Demokratie

10

30. September 2013 von UBasser


Von Wanderer

Demokratie ist nur ein Wort ohne Inhalt. Dieses Wort ist wie ein leerer Sack, in den jeder nach gusto etwas hinein interpretieren kann. Demokratie unterscheidet sich in ihrer Definition gänzlich von der Realität. Die wohlklingende Wortschöpfung “freiheitlich-demokratische Grundordnung” sagt rein gar nichts aus.

Sehen wir uns jedoch zuerst an, was Deutschlands – zwangsweise – beliebteste Enzy(*hust)klo(*hust)pädie, Dingsibumsia unter Demokratie versteht. Halten sie bitte, je nach körperlicher Verfassung, Spucktüte oder Taschentuch bereit.

Demokratie […] ist ein politisches System, bei dem das Volk eine wesentliche, mitbestimmende Funktion einnimmt. Typische Merkmale einer Demokratie sind freie Wahlen, das Mehrheitsprinzip, die Respektierung politischer Opposition, Verfassungsmäßigkeit und Schutz der Grundrechte (bzw. nur den Staatsbürgern vorbehaltenen Bürgerrechten) und Achtung der Menschenrechte.

Diese Definition beschreibt, was Demokratie ist. Was haben wir in der BRD?

Fangen wir an mit den wesentlichen, mitbestimmenden Funktionen… Herr Gott noch mal, was ist das? Freie Wahlen – kann das bitte jemand definieren? Das s.g. “Mehrheitsprinzip” ist Orwell’scher Neusprech per exzellente, denn die Mehrheit ist eine Minderheit. Durch den s.g. Mehrheitsentscheid einer Minderheit wird beschlossen das die Mehrheit eine s.g. Arschkarte gezogen hat, wobei die Mehrheit der Minderheit von der s.g. Mehrheit nicht merkt, dass sie ebenfalls die s.g. Arschkarte gezogen hat. Der Respekt vor politischer Opposition in der BRD ist wirklich einzigartig. Dieser ging stets mit Parteiverbot, Diskriminierung und Diffamierung einher – so richtig demokratisch eben. Gut, das auch eine Verfassung erwähnt wird. Derer haben wir gleich zwei – eine fast (EU-Vertrag) und die andere gar nicht (Grundgesetz). Schutz der Grundrechte? Vor Hartz 4 sind alle Menschen gleich – was Menschenrechte wohl ausschließt. Soviel erstmal zur Gegenüberstellung.

Die Definition von Demokratie zeigt, wie absurd der Gedanke an eine freiheitlich-demokratische Grundordnung und erst recht, der Demokratie in diesem Land ist. Demokratie ist Parteiendiktatur. Mal ganz davon abgesehen, das der gewünschte Mehrheitsentscheid durch Manipulation der Medien in die vorgeschriebenen Bahnen gelenkt und auch vor Wahlfälschung nicht zurückgeschreckt wird, stellt sich doch eine ganz offensichtliche Frage. Gibt es irgend einen logisch nachvollziehbaren Grund für diese Wahlen? Es sieht doch ganz offensichtlich so aus, das keine fachlich kompetenten Politiker zur (Aus)Wahl stehen. Es gibt sie nicht! Wenn schon Wahlen, dann bitte aufgrund von Bewerbungen mit Nachweis der fachlichen Eignung. Statt dessen werden uns Lehrer, Juristen und Emporkömmlinge zur Auswahl angeboten und wir haben dann eine Wahl(?) zwischen Pest und Cholera. Wie selten dämlich ist das denn?

Das Wort Demokratie wird nur benutzt, um den Anschein eines Mitspracherechtes durch das Volk zu wahren. Selbst dort wo es “direkte Demokratie” gibt (Schweiz) ist sie nichts anderes als ein Mittel zur Unterdrückung und bestens geeignet um Streit zu schüren.

Was uns als Demokratie verkauft wird ist ein Gedankenkonstrukt für geistig arme – also Vollidioten. Demokratie hat noch nie funktioniert und kann nie funktionieren. Die einzige Alternative ist eine Gesellschaft, in der jeder eigenverantwortlich denkt und handelt. Mit den heute existierenden Vorstellungen von Zusammenleben, Arbeit, Recht und damit auch dem Geldsystem, der Politik, Wissenschaft etc. ist das schlichtweg nicht möglich. Das Erstaunliche dabei ist, das sich die Menschen ein freies Land, freie Entwicklungsmöglichkeiten, freie Wirtschaft u.v.a.m. wünschen, jedoch niemand auch nur ernsthaft den Gedanken in Erwägung zieht, einer neuen, revolutionären und der Menschheit förderlichen Entwicklung den Weg zu bereiten. Statt über Ideale zu diskutieren streitet man sich tagaus tagein über Ideologien…

Mein Vorschlag war und ist, die fähigsten Köpfe des Landes an einen Tisch zu bringen, um über neue Ansätze zu diskutieren damit Fehler des aktuellen Systems behoben und ggf. das System sogar umgeformt (transformiert) werden kann. Prompt kommen Gegenstimmen auf, die nichts anderes als Ideologien vertreten. Es ist völlig Wurscht, wer mit wem, irgendwann, weshalb und woran gearbeitet hat! Es geht einzig und allein um die Fachkompetenz besagter Personen. Selbstverständlich ziehe ich auch die Möglichkeit in Betracht, das die Mehrheit der Bevölkerung einen totalen Systemcrash geradezu herbei sehnt. Chaosliebe steht bei mir nicht auf dem Speiseplan aber wenn der Gang durch das finstere Tal Vorrang genießt, bitte ich diesen Artikel als gegenstandslos anzusehen.

Quelle: fresch seed

..

Ubasser

10 Kommentare zu “Demokratie

  1. Skeptiker sagt:

    PAROLEN SELBST NOCH AUF DER ANKLAGEBANK
    Ex-Bürgermeister als Nazi-Hetzer verurteilt

    Weißenfels – Von der SPD zur NPD und jetzt wegen Volksverhetzung verurteilt. Hans Püschel (64), Ex-Bürgermeister von Krauschwitz (Sachsen-Anhalt), wurde am Dienstag am Amtsgericht Weißenfels zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt.
    AUCH WÄHREND DER VERHANDLUNG VERTEIDIGTE DER RECHTE POLITIKER SEINE RECHTE PROPAGANDA!
    Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begann am Morgen der Prozess gegen den geschassten Kommunalpolitiker, der 2010 aus der SPD aus- und der rechtsextremen NPD beitrat. Alle Besucher und selbst der Angeklagte mussten sich ausweisen und durchleuchten lassen. Ein Prozedur, die seit dem Mordanschlag auf Marwa El Sherbini (†31) vor vier Jahren am Dresdner Landgericht sonst nur an höheren Gerichten üblich ist.
    Vor Prozessbeginn erklärte die Richterin den Zuschauern im historischen Strafsaal 18 – überwiegend Anhänger der rechtsextremen NPD: „Ich weise alle Anwesenden darauf hin, Kommentare, Zwischenrufe und Ähnliches zu unterlassen, ansonsten verhänge ich Ordnungsmittel.“
    Zu Verhandlungsbeginn meinte der Staatsanwalt: „Ich werfe dem Angeklagten vor, die Verbrechen des Nationalsozialismus auf seiner privaten Internetseite geleugnet zu haben.“
    Der Angeklagte (4 Kinder, Chef eines Hausmeisterdienstes) konterte mit erneut volksverhetzenden Parolen: „Ich habe nicht den öffentlichen Frieden gestört. Mir geht es darum, Propaganda-Lügen, die die Alliierten installiert haben, offenzulegen.“
    Als die Sympathisanten des Angeklagten – unter ihnen Andreas Karl, der für die NPD als OB-Kandidat in Halle antrat – im Gerichtssaal zustimmend feixen, rief die Richterin zur Ordnung. Nicht zum letzten Mal…
    Nachdem der Staatsanwalt im Plädoyer forderte, Püschel zu einer Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen a 30 Euro zu verurteilten, sah sich Püschel seines Rechtes auf freie Meinungsäußerung beraubt. Und erntete von den anwesenden Neonazis Applaus.
    Erst nachdem die Richterin drohte, den Saal räumen zu lassen, konnte sie ihr Urteil gegen Püschel sprechen: 100 Tagessätze a 30 Euro. Nach erneuten Tumulten im Saal wurde ein Zwischenrufer mit einem Tag Ordnungshaft oder 50 Euro Strafe belegt.

    Quelle:
    http://www.bild.de/regional/leipzig/neofaschismus/nazi-politiker-wegen-volksverhetzung-vor-gericht-32628132.bild.html

    >>>>>
    Hier der Denunziant.

    http://www.hans-pueschel.info/politik/recht-muss-recht-bleiben.html#comment-26375

    Gruß Skeptiker

  2. adeptos sagt:

    Hans Huckebein hat alles sehr treffend übersetzt und beschrieben – Danke Ihm dafür.
    Der W A H R E Volks(Laos) Führer ist der NIKO-LAOS = der Nikolaus (Nikè =der/die Siegerin)
    welcher in seinem Prächtigen Gewand und dem Goldenen Buch (Buch des Lebens) um die Weihnachtszeit die „Lieben“ beschert !
    leider hat das (Dumme?) Volk seine Wurzeln (UR-ZELLEN) Verloren – und hängt nur noch dem Knecht Ruprecht an…..(dem „Schmutzli“ oder Schmutzfink)

  3. Hans Huckebein sagt:

    Was heißt eigentlich das Wort, Demokratie‘?
    Volksherrschaft ist die übliche Bezeichnung. Man geht von der Übersetzung des altgriechischen ,démos‘ als Wort für ,Volk‘ aus. Tatsächlich aber ist das altgriechische Wort für Volk ,laós‘. So wird auch der Name Menelaós richtig übersetzt als ,Volksführer‘. Das Wort démos‘ indessen heißt Abschaum.
    Die altgriechischen Bauern vom Piräus kochten zu ihrer Zeit in großen Kesseln Schaffett und schöpften dann von der Oberfläche des Suds den Abschaum herunter. Diesen Abschaum nannten sie démos‘. Die Intelligenz und Führungselite der altgriechischen Städteregierungen bezeichneten danach dann ihrerseits die aufkommende Herrschaft des Pöbels verächtlicherweise Demokratie, die Herrschaft des Abschaums.

    Quelle: Wilhelm Landig, Wolfszeit um Thule (1981)

    Entsprechend dem letzten Satz spricht das merkel sogar recht, wenn es meint, daß in ihrer brd die beste aller Demokratien herrscht.

    • Karlchens Exe sagt:

      „Die aufkommende Herrschaft des Pöbels“ – was mag damit gemeint sein?
      Wie kam es dazu und warum ließen die Intelligenz und die Führungelite dies zu?

      Pöbel klingt schon so bäh. Kommt aber von franz. peuple = das Volk. Engl. people für Leute, Volk.

      Wichtig ist nicht, was AUF der Verpackung steht, sondern was sie enthält.
      Es lohnt sich nicht, sich über irgendwelche Namen für dies und das aufzuregen oder über ihre Bedeutung zu streiten. Damit vertut man nur seine Zeit, verliert das Wichtige aus den Augen.

  4. Viele glaubten bisher, daß die westliche „Demokratie“ die Lebensinteressen der Menschen vertritt. Dieser Glaube wurde durch Suggestionen verschiedener Art mit viel Aufwand in Jahrzehnten eingebrannt – in unser Bewußtsein und Unterbewußtsein. Die fast perfekt aufgebaute Illusionen-Kulisse fällt nun in sich zusammen – und der wahre Kern dieses Systems tritt langsam hervor:

    Die Abschöpfung von Steuermitteln in vierstelliger Milliardenhöhe zur Fütterung von Spekulanten, der Angriff auf die Spareinlagen (Testlauf Zypern), Kriegsdrohungen und Kriege seit Jahrzehnten und die Orwell-schen-Polizeistaat-Methoden der totalen Überwachung bewegen die Bürger. Die Menschen reiben sich die Augen – und beginnen zu verstehen, was das Wesen der Westlichen-Werte-Demokratie ist.

    Die Westliche-Werte-Demokratie (= Demokraten und indirekt die Systemmedien) hat eine Aufgabe: die Nationen und Völker durch Schuldenmachen in die Abhängigkeit der Bankiers und Spekulanten zu bringen. Und damit die Menschen zu Tributsklaven zu machen. Natürlich psychologisch geschickt verpackt:

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    Zusammenfassung hier: http://www.gehirnwaesche.info/

  5. Wahr-Sager sagt:

    Was uns als „(bunte) Demokratie“ propagiert wird, ist nichts anderes als eine rote Gesinnungsdiktatur.

  6. Iridium sagt:

    Ich danke Dir!

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,889,481 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: