USA: NDAA und FEMA – Vorbereitung auf Kollaps? Einige Nachrichten im Zusammenhang

Hinterlasse einen Kommentar

2. April 2012 von UBasser


Eine kleine Auswahl zusammenpassender Nachrichten:

USA: NDAA und FEMA – Vorbereitung auf Kollaps?

Der NDAA gibt dem US-Militär die Befugnis, US-Bürger auf der ganzen Welt gefangen zu nehmen. Die FEMA hat bereits über 800 sogenannte FEMA-Camps errichtet und mehrere Millionen Plastik-Särge bestellt. Die FEMA-Verordnungen geben den Behörden das Recht, die USA in eine Art Nord-Korea zu verwandeln.

Noch immer haben die amerikanischen Bürger nicht realisiert, welches die Auswirkungen des Gesetzes sind, das Präsident Obama noch flugs am 31. Dezember 2011 unterzeichnet hat. Es ist der National Defence Authorization Act, kurz und unverfänglich NDAA genannt. Der NDAA gibt dem US-Militär nämlich die Befugnis, US-Bürger auf der ganzen Welt gefangen zu nehmen und ohne Gerichtsverfahren gefangen zu halten. Zudem ist das US-Militär nunmehr auch befugt, alle Personen festzunehmen, die verdächtigt werden, die nationale Sicherheit der USA zu gefährden und diese an einem geheimen Ort (!) ohne Anspruch auf einen gesetzlichen Verteidiger (!) auf unbegrenzte Zeit festzuhalten. Gegen eine solche Person muss nicht einmal Anklage erhoben werden.

Wenig wird +ber die Federal Emergency Management Agency (FEMA) berichtet. Das Thema wird in den USA bewusst (Wahlen?) totgeschwiegen. Dabei gäbe es viele beängstigende Fakten zu berichten. Unglaublich, aber Tatsache: die FEMA hat bereits über 800 sogenannte FEMA-Camps – hinter dem unverfänglichen Namen verbirgt sich schlichtweg die amerikanische Version von Konzentrationslagern – fertiggestellt. Eine weitere Aktion von FEMA: sie hat bereits mehrere Millionen Plastiksärge bestellt und lässt sie auf die Lager verteilen. „Bereit sein ist alles“ stellt ein Verantwortlicher lakonisch fest.

FEMA ist dem US-Heimatschutzministerium unterstellt. Interessant sind die Ausführungsbestimmungen, die bereits zu den Erlassen beschlossen wurden. Im Detail liegt die Dramatik. So hat es für die Umsetzung der Internierungspläne bereits folgende exekutiven Anordnungen aktiviert:

  • Anordnung 10995: Beschlagnahme aller Kommunikationsmedien der USA;
  • Anordnung 10997: Abschaltung der Stromversorgung und Beschlagnahme aller Brennstoffe;
  • Anordnung 10999: Beschlagnahme aller Transportmittel;
  • Anordnung 11000: Einzug der gesamten US-Bevölkerung in Arbeitsgruppen und der Bundesaufsichtsbehörde und wenn nötig unter Teilung der Familien gemäss den Plänen der US-Regierung;
  • Anordnung 11001: Beschlagnahme aller Gesundheits-, Erziehungs- und Fürsorgemittel;
  • Anordnung 11003: Beschlagnahme aller Flughäfen und Flugzeuge;
  • Anordnung 11004: Beschlagnahme aller Häuser und Finanzvollmachten, um Zwangsumsiedlungen zu ermöglichen;
  • Anordnung 11005: Beschlagnahme aller Eisenbahnlinien, aller inländischen Wasserwege und Vorratseinrichtungen;
  • Anordnung 12656: der nationale Sicherheitsrat hat das Recht, über notwendige Notstandsvollmachten zu entscheiden, so Verstärkung der inneren Überwachung, die Trennung von Gemeinden, Einschränkung der Bewegungsfreiheit für Einzelpersonen und Gruppen, Einsatz der Nationalgarde, um die Anordnungen mit Gewalt durchzusetzen.

Es gibt insgesamt mehrere hundert Anordnungen, die sofort angewendet werden können. Amerika: Land der unbegrenzten Freiheit(en)..?

Golfstaaten zahlen Assad-Gegnern 100 Mio. Dollar

Kämpfer der Freien Syrischen Armee: Sie sollen in den nächsten Monaten enorme Finanzhilfen erhalten

Syrische Aufständische können mit umfangreichen Finanzhilfen rechnen. Saudi-Arabien, Katar und die Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützen die Bewaffnung der Rebellen mit Millionenbeträgen.

[…]

Nach Angaben der „New York Times“ stammt das Geld zum größten Teil aus Saudi-Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Saudi-Arabien tritt für die Bewaffnung der syrischen Opposition ein, konnte sich bislang damit auf internationaler Bühne aber nicht durchsetzen.

Es fließe bereits Geld an die Kämpfer, sagte Al-Drobi. 500.000 Dollar allein in der vergangenen Woche auf „einem Weg, den ich jetzt nicht offenlegen kann“.

[…]

Anti-syrische Sitzung in Istanbul

Vertreter von mehr als 70 Staaten und internationalen Organisationen nahmen am Sonntag (1.4.2012) an der anti-syrischen Sitzung genannt Treffen „der Freunde Syriens“ in Istanbul teil.

Ziel dieses Treffens ist, die syrischen Oppositionsgruppen zu koordinieren und eine eventuelle Militärintervention in Syrien zu besprechen.
Zu dem Treffen der Kontaktgruppe der „Freunde Syriens“ werden unter anderen die Außenminister der USA, Frankreichs, Englands und Deutschlands erwartet. „Eine politische Lösung ist aus unserer Sicht immer noch möglich“, sagte Westerwelle am Samstagabend in Istanbul. Wichtig sei dabei, dass der Druck auf die Regierung von Präsident Baschar al-Assad weiter erhöht werde, auch von Russland und China. Der Friedensplan des Sondergesandten Kofi Annan müsse eine echte Chance erhalten, betonte Westerwelle.
Nach Gesprächen in Damaskus, Moskau und Peking will Annan auch mit Iran und Saudi-Arabien verhandeln. Der Sondergesandte von UN und Arabischer Liga werde in Kürze Teheran und Riad besuchen, um mit deren Regierungen die Wege zur Beilegung der Krise in Syrien zu untersuchen, kündigte sein Sprecher Ahmad Fawzi an.
Bereits am 24. Februar fand eine ähnliche Sitzung der so genannten Kontaktgruppe der „Freunde Syriens“ in Tunesien statt.

Syrien: Was uns die westlichen Medien verschweigen – Ethnische Säuberungen gegen Christen

In der umkämpften syrischen Stadt Homs geraten Christen zunehmend unter Druck. Einem Bericht der „Christian Post“ (Washington) zufolge haben militante Islamisten einen Großteil der Christen bereits aus der Stadt vertrieben. Vertreter der syrisch-orthodoxen Kirche sprechen sogar von „anhaltenden ethnischen Säuberungen“.

Verantwortlich dafür sei die radikal-islamische „al-Faruk-Brigade“, die auch Kontakte zum Terrornetzwerk al-Quaida unterhalte. Ihre Mitglieder hätten schätzungsweise bereits 90 Prozent der Christen aus Homs vertrieben. Sie seien von Haus zu Haus gezogen und hätten Christen gezwungen, ihre Wohnungen zu verlassen.

Berichterstattung über Syrien im Westen verzerrt

Es mehren sich die Signale einer zunehmenden religiösen Radikalisierung, wie auch AsiaNews berichtet. Die von AsiaNews kontaktierten Quellen zeichnen ein Bild, das sich deutlich von der allgemeinen Medienberichterstattung unterscheidet.
„In Homs wurden zwei junge Männer ermordet. Beide Familienväter. Und zwar nicht von der Armee. Ihre einzige Schuld bestand darin, daß sie sich nicht an dem von den Rebellen verhängten Totalboykott beteiligten. Was taten sie? Sie gingen zur Bäckerei, um Brot für sich und auch für jene zu holen, die nicht den Mut dazu hatten. Andere wurden von den Rebellen erschossen, weil sie zur Arbeit gingen.“ Die Opposition und Staaten der arabischen Liga fordern den Rückzug der Armee. Die von AsiaNews zitierten Quellen versichern hingegen, daß es nur dem Schutz der Armee zu danken sei, daß sich die Menschen noch einigermaßen frei bewegen könnten.

[…]

Aufgedeckt – Die Schauspieler von Syrien

Die syrischen Aktivisten verfügen über ein vorzügliches Schauspieltalent. Sie nutzen es auch tagtäglich, um die westliche Presse über den derzeitigen Zustand in Syrien zu „informieren“. Diese übernehmen die manipulierten Szenen teilweise blind. Als besonders begabter Laiendarsteller tut sich hierbei Khaled Abu Salah hervor. Mal ist er Reporter, mal einfacher Bürger, zwischendurch gibt er sich des öfteren als Schwerverletzter aus. Einige Zeit war er der Superstar der westlichen Medien. Nun hat er es mit seinem Aktivismus leider ein wenig übertrieben, wodurch sogar unsere vertrottelten Mainstream-Sender auf ihn aufmerksam wurden beziehungsweise zähneknirschend eingestehen mussten, dass mit dem Kerl irgendwas nicht stimmt.

Des Weiteren beinhaltet das folgende Video ein Gruppe von Rebellen die sich mit roter Farbe beschmieren und sich dann in Stellung bringen um ein angebliches Massaker vorzutäuschen sowie einen Al-Jazeera Reporter der auch ganz gerne mal den Rebellen mimt.

Einige Gründe, warum Syrien unbedingt in die Hände der westlichen Welt, also dem Zionisten fallen muss!

Die Wahrheit über Syrien – Univ. Prof. Dr. Günter Meyer im Bayern2-Interview

Der Orientexperte der Uni-Mainz Prof. Meyer erzählt uns im Radiosender Bayern2 was derzeit wirklich in Syrien abgeht. Die Medien berichten völlig falsch und voreingenommen. Sie stellen die Situation in Syrien so dar, als würde Assads Armee auf harmlose, friedliche Demonstranten schießen. Das stimmt einfach nicht. Die Demonstranten bestehen zum Großteil aus Terroristen, die vielmehr Tote zu verbuchen haben als die syrische Armee.  Es geht den westlichen Mächten vor allem darum, die Achse Iran-Syrien-Hisbollah auszuschalten. Er berichtet ebenfalls, dass aus Libyen 600 Mujahedin eingeflogen wurden. Dies wurde von der CIA initiiert um einen Bürgerkrieg zu forcieren und Syrien zu schwächen. Er erwähnt auch, dass der Großteil des syrischen Volks hinter Assad steht, wie aus einer Umfrage aus Katar ! (verbündeter der USA und schon in Libyen Unterstützer der Rebellen) hervorgeht.

Quellen:

http://www.welt.de

http://www.mmnews.de

german.irib.ir

medien-luegen.blogspot.de

Kommentar: Wir wissen, nichts passiert zufällig. Alles ist geplant, nichts wird dem Zufall überlassen. Denkfabriken in der westlichen Welt spielen jedes Szenario durch… Verschwörungstheorien? Keinesfalls! Nach wie vor ist der Plan in der Umsetzung einer „Neuen Weltordnung“ gültig und schreitet massiv voran (siehe Meldung über USA). Es geht dabei nicht nur um die Sicherung von Ressourcen, es geht dabei auch nicht nur ausschließlich um die Durchsetzung von Demokratie – denn das ist Letztenendes gar eine große Lüge! Es geht um die Vernichtung der Völker! Dem alten Europa soll dabei seine Macht gebrochen werden. Multikulti ist angesagt, damit man die alten Völker Europas destabilisiert, damit der Machtzentrale sich nach Israel verschiebt (nicht umsonst rüstet sich Israel mit 300 Atomsprengköpfen auf! ). Die Helfershelfer, hier an vorderster Front die BRD, belügen und betrügen die deutschen Völker, damit auch der Plan endlich umgesetzt werden kann. Die Menschen einschwören zum Krieg, Lügengeschichten über den Mainstream verbreiten, Menschen politisch der Freiheit berauben, Erpressung anderer europäischer Völker, z. B. Griechenland, usw …die BRD ist der Lakai der USA und Israels!!!

Notwendig ist es aber auch bestimmte Länder als geostrategische Punkte in der Hand zu haben. Syrien ist eindeutig so ein Punkt, der Russland damit gefährlich werden könnte, aber nicht nur das – mit Syrien kann man den gesamten Nahen Osten destabilisieren. Libyen musste eindeutig eher bekämpft werden, nicht nur wegen des Erdöls, das ist nur die angenehme Seite bei dem Spiel, sonders deswegen, weil  eine Regierung es wagte, die Dollar-Dominanz für Afrika in Frage zu stellen, und sich dabei noch als autarker Staat zu getrauen, eine Versorgung von Afrikas als Ziel darzustellen. Und nicht zuletzt Gaddafis ehrgeiziges Projekt der Begrünung der Wüste entgegen zu treten!

Es geht ganz gezielt um die Schwächung der Völker – besonders in Europa durch Multikulti und in anderen Gebieten durch extreme Islamisierung, wogegen Grundsätzlich die beiden Staaten: Libyen und Syrien standen.

Wer Multikulti hier in Europa, in der BRD als gut heißen möchte, hat weder einen Respekt vor dem eigenen Volk noch vor den ausländischen Bürgern! zionistenIch würde sagen, jene haben nicht „alle Tassen im Schrank“! Mit extrem faschistischen Methoden wird hier in der BRD den Ausländern irgendeine „Integration“ aufgedrückt. Man raubt den Ausländern ihre Identität, in dem man sie zwingt, die Sprache zu lernen, in dem man ihnen soziale Leistungen in den Hals wirft, in dem man ihnen gestattet ihre „Tempel“ auf deutschen Boden zu errichten! Das alles schürt im eigenen Volk die Antiphatie, es gesellen sich pro und contra im eigenen Volk, und bei den Ausländern kommt der Gedanke auf: Wir dürfen alles – und das vielleicht noch im Namen ihres Gottes! Der Kampf der Völker beginnt im eigenen Land!!! Perfekt umgesetzt: Teile und Herrsche!!! Somit sind die Weichen bei einer Eskalation in der BRD gestellt, wenn es einen Angriff auf die Heimatländer der hier lebenden Ausländer geben wird! Bei einer kriegerischen Auseinandersetzung wird es immer Verbrechen geben! So trägt man den Krieg auch hier her!

Wir alle müssen uns im Klaren sein, dass das Spiel um die Vernichtung der Völker gerade erst begonnen hat, der 1. und 2. Weltkrieg war hingegen nur das Vorspiel! Jetzt sind die europäischen Völker bereits gespalten – in rechts und links, in Ausländer und Inländer, in Christen und Muslime. Ist doch gut so – nun hat die Machtelite eine leichtes Spiel!

Und wenn sich irgendeiner einbildet, uns sollte es egal sein, was im nahen Osten, in Nord- und Zentralafrika passiert, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Derjenige sollte unbedingt weiter ARD und ZDF konsumieren…denn wir brauchen auch „Kanonenfutter“ – sozusagen die Deppen, die zuerst ins Gras beißen! 

Ubasser

Kommentare werden moderiert. Freischaltung kann auch Tage dauern. Bitte nicht nachfragen, es wird alles veröffentlicht!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Archiv

Zugriffe gesamt

  • 4.159.564 Zugriffe

Deutsche Flagge

Die wahre deutsche Flagge!

Archiv

Zugriffe gesamt

  • 4.159.564 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: