Obama: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“

47

24. März 2013 von UBasser


Um Skeptikern und Zweiflern oder jenen Leuten, die das Gegenteil beweisen wollen, sei gesagt, daß sämtliche hier aufgeführte Punkte nicht zu widerlegen sind! Dafür genügt es bereits, wenn man mit offenen Augen durchs Land geht! Natürlich kann jeder sagen, so wäre es nicht; es sei nicht wahr, aber wer sich im juristischen Sinne mit der Gesamtsituation beschäftigen möchte, wird nach ein paar Stunden oder Tagen Studium begreifen, das dem so ist, wie hier geschildert.

Zunächst ist es mir egal, ob dieser Blog RECHTS-LINKS-OBEN oder UNTEN ist, hier werden Themen behandelt, welche ein ersichtliches Erklärungs- und Aufklärungspotential bedürfen. Alles was hier geschrieben steht, ist auch mit Quellen belegt und man bemüht sich, auch jedes Ereignis ins rechte Licht, bzw. in den richtigen Kontext zu stellen. Oftmals wird von Fakten gesprochen, die nicht widerlegbar sind, jedoch die Gewichtung der Sache und den direkten Zusammenhang nicht erklärend in die Öffentlichkeit getragen. So schreiben nur Lügner Geschichte.

Es ist relativ einfach, mit Tatsachen trotzdem Lügen zu erzählen.

Sie sehen auf der linken Seite die Fahne des Deutschen Reiches. Es ist die Fahne für ein Land, dessen unsere Vorfahren ihren Eid sprachen und ihr Leben dafür ließen. Sie seien geehrt! In keinem Land der Welt wird so auf die Vorfahren gespuckt und sie als Bösewichter hingestellt, wie es in der BRD der Fall ist. In jedem anderen Land würde man solch ein Verhalten tadeln, wenn nicht gar bestrafen! Respekt ist das wichtigste, was Menschen untereinander leben läßt! Jeder sollte sich einmal Gedanken darüber machen, ob er denn heute leben würde, wenn es unsere Ahnen nicht gegeben hätte, oder sie erfahren würden, welche häßliche Gesellschaft aus ihnen geworden ist. Da hätte sich manch ein Ahne bei der Fortpflanzung bestimmt zurück gehalten. Wir haben Blut in den Adern fließen, welches tausende Generationen alt ist – diese Verantwortung wird uns keiner nehmen! Verhalten wir uns dementsprechend!

Ubasser

Obama sagte bei einem Besuch auf der Ramstein Air Base zu seinen Soldaten:

„Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“ (bis 2099)

"Deutschland ist ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben."

„Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.“
The Spectator 1959

Deutschland – besetztes Land

Warum sind die Deutschen so sonderbar? Seit einigen Jahren bereits stelle ich mir diese Frage. Die Antwort ist meines Erachtens: Die Deutschen haben eine Besetztenmentalität. Das ist der Schlüssel zum Verständnis und erklärt zum Beispiel,

– warum die deutsche Regierung ihre Außen-, aber auch ihre Innenpolitik gemäß den Wünschen anderer Länder führt,

– warum Deutschland als führendes europäisches Land keine Atomwaffen besitzt, obwohl es seit Jahrzehnten Nuklearstrom erzeugt,

– warum der größte Teil der deutschen Goldreserven so lange nach dem Kalten Krieg noch immer nicht bei der Bundesbank lagert, sondern im Besitz der Federal Reserve Bank in Manhattan ist (es ist sowieso unklar, warum das Gold nach Amerika verschickt wurde, da die Schweiz als neutraler Nachbar besser geeignet gewesen wäre),

– warum heute, 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs und 23 Jahre nach Ende des Kalten Krieges, Deutschland noch immer 56.000 amerikanische Soldaten und 22.000 britische Soldaten beherbergt,

– warum die Deutschen Öl und Gas aus der Nordsee kaufen müssen, das ihnen eigentlich selber gehört,

– warum es keine deutsche Leitkultur geben darf,

– warum der amerikanische Einfluß, etwa was Sprache, Musik oder Bräuche angeht, in Deutschland so stark ist wie bei keiner anderen Kulturnation,

– warum die Deutschen es nicht wagen, Kinder in die Welt zu setzen.

Zuerst der Wille der anderen

Deutschland trägt die Züge eines besetzten Landes, dessen Zukunft von nichtdeutschen Interessen bestimmt wird. Alle anderen europäischen Länder – alle anderen Länder überhaupt – betreiben Politik im nationalen Sinn, mal besser, mal schlechter. Es gibt Verträge zwischen Staaten, Handel und Wandel, Austausch jeder Art und traditionelle Freundschaften, die Wirtschaft und Politik bestimmen, aber am Ende werden die Entscheidungen zugunsten der eigenen Nation getroffen.

Nicht so in Deutschland. Für Deutschland kommt zuallererst der Wille der anderen. Man ist besorgt um die Militärstützpunkte der USA, um die Interessen der französischen Wirtschaft (Leunawerke!); um ausreichende finanzielle Unterstützung der EU, um die Gefühle Polens, obwohl es auf polnischer Seite eigentlich immer kocht und in Warschau ein Hitler-Vergleich den anderen jagt. Man schickt im Rahmen der NATO Truppen unter Führung oder im Dienste Amerikas nach Afghanistan. Deutsche Soldaten sollen im Kongo eingesetzt werden. Und um Israel noch einen Gefallen zu tun und den Zentralrat der Juden günstig zu stimmen, werden atomwaffenfähige U-Boote verschenkt.

Typische Titelzeilen deutscher Tageszeitungen lauten (hier am Beispiel einiger Ausgaben von „Die Welt“):

„Keiner kann sagen, er habe nichts gewußt – Die Deutschen und die Judenverfolgung“

„Kein Opfer, kein Name darf vergessen werden“

„Sie wußten und sie wollten – Was man den Juden antat, geschah mit Fanfaren“

„Auschwitz bleibt deutsch“

Flucht nach innen oder Nichtigkeit

Und Anetta Kahane verbreitet unter der Überschrift „Die Geschichte nie aufgearbeitet“ ihre Theorie: „In der DDR hat es nie eine Geschichtsaufarbeitung gegeben. Der Holocaust ist allenfalls ideologisch abgehandelt worden. Man hat das Volk exkulpiert…“

Tatsächlich ist es umgekehrt: Man hat der BRD-Bevölkerung ewige Schuld eingeredet und aufgebürdet. Die Mitteldeutschen hingegen haben eher die Möglichkeit, die Welt unvoreingenommen zu sehen. Aber diese Feststellung hätte Frau Kahane in ihrer Eigenschaft als Stiftungsvorsitzende nicht gedient.

Die deutsche Seele ist nach wie vor besetztes Gebiet. Entweder verkriecht sich der Deutsche noch weiter auf seiner Flucht nach innen. Oder er ergibt sich völlig der Nichtigkeit. Was für eine Zukunft hat ein Mensch, dessen Regierung, Medien und Prominente sich gegen seine Interessen stellen? Deutsche, werft das Joch ab!

Gerard Menuhin

Deutschland: Ein noch immer besetztes Land

In keinem anderen fremden Land haben die USA so viele Soldaten stationiert wie in Deutschland. Daran hat sich seit dem vor mehr als zwanzig Jahren zu Ende gegangenen Kalten Krieg nichts geändert. Von den rund 720 außerhalb der USA liegenden größeren Stützpunkten der US-Armee und anderer regierungsnaher Stellen befinden sich 235 in Deutschland, 123 in Japan und 87 in Südkorea. Von den etwa 136.000 dauerhaft in Übersee stationierten US-Soldaten halten sich mit mehr als 50.000 die meisten ebenfalls in Deutschland auf. Neben den Soldaten sind hierzulande noch etwa 8.500 „US-Zivilpersonen“ und mehr als 30.000 „Andere“ tätig. Unter den letztgenannten dürften Mitarbeiter der zahlreichen US-Geheim- und -Nachrichtendienste sowie „Söldner“ privater Sicherheitsunternehmen das mit Abstand größte Kontingent stellen.

In Stuttgart-Vaihingen befindet sich das Europäische Kommando (EUCOM) der US-Streitkräfte, das von Westeuropa bis zum Ural und in einem Teil des Nahen und Mittleren Ostens für alle militärischen Aktivitäten der US-Streitkräfte verantwortlich ist. Ein weiteres Einsatzführungskommando ist in Stuttgart-Möhringen stationiert. Von dort aus werden Einsätze der US-Streitkräfte auf dem afrikanischen Kontinent gelenkt und überwacht. Im rheinland-pfälzischen Ramstein liegt schließlich eine der weltweit wichtigsten Basen der US-Luftwaffe, sie ist das größte Luftdrehkreuz der US-Streitkräfte außerhalb der USA und war z.B. für die US-Einsätze im Irak und in Afghanistan von entscheidender Bedeutung.

Die rechtlichen Grundlagen für diese ausgeprägte US-Präsenz auf deutschem Boden sind unter anderem das NATO-Truppenstatut von 1951, der „Aufenthaltsvertrag“ von 1954 sowie ein 1959 geschlossenes Zusatzabkommen zum Truppenstatut. Die Abkommen, die rein theoretisch von der deutschen Regierung gekündigt werden könnten, schränken die Souveränität der Bundesregierung immer dann erheblich ein, wenn es um die Aktivitäten und Vorrechte der US-Streitkräfte geht. Sie genießen eine ungehinderte Bewegungsfreiheit, dürfen Straßen, (öffentliche) Gebäude und Truppenübungsplätze unentgeltlich nutzen und sind u.a. von sämtlichen Kosten freigestellt, die bei der Behebung von Manöverschäden entstehen.

Die US-Flugbewegungen über Deutschland unterliegen keiner Kontrolle durch Bundesbehörden und dürfen auch nicht aufgezeichnet werden. Weil die US-Maschinen in den alten Bundesländern jederzeit und überall landen dürfen, werden zivile deutsche Flughäfen nach wie vor als Drehscheiben für US-Militärtransporte in die weltweiten Krisengebiete genutzt. Und letztendlich hat die Bundesrepublik Deutschland auf die Zuständigkeit ihrer Rechtsprechung bei sämtlichen Verfehlungen und strafbaren Handlungen verzichtet, die von US-Truppen und deren zivilem Gefolge in Deutschland begangen werden!

Deutschland stellt sich damit auch weiterhin als ein besetztes Land dar, das alle Kosten der Stationierung der ausländischen Truppen trägt und in diesem Zusammenhang nichts zu sagen hat!

© Vertrauliche Mitteilungen

Auszug aus den wöchentlich erscheinenden Infoblatt Vertrauliche Mitteilungen – aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 3958

Politologe Alexander Dugin: Deutschland ist ein besetztes Land

Deutschland ist ein besetztes, ein fremdbestimmtes Land. Die US-Amerikaner üben die Kontrolle aus. Die deutsche politische Elite ist nicht frei. Die Konsequenz: Berlin kann nicht so handeln, wie es in dieser Situation eigentlich zum Wohle des Landes handeln müßte.

Momentan wird Deutschland gegen seine eigene Interessen regiert. Wir Russen können den Deutschen helfen, indem wir die Situation Berlins besser verstehen und darauf hinarbeiten, daß wir beispielsweise deutsch-russische Netzwerke auf verschiedenen Ebene bilden. Wir können mit verschiedenen Gruppen in der Bundesrepublik zusammenarbeiten, unsere kulturellen Beziehungen vertiefen.

Ich glaube fest daran, daß es ein Deutschland geben wird, welches ein freies, starkes und selbstbestimmtes Land in Europa ist und eine wichtige Vermittlerrolle zwischen Ost und West einnehmen kann. Die derzeitige Rolle der Vasallen (Diener, Knecht, Lakai) für Brüssel und Washington kann nicht Deutschlands Schicksal sein.

 

Quelle: ZUERST Deutsches Nachrichtenmagazin Nr. 10/2012 – Seite 19

Quelle: Deutsche Pressestelle für Völkerrechte und Menschenrechte (DPVM)

..

Ubasser

47 Kommentare zu “Obama: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“

  1. […] Also, liebe Leserschaft, trauen sie den deutschen Polit-Lumpen kein Wort mehr, solange die gebückte Haltung immer noch eingenommen wird. Deutschland ist besetzt – und es wird so bleiben! […]

  2. ano.nym sagt:

    Was ist jetzt die ursprüngliche Quelle das Obama in Rammstein, „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“ gesagt hat?

  3. […] Wie bitte? Was gibt diese umnachtete Person Obama von sich? Rußland möge sich an die internationalen Regeln halten? Wie war das doch gleich? Seit Ende des vergangenen Jahres appelliert Rußland (Putin/Lawrow) an den Westen, man möge sich zusammensetzen und nach Wegen suchen, um eine mögliche Gewalteskalation in der Ukraine zu verhindern! Kein einziges Mal hat der Ami/die EU oder die Machtjuden je einen Gedanken daran verschwendet, die Gewalteskalation aufzuhalten, nein, diese Idioten haben sie noch befeuert, in dem sie ihre Marionetten auf den Maidan schickten, um das Volk richtig aufzustacheln! Danach haben sie gar eine Art “Gladio” inszeniert um buchstäblich das “Faß zum überlaufen” zu bringen. Die Scheinheiligkeit dieses Negers ist schon was besonderes. Hinzu kommt, daß sich die Merkel-Regierung genauso verhält, ach was sage ich, sie stecken alle gemeinsam im Arsch der Amis und Juden. Außerdem ist die BRD doch immer noch besetztes Land, das hat uns doch dieser Neger bereits vor 4 J… […]

  4. Tobi sagt:

    „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben.“
    Wo kriege ich eine Quellenangabe her? Hat jemand ein Video, oder ein reelen Link?

    • UBasser sagt:

      Meines Erachtens stand dieser Beitrag in der „Deutschen Militärzeitschrift“.

      • Tobi sagt:

        Naja, auch diese Zeitschrift wird als „Rechts“ eingestuft. Von daher als Zitatträger eher ungeeignet.

        • Wahr-Sager sagt:

          Aha. Demnach gibt ein Magazin, das als „links“ eingestuft wird, natürlich nichts als die Wahrheit wieder.

          Wie einfach die Welt doch sein kann…

        • Tobi sagt:

          Mir mußt du das nicht sagen. Die ordentlichen Demokraten sehen das so.

        • Wahr-Sager sagt:

          „Ordentliche Demokraten“ – muahaha. Oder meinst du Dämonkröten?

        • Tobi sagt:

          Oder so. Demokrat. Eigentlich ein Schimpfwort. 😉

          DPVM scheint die einzige zu sein, die Ansprüche auf das Zitat erhebt. Erstaunlich nur, das es in keiner anderen Quelle zu finden ist. Nur in welchen, die als rächts eingestuft werden.

        • Wahr-Sager sagt:

          Naja, und wenn Obama das nicht wörtlich gesagt hat – so what? Dass Deutschland besetzt ist, haben auf jeden Fall schon Wolfgang Schäuble, Xavier Naidoo und Gregor Gysi gesagt. Die pöhsen Rechten wissen das aber schon seit etlichen Jahren.

        • Tobi sagt:

          Xavier Naidoo?
          Wo und wann hat er das gesagt? Und natürlich muß ein
          Zitat wörtlich übernommen werden, sonst kann man es nicht zitieren.

        • Enrico, Pauser sagt:

          @Tobi
          deine gürtelbschlaufte Hosenträgermentalität, geht mir auf die Eier!!!

          Schau doch neinfach selber in deine Kugel—> wer suchet, der findet!

        • Tobi sagt:

          Tja, wer ungeprüft „Zitate“ einstellt macht sich unglaubwürdig. Von daher ……

    • Skeptiker sagt:

      @Tobi

      DEUTSCHE PRESSESTELLE FÜR VÖLKERRECHTE UND MENSCHENRECHTE
      Obama: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“

      http://dpvm.me/besetztes-land.html

      Gruß Skeptiker

  5. sille sagt:

    Ich habe in der schule (1982-1992) gelernt, das Sozialismus eine Verschmelzung von Politik und Wirtschaft ist. Wo leben wir jetzt? Große Konzerne werden subventioniert. Und genau diese, weisen der Politik die Richtung!

    • Skeptiker sagt:

      @sille

      “Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.” The Spectator 1959

      Deutschland ? besetztes Land
      Warum sind die Deutschen so sonderbar? Seit einigen Jahren bereits stelle ich mir diese Frage. Die Antwort ist meines Erachtens: Die Deutschen haben eine Besetztenmentalität. Das ist der Schlüssel zum Verständnis und erklärt zum Beispiel,
      ? warum die deutsche Regierung ihre Außen-, aber auch ihre Innenpolitik gemäß den Wünschen anderer Länder führt,
      ? warum Deutschland als führendes europäisches Land keine Atomwaffen besitzt, obwohl es seit Jahrzehnten Nuklearstrom erzeugt,
      ? warum der größte Teil der deutschen Goldreserven so lange nach dem Kalten Krieg noch immer nicht bei der Bundesbank lagert, sondern im Besitz der Federal Reserve Bank in Manhattan ist (es ist sowieso unklar, warum das Gold nach Amerika verschickt wurde, da die Schweiz als neutraler Nachbar besser geeignet gewesen wäre),
      ? warum heute, 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs und 16 Jahre nach Ende des Kalten Krieges, Deutschland noch immer 56.000 amerikanische Soldaten und 22.000 britische Soldaten beherbergt,
      ? warum die Deutschen Öl und Gas aus der Nordsee kaufen müssen, das ihnen eigentlich selber gehören müsste,
      ? warum es keine deutsche Leitkultur geben darf,
      ? warum der amerikanische Einfluss, etwa was Sprache, Musik oder Bräuche angeht, in Deutschland so stark ist wie bei keiner anderen Kulturnation,
      ? warum die Deutschen es nicht wagen, Kinder in die Welt zu setzen.

      Hier alles:
      http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/08/27/politische-dummheit-kann-man-lernen-man-braucht-nur-deutsche-schulen-zu-besuchen/

      Gruß Skeptiker

  6. Michael Gregus sagt:

    Ich bin nach 1945 geboren – und schulde der Welt einen scheiß

    • Kint sagt:

      Stimmt.

      Und trotzdem werden die Schulden eingetrieben, trotzdem Europa auf den Kopf gestellt.
      http://www.welt.de/politik/ausland/article121581278/Barroso-fordert-mehr-deutsches-Engagement.html s. auch H. Schmidt, EU-Verheugen und wie sie alle heißen. Ein alternativloser Plan, mit irrsinniger Begründung.

      Wer das nicht schluckt als Begründung für einen anderen Staat, wird nationalistischer Antieuropäer genannt (Schmidt und Konsorten) oder gleich Nazi (Wolfssohn). Die so erzeugte Angst reicht für die meisten.

      Natürlich gibt es einen kühl durchdachten Plan, wie immer in der Politik, wie es Juncker auch andeutet. Natürlich stochern sie nicht wie zufällig im Nebel, sind sie auch nicht alle zugleich, und das schon seit Jahrzehnten, verrückt geworden. Sie legen ihre Absichten bloß nicht offen, nennen nicht Ross und Reiter. Und speisen die Leute mit solchem Schmarrn ab und glauben, die sind schon mehrheitlich so verblödet bzw. ausreichend verängstigt, ihnen das abzunehmen.

      Stellen sich nur 2 Fragen. Für wen? Machen die Menschen das mit?

  7. Du kannst mich mal......abhören! sagt:

    Diese angebliche Souveränität unseres Staates geht grade mit der Reaktion unserer BK in Bezug auf die Abhörung und dieses Whistleblower’s den Bach runter.
    Also was wird gemacht? – Wegignorieren und weiter machen!
    ….hat ja anscheinend jahrelangen Erfolg gebracht, also warum nicht weiter so?
    Was soll man auch machen, wenn ein GG von den Besatzern ausgearbeitet wurde?

    …ach leck mich, ich könnt kotzen!

  8. Aufklärung des Status „Staatlos in der BRD / EU“
    Onlinepräsentationen … zum Durchklicken und DURCHBLICKEN

    http://operation146.de/praesentationen.html

  9. Roman Braun sagt:

    Schwachsinn was hier propagiert wird. Kaum etwas davon hat Hand und Fuß

  10. Gabriele Altstoetter sagt:

    ich bin glücklicherweise nachkriegsgeneration, 1957 geboren. wurde auch in der schule zu schuldgefühlen erzogen ! ich war das doch gar nicht !!! mein grossvater, reichsgerichtsratspräsident in leipzig, hat auch nix gemacht. aber die konförderierten haben ihn für 7 j eingelocht. aber es ist langsam an der zeit mit den schuldgefühlen aufzuhören. diejenigen, die da mitgespielt haben, sind fast alle tot !!! klar. sowas darf sich NIEMALS wiederholen. weder in D noch irgendwo auf der welt. aber es gibt genügend beispiele von völkermord wo wir D NICHT involviert sind. der grösste kriegstreiber sind die USA. ist so. punkt.

    und, ich lebe in Nürnberg, der Nazi-Stadt ! ich könnte kotzen, wenn manche alle bauwerke aus DER zeit niederreissen möchten. was bitte können die dafür ??? nix. und ich mag die Steintribühne und den rundbau am Dutzenteich.

    genauso könnte man doch fordern, dass das Colosseum in Rom abgerissen wird wegen der Christenverfolgung ! da wird mit verschiedenen messlatten gespielt.

    mich kotzt nur an, dass man immer noch die Deutschen verantwortlich macht für alles mögliche. und, ehrlich gesagt, wenn wir die technischen möglichkeiten haben… warum tun wir nicht das, was die anderen tun ? aus übertriebenen pazifismus ???

    wie gesagt. ich bin nachkriegs-kind. kriegsende war 1945. heute haben wir 2013…

    ich hatte einen nahen verwandten, jude. der hat seine gesamte familie durch adolf verloren und ist trotzdem der freundlichste und netteste mensch geblieben den ich jemals kannte. seine güte kannte keine grenzen… und meine beste freundin ist auch jüdin… wie ihre eltern und der bruder auch… auch sie sind nett und freundlich…

    soll doch der Obama reden und schreiben was er möchte ! wenn wir Deutschen uns endlich mal besinnen und Kontra geben… dann wird schnell schluss damit sein. und ich meine das deutsche volk und nicht diese sogenannte „Kanzlerin“ die nur allen nach dem mund redet und selber nix hinkriegt. und unsere steuergelder in alle länder transferiert. und der EU immer mehr und mehr freiheiten zulässt.

    • Germania2013 sagt:

      Die Dame leidet auch an Realitätsverlust. Ihr sogenanntes „Volk“ hat die Kanzlerin gewählt. Tut mir ja leid, wenns weh tut, aber das ist die Realität. Erstaunlich, wie schizophren Deutsche sind. Ist das auch Teil der Krankheit? Und dann noch 37 mal den Daumen nach oben! Alles Kranke, sogar hier!!!!

      • OstPreussen sagt:

        Die „Dame“ hat einen kompletten Dachschaden-bei der regnet es in Strömen rein…
        „…naher Verwandter, Jude…blabla, herzensguter Mensch-gesamte Familie durch „adolf“ verloren(!!!)…nett, Güte ohne Grenzen, blabla! Beste Freundin Jüdin-nett und freundlich-HAHAHA…die Palästinenser u.v.m. können Volkslieder davon singen-bezahlen tun wir eh alles!“
        Dann wurde „angeblich“ Ihr Großvater für 7Jahre von „Denen“ eingelocht…WIE BITTE? HAT DIE ALTE NE F*#ZE auf DEM KOPF???! JA, MuSS die haben-DIE kann NICHT ganz DICHT sein>>>ERGO, Germania, Du hast Recht, die ganzen geistesgestörten DummDeutschDrämels „Daumenhoch“ können, wollen nicht lesen und kapieren tun die eh NÜX mehr-schizophren ist da noch gelinde auszerdrückt von Dir…
        Aber, alles macht nix. Hier tummeln ungestört eh wieder reichhaltig Desinformanten umher.
        Es geht weiter den Bach runter-ganz nach Fahrplan…

        • Germania2013 sagt:

          Die Schizophrenie merkt man spätestens dann, wenn sie sich von der „Kanzlerin“ und den bekannten Politikdarstellern distanzieren. Nein, nicht nie, … die haben wir nie gewählt… nein, wir waren es nicht… das müssen andere gewesen sein *verschämtumsichguck*

          Und dann dieses andere, dieses „ich bin Nachkriegskindgelaber“, das finde ich noch viel schlimmer. Ich bin auch Nachkriegskind, aber ich bin auch DEUTSCHE und ich bin stolz auf mein Land und ich bemühe mich, weil ich DEUTSCHE bin, um ein korrigiertes, sich der Wahrheit annäherndes Geschichtsverständnis, ich leugne nichts in eilfertigem vorauseilenden Gehorsam a la „binnachkriegskindlassmichdochinRuhe“, das ist zum Kotzen, mir jedenfalls ist es zum Kotzen, wenn ich sowas lese, solchen Leutene sollte man die deutsche Staatsbürgerschaft verweigern, wenn es denn mal ein neues Reich gibt, das ist ja wie Hochverrat. Was die von sich geben. Plus der Dummheit dazu – danke nein, es reicht. Mir ist schlecht, ich muss aufhören, mich erholen.

  11. […] Quelle: Obama: “Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben” | Morbus ignorantia –… […]

  12. Rudi Radlos sagt:

    US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski: “Deutschland ist ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat”

    http://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/19/us-sicherheitsberater-zbigniew-brzezinski-deutschland-ist-ein-amerikanisches-protektorat-und-ein-tributpflichtiger-vasallenstaat/

  13. Reblogged this on dermedienspiegel und kommentierte:
    Umstände die man weder anders erklären noch abstreiten kann, wie sagt man so schön Offenkundigkeiten 😉

  14. Grübler sagt:

    @Ubasser

    Ich fühle mich wie Till Eulenspiegel

    http://de.wikipedia.org/wiki/Till_Eulenspiegel

    Ich habe ja fast schon Hemmungen, auf Deiner Seite was zu Schreiben, es kommt mir vor, wie eine Reflektion meines schlechten Gewissens.

    http://woerter.germanblogs.de/archive/2010/03/10/reflektion-oder-reflexion-ableitung-des-lateinischen-wortes.htm

  15. Grübler sagt:

    Leider finde das Original nicht. aber er meinte, letztendlich wurden 2 Weltkriege geführt um eine Dominate Rolle Deutschlands zu verhindern.

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Im Verlauf der Diskussion sprach Henry Kissinger, fast beiläufig, über die Entscheidung der vier Siegermächte bezüglich des Berliner Abkommens, Zitat:


    “Die vier Botschafter der Siegermächte brauchten über das Berlin-Abkommen nicht viel zu verhandeln. Sie brauchten nur den Text zu unterzeichnen, den die Bilderberger ausgearbeitet hatten.”

    http://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/04/zitat-der-woche-teil-14-henry-kissinger-und-wer-regiert-die-welt/

    Immer wenn ich solche Sendungen sehe, stelle ich mir die Frage, ob ich überhaupt auch noch nachdenken darf.

    Ich sehe den als ein Vertreter eines Massenmordes der Völker insgesamt an.

    Ich stellte mal die Frage, warum die Deutschen es verdient haben:
    Er meint…
    DeutschwehR03 vor 1 Jahr
    Das „Rudolf Gutachten“ sollte man sich unbedingt anschauen !!!
    Auch wenn Schwindelpedia es gerne hätte, es wurde nie wiederlegt und wird genauso gelobt wie gehasst.
    Warum haben die Deutschen das verdient?
    Sie wollten zweimal ein Austauschsystem schaffen bei dem die Jüdische Hochfinanz nicht mitverdienen konnte. Die beiden Weltkriege die von dieser „Plage“ ausgingen waren wohl noch nicht genug.
    Die Völker nicht, der Jude will den Krieg !
    Die Völker bluten um des Juden Krieg !
    Als logische Antwort bekam ich diese Antwort:


    DeutschwehR03 vor 1 Jahr

    Das „Rudolf Gutachten“ sollte man sich unbedingt anschauen !!!
    Auch wenn Schwindelpedia es gerne hätte, es wurde nie wiederlegt und wird genauso gelobt wie gehasst.
    Warum haben die Deutschen das verdient?
    Sie wollten zweimal ein Austauschsystem schaffen bei dem die Jüdische Hochfinanz nicht mitverdienen konnte. Die beiden Weltkriege die von dieser „Plage“ ausgingen waren wohl noch nicht genug.
    Die Völker nicht, der Jude will den Krieg !
    Die Völker bluten um des Juden Krieg !

    Aber ich habe die Ahnung, das mein Kommentar nicht richtig zu verstehen ist.

    • UBasser sagt:

      @Grübler, was ist daran nicht zu verstehen?
      Du kannst die Parallelen zu Irak, Libyen, Syrien ziehen. Es geht um nichts anderes. Diese Länder verabschiedeten sich aus dem Geldsystem der FED. Fazit: Totale Vernichtung. Die Ähnlichkeiten zwischen Gaddafi, Hitler, Assad und Ahmadinedschad sind so verblüffend, das es eigentlich dem linken Gesocks auffallen müßte…es zeigt mir nur, das diese ständigen Distanzierer genauso viel Gehirn haben, wie der Spatz im Knie! Dummheit ist eben doch Grenzenlos!

      Es läuft immer und immer wieder darauf hinaus, daß die Kriege nur FÜR das JÜDISCHE Geldsystem gemacht werden. Nur mal angenommen, der Holoklaus hätte statt gefunden, das wäre den Machtjuden genauso egal gewesen, denn sie hätten es auch wiederum für ihre Zwecke benutzt…
      Folge dessen ist es so oder so egal, was war und was nicht war…die wahre Erkenntnis muß bei den Deutschen ankommen…tut sie aber nicht. Sie sind alle bolschewistisch verblödet…allerdings erst richtig nach 1990, als die Juden die komplette Macht hatten!

      @Grübler, was gibt es daran nicht zu verstehen? 🙂

      • Grübler sagt:

        Ich war gestern auf 3 Seiten unterwegs, scheinbar habe ich den Faden verloren, das kann schon mal vorkommen.

        Gestern habe ich Gerchtigkeitapostel auf der Seite gefunden,eher vorgestern-

        Aber zumindest füge ich immer Deine Seiten ein.

        http://lupocattivoblog.com/2013/03/22/die-menschheit-geht-den-schwersten-prufungen-ihrer-geschichte-entgegen/

        Aber ich habe auch auf You Tube immer noch eine Erinnerung, wo ich mal was geschrieben habe, so gesehen habe ich ein Quellarchiv angelgegt.

        Aber ich habe kein Zugang mehr, auf mein You Tube Konto, weil ich kein Google Konto verwende.

        Nach über ein Jahr, sind die der Meinung, ich muss ein Google Konto haben.

        Ich mein ich hatte mal ein Google Konto, aber You Tube hat alle meine Kommentare gelöscht, weil ich ganz klar den Holocaust geleugnet habe.

        Zumindest argumentiere ich jetzt anders.

        Ich habe nie damit gerechnet, das ich mit dem Kommentar bezogen auf diese Rede von Adolf an erster Stelle stehen kann.

        Aber das Video ist für uns BRD Bürger gesperrt worden.

        Angela Sinnlos vor 1 Jahr
        Für Indianer war Gold nur schön, die Tränen der Sonne, deswegen der Glanz, das Christentum ist ein nützlicher Idiot des Judentums, haben alle gemordet um an die Werte der anderen Völker zu kommen. Die Weisen von Zion rühmen sich, ohne zu graben, an alles Gold gekommen zu sein.
        Hitler sagt, das Gold kein Wert hat… Hitler war eine Jahrtausendpersönlichkeit, was für ein Revolutionär. (Der wurde bekämpft, mit Gräuelpropaganda) aber bis heute. (Aber Hitler war an Kreativität wohl nicht zu toppen)

        Wer ein Entsperrer hat:

        Das eine eine umgesperrte Rede:

        Adolf Hitler erklärt den Wert von Gold und Arbeit

        Zu geile Rede, finde ich zumindest.

        Gruß Grübler
        ———————
        Adolf Hitler

        Die Völker werden daher schon mit uns Handel treiben, ob das einigen Bankiers passt oder nicht ist völlig gleichgültig.

        Wir machen nicht unsere Wirtschaftspolitik nach den Auffassungen der Bankiers aus London oder New York! (sic!)
        Sondern die Wirtschaftspolitik DE wird auschliesslich nach den Interessen des deutschen Volkes gemacht.

        Ich bin nicht der Knecht einiger dieser internationel Bankkonsortien. (sic!)
        Ich bin nicht verpflichtet in irgendeiner kapitalistischen Gruppe.
        Ich bin aus dem deutschen Volk hervorgegangen, meine Bewegung – unsere Bewegung ist eine deutsche VOlksbewegung
        und diesem deutschen Volk sind wir daher verpflichtet.

        Seine Wirtschaftspolitik ist unsere, d.h. seine Interessen sind bestimmend für unsere Wirtschaftspolitik.
        DAVON WERDEN WIR NIE ABGEHEN.

        24.02.19.41
        >>>>>>>>>>>>>>
        Rothschild

        sind „ehrliche“ Leute und sprechen die Wahrheit!

        Ihr müsst nur mal genau hinhören:

        der Gründer des heutigen Weltimperiums Amsel Mayer (Rothschild) gab seinen Nachfahren ca. Mitte 18.Jhdts. den Satz mit auf den Weg:
        „Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es interessiert mich nicht mehr, wer dessen Gesetze macht“

        Nicht ohne Grund sagte daher Nathan Mayer Rothschild (1777-1836):
        „Mir ist es egal, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt und ein Imperium regiert, wo die Sonne nie untergeht. Der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium, und ich bin der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert.”

        Rothschild 1863:
        „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“

        Schwache Staaten hätten mit hohen Zinsen und ihren hohen Schulden zu kämpfen. Könnten sie diese nicht bezahlen, würde es die Banken treffen – die wiederum kaum ein Staat mehr retten könnte.

        Warum könnte kaum ein Staat die Banken retten? – weil sie so viel Geld veruntreut haben!
        – aber wohin ist das Geld gegangen???

        Wichtig ist, dass weiter die Zinsen sprudeln, bis es nichts mehr zu holen gibt!

        Solange der Euro-Geld-System existiert müssen auch die Zinsen bezahlt werden.

        Daher wird der Crash hinausgezögert!!!

        Habe leider keine Quellen, habe ich mal aus Kommentaren rauskopiert.

      • edwige sagt:

        Hallo bei Euch! Noch jemand munter? Mache mir große Sorgen um KB und Kopfi,

        • UBasser sagt:

          @edwige – bitte erläutere Deine Sorgen genauer!

          Ich kann die Abkürzung nicht wirklich verstehen: KB und Kopfi
          LG

        • edwige sagt:

          Danke der Nachfrage. Der zweite Teil scheint kein Problem mehr. Beim anderen melde ich mich uU noch. Vielleicht besser, diese krypt, Posts zu verbannen? Das ist Deine Entscheidung..
          Dir auch liebe Grüße

        • edwige sagt:

          Ich meinte MEINE Posts mit dem Verbannen. LG e,

        • Grübler sagt:

          @UBasser

          Ich glaube ich weiß wer gemeint ist.
          K B ist wohl…

          Die Killerbiene sagt…

          http://killerbeesagt.wordpress.com/2013/03/17/alles-hinterfragen/

          Killerbiene macht immer gute Artikel, mich hat er aber als Kommentarschreiber gesperrt.

          Warum er sich Sorgen macht ? kann ich nicht sagen.

          Gruß Grübler

        • edwige sagt:

          @Grübler
          Servus! Wir „kennen“ uns ja. Habe sehr viel von Dir gelernt.

          Hast Du seinen gestrigen Beitrag „Wider das Vergessen“ gelesen?
          Naja, da waren halt auch recht viele Leute da. Und ich wußte nicht, ob die Probleme rein technischer Natur waren……
          Liebe Grüße und alles Gute für Dich

  16. Rudi Radlos sagt:

    Art 120 Grundgesetz:“ Der Bund trägt die Besatzungskosten.“ Alles klar?

  17. […] Obama: “Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben”. […]

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,967,783 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: