Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

3sat Berichterstattung bewußt getürkt – GEZ? – Nein Danke!


Beweise: 3sat Berichterstattung bewußt getürkt – GEZ? – Nein Danke!

Von Klaus Lohfing Blanke

Ken Jebsen von KenFM, Ehemaliger Moderator im RBB, Sprecher und Teilnehmer an mehreren Montagsmahnwachen hier in einem Interview mit der Redaktion Kulturzeit (3-sat – öffentlich-rechtlich) am Rande der Montagsmahnwache für den Frieden in Berlin, am 05.05.2014 von einem Beobachter gefilmt und dann vom Sender vorgeführt.

Er gab in einem von einem Demonstrationsteilnehmer abgefilmtem Interview mit dem 3-sat sein etwa 7 minütiges Statement ab.  Sachlich, ruhig und vor allem friedensbetont.

Wir empfehlen Ihnen diesen Artikel hier dringend als Beweisstück für Ihren eigenen GEZ-Boykott. Verlinken Sie gern darauf.

In mehreren  Statements auf der Montagsdemonstration am 5. Mai in Berlin, wurde von mehreren bei “Kulturzeit” dort aufgeführten Rednern darüber gesprochen, daß man Interviews dort gegeben hat und bedankte sich ausdrücklich dafür nicht wissend, wie man dann die Aussagen in den Öffentlich-Rechtlichen platzieren und verdrehen wird. Eine Ungehäuerlichkeit, welche hiermit die wahren Intensionen der gesteuerten Systemmedien offenbaren hilft. Es geht darum die Bewegung, die Redner in die rechte Ecke zu platzieren, sie zu demontieren und zu diffamieren.

Liebe LeserInnen, das hat nichts mehr mit Journalismus zu tun, sondern mit Propaganda und Massenmanipulation in Reinformat. – Wehren Sie sich! So was kann nur noch verhindert werden, wenn man flächendeckend in die Zahlungsverweigerung geht. Anders ist dieser Sumpf nicht mehr auszutrocknen.

Videoquelle SaveFrom.net

Unser Netzwerkpartner Michael Poost vom Aristoblog beschäftigte sich mit dem dann ausgestrahltem 3-sat Video von Kulturzeit und stellte kommentierend die Manipulation des Senders für den Zuschauer mit eigener Kommentierung dar.

Zitat:
“Wir haben diesen Beitrag einer Kurzanalyse unterzogen. War schon der Interviewbeitrag von Jutta Ditfurth in der Sendung Kulturzeit (hier anschauen SaveFrom.net) unterirdisch, hat Kulturzeit nun nachgelegt und einen neuen Wert in der nach unten offenen Skala für diffamierende Berichterstattung erreicht.

In der Sendung Kulturzeit vom 19.05.2014 zieht der Redakteur im Bericht über die Montagsdemos fast alle Register der Manipulation. Bezahlt mittels GEZ-Gebühren.

Bitte den Vollbildmodus einschalten.” Zitat Ende

Am Ende noch ein Video unseres “Außenministers Steinmeier”. Er schreit die Demonstranten der Montagsdemo im Hintergrund an und versucht uns zu verkaufen, daß EU und all dieser Beschiß um die angebliche Demokratie und “Rettungsversuche” in und für Europa uns allen gut tun soll und die SPD eine “Partei des Friedens ist“. Das widerlegt die Vergangenheit (Weimarer Republik SaveFrom.net und die Politik im Kosovokrieg), seine Kuschelpolitik mit den Putschisten in Kiew, welche ihrerseits zu einem 3. Weltkrieg führen kann und nicht zuletzt der Verrat das ganze Volk an die kriminelle Bande des IWF zu verkaufen und letztlich für die Schulden ganz Europas einzustehen. 

Wie sollen die Menschen diese von ihm und seinen Mitvasallen inszenierte Abrißbirne Europa verstehen Herr Steinmeier? Wenn man uns dieses “Europa” mit Beschiß, Zwangsjacke, Schuldenunion, Massenenteignung, Maulkorb, angedrohter Todesstrafe, der Verpflichtung zur Aufrüstung, der Verbringung in kriegstreibende “Waffenbrüderschaft”, der schleichenden Privatisierung von Staat, Recht und Aushebelung jeglicher Selbstbestimmungsrechte auferlegt hat?…. Solche Politiker brauchen wir nicht mehr, welche uns für blöd verkaufen wollen. Diese Art der Massenverblödung und “Alternativlosigkeit” ist vorbei.

Hier als Kontrast für Sie die Aufarbeitung, was in Odessa im Gewerkschaftshaus wirklich geschah. Von Steinmeier und Co, als auch von den Qualitätsmedioen der GEZ finanzierten Sender herunterfabuliert… – Sie werden vielleicht ein Taschentuch brauchen, wenn Sie diese Bilder und Zusammenhänge sehen.

An unsere LeserInnen, welche an den Montagsmahnwachen teilnehmen unser Tipp. Gründen Sie Stammtische und diskutieren sie auch abseits der Montagsdemos und finden Sie Alternativen im Subsidiaritätsprinzip. Wandlung von unten her und völlig dezentralisiert. Bauen Sie nicht mehr auf dieses korrupte und Geist zerstörende Parteiensystem. Nabeln Sie sich von deren gelenkter Informative ab. Schauen Sie sich Artikel 28 Grundgesetz mal etwas genauer an. Die Zukunft liegt da, wo wir unseren Willen selbstbestimmt durchsetzen, artikulieren und in Frieden mit unseren Mitmenschen leben können.

Wir brauchen dafür nicht so viel:

Souveränität eines jeden Einzelnen, Selbstorganisation, Selbstbestimmtheit, Selbstverantwortung, Moral und vor allem Mitgefühl.

 

Rechtsbehelf:

Beitrag kann wie immer ohne weitere Nachfrage übernommen und weiterverbreitet werden. Angabe Quelle und Verlinkung reicht.

Quelle: Netzwerk Volksentscheid

Bemerkung: Das Problem bei vielen Richtigstellungen oder der sogenannten „Aufklärung“ ist, man bezieht sich auf Goebbels als Propagandaminister unter der Hitler-Regierung. Kaum einer, der sich ehrlich und unvoreingenommen mit dieser Zeit beschäftigt, könnte diese Vergleiche ziehen. Warum nicht? Weil Goebbels keine besondere Propaganda benötigte; er sagte Vieles sehr oft (und das war seine Propaganda!), er brauchte keine Propaganda (im heutigen Sinne!) und Lügenerfindung, denn es reichte aus, die Wahrheit auszusprechen. Damit hat das Gutmenschentum heute immer noch seine Probleme, weil man den Nationalsozialisten nicht vorwerfen kann, das sie je gelogen hätten!!!

..

Ubasser

6 Antworten zu “3sat Berichterstattung bewußt getürkt – GEZ? – Nein Danke!

  1. Amita 22. Mai 2014 um 20:04

    Michael Tellinger hat sich doch glatt in Süd-Afrika zur Präsidentschaftswahl aufstellen lassen. Ihm, im Gegensatz zu den anderen schon halbtoten Politikern unserer verkommenen und verlogenen Zeit, ihm steht die Lebensfreude im Gesicht geschrieben.

    Auch er kritisiert das Bankensystem ähnlich wie die Leute auf der Montangsdemo, ja sogar noch heftiger. Er spricht glatt von Raub und Diebstahl an der Menschheit. Er geht sogar so weit zu sagen, daß das Ubuntu System so mit beste System ist was es je gab… es geht dort auch ohne Geld dort. Das mögen sicher einige hier nicht hören, aber man kann es durchaus mal mit dem was wir in der Geschichte hier hatten (alte nordische Lebensweise, etc.) vergleichen und das was gut ist anwenden. Das scheint fantastisch zu klingen, klar, aber wenn man ihm zuhört so gefällt mir vieles und es erscheint sogar realistisch, weil es von den kleinsten Dorfgemeinschaften sich ausbreitet und nicht von den Städten. Es wäre gut wenn wir ein System aufbauen könnten, daß nach und nach die Elite in das Abseits verdrängen würde. Einfach uns untereinander helfen und sich einbringen. Das ist dich was fast jeder will. Wir brauchen letztlich ja kein Geld, wenn das was wird, und Geld kann Liebe, Freundschaft und Anerkennung nicht kaufen.

    Minute 1.34.59 besagt was der Mensch braucht: Nahrung, Wasser, Liebe&Freundschaft, ein Zuhause (Heimat) mit seinen Werkzeugen, Garten, Kleider, Technologie und gesunde medizinische Versorgung, Kunst, Kultur und teilen…

    Ahh, Er hat offenbar Beweise gefunden für die Anunaki Geschichte. Warum ich ihn erwähne.

    http://www.amazon.de/UBUNTU-Contributionism-Blueprint-Prosperity-Exposing/dp/1920153098/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1400781082&sr=8-2&keywords=Michael+Tellinger#reader_1920153098

    Ich frage mich: ist dieser nette Mensch nun auch ein Rechter, weil er von einem System träumt, daß nicht auf Ausbeutung besteht?
    Was ist wenn der auf der Sonntagsdemo spricht? Es wäre ja mal was.

    • Kint 22. Mai 2014 um 20:13

      … auch ein Rechter…?

      Aber sicher, ja! Nach der neuen orwellschen Definition jedenfalls. Die WELT hat sie bekanntgegeben, dankenswerterweise.
      – rechtsradikal ist, wer sich mit den systembedingten Problemen beschäftigt. –
      http://julius-hensel.com/2014/05/links-20-5-14/#comment-113518
      Ein vernünftiger Mensch müsste sonst noch lange rätseln, was rechts, neu-rechts, rechtsradikal, r-popolistisch und so weiter ist… von alleine würd man nie drauf kommen. 🙂

  2. Willi 22. Mai 2014 um 10:07

    Sehr guter Artikel speziell der letzte Absatz “ Volksentscheid “ ! Wir sind das Volk der Deutschen “ und wir sind und waren immer Ehrlich , Menschenfreundlich und Fair , die Menschen unseres Landes schlicht und einfach vielleicht aber nicht Blöd , so wie sie die Politiker Kaste gern haben möchte . Die btw.- Wahl war nur das gähnen des Volkes aber nun ist es wach wir lassen uns von niemandem Verkaufen , der Michel ist wach !

    • Kint 22. Mai 2014 um 15:42

      Stimme zu, Willi.
      Wandlung von unten her
      Souveränität eines jeden Einzelnen
      Und: Volksentscheid. Keine Petitionen oder sowas! Das Volk ist der Souverän. Kein Bittsteller.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: