Schaff Dich ab, weißer Mann!

17

5. April 2014 von UBasser


Gastbeitrag von Dr. Frank Kretzschmar

Leipziger Volkszeitung Online 23. Januar 2013
Sozialbürgermeister Thomas FABIAN: Wir haben zu wenig Migranten in Leipzig, denn durch die Begegnung mit anderen Kulturen kann die Ausländerphobie am besten abgebaut werden.“

Ob Ihre Bruder im Geiste, mein lieber FABIAN,

Hosenschlitz-Cohn-Bendit, nicht übertreibt? „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt.“ Schließlich konnte die Duisburger Polizeipräsidentin Elke BARTHELS bei der Vorlage des Kriminalitätsberichts 2013 entzückt verkünden: „Wir können zufrieden sein.“ Wie auch nicht? Verbesserte sich doch die Karnickeldiebstahls-Aufklärquote um 2,5 auf 52,57 Prozent. Dass sich im Berichtszeitraum die Zahl kulturbereichernder Mord- und Totschlagsdelikte verdreifachte, darf dabei keine Rolle spielen.

Stolzgeschwellter Brust ist auch die grüne Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg Monika HERRMANN. Schließlich machte sie einen Deal mit den Dealern ihres Bezirks. Die möchten doch bitti-bitti ihre Drogenpäckchen nicht auf Spielplätzen deponieren. Hielten sich aber nicht dran, die Lampedusa-Neger vom Görlitzer Park. Das weiße Pulver in den Stanniolkügelchen, mit denen die Kindergarten-Kids spielten, erwies sich als Kokain und Chrystal Meth. Sei´s drum. Früh streckt sich, was eine Kanüle werden will.

Ihr Kollege, FABIAN, der Essener Sozialdezernent, kann sich ebenfalls vor Stolz kaum einkriegen. Zwar hat der Peter RENZEL auch sein Ränzel zu tragen. Schließlich haben 90 Prozent seiner Intensivtäter Migrationshintergrund. Moslems first. Trotzdem sieht er sich „auf einem sehr guten Weg.“ Allerdings: „Ob wir am Ende mehr Jugendliche vom eingeschlagenen Weg abbringen, bleibt offen, aber wir haben einen Rahmen dafür geschaffen, der seinesgleichen sucht.“ Wie dieser Rahmen zum Schutz Desjenigen taugt, dessen Kopf als nächster zu Brei getreten wird, bleibt abzuwarten. Bunt statt Braun. Rot wie Blut. Weiß wie Hirn.

Gucksch Du über Tellerrand, FABIAN?Das holländische Innenministerium verkündete soeben, dass 40 Prozent der marokkanischen Einwanderer zwischen 12 und 24 in den letzten fünf Jahren verhaftet, verurteilt oder angeklagt wurden. Dafür verlassen 60 Prozent von ihnen die Schule ohne eine Basisqualifikation. Macht zusammen hundert Prozent. Mehr geht nicht.

Weniger als null Prozent auch nicht. Der Bevölkerungsanteil der Juden in Norwegen. Die letzten 819 haben das Land soeben verlassen. In Dänemark werden jüdische Schüler von staatlichen Schulen nicht mehr aufgenommen. Nein, FABIAN, nicht wegen der bösen Nazis, sonder des Judenhasses Ihrer Moslems wegen, von denen Sie gar nicht genug in unsere Stadt locken können.

Warum das nicht schnell genug geht, FABIAN, hat soeben Ihre Seelenverwandte, Stasi-IM „Victoria“ alias Anetta KAHNE von der steuergeld-finanzierten AMADEU ANTONIO STIFTUNG, rausgekriegt: „Im Osten des Landes“ gibt es „noch immer weniger als 1% sichtbare Minoritäten und somit kann man sagen, dass dieser Teil des Landes weiß geblieben ist. Nicht nur ´ausländerfrei´, sondern weiß. Bis heute ist es anstrengend, schwierig, mühsam bis unmöglich die lokalen Autoritäten davon zu überzeugen, dass dieser Zustand ein Problem ist, gegen das sie aktiv werden sollten.“ KAHNE weiß auch wie: „durch demographische Ausdünnung und Auflösung.“

Das konnteMarjan PARVAND von “ard-akuell“ nicht auf sich sitzen lassen und legte aus Mediensicht nach: “Die Problematik“ besteht darin, dass es zu viele Biodeutsche gibt und zwar weiße Männer, verheiratet, christlich geprägt, mit ein oder zwei Kindern“.  

Wie jetzt, FABIAN?! Sie sind so ein WEISSER MANN? Dann schaffen Sie sich, Überfremdung, Umvolkung und Islamisierung unsere Stadt Leipzig zuliebe, gefälligst selber ab!

Ihr

Dr. Frank Kretzschmar

dottorefrank@hotmail.com

..

Vielen Dank!

Ubasser

17 Kommentare zu “Schaff Dich ab, weißer Mann!

  1. Unperson sagt:

    Wie jetzt?

    „Norwegen ist JUDENFREI“???

    Na, das is aber mal echt ne … Nachricht.

    Hmmm… ich frage mich, was wohl der judäophile, antifaschistische Freimaurer Breifick (in seiner Einzelhaftzelle, auf seiner Südseeinsel, oder wo sonst er sich auch immer herumtreiben mag) darüber denken wird???

  2. m.ela sagt:

    Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.

    Gefunden bei Michael Klonovsky

  3. johannes3v16 sagt:

    Die Juden dürfen alles sagen und behaupten, auch wenn alles erstunken und erlogen ist.(Luther:Von den Juden und ihren Lügen..)Sie wissen genau das ihre Behautungen gegen uns eine kommunitsiche Parteibuch Doktrin sind.Macht ja nichts, schließlich wird sie von Juden besetzten Medien verbreitet.Mehr noch sie ernten die Laudatien und werden mit Auszeichnungen überhäuft. Und der weisse ungebildete indoktrinierte Mensch plappert ihnen nach, handelt entsprechend selbst zersetzend, nicht kappierend das er sich damit sein eigenes Grab schaufelt.

    Beispiel Susan Sontag eine Jüdin mit dem Namen Rosenblatt die die Talmud Doktrin verbreitete:

    „Die weiße Rasse ist der Krebs der menschlichen Geschichte.“

    Seht ihr, sie wissen genau das sie die Aliens sind, die sich wie Parasiten in unseren Ländern festsetzen, uns gegeneinander aufhetzten, für alle Massenmorde,Revolutionen,Kriege verantwortlich sind und doch verdrehen sie alles dialektisch ins Gegenteil, machen aus ihren Opfern die Schuldigen. Und wehe es zweifelt jemand die jüdische, politisch korrekte Version der Geschichte an..

    Filmmaterial..
    Weint um eure Ahnen,Männer,Frauen und Kinder..
    Ihrer soll nicht mehr gedacht werden dürfen, wohl aber der Holocaustreligion..


    • Kint sagt:


      immer wieder Sonntags…

      • Skeptiker sagt:

        @Kint
        Auch Türken sagen, die grünen Kinderficker haben Deutschland zerstört.

        Akif Pirinçci Deutschland von Sinnen ZDF Mittagsmagazin

        Früher war Deutschland wegen der eigenen Kultur schöner.

        Gruß Skeptiker

        • Kint sagt:

          Da hat der gute Pirincci ja recht. Aber er sieht ja nur das laufende Kapitel.
          Schau mal in das Landmann-Video, unten bei Terraherz, rein…
          wem die Geschichte Angst macht, der (ver)schreibt der Welt eben ne neue Wahrheit… und hasst die alte, mit Inbrunst.

        • Skeptiker sagt:

          @Kint

          Zitate von Propagandajuden Sefton Delmer

          “Der erste Schritt ein Volk zu liquidieren, ist seine Erinnerung auszulöschen. Zerstöre seine Bücher, seine Kultur und seine Geschichte. Danach soll jemand neue Bücher schreiben, eine neue Kultur erzeugen und eine neue Geschichte erfinden. Innerhalb kurzer Zeit wird das Volk vergessen was es war und was es ist. Die Welt ringsherum wird es noch schneller vergessen.”

          “Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles … Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.”

          Weiter

          “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen.Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

          Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen’ Strafrecht geschützt.)
          ======
          Gefunden unten rechts..
          http://totoweise.wordpress.com/2014/02/10/gefiels-den-polnischen-juden-besser-im-bosen-nazi-deutschland/#comment-2084

          Gruß Skeptiker

        • Kint sagt:

          Ja… Auslöschen, auslöschen. Quer durch die ganze Geschichte. Immer löscht einer aus, mit dem Scheiterhaufen, und bringt die neue Wahrheit, mit dem Schwert. Und nimmt den Zehnten so nebenher. Im Westen nichts neues, nicht wahr?
          Aber seltsam, Skeptiker. Immer findet sich einer, der sich doch erinnert, und es wieder ausbuddelt.
          Und selbst wenn hier keiner mehr übrig sein sollte, werden sich andere in der Welt erinnern. An ein Volk, dessen Erinnerung 1000 mal ausgelöscht wurde, und das sich doch immer wieder erinnerte. Seltsames Volk, werden sie sagen, und vielleicht ein paar Minuten schweigen.

          Es wird was übrig bleiben, Skeptiker. Mindestens das. Und das bedeutet, dass sie nicht gewinnen.

          Dir nen guten Sonntagabend! Allen anderen natürlich auch.

    • adeptos sagt:

      Die Pharmaschweine stecken hinter diesem Verbot !…..Mann sollte diese Verbrecher einfach AUFHÄNGEN -so schnell wie möglich !!!!

  4. Amita sagt:

    Ja, und welcher weiße Mann soll da bitte denn gehen? Da gibt es ja auch noch Unterschiede. So manche Khazare ist im Grunde ja auch noch ein weißer (rein von der Hautfarbe her) und sollen die bitte auch letztlich gehen oder nur der Blonde Typus mit blauen Augen?
    Jeder hellere Typ sollte wohl gehen… erst der hellste dann der nächsthellste und danach… wer bleibt da übrig?

    Das Ganze ist umgekehrter Rassismus – pur und genauso übel. Niemand scheint zu raffen, daß es nur um die Zerstörung der alten Kulturen geht und sie ihre eigene Schuld in der Weltgeschichte auf die Falschen abladen.

    Sicher werden sollen wir uns anderweitig kulturell bereichern – so wie etwa hier: http://youtu.be/0FhjgxjAJxU
    Kann man alles frei entscheidend ja für sich machen – nur macht es wirklich glücklich?

    Wird die Welt glücklicher ohne die hellfarbigen Menschen?

    Wenn es um das weiße Privileg geht dann sollte die City of London (wer weiß was die dort satanisches aushecken von hellfarbigen rassistischen Dogmatikern) mit ihrem Gesocks als erstes gestürmt werden. Dort wird sicher ausgeheckt was wir an Durcheinander leben sollen = kulturloser Konsument anstatt Mensch SEIN – wir sollen zum Vieh umerzogen werden ohne Identität… Diktatur, die das Sinnliche mit allem was lebt und egal wie erlaubt – das freie Denken und Sprechen aber verbietet. Immer diese Umkehrungen.

      • Amita sagt:

        Weg mit dem Weißen Mann – auch wenn er eine Frau jetzt ist?
        Ein heilloses Durcheinander oder ganz klar: der weiße Mann darf bleiben, wenn er „quer“ wird, anders wird als er eben ist (dabei verdienen ja die Planer der neuen Gesellschaft ja gut mit).
        Umoperieren – dabei verrecken sicher auch viele mit und es wird viel schief gehen. Die weißen Männer werden dadurch der Lächerlichkeit Preis gegeben. Ja, alles gewollter Nebeneffekt – alles eine Form von Rassismus, aber als Freiheit getarnt. Operationen haben oft jahrelange Nebeneffekte. Das kann nicht gut gehen auf Dauer.

  5. Kint sagt:

    „durch die Begegnung mit anderen Kulturen kann die Ausländerphobie am besten abgebaut werden.“
    http://ernstfall.org/2014/04/01/identitat-und-abstammung-ethnozentrismus-als-anthropologische-konstante/
    Jaja, stellt die WElt nur auf den Kopf, und sie ist… grün.

    • Kint sagt:

      der Doktor hat natürlich recht.
      Die Flut, die hier hereinströmt, kann man kaum vergrößern. Und wenn dem Sozialbürgermeister oder sonst wem das noch nciht reicht, das Verhältnis immer noch nicht migrantisch genug ist, soll er eben selbst abhauen.
      Der Wahnsinn lässt sich ja auch an der rasant flüchtigen Argumentation feststellen. Erst sollten sie integriert werden, mit wer weiß welchem ungeheuren Aufwand. Dann sagt Gauck: I wo, liebe Ausländer, bitte bleibt, wie ihr seid – das ist schön und genauso soll es sein! Und jetztt kommen sie daher und sagen, der Zuzug dient therapeutischen Zwecken, es geht darum die Ausländerangst in der (kranken?) Bevölkerung beseitigen.
      Und die wundern sich, dass den Leuten der Unterkiefer runterklappt.

      Hier sagt einer, es sei das Normalste von der Welt, ein Buch so rum zu drehen, dass man es auch lesen kann (8.+ min.). Ob da weniger Grünes rauskommt?
      http://terraherz.wordpress.com/2014/04/05/sprache-und-schrift-ursprung-im-all/
      Man kann ja mal reinschauen. Und falls was dran sein sollte, sich ein paar Gedanken machen, warum die heutigen Dinge sind, wie sie sind…

    • „Es setzte eine Umkehrung aller Begriffe ein:
      Was gut war, wird nun schlecht, und was schlecht war, gut.
      Der Held wird verachtet und der Feigling geehrt, der Redliche bestraft und der Faule belohnt. Der Anständige hat nur noch Spott zu erwarten, der Verkommene aber wird gepriesen.
      Die Stärke verfällt der Beurteilung, die Schwäche dafür der Verherrlichung.
      Der Wert an sich gilt nichts. An seine Stelle tritt die Zahl, d.h. der Minder- und Unwert.
      Die geschichtliche Vergangenheit wird genau so infam besudelt wie die geschichtliche Zukunft unbekümmert abgeleugnet.“ – A.H.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,969,971 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: