Von Faschisten, Nazis und anderen Unsinn

23

3. März 2014 von UBasser


Von Ubasser

Der Konflikt in Ukraine hat sich zum Muskelspiel der Supermächte USA, NATO, EU und Rußland ausgeweitet. Für die Ukraine ist Rußland nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch politischer und militärischer Partner. Zudem ist die Ukraine für Rußland auch strategisch äußerst wichtig. Nicht nur weil auf der Halbinsel Krim die russische Schwarzmeerflotte stationiert ist, sondern weil durch die Karpaten zu Rußland der Weg einer möglichen Bedrohung (westlicherseits) von außen erschwert wird. Würde also die Ukraine an die politischen Gegner fallen, hätte die Russisches Föderation größere Probleme einer Verteidigung seiner Westgrenze. Nun, so zeichnet es sich im Allgemeinen ab.

.

Die Krise in der Ukraine basiert nicht auf politischen Mißbrauch, sondern sie prinzipiell mafiös strukturiert. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion erschien sogleich die Mafia, sehr gut organisiert, mit himbeerfarbenen Jacketts. Sie erpreßten die kleinen Unternehmer, wie auch die übrige Wirtschaft. Aus den himbeerfarbenen Jacketts wurden Armani-Anzüge. Aus dem schwarzen Wolga wurde der schwarze Mercedes und BMW.

.

Ob Janukowitsch oder das Blondchen Timotschenko lagen im gleichen Bett. Allerdings begann man sich gegenseitig die Decke weg zu ziehen. Gewonnen hat dann der, welcher besser dem Kreml hörig war. Sei es drum – ob Janukowitsch oder Timotschenko, beide sind Ganoven, der Unterschied ist eben, das Janukowitsch mit einer sogenannten demokratischen Wahl an die Macht gekommen ist – also nach Maßstäben der Demokratie absolut legitim.

.

Das Janukowitsch sogleich die Timotschenko als weitere Konkurrentin ausschalten wird, lag folglich auf der Hand. Man brauchte ja nicht wirklich lange suchen, um beweisen zu können, wie sie die Gelder aus dem Volke ergaunert hatte.

.

Aber mal ehrlich – Glauben Sie wirklich, daß es bei dieser Krise in der Ukraine um die Ukraine selbst geht? Die Amis und auch die EU-Clowns wissen, das eine militärische Intervention Rußlands mit internationalen Verträgen gedeckt ist. Sie wissen es! Jeder weiß, das Rußland die Ukraine als wirtschaftlichen und politischen Partner nie aufgeben wird und daß es zur Strategie Rußlands gehört. Der russische Aufmarsch ist also eine logische Folge. Eine Mobilmachung der ukrainischen Truppen ist ein Schauspiel sondergleichen und paßt in die Strategie, welche in der Ukraine zur Zeit umgesetzt wird.

.

Obama spricht Drohungen aus, wie: „…Rußland wird für eine militärische Besetzung einen hohen Preis zahlen...“. Nur mal die Frage: Welchen denn? Braucht Rußland den Amerikaner? Oder die EU? Nein, doch eher umgedreht! Obama spricht eine weitere Drohung aus: „... man wird Rußland vollständig isolieren...“. Von wem soll Rußland denn isoliert werden? Man hat doch bereits für alles vorgesorgt. Die Weltkonzerne haben längst in Rußland ihre „Filialen“ errichtet, man produziert dort. Rußland gehört zum IWF genauso wie zur WHO. Europa hängt vom russischen Gas und Öl ab. Wo und vor allem wie will denn Obama Rußland isolieren?

.

Ähnelt das nicht eher einem großen „Schmierentheater“? Folgt das nicht einem irgendwie zu erkennenden Plan?

In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, daß es auf diese Weise geplant war.“

F.D. Roosevelt

,

Ich möchte versuchen zu erklären, daß hier ein Plan dahinter stecken kann, der gegen sämtliche nationalen Strömungen arbeiten soll. Aufgefallen ist mir das mit den oben genannten Aussagen von Obama. Interessant ist auch, was die internationale Presse berichtet. Vor allem aber auch, welchen Eindruck diese Presse bei den Bloggern hinterläßt.

.

Die russische Presse hat bei den Bloggern Hochkonjunktur, daher spiegelt sich auch oft deren Meinung in der Blogger-Szene wider. Ich möchte versuchen zu erklären, wie das ukrainische Volk hintergangen und ausgenutzt wird, sowie alle Völker, die sich selbst „demokratisch“ nennen. Der perfide Plan scheint jedoch offensichtlich zu sein. Aber vor allem, wie die Blogger aus der deutschsprachigen Szene auf diese Propaganda herein fallen. Und trotzdem kann es zwei Varianten geben, was durchaus auch sein könnte, mehr dazu, weiter unten.

.

Schauen wir uns zuerst einmal in den Ländern der EU um, wie die nationalen Strömungen wachsen und wie sie erstarken. In Frankreich und England ist es durch Le Pen und Nigel Farage, die immer mehr Zulauf erhalten. In Belgien ist immer noch keine konsequente Regierung am wirken, weil die Nation durch und durch zerrissen ist (politisch), was wiederum auch den nationalen Parteien Zuspruch bringt. Holland, Finnland, Ungarn sind nationale Parteien direkt an der Regierung beteiligt, oder sie koalieren. In Dänemark und Norwegen sieht es auch so aus, da viele nationale Gruppen und Interessenvertretungen regen Zulauf haben. So gibt es mehr und mehr nationale Interessengruppen und nationale Parteien in den EU-Ländern, welche versuchen, den Wahnsinn der Umvolkung zu stoppen und die eigenen Völker wieder in den Mittelpunkt nationaler Politik zu rücken. Die alten europäischen Völker sind der Eine-Welt-Phantasien ala EU müde geworden. Die Europäische Union hat in kaum einem Land noch eine Mehrheit. Aber bald!

.

Bald ist Europawahl…oder zumindest dieses Kasperletheater. Brüssel könnte also von nationalen Strömungen komplett auseinanderbrechen. Die Wahrscheinlichkeit ist enorm hoch. Das heißt, hier müssen Argumente geliefert werden, um genau solches Fiasko zu verhindern. Man benötigt also einen Buhmann. Die Ukraine, bereits in einer tiefen Krise, mit vielen Völkern und Volksgruppen, die Armut ist hoch, die Sehnsucht nach westlichen Standards auch. Regierungen werden durch Clans gestellt, deswegen ist es relativ egal, wer dort gewählt wird. Man wechselt sich eben mal ab, um die Ausgewogenheit des Reichtums bei allen Clans zu gewährleisten. Wichtig ist jedoch immer eine gewisse Hörigkeit zum Kreml. Das ist eine Grundvoraussetzung.

Aber schauen wir uns erst einmal an, wer sind denn jene Personen, die sich an die Macht geputscht haben:

1. Olexandr Turtschynow, er nennt sich heute Präsident. Seit 1998 wir Turtschynow in die Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) gewählt. Seine Partei ist die Allukrainischen Vereinigung „Vaterland“Allukrainischen Vereinigung „Vaterland“.

.

2. Arsenij Petrowytsch Jazenjuk wurde in die Regierung der Autonomen Republik Krim berufen, wo er zuerst kommissarisch und dann vollständig bis Januar 2003 das Wirtschaftsministerium leitete. Im Januar 2003 wurde er zum Vizepräsidenten der Nationalbank der Ukraine (NBU) ernannt. Zwischen Juli und Dezember 2004 übte er kommissarisch das Amt des Präsidenten der Bank aus. Seine Partei ist die Allukrainischen Vereinigung „Vaterland“.

.

3. Julija Wolodymyriwna Tymoschenkoist seit 2002 im ukrainischen Parlament, im Oktober 2009 gab Tymoschenko ihre Kandidatur für die Präsidentschaftswahl 2010 bekannt. In beiden Wahlgängen am 17. Januar und 7. Februar 2010 kam sie hinter Janukowytsch auf den zweiten Platz. Den Wahlsieg Janukowytschs bezeichnete sie als Resultat von Unregelmäßigkeiten bei der Wahl. Eine Klage gegen das Ergebnis zog sie wegen absehbarer Erfolglosigkeit zurück. Am 3. März 2010 wurde ihrer Regierung – als Folge ihrer Niederlage bei der Präsidentschaftswahl – von der Mehrheit der Parlamentsabgeordneten das Misstrauen ausgesprochen. Tymoschenko lehnte es ab, bis zur Bildung eines neuen Kabinetts als kommissarische Ministerpräsidentin im Amt zu bleiben, und übergab die Amtsgeschäfte ihrem Stellvertreter Olexandr Turtschynow. Ihre Partei heute: Allukrainischen Vereinigung „Vaterland“

.

4. Witali Klitschko, Parteichef der UDAR – Partei (Ukrainische demokratische Allianz für Reformen), Sie wurde 2010 von dem Profiboxer gegründet. Seine Unterstützungsoranisation ist die Conrad-Adenauer-Stiftung!

.

Was bedeutet die Partei: Svoboda? Sovboda heißt Freiheit. Die Partei wurde im Jahr 1991 gegründet. Sie ging aus einer Vereinigung von studentischen Bruderschaften, lokalen nationalukrainischen Verbänden und Afghanistan-Veteranen hervor. Das EU-Parlament erklärte sich in einer Resolution vom 13. Dezember 2012 besorgt über eine „zunehmende nationalistische Stimmung in der Ukraine“, die im Wahlerfolg der Swoboda zum Ausdruck gekommen sei. „Rassistische, antisemitische und ausländerfeindliche Auffassungen“ ständen im Widerspruch zu den Grundwerten der EU. Das Parlament appellierte an die „demokratisch gesinnten Parteien in der Werchowna Rada“, sich nicht mit Swoboda zu assoziieren, die Partei nicht zu unterstützen und keine Koalitionen mit ihr zu bilden. Im Dezember 2012 wurden Swobodas Parteichef Tjahnybok und sein Stellvertreter Ihor Miroshnychenko vom Simon-Wiesenthal-Zentrum auf Platz 5 seiner „Top Ten Anti-Semitic/Anti-Israel Slurs“ gesetzt. Tjahnybok hatte bemerkt, die Ukraine werde von einer „jüdisch-russischen Mafia“ regiert und Miroshnychenko die Schauspielerin Mila Kunis als „dreckige Jüdin“ bezeichnet. Sie ist Jüdin! Hintergrund war eine Auseinandersetzung.

.

Die Partei Allukrainischen Vereinigung „Vaterland“ hat keine klar definierte Ideologie und vertritt zumeist populistische Positionen, mal links-mitte, mal national-demokratisch, mal linksliberal.

.

Die Svoboda-Partei ist eine nationale Partei, ähnlich der NPD in Deutschland oder der FPÖ in Österreich.

.

Die Svoboda-Partei koaliert mit der UDAR und der Vaterlandspartei. Insgesamt vertreten sie alle mehr oder weniger die populistischen Ansichten und werden alle samt durch den Westen finanziert.

.

In diesen Parteien halten sich viele Ukrainer, jüdischen Glaubens auf. Das soll auch der folgende offene Brief aufzeigen. Der Präsident des All-Ukrainischen Jüdischen Kongresses (WJC) und Co-Vorsitzende des Europäisch-jüdischen Parlaments (EJP) Wadym Rabynowytsch hat in den Medien eine Erklärung zu den neuesten Entwicklungen und der Situation in der Ukraine veröffentlicht:

ERKLÄRUNG des Präsidenten des All-Ukrainischen Jüdischen Kongresses (WJC) und Co-Vorsitzenden des Europäisch-jüdischen Parlaments (EJP), Wadym Rabynowytsch:

Ich habe mich während der Geschehnisse in der Ukraine unmittelbar in Kiew aufgehalten und mit eigenen Augen, das heißt weder am Fernsehapparat, noch anhand anderer Medien, die Situation verfolgt.

Die Vereinigten Jüdischen Gemeinden der Ukraine und der Ukrainische Jüdische Kongress standen die ganze Zeit über in ständigem Kontakt mit den jüdischen Gemeinden in der gesamten Ukraine und den Rechtsschutzorganen und beobachteten und analysierten die Situation. Insgesamt kann die Situation in Bezug auf die jüdische Gemeinschaft in der Ukraine als tolerant und friedlich bezeichnet werden, es kam zu keinen massenhaften Ausbrüchen und zu keiner Verschlimmerung des Antisemitismus in der Ukraine.

Vor einigen Wochen waren Übergriffe auf Gemeindemitglieder nahe der Synagoge im Kiewer Stadtteil Podil bekannt geworden. In diesen Fällen wird ermittelt, die Rechtsschutzorgane haben ein Strafverfahren eingeleitet, den Untersuchungsbehörden liegt Videomaterial vor. Es besteht die Gewissheit, dass die Ermittlungen zu Ende geführt werden.

In der Nacht zum 24. Februar warfen Unbekannte einen Molotow-Cocktail an die Fassade der Synagoge in Saporischschja. Ich sprach direkt mit dem Rabbiner von Saporischschja und dem Leiter der dortigen Gemeinde: Der Vorfall hinterließ zum Glück keinerlei ernsthafte Folgen oder Schäden, es wird alles instand gesetzt werden. Die Rechtsschutzbehörden befassen sich ernsthaft mit dem Fall, ein Strafverfahren ist eingeleitet, es existiert Videoüberwachungsmaterial.

Ich sprach persönlich mit den Führern einer ganzen Reihe sich selbst als radikal bezeichnenden Gruppen, welche mir versicherten, dass antisemitische Aktionen weder geplant waren, noch geplant werden. Sie hoben außerdem besonders hervor, dass derartigen Erscheinungen in ihren Verbänden schonungslos entgegengewirkt wird.

Ich möchte noch einmal wiederholen: Selbst in der schwierigen Zeit des zivilen Widerstands entbehren Behauptungen über schwere Fälle von Antisemitismus in der Ukraine jeglicher Grundlage! Deshalb wehre ich mich kategorisch gegen die in einer Reihe ausländischer Medien erschienen, der Realität nicht entsprechenden Berichte von massenhaftem Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit in der Ukraine! Die Verschärfung der Situation im Hinblick auf dieses Problem ist provokatorisch und einem friedlichen Leben der jüdischen Gemeinde in der Ukraine in keiner Weise dienlich. Gemeinsam mit allen Menschen in der Ukraine wird sich die jüdische Gemeinschaft am Aufbau eines demokratischen Staates beteiligen und sich in den Dienst für die Erneuerung und das Gedeihen des Landes stellen.“

Wadym Rabynowytsch

Damit wird klar, das auch viele Ukrainer, jüdischen Glaubens an den „Demonstrationen“ teilgenommen haben.

.

Weiterhin vermeldet die Zeitung „Moskauer Komsomolez“ am 4. Februar 2014, das bereits hunderte NATO-Soldaten in Lemberg gelandet sind:

Russland gab es eine Anhörung über die Lage in der Ukraine. Die Veranstaltung wurde von bekannten russischen und ukrainischen Experten, sowie beiderseitigen Regierungsvertreter geleitet. Überraschende Informationen gab der Stellvertreter der Ukraine Oleg Tsarev den Teilnehmern. Ihm zufolge begann in Lemberg … NATO-Soldaten von Bord gehen. „Für März 2014 soll eine geplante Übung, namens „The Linie“ zusammen mit der Ukraine und dem atlantischen Bündnis durchgeführt werden.“ Bis zum Frühling dauert es noch etwas, aber Hunderte von westlichen Truppen haben bereits in Lviv die Landung begonnen. Es wird gesagt, das sie sich auf die Übung vorbereiten. Auch gibt es Informationen, dass die US-Marine Kriegsschiffe bis an die Küste der Ukraine heran bewegen wird. Die Situation ist kritisch … „

Der vollständige Artikel, mit weiteren Informationen, leider nur in russischer Sprache: MK.ru

.

Nun fährt der Kreml die Propaganda auf, in der Ukraine hätte sich die Faschisten und Neonazis an die Macht geputscht. Man würde in der Westukraine nur noch Leute sehen, die Bandera-Bildnisse mit sich herum tragen.

Für den Unwissenden: Bandera war ein ukrainischer Nationalist, der von der WaffenSS festgenommen wurde und sich wegen Kriegsverbrechen an der ukrainischen und polnischen Bevölkerung, verantworten mußte. Er wurde im Konzentrationslager „Sachsenhausen“ inhaftiert.

.

Auch die deutschsprachigen Blogs behaupten zu gern, das in der Ukraine der Faschismus regieren würde. Das ist natürlich ausgesprochener Blödsinn, schon deshalb, weil die oben genannten Personen ganz und gar nicht eine rein nationale Ebene anstreben, sondern sich mit aller Macht an den Hals der EU und NATO werfen möchte.

Alle oben genannten Personen sind Dollar-Millionäre und Dollar-Milliardäre! Auch Janukovitsch gehört zu ihnen!!!

.

Was wird aber erreicht, wenn von russischer Seite und der Blogger-Szene, mittlerweile auch einige andere deutsche Zeitungen, welche der Meinung sind, richtig zu liegen, propagiert und gemeldet, das sich die Faschisten und Nazis an die Macht geputscht hätten? Könnte es nicht ebenso ein Schachzug der Globalisten sein, Rußland und die westliche Welt mal Kräfte messen zu lassen, um damit den nationalen Sektor vollends zu verbieten? Denn auch in Rußland werden die nationalen Kräfte immer stärker. Man siehe, was im Herbst in Moskau und anderen Städten passierte! Das Volk stand auf und verjagte die kriminellen Ausländer…und das eben nicht nur in Moskau!

.

Erinnern wir uns noch mal an die obigen Worte, das die nationalen Kräfte durch Marie Le Pen, Nigel Farage und andere immer stärker werden. Das der Unfriede in de EU immer größer wird. Könnte es daher gegen die nationalen Kräfte, gegen die immer mehr auftauchende geschichtliche Revision und Wahrheit gehen? Gegen das Aufbegehren der Völker gegen Schwule-Popaganda, gegen Frühsexualisierung in Kindergärten und Schulen, gegen die exorbitanten Staatsschulden, Bankenrettung, Zwangsenteignungen… usw. usf.!

.

Das wäre die eine Version, warum die Ukraine in diese gewaltige Krise gestoßen wurde. Vielleicht ist sie nur der Spielball für den Westen und Rußland gegen die nationalen Kräfte, die sich weltweit formieren. Vielleicht?

.

Die zweite Variante wäre ein Deja Vu. Es könnte genau so gut sein, daß Rußland seine Ukraine, wie Deutschland (im vergangenen Jahrhundert) sein Polen bekommt? Dann allerdings sollte Rußland sehr schnell mit seiner „Faschismus und Nazi“ – Propaganda aufhören, um zumindest im NATO-Lager Verbündete zu bekommen. Das wäre dann der Auftakt zum 3. Weltkrieg!

.

Die Blogger sollten nicht ungeprüft den Sprachgebrauch der Kreml-Propaganda übernehmen. Auch wenn es Mühe und Zeit beansprucht, kann man alles sauber recherchieren! Zum einem soll die westliche Welt vielleicht auf einen Krieg sensibilisiert werden, zum anderen braucht man ein halbwegs vorhandenes Feindbild. Es heißt nicht, das in den russischen Medien die Unwahrheit berichtet wird. Nein – überhaupt nicht! Die Wahrheit wird mit manipulativen Worten ausgeschmückt, um letztendlich den Falschen zu beschuldigen.

.

Wir sollten grundsätzlich darüber nachdenken, daß das ukrainische Volk die Nase voll hat, von solch korrupter Bande wie Janukovitsch, Klitschko, Timotschenko, und wie sie sonst noch heißten, regiert zu werden. Das nur das ukrainische Volk der Verlierer ist – wohl auch mit den Leute, die sich an die Macht geputscht haben, ist schon so gut wie vorprogrammiert! Man kann diese Leute bezeichnen als: Putschisten, Verbrecher, Terroristen!

.

Sollte sich die NATO entschließen, gegen Rußland vorzugehen, sollte sich Europa darauf vorbereiten, solche Beschlüsse nicht zu akzeptieren. Jeder muß und sollte das wissen: Rußland hat das Recht in die Ukraine einzumarschieren, denn es gelten immer noch die Abkommen zwischen diesen Staaten. Die sind nicht nur im wirtschaftlichen oder politischen Bereich, sonder ebenfalls im militärischen! Die Halbinsel Krim ist und bleibt russisches Territorium, welches 1954 an die Ukraine (zur Verwaltung) übergeben wurde. Jelzin hat darauf bestanden, daß dies als Vertrauensbasis so beibehalten werden soll!

.

Sollte sich also die NATO einmischen, ist es nichts anderes als ein Aggressor-Akt! Darüber hinaus muß man der Merkel-Regierung klar machen, daß sie sich nichts in ukrainisch-russische Angelegenheiten einzumischen haben. Wenn die Merkel-Regierung die Messer wetzen will, sollten sie aber auch darüber nachdenken, daß es sicher ihr Untergang sein wird. Die Zeit zur Schonung ist vorbei! Die Merkel-Regierung sollte nicht den Zorn des Volkes herausfordern!

..

Ubasser

23 Kommentare zu “Von Faschisten, Nazis und anderen Unsinn

  1. Andy Semit sagt:

    Die eigentliche Verwirrung resultiert doch aus der gleichnamigen Strategie: „Verwirrung“.
    Dies wird an folgendem Abschnitt sehr schön deutlich, jedoch scheint das dem Autor selbst nicht aufgefallen zu sein, zumindest kommentiert er sich hier nicht selbst diesbezüglich –

    ———[Zitat]———
    „Die zweite Variante wäre ein Deja Vu. Es könnte genau so gut sein, daß Rußland seine Ukraine, wie Deutschland (im vergangenen Jahrhundert) sein Polen bekommt? Dann allerdings sollte Rußland sehr schnell mit seiner „Faschismus und Nazi“ – Propaganda aufhören, um zumindest im NATO-Lager Verbündete zu bekommen. Das wäre dann der Auftakt zum 3. Weltkrieg!“
    ———[/Zitat]———

    Gesagt wird hier: Russland verwendet die feindlichen Begrifflichkeiten, um den Krieg zu verhindern.

    Hierzu gibt es ein weiteres Beispiel:

    Putin ließ unlängst die Bombe der „Schuldfrage“ platzen („Schuld haben die Sieger“), während er jedoch parallel vor dem Jud die „Unverrückbarkeit“ dieser, respektive der Geschichtsschreibung allgemein, postulierte, also inklusive Holo.

    Das versteht ein Teil des deutschen Widerstandes nicht. Dem Deutschen Geist ist das fremd, dieses Spiel mit der Wahrheit.
    Insofern also absolut berechtigte Reaktionen im Deutschen Widerstand, die hier und da kommen.

    Halten wir aber doch bitte mal das wichtigste fest:

    1. Putin beruft sich auf die Wurzeln seiner Nation, genauer gesagt auf das CHRISTENTUM.
    2. Putin beruft sich auf Volk und Nation, in Frieden und Freundschaft zu den anderen Völkern und derer jeweiliger Nation.

    DEM >>>GEGENÜBER<<< steht das, was der Westen tut, respektive propagiert:

    1. Die westliche Unwertegemeinschaft etabliert mittlerweile eifrigst allerlei Perversitäten, ja gar die Pädophilie(!), nachdem man über Jahrzehnte das Christentum durch den Kakao zog, mit Unterstützung der Schlangen im Vatikan und deren Unwürdenträgern – nicht nur – im "Schland".
    2. Die westliche Unwertegemeinschaft hämmert uns seit Jahren ein, daß der Weltfrieden nicht ohne zentralisierte Macht machbar wäre, inklusive Einheitswährung, ja gar eine EinWeltReligion(!) gibt es schon. Viel fehlt nicht mehr, das ist klar.

    Leute, vergleicht die Deutschen Werte und Tugenden doch bitte einmal mit dem Gesetzen Gottes bzw. den 10 Geboten und führt euch vor Augen, daß schon der Sachsen-Otto hierzulande, vor über 1.000 Jahren, das erste Reich der Deutschen auf christlichem Fundament errichtete.

    Viele mögen Abscheu gegenüber dem Christentum empfinden. Aber selbst ich, meines Zeichens gelernter DDR-Bürger, entsprungen der Arbeiterkaste, der bis heute nie etwas mit der Kirche zu schaffen hatte, muß hier mit dem Zeigefinger zappeln und mahnen: DIE KIRCHE IST NICHT GLEICHZUSETZEN MIT DEM CHRISTENTUM!
    Auch ist egal, ob die Bibel nun "echt" ist oder aus Teilen der Schriften unserer Ur-Ahnen zusammengepusselt wurde oder weiß der Geier was…, ist doch eines NICHT zu leugnen: Die Deutschen verdanken ihren Glanz ihrer Treue zu Gott.
    Die Kirche war es zudem, die sich der Blasphemie schuldig machte, in dem Sie die Bibel nach eigenem Gutdünken auslegte, hauptsächlich um Geld zu verdienen.
    Doch spätestens als Luther diese übersetzte, wußten die Menschen, nach und nach, daß sie der Kirche kein Geld geben brauchten, um Buße zu tun.

    Ich möchte hier keinen blinden Gehorsam propagieren, sondern einzig Grundsätzliches aufzeigen.

    Wie die Kirche heute – nicht nur – in Deutschland zu bewerten ist, sehen wir ja: Sie ist eifrig dabei, ihre Haltung gegenüber den Perversen zu korrigieren. Ich bezweifle, daß sie dies nur tut, um jedem kranken Teile unseres Volkskörpers anschließend, in den heiligen Hallen, den Teufel auszutreiben, nachdem sie ihn auf diese Art angelockt hat. Da geht es wohl einzig und allein um der Kranken Schekel, wenn man sich mal die Einbrüche in den Mitglieder-Statistiken der Kirche vor Augen führt.
    Die Kirche steht mit dem Rücken zur Wand. Auch das zu erkennen, ist wichtig bei der Beurteilung Putins.

    Betrachte ich es ganz nüchtern, komm ich zu folgendem Ergebnis:
    Wenn Putin gelogen haben sollte, sind wir weitaus mehr am Arsch, als wenn er die Wahrheit sprach.

    Bis jetzt sieht es für mich jedoch ganz danach aus, als würde Wladimir gegen einen behinderten Schimpansen Schach spielen.
    Auch das Verhalten der Kuhleute spricht für Putin. Dem degenerierten Geist dieser Brut ist seit jeher geschuldet, daß es ihren Lügen an Logik fehlt. Somit liegt auch auf der Hand, warum nun gerade alle hellhäutigen es sind, die da verschwinden sollen: Der Deutschen Tugend & Geist, ist längst nicht mehr nur hauptsächlich in Deutschen Landen zu finden, sondern – dank massiver Abwanderung – inmitten der – vorwiegend – weißen Völker dieses Planeten. Völker, die keine Kriegsschuld auf ihrem Rücken tragen, wohlbemerkt, abgesehen von den sogenannten "Österreichern". Aber die haben mit den sogenannten "Ossis" wenigstens ne Dosis konserviertes Deutschtum erhalten.

    Wenn Putin nun also die Kriegsschuldfrage in 2013 neu aufrollte, verstehe ich das als ein Zeichen an die Welt. Denn er wußte, daß auch der nächste Feind des Westens, als Hitler gekrönt werden würde.

    ZUM SCHLUß:

    Ich weiß nicht, ob ich mich täusche, aber m.E.n. befinden sich unter den Antworten zu den Beiträgen deutscher Widerstands-Blogs seit wenigen Tagen mehr und mehr Geistlosigkeiten von bisher ungekanntem Ausmaß. Das dürfte zwar fast jedem aufgefallen sein, dennoch wollt ichs nicht unerwähnt lassen, nor.

    Schönen HitlerTV-Abend, Freunde!
    Beste Grüße aus Sachsen /:-#)

    • UBasser sagt:

      @Andy Semit,
      Danke für Deinen Beitrag. Aber, und das mußt Du sicher auch zugeben, ist es nicht einfach, nein, besser, schier unmöglich Putin halbwegs zu durchschauen. Vielleicht ein Rezept zu überleben? Ich habe keine blasse Ahnung!!!

      Warum die Überlegung, das es eine Wiederholung der Situation 1938/1939 sein könnte? Wir erinnern uns: Polen wurde vom Engländer unterstützt um gegen Deutschland die geeigneten Mittel zur Provokation zu finden und umzusetzen. Hitler versuchte erst mit diplomatischen Mitteln der Sache Herr zu werden, jedoch stieg der Druck Englands immer mehr. Im Hintergrund zog der Ami die Strippen…d.h. hier hatten die Juden die Pfoten drin!

      Zur Ukraine. Sie haben alle Zusagen der NATO/EU/USA/Israel… Die Provokation gegen Rußland läuft in ähnlicher Weise, wie einst gegen das Deutsche Reich. Problem nur, daß Putin die Regierung komplett nicht anerkennt, also sind hier keine diplomatischen Verhandlungen möglich.
      Die Aussagen Putins decken sich mit denen von Hitler. Es geht um ein ehemals russisches Territorium, bei uns eben um Danzig, Korridor nach Osten. Jeweils stehen Verträge dazwischen (der Beschluß des ZK der KPdSU von 1954, Versailler Vertrag). Ein Volksentscheid kann Klarheit bringen, war aber auch in Danzig nicht förderlich.

      Sollte also die zweite Variante eher die Situation darstellen, macht Putin mit seiner Propaganda absolut einen Fehler. Vor knapp 10 Jahren machte er den gleichen Fehler mit Lettland, es entglitt ihm vollends. Dort spielt Putin absolut keine Rolle mehr und wenn die Letten Dreck fressen müßten.
      Was passiert? Er stellt sich komplett gegen die nationale Bewegung. Er betitelt sie als Faschisten. Das in der Ukraine die nationale Bewegung gänzlich unterwandert ist, scheint mir der Fall zu sein, aber er bringt nationale Bewegungen in Europa gegen sich auf.

      Würde er keine Propaganda machen, wie im Artikel beschrieben, hätte er im Nu viele Unterstützer in den Nato-regierten Ländern. Genau dieser Punkt macht mir Kopfzerbrechen. Und die meisten können sich nun mal nicht unbedingt in seine Person versetzen, um vielleicht den tieferen Sinn seiner Handlungsweisen zu verstehen…denn ich selbst, tue es auch nicht.

      Darauf folgt, daß, sollte die zweite Version zutreffend sein, ein 3. großer Krieg unabwendbar wird.
      Folglich wären Obama und Putin Regisseur und Dirigent in einem!

      Wäre es eine Kampfansage gegen die nationalen Bewegungen, wie in der ersten Variante dargestellt, ginge es am Ende um den Abschluß der Errichtung der NWO – ohne Störpotential!

      Die eine oder andere Variante läßt uns alle nicht glücklicher werden. Daher ist eine genaue Beobachtung Putins notwendig. Ich zumindest, halte Putin nicht unbedingt für eine Person des Vertrauens.
      Ja, Putin ist ein schwieriges Thema, wie Du erkennen kannst. Deswegen hält sich bei mir die Sympathie und Antipathie die Waage.

  2. Merkel führt uns in den ATOMKRIEG sagt:

    Fuck the EU! Hitler-Merkel führt uns in den 3. Weltkrieg! Wenn wir weiter mitmachen und diese ReGIERung weiter unterstützen, wird uns der Russe ausradieren – wie 1945! Merkel führt uns direkt in den ATOMKRIEG! Putin hat schon 2012 einen Präventivschlag angegündigt, falls die EU weiter zündelt! Und das war VOR der Ukraine!
    http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/10/17/russland-droht-nato-mit-praventivschlag/
    Wir leben im direkten Nachfolger des Dritten Reiches, im Vierten Reich:
    „Von der IG Farben zur EU“:

    Wenn wir da weiter mitmachen, ist das unser Untergang! Hitler hat verloren, Merkel wird verlieren, Stalingrad kommt erst noch, und dann marschiert der Russe gen Westen. Wann steigen wir da endlich aus?

    • Kint sagt:

      na, mal langsam.
      1. Fuck the EU. Nur zu gern. (aber nur im übertragenen Sinne.)
      2. Merkel in den Krieg? Die führt nicht, die trottet hinterher, je nach Wind. Das war´s.
      3. Der Wind weht lau. Obama weint und jammert und droht mit Konsequenzen wie der Bub mit dem großen Bruder.
      4. Die, die sonst den Wind blasen, bedauern das. Die Medien jammern über den laschen Schwarzen. Es ergibt sich das gleiche Bild wie zuletzt Syrien, Iran: Die Windmacher dringen nicht durch. Könnte daran liegen, dass nicht nur Obama ein Schwächling ist. Schon gar nicht hat er seinen durchgequalmten, ohnehin nie vorhandenen Verstand wiedererlangt. Es dürfte in USa ein Gegenwind herrschen, der ihn abhält – der gleiche wie im Falle Syrien, Iran? Das wäre dann möglicherweise das Militär, das einfach die Schnauze voll hat, bzw. sonstige amerikanische Kräfte, die einiges an Macht und Mut haben. Nix genaues weiß man nicht, aber könnte doch in etwa passen. Sagen wir – eine schwache Arbeitshypothese.

      Die sind eben gemein, aber feige. Schwächlinge, die es hintenrum versuchen, oder nur im Verhälntis 100:1. Gegen wehrlose Gegner. Das ist hier „leider“ nicht der FAll, deshalb jammern sie ja so. 🙂 Ist ja wiederum das gute an solch empathielosen Haben-Wollern, Geburtskriminellen – sie hätten zwar gern, aber nur, wenn es leicht geht. Vor einem entschlossenen Verteidiger haben sie das, was ihnen zusteht: Angst.
      In dem Licht seh ich nun auch die Berichte über Mob ilmachung, Flottenaufmarsch in der Ostsee und ähnliches. Man soll die Dinge nicht zu optimistisch sehen, dafür gibt´s keinen Grund, aber in´s schwarze Bockshorn muss man ja auch nicht gleich kriechen.
      Und wenn´s ganz dicke kommt, geht´s eben mit Armbrust, Gaskocher und den letzten Goldstücken in den Wald. Oder was sonst?
      Kannst aber auch auf die Russen warten. Falls die diesmal kommen, tun sie´s nicht, um uns auf gewissen Wiesen verhungern zu lassen, schätz ich mal – nur nebenbei bemerkt.

    • Wer IMMER NOCH Merkel mit Hitler gleichsetzt, ist entweder total vernagelt und/oder ein abscheulicher Desinformant:
      http://kopfschuss911.wordpress.com/2012/12/13/woran-erkennt-man-falsche-propheten-2/

  3. Enrico, Pauser sagt:

  4. Enrico, Pauser sagt:

    Langsam liebe ich JudenPresse denn doppelt hält besser—-> haben die gelernt?
    …na egal, gute Nacht @ ALL

  5. Enrico, Pauser sagt:

    Ich fordere die sofoertige Rücktrittserklärung der ges. Regierung von „deutsch“
    An: mail@bundestag.de

    Der gesamte Bundetag, nebst Bundesgrüßaugust GAUcK (IM Larve) und BundesKANZLÖSE (IM Erika) – A.MerkelHAFT sollten SOFORT zurücktreten!!!

    Das Deutsche Volk braucht keine Kriegstreiber in der deutschen ReGIERung, die das deutsche Volk in einen erneuten Krieg treiben will!!!
    Ich fordere Sie ALLE zur Selbstanzeige wegen Verbrechen gem. Völkerrecht auf, um sich ehrenhaft ihrer UNtaten selber zu stellen!

    International rechtliche Mittel behalte ich mir NICHT vor, werde diese einleiten—-> aber nicht bei den von ihnen kontrollierten NGO’s und Firmen, sondern bei den 99% Souveränen der Weltbevölkerung!!!

    Ein „deutscher Staatsangehöriger“
    Pauser, Enrico


    Datenschutzhinweis: Diese ePost ist ein privater Bereich des Absenders
    und unterliegt dem Brief- und Fernmeldegeheimnis. Das Lesen und
    Speichern dieser ePost durch Personen und Organisationen, welche für
    Staaten im weitesten Sinn tätig sind, die nicht ausdrücklich Empfänger
    sind, ist strengstens verboten und verstößt gegen den Schutz der
    Privatsphäre. Das zuvor genannte betrifft auch die automatische
    Verarbeitung im genannten Sinne. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich
    verfolgt und ziehen eine Schadensersatzforderung in Höhe von
    6000000 Feinunzen Gold nach sich.
    —————————————————————–
    Habe mich bei diesen verKOKSten Iduvidien bewußt kurz gehalten denn die bekommen ihr Schweigegeld eh‘ aus Steuergeldern bezahlt und verstehen NIX, weil „vernebelt im Hirn“!!!

    …wer meine Mail an diese Brut anzweifelt, dem kann ich diese gerne per MailWEITERLEITUNG zusenden dann ist es auch für Zweifler „offensichtlich“…..

    Gute Nacht, liebe Gemeinde

  6. Enrico, Pauser sagt:

    Ob UN sinn oder BLÖD sinn, ich habe mal wieder der MarionettenreGIERung im besetztem Reichstag ne Mail zukommen lassen, damit die nicht denken, wir SKLAVEN schlafen 😉

    (abkopiert)
    Ich fordere die sofoertige Rücktrittserklärung der ges. Regierung von „deutsch“

    Der gesamte Bundetag, nebst Bundesgrüßaugust GAUcK (IM Larve) und BundesKANZLÖSE (IM Erika) – A.MerkelHAFT sollten SOFORT zurücktreten!!!

    Das Deutsche Volk braucht keine Kriegstreiber in der deutschen ReGIERung, die das deutsche Volk in einen erneuten Krieg treiben will!!!
    Ich fordere Sie ALLE zur Selbstanzeige wegen Verbrechen gem. Völkerrecht auf, um sich ehrenhaft ihrer UNtaten selber zu stellen!

    International rechtliche Mittel behalte ich mir NICHT vor, werde diese einleiten—-> aber nicht bei den von ihnen kontrollierten NGO’s und Firmen, sondern bei den 99% Souveränen der Weltbevölkerung!!!

    Ein „deutscher Staatsangehöriger“
    Pauser, Enrico


    Datenschutzhinweis: Diese ePost ist ein privater Bereich des Absenders
    und unterliegt dem Brief- und Fernmeldegeheimnis. Das Lesen und
    Speichern dieser ePost durch Personen und Organisationen, welche für
    Staaten im weitesten Sinn tätig sind, die nicht ausdrücklich Empfänger
    sind, ist strengstens verboten und verstößt gegen den Schutz der
    Privatsphäre. Das zuvor genannte betrifft auch die automatische
    Verarbeitung im genannten Sinne. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich
    verfolgt und ziehen eine Schadensersatzforderung in Höhe von
    6000000 Feinunzen Gold nach sich.
    ———————————————————————————————–
    ….habe mich bewußt kurz gehalten denn bei zugekoksten Probanten ist es eh‘ UN wahrscheinlich, den richtigen Nerv zu treffen!!!

    (wer mich nicht glaubt, daß ich diese Mail wirklich gesendet habe, dem kann ich gerne mit ner Weiterleitung meiner Mail abHELFEN!)

    Gute Nacht, liebe Gemeinde

  7. Frank sagt:

    Auch zu diesem Artikel meinen Daumen HOCH !

    Danke Ubasser.

    Passend dazu. Du bist nicht alleine !!

    • Svea sagt:

      He calls his troops “the Blue Helmets of Maidan,” but brown is the color of the headgear worn by Delta — the nom de guerre of the commander of a Jewish-led militia force that participated in the Ukrainian revolution. Under his helmet, he also wears a kippah.

      http://www.haaretz.com/news/world/1.577114

      Übersetzung:
      Er nennt seine Truppen „die Blauhelme vom Maidan“, aber die Farbe der Kopfbedeckung von Delta – dem nom de guerre (Kampfnamen) des Anführers der jüdisch geführten Guerilla, die Teil der ukrainische Revolution ist, ist braun. Unter seinem Helm trägt er auch eine Kippa.

      ~

      MAIDAN = DAMIAN (Omen)

    • Kint sagt:

      Komplett lesenswert, danke für die Originalmeldung, Svea.

      “If I were Ukrainian, I would have been a hero. But for me it’s better to not reveal my name if I want to keep living here in peace and quiet,” he said.

      Fellow Jews have criticized him for working with Svoboda. “Some asked me if instead of ‘Shalom’ they should now greet me with a ‘Sieg heil.’ I simply find it laughable,” he said. But he does have frustrations related to being an outsider. “Sometimes I tell myself, ‘What are you doing? This is not your army. This isn’t even your country.’”

      – Svoboda keine Nazis, trotz der Uniformen? – viele Juden dort sind anderer Ansicht als er.
      – Welcher Nation(alität) er sich zugehörig fühlt – diese Frage stellt sich nicht. Nein, sagt er, es ist nicht sein Land, in dem er kämpft. (Und kein Wort davon, dass die „fellow jews“ es anders sehen.)

      • Svea sagt:

        Und vor allem drängt sich stark die Frage auf:

        Wo waren die IDF und ihre geheimen Tentakelorganisationen noch prominent involviert bei den „Revolutionen“, „Aufständen“, „Terror-“ und „Demokratisierungsaktionen“ der letzten 100 bis 3000 Jahre?

        Das fängt bei der ZJD-Habonim Antifa an, die vom Fritz Bauer Institut in die Negev ausgeflogen wird, um paramilitärische Schulungen zu erhalten (noch vor wenigen Jahren offen auf der Seite im Programm erwähnt), doch wo hört das auf?

        Daß es sich um eine religiöse Minderheit handelt, erscheint immer unglaubwürdiger. Die Zahlen sind vermutlich alle total nach unten verfälscht.

  8. Iridium sagt:

    245 Kommentatoren mit 601 Kommentaren

    Das Kommentararchiv

    http://kommentararchiv.de/

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,969,971 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: