ASYLPOLITIK – MULTIKULTUR – VOLKSTOD?

10

3. Februar 2014 von UBasser


Von Walter Döhring

Ist es möglich, daß hinter der Einwanderung nach Europa viel mehr steckt, als Massenmedien und Politik uns erzählen? Es häufen sich wieder die Eilmeldungen wieder über neu aufgemachte Asylantenheime, über Flüchtlingsunterkünfte in alten Schlössern, über komplett an fremde Zuwanderer vom Staat oder Kommune vermietete Altbauten oder Hotels. Und den steten Widerstand der Einheimischen. Auch in Berlin sind fast 10.000 Wohnungen an Asylbewerber vergeben, um ihre ‚Integration‘ zu beschleunigen.

Merke, es geht nicht darum, diese oftmals aus fremden Kulturkreisen stammenden Personen zentral zu erfassen und nach Beendigung eines Prüfungsverfahrens entweder ein Bleiberecht einzuräumen, oder sie zwingend und zeitnah des Landes zu verweisen. Kurzum, das System bezeichnet die mehr als 40-jährige Fremdeinwanderung als alternativlos und, ein Novum, als das Beste, was den Menschen widerfahren könnte. Demographie, also Überalterung, zwinge die Europäer geradezu, junges Blut aus Somalia, Sri Lanka und Vietnam aufzunehmen.

Da jedes Volk dieses rassistische Überfremdungsprogram genau nur einmal mitmachen kann, mag einleuchtend sein. Danach ist es nämlich Geschichte! Kurzum, die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Und somit kann man diesem Staat und seiner Nomenklatura nur unterstellen, auch das deutsche Volk durch die Einbringung von Massen an Fremdvölker als Gruppe zu entmachten, als Nation zu zerstören und die jahrhundertealte Gemeinschaft in eine tribalistische Endzeitgesellschaft zu verwandeln. Was einem megalomanen Verbrechen gleichkommt!

Viele Erklären sich diese Entwicklung mit einer globalen Welt- und Herrschaftsordnung. Können wir davon ausgehen, daß dieses ein Ziel europäischer Eliten sei? Ein Ziel, die eigenen Völker zerstören zu müssen. Das erscheint unwahrscheinlich. Und doch muß es eine Kraft geben, die in der Vernichtung der Europäer den Weg zu einer globalen Herrschaftsordnung gesichert sehen will. Damit zerplatzt die Chimäre von Multikultur und deren angeblich positives Anliegen.

Die Demokratien und Republiken Europas haben sich als die Totengräber der europäischen Völker und Kultur entpuppt. Freie Völker in freien Nationen hieße die Antwort. Und Deutsche, wie auch Franzosen oder Schotten, könnten eindringenden Somalis und Afghanen auch als das bezeichnen, was sie sind, und vor allem wieder vor die Tür setzen, anstatt vom Staat gesagt zu bekommen, daß diese Männer ein ‚Recht‘ auf deine Heimat, deine Stadt, dein Dorf oder dein Haus besäßen. Mehr Infos zu diesem Thema findet Sie hier. Der „MULTI KULTUR REPORT. Herunterladbar als PDF-ein Dokument mit ca. 300 Seiten, 150 Bildern, unzähligen Zitaten und Quellenhinweisen http://www.heimatforum.de/

..
Ubasser

10 Kommentare zu “ASYLPOLITIK – MULTIKULTUR – VOLKSTOD?

  1. Izak sagt:

    Wer könnte Schuld sein an der Misere.Schaut mal in eure Pc`s und Handys rein wo die hergestellt wurden.Ihr zahlt dafür Geld und unterstützt das System.Have fun !

  2. Sonja Berger sagt:

    @Amita, es sind neben Gruselbilder auch wunderschöne Bilder europäischer oder deutscher Kinder und Familie zu sehen. Welch ein Kontrast! – stimmts?

  3. Sonja Berger sagt:

    @UBasser- danke. Ich hatte das Nachmittag geladen, krass!!!
    Habe es noch heute an 41 Freunde und Bekannte geschickt.

  4. Sonja Berger sagt:

    Hat sich jemand das Dokument bereits heruntergeladen und kann sagen,ob es sich lohnt?

    • UBasser sagt:

      @Sonja, man muß es sich nicht unbedingt auf dem Rechner speichern, er reicht zu, es online zu lesen. Mit einem normalen DSL Anschluß ist es in wenigen Sekunden geladen, es sind 15,8 MB.
      Nun, ob es sich lohnt zu lesen, muß jeder selbst heraus finden. Es kommt immer darauf an, wie interessiert Du dieser Sache gegenüber stehst. M.E. sollte jeder Deutsche das lesen, gerade bei der steigenden Kriminalität, die eben nicht in die Schuhe der Deutschen geschoben werden kann.

      Fast auf jeder Seite befinden sich Bilder und die Quellenangaben. Das heißt, das Dokument ist auch gut lesbar. Aber entscheiden muß es jeder für sich, ob er sich zu diesem Thema informieren möchte, oder nicht. Es geht hier keinesfalls um Rassenhaß oder dergleichen, sondern es belegt nur die Fakten!

    • Skeptiker sagt:

      Also das runterladen geht schnell, da ich aus Hamburg komme brauchte ich gar nicht weiterlesen.

      Innerhalb von 2 Monaten 3 Räder geklaut, erst mein Bruder, dann das meiner Mutter
      und mein Rad wurde vom Privatgrundstück geklaut.

      Die schleichen nachts auch durch die Gärten und klauen alles was halbwegs nach Kupfer aussieht.

      Auf den Weg zum Einkaufszentrum haben sich Horden von Roma und Sinti breitgemacht und belagern jeden Weg mit ein Pappbecher in der Hand, wo man langgehen muss.

      Ich muss da manchmal 15 mal am Tag langgehen, es kotzt mich an.

      Ich habe 1 Jahr mein 1 € Job in der Altenbetreuung ertragen, (bekam sogar die Beurteilung sehr gut) die muss man teilweise begleiten, weil die von den Pack schon öfters überfallen worden sind und nun Angst haben alleine zu diversen Treffpunkten zu gelangen.

      Man bekommt 1€50 die Stunde, ein halbes Mettbrötchen kostet 1€70.

      Zumindest fühle ich mich richtig befreit, die elenden (Gestalten Roma und Sinti) nicht mehr täglich sehen zu müssen. (Nichts gegen die Alten)

      Lieber Sanktionen als noch 1 Jahr den Mist zu ertragen.

      Ich habe doch eine Ausbildung zum Industriekaufmann, wie kommen die Hackfressen dazu, mich in solchen Bereich unterzubringen?

      Gruß Skeptiker

      • Amita sagt:

        Man sollte Sinti und Roma in die USA auswandern lassen. Ich glaube die Amerikaner der VSA kennen so ein Verhalten gar nicht.
        Ich erinnere mich als zich solcher Kinder mir mehrmals an deutschen und italienischen Bahnhöfen an meine Tasche oder sonst wo hinlangen wollten und es hautnah wurde. Gott sei dank bin ich clever beim Geldschein verstecken. Teile Geld auf und gebe 10 Euro im Portemonnaie – wenn es denn sein muß, Schokolade haben sie alle gern.

        Ich glaube die Menschen in den USA würden bei so viel Hautnähe auch mal Schüsse fallen. Viele der mehr aufdringlichen Romas und Sintis würden wohl sehr schnell ihre Art ändern. Ich glaube so einige würden das Land mit ihrer Art hautnahen Art nicht überleben. Einige (eher mehrheitlich) der prüden Amis, die oft Angst vor Nähe haben, und hautnahe „Zigeuner“ – das passt nicht.

        Ich nehme an in den USA gibt es keine schützenswerte Minderheit die sich Sinti und Roma nennt… oder nur vereinzelt eben.

        Das Wort „Zigeuner,‘ darf man auch nicht mehr sagen? Oder? Es sind sicher nicht alle Zigeuner Sinti und Roma. Sicher gibt es noch andere Gruppierungen. Bald darf man nichts und niemanden mehr benennen. Es sind alles nur unspezifische Personen. Ob das die Menschenliebe fördert wage ich zu bezweifeln. Unser Wortschatz wird sicher auch geringer, wenn wir alle zum Gleichbrei von unspezifischen Personen werden.

        Ansonsten hier mal was leicht verdauliches, ohne Worte, zur allgemeinen Auflockerung des Blocks.

        Speziellen Gruß an Skepti 🙂 – ja und gönn Dir mal eine Pause. Eine Auszeit, zwecks Internet-Erholung, ist immer mal gut. Vergiss das Schlafen nicht.

        .

        • Skeptiker sagt:

          @Amita

          Ab der 3 Minute…Nicht nur Hamburg ist betroffen!

          Toiletten werden überflüssig, wenn das nicht innovativ ist, echte kulturelle Bereicherung eben.

          Die einzige Chance die ich noch sehe, es müsste eine dadurch verursachte Pest ganz Europa befreien, von solch ein Geschwaddel.

          (Speziell auch die verantwortlichen Politiker sollten Pestbeulen ohne Ende bekommen)

          Hier eine Top 10 Liste.

          Nummer 1:
          Joseph (Joschka) Fischer, ehem. “Die Grünen”:

          „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
          Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.
          Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

          Hier die Anderen:
          Zitate von ‚Deutschen‘ Politikern und anderen …

          http://www.dewion24.de/?page_id=3673

          Gruß Skeptiker

    • Amita sagt:

      Habe es runter geladen… und man will am liebsten auch gleich 10 Kinder machen. Aber auch das wirft ja viele praktische Fragen auf. 🙂 😦 😕

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,120,183 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: