Gedanken zum Maidan

2

4. März 2014 von UBasser


Von Ubasser

Demonstrationen sind und bleiben ein legitimes Kampfmittel des Volkes. Wenn dann Demonstrationen, welche friedlich ablaufen, gar noch etwas verändern, ist das höchste Gut der Menschen – die Meinungsfreiheit und der Volkswille – erreicht. Überall auf der Welt, in Ländern in denen der „Westen“ die Vorherrschaft erreichen will, sind Demonstrationen fast nie vom Volke gesteuert. Dafür spricht schon die massive Unterwanderung in den Bürgerbewegungen durch Geheimdienste und anderen  Institutionen, wie zum Beispiel die serbische Otpor (Отпор = Widerstand) oder die Organisation Canvas – zwar privat finanziert, aber wiederum mit CIA-Geldern über private Kanäle…

Hier die unzensierte Fassung der ORF-Dokumentation “OTPOR – Die Revolutionsmacher”  vom 11.05.2011 in der unzensierten Fassung. In diesem Film spricht man ganz offen darüber, die Ukraine zu destabilisieren zu wollen. Auch wenn der Film aus dem Jahre 2011 ist, erkennt man absolut aus der heutigen Sicht der Dinge die Parallelen zur „Orangenen Revolution“ im Jahre 2004.

Auf dem Maidan wurden täglich mehr als 80 Millionen Dollar durch die USA und der Europäischen Union investiert, um die Regierung Janukowitsch zu stürzen. Zeugenaussagen bestätigen, daß sie extra Urlaub eingereicht haben, um auf dem Maidan verdienen zu können. Bis zur Eskalation der Gewalt bekamen die bezahlten „Demonstranten“ ca. 25 bis 30 Dollar am Tag. Danach erhöhten sie ihren „Lohn“ und selbst Klitschko wurde bedrängt, mehr Geld zu zahlen. Vor seinem „Büro“ kam es zur Bildung von Menschenschlangen und zu immer wieder geäußerten Unmut, sollte nicht mehr bezahlt werden.

Rußland:

In Rußlands großen Städten gehen die Menschen spontan auf die Straße und bekunden den Zusammenhalt mit dem ukrainischen Volk. Niemand will einen Bruderkrieg, der nur im Interesse des Westens statt finden würde. Die Russen wissen es und das ukrainische Volk hat es ebenso verstanden … denn in den Provinzen der Ukraine wurden bereits die „neuen Machthaber“ eingesetzt von Kiew, davon gejagt – das betrifft nicht nur den Osten des Landes!

Ein Russe ist heute modern. Fast alle Russen nutzen das Internet. Sie sind teilweise mehr im Web 2.0 unterwegs, als es im „Westen“ der Fall ist. Was im Westen Facebook oder Twitter ist, ist in Rußland Odnoklassniki oder VKontakte. In diesen Foren kann man auch lesen, wie sich die russischen Medien im Volke lächerlich machen, in dem sie stets und ständig wiederholen, daß in der Ukraine Faschisten und Nazis die Macht ergriffen hätten. Den einzelnen Russen wird schon durch diese Meldung übel, da man genau weiß, das es eben nicht der Fall ist. Die russische Bevölkerung fragt sich stets, was diese dumme Propaganda der Regierung soll, denn kaum einer wird sich gegen die Sicherung der ukrainischen Bevölkerung aussprechen.

Fakt ist doch, daß das russische Einschreiten weiteres Blutvergießen verhindert hat. Der Westen hat nicht das Recht, in die Ukraine einzumarschieren. Wenn, dann könnten solche Maßnahmen nur über ein UNO-Mandat erfolgen. Rußland hat jedoch militärische Verträge mit der Ukraine die solche Maßnahmen in solchen Situationen zulassen. Mit anderen Worten heißt das: Die Besetzung der Krim erfolgt absolut legitim, gestützt auf langjährige Verträge! Wozu braucht der Kreml solche dumme Propaganda?

Es würde genauso legitim vom russischen Staat sein, wichtige Punkte in der Ukraine zu besetzen, wie z.B. Atomkraftwerke, militärisch wichtige Anlagen und Stützpunkte. Dies würde nicht nur zur Sicherheit des ukrainischen Volkes beitragen, sondern auch der europäischen Völker zu nutze kommen!

Die Anmaßungen der Europäischen Union und der USA sind NICHT im Interesse der westlichen Bevölkerung! Maßnahmen gegen Rußland, sind Maßnahmen gegen den Frieden. Wieviele Kriege und Umstürze von Regierungen haben die USA und Europa auf dem Gewissen? 300 oder 400 Kriege und/oder kriegerische Auseinandersetzungen nach dem 2. Weltkrieg, vielleicht auch mehr? Wieviele Staaten hat die USA/NATO/EU weltweit bereits destabilisiert? Aus der jüngsten Geschichte ist angefangen beim ehemaligen Jugoslawien bis Syrien. Darin enthalten sind aber auch Tschetschenien, Georgien, Libyen, Irak…

Wir, die Deutschen müssen die Merkel-Regierung der BRD auffordern, das deutsche Volk neutral zu präsentieren. Wir Deutsche müssen der Merkel-Regierung klar machen, das wir keine Maßnahmen, weder wirtschaftlicher, politischer oder gar militärischer Art gegen Rußland zulassen! Wir Deutsche werden uns nicht erneut in einen Krieg treiben lassen – weder von einer USrael-Besatzer-Regierung, noch von den Besatzern selbst und gleich recht nicht mehr von der EU! Wir Deutsche wollen Frieden! Der Umgang der Merkel-Regierung mit den ukrainischen Putschisten ist eine Beleidigung jedes Deutschen, jedes friedliebenden Menschen! Die Merkel-Regierung sollte diesen Umgang tunlichst meiden! Die Deutschen haben sich nicht in die inneren Angelegenheiten zweier fremder Staaten zu hängen!

Wir müssen erkennen, das der Maidan in der Ukraine notwendig war und ist. Welche Folgen daraus entstanden, sind als nicht-legitim zu identifizieren! Eine Anerkennung der Putschisten in Ukraine ist völkerrechtlich nirgends rechtens. Die Putschisten kommen überwiegend aus dem linken-national-liberalen Lager. Die Svobodapartei hat kaum etwas zu sagen. Daher ist die Aussage, es wären Faschisten oder Nazis an der Macht, totaler Schwachsinn. Janukowitsch ist genau solch ein Dieb, wie es die Putschisten sind. Aber er wurde legitim gewählt. Hätten die Putschisten ihre Abmachungen zwischen ihnen und Janukowitsch eingehalten, würden bald freie Wahlen erfolgen, in der der legitime Nachfolger Janukowitsch gewählt werden könnte. Eine Unterstützung der Putschisten durch den Westen, ist also ein Akt, an dem wir das wahre Gesicht der „de(ä)mokratischen“ Länder erkennen können.

Im Übrigen würde sich eine nationale Regierung weder dem Westen noch Rußland an den Hals werfen und eine nationale Regierung würde alle Minderheiten schützen, die in einem Vielvölkerstaat leben, weiterhin würde ein nationale Regierung auf internationaler Ebene Kompromißbreitschaft signalisieren. Wir erkennen jedoch immer mehr, das hinter den Putschisten das Rothschildsche Geldsystem steckt. IWF, USA, EU – alle stehen in den Startlöchern, um der Ukraine Geld in den Rachen zu werfen, sie mit Schulden zu überziehen, obwohl es eines der reichsten Länder Europas ist… und das ist dann gleichzeitig der Grund: SCHULDEN! Erkenne Sie die griechische Variante? Oder kurz: Das Vieh hat seinen Metzger gewählt!

Noch ein Bild. Links wird der Einmarsch der russischen Truppen in den Staatsmedien gezeigt, und rechts, wie es wirklich ist:

sevas_smi

..

Ubasser

2 Kommentare zu “Gedanken zum Maidan

  1. neuesdeutschesreich sagt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,889,609 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: