Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Gutmenschen-Mafia: Polizei zieht Aufklärungsvideo mit Klau-Ausländern zurück


Wieder einmal haben sich die Polizeibehörden dem antideutschen Protest der gewohnt diktatorisch auftretenden Gutmenschenmafia hierzulande muschimäßig gebeugt. Diesmal ging es um ein Aufklärungsvideo der Berliner Polizei, das im U-Bahn-TV den Bürgern als Warnhinweis-Clip gezeigt wurde und diverse Diebstahlszenen aus Original-Überwachungskameras enthielt. Da alle unkenntlich gemachten Täter auf den Klau-Video aber Ausländer waren bzw. über einen neudeutschen so genannten „Migrationshintergrund“ verfügten, brach ein gezielter Sturm der Entrüstung von Seiten der überfremdungsfreudigen Gutmenschenmafia los und der gebetsmühlenartige „Rassismus“-Vorwurf aus antideutschen Kreisen war wieder einmal präsent. Die Polizei begründete die Auswahl der Bilder jedoch damit, daß in diesen Sequenzen das Vorgehen der Taschendiebe besonders gut zu sehen sei.

Der innenpolitische und migrationshintergründige Sprecher der volksfeindlichen Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Hakan Tas, zeigte sich gegenüber der antideutschen Tageszeitung (taz) empört: „Das Video im Berliner Fenster erweckt den Eindruck, daß die Berliner Polizei Menschen, die nicht-deutscher Herkunft sind, als Täter vorführen will und stellt diese Personengruppe damit unter Generalverdacht.“ Tas ist selbst türkischer Herkunft und lebt in Berlin offen schwul, was ihm in seiner Heimat Türkei wohl nicht so problemlos möglich wäre. Gegen die kriminellen Taten von Ausländern in Deutschland empörte sich von Seiten der linken Gutmenschen jedoch keiner.

Auch aus deutschen Steuergeldern subventionierte Migrantenverbände warfen der Polizei wie üblich „rassistische“ Denkmuster vor, weil sie mit den realen Szenen angeblich Vorurteile gegen Nichtdeutsche schüren würden. Wenn maßgeblich aber Ausländer für die kriminellen Eigentumsdelikte verantwortlich sind, ist es wohl mehr als notwendig, auch vor Nichtdeutschen in solchen Videos zu warnen, da man so ein tätertypisches Bild erhält. Zumal es sich ja bei dem in dem Streifen gezeigten Kriminellen tatsächlich um überführte diebische Zuwanderer handelt.

Die vor den linken gutmenschlichen Meinungsdiktatoren auf Knien rutschende politische Klasse in der Bundeshauptstadt knickte aber wie zu erwarten nun ein. Der Innenstaatssekretär Bernd Krömer (CDU) gab im Innenausschuss jüngst bekannt, zukünftig auf das Aufklärungsvideo im Berliner U-Bahnbereich zu verzichten. In Internet ist es aber nachwievor präsent, siehe hier.

Quelle: Der Dritte Weg

..

Ubasser

90 Antworten zu “Gutmenschen-Mafia: Polizei zieht Aufklärungsvideo mit Klau-Ausländern zurück

  1. Deutscher 18. Dezember 2013 um 20:42

    @Germania2013
    „Es ist ja wirklich nicht schwer.“

    Wenn es nicht so schwer ist, dann beantworte doch einfach mal die Frage anstatt hier ständig irgendwelche Nebelkerzen zu zünden.

    • Germania2013 18. Dezember 2013 um 21:00

      Ist längst beantwortet. Ist aus irgendeinem Grund, der sich mir nicht erschließt, nicht bei dir angekommen. Tja, muttu ein bisschen an dir arbeiten.
      Und tschüss… genug Geduld mit dir gehabt. *winkewinke*

      • Deutscher 19. Dezember 2013 um 07:58

        „Ist längst beantwortet.“

        Würde ich es nicht besser wissen könnte man meinen das diese Antwort ironisch gemeint ist. Naja was will man auch von einem kleinen Mädchen erwarten das glaubt „1984“ steht auf dem Index. 😉
        Leider mal wieder nichts gehaltvolles. Mit solchen Argumenten wird das nichts mit der Revolution oder was auch immer. 🙂

        • Germania2013 20. Dezember 2013 um 20:19

          Das wird nichts, weil Millionen so dumm sind wie du. Und so faul. Und so phlegmatisch. Und so besserwisserisch. Meinst aber, du hättest die Weisheit mit Löffeln gefressen. Nichts weißt du. Du hetzt nur. Gehaltvolles liest man nicht von dir. Du bist noch nicht mal fähig, den Quellen nachzugehen, die ich dir biete, die tust du einfach ab, sind uninteressant für dich.

          Genauso wie du es bist, ist der Rest des ehemals deutschen Volkes. Verblödet, verdummt, euch geht es zu gut, kämpfen könnt ihr nicht mehr und wollt ihr auch nicht. Wozu auch. Geht ja um nichts. Könnte ja wehtun. Angst machen. Aua. Da streitet ihr euch lieber und zerredet euch jahrelang auf irgendwelchen Blogs.

          Das ist nicht ironisch gemeint von mir. Und verdreh nicht wieder meine Worte. Das kannst du auch gut. Ist aber kein Kompliment.

          Merk dir mal eines: Wer nicht gegen ein Unrechtssystem ist, ist dafür. Auch wenn derjenige nichts tut, und durch sein Nichtstun das Unrechtssystem erst erlaubt. Wer nichts tut, ist schuldig. Ein bisschen „nichtstun“ gibt es nicht. Da muss man sich schon entscheiden.

          Und genauso einer bist du. Wie Millionen andere auch. Millionen Täter seid ihr. Heimatvernichter, Volkszerstörer. Ekelhaft.

          • Enrico, Pauser 21. Dezember 2013 um 00:50

            sorry, kann grad net anderst—> http://www.youtube.com/watch?v=RiZ8n4kx2Ns

          • Deutscher 21. Dezember 2013 um 20:24

            „Und so besserwisserisch. Meinst aber, du hättest die Weisheit mit Löffeln gefressen. Nichts weißt du.“

            Das du so dreist lügst das wundert mich nicht. Das ich mehr weiß als du dürfte ja mittlerweile jedem hier klar sein.

            „Du bist noch nicht mal fähig, den Quellen nachzugehen, die ich dir biete“

            Ich habe deine Beiträge an mich nochmal durchgeschaut, finde da aber bis auf einen Link, der deiner Aussage nach auch noch unvollständig ist, keine Quellen die du mit genannt hast. Von daher musst du dir auch diesen Punkt wohl selbst ankreiden.

            „Und verdreh nicht wieder meine Worte“

            Auch hier kann ich leider nur sagen, es ist ganz alleine deine Schuld wenn du deine Worte so unbedacht wählst.

            „Merk dir mal eines: Wer nicht gegen ein Unrechtssystem ist, ist dafür.“

            Oh du musst noch viel lernen so wie es aussieht. Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Von welchem Unrechtssystem sprichst du eigentlich gerade?

  2. Amita 15. Dezember 2013 um 20:05

    „Dieses sehr emotionale, fast apokalyptische wirkende Video, ist auf den ersten Eindruck sehr schwer zu erfassen. Nur wer bereit ist, die Hintergründe unserer Welt zu erkennen, kann die Botschaft dieses Films und dessen unzensierte Wahrheit und Aktualität verstehen. Das „zu weit gehen“ der Weltelite, ist passend in diesem Gedicht zusammengefasst:

    ☛ Der Raub am Wohlstand der Völker durch die globale Besteuerung (CO2-Steuer) und der Entwertung der nationalen Währungen.
    ☛ Die Unterdrückung von kritischen Stimmen mit restriktiven Gesetzen und Gewalt gegen Demonstranten.
    ☛ Die Einführung eines grenzüberschreitenden Polizeistaates mit Überwachungs-Infrastrukturen um die Bevölkerungen zu kontrollieren
    ☛ Das „in die Ecke treiben“ der Menschheit mit Programmen wie Codex Alimentarius der WHO oder die Agenda 21 der UNO, welche massive Eingriffe in das noch selbstbestimmte, alltägliche Leben aller Menschen vorsehen.

    Dieses Gedicht zeigt kompromisslos auf, was die unausweichlichen Konsequenzen sind, wenn die Weltelite weiter rücksichtslos ihre Interessen, gegen die Völker dieser Welt erzwingen.“

    Als ich in Bangladesh war, habe ich selber gesehen, dass wenn Menschen nichts mehr zu verlieren haben sie kämpfen werden. Es war dauernd Ausgangssperre und Schüsse fiehlen die ganze Nacht vor der Straße und es war gefährlich aus dem Fenster zu schauen. Ich musste mich mit Hilfe der Hoteleigentümer trickreich rausschmuggeln lassen um meinen Flug zu erreichen. An die Ausgangssperre hielt man sich oft nicht. Wenn Leute keine Zukunft haben, nehmen sie die mit die sie für schuldig anerkennen mit in den Tod. Selbst der wehrloseste und schwächste Mensch kämpft sich tot. Kampflos wird, wenn es so weit ist, kaum einer gehen. Bevor Leute verhungern kämpfen sie mit ihrer letzten noch verbleibendem Kraft – nur die Frage ist: wie, wann, und wo werden sie kämpfen und wie werden sie gewinnen?

    Was ist, wenn der Kampf ein anderer bösartiger gewollter Illuminaten-Trick ist, wie die franz. Revolution? Man sollte alles und jeden hinterfragen.

    • Skeptiker 15. Dezember 2013 um 21:58

      @Amita

      Der Plan der Eliten – eindeutige Zitate

      Myron Fagan, Film- und Theaterproduzent:
      „Die Idee war, dass diejenigen, die die gesamte Verschwörung lenken, die Unterschiede der zwei sogenannten Ideologien [Marxismus/Faschismus/Sozialismus gegenüber Demokratie/Kapitalismus] so nutzen könnten, dass sie [die Illuminati] fähig wären, mehr und mehr Menschen in diese beiden Lager zu teilen, so dass man diese bewaffnen könnte, um sie anschließend durch Gehirnwäsche dazu zu bringen, sich gegenseitig zu bekämpfen und zu vernichten.“

      http://www.zeitkritiker.de/index.php/globalisierung/new-world-order/140-eindeutige-zitate-die-den-plan-der-neuen-weltordnung-bestaetigen

      Kann das wahr sein?

      Gruß Skeptiker

      • Germania2013 16. Dezember 2013 um 00:07

        Gut. Sag ich ja, geht in die Natur. Geht zu euren Wurzeln, die sind in den Wäldern, nicht in Häusern, Autos, sonstigen menschenfeindlichen Dingen, jede Stadt ist menschenfeindlich, alles, was euch aus der Schwingung rausbringt – und das ist fast alles – ist menschenfeindlich.. Nur in euren Wurzeln ist die Kraft, die wir benötigen. Ich habe diese Kraft kennen gelernt.

        Aber ich glaube nicht, dass das jemand versteht; zu entfremdet von sich selbst sind die Menschen. Sie wollen es ja auch gar nicht.

      • Amita 16. Dezember 2013 um 01:07

        Danke, lieber Skepti, Deine Sachen sind immer gut – ja, diesen erfundenen unendlichen Terrorkrieg ist wirklich eine Perversion. Siehe, es geht doch nicht nur um das traurigerweise aussterbende Deutschland (oder Norwegen, Schweden, etc.), es geht doch im die Versklavung der gesamten Menschheit. Deshalb sollten sich alle moralischen und ethischen Kräfte überall zusammentun, unabhängig erst mal von Nation – dies ist wichtig, dass wir es ncht zulassen uns gegenseitig zu zermalmen, dann das ist ja gewollt und volle Absicht. Auf solche Tricks sollte man nicht mehr reinfallen. Erst muss ja der „Satanismus/Avidya/Ignoranz“ (?) besiegt werden. Zur gleichen Zeit müssen auch die Kulturen und Sprachen der Menschen an sich gerettet werden (ja und die alten Werte – die lauten: Leid verringern und Glücklich sein erhöhen – dazu gehört auch eine intakte Familie die auf unterschiedlichen Geschlechtern besteht, denn aus dem Unterschied lernt man ja Synthese und „Verbindung“ (?) mit dem Ganzen).

        Dann wenn die Leute vor der Kathastrophe stehen, und viele haben sich informiert konnten vieles aber nicht auf Anhieb glauben… es wird ihnen wie Schuppen von den Augen fallen. Man kann ja leider z.Z. Deutschland nicht in Isolation sehen. Es wird weltweit ausgebeutet und es ist unmöglich es abzugrenzen und zu isolieren um dann einen neuen Neo-humanisitischen Sozialismus (Neo=beschützt Tiere und Pflanzen auch) aufzubauen. Deshalb ist es wichtig sich mit Menschen zusammenzutun die wohl Gemeinsamkeiten aufweisen mit der eigenen Kultur (in der eignenen -Nation-da gibt es ja auch Unterschiede), als auch mit Menschen die an sich als Mensch gut drauf sind rein als Mensch und in ihrer eigenen Kultur und Meinungs- und Hinterfragefreiheit gelernt haben und Dinge zulassen – auch wenn man nicht die gleiche Meinung hat. Warum sage ich das: weil nicht alle Deutschen gut drauf sind. Viele sind ja nur am streiten und kriegen niemals was gebacken in Bezug auf Menschlichkeit und Gerechtiglkeit und ja auch Wahrheit (kaum will es hören).

        Warum sage ich das: Alle anständigen Menschen wollen erst einmal eines: Nahrung, Kleidung, Wohnung, gesunde Medizin, Ausbildung (nicht auf Kosten der Deutschen oder jemand anderem), gut bezahlte Arbeit, Kultur, Sprache, seelisch/geistige Erhebung – und das trifft überall auf der Welt zu. Wenn wir uns mit denen zusammentun die das ehrlich anstreben wie: biologische Bauern aus allen Ländern, klasse Mediziner aus allen alterniven Branchen, alternative lebende Menschen, dann können wir das System untermauern und vielen helfen, dass sie sich selber wieder helfen könnten. . Wir sind eben alle in erster Linie Mensch und erst danach kann man seine Nation retten. Nur Deutsche lieb haben wollen – wie geht das denn, wo sich viele so lieblos, unehrenhaft, ungerecht, affig und unreif benehmen? Nicht jeder ist ein verängstlichter cheezedoodle und wurstfressender unansehnlicher Glotze verhaftender Verschlackmikus. Viele Menschen tun sehr viele immer noch sehr viel Gutes in der Gesellschaft.

        Natürlich besteht die Gefahr weiter, daß die Deutschen aussterben, aber die Gefahr besteht darüber hinaus, daß ja die gesamte Menschheit ausstirbt, schau Dir nur mal an was Holger Strohm zu sagen hat. Es ist wichtig sich mit Menschen zusammentun die sich sehr gut kennen, die gut sind und andere ernst nehmen und nicht nur was von ihnen wollen. Es ist auch wichtig mit anderen darüber zu reden, dass z.B. Rassenhass per Presse absichtlich geschmiedet wird um von den igoranten Elitisten abzulenken. Nur wenn wir das Gespräch suchen kann was besser werden. Der absichtlich ablenkend gepflanzte Rassenhass muss weltweit bekannt werden, damit das mal besser wird und langsam aufhört.

        Russo ist mutig gewesen. Er hat quasi sein Leben gegeben um uns aufzuklären. Sein Krebs war sicher lanciert. Er ist ein wahrer Held.

        Ich bin der Meinung, dass Deutschland als Kultur und Land es nicht ohne Hilfe anderer schafft sich zu befreien. Allerdins haben die anderen sehr wenig Interesse sich, z.B. am überzogenen Holocaust, unabhängig weiter zu bilden (denn es betrifft sie ja nicht – was auch ausgenutzt wird), und die Reden Hitlers versteht ja auch keiner der Deutsch nicht spricht. Also können viele auch nicht vergleichen was gesagt wurde und was ihm Hitler – noch alles so- untergeschoben wurde was er angeblich gesagt hat.

        Schau doch mal an, wie wild das wird mit den Holocaust – nur des Juden Leid zählt als ob die anderen keine Menschern sind. Jedem normalen Menschen sollte es im Herzen bluten, besondes dann, wenn deren ethnische Gruppe vergessen werden soll oder gleich weltweit ganz verteufelt werden soll und in den Sand getreten werden woll und noch wird. Diese Unmenschlichkeit ist doch so leicht durchschaubar.
        http://worldhistoryproject.org/topics/holocaust-memorials

        Es interessiert leider auch die Betroffenen (uns) noch nicht was da wahr dran ist an all den Illusionen die wir leben sollten. Deshalb, nur dann wenn sie vom Weltsystem und der Demokratie so enttäuscht sind, dass sie aufwachen müssen, nur dann werden sie, die Deutschen und auch die Nichtdeutschen, die guten Deutschen als Mensch wieder neu entdecken. Holger Strohm sagt allerdings im Video, daß die Deutschen in Spanien/Portugal so gehasst werden, daß ihre Häuser hinter ihrem Rücken abgerissen werden und sie viel an Geld zahlen müssen für die Grundstücke im Nachhinein. Ja, wer will da nicht weg? Die Deutschen sind keine Spanier eben… die guten Zeiten sind vorbei mit Häuschen am Strand. Denen wird das Haus genommen werden. Anscheinend glauben die Spanier und Portugesen, daß die normalen Deutsche an ihrem Leid schuldig sind und nicht die Besatzer des besetzten Deutschlands. Sie, die Spanier und Portugesen, werden erkennen müssen. wie sehr sie belogen worden sind – und dann ist der Schritt ja nicht weit auch die anderen Wahrheits-„Tests“ zu bestehen. Bis dahin liegt es an uns zum Gesrpäch ohne Hass und unnötigen Streit anzuregen. Wer will denn auf immer Lügen leben? Das will doch keiner und darin liegt unsere Stärke.

        Ja, Holger Strohm hat es in sich und der hat gekämpft und was auf die Beine gebracht. Dem könnte ich schon eher vertrauen. Auch er ist ein Held/

        • Germania2013 16. Dezember 2013 um 20:17

          „iehe, es geht doch nicht nur um das traurigerweise aussterbende Deutschland (oder Norwegen, Schweden, etc.), es geht doch im die Versklavung der gesamten Menschheit. “

          => mir geht es um mein eigenes Volk. Die anderen sollen sich selbst helfen. Wir haben hier genug mit uns zu tun. Auf uns haben sie nämlich immer eingeprügelt, und das alle zusammen. Ich kümmere mich nicht um andere, erst recht nicht um potentielle Feinde.
          „Versklavung“ ist lustig. Da will ein Sklave den anderen befreien. Stell ich mir schon lustig vor.

          „Deshalb ist es wichtig sich mit Menschen zusammenzutun die wohl Gemeinsamkeiten aufweisen mit der eigenen Kultur“

          => viel Spaß beim Suchen. Mir ist heute eher lustig zumute. So ne Art Galgenhumor. Eigene Kultur …. ist ja nicht so wichtig dass die ausstirbt. Deshalb: Wünsche gutes Suchen. Ich wohne in einer Millionenstadt und bin bisher noch nicht fündig geworden.

          „Nur wenn wir das Gespräch suchen kann was besser werden.“
          => mit dummen Sklaven zu sprechen, bringt per se NICHTS.

          So und nun hab ich keine Lust mehr auf deine Weisheiten. Wird langsam albern. Du hast immer noch nichts begriffen.

          • Amita 19. Dezember 2013 um 01:46

            Deine Antwort ist ja an sich ganz gut, der letzte Satz, mit dem persönlich werden, dass darf bei Dir keiner auf Deinem sehr interessanten Blog machen ohne das Du überreagierst. Also bitte lasse es auch bei mir, und dies ist übrigens nicht Dein Blog.

            Kleine Mädchen in der Trozphase muss auch ich in die Schranken weisen. Für mich steht Deine Streitsucht nicht für ein gesundes Deutschland sondern für eine Art frustriertes Potential das immer nur in Unausgeglichenheit münden wird.

            Ich bin hier um zu lernen, von Herrn Ubasser, Dr. Kümmel, der lustige Skeptilker u.a., und auch Dein lieber Freund Roland macht mir Spaß.

            Ansonsten, sind mir all diese menschenverachtenden Kommentare die darauf aus sind mich und andere im Internet runter zu ziehen auch egal. Sie sagen mehr über Dich aus als über mich.

            Das mit dem persönlich werden sollten wir besser lassen. Mach das mit den Schreibern auf Deinem Blog bitte. Die mussten ja schon einiges an überzogenen Anschissen ertragen. Meiner Meinung nach schuldest Du vielen Menschen auf dem Internet eine große Entschuldigung, denn niemals hat Dir je einer wirklich was getan. Mir hat es oft die Sprache verschlagen wie abgrundtief schlecht Du andere öfter verbal behandelst.

            Merke:
            Sicher wird auch der letzte Sklave im Universum vor Dir nur zu Boden fallen und laut kaputt lachen – denn du bist ein wahrhaft intelligenter kleiner Schenkelklopfer mit Hoppla-Allüren. Vor Dir hat doch keiner Angst. „Du warst schon immer anders gewesen,“ … das stimmt. Wie es in den Wald rein schallt so wird es wieder raus schallen. Der Witz dabei ist, dass dieses Echo so unsagbar kleinlich ist. Es ist leider nur peinlich.

            Ich verstehe gut, dass sich Du Leute nicht mit dir in einer Millionenstadt auseinandersetzen wollen. Wie auch? Wer als Frau keinen Anstand und Gerechtigkeitssinn wirklich hat mit dem will man auch nicht sprechen. Jeder kleine Schlaf-Sklave ist da schon tausendfach weiter. Merke Dir das gut. Die Leute sind weiter als du, denn sie verachten Dich weit weniger als Du sie (wahrscheinlich — ich vermute nur — kann es nicht wissen also).

            Trotzdem, nichts für ungut. Du brauchst die Spannung, den Streit und die Intensität? Glücklich? 🙂 – Ich bin drauf reingefallen – 🙂

            • Amita 19. Dezember 2013 um 04:41

              Im übrigen bin ich eine Frau die unter Morddrohungen im Ausland mit Familie lebt und keine Hilfe bekommen kann, denn für Deutsche hat keiner Sympathie. Wenn meine Gesellschaft fällt, so wurde mir gesagt, werde ich ermordet werden, wegen meiner Offenheit und meinem Mitgefühl (eine typisch deutsche Qualität). Im Grunde habe ich die Hilfe anderer Deutschen von weit her verdient, denn ich habe nichts als Gutes versucht in meine Gesellschaft und wo immer ich lebte versucht zu bringen. Mir wurde gesagt, dass wenn diese Gesellschaft fällt auch ich fallen würde. Ist es nicht klar, dass ich wahre Weisheit bei guten Menschen suche anstatt bei Dumm-Deutschen und anderen kranken Hysterikern?

              Wer könnte jemals die Rheinwiesenlager, die Deutschen damals mehr fühlen als ich, und auch sie fühlen mich. Auch ich bin nichts wert in den Augen derjenigen die mich ermorden wollten. Es ist klar, dass ich im Bezug auf Wissen am Anfang stehe, aber da ich Morddrohungen überlebte, und traumatisiert bin, glaube ich den Schutz der Ahnen zu verdienen. Es ist ja nicht so, dass jemals jemand Deutschen Schutz bieten würde heutzutage. Wir sind auf uns alleine gestellt. Gerade deshalb bin ich so streng mit Germania, denn sie hat ja keine Ahnung was unsere Ahnen mitgemacht haben trotz ihr Geschichtswissen, hatten unsere Ahnen nie so eine Menschenveradhtung (diejenigen die heute noch ermordet werden sollen und diese schrecklichen Morddrohungen mitgemacht haben, haben aber eine Ahnung und auch sehr viel Empathie und Weisheit – denn wir haben überlebt). Ubasser weiß genau wie viel Angst ich hatte hier zu schreiben am Anfang. Ich war unter Trauma. Da kommt dann so eine Schwuchtel wie Germania und nennt mich immer wieder „Sklave“in ihrer
              abgrundtiefen menschenverachtenden Überheblichkeit wo ich soviel überleben musste. Glaubt ihr, dass unsere Ahnen das gut finden würden? Ich glaube mit Sicherheit, sie wären alle total stolz auf mich, ohne Ausnahme. Ich finde, ich habe Schutz verdient, denn wenn dieses System zusammenbricht werde ich nicht mehr hier schreiben und wahrscheinlich schon ermordet sein. Wenn ich hier nicht mehr schreibe, dann bin ich tot. Das sollte verstanden werden. Es ist alles ernster als diese Germania weiß. Sie ist es die keine Ahnung hat, obwohl sie in Sachen Geschichte viel weiß so ist sie in Sachen Menschlichkeit zurückgeblieben.

              Wisst ihr was ich will: ich will im Himalaya meditieren, denn diese Welt, und auch die heutigen Deutschen die so dermaßen abgrundtief ungerecht und gemein sind, so dass ich deren Sache niemals unterstützen kann, einfach weil ich die Menschen und das Leben zu sehr liebe, ich will das alles hinter mir lassen, diese gesamte hässliche 3. Dimension, und etwas
              Besseres bewirken als nur Gewalt und Krieg und billige Tratscherei und Hässlichkeit.

              Ich wurde total traumatisiert und diese Germania meint über andere zu urteilen zu können und bezeichnet sie als Sklave was eine unsagbare Frechheit ist, für Menschen die fast ermordet worden wären. Sie ist so ungerecht, dass sie ihr Verhalten auf ihren Blog überdenken sollte. Sie sollte sich in Grund und Boden nur noch schämen, denn niemand fühlt die Ahnen so sehr als ein Mensch der geschändet wurde und ums überleben kämpfen muss – so wie ich – und weiterhin nichts als Gutes versucht zu tun.

              Ich brauche einfach Euren Schutz, damit ich weiter lernen kann, und verstehen lernen kann warum ich ermordet werden soll. Wenn ich hier nicht mehr bin und schreiben kann, dann bin ich tot, denn ich liebe diesen Blog.

              Ich meine dies ernst. Germania tut mir und anderen traumatisierten Deutschen viel Unrecht an mit ihrer Rechthaberei und ungerechten Überheblichkeit. Die Menschen von damals würden mich lieben und schützen, weil ich eine ideale Tochter der Weisheit und Liebe sein möchte. Dies wollten auch sie. Ich weiß das, weil ich deren Sehnsucht fühlen kann.

              Wir Deutsche haben niemand an den wir unshalten können, und selbesst die Deutsche sind oft abgrundtief hässlich, ungerecht und gemein. Was soll da salles? Lasst die Deutschen dich aussterben, sie haben es nicht verdient zu leben wenn sie liebevolle Menschen wie ich sie schlecht behandeln.

              Ich will nur eines erst mal; lernen, lernen und noch lernen.
              Also, Germania, lass ich ein für alle male in Ruhe, denn Du hast zu viel Unrecht getan. Komm mir nicht wie: Du begreifst das nie. Ich brauche Zeit, die ich nicht habe. Verstanden.

              • Amita 19. Dezember 2013 um 04:49

                Tut mir Leid wegen der Fehler … ich musste total weinen und habe dies unter Tränen geschrieben. Ich denke so an all die Libyer und Syrer. Alles was ihnen geschah wurde uns Deutschen angetan. Ich weine nur noch wenn ich daran denke und ich kann nicht denken, dass ich nur Deutsche liebe, denn das Leid er anderen bewegt mich auch total. Es ist das Gleiche. Wir sind alle nur Menschen letztlich. Diese Gewalt – es hört einfach nie auf. Es ist so traurig.

                Ich weiß doch wie es ist.. Ich weiß es doch total. Ich wünsche es niemandem.

                Alles Gute trotzdem.

                • Amita 19. Dezember 2013 um 04:59

                  Ich kann nicht mehr deutsch schreiben, ich weine nur noch. Es tut mir so leid. Ich breche gerade richtig zusammen. die Deutschen, bei denen ich Hilfe such sind so unsagbar schlecht. Ich bin so alleine. Ich halte es nicht mehr aus.

                  Ich will doch nur dazu lernen. Was sonst kann ich tun? Mein
                  Trauma ist heute hoch gekommen. Es tut mir so Leid. Dieser Krieg, wann hört er nur auf? Ich kann so viel Gutes tun. Ich hab doch so viel gelernt.

                  Bitte vergebt mir. Ich kann heute nicht mehr. Ich weiß doch nicht mehr weiter.

              • Deutscher 19. Dezember 2013 um 08:02

                „Im übrigen bin ich eine Frau die unter Morddrohungen im Ausland mit Familie lebt und keine Hilfe bekommen kann, denn für Deutsche hat keiner Sympathie. “

                Dann zieh halt woanders hin wenn es dir da nicht passt und hör auf hier rumzuheulen. Das ist ja nicht zum aushalten. Es wird keine Märtyrerin aus dir.

                „Es ist klar, dass ich im Bezug auf Wissen am Anfang stehe, aber da ich Morddrohungen überlebte, und traumatisiert bin, glaube ich den Schutz der Ahnen zu verdienen.“

                Viele Menschen glauben sehr viel. Das meisste davon ist Blödsinn, so wie das hier auch!

                „Ich meine dies ernst. Germania tut mir und anderen traumatisierten Deutschen viel Unrecht an mit ihrer Rechthaberei und ungerechten Überheblichkeit.“

                Mach dir aus der nichts, Recht hat sie nicht, das hat sie schon mehr als einmal hier bewiesen!

              • Germania2013 19. Dezember 2013 um 16:22

                Wenn du keine Zeit hast, ist das DEIN Problem.

                Sklaven wie du haben MICH krank gemacht durch euer NICHTSTUN. Ihr Sklaven seid die Täter. Ist zwar unangenehm für euch, ist aber so. Ihr zieht alle die mit in den Untergang, die längst aufgewacht sind. Aber das interessiert euch ja nicht. Ihr seid ja die dumme schweigende Mehrheit. Das macht euch aber nicht besser. Ihr bleibt trotzdem Täter. Auch wenn ihr Angst habt und unfrei seid und eigentlich zu bemitleiden seid. Aber das seid ihr nicht, weil ihr Leute wie mich MIT VERNICHTET.
                Und an dem Punkt hört mein Mitleid auf.

            • Germania2013 19. Dezember 2013 um 16:27

              Nein, Irrtum, ich wünsche mir ein deutsches Volk, eine Gemeinschaft, die auf deutschen Werten besteht, die naturverbunden, heimat-, tier- und kinderlieb ist und das auch lebt. Diese Gemeinschaft gibt es nicht und wird es auch nie mehr geben.

              Warum das so ist, dürfte klar sein. Weil es Menschen gibt wie dich. Zu Millionen. Euch war euer Volk egal. Und nun zieht ihr noch die drei Leute, die für Deutschland kämpfen, durch den Dreck, weil euch die Wahrheiten nicht passen, die man euch sagt. Pfui Teufel, bist du ekelhaft.

  3. Germania2013 15. Dezember 2013 um 18:54

    @Deutscher:
    „@Germania2013
    “Intelligenz setzt die Fähigkeit des freien Menschen,sich allumfassend d.h. systemunabhängig, und ohne Angst, zu informieren, voraus.”
    Andersherum wirds richtig! Um sich vernünftig zu informieren und Informationen richtig bewerten zu können, muss man einigermaßen Intelligent sein.“

    nein, man muss nur neugierig und angstfrei sein. Was die große Masse schon lange nicht mehr ist.

    So sind die Menschen höchstens als Babys. Wenn die genormt und fertig programmiert sind, sind sie zu Sklaven geworden: ängstlich, angepaßt und verblödet.

    Bei mir hat das mit der Normung irgendwie nicht geklappt. War schon als Kind anders. Habe schon als Kind die segensreiche Erfahrung gemacht, auch alleine zu können. Die meisten genormten Sklaven trotten nur der Masse hinterher, wiederholen nur den ganzen Müll, den sie über die Medien mitbekommen, weil sie Angst haben, alleine zu sein. Mein Haus mein Auto mein SChaukelpferd, meine Familie, mein Kinder, mein mein mein….
    da merkt schon lange keiner mehr was.

    Schon alleine das Wort „mein“, sagt alles.

    • Amita 15. Dezember 2013 um 20:15

      Es hört sich an als ob Menschen im Grunde nur kleine Entchen sind die anstatt auf „Mutter-Entchen folgen“ nun evtl auf „Staubsauger folgen“ programmiert werden könnten und wurden.

      Irgenwie ist mir das Bild des verblödeten, angstbesessenen und angepassten cheezedoodlefressenden Deutschen-Sklaven und zu einfach? Der Film ist aber trotzdem süß. 🙂

      xo

      • Germania2013 17. Dezember 2013 um 20:01

        Natürlich werden Menschen programmiert Von Kleinkind auf an. Nennt sich „Sozialisierung“. Damit du schön brav das tust, was dein Nachbar tut.

        Auch hier hilft Beschäftigung mit dem Thema Prägung, vorzugsweise Lektüre von guten Psychiatern, die gegen die Mehrheitsmeinung schreiben. Zb. Arno Gruen, Der Verrat am Selbst.
        Auch in der Traumaliteratur kann man gut erlesen, wie das menschliche Gehirn funktioniert und dass unser Gehirn, wenn wir zur Welt kommen, noch nicht voll entwickelt ist. Das pasiert erst in den frühen Säuglingsjahren.
        Mit 6 ist die Prägung abgeschlossen.

        RE-Programmierung geht über Traumata. Traumatisierte Menschen spalten das Geschehen ab, weil das Trauma unerträglich wird. Dasselbe geschieht bei Angst. Der Knabe, der hier meint, Menschen, die unter Angst stehen, könnten noch lernen und seien noch neugierig, irrt schlicht.

        Programmierung von Erwachsenen geht einfach, wenn man die Medien gleichschaltet und falsches (nicht erwünschtes) Denken sozial bestraft, d.h. mit dem möglichen Verlust des Arbeitsplatzes, Verlust dessen, was allgemein „Ansehen/Ruf“, genannt wird, und und und…
        Und schon passen sich alle an. Ist ganz einfach.

    • Deutscher 16. Dezember 2013 um 07:33

      @Germania2013
      „nein, man muss nur neugierig und angstfrei sein.“

      Neugierig und ohne Angst zu sein ist nichts wert, wenn man die Informationen die man erhält nicht vernünftig interpretieren, bewerten und einordnen kann. Das ist der wichtigste Schritt! Alles andere kann jeder Affe auch.

      @Skeptiker
      „Es gibt viele dokumentierte Nachweise, dass die Wall Street und die jüdischen Bankiers in der Tat zur Finanziung von Hitler bereit waren,…“

      Wo ist da jetzt der Zusammenhang?

      • Germania2013 16. Dezember 2013 um 20:21

        „Neugierig und ohne Angst zu sein ist nichts wert, wenn man die Informationen die man erhält nicht vernünftig interpretieren, bewerten und einordnen kann. Das ist der wichtigste Schritt! Alles andere kann jeder Affe auch. “

        falsch. Man kann NUR interpretieren, wenn man neugierig und angstfrei ist. Informiere dich mal, was Angst im Menschen auslöst. Sicherlich keine Intelligenz. Und sicherlich auch nicht die Fähigkeit, zu interpretieren. Wer Angst hat, kann nichts von diesen Dingen.
        Und deshalb werden die Menschen permanent in Angst gehalten.

        • Deutscher 16. Dezember 2013 um 21:16

          Angst ist ein natürlicher Schutzmechanismus der das Überleben der Spezies Mensch ermöglicht.
          Gerade auch in Angstsituationen ist das bewerten und einordnen von Informationen überlebenswichtig.
          Du unterliegst einer klassischen falschen Kausalverknüpfung.

          • Germania2013 16. Dezember 2013 um 23:36

            Im Angstzustand kann kein Mensch neugierig sein auf Neues und Neues auch noch interpretieren. Mach dich mal schlau, wie ein Gehirn unter Angst funktioniert, und wie es funktioniert, wenn der Mensch offen und locker ist, bevor du hier so einen Unsinn schreibst.

            Angst geht direkt in die Amygdala (nennt sich auch Reptiliengehirn) und da kennt der Mensch nur „kampf“ oder „Flucht“.

            Aber davon hast du offensichtlich noch nie etwas gehört. Also lassen wir das, es wird langsam peinlich für dich.

            • Deutscher 17. Dezember 2013 um 07:57

              @Germania2013
              „Im Angstzustand kann kein Mensch neugierig sein auf Neues und Neues auch noch interpretieren.“

              Das habe ich auch nirgends geschrieben. Evolutionsgeschichtlich hat die Angst eine wichtige Funktion als ein die Sinne schärfender Schutzmechanismus, der in tatsächlichen oder auch nur vermeintlichen Gefahrensituationen ein angemessenes Verhalten (etwa Flucht) einleitet. Diese Aufgabe kann sie nur erfüllen, wenn weder zu viel Angst das Handeln blockiert noch zu wenig Angst reale Gefahren und Risiken ausblendet.

              „und da kennt der Mensch nur “kampf” oder “Flucht”.“

              Das habe ich beschrieben. Es gibt aber nun keinen kausalen Zusammenhang, der beschreibt das man ohne Angst immer Informationen vernünftig, richtig und sinnvoll bewerten kann.

              Und nochmal die Frage: Was nützt es wenn man neugierig ist und keine Angst hat, die erhaltenen Informationen aber trotzdem nicht richtig interpretieren kann?
              An dein Versagen bei „1984“ erinnere dich!

              • Germania2013 17. Dezember 2013 um 20:08

                „“Im Angstzustand kann kein Mensch neugierig sein auf Neues und Neues auch noch interpretieren.”

                Das habe ich auch nirgends geschrieben.“

                doch, hier:

                „Angst ist ein natürlicher Schutzmechanismus der das Überleben der Spezies Mensch ermöglicht.
                Gerade auch in Angstsituationen ist das bewerten und einordnen von Informationen überlebenswichtig.“

                natürlich ist Angst ein Schutzmechanismus, taucht der Löwe auf, entscheide ich blitzschnell, rauf auf den Baum oder was anderes tun.

                Darum geht es aber hier nicht. HIer geht es um die Angst der Menschen, die heutzutage nichts tun, weil sie gelähmt sind von Angst. Und das ist klassisch: ein nicht greifbare, unterschwellige Angst, die man nicht bekämpfen kann oder von der man nicht fliehen kann, weil sie nicht sichtbar ist, (wie der Löwe in meinem Beispiel), die man noch nicht einmal genau definieren kann, denn darum geht es auch, ums neugierig sein, kein Mensch ist im Angstzustand neugierig und bewertet neue Informationen. Die stören dann eher, die verunsichern noch weiter.

                • Germania2013 17. Dezember 2013 um 23:50

                  Der Vollständigkeit halber wollte ich noch ergänzen, die dritte Reaktion bei Angst ist der Totstellreflex. Also wenn Kampf oder Flucht nicht (mehr) möglich sind. Kann man zb. bei Wildtieren, die nicht kämpfen können und auch nicht mehr weglaufen können, beobachten.

                  • Enrico, Pauser 18. Dezember 2013 um 02:19

                    Reaktion bei Angst ist der Totstellreflex…
                    ———————————————————–
                    Dauerzustand bei umerzogen, gegendertem „deutsch“ 😦

                • Deutscher 18. Dezember 2013 um 08:02

                  „doch, hier:“

                  Ließ doch nochmal bitte was da steht und dann sage mir was daran falsch ist, wenn du gleich selber darunter schreibst „taucht der Löwe auf, entscheide ich blitzschnell, rauf auf den Baum oder was anderes tun.“
                  Wie willst du das entscheiden wenn du die vorliegenden Informationen über den Baum und den Löwen vorher nicht bewertet hast?

                  „Darum geht es aber hier nicht.“

                  Stimmt, es geht schon die ganze Zeit hier drum:
                  Was nützt es wenn man neugierig ist und keine Angst hat, die erhaltenen Informationen aber trotzdem nicht richtig interpretieren und einordnen kann?

                  Da du entweder nicht willens oder nicht fähig bist diese Frage zu beantworten erübrigt sich auch deine restliche Argumentation, da sie, ohne diese Frage zu beantworten, ins leere läuft. Es ist dann nämlich völlig unerheblich ob du neugierig bist oder nicht z.B.

                  • Germania2013 18. Dezember 2013 um 16:00

                    Es ist ja wirklich nicht schwer. Wir befinden uns nicht in einer so offensichtlich einfachen Situation wie einer Bedrohung durch ein Raubtier. Solch eine Situation ist einfach zu händeln, so man denn kämpfen oder fliehen kann. Kann man das nicht, bleibt nur noch das ducken und tarnen. So weit, so gut.

                    Wir befinden uns in einer Situation, in der die Bedrohung latent vorhanden ist, aber eben nur unterschwellig. Jeder merkt, dass etwas nicht stimmt, aber viel mehr auch nicht. Angst gemacht wird natürlich kollektiv über das Thema Arbeitslosigkeit – das ist m. Meinung nach derzeit der größte Angstmacher, von dem man in den kontrollierten Medien lesen kann, aber sehr viel mehr Greifbares bieten die Mainstream-Medien nicht.

                    Ergo spürt man zwar, dass irgendwie etwas nicht stimmt, aber man findet keinen handfesten Grund dafür, oberflächlich scheint alles in Ordnung zu sein. Es gibt keine konkrete Gefahr wie bei dem Löwen. Ergo kann man weder Kämpfen noch flüchten, obwohl ich von vielen weiß, die Deutschland längst verlassen haben. Kämpfen geht auch nicht, da es öffentilich keine Opposition gibt – diese wurde und wird von den Mainstreammedien mundtot gemacht und seit Jahrzehnten schlecht geredet. Man kann sich also nur ducken. Totstellen, so tun, als sei nichts, und einfach weiter machen im alten Trott. Denn irgendwas stimmt ja nicht. Nur, was ist das?

                    Dieses Verhalten erleben wir seit vielen Jahren. Die Angst der Menschen verhindert, dass sie da ausbrechen können. Angst verhinder, dass Menschen sich informieren, dass sie sich organisieren, dass sie Widerstand leisten.

                    Dieser kleine Aufsatz hier: http://www.ex-k3-berlin.de/?p=72169&cpage=1#comment-16377
                    ist leider unvollständig, bietet auch er keine Lösung. Dem Anfang stimme ich zu:

                    „Als politischer Aktivist befindet man sich immer in der Situation, dass man jeden aufklären möchte. Die Grundvoraussetzung für dieses Anliegen sollte allerdings darin bestehen, dass das Gegenüber in der Lage ist, frei denken zu können und selbst logische Schlüsse zu ziehen. Man neigt als Streiter für das Recht und die Wahrheit immer wieder dazu, dem politisch Unbedarften das Denken abzunehmen. Leider ist der Mensch mittlerweile so, dass er nicht mehr in der Situation ist, sich selbst ein Bild zu machen. Durch Jahrzehnte der Umerziehung und Manipulation ist der Mensch von heute nicht mehr der, der er einst war. Außer der Blutsverwandtschaft zu seinen Ahnen hat sich der Deutsche komplett verändert.“

                    Die Menschen können nicht mehr frei denken, weil sie Angst haben, und vom deutschen Geist ist nichts mehr übrig geblieben.

                    Deshalb nenne ich dieses Gemengsel auf unseren Straßen auch „Sklaven“. Und ich denke, zu Recht. Sklaven sind und bleiben Sklaven. Verdummt, verblödet, nicht mehr zu retten, das wollen sie ja auch gar nicht.

                    Leider bietet der Artikel auch keine Lösung. Kann er aber auch nicht. Weil Personen, die einmal progarmmiert sind, sich nicht mehr einfach umprogrammieren lassen. Sprich: Was die Menge heute gelernt hat, verlernt sie nicht mehr. Zu gründlich war die Umerziehung.

                  • drbruddler 19. Dezember 2013 um 17:47

                    Spartacus war auch Sklave. Ich glaube das wirklich frustrierende ist die Erkenntnis, dass es eine friedliche Lösung nicht mehr geben kann. Wie es weitergehen wird, werden die Sieger entscheiden. Da ich auf keinen Fall zu den Siegern gehören werde, so oder so, kann ich auch nur dazu beitragen, die für mich richtige Seite zu begünstigen.

  4. Pingback: Gutmenschen-Mafia: Polizei zieht Aufklärungsvideo mit Klau-Ausländern zurück | http://www.ingolstadt.tk/

  5. Deutscher 12. Dezember 2013 um 20:50

    Warum muss man überhaupt Straftäter öffentlich im Fernsehn oder auf Video zeigen? Leute an den Pranger zu stellen, das sind ja Methoden wie im Mittelalter. Ich würde mich auch nicht gerne auf solchen Videos sehen, weder als Opfer noch als Täter.

  6. OstPreussen 12. Dezember 2013 um 18:50

    @all
    Ich bin bestimmt der letzte, der kritik-und gedankenlos Fan der Killerbiene wäre.
    Aber, was ihr hier mittlerweile-initiiert von „Namenloser Mitleser“ abliefert reizt mich derbe an!
    Mir ist es scheiSSegal, wieviel Bienen hinter dem Blog stecken-ich weiß folgendes-JA, dort wird der grobe Holzhammer öfter ausgepackt, DENN teilweise NICHTS anderes hilft beim Deutschen Restvolk mehr zum Er-ken-nen und Be-grei-fen der Ursachen und Verantwortlichkeiten!
    Und sorry, zu irgendeiner puren sinnlosen blanken Gewalt wurde von dortens noch nie aufgefordert, wohl aber zu endlichem zielgerichteten Handeln-alles anders behauptete wäre dreckige Lüge!
    WAS kommt Euch-einschließlich Ubasser-denn nun an?
    WO wollen WIR denn da auf dieser Ebene BITTE weitermachen?
    Vielleicht mal bei der Blogroll hier?
    Achne, WEN/WAS haben wir denn da „leckeres“?!
    Den Honigtopf verlinkt-immer noch-obwohl jeder echte Nationale nur noch ausspeit vor diesem DesinfoBlog!
    Den LupoCattivo…übernommen von einer ominösen „heiligen“ Maria Lourdes, „Adresse“ irgendwo in Südamerika, Bildchen vom Pirellikalender 2005 (eigentlich Urheberrechtsverletzung)-WO klar sein müßte, DAS hinter diesem Aufwand 100%ig mehr als eine Person steckt!!!
    Dann noch die dreckigen Desinfoartikel, die man seit eh im Blog immer noch findet, Verlinkungen zu Kopp und sonsterwo…Kommentatoren/Artikelschreiber förmlich aus dem Hut gezaubert und angekündigt mit neuesten „Enthüllungen“-z.Bsp. Bombrom, als auf diese stalinistische ScheiSSe keiner anbeißen wollte, Kurzer+Larry Summers…!
    DAS scheint keine alte dumme Sau zu stören-oder? Sehr seltsam… haben etwa alle intellektuellen Glanzlichter TotalAmnäsie in dieser Richtung, oder WAS?
    Ich könnt noch weitermachen….allerdings geht mir dieses Blogtheater untereinander schwer auf den Sack-es ist im I-Net schlicht und ergreifend nicht zu 100% möglich, sauberst zu differenzieren-schon der sinnlose Versuch führt zu weiterer Verzettelei und Teile und Herrsche!
    Einzig das Vertrauen auf das Resthirn des mündigen Deutschen kommt es an-dieser MUSS es erkennen für sich, WO, WIE und WAS sein WEG ist!
    LG

    • Enrico, Pauser 12. Dezember 2013 um 19:33

      Hallo „OstPreussen“…..ich sehe das Problem des ZerREDENs und des SICH nicht unterEINANDER vertragen wollens darin, daß scheinbar fast ALLe hier und anderstwo schreibenden Komentatoren, irgendwie schon kraSS gefickt wurden im Leben. Ja, ich weiß, ist keine Entschuldigung aber es gilt in heutiger Zeit, mehr denn je—> VORSICHT ist die MUTTER der Porzelankiste!!!
      Dann kommt noch dazu (meine Meinung!), daß mitlerweile immer mehr Menschen aufwachen (was gut ist!) und auf den verschiedenen Aufklärungsblogs lesen und so p(ö) a p(ö) erkennen, was hier oder da/dort gespielt wird—-> daß viel Desinfo oder sehr viel Infos zur Beschäftigungtherapie rausgeschmissen wird, wirst du sicher NICHT leugnen können 😦

      …glaube mir, ich habe schon sämtlich mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten genutzt—bis hin zum pöbelnden/angreifenden (neudeutsch-) NEONAZI——-> die meißten Menschen sind in ihrer Matrix dermaSSen gefangen, daß S I E keinerlei Mittelweg/KompromiSS akzeptieren 😦

      Solange die BLÖDzeitung nicht meldet: „Liebe deutsche Mitbürger“….ihr werdet seit Jahrzehnten verarscht und durch eure eigenen ReGIERungsvasallen der Alliierten, versklavt und daran gehindert, wirklich F R E I zu sein, solange wird sich in dummDEUTSCH, leider NICHTS ändern!!!

      Hier in „deutsch“, kommen doch mitlerweile auf jeden Einzelnen und aufrechten PATRIOTEN, mindestens 1000 Denuzianten—> ich finde dieses Kräfteverhältnis nicht nur aussagekräftig, sondern schockierend genug, um zu wiSSen, wo Deutschlands Entwicklung hingehen wird 😦

      Wenn ich so in die Nachbarländer schaue, wie man sich dort vehement gegen die EU-DIKTATUR versucht zu wehren und dann sehe, was in meinem /UNSEREM Land paSSiert, kann ich NICHT mal mehr heulen, sondern verspühre nur noch Verachtung gegen diese gegenderte „deutsch-BRUT“ !(habe jetzt mal absichtlich so wie killerbee geschrieben, um es auf den Punkt zu bringen—-> obwohl ich die HOFFNUNG NIEMALS aufgebe!)

      …ich höre jetzt auf darüber zu sennieren, sonst verenne ich mich in meinen früheren Aussagen und widerspreche mich selber……vertrackte Situation, in der wir uns ALLe befinden 😦

      LG @ ALL

      • OstPreussen 12. Dezember 2013 um 19:58

        @Enrico Pauser
        Von Dir weiSS ich, Du wirst stehen für Deine gewonnenen Ansichten/Überzeugungen! Von Dir weiSS ich, Du hast eine liebe Frau, die zu Dir hält wie Volker von Alzey zu Hagen von Tronje und Kind/er, die Dir ALLES bedeuten-allein deshalb, für deren Zukunft stehst Du ein!
        Und, Du hast Ehre, Gewissen und Charakter-deshalb weiß ich, auf Dich, DEUTSCHER, ist/wäre in jeder Situation VerlaSS!
        An Dich, eine Germania und andere aufrechte eine „Liebeserklärung“:

        Ihr seid mein Licht am Ende des Tunnels!
        LG
        nach Elbflorenz, in die Gegend von Köln und wo immer Ihr zu Hause seid!

        • Enrico, Pauser 12. Dezember 2013 um 22:08

          Danke dir für das bewegende Video—> ich kann nicht mit solch guter Mucke mithalten, sende dir aber dieses 😉

          • Enrico, Pauser 12. Dezember 2013 um 22:15

            eins hab i noch 😉
            …di schöna blauen Augen von meiner Frau un meina Kinda—–> die ALLe VERBOTEN!!!!!!

            Ich finde diesen PaSSus im Lied dermaSSen korrekt, daß ich mir auch diese Mucke angetan habe 😉

        • Germania2013 13. Dezember 2013 um 00:12

          Danke. Wir sind zu wenig. Für die letzten Getreuen:

      • Germania2013 12. Dezember 2013 um 23:51

        Genau so ist es. Alle Möglichkeiten wurden genutzt. Es wird sich nie etwas ändern. Und bald ist es sowieso zu spät. Aber noch nicht mal das wollen die Menschen wahrhaben. Sie schnallen nichts. Einfach nichts. Selbst wenn man Beweise bringt, interessiert sie das nicht.
        Und das wird auf ewig so weiter gehen – bis es zu spät ist – und das ist bald.

        Deshalb – ich mag den KB nicht, der ist Deutschenhasser – aber trotzdem hat er leider größtenteils recht.

        Leider mögen die Leute die Wahrheit nicht. Weil sie so unschön für sie ist. Erzählt man Sklaven die Wahrheit, kann man sich schon verabschieden. Keiner mag die Wahrheit, keiner mag sie sehen, annehmen geschweige denn, was ändern.
        Hier auch nicht.
        Es ist schon sehr traurig. Aber ich habe das deutsche Volk aufgegeben. In dreißig Jahren sind wir eh ausgestorben. Vorher gibts die NWO, und dann geht kein Widerstand mehr. Aber hier will ja sowieso keiner was machen. Ihr seid ja alle so glücklich. Es gibt nur die Alternative: was machen oder eben nichts machen.
        Hoffen und warten – auf was? – ist Blödsinn, ändert NICHTS. Hat noch nie was geändert.

        Aber auch das will keiner hier hören. Muss schrecklich unangenehm sein, die Wahrheit. Und deshalb lese ich schon mal gerne KB. Auch wenn ich kein Deutschenhasser bin, und mir sein (?) Deutschenhass auch oft schrecklich aufstößt, mich abstößt, aber irgendwie hat er (?) trotzdem oft Recht, ihr die ihr meint, deutsch zu sein, ihr tut mir nur schrecklich leid – für mich seid ihr auch keine Deutschen mehr, denn Deutsche sind FREIE Menschen und keine Sklaven – hier aber sind nur Sklaven – also…
        hat sich erledigt. Ihr habt euch selbst erledigt.
        Kein Thema mehr.

        • Enrico, Pauser 13. Dezember 2013 um 00:24

          …geh‘ nicht ganz soooo hart ins Gericht mit unseren, wenn auch umerzogenen aber trotdem immer noch deutschen Mitmenschen!
          Ich verliere auch immer öfter meine Contenance, krieg‘ mich dann aber wieder ein denn ich denke an meine eigene Unbedarftheit zurück und kann dann verzeihen—> wenn es auch sehr schwer fällt!

          UNabhängig, was bald paSSiert, ob auf natürlichem Weg oder von der Globalkrake inszeniert, ich bin davon überzeugt, daSS die DEUTSCHEN dann ihre echten Werte (Zusammenhalt) wieder erkennen werden…..JA klar, mir wird es sicher schwer fallen, nem Nachbarn dann zu helfen, der mich jetzt als AuSSätzigen behandelt aber ich werde ihm helfen—> genau das macht doch uns DEUTSCHE aus!…oder etwa nicht?

          ……wer aufgibt, hat schon von Beginn an verloren—-> sorry, kenn ich nicht denn aufgeben, gibt es nicht für mich, auch wenn ich manchmal komplett am Boden liege und ALLes hinschmeiSSen will——-dann ziehe ich lieber mal paar Tage zurück und schöüfe Kraft durch die schönen Dinge am Leben—> meine Familie, mein Hund und die Natur oder ich koche einfach mal was Neues oder oder oder…….wenn ich dann wieder Liebe und Selbstachtung aufgetankt habe, komme ich zurück 😉

          naja, ALLes leicht gesagt/geschrieben…..mir persöhnlich würde es besser gefallen, wenn morgen die Banken zu machen, der Strom mal ne Woche ausfällt—> eben bissl Chaos entsteht denn da werden die immer noch dem System am Arsch hängenden Dumpfbacken, durch Schocktherapie, aus ihrer verordneten Matrix geschleudert 🙂

          EGAL—-> NICHT’s paSSiert, was NICHT paSSieren soll und wird….so ist das nun mal in der- seit dem Römischen Reich bestehenden NWO, die man uns JETZT schmackhaft macht und gegendert aufdrängeln will 😦

          Ach laSSen wir das, sind eh‘ ALLes nur Verschwöhrungstheorien, sagt die BLÖDzeitung und im Elektrojuden wird es doch auch täglich gebracht!
          ————————————————————————-
          Ps.:….hast du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum ich so schreibe, wie ich denke, fühle—-ohne Angst vorm System zu haben?….ich mir jedenfalls noch NIE denn ich BIN so!
          Gute Nacht 😉

            • Germania2013 13. Dezember 2013 um 10:20

              Wohne im Gesindel, habe keine deutschen Nachbarn. Für Dummheit gibts im Zeitalter des internets keine Ausrede mehr.

              • Deutscher 14. Dezember 2013 um 11:00

                Intelligenz ist nicht vom vorhandensein irgendwelcher technischer Errungenschaften abhängig.

                • Germania2013 14. Dezember 2013 um 13:06

                  Intelligenz setzt die Fähigkeit des freien Menschen,sich allumfassend d.h. systemunabhängig, und ohne Angst, zu informieren, voraus. Sklaven können das nicht. Sie tun es auch nicht, sie versuchen es gar nicht erst.

                  • Skeptiker 14. Dezember 2013 um 19:19

                    @Germania2013

                    Die Intelligenz von Adolf Hitler lag bei einem IQ von 175

                    Der Intelligenzquotient von Adolf Hitler lag bei einem überragenden IQ von 175

                    Die Intelligenz der nationalsozialistischen Führung lag mit einem IQ von 140 deutlich, das heißt 40 Punkte, über dem angloamerikanischen Durchschnitt. Dabei wurden noch nicht einmal die deutsche Wissenschaftler, das heißt die intelligentesten deutschen Köpfe untersucht, sondern lediglich die Politiker. Und viele brillante Köpfe, wie Göbbels, Rommel, Himmler und Heydrich konnten an der Untersuchung gar nicht mehr teilnehmen. Immerhin kann man aufgrund der vorliegenden Daten auf die Intelligenz von Adolf Hitler schließen; denn es gilt als bewiesen, daß die oberste Führung immer nur Personen als Untergebene duldet, welche über einen Intelligenzquotienten verfügen, der zwanzig Prozent unter dem ihrigen liegt. Damit käme Hitler mit 100 % auf einen IQ von 175. Die Linie darunter hatte erwartungsgemäß nur 80 % der Führerintelligenz, nämlich einen IQ von 140. Und sogar die dritte Führungsriege, die wiederum zwanzig Prozent unter der der zweiten Klasse der Naziintelligenz lag, kam demnach noch auf einem IQ von 112 und lag damit immer noch weit über der Intelligenz des angloamerikanischen Durchschnitt.

                    Von einem Juden gemessen:
                    Der IQ von führenden Köpfen der Nationalsozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands (NSDAP), zitiert nach: Gilbert, G. M.: Nuremberg Diary. New York: Signet Book 1947, p. 34; Wechsler-Bellevue IQ:
                    Hjalmar Schacht IQ 143,
                    Arthur Seyss-Inquart IQ 141,
                    Hermann Göring IQ 138,
                    Karl Dönitz IQ 138,
                    Franz von Papen IQ 134,
                    Erich Räder IQ 134,
                    Dr. Hans Frank IQ 130,
                    Hans Fritsche IQ 130,
                    Baldur von Schirach IQ 130,
                    Joachim von Ribbentropp IQ 129,
                    Wilhelm Keitel IQ 129,
                    Albert Speer IQ 128,
                    Alfred Jodl IQ 127,
                    Alfred Rosenberg IQ 127,
                    Constantin von Neurath IQ 125,
                    Walter Funk IQ 124,
                    Wilhelm Frick IQ 124,
                    Rudolf Hess IQ 120,
                    Fritz Sauckel IQ 118,
                    Ernst Kaltenbrunner IQ 113,
                    Julius Streicher IQ 106

                    Davon können das deutsche Episkopat und die deutsche Bundesregierung nur träumen.

                    Louis Bertrand, französischer Journalist, berichtet vom Reichsparteitag zu Nürnberg 1937: “Ich frage mich, welcher Herrscher jemals so gefeiert, so verehrt, so geliebt und vergöttert worden ist, wie dieser Mann im Braunhemd.”

                    Knut Hamsun, Nobelpreisträger, Norweger, am 7. 5. 1945 in “Aftenposten”: “Hitler war eine reformerische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Rohheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer wurde.”

                    Quelle: http://www.v-weiss.de/table.html

                    Quelle:
                    https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/12/20/das-fuhrerprinzip-der-elite-eine-familie-eine-blutlinie-eine-welt-herrschaft/#comment-1125

                    „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
                    Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist“.
                    Goethe zu Eckermann
                    Quelle:
                    http://www.deutsche-seite.com/deusei/html/umerziehung.html

                    Gruß Skeptiker

                  • Deutscher 15. Dezember 2013 um 13:41

                    @Germania2013
                    „Intelligenz setzt die Fähigkeit des freien Menschen,sich allumfassend d.h. systemunabhängig, und ohne Angst, zu informieren, voraus.“
                    Andersherum wirds richtig! Um sich vernünftig zu informieren und Informationen richtig bewerten zu können, muss man einigermaßen Intelligent sein.

                    @Skeptiker
                    „denn es gilt als bewiesen, daß die oberste Führung immer nur Personen als Untergebene duldet, welche über einen Intelligenzquotienten verfügen, der zwanzig Prozent unter dem ihrigen liegt.“

                    Das erklärt wohl die Dummheit der Menschen die diesen Personen gefolgt sind, oder? Denn die Masse des Gefolges wird wohl eher so in der 5. oder 6. Stufe oder noch weiter unten agiert haben.
                    Ich würde, schon aus eigenem Interesse, dieser Argumentation nicht folgen.

                  • Skeptiker 15. Dezember 2013 um 15:03

                    @Deutscher

                    Das erklärt wohl die Dummheit der Menschen die diesen Personen gefolgt sind, oder?
                    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
                    Es gibt viele dokumentierte Nachweise, dass die Wall Street und die jüdischen Bankiers in der Tat zur Finanziung von Hitler bereit waren, jedenfalls zu Beginn des Krieges, teils weil dies die Bankiers noch reicher machen würde, teils jedoch auch um Stalin kontrollieren zu können. Aber als Deutschland sich aus den Klauen der gierigen und verbrecherischen Bankiers befreite, erklärten genau diese Bankiers (Grossbanken, Zentralbanken und Privatbanken, zumeist in jüdischer Hand), Deutschland den Krieg.

                    Wenn wir uns alle Fakten ansehen, dann wird die Aussage, die Juden hätten Hitler finanziert, irrelevant. Die Rechtsanwältin Ellen Brown aus Los Angeles diskutiert dieses Thema in ihrem Buch „Web of Debt“ (Netz von Schulden).

                    Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos pleite. Der Versailler Vertrag war auferlegt worden und die Reparationszahlungen hatten zerstörerische Auswirkungen auf das deutsche Volk, Forderungen durch welche die Deutschen allen Alliierten Nation die Kosten des Krieges zu erstatten hatten. Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert aller Immobilien in Deutschland. Nun verursachten auch noch Private Währungsspekulanten einen Wertsturz der Reichsmark, Grund für eine der schlimmsten ausser Kontrolle geratenen Inflationen in der Neuzeit. Eine Schubkarre voll von 100 Milliarden-Reichsmark Banknoten war nicht genung, einen Laib Brot zu bezahlen. Die Staatskasse war leer. Zahllose Häuser und Höfe sowie Industriebetriebe wurden von Spekulanten und Privatbanken enteignet. Die Deutschen lebten in Hütten und verarmten. Sie waren am verhungern. Hinzu kamen auch noch Überfälle von Truppen aus Frankreich und Holland, mit dem Ziel alles zu Stehlen, was nicht Niet- und Nagelfest war.

                    Noch niemals zuvor war soetwas dramatisches passiert, die totale Zerstörung der nationalen Währung, sowie die Vernichtung der Ersparnisse, Unternehmen und landwirtschaftlichen Erträge. Und dazu kam nun auch noch die Weltweite Finanzkriese aus den USA, die eine globale Depression verursachte. Deutschland hatte keine andere Wahl, als sich der Schuldknechtschaft der internationalen Bankiers zu unterwerfen, bis dann im Jahre 1933, als die Nationalsozialisten an die Macht kamen sich dies alles ändern sollte.

                    Von diesem Zeitpunkt an vereitelte Deutschland die verbrecherischen Aktivitäten der internationalen Banken und Kartells sowie der Alliierten, durch die Ausgabe einer eigenen Währung durch die Regierung anstatt durch eine Privatbank.

                    Das Weltjudentum reagierte, indem es einen globalen Boykott gegen Deutschland ausrief.
                    Hitler begann mit einem nationalen Kreditprogramm durch die Ausarbeitung eines Plans öffentlicher Arbeiten so wie z.B. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, den Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen. All dies wurden nun mit Geld bezahlt, welches nicht von den privaten internationalen Bankierverbrechern kam und somit hochverzinst wäre.

                    Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um für diese Kosten aufkommen zu können, verwendete die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel sowie Arbeits- und Wertzertifikate. Auf diese Weise schafften es die Nationalsozialisten, Millionen von Menschen arbeit zu beschaffen, und bezahlten diese mit den neuen Wertzertifikaten. Unter den Nationalsozialisten war in Deutschland das Geld nicht durch Gold gedeckt (das Gold war ja im Eigentum der internationalen Bankiers und anderer Halunken). Es handelte sich bei diesem Geld vielmehr im Wesentlichen um eine Quittung für die an die Regierung gelieferten Dienstleistungen und Produkte.

                    Hitler sagte:

                    “Für jede sich im Umlauf befindende Mark müssen wir über den Gegenwert in Form von Dienstleistungen und/oder Waren verfügen.”

                    Die Regierung bezahlte die Arbeitnehmer nun also mit diesen neuen Zertifikaten. Die Arbeiter ihrerseits tauschten diese Zertifikate gegen andere Waren und Dienstleistungen ein, wodurch nun noch mehr Arbeitsplätze entstanden.

                    Auf diese Weise wurde das deutsche Volk von der erdrückenden Schuldenlast, welche ihnen von den internationalen, korrupten Verbrecherbanden auferlegt worden waren, befreit.
                    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
                    Hier alles:

                    https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/09/26/wie-der-reichskanzler-adolf-hitler-die-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

                    Das sah dann so aus:

                    Hier mal eine andere Sicht der Dinge.


                    =================================================
                    Hier die Vollversion.

                    [video src="http://ia600402.us.archive.org/13/items/2008-Voelkische-Reichsbewegung-Auf-den-Fersen-der-satanischen-Luege/2008-Voelkische-reichsbewegung.org-AufDenFersenDerSatanischenLuege-MitHorstMahler1h37m720x400_512kb.mp4" /]

                    Gruß Skeptiker

          • Kint 13. Dezember 2013 um 11:09

            „denke an meine eigene Unbedarftheit zurück und kann dann verzeihen“
            Da ist was dran, Enrico, und daran sollte jeder zurückdenken. Die Unbedarftheit kann man nicht nur verzeihen, sondern gut verstehen. Du bist zur Schule gegangen und hast nicht von Kindesbeinen geglaubt, nach Strich und Faden belogen zu werden. So einfach ist das.
            Und der Wahrheit, DEINER Wahrheit nämlich, bist Du selbst auf die Spur gekommen, aus irgendeinem Anlass, Stück für Stück. Möcht ich doch wetten… Und nicht, weil Dir jemand „die Wahrheit“ so einfach mit Löffeln um die Ohren geschmiert und sie Dir so gut geschmeckt hat. Ich schätze, sie hat es nicht…
            Was sagt uns das? Die Wahrheit ist bitter und ätzend.
            Die Wahrheit will jeder WISSEN, aber nicht gepredigt bekommen. Sie so zu verabreichen wie manche es tun (wollen) ist eine seelische Vergewaltigung wie der Schwedentrunk eine körperliche. Die Methode kontraproduktiv zu nennen ist wohl leicht untertrieben.
            Dabei ist es doch nicht so schwer. In vielen grummelt es unbestimmt, viele ärgern sich, viele wundern sich und verstehen nicht, was an schlechten Dingen gut sein soll. Wie auch.
            Mach es Dir zu eigen. Sag einfach nur: Geht mir genauso. Statt mit der Tür ins Haus zu fallen. Beim nächsten mal kann man mittendrin nen Nebensatz fallen lassen mit etwas, was dem anderen neu und doch rätselhaft ist. So dass er nachfragt, nachforscht, neugierig wird. Lass ihn zappeln. Lass ihn anfangen zu suchen…
            Nur die menschliche Neugier führt weiter. Die ist – systematisch – verschüttet worden. Denkverbote sind das letztlich.
            Wer will´s genauso machen, einem ein Glaubenssystem mit dem nächsten ersetzen? Wer verträgt es, dass seine Welt auf den Kopf gestellt wird? Was wäre das für eine Methode? Einer lebt in seinem Glaubenssystem, das er für gesichert hält, von dem er glaubt, dass er „weiß“. Kommt der nächste und sagt: „Alles falsch, völliger Quatsch, das Gegenteil stimmt, Du lebst in ner irrealen Welt, das ist gesichert, ich weiß es, Du kannst es nachprüfen“.
            Wir können uns wohl vorstellen, wie die Reaktion wäre. Und wie sie wohl schon 1000 x war. Und das ist auch ganz natürlich. Der andere hat aus seiner Sicht schlichtweg einen Verrückten vor sich. Denn warum sollte er sich selbst für verrückt halten? Bloß weil´s der andere ihm sagt? So wirkt es jedenfalls. Bescheuerte Methode, find ich. Sehr, sehr unüberlegt. Was Du nicht willst, was man Dir tu… an so einfache Dinge denken viele nicht. Sondern werfen mit der „Wahrheit“ um sich und fluchen wie die Rohrspatzen, wenn sie „keiner hören will“.
            Wohl klar, dass ich nicht Dich persönlich damit meine – um Missverständnisse zu vermeiden.
            Andersrum… wäre meine zarte Empfehlung. Immerhin haben wir´s mit Menschen zu tun. Worauf´s ja doch wohl auch ankommt.

            • Germania2013 13. Dezember 2013 um 15:48

              1. Nein. Die Wahrheit wollen die wenigsten wissen.

              2. Nein, die Sklaven sind auch nicht neugierig. Klassische Aussage: Ich fühle mich nicht besetzt, ist dieser Satz einer Frau auf facebook, mit der ich mich vor kurzem über das Thema „Deutschland, ein besetztes Land“, unterhalten habe.

              3. Gegenargumente fruchten nichts, da der klassische System-Michel /Sklave jahrzehntelang von den Systemmedien / zionistische Lügenpresse indoktriniert wurde, nicht mehr anders zu denken, als vom System erwünscht. Er fühlt sich nicht als Sklave. Ihm wurde und wird erfolgreich eine Scheinwelt suggeriert, über die Medien. Daran glaubt er, und er fühlt sich auch nicht unwohl in seiner Scheinwelt. Das ist ganz entscheidend. Der Sklave wird ja belohnt für systemgetreues Verhalten. Er mag sein Leben so, wie es ist. Er will nichts ändern. Es ist ja auch alles in Ordnung so, wie es ist. Schließlich sagt ihm ja auch keiner was anderes.

              4. Politische Opposition bzw. deren Arbeit wird verfolgt bzw. durch die zionistische Systempresse totgeschwiegen. Teilweise arbeitet man mit Verbotsandrohnungen, man ist sich aber auch für perfidere Methoden nicht zu schade. Alles, was national-oppositionell ist, geschieht nicht in den System-Medien, findet einfach keine Aufmerksamkeit. Es findet öffentlich nicht statt. Ergo denkt der System-Michel / Sklave, es gebe überhaupt keine nationale Opposition bzw. alles sei in bester Ordnung. Aus diesem Punkt ergeben sich die Punkte 2 und 3.

              Ergänzend kommt hinzu, dass Diskriminierung droht, sollte sich der klassische System-Michel /Sklave doch erdreisten, ansatzweise etwas zu tun, was wider das System ist. Das tut natürlich kein Sklave. Die haben alle Angst. Außerdem fühlen sie sich total wohl in ihrer Versklavung; siehe auch die obige Aussage einer Frau, mit der ich auf facebook darüber „diskutierte“ (diskutieren konnte man das nicht nennen, weil die wirklich total DUMM war); diese Frau merkt nichts von ihren Fesseln, und genauso geht es allen System-Micheln / Sklaven, solange sie brav das tun, was das System von ihnen verlangt. Die wollen auch nichts anderes wissen. Sie sind nicht neugierig. Im Gegenteil, geht man tiefer, merkt man ihre Angst. Ängstliche Menschen sind erst recht nicht neugierig und wehren alles Neue ab, eben aus Angst.

              Menschen = selbstständig denkende und handelnde erwachsene Lebewesen, die fähig sind, Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen. Auch durchaus über ihren eigenen kleinen Bekannten-, Verwandten- und Arbeitskollegenkreis hinaus.

              Fazit: Mit diesen Menschen haben wir es nicht mehr zu tun. Sondern eben mit Sklaven. Sie sehen und glauben das, was man ihnen jahrzehntelang eingehämmert hat, und alles andere wollen sie nicht wissen.

              Einmal dermaßen umprogrammierte Sklaven verändert man aber nicht mehr. Das sitzt zu tief. Es fehlen auch die Möglichkeiten dazu, man bräuchte zumindest eine effektive Gegenpropaganda-Möglichkeit. Die gibt es aber nicht, und die wird es auch nie geben; das System verhindert jeden Versuch im Ansatz durch Verbote, Diskriminierung, Verfolgung. Solche Sachen kenne ich aus Köln, also im regionalen Ansatz. Hier ist alle Presse in Systemhand, jeder unabhängige Versuch wird vereitelt. Internet ist nicht ausreichend. Gibt immer noch viele vor allen Dingen ältere Leute, die nie ins Internet schauen oder zumindest nicht auf die Idee kommen, sich hier zu informieren. Ich habe mich bereits mit einigen solcher Leute unterhalten können, und das ist einfach grauenhaft. Die sind dumm. Und die wollen auch so bleiben. Sie glauben eben alles, was ihnen die System-Medien vorsetzen. Warum das so ist, weiß ich nicht. Ich kann das nur auf Dummheit zurück führen; so verhalten sich normalerweise keine erwachsenen Menschen.

              Ergo dreht sich das System mitsamt seiner Sklaven immer weiter. Und spätestens 30 Jahren ist es sowieso vorbei, dann ist das Volk ausgestorben. Experten gehen davon aus, dass der Volkstod sowieso unabdingbar ist. Da kann nur noch ein Wunder helfen. Welches natürlich nicht in Sicht ist.

              Angesichts dieser Tatsachen – alles belegbar – noch von „warten“ zu plaudern oder an Kaffeekränzchen oder Stammtische zu glauben, na ja, ist ja bald Weihnachten. Da passt Euer Glauben sicherlich gut rein. Er ist ähnlich illusorisch; wer an den Weihnachtsmann glaubt, glaubt auch noch, dass sich in Deutschland aus dem Volk heraus etwas verändert. Ich gehöre nicht mehr dazu.

              • Kint 13. Dezember 2013 um 16:41

                Woher kommt dann die Unzufriedenheit, die sich quer durchs Land zieht. Nicht nur über zuwenig Geld. Verdrossenheit über EU-Idioten. Die sich idiotisch zu benehmen scheinen (weil man nicht sieht, nicht glauben mag, dass sie für die Gegenseite arbeiten). Das spüren sehr viele. Ohne es zu durchdenken.
                Und was sie da im Mark spüren, ist kein Sklaventum.
                In ganz Europa rumort´s. Und der Michel kratzt sich gerade erst am Kopf. Spüren tun sie das gleiche.

                • Germania2013 13. Dezember 2013 um 17:45

                  Sehr undifferenzierte Antwort, die schlicht auf Ahnungslosigkeit schließen lässt. Um nicht zu sagen: Dummheit.
                  Den Satz „in ganz Europa rumorts“ höre ich auch schon seit Jahren. Was besseres ist dir wohl nicht mehr eingefallen. Ist schon traurig, wenn man die Realitäten nicht wahnehmen will. Dann hat man nämlich auch kein effektives Gegen-Rezept.

    • UBasser 12. Dezember 2013 um 19:58

      @Ostpreußen, magst Du vielleicht etwas recht haben, was ich so eigentlich nicht wirklich erkennen kann, wenn es um die Art und Weise mancher Blog’s geht. Da Du auf den Killerbee-Thema geantwortet hast, möchte ich Dir hierzu sagen, daß ich mich schon mehrfach mit Killerbee auseinander gesetzt habe…

      Natürlich kann man sagen, wir brauchen nur noch den „Holzhammer“ um irgend jemanden etwas begreiflich zu machen. Wäre das richtig? Läuft denn das nicht auf Demagogie heraus? Nee, so funktioniert das nicht. Angreifen kann man dann, wenn man in der richtigen Position ist. Solange wir noch mit dem Holzhammer bekommen, sollten wir die Arme hochhalten und uns schützen. Was meinst Du, warum seit ca. 1 Jahr intensivst alles als Nazizeug und Rechtsextremismus oder wegen mir auch antisemitisch verschrieen wird, warum in der Glotze in den Nachrichten mindestens 10 Mal Nazi und Rechtsextremismus gelabert wird. Dachtest Du, das färbt auf keinen ab? Da müßten schon 50 Prozent der Leute im Land die andren 50 Prozent aufklären! Nee, nee. Das ist Opportunismus, was Killerbee betreibt und das soll auch noch auf andere abfärben. Und ganz ehrlich, Dein Kommentar ist da nicht besonders hilfreich dabei.

      Das heißt ja nicht, das ihr kein recht habt, oder das ihr etwas Falsches sagen würdet. Nee, also so ist das keineswegs gemeint.

      Es ist doch im Grunde egal, wo man eine Information her bekommt – ob von Kopp oder sonst wo. Fakt ist, das sie mindestens verifizierbar ist, zumindest mit mindestens weiteren 2 bis 3 Quellen. Es sollte schon jeden Wissenden klar sein, daß Kopp finanziell von Berthelsmann abhängt, oder abhing. Man wollte nur einen Gegenpol schaffen. Mehr nicht. Somit kriegt man das Geld jener Autoren auch noch.

      Andererseits kann es immer wieder passieren – und das jedem – daß man Desinformation betreibt. Davor ist keiner geschützt. Bevor hier ein aktueller Artikel erscheint, kann die Suche nach weiteren Quellen schnell man 1 ode 2 Stunden verschlingen. Und wäre ich nicht zu hause, könnte ich das gar nicht machen!

      Das nächste, was ich immer und immer wieder sage: Wenn wir jetzt in diesem Augenblick etwas unternehmen würden, rennen wir ins offene Messer! Wir können alle sogenannten demokratischen Mittel anwenden – und das sollten wir! Aber nicht in Form von Treffen, wo dann noch Eintritt bezahlt werden muß, sondern in Form von Stammtischen, Bekannten und Verwandten! Lage besprechen, Notfallpläne ausarbeiten z.B. Wer hat was, wer macht was und wann, usw. usf.. Genau diese Sache lief bereits schon mal irgendwo in DE an… dort anknüpfen und eine landesweit übergreifende Plattform schaffen, z.B. einen Stammtischblog, wo sich jeder Stammtisch registrieren und dann mit jedem Stammtisch diskutieren kann. Dabei könnten auch noch große deutschlandweite Stammtische verabredet werden. Damit wäre schon viel getan!
      Und das wäre die richtige Vorgehensweise…und nicht irgend etwas.

      LG

      • OstPreussen 12. Dezember 2013 um 20:20

        Lieber Ubasser
        Von nichts anderem träumt es mir doch auch…:
        „Wir können alle sogenannten demokratischen Mittel anwenden – und das sollten wir! Aber nicht in Form von Treffen, wo dann noch Eintritt bezahlt werden muß, sondern in Form von Stammtischen, Bekannten und Verwandten! Lage besprechen, Notfallpläne ausarbeiten z.B. Wer hat was, wer macht was und wann, usw. usf.. Genau diese Sache lief bereits schon mal irgendwo in DE an… dort anknüpfen und eine landesweit übergreifende Plattform schaffen, z.B. einen Stammtischblog, wo sich jeder Stammtisch registrieren und dann mit jedem Stammtisch diskutieren kann. Dabei könnten auch noch große deutschlandweite Stammtische verabredet werden. Damit wäre schon viel getan!
        Und das wäre die richtige Vorgehensweise…und nicht irgend etwas.“
        Was ich sagen wollte, ENTWEDER gehts gegen alle vermeintlich faulen Früchte-oder wir sollten diese Verzettelei JETZT mmentan sein lassen!
        Soll heißen:
        Erstmal nach über 68Jahren die „Hausaufgaben“ machen (das wird schon schwer genug..), dann gemeinsam um den bestmöglichen Weg streiten-aber nicht vorher!
        LG

        • UBasser 12. Dezember 2013 um 20:46

          Danke! Genau auf solche Antwort habe ich gewartet! Denn es gibt nichts in dieser BRiD, was in irgend einer Form mit Wahrheit zu tun hätte. Das gesamte Konstrukt ist auf Lügen aufgebaut, so wie die ganze EU unsere Besatzer und die westliche Welt schlecht hin.

          Die Hausaufgaben sind nicht nur für 68 Jahre zu machen, sondern, im kommenden Jahr werden es 100. Aber selbst die Erkenntnisse aus den 1848iger Jahren sind von entsprechender Bedeutung, in jener Zeit wurden die Tore für dieses System aufgestoßen, welches sich dann endgültig nach 1945 ausbreiten konnte, wie eine Pest.

          Es gibt noch viel zu tun…und dann können wir den Holzhammer nehmen…tzzz ich beeil mich 😉

        • Germania2013 12. Dezember 2013 um 23:53

          Das schafft ihr doch sowieso nicht… wurde alles schon probiert… lügt euch doch nichts vor.

          • Enrico, Pauser 13. Dezember 2013 um 01:02

            Das schafft ihr doch sowieso nicht… wurde alles schon probiert… lügt euch doch nichts vor.
            ——————————————————————————————————————-
            WAS IST DENN LOS MIT DIR ??????
            …warum versuchst du dich und uns runter zu ziehen????
            SOLL ich dir mal was sagen—-> hier auf dem BLOG kennen sich Menschen persöhnlich, die sich gegenseitig vertrauen! Warum soll denn da nichts entstehen können?….hast du dir meinen Link ( Der totale Widerstand von Hans von Dach) durchgelesen???
            Hier sind keine Rummotzer im Blog, sonder MACHER!
            Ließ diese pdf-Datei, verstehe diese und dann kannste wieder motzen—-> http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&ved=0CEMQFjAD&url=http%3A%2F%2Fwww.deltablog.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2012%2F01%2FDer-totale-Widerstand.pdf&ei=v02qUqPnI4PEtQaO9YDIAw&usg=AFQjCNHerji4wSXmMrU1wFq7qxz1ESCEmQ&bvm=bv.57967247,d.Yms

            Jetzt bin ich aber echt sauer!!!

            • OstPreussen 13. Dezember 2013 um 01:21

              @Pauser
              Sei Ihr mal ned zu sauer-ich und Du, wir verstehen Sie nur allzugut!
              Die schweizerische Anleitung für den Kleinkrieg ist sehr gut-allerdings bedarf es dazu auch eines noch halbwegs homogenen Volkes.
              Das ist, WORAN es hapert…und das weiß unsere Germania auch!
              LG

              • Enrico, Pauser 13. Dezember 2013 um 02:06

                Ich weiSS, war ja auch net aggro gemeint—-> mühsam ernährt sich das EICHENhörnchen! Weiste noch^^…genau das versucht hier UBASSER aufzubauen!

                und übers @……, laSS ich micht noch mal anschieSSen, da gehöhrt der VORname und nen Komma dazu!!!
                Homogene Volksgemeinschaft ist für die DEUTSCHEN wirklich anstrebenswert aber soweit ich weiß, wird es bei den JUDEN gelebt, genauso, wie man die Germanische Medizin dort praktiziert wird………..Fragen über Fragen

                • Enrico, Pauser 13. Dezember 2013 um 02:20

                  Um die „geheimen Dienste“ zu verWIRRen, laSS uns noch schnell dieses Video anschauen 😉

                • OstPreussen 13. Dezember 2013 um 02:31

                  Enrico, Pauser
                  Sorry, für meine Unachtsamkeit…
                  Stellst die richtigen Fragen-nicht umsonst hatte unser größter Deutsche, der Avatar alles studiert, gelernt und umgedeutet auf Deutsche Belange!
                  Aber, wie Du weiSSt-das bring mal einem Bio-Deutsch heutzutage bei-da scheiden sich die Geister…
                  Hinsichtlich Medizin ist ein Bekannter von mir in seiner UNbelehrbarkeit ein weiteres Opfer der KrebsPharmaIndustrie geworden-die kalte Erde hat Ihn-alles Reden, versuchen vergebens, noch dumme Anspielungen hatt’s mir und Kollegen eingebracht 😦 .
                  GruSS

                  • Enrico, Pauser 13. Dezember 2013 um 03:03

                    Um deinen Kameraden/Bekannten tuts mir leid, kenne selber ähnliche Fälle 😦 —> auch wenn es hart klingt aber „Jeder ist sein eigner Glückes Schmid!“
                    Ich muSS jetzt mal mein Frauchen im Bette besuchen, wollte schon vor 2-3 Stunden kuscheln kommen, um dem Zorn zu entgehen….aber wenn ich wichtige, interesante Sachen lese, vergeSS ich immer die Zeit—-was soll’s, Zeit ist eh‘ relativ!
                    ALLes klar, wir lesen uns später, geruhsame Stunden 🙂

              • Germania2013 13. Dezember 2013 um 15:25

                „Die schweizerische Anleitung für den Kleinkrieg ist sehr gut-allerdings bedarf es dazu auch eines noch halbwegs homogenen Volkes.
                Das ist, WORAN es hapert…und das weiß unsere Germania auch!“

                > eben. Bringt alles nix.

          • OstPreussen 13. Dezember 2013 um 01:13

            Germania!
            Liebes, gute Seele! VergiSS bitte nicht-AUFGEBEN zählt nicht, gibt’s nicht! Auch wenn es noch so düster auSSieht-gestanden und gekämpft wird bis zum SchluSS-das ist Ehrensache.
            Schon vergeSSen, FREIHEIT!!!
            Als ich loszog mit Kollegen-Kühlschränke waren noch halbwegs voll-ging es mir NUR darum-ein Leben OHNE Lüge in FREIHEIT!
            Angst oder sonst irgendwas kannten und kennen wir nicht-bitte, Liebes, laSS Du auch nicht so verbal alle Hoffnung fahren-es ziemt Dir NICHT!
            LG an Dich

      • Germania2013 12. Dezember 2013 um 23:43

        Macht doch keiner. Ist doch alles albern.

  7. Namenloser Mitleser 12. Dezember 2013 um 09:51

    Ich möchte hiermit einmal ausdrücklich vor der Institution „ki-11-llerbee“ warnen.

    Neben dem „Teile-und-Herrsche-, Brot-und Spiele-Prinzip“, bedient sich das System auch gerne des Hegel’schen Prinzips: „Hab‘ die Macht über weiß, hab‘ die Macht über Schwarz und Du beherrscht auch alles was dazwischen liegt.“

    Ich habe lange über ki-11-erbee gegrübelt (Gruß an Skeptiker) und bin zu dem Schluss gekommen, dass es ein vom System installiertes ki-11-erbee-Team ist, welches die (gescheiten) Menschen im Land binden und zum Selbsthass erziehen soll. Analysiert man seine durchaus stimmigen Beiträge stellt man schnell fest, dass die deutschverachtende Wortwahl des ki-11-erbee-Teams sich drastisch gesteigert hat.

    Sein unbändiger Deutschenhass ist nur ein Kriterium, was diesen Fake verrät. Hass macht immer häßlich!

    Kein einzelner (arbeitender) Mensch ist in der Lage einen Blog so zeitaufwendig zu betreiben, wie es ki-11-erbee vorgibt zu tun (und neuerdings auch noch – zusätzlich – in diesem Blog hier Beiträge zu posten). Diese menschenverachtenden Sarkasten machen sich einfach einen Spaß daraus, uns Deutschen die Wahrheit über Ihr Tun quasi ins Gesicht zu spucken – ohne dabei irgendetwas befürchten zu müssen.
    Wahrscheinlich onanieren diese Leute auch noch geistig darauf Ihre scheiss kaballistische „11“ im Nicknamen zu verbergen – und kein deutscher Schwachmat merkt es überhaupt.

    „Es gibt immer Einen der es tut – und Einen, der es sich gefallen lässt, Ihr seid es also selber schuld!“ ist Ihre Denke und ihre eigene „moralische“ Entschuldigung für Ihr Tun.

    Ich weiss nicht recht, ob ich mich mit dieser Philisophie anfreunden, ist auch egal, ich schweife ab. Was ich sagen will ist, dass das System über Blogs wie „ki-11-erbee“ unsere Daten sammelt und uns nebenbei noch zum Selbsthass erzieht.

    Liebe Grüße an alle aufgewachten Gleichdenker

    Namenloser Mitleser

    • Enrico, Pauser 12. Dezember 2013 um 11:20

      Note 1+ setzen 🙂

    • UBasser 12. Dezember 2013 um 12:46

      @Namenloser, was soll ich sagen? Du hast Recht! Aber ich dachte schon von Anfang an daran, das es sich bei Killerbee um mehrere Leute handelt. Wieso komme ich darauf? Ersten ist der Schreibstil nicht einheitlich, nur die Hetze. Zweitens, der Killerbienenblog bringt sich widersprechende Beiträge. Und drittens, sobald sich jemand konstruktiv und logisch äußert, wird ihm gleich kontra gegeben, und vorgehalten, wie blöd er ist – nur wenn man in das Lied Hetze gegen Deutsche einstimmt, nur dann kann es passieren, das er bestätigt, aber auch nur wiederum so, das man am Ende doch der Doofe ist.

      Ja, ist mir schon längst aufgefallen. Ich übernehme von ihm nur dann Beiträge, wenn sie Hand und Fuß haben – und im Großen und Ganzen zu den Ereignissen angepaßt verfaßt sind. Mir ist es nämlich egal, ob er sich darüber aufregt, oder hier dümmliche Hetze-Beiträge verfaßt – denn schließlich ist hier die Leserschaft um Längen wissender! Und überhaupt verstehe ich nicht, wenn man andere zu etwas dummen, unorganisierten, obgleich gewaltlosen oder gewalttätigen Handeln aufruft. So was ist pure Volksverblödung und nutzt nur der an der Macht Sitzenden!

      Konsequent jedes nichtorganisiertes, unkoordiniertes, einzelnes und auch gemeinschaftliches (und dabei falsches) Handeln sollte von jedem abgelehnt werden. Wenn die Zeit reif ist, werden sich die Häfen öffnen, um entsprechendes Handeln oder Sonstiges zu beschließen, zu organisieren, zu koordinieren. Bis dahin sollte jeder sich weiterbilden, jeder sollte ein gesundes Maß an Vertrauen und Mißtrauen bekommen. Auch von der Gegenseite werden viele Leute auf einen Schlag den ganzen Schlamassel erkennen und darüber nachdenken müssen, auf was sie sich bisher eingelassen haben. Man kann also nicht Jedem gänzliches Mißtrauen, Feigheit oder sonst was unterstellen!

      Das System in welchem wir alles integriert sind, ist im Großen und Ganzen ein sehr intelligentes System. Es beruht auf Benutzung, niemand kann sich wirklich zu 100 Prozent entziehen. Das sollte jedem bewußt sein, um eine Veränderung zu erhalten, benötigen wir die komplette Auflösung dieses Systems. Das geht nicht mit Gewalt allein, sondern es benötigt sehr, sehr kluge Schritte.
      Und so wie es Killerbee beschreibt, ist es eine einzige Hetze und Provokation jedes Deutschen etwas mit Gewalt und unüberlegten Handeln zur Erreichen. Ja, er/sie provozieren bewußt – ja, @ Namenloser, und das ist bereits schon erkannt worden!

      Danke für Deine Hinweise – Du bist nicht der Einzige, dem das aufgefallen ist!

    • Kint 12. Dezember 2013 um 13:28

      Nicht übel. Gut aufgepasst. Habe „KB“ nie wirklich verfolgt. Aber auffällig war das, was man „blinde Wut“ nennen könnte. Was ihm (denen – wem?) nützen sollte, versteh ich zwar immer noch nicht. Aber gut beobachtet und analysiert. Recht so.

    • Skeptiker 12. Dezember 2013 um 13:31

      @Namenloser Mitleser

      Danke weiser Mann, ich glaube ich kenne Sie.

      Gruß Skeptiker / Grübler

    • Amita 12. Dezember 2013 um 19:27

      Man braucht nur Namen austauschen und die Verallgemeinerungen treffen auch auf andere Völker zu. Besonders schleimig angepasst sind die Menschen in den USA. An Demonstrationen sind oft nur sehr wenige Menschen dran beteiligt (Golfkrieg 2 ausgenommen, aber da gingen weltweit Millionen auf die Straße was keinen von der Elite beeindruckte). Die Amis blicken ansonsten nicht durch was da mit ihnen passiert. Es passieren viele Insider-Jobs und die Fema-Camps sind besorgniserregend. Sicher werden oder eines Tages Millionen von Menschen auch dort umkommen – genau wie in Russland. Es wird auch dort eine Gesinningstiktatur ausgeweitet. Noch darf man zwar sagen was man denkt, aber Leute wie Norman Finkelstein haben ihre Arbeit verloren nachdem er sein Buch „Die Holocaust-Industrie“ veröffentlichte. Alles in allem sind andere Völker auch sehr brav vergleichsweise, so z.b. Die Koreaner (obwohl gut demonstrieren könnende ja). 🙂

      Ansonsten kann man in den USA wenig über Politik und Religion sprechen, da viele dort gleich hysterisch reagieren. Sie lassen sich allgemein noch brav aufpeitschen von den Medien. Es kann sein, dass man Morddrohungen bekommt oder tote Tiere an das Haus genagelt bekommt. Die Leute reden an sich ungern offen über Tieferes, es gibt Ausnahmen.

    • Skeptiker 12. Dezember 2013 um 21:44

      @Namenloser Mitleser

      @ ki-11-erbee Entschlüsselt.

      tagesschau 2021 – 9/11 ist aufgeklärt

      P.S. Das soll nun eher als nicht wirklich ernst gemeint sein.

      Gruß Skeptiker

    • Germania2013 12. Dezember 2013 um 23:54

      Wird wohl so sein, gilt aber auch für andere Blogs.

      Pauschalkeulen wie „Hass macht immer hässlich“, lehne ich ab. Du spielst auch nur mit der Moralkeule. Traurig aber wahr. Weißt du überhaupt was „sich-wehren“, heißt oder brauchst du dafür eine Genehmingung von der ReGIERung.

  8. ki11erbee 11. Dezember 2013 um 17:38

    Ist jemand, der sich im Zweifel meinem Feind beugt, mein Freund oder mein Feind?

    Und woher will der Artikelschreiber wissen, daß die Anweisung nicht vom CSU-Innenminister persönlich abgesegnet wurde?

    Immer nur zu schreien: „Die Gutmenschen sind schuld!“ bringt uns nicht weiter, denn soviel ich weiß, ist in der gesamten BRD kein einziger Gutmensch in einer Entscheidungsposition.

    Oder wollt ihr mir erzählen, daß Leute die Angriffskriege entfesseln und das eigene Volk ausrotten, „Gutmenschen“ seien?

    Die Gutmenschen sind bloß die Puppen, hinter denen sich die Kapitalisten/Globalisten verstecken.

    • UBasser 11. Dezember 2013 um 18:37

      @Killerbee…hab ich jetzt was verpaßt? Gutmenschen – das ist eine Bezeichnung, deren Identifikation oder Definition ganz und gar nicht auf gute Menschen zutrifft! Aber das solltest Du als Blogbetreiber und Artikelschreiber wenigstens wissen. Unser Kampf besteht aus Worten, geformt zu Sätzen. Daher sollten wir auch die Wahl der Worte und deren Sinn tunlichst kennen. Auch Du! Es sei denn, Du willst schreiben, ohne auf die Wahl der Worte zu achten…also folglich nichts erreichen, nur meckern. Das willst Du aber nicht. Also verdrehe nicht den Sinn der Worte, die hier geschrieben stehen!

      Ach noch was! Wer entfesselt Angriffskriege?
      Kriegsbeginn ist nicht der erste Schuß, sondern was diesem voraus gegangen ist…letztendlich ich ein militärisches Handeln, die Fortführung der Politik mit anderen Mitteln! … und es gibt auch Kriege mit verbrecherischem Hintergrund; siehe Irak, Libyen, Vietnam, Korea…etc.

      Und ich glaube, Du weißt was Gutmenschen sind und ich glaube auch, daß Du weißt, wer Angriffskriege entfesselt – mal darüber nachdenken, hier findest Du so viele Quellen, welche Dir Dein Geschichtswissen wahrscheinlich in dieser Frage verbessern werden!
      LG
      😉

      • neuesdeutschesreich 11. Dezember 2013 um 19:37

        @Ubasser

        Leider habe ich (als gesperrter Kommentator auf dem KB-Blog) die „Gutmenschlichkeit“ von Killerbee bereits erfahren müssen,weil ihm meine volks- und reichstreuen Ansichten wohl nichts ins Konzept gepaßt hatten…

        Daher kann ich seitdem auf seine „gutmenschlichen“ Ratschläge gern verzichten!

        Reden und Handeln sollten harmonieren.Wenn man nicht auf andere eingehen kann,solte man auch keine großen Reden schwingen….KB scheint hier aber ein Meister seiner eigenen Schwäche zu sein,anderen vorschreiben zu wollen,was er selbst nicht umzusetzen vermag.

        Das Motiv „error 404,democray not found“ als Leitruf auszugeben ,hat sich für mich auf dem KB-Blog leider nur als eine leere Floskel entpuppt!

        Beste Grüße

        ALzD

      • Skeptiker 11. Dezember 2013 um 20:00

        @UBasser

        Wir haben eben mehr gelernt aus den fernöstlichen Kampftechniken, als die Aggressiven.

        1972 war ich gerade mal 10 Jahre alt, ich fand den Film damals echt klasse.

        KUNG FU (1972) – Der Pilotfilm

        Gruß Skeptiker

        • Enrico, Pauser 11. Dezember 2013 um 21:06

          David Carradine als „Kwai Chang Caine“, war ein absolutes MUSS für mich !!!
          …konnte ich in den 70’ern immer anschauen, da mein Oller noch auf Arbeit war und meine Mutter ja ihre Hitparade guggen wollte—> also hatten wir beide nen Verschwiegenheitspakt gegen den Familienoberhaupt, der Westfernsehen verboten hatte 😉
          Das schizo an der ganzen Sache war, er als parteiverzogener Ignorant, stellte die Antenne selber so ein, daß wir ZDF, ARD, BR und ORF anschauen konnten—-> waren schon komische Genossen, oder 😉

      • Kint 12. Dezember 2013 um 13:33

        „Kriegsbeginn“ – da wollt ich natürlich schon wieder auf die „King´s Speech“ zu sprechen kommen… aber gut… 🙂

        Skeptiker: Ja – weiß gar nicht, ob ich den Pilotfilm kenne, danke! Bloß schade, dass Bruce Lee die Rolle nicht bekommen hat. (angebich, weil der Schlitzaugen hatte, bzw. DC den Produzenten publikumsverträglicher schien.)

    • Frank 11. Dezember 2013 um 21:59

      Beachtet Den(Ki11erbee) gar nicht! Er ist gerade in einer Selbstfindungskriese und hat, sich daraus ergebende Hormonschwankungen.

      Wird schon wieder Honig(killer)Biene, frag den Papa Ernst.

  9. Wahr-Sager 11. Dezember 2013 um 14:33

    Das ist auch nur in diesem rot-grün versifften Land möglich. Wären es Deutsche im Video, hätte kein Arsch etwas dagegen. Vielleicht sollte man sich in so einem Fall auch beschweren, wenn Deutsche als Diebe dargestellt werden?

  10. Kint 11. Dezember 2013 um 13:59

    Weiß ja nicht wie es die Berliner gerade halten. Aber wären sie Franzosen, hätten sie dem Innenstaatssekretär längst das Büro mit Kuhscheiße zugemauert.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: