Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Montagsdemo? Montagsdemo!


Ein Kommentator schrieb hier einen vernünftigen Artikel. Ich habe ihm gegenüber absolut keine Einwände, aber ich möchte meine Antwort hier im Hauptteil wiedergeben, weil bereits wieder große Manipulationen gegen die Friedensdemos laufen. Egal ob wir uns eher auf der nationalen oder linken Seite befinden, Fakt ist doch, das wir gemeinsam mehr erreichen können. Organisatoren, Redner und Teilnehmer machen sich innigst Gedanken über den Erhalt des Friedens, vagen es jedoch nicht, Denkverbote und Tabus zu übertreten. Sie haben Angst, in sogenannte „Schubfächer“ eingeteilt zu werden. Sie lassen sich übertölpeln, in dem man die „Verschwörungstheorie“ auf sie anwendet. Das Wort „Verschwörungstheorie“ ist speziell dafür erfunden worden, um jemanden lächerlich zu machen. Nur sind denn die „Verschwörungstheorien“ wirklich welche und kann man darüber lachen? Und haben wir heute Frieden? Wir schießen in Mittel- und Westeuropa nicht mehr aufeinander. Das stimmt. Mit einer Kugel, oder einer Granate sind wir tot, von jetzt auf gleich! Aus! Wie sieht es aber heute aus? Auch heute bringen wir uns um, in dem wir uns wie Sklaven behandeln lassen. Lohndumping, Zeitarbeit, Minijobs, Hartz IV, Langzeitarbeitslosigkeit, exzessive Manipulation, Völkerwanderungen, Geburtenrückgang, Zukunftsängste, chemische und genetische Verseuchung der Nahrungsmittel, chemische Verseuchung der Umwelt, Mißbrauch von Nahrungsmitteln (siehe Benzin aus Getreide E10)… ist das kein Krieg? Jeder sollte auf diesen Montagsdemos zu Worte kommen, um den Krieg gegen uns sichtbar zu machen. Es ist nämlich nicht nur ein Krieg im hier und heute gegen Rußland, es ist ein Krieg gegen uns alle. Aber lesen Sie nun den Kommentar von DerDonnerstag:

Guten Tag,

ich bitte Sie trotzdem auf die Montags Demos zu kommen und vor allem bitte ich Sie darum, sich dann nur den dort angegebenen Themen zu widmen. Auch wenn das Deutsche Reich laut Rechtssprechung noch existiert und wir am Ende des Tages womöglich tatsächlich alles “Reichsdeutsche” sind (ich habe mich mit dieser Thematik zu wenig auseinander gesetzt, als dass ich mich hierzu qualitativ äußern könnte), bitte sprechen Sie das dort nicht an.

Sie sehen die Reaktionen der Medien und die verschreckten Aufschreie der Menschen. Viele Menschen sind nicht dazu bereit sich der vollen Wahrheit zu stellen(wie gesagt, ich kann (noch) nicht beurteilen ob das alles tatsächlich so stimmt). Der Mensch an sich bleibt gerne in seiner schützenden Hülle und lebt weiter fröhlich in seiner Scheinwelt vor sich hin.Das Aufwachen muss Stück für Stück kommen bis es kein zurück mehr gibt. Da viele Menschen das Deutsche Reich mit dem 3. Reich und damit der NS Ideologie in Verbindung setzen schreckt sie alleine das Wort “Deutsches Reich” bzw “Reichsdeutsche” bereits ab und sie verschließen sich jeder weiteren Diskussion. Das kann ja weder in Ihrem noch in deren Interesse sein.

..

Hallo,
ich gebe Ihnen absolut recht!
Es war und ist das Ziel, und so kann man es überall erleben, des Deutschen Identität zu nehmen. Das Deutsche Reich war weder ein Staat in der Form des uns bekannten National-Staates, noch war das Deutsche Reich etwas Böses und/oder militaristisch ausgerichtet. Es war einfach ein Staatenbund, der erst in der Zeit der Nationalsozialisten zu einer Einheit zusammengeschweißt wurde. Einigkeit war hier das primäre Ziel. 

Es gibt sogar Anweisungen der Alliierten, das man die Bezeichnung „Deutsches Reich“, ja sogar den Gedanken daran, aus den Köpfen der Deutschen bannen muß. Dummerweise finde ich im Moment die Quelle nicht, aber vielleicht kann da jemand anderes weiterhelfen.
Eigentlich wäre es genauso, wenn wir den Franzosen verbieten würden an ihr Franken Reich oder Frankreich zu denken oder es gar aussprechen.

Das heute wieder solch eine brenzliche politische Lage entstanden ist, liegt natürlich nicht an den Völkern. Nein – die gesamte Machtpolitik ist heute auf die Negierung der Deutschen, der Nationalsozialisten aufgebaut. Man kann nur noch auf uns und unsere Vorfahren draufhauen, damit die Mächtigen auch die Macht weiterhin genießen können. Bei genauem Hinsehen erkennt man, daß heute die Politik nur auf Schuldgefühle aufgebaut ist. So kann man alle und jeden erpressen, und ihm wird, wenn nötig die Waffe unter die Nase halten. Entweder die Waffe der Existenzvernichtung oder eine schnelle Kugel. 

Ja, und um es ehrlich zu sagen, vielleicht sind die Leute noch nicht so weit, sich damit zu beschäftigen, wann aber ist dann der Zeitpunkt?

Frieden kommt nicht von allein: Willst du Frieden, bereite dich auf den Kampf vor!

Das man die heutigen Montagsdemos im Mainstream verteufelt, ist im Grunde nichts anderes, als ein Teilen und Herrschen. Man muß damit umgehen können. Leider können es die meisten Organisatoren nicht. Darin liegt das Problem. Da werden „offene Briefe“ geschrieben, da wird sich von diesem oder jenem distanziert… Jeder hat Angst, in eine Ecke gestellt zu werden, die genau auf den Plan zutrifft, der seit mehr als 100 Jahren umgesetzt wird. Wir müssen die Angst überwinden.
Wenn ein Organisator, ein Redner oder gar die Teilnehmer als Rechtsradikal, Antisemitisch, Neonazi oder als sonst was im Mainstream beschimpft werden, muß jeder von ihnen darüber erhaben sein. Jeder muß sich selbst sagen: Es ist mir absolut egal, wie ich genannt werde, ich will Frieden, ich will, das meine Kinder eine Zukunft haben, ich will normal leben können, mit allem was dazu gehört. Und wenn mich einer mit den oben genannten Worten betitelt, NA UND?

Die Politik ist ein Hure! Jeder kann sie reiten – jeder nach seiner Fasson! Bei einer Friedensdemo kann nicht nur der momentane Grund eines drohenden Krieges genannt werden, sondern man muß die Absichten und Strategien ebenso benennen. Erst dann können sich die Völker schützen! Wir sehen doch, welchem Herren die Bundesregierung dient! Was mit uns gemacht wird! Dazu gehört in erster Linie der Entzug der eigenen Identität!

Schon Anfang des 17. Jahrhunderts hat man die deutschen Völker massiv dezimiert! Der erste 30-jährige Krieg war ebenfalls ein Krieg gegen die Deutschen. Wenn man sich verschiedene Chroniken der damaligen Zeit durchliest, wird sehr schnell klar, das hier ebenso die Lügen in den heutigen Geschichtsbüchern Einzug gehalten haben! Auch damals waren es die gleichen, die uns einen zweiten 30-jährigen Krieg beschert haben.

Erst wenn das deutsche Volk, mit internationaler Hilfe – und die haben wir!, seine wahre Geschichte kennt und sich damit auseinander setzen kann, wird ein dauerhafter Frieden möglich sein! Wir müssen uns alle öffnen – nicht für Demagogie oder Propaganda, sondern für die Logik, für den reinen Fakt und die geschichtliche Genauigkeit. Bedauern und Schuldgefühle jeder Zeit auf sich laden, ist der absolut falsche Weg! Wenn etwas in der Vergangenheit passiert ist, müssen wir es ergründen und hinterfragen und nicht hinnehmen, als wäre es unsere Schuld, oder die Schuld unserer Ahnen.
Wir werden täglich mit der Schuld im Mainstream konfrontiert – 24 Stunden, 7 Tage, 53 Wochen im Jahr! Wir erfahren so vieles, aber nichts, was die Sache hinterfragt oder begründet! Wir erfahren Lügen und Übertreibungen, Verzerrungen und falsche Gewichtung irgendwelcher geschichtlichen Fakten.

Natürlich kann man jetzt sagen: Ja, wenn wir auf der Montagsdemo solche Themen anbringen, verschrecken wir die Menschen. Das mag sein. Wer jedoch Respekt vor seinen Ahnen besitzt, wird sich auseinander setzen können.

Der Krieg in der Ukraine ist eine gezieltes Umsetzen der alten Pläne. In erster Linie dient er zu Machtausbreitung gegenüber einem „Feind“. In zweiter Linie ist es ein Rohstoffkrieg und vertritt auch sichtbar diesen Grund.
Wir reden von Faschisten und Neonazis, die in der Ukraine für Morde, Folter und Elend verantwortlich sind. Nur stimmt denn das?
Wir gebrauchen die Worte des Mainstream! Und kennen uns in unserer eigenen Sprache nicht mehr aus, welchen Sinn, welche Semantik die einzelnen Worte haben. Benötigen wir in der Politik ein Rechts oder ein Links, vielleicht noch eine Mitte? Nein! Wir benötigen doch nur die Ohren und Augen, um zu verstehen, was die Völker wollen! Und so leid es mir tut, das aber sind die Gedanken und Vorhaben der Nationalsozialisten! Brrr…. werden gleich einige denken, aber man versteht nun, das wir GAR NICHTS von dieser Zeit verstehen!!!

Wer also zu den Friedens- und Montagsdemos geht, muß die Wahrheit erfahren. Es geht nicht anders, denn am Ende droht uns die gleiche Brutalität, wie sie uns einst zu den heutigen Geißeln der Alliierten gemacht hat! Unsere und deren Brutalität! Damals galten noch die alten Kriegsgesetze, die sind heute vollkommen ausgehebelt – daher gebot es den meisten Kämpfern Einhalt vor überzogener Brutalität.

Wir wissen, das die Kriegspolitik immer auf Profit der Rüstungsindustrie zurück geht. Aber auch auf jene, die die Geldpolitik in der Hand haben. Das sind nun mal die Banken. Noch heute wird verklärender Weise darüber berichtet, man hätte damals die Nationalsozialisten finanziert… nur ist das falsch! Absolut!!! Denn genau das geschah nicht – und gerade hier liegt nämlich der Kriegsgrund begraben! Nicht allein der Versailler Vertrag war der Kriegsgrund – das ist zu kurzsichtig! Deutschland kämpfte um eine wirtschaftliche und finanzielle Autarkie! Die Wirtschaft sollte nicht die anderen Staaten erdrücken und die Geldpolitik war an die Arbeitskraft gebunden.

Die politischen Handlungsweisen der Putin-Regierung sind die gleichen wie von Adolf Hitler, der Unterschied besteht nur darin, das im Putin-Lager zuviele Interessen des Westens umgesetzt werden. Damit provoziert er den Westen, macht sich im eigenen Land beliebt, und vertritt gleichzeitig die Interessen der Leute aus dem „gelobten Land“. Meine Meinung zu Putin ist, das er gefährlicher ist für sein eigenes Land, als für den Westen. Seine Handlungsweisen sind verständlich und taktisch brillant. Mit Sicherheit hat Putin viele Agenten in der Ukraine, denn wer denkt, das sich Putin nicht in die Ukraine einmischt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Putin hat jedoch kein Interesse an einer Vergrößerung seines Landes. Das sind Ammenmärchen. Ist Putin für Deutschland gefährlich? Nein, solange man ihn nicht bis aufs Blut provoziert… ansonsten möchte ich ihm dann nicht begegnen.

Die Leute, welche in der Ukraine für Mord und Totschlag verantwortlich sind, sind fehlgeleitete Menschen, deren Ideal in Stepan Bandera mündet. Geheimdienste des Westens sind in der Ukraine seit Anfang der 1990-iger Jahre am Wirken. Sie wissen genau, wie sie einer Sowjet- oder russischen Macht entgegen treten können. Sie wissen genau, das man in der Ukraine mit (falscher) nationaler Gesinnung auf die richtigen Knöpfe bei den Leuten drücken kann. Sie bauten die sogenannten nationalen Gruppierungen auf, so wie einst der englische Geheimdienst die NPD aufbaute. Danach brauchten sie nur noch eine Gelegenheit, um das Spiel zu beginnen. Die erste war 2004, allerdings mißlang der Umsturz. 10 Jahre später war man dann erfolgreich. Währen dessen wurde Haß auf alles geschürt, auf Russen, auf die eigene Regierung, auf Korruption, die sie selbst in Anspruch nahmen und, und, und!
Heute stehen in diesen sogenannten nationalen Einheiten mehr ausländische Söldner in Diensten, als Ukrainer selbst! Man kann in keiner Weise von Faschisten reden, noch nicht mal von Nationalisten! Es sind einfach Söldner und Mörder! Das ukrainische Volk mißachtend! Damit wird aber auch sichtbar, das der Westen diesen Leuten doch die Stange halten muß, denn schließlich sind es ausländische, westliche Söldner die in der Ukraine mordend durchs Land ziehen! Und Übrigens, Stepan Bandera, der ach so groß gefeierte ukrainische Volksheld wurde aufgrund seiner Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die eigene Zivilbevölkerung (hauptsächlich Juden) von der Waffen-SS, Einsatzgruppe D gefangen genommen, wurde verurteilt und nach Sachsenhausen ins Konzentrationslager gesteckt. Bandera führte die SS-Division Galizien (ukrainische Kämpfer) an, welche sich an Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung schuldig gemacht hatte. Das ist zur Genüge dokumentiert, weshalb die deutsche Führung damals auch abgelehnt hat, die Ukraine unter den Schutz des Deutschen Reiches zu stellen!!!  Nun gut, auch diese ukrainischen Verbrechen kamen auf unser „Konto“.

Nun versteht auch vielleicht jeder, warum die sogenannten „rechten“ Kreise in Deutschland und Europa die Handlungen der Putschisten in der Ukraine ablehnt. Es ist kein „Befreiungskampf“ sondern ein Kampf für Unterjochung und Ausplünderung! Jeder Mensch, egal ob rechts oder links weiß, das sich Nationalisten doch nicht an den Hals eines imperialistischen Aggressors wirft… schon das führt die Aussagen von und über Faschisten und Neonazis ad absurdum! Es sind schlicht: Verbrecher, Mörder, bezahlte Söldner, die im Namen der „Demokratie“ morden und Unfrieden stiften!  

Jeder Montagsdemonstrant soll sich vor Augen führen, daß er weiß, nichts zu wissen! Wir werden alle, egal ob in Ost oder West, täglich manipuliert. Die Wahrheit heraus zu finden, scheint schier unmöglich zu sein. Aber ganz unmöglich dann auch wieder nicht. Für einen gerechten Frieden, gehört die Gerechtigkeit gegenüber den Völkern und ihrer Ahnen. Es muß sich nicht jeder Demonstrant, Redner oder Organisator einer Friedensmontagsdemo aller Themen annehmen, aber, er sollte zumindest soviel Respekt zeigen, das es Wahrheiten gibt, die rein gar nichts mit Verschwörungstheorien zu tun haben. Und wenn dann noch mit dem Finger in der Öffentlichkeit und dem Mainstream auf diejenigen gezeigt wird und man sie diffamiert, dann war alles richtig, denn nur getroffene Hunde bellen!

Themen, die zur modernen Kriegsführung gehören:
– Manipulation
– geschichtliche Lügen, Verdrehungen, falsche Gewichtung von Fakten, Erfindungen von Ereignissen, aus dem Zusammenhang gerissene Fakten … usw.
– falsche Berichterstattung
– HAARP und Chemtrails
– Gentechnik
– Impfwahn
–  Schweigespirale
– BRD und Deutsches Reich
– Kriegsgründe der letzten 2 Weltkriege, sie sind heute immer noch aktuell
– Besatzerpolitik
– Rußland, Feind oder Freund?
– Geldsystem, FED, City of London
– Bilderberger, Atlantikbrücke, CFR, Bundesregierung und Parteien

Die Liste ist von jedem beliebig fortzuführen. Denn alle diese Dinge spielen eine gewaltige Rolle in den heutigen Kriegsabsichten gegen andere Länder und Völker!

Wir müssen von dieser RECHTS-LINKS-Ansicht wegkommen. Jeder soll nach Schnittpunkten in den Beziehungen untereinander suchen. Kein Mensch, weder eine Rechter oder Linker wird wollen, das wir uns gegenseitig töten, daß wir in einen Krieg ziehen, den keiner möchte. Wir müssen uns gegen die „Allmächtigen“ zu Wehr setzen, in dem wir Einigkeit des Volkes demonstrieren. Wir müssen uns gegenseitig respektieren.

…und laßt den Mainstream, die öffentlich-rechtlichen Sender erzählen was sie wollen:
WIR WOLLEN FRIEDEN!

… und eure Meinungen und Aussagen sind uns schnuppe!
Habt Ihr Organisatoren, Redner, Teilnehmer immer noch Angst, als Rechter, Antisemit oder Neonazi bezeichnet zu werden?

Sagt einfach: NEIN!

..
Ubasser

 

96 Antworten zu “Montagsdemo? Montagsdemo!

  1. edwige 25. Mai 2014 um 02:24

    Brüssel: Schießerei in jüd. Museum – drei Tote

    „Das Ergebnis eines Klimas, das Hass verbreitet

    Die Organisation Belgische Liga gegen den Antisemitismus verurteilte die Tat als Akt des „Terrorismus“. „Der Mörder ist vorsätzlich in ein jüdisches Museum gegangen“, teilte Joel Rubinfeld, Präsident der Belgischen Liga gegen den Antisemitismus der Nachrichtenagentur AFP mit. Er bestätigte zugleich die Opferzahl. „Das musste leider geschehen“, beklagte Rubinfeld. Es sei zuletzt immer leichter möglich gewesen, antisemitische Parolen zu äußern. Die Tat sei „das Ergebnis eines Klimas, das Hass verbreitet“.

    Auch der Rat der Juden in Belgien gab an, es handle sich „wahrscheinlich um einen Terrorakt“. Dem Blatt „La Libre“ teilte die Organisation aber mit, es habe zuletzt keine Drohungen gegen das Museum gegeben.“

    http://diepresse.com/home/panorama/welt/3811500/Schiesserei-in-Brussel_Drei-Tote-im-Judischen-Museum?_vl_backlink=/home/index.do

    Irgendwie ….gutes Timing. (Aber ich will nicht die Kassandra sein.)
    Gute Nacht!

    • edwige 26. Mai 2014 um 20:47

      Genau das habe ich gemeint! Jewish Press schreibt in Bezug auf die EU-Wahl:

      „For the first time ever, neo-Nazi political parties have won seats in the Brussels-based European Parliament, according to the latest exit polls. The election took place yesterday (Sunday, May 25), just a day after three Jews were murdered and a fourth person seriously wounded in a terror attack at the city’s Jewish Museum.!

      Is it a surprise that one of the parties was located in Germany? „

      • jauhuchanam 26. Mai 2014 um 23:55

        Eigentlich billige, wenn auch arg böse Propaganda. Die Opfer waren sicher vom Mossad und wenn sie nicht vom Mossad waren, wer sagt eigentlich, dass es wirklich Juden waren. Vielleicht ganz normale Besucher. Ist ja nun nicht gerade jeder ein Jude, der ein jüdisches Museum besucht.

        Schon alles merkwürdig, in der Ukraine werden Russen, Juden und Deutsche gejagt, in Odessa über dreihundert Menschen im Keller der Gewerkschaft massakriert, was dann auf 43 oder 116 runter-propagiert wird und was dann einem „rechten Mob“ in die Schuhe geschoben wird und dann als „Brandstriftung“ ausgegeben wird, und der nicht mal wusste, was da vor sich ging, bevor sie das Gebäude erreichten. Alles sehr sonderbar. „Terror“ bei einem alltäglichen Gewaltverbrechen auf Europas Straßen brüllen und kurzzeitig aufbauschen. Alles nur noch kranker Wahnsinn.

        • Enrico, Pauser 27. Mai 2014 um 01:32

          Der Weg, um Sackratten zu erkennen, führt immer über den Weg des Geldes—–> Geh‘ mal deine Kugel fragen, ob sie Gemeinsamkeiten zwischen dem immo Präser und dem immo Kiewer Bürgermeister findet!!!
          …mehr kann ich dir nicht helfen 😉

    • Enrico, Pauser 26. Mai 2014 um 23:06

      Auch der Rat der Juden in Belgien gab an, es handle sich “wahrscheinlich um einen Terrorakt”
      —————_________________————————-

      NUR die LÜGE muSS IMMER und IMMER wiederholt werden…Die Wahrheit, steht von ALLein!!!

      ps.: da fällt mir spontan ein, T*E*R*R*O*R scheint das neue Modewort im Globahlwahn geworden zu sein, sowas wie ein Darfschein für die Bekloppten, um ihre Paranoier durchsetzen zu dürfen!
      WIE perfide ist dieses System?…NEIN, falsche Frage—-> Warum erkennen es die Menschen nicht, was gerade vor ihren Augen geschieht???

      • edwige 27. Mai 2014 um 00:24

        Sehr, sehr berechtigte Frage. Vor allem auch deshalb, weil stets alles nach so einem plumpen Muster abläuft.

        • Enrico, Pauser 27. Mai 2014 um 01:00

          Ich wäre dafür, daß ALDIschönen Läden mal 14 Tage geschloSSen werden-dort werden eh‘ nur Füllstoffe vertrieben, statt NAHRUNGSmittel und dann noch nen geiler Bankenfeiertag auf ne Woche ausgedehnt und somit haben wir gemäß der Natur, ein Trennen des Hafers von der Spreu :mrgreen:
          …spiegelnde Bködleser können sich dann ruhig den Schädel einschlagen, ist KEIN VERLUST!!!

          dummes Beispiel, weil oft beschrieben aber wirklich selbst erlebt!!!—> Man verbrennt sich doch als NICHTdummer, nur einmal am Herd, oder???….ich habe mich wirklich mal mit 3-4 am heiSSen Herd verbrannt 😦
          ABER ich habe es damals abgespeichert 🙂

          —-die Frage ist, WARUM sind die Menschen NICHT mehr in der LAGE, Schema F zu erkennen?….traurig 😦

  2. jauhuchanam 19. Mai 2014 um 12:55

    Das Deutsche Reich = militärisches Bündnis privater „Adels“-Familien (Vasale des Papstes) das 1871 gegründet wurde. Ein derivatives Völkerrechtssubjekt, das fortbesteht.

    Denn es muss auch wegen PRIVAT-RECHTLICHER Verträge fortbestehen, weil das Deutsche Reich doch MITEIGENTÜMERIN und Gründungsmitglied der zentralsten und mächtigsten Bank ist, die die Familie Rothschild jemals gegründet hat: die BIZ (BIS in englisch) Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel.

    Mächtiger und wichtiger als die FED in den USA. The Center of Gravity des internationalen Mafia-Verbrecher-Banken-Kartells
    Und wer der Chef ist, kann ja jeder selber herausfinden – Rothschild jedenfalls ist es nicht, Baruch (viel älter als Rothschild) aber auch nicht …
    http://www.bis.org/index.htm

    Das Deutsche Reich ist nicht etwa das deutsche Reich = Deutschland originäres Völkerrechtssubjekt, was ein konstituierter Staat ist, nämlich Deutschland.

    Und selbstverständlich ist Deutschland niemals untergegangen, es besteht fort, übrigens ist es auch älter als das DR – aber, was viel entscheidender ist – das deutsche Reich = Deutschland hat nie Krieg geführt, ihm wurde nie ein Krieg erklärt, es befindet sich mit niemandem im Kriegszustand, weil es sich noch niemals seit seiner Gründung in einem solchen befunden hat! Und es wurde von Deutschen gegründet und nicht von ein paar Familien, die dem Papst seit Jahrhunderten zu Diensten sind, weil sie seine Vasale sind!!!

    Fangt endlich mal an unsere deutsche Geschichte zu erlernen!
    Immer noch das DR mit dem deutschen Reich verwechseln, gibt es doch wohl gar nicht!
    Mann. Mann. Mann. Aber auch!

    • Kint 20. Mai 2014 um 09:38

      dann erklärs doch mal, dass mans auch verstehen kann. Am besten in klaren, verständlichen Sätzen.

      • jauhuchanam 20. Mai 2014 um 12:10

        Grüße dich Kint!

        Am 28. März 1849 haben die deutschen Völker den Staat Deutschland errichtet.
        Im Reichs-Gesetz-Blatt 16tes Stück vom 28. April 1849 wurde die Verfassung Deutschlands veröffentlicht. Somit war ein originäres Völkerrechtssubjekt entstanden.
        Reichsgesetzblatt 16tes Stück Ausgegeben Frankfurt am Main, den 28. April 1849 „Verfassung des deutschen Reiches“ Abschnitt I. Artikel I. § 1 „deutsches Reich“ in Verbindung mit Artikel I. § 4 und Abschnitt II. Artikel I. § 6 „Deutschland“.
        http://www.dircost.unito.it/cs/pdf/18490328_germaniaImperoTedesco_ted.pdf

        1871 haben die „Adels“-Familien und sogenannten „Fürsten“-Häuser – die Vasale des Papstes –
        ein Militärisches Bündnis geschlossen. Somit war ein derivatives Völkerrechtssubjekt entstanden.

        “Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen,

        schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes [NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.

        Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung haben. [was es aber nicht war! Es war eine Satzung bzw. ein Vertrag zwischen privaten Familienunternehmen]

        Artikel 1
        Das Bundesgebiet
        [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“ Auszug aus der Verfassung des Deutschen Reiches vom 16. April 1871

        BIZ

        Nachdem eine zweite Haager Konferenz die Ergebnisse des Ausschusses im Januar 1930 gebilligt hatte, wurde die BIZ am 27. Februar 1930 offiziell gegründet.

        Sie verfügte über ein Grundkapital von 500 Millionen Schweizer Goldfranken.

        Die deutsche Reichsbank, die Bank of England, die Banque de France, die Banca d’Italia, die Belgische Nationalbank, die Industrial Bank of Japan sowie
        die amerikanische Wall Street-Bankengruppe JPMorgan & Co., Rockefellers First National Bank of New York und die First National Bank of Chicago
        zeichneten jeweils 16.000 Aktien.

        Neun private Banken 1/3 davon private Wallstreet Banken zeichneten also 144.000 Aktien.

        Als Sitz diente bis zum Umzug in den neuen Turm 1977, das Grand Hotel und das Hotel Savoy Univers am Centralbahnplatz in Basel.

        Eine Bank mit Sitz im Hotel LOL

        Erster Präsident der BIZ wurde das Mitglied der Deutschen Reichsbank,
        ehemalige Generaldirektor von Rockefellers Chase National Bank
        und bis 1930 als Direktor der FED New York agierende Gates White McGarrah.

        Am 22. April 1930 wurde Pierre Quesnay, Direktor der Bank von Frankreich, vom Verwaltungsrat zum ersten Generaldirektor der BIZ gewählt.
        Carl Melchior wurde HSchachts Nachfolger als Reichsbankpräsident Hans Luther zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats der BIZ berufen.
        kursiver Text: Wikipedia
        Angaben: http://www.bis.org/index.htm
        Bemerkungen: Georg Löding

    • Frank 20. Mai 2014 um 12:22

      „Das Deutsche Reich = militärisches Bündnis privater “Adels”-Familien (Vasale des Papstes) das 1871 gegründet wurde. Ein derivatives Völkerrechtssubjekt, das fortbesteht.“

      Unsinn und Desinfo !

      Im deutschen Reich (1871) waren die Religionen, auch die Röm.-katholische-Kirche strikt getrennt vom weltlichen Einfluss und relativ machtlos dem Staat untergeordnet.

      Bsp.: Es gab keine Kirchensteuern !!! Ist wohl der augenscheinlichste Beweis.

      Deshalb auch der Hass aus Rom auf das Bismarck´che deutche Reich und die Unterstützung Roms für den 1.WK gegen das Reich.

      „2000 Jahre Völkermord nach jüdischem Ritus?
      Ein 1776 erdachter, 1780 in einem Plan gefasster,
      1874 vom Papst ausgesprochener
      Krieg der verbrannten Erde von 1914 bis 1945,
      welcher als Völkermord über die
      „Loge Atlantik- Brücke“ nach jüdischem Ritus
      durch selbsternannte BRD- Parteien
      mit ihren Gewalten durchgeführt wird?“

      „Steht so der Papst für Antischöpfung?

      „Denn nicht 1939 oder 1914, nein 1874 soll der „Papst Pius der IX“,
      also drei Jahre nach der Reichsgründung, am 18.01.1874 vor einer internationalen Pilgerversammlung gesagt haben (Wissende werden,
      wie bei der Kanzlerakte behaupten, das sei gelogen):
      „Bismarck ist die Schlange im Paradies der Menschheit. Durch diese
      Schlange soll das Deutsche Volk verführt werden, mehr sein zu wollen
      als Gott selbst. Dieser Selbsterhöhung wird eine Erniedrigung folgen,
      wie noch kein Volk sie hat kosten müssen. Nicht wir, nur der Ewige
      weiß, ob nicht das Sandkorn an den Bergen der ewigen Vergeltung sich
      schon gelöst hat, > das der Niedergang zum Bergsturz wachsend < in
      einigen Jahren am Fuße dieses Reiches anrennen und es in Trümmern
      verwandelt wird ; dieses Reich, das wie der Turmbau zu Babel Gott
      zum Trotze errichtet wurde und das zur Verherrlichung Gottes vergehen
      wird.“

      "Hat der Papst sich die Maske vom Gesicht gerissen, das wahre Gesicht
      als Vernichter der Schöpfung gezeigt, die scheinheilige Heiligkeit des
      Satanismus mit ihren Kraken in Form von Sekten und Parteien u.a., um
      die Menschheit in die Steinzeit zurückzumorden?
      Denn wer so einen Ausspruch macht, und das unter dem Kreuz, der
      weiß viel über die wirklichen (wirkenden) Mächte in den vergangenen
      2 –3000 Jahren, die Gegenwart und Zukunft bestimmen."

      Quelle:

      http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

      Auf der Seite.:

      http://www.zdd.se/

      Danke an Prof. h.c. (unemcr) Heino Janssen

      • jauhuchanam 20. Mai 2014 um 12:28

        “Das Deutsche Reich = militärisches Bündnis privater “Adels”-Familien (Vasale des Papstes) das 1871 gegründet wurde. Ein derivatives Völkerrechtssubjekt, das fortbesteht.”

        Unsinn und Desinfo ! schreibst du aus dem hohlen Bauch heraus?

        Tja, Frank,
        im Gegensatz zu dir muss ich nicht rumschreien und haltlose Behauptungen und Spekulationen aufstellen. JEDER kann ja den Vertrag von 1871 selber lesen, wenn er denn kein Analphabet ist.

        • Frank 20. Mai 2014 um 12:44

          @jauchenjamnjam

          Ich schreie nicht (keine Großschreibung und nichts fett unterlegt) und zweitens bringe ich Fakten und Nachprüfbares.
          Von deiner Seite kommen jedoch nur Unterstellungen und Spekulationen, welche sich als Desinfo klar erkennbar geben.

          • jauhuchanam 20. Mai 2014 um 16:25

            Tja, Frank.

            Bisher hast du für deine Anschuldigung, dass es sich um Desinformation handelt, nicht einen Beleg, geschweigen denn Fakten gebracht.
            Im Gegensatz zu dir, habe ich jedoch sowohl den Bündnisvertrag des „Adels“ und die Verfassung Deutschlands genannt. Beides ist öffentlich zugänglich und wurde bis zum heutigen Tage von keiner Religion, keiner Ideologie und keiner Partei (weder von „rechts“ noch von „links“) bestritten.
            Ich kenne außer dir auch sonst niemanden, der diese Dokumente in Abrede stellt. Das sieht dann eher doch so aus, als dass du hier Propaganda für die Feinde Deutschlands betreibst.

            Aber möglicherweise fehlt dir ja auch nur das HDR₄-Freiheits-Gen unserer deutschen Stämme und Völker und bis dir deiner eigenen Versklavung gar nicht bewusst, dass du so erpicht darauf bist, eines der vielen Unternehmen des Handelshauses für Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei mit Geschäfts-SITZ – Heiliger STUHL – mit seinem Vorstandsvorsitzenden primus inter pares Papst, zu verteidigen.

            • Frank 21. Mai 2014 um 11:23

              @jauchenjamnjam

              „Bisher hast du für deine Anschuldigung, dass es sich um Desinformation handelt, nicht einen Beleg, geschweigen denn Fakten gebracht.“

              Wie immer belege ich mit Fakten oder versuche wenigstens Ansatzweise mit Logik.

              “Das Deutsche Reich = militärisches Bündnis privater “Adels”-Familien (Vasale des Papstes) das 1871 gegründet wurde. Ein derivatives Völkerrechtssubjekt, das fortbesteht.”

              Vasall des Papstes…….????

              1. Keine Kirchensteuer

              2. Der Kanzelparagraph war von 1871 bis 1953 (BRD) bzw. 1989 (DDR) eine Vorschrift des deutschen Strafgesetzbuchs, die es Religionsfunktionären in der Ausübung ihrer Tätigkeit verbot, öffentlich vor einer Menschenmenge Angelegenheiten des Staates in einer den öffentlichen Frieden gefährdenden Weise zu erörtern oder entsprechende Schriften auszugeben. Als Strafe war Gefängnis bis zu zwei Jahren oder Festungshaft angedroht; das Strafmaß veränderte sich im Lauf der Zeiten und Systeme.

              Deutsches Reich

              Gesetzliche Regelung
              Während des Kulturkampfes wehrte sich das Deutsche Kaiserreich unter Führung Otto von Bismarcks gegen die Agitation, die Kirchenfunktionäre unter Ausnutzung ihrer bevorrechtigten Stellung als kirchliche Amtsträger gegen das Reich und seine Politik führten. Auf Initiative Bayerns wurde am 10. Dezember 1871 für das ganze Reich ein neuer § 130a in das Strafgesetzbuch eingefügt. Er untersagte diesen Kanzelmißbrauch, der insbesondere von der Führung der katholischen Kirche ausging und von ihr als politisches Instrument gehandhabt wurde.

              Die Bestimmung lautete:
              „Ein Geistlicher oder anderer Religionsdiener, welcher in Ausübung oder in Veranlassung der Ausübung seines Berufes öffentlich vor einer Menschenmenge; oder welcher in einer Kirche oder an einem anderen zu religiösen Versammlungen bestimmten Orte vor Mehreren Angelegenheiten des Staates in einer den öffentlichen Frieden gefährdenden Weise zum Gegenstande einer Verkündigung oder Erörterung macht, wird mit Gefängniß oder Festungshaft bis zu zwei Jahren bestraft.“

              Eine Ergänzung vom 26. Februar 1876 bezog auch die Verbreitung von Schriften ein:
              „Gleiche Strafe trifft denjenigen Geistlichen oder anderen Religionsdiener, welcher in Ausübung oder in Veranlassung der Ausübung seines Berufes Schriftstücke ausgibt oder verbreitet, in welchen Angelegenheiten des Staats in einer den öffentlichen Frieden gefährdenden Weise zum Gegenstand einer Verkündigung oder Erörterung gemacht sind.“

              Katholische Reaktion:
              Auf den Erlaß dieser und weiterer Schutzvorschriften gegen übergroßen kirchlichen Einfluß auf die Staatsangelegenheiten reagierte die katholische Kirche mit Negierung der Gesetze und offener Kampfansage. In einer ihrer Reaktionen maßte sich der Papst an, die von 1871 bis 1875 erlassenen einschlägigen rechtlichen Regelungen des Deutschen Reiches als „nichtig“ zu verrufen und drohte allen Kirchenangehörigen, die sich an diese staatlichen Gesetze hielten, die Exkommunikation an.[3] Er erreichte damit, daß der Reichstag ein Gesetz beschloß, das sämtliche Staatsleistungen für die katholische Kirche strich.[4][5]

              Somit ist belegt, daß deine „Wenigkeit“ Desinformationen agitiert.

              Der Papst incl. katholische Kirche war Erz-Feind des dt. Reiches, auch erkennbar daran, daß zur Volkssouveränität des Reiches, die Absegnung Roms fehlte !

              Auf diesen ->

              http://seidenmacher.wordpress.com/2014/05/09/8-mai-1945-das-ende-einer-tyrannei/

              -> neobolschewistischen Propaganda-Müll, werde ich nicht näher eingehen .

              Du bist ein deutschfeindlicher Agitator !

              Gehab Dich……!

              • Frank 21. Mai 2014 um 11:29

                Ps.: Nicht Volkssouveränität –> sonder Vollsouveränität

              • jauhuchanam 21. Mai 2014 um 17:21

                Da gehn die einen müde fort
                Die andern nahn behende
                Das alte Stück man spielt so fort
                Und kriegt es nie zu Ende

                #

                Mich brennt´s in meinen Reiseschuh´n
                fort mit der Zeit zu schreiten
                was sollen wir agieren nun
                vor soviel klugen Leuten

                Da hebt das Dach sich von dem Haus
                und die Kulissen rühren
                und strecken sich zum Himmel aus
                Strom, Wälder musizieren

                Da gehn die einen müde fort
                Die andern nahn behende
                Das alte Stück man spielt so fort
                Und kriegt es nie zu Ende

                Und keiner kennt den letzten Akt
                Von allen die da spielen
                Nur der da droben kennt den Takt
                Weiß wo das hin soll zielen

                #

                Als Patriot sollte Mann schon wissen, in welchem Theater Mann sich befindet.
                Das aufgeführte Drama ist aber so gar nicht nach meinem Geschmack.
                Bei ARD und ZDF saß ich bekanntlich in der ersten Reihe und, obwohl man mit dem Zweiten besser sieht, bin ich doch irgendwann aufgestanden und gegangen. Jetzt ist das Geschrei im Saal natürlich groß:

                die Philosophen:
                die Katholen: „Häretiker!“
                die Lutheraner: „typisch Jude“
                die Talmudisten: „ein Goj, so sind sie alle die Gojim
                die Linken: „wir ahnten schon immer, dass er Rechter Faschist ist – dieser Nazi!“
                die Rechten: „habe ich es euch nicht immer gesagt? der ist durch und durch ein Stalinist“

                Allen gemeinsam ist die Fähigkeit, aus dem Schein ein Sein zu machen. Dieses Sein ist jedoch nichts weiter, als ein imaginäres Phantasma, eine Denk-Halluzination auf die die Sklaven konditioniert und in ihrem DENKEN hin dressiert wurden.

                #

                Und du, Frank?

                Bist du wirklich ein echter Germane und Arier oder hast du einfach nur vor der Untersuchung deiner DNA Schiss in der Hose, weil du längst ahnst, dass dir das Wichtigste aller Arier-Gene – das Gen HDR₄ – fehlt? Dafür braucht es natürlich Ersatz. Den findet ein Mensch dem dieses Gen fehlt in der Unterhaltung, die die Sklaven-Halter, ihren Sklaven bieten. Gegen Schulden geben und Zinsen nehmen, versteht sich, gelle?

                Mein Gen-Pool ist jedenfalls sauber und es fehlt ihm auch nicht das Gen HDR₄

                • Frank 22. Mai 2014 um 04:12

                  Typische mosaische-blumige Rabulistik– nicht weiter hast Du „Jenlein“ auf dem Kasten.

                  Auf glaubwürdige Argumente gehen die Auserwählten niemals ein, nur Rabu-Müll kommt aus ihren versifften Mäulern.

                  Deinen Gen-Pool kann man in jeder gefüllten Windel eines Säuglings „bewundern“ !

                  Sind deine Eltern Geschwister ? 😉

                  • jauhuchanam 22. Mai 2014 um 04:34

                    Klar, mehr geht nicht bei euch, außer Ahnenbeleidigung natürlich.
                    Aber euch Talmudisten fehlt halt das HDR₄ Gen und deshalb könnt ihr auch nur hetzen und plappern und schwafeln, und wer sich von euch für ganz mutig hält, geht am Sonntag AfD wählen. LOL. Ich vermute, Frank, beide für die AfD, gelle?

                  • UBasser 22. Mai 2014 um 09:07

                    Hey, Jungs, kommt mal wieder auf die sachliche Ebene runter!
                    Gruß

                • Skeptiker 22. Mai 2014 um 16:06

                  @UBasser

                  Versuche mal die Kommentare von @Eugen Ganske zu zählen.

                  Wenn der auf Deiner Seite auftaucht, dann aber gute Nacht.

                  http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/04/07/das-geheimnis-des-heiligen-gral/#comment-302429

                  Die Seite habe ich mal abgespeichert, weil der @Eugen irgendwie rekordverdächtig ist.

                  Gruß Skeptiker, jeder sollte den Mut haben, mehr als nur ein Kommentar zu schreiben.

              • GvB 7. Juni 2014 um 23:22

                Nun, ist das normal?Eine „Geschichte von der güldenen Vorhaut“(seelig sind die, die eine haben, denn es mangelt Ihnen an Nichts 🙂
                sowie über seine Liebe zu den Israelis und zum Kaffee.
                —>
                Das schreibt Georg Löding alias …(et) jauchenjamnjam
                Die GOLDENE VORHAUT wird einmal jährlich von mir zum Gedenken an die schwere Geburt vom 5. Juni 1962 0:40 Uhr, die meine Mutter mit mir hatte, vergeben.
                Dieses Jahr geht die GOLDENE VORHAUT an unsere treuen Rassisten, die sich beim Honigmann, Morbus ignorantia, Lupo cattivo und volksbetrug gegenseitig die Klinke in die Hand geben. Die Auswahl fiel dieses Jahr schwerer als sonst, denn gleich drei Menschen haben sich besonders um die Reinhaltung des Blutes hervorgetan und müssen sich den Preis dieses Jahr zum ersten Mal teilen.
                Dies schmälert jedoch nicht die ausgelobte Höhe des Preisgeldes, der mit der Trophäe GOLDENE VORHAUT verbunden ist. Alle drei Gewinner erhalten, wie versprochen jeder drei Haumiblaus. Müssen sich also nicht den Preis gegenseitig mitteilen.
                Der Dank der Jury geht an
                peter, der mich dankbarer Weise, als Rasseschänder ehrt,
                goetzvonberlichingen, der mich überallhin begleitet und die Welt wissen lässt, dass ich ein religöser Fanatiker, Psychopath und Betrüger bin
                Heider, dem es mit Hilfe der Ethnogenese endlich gelungen ist, nachzuweisen, dass wir alle jüdische Gene in unserer DNA mit uns führen!

                https://seidenmacher.wordpress.com/2014/06/05/die-goldene-vorhaut-2014/
                ******
                Na gerne,, begleite ich Löding durch das Netz…:-) wenns sein muss auch bis zu RM-Ladyies Blog, wo er Sonderkonditionen bekommt 😉
                oder..
                Name: Georg Löding
                Email: Jehoshuahamashia@aol.com
                Datum: Freitag, 3 Dezember, 1999 um 00:02:03
                Kommentar:auf http://www.segne-israel.de/gastalt.html
                nett…
                oder als Kaffee-Haus-Herr:
                http://sirkosdrive.jimdo.com/kaffeeplantage/

                Tja, und das war es dann auch. 2011 fiel die Sache in sich zusammen, nachdem das Theater der Anleger ob fehlender Zahlungen und Informationen immer größer wurde.

                Der Kaffee kam nicht in die Puschen, das Klima passte mangels Höhenlage nicht. Die Ersatzprojekte wurden immer konfuser und unglaubhafter.

                Das Forum wurde geschlossen, die Webseite vom Provider abgeschaltet da Zahlungen ausblieben.

                Die bisherigen Anleger formierten sich unter bugisu-anleger neu und erstatteten Anzeige. Mein Mitgefühl ist mit allen die wirklich größere Summen verloren haben. Amen

          • jauhuchanam 20. Mai 2014 um 16:45

            Tja, Frank.

            Ich schätze dich mal aufgrund deiner Schreibweise meines Nicks als einen Menschen ein, der nicht weiß, daß die Summe 1+1=2 wahr ist und es daran keine Zweifel gibt.

            Vermutlich liest du bei 1+1=2 „eins und eins ist zwei“, gelle? Ein deutliches Anzeichen, dass einem Menschen das deutsche Freiheits-Gen HDR₄ fehlt. Welche Rothschild ist deine Mutter, welcher Papst dein Vater oder bist du nur Sklave des PERSONAL® der BRD© DEUTSCH™?

            Haumiblau, oh Haumiblauer, blauer, blauer
            dann werde ich gern rasch noch schlauer.

            • Enrico, Pauser 20. Mai 2014 um 20:01

              http://seidenmacher.com/georg-loeding.html

              Auszug—> Meine Verbrechen
              Mit 11 Jahren Bonbons im „Tante Emma“ Laden gestohlen; schlechtes Gewissen: habe ich dann bezahlt. Beteiligung an einem Einbruchdiebstahl mit 19. Ab dem elften Lebensjahr Sex mit weiblichen Minderjährigen. Hatte häufige Kontakte zu Prostituierten. Etwa fünf Jahre lang habe ich mich wöchentlich am Glücksspiel beteiligt. Ich habe viele Jahre nachts gewohnheitsmäßig drei Stunden lang im Durchschnitt zwei Liter Bier getrunken. Fünfmal im Leben habe ich einen Joint mitgeraucht. Ein paar Mal bin ich zu schnell gefahren und habe falsch geparkt. Alles im Rahmen einer moralisch verdorbenen Gesellschaft. Sonst keine Auffälligkeiten. Also harmlos.
              ———————————————————————————————————-

              Und ich dachte immer, ich hätte ein bewegtes Leben hinter oder noch vor mir… :mrgreen:

              UNabhängig davon—>
              …Ihren jüdischen Glaubensdeffekt hier auf „dieser Seite“ ausleben zu wollen, zeugt von irerversibler Divergenz gegenüber dem IST!!!…gehen Sie doch wieder auf den HM-Blog und loben und peiisen dort die PKV, hier werden sie keine Früchte ernten!

              …trotzdem wünsche ich Ihnen Heil und Segen
              Enrico

              • jauhuchanam 20. Mai 2014 um 23:04

                Guten Abend Enrico,

                danke, dass auch du dich entscheiden konntest für meinen Blog Werbung zu machen.

                „Und ich dachte immer, ich hätte ein bewegtes Leben hinter oder noch vor mir… :mrgreen:

                Vielleicht doch vor dir, wer weiß, oder doch schon griesgrämiger Rentner, der immer noch dem Unternehmen des Adels von 1871, dass den NAMEN Deutsches Reich FÜHRTE, hinterherweint?
                Tja, und um ein bewegtes Leben zu haben, genügt es nicht nur seine eigenen Landsleute fertig zu machen. Oh, ich vergaß, die Besatzer sind euch zu stark …

                UNabhängig davon—>
                …Ihren jüdischen Glaubensdeffekt hier auf “dieser Seite” ausleben zu wollen, zeugt von irerversibler Divergenz gegenüber dem IST!!!…gehen Sie doch wieder auf den HM-Blog und loben und peiisen dort die PKV, hier werden sie keine Früchte ernten!

                Da ich keiner Religion angehöre, habe ich keinen Grund irgendeinen Aberglauben auszuleben. Offenkundig hast aber du einen ganze starken religiösen Glauben an den militärischen Bund, das den NAMEN Deutsches Reich führt.

                Deutschland IST originäres Völkerrechtssubjekt. Das Deutsche Reich lediglich der Name für eine private kriminelle Vereinigung, die die Ausbeutung, Ausplünderung und Unterdrückung der deutschen Stämme und Völker damals „mit dem Schein der Modernen“ umgab. Der Kult hat es schon immer verstanden aus dem Schein, ein Sein, und sogar aus dem Sein einen Gott zu machen – allerdings nur im Kopf verwirrter Leute, die nicht wissen, wer sie sind und woher sie kamen. Vielleicht darf ich daran erinnern, dass unsere Vorfahren erst 1814 also vorgestern vor 200 Jahren aus der Sklaverei entlassen wurden. Gegen entsprechende Schuldscheine mit Zins-Coupon versteht sich, die noch deren Kinder zurück zahlen mussten. Schön brav an die Halter, den Adel – die Vasale des Papstes.

                Und die meisten davon tappten gleich in die nächste Versklavung 1871 und gleich noch mal 1919 und noch mal 1933 und noch mal 1949 und noch mal 1990. Immer brav Schulden bedienen und Zinsen zahlen. Immer schön für die Unternehmen und Banken aus dem Ausland.

                Vielleicht besuchst du erst einmal den Grundkurs Deutsch A1 an deiner örtlichen Volkshochschule, zeig mal dass du besser als die Immigranten, die dort unsere Sprache lernen, bist, bevor du dich an an so schwierige lateinische Worte wie defekt oder nicht umkehrbar machst. Das deutsche Verb preisen wird übrigens mit einem „r“ und auch nur mit einem „i“ geschrieben, nicht das beim Test noch irgendeine Negerin besser ist als du.

                Ich darf darauf hinweisen, dass ich die Verfassung des deutschen Reiches für vollkommen veraltet und überholt halte, aber durch sie ist nun einmal völkerrechtlich Deutschland entstanden. Mir ist das vollkommen egal, wenn Sie ein Mensch ohne deutsche Staatsangehörigkeit sein wollen.

                Meine Staatsangehörigkeit ist jedenfalls Deutschland und durch Verfassung des deutschen Reiches völkerrechtlich abgesichert. Sie können natürlich auch weiterhin als Bürger bürgen für das Deutsche Reich und sich der Besatzung der US-Tyrannei unterwerfen und das PERSONAL DEUTSCH bleiben.

                …trotzdem wünsche ich Ihnen Heil und Segen
                Enrico

                Auch ich wünsche Ihnen Heil und Segen.
                Georg Löding

                #
                Rechts- und Vertragshinweise
                Auszug aus meinen Internet-Bedingungen:

                NUTZUNGSBESTIMMUNGEN
                Willkommen auf seidenmacher.com einer Website, die von Georg Löding („Operator“ oder ‚Betreiber“) betrieben wird. Durch das Betreten meiner Website [auch: Webseite] gehen Sie die folgenden vertraglichen Pflichten ein – ohne daß es hierzu einer gesonderten Aufforderung, eines gesonderten Angebotes oder Ihres schriftlichen Einverständnisses bedarf.
                Durch die Verwendung der seidenmacher.com Webseite (die „Website“) erklären Sie sich mit diesen Nutzungsbedingungen („Vertrag“) einverstanden und binden sich an diese solange und so oft sie diese nutzen.
                Dieses Abkommen legt die rechtsverbindlichen Bedingungen für Ihre Nutzung der Website und des Dienstes fest und kann durch den Betreiber von Zeit zu Zeit geändert werden. Mit der Veröffentlichung dir Änderungen der Webseite durch den Betreiber wir diese wirksam . Sie können auch eine Kopie dieser Vereinbarung durch eine Mail an: georgloeding@gmail.com Betreff: Nutzungsvereinbarung erhalten.

                1. Teilnahmeberechtigung
                Durch Nutzung der Website erklären Sie, daß Sie das Recht, die Autorität und Fähigkeit besitzen, diese Vereinbarung einzugehen, und daß Sie alle Bestimmungen und Bedingungen dieser Vereinbarung verstehen und anerkennen. Einige oder alle Materialien auf der Website und des Service kann Ihnen möglicherweise anstößig vorkommen oder sein. Sie bestätigen, daß Sie sich bewusst darüber sind, daß einige der Materialien anstößig für Sie sein können. Sie genehmigen gleichzeitig mit dem Eingang und/oder dem Zugang der gleichen, daß Sie nicht Einspruch gegen solche Materialien erheben, und daß Ihr Zugriff auf die Website und den Service frei, freiwillig und bereitwillig zu Ihrem eigenen und persönlichen Genuss stattfindet. Sie stimmen auch zu, daß Sie keine geschützten Informationen nutzen und Sie keinerlei E-Mail-Adresse oder personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, es sei denn, daß Sie 18 Jahre oder älter sind.

                Leute, die sich finden und sich dabei sehr wichtig nehmen und dies darüber zum Ausdruck bringen, daß indem sie E-Mails an mich senden, die zum Inhalt auslaufen, wie doof und bescheuert sie doch sind, mich mit ihren Aufgeregtheiten beleidigend belästigen zu wollen, haben sich bereits bei dem Versuch strafbar gemacht und die Gelb-Rote-Karte selbst gegeben und verlassen den Spielplatz Internet umgehend durch den Ausgang Richtung Dusche; gehen bitte wieder auf Zoo-Deutschland, begeben sich direkt dort hin, gehen nicht über Los und ziehen keine Baumwollscheine mit Zahlen ein. Ihre E-kurZ wandert ungelesen in den virtuellen Abfalleimer und wird danach auch nicht wieder ausgebuddelt.

                Ich muss so schreiben, weil die meisten leider von der Menschen-Farm Deutsch – auch Deutsch-Farm oder Farm-Deutsch oder Menschen-Farm Deppen-Doof-Bunzel-DEUTSCH – kommen.

                Haftung

                Sie übernehmen die volle Haftung und Gewähr, was Sie hier lesen. Keiner hat Sie gezwungen mich virtuell zu besuchen. Das geschah ganz freiwillig aufgrund Ihrer ureigensten Entscheidung. Wenn Sie auf externe Links klicken, gehe ich davon aus, daß Sie wissen, was Sie da tun. Ein Link wird von mir rein zu Inforamtionszwecken zur Anwendung gestellt. Ihnen ist voll klar, daß ich keinen Eindruck auf fremde Seiten habe und gar keine Verantwortung des verbreiteten virtuellen Abfalls haben kann. Wenn Sie also dennoch auf einen Link klicken, handelt es sich um einen Seitensprung Ihrerseits.

                Da ich Sie auch nicht eingeladen habe, haben Sie sich eventuell des virtuellen Hausfriedensbruch schuldig gemacht, also eine schwere Straftat begangen. Denken Sie bitte nach, bevor Sie zu einem Anwalt rennen. Ich meine, ich finde das gut, wenn auch er noch was an meinem Auftritt verdient, so ist das ja nun nicht.

                Aber sparen Sie sich doch einen solchen Geldeinsatz und unterstützen Sie durch eine Spende die Schokoladen-Industrie (Nestle, Mars), damit diese superreichen Großkonzerne von Weltbedeutung nicht mehr darunter leiden müssen Kakao von Kleinkinder kaufen zu müssen

                UNOgerne bin ich zu einem konstruierten Austausch mit allen UNOInteressierten bereit.

                Sie interessieren sich ja auch nicht für mich, was soll ich da Ihr Gelabber lesen?

                • Enrico, Pauser 21. Mai 2014 um 00:23

                  Danke für ihre Antwort—-> mir Rechtschreibfehler vorzuwerfen, ist mehr als ein Grund, Sie als Korinthenkacker zu bezeichnen denn alleine in ihrer Recht(s)belehrung unter Nutzungsbestimmungen—> (Mit der Veröffentlichung dir Änderungen der Webseite durch den Betreiber wir diese wirksam .)…. befinden sich 2 Fehler!!!…ich habe dann NICHT mehr weiter gelesen! (kommen Sie einfach von ihrem Hohem Ross runter—> Fehler beim schreiben, können Jedem passieren!)
                  Ob ich einen A1 Kurs benötige oder nicht, müssen Sie mir schon „ganz ALLeine“ überlaSSen!

                  Ich bin kein BÜRGE!!! Ich bin „deutscher Staatsangehöriger – RustaG 1913 §§ 1, 4“—-> haben Sie Probleme damit?

                  Ich bin ein Mensch, mache Fehler und versuche daraus zu lernen—> gelingt nicht immer aber ich gebe mir immerhin Mühe, meine Fehler zu erkennen!….will damit sagen, MICH kotzt das auseinanderdividieren der deutschen Biomasse einfach nur noch an!!!
                  Wenn man als MENSCH erkannt hat, daß mit der Welt etwas NICHT in Ordnung ist, kann man dann nicht einfach POlitik, Politik sein lassen und den „gesunden Menschenverstand“ entscheiden lassen?—–> WARUM immer diese Polarisierungen/ Fixierungen zur Geschichte hin, wenn es doch soooo einfach ist, diese POlitiker heute—sofort zum Teufel zu jagen und als Volk/als Menschen, gemeinsame Sache zu machen—zu beSTIMMEn???

                  Sie verteufeln das Deutsche Reich, schreiben aber im selbem Atemzug folgendes: (Meine Staatsangehörigkeit ist jedenfalls Deutschland und durch Verfassung des deutschen Reiches völkerrechtlich abgesichert.)
                  —> mag sein, daß ich wirklich neben mir stehe aber ihre Aussage, erachte ich nicht nur für grenzwertig, sondern für behandlungsbedürftige Schizophrenie.
                  Ich bedaure Ihnen leider nicht weiterhelfen zu können…

                  …..heute ist ein neuer Tag angebrochen, in der Welt werden an ALLen Ecken und Enden, durch die NWOkrieger Feuer gelegt, welche zum TOTALchaos führen sollen und wir streiten hier über 1871 oder 1848—–> FRAGE: cui bono???

                  Enrico

                  • jauhuchanam 21. Mai 2014 um 01:50

                    „…..heute ist ein neuer Tag angebrochen, in der Welt werden an ALLen Ecken und Enden, durch die NWOkrieger Feuer gelegt, welche zum TOTALchaos führen sollen und wir streiten hier über 1871 oder 1848—–> FRAGE: cui bono???
                    Enrico“

                    Nein, darüber streite ich mich nicht.
                    Ich stelle die geschichtlichen und rechtlichen Ist-Zustände fest.

                    Ich suche mir halt aus, wem oder was ich diene und werde mich weder von irgendeinem religösen Aberglauben noch all diesen absurden Ideologien und den Menschen, die damit in Verbindung gebracht werden, vereinnahmen lassen.

                    Fakt ist der militärische BUND von 1871 führte den NAMEN „Deutsches Reich“. Er war und ist auch ein privates Unternehmen des Adels. Und es war ja nicht einmal etwas neues, dass geht hier in Europa schon Jahrhunderte so. Der österreichische Kaiser hat das Ganze eine „Commerciale“ bezeichnet, der er nicht beitreten werde.

                    Fakt ist das deutsche Reich ist Deutschland.

                    Die Satzungen und Statuten des BUNDES haben sowenig Bedeutung für mich, wie ein Dekret des chinesischen Kaisers oder eine Anordnung des Präsidenten von China. Wenn ich mich den schon rechtfertigen müsste, dann mit dem Recht und auf diese gestützt, aber sicher nicht auf irgendwelche Gesetze, die gestern kamen, heute in Zweifel gezogen werden und morgen wieder ungültig gemacht werden.

                    Das alles führt nicht in das TOTAL-CHAOS sondern in den GROßEN KRIEG mit Russland.
                    Die faschistische US-Tyrannei schreckt auch nicht vor einem Genozid in der Ukraine zurück, wenn es ihr dadurch gelingt Russland den Zeitpunkt des „offiziellen“ Ausbruchs des Krieges aufzwingen zu können, damit – sollte er den gewonnen werden wollen – einen „Schuldigen“ hat. Aber vielleicht haben die Sklavenhalter auch einfach mit ihren erwachenden Sklaven einfach die Schnauze voll, vernichten das „Haus“ Europa, und haben schon längst willigere Sklaven herangezüchtet.

                    Wir Menschen vergessen allzu leicht – oder wissen es nicht einmal – Tiere können gezüchtet und gehalten werden, wichtig ist nur, dass das Tier nicht mitbekommt, dass es überhaupt in Gefangenschaft lebt. Aber Hauptsache das Bewusstsein bleibt betäubt und die Sklaven halten die Höhle des Herr Plato für die einzige wirkliche Wirklichkeit, so können sie wenigstens Auskunft über die Schatten an der Wand geben. Ein solches Leben wollte ich eben niemals. Denn unter dem Mensch-Sein verstehe ich trotz aller materiellen Beweise, dass ich doch noch etwas mehr bin als nur ein Trockennasenaffe aus der Familie der Menschenaffen der Art Mensch der Gattung Homo.

                    Und Ich Bin immer all das, was andere Menschen in mir sehen wollen. Das berührt mich schon lange nicht mehr, aber es interessiert mich, weil ich dann weiß, mit welchem Grad des Bewusstsein eines Menschen ich es bei denjenigen, die sich einbilden, mich beleidigen zu können, zu tun habe.

                    Aus dem Munde spricht das Herz. Über die Zunge kommt, was im Kopf ist. Kommt aus dem Munde über die Zunge Jauche, weiß ich also, mit was Herz und Hirn angefüllt sind.

                    Eine gute Nacht wünsche ich
                    Georg Löding

              • GvB 7. Juni 2014 um 23:34

                @Enrico, ein sympathischer Werdegang in diesem Scheinland!
                Du hast doch viel geschafft. Heute haste ne deutsche Frau, deutsche Kinder 🙂
                und einen klaren Blick für das, was in diesem unserem Lande falsch läuft.

                Eines fehlt Dir nun noch zum Glück: Die Verleihung „der psychotischen güldenen Vorhaut“ vom jauchenammnamm -Löding 🙂 da muss sich doch noch was machen lassen, das Löding nach der 111-ten Gold-Vorhaut heilig-gesprochen werden kann ?
                Zur Feier des Tages dazu noch eine braune Tasse Kaffee.. Marke:Idi Amin-Uganda von der nicht mehr vorhandenen Plantage des Herrn Lö—-ding..

          • OstPreussen 20. Mai 2014 um 20:13

            @Frank, @All
            Bei Georg Löding-JauchenEddy handelt es sich um jemand, der sich nach Uganda in ein Negerdorf verpiSSt hat 😆 .
            Leider sind diesem 52 jährigen Altstalinisten seine neuen sonnengebräunten Landsleute scheinbar nicht genug, so das er LEIDER regelmäßig meint, selbstgerecht und selbstherrlich sein „belehrendes WiSSen“ (in sämtlichen Bereichen) JaucheKübelWeise immer wieder auf deutschen Blogs verkippen zu müSSen.
            HIER für ALLE ein ausreichendes abschreckendes Beispiel seiner antideutschen HetzergüSSe:
            http://seidenmacher.wordpress.com/2014/05/09/8-mai-1945-das-ende-einer-tyrannei/
            Lest Euch ruhig diese FäkalScheiSSe durch-dies sollte reichen, um von solchem Subjekt wie Jauche-Löding weiten Abstand zu nehmen.
            PS.:
            Eine Frage, die sich ergibt, WIE kommt man in eine solche illustre „elitäre“ Community von Jauche-Löding?
            (Ubasser ist dort auch zu finden…wie hat der das geschafft?!)

            • jauhuchanam 20. Mai 2014 um 23:36

              Du irrst dich. Das nächste Negerdorf ist drei Kilometer entfernt.

              Und wenn du der deutschen Sprache mächtig wärst, hättest du an dem Artikel, für den du dankenswerterweise Werbung machst, erkennen können, dass ich kein Stalinist bin, sondern damit aufzeigen wollte, was passieren muss, wenn Militär und SS ihren Eid brechen und die Befehle verweigern und damit Deutschland und das Deutsche Volk an das Messer ihrer Feinde geliefert und damit der Sklaverei ausgeliefert haben, während sie gleich nach der Katastrophe – wie ja auch vorher schon – prächtig am Schulden bedienen und Zinsen nehmen verdient haben. Komisch nicht? Der Adel und die Kirchen sind großzügig belohnt worden.

              Aber gegen die würdest du nie dein Wort erheben. Stattdessen sonnst du dich darin, gegen die Mitglieder deines eigenen Volkes die Fäkalsprache zu benutzen. Leute wie du, sind sicher keine Deutschen. Den Deutschen erkennt der Mensch an seiner Sprache und daran, ob er denn überhaupt die eigene Geschichte kennt und sich all dem Betrug, der Ausbeutung und Plünderung und Sklaven-Haltung mit dem wir seit Jahrhunderten bereits unterdrückt werden, bewusst ist oder nur die Scheiße frisst, die ihm die Besatzer seit dem Beginn der Umerziehung 1945 eingeflößt haben.

              Wahrscheinlich denkst du, dass dich auch noch irgendein Deutscher für Patrioten halten könnte, weil du dich „OstPreussen“ nennst. Weißt du, so schreiben die Scientologen Ostpreußen auch immer. Ich habe eure Sekte recht genau studiert. Eure Methoden sind mir genauso bekannt, wie eure Strategie. Aber du bist sicherlich nur ein kleines Licht in dieser Sekte, sonst hättest du dich mir gegenüber nicht gleich derart plump verraten.

              • OstPreussen 21. Mai 2014 um 00:02

                Jauche-Löding
                Merke.
                Du Uganda-„Flüchtling“(?!) und Stalin-Verherrlicher sowie Geschichtsverdreher BIST NICHT satisfaktionsfähig.
                Innerhalb von 3 min in einem Raum unter 4 Augen wäre alles kurz, schnell und bündig erledigt.
                Deine Pamphlete und ErgüSSe entlarven Dich ohnehin-von „Werbung“ kann deshalb kaum die Rede sein-ERkenntnisgewinn trifft es eher.
                Hals-und Beinbruch (wortwörtlich!), Jauche!
                :mrgreen:

                • jauhuchanam 21. Mai 2014 um 00:38

                  Versuchst von deiner Zugehörigkeit zur Scientology abzulenken, gelle?

                  Mann erkennt sie auch daran, dass sie immer anonym drohen müssen. Das ist zwanghaft.
                  Sie halluzinieren immer, sich mit mir „mal“ unter vier Augen „zu unterhalten“. Daran wird ihre Feigheit und die Unehre, die ja jedem Deutschen eine Abscheulichkeit ist, deutlich. Von ihren Gefühlen hin und her gerissene Leute. Gestern brauchten sie diese, heute jene Sklavenhalter,
                  die ihnen ihren Judaslohn gewähren. Wes Brot ich esse, des Lied ich singe.

                  Scientologen schreiben OstPreussen.
                  Sie wissen nicht, woher sie kommen, ihre Unkenntnis der Vergangenheit ist ihr Markenzeichen.

                  Ein echter Deutscher Patriot schreibt Ostpreußen!
                  Er weiß, wer er ist, wo er herkommt und kennt die Vergangenheit seines Volkes.

            • GvB 7. Juni 2014 um 23:39

              @OstPreussen, das mit dem UBasser..?Schade.
              Ansonsten kann ich alles über Georg LÖding unterstreichen 🙂
              Er ist jetzt bei RussianMoosgauLady gelandet..dort wird er gut gepflegt…

              • UBasser 7. Juni 2014 um 23:46

                😉 … war das jetzt ernst gemeint?

                Ach was ich sagen wollte: RML ist keine schlechte Person. Ich wünschte, wir hätten mehr davon. Leider ist sie voller Unkenntnis und leider auch lern-resistent! Ich habe sie und ihre Ansichten des öfteren kritisiert und auf tatsächliche Gründe hingewiesen, ich wurde nie zensiert und sie hat ihre Meinung dazu geschrieben. Ehrlich, solche Leute sind mit 1000 mal lieber, als andere, die Zensieren und so tun, als ob nie was wäre! Sie hat zumindest Charakter! Und das kann und würde ich dieser Frau, die sich letztendlich nur für menschliche Dinge einsetzt, nie aberkennen!

                Nicht nur der Geist muß groß sein, auch das Herz!

                • goetzvonberlichingen 9. Juni 2014 um 01:25

                  @werter Ubasser… Im Grunde kann ja RML machen was sie will… und sie engangiert sich für IHR Volk. Nix dagegen..auf ihrem Blog. Da sie aber nicht eingeschritten ist als G.Löding „fäkalmässig“ gegen mich anging, sondern ihn ermunterte, kann man doch davon ausgehen das sie in diesem Falle nicht sauber war -oder ist?!Es gibt sowas wie Bloghygiene. wer das nicht beherrscht, sollte es lassen..
                  Mit Löding möchte ich mich nicht mehr befassen, da er irgendwie ….krank ist.
                  Habe keine Lust und Zeit.. Perlen vor die Säue zu werfen 🙂
                  Es gibt wahrlich wichtigere Dinge…

                  • jauhuchanam 9. Juni 2014 um 02:51

                    Sehr geehrte(r) Frau/Herr GvB,

                    Sie verbreiten zwar ständig Lügen über mich, die sie geschickt in wahre Informationen verpacken, dennoch danke ich Ihnen für die ständige Erwähnung meines Namens und der Bekanntmachung meines Blogs. Nach ihrem letzten Kommentar bei RML verdreifachten sich die Besucherzahlen innerhalb weniger Stunden. Dafür zolle ich ihnen meinen Respekt. Nie waren Sie mir so wertvoll. Wissen Sie, was Werbung sonst kostet? Und hier brauchte ich nicht einen Cent bezahlen. Und jeder der auch nur halbwegs bei Verstand ist, erkennt natürlich an Ihrem Geschreibsel sofort, dass es Ihnen nur darum geht, mich zu diffamieren.

                    Sie Schleimer sind sogar zu feige, Ihre Maske fallen zu lassen, womit sie sich als typischer System-Kriecher offenbaren: nach oben Ärsche lecken und Pimmel lutschen, nach unten die Menschen bescheißen. So das war fäkal.

                    Jetzt können Sie schreiben, daß ich „fäkalmäßig“ gegen Sie angegangen bin.

                    Rechtlich hilft Ihnen das aber rein gar nichts, denn Sie sind ja anonym und sone Submaske, so einen Gravatar mit Nick goetzvonberlichingen kann jeder beleidigen, wie er lustig ist, denn er existiert ja nicht in der realen Welt.
                    Aber ich, Georg Löding, bin ein lebendiger Mensch und existiere in einer wirklichen Welt. Und was Sie – hinter einer Maske versteckt – gegen mich betreiben, wird für Sie ein juristisches, finanzielles und damit wirtschaftliches Nachspiel haben, an dem Sie wahrscheinlich Bankrott gehen werden.

                    Auch Herr N. von dem sie wohl diese ganzen „Infos“ über mich haben (tja, sind Sie vielleicht Herr N. selber oder Herr K.?) wird wahrscheinlich erst begreifen, wie bescheuert es von ihm war, mich zu denunzieren und meine Kinder zu bedrohen, wenn ihm sein Häuschen weggepfändet wird, weil er die gegen sich geltend gemachte Forderung wohl nicht bezahlen kann.

                    Sone Typen, wie Ihnen kann jeder politische Zwerg Fallen stellen. Sie treten in jeden aufgestellten Pech- und Fäkaltopf. So bescheuert möchte ich auch mal sein, und wie Sie, natürlich nichts davon bemerken.

                  • goetzvonberlichingen 9. Juni 2014 um 20:36

                    Hat aber lange gedauert, festzustellen, das ich „eine Frau“ bin.. 🙂
                    Herr N. und Herr K. kenne ich nicht…
                    und damit lass gut sein Jung..

  3. OstPreussen 17. Mai 2014 um 21:16

    Die Heimat geht endgültig in wenigen Jahren den Bach runter-für Friede, Freude, Eierkuchen „dÄmostrieren“ ja-aber bloß NICHTS über den kriminellen BRiD-Syff SAGEN, pssst!
    Na dann, das ist wirklich ne „gute Wahl“:
    http://eulenfurz.wordpress.com/2014/05/17/anc/
    und gute Nacht…

      • OstPreussen 21. Mai 2014 um 00:06

        @Jauche
        Uiiih, sind wohl alles KumpelZ von Dir, auf den Plakaten 🙄 !
        Eieiei, sowas 😆 ….

        • jauhuchanam 21. Mai 2014 um 00:41

          Der deutsche Patriot erkennt die Heimatlose Scientologen an ihrem Mangel der deutschen Sprache.

          • edwige 22. Mai 2014 um 19:20

            Mangel der deutscher Sprache……
            „heimatlos“ ist ein Adjektiv und wird daher klein geschrieben – und dann noch dieser horrende Fall-Fehler!! Tztz.

            • jauhuchanam 22. Mai 2014 um 19:41

              Tja,

              und „die Heimatlose“ ist kein Nomen, oder was?
              Hättest besser die fehlenden Kommata kritisiert.

              Mir ging es darum, aufzuzeigen, dass es systemisch bei den Scientologen ist, die Worte BEWUSST falsch zu schreiben. Statt Politeia schreiben die BEWUSST Politaia und haben dann noch das gleiche Impressum mit derselben Anschrift in Uruguay, wie „lupo cattivio“ = schlechter, böser Wolf / reißender Wolf.

              Der deutsche Patriot erkennt die Heimatlose // und die // Scientologen an ihrem Mangel der deutschen Sprache.

              So, okay? „Go’n Morgen“. „Ick bün all dor“, sagte die Frau des Igels, gelle?

              • Kint 22. Mai 2014 um 20:58

                Ach gottachgott. Der Mann, der die Farbe rot für rotwelsch hält…
                Was wär das Jahr ohne denen einen oder anderen Profilneurotiker alle paar Monate.

                Und dann noch über Politaia herziehen.
                Manche ziehen auch noch die Toten aus den Gräbern, wenn sie sonst keinen zu beleidigen finden.

                • jauhuchanam 22. Mai 2014 um 22:24

                  Du verwechselst die Tatsachen.
                  Ich ziehe über die Scientology Sekte her, die eine ganze Reihe sogenannter „nationaler“, „patriotischer“ und „rechter“ Blogs betreibt und die Ahnungslosen für ihre ureigensten Interessen einspannt, ohne dass die überhaupt merken, dass diese Sekte dahinter steckt, die nun wirklich gar kein Interessen an Deutschland hat, sondern nur daran, wie sie irgendwelchen Deppen das Geld aus der Tasche ziehen kann und dabei noch die freiheitlich gesinnten Menschen in Deutschland ständig auf totale Nebensächlichkeiten aufmerksam macht, um sie vom Wesentlichen abzuhalten.

                  Und, Kint, wenn du hier und anderswo schon auf national tust, ist es halt auch deiner Sorgfalt geschuldet, einfach mal das Impressum solcher Seiten zu lesen und sich darüber schlau zu machen, wer denn dahinter steckt. Aber ich habe ja schon gemerkt, dir und deines gleichen geht es eh nur um eure banalen Unterhaltungen und begierig stürzt ihr euch auf jede Fliegenfänger-Falle.

                  „Politaia“ habe ich weder beleidigt noch bin ich darüber hergezogen – das sind übrigens die für Scientologen typischen Vorwürfe und Unterstellungen – ich habe mich über eure Naivität lustig gemacht und milde euer blauäugiges Verhalten und Denken verspottet.

                  Ich behaupte, der Blog „Politaia“ war, wie lupo cattivio immer noch ist, ein Blog der Sekte.
                  Dem wurde von den Betreibern auch nicht widersprochen. Warum wohl?
                  Weil sie es nicht können? Oder weil die wissen, dass ich weiß, dass die wissen, was ich weiß?
                  Fakt ist für mich, sie können es nicht einmal abstreiten! Dann gehen denen nämlich viele potentielle Kunden verloren.

                  Jedenfalls schwächt diese Art der Unterwanderung die nationalen Kräfte sehr und der größte Humbug hat mittlerweile Einzug gehalten: „Der 12 Planet“ ist plötzlich Wissenschaft, die Romane von Hubbard religöse Schriften, die uns die Wahrheit künden, im Himmel ist Jahrmarkt und Echsen regieren die Welt, in Neuschwabenland hockt die Dritte Macht auf dem Klo und aus der hohlen Erde kommt die Rettung Deutschlands.

                  • Skeptiker 23. Mai 2014 um 00:16

                    @jauhuchanam

                    Irgendwie hast Du nicht unrecht, ich habe auch teilweise das Gefühl, ich bin im falschen Film.

                    => Man glaubt man ist auf der richtigen Seite, aber im Wirklichkeit haben die „Arme“ der Krake nur ein Gehirn.

                    =>Es gibt scheinbar kein Entkommen, fressen und gefressen werden.

                    Gruß Skeptiker

                    Und Entschuldigung für den Defätismus.
                    #
                    http://de.wikipedia.org/wiki/Def%C3%A4tismus

                  • Kint 23. Mai 2014 um 00:32

                    … , kann Deinen Namen nicht schreiben.
                    Ist doch alles wirr und unverschämt.
                    Spann mal aus. Dann muss man nicht ahnen, was Du alles weißt, sondern kann sogar verstehen, was Du dann mit klaren Gedanken schreibst. In deinem Kopf scheints ja zuzugehen wie im Hühnerstall, wenn der Fuchs davorsteht – oder ein Scientologe, der irgendwo auf national macht.
                    Gute Nacht, allerseits.

                • Skeptiker 23. Mai 2014 um 00:52

                  @Kint

                  Gute Nacht @Kint.

                  Gruß Skeptiker

              • Heider 23. Mai 2014 um 02:33

                @ jauhuchanam
                Politaia war der Blog eines Scientologen, und das ergibt sich woraus genau?
                Was ist mit „lupo cattivio“ gemeint, der Blog lupo cattivo – gegen die weltherrschaft?
                Ich frage erstmal nach, da Sie ja besonders viel Wert auf Rechtschreibung legen.
                Diesbezüglich ist auch Ihr Ausdruck „Vasale“ des Papstes erklärungsbedürftig. Das Wort scheint es im deutschen Sprachgebrauch gar nicht zu geben.

                Ausserdem ist mir der Zusammenhang des Deutschen Reichs (gegr. 1871) mit der BIZ (gegr. 1930) nicht klar. Dazwischen liegt auch die Weimarer Republik, die dann mindestens gleichermassen kritisiert werden müsste, da zu ihrer Zeit eine – nennen wir es vereinfacht – weitere Verausländerung der Reichsbank eintrat.
                Denn Ziel Ihrer anfänglichen Beiträge [ganz oben] ist es doch auf die Herrschaft ausländischer Mächte über Deutschland im fraglichen Zeitraum hinzuweisen oder nicht?

                Ich bleibe noch bei diesem Unterthema.
                Aus den von Ihnen als kursiver Text: Wikipedia ausgewiesenen Passagen entnimmt man die Bezeichnungen „[Die] deutsche Reichsbank“ und „[das Mitglied der] Deutschen Reichsbank“. Es fällt sofort die unterschiedliche Schreibweise auf (kleines d vs. grosses D), und nun frage ich mich, ob auch Ihnen das aufgefallen ist, der Sie sich bemühen den Unterschied des deutschen zum Deutschen Reich herauszustellen. Ich kann aber nicht erkennen, dass Sie den offensichtlichen Unterschied der Schreibweise irgendwie reflektieren.
                Schlimmer noch: die Bezeichnung „deutsche“ Reichsbank ist, in welcher Schreibweise auch immer, so oder so falsch. Die Bank hiess offiziell schlichtweg Reichsbank. Erst 1939, nach der Entlassung des Hochgradfreimaurer u. später erwiesenen Landesverräters Hjalmar Schacht, wurde die Bank in Deutsche Reichsbank umbenannt. Um diese Zeit wurden auch bedeutende Schritte abgeschlossen, die Bank aus dem Modus einer Zentralnotenbank herauszulösen. Jedoch hätte gerade dieser Sachverhalt im Sinn Ihres von mir oben ausgedeuteten Unterfangens, das Deutsche Reich einer grundlegenden Kritik zu unterziehen, nicht fehlen dürfen. Die Nationalisierung der Reichsbank durch die NS-Regierung spricht absolut gegen Ihre Darstellung von der Kontinuität des Deutschen Reichs ab 1871.

                Der Einblick in den von OstPreussen 20. Mai 2014 um 20:13 verwiesenen Artikel 8. Mai 1945 das Ende einer Tyrannei (veröffentlicht 9. Mai 2014[sic!], seidenmacher.wordpress.com) lässt dringend vermuten, dass es Ihnen auf eine sachliche u. faire Auseinandersetzung mit den Themenkreisen: Röm.-Katholische Kirche und Geldsystem (FED, BIZ) wenig ankommt. Der dort gepriesene Stalin befand sich allerdings im Schulterschluss mit den westlichen Eliten (welche die FED u. die BIZ gründeten u. heute erfolgreicher als je zuvor betreiben); es sind dieselben Eliten, die auch die sog. westliche Wertegemeinschaft ideologisch begründeten, zu deren Wertekanon unbedingt das von der RKK vermittelte christliche Moment zählt, das Sie angeblich ablehnen; und es war auch der Vatikan, der nachgewiesenermassen [ich kann das nachweisen] ab 1936/37 geheimdiplomatisch gegen die deutsche Reichsregierung vorging – ungeachtet der Geschenke aus dem Reichskonkordat von 1933 – und geradezu zum Krieg gegen Deutschland trieb.
                Diesen Widerspruch Ihrer Gesamtargumentation müssten Sie auflösen.

                Sie wollen ein Kirchenkritiker sein.
                Ihrer weiter oben von Enrico, Pauser 20. Mai 2014 um 20:01 verwiesenen Biographie entnehme ich im Anschluss an „Ich wurde am Dienstag, den 5. Juni 1962[17] (…) geboren“ (Zitat) folgende Fussnote, Zitat:
                „[17] 1208 Jahre nach der Ermordung von Wynfreth Bonifacius (Winfrid Bonifatius, etwa *672 in Südwestengland bis +754 n. Chr. Ermordung wohl in der Nähe von Dokkum in Friesland, christlicher Missionar, Missions-Bischof, „Kirchenpolitiker“, Gründer vieler Klöster und Bistümer, allgemeinhin Apostel der Deutschen) Win-frid „Freund und Friede“; Boni-facius „Gut und Tun““

                Indes war der Christmissionar Bonifatius aka Winfrid ein Gesandter eben der Päpste, die Sie angeblich ablehnen, und namentlich in katholischen Kreisen wird er heute noch als Säulenheiliger aus der Frühzeit der Kirche verehrt. Auch in bundesdeutschen Schulbüchern wurde dieser Fanatiker im Namen des Herrn ob seines beispielhaften Wirkens auf die angeblich abergläubischen u. unzivilisierten germanischen Heiden noch vor wenigen Jahrzehnten als Held gefeiert. Tatsächlich war er ein Beauftragter für Völkermord und Umerziehung, nach Dr. Wilhelm Kusserow (Heimkehr zum Artglauben, Bd. 1) fällten fränkische Reiter die Donareiche (der Weltenbaum oder Irminsul als Mittelpunkt des religiösen Kults der Germanen) unter seiner Aufsicht; die zuvor schon entwaffneten u. vielfach gedemütigten Hessen mussten dem Schauspiel ohnmächtig zusehen.

                Ein letztes, obschon es weniger zur Sache beiträgt aber doch etwas über Sie aussagt, d.h. über ihre politische, national deutsche Authentizität im Sinne von Wahrhaftigkeit, echt sein sowie über die möglicherweise verbundenen Absichten Ihres Auftritts. >>
                Zitat: „Ich liebe meine Frau und meine Frau ist eine Negerin! (…) habe ich in Uganda wieder geheiratet. (…) wurden uns vier Söhne geboren und im Oktober 2012 eine Tochter.“

                Es ist selbstverständlich Ihre Sache, wo Sie leben, und mit wem sie gehen. Und ich persönl. neige nicht dazu Anderen Vorschriften machen zu wollen. Ich denke gleichwohl, dass sich Jemand wie Sie, wenn er sich so weit von seinem Volk entfernt hat, sich in politischer „Aufklärung“ zu Fragen des deutschen, Deutschen Reichs zurücknehmen sollte u. zwar um seiner eigenen Glaubwürdigkeit wegen.

                • jauhuchanam 23. Mai 2014 um 05:45

                  „eines Scientologen“ habe ich nirgends geschrieben oder behauptet, sondern „Blog der Sekte“ in Anspielung auf die Scientology Church International (wie deren Firmennamen lautet).

                  Ich bin kein Mensch, der besonders viel Wert auf die Rechtschreibung legt, auch bei anderen nicht – ich schreibe ja „freihändig“ und mache da einen Tippfehler nach dem anderen, das gestehe jedem anderen selbstverständlich auch zu.

                  Mit “lupo cattivio” meinte ich den Blog „lupo cattivo – gegen die weltherrschaft“ – und ohne den Kommentar, den ich schrieb, noch einmal auf Rechtschreibfehler zu prüfen, ist mir erst durch Ihren Hinweis aufgefallen, dass ich „cattivo“ hätte schreiben müssen. Das Wort leitet sich etymologisch von „captīvus“ „Gefangener“ ab und hat in dieser Schreibweise dem Sinn nach die Bedeutung von „vom Teufel geholt“ => böse, boshaft, gefährlich. Was ist ein „böser Wolf“? Warum bezeichnet sich ein Blog mit diesem Namen, der zudem so tut, als ob er von einer Frau namens Maria Lourdes „geführt“ würde, obwohl doch das Impressum etwas ganz anderes aussagt? „Impressum DEURU Impresservice, Tacuarembo 1499, 11100 Montevideo/Uruguay, Tel. 00598 95 773 719, Mail: marialourdes@deuru.com lupocattivo@deuru.com politaia@deuru.com“ Immer wieder DEURU Impresservice, immer dieselbe Anschrift, dieselbe Telefonnummer.
                  Und es ist für mich halt auffällig, dass ich auf diesen Blogs immer wieder auf „andere“ Blogs gerate und von dort immer wieder auf „Verlage“ und „Firmen“, die die Bücher und Produkte der Scientology feilbieten.

                  Wie alle Banken war auch die „Reichsbank“ eine private Bank. Hört sich doch auch besser an als Papst, Adel, Baruch, Rothschild & Co., gelle? Gründerin der Reichsbank war unter anderem die „Preußische Bank“:
                  [„The Northern Star“ Nr. 451 vom 4. Juli 1846
                  “ Sie werden wahrscheinlich schon gehört haben, daß der Plan des Königs von Preußen, Geld aus Papier zu machen, sich als undurchführbar erwiesen hat. Zwei der Verwalter der Staatsschulden weigerten sich, die neuen Banknoten zu unterzeichnen, weil sie sie als neue öffentliche Schuldanleihe betrachteten, die deshalb von der Bewilligung durch die Generalstände abhängig sei. Friedrich Wilhelm IV. ist, um zu zeigen, daß er soviel Geld machen kann, wie er will, auf einen weitaus besseren Plan verfallen. Statt zehn Millionen macht er dreißig – zwanzig Millionen Papiergeld und zehn Millionen in guter solider Gold- und Silbermünze. Er schlägt vor, daß zehn Millionen des Kapitals durch Aktien aufgebracht werden, „Aktien, die offenbar keine Dividenden, sondern nur 31/2 Prozent Zinsen bringen und die bis zum Tod des Eigentümers nicht übertragbar sein sollen, damit sie nicht der Spekulation ausgesetzt sind“ !!! Würden Sie so etwas als Aktien bezeichnen? Warum nicht? Seine Majestät von Preußen hat verfügt, daß es Aktien sind, und er nährt die einfältige Hoffnung, daß er eine Menge Kapitalisten finden wird, die dumm genug sind, zehn Millionen Taler in dieses nicht übertragbare, schwerfällige, 31/2prozentige Bankkapital zu stecken! Und das ausgerechnet zu einer Zeit, wo sie durch Spekulation mit Eisenbahnaktien einen ganz anderen Prozentsatz erreichen können. Wenn der König den Haufen von Narren gefunden hat, den er braucht, und sich so zehn Millionen gemünztes Geld geborgt hat, wird er zwanzig Millionen in Banknoten herausgeben, wodurch die Staatsschuld um „eine Gesamtsumme von dreißig Millionen“ vermehrt wird. Wahrhaftig, das ist eine saubere Art, sich Geld zu verschaffen! Man verschafft sich dreißig Millionen, weil man nicht zehn bekommen kann.“]

                  Die „Reichsbank“ war in meinem Worten eine Bank, die den Ahnungslosen Bunzeln, wie meiner einer, Staatlichkeit heucheln sollte, um einem das Geld aus der Tasche zu ziehen und den Rechtsschein wahren zu können, dass es legitim sei, dass Menschen andere Menschen dazu zwingen, „Steuern“ zu zahlen, obwohl doch die Eigentümer so wenig mit „Staat“ am Hut haben, wie eine Hure mit Jungfräulichkeit, reine Verarsche! Täuschung und Betrug. Mehr ist das alles nicht. Im „Mittelalter“ der Zwang zum Zins an die „Kirche“, weil es „Gott“ so gewollt hat. Im tiefsten und finstersten Mittelalter, Steuern für die Unterworfenen Sklaven, die nicht mal merken, dass sie bloß wie Vieh gehalten werden, der Stall „Staat“ genannt wird und das alles weil das „Recht“ es so vorschreibt, obwohl es gar nicht das Recht ist, sondern bloß deren absurde Gesetze, die sich erdacht wurden, um den Anschein einer Legitimität zu haben. Diese gibt es aber gar nicht, denn selbst im Römischen Reich war es verboten, Menschen oder deren Leistungen zu besteuern. Würden sich auch alle Menschen als Menschen begreifen, wäre dieser Absurde Spuck schon längst vorbei, der auf nichts anderem beruht als einem absurden Aberglauben, den die Leute für wahr, ja für die „Wahrheit“ halten.

                  Ein echter Staat verlangt niemals von seinen Staatsangehörigen Steuern. Das wäre nämlich so, wie wenn ein stillende Frau ihrem Säugling eine Rechnung für die Muttermilch schreiben würde.
                  Eine „Weimarer Republik“ gab es nie. Das „Deutsche Reich“ wurde in jenen Jahren aber so bezeichnet. Die BRD ist ja nun auch keine „Republik“, nur weil sie den Begriff in ihrem Namen führt.

                  Der „private“ Club, die private Firma, das private Unternehmen – man mag es nennen, wie man lustig ist – „Deutsche Reich“ ist Miteigentümerin der „Reichsbank“ und Mitbegründerin und zu 1/9 Eigentümerin der BIZ. Und ich gebe da ein Pille-Palle drauf, wie Wikipedia das falsch schreibt und darstellt.

                  Und auf diese privaten Unternehmen und BANKEN und „ausländischen Mächte“ im fraglichen Zeitraum müsste ich ja gar nicht hinweisen, wenn den Deutschen ihre Geschichte bekannt wäre. Aber wie soll das bekannt sein, wo doch die Sieger die Geschichte schreiben? Denn die haben doch „Deutschland“ bereits 1648 unter sich aufgeteilt, nach dem das „deutsche Volk“ – eigentlich die deutschen Völker – in einem dreißigjährigen Krieg zu mindestens 99% ausgerottet wurden.

                  Mein Zitat zu Bonifacius habe ich an jener Stelle eingefügt, weil ich eben weiß, wie die „Christen“ vor allem die „Katholiken“ ticken. Die werden das als meine Akzeptanz werten. Tun sie das, weiß ich in welcher Denkwelt die zubringen. Von dort aus kann ich dann ansetzen, darzustellen, dass doch der Verbrecher nicht nur ein Heiligtum zerstört hat, sondern zu jener Zeit einer der ärgsten Christenverfolger im „Deutschland“ jener Tage war. Es wird ja immer und überall so getan als ob es sich bei unseren Ahnen um böse „Heiden“ gehandelt hätte, obwohl die meisten Menschen das „Christentum“ doch schon Jahrhunderte bevor der Papst mit seinen Kriegern hierher kam und uns überfiel angenommen hatten. Dass nämlich, was in unseren Breitengraden unter Christentum verstanden wird, ist doch nun wirklich nichts als der Wahn dieses Aberglaubens aus Rom. Die Worte und die Begriffe mögen gleich sein. Der Inhalt ist ein ganz anderer. Aber heute wird ja auch der Papierschein mit Ziffern drauf für Geld gehalten … und an den Unis erstickt der Mensch an deren absurden Theorien.

                  Ich übe übrigens keine Kirchenkritik, das haben Sie missverstanden. Ich bezeichne es als das was es ist: eine Verbrecherbande, kriminelle Vereinigung und Handelshaus für Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei, dass zum Schein auf Religion und Kirche tut. Ist es nicht, war es nicht, wird es nie sein oder werden. Alles kann und muss wohl auch von Zeit zu Zeit hinterfragt und kritisiert werden, eine Räuberbande niemals.

                  Ich frage mich immer wieder, wie es kommt, dass man als Deutscher grundsätzlich böse und schuldig ist. Schuld am Holocaust ist ja schon ein Vorwurf, was sage ich Vorwurf? URTEIL! mit dem ich schon als Kind abgefüttert wurde, und was mich bis in mein Erwachsenenalter verwirrt und gequält hatte.
                  Und nun kommen auch noch Sie daher und behaupten, ich hätte „mich so weit von meinem Volk entfernt“

                  Wie weit denn? Wodurch denn? Mit was denn? Welches konkrete Verbrechen habe ich begangen, mit dem mir nachgewiesen werden kann, dass ich mich tatsächlich von meinem Volk entfernt habe?

                  Welche Schuld habe ich den in Ihren Augen auf mich geladen, wenn ich schon am Holocaust nicht schuld war?

                  Wo sind eigentlich die deutschen Tugenden Anstand, Ehre und Wahrheit geblieben?.

                  • Kint 23. Mai 2014 um 09:56

                    „Wo sind eigentlich die deutschen Tugenden Anstand, Ehre und Wahrheit geblieben?“

                    Da, wo so viele sie nicht mehr sehen können.

                  • Heider 24. Mai 2014 um 13:42

                    [Blog] „“eines Scientologen” habe ich nirgends geschrieben oder behauptet“

                    Politaia wurde nur von Hermann Breit betrieben. Er war es, der dem Blog den Namen Politaia [mit a] gab, nicht die Leser oder unbek. Dritte. Wenn Sie also schreiben, dass „es systemisch bei den Scientologen ist, die Worte BEWUSST falsch zu schreiben“ und sie „statt Politeia BEWUSST Politaia schreiben, so ist das eine Denunziation an die Adresse von Breit.

                    „Was ist ein “böser Wolf”? Warum bezeichnet sich ein Blog mit diesem Namen, der zudem so tut, als ob er von einer Frau namens Maria Lourdes “geführt” würde“

                    Die Bedeutung von „lupo cattivo“ kann – theoretisch – von Rothschild abgeleitet sein. Ihm hatte der verstorbene Bloggründer Detlef Apel das Streben nach der Weltherrschaft zugeschrieben. Und insoweit machte der vollständige Name des Blogs lupo cattivo – gegen die weltherrschaft durchaus einen anderen Sinn als Sie das unterstellen.

                    Schliesslich könnten Sie Ihr Problem direkt an die gegenwärtige Blogbetreiberin Maria Lourdes herantragen bzw. Ihre „Fragen“ direkt in den dortigen Kommentarspalten stellen. Nur das wäre ein guter Stil.

                    Abschliessend: Es ist augenscheinlich wahr, dass Sie Ihre Behauptungen über die genannten Blogs (Steuerung durch Scientologen) nicht konkret belegen.

                    „Und auf diese privaten Unternehmen und BANKEN und “ausländischen Mächte” im fraglichen Zeitraum müsste ich ja gar nicht hinweisen, wenn den Deutschen ihre Geschichte bekannt wäre.“

                    Ihren kritischen Ansatz teile ich. Dementsprechend schreibe ich auf versch. Blogs gegen die real existierende Kirchenmacht sowie ihre geistige u. politische Herrschaft im Verbund mit dem Staat seit geschichtlicher Zeit u. halte auch grosse Teile der traditionellen deutschen Geschichtsdarstellung für fragwürdig. Wenn man sich einmal mit der gesellschaftlichen Reife des Judentums ab dem ausgehenden 18. Jahrhundert u. seinem Eindringen in die führenden Schichten (etwa der Adel im 19. Jahrh.) befasst hat, dann wird man auch das zweite Deutsche Reich mit anderen Augen sehen. Letztlich kann man sich der Wahrheit nur annähern, und das ist ein lebenslanger Prozess. Niemand besitzt die volle Wahrheit über Alles in Zeit und Raum, umso weniger, da die geschichtlichen Quellen im Ruch der Fälschung stehen, und die Hüter der Fälschungen versch. Fährten auslegen, um die Wahrheitssucher auf falsche Spuren zu führen, die wiederum irrige politische Reflexionen befördern. Und natürlich soll man sich stets selbst fragen >> wozu ist mein Wissen gut, wen kann ich erreichen, was ist mein Ziel. Eines ist auch klar: die Geschichte kann nie rückgängig gemacht oder ein zweites Mal besser durchlebt werden.

                    Was ich nicht teilen kann ist die Art u. Weise Ihres Auftretens, und ausserdem vertraue ich Ihrer Motivation nicht.

                    Meine Einwürfe zu Ihren Widersprüchen in Bezug auf die Nationalisierung der Reichsbank nach 1933 oder in Bezug auf Ihren Feiertagsartikel zum 8. Mai lassen Sie geflissentlich unbeantwortet, stattdessen heben Sie auf die etwas widerspruchsfreieren u. leichter [als Missverständnis] erklärbaren Einwürfe ab, wie die Frage, warum Sie Bonifatius so darstellen, dass man Sie für seinen Anhänger halten darf.

                    „Schuld am Holocaust ist ja schon ein Vorwurf, was sage ich Vorwurf? URTEIL! mit dem ich schon als Kind…“

                    Das trifft alle Deutschen, ob sie nun Zeitzeugen waren oder Nachgeborene sind. Es trifft sie entweder, wo sie von besonders extremistischen Zionisten wie Goldhagen unter das Kollektiv der Deutschen subsummiert werden, das als solches die Schuld grundsätzlich weiter tragen muss. Oder es trifft sie, wo sie als Staatsbürger von ihren Regierungen politisch-ethisch in Geiselhaft genommen sind u. bei Strafandrohung schon keine andere Meinung laut äussern dürfen. Aber Sie, den Kenner des „faschistischen Tyrannentum“ (Zitat), dessen militärische Niederlage Sie ausdrücklich begrüsst haben, dürfte das eigentlich nicht tangieren. Auch nicht erklären können Sie es, warum die Deutschen mit Masse für eben d i e „Diktatur“ gekämpft haben, die Deutschland damals geführt hat, und warum gerade der „8. Mai“ von den Nachkriegsdeutschen mehrheitlich nie wirklich gefeiert wurde.

                    Zu Ihren Widersprüchen gehört das Jammern, dass man Sie mit Schuldvorwürfen behelligt. Doch was ist der Grund des fortgesetzten Schuldvorwurfs? Der Grund ist die alliierte Siegergeschichtsschreibung u. die politisch-ethische Instrumentalisierung von NS-Verbrechen im Zuge der europäischen Nachkriegsordnung unter anderen auch seitens des russischen Putin-Regimes. Wenn Sie sich beklagen wollen, dann wenden Sie sich besser dorthin statt einen Betroffenen zu geben, der anscheinend Krokodilstränen vergiesst – nur so würde ein Schuh draus.

                    „Und nun kommen auch noch Sie daher und behaupten, ich hätte “mich so weit von meinem Volk entfernt”

                    Sie schreiben ganze Zeit von Mächten resp. privaten Interessenvertretern, die das Deutsche Reich [mit grossem D] okkupierten, das keinesfalls mit dem deutschen Reich [kleines d] bzw. mit Deutschland gleichzusetzen sei. Wenn wir das mal so stehen lassen, dann bleiben für die Erörterung jedenfalls immer noch die Subjekte der Herrschaft übrig – die Deutschen, das Volk, das es ausserdem zu beurteilen gibt.
                    Es ist keine Frage, wie man Volk primär definiert! Eingedenk der Tatsache, dass Deutschland bis etwa 1900 überwiegend ein Agrarland war, dessen Bevölkerung Heiratsschranken kannte und es noch bis in die 50er Jahre einen weitgehend abgeschlossenen Lebensraum bildete, kann man es primär nur als biologisch gewachsene (genetische) Tatsache, als Generationenkette sehen, vgl. dazu bei
                    Metapedia, Ethnogenese, unter Endogamie die Bedeutung des Ahnenverlust genannten Phänomens:

                    „Die Folge der Endogamie ist ein Phänomen, das Ahnenverlust genannt wird. Jeder von uns hat zwei Eltern, vier Großeltern, acht Urgroßeltern, sechzehn Ururgroßeltern – und so fort. In der 10. Ahnengeneration, also in der Zeit um 1700, sind es bereits 1.024 Ahnen, und in der 20. Generation, im Spätmittelalter um 1400, beträgt die Zahl der theoretischen Ahnen sogar schon mehr als 1 Million. Da in dem Siedlungsraum der Vorfahren nicht soviele Menschen gelebt haben, muß man davon ausgehen, daß viele unserer Ahnen über verschiedene genealogische Linien mehrfach in der Ahnenreihe vorkommen. Daraus ergibt sich, daß z.B. alle Deutschen fast sämtliche vor dem Jahr 1200 lebenden Ahnen gemeinsam haben.“ http://de.metapedia.org/wiki/Ethnogenese

                    Wenn wir von Deutschen sprechen, dann sprechen wir also von den Deutschen gemeinsamer Herkunft, die sich untereinander jahrhundertelang fortgepflanzt haben, und wir können „deutsch“ heute nicht anders bestimmen: Deutscher ist wer deutsche Eltern hat, deren Elternpaare auch Deutsche waren (= vier deutsche Grosseltern), die ihrerseits von vier deutschen Elternpaaren abstammen – Wer also acht dtsch. Urgrosseltern hat.

                    So ergibt sich unsere Volkszugehörigkeit, und dazu gehört normalerweise das Bewusstsein für u. die Sorge um den Erhalt des Volks. Denn ich wüsste nicht, warum sonst man sich im hier erörterten politischen u. historischen Kontext um die „Deutschen“ oder um „Deutschland“ Zeilen abringen sollte, so wie Sie es eingangs angestrengt haben. Es sei denn, man hat die Absicht den Volksbegriff zu verhöhnen.

                    Dabei macht mich allerdings Ihre freimütig bekundete Biographie stutzig, aus der für mich hervorgeht, dass Sie kein Bewusstsein von Volk [mehr] haben u. dies glaubwürdig auch nicht vermitteln können. Es mag sein, dass Sie Deutscher sind – Ihre neuen Verwandten in Uganda sind definitiv keine u. werden im Sinn der Ahnenkette niemals zu den Deutschen zählen.
                    Ich hatte Sie übrigens an keiner Stelle eines Verbrechens bezichtigt oder Ihnen eine Schuld zugeschrieben, im Gegenteil, ich habe Verständnis für eine jede Vita. Nur denke ich nicht, dass Sie glaubwürdig deutsche Volksinteressen formulieren können u. das unwidersprochen tun sollten.

                    Aus dem Grunde habe ich geschrieben.
                    Das war’s.

                  • jauhuchanam 24. Mai 2014 um 19:09

                    Sehr geehrter Herr Heider,

                    zunächst auch Ihnen ein schönes Wochenende.

                    Vivo ergo sum
                    Ego sum qui sum

                    Ich lebe, also bin ich
                    Ich Bin, der Ich Bin ⇒ ich Bin Ich ⇔ Ich lebe, also bin ich Ich

                    Ich lebe ⇒ Ich Bin

                    Ich lebe = Ich bin ∧ Ich Bin = Ich lebe

                    ∀xF(x)
                    ∀Menschen F(Menschen)
                    .
                    .
                    Alle Menschen leben

                    M = Menschen (Mankind); L = Leben (Life)

                    ∀x(M(x) ⇒ L(x))
                    Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat L auf x zu.
                    Oder: Alle M sind L.
                    .
                    .
                    Alle Menschen sind gut

                    M = Menschen (Mankind); H = Gut (Good)

                    ∀x(M(x) ⇒ G(x))
                    Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat G auf x zu.
                    Oder: Alle M sind G.
                    .
                    .
                    Alle Menschen sind heilig

                    M = Menschen (Mankind); H = Heilig (Holy)

                    ∀x(M(x) ⇒ H(x))
                    Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat H auf x zu.
                    Oder: Alle M sind H.

                    ∀x(M(x) ⇒ LGH(x))
                    .
                    .
                    .
                    [Blog] ““eines Scientologen” habe ich nirgends geschrieben oder behauptet”
                    Politaia wurde nur von Hermann Breit betrieben. Er war es, der dem Blog den Namen Politaia [mit a] gab, nicht die Leser oder unbek. Dritte. Wenn Sie also schreiben, dass “es systemisch bei den Scientologen ist, die Worte BEWUSST falsch zu schreiben” und sie “statt Politeia BEWUSST Politaia schreiben, so ist das eine Denunziation an die Adresse von Breit.

                    Sein Impressum ist jedoch das gleiche gewesen, wie “Maria Lourdes” und “lupovativo” und viele andere

                    “Was ist ein “böser Wolf”? Warum bezeichnet sich ein Blog mit diesem Namen, der zudem so tut, als ob er von einer Frau namens Maria Lourdes “geführt” würde”
                    Die Bedeutung von “lupo cattivo” kann – theoretisch – von Rothschild abgeleitet sein. Ihm hatte der verstorbene Bloggründer Detlef Apel das Streben nach der Weltherrschaft zugeschrieben. Und insoweit machte der vollständige Name des Blogs lupo cattivo – gegen die weltherrschaft durchaus einen anderen Sinn als Sie das unterstellen.

                    ”durchaus” und “könnte, hätte, würde“ immer schön der Spekulation im Konjunktiv frönen!
                    Und meine Güte, wer strebt denn bitte nicht „nach Weltherrschaft“? Rothschild ist auch nur ein kleines Licht, da gibt es weitaus wichtigere „Familien“.<strong.

                    Schliesslich könnten Sie Ihr Problem direkt an die gegenwärtige Blogbetreiberin Maria Lourdes herantragen bzw. Ihre “Fragen” direkt in den dortigen Kommentarspalten stellen. Nur das wäre ein guter Stil.

                    Oh, das habe ich. Da bin ich schneller als eine Hure den Schlüpfer wechselt in die „Moderation“ gekommen. Lo Lol Lola

                    Abschliessend: Es ist augenscheinlich wahr, dass Sie Ihre Behauptungen über die genannten Blogs (Steuerung durch Scientologen) nicht konkret belegen.

                    Augenscheinlich ist auch wahr, dass Sie mir eine Behauptung unterstellen, die ich nicht von mir gegeben habe.

                    “Und auf diese privaten Unternehmen und BANKEN und “ausländischen Mächte” im fraglichen Zeitraum müsste ich ja gar nicht hinweisen, wenn den Deutschen ihre Geschichte bekannt wäre.”
                    Ihren kritischen Ansatz teile ich. Dementsprechend schreibe ich auf versch. Blogs gegen die real existierende Kirchenmacht sowie ihre geistige u. politische Herrschaft im Verbund mit dem Staat seit geschichtlicher Zeit u. halte auch grosse Teile der traditionellen deutschen Geschichtsdarstellung für fragwürdig. Wenn man sich einmal mit der gesellschaftlichen Reife des Judentums ab dem ausgehenden 18. Jahrhundert u. seinem Eindringen in die führenden Schichten (etwa der Adel im 19. Jahrh.) befasst hat, dann wird man auch das zweite Deutsche Reich mit anderen Augen sehen. Letztlich kann man sich der Wahrheit nur annähern, und das ist ein lebenslanger Prozess. Niemand besitzt die volle Wahrheit über Alles in Zeit und Raum, umso weniger, da die geschichtlichen Quellen im Ruch der Fälschung stehen, und die Hüter der Fälschungen versch. Fährten auslegen, um die Wahrheitssucher auf falsche Spuren zu führen, die wiederum irrige politische Reflexionen befördern. Und natürlich soll man sich stets selbst fragen >> wozu ist mein Wissen gut, wen kann ich erreichen, was ist mein Ziel. Eines ist auch klar: die Geschichte kann nie rückgängig gemacht oder ein zweites Mal besser durchlebt werden.

                    Es kommt ja darauf auch gar nicht an, sondern daß wir die Ursachen der guten und bösen Dinge kennen, und zwar in dem Maße, in dem es dem Menschen in diesem von Irrtümern und Leiden angefüllten Leben gegeben ist, sie zu erkennen, damit wir diesen Irrtümern und Leiden entgehen, so daß wir durch kein Leid erschüttert und durch keinen Irrtum mehr getäuscht werden.

                    Was ich nicht teilen kann ist die Art u. Weise Ihres Auftretens, und ausserdem vertraue ich Ihrer Motivation nicht.

                    Es verlangt doch auch niemand, daß Sie das teilen müssen! Außerdem hielte ich Sie für einen echten Knallkopf, wenn Sie irgendeiner Motivation oder Meinung vertrauen würden.

                    Meine Einwürfe zu Ihren Widersprüchen in Bezug auf die Nationalisierung der Reichsbank nach 1933 oder in Bezug auf Ihren Feiertagsartikel zum 8. Mai lassen Sie geflissentlich unbeantwortet, stattdessen heben Sie auf die etwas widerspruchsfreieren u. leichter [als Missverständnis] erklärbaren Einwürfe ab, wie die Frage, warum Sie Bonifatius so darstellen, dass man Sie für seinen Anhänger halten darf.

                    Welche Widersprüche? Sie sprechen von der „Nationalisierung der Reichsbank“. Wie und auf welche Weise hat die denn stattgefunden? Diese private Bank ist auch nur dem Namen nach eine „Reichsbank“ gewesen. Dem Augenschein nach war es eine Bank des Reiches. Miteigentümer war dieser „Club“ aus Adel und Kirche gemeinsam mit den Menschen aus Adel und Kirche. Daran hat sich nichts geändert. Auch 1933 nicht. Es gab weder einen Nationalisierung noch eine Vergesellschaftung.

                    “Schuld am Holocaust ist ja schon ein Vorwurf, was sage ich Vorwurf? URTEIL! mit dem ich schon als Kind…”
                    Das trifft alle Deutschen, ob sie nun Zeitzeugen waren oder Nachgeborene sind. Es trifft sie entweder, wo sie von besonders extremistischen Zionisten wie Goldhagen unter das Kollektiv der Deutschen subsummiert werden, das als solches die Schuld grundsätzlich weiter tragen muss. Oder es trifft sie, wo sie als Staatsbürger von ihren Regierungen politisch-ethisch in Geiselhaft genommen sind u. bei Strafandrohung schon keine andere Meinung laut äussern dürfen. Aber Sie, den Kenner des “faschistischen Tyrannentum” (Zitat), dessen militärische Niederlage Sie ausdrücklich begrüsst haben, dürfte das eigentlich nicht tangieren. Auch nicht erklären können Sie es, warum die Deutschen mit Masse für eben d i e “Diktatur”gekämpft haben, die Deutschland damals geführt hat, und warum gerade der “8. Mai” von den Nachkriegsdeutschen mehrheitlich nie wirklich gefeiert wurde.

                    Ich bin kein Kenner, dass ist Ihre Unterstellung. Nichtsdestotrotz ist von mir zu bemerken, daß Sie meine Aussagen verdrehen. Ich habe weder die militärische Niederlage der faschistischen Tyrannei noch die Kapitulation der Wehrmacht des Deutschen Reiches begrüßt, sondern zu den Siegesfeierlichkeiten in Russland auch den sowjetischen Völkern
                    allen voran dem russischen Volk
                    den Helden der Sowjetunion
                    posthum Josef Stalin
                    den Kommunisten
                    der Roten Armee
                    GRATULIERT
                    und mein Haupt vor allen,
                    die im Kampf gegen die Wehrmacht des Deutschen Reiches
                    mit ihrem Leben bezahlten, um Deutschland vom Faschismus zu befreien
                    VERNEIGT!

                    Zu Ihren Widersprüchen gehört das Jammern, dass man Sie mit Schuldvorwürfen behelligt. Doch was ist der Grund des fortgesetzten Schuldvorwurfs? Der Grund ist die alliierte Siegergeschichtsschreibung u. die politisch-ethische Instrumentalisierung von NS-Verbrechen im Zuge der europäischen Nachkriegsordnung unter anderen auch seitens des russischen Putin-Regimes. Wenn Sie sich beklagen wollen, dann wenden Sie sich besser dorthin statt einen Betroffenen zu geben, der anscheinend Krokodilstränen vergiesst – nur so würde ein Schuh draus.
                    Weder “jammer” ich, noch vergieße ich irgendwelche Tränen, noch beklage ich mich, dass man mich mit Schuldvorwürfen behelligt und einen Betroffenen gebe ich schon lange nicht mehr, wenn ich auch daraufhin in meinem Denken dressiert wurde.

                    “Und nun kommen auch noch Sie daher und behaupten, ich hätte “mich so weit von meinem Volk entfernt”“

                    Sie schreiben ganze Zeit von Mächten resp. privaten Interessenvertretern, die das Deutsche Reich [mit grossem D] okkupierten, das keinesfalls mit dem deutschen Reich [kleines d] bzw. mit Deutschland gleichzusetzen sei. Wenn wir das mal so stehen lassen, dann bleiben für die Erörterung jedenfalls immer noch die Subjekte der Herrschaft übrig – die Deutschen,das Volk, das es ausserdem zu beurteilen gibt.
                    Es ist keine Frage, wie man Volk primär definiert! Eingedenk der Tatsache, dass Deutschland bis etwa 1900 überwiegend ein Agrarland war, dessen Bevölkerung Heiratsschranken kannte und es noch bis in die 50er Jahre einen weitgehend abgeschlossenen Lebensraum bildete, kann man es primär nur als biologisch gewachsene (genetische) Tatsache, als Generationenkette sehen, vgl. dazu bei
                    Metapedia, Ethnogenese, unter Endogamie die Bedeutung des Ahnenverlust genannten Phänomens:
                    “Die Folge der Endogamie ist ein Phänomen, das Ahnenverlust genannt wird. Jeder von uns hat zwei Eltern, vier Großeltern, acht Urgroßeltern, sechzehn Ururgroßeltern – und so fort. In der 10. Ahnengeneration, also in der Zeit um 1700, sind es bereits 1.024 Ahnen, und in der 20. Generation, im Spätmittelalter um 1400, beträgt die Zahl der theoretischen Ahnen sogar schon mehr als 1 Million. Da in dem Siedlungsraum der Vorfahren nicht soviele Menschen gelebt haben, muß man davon ausgehen, daß viele unserer Ahnen über verschiedene genealogische Linien mehrfach in der Ahnenreihe vorkommen. Daraus ergibt sich, daß z.B. alle Deutschen fast sämtliche vor dem Jahr 1200 lebenden Ahnen gemeinsam haben.”http://de.metapedia.org/wiki/Ethnogenese

                    Ich danke Ihnen, dass Sie meine materiell-biologistische Sichtweise teilen. Da stehe ich wenigstens nicht ganz so alleine gegen die ganzen Deppen da.
                    Da ich nicht weiß, was Sie genau mit „abgeschlossenen Lebensraum“ aussagen möchten, schließe ich aus Ihren weiteren Ausführung: Volk ist die Ansammlung von Menschen in einem definierten Habitat, die biologisch genetisch die gleichen Ahnen haben. Dies heißt, die Menschen, die in diesem Habitat für einen (noch nicht definierten Zeitraum) leben oder gelebt haben, sind, bzw. waren genetisch nahe Verwandte, die im Laufe der Züchtung, wie bei Schweinen und Hunden, bestimmte und gewollte körperliche Eigenschaften und Fähigkeiten biologisch aufgrund der Gesetze der Vererbung genetischer Strukturen herausbildeten und an ihre Filial-Generationen durch sexuelle Fortpflanzung weitergegeben haben. Da es sich hierbei um eine seit Jahrtausende feststehende Tatsache handelt, diese also „heute“ auch durch Empirie materiell bewiesen werden kann und dies auch bei den Völkern des Altertums bekannt war, kann ich von einer materiellen, logisch herleitbaren, philosophisch nicht widerlegbaren, physikalisch nachweisbaren Wirklichkeit (Realität) sprechen, die auch geometrisch-mathematisch eine Wahrheit ist.

                    # Allerdings komme ich nicht umhin, auf den Fehler im Zitat aufmerksam zu machen. Bereits im 12. Jahrhundert lebten im Gebiete west- südwestlich der Elbe bis zur Eifel und den Alpen bereits mehr als sechs Millionen Menschen. #
                    .
                    .
                    Wenn wir von Deutschen sprechen, dann sprechen wir also von den Deutschen gemeinsamer Herkunft, die sich untereinander jahrhundertelang fortgepflanzt haben, und wir können “deutsch” heute nicht anders bestimmen: Deutscher ist wer deutsche Eltern hat, deren Elternpaare auch Deutsche waren (= vier deutsche Grosseltern), die ihrerseits von vier deutschen Elternpaaren abstammen – Wer also acht dtsch. Urgrosseltern hat.
                    So ergibt sich unsere Volkszugehörigkeit, und dazu gehört normalerweise das Bewusstsein für u. die Sorge um den Erhalt des Volks. Denn ich wüsste nicht, warum sonst man sich im hier erörterten politischen u. historischen Kontext um die “Deutschen” oder um “Deutschland” Zeilen abringen sollte, so wie Sie es eingangs angestrengt haben. Es sei denn, man hat die Absicht den Volksbegriff zu verhöhnen.

                    Sie kommen immer zu den falschen Schlussfolgerungen. Diese sind ideologisch-philosophischer Natur.
                    Ich habe nicht die Absicht den Volksbegriff zu verhöhnen. Ich ordne ihn dort ein, wo er hingehört und zwar ausschließlich in die Biologie und dort speziell in die Zoologie!
                    Und ich verweigere mich damit dem religiösen, philosophischen und politischen Mißbrauch, den wahnsinnige, in ihrem Hirnorgan kranke Menschen damit treiben.

                    Euer Wochenblatt-Rassismus, daß es euch und eures gleichen nämlich „um das Bewusstsein für und die Sorge um den Erhalt des Volkes“ ginge, entpuppt sich doch als nicht nur plumpe sondern gemeingefährliche Lüge! Diese habt ihr politisch instrumentalisiert und erhebt damit einen Wahn zum Sein! Dieser muss gerade zur Ausrottung aller Deutschen führen. Und ihr seid derart in eurem Denken vernebelt, daß nur – wie Dr. Mathilde Ludendorff es richtig formulierte – ein induziertes Irresein bei euch vorliegen kann.
                    Denn die von Ihnen im Zitat genannten Tatsachen, sind Wahrheiten und dazu zählt dann einfach die Wirklichkeit, dass es keine „reinen“ reinrassigen Deutschen geben kann, weil bereits der Genpool der Ahnen „türkische“ und „jüdische“ Gene aufweisen muss und es, bis auf wenige Enklaven in Nordeuropa, gar keine Menschen geben kann, die keine „türkische“ und „jüdische“ Gene hätten.
                    Also ab und weg mit allen Deutschen? Wohin? Gleich durch Kriege vernichten? Sofort den Genozid durchführen? Oder in einem Lager bis zum Verhungern schuften lassen?
                    Wahrlich ihr und eures gleichen sind die größten aller Dummköpfe, die mir in meinem Leben begegnet sind! Predigt die Vernichtung der eigenen Rasse! Und das im Jahre des Herrn Anno Domini 2014!!! Schaut doch einfach das biologisch degenerierte Gebiss eines Adolf Hitler, den Klumpfuß eines Goebbels und die aufgrund genetischer Dispositionen verursachte Fettleibigkeit eines Göring an!

                    .
                    .
                    Dabei macht mich allerdings Ihre freimütig bekundete Biographie stutzig, aus der für mich hervorgeht, dass Sie kein Bewusstsein von Volk [mehr] haben u. dies glaubwürdig auch nicht vermitteln können. Es mag sein, dass Sie Deutscher sind – Ihre neuen Verwandten in Uganda sind definitiv keine u. werden im Sinn der Ahnenkette niemals zu den Deutschen zählen.
                    Ich hatte Sie übrigens an keiner Stelle eines Verbrechens bezichtigt oder Ihnen eine Schuld zugeschrieben, im Gegenteil, ich habe Verständnis für eine jede Vita. Nur denke ich nicht, dass Sie glaubwürdig deutsche Volksinteressen formulieren können u. das unwidersprochen tun sollten.
                    Aus dem Grunde habe ich geschrieben.
                    Das war’s.
                    .
                    .
                    Selbstverständlich sind meine Verwandten in Uganda definitiv keine und werden im Sinne der Ahnenkette auch niemals zu den Deutschen zählen. Die gehören ja zur Menschen-Familie der Bantu, Herr Professor Pflaumenbaum für Rassenhygiene ohne Ahnung von Biologie, geschweige denn von Zoologie, Schweine oder Hundezucht!

                    Und meine Kinder gehören bereits einer neuen Rasse an, die das BESTE aus zwei Welten weiter geben werden und in denen aber auch kein einziges
                    von Ihren jüdischen, mongolischen und türkischen Genen vorhanden ist.

                    Gott sei Dank. Es werde ihm, dem Schöpfer allen Seins gepfiffen und getrommelt, damit eure WIDERLICHE und ABSCHEULICHE LEHRE aus dem TALMUD die Inzucht mit der HURE des TODESKULTES treibt, irgendwann einmal vollkommen von Gottes schönem Schmuckstück – seiner Erde – verschwindet!

                    Säugetiere sind wir. Trockennasenaffen aus der Familie der Menschenaffen! ART Mensch der GATTUNG Homo!

                    Mit freundlichen Grüßen
                    Georg Löding

                  • Kint 24. Mai 2014 um 21:56

                    „Mankind“. Auf englisch und in mathematisch aussehenden Formeln.

                    Projektion und Verdrängung.

                    http://julius-hensel.com/2014/05/links-23-5-14/#comment-119189

                    Schau mal hier. Hier singt einer ein Lied, das er geschrieben hat, und nie versteht. https://www.youtube.com/watch?v=Pbro8Be-SdE
                    Und doch rührt´s mich an.

                    Das kann einen fertigmachen. Zeit für ein Bier, wohl eher 2. Hätte er doch bloß geschwiegen.

                  • jauhuchanam 25. Mai 2014 um 02:03

                    Prost. Auch wenn ich deine Post erst jetzt gelesen habe.
                    Schlafe deine Rausch gut aus.

                    Habe mir sogar das Video angetan. „Stalingrad“ hörte
                    ich öfter. Wo war eigentlich der Führer? Ach, er war
                    unabkömmlich?
                    Unentbehrlich. Hatte er seinem Kameraden Josef in
                    Moskau die deutschen Stellungen mitgeteilt? Ich frage
                    mal so, weil da gibt es ein Video bei Youtube da hört
                    man ihn öffentlich davon reden, welche Stadt, die Josefs
                    Namen trägt, als nächstes von den siegreichen Heeren
                    Ost eingenommen wird.
                    Hochverrat von der Regierungsspitze vor den Ohren
                    und Augen der gesamten Welt. Ach, Stalin sollte denken,
                    es handele sich bloß wieder um einer dieser genialen
                    Finten? Nein, nein mein Freund, wissentlich hat dieser
                    Mann 600.000 junge deutsche Männer, die Blüte des
                    Volkes, eine ganze Generation in den Tod, den total sicheren, getrieben.
                    Wie kann man einem Menschen vertrauen, der mich
                    in die Schlacht schickt und dem Feind verrät, wo ich
                    mich befinden werde? Ja, dafür habe ich Verständnis,
                    es war Rassenhygiene, die mussten einfach schnell
                    weg. Sorgfaltspflicht für ein höheres Ziel.

                  • Kint 25. Mai 2014 um 02:40

                    Schrecklich.
                    Allen, die ihn haben können, einen schönen Sonntag.

                  • Enrico, Pauser 25. Mai 2014 um 03:59

                    Lieber Herr Löding,

                    ihr letzter Erguss war folgender—> Säugetiere sind wir. Trockennasenaffen aus der Familie der Menschenaffen! ART Mensch der GATTUNG Homo!
                    ———————-
                    darf ich Sie darauf aufmerksam machen, daSS Mensch „Gattung Homo“, falsch ist!!!
                    Homo sapiens—> WeiSSer Mensch, sollte doch auch bei Ihrer BILDung angekommen sein!!!
                    Ich will es kurz machen, ich mag 80% ihrer Komentare aber leider sind die 20% Systemmüll, die sie Zielgenau platzieren dermaSSen irreführend, daSS es schon sehr an gewollter Verdummung grenzt 😦
                    …von Hochverrat am deutschem Volk, will ich immo „noch“ nicht schreiben!
                    Ich werde Ihren SchreibWAHN hier auf dem Blog weiter beobachten!—> denken Sie nicht, sie haben Dummdeutschnarrenfreiheit und können HIER beim Guten Tag sagen JEMANDEM die Hand reichen, ohne daSS ich Ihre andere Hand im Auge habe!!!
                    Verstanden soweit???

                  • jauhuchanam 25. Mai 2014 um 15:03

                    Sehr geehrter Herr Pauser,

                    ich weiß sehr wohl, dass auch mir sehr viele Batzen Scheiße ins Hirn geschissen wurden. Es hilft mir nur nicht weiter, wenn Sie PAUSCHAL 20% System-Müll schreiben. Wenn Sie das schon bei mir erkannt haben, sollten Sie mir den schon KONKRET nennen, so dass ich die Möglichkeit habe diesen mit einer entsprechenden Gehirnwäsche zu reinigen. Ich bin dabei mir gegenüber schon sehr geübt. Nun ist es aber aufgrund der Prägungen und Konditionierungen so, dass auch ich noch nicht jeden Müll erkennen konnte.

                    Sie sind zur Zeit übrigens der Erste von dem ich bisher hörte, dass Homo nicht die Gattung der Art Mensch sei. Haben Sie dafür irgendwelche verifizierbare Belege, eventuell auch empirisch nachvollziehbare Beweise?

                    Danke.

                  • Enrico, Pauser 26. Mai 2014 um 22:41

                    Herr Löding, ich habe es GENAU SO gemeint, wie ich es ihnen geschrieben habe!

                    Homo sapiens (lat. ‚der weise Mensch‘) bezeichnet den wissenschaftlichen Namen des Menschen

                    Mich stort ihr explizites daraufhinweisen zum HOMO—> genau hier, fängt Gender an zu wirken 😦
                    …selbstredend haben sie Recht mit der Gattung Homo aber sie lassen scheinbar bewuSSt die Weiterentwicklung und den heutigen IST-Zustand weg!

                    …in einer Zeit, wo Würste den ESC gewinnen „dütfen/müssen“, wo schwule OB’s Milionen Schuldgeld ungestraft in den Sand setzen dürfen und fast JEDE verschissene TV-Sendung, von diesem GenderWAHN beherrscht wird, um uns ALLe bissl kirre in der Platte zu machen, sollte man schon aufpassen, was man schreibt und vorALLem, wie man es versucht, dem geneigtem Leser an Mann/Frau zu bringen!

                    Ich wünsche noch einen angenehmen Restabend
                    Enrico, Pauser

                  • jauhuchanam 27. Mai 2014 um 00:13

                    Herr Pauser,

                    ich lasse mir von „Gender“, Schwulen und Kinderfickern nicht meine Sprache vorschreiben und werde deren Orwellsches Neusprech nicht übernehmen.
                    Zum Schwulen sage ich schwul. Zur Lesbe lesbisch. Zum Kinderficker nicht Pädophil (griechisch: Kinderfreund), sondern Kinderschänder.

                    Und meine Frau ist eine Negerin, denn für die dortigen Menschen bin ich ein Mzungu, wie ich für den Japaner ein Fischauge bin. Also diesen ganzen Pseudo-Rassismus ziehe mich mir gar nicht erst an. Gerade diejenigen, die hier immer so laut halt von Rassismus schreien, sind innerlich derart verdorben, dass der „Rasseschänder“ von „peter“ mir gegenüber geradezu ein Kompliment ist.

                    Wir gehören nun einmal zur Gattung Homo mit oder ohne sapiens (was ja ein philosophische Verhöhnung ist) und das bedeutet eben nun einmal, dass der Mensch nicht von Geburt an schwul ist! Das ist eine Art Lebensstil. Grundsätzlich eine schwere Geisteskrankheit. Eben krank und meist auch noch sehr gefährlich.
                    Und deren perverses Treiben ist ein Verbrechen gegen Gott, Schöpfung und die Menschen. Eine der schwersten Menschenrechtsverletzungen weshalb das jüdische Gesetz des Mose darauf den Tod durch Steinigung und anschließend die totale Verbrennung = Holocaust der Leiche vorsieht.
                    Juden sind schon voll in Ordnung, was das angeht. Da kann man der jüdischen Religion gar nicht dankbar genug für sein.

                  • Enrico, Pauser 27. Mai 2014 um 00:45

                    Ich brauche keine jüdische Religion (die es eh‘ NICHT gibt denn JUDEN sind eine eigenständige Rasse!), um als Deutscher solche von der POlitik gedeckten Vergehen an der Natur zu begreifen und dementsprechend auch bestrafen zu wollen!
                    Aber Danke für ihre Reflektion…

                    …ob sie nun mit einer Negerin zusammen sind, tangiert mich gegen NUll denn ich bin Deutscher und KEIN RASSIST… und wenn Sie dabei glücklich sind, freue ich mich für Sie und ihre Frau!

                    na egal, ich schweife ab 😦

                    Kennen Sie GOPA?…sicher nicht, ist nämlich ne Wortschöpfung von mir und ich segne meine Tochter 3x am Tag damit—wenn sie zur Schule geht, wenn sie zurückkehrt und wenn sie ins Bett geht!
                    G-Gott
                    O-Odin
                    P-Papa
                    A-ALLe
                    segnet sie, denn WIR ALLe, sind Gott!

                    …gute Nacht

                  • jauhuchanam 27. Mai 2014 um 04:26

                    Vielleicht können Sie mir mal verraten, wo diese Rasse der JUDEN lebt. Habe schon viel von denen gehört, aber noch nie diese Rasse oder einen einzigen Vertreter von denen angetroffen, obwohl ich keinen Deutschen kenne, der keine Gene von dieser „Rasse“ in sich tragen würde.
                    Vielleicht verstehe ich deshalb Ihren Satz „JUDEN sind eine eigenständige Rasse!“ nicht.
                    Heißt das denn jetzt, dass die Deutschen eine Mischrasse sind? Sind deshalb so viele Deutsche stolz darauf Deutsche zu sein? Sicher nicht wichtig. Aber der Segen, den Sie Ihrer Tochter schenken, der ist ganz sicher mehr als wichtig. Wohl überhaupt das Wichtigste, was ein Vater seinem Kind geben kann!

                    Allerdings fehlt mir zu Ihrem „Wir Alle“ jedes Verständnis, da ich nicht sein kann, der ich nicht bin.
                    Denn ich lebe ja, und Bin Ich selber. Wie ich mit anderen ein anderer sein kann …

                    auch Ihnen einen Guten Morgen

                • Kint 23. Mai 2014 um 09:53

                  “eines Scientologen” habe ich nirgends geschrieben oder behauptet, sondern…“

                  Woher kommt einem solche Argumentation bloß bekannt vor…?
                  Im freundlichsten Fall hat das doch alles keinen Sinn. Immer andere Themen, hier und da ein paar Fakten, noch mehr Andeutungen, von übergeordneten Zusammenhängen, die einer kennt, für die man selbst aber anscheinend zu blöd war oder ist, Behauptungen, die am nächsten Tag nicht mehr wahr sind…

                  „auffällig, dass ich auf diesen Blogs immer wieder auf “andere” Blogs gerate und von dort immer wieder auf “Verlage” und “Firmen”, die die Bücher und Produkte der Scientology feilbieten.“ Der Name eines Blogs verrät schon viel… Kaum ist er hier weg, wird er anderswo verbreiten, „morbusignorantia“ heiße auf scientologisch, dass Ubasser die Leute verblöden will… Ist doch nicht auszuhalten. Wenn dann einer ihn fragt, ob Ubasser mit seinen roten Anmerkungen ihm nicht auch aus dem Herzen spricht, sieht er shcon den nächsten Scientologen vor sich, weil er ein Buch über deren Geheimsprache gelesen hat.
                  Wirre Gedankensprünge, haltlose Schlussfolgerungen, Themen ohne Zusammenhang… Nehmen wir einfach das Beste an. Nehmen wir an, einer sieht tatsächlich viel mehr, als da ist. Und alles dreht sich wie ein Brummkreisel. So, wie´s da steht: „bis in mein Erwachsenenalter verwirrt „.

                  Dann braucht man nicht schlimmere Absichten anzunehmen. Belassen wirs dabei.
                  j…-sowieso: Spann endlich mal aus. Spiel am WE nur mit Deinen Kindern, geh mit ihnen in den Wald. Kann doch nicht so schwer sein, wieder au fden Teppich zu kommen. Und lass andere in ihrer Ignoranz so lange in Ruhe, bis Du wieder klar bist.
                  Es sei denn, Du hättest Dir schon selbst die Birne ausgeknipst. Die meisten haben nämlich Schwierikgeiten, das rückgängig zu machen, was in der Natur der Sache liegt. Nicht böse gemeint, übrigens, im Gegenteil.

                  • jauhuchanam 23. Mai 2014 um 13:59

                    Danke Dr. phil. Dr. rer. nat. Dipl. Psych. Kint für Ihren wunderbaren Therapievorschlag.

                  • Kint 23. Mai 2014 um 14:49

                    Treffer, versenkt, J.!

                    Man freut sich eben, wenn man helfen kann, und jammert nicht, dass das nötig war.

                    Ein schönes und gutes WE!

                  • jauhuchanam 24. Mai 2014 um 04:02

                    Wie es möglich ist zu treffen und zu versenken, ohne überhaupt geschossen zu haben, erklärte mir bereits meine Mutter als Kind: „Einbildung ist auch eine Bildung“ und „Mache deine Augen zu, was du dann siehst, das gehört ihr.“

                    Dr. med. Mathilde Ludendorff (Dr. med. von Kemnitz) übernahm von Professor Emil Kraepelin für derartige Einbildungen den Begriff Induziertes Irresein. Ein Phänomen, das sich besonders bei Menschen findet, die eine Ideologie, Philosophie oder Religion für eine Realität an sich halten und denen es schwer fällt Sein und Schein auseinander zu halten. Sie halten die absurdesten Gedanken und Ideen für tatsächliches Sein, daß oft der Eindruck entsteht, solche Menschen hielten ihre Phantasmen geradezu für Dinge, Objekte oder Sachen an sich.

                    Dies hängt häufig mit einer überwältigenden, transzendenzeröffnenden Erscheinung zusammen, die solche Menschen getroffen hat, die dann als Gott verehrt wird, und zwar als einzigen und höchsten Gott, was sie aber nicht fähig sind, in einer Rationalität einzuordnen, weil es anders ist, als ihnen durch den Todeskult der Schuld gesellschaftlich vermittelt wurde.
                    Da sich solche Ereignisse gewöhnlich selten bis gar nicht wiederholen, hat ein solcher Mensch sie, weil von seiner Kultur infrage gestellt, selber irgendwann für etwas unwirkliches, obwohl es sich dabei um eine echte Realität gehandelt hat, in dem sie materiell das eigentliche Sein mit allen Sinnen, bei vollem Bewusstsein und meist auch mit dem gesamten biologischen Körper erfahren haben.

                    „Es wimmern um Tote nur alle die Menschen, die mühsam und matt dahin flattern möchten zum Lichte des Lebens, doch im Dasein verstrickt, hinkriechen zum Tode!“
                    Mathilde Ludendorff

                  • jauhuchanam 25. Mai 2014 um 15:30

                    @ Frank

                    Du bezichtigst mich der Lüge? Du konstruierst in deinem Denken schöne Denk-Halluzinationen. Die Lüge unter Nr. 29 in deinem Link habe ich niemals verbreitet.

                    Die Wahrheit ist, daß Adolf Hitler mit der Eroberung Stalingrads den deutschen Truppen KEIN unerreichbares Ziel gesetzt hat. Wirtschaftlich und militärisch war dies auch eine Notwendigkeit. Die Umsetzung war vollkommen Stümperhaft!

                    Aber darum geht es überhaupt nicht, es geht darum, dass Adolf Hitler Verrat begangen hat, als er die Strategie in einer Kundgebung vor den Augen und Ohren der ganzen Welt offenbarte. Und selbst dann, wenn er das nicht getan hätte, musste er wissen, dass die Strategie niemals aufgehen konnte, weil weder die Luftversorgung der Truppen von diesem Opium süchtigen „Generalfeldmarschall“ sichergestellt werden konnte und dieser in seiner Unfähigkeit nicht einmal die Luftabwehr deutscher Städte organisieren konnte.

                    Viele nannten Adolf Hitler (spöttisch?) GRÖFAZ, ich nenne solche Leute GRÖVVAZ, VV=Versager! Verräter!

                  • Kint 25. Mai 2014 um 18:23

                    @ Frank: Gewaltige Darstellung. Danke für den Hinweis.

              • edwige 23. Mai 2014 um 05:38

                @Juchee!!
                Stimmt! Habe den Satz als einen Hauptsatz gelesen. Doch das nächste Fragezeichen folgt sogleich: „Ick bün all dor“ ===> kenn‘ und verstehe ich nicht. Sorry, bin „Ausländer“….

                Zu den Scientologen habe ich mir (noch) keine Meinung gebildet, weil ich grundsätzlich nicht mehr einer MS-Medienmeinung (um nicht zu sagen „-hetze“) erliege, wie sie etwa vor einigen Jahren betrieben wurde. Wieso sind manche Religionen mehr als sakrosankt und andererseits wird ein Tom Cruise dem Spott preisgegeben? Allein diese Tatsache muß doch schon stutzig machen. Wahrscheinlich auch nur – sowie meistens – hauptsächlich des lieben Geldes wegen……..??

                • jauhuchanam 23. Mai 2014 um 06:06

                  Für mich ist keine Religion sakrosankt. Dient eh nur der Unterhaltung und Verwirrung. Die sollten den Menschen besser Geometrie, Mathematik, das Lesen und Schreiben beibringen und sich nicht immer zum zweiten Arm der Unterdrücker und Ausbeuter machen. Und die Scientology ist keine Religion, wenn auch wie die Religionen ein Mittel der Ausbeutung und Unterdrückung.

                  Und es ist natürlich widerlich, wenn Menschen andere Menschen verspotten oder sonstwie fertig machen, weil sie irgendeiner Gruppe angehören, als ob irgendjemand die Wahrheit über das Sein gepachtet hätte und wirklich etwas über das „metaphysische“ Sein aussagen könnte, außer in den Worten von Parabeln und Metaphern.

                  Die Geschichte vom Hasen und vom Igel, ist eher eine im norddeutschen Raum angesiedelte, hier wird teilweise noch niederdeutsch gesprochen. Das bedeutet nicht, dass Sie Ausländer sind. Bayrisch oder Schwäbisch kann ich auch nur verstehen, wenn ich es lese, aber wenn die sich unterhalten, schnappe ich höchsten ein paar Worte auf.

  4. Heider 17. Mai 2014 um 02:59

    „Bandera führte die SS-Division Galizien (ukrainische Kämpfer) an, welche sich an Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung schuldig gemacht hatte. Das ist zur Genüge dokumentiert,“

    Das ist falsch.
    Stepan Bandera gehörte bis 1941 dem Bataillon Nachtigall an, eine Sondereinheit der Abwehr, die von deutschen Offizieren (darunter der spätere Bundesminister Theodor Oberländer) geführt wurde. vgl. –> http://de.wikipedia.org/wiki/Legion_Ukrainischer_Nationalisten
    Die dieser Einheit und auch Bandera vorgeworfenen Verbrechen sind nie sicher aufgeklärt worden, die Vorgänge lassen v.a. die Verantwortlichen um den Admiral Canaris in einem seltsamen Licht erscheinen. Wilhelm Canaris, der Erfinder des bekannten gelben „Judensterns“, entpuppte sich im Verlauf des Krieges als einer der führenden deutschen Landesverräter, die für die Niederlage ihres eigenen Landes alles taten. Bandera selbst befand sich zeitlebens im Dunstkreis versch. Geheimdienste, und das macht ihn am ehesten fragwürdig.

    Die 14. Waffen-Grenadier-Division der SS (galizische Nr. 1) war ein regulärer Verband der Waffen-SS. –>
    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/GrenadierdivisionenSS/14GDSS.htm
    http://weltkrieg2.de/Armeen/Wehrmacht/Waffen-SS/Divisionen-13-25.htm

    Im Zeitraum ihrer Aufstellung (1943) befand Bandera sich in einem deutschen KL, auch später war er niemals Soldat geschweige denn Offizier in der Waffen-SS.
    Die der Division vorgeworfenen Kriegsverbrechen (bes. bei ihrem Einsatz gegen den Aufstand in der Slowakei im Herbst 1944) müssen jedenfalls differenziert betrachtet werden, fest steht auch, dass Bandera nicht in der Division diente.
    http://akhinterland.wordpress.com/rechtliches-zu-waffen-ss-und-14-waffen-grenadier-division-der-ss/

    Die Division litt wie alle ab 1943 aufgestellten Waffen-SS-Dvisionen unter Personal-, Ausrüstungs- und Ausbildungsmängeln, und dazu kamen die besonderen Probleme, die ein hauptsächlich aus nichtdeutschen Freiwilligen bestehender Verband aufwarf.
    Dem letzten Divisionskommandeur, SS-Brigadeführer und Generalmajor der Polizei und Waffen-SS Fritz Freitag, ist noch der geringste Vorwurf zu machen. Am 10. Mai 1945 (nach anderen Quellen am 20. Mai) brachte er sich lieber selbst um als freiwillig einem unbekannten Schicksal entgegenzugehen. – EHRE SEINEM ANDENKEN
    http://www.ritterkreuztraeger.info/rk/f/F203Freitag-Fritz.pdf
    http://en.wikipedia.org/wiki/Fritz_Freitag

    Einige Bilder aus dem Leben der Division bei youtube [sollten rein dokumentarisch verstanden werden] –>

    • Kint 17. Mai 2014 um 14:00

      Randbemerkung, wg. „Bandera“: Hier Links zu 2 PDFs, die vllt. als allgm. Information zur Geschichte und aktuellen Entwicklung der Ukraine oder zum Nachschlagen dauerhaft brauchbar sind (noch nicht näher reingesehen). Überschrift usw kann man ja mal dahin stehen lassen.

      http://bueso.de/node/7346

      (P. S. zu Roland, STPO, unten: Dass mir dazu bloß Fragezeichen, Fassungslosigkeit und der dringende Wunsch nach nem Bier einfiel – das haben auch die Nichtgefaller verstanden, oder?) 🙂

      Schönes WE!

  5. Amita 17. Mai 2014 um 02:49

    Wir haben noch immer Angst vor dem Erlauben (was nicht bedeutet schlechte Umstände zu tolerieren oder zu erlauben). Wenn wir die Ursachen die den Frieden stören nicht benennen dürfen, und dabei sollten Fehler erlaubt sein, dann wird es auch niemals Frieden geben. Die Leite können Wahrheit nicht aushalten. Es ist verständlich, da man sich wünscht, daß vieles anders ist als es ist.

    Lars Märholz, buddhistisch inspiriert, grenzt sich auch ab und es tut ihm Leid, daß er die FED erwähnt hat. Gerade aber der Buddhismus ist gut im erlauben, solange niemand einem was tut, denn im Buddhisms ist weniger Angst vor allen Gedanken, mögen sie noch so böse oder gut sein, denn sie allein tun ja nichts. Wer gute Absichten hat darf auch Fehler machen und wird sie erkennen und berichtigen soweit das geht. Wer aber vom Frieden redet und danach Kriege anfängt, ist doch listiger und viel gefährlicher. Die die von Freiheit, Frieden und Demokratie reden sind doch immer und ewig im Krieg.

    Alle Themen brauchen Frieden. Das was wahr ist sollte nicht ausgegrenzt werden, allerdings kann man sich nicht mit allen Themen au einmal befassen, das geht auch nicht.

    Frieden sollte jeden willkommen heißen und der Friedensvertrag sollte der Anfang sein und erwähnt werden. Den kriegen wir aber nicht, da er alles kaputt machen würde was die NWO-Kontroll-Oberheinis sich da perverserweise so ausdenken in ihrem herzkaltem Oberstübchen.

  6. Runenkrieger11 16. Mai 2014 um 21:28

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt und kommentierte:
    Sehr treffend formuliert! !!

  7. Enrico, Pauser 16. Mai 2014 um 21:21

    …sage einfach NEIN….

    N E I N !!!

    …denn ich will Frieden—>

  8. neuesdeutschesreich 16. Mai 2014 um 20:15

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  9. Pingback: WIR WOLLEN FRIEDEN! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  10. Roland 16. Mai 2014 um 16:07

    Seit Anfang 2012 kann man mit Erstaunen lesen:

    Strafprozeßordnung/Zivilprozeßordnung:

    Eingangsformel

    Wir …
    verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:

    http://www.gesetze-im-internet.de/stpoeg/eingangsformel.html
    http://www.gesetze-im-internet.de/zpoeg/eingangsformel.html

    • Kint 16. Mai 2014 um 17:30

      ?? Das wird mir zu viel. Nur ein Bier, Herr Doktor… schnell.
      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/05/14/urbock-oder-echtes-bier/

    • Klaus Borgolte ZA7975 16. Mai 2014 um 21:33

      Vielen Dank für Deinen Hinweis auf die Eingangsformeln der Straf- und Zivilprozessordnung.

      Konnte es nicht glauben, stimmt tatsächlich. Da kommt erstmal „Freude schöner Götterfunken“ auf. Was steckt aber dahinter?

      Ich weiss – was weiss man mit Sicherheit? -, dass das Deutsche Reich in seinen Grenzen von 1937 besteht, aber nicht handlungsfähig ist – oder handlungsunfähig gehalten wird.

      Diese Eingangsformel, bezw. was das bedeutet, müsste doch eigentlich diskutiert werden, besonders, wenn das – wie du schreibst – erst seit Anfang 2012 so formuliert ist.

      L. G.
      Klaus Borgolte

      • Roland 16. Mai 2014 um 22:11

        Was dahintersteckt, weiß ich auch noch nicht.

        Ansonsten gibt es nur ein Deutsches Reich in den Grenzen und mit den Gesetzen entsprechend. dem 7. Mai 1945.

        .

      • Klaus Borgolte ZA7975 16. Mai 2014 um 22:20

        Hallo Roland

        Inzwischen muss ich leider folgendes feststellen:

        Wenn ich deine Links anklicke komme ich tatsächlich auf eine Ausgabe mit der Engangsformel und Angabe einer Letzten Änderung 31. August 2013 (was geändert?).

        Nach googlen landet man auf optisch gleiche HTML-Seiten und auch auf die Gesamte Prozessordnung als PDF-Datei mit dem „Vollzitat:
        „Strafprozeßordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. April 1987 (BGBl. I S. 1074, 1319), die durch Artikel 3 des Gesetzes vom 23. April 2014 (BGBl. I S. 410) geändert worden ist“. In beiden Fällen fehlt die Eingangsformel.

        Das ist alles absolut verwirrend. Ich vermute, das soll es auch.

        L. G.
        Klaus Borgolte

        • Klaus Borgolte ZA7975 17. Mai 2014 um 00:30

          War vor Aufregung :o) zu voreilig. Das ließ mir keine Ruhe. Es ist offensichtlich so, dass den Einführungsgesetzen betreffend ZPO und StPO (Abk. ZPOEG; StPOEG, deine Links) die Eingangsformel vorangestellt ist, aber in den Gesetzen (ZPO, StPO) selbst fehlt.
          L. G:
          Klaus Borgolte

        • Kint 17. Mai 2014 um 14:30

          ach so, dann stammt die Eingangsformel schon (nur) aus den alten Einführungsgesetzen zu den Prozessordnungen, von anno dunnemals, „nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags“, s. E. P.s Hinweis, 1877.
          Erklärt aber auch nicht eine Änderung seit 2012 – müsste dann ja doch immer schon so gewesen sein… seltsam.

          • Roland 17. Mai 2014 um 14:59

            Seit Anfang 2012 waren die drei Punkte „…“ noch mit folgendem Leben erfüllt:

            Nach Januar 2012:

            „Wir …
            verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:“

            Vor Januar 2012:

            „Wir, Kaiser Wilhelm II,
            verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:“

            🙂

          • Kint 17. Mai 2014 um 18:48

            Danke. Und für 2012 beschließen die Hornochsen, dass ? niemand, oder ein angeblicher „…“ das ganze verordnet hat, oder was… eine Gesetzes änderung, nur um den guten „Kaiser Wilhelm“ da auszupunktieren? Wenn da mal nicht noch was ganz anderes hinterm Busch stinkt…
            (Müsste man wirklich mal gründlicher durchsehen, vllt auch mit diesen Bereinigungsgesetzen, auf die EP hinwies.)
            Na dann… Prost! 🙂

          • Kint 19. Mai 2014 um 11:21

            Erstaunlich, was es da noch alles gibt: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/05/sind-die-romischen-vertrage.html
            Baroso soll in einem Buch offenbart haben, dass die Römischen EWG-Verträge gar nicht unterschrieben wurden. Verträge und Kopien seien verschwunden, die Kasper hätten, Unterschriften auf Blanko-Seiten abgegeben, die man ihnen untergejubelt hat (haben sie es nicht gemerkt – oder haben sie sich etwa nicht getraut zu unterschreiben? und woher will der Baroso, Schafskopf der er ist, das überhaupt alles wissen?)… s. Kommentar dort: Beitritt von Neuen Bundesländern, die es zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gab? War mir auch neu… (gefunden bei Julius-Hensel)
            Ist das alles und was auf diesen Grundlagen folgte, nicht nur krimineller Volksbetrug, den Kalergi schon in den 1920ern in allen schönen Einzeheiten (Herrschaft des Geldadels über „eurasisch-negroide Zukunftsrasse“) plante, http://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/ sondern auch ganz formal unwirksam und nichtig – nach deren eigenen Maßstäben? Schlicht und einfach ohne jede Wirksamkeit? Nur eine Fiktion, eine Chimäre? Wenn auch da was dran ist und man diese ganzen „Bereinigungen“ und ausge“x“te Kaiser etc. auch in solchem Licht ansieht, kann einem ja nur noch schwindlig werden. Was ist dann dieser ganze EU- und sonstwas-Kram? Nichtig, nichtiger, am nichtigsten? (Nicht um Flausen zu produzieren, sondern als Hinweis, Frage. Will das auch nicht überladen – danke, Ubasser für den klasse Artikel oben! – aber in so einem Nebenfaden dürfte das ja noch halbwegs übersichtlich untergebracht sein.)

      • Enrico, Pauser 17. Mai 2014 um 01:03

        Ausfertigungsdatum: 01.02.1877
        schau—> http://www.gesetze-im-internet.de/stpoeg/BJNR003460877.html

        SIE bereinigen seit 2006 sämtliche Gesetze/Verordnungen, wo das Deutsche Reich vorkommt, MUESSEN diese aber anwenden/Be8ten, weil das DEUTSCHE REICH, nach wie vor „völkerrechtlich“ EXISTENT ist!!!
        Sämtliche BEAMTE, wurden bis zu dieser Zeit, auf das DEUTSCHE REICH vereidigt!!!….danach nur noch auf EUgedöngse 😦

        ….warum versucht man wohl dermaSSen UN~profisionell, das „deutsche Wirtschaftsgebiet-BRD“ in die V S v E, zu integrieren?
        Weil man ohne das Volk zu fragen, ein GROssREICH EUROPA aufbauen will….und das auch auf Kosten ALLer anderen europäischen Völker 😦
        Lissboa-Vertrag ist längst zur europäischen Verfassung geworden, die EU Fahne sollte eigentlich Ausdruck genug sein, um zu verstehen, daß man in Brüssel „DEN TURM zu/von BABEL“ errichtet hat und totalitär, über ALLes und Nichts entscheidet!!!

        …egal ob es der Eine oder Andere wahrhaben will—> wir sind längst JUDAS‘ Sklave denn egal welche ReGIERung in Europa, ALLe europäischen POlitiker sind TURMBAUER 😦
        Diesen Zustand, kann man mit nur einer einzigen Aktion beenden—> VERNICHTUNG/Absonderung des globalen Übels!!!
        Gute Nacht ALLerseits

  11. drbruddler 16. Mai 2014 um 14:19

    Treffend beschrieben wiedereinmal ein weiteres Mosaikteil zur Wahrheit.

  12. Pingback: Montagsdemo? Montagsdemo! | volksbetrug.net

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: