Gedanken zur Bayernwahl

6

17. September 2013 von UBasser


Den folgenden Artikel haben ich wieder einmal von der Blogseite „Die Killerbiene sagt…“. Und ich finde, der Autor „Killerbee“ bringt es – ob es den meisten gefällt oder nicht – ziemlich genau auf den Punkt. Es „schert nicht alle über einen Kamm“, weil er ebenso betont, das es sehr wohl auch Deutsche gibt, die eben patriotisch eingestellt sind und sich in vielen Sachen zur Wehr setzen… Aber lest selbst, dieser Artikel hat das Zeug zur breiten Diskussion! Warum also nicht einmal  den deutschen Michel provozieren? 😉

.

Sklaven

.

Die Deutschen sind ein Sklavenvolk.

Um sie zu beherrschen, geht man einfach nach folgender Taktik vor:

Man besorgt sich einen Kollegen, der groß und stark aussieht.

Danach geht man in eine Fußgängerzone und boxt einfach eine alte Frau um.

In dem Moment sagt der Kollege: “Pah, das ist noch gar nichts! Ich hätte noch viel fester zugeschlagen!”

Und schon denkt die Frau, sie hätte noch einen guten Schnitt gemacht und wird mir dafür danken, daß ich sie nur umgeboxt habe.

.

Ein paar Meter weiter halte ich einem alten Mann ein Messer an die Kehle und sage: “Gib mir 20 Euro!”

Der Mann gibt mir das Geld und in dem Moment sagt mein Kollege: “Pah, das ist noch gar nichts! Ich hätte ihm alles weggenommen!”

Und schon denkt der Mann, er hätte Glück gehabt und wird mir dafür danken, daß ich ihm nur 20 Euro geraubt habe.

.

Da die Deutschen ein Sklavenvolk sind, ohne Würde, Stolz und Mut, kann ich diese Masche über Jahrzehnte abziehen.

Alles, was ich brauche, ist ein böse aussehender Kollege, der bei jeder meiner Aktionen kommentiert, daß er noch viel schlimmer wäre.

Für einen Sklaven gibt es keine Freiheit. Es gibt für ihn nur die Wahl zwischen Herr A oder Herr B.

Die Freiheit liegt völlig hinter seinem Horizont.

.

Macht den Test!

Fragt doch mal einen handelsüblichen Deutschen, den ihr hier im KZ “BRD” alle naselang trefft, ob er damit zufrieden ist, daß die BRD ein Vasallenstaat der USA ist.

Antwort:

“Ach, wenn die Russen oder Chinesen uns regieren würden, wäre es noch schlimmer!”

Auf die Idee, daß Deutschland FREI ist und weder Amis, noch Russen, noch Chinesen ihm sagen, was es zu tun hat, kommt ein Deutscher nicht.

Er ist ein geborener Sklave, er kann nur noch denken wie ein Sklave.

Es muss jemanden geben, der ihm sagt, was er tun muss, sonst brennen die Leitungen im Gehirn des Deutschen durch.

Freiheit macht ihm Angst.

Der Deutsche hasst Freiheit; er will eine Stechuhr, klare Aufgaben und einen, der verantwortlich ist.

.

.

Genau diese Eigenschaften der Deutschen nutzt die Politik aus.

Sie bieten dem Deutschen süße Unmündigkeit und spielen parallel dazu das Spiel “Guter Cop-böser Cop”

Die CDU holt jedes Jahr 1 Million Ausländer rein und was sagen Grüne/SPD: “Pah, wir würden noch mehr reinholen!”

Auf die Idee, die Grenzen zuzumachen und keinen reinzuholen, kommt ein Sklave nicht.

Er denkt nur innerhalb der Optionen, die ihm von seinen Herren vorgegeben werden.

.

Die CDU hat in diesem Jahr 5000 Syrer reingeholt und die Grünen/SPD sagen: “Pah, wir würden 50.000 reinholen!”

Auf die Idee, keinen einzigen Syrer reinzuholen, kommt ein Sklave nicht.

Er denkt nur innerhalb der Optionen, die ihm von seinen Herren vorgegeben werden.

.

Die CDU/CSU/FDP hat mit dem ESM einen unkündbaren Vertrag unterschrieben, der die BRD auf ewig verpflichtet, jeden beliebigen Betrag innerhalb von 7 Tagen an ein unkontrollierbares, immunes Gremium zu überweisen.

Die Grünen/SPD sagen: “Pah, das reicht noch nicht! Denkt an das Unheil, das die Nazis über die Welt gebracht haben!”

Auf die Idee, den Vertrag zu zerreißen und zu sagen: “Ach, wisst ihr was, macht eure Scheiße doch alleine! Wir sind wieder souverän und wollen unsere eigene Währung zurück” kommt ein Sklave nicht.

Er denkt nur innerhalb der Optionen, die ihm von seinen Herren vorgegeben werden.

.

Oder allgemein kann man sagen, daß die Politiker dem Michel immer nur die Wahl zwischen zwei Optionen lassen, die dritte Option jedoch ausklammern.

“Sollen wir uns im grünen Salon erschießen oder im blauen Salon erhängen?”, das ist die Wahl.

Ein Sklave kann nicht verstehen, daß er selber die Entscheidungen fällen muss.

Ein Sklave kann nicht verstehen, daß es keine Herren gibt.

.

Die Deutschen nun haben ihr ganzes Leben darauf ausgerichtet, in das Stadium der Unmündigkeit zurückzukehren, weil es so herrlich bequem ist.

Man trägt keinerlei Verantwortung, sondern immer sind die Politiker schuld.

Man selber hat sich in das Stadium eines Säuglings versetzt, der völlig unmündig den Entscheidungen von “Experten” ausgesetzt ist und beschränkt seine Meinungsäußerung ebenfalls auf die eines Säuglings:

Geht es einem gut, schläft man und lässt ein zufriedenes Glucksen hören.

Geht es einem schlecht, fängt man an zu Plärren.

Das ist der Deutsche.

Ein Säugling, von der Geburt bis zum Tode.

Immer am Rockzipfel einer Autorität, die ihm doch bitte sagen soll, was er tun muss!

Immer am schreien, daß doch nun endlich mal jemand kommen müsse, der auf den Tisch haut!

Selber etwas tun, selber auf den Tisch hauen…nein… am Ende trägt man die Verantwortung, falls es schiefgeht!

Lieber solange heulen, bis sich jemand erbarmt, diesem Jemand dann hinterherlaufen und ihm auf die Schulter klopfen, wenn es klappt.

Wenn es nicht klappt, stößt man ihm den Dolch in den Rücken und plärrt einfach nach dem nächsten Anführer, der die Verantwortung für einen übernimmt.

Huren und Verräter.

.

HagenSiegfried

.

.

Nur durch diese Einstellung des deutschen Volkes lassen sich die Ergebnisse der Bayernwahl erklären.

Man hat dort Polizisten, die einer gefesselten Frau das Gesicht zerschlagen, wegen “Notwehr” freigesprochen werden und die Partei, die den Innenminister stellt, gewinnt Stimmen dazu.

Polizeigewalt

Man hat einen der größten Justizskandale in der Geschichte Europas (Mollath), mit Beteiligung von Politik, Banken, Justiz, Polizei, etc. und die Partei, die die Justizministerin stellt, gewinnt Stimmen dazu.

merk

Man hat bezüglich Meinungsfreiheit eine Situation, die an irgendwelche südamerikanischen Bananenrepubliken erinnert und die Partei, die den Innenminister stellt, gewinnt Stimmen dazu.

Man hat einen Ministerpräsidenten, der sich angesichts 5 Mio einheimischer Arbeitsloser und 1 Mio Zwangsarbeiter für einen Zuzug von EU-Ausländern stark macht und seine Partei gewinnt Stimmen dazu.

Seehofer Immigration

Noch in der Woche vor der Wahl wird ein 21-jähriger Bayer in Rosenheim einfach so im Vorbeigehen von einem Albaner totgeschlagen, auf Facebook wird gerade für die Bestattung gesammelt und der Innenminister Bayerns nimmt dazu gar keine Stellung.

So, als müsste das so sein; als wäre das völlig normal, als müsse man das gar nicht mehr kommentieren, wenn Deutsche im Vorbeigehen totgeschlagen werden.

Gutschi

Und der Innenminister der BRD, der ebenfalls aus der CSU kommt, hat in seiner gesamten Amtszeit nicht ein einziges deutsches Opfer namentlich erwähnt.

Kein einziges.

Stattdessen fährt er aber nach Niedersachsen, um die neu angekommenen Syrer PERSÖNLICH zu begrüßen.

Amöbe

.

.

Wie gesagt, ich bin kein Deutscher.

Ihr seid ein Volk von Huren, Sklaven und Verrätern.

Es ist daher egal, wie eure Verfassung aussieht, nach 20 Jahren habt ihr eh wieder eine Diktatur, weil euch eure Rechte gar nicht interessieren, solange ihr Arbeit, Fressen und Fussball habt.

Wie sehr sich ein Asiate von euch unterscheidet, macht folgendes Video deutlich, das ich im Kommentarbereich gefunden habe.

.

.

Die Politiker schwören, dem Volk zu DIENEN.

Es sind also DIENER.

Ihr seid der Herr.

Hat man jemals davon gehört, daß der Diener seinem Herren Vorschriften machen kann, was er darf und was nicht?

Hat man jemals davon gehört, daß der Diener mehr verdient als sein Herr?

Wie könnt ihr es zulassen, daß diese Menschen euch wie Dreck behandeln, obwohl ihr deren Herren seid!

.

Als ich das obige Video gesehen habe, habe ich vor Wut gezittert.

Man kann das Verhalten dieser beiden süffisant lächelnden Drecksfotzen als “Arroganz” bezeichnen, aber ich finde, daß diese Bezeichnung nicht ausreicht.

.

Wenn ihr wissen wollt, warum die Politiker sich euch gegenüber so benehmen, schaut in den Spiegel.

Solange ihr euch durch den Dreck robbt, solange werdet ihr auch in den Dreck getreten.

Solange ihr euch den Politikern gegenüber wie Sklaven verhaltet, werden diese sich wie Herren verhalten.

Solange ihr wie würdelose Kriecher eure Kreuze doch wieder bei der CDU macht, kann es sich eine von der Leyen  leisten, euch dermaßen von oben herab zu behandeln.

Sie weiß, daß ihr ja doch wieder angekrochen kommt, weil ihr es nicht ertragen könnt, für euer eigenes Leben verantwortlich zu sein und selber Entscheidungen zu treffen!

.

Wenn ihr euch abends nicht mal mehr in eure eigene Stadt traut und ihr darum bettelt, daß doch bitte der verantwortliche Innenminister im Amt bleiben möge, dann kann euch keiner mehr helfen.

Ihr seid für mich einfach Wahnsinnige.

Niemand kann euch mehr helfen, eure Rettung ist die restlose Ausrottung.

Wenn die Welt frei von Tyrannen sein soll, müssen wohl zuerst die Sklaven ausgerottet werden, die immer nach Tyrannen plärren!

Eine freie, lebenswerte Welt ist nur ohne das deutsche Volk zu erreichen.

Mit euch Deutschen landet man doch nur immer in derselben Scheiße; nur die Farben variieren: schwarz-weiß-rot, braun, schwarz-gelb, rot-grün.

Aber das System, nämlich Arbeitslager mit Denunzieren als Volkssport, bleibt immer dasselbe.

Nicht mehr lange.

Nächstes Jahr werden in NRW Deutsche gegen Deutsche kämpfen und ich bin gespannt, wer gewinnt.

BRD oder Deutschland.

Die Mitläufer und Denunziantenschweine oder diejenigen, die das Sklavendasein satt haben.

.

LG, killerbee

.

PS:

.

Sklaverei1

Quelle: Die Killerbiene sagt…

Bemerkung: Wenn Killerbee als Feind geschrieben, dann schrieb er es als Provokation, wenn er es als Freund geschrieben hat, dann ist er gnadenlos offen und ehrlich, wenn er es als Neutraler geschrieben hat, dann macht er sich darüber  Sorgen, wie weit der Deutsche in den Abgrund rutschen kann. Es tut aber nichts zur Sache, aus welcher Position heraus er diesen Artikel verfaßt hat, sondern die Leserschaft soll in sich selbst gehen und darüber nachdenken, ob er den Wahrheitsgehalt so erfüllt hat. Ich persönlich denke, einerseits hat er Recht und andererseits sollte er sich mit der deutschen Geschichte (und vor allem mit den Vorhaben der Alliierten an unseren Völkern) auseinander setzen. Tatsache wiederum ist, er hat den „Nagel auf den Kopf“ getroffen. So oder so können wir hier eine Diskussion entfachen, die vielleicht ein wenig Bewegung in die Sache bringt.

Das kommende Wochenende ist die Weichenstellung für die nächste Zeit. Es gibt zur BT-Wahl folgende Varianten:

1. Nicht zur Wahl gehen

2. Zur Wahl gehen und Stimmzettel ungültig machen

3. Zur Wahl gehen und eine Partei wählen, die Stimmung ins „Parlament“ bringt, z.B. NPD

…welche Variante letztendlich genutzt wird, sollte jedem selbst überlassen sein. Einen echten Rat kann man hier nicht wirklich geben.

Persönlich bin ich davon überzeugt, das Nationalversammlungen in den B-Ländern abgehalten werden müßten, um das illegale Wahlgesetz mit samt der Bundesregierung abzusetzen, Parteien verbieten und einen neuen Termin zur Wahl einer Übergangsregierung zu beschließen, genau mit dem Auftrag unser Land wieder herzustellen. Ob es daran scheitert, weil die Deutschen so sind, wie „Killerbee“ es oben beschreibt, oder ob wir ihm eine „herbe Enttäuschung“ bringen können?

..

Ubasser

6 Kommentare zu “Gedanken zur Bayernwahl

  1. Amita sagt:

    Viele Menschen haben keine Ahnung mehr wen es zu „bekämpfen“ gibt (es sollen die Nazis sein aber die sind vom Geheimdienst auch lanciert). Viele Menschen spüren instinktiv, dass man gewissen dunklen Kräften so einfach nichts entgegen setzen kann. Ausserdem sind sie voll und ganz mit dem überleben beschäftigt und haben keine Energie zum kämpfen (auch weil sie ungesund verschlackt sind durch die Gifte die sie essen).

    Wenn eine Nation ein alternatives progressives System aufbauen will, sich z.B. den Bankstern entziehen will, dann wird der Rest der Welt durch Militär und Presse mobilisiert um dieses Land fertig zu machen. Militär und Presse sind gegen das Volk, unterwandert und auch das spüren die Menschen schon – auch wenn sie die Meinung der Manipulatoren vertreten.

    Dazu kommt, dass sie durch oberflächliche Vergnügungen abgelenkt werden und diese mit Freiheit verwechseln. Oft herrscht in solchen Kreisen der Spaßgesellschaft das Motto, „nach mitr die Sintflut“ und „ich kann ja eh nichts machen.“

    Dazu gibt es Wetterwaffen, Erdbebenwaffen, sublime Suggestionen via Hollywood. Man sollte bei all dem die Rolle Hollywoods hier nicht vergessen. Hollywood beeinflusst das kollektive Bewusstsein der Erde massiv: z.B. durch Einimpfung von vergifteten Information. Die Themen und Zeiten werden exakt geplant um auf der ganzen Welt zur gleichen Zeit kollektive Emotionen entstehen zu lassen und zwar in der Hoffnung, daß ein vorgekautes Thema sich dann auf der Welt manifestiert. „Hollywood ist weniger Information und Unterhaltung sondern eine Infektion des Bewusstseins,“ sagt Bernhard Wimmer in seinem YT-Video „Intelligentes Öl“. Hier werden uns unsere Feindbilder vorgegeben und damit wird unser Angstpotential erhöht. Wer Angst hat ist gelähmt und ist bewegungslos und es wird erst dann losgeschlagen wenn es schon fast zu spät ist. Somit werden wir verlieren.

    (35. Minute wird toll über Hollywood gesprochen)

    Weiter aufklären damit wir endlich aufhören die Falschen zu bekämpfen ist oberstes Gebot. Wir sollten das durchschauen und uns nicht mehr durch Hollywood gegeneinander aufhetzen lassen und in den Krieg ziehen für die Strippenzieher der dunklen Menschenmördermacht. Die Antifa sollte ignoriert werden damit sie ins Leere läuft denn auch sie ist ja ganz und gar nicht authentisch.

    Aufwachen wird verspätet das Ergebnis von Aufklärung sein müssen, und wenn wir diese „nebelige Mörderkriegsmacht“ nicht direkt bekämpfen könnten dann können wir vieles tun, z.B. uns verweigern oder als Mensch dazu beitragen, dass unsere Kultur und Sprache nicht verkommt. Natürlich spricht in der Verachtung die Killerbiene beschreibt auch der Wunsch mit, dass der ein oder andere seine Worte hört und was macht. Dadurch drückt er eigentlich sein Wohlwollen aus. Er will was letztlich positiv verändern. Seine Worte verstehe ich als „hart aber herzlich mit einer Dosis Entäuschung (was Zeugnis einer Traurigkeit sein kann…?…).“

    Ja, wie kämpft man gegen eine Macht die so stark ist und jede Ebene der Welt durch Geld und Erpressung infiltriert hat. Dagegen kommt man doch nicht so leicht an. Also, ich weiß oft selber nicht weiter. Deswegen gehe ich nach innen erst mal. Erst dann wenn die Menschen nichts mehr zu verlieren haben werden sie aufbegehren und wahrscheinlich wie Insekten totgesprüht werden. Mich erinnert, dass alles schon an ein riesiges satanistisches Spektakel der perversesten Machthaber der Welt die es je gab. Meine Hoffnung ist oft, dass wenn wir uns als Mensch ändern sich auch auf der Ebene der Manifestation was ändert. Nach Innen gehen ist sicher aber nicht genug. Nur, wie was heute was richtig machen? Das ist für mich die große Frage. Oft fühle ich diese Ohnmacht und denk mir dann, „na in meinem kleinen Bereich kann ich ja noch nach meinen Idealen wirken.“ Aber: ist das genug? Wahrscheinlich nicht.

    Ich mag Killerbiene: Er spricht politisch nicht korrekt was in sich schon ein revolutionärer Akt ist. Er kann das Wort „Scheiße“ noch sagen. Je mehr Neusprech um so mehr sollten wir frei von der Leber weg reden. Danke.

  2. Kint sagt:

    Nehme mal fröhlich an, dass man mir die Meinung nicht verübelt.

    Schönen Abend allerseits.

  3. Kint sagt:

    Was nun? Zur Nachbemerkung eine Ansicht:
    1. Halte ich nicht für ratsam. Allein weil die Wahlbeteiligung nur am Rande erwähnt wird.
    2. Schon besser. Die ungültigen werden klar bei der Stimmverteilung (nicht Sitzverteilung) benannt und dargestellt. (Fast das wichtigste, die bunte Grafik, deshalb gucken wir die Tagesshow ja. )
    3. Tja, welche? a) AfD wird´s kaum/knapp schaffen, wird ohnehin Gegenwind von intern-außen bekommen, dafür wird gesorgt sein. Aber gut. Prinzip Hoffnung, einen Versuch wert? b) NPD: Die ist im öffentlichen Bewusstsein verbrannt, wird mit Nazis gleichgesetzt, daran ändern die auch selbst nichts. M. E. eine Partei, die sich das System als Müllbeutel hält. Was die sich in jedem Wahlkampf leisten, macht´s deutlich, der VS mittenobendrin auch. Die partei soll abstoßend empfunden werden. Sie verhindert selbst, dass sich viele Menschen mit ihren Zielen befassen. Da schließ ich mich ein. Das Fazit ist klar: nicht wählbar. c) Und mit Krawall (Stimmung) ist auch keinem gedient, auch nicht aus diesem Grund die NPD. Man erinnere sich an die umgedrehten Repse oder wie sie mal hießen in div. Landesparlamenten. Manche konnten nicht mal „ihre“ „Reden“ runterstottern (maW lesen). In denen sie sich drüber beschwerten, dass in deutschen Parlamenten Ausländer säßen, die kein Deutsch können, sozusagen. man erinnert sich mit Grausen. Was immer „die wollten“ – keiner wills wissen, keiner wird´s erfahren.
    Es muss also politisch Hand und Fuß haben.
    Also ne vernünftige Partei, irgendeine dieser freien Bürger- Mitte- oder AfD-Parteien. Hat keiner mehr den Überblick, und wenn sich´s nicht wenigstens auf die (öffentlcihkeitswirksame, aber warum…?) Afd konzentriert, ist´s hoffnungslos zersplittert.

    Was bleibt? 2? 3a) ? Was anderes?
    Die Zersplitterung selbst ist das Problem. Die ganzen Splitter sollten sich, solange der grauenhafte 5% Demokratiedeckel gilt, nicht zur Wahl stellen, bzw. ihre Wähler zu 2) aufrufen. Bis und damit klar wird, wie groß der systemungültige Anteil in der Bevölkerung ist.
    Er ist groß, vllt so groß wie die Nichtwähler, vllt sogar noch viel größer. Die kleinen Parteien werden aber nichts draus machen können, solange sie sich aufspielen / mitspielen wie die Großen, nach deren Usus mitstolpern. Sie müssen sich schon was neues ausdenken, um das Blockparteiensystem zu schlagen. Vllt mit dessen eigenen Mitteln, aber nicht nach deren eingeübten Spielreglen.

    (Einer schrieb mal immer:)
    Glückauf, meine Heimat!

  4. UBasser sagt:

    Na, adeptos, Schweine würde ich nicht sagen, eher ignorante und egoistische Idioten…eben genau das, was Bayern heute darstellt!

  5. adeptos sagt:

    meine Meinung zu diesem beitrag von superbee : GRANDIOS !!!
    im Februar 2012 bin ich auf den Fall Gustl Mollath gestossen und habe dem CSU abgeordneten aus dem Landkreis Coburg Jürgen heike per e-mail geschrieben -dass man IHM und dieser Schlampe Justizministerin per Guillotine die Rüben abhacken sollte und bekam dafür eine Klage wegen „Ehrverletzung“ (als wenn mann einen Ehrlosen verletzen könnte an seiner nichtvorhandenen Ehre)….der ganze Spass hat mich 2000 Euro gekostet und heute – nach 1 1/2 Jahren ist Gustl Mollath Frei – das hat sich für mich und die Gerechtigkeit gelohnt von diesen Schweinehunden Verurteilt zu werden.
    Obwohl im Zuge des Skandales um Gustl Mollath diese und noch andere „Politische Schweinereien“ aufgedeckt wurden -auch und gerade vom feinen ex Ministerpräsidenten Eckstein (B) hat nun das Volk in Bayern diese Parade Halunken -diese Verbrecher an der Menschheit – diese ELENDEN HEUCHLER mit dem Parteilogo CHRISTLICH (Gotte verfluche diese Halunken) mit einem Klaren mehr WIEDERGEWÄHLT !……an dieser Wahl sieht der noch DENKENDE dass die Bevölkerung in diesem Nazi Staat Bayern ein haufen SCHWEINE SIND !!!…..

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv

Zugriffe gesamt

  • 4.132.145 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: