Kurz-Information: Syrische Armee erobert letzte größere Stadt an Grenze zu Libanon zurück!

2

11. Dezember 2013 von UBasser


Damaskus (IRIB) – Die syrische Armee hat die letzte von den Rebellen gehaltene Großstadt an der Grenze zu Libanon zurückerobert.
Die Rückeroberung der Stadt Jabrud durch die regulären Truppen nahm fast eine Woche in Anspruch. Jetzt sind alle größeren Städte an der syrisch-libanesischen Grenze unter der Kontrolle der Regierungskräfte. Jabrud war das Hauptumschlagszentrum für Terroristen gewesen, die aus dem Libanon nach Syrien gekommen waren.
Quelle: German Iran Radio  –  allerdings ist diese Seite im deutschen I-Net geblockt, also nicht erreichbar!  Hier ein Proxy – Link
..
Ubasser

2 Kommentare zu “Kurz-Information: Syrische Armee erobert letzte größere Stadt an Grenze zu Libanon zurück!

  1. wana sagt:

    Quelle: German Iran Radio – allerdings ist diese Seite im deutschen I-Net geblockt, also nicht erreichbar! Hier ein Proxy – Link)

    Ich kann sie aber normall aufrufen mit dem link German Iran Radio
    http://german.irib.ir/
    gruß wana

    • UBasser sagt:

      Ja, scheint wieder zu funktionieren. Die Nachrichten erhalte ich über Email, d.h. ich rufe dazu nur den Link auf…und nach Stundenlangen probieren entschied ich mich für einen Proxy-Dienst. Sollte der Link also wieder funktionieren, sind sicher nur Wartungsarbeiten, oder ähnliches daran Schuld, daß die Seite nicht erreichbar war.

      Danke für den Hinweis!!!

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,881,847 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: