Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

„Grünlinks versiffte Irre und Deutschlandhasser“


+ + + PRESSEMITTEILUNG + + + der BIA München

Er kennt keine Beißhemmungen: BIA-Ehrenmitgliedschaft für Akif Pirinçci?

„… In der nächsten Sendung, liebe Zuschauer, werden wir uns einem Gemälde nähern, das eine grün und blau verprügelte Frau darstellt, die von zehn muslimischen Männern reihum in den Arsch gefickt wird, weil sie sich nicht ‚bedeckt‘ hat. Es ist eine Werbung der Stadt München für die Gleichstellung von Mann und Frau.“ Nein, diese Zeilen stammen nicht aus der Giftküche „rechtsextremer“ Propaganda (oder was linksgrüne Gesinnungswächter dafür halten). Extrem recht hat ihr Verfasser trotzdem, dem die gehirngewaschene Daueralimentierung von Heerscharen meist geringqualifizierter Sozialtouristen durch die bundesdeutsche Integrationsindustrie ebenso auf den Senkel geht wie die penetrante Vergötterung schwullesbischer Randgruppen.

.

Es handelt sich um den deutsch-türkischen Publizisten Akif Pirinçci, der sich dieser Tage schon zum zweiten Mal in einer giftigen Glosse mit halbseidenen Werbeideen der Stadt München auseinandersetzt. Erst vor kurzem fiel auch Pirinçci auf, daß in der umstrittenen Kampagne des Münchner Jugendamtes für den „Familienpaß 2014“ alles, nur keine Familien zu sehen sind. Und jetzt kritisiert er – wie im übrigen auch die Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA) im Münchner Rathaus – die Anwerbekampagne der Stadt für neue Kindergärtnerinnen, bei der ausgerechnet – O-Ton Pirinçci – eine „Kopftuch-Alte aus Anatolien oder Iran dominiert, wo ‚Mann‘ qua der gemeingefährlichen Geisteskrankheit namens Islam auf die Rechte von Frauen pißt, gar nicht mal so selten auch ganz gegenständlich auf sie selbst“.

.

Pirinçci selbst wundert sich inzwischen, daß ob solcher Zoten sein Facebook-Account nicht längst gelöscht wurde. Aber auch er weiß natürlich, daß er sich als „Deutsch-Türke“ ungleich mehr herausnehmen darf denn als Normaldeutscher ohne „Migrationshintergrund“: „Dieser“ nämlich, dürfen wir Pirinçci zitieren, „soll gleich von Anfang an mundtot gemacht werden (…), wenn er nicht in den Verdacht eines sogenannten Nazis kommen möchte, also eines von grünlinks versifften Irren und Deutschlandhassern erfundenen Homunkulus, der einem bei Gegenwehr und -meinung die Existenzvernichtung, wenn nicht sogar einen hübschen Knastaufenthalt zu bescheren vermag“.

.

Treffender hätten wir es auch nicht formulieren können. Noch mehr treffende Gemeinheiten kündigt Pirinçci in seinem im März erscheinenden Buch „Deutschland, Deutschland unter alles“ an. Wir freuen uns darauf – und überlegen uns einstweilen, dem schreibfreudigen „Deutsch-Türken“ die Ehrenmitgliedschaft in der BIA anzutragen.
München, 29.01.2014

Bürgerinitiative Ausländerstopp im Rathaus (BIA), Postfach 950 227, 81518 München

medien@auslaenderstopp-muenchen.de, http://www.auslaenderstopp-muenchen.de

Tel. 0174 9740124

– Presserechtlich verantwortlich: Karl Richter, ehrenamtlicher Stadtrat –

Hinweis: Über die Rathausarbeit der BIA erfahren Sie aus den Münchner Medien nichts – laut „AZ“ vom 28.7.2011 ist es „Linie“ des Blattes, „über den Neonazi im Stadtrat nicht zu berichten“.

Bemerkung: Eine sehr interessante Betrachtung über den Münchener „Familienpaß 2014“ von einem Deutsch-Türken. Hört, hört! Die BIA sollte sich trotzalledem etwas zurück halten mit ihren Angeboten 😉

Vielen Dank an Gerald für den Hinweis!

..

Ubasser

2 Antworten zu “„Grünlinks versiffte Irre und Deutschlandhasser“

  1. tobi 29. Januar 2014 um 15:19

    Ich bin nicht sicher was ich von diesem Artikel halten soll.

    • UBasser 29. Januar 2014 um 16:52

      Nun,@Tobi, recherchiere mal nach dem Münchner Familienpaß und überhaupt um die Münchner Politik. Akif Pirinçci bringt es ziemlich auf den Punkt. Er ist Publizist und schreibt auch auf der Internetseite „Achse des Guten“ … man sollte diese Seite jedoch nicht ganz ernst nehmen, da dort sich alle Systemtreuen tummeln, die auch mal was sagen wollen. Allerdings sind auch hin und wieder Artikel dazwischen, bei denen ein Nicken oder Zustimmen einfach folgen muß.
      Es erscheint schon erwähnenswert, das auch jene Menschen (Deutsch-Türken, oder doch nur Türken mit deutscher Sprache???) die Nase voll haben, von „ihren“ Landsleuten, denen hier gar nicht heilig ist!

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: