Es geht nicht mehr um Terra-Germania – es geht um alle faulen Eier

5

10. Oktober 2013 von UBasser


Blinde sehend machen….

Übernahme von Lupo Cattivo:

In diesem Artikel lernen Sie die 17 taktischen Regeln des Desinformanten – 

Unseriöse Diskussions-/Desinformationstaktiken

Ein Artikel verfasst von Larry Summers für Lupo-Cattivo-Blog, mein Dank, sagt Maria Lourdes und Morbus Ignorantia!

Es geht nicht mehr um Terra-Germania – es geht um alle faulen Eier.

Am 30. Sepember 2013 erschien im Lupo Cattivo Blog ein Artikel über dubiose Machenschaften und Aktivitäten von Bezahlschreibern auf der Seite Terra-Germania. Durch diese Veröffentlichung ist der Lupo Cattivo Blog verstärkt in den Fokus der Systemlinge geraten, was bereits bei den Kommentaren zu diesem Text deutlich zu spüren war. Wird dieser unerfreulichen Entwicklung nicht entgegen gewirkt, drohen Zustände, die die Aufklärungsarbeit auch auf dieser Seite erschweren. Ziel muß es daher sein, alle aufrichtigen Leser in die Lage zu versetzen, die Aktivitäten von Bezahlschreibern zu erkennen und zu entlarven.

Bezahlschreiber bedienen sich ganz bestimmter Desinformationstechniken, um auf den Meinungsbildungsprozess von Bloglesern Einfluß zu nehmen. Die Verlaufsmuster deratiger Auftritte sind im Grunde immer dieselben. Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. Nachfolgende Auflistung zeigt die beliebtesten Desinformationstechniken, die so oder in abgewandelter Form immer wieder zum Einsatz kommen.

Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten – Unseriöse Diskussions-/Desinformationstaktiken 
Ob bei einem Streitfall im persönlichen Umfeld, einer Debatte über politische Themen oder bei der Aufklärung eventueller Regierungsverbrechen geopolitischen Ausmaßes, immer dann wenn eine Lüge mehr persönliche Vorteile bringt als die Wahrheit oder die Wahrheit sogar enorme persönliche Gefahren für eine Person oder Gruppierung birgt, treffen wir auf dieselben illegitimen Diskussions- bzw. Desinformationstaktiken.
Jene Person oder Gruppe die die Lüge aufrechterhalten will, hat die Fakten nicht auf ihrer Seite und muß deshalb versuchen, Fakten zu unterdrücken, falsche Fakten zu erfinden und vor allem: eine echte Diskussion über die Fakten zu vermeiden.

Der Einsatz folgender Taktiken kennzeichnet also Personen oder Gruppen die zum persönlichen Vorteil die Wahrheit unterdrücken wollen:

1. Reagiere empört, beharre darauf daß dein Gegner eine angesehene Gruppe oder Person angreift Vermeide die Diskussion der Tatsachen und dränge den Gegner in die Defensive. Dies nennt man auch das “Wie kannst du es wagen “-manöver.

2. Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner Internetquellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn. Beharre darauf daß die Mainstreampresse und die Establishment-Geschichtsschreibung einzig und allein glaubwürdig sind, obwohl wenige Superkonzerne den Medien-Markt unter sich aufteilen und die meisten Historiker “dessen Lied singen wessen Brot sie essen”.

3. Attackiere ein Strohmann-Argument: Übertreibe, übersimplifiziere oder verzerre anderweitig ein Argument oder einen Nebenaspekt eines Arguments des Gegners und attackiere dann diese verzerrte Position. Man kann auch einfach den Gegner absichtlich mißinterpretieren und ihm eine Position unterstellen, die sich dann leicht attackieren läßt. Vernichte die Strohmann-Position in einer Weise die den Eindruck erwecken soll, daß somit alle Argumente des Gegners erledigt sind.

4. Assoziiere den Gegner mit inakzeptablen Gruppen: Spinner, Terroristen, Rechtsradikale, Rassisten, Antisemiten, paranoide Verschwörungstheoretiker, religiöse Fanatiker usw. Lenke damit von einer Diskussion der Tatsachen ab.

5. Stelle die Motive des Gegners in Frage. Verdrehe oder übertreibe jeden Fakt um den Gegner aussehen zu lassen als handle er durch eine persönlichen Agenda oder anderen Vorurteilen motiviert.

6. Stelle dich blöd: Ganz egal welche Beweise und logische Argumente durch den Gegner vorgelegt werden, vermeide grundsätzlich jede Diskussion mit der Begründung daß die Argumentation des Gegners keinem Sinn ergibt, keine Beweise oder Logik enthält.

7. Erkläre, die Position des Gegners sei ein alter Hut, schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

8. Erkläre, das Verbrechen oder Thema sei zu komplex um jemals die Wahrheit herausfinden zu können.

9. Alice-im-Wunderland-Logik: Suche nur Tatsachen die deine von Beginn an festgelegte Position unterstützen und ignoriere alle Tatsachen die ihr widersprechen.

10. Setze gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleich: “Wer bist du schon daß du diesem Politiker / Großindustriellen/ Großkapital usw. wem auch immer so etwas unterstellen kannst!”

11. Verlange, daß dein Gegner den Fall komplett auflöst. Verlange unmögliche Beweise. Jede Unklarheit beim Gegner wird gewertet als argumentative Bankrotterklärung.

12. Provoziere deinen Gegner bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin kann man den Gegner für seine “harsche” Reaktion kritisieren und dafür daß er keine Kritik verträgt.

13. Erkläre pauschal große Verschwörungen als unmöglich durchführbar da viel zu viele Menschen daran beteiligt sein müßten und die Sache ausplaudern könnten. Ignoriere den Fakt daß bei einer großen illegalen Operation die einzelnen ausführenden Abteilungen voneinander abgeschottet sind und nur soviel wissen, wie sie für die Ausführung ihres Teils der Operation benötigen. Ignoriere den Fakt das eine strenge Hierarchie besteht, jeder nur seinen Befehlen folgt und keine unbequemen Fragen stellen darf.

14. Wenn der Gegner sich nicht durch die genannten Taktiken kleinkriegen läßt, fahre einfach solange fort bis der Gegner ermüdet und sich aus Frustration zurückzieht.

15. Suche nach flüchtigen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern oder verbalen Ausdrucksfehlern, um den Gegenüber als doof zu klassifizieren. Lenke damit vom Inhalt seiner Rede ab.

16. Wenn du mit jemandem in einem Blog u.ä. schreibst/diskutierst, tauche immer mit einem 2. oder 3. Mann auf, dass der Gegner den Eindruck gewinnen muss, er stehe alleine mit seiner Meinung. Die Masse der Schweigenden Gaffer und amüsierten Zuschauer ist immer erschreckend hoch, so dass kaum Gefahr besteht, dass sich jemand einmischt und den in der, durch Gaffer, nur scheinbaren “Minderheit” in Schutz nimmt.

17. Sollte es gar nicht anders gehen oder du entlarvt/enttarnt wirst, so komme dem Gegner aufs Minimalste entgegen und fordere ihn im großzügigen Gegenzug dazu auf, schier Unmögliches aufzulären! (“Erkläre und Beweise mir nur die Wirkungsweise von Homöopathie. Dann finden wir bestimmt eine Einigung!” (Und das Spiel beginnt von vorne, bzw. du hast gewonnen, weil der Gegner wieder Argumente liefert, die du mit einem der 16 Regeln kontern wirst.)

Nach der Entlarvung der Seite Terra-Germania durch den Lupo Cattivo Blog erschienen im Kommentarbereich dieses Blogs eine ganze Reihe verdächtiger Schreiber, die trotz erdrückender Beweise den Versuch unternahmen, die Sache unter den Teppich zu kehren.

Ein Schreiber, der hierbei ganz besondere Aktivitäten an den Tag legte, war ein gewisser “Obersturmführer”. Vergleicht man dessen Aussagen mit den oben stehenden 17 Regeln der Desinformation, so stellt man schnell fest, daß hier viele dieser Techniken ganz gezielt zum Einsatz kamen. Interessierten Lesern sei geraten, sich die unten stehenden Kommentare von “Obersturmführer” genau durchzulesen und sie mit den Desinformationsregeln zu vergleichen. Das Ergebnis ist in der Tat verblüffend.

Nachdem ich den Schreiber “Obersturmführer” schon eine ganze Weile kenne, habe ich mir die Mühe gemacht, mir verschiedene von ihm im Lauf der Zeit gemachte Aussagen sowie seine aktuellen Kommentare einmal genauer anzuschauen.

Den hierbei entstehenden Eindruck habe ich in folgendem Kommentar zusammengefaßt: hier

Dieser Kommentar sollte eigentlich den Schlußkommentar zum Thema “Terra-Germania ein faules Ei” darstellen. Die vorgelegten Beweise für die dubiosen Machenschaften auf dieser Seite sind in der Tat erdrückend. Wer aber glaubte, diese zum damaligen Zeitpunkt bereits seit einer Woche geführte Diskussion, die längst durch neuere Beiträge nach hinten gerutscht war, sei damit beendet, wurde schnell eines Besseren belehrt.
Ganz offensichtlich konnten sich bestimmte Kreise mit dieser Faktenlage nicht abfinden. Wenn eine Widerlegung der erhobenen Vorwürfe schon nicht möglich war, so wollte man der Diskussion wenigstens noch einen neuen Anstrich geben, so daß sich außenstehende Leser zum Schluß mit einem völlig anderen Thema konfrontiert sahen.

Zu diesem Zweck bediente man sich erneut bestimmter Desinformationstechniken, so wie oben beschrieben. Insbesondere wurde versucht, das Thema durch Anschneiden eines völlig anderen Themas zu verwässern. Als geradezu ideal gelten hier esoterische Themen. Das für den Desinformanten wirklich Schöne daran ist die Tatsache, daß esoterische Themen weder zu beweisen noch zu widerlegen sind. Wer als normaler Schreiber darauf einsteigt, läuft Gefahr, in eine nicht enden wollende Diskussion verstrickt zu werden.

Wenn sich aber die Bezahlschreiber, so wie im aktuellen Fall geschehen, die Bälle auch noch gegenseitig zuspielen, dann erweist sich die Verwässerung des Hauptthemas als unumgänglich. Esoterische Themen bieten für den Desinformanten zudem den Vorteil, daß Irrlehren des Weltenfeindes darin geradezu ideal verpackt werden können.

Welcher Leser ist in Bezug auf diese Thematik nicht schon einmal mit diesen Irrlehren konfrontiert worden? Sehr beliebt ist hier die Behauptung “Wir alle sind eins”, gleich gefolgt von “Du bist Gott”. Beides taucht in der aktuellen Diskussion übrigens auf. Hierbei handelt es sich freilich um NWO Propaganda erster Güte. Obgleich auch esoterische Themen mit Sicherheit über einen wahren Kern verfügen, neige ich aus genannten Gründen dazu, diese aus politischen Themen strikt heraus zu halten. Es gibt im Weltnetz genügend Portale, wo esoterische Themen mit Eifer diskutiert werden. Aufgrund der sehr häufig mißbräuchlichen Einstreuung derartiger Themen in politische Diskussionen, sollte es nicht zuviel verlangt sein, esoterisch interessierte Leser auf entsprechende Angebote zu verweisen.

Insgesamt erweist sich die auf die Entlarvung der Seite Terra-Germania folgende Diskussion als Lehrstück für die Veranschaulichung von Desinformationstechniken. Im zwischenzeitlich recht langen Kommentarstrang sind Beispiele für praktisch jede der oben aufgelisteten Desinformationstechniken zu finden. Um die politische Aufklärung durch Trollaufritte nicht zu gefährden, müssen Leser für diese Thematik sensibilisiert werden. Deshalb wird dringend empfohlen, die aktuelle Diskussion unter dem Aspekt hierbei eingestreuter Desinformationsversuche zu verfolgen.

Insofern sei auch den Schreibern “Obersturmführer“, “Sitte“, “Silberlegion“, “Thomram“, “Venceremos”, “Vegetarierin“ und wie sie sich sonst noch nennen für dieses vermutlich ungewollt erteilte Lehrstück in Sachen Desinformationstechnik gedankt.

Frei nach Goethe erscheinen diese wie ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

..

Ubasser

5 Kommentare zu “Es geht nicht mehr um Terra-Germania – es geht um alle faulen Eier

  1. Irmie sagt:

    „Schlimm“ (?) 😮 finde ich, wenn wir vom Thema durch kleine Dramen weg kommen. Plötzlich fangen sich Leute an zu streiten – wegen „nix und widder nix.“

    Man sollte auch die Rolle von Dramakönigen und Dramaköniginnen überdenken und was für eine Funktion so was hat? Diese Dramen sind leider nicht immer von Opportunisten geplant sondern Teil unserer eigenen Konditionierung. Es ist weise unsere eigenen Muster mal genauer zu beobachten. Es dauert 6 Wochen um Muster neu zu lernen. Wer bei bestimmten Schlüsselwörtern überschnappt, der sollte diese mal lernen zu ertragen. Das dauert so 6 Wochen. Die Übung lautet, „muss ich jetzt reagieren?“ Die Antwort lautet: „eben nicht – es ist alles nicht so schlimm. PUUHUUHUNKT.“ 🙂 Hitzköpfe werden nun mal erst mal nicht ernst genommen. Opportunisten versuchten ja immer schon nur ihre eigenen Wünsche zu erfüllen. Wie leicht machen wir es ihnen durch unsere eigenen Streitereien und Uneinigkeiten.

    Deshalb: Unsere Dramen auf verschiedenen Blogs sind gefundenes Fressen für so manchen Mit-Leser der nach Fehlern sucht. Deshalb: etwas Selbstkontrolle ist angesagt. 🙂

  2. neuesdeutschesreich sagt:

    Die Desinformations-Offensive der BRiD-Mafia nimmt immer buntere Züge an.
    Larry Summers hat in diesem Artikel auf dem lupocattivo-Blog alle Tendenzen und Strategien der systemtreuen Knechte offenbart.

    Nun gilt es,wachsam zu bleiben,damit die getrennte Spreu vom Weizen der Wahrheit auch zukünftig erkannt wird und diejenigen Blogs,die hier die Wahrheit bewußt mit Halbwahrheiten vermengen,auf Dauer keine Chance in der Aufklärungsarbeit mehr haben.

    Ich danke Larry hiermit nochmals für die beiden großartigen Artikel und den klärenden Schnitt. Die Seite TG habe ich vorläufig mit sofortiger Wirkung aus meinem Verteilerkreis entfernt. Leider ist es durch die hohe „Reblog“- Quote manchmal nicht mehr möglich,die eigentliche Quelle der Artikel zu finden.

    Ich hoffe dennoch,daß es uns gelingt,die Zusammenhänge im Sinne der Wahrheit weiterzuverbreiten!

    Beste Grüße an Ubasser und seine tolle Seite,die ich immer wieder gerne in meinen Nachrichtendienst aufnehme!

    ALzD

    • UBasser sagt:

      Danke!

      Leider bin auch ich nicht immer davor geschützt, irgendwem auf den Leim zu gehen. Ich glaube, das ist niemand. Auch ich habe von TG rebloggt, wo ich mir sicher bin, das es dann doch die Wahrheit ist.

      Ansonsten sind viele Dinge fast nicht richtig verifizierbar, gerade wenn es ein Blog ist, der aktuelle Sachen bringt.

      Fast immer schaue ich auf Informationen, die nur so am Rande erscheinen, und die sind meist ein Kracher. Ich hab mir angewöhnt, eben mehr auf Nebensächlichkeiten zu schauen, die sind oft interessanter und beeinflussen uns viel mehr, als uns lieb ist.

      Wie gesagt, etwas Falsches oder Unwahres zu veröffentlichen kann jedem passieren…aber bei TG erkennt man es definitiv an den Kommentaren, aber hin und wieder (nicht so oft!) auch an den Beiträgen…

      LG

      • neuesdeutschesreich sagt:

        @Ubasser

        Manche Artikel bei TG waren nicht schlecht,sonst hätte ich sie auch nicht veröffentlicht!
        Die irren und weltfremden Kommentare dort waren mir allerdings schon immer suspekt.Hier hätte man eigentlich viel früher den Widerspruch zwischen Anspruch (der Artikel) und Wirklichkeit (der Kommentare) als Kontrastprogramm analysieren sollen,was hin und wieder ja auch geschah,allerdings nicht so detailliert wie bei Larry.

        Die Wahrheit als Annäherung an die Wirklichkeit zu filtern und zu verstehen,ist und bleibt ein schwieriges Arbeits- und Aufgabengebiet für journalistische Ansprüche,sofern man welche hat. Und ich denke,daß jeder,der einen Blog betreibt oder auch kommentiert,hier für sich auch „seine“ jeweilige persönliche Wahrheit finden möchte.

        Die Wahrheit ist jedoch eine Größe,die unabhängig von unserer subjektiven Wahrnehmung existiert und somit auch verschiedene Zugangsmöglichkeiten anbietet.
        Eine Bergspitze kann man eben über viele Routen erklimmen. Und dennoch bleibt ein Gipfel immer ein Gipfel!

        Wenn wir den Gipfel eines besseren Verständnisses unserer Geschichte anderen näher bringen können,ohne in einen Schuldreflex zu verfallen,ist schon viel erreicht!

        Ich denke,daß wir alle,die wir auf verschiedenen Fährten das gleiche Ziel erreichen wollen,eben diesen Gipfel niemals aus den Augen verlieren sollten,auch wenn die Wege dorthin noch so steinig und wolkenverhangen sind.

        Beste Grüße

        ALzD

  3. Gast sagt:

    […] Übernahme von Lupo Cattivo: […]

    < So sieht es tatsächlich aus, wenn man neu hierher kommt, ob das schon immer oder länger so war, entzieht sich bislang meiner Kenntnis.

    90% der Beiträge erinnern an ein "Tschät", die doch sehr ernste Thematik wurde in Nullkommanichts umgedreht, Egospielchen seitenlang, nomadisierende Laberköpfe verwandeln jeden Blog in eine Quatschbude.

    (bezieht sich auf den Originalartikel)

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,971,376 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: