…VON WEGEN “RUSSISCHE INVASION”

14

12. März 2014 von UBasser


Aus dem Schwedischen: Einar Schlereth

Sevastopol und Teil der russischen Schwarzmeerflotte

Ukraines Erklärung in der UNO, dass 16 000 russische Soldaten auf die Krim verlegt worden seien, rief frenetische Reaktionen in der ganzen Welt hervor [na sagen wir mal ‚die halbe Welt‘. D. Ü.] Wenige wissen, dass Russland laut Abkommen 25 000 Soldaten auf der Halbinsel stationieren darf. Die “Invasionsarmee” gab es also auf der Krim bereits seit 15 Jahren.

“Russische Truppen” kann sich sowohl auf ethnische russische Einheitern  der Heimatverteidigung [wie es sie in Schweden auch gibt. D. Ü.] als auch auf Truppen der Russischen Föderation beziehen.
Faktum ist, dass die USA keine Beweise haben, dass die Truppen auf der Krim wirklich aus der Russischen Föderation kamen. Als der US-Verteidigungsminister Chuck Hagel und der Vorsitzende der höchsten Verteidigungsführung General Martin Dempsey vor dem Verteidigungsausschuss des Senats aussagten, gestand Dempsey ein, dass die USA “keine Beweise hätten oder irgendwelche Informartionen darüber”, dass die Streitkräfte auf der Krim zur Russischen Föderation gehören. (C-Span 5/3)

Im Jahr 1997 unterzeichneten Russland und die Ukraine ein Abkommen über die Schwarzmeer-Flotte, das Russland 81.7 % der Flottenfahrzeuge zusprach, nachdem der ukrainischen Regierung 526 Millionen Dollar bezahlt wurden. Das Abkommen erlaubte der russischen Flotte, bis 2017 auf der Krim zu bleiben. 2010 wurde es bis zum Jahr 2042 verlängert mit der ausdrücklichen Möglichkeit einer weiteren Verlängerung. Russland bezahlt jährlich 98 Millionen Dollar an Miete für das Recht, die ukrainischen Gewässer und Radiofrequenzen zu benutzen und als Kompensation für eventuella Umweltschäden.

Die russische Anwesenheit wird laut Abkommen auf 25000 Soldaten , 24 Artillerie-Systeme mit einem Kaliber bis zu 100 mm, 132 Panzer und 22 Militärflugzeuge auf dem Territorium der Krim beschränkt.

Fünf russische Marineeinheiten sind in dem Hafen Sevastopol stationiert. Außerdem hat Russland zwei Flugbasen auf der Krim, in Katja und Gvardejskij. Den russischen Marineeinheiten ist es erlaubt, auf ihren Basen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen und ebenso bei Verlegungen.

In der vorigen Woche stimmte der Föderationsrat einstimmig dem Wunsch von Präsident Putin zu, die Armee des Landes in die Ukraine zu entsenden, um Frieden und Ordnung in der Region zu sichern, “bis die Situation im Lande sich stabilisiert hat”.

Doch ein derartiger Beschluss ist bisher noch nicht gefasst worden.

Quelle: Krisenfrei

..

Ubasser

14 Kommentare zu “…VON WEGEN “RUSSISCHE INVASION”

    • Krim: Bereits 50 ausländische Beobachter beim Referendum registriert

      http://de.ria.ru/politics/20140313/268028527.html

    • Enrico, Pauser sagt:

      Enrico, Pauser 13. März 2014 um 12:59

      Wenn das stimmen sollte—> na dann

      http://mcexcorcism.wordpress.com/2014/03/12/ukraine-gehackte-e-mails-uber-falseflag-operation/
      ————————————————————–

      WARUM BITTE, interessiert das hier auf dem Blog NIEMANDEN????
      WARUM bekomme ich keine Rückmeldung?

      warum scheint hier jeder zu denken, daSS ich der Depp vom Dienst bin???

      Egal, für mich scheint §1(jedermachtseins) das WICHTIGSTE im Leben zu werden, nämlich überlebens-WICHTIG!!!…..

      • Kint sagt:

        Aber Enrico. Vermute, es haben einige so gemacht: Nachgeguckt, verglichen, nach Ähnlichem gesucht. bislang nichts weiter gefunden.
        Also danke für den Hinweis. Aber was soll man jetzt mehr tun als warten, was geschieht? Es fallen einem Sachen ein wie angeblich geplante Attentate auf die Olympischen Spiele (schon London). Ein Fake, oder gab es Pläne, hat man sie nur abgeblasen, weil etwas bekannt wurde? Wir werden es vllt. nie erfahren.
        So werden wir alle zu Deppen gemacht, nicht neu, sondern Prinzip. Wir nehmen es zur Kenntnis, setzen es mit auf die Rechnung. Aber tägliche Aufregung kostet zu viel gute Energie.

        Meinte wohl was anderes, Schramm über Wut und Zorn – aber auch nicht schlecht – „halt Dich nicht zu lange mit dem Gesindel auf“. https://www.youtube.com/watch?v=Blj0DI4TF30

      • UBasser sagt:

        Grüß Dich Eni,
        warum denkst Du so? Du mußt nur den neuen Artikel lesen, da steht bereits alles drin 😉

        LG

      • Skeptiker sagt:

        @Enrico, Pauser

        Ich wurde im Traum umgewandelt.

        Hier der Chemtrail-Traum.

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Enrico, Pauser

          Aber ein schöner Film, den du reingestellt hast.

          Gruß Skeptiker.

      • Kint sagt:

        Ja, interessante Filme, aber so kurz. Ich suche noch eine schöne, lange, gute, Dokumentation über Ufos, Flugscheiben und solchen Kram für den Samstagabend. Hat jemand einen Tip?

  1. Kint sagt:

    Die Anstalt war ein Treffer. Wenn ich mal den Flimmerkasten anmache, kommt nie sowas. 🙂

    Da hat der gute H. Beyerl einiges abgekriegt. Inhaltliche Kritik kein Thema, anderes ging teils über die Maßen. Er meint es ehrlich, sollte man würdigen, er leistet wichtige Arbeit. Dahinter steckt die gleiche Leidenschaft und Aufrichtigkeit, wie sie auch hier betrieben wird. Denke ich jedenfalls, auf die Gefahr hin, mal wieder zu blauäugig zu sein.
    Das gleiche gilt für Einar Schlereth – ehe auch der wieder kräftig auf den Hut kriegt. Was ich mir auch mal geleistet habe, nebenher bemerkt, mit dem Vorwurf, er würde die Dinge nicht zu Ende denken. Na sei´s drum, und wenn schon…?
    Und hier gleich noch die „Rote Fahne“, die mir gerad über den Weg lief, interessantes Gespräch mit Michael Voigt. http://www.veitblog.de/die-imperiale-entwicklung-aus-sozialistischer-sicht

    Der kleinste gemeinsame Nenner von sehr vielen ist größer, als man denkt. Vielleicht führen nciht viele Wege nach Rom, sondern etwas verschlungene.
    Je schlechter die Lage, um so mehr Verbündete, mit gemeinsamem Ziel, braucht man. Wer ist also der Gegner?
    Und wer haut schon den, der denselben Gegner hat? Sun Tsu und Clausewitz waren es nicht, und wenn jemand schlauer ist als sie – bitte, er hat das Wort.

    Diskutieren, wie Ubasser es tut, scheint mir richtig, andere verteilen Prügel in die objektiv falsche Richtung. Die Gründe können dahinstehen.

  2. Arcturus sagt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,966,745 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: