Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Ohne Worte: Dresden13./14.02.1945


Blick in die Große Brüdergasse Blick vom Rathausturm nach Süden dresden1 dresden2 dresden47 dresden48 dresden49 dresden50 dresdennach45 Dresden nach der Bombardierung Dresnder Zwinger frauenkirche49 frauenkirche57 hofkirche45_2 katholischen Hofkirche nach der Zerstörung Kronentor des Zwingers Leichenverbrennung auf dem Altmarkt Leichenverbrennung auf dem Altmarkt2 Leichenverbrennung auf dem Altmarkt 1945 nachenttruemmerung reiter48 Ruine der Frauenkirche Ruine des Stallhofes schloss49 semperoper46 Stallhof nach der Zerstörung zwinger45_2 zwingernach45

..

Ubasser

19 Antworten zu “Ohne Worte: Dresden13./14.02.1945

  1. Georg Schumann 11. März 2016 um 12:31

    Vielen Dank für die Erinnerung durch Bilder. Niemand sollte je vergessen, wie Deutschland hinterher aussieht, wenn man es Faschisten überläßt.

  2. Enrico, Pauser 16. Februar 2014 um 20:49

    Nur, was ändert sich, wenn man um die Dinge weiß? Im Hier und Jetzt? Nichts, so ist es. Nichts ändert sich durchs Wissen.
    —————————————————-
    Leider hast du KAIN Recht!!! ….denn sehr viele Schlafschafe hohlen am 1’ten ihr Geld vom Konto runter, um dem jüdischen Banksterwesen zu zeigen, daß ihr Betrug am braven Sparer/Einzahler erkannt wurde!!!

    Sämtliche Sozialgerichte sind überfordert denn immer mehr Menschen fordern ihre Rechte beim gröSSten Betrug „Harz4“ ein!!!

    Immer mehr Widerstand bei der elektronischen Gesundheitskarte…..

    Immer mehr Widerstand bei der Zwangsgebühr der GEZ / Beitragservise…
    nur einige Beispiele…

    WiSSen ist MACHT, daran wirst auch du NICHTS ändern!!! Es paSSiert hier in „deutsch“ mehr, als du dem dummen Volk zugestehen willst!!!

    …ich verweise auf meine letzte Antwort (Enrico, Pauser 16. Februar 2014 um 20:07)—-> TschüSS

  3. Werner Wittmann 15. Februar 2014 um 00:03

    Mir fehlen die Worte! Wenn ich daran denke wievielen anderen Städten es ähnlich ergangen ist! Wahnsinn den wir nur uns selbst zu verdanken haben! =‘:-

    • OstPreussen 17. Februar 2014 um 09:35

      @Werner Wittmann
      Dir fehlen nicht die Worte-sonst hättest Du wohl kaum den nachfolgenden Blödsinn von Dir geben können-Zitat:
      „Wahnsinn den wir nur uns selbst zu verdanken haben! =´:-“
      Die Dir fehlenden ERkenntnisse zur wahren Deutschen Geschichte erarbeitest Du Dir bitte z.Bsp. auf diesem hervorragenden Blog selbst.
      Damit Du nicht weiterhin durch geistige BRiD-Verblödung den Opfern nachträglich in’s Grab spuckst!
      Danke

  4. GvB 14. Februar 2014 um 00:41

    Ich bin fassungslos wenn ich die Bilder immer wieder sehe!
    Aber es muss sein… gegen das Vergessen!

  5. neuesdeutschesreich 14. Februar 2014 um 00:04

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  6. Kint 13. Februar 2014 um 15:02

    „Liebe Leser!

    ich habe mich entschlossen, die Seite politaia.org zu schließen, da für das Zionisten-Regime die jugendgefährdenden Inhalte von politaia.org wohl doch zu weit gegangen sind. Für meine Begriffe habe ich meinen Kopf genügend lange aus diesem Fenster gelehnt.

    Es hat mir viel Freude bereitet, diese Seite zu betreiben und bedanke mich für die interessanten Beiträge vieler Kommentatoren, die ich namentlich gar nicht aufzählen will. Bei einem unermüdlichen Kämpfer mache ich jedoch eine Ausnahme: Danke Solist!!

    Falls Sie Interesse haben, sollten Sie die Seite spiegeln. Mehr dazu unter http://www.httrack.com/.

    Wenn Sie noch etwas beitragen wollen, um meinen Prozess wegen Volksverhetzung finanziell abzufedern, können Sie das diese Woche noch tun. Meine Kontoverbindung steht unter dem Hauptmenü:

    hauptmenü In einigen Tagen wird diese Seite vom Netz genommen

    Sie können mir auch helfen, indem Sie Bücher bestellen oder Goldgrammys kaufen.

    Ich empfehle Ihnen die Seite von bewusst-treff.de, die in etwa einem Monat online gehen wird, wenn Sie in Zukunft mit guten Nachrichten versorgt werden wollen.

    Bis dann!

    Hermann Breit“

    • OstPreussen 13. Februar 2014 um 15:18

      @Kint
      Schluchz, Heul!
      WAS nun? POlitaia auch demnächst wech vom Fenster-und WAS jetzt???
      NUR mal so. Ich hätte auch IRGENDWANN keine LUST mehr, wenn ich sehen und merken würde, ES TUT sich auch nach zig Aufklärungsjahren NICHTS im LÄNDLE…
      Gääähn
      DEUTSCH(C) bekommt, WAS es sich ausgesucht HAT.

  7. Skeptiker 13. Februar 2014 um 13:33

    Märchenstunde im Bundestag.

    „Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist.“ – Alfred Polgar

    ==============

    Zerstörung Dresdens- mehr Tote als in Hiroshima oder Nagasaki

    „Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird. Und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.“ Johann Wolfgang von Goethe

    => Ohne Worte.

    Gruß Skeptiker

    Zitate Seite:
    http://www.deutsche-seite.com/mumpe/html/zitate.html

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Und nicht zu vergessen;

    Der Kampf
    um die wahre Geschichte Deutschland
    Teil II
    Teil I von 2005/06 beinhaltet die geschichtlichen Tatsachen
    des dreißigjährigen Krieges der verbrannten Erde
    von 1914 bis 1945, der durch BRD – Gewalten
    unverändert weiter geführt wird!
    Teil II beinhaltet die Ursachen und Folgen
    mit der Vorgeschichte dazu
    Der größte Völkermord aller Zeiten,
    mit ca. 200.000.000 Toten durch eine sich entwickelte
    Hintergrundmach unter dem Fünfzackstern und Kreuz.
    Ein System, das nicht nur Deutschland, sondern bereits
    die ganzen Welt im Würgegriff hat? Der Kampf Teil II (06/07)
    2000 Jahre Völkermord nach jüdischem Ritus?
    Ein 1776 erdachter, 1780 in einem Plan gefasster,
    1874 vom Papst ausgesprochener
    Krieg der verbrannten Erde von 1914 bis 1945,
    welcher als Völkermord über die
    „Loge Atlantik- Brücke“ nach jüdischem Ritus
    durch selbsternannte BRD- Parteien
    mit ihren Gewalten durchgeführt wird?

    =>
    Dazu aus dem politisches Testament Hitlers!
    Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem
    Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig
    Jahre vergangen.
    In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken,
    Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt.
    Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher
    noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit,
    meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten
    verbraucht.
    Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in
    Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben. Er wurde gewollt
    und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern,
    die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen
    arbeiteten. Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und
    Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle
    Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den
    Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte. Ich habe weiter nie
    gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen
    England oder gar gegen Amerika entsteht. Es werden Jahrhunderte
    vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird
    sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer
    wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben: dem
    internationalen Judentum und seinen Helfern.

    Quelle:
    Hier geht es erst richtig los…
    =======================================
    Der Kampf um die wahre Geschichte Deutschland

    http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

  8. OstPreussen 13. Februar 2014 um 12:38

    @Ubasser
    Frage:
    Arbeitest Du an dem Forum/Vernetzung? Oder paSSiert in der Hinsicht NIX?
    Irgendwie fragt auSSer mir VollIdioten ja scheinbar keiner mehr auf das aufgeworfene Thema nach…
    Erinnerungskultur muSS sein, für Neulinge/Neuleser-aber für die Stammleserschaft ist es Wiederholung in Endlosschleife-ich möchte mich ENDLICH mit Gleichgesinnten vernetzen und in’s Handeln kommen!
    Es bringt NIX, wenn wir noch jahrelang untätig die wahren Opferzahlen aus der Couch heraus bejammern-denn, eines nicht fernen Tages sind wir dann einfach die Minderheit im „eigenen Land“.
    LG

    • UBasser 13. Februar 2014 um 14:29

      Hallo OstPreußen, ja ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Plattform. Es gibt dabei keine Probleme, aber es dauert etwas. Ich hatte erst das Nexusboard in Betracht gezogen, aber hier ist man nicht wirklich allein. Ich bin auf die Suche gegangen und habe noch andere Boards angeschaut. Problem bei den meisten ist, daß man ziemlich durchsichtig ist, weil man nur Sub-Administrator ist, selbst bei einem geschlossenen Forum.
      Nun bin ich auf der Suche in anderen Staaten, die auch nicht unbedingt dem EU-Zugriff ermöglichen. Ob sie dann mitlesen, ist mir egal – es wäre eh zu viel… 😉
      Nur mal so, hast Du das Interview mit Marie Le Pen gelesen? Die ist einfach genial. Was sie in dem Interview über die Wirtschaft und Finanzierung sagt, na hoppla, das kennen wir doch irgendwo her 😉

      http://www.wiwo.de/politik/europa/marine-le-pen-voila-der-wind-dreht-seite-all/9445466-all.html

      • OstPreussen 13. Februar 2014 um 14:43

        @Ubasser
        Hab es gelesen-aber, Du weiSSt, WIR haben NICHTS auch nur annähernd vergleichbares bisher. Deshalb, bleib dran, WENN Du es genauso siehst!
        Danke!
        GruSS Dir und all Deinen Lieben

      • Germania2013 13. Februar 2014 um 18:32

        Der Wind dreht sich nur, weil wir Nationalen von der NPD daran seit Jahren arbeiten. Draußen, auf der Straße, unter Einsatz all unserer Kraft. Vom Sofa aus geht das nicht.
        M. le Pen spricht all das aus, was bei uns normal ist, was bei uns im Programm steht und schon lange nicht mehr diskutiert werden muss. Im Gegensatz zu vielen Anderen sind wir eben KEINE Ewiggestrigen.
        Natürlich gehört es auch bei uns dazu, der Toten zu gedenken, Trauermärsche durchzuführen oder die Bevölkerung über die Vergangenheit aufzuklären. Dies ist aber nicht der Schwerpunkt unserer Arbeit, da sonst eine ungute Vergangenheitsfokussierung entstehen würde, die wir nicht wollen.
        Wir arbeiten an der Zukunft Deutschlands. Wir arbeiten im Hier und Jetzt, für das was hoffentlich kommen wird, was hoffentlich besser wird, wenn sich der Wind dreht.

        • Skeptiker 13. Februar 2014 um 19:54

          @Germania2013

          Und was soll das nun?

          Was willst Du damit sagen?
          ============================
          =>
          Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht begreifen und die Zukunft nicht gestalten.

          Gruß Skeptiker

          Oder anders gesagt:

          Was wird geschehen, wenn alle (nicht nur einige wenige!) erkennen werden, daß wir belogen, manipuliert, abgerichtet, dressiert, (um)erzogen wurden und werden. Nicht im Sinne eines freien Volkes, sondern im Interesse fremder Mächte! Das Deutsche Volk hat keine gemeinsame Vergangenheit. Sie wurde ihm gestohlen…
          Wer bestimmte Umstände im heutigen Deutschland verstehen will, muß die Ursachen, die Vergangenheit kennen. Und dieser Erkenntnis-Weg führt unweigerlich über die Zeit der Weltkriege mit Nationalsozialismus und seinen Fragen.
          Doch dieser Weg wird versperrt, er ist einer objektiven Erforschung nicht zugänglich. Und das hat sicher Gründe…
          Wer sich mit der Geschichte Nachkriegsdeutschlands, insbesondere der BRD befaßt, stößt auf unglaubliches! Die Manipulation unseres Volkes durch strafrechtlich geschützte Halbwahrheiten muß ein Ende haben, ehe es ein furchtbares Ende nimmt…
          Lesen Sie dazu „Bruno Bettelheim über Schuld und Verantwortung der Deutschen“

          http://deutsche-seite.com/deusei/html/umerziehung.html

          • Germania2013 16. Februar 2014 um 19:03

            „Was wird geschehen, wenn alle (nicht nur einige wenige!) erkennen werden, daß wir belogen, manipuliert, abgerichtet, dressiert, (um)erzogen wurden und werden. Nicht im Sinne eines freien Volkes, sondern im Interesse fremder Mächte! Das Deutsche Volk hat keine gemeinsame Vergangenheit. Sie wurde ihm gestohlen…“
            =>
            1. gibt kein deutsches Volk wenn dann höchstens deutsche Stämme.
            2. interessiert das keine Sau mehr heutzutage, euer ständiges Vergangenheitsgejammer. Die Leute wollen Lösungen für ihre derzeitigen Probleme, denn davon haben sie genug.

            „Wer bestimmte Umstände im heutigen Deutschland verstehen will, muß die Ursachen, die Vergangenheit kennen. Und dieser Erkenntnis-Weg führt unweigerlich über die Zeit der Weltkriege mit Nationalsozialismus und seinen Fragen.“

            => Verstehen geht über kennen, wissen, das ist richtig, wir aber wissen das alles.
            Mehr als Wissen ist nicht nötig. Unnötiges sich in der Vergangenheit aufhalten, verbunden mit Gejammer wie übel man uns doch mitgespielt hat, ist kontraproduktiv. Will auch keiner mehr hören.

            Der Weg ins Wissen ist keinesfalls versperrt. Man darf z.b. gewisse Bücher haben, erwerben, man darf auch in kleinem Kreis darüber reden, es ist gar nicht so viel verboten, wie ihr hier immer Glauben macht.
            Der Weg ins Wissen ist weit auf, nicht zuletzt durch das Internet, und jeder kann ihn gehen. Auch sind ihn schon sehr viele Menschen gegangen, das weiß ich sicher, aus selbst gemachter Erfahrung, es sieht bezüglich der Tatsache, wie wissend oder unwissend ist die Bevölkerung, gar nicht so dramatisch schlecht aus.
            Nur, was ändert sich, wenn man um die Dinge weiß? Im Hier und Jetzt? Nichts, so ist es. Nichts ändert sich durchs Wissen.

            „Die Manipulation unseres Volkes durch strafrechtlich geschützte Halbwahrheiten muß ein Ende haben, ehe es ein furchtbares Ende nimmt…“

            => Ja dann soll das Volk, welches gar nicht existiert, also sagen wir besser, die Bevölkerung, dem einfach ein Ende machen. Ich wäre der letzte, der da jemand aufhalten würde. Nur, es sieht nicht danach aus, als ob die Bevölkerung irgendwie Lust hätte, ihrer Manipulation ein Ende zu machen… im Gegenteil, die weitaus größte Mehrheit fühlt sich noch relativ wohl.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: