Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Wurde Olga Bogomolets gezwungen zu lügen?


Von Freeman

Wie wir aus dem Telefongespräch zwischen Estlands Aussenminister, Urmas Paet, und der Hohen Vertreterin der EU für Aussen- und Sicherheitspolitik, Catherine Ashton, wissen, hat sich Paet auf die Ärztin Olga Bogomolets berufen und gesagt, laut ihrer Untersuchung der Wunden an den Opfern sind die Militanten UND die Polizei von den selben Waffen und Kugeln getroffen worden. Das bedeutet, die selben Scharfschützen haben auf beide Seiten geschossen. Jetzt nach Bekanntwerden des Telefongesprächs und Bestätigung der Echtheit durch das Aussenministerium von Lettland, hat Bogomolets ihre Aussage geändert. Sie sagte, sie hätte nie Militärs oder Polzisten der Berkut behandelt und man kann sie nicht als Zeugin für die Behauptung nennen, es waren ein und die selben Scharfschützen. Es gibt aber ein Video wo CNN mit Bogomolets ein Interview geführt hat in dem sie deutlich sagt, sie hätte Opfer von Schussverletzung der Militärs und der Berkuts behandelt. Hat sie damals gelogen oder lügt sie jetzt? Wurde sie unter Druck gesetzt ihre Aussage zu ändern?

Das interessante ist, im Paet-Ashton Telefongespräch sagt Ashton, Olga Bogomolets ist als Gesundheitsministerin in der Regierung vorgesehen. Die genauen Worte von Ashton sind: „Ich sagte zu Olga, Du kannst nicht Gesundheitsministerin jetzt werden, aber Du solltest darüber nachdenken Gesundheitsministerin in der Zukunft zu werden.

Die Frage die sich daraus ergibt lautet, wurde Bogomoltes von Seiten der EU gesagt, wenn sie Gesundheitsministerin werden will, dann muss sie ihre Aussage betreffend der Scharfschützen ändern? Wurde sie unter Druck gesetzt und ist sie eingeknickt? Sieht so aus.

Hier das Interview von CNN. Darin sagt sie ab Minute 1:16 „Ich bin keine Politikerin und am 18. hab ich auch Militärs geholfen, ich habe auch Berkuts geholfen, sie haben mich gebeten ihnen Hilfe zu leisten.

Im Interview mit dem Korrespondenten des britischen Telegraph, Damien McElroy, sagt sie aber am 6. März: “Ich selber habe nur Demonstraten gesehen. Ich weiss nicht welche Art von Wunden die Leute vom Militär hatten. Ich hatte keinen Zugriff zu diesen Leuten.“ Hier der Link zu ihrer Aussage die bei 15:17 Uhr steht.

Damit ist bewiesen, Olga Bogomoltes lügt! Die Aussagen aus dem Telefongespräch was Bogomolts betrifft sind jedenfalls glaubwürdig und authentisch, denn es wurde unter vier Augen geführt. Die nachträgliche Änderung der Aussage von Bogomolets sieht aus wie wenn sie auf massiven Druck gemacht wurde.

Ist ja auch klar warum. Wenn die selben Scharfschützen auf beide Seiten geschossen haben, auf die Demonstraten des Maidan und auf die Sicherheitskräfte des Berkuts, und als Profikiller involviert waren, passt das nicht in die offizielle Story, denn dann sind die Putschisten völlig diskreditiert und die EU-Politiker die diese unterstützen auch.

Quelle: Alles Schall und Rauch

..

Ubasser

2 Antworten zu “Wurde Olga Bogomolets gezwungen zu lügen?

  1. Jan 8. März 2014 um 14:30

    und hier die passende Petition zu diesem Artikel.

    überlegt nicht, ob Petitionen etwas bringen. Manchmal tun sie es, meistens nicht. Aber eine halbe Minute ist nicht zuviel Investition.

    https://www.openpetition.de/petition/online/merkel-sich-in-einen-f16-kampfjet-setzen-und-moskau-bombardieren

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: