Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Das wahre Gesicht von Greenpeace


Auf dem englischsprachigen Blog NoTricksZone erschien vorgestern ein Artikel über Greenpeace, den ich hier in deutscher Übersetzung wiedergebe (Dank an den Autor), weil er mir so treffend erscheint – fette Hervorhebungen durch mich:

Kaution junger “Arctic Sunrise”-Aktivistin abgelehnt … Greenpeace beharrt auf moralischem Gewissen, der Wahrheit des Planeten

Ein russisches Gericht in der arktischen Hafenstadt Murmansk hat auch für die letzte Greenpeace-Aktivistin eine Kautionzahlung abgelehnt.

Die britische Daily Mail bietet hier Fotos einer jungen Greenpeace-Aktivistin hinter Gittern – ein Gesicht der Unschuld. Greenpeace stellt sich selbst dar als moralisches und ethisches Gewissen des Planeten und beharrt darauf, unschuldiges Opfer eines Staates zu sein, der habgierig versucht, eine jungfräuliche Region auszubeuten.

Die Letzte, deren Kaution zurückgewiesen wurde, ist die 27-jährige Britin Alexandra Harris. Harris gehört zu den jüngsten der 30 Inhaftierten. Jetzt, nachdem auch ihre Kaution abgelehnt wurde, gibt es wenig Hoffnung, dass irgendeiner der 30 Aktivisten freikommt. Das ist wirklich eine tragische Entwicklung, besonders für die jungen, naiven Aktivisten. Sie werden jetzt eine Menge Zeit bekommen, darüber nachzudenken, wie sie es geschafft haben, eine lange, harte Zeit in einem russischen Gefängnis zu verbringen.

Mit der Zeit mögen sie realisieren, dass sie durch einen Deal von Greenpeace gelockt wurden: Akzeptiere Hass im Austausch für den Titel des “moralischen Vorkämpfers der Welt”. Ein unwiderstehlicher Deal für jede Seele im Besitz eines jungen, naiven oder einfach schwach entwickelten Verstandes.

 

Greenpeace ist keine friedliche Organisation. Es ist eine der Gewalt, der herablassenden Intoleranz und Konfrontation, die sich in der Verkleidung moralischer Überlegenheit versteckt. Sie wirbt junge Mitarbeiter an, lehrt sie entgegengesetzte Meinungen zu hassen und niemals Kompromisse mit ihnen zu suchen. Greenpeace lehnt den Dialog ab, immer in Anspruch nehmend, die Diskussion sei vorbei und ihre Vertreter seien die ultimativen Bewahrer der Wahrheit. Greenpeace lehrt jungen Menschen, dass sie Gewaltakte und Gesetzesverstöße durch simple Inanspruchnahme moralischer Überlegenheit und den Kampf für einen noblen Zweck rechtfertigen könnten.

Vielleicht werden die jungen Aktivisten in ein paar Monaten (oder Jahren) realisieren, dass sie einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, um den Glauben zu erzeugen, sie seien Umwelt-Heilige. Dabei wurden sie in Wirklichkeit nur benutzt als Werbemittel für eine Multimillon-Dollar-Publicity-Maschine. Welche moralische, friedliche Organisation missbraucht junge Menschen auf diese Weise?

Was ist der Unterschied zwischen dem Jungen oben und dem folgenden radikalisierten islamistischen Nachwuchs?

Ich sage, da besteht nur ein geringer Unterschied. Beide Hasstiraden basieren auf religiösem Glauben, beide Kinder sind irreversibel überzeugt, sie seien die Bewahrer der Wahrheit, beide wurden vollgestopft mit Hass, beide sind sehr wütend – und beide wurden programmiert durch eine mächtige Organisation.

Alle “höheren Tiere” von Greenpeace gebärden sich empört, dass ihre “Mitglieder” unter rauhen Bedingungen ins Gefängnis gesperrt werden würden, und dringen darauf, diese seien friedlich und würden nur demonstrieren, um die Zukunft des Planeten zu retten. “Sieht dieses junge Mädchen für dich wirklich wie ein Pirat aus?”“Alex ist eine fürsorgliche, sensible Person, die sich um die Zukunft der Umwelt unseres Planeten macht.”“Sie war an Bord der Arctic Sunrise, als Teil eines friedlichen Protests in internationalen Gewässern ging sie ihrem Job im Funkraum nach.”

Greenpeace-Direktor Kumi Naidoo nennt den Vorwurf der Piraterie “absurd”. Schliesslich würde sich das allerhöchste moralische Gewissen und Autorität des Planeten niemals für solch eine Aktivität hergeben.

Naidoo scheint so, als habe er sich nie damit geplagt, das internationale Seerecht zu lesen. Juristische Vertreter von Greenpeace handeln rücksichtslos. Niemand dieser Leute hat eine Preis dafür zu bezahlen. Können Greenpeace-Rechtsberater und -Vertreter verklagt werden für juristische Inkompetenz?

Naidoo fügt hinzu:

“Diese 30 Leute sind jetzt Gefangene des Gewissens und wir alle sind verantwortlich für ihr Schicksal.”

Jetzt sind also “wir” alle verantwortlich. In Naidoos Vorstellung muss die gesamte Menschheit folgen, seinem Glauben, seiner Wahrheit, ohne zu fragen. Dieser Mann ist ein gefährlicher Egomane, der vollkommen den Verstand verloren hat.

Die Familien all der jungen Greenpeace-Aktivisten wären klug beraten angesichts dessen schnell aufzuwachen.

Ergänzungen zu diesem Artikel

Was auch immer Greenpeace zu Gründungszeiten vielleicht einst sein wollte – heutzutage gibt es Stimmen, die diese Organisation als eine Art ökologistische Al-Qaida sehen, eine Desinformations- und Propaganda-Maschine mit 1200 bis 2400 echten Mitgliedern weltweit, die von der Naivität Millionen sogenannter “Fördermitglieder” lebt – Menschen, die durch diese Bezeichnung für dumm verkauft werden – denn anders als ordentliche Mitglieder haben sie weder Rechte noch Pflichten.

Referenzen:

Quelle: KlimaZwieback

..

Ubasser

2 Antworten zu “Das wahre Gesicht von Greenpeace

  1. adeptos 25. Oktober 2013 um 15:53

    Greenpeace ist eine von JUDEN ins Leben gerufene Organisation – das weiss ich schon Jahrzehnte – die „oberen“ dieser „Umweltpartei“ sind nur an den SPENDENGELDERN interressiert und kümmern sich einen Scheissdreck um diejenigen, welche „unten“ ihr Leben riskieren……
    Da wo Spenden fliessen sind in der Direktorenetage immer Juden zu finden !!!! IMMER !!!

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: