Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Systemjournalist Wagners Anbiederungsorgie an die USA


Was wir deutsche Nationalisten unter einer besatzerhörigen Presse verstehen, belegt wieder einmal auf sehr entlarvende Weise der bundesrepublikanische Tintenritter Franz Josef Wagner. Dieser starrt nicht nur dauerhaft in der BILD-Zeitung dem Leser aufgesetzt grinsend entgegen, sondern darf dort auch seine meist volksfeindlichen Kommentare ungestraft absetzen. Angesichts der NSA-Skandals, der unglaublichen Abhöraffaire durch die USA und der Forderungen nach deutschem Asyl für den Informanten Edward Snowden, sonderte der Systemmedienvertreter wieder einmal unter dem Deckmantel der Pressefreiheit seinen politischen Schmuddelkram ab. Anfang November 2013 schrieb Wagner so in der BILD:

„Lieber Edward Snowden,
Darf ich Ihnen erklären, warum Sie kein Asyl in Deutschland bekommen. Sie bekommen kein Asyl, weil wir Amerika sind. Wir sind es, seit Amerika uns vor den Nazis befreit hat. Ja, vielleicht sind Sie der Gandhi des Internet, der Lech Walesa des Netzes.

Aber ich liebe Amerika.
Die Musicals.
Elvis.
Miami, New York.

Ich entscheide mich immer für Amerika. Amerika war meine Heimat, mein Dach. Amerika ist mir lieber als Putin. Armer Mensch im Niemandsland. Ich hoffe, dass Sie jemand da rausholt. Die UNO, die Menschenrechtsorganisationen. Für Amerika ist Snowden ein Verräter, für uns ist er ein Held.
Wie schön wäre es, wenn der Whistleblower glücklich in einem Bauernhaus lebt mit einer Freundin, die vielleicht schwanger wird. Und sie ein Kätzchen haben und alles gut wird.

Herzlichst
F. J. Wagner“

Mit seiner besatzungshörigen und arschkriechenden Liebeserklärung an Amerika kehrte Wagner erneut seine ihm innewohnende Vaterlandslosigkeit ungeschminkt nach außen. Dafür gebührt ihm aber unser aller Dank. Denn er belegt u. a. exemplarisch, was Amerika alles der Welt an kulturellen „Höchstleistungen“ zu bieten hat: Die Musicals, Elvis, Miami und New York. Da hat der Wagner doch in seiner schleimigen Laudatio auf den Weltverbrecher USA doch glatt noch McDonalds, Guantanamo, Folterpraktiken und die Terror-Drohnen vergessen. Wohl mangels journalistischem Niveau schreibt der Schuldkultpropagandist leider nicht für die „New York Times“, sondern nur für Deutschlands größtes Boulevardblatt, das regelmäßig die Volksverdummungspropaganda der politischen Klasse hierzulande in die Wohnzimmer der Deutschen trägt. Die Entgleisungen von F. J. Wagner sind allerdings nichts Neues. Er bleibt seinem volksfeindlichen und heimatverbundene Menschen zum Erbrechen reizenden Stil stets treu.

Bereits anläßlich der verbrecherischen Grabschändung der Stadt Wunsiedel im Fall Rudolf Heß, glänzte die BILD mit ihrem bundesdeutschen Schweinejournalismus. Im Juli 2011 schrieb Wagner in seiner Hauspostille:

„Rudolf Heß, eigentlich gehören Sie für mich auf den Müllplatz der Geschichte und in kein Grab auf einem Friedhof (…) Daß seine Knochen nun ausgegraben, seine Gebeine verbrannt wurden und die Asche ins Meer geworfen wird, ist großartig (…) Ich bin glücklich, daß dieses Schwein nicht mehr auf einem Friedhof liegt …”

Zahlreiche Anzeigen empörter Leser wurden von der hiesigen anti-nationalen Staatsanwaltschaft allesamt eingestellt. Die lebenden Familienangehörigen von Rudolf Heß zogen es offensichtlich vor, keinen Strafantrag gegen die widerlichen Ergüsse des BILD-Schreibers zu stellen. So hetzt Wagner nun ohne Konsequenzen munter weiter, übt sich in Schuldkult-Rhetorik und dient sich mit ekelerregenden Anbiederungsorgien gegenüber jenem Land an, daß Hunderttausende deutsche zivile Bombenopfer auf dem Gewissen hat und auch heute noch in aller Welt mit seinen Soldaten und Drohnen völkerrechtswidrig Zivilisten ermordet.

Artikel Wagners in der BILD-Zeitung

Quelle: Freies Netz Süd

..

Ubasser

68 Antworten zu “Systemjournalist Wagners Anbiederungsorgie an die USA

  1. Kint 11. Dezember 2013 um 09:22

    Vllt ist dieses Gegenstück zum BLÖD-Mann ja nicht zur was zum Anhören und Nicken. Sondern zum Nachdenken.
    http://julius-hensel.com/2013/12/die-glaubwuerdigkeit-russischer-medien/

  2. Germania2013 7. Dezember 2013 um 20:23

    Enrico, Pauser: „Das ganze Grunzgesetzgeschwafel, welches uns ja gerade die Alliierten aufgedrückt haben, machen ja ALLe in der BR i D gegründeten Parteien unglaubHAFT!!“

    => sehe ich differenzierter. Bei uns schwafelt keiner vom GG, sondern wir passen uns so weit an, dass wir innerhalb des Systems unsere Arbeit machen können, was eben auch schon sehr schwer ist. Warum soll man es sich schwerer bis unmöglich machen, als es ist.

    Die Glaubhaftigkeit steht für mich nicht ansatzweise zur Debatte, da ich logischerweise Programm und Beteiligte persönlich kenne und ich WEISS, wem ich trauen kann und wem nicht.
    (Honigmännern und lupocattivos und sonstigen seltsamen Bienen nicht.)

    Im Untergrund etwas aufzuziehen halte ich für sinnlos. Damit erreicht man keinen mehr, keinen einzigen von den „Rest-Deutschen“, die eventuell noch etwas verändern könnten. Wenn man was erreichen will, muss man völlig legal, und, ja, nach dem uns leider von den Alliierten aufgedrückten Grundgesetz, agieren.

    • Enrico, Pauser 9. Dezember 2013 um 22:59

      Im Untergrund etwas aufzuziehen halte ich für sinnlos.
      —————————————————————————-
      Genau hier, bin ich anderer Meinung denn UNTERGRUND, wenn richtig organisiert, läßt sich NICHT auSSpionieren (aktuell NSA…naja und ALL die anderen eben auch^^)

      guggst du nochmal ganz penibel—> http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0CDYQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.deltablog.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2012%2F01%2FDer-totale-Widerstand.pdf&ei=BD2mUtniNoKOtAb27oGIDQ&usg=AFQjCNHerji4wSXmMrU1wFq7qxz1ESCEmQ&bvm=bv.57752919,d.Yms

    • Kint 10. Dezember 2013 um 13:57

      Jetzt erst gelesen. Zu dem frisierten A.. da – danke für den Artikel. Mehr ist zu der Oberhinteröffnung nicht zu sagen, was sie auswirft, spricht für sich, das Schöne dran ist die Vermutung, dass ihre eigenen Leser es genauso empfinden. Unter´m Strich erfreulich, gewissermaßen.
      Trau, schau wem: Ganz richtig, aus sog. Freunden die falschen und unbrauchbaren auszusortieren (weiter braucht man nicht zu differenzieren).
      GG, Untergrund, Rest-Deutsche: Amita hat schon recht. Es mangel, wenn nicht am konkreten Ziel, dann doch an der Strategie. Nein, wir sind kein hin- oder weggeworfener Knochen. Aber auch aus der schreiendsten Ungerechtigkeit ergibt sich nicht das gebotene Handeln. Die Situation bestimmt alles. Die Möglichkeiten, die Wahl der Waffen – wenn es denn welche gibt – und es gibt immer welche. Der Aufseher bestimmt übr den Gefangenen, und dessen Gesetz, man mag es nennen, wie man will, ist die Gefängnisordnung. Entsprechend ist auch dessen Auslegung. Das war´s dazu… Also damit ist nicht viel Staat zu machen, sozusagen, haha. Was haben wir noch? Viel. Wir wissen nämlich, dass ihr Irrsinn nun auch unseren Nachbarn gilt. Nun: Dann muss doch dem unsere Aufmerksamkeit gelten.
      An Deutschland können sie sich nicht übernehmen. Das nächste mal wäre ein Kinderspiel… Aber an Europa können sie sich verschlucken. Also…? Üben wir europäische Solidarität… auf die richtige Weise. Europäische Nationen, die die Wahrheit kennen und über sich selbst bestimmen, sind das wichtigste Ziel. Denn wir sind alle auf dem selben Elendsmarsch. Und keiner kann allein ausscheren. Sie sind aber auch, darüber hinaus, ein spezifisch deutsches Ziel. Denn dann werden sie sich nicht weiter, nicht mehr, nicht noch mal, missbrauchen lassen. Und dann sogar sehen, dass die Lösung unseres spezifischen Problems in ihrem Interesse lieg.t
      Lassen wir mal hinten anstehen, dass wir ein Problem mehr haben als unsere Nachbarn. Das sind wir gewohnt. Auf ein paar Jahre kommt´s da nicht an. Und es gibt Dringlicheres. Machen wir einander in Europa klar, dass wir ein gemeinsames Problem haben. Das wir alle gemeinsam erkennen, und das wir durchaus gemeinsam lösen können. Die Wahl der Waffen – ihre ist die organisierte, globale Internationale, gegen die Völker. Nun, die Antwort kann keine begrenzte, nationale sein: eine Antwort verlangt die Internationale der Völker.
      Hungerdemo in Spanien. Angezündetes Bürgermeisterbüro in Griechenland. Hier dies, da das. So geht das nicht, Freunde. Sie teilen und herrschen…

      • Germania2013 11. Dezember 2013 um 00:03

        Nein, Amita hat nicht recht. Sklaven haben niemals recht. Aber ihr denkt ja alle bloß so. Wie wäre es, wenn ihr mal weiter denken würdet. Ich weiß, zuviel verlangt. Einfach mal so ein bisschen weiter denken. Aus den engen Grenzen, die das Sklavenhirn so setzt, hinaus denken. – Strategien gibts auch. Man muss sie nur gehen. Aber hier herrscht wieder des verschwurbelten Deutschen (?) „glorreiche“ idee: Warten warten warten bis einer die Genehmigung gibt zum loslegen. Auf Antrag,natürlich.
        Wie armselig.

        wo keine Leute sind kann man auch nichts aufziehen. Auch nicht im „Untergrund“. Sind alle schon so umerzogen, die trauen sich nichts mehr. Absolut nichts. Noch nicht mal mehr Piep sagen sie.

        Wir brauchen ein Wunder. In spätestens 30 Jahren ist alles türkisch. Interessiert aber den Michel nicht. Er wartet lieber weiter. *KOTZ*

        • Amita 11. Dezember 2013 um 02:15

          Ach Gottchen: hier simmer widder, klasse also: Ich spiele jetzt mit :-).

          Was ist = „weiter denken?“

          Was bedeutet Recht haben? Mein Weg oder kein Weg – ist auch (k)ein Weg. Wie weiter gehen? Strategien gehen? Welche denn?

          Was ist der richtige Weg? Krsnamurti würde sagen, da gab es niemals einen Weg. Praktisch gesehen brauchen wir aber gehbare Anhaltspunkte. Wahrhafte Freiheit liegt in der Dekunstruktion von falschen Geschichtchen. Wahre Geschichtchen brauchen aber immer Beweise – nur was sagen diese wirklich aus?

          Für mich ist jeder geistig versklavt der noch über andere Geschichten erfindet muss die so nicht stimmen – eben weil wir im Rahmen des Möglichen frei genug sind um konstruktiv kreativ Glück bringend zu handeln.

          Natürlich freue ich mich, wenn Menschen annehmen, daß sie ja schon so viel weiter sind als der Rest der Schlafenden. Es gibt sogar viele die meinen in ihrer Unreife sogar vorzeitig erleuchtet zu sein. Diese machen mir besonders viel Spaß 🙂 dieses goldige Ego? Nur was bedeutet denn „weiter sein?“ Wir sind so viel weiter als…?…was? – Weiter sein… was ist so was? Ein Blumensame ist noch keine Blume und dennoch ist das Potential vorhanden. Gilt es den Samen zu verachten, oder die verwelkte Blume?

          Also: einige sind, oder meinen nun vorzeitug und unreif aufgewacht zu sein – und nun haben sie ein Recht andere Wanderer zu verurteilen, „denn sie machen nicht was man will und so wie ich es will?“ Na toll, ist dieses „weiter sein,“ das noch immer Geschichtchen erschaffen muss. Alles wäre besser wenn es anders ist als es ist? Da ist was Wahres dran, aber wenn die Dinge anders wären, dann wären viele auch nicht glücklich.

          Keine Steuern zahlen und ein bischen Gemüse anbauen und Pony reiten kann doch nicht alles sein? Jemand kann auf einer einsamen Insel sein und keine Steuern zahlen und des Wahnsinns sein oder gar erleuchtet sein? Vieles ist möglich. Was kann man wissen? Auch vorzeitig Erleuchtete sind oft immer noch Schurken. Ich denke da an das Illuminatenpack 🙂

          Wer denkt was und was ist wirklich wahr?
          Was ist Denken und Gedachtes?
          Wer denkt sich aus Gedanken zu denken und glaubt dieser Seifenblase die immer wieder zerplatzt?
          Wer hat ein Problem mit Gedankenblasen?
          Wer leidet eventuell und wer nicht – nur wegen Gedankenblasen und Vermutungen – auch sie zerplatzen?
          Zeige mir den Platz wo Erfahrungen (Seifenblasen) wirklich stattfinden?
          Zeige mir wo Gedanken wohnen?
          Wo ist Deine Seifenblase jetzt?
          Wo findet Freiheit statt und das was darüber behauptet wird?
          Kann man außerhalb seiner Geschichte und seiner Erfahrung miteinander sein und tiefer teilen? 🙂 xo
          Kann man nicht miteinander auf tiefer Ebenen reden ohne wirklich alles zu wissen, und besser meinen „wissen zu müssen?“
          Ist „was (alles) wissen zu müssen“ nicht wie eine Droge – eine Sucht“ und „nicht alles wissen müssen“ oft wie ein Loslassen in die große Freiheit des Seins?
          Ist über andere zu urteilen nicht nur eine Gedankenkonstruktion eine (Seifenblase) die so mit der Realität nicht immer übereinstimmt?
          Bleibt die Schöpfung der Taten aus Gedanken und was wir kultivieren wollen nicht uns selber überlassen?

          Was ist offensichtlich beim Denken und beim zerplatzen dieser Seifenblase?
          Kann ich Leute retten die nicht gerettet werden wollen?
          Kann man Menschen (Deutschen) zu ihrem Gück zwingen?

          Wissen wir über was wir hier überhaupt reden? 🙂
          Wer und was bist Du überhaupt?

          Wo ist der Sklave der keiner ist und wo ist der Sklave der meint keiner zu sein? Das ist wie ein Witz, oder?… lol. :-

          Xo 🙂 – Das macht mir heute richtig Spaß hier. Wir meinen was über bunte Seifenblasen zu wissen und wissen nichts über das Wesen von Seifenblasen, denn sie sind dauernd weg, wenn wir sie nicht neu aufblasen und die alten Seifenblasen finden sich nicht – es sind immer andere vergangene Seifenblasengedanken die wir aufblasen aber nie die Gleichen. Ich bin aber dankbar, dass sich Menschen mitteilen und gewise Dinge mal genauer unter die Lupe nehmen. Da schau ich gerne hin und durch. Ja die vernebelte Linse… – oft ist sie schon nicht so klar wie sie sein könnte bei vorzeitig verfrüht Aufgewachten. Auch das ist nur eine Phase. Wer den totalen Durchblick durch eine unendlich freie und unvernebelte Linse hat – ist frei – aber… dies hat mit dem Wissen das wir über andere konstruieren nun wirklich nichts zu tun.

          Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.
          Johann Wolfgang von Goethe
          Das stimmt auf allen ständig zerplazenden Seifenblasen-Ebenen 🙂

          Alles Gute dann xoxo!

          • Germania2013 11. Dezember 2013 um 16:06

            Du bist hier der Obersklave. Ich verachte dich und deinesgleichen.
            Deine Entschuldigungen und Ausreden nehme ich nicht mehr auseinander. Das wird mir langsam zu langweilig.

        • Kint 11. Dezember 2013 um 07:26

          Klar hat sie recht. Nicht mit dem Knochen. Damit, dass es nichts nützt, am Gatter zu rütteln. Mit deutschen Wärtern wäre es leicht fertig zu werden. Du erkennst ja nicht mal das Gefängnis. Und dass es nochmal komplett außen rum schwer gesichert ist… Also wirst Du Dich mit den Verhältnissen außen schon beschäftigen müssen. Entweder vorher oder erst dann, wenn auch Du es merkst… Denk ruhig ein bisschen weiter. Überleg Dir die Situation und wie man sie am besten angeht. Aber wie Du willst.
          Was hast Du eigentlich aus der Geschichte gelernt? Mit so vielen potentiellen, leicht einsetzbaren Feinden wirst Du nicht klar- und ohne Freunde nicht auskommen. Also verringere die Zahl der Feinde und überleg Dir, wo Du Freunde hernimmst. Einfache Rechnung eigentlich. Aber wer nicht will, der hat schon. Manche sogar schon zweimal. Und glauben, sie könnten gleich nach dem ersten Augenklimpern nach der OP-Narkose es ein 3. mal versuchen.
          Was hätte, sagen wir, Bismarck getan? Er hätte erstmal überlegt.

          • Kint 11. Dezember 2013 um 07:28

            es ein 3. mal versuchen. …
            ohne erstmal zu gucken, was alles amputiert worden ist, sollte es heißen.

            • Germania2013 11. Dezember 2013 um 16:10

              Vor allen Dingen haben sie eure Gehirne amputiert.

              Diese dummbratzigen deutschen Michel, die nicht wahrhaben wollen, dass ihr Volk stirbt, die sich auch nicht bewegen wollen, solange ihre Kühlschränke und der nächste Supermarkt voll ist, die sich niemals bewegen, es sei denn, sie müssen. Und sie werden nicht müssen, so doof sind die „da oben“ auch nicht, die werden schon dafür sorgen, dass die breite Masse der Michels immer genug zu essen und zu saufen und Brot und Spiele hat. Schließlich wissen die, wie man Menschen lenkt, manipuliert.
              ICH tue genug, und ich kann eure selbstherrliche „warten-Strategie“ nicht mehr ab, euer „ist ja alles nicht so schlimm“, und „wird schon werden“. Sagt mal, glaubt ihr auch an Reichsflugscheiben? Solche Spinner gibts nämlich auch reichlich. Glauben und warten, aber auf keinen Fall etwas tun.

              Worauf wollt ihr noch warten? Das big daddy Putin kommt und euch hilft? Oder worauf wartet ihr? Ist es noch nicht schlimm genug? Gehts euch noch nicht dreckig genug? Ist es euch nicht genug, versklavt zu sein und für Fremdmächte zu arbeiten? Was braucht ihr noch, um eure Hintern zu bewegen? Euch kann nichts mehr bewegen. Ihr seid schon tot.

              • UBasser 11. Dezember 2013 um 16:22

                @Germania, die Antwort auf Deine Fragen hast Du mit diesem Kommentar gegeben! Such Dir einfach etwas aus Deinem letzten Absatz heraus! Aber damit Du siehst was ich meine:

                Gehts euch noch nicht dreckig genug?

                Nein! Schlicht und einfach: NEIN!

                Was haben wir davon, als Märtyrer zugrunde zu gehen? Nochmal! Es geht uns einfach gut! Und wenn wir schon dabei sind, machen wir doch gleich den 3 oder 4 Schritt vor dem 1.

                Beschimpfen brauchst Du hier niemanden. Stell Dich doch hin und verbrenne dich vor den Augen der anderen… vielleicht ändert sich dann etwas…vielleicht auch nicht, erfahren wirst Du es nie!

              • Kint 11. Dezember 2013 um 20:47

                Germania, hab keine Lust in diesem Ton. So viel wie Du seh ich wahrscheinlich auch. Du verkennst Deine Mittel. Kannst im Innern was tun, aufklären, mit Nachbarn zur Demo gehen, wegen solcher Denkmalsgeschichten wie gerade jetzt was tun.
                Kannst ausländische Freunde bestärken.
                Aber so wie ich Dich erlebe, will kein Nachbar, kein niemand (so)was von Dir hören.
                Bring die Leute zum (selbst) denken, dann erreichst Du was. Oder beschimpf sie. Deine Wahl.
                Stell Dir mal vor, Dir käme jemand unter, der sich benimmt wie Du. Du wendest Dich ab.
                Es sagte mal einer, der Unterschied zwischen Zorn und Wut sei ein wichtiger. Das stimmt. Die blinde Wut schaltet den Kopf ab. Aber selbst im berechtigten Zorn überzeugst Du niemanden. Sieh lieber zum, dass mehr Leute zornig werden, die es noch nicht sind. Aber dann müsstest Du ja überlegen, wie man das anstellt.

                • Germania2013 11. Dezember 2013 um 23:52

                  Die Leute denken nicht selber. Sie können überhaupt nicht mehr denken.

                  Leider hast auch du nicht so weit gedacht. Oder du bist einfach nur dumm. Unerfahren. Keine Ahnung, was mit dir los ist. Du meinst wohl ich erzähle hier einen vom Pferd. Ich fantasiere mir alles zusammen. „Geh zu demos. Geh die Nachbarn überzeugen.“ Und danach direkt die KEULE. Du bist dämlich. Du hast nicht so weit gedacht, dass ALLE DIESE MÖGLICHKEITEN NICHTS BRINGEN UND BEREITS AUSREICHEND LANGE AUSPROBIERT WURDEN. Du musst mich für sehr blöd halten. Beweist aber nur, wie dumm DU bist.

                  Ihr schnallt die Wahrheit nicht und wenn man sie euch hunderttausend mal sagt. Ihr seid einfach dumm.Gehirngewaschen. Nicht mehr therapierbar.

  3. Enrico, Pauser 7. Dezember 2013 um 19:50

    O.T.
    tut mir Leid aber ich muSS das hier bringen—-> Wenn ihr ALLe wiSSen wollt, wie die N W O souveräne Staaten platt macht dsnn schaut euch den Live-Tiker an!!!

    EU als Handlanger der NWO, versucht grad die Ukraine platt zu machen 😦
    http://rt.com/on-air/kiev-pro-eu-protests/

  4. Germania2013 7. Dezember 2013 um 17:32

    Zum Thema dies hier gefunden: http://www.politaia.org/israel/medien-journalisten-und-die-atlantikbruecke/
    Alliierter Medienvorbehalt bis 2099 … alle Medien, wohlgemerkt. Man müsste erstmal eine unabhängige Verlagsanstalt aufmachen um das Volk völlig neu zu informieren. Das braucht ganz viel Geld, ist ganz viel Arbeit und würde sicherlich von ganz vielen Systemlingen boykottiert, verhindert und verunmöglicht.
    In diese Richtung gehen meine Gedanken. Problem erkannt => Lösung gesucht => an der Lösung arbeiten. Wer macht mit. Nichts ist unmöglich.

  5. Germania2013 7. Dezember 2013 um 17:12

    @Deutscher: „Entschuldige bitte aber wer auf einen mittlerweile über einen Jahr alten Hoax reinfällt und nicht mal in der Lage ist das gesehene und gehörte zu hinterfragen, den kann ich einfach nicht ernst nehmen.
    Solche Menschen arbeiten kontraproduktiv, sie schaden mehr als sie nützen!
    Was nützt ein Arsch in der Hose wenn das was man verbreitet, kokolores ist!?
    Von daher sehe ich keine Notwendigkeit das “anders” rüberzubringen!“

    Ich kann dich nicht ernst nehmen. Du bist anscheinend nicht mehr als ein ekelhafter Hetzbruder, denn Sinnvolles habe ich von dir noch nicht gelesen. Du darfst mich natürlich gerne diesbezüglich korrigieren.
    Ich habe lange überlegt, ob man sowas wie dich überhaupt zur Kenntnis nehmen soll, finde aber, jetzt wird es langsam Zeit.

    Merkmale eines Hetzbruders sind, sich an Kleinigkeiten emotional hochzuziehen und anhand dieser KLeinigkeiten Unfrieden und Streit zu säen. Zionisten machen das gerne. Bist du einer?

    Brauchst du nicht zu beantworten, wirst du auch nicht, und wenn, dann möge sich der geneigte Leser anhand deiner Antwort selbst eine Meinung bilden.

    Ich kenne dieses dein Verhalten auch von peniblen Dumm-Micheln, die, die zwar noch irgendwo deutsch sind, aber vom ur-eigenen germanischen Verhalten/Geist („Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit“) so gut wie nichts mehr in sich tragen. Also so einer magst du auch sein.
    Aber auch dann bist du bestenfalls zu ignorieren. Mehr nicht. Denn Gutes willst du nicht, Gutes führst du nicht im Schilde.

    • Enrico, Pauser 7. Dezember 2013 um 17:49

      Seit den 70’ern wird aus der jüdischen Hollywoodschaukel, dem Stimmvieh die Wahrheit bis an den FernsehseSSel geliefert—-> die Wenigsten begreifen es 😦
      Voll verblendete ZOMBIS, systemgläubige und (ab)schlachtwillige Dumpfbacken, schauen sich diese Filme an und lachen drüber, ohne zu begreifen, daSS es 100%tige Realität ist 😦
      Ich denke, er ist dermaSSen durch das System verunsichert, daSS er aus ANGST herraus—> um Antworten von uns zu erhalten, dümmliche Fragen stellt und Behauptungen aufstellt, an denen er selber zweifelt……

      Was sagte einst oller Ulbricht?—> Keiner hat die Absicht eine Mauer zu erbauen!!! und Mielke hat es bekräftigt: Ich liebe euch doch ALLe!!!!

      MuSS man da als NORMALO, nicht dumm werden 😉

      Was man im JUDENverseuchtem Globalklo(aufkommende-bereits inoffiziell funzende NWO!) den DEUTSCHEN unterstellt—> nämlich die Obrigkeitshörigkeit, ist NICHT wahr denn der echte DEUTSCHE, hat schon IMMER nach seinem Herz entschieden und ALLes hinterfragt!!!

      ….leider muSS es krachen denn noch schlafen zu viele ZOMBIS—–> guggst du selber:
      Kühler Schrank—> Voll
      Bankschalter—-> OFFFEN
      künstliche Drogen fürs Volk (Bier)—-> BILLIG
      ALLdie schönen Läden offen—-> NährSTOFFE da, nicht mit Nahrungsmitteln zu verwechseln!
      ElektroJUDE läuft—-> DSDS, Bauer usw…….ALLes wichtiger 😦

      NEBENBEI, arrangieren die Faschisten in Brüssel mit ihren Marionetten in den Nationalen Regierungen Europas—–> DIE TOTALVERSKLAVUNG!!!

      ALLES LÄUFT NACH PLAN———————-____> trotzdem werden W I R aufrichtigen Patrioten siegen!!!

      ALLes wird gut!

    • Deutscher 7. Dezember 2013 um 22:27

      @Germania2013
      Der Kasus Knacktus ist doch, daß du anscheinend schon mit Kleinigkeiten überfordert bist. Wie soll man da dann das große Ganze ernsthaft im Blick haben wollen?

      Das hat auch nichts mit Hezbruderei oder sonstwas zu tun. Es ist auch nicht böse gemeint aber es ist nunmal einfach die Wahrheit.

    • Wahr-Sager 7. Dezember 2013 um 20:55

      Kann man von diesen antideutschen PisserInnen etwas anderes erwarten?

      • Enrico, Pauser 7. Dezember 2013 um 21:34

        Ich bin verzweifelt am überlegen denn diese Parasiten können ja gerade durch das von unseren Ahnen installiertes/erarbeitetes Sozialsystem(SS) – (aber SO nicht gewolltes – SS-ystem-), solche faschistioden Gedanken öffentlich machen und uns Deutsche verunklimpfen—–> bin immer noch am Überlegen, ob man diese satanischen, globalvernetzten NutznieSSer, köpfen, hängen oder in Arbeitslagern schuften laSSen sollte…..

        GUT—habe nachgedacht: Ich bin für die „sofortige Beseitigung“ solcher MenschenFEINDE denn ihre Arbeitskraft (Lager) brauchen wir NICHT!….—>die Beseitigung dieser Subjekte, überlaSS ich deiner Phanthasie 😉 ….naja, mich verfolgt seit meiner Kindheit der A-Witz aber das geht ja auch nicht 😉

        Ps.: ich werde zb. auf dem Honneyblog von feuchtfröhlichen Systemkaspern(FWR), als Systemkasper und oder ISRAELI bezeichnet—–> genau deswegen habe ich scheinbar NarrenFREIHEIT….keine AHNung!
        Mir geht es eigentlich nur noch auf’n Zwerg, immer und IMMER wieder, mit solchen systemgesteuerten Luschen, mein Belächeln ihn gegenüber zu verbergen 😦

        Solange die Deutschen-oder die denken DEUTSCHER zu sein, nicht kappieren, was hier in deutsch in ECHT abgeht, solange, werden wir NIEMALS—> zu POTTE kommen denn die jüdisch forsierte Umerziehung, hat dermaSSen Schaden im deutschen Volk angerichtet, daß ich garNICHT mehr heulen kann 😦

        ICH bin NATIONALSOZIALIST, ich werde bis ans Ende meiner Lebensuhr, den JUDEN in die FreSSe spucken———-> ich weiSS, ist nicht grad „deutsch“ verpackt….mir egal!!!
        Schönen Sonnentag, mein Kamerad!

  6. Wahr-Sager 7. Dezember 2013 um 09:10

    @OstPreussen:

    „Mein Guter, wollen wir nicht eine Friedenspfeife rauchen-kommt mir so!“

    Können wir gern machen.

  7. Ulli 5. Dezember 2013 um 19:30

    Dieser Wagner gehört auch zum Auserwählten Volk und IST somit das System. Aussehen tut er zwar wie ein Deutscher, ist aber keiner und hat mit uns nichts gemein.

  8. Wahr-Sager 4. Dezember 2013 um 03:42

    Ekliger Typ. Ob der seinen verbalen Rotz wohl im Suff schreibt?

  9. Amita 4. Dezember 2013 um 01:46

    Man braucht eine gute Strategie und Strategie braucht Training.

    Sun Zu war einer der bekanntesten chinesisichen Militärstrategen der Welt und wird von heutigen Generälen gerne zitiert. Von so einem Menschen mal was an Strategie zu lernen ist das Beste.
    http://www.aphorismen.de/suche?f_autor=3650_Sunzi

    Die zehn Grundsätze:
    Stell dich dem Kampf! (Warum auch nicht-wenn er da ist ist er da? – Ansonsten sollte aber klaren Kopfes entschieden werden und nicht nur aus primitiven Reflexen heraus – das ist ja immer gewollt vom Gegner)
    Führe andere in den Kampf! (wie? ja, muss gelernt sein)
    Handle umsichtig! (ja, Reife und Erfahrung ist gefragt??? )
    Halte dich an die Tatsachen! (sehr gut – Wahrheit ist das Wichtigste)
    Sei auf das Schlimmste vorbereitet! (ja 🙂 )
    Handle rasch und unkompliziert! (gut)
    Brich die Brücken hinter dir ab! (sehr gut)
    Sei innovativ! (wie ein Künstler)
    Sei kooperativ! (…alleine geht es nicht immer)
    Laß dir nicht in die Karten sehen! (sehr wichtig)
    Der klügste Krieger ist der, der niemals kämpfen muß.
    (man sollte auch die Perlen nicht vor die Säue schmeißen).

    Wie kämpft man angemessen… das ist die Frage? Was ist wirklich effektiv? Seinen eigenen Garten anbauen kann schon eine Minirevolution sein. Auch das machen schon sehr viele.

    Nicht jeder alte Knochen der einem vorgeworfen wird ist es wert sich daran fest und blutig zu beißen.

    Zitat: „Denken Sie immer daran, dies alles (Geschichte und die Erlangung von Gerechtigkeit) wie ein Langstreckenlauf ist. Das wichtigste Ziel ist es dabei (am Ball) zu bleiben (pace yourself). Das bedeutet, daß jeder Mensch alleine seine eigene Geschwindigkeit und Rhythmus für sich finden muß, da sonst die Balance im eigenen Lebens verloren gehen kann… und das ist leider nur sehr selten eine gute Sache.“ by Jim Dean vom VT

    Wahrscheinlich ist wenig Zeit vor dem Kollaps des Systems. Die unterschwellige Massenpsychologie braucht aber auch seine Zeit (die wir auch nicht haben, denn es ist zehn nach zwölf) zum reifen. Wir haben aber die spontane Freude der Menschen gesehen bei der Wiedervereinigung. Das war eine authentische Freude. Diese Freude war unerwartet und sicherlich den Umerziehern nicht genehm. Es kann sein, dass wir selber eines Tages in Tumulte geraten in denen wir die Kontrolle verlieren können und dadurch in Situationen geraten die weniger erfreulich sind. Es ist zu erwarten. In der Zwischenzeit können wir uns aber selber unser Stamina unseren Kräften entsprechend antrainieren. Alles, egal wie dringend es erscheint, ist Situationsgebunden und raucht Zeit zum reifen, auch wenn wir diese nicht mehr haben. So sehe ich das.

    🙂 xo

    • Amita 4. Dezember 2013 um 01:50

      Fehler: braucht nicht ☛ raucht
      Alles, egal wie dringend es erscheint, ist Situationsgebunden und braucht Zeit zum reifen, auch wenn wir diese nicht mehr haben.

      Danke noch mal.

    • Germania2013 4. Dezember 2013 um 08:53

      Ja, wo seid ihr denn, ihr Kämpfer? Ich kann euch nicht sehen. Ihr müsst euch sehr gut versteckt haben. Feigheit vor dem Feind oder was ist da los?
      – bitte keine weiteren Ausreden an dieser Stelle –
      – bitte keine weiteren Bagatellisierungen an dieser Stelle – Hinweis: Knochen. Der Untergang/die Vernichtung des deutschen Rest-Volkes ist kein dahingeworfener Knochen.

      • UBasser 4. Dezember 2013 um 09:10

        @Germania, die Rest-Volk-Kämpfer sind mal schnell Weihnachtsgeschenke KAUFEN. Eh, das ist jetzt ne falsche Zeit dafür, das mußt Du doch verstehen! Solange man noch für den Euro was zu Mampfen bekommt, wird nichts passieren – gar nichts! Verlaß Dich drauf. Wir brauchen, wenn schon denn schon, Opfer. Aber nur mal so am Alexanderplatz in Berlin abstechen lassen, gilt nicht. Nee, nee – die Opfer müssen anders aussehen – keine Ahnung wie, aber eben anders.

        Ach Germania, sei nicht so ungeduldig. Der Krug geht solange zu Wasser, bis er bricht! Mist ist nur, der Krug ist „Made in Germany“, damit kann’s schon ne Weile dauern.

        • Germania2013 4. Dezember 2013 um 19:45

          Falls das ironisch gemeint war, trifft es leider nicht. Ich muss mir so etwas schon seit einem Jahr anhören. Dass die Zeit gerade nicht stimmt und so weiter…

          Ihr werdet es nie begreifen.Was Freiheit ist. Ihr seid einfach alle zu dumm dazu. Deshalb habt ihr Freiheit auch nicht verdient.

          • Enrico, Pauser 4. Dezember 2013 um 23:01

            @Germania2013
            Ihr werdet es nie begreifen.Was Freiheit ist. Ihr seid einfach alle zu dumm dazu. Deshalb habt ihr Freiheit auch nicht verdient.
            —————————————————————–

            Ich bin bekennender NATIONALSOZIALIST und ich werde mir von DIR nicht vorwerfen laSSen, NICHT zu wiSSen, was FREIheit ist!!!!!!!
            ….aber ich habe mitbekommen dürfen, wie Freiheit auf manchen Blogs interpretiert wird—> nämlich mit voller Zensur 😦
            Hatte vorhin auf „krisenfrei“ nen Komentar zu G.Gysi‘ Video abgegeben und wurde sofort zensiert/verunfallt/gestrichen—->ausgelöscht!
            WAHRheit ist im BRiD System, NICHT erwünscht….dabei habe ich nur aufklären wollen, daß dieser JURIST, nen WENDEHALS (seit 1988) ist denn auffällig ist, daSS er erst mit der WAHRheit öffentlich rauskommt, wenn das SYSTEM (dem er dient!) am Ensde ist!

            NAJA egal—–> hier im Netz der UNwahrSCHEINlichkeiten, ist halt ALLes möglich—> ALLes läuft nach PLAN, nur eben NICHT für uns normale Menschen 😦

            • Enrico, Pauser 4. Dezember 2013 um 23:23

              Nach dem 5’ten aktualisieren und mehrfachem Rein/Raus aus dem Netz der Verfänglichkeiten….muSS ich jetzt KLARSTELLEN, daSS mein Komentar über Gysi, doch bei „krisenfrei“ veröffentlicht wurde. Wollte ich nur der WAHRheit halber erwähnen!

            • Germania2013 4. Dezember 2013 um 23:54

              Weil du alleine bist. Gäbe es mehr wie dich, würdest du auch nicht gelöscht. Gäbe es mehr, die dir zur Seite stehen, könnte man dich nicht so leicht fertig machen.
              100000 Leute, die unerschrocken die Wahrheit verkünden, kann man nicht einsperren – noch nicht. Bald kann man das auch und dann habt ihr das verschlafen – Schließlich werden die Camps für die Umzuerziehenden ja auch in Europa gebaut, nicht nur in den USA.
              Sind die Camps mal fertig, ist es zu spät.

              Einer alleine, der die Wahrheit verkündet, ist verloren. Hab ich selbst oft genug erfahren müssen.

              Also nochmal meine Frage: WO zum Teufel sind die anderen 9998 Mann, die unerschrocken die Wahrheit verkünden?

          • Wahr-Sager 4. Dezember 2013 um 23:18

            Dann fang mal an, was loszumachen.

            • Germania2013 5. Dezember 2013 um 22:15

              Bin schon länger dabei. Und du?

              • Wahr-Sager 6. Dezember 2013 um 15:22

                Ich habe schon einige Male versucht, was loszumachen, nur klappt das allein nicht.

                Was machst du denn?

                • Germania2013 6. Dezember 2013 um 18:52

                  Ich bin zumindest nicht mehr alleine. Hat aber auch lange gedauert. Mehr sag ich dazu hier nicht.

                  • OstPreussen 7. Dezember 2013 um 01:55

                    Germania
                    Das ist schön, das Du nicht mehr alleine bist-wer auch immer mittlerweile zu Dir gefunden haben mag, ich weiSS, der ist reich!
                    @Wahr-Sager
                    Mein Guter, wollen wir nicht eine Friedenspfeife rauchen-kommt mir so!
                    „Was losmachen“ wollt ich und mein Kollege auch schon vor geraumer Zeit-mangels Resonanz und Desinteresse, Charakter-und Gewissenlosigkeit in der Allgemeinheit sind wir bis dato gescheitert.
                    Rot/Rot im Kunstprodukt „Land Brandenburg“ waren gegen unsere Wahrheitsliebe sofort superrigoros!
                    Ich und er „lebe“ ohne jede Zahlung JC/ARGE und ohne „Wohnhaft“ immer noch in BRiD.
                    Für uns GIBT es somit KEIN zurück mehr-NUR eine Änderung zum Positiven könnte unser Leben noch lebenswert machen!
                    GruSS

                  • Germania2013 7. Dezember 2013 um 10:13

                    OstPreussen: „NUR eine Änderung zum Positiven könnte unser Leben noch lebenswert machen!“
                    => nur ein Leben in Freiheit ist lebenswert. Egal, ob der Kühlschrank voll ist oder nicht.

                    Ich bin ganz legal politisch organisiert, so meinte ich das.

                  • Enrico, Pauser 7. Dezember 2013 um 18:27

                    @Germania2013
                    Ich bin ganz legal politisch organisiert, so meinte ich das.
                    —————————————————————————–
                    meine bescheidenen Gedanken dazu—>
                    In einem Konstrukt der Alliierten (Kollonie), kann man nur legal organisiert sein, wenn man im UNTERGRUND—> WIRKLICHE deutsche INTERSSEN vertreten will!!!

                    Das ganze Grunzgesetzgeschwafel, welches uns ja gerade die Alliierten aufgedrückt haben, machen ja ALLe in der BR i D gegründeten Parteien unglaubHAFT!!

                    Stasi, BND, MAD, MOSSAD, MI5, MI6, CIA, FBI—NSA und wie diese Schnüffelvereine noch so rüberkommen, können nur aggieren, wenn sie in irgendeine solch gegründete Organisation/Partei, durch Unterwanderung, eingreifen können!

                    Frei von dem ALLem kann mann sich nur machen, wenn man begriffen hat, in kleinen/Kleinstzellen zu arbeiten/aggieren!!!

                    zB.:
                    Eine Organisation von 1000 Leuten kann und wird unterwandert—-> wenn aber diese Organisation, in Kleinstzellen von sagen wir 3-5 oder 5-10 vertrauten Leuten arbeitet und jeweils immer nur EINER dieser Gruppe, mit einer anderen Zelle Verbindung hat——–> KÖNNEN sich diese Schnüffelvereine selber ficken!!!

                    Was ich damit sagen will…….kaum einer der Mitmenschen, die wirklich das RICHTIGE wollen, haben Ahnung von Spionage und oder milit. Kriegsführung bzw. Abwendung von feindlicher Übernahme bis hin zu völliger Indoktrination……Woher auch, wir werden ja systimatisch wehlos gemacht und verdummt 😦

                    Habe Geduld 🙂

                  • Enrico, Pauser 7. Dezember 2013 um 20:21

                    Hier mal etwas, was JEDER verINNERLICHEN sollte, wenn er echten Widerstand gegen dieses NWO-System leisten will—-> http://de.scribd.com/doc/125156873/079-Hans-Von-Dach-Major-Der-Totale-Widerstand

      • Amita 4. Dezember 2013 um 20:25

        Ich, wir, (so dachte ich) redeten hier im Artikel von der Hassfratzen-Journallie… der ist wie ein vergammelter alter Knochen der die Ehre des blutigen Festbeißens meiner Meinung nach nicht verdient hat – nur alleine darum ging es mir. Punkt = doppelt unterstrichen.

        Keine Sorge, wir werden bald alle ums Überleben kämpfen müssen: jeder gegen jeden, wahrscheinlich ohne System, ohne Strategie und auch irrational. Die Drogen die man ins Wasser geben kann führen dazu, daß wir uns alle gegenseitig fertig machen. Da wird dann keiner Männchen von Weibchen mehr unterscheiden können (das können wir eh bald nicht mehr, weil bestimmte Geschlechter haben nicht mehr erlaubt sein wird, genau wie eine Nationalität haben nicht mehr erlaubt sein wird, da so was wird unter den Eurotechnokraten verboten werden wird und im Gulag bei Malta irgendwo enden wird).

        Ansonsten, braucht sich keiner zu rechtfertigen. Diejenigen die bis heute überlebt haben, und auch Extremsituationen überlebt haben, haben bereits etwas an Erfahrung. Man sollte grundsätzlich keinen unterschätzen.

        Man könnte versuchen bestimmte Situationen auch mit Kreativität angehen. Jedem sein kleines Mini-Hausschweinchen und einiges würde schon anders aussehen. Manche Kulturen könnten das goldige Grunzen der kleinen Pottbauchschweinchen wirklich nicht ertragen. Ich glaub aber: ☛ das mein Schwein lustig pfeift.:-) ).

        Aber mal Konkret: Wie kämpft man denn mal so richtig doll und wirklich wahrhaft und richtig? Gerne würde ich mal wirklich konkrete Beispiele sehen, wobei ich annehme, dass sich da keiner gerne in die Karten schauen lassen will (dumme Ausrede). Aber es gibt da sicher was Praktisches das man jetzt machen könnte. Wer hat den Mut konkret zu sein?

        Alles Gute! xo

        • Germania2013 5. Dezember 2013 um 08:44

          Also das ist ja wohl nicht ernst gemeint.
          Worum es geht: http://globalfire.tv/nj/04de/politik/geplanter_tod.htm

          Es geht nicht um so einen „Journalisten“. Der ist bloß eines der unzähligen winzigen Symptome des Systems. Wie kann man sich mit einem Symptom abgeben. Symptome sind uninteressant. Weil: Hat man eines beseitigt, taucht das nächste direkt wieder auf.

          Das Nichtstun der Rest-Deutschen ist auch „nur“ Symptom. Die Krankheit der Rest-Deutschen sitzt tiefer.

          Man kann so viel tun. Die Frage ist ja wohl nicht ernst gemeint. Mit Leuten, die Angst haben und nicht bereit sind, diese zu überwinden, macht es allerdings keinen Sinn, darüber zu diskutieren, was man tun kann. Ihr müsst bloß die Augen aufmachen. Dann wißt ihr, was zu tun ist.

          • Amita 5. Dezember 2013 um 22:16

            Augen sind auf. Geredet und informiert wird klasse. Nur eines ist noch nicht gemacht: Gewaltanwendung – was aber heute nicht mehr gelingen wird. Ist es dass was wir praktisch machen sollen? Darauf haben die meisten im Land sicherlich erst mal gar keinen Bock. Deutschland hat diesen revolutionären Geist nicht wie die USA (wo so gut we jeder jeder seine Waffe noch hat). Die Deutschen erscheinen verallgemeinert gesagt viel zu brav und machen oft jeden Schei$$ mit, heute Familie, morgen der Affentanz, egal was die Zeitungen schreiben – sie scheinen es zu akzeptieren – als breite Masse.

            Wie Killerbiene sagt. Die Deutschen wollen sich vielleicht nicht mehr erhalten. So sieht es wohl aus. Alles was sie lernen ist: wir werden sonst noch mehr umgebracht als wir schon sind. Wir erscheinen ja schon jetzt z.T. schon toter als tot: schwach, alleine, verpornt und vermasturbiert, betrunken, voller Drogen und Glotze. Das wird nichts mit der Revolution mit solchen Menschen.

            Was man machen kann ohne Waffen – machen viele schon – mit Sicherheit. Alle die Ich kenne leben alternativ autark und einige sogar ohne Geld nur von Tauschbörse. Allerdings sind sie auch dementsprechend verarmt, ungewaschen und zahnlos. So einige Untergrund-Knochensetzer die ich kannte sind auch saubrutal – da freut man sich eines guten Arztes.
            Nenn es „feige“, „ängstlich“ – was auch immer… der Wind ist noch gegen uns.

            Allerdings, denken wir mal an die Wiedervereinigung und die Freude. Diese Freude ist in den letzten 20 Jahren wohl vor die Hunde gegangen. Es ist so viel passiert seit der Wiedervereinigung, 2+4 Vertrag, der Euro, Harts-4, etc. etc…In dieser Freude aber, die war, sehe ich eine Hoffnung.

            Wie soll es denn praktisch weitergehen? Ich weiss es nicht, deswegen lese ich doch mit.

            Im Grunde ist der Geist von Germania2013 wirklich wohlwollend – sie will das Beste für ihr Volk. Dafür will ich mal meinen Dank aussprechen. Jemand der die Deutschen noch retten will ist etwas Wertvolles. Es muss ja komisch sein anderen so helfen zu wollen – und diese wollen die Hilfe gar, oder noch nicht.

            Wie kann man die Völker und Kulturen vor dem Niedergang durch die NWO Plastikgesellschaft retten (die ja auch Kinder offenbar einem Gott Baal opfern und in der EU – Kinder sexuelle missbrauchen) ? Sie, die Deutschen, müssen es ja alle auch wollen.

            Die Völker sollten sich alle zusammentun. Ein Volk alleine kann das nicht mehr. Wahrscheinlich sollte man überregional zusammen arbeiten.

            NWO wird zum Niedergang der Menschheit als Ganzes führen. Es wird interessant werden wenn die Westküste Amierkas mit Plastik überschüttet wird und von dem Abfall so groß wie Texas von Fukoshima erstickt wird. Dazu kommt die Radioaktivität. Ein Teilchen, ist es Strontium, ist heisser als die Sonne und wenn wir es einatmen zersetzt sich der Körper. Es wird viel passieren. Ich bin gespannt wie sich unter all den kranken Einlüssen die Völker zur Wehr setzen. Da gibt es viel zu tun – auf jeden Fall.

            Danke und alles Gute.

            • Germania2013 5. Dezember 2013 um 22:39

              1984 steht auf der Liste der indizierten Filme und Bücher. So weit ist es schon.

              Ein wahrer Satz steht oben drin: Die Deutschen wollen sich gar nicht mehr selbst erhalten.

              Der Wind wird sich nicht ändern.

              Und Freude wird es nicht mehr geben, nur noch Kampf. 1989 war eine gewollte, gesteuerte „Revolution“. Ohne „die da oben“ wäre nichts passiert.

              Völker… falsche Spur. Die weiße Rasse ists. Der gehts an den Kragen. Da wäre die Gemeinsamkeit, denn das, was hier in D passiert, passiert auch in anderen europäischen Ländern. Aber so weit denkt keiner. Geschweige denn, dass sich einer traut, etwas zu sagen. Denn das wäre ja ganz böse rassistisch. Dass wir aussterben, ist dagegen nicht rassistisch.

              Noch einne nette Angelegenheit, von der Sklaven nichts mitbekommen:
              http://michael-mannheimer.info/2013/02/10/jede-woche-werden-7-deutsche-durch-migranten-getotet-und-etwa-3-000-mishandelt/

              • Enrico, Pauser 6. Dezember 2013 um 00:14

                Die weiße Rasse ists. Der gehts an den Kragen. Da wäre die Gemeinsamkeit, denn das, was hier in D passiert, passiert auch in anderen europäischen Ländern. Aber so weit denkt keiner. Geschweige denn, dass sich einer traut, etwas zu sagen. Denn das wäre ja ganz böse rassistisch. Dass wir aussterben, ist dagegen nicht rassistisch.
                —————————————————————————————-
                Auf den PUNKT gebracht—> DANKE!!!

              • Amita 6. Dezember 2013 um 01:05

                Im Grunde ist es alles der helle Wahnsinn, und wenn weiße Menschen was sagen wird immer von diesem affigen Privileg gesprochen das wir allgemein betrachtet ja so nie hatten. Ich sagte meinen Freunden oft, dass ich gegen Rassismus bin, aber auch gegen Rassismus gegen Hellfarbige, und dann kommen sie mir mit dem bekloppten Privileg mit dem ich nichts anfangen kann, denn das hatte ich so nie es seii denn man hat ein Privelig wenn man nett aussieht – kann sein – was aber auch ungerecht ist. Wenn ich sage, dass mehr Helle umbebracht werden von Dunklen als umgekehrt, so ist es rassistisch. Die Mehrheit der Menschheit hat schon ein Recht diejenigen zu verurteilen der sie ausbeutet, wie z.B. Kolonialherren. Das war aber kein Otto Normalo – das waren die Eliten von Anfang an immer schon gewesen, denn sie schneidern unsere Realität, wenn wir so doof sind und sie lassen.

                Ich denke mir sie versuchen durch das Privileg von sich abzulenken indem wir alle gegeneinander aufgehetzt werden. Gerade aus diesem Grund will ich das nicht so mitmachen. Es ist mir einfach zu dermassen blöd – dafür habe ich keine Worte. Darauf heute noch reinfallen ist ja der absolute Wahnsinn.

                Ich weiss nicht was ich machen soll? Es ist klar, dass es Menschen aller Hautfarben gibt die bessere Menschen sind als diese Affen von Eliten. Es gilt die Menschen aufzukluaren, so dass wir aus der Güte unseres Herzens zusammenhalten können und die richtigen Täter erkennen können. Der Täter, das sind nicht wir es sind die Eliten…. Mehr als Aufklären: was kann man denn sonst noch tun?

                Die Hierachie ist ja eher so:
                1. Elite – ernennt Politiker und schneidert die Gesellschaft nach ihrem Nutzen: z.B. sie will Mann – Frau – Geschlecht und Familie am liebsten ganz ganz los werden. Alles soll unnatürlicher werden. Beziehungen und Menschen kann man dann so wegwerfen wie Abfall, denn heute bin ich mal Mann, morgen Frau und übermorgen Affe oder Kanickel. Mit Kindern darf man dann auch Sex haben (nach deren Version von fortschrittlicher Gesellschaft) – und natürlich Tiere darf man auch missbrauchen – na doll 😦
                2. Presse – erhöht die Politiker oder knallt sie ab wenn sie nicht spuren
                3. Poltiker – Marionette – liest die Rede ab – und sind wenig kreativ
                4. Masse = erwachte oder schlafende Schaafe – glaubt oft selbst der Boss zu sein, durch wählen gehen – dabei haben sie gar nichts zu melden und werden für jeden Krieg zur Verantwortung gezogen den die Elite sich zurechschneidert, und auf ewig schuldig gesprochen durch primitive Religionen und anderen Dogmen.

                Das System ist einfach nur noch ekelhaft.

                Danke, irgendiwe ist alles „wie umgekehrt.“ Jetzt wird schon der Orwell verboten.
                Ich weiss nicht mehr weiter… aber die Fahne nach dem Wind drehen geht auch nicht.

                Auf jeden Fall alles Gute.

                • Germania2013 6. Dezember 2013 um 19:06

                  „Mehr als Aufklären: was kann man denn sonst noch tun?“

                  Mit dem Aufklären, das ist so eine Sache. Wer nicht empfänglich ist, den kannst du auch nicht aufklären. Das Thema hatten wir aber schon hier. – Es gibt unterschiedliche Gründe dafür, dass die Menschen nicht aufgeklärt werden wollen. Auch diese Gründe zu ändern, sehe ich als ziemlich unmöglich an. Ich sehe die ganze Umerziehung seit 1945, die planmäßig vorgenommen wurde und wie eine Gehirnwäsche funktioniert hat und die erfolgreich war in Deutschland, als Hauptgrund. Deshalb wehrt sich hier keiner. Der 2. Hauptgrund ist, dass es den Leuten noch zu gut geht.

                  Es geht aber nicht um die anderen. Es geht um jeden Einzelnen.

                  Und da kann man nur selbst tun, was man tun kann. Der Königsweg ist der Boykott von allem, was das System stützt. Da gibt es viele Möglichkeiten. Da kann jeder kreativ sein. Jede nicht gekaufte Ware, jede nicht gezahlte Steuer, jede Art von Nein-Sagen ist Boykott und damit Sand im Getriebe.

                  Man kann noch mehr machen und öffentlich Flagge zeigen. Inwieweit das sinnvoll ist, muss sich jeder selbst überlegen. Demos wegen Allem und Jedem – also Demo-Inflation – halte ich für kontraproduktiv. Demos und Mahnwachen für sinnvolle Dinge halte ich für notwendig. Es ist zb. notwendig, auf Dingen wie dem kürzlich stattgefundenen Trauermarsch für die Rheinwiesenlager sein Gesicht zu zeigen. Auch wenn man dann als böser Nazi diffamiert wird. Es gilt, einfach ein bisschen weiter zu gehen als die persönliche Schmerzgrenze, als die eigene Angst. Ja, der Gegenwind, das System, macht Angst. Das ist aber auch alles, was die haben: Uns Angst machen. Wenn man sich darüber mal klar ist, dass die mehr niemals haben, ist es doch eigentlich einfach. Wir müssen „nur“ zusammenstehen und an einem Strang ziehen. Anstatt zu streiten. Und endlos zu diskutieren.
                  Geht mal einen Schritt über eure Komfortzone hinaus.

                  Die Zwietracht wird zwischen uns gesät, von „denen“. Das können die gut. Wenn die eines können, dann: Fehlinformieren, Misstrauen säen, lügen, Streit hervor rufen, zum Hass aufstacheln. Ihnen liegt daran dass wir uneins sind und uns in endlosen Streitereien oder Kleinigkeiten oder innerhalb Ablenkungsmanövern verzetteln. Wenn man das einmal durchschaut hat, ist es einfach. Alles, was in den Mainstreammedien geschieht, dient diesem Zweck: Teile und herrsche. Und sehr, sehr viel, was im Internet geschieht, dient diesem Zweck. Verändern kann man nur, wenn man Flagge zeigt, d.h. Angst überwinden und über die eigene Komfortzone gehen und was TUN.

                  • Amita 7. Dezember 2013 um 01:01

                    Gerne werde ich zu Gedenkfeiern der Rheinwiesenlager etc. u.a. gehen. Nie werde ich es verstehen, dass man Menschen einfach in den Abfall wirft nachdem man sie grausam abschlachtete oder verrecken lies. Man ist ja oft schon Nazi nur weil man blaue Augen hat. So was ist egal. Jeder kann heute Nazi sein. Wir sollten uns unser Menschsein nicht nehmen lassen von den wahren Hassern und Schneidern (Maurer) der gesamten Menschheit samt ihren Plastik-Gesellschften.

                    Niemals werde ich es verstehen, dass wir eine Realität aufbauen die illusorisch ist und fast nur auf Lügen basiert.
                    Die Lüge an sich ist das größte Problem der Menschheit (sie ist größer als alle Kriege), denn auf der Lüge baut sich alles andere auf an das wir glauben sollen auf. Wahrheit aber ist es wert besser leben zu lernen (ja und auch wahre Liebe leben lernen lohnt sich auch – das geht aber nicht so gut wenn wir Lügen leben müssen).

                    Danke nochmals für den Kommentar. Damit kann ich was anfangen. xo

                    Glauben lohnt sich nur ganz selten und für wesentliche und tiefere Dinge die sich nicht erzwingen lassen.

              • Deutscher 6. Dezember 2013 um 19:43

                @Germania2013
                „1984 steht auf der Liste der indizierten Filme und Bücher. So weit ist es schon.“

                Was nützen einem offene Augen wenn man ein Brett vorm Kopf hat?
                Das dieses Buch verboten, auf dem Index stehen soll, oder sonstwas ,ist pure Desinfo.

                • OstPreussen 6. Dezember 2013 um 21:55

                  @Deutscher
                  Das könntest Du auch ein wenig anders rüberbringen-es sei denn, Du willst nur billig provozieren-auf die Satire bei BRD-Schwindel sind außerdem noch ganz andere hereingefallen, beim schnellen querlesen!
                  Die Frau hat auf sicher mehr Arsch in der Hose und steht zu dem und handelt danach, WAS Sie schreibt, als mancher männliche Tastatur-„Revoluzzi“-Lutscher, der mit seinem Geschreibsel heiße, besserwisserische Luft verbreitet-ABER verschwunden ist, wenn’s um das Handeln und Widerstand auch leben gilt!
                  GruSS

                  • Deutscher 7. Dezember 2013 um 11:36

                    @OstPreussen
                    Entschuldige bitte aber wer auf einen mittlerweile über einen Jahr alten Hoax reinfällt und nicht mal in der Lage ist das gesehene und gehörte zu hinterfragen, den kann ich einfach nicht ernst nehmen.
                    Solche Menschen arbeiten kontraproduktiv, sie schaden mehr als sie nützen!
                    Was nützt ein Arsch in der Hose wenn das was man verbreitet, kokolores ist!?
                    Von daher sehe ich keine Notwendigkeit das „anders“ rüberzubringen!

  10. Germania2013 3. Dezember 2013 um 23:04

    Tja in einem Land der dummen Michel wehrt sich halt keiner. Jedes Land / „Volk“ bekommt die Dinge, die es verdient. Die Presse, die Kanzler, diejenigen die es ausbeuten. Von alleine ändert sich das natürlich auch nicht.

    Die, die demütig mitmachen, sind mit Schuld. Dazu gehören auch die, alle die, die sich nicht wehren.

    Und Widerstand hat gar nichts mit „die Dinge weiter füttern“ zu tun. Widerstand üben freie Menschen aus. Alle, die sich fügen, und nicht wehren, sind Sklaven.

    Dazwischen gibt es nichts.
    Immer noch nicht verstanden. Ist ja auch so schwer.

    Übrigens sind Sklaven auch nicht in iher „Mitte“. Können sie gar nicht sein, weil sie dumm sind. Dumme, gehirngewaschene menschenähnliche Zellklumpen. Die einfach nicht nachdenken (wollen), weil sie zu faul sind und es ihnen noch zu gut geht.

    Es ist überhaupt nicht komisch, dass ein dummer, hetzender „Reporter“ in einem dummen, feigen „Volk“ Viele erreicht. Menschen, die die Wahrheit lieben, lesen keine Bild-Zeitung und sehen kein TV. Menschen= wahrheitsliebend. Das, was hier in der „BRD“ rumläuft, sind keine Menschen mehr.
    So weit zu denken, um zu solchen Schlüssen zu kommen, ist wahrlich nicht schwer. Aber offensichtlich doch zu schwer für die meisten.

  11. m.ela 3. Dezember 2013 um 21:36

    Noch ein Nachschlag gefällig?

    http://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-32336478.bild.html

    Da ruft doch dieser Schleimspurschreiberling tatsächlich zu Kriegshandlungen auf ein wehrloses Volk auf, ähnlich wie damals in Libyen, im Irak usw. usf.

    Aber viel schlimmer ist es wohl, daß hier niemand protestiert zu haben schien.

  12. Amita 3. Dezember 2013 um 02:41

    Schaut Euch das „Eyesore of the Month“ auf dem Blog J. H. Kunstler – Buchautor. Hier wird „Entropie sichtbar gemacht“ – eine USA wird erbaut – so dermassen pott hässlich und unpraktisch, dass -wie der Autor meint- „sich eine Verteidigung sich so nicht lohnt.“
    http://kunstler.com/featured-eyesore-of-the-month/

    Der Autor der Bildzeitung ist völlig durchgeknallt. Jemand gehört „auf dem Müllplatz der Geschichte“… was soll das? Wer würde jemals sich von einem Menschen mit so schlechter Ausstrahlung beeinflussen lassen? Man braucht nur das Foto anschauen und will weiter gehen. Befreit sieht der Hetzschreiber mit Sicherheit nicht aus – es sei denn von seiner Menschlichkeit.

    Russland ist wunderschön – wenn es gelassen wird.

    Gut, dass Snowden aus seiner Kontroll-Borg-Box mal entfliehen konnte. Überall gibt es ja freundliche Menschen die einen aufnehmen wenn man sich nicht zu doof anstellt.

    Es gibt da eine Zen-Geschichte: Ein Zen-Mönch fand im Wald ein kleines halbverhungertes Mädchen und rettete es. Als das Mädchen nach Wochen gefunden wurde, wurde dem Mönch nachgesagt es missbraucht und entführt zu haben. Er wurde verachtet und geschlagen. Erst als das Mädchen älter wurde konnte es mitteilen, daß der Mönch nur nur gut zu ihr war. Alle kamen um sich zu entschuldigen. Der Mönch aber blieb davon unbeeindruckt.

    Egal ob wir geehrt oder verachtet werden als Mensch, ein Scheinbild basiert oft auf Vorurteilen, Geschichtchen erfinden, und reinen Projektionen ohne Beweise. Wir sehen ja an Politikern immer wieder, wie sie von der Doof-Presse in den Himmel gehoben werden wenn sie das Richtige für die Elite sagen oder auch umgebracht werden wenn sie nicht folgsam sind. Was bedeuten also Meinungen und Geschichtchen von primitiven Hasspredigern schon? Das Lernen des Durchschauens aber ist wichtig, damit wir in unserer „Mitte“ stark bleiben. Andere von Hirngespinsten zu befreien – das braucht Reife – die wir nicht geben können. Die Leute müssen das auch wollen.

    Vielleicht ist es auch das Beste, dass die Familie keine Anzeige erstattet, denn die Wahrheit wird das alles umkehren eines Tages. Würde wahren und diese Sache nicht weiter füttern ist richtig. Allerdings ist es schon komisch, dass so ein Blödmannbildschreiber so viele Leute errechen kann – diejenigen die aber für „Wahrheit“ eintreten leider nicht.

    BILD ist ein guter Name für die Bild(blöd)zeitung – denn sie tut das für das sie erfunden wurde – immer – ja immer – nur ein Falsch- und Trugbild.

  13. neuesdeutschesreich 3. Dezember 2013 um 00:34

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: