Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Priebke-Beisetzung abgebrochen – Leiche gestohlen!


soldat-294x300
Jüdische Gruppen und Verwandte seiner Opfer forderten, den Leichnam Priebkes einzuäschern und die Asche zu zerstreuen, damit keine Spur des Kriegsverbrechers zurückbleibe……….
.

…Anwohner hatten heftig gegen die Beisetzung Priebkes am Sitz der erzkonservativen Piusbruderschaft in Albano Laziale protestiert.

Priebkes Leichnam war zunächst aus der römischen Gemelli-Klinik in das Seminar der Piusbrüder gebracht worden. Rund 500 Einwohner demonstrierten vor dem Gebäude und hielten ein Spruchband mit der Aufschrift „Henker Priebke“ hoch. Mehrere Dutzend Polizisten bewachten den Transport des Sargs und die Eingänge des Seminars. Einem Priester der Piusbrüder gelang es nur unter Polizeischutz, das Gelände zu betreten.

„Ein Christ, ein treuer Soldat“

An dem Sitz der Piusgemeinschaft versammelten sich auch rund ein Dutzend Rechtsextremisten und riefen „Er war ein Held“. Als es einigen Neonazis gelang, auf das Gelände vorzudringen, wurde die Totenmesse zunächst unterbrochen und dann ganz abgesagt.

Bemerkung: Immer wenn jemand die Wahrheit sagt, ist er NEONAZI oder RECHTSEXTREMIST – was anderes kann der zionistische Mob nicht mehr äußern…

An der Zeremonie sollten laut Priebkes Anwalt Giachini nur enge Freunde und Angehörige teilnehmen. „Dies ist ein Moment der Trauer, mit Politik hat das nichts zu tun“, sagte er. Ein Priester der Piusbruderschaft, Don Floriano Abrahamowicz, verteidigte die Trauerfeier im Sender Radio 24 mit den Worten, Priebke sei „mein Freund, ein Christ, ein treuer Soldat“ gewesen.

Im Alter von 100 Jahren gestorben

Der Mitte-Links-Bürgermeister von Albano Laziale, Nicola Marini, hatte in letzter Minute mit einer Verordnung versucht, den Leichentransport zu verhindern. Dies wurde von der zuständigen Präfektur in Rom jedoch abgelehnt. „Wir haben hier eine Tradition des Widerstands. Das schmerzt uns wirklich“, sagte Marini, bevor die Trauerfeier schließlich doch abgebrochen wurde.

http://rt.com/news/nazi-criminal-italy-funeral-259/

However, as the coffin with the body of the war criminal arrived for the funeral, it was met by hundreds of angry protesters shouting “murderer” and “executioner.”  Riot police had to hold back outraged protesters who punched the hearse as it was passing by. Protesters also targeted a priest who arrived at the gates and clashed with Nazi sympathizers also gathered at the site. As a result, the funeral was cancelled. „

http://rt.com/news/line/2013-10-17/#51760

17 October, 2013

Nazi war criminal’s family demands return of his body

The family of German Nazi war criminal Erich Priebke has demanded that his body be returned from the Pratica di Mare military airport near Rome after his funeral was disrupted by clashes between neo-Nazis and local protesters. The family’s lawyer has called Italian authorities’ actions “an abduction of the body by about 30 people, police or intelligence services.Lawyer Paolo Giachini told Italian media he did not know if Priebke’s body was still at the airport. Priebke died in Rome last week at the age of 100, and his body was brought to the airport Tuesday.

Den Spiegel-Schwafelartikel dazugerechnet ergibt sich folgendes Bild: Juden und Kommunisten starteten eine Hetzkampagne, um das Begräbnis zu verhindern. Die katholische Kirche war nicht in der Lage ihren Treueeid zu erfüllen und für ein ordentliches Trauerzeremoniell zu sorgen. Der italienische Staat machte gemeinsame Sache mit Juden und Kommunisten, die beide, aus allseits bekannten Gründen, denselben Dreck am Stecken haben und deshalb ein Zweckbündnis eingegangen waren, wie immer in derartigen Fällen. Der Magistrat hatte ein öffentliches Begräbnis verboten. In dieser Situatuion bemühte sich die Bruderschaft St. Pius die Situation zu retten und den Toten diskret zu beerdigen.

Das Vorhaben wurde verraten und organisierte Hasstiraden waren die Folge, u. a. in der römischen Synagoge. Während des Begräbnisses wurde auf den Leichenwagen eingeschlagen und der Priester angegriffen. Alles angestiftet und durchgeführt von jüdischen und kommunistischen Gruppen. Im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen Neo- und Zionazis ist der Sarg gestohlen worden. Vom wem bleibt unklar, … .

————————————————————————————-

Hier die wahre Geschichte – wie alles begann:

http://www.cogito.3owl.com/Priebke.html

Link funktioniert neuerdings nicht mehr – leider reagieren die Wahrheitsverdreher recht schnell. Wer dennoch “Wissen” will, kann sich hier ein pdf herunterladen und bekommt den “Großen Wendig – Heft 15″, wo der Fall Priebke ab Seite 57 erläutert wird. Textprobe:

“9. Den anderen fünf wegen Beteiligung an der Geiselerschießung
angeklagten Kameraden Priebkes wurde selbst 1948 in der noch haßerfüll­
ten ersten Nachkriegszeit die Mitwirkung an einer kriegsrechtlich abgesi­
cherten Repressalie nicht als Strafgrund angerechnet. Während damals
nach Kappiers Verurteilung Jubel ausbrach, erfolgte nach dem Freispruch
der übrigen fünf Angeklagten kein Protest. Der Freispruch erschien al so
gerecht. Weitere Beteiligte wurden damals nicht einmal angeklagt. Wie
viel mehr hätte dies heute zu gelten!”

Quelle: Julius Hensel Blog

..

Ubasser

27 Antworten zu “Priebke-Beisetzung abgebrochen – Leiche gestohlen!

  1. Waffenstudent 26. Oktober 2013 um 18:51

    RACHE ÜBER DEN TOD HINAUS:

    Enkel von NS-Verbrecher Priebke will Namen ablegen

    Tomás Erick Priebke Ortíz will sich von der Nazi-Ideologie seines verstorbenen Großvaters Erich Priebke distanzieren und den Nachnamen ändern: „Ich will damit nicht in Verbindung gebracht werden.“

    Quelle, Besatzungsblatt: http://www.welt.de/politik/ausland/article121240025/Enkel-von-NS-Verbrecher-Priebke-will-Namen-ablegen.html

    • OstPreussen 26. Oktober 2013 um 19:36

      Wie wunderbar für die SystemSchmierer/Lügner-ein (noch) hirnloser ehrloser charakterloser 23 jähriger spielt Ihnen auch noch grandios in die Hände!
      Hier wurde wohl aus (Absicht?) Versehen eine Nachgeburt „großgezogen“…
      Wer unabhängig die wahre Geschichte um Erich Priebke recherchiert, weiSS, das sein Name in Ehre steht-Verbrechen unglaublichster Art OHNE sich an jedwedes Recht zu halten, haben andere begangen und zu verantworten!
      Mit unbelehrbaren, nachdenkresistenten Antifanten-Menschen-Müll beschäftige ich mich deshalb garnicht erst weiter.
      HH

  2. Aufjedenfallklügeralsdu 20. Oktober 2013 um 16:10

    Unglaublich, was ihr Rechten für einfache, einfältige Gemüter seid. Und Verehrer von Grauslichen Mördern! Pfui Teufel!

    • Thulkraft 20. Oktober 2013 um 16:26

      Ähm…..Rechte…(?)

      Nun,du bist „Geschmacks-degeneriert“gehirngewaschen“ aber macht dir nicht daraus,bist in guter „JUDAS HÄNDEN,,die durch „degenerierte VERRÄTER Fehlformen Schuldgefühlen „Methode“ der Exekutive ist hier äußerst fragwürdig….

      Maildiskussionen und Dialoge linear im Web abzubilden vielberedete Form-Funktion-VerhŠltnis,geplagt von einen derart komplexen gedanken, zwischen publikum und kunst,stehst Du im Wald-ganz ALLEIN………..

      –> Aufjedenfallklügeralsdu

      wenn diese „UN-Prinzipien“aus „Konvertiten“ und ein paar pseudointellktuelle fallen

      wird die Sonne Deutschlands emporsteigen

      Deutschland, Heimat Vaterland.

      HH

      • Wahr-Sager 20. Oktober 2013 um 18:22

        Warum eigentlich nicht „Rechte“? Nur weil der Begriff von den Deutschland-Abschaffern so negativ belegt ist?

        „Rechts“ kommt aus dem Indogermanischen und steht für „geradeaus, aufrichten, recken, geraderichten, das Gute, Wahre und Vollkommene“ (Quelle: Wikipedia), während „links“ aus dem Mittelhochdeutschen kommt und für „ungeschickt, linkisch“ steht (Quelle: Wikipedia). Ich würde – um dem ganzen noch mehr Schärfe zu geben – hier die Vokabel „hintervotzig“ anbringen, die einen typischen Linken ganz gut charakterisiert. Wobei es hier auch natürlich, wie überall sonst, Ausnahmen gibt.

        Zum Brüllen komisch ist, dass minderbemittelte Antifanten wie obiger den Begriff „Kamerad“ gern ins Lächerliche ziehen, ohne sich dessen bewusst zu sein, dass es sogar mal einen deutsch-jüdischen Wanderbund namens „Kameraden“ gab, der 1916 gegründet wurde und „Kamerad“ (v. ital. „camerata“, „Kammergemeinschaft“) ganz einfach bedeutet, dass jemand das gleiche Schicksal teilt.

    • edwige 20. Oktober 2013 um 17:12

      Auf den, der mit dem Finger zeigt, zeigen sogar DREI Finger.

    • UBasser 20. Oktober 2013 um 18:00

      So gehts den Leuten, die die Wahrheit ignorieren oder einfach nicht hören wollen…von annehmen, will man gar nicht erst sprechen.

      Die Lüge ist in eurem Leben so fest verankert, daß selbst ein 5 Kilo-Hammer das Brett vor den Augen (oder Kopf) nicht mal zerschlagen könnte.

      • Wahr-Sager 20. Oktober 2013 um 18:27

        Zehn Zitate zum Stichwort „Lüge“:

        „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“
        Benjamin Franklin, 1706 – 1790

        „Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles … Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.“
        Sefton Delmer, Chef-Kriegspropagandist Englands, „Die Deutschen und ich“, Hamburg, 1961, S. 617

        Immer noch schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten.
        Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
        Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.
        Bertolt Brecht, 1898-1956

        Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man hundertmal gehört hat, als eine Wahrheit, die man noch nie gehört hat.
        Robert Staughton Lynd, amerikanischer Soziologe (1892 – 1970)

        Wer eine Lüge sagt, merkt nicht, welch große Aufgabe er übernimmt; denn er wird gezwungen sein, zwanzig weitere zu finden, um diese eine aufrechtzuerhalten.
        Alexander Pope, engl. Dichter

        “Wer die Verbrechen unter den Nationalsozialisten ‘relativiert’, wer ihre ‘Einzigartigkeit’ bestreitet, der, so hört man, verharmlost sie. Genau das Gegenteil ist der Fall. Der ‘Relativierer’ verharmlost gar nichts, er spricht vielmehr die furchtbare Wahrheit aus, daß wir alle, alle ohne Ausnahme, im größten Stile zum Morde fähig sind. Verharmloser ist hingegen jeder, der auf die ‘Einzigartigkeit’ der deutschen Verbrechen pocht. Er will nämlich an der Lüge festhalten, daß der Mensch im Grunde gut sei. Nur der Deutsche ist eben schlecht.”
        Günter Maschke, deutscher Schriftsteller

        „Die Wahrheit hat es gegen die Lüge immer schwer, wenn die Öffentlichkeit die Lüge glauben will.“
        Otto von Bismarck, deutscher Reichskanzler 1815 – 1898

        “Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten- , dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit!“
        (George Orwell 1984)

        „Der Kommunismus ist eine Religion der Lüge. Ihre Glaubenssätze sind: Neid und Missgunst, Faulheit und Unfähigkeit, Raub und Diebstahl.“
        Roland Baader

        »Zum Recht des Wahrheitssuchenden gehört es, zweifeln, forschen und abwägen zu dürfen. Und wo immer dieses Zweifeln und Wägen verboten wird, wo immer Menschen verlangen, dass an sie geglaubt werden muss, wird ein gotteslästerlicher Hochmut sichtbar, der nachdenklich stimmt. Wenn nun jene, deren Thesen sie anzweifeln, die Wahrheit auf ihrer Seite haben, werden sie alle Fragen gelassen hinnehmen und geduldig beantworten. Und sie werden ihre Beweise und ihre Akten nicht länger verbergen. Wenn jene aber lügen, dann werden sie nach dem Richter rufen. Daran wird man sie erkennen. Wahrheit ist stets gelassen. Lüge aber schreit nach irdischem Gericht.«
        Viktor R. Knirsch, katholischer Pfarrer

      • Wahr-Sager 20. Oktober 2013 um 18:36

        Ein Zitat noch:

        „Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“
        Goethe

        Und weitere gibt’s hier:

        http://www.wikimannia.org/Wahrheit_%28Zitate%29

    • Kint 20. Oktober 2013 um 18:07

      Manche denken, wie sie schreiben.
      Baumschüler.

    • Wahr-Sager 20. Oktober 2013 um 18:18

      Unglaublich, was ihr antideutschen, verlogenen Linken für degenerierte, hedonistische und rassistische Subjekte seid, die in ihrem Hass gegen das eigene Volk mittels Umerziehung auf der Welt ein einmaliges Phänomen darstellen!

    • Wahr-Sager 20. Oktober 2013 um 18:28

      Buch-Tipp für dich: „Warum ich kein Linker mehr bin“, von Manfred Kleine-Hartlage

      Gute Besserung!

    • Enrico, Pauser 20. Oktober 2013 um 20:17

      @Aufjedenfallklügeralsdu—>
      ————————————————————————–

      „aufKEINENFalldümmeralsdu“, sagt dir:

      Vor inbetriebnahme deines Mundwerkes, solltest du dein Hirn einschalten!!!

  3. Thulkraft 20. Oktober 2013 um 14:38

    Heil für Volk Ahnen & Vaterland

    HH

  4. Rainer Dung 20. Oktober 2013 um 01:14

    Churchill ist bereits vor Beginn des Zweiten Weltkrieges für die Ermordung von mindestens 3 Millionen Indern verantwortlich gewesen.

    Somit waren Stalin und Churchill bereits vor Beginn dieses Krieges Massenmörder gewesen!
    Beide wiesen hierbei höchst rassistische Züge auf.

    Der immer aufs Neue geführte plumpe Versuch, die Judenmorde als einzigartig hinzustellen, bewirkt gleichzeitig die Verharmlosung und Relativierung der anderen großen Verbrechen der Menschheitsgeschichte!
    Verharmloser sind all diejenigen, der auf die ‘Einzigartigkeit’ der deutschen Verbrechen pochen. Sie wollen nämlich an der Lüge festhalten, dass der Mensch im Grunde gut sei. Nur der Deutsche ist eben schlecht.

    siehe folgende Feindpropaganda:

    “Wir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.”
    Zitat aus “Charakterwäsche” von Caspar von Schrenck-Notzing.

  5. Wahr-Sager 19. Oktober 2013 um 01:22

    Wurde der Kriegsverbrechers Reich-Ranicki zu Asche gemacht und diese verstreut?

  6. neuesdeutschesreich 18. Oktober 2013 um 23:39

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: