Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Eine Lügenfabrik des Zweiten Weltkrieges


Es war einmal…eine Zeit, da glaubten nicht nur die Menschen, sondern auch die Wissenschaftler und Gelehrten, die Priester und Könige, die Erde sei eine Scheibe. Und irgendwo am Horizont würde man am „Rande der Welt“ in einen Abgrund stürzen.

Dann gab es einige wenige, die bezweifelten das und meinten, die Erde sei eine Kugel und die Geschichte von der Scheibe ein Unsinn. Diese Leute wurden geächtet und verfolgt, beschimpft und verbrannt. Und so lange ist das noch gar nicht her. Das waren auch schon Revisionisten!

„Revisionist“ – klingt das nicht übel? Fast so wie “Terrorist“, „Anarchist“, „Marxist“. Dabei heißt Revision nichts weiter als „Wiederbetrachtung“ oder auch – in der Wirtschaft – „Überprüfung“. Und obwohl wir doch -angeblich- in einer Demokratie leben, ist die Wiederbetrachtung der Deutschen Geschichte zumindest anrüchig, zum Teil sogar per Gesetz verboten.

Das ist seltsam. Denn man kann aus der Geschichte nichts lernen, wenn man sie nicht immer wieder betrachtet. Über (fast) jeden Gegenstand der Welt dürfen wir, ohne Nachteile befürchten zu müssen, nachdenken, diskutieren und publizieren – nur nicht über unsere eigene Geschichte!? Gehört diese Geschichte etwa nicht uns? Und wenn nicht, wem gehört sie dann?

Wie die deutsche Geschichte gefälscht wurde…

 

Zitat W. Churchill: “Dieser Krieg ist ein englischer Krieg und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands“

Während und nach dem Zweiten Weltkrieg waren auf alliierter Seite “Lügenfabriken” tätig, die für die Kriegspropaganda Dokumente fälschten und unzutreffende Berichte verbreiteten. Damit sollten die Empfänger, besonders die Angehörigen verbündeter und neutraler Staaten, für die Alliierten und gegen die Deutschen eingenommen werden. Solche falschen Dokumente haben auch Historiker zu einseitigen Urteilen zur Zeitgeschichte veranlaßt. Über derartige Lügenfabriken berichtete aus kirchlicher Sicht John Maher bereits 1978.

Es heißt in dem Artikel in deutscher Übersetzung: „Eine ‘Lügenfabrik’ der britischen Regierung fabrizierte während des Zweiten Weltkriegs Gerüchte und für Deutschland und Italien nachteilige Falschmeldungen, von denen manche religiöse Angelegenheiten den Vatikan und die deutschen Bischöfe betrafen, sagte ein US-amerikanischer Jesuit, der Experte bezüglich dieser Zeit ist. Diese Masse von Falschinformationen führte zu verfälschten Ausdeutungen päpstlicher Bemühungen, die Leiden des Krieges zu mildern und Frieden zu bringen”, sagte der Jesuitenpater Robert A. Graham in der neuesten Ausgabe von Civila Catholica, der vierzehntägigen jesuitischen Umschau aus Rom.

Peter Graham, Mitherausgeber der amtlichen Dokumentarreihe: Maßnahmen und Dokumente des Heiligen Stuhls bezüglich des Zweiten Weltkriegs gründete seinen Artikel auf Dokumente aus den Archiven der britischen Regierungsstelle, die für die falschen Meldungen verantwortlich war.

Bei Kriegsbeginn 1939 errichtet, wurde die ‘Lügenfabrik’ offiziell “The Political Warfare Executive” (Stelle für politische Kriegsführung) genannt und stand unter der Leitung von Robert Bruce Lockhart. Ihre Erzeugnisse, Gerüchte und Hörensagen hatten die technische Bezeichnung “sib” (aus lateinisch “sibilare”, was “Flüstern” bedeutet). Das Amt benutzte Journalisten in neutralen Städten wie New York, Lissabon, Bern, Stockholm und Istanbul, um seine Berichte zu verbreiten. Das Amt stellte auch gefälschte Dokumente her sowie angebliche Hirtenbriefe von deutschen katholischen Bischöfen.«

Diese Berichte hatten die Aufgabe, “die öffentliche Meinung in den Achsenländern zu demoralisieren und die Unterstützung neutraler Länder zu gewinnen”. Die Arbeit wurde nach dem Krieg fortgesetzt: “Die Flut erfundener Berichte und Dokumente setzt sich selbst heute noch fort und stellt Historiker vor Probleme”, sagte Peter Graham. Dazu werden einzelne Beispiele aufgeführt, insbesondere einige, die die Friedensbemühungen des Papstes hintertreiben sollten. Auch “erzeuge die Kampagne mit ‘sib’ eine falsche Vorstellung der Beziehungen, wie sie damals zwischen dem heiligen Stuhl einerseits und Italien und Deutschland andererseits bestanden”. So sei ein moderner Historiker “der ständigen Gefahr ausgesetzt, sich zu irren”.

Der Leiter von “The Political Warfare Executive”, Robert Bruce Lockhart.

In dem Zusammenhang sei auf das Gespräch hingewiesen, das der international anerkannte Strafverteidiger Prof. Dr. Friedrich Grimm nach seiner Gefangennahme 1945 mit einem leitenden Mitarbeiter der Pariser Stelle für Greuelpropaganda hatte. Dieser erklärte ihm, daß die Greuelpropaganda gegen das Reich nach Kriegsende nicht beendet, sondern erst richtig losgehen werde, “bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was Sie in anderen Ländern an Sympathien gehabt haben, und bis die Deutschen selbst so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun”.

Und das hat die Umerziehung in den vergangenen Jahrzehnten ja auch wirklich erreicht.

Quellen:

  • John Maher, »W. W.ll Lie Factory’ vs Vatican«, in: The National Catholic Register, 5.
  • Friedrich Grimm, Politische Justiz, die Krankheit unserer Zeit, Scheur, Bonn 1953, S. 146 ff.
  • kaiserkurier.de

Paul Schmidt-Carell, (1911-1997):

“Da die Geschichte immer von den Siegern geschrieben wird, gehört es zu den Aufgaben der Besiegten, die notwendigen Korrekturen anzubringen. Wer die Geschichte eines Volkes verbiegt, macht es krank.” Zit. in: Wolfgang Popp, Wehe den Besiegten! Versuch einer Bilanz der Folgen des Zweiten Weltkrieges für das deutsche Volk, S. 11.

Sefton Delmer, (1904-1979), 1945, im Gespräch mit dem deutschen Völkerrechtler Prof. Dr. Friedrich Grimm:

“Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen… Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (re-education) bedarf sorgfältiger Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.” Friedrich Grimm, Politische Justiz, die Krankheit unserer Zeit

Ergänzend die Aussage von Walter Lippmann, (1889-1974), Publizist und Chefredakteur der New York World:

“Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten Einzug gehalten hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.”Zit. in: Hellmut Diwald, Geschichte der Deutschen, Propyläen: Frankfurt, 1978, S. 98.)

Quelle: Lupo Cattivo

Die Linkverweise, welche in dem Beitrag enthalten sind, führen meist auf Seiten, bei denen die Quellen zum Verkauf angeboten werden. Bei Interesse kann dies natürlich gemacht werden, aber es ist nicht der Sinn dieses Beitrags.

Wer denkt, jene Denkfabriken gäbe es nicht mehr und man würde heute keine Dokumente mehr fälschen, ist im absoluten Irrglauben. Wie hätte man vor 60, 50 oder 40 Jahren Fälschungen an den Mann und Frau bringen? Es gab noch genügend Überlebende des letzten Krieges! Heute sind fast alle gestorben. Die Lügen sind einfache unters Volk zu bringen. Keiner unserer Ahnen kann sich noch wehren! Siehe hier, die Story über die 42.000 Konzentrationslager! Es ist schon interessant, das man noch heute „neue Dokumente“ findet! Ich fasse es kurz: Jeder Deutsche wird von den jüdischen Vereinigungen verarscht.

..

Ubasser

3 Antworten zu “Eine Lügenfabrik des Zweiten Weltkrieges

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: