Aufstieg und Fall des Judentums

125

29. Mai 2014 von UBasser


Das vedische Weltwissen, festgehalten in der Bhagavad-Gita, das die Arier vor etwa 6000 Jahren am Ende ihrer Wanderschaft mit nach Indien brachten, teilt unsere irdische Existenz in 6000-jährige Zyklen ein. Bei Ankunft der Arier in Indien begann der Zyklus Kali-Yuga [1] (das dunkle Zeitalter). Das Frappierende ist, dass gemäß jüdischem Kalender auch das Judentum vor 6000 Jahren in die Welt trat, also mit Beginn des dunklen Zeitalters. Die jüdische Zeitrechnung schreibt nämlich im Jahr 2014 das hebräische Jahr 5775.

Gemäß der Bhagavad-Gita folgt dem dunklen Zyklus das „Goldene Zeitalter“, was bedeuten würde, dass wir am Anfang dieser neuen Weltenzeit stünden: In diesem anbrechenden Zeitalter wird das Judentum keine Rolle mehr spielen. Mögen viele diese Ur-Weisheiten als Spinnereien abtun, deutet doch die Weltentwicklung derzeit mehr als nur mit dem Finger auf dieses festgeschriebene Weltwissen hin.

Das Leid, das die jüdischen Führungen seit Beginn des „dunklen Zeitalters“ über die Welt gebracht haben, ist in Worten nicht mehr zu beschreiben. Sämtliche Werte des Menschen nach der natürlichen Weltordnung wurden mit immer neuen Lügen, Kriegen und Perversionen auf den Kopf gestellt. Das Böse wurde zum Guten gemacht, das Perverse zum Natürlichen. Der große römische Geschichtsschreiber Tacitus fasste die für die Menschheit so grauenhafte Entwicklung etwa 110 n. Chr. so zusammen. „Damit er sich des Volkes für die Zukunft versichere, gab Moyses den Juden neue Kultbräuche, die im Gegensatz stehen zu denen aller übrigen Menschen. Unheilig ist dort alles, was bei uns heilig ist, andererseits ist erlaubt bei ihnen, was für uns als Schande gilt.“ [2]

Selbstverständlich brachten diese jüdischen Führungseliten fast ebenso viel Leid über die eigenen Juden, wie sie über die übrige Menschheit gebracht haben. Der jüdische Autor und Publizist Samuel Roth hatte 1934 den Mut, das Wesen des jüdischen Führungsjudentums öffentlich anzuprangern. In seinem berühmt gewordenen Buch „Juden müssen leben“ brachte er das traurige Schicksal der Mitläuferjuden und das Leid der nichtjüdischen Völker auf den Punkt, als er proklamierte: „Beginnen wir mit dem Gott der Israeliten, dem ein israelischer Führer nach dem anderen folgte und die tragische Karriere der Juden lenkte. Das war tragisch für die Juden, aber nicht weniger tragisch für die Nachbarnationen, die unter den Juden litten. Es bleibt als Tatsache festzuzahlten: Wir Juden müssen ein ganz schön schreckliches Volk gewesen sein. Unser Hauptlaster von Anbeginn bis heute ist das Schmarotzertum. Wir leben von der Arbeit und der Gutmütigkeit des Restes der Menschheit.“ [3] Selbst im ältesten Paulus-Brief, dem Thessalonicherbrief, attestiert der Jesus-Jünger: „Die Juden gefallen Gott nicht und sind allen Menschen Feind.“ [4]

Die großen Siege der Juden

Zu den gewaltigsten Siegen des Judentums gehört die Zerstörung des damaligen persischen Weltreichs. Die Tatsache, dass die Führungsjuden die natürliche Ordnung nichtjüdischer Herrschaftssysteme infiltrieren und die politischen Führer der Nichtjuden zu ihren Befehlsempfängern machen, ist so alt wie das Judentum selbst. Das Buch „Ester“ im Alten Testament (Bibel) berichtet in allen Einzelheiten, wie das persische Königreich durch die Intrigen von Mordechai (damals Judenführer in Persien) und Ester (damals jüdische Geliebte des Perserkönigs Achaschwerosch = Xerxes I.) von innen ausgehöhlt wurde und wie Mordechai die Macht über die Perser erringen und anschließend ein wahres Schlachtfest unter den Persern anrichten konnte. Auf diesen Massenmord ist das jüdische Volk noch heute stolz und feiert die Massentötungen der Nichtjuden mit dem Purimfest. Im Buch Ester steht geschrieben: „Der König erlaubt den Juden jegliche Streitmacht eines Volkes oder einer Provinz, die ihnen feindlich begegnet, samt Kindern und Frauen zu vernichten, zu töten und zu verderben und ihre Habe zu plündern.“ (8:11)

Auch das gewaltige Römische Reich fiel der subversiven Macht der jüdischen Eliten zum Opfer. Die törichten Kaiser Caesar und Augustus erließen Gesetze, die den Juden erlaubten, Synagogen als Hochschulen zu tarnen und sie als Hort ihrer geheimgesellschaftlichen Aktivitäten gegen das Römische Reich zu nutzen. Selbst Steuern durfte das Judentum erheben, was die Juden in die Lage versetzte, subversiven Aktivitäten gegen Rom zu finanzieren. Nur eine kurze Erholungsphase fand unter Kaiser Claudius für Rom statt. „Unter Kaiser Claudius wurden die Juden 139 v. Chr. aus Rom vertrieben. Aber schon bald kehrten sie zurück und führten ihre unabhängige Existenz unter römischem Gesetz fort.“ [5]

Den größten Sieg errang das Weltmachtjudentum in der Zeit zwischen etwa 150 bis 180, als es ihnen gelang, das damals aufstrebende Christentum in ein jüdisches Machtinstrumentarium zu verwandeln. Dies gelang mit der Lüge, Jesus sei Jude gewesen und die Juden seien das auserwählte Volk Gottes. Damit war der Weg für die Unterwerfung der Menschheit durch Materialismus (herausragendes Merkmal ist bis heute der Wucher) bereitet worden.

Diejenigen, die sich dem Judentum unter christlichem Mantel verweigerten, wurden von den gekauften Päpsten erbarmungslos verfolgt und getötet. Es war Markion, der sich schon früh dem „Bösen Buch“ (Altes Testament) widersetzte, [6] getreu der Lehre Jesu Christi „… ihr Juden seid die Kinder des Teufel“. Markionitische Kirchen wurden zerstört und deren Grundstücke beschlagnahmt Die letzten dieser „reinen Christen“, die später als Katharer in die Geschichte eingingen, lehnten das Alte Testament als christliches Religionsbuch ab, weil darin dem „Herrscher einer bösen Welt“, genannt „Gott“ der Juden, gehuldigt wird. Die Anhänger des Seelenheils, die Jünger des Lichts, wurden deshalb vom jüdisch finanzierten Vatikan erfolgreich ausgerottet. Eine der letzten großen Katharer-Ausrottungen fand am 16. März 1244 auf der Katharerburg Montsegur statt, wo 205 Männer, Frauen und Kinder der Katharerkirche auf einem riesigen Scheiterhaufen in Flammen aufgingen.

Aber der letzte, ganz große Sieg des Judentums fand statt, als es ihm gelang, die „Neue Welt“ unter seine Kontrolle zu bringen und auf allen Ebenen zu beherrschen. Als Jakob Barsimson 1654 als der erste Jude in Neu-Amsterdam ankam (heute New York), zog für die Menschheit der Neuzeit das Unheil am Horizont auf. Den Bürgern dieser Kolonie bemächtigte sich eine große Empörung und sie erhoben dagegen bei dem Gouverneur der Kolonie, Peter (Petrus) Stuyvesant, heftige Klage. In dieser verlangten sie die sofortige Ausweisung der Juden einschließlich Jakob Barsimsons. Diese Forderungen fanden bei Gouverneur Stuyvesant ein bereitwilliges Ohr. Er war ein erbitterter Gegner der Juden und es war seine tiefinnerste Überzeugung, dass seine mit soviel Liebe und Fleiß aufgebaute Kolonie nur dann auf die Dauer gedeihen könne, wenn den Juden der Zugang verboten bliebe.

Gouverneur Stuyvesant konnte jedoch nicht nach seinem freien Belieben schalten und walten. Er musste sich an die Vorschriften und Weisungen der Dutch Westindia Company halten. An diese schrieb er daher am 22. September 1654 einen Brief, in dem er u.a. ausführte: „Aber nachdem ich erfahren habe, dass die Juden mit ihrem typischen Wucher und ihren betrügerischen Handelsmethoden treu gesinnten Leuten widerlich sind, und da die Verwaltung andererseits befürchtet, dass die Juden, als Folgen ihrer angeborenen Faulheit eine öffentliche Last werden könnten, so haben wir, indem wir den Vorteil unserer noch schwachen und sich erst neu entwickelnden Kolonie im Auge haben, es für besser gehalten, die Juden freundlich zur Rückkehr zu bewegen.“

Doch die Dutch Westindia Company verbot ihrem Gouverneur Stuyvesant die Ausweisung der Juden, da viele von ihnen Aktien der Gesellschaft hielten. Fortan fand die Machtübernahme in der Neuen Welt in rasender Geschwindigkeit statt. Im amerikanischen Revolutionskrieg waren die Juden auf beiden Seiten vertreten und aus dem vergossenen Blut der Nichtjuden erwuchs den Kriegsgewinnlern immenser Reichtum und immer mehr Einfluss. Am 18. August 1790 huldigte General George Washington in einem Brief an die „Hebräische Kongregation“ u.a. wie folgt: „Mögen die Kinder Abrahams, die heute in diesem Land wohnen, auch in Zukunft die Zuneigung aller anderen spüren. … Ich möchte Ihnen versichern, das ich mich immer in Dankbarkeit an den wunderbaren Empfang in Newport erinnere …Ich verspreche, unter der neuen Regierung wird es keine Voreingenommenheit und keine Hilfestellung für Verfolgungen geben.“

Der jüdische Sklavenhandel und der dann folgende Bürgerkrieg waren für die Juden weitere Stationen, das Geldvermögen der Neuen Welt an sich zu bringen und damit ihren Einfluss zu steigern.

1916 waren die Führungsjuden soweit, dass sie das mächtige Amerika in den Krieg in Europa treiben konnten. Der jüdische Geldmagnat Bernard Baruch setzte die Erklärung auf, mit der US-Präsident Wilson dem Judentum den Eintritt in den Krieg in Europa versprach. Die jüdische Wochenzeitung The Sentinel druckte Wilsons Kriegsversprechen gegenüber den Juden u.a. wie folgt ab: „Ich bin davon überzeugt, dass das amerikanische Volk dahin gebracht werden wird, dem vom Krieg heimgesuchten Volk, jener Rasse also, die den Vereinigten Staaten so viele wertvolle Bürger schenkte, zu Hilfe zu kommen. Deshalb erkläre und proklamiere ich, Woodrow Wilson, Präsident der Vereinigten Staaten, den 27. Januar 1916, auf der Grundlage der Vorschläge des Senates, als den Tag, an dem das Volk der Vereinigten Staaten seinen Beitrag leisten wird und dem vom Krieg heimgesuchten jüdischen Volk zu Hilfe eilen wird.“ [7]

Interessant ist das Gedenkdatum des „Tages der Hilfe für das jüdische Volk“, der Wilsons Kriegsversprechen gegen Deutschland markieren sollte, nämlich der 27. Januar. Dieser Tag gilt heute als „Holocaust-Tag“. Das kann nicht verwundern, wenn man die Dankeshymne der Juden für das Kriegsversprechen in derselben Sentinel-Ausgabe aufmerksam liest. Es heißt dort: „Wir Juden sind dankbar für das Interesse und das edle Angebot, unseren leidenden Brüdern zu helfen. Sie benötigen alles, was ihnen die Welt geben kann. … Möge die amerikanische Nation erkennen, dass sie den Juden helfen muss. Dieser Tag, der 27. Januar, muss die Notwendigkeit zum Ausdruck bringen, die Welt mit der ‚amerikanischen Idee‘ zu beeindrucken. Die Welt muss erkennen, dass das amerikanische Gesetz die Gleichheit seiner jüdischen Mitbürger schützt und respektiert.“

Es handelte sich also um eine Holocaust-Übungslüge, denn die Juden waren weder vom Krieg heimgesucht, noch waren sie weniger gleichgestellt als die Deutschen. Der Tölpel-Kaiser Wilhelm II. hatte seine jüdischen Berater, die sogar die Niederlage des Reichs organisieren konnten. Die jüdischen Kommunisten, vom Judentum der USA unterstützt, sorgten für den Zusammenbruch der Kampffähigkeit an den Fronten (Dolchstoß). Die Juden genossen im Kaiserreich Privilegien, von denen das normale deutsche Volk nur träumen konnte. Da die jüdischen Eliten aber wieder einmal einen großen Krieg benötigten, um aus der Not eines ganzen Kontinents Weltprofite einzusacken, musste die Lüge her, die „armen Juden werden in Deutschland vom Krieg heimgesucht und leiden große Not.“

Nach der Waffenniederlegung des Deutschen Reiches 1918, aufgrund des betrügerischen 14-Punkteplans von Präsident Wilson (aufgesetzt von Walter Lippmann), reisten 117 Juden im Tross des US-Präsidenten 1919 nach Versailles, um sich einen Großteil der Beute des wehrlosen Deutschen Reiches zu sichern. Aber das war noch nicht genug, da die Deutschen das Todes-Diktat von Versailles überlebten. Weil das deutsche Volk seit Martin Luthers Judenaufklärung (Von den Juden und ihren Lügen) als auszumerzendes Volk, also Amalek [8], in den geheimen jüdischen Machtzirkeln verdammt worden sein dürfte, musste die Fortsetzung des 1. Vernichtungskriegs gegen die Deutschen folgen, nämlich Weltkrieg Zwei.

Die Tatsache, dass die Deutschen nicht erst seit Hitler Amalek, also das auszumerzende Volk sind, sondern schon viel früher zur Ausrottung „ausgeschrieben“ wurden, wird heute gar nicht mehr verheimlicht. Als Kaiser Wilhelm II. 1898 seinen berühmten Besuch in Jerusalem abstattete, wurden alle führenden Geistlichen der Stadt eingeladen, an einem ausgiebigen Empfang teilzunehmen. Die ultra-orthodoxen Rabbiner jedoch verweigerten ihre Teilnahme. Einer von ihnen war der leidenschaftliche Anti-Zionist Joseph Hayyim Sonnenfeld. Als er Jahre später gefragt wurde, warum er abgesagt hatte, trotz der seltenen Gelegenheit nach dieser Begegnung mit einer kaiserlichen Persönlichkeit seinen ritualen Segen zu geben, antwortete Rabbiner Sonnenfeld wie verlautet: „Ich habe von meinem Lehrer Rabbiner Leib Fiskin über die Tradition erfahren, die dem Rabbiner Elija, dem Goan von Vilna, zugeschrieben wird, dass die deutsche Nation von Amalek abstammt…und wie sollte ich einen Monarchen, der ein Volk beherrscht, dessen Andenken uns befohlen wurde auszumerzen, mit dem heiligen Namen segnen?“ [9]

Die Zeitenwende wird sichtbar

Der Triumph der Juden über Hitler-Deutschland darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass mit dem Untergang des Dritten Reiches 1945 auch der Untergang des Machtjudentums begann. Während einer Lagebesprechung am 13. Februar 1945 (an dem Tag, als die Alliierten Dresden ausrotteten) sah Adolf Hitler diese Entwicklung schon voraus. Er sagte: „Wenn ich diesen Krieg verliere, so werden sie dieses Sieges nicht froh. Denn die Juden werden darüber den Kopf verlieren. Sie werden ihre Überheblichkeit bis zu einem solchen Grade steigern, dass sie selbst die Reaktion herausfordern.“ [10]

Das Unheil für die Juden begann damit, dass sie Adolf Hitler nicht zu fassen bekamen. Nach jüdischer Lehre ist Amalek nur dann besiegt, wenn er physisch in ihre Hände fällt. Nur dann kann die Erinnerung an ihn aus dem Gedächtnis der Menschheit [11] gelöscht werden, sagt die Geheimlehre. Aber von Adolf Hitler und Eva Braun fanden sich noch nicht einmal Knochen- oder Leichenreste. Der sogenannte Hitler-Schädel, der der Menschheit seit Jahrzehnten als Beweis für Hitlers Tod auf Bildern gezeigt wurde, stellte sich als Fälschung heraus. Und aus dem Gedächtnis der Menschheit ist Adolf Hitler schon gar nicht gelöscht worden, dafür tragen sie mit ihrem abartigen Hass schon selbst Sorge.

Am 22. Mai 2003 brachte das britische Fernsehen (BBC, Kanal 4) einen Dokumentarfilm aus der Reihe „Geheimgeschichte“ (Secret History) über Adolf Hitlers Verbleib nach 1945. In diesem Film kamen Zeugen zu Wort, die Adolf Hitler mit großem Tross für einige Zeit in einem Hotelkomplex in Süd-Argentinien (nahe dem Südpol) gesehen haben wollen und auch mit ihm in Kontakt gekommen seien. Die Dokumentarsendung zitiert u. a. den damaligen US-Präsidenten Eisenhower mit den Worten: „Wir waren nicht in der Lage, handfeste Beweise zutage zu fördern, dass Hitler tot ist. Viele glauben, dass Hitler aus Berlin floh. Und das glaube auch ich.“ Die BBC beschreibt den Dokumentarbeitrag als „Folge der 11-jährigen Jagd des FBI auf Adolf Hitler.“ Einen Toten muss man nicht jagen.

Wo immer Adolf Hitler starb, eines ist sicher, er starb nicht in Berlin. Er wusste, dass er damit dem Judentum den so ersehnten großen Amalek-Sieg in eine ihrer größten Niederlagen verwandeln würde. Für die Juden ist die Amalek-Niederlage, die ihnen Adolf Hitler zufügte, eines der fürchterlichsten Zeichen an der Wand ihres niedergehenden Erdengschicksals geworden.

Judas Amerika, USrael, hat seit 1945 bis 2014 wohl 105 blutige Militär-Konflikte in alle Welt getragen, darunter die größeren Kriege wie der Korea-Krieg, der Vietnam-Krieg, die beiden Irak-Kriege und der Afghanistan-Krieg. Aber keiner dieser großen Kriege konnte mehr gewonnen werden.

Selbst der größte geistige Angriff des Judentums auf die Menschheit, die Holocaust-Lüge, ist mittlerweile in sich zusammengebrochen. Obwohl die wichtigsten Staaten der Welt Holocaust-Lügenschutz-Gesetze für die Machtjuden erlassen haben und der Rest der Welt die größte Lüge der Welt lehrt, hat die Wahrheit mittlerweile die Oberhand gewonnen. Im Internet überwiegen bei weitem die Holocaust-Aufklärungs-Beiträge gegenüber der Holocaust-Lüge. Die größte Lüge der Menschheitsgeschichte besitzt keine Existenzkraft mehr. Und außerhalb Europas wird Adolf Hitler mittlerweile sogar mit den großen Religionsgründern der Menschheitsgeschichte gleichgesetzt. „Der Deutsche Hitler ist nicht nur der bekannteste Europäer, sondern neben den Religionsstiftern Mohammed, Jesus, Buddha eine der bekanntesten Figuren aller Zeiten überhaupt.“ [12]

Das Wirken Adolf Hitlers wird nach der vollkommenen Offenlegung der Wahrheit dazu führen, dass ihm Denkmäler rund um den Globus errichtet werden. Daran wird auch die BRD krepieren, da sie auf dem Fundament der Lüge errichtet wurde. Die Wahrheit konnte bislang noch niemand aufhalten, das ist ein Naturgesetz, was bereits von Systemmedien zaghaft eingestanden wird: „Das per Strafgesetzbuch dekredierte Geschichtsbild sagt nichts über die historische Wahrheit, aber alles über die BRD aus.“ [13]

Die Machtzentrale versagt

Wenn man sich dann auch noch vor Augen hält, dass die jüdische Welt-Lobby den Syrienkrieg im Jahr 2013 nicht mehr durchsetzen konnte, dann weiß man, dass wir an einer Zeitenwende angekommen sind. Der von der Lobby auf den amerikanischen Präsidenten-Sessel gehobene Barack Obama, in ihm sah man den vollkommen willenlosen Handlanger, erhielt im Verlauf einer Telefonkonferenz mit den höchsten 1000 Rabbinern der USA den Auftrag, Syrien militärisch anzugreifen und zu zerstören. „Jüdische Gruppen unterstützen Syrien-Schlag. … Obama konferierte am 30. August 2013 im Rahmen einer Telefonkonferenz mit 1000 Rabbinern 30 Minuten lang.“ [14] Am nächsten Vormittag sollte Obamas Angriffsbefehl dem Oberkommando der US-Armee offiziell erteilt werden. Und so gab es wohl kaum jemanden in Washington, der an diesem Abend nicht mit dem Gedanken zu Bett gegangen wäre, dass Obama am darauffolgenden Sabbat-Morgen des 31. August 2013 den Befehl zum Krieg gegen Syrien erteilen würde.

Zur Sicherheit wurde noch einmal die bislang als sicherste Psychowaffe geltende Gaskammer-Lüge eingesetzt. Abe Foxman, Direktor der jüdischen Hass-Organisation „Anti-Defamation-League“, appellierte mit Holocaust-Hingabe an das sogenannte Weltgewissen: „Gegen Syrien loszuschlagen ist für Juden ein moralischer Imperativ. Unsere Menschen wurden durch Gas ausgerottet. Wir können nicht zusehen, wenn Gas eingesetzt wird, um andere zu töten.“ [15]

Doch es kam anders. Der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte, General Martin Dempsey, eilte am frühen Sabbat-Morgen des 31. August 2013 mit einer klaren Weisung für Obama ins Weiße Haus. Dempsey wörtlich: „Wenn Sie den Angriff nicht absagen, dann wird Ihr Plan nicht gelingen und Sie werden immer tiefer sinken. Ohne Kongresszustimmung sind Sie erledigt.“ Die jüdische Publizistin Roseanne Barr, der wir diese Insider-Informationen Dank ihrer jüdischen Verbindungen verdanken, setzte ihrem Artikel den Titel voran: „Obama knickte in letzter Minute unter dem Druck von Dempsey ein!“ [16]

Und selbst im Ur-Land der jüdischen Welt-Finanz-Macht, im Land der „City“, im Land der Bank of England, der Mutter der FED, stimmte die Mehrheit im Parlament am 29. August 2013 ebenfalls gegen den von der Lobby geforderten Syrien-Krieg. Das Welt-Geldsystem der privatisierten Notenbanken wurde schließlich durch die nach ihrer Verbannung erneut in England eingewanderten Juden durch die Gründung der Bank of England geschaffen Die Bank of England lieferte damit die Konstruktionsvorlage für die amerikanische FED und die heutige EZB.

K.O.-Schlag auch in der Ukraine

Mit dem Sturz des gewählten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch wollte die Welt-Lobby das Russland ihres Widersachers Wladimir Putin wirtschaftlich und militärisch unter Druck setzen, um sich das verlorengegangene Diebesgut der russischen Bodenschätze erneut unter den Nagel zu reißen. Frau Victoria Nudelman (alias Nuland) vom amerikanischen Außenministerium leitete über einige Jahre hinweg die Umsturz-Planungen vor Ort in Kiew.

Aber auch dieser Schuss ging nach hinten los. Präsident Wladimir Putin nahm die Gelegenheit wahr und holte die Krim zurück ins russische Mutterland. Das darauf losgebrochene Wutgebrüll der Machtjuden gellte wie ein Schmerzensschrei über den Globus. Russland müsse jetzt Einhalt geboten werden, lautete die hilflose Parole auf allen Kanälen der westlichen Verdummungsmedien. Einige verzweifelte Judenführer forderten indirekt sogar einen Krieg gegen Russland. Der stellvertretende Nato-Generalsekretär Alexander Vershbow, hochrangiger jüdischer Aktivist in den USA, sagte in einem Fernsehinterview: „Es ist ganz klar, die Russen haben die Nato als Feind erklärt, und deshalb müssen wir damit beginnen, Russland nicht länger als Partner anzusehen, sondern als Feind.“ [17] Auch der jüdische Umsturzministerpräsident der Ukraine, Arseni Jazenjuk, will den von den jüdischen Organisationen gewollten 3. Weltkrieg Präsident Putin in die Schuhe schieben. Jazenjuk: „Die Welt hat den Zweiten Weltkrieg noch nicht vergessen, da will Russland schon den Dritten Weltkrieg anzetteln.“ [18] Aber gegen Russland ist derzeit kein Krieg mehr zu führen, denn dazu ist weder die Bereitschaft der obersten Militärführung der USA vorhanden, noch würden die militärischen Voraussetzungen dazu ausreichen.

Also wurde in kindlicher Aufgeregtheit verkündet, man werde Russland mit Wirtschaftssanktionen in die Knie zwingen. Die Antwort aus Moskau ließ nicht lange auf sich warten: Zwei weitere Provinzen der Ukraine haben sich von der Ukraine mittlerweile losgesagt. Und nachdem Putin mehr oder weniger offen gedroht hat, den Gashahn für den Westen abzudrehen, hört man kaum noch etwas von Wirtschaftssanktionen gegen Russland. In der BRD tröstet man sich mit der Lebenslüge, Russland bräuchte das westlich Geld für die Gaslieferungen, weshalb man Präsident Putin jederzeit schachmatt setzen könne. Ein Argument für die ganz Dummen. „Dass sich die EU auf Sanktionen verständigt, die Russland umfassend treffen würden, ist unwahrscheinlich. Die schärfste Waffe der Europäer ist in Wirklichkeit ein Bluff. … Für eine Übergangsphase von mindestens zwei Jahren sind die Russen gewappnet – genug Zeit, um neue Abnehmer und Vertriebskanäle für russisches Gas zu finden. ‚Bevor die Russen kein Geld mehr haben, sitzen wir im Kalten‘, so ein hoher deutscher Sicherheitsbeamter.“ [19]

Russland wird die Ukraine zum Auseinanderbrechen bringen, um die endgültige Nato-Einkreisung Russlands zu Fall zu bringen. Die Ost- und Südukraine werden zu Russland kommen. Dadurch dürfte auch Transnistrien (bislang Teil Moldawiens) ins russische Mutterland zurückkehren. Und es gibt nichts, womit die jüdische Lobby jetzt noch drohen könnte.

Außerdem steht die Zerschlagung der EU, und damit der Nato, ganz oben auf der russischen Tagesordnung. Auf der Internetseite des russischen Auslandfernsehens, RT, wurde offen die Abschaffung der EU als politisches Ziel formuliert. In dem RT-Beitrag heißt es wörtlich: „Technokraten in den westlichen Regierungen sehen ihre Aufgabe darin, alles zu tun, was Goldman-Sachs glücklich macht. … Nur durch die Abschaffung der EU, zusammen mit dem neoliberalen Modell, das die Macht der Wahlurne auf die Brieftasche verlagert, kann diese unheilvolle Entwicklung rückgängig gemacht werden.“ [20]

Und Russland ist nicht allein, die Weltmacht China stützt Russlands politische Anstrengungen zur Vernichtung USraels: „Russlands Präsident und sein chinesischer Amtskollege sind vereint im Unmut über die USA. Beim Staatsbesuch in Peking bestärken sich Putin und Xi in ihrer anti-amerikanischen Haltung. … Putin brachte im Reisegepäck einen gigantischen Gasliefervertrag für China mit, von dem der Energiekonzern Gazprom zuvor sagte, er sei zu 98 Prozent unter Dach und Fach. … Zugleich schloss Moskau unter den 40 Verträgen, die es mit Peking am Dienstag vereinbarte, auch neue Rüstungsabkommen und Kooperationen zur Raumfahrt ab.“ [21]

Manchmal ist es sehr unterhaltsam zu beobachten, wie Putin den Westen vorführt. Während er propagiert, die russische Bevölkerung in der Ukraine vor der „faschistischen“ Regierung in Kiew, die vorwiegend aus Juden besteht, in Schutz nehmen zu müssen, „arbeitet er eng mit den Rechtsextremen Parteien aller Länder zusammen, um Europa zu schwächen“, beschwert sich Timothy Snyder. Snyder warnt: „Die Lage ist äußerst brisant. … Was wir in den vergangenen Monaten in den russischen Medien gesehen haben, ist eine Art Holocaust-Populismus. Es ist der Versuch, auszunutzen, dass wir berührt sind von diesem Vergleich. Schlimmer noch: Es ist der Versuch, die Bedeutung des Holocaust selbst zu zerstören. … Die bulgarische faschistische Partei startete ihre europäische Europawahlkampagne in Moskau. Quer durch Europa bewundern rechtsextreme und faschistische Parteiführer Präsident Putin“, klagt der jüdische Historiker Snyder. [22]

Trotz wahrscheinlicher Wahlfälschungen des Lobby-Systems sind im Zuge der Wahl zum Europa-Parlament (25. Mai 2014) etwa 30 Prozent Abgeordnete eingezogen, die dieses Bankster-Parlament abschaffen wollen. In England ist die UKIP mit ihrem legendären Vorsitzenden Nigel Farage mittlerweile zur stärksten Partei geworden. Wer hätte das gedacht, denn das geschieht im Land der „City“, dem Weltherrschaftssitz der Rothschilds. Auch die allgewaltige Hetze der jüdischen Medien mit Unterstellungen und Lügen gegen die UKIP hat keine Wirkung mehr hinterlassen, obwohl diese Methode früher immer erfolgreich jede Opposition gegen das jüdische Welt-Finanz-System verhindern konnte. „Sogar das Massenblatt ‚The Sun‘, dessen Chef und Medienmogul Rupert Murdoch [Jude] bezichtigt Farage inzwischen des Rassismus. Doch bisher gehen Ukips Werte parallel zur Zahl kritischer Schlagzahlen nur weiter nach oben. … ‚Ukips Wählerschaft ist nicht nur eine kleine demografische Gruppe. Sie geht quer durch die Gesellschaft, selbst Uniabsolventen zählen dazu‘, verrät ein Labour-Funktionär. ‚Die Wut ist so groß, sei es auf die vom angeblich ehrlichen Steuerzahler alimentierten Sozialschmarotzer und auf die politische Elite in London mit all ihren Korruptionsskandalen‘.“ [23] Wenn das keine Zeichen sind?

Und jetzt auch noch Indien

Narendra Modi, der neue Führer Indiens

Narendra Modi, der neue Führer Indiens. Wird er das Ariertum vor der Ausrottung durch die Welt-Lobby bewahren?

Indiens neuer Ministerpräsident heißt Narendra Modi. Dessen Hindu-Nationalisten haben im Mai 2014 mit der Bharatiya Janata Partei (BJP) die weltweit größten, jemals abgehaltenen Wahlen gewonnen – und zwar mit absoluter Mehrheit. Modi regierte vorher bereits den indischen Bundesstaat Gujarat mit einer Art nationalsozialistischer Wirtschaftspolitik und schaffte damit einen in Indien bislang ungekannten Wohlstand, ein Wirtschaftswunder.

Modi gehört nicht zu den sattsam bekannten Polit-Parasiten, die sich im Auftrag der Welt-Lobby auch noch an der Armut ihrer Bevölkerungen bereichern. Er kennt nur Disziplin und lebt asketisch wie Adolf Hitler, für den er auch sonst einige Sympathien empfindet. Einstweilen nennt er aber Otto von Bismarck sein Vorbild: „Ein Vorbild Modis ist Otto von Bismarck. Disziplin spielt für den Mann mit dem sauber gestutzten grauen Bart, der randlosen Brille und den sanften Gesichtszügen eine entscheidende Rolle. Er erwartet 150 Prozent Loyalität. Er arbeitet extrem hart. Er schläft nicht mehr als drei, vier Stunden pro Nacht. Er gilt als schneller Entscheider und ganz wichtig: als nicht korrupt.“ [24]

Dass ein solcher Mann der Welt-Lobby nicht gerade genehm ist, hatte USrael bereits im Jahr 2005 eindeutig zu erkennen gegeben. Modi wurde mit einem Einreiseverbot in die USA sanktioniert. Dieses Einreiseverbot galt für ihn auch als Ministerpräsident des indischen Bundesstaates Gujarat.

Rahul Gandhi, ein Mitglied der berühmtesten indischen Familien-Dynastie, trat für die Regierungspartei gegen Modi im Wahlkampf an. „Gandhi verglich am Dienstag den Oppositionsführer Narendra Modi mit Adolf Hitler, sein bislang schärfster Angriff“, verkündeten die Medien. [25] Diese beabsichtige Beleidigung schadete dem indischen Nationalisten nicht, wahrscheinlich dürfte sie seine Beliebtheit noch gesteigert haben.

„Modis Leben ist die Politik. Für sie hat er sein Elternhaus verlassen. Als junger Mann schloss er sich stattdessen einer Burschenschaft an, dem RSS. Extremistische Hindus hatten den RSS einst gegründet. Die Organisation ist das Rückgrat von Modis Partei, der BJP. Modi hatte Putzjobs für die RSS-Führer gemacht, Tee gekocht. Er hatte die richtigen Förderer zur richtigen Zeit.“ [26]

Das Weltbild der Hindu-Nationalisten beruht auf den Grundsätzen der natürlichen, irdischen Ordnung des Weltwissens der Bhagavad-Gita. Die historische Ausrichtung der RSS, der politisch-ideologischen Heimat des neuen indischen Ministerpräsidenten, sieht sich auch in der Tradition von Adolf Hitlers Idealen verwurzelt:

„Die RSS sowie ungezählte andere Hindu-Nationalisten bewunderten Mussolini und Hitler dafür, dass diese beiden Führer ihre durch den Krieg völlig heruntergekommenen Nationen wieder so schnell zu wirtschaftlicher und militärischer Größe geführt hatten. Es war die Bewunderung Hitlers und des Nationalsozialismus, die die Verbindung zwischen dem hinduistischen Indien und Deutschland so tief und umfassend machte. Es gab in Indien wohl keinen größeren Bewunderer Adolf Hitlers als Vinayak Damodar Savarkar, einer der damaligen RSS-Führer. In einer Rede von 1940 sagte Savarkar: ‚Es gibt keinen Grund, der westlichen Propaganda zu folgen und Hitler als ein Monster zu verunglimpfen, nur weil er ein Nationalsozialist ist und Churchill, der sich Demokrat nennt, als Halbgott hingestellt wird. Der Nationalsozialismus bedeutet zweifellos die Erlösung für Deutschland unter den gegebenen Umständen. .. Wer sind wir, dass wir uns anmaßen, Deutschland diktieren zu können? Die Tatsache, dass Deutschland sich wieder so wunderbar emporgearbeitet hat und zu einem anerkannten Staat geworden ist, zeigt, dass die Magie des Nationalsozialismus das Heilmittel für Deutschland ist‘. … 1939 stelle ein Sprecher der Hindu-Partei Mahasabha eine tiefere Verbindung zwischen der deutschen und der indischen Kultur her. Wörtlich sagte er: ‚Deutschlands heilige Idee von der Wiedergeburt der arischen Kultur, die Glorifizierung des Hakenkreuzes (Swastika), sein Wissen um die vedischen Überlieferungen und seine leidenschaftliche Verteidigung der indo-germanischen Rassen und Zivilisationen sind bei den religiösen und sensiblen Hindus in Indien nicht nur willkommen, vielmehr sind sie ein Jubelfest der Hoffnung. Deutschlands Kreuzzug gegen die Feinde der arischen Kultur wird alle arischen Nationen wieder zur Besinnung und die Hindus zum Erwachen bringen, damit ihr verloren gegangener Ruhm eine neue Auferstehung feiern kann‘.“ [27]

Dass die RSS, die ideologische Schmiede des neuen indischen Führers, ihre Inspiration auch von Adolf Hitlers weltrevolutionärer Ideologie bezog, wird heute allgemein bestätigt.

„RSS (Rashtriya Swayamsevak Sangh), was soviel bedeutet wie ‚National-Patriotische-Organisation‘, ist eine paramilitärische Freiwilligenorganisation von Hindus. Ideologische Grundlage ist das Prinzip des aufopfernden Dienstes an der Nation. Während des 2. Weltkriegs bewunderten die RSS-Führer ganz offen den deutschen Reichskanzler Adolf Hitler. Madhav Sadshiv Golwalkar, der damalige oberste Führer der RSS, bezog seine Inspirationen aus Adolf Hitlers Ideologie von der Reinheit der arischen Rasse.“ [28]

Vinayak Damodar Savarkar, der damalige RSS-Führer, ergänzte: „Die Arier, die sich in Indien in der Morgendämmerung der Geschichte niedergelassen hatten, bildeten damals bereits eine Nation, die heute von den Hindus verkörpert wird. Hindus sind nicht nur durch die Liebe zu ihrem gemeinsamen Vaterland und durch das gemeinsame Blut, das durch unsere Adern fließt, das unsere Herzen schlagen lässt und unsere Liebe warm hält, verbunden, sondern auch durch die gemeinsame Ehrerbietung gegenüber unserer großen Zivilisation, gegenüber unserer großen Hindu-Kultur.“ [29]

Und dieses gewaltige Weltwissen ist heute in einem Land mit über 1,2 Milliarden Menschen, in einer aufstrebenden Weltmacht, verankert. Deutlich wird die sich rasant verändernde Weltlage dadurch erkennbar, dass Indiens neuer Führer, der Hindu-Nationalist Narendra Modi, der seit 2005 von der jüdischen Lobby mit einem Einreiseverbot in die USA sanktioniert wurde, nunmehr vom Handlager derselben Lobby nach Washington eingeladen wurde.

Das Einreiseverbot wurde formal damit begründet, dass er indirekt an einem Vergeltungsschlag der Hindus an Moslems beteiligt gewesen sei. Das ist aber nur ein Vorwand gewesen. Der wahre Grund ist sein ideologisches Konzept zum Schutz der arischen Nation, zur Wiedererweckung der arischen Rasse. Damit wurde er zum Widersacher des Judentums, das sich die Vernichtung der Arier zum Ziel gesetzt hat.

Aber Indien mit seinen 1,2 Milliarden Menschen, mit einem funktionierenden Kastensystem, das die Leistungskraft durch Nichtvermischung in den Vordergrund stellt, sich aber um die unteren Schichten fürsorglich kümmert, kann heute nicht mehr einfach links liegen gelassen werden. Indien ist ein gewaltiger Machtfaktor geworden. Und so wurde also aus einem Einreiseverbot in die USA plötzlich eine „herzliche“ Einladung. Obama war der erste Staatschef der Welt, der im Auftrag der aufgeschreckten Machtjuden Narendra Modi nach Washington einladen musste: „Ende der Ächtung. Obama lädt Modi nach Washington ein. Seit 2005 verweigerten die Vereinigten Staaten Narendra Modi die Einreise. Nach Modis Wahlsieg hat Präsident Obama den Inder nun ins Weiße Haus eingeladen.“ [30]

Man wird natürlich versuchen, Narendra Modi zu kaufen, wie es schon immer der Fall gewesen ist. Wahrscheinlich wird es aber nicht gelingen. Und das dürfte der nächste Tiefschlag für das Judentum werden, der die Lobby immer näher an den Abgrund treiben wird.

Savitri Devi hatte nicht nur das wunderbare Buch „Gold im Schmelztiegel“ geschrieben, sondern auch das in Indien seit 1939 jährlich neu aufgelegte Werk „A Warning to the Hindus“ (Eine Warnung an die Hindus) verfasst. Savitri Devi wollte mit diesem Aufruf „… jene Hindus, denen der Nationalismus wenig bedeutete und jene, die wohl nationalistisch waren, aber ihrer Hindu-Herkunft keine Bedeutung beimaßen, zu Hindu-Nationalisten machen.“ Savitri Devi sah im Hindu-Indien den letzten Überrest der uralten arischen Spiritualität. Mit diesem Buch wollte sie vor dem Untergang durch fremde, nicht-arische Einflüsse warnen.

Übrigens kämpften indische Hindu-Freiwillige in der „Legion Freies Indien“ unter dem legendären Führer Subhas Chandra als tapfere Krieger in Hitlers Waffen-SS. Es scheint so, als seien Teile des Verbandes in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges bis nach Berlin verschlagen worden und dort sogar in den Endkampf um das Gebäude der Reichskanzlei verwickelt gewesen. Nach der Einnahme der Reichskanzlei fanden die siegreichen Russen unter den Toten in SS-Uniform auch zahlreiche Männer von indischem Aussehen. Es dürfte sich dabei um Soldaten der Legion Freies Indien gehandelt haben. Sie kämpften bei der Verteidigung der Reichskanzlei Seite an Seite mit deutschen SS-Männern und starben. Bei diesem Truppenteil, der in Berlin unterging, könnte es sich sogar um jene Kompanie handeln, von der es hieß, sie sei angeblich nach Italien verlegt worden.

Subhas Chandra starb am 18. August 1945 unter mysteriösen Umständen bei einem Flugzeugabsturz …

Wenn man Savitris Buch „Gold im Schmelztiegel“ gelesen hat, versteht man besser, was derzeit in Indien passiert ist und was die Folgen dieser Entwicklung für die Welt bedeuten können


1) Savitri Devi, Gold im Schmelztiegel, Concept Veritas
2) Tacitus über die Juden: (Exkurs, Historien 5, (4), 5 (1), 8 (1)
3) Samuel Roth, Jews Must Live, Originally published in 1934 (New York: The Golden Hind Press, S. 27
4) 1. Thess 2,15,, etwa um 50 n. Chr.
5) pbs.org: Jews in Roman Times
6) Nach Markion haben der von ihm Demiurg genannte böse Gott und der Gott der Liebe nichts miteinander zu tun, sie haben keinerlei Beziehung zueinander.
7) The Sentinel, 21. Januar 1916
8) Die Chabad-Rabbiner erklären Amalek so: „Amalek: Der ewige Feind des jüdischen Volkes. Zerschmettert Amalek vollständig. Habt kein Mitleid. Tötet die Männer, die Frauen, die Kinder, die Säuglinge und seine Nutztiere.“ (Chabad.org, retrieved 22.05.2014)
9) Elliot Horowitz: Reckless Rites, Princeton University Press 2006, Seite 79
10) Albert Wucher, Eichmanns gab es viele, München/Zürich 1961, S. 253.
11) „… vernichte das Andenken Amaleks unter dem Himmel.“ (Deuteronomium, 25:19)
12) „Weltwoche“ Nr. 29/04 (Schweiz)
13) Berliner Zeitung, 27.04.2004
14) Bloomberg.com, 04.09.2013
15) Go.bloomberg.com, 04.09.2013
16) roseanneworld.com, September 1-2, 2013
17) rt.com, 01.05.2014
18) Wiwo.de, 25.04.2014
19) Der Spiegel, 20/12.05.2014, S. 34
20) RT.com, March 03, 2014
21) Welt.de, 20.05.2014
22) FAZ, 17.05.2014, S. 11
23) Welt.de, 19.05.2014
24) tagesschau.de, 16.05.2014
25) Reuters, Mar 11, 2014
26) tagesschau.de, 16.05.2014
27) ibtimes.com, March 06, 2012
28) Derek Gregory, Allan R. Pred, Violent geographies, CRC Press, p. 158
29) ibtimes.com, March 06, 2012
30) FAZ.net, 17.05.2014

Quelle: National Journal

..

Ubasser

125 Kommentare zu “Aufstieg und Fall des Judentums

  1. Arcturus sagt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Vincimus sagt:

    schon Goethe schrieb zu den Juden:
    Juden werden von Goethe als Wucherer, Händler, Wechsler, Betrüger wie selbstverständlich diskriminiert und werden mit Huren in einem Atemzug genannt, sowie mit Pfaffen, denen der Dichter bekanntlich ebenfalls nicht wohl gesonnen war, oder mit anderen „Bösewichtern“. Keineswegs neutral gemeint ist der Zweizeiler „Jude“ in den „Zahmen Xenien“:“Sie machen immerfort Chausseen, Bis niemand vor Wegegeld reisen kann!“
    http://www.ursulahomann.de/GoetheUndDasJudentum/kap006.html

    • Skeptiker sagt:

      @Vincimus

      Oder hier:

      Immanuel Kant
      „Die Juden sind eine Nation von Betrügern.“
      Immanuel Kant: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, §44, Fußnote

      Voltaire
      „Die Juden sind die allergrößten Lumpen, die jemals die Oberfläche der Erde besudelt haben.“
      ursulahomann.de

      Adolf Freiherr Knigge
      „Ist man seines Kaufs mit einem Trödeljuden völlig einig, so wird er doch noch versuchen, uns zu hintergehen.“
      Adolf Freiherr Knigge: Über den Umgang mit Menschen, ISBN 3-458-31973-5, S. 379

      Maria Theresia
      „Ich kenne keine ärgere Pest für den Staat als diese Nation, wegen der Kunst, durch Betrug, Wucher und Geldvertrag die Leute in den Bettelstand zu bringen.“
      Eigenhändiges Schreiben an die Hofkanzlei im Jahre 1777 (lt. Metapedia)

      Friedrich II.
      „Die Juden sind von allen Sekten die gefährlichste und man muss verhindern, dass ihre Zahl wächst.“
      Der Spiegel, 45/2011, S. 83

      Napoleon
      „Die Juden sind eine niedrige, heruntergekommene, aller Schlechtigkeiten fähige Nation.“
      Metapedia

      „Die jüdische Nation geht seit Moses Zeiten ihrer ganzen Anlage nach auf Wucher und Erpressung aus.“
      Metapedia

      Johann Gottfried Herder
      „Die Juden sind eine parasitische Pflanze auf den Stämmen anderer Nationen.“
      Rainer Erb, Werner Bergmann: Nachtseite der Judenemanzipation, S. 212 (lt. Wikipedia)

      Johann Gottlieb Fichte
      „Fast durch alle Länder von Europa verbreitet sich ein mächtiger, feindselig gesinnter Staat, der mit allen übrigen im beständigen Kriege steht, und der in manchen fürchterlich schwer auf die Bürger drückt; es ist das Judentum.“
      Fichtes Werke, VI. Band, S. 149, Berlin 1845

      =>
      Das geht hier noch weiter:

      http://web.archive.org/web/20140603092654/http://www.hansbolte.net/antisemitischezitate.php

      Gruß Skeptiker

    • Lichtpfad sagt:

      Ich liebe diese Sammlungen.

      “Der deutsche Mensch wird es sein, auf dessen Vernichtung das Judentum es abgesehen hat und haben muß zur Errichtung seiner Weltherrschaft, und der deutsche Mensch wird es sein, der, sehend gemacht und den Feind nunmehr wahrhaft erkennend, dieser Weltherrschaft doch noch ein unerwartetes Ende bereiten wird.” (Der jüdische Schriftsteller Arthur Trebitsch in “Deutscher Geist oder Judentum”, Wien 1921, S. 45)

  3. Kint sagt:

    Hab jetzt mal bei meinem früheren Kommentar von heute auf gefällt mir nicht geklickt.
    Damit soviele nicht-gefällt-mir da sind, wie vorher gefällt-mir da waren.
    So recht?

    • edwige sagt:

      Die „Bewertungen“ sind – aus welchen Gründen auch immer – auf Null zurückgesetzt worden – von teils rekordverdächtigen über vierzig Bewertungen für manche Kommentare.
      Waren die Bewertungen getürkt oder ist dies nur ein Kalmierungsversuch?

  4. Wahrheitsliebender sagt:

    @ OstPreussen

    Sehr geehrter OstPreussen,
    es ist schon erstaunlich, daß jemand wie Du anderen Leuten vorwirft, sie würden sich nicht richtig für die deutsche Sache einsetzen. Meine Frage an Dich lautet jetzt: Was hast Du jemals für die Sache getan? Soweit ich weiß, lebst Du nicht einmal unsere deutschen Ideale, sondern verkriechst Dich in einer Gartenhütte und lebst vom Gnadenbrot Deiner über 70-jährigen Eltern. Wie ehrbar deutsch und ehrenhaft ist das denn? Es ist schon erstaunlich, wie manch einfältige Nationale sich von einem „Roland“ wie ein Tanzbär am Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Befreiung kann nur durch die Masse erfolgen. Jetzt kann sich jeder selbst die Frage stellen, wie wahrscheinlich es denn ist, daß jemand auf eine Argumenationsweise anspringt, die am Ende einen „Teufelstest an Juden“ mittels eines Bunsenbrenners einfordert? Das Einzige was dadurch erreicht wird, ist die Verächtlichmachung der revisionistischen Forschung und ggf. die Einweisung in eine psychiatrische Anstalt.

    @ Roland

    Um es gleich deutlich zu machen, es geht mit nicht um Deine „GKT“. Diese hat bis zu einem gewissen Grad sogar etwas Geniales an sich. Es geht mit darum, daß Du im selben Atemzug namhafte Revisionisten wie Zündel, Mahler, Rudolf, Zimmermann, etc. in den Schmutz ziehst. Denn dies ist eigentlich nicht nötig, laßt aber schwer aufhorchen.

    • Roland sagt:

      Ich habe bisher noch nie jemanden angegriffen, mit dem ich noch keinen Kontakt hatte. Mit Zündel hatte ich z.B. ebensowenig wie mit Mahler Kontakt. Aber mit den restlichen bzw. vielen anderen Revisionisten habe ich bereits meine Erfahrungen sammeln dürfen.

      Eine der Erfahrungen ist die, daß kein einziger „namhafter“ Revisionist eine einwandfreie (!) wissenschaftliche Beweisführung bzw. Grundidee aufgegriffen hat, obwohl sie ihm bekanntgemacht wurde.

      Und dies seit mindestens 7 Jahren.

      Diese Grundidee wurde auch nicht von den Juden aufgegriffen.

      Bei beiden Gruppen stellte ich immer nur Eines fest:

      1. Widerlegt man den HC, schweigen die Juden. Und die Revisionisten.

      2. Beweist man den HC, schweigen die Revisionisten. Und die Juden.

      Weder die eine noch die andere Gruppe hat die eine oder andere Version angegriffen oder verteidigt. Gemeinschaftlich übten sich beide Gruppen nur darin, ja keinen Staub aufzuwirbeln.

      Und dies bei einer Sache, wo Du selbst sagst:

      „…. es geht mit nicht um Deine “GKT”. Diese hat bis zu einem gewissen Grad sogar etwas Geniales an sich.“

      Ich habe nicht einmal ein Copyright darauf erhoben. Ganz im Gegenteil.

      Ich brauche niemanden in den Schmutz zu ziehen, in welchen er sich bereits selbst hineingelegt hat!

      Rudolf? Hier ein Video, wo er sich selbst enttarnt. Ein Interview mit Kracker, TTA und Rudolf.

      Bei 2:55 wird zumindest etwas von thermischer Berechnung erwähnt und bei 4:17 sagt Rudolf, von dem Problem schon einmal gehört zu haben.

      Gehört? Nun, von mir hat er nichts gehört. Ich habe ihn nur angeschrieben. Nullreaktion.

      Ich muß dazu sagen, daß ich mit TTA im Januar 2012 bereits einmal intensiv über die Gaskammertemperatur per YT-PN gesprochen hatte. Dieses Interviewvideo stammt von Februar 2013.

      TTA machte daraufhin anscheinend ein eigenes Video, wo angeblich die Gaskammertemperatur thematisiert wird. Seine Aufbereitung ist mehr als mangelhaft und hat mit der „echten“ Gaskammertemperatur absolut nichts zu tun. Zudem hat er viele Fehler mit eingebaut, vor denen ich ihn bereits gewarnt hatte.
      „Die Plazenta Israels“ des Gesprächspartners Rudolfs ab 25:50.

      Bei 36:00 kommt dann eine Berechnung. Diese Berechnung soll nachweisen, daß die Gaskammer gar nicht 26°C im Winter warm werden konnte und deshalb die Vergasung nicht hätte funktionieren können. Dies gelingt aber TTA nur dann, wenn er von den behaupteten 2000 Juden in der Gaskammer auf 1000 Juden heruntergeht!

      Abgesehen von weiteren Kleinigkeiten wie etwa die Behauptung bei 37:49, daß keine 9,52 Juden/ m² Platz hätten. Diese Behauptung ist bereits falsch, wie man bei Verkehrsbetrieben leicht nachlesen kann. Dort wird in Stoßzeiten sogar mit 12 P/m² gerechnet!

      Zudem ist die wiederholte Bezeichnung „thermische Zersetzung“ für einen Verdunstungs- oder eine Verdampfungsvorgang gröblichst falsch. TTA kommt bei 59:44 zu dem Schluß, daß es nicht 4 oder 2,5 oder 1,5 Mio waren sondern höchstens 927072 Leichen eingeäschert hätten werden können. Na, das ist doch schon etwas.

      TTA hat die Gaskammerbeheizung, den Kochtopf und die Nichtregistrierten ignoriert.

      Zu Rudolf weiter:

      Zitate von Germar Rudolf:
      ——-
      Germar Rudolf:

      “ Ich bin der Meinung,daß eine Rückkehr zu fruchtbarem, gleichberechtigten Miteinander nur dadurch zu erreichen ist, daß man sich bemüht zu klären, was zwischen 1933 und 1945 den Juden tatsächlich von Deutschen angetan wurde, im Gegensatz zu dem, was ungeklärt, übertrieben oder verfälscht wurde. Wenn vieles sich hinsichtlich des Holocaust dabei als falsch erweisen sollte, würde dies die historische Belastung des deutsch-jüdischen Verhältnisses ohne Zweifel vermindern.“

      „Selbst nach Meinung der Revisionisten gehen die Opfer von zumindest grob fahrlässig herbeigeführter Unterernährung, mangelnder medizinischer und sanitärer Versorgung, Überarbeitung und auch Mißhandlung sowie Tötungen im Zuge drakonischer Bestrafungsaktionen oder summarischer Geiselerschießungen im Rahmen der Partisanenbekämpfung in die Hunderttausende. Ich habe dies bereits in der Einführung zu den Grundlagen so dargestellt und halte daranfest:

      Die kollektive Entrechtung, Deportation und Internierung der Juden unter menschenunwürdigen Umständen, die vielfach zum Tode führten, bleibt ein Verbrechen, ganz egal, ob es die Intention und Durchführung des technisierten Massenmordes mittels Giftgas gegeben hat oder nicht. Daher wäre es unverständlich, mir zu unterstellen, ich wolle die Juden von Opfern zu Sündenböcken machen: Sie bleiben im Machtbereich des Dritten Reiches selbstredend Opfer.“
      http://de.scribd.com/doc/108970842/28/Judenfeindschaft-versus-Versohnung

      „Was eine frühere und möglicherweise zukünftige deutsch-jüdische Symbiose (oder eine andere solche Konstellation) angeht: Auch hier wäre es hilfreich, wenn man sich auf die positiven Aspekte der Vergangenheit fokussiert, um sich eine bessere Zukunft vorzustellen. Eine Sache ist gewiss: wenn wir es nicht versuchen, wird es uns nicht gelingen.“

      „Weil ihr Leute über mich und meine Ansichten redet, gestattet mir meine eigenen Bemerkungen zu machen, was auch immer es wert ist. Jett Rucker hat Recht, wenn er annimmt, dass meine Einstellung sich nicht geändert hat. Obwohl ich mir darüber im Klaren bin, dass viele Juden eine vorrangige Triebkraft hinter der Verfolgungsmaschinerie sind, die mir das Leben manchmal schwer machte, versuche ich den mit Makel behafteten Fehler der Verallgemeinerung ‚manche von ihnen verachtenswert, alle verachtenswert‘ nicht zu begehen. Diese verheerende Verallgemeinerung ist genau das, was sie uns Deutschen nach dem Kriege angetan haben, und ich werde anderen nichts antun, was ich nicht bei meiner Sippe sehen will. Eigentlich habe ich seit 1994 etliche wunderbare Gelegenheiten gehabt Juden zu erleben, die bei Konfrontation mit einem Revisionisten weder hasserfüllt noch rachsüchtig waren, sondern eher kompromissbereit, verständnisvoll und zuvorkommend.

      Unter ihnen sind eine Ex-Freundin und ein Teil ihrer Familie. Diese und andere Erfahrungen immunisierten mich gegen jede Versuchung von ‚den Juden‘ zu sprechen, wie erneut von Carolyn veranschaulicht, die oben schrieb: ‚Juden haben sich seit mehreren tausend Jahren nicht geändert; es gibt keine Versöhnung mit Juden, falls Nichtjuden ihre Würde und wahre Geschichte wollen.‘ Das habe ich nicht erlebt. Für mich ist der Zionismus das Problem, beide Varietäten, die jüdische und die christliche. Das Christentum gibt dem Judentum Glaubwürdigkeit. Ohne das wäre die jüdische Steinzeitreligion schon längst verschwunden.

      Das ‚moderne‘ Judentum mit dem Holocaust als seinem Kern ist eine große Hirnwäsche-Ideologie für beide, Juden und Christen. Als erläuternde Dokumentation darüber, wie Juden einer Gehirnwäsche unterzogen werden, empfehle ich dringend die Dokumentation ‚Defamation‘ vom israelischen Dokumentarfilmemacher Yoav Shamir (siehe http://wideeyecinema.com/?p=7208). Diese stellt klar, dass die meisten Juden mithilfe von Verfolgungswahn geistig krank gemacht werden und dringend von ihrer eigenen unterdrückenden säkularen Ideologie befreit werden müssen. Wenn man sie noch tiefer in diese Paranoia hineintreibt, indem man den zionistischen Ideologen hilft, die Juden gegen die Nichtjuden kämpfen zu lassen, macht man die Dinge nur noch schlimmer für uns alle.“

      http://germarrudolf.com/2012/04/gunter-grass-elie-wiesel-carolyn-yeager-and-me/
      —————–

      Was sagt der seriöse Revisionist Germar Rudolf wissenschaftlich fundiert eigentlich zur Mondlandung?

      Wer dies wissen will, sollte sich einmal seine „Gegenargumente“ GENAU durchlesen. Systemkonformer geht es nicht! Zugegebenermaßen stammen dies Aussagen von 2002 und zu diesem Zeitpunkt war die Mondlandung noch nicht so durch direkte physikalische Beweisführung widerlegt wie heute. Die heutigen Beweise beweisen direkt, daß auf dem Hollywoodmond gleich zwei Schwerkräfte gleichzeitig am selben Ort wirksam sein können. Und der Astronaut Young auf der Erde mit Badehose mindestens 2 m aus dem Stand hochspringen können muß.

      Aber dennoch versucht Rudolf mit ganz klar erlogenen Argumenten seine Leser von der Mondlandung durch Irreführung zu überzeugen! Man sehe sich nur einmal seine Argumentation zum fehlenden Krater an.
      —–
      „Argument:
      Der Abgasstrahl des Mondlanders hätte bei der Landung dafür gesorgt, daß sämtlicher Staub und Schutt unter und um den Landeplatz herum weggeblasen worden wäre. Sämtliche Bilder des Mondlanders zeigen jedoch keinen solchen Abgaskrater, was ein Indiz dafür sei, daß der Lander an dieser Stelle nicht aus eigener Kraft landete, sondern z.B. mit einem Kran an diese Stelle gesetzt wurde.

      Gegenargument:
      Zu Beginn der Planungsphase des Apollo-Programms zeigen sich die amerikanischen Wissenschaftler tatsächlich besorgt, daß der Abgasstrahl des Mondlandegeräts einen Staubsturm auf dem Mond auslösen könnte.[6] Allerdings stellte sich diese Befürchtung als grundlos heraus. Um dies deutlich zu machen, sind einige Berechnungen nötig.

      Das Mondlandgerät der Apollo-Missionen hat eine Masse von etwa 14,5 Tonnen.[7] Da der Mond bekanntermaßen eine Anziehungskraft hat, die lediglich einem Sechstel der Erdanziehungskraft entspricht, entwickelt die Masse 14,5 Tonnen auf dem Mond ein Gewicht wie 2,4 Tonnen auf der Erde, was bedeutet, daß der Mondlander für ein sanftes Aufsetzen auf der Mondoberfläche eine Schubkraft entsprechend dem Erdengewicht von 2,4 Tonnen entwickeln mußte (2.400 kp = 23.500 N). Der Durchmesser am Ausgang der Schubdüse des Mondlanders betrug 137 cm,[8] was einer Fläche von 1,47m² entspricht.

      Daraus folgt, daß der Druck der aus der Schubdüse austretenden Gase ca. dem Erdengewicht von 160 g pro cm² (ca. 1,6 N/cm²) entsprach, was lediglich etwa 16% des Atmosphärendrucks auf der Erdoberfläche entspricht (1 bar = 100.000 N/m² = 10 N/cm² ). Das ist ein recht geringer Druck.

      Zudem gilt es zu bedenken, daß auf der Mondoberfläche ein Vakuum herrscht, wodurch die aus der Raketendüse ausströmenden Gase sehr rasch nach allen Seiten expandieren. Wenn der Abgasstrahl also die Mondoberfläche berührte, hatte er nur noch einen Abgasdruck von wesentlich unter zehn Prozent des Erdatmosphärendrucks. Das reichte zwar zum Aufwirbeln von Staub während des Landens, jedoch nicht zur Ausbildung eines tiefen Kraters, aus dem sämtlicher Staub und alles Geröll weggeblasen worden wäre.“
      ——————————–
      Diese Argumentation ist eines „Gelehrten“, wie Rudolf sich gerne selbst bezichtigt, würdig.

      Die „niedlichen“ 1,6 N/cm², welche Rudolf mit dem vollkommen irrelevanten Erdatmosphärendruck vergleicht, bedeuten 16000 N/m². Auf Erdluftverhältnisse umgerechnet entspricht dies einem vorstellbaren Luftstrom mit einer Geschwindigkeit entsprechend der Gleichung dp=rho/2 * v^2 und daraus ergibt sich bei rho=1,2 kg/m³ und dp=16000 N/m² eine Luftgeschwindigkeit v=sqr(2 * dp / rho) = 163 m/s oder 588 km/h!

      Das staubt nicht nur sondern würde auf der Erde sogar einen 0,40 m dicken Staubbrocken senkrecht in die Luft blasen lassen (rho=2700, cw=0.45)!

      Und bei einer Haftreibungszahl von my=0,3 (!) und cw=0,45 würde noch ein Steinchen mit D = 1,3 m Durchmesser auf der Erde einfach weggeblasen werden! ( D = 3*dp*cw / ( 2 * rhoStein * g * my ) )

      Und auf dem Mond sieht es noch schöner aus: Da würde sogar ein Stäubchen mit 8 m Durchmesser von diesem 1,6 N/cm² Strömungsstaudruck einfach weggeblasen werden! Das bedeutet, man hätte unbedingt einen Krater sehen müssen.

      Germar Rudolf betreibt hier sehr, sehr bewußte Irreführung!

      Bei der Selbstbezichtigung „Gelehrter“ hat er wohl Schwierigkeiten bei der Rechtschreibung gehabt. Er hätte korrekt eigentlich schreiben müssen: Geleerter oder Leerer.
      http://www.vho.org/VffG/2002/4/Rudolf449-455.html

      Udo Walendy ist einer der sehr wenigen echten Wissenschaftler und Kämpfer. Ansonsten ist es nur logisch, daß beim Ausbrechen des für die Juden brandgefährlichen Revisionismus sofort alle Register gezogen werden mußten, um die Sache voll unter Kontrolle zu bringen. Ich nehme aus verschiedenen Gründen an, daß mit G.R. DAS Register gezogen wurde. Schließlich hatte das Max Planck Institut wohl allerbesten Ruf. Jedenfalls entstand das Triumverrat Mattogno, Rudolf und Graf in dieser Zeit.

      Seitdem wird uns ein revisionistisches Schauspiel von den Auserwählten vorgeführt. Dabei werden bewußt alle Mittel aus dem Weg geräumt bzw. nicht angesprochen oder schlicht ignoriert, welche wirkliche Beweiskraft haben!

      Natürlich müssen dabei die Basisgrundlagen immer korrekt sein. Aber es kommt eben auf die beliebte „Interpretation“ an und da gibt es eben die exterministische und die revisionistische.

      Interpretationen sind keine Beweise. Es sind nur Meinungen, Thesen und Ansichten. Wissenschaftlich ist dies wertlos. Ausschließlich naturwissenschaftliche Beweisführung hat Wert und eine solche Beweisführung gelingt eben nur durch beweisendes Experiment und beweisende Rechnung und nicht durch Gefühl, Argument, Gegenargument oder Bestreitung und Gegenbehauptung oder durch psychologische Tricksereien („Können Sie sich wirklich vorstellen, daß…..blablubb“)!

      Die gesamte revisionistische „Argumentation“ ist durch scheinbare Hilflosigkeit und unwürdige Relativierung gekennzeichnet. Und weil man anscheinend nichts wirklich Beweisendes findet, konstruiert man zudem Fehler, die wahrhaft lächerlich sind und damit sogar die Scheinargumentation noch komplett entwertet und leichtest angreifbar macht.

      Jeder ehrlich Wissenwollende mit entsprechendem fachlichen Wissen wird sich nach den ersten erkannten Fehlern daher von dieser Scheinargumentation angewidert abwenden.

      Ziel erreicht. Unsere geistige Elite war damit als potentieller Hauptgegner ausgeschaltet.

      Mir ging es übrigens haargenau so! Erst einige Jahre später griff ich das Thema durch einen Zufallsfund wieder auf.

      Ein Revisionist hat sogar behauptet, der SS Offizier Kurt Gerstein sei geisteskrank gewesen! Das ist Verächtlichmachung von Opfern und wirklich zynisch!

      Der „Revisionist“ Jürgen Graf zum Gersteinbericht (Siehe auch http://deutscher-freiheitskampf.com/gaakammerratsel/):
      ——
      „Den Anstoss zu dieser Geschichte hatte das in französischer Gefangenschaft abgelegte Geständnis eines geisteskranken SS-Mannes namens Kurt Gerstein gegeben, der in Belzec einer Vergasung mit Dieselabgasen beigewohnt haben wollte. Gemäss Gerstein waren insgesamt 20 bis 25 Millionen Menschen vergast worden. In Belzec hatte die SS 700 bis 800 Opfer in eine 25 Quadratmeter grosse Kammer getrieben, was bedeutet, dass auf einem Quadratmeter 28 bis 32 Menschen zu stehen kamen. [30]“
      http://globalfire.tv/nj/12de/zeitgeschichte/die_treblinka_luege.htm
      ———————–
      Bei diesem „Revisionisten“ könnte ich kotzen! Gleiches gilt für andere Revisionisten, welche den Gersteinbericht untersucht haben. Es sind dumme Affen und keine Revisionisten!

      Die Revisionisten, im speziellen Fall Jürgen Graf, pochen daher auch gar nicht mehr auf Beweise sondern auf die psychoaktive Glaubwürdigkeit, so wie unsere „Freunde“!

      Jürgen Graf bringt seine Meinung wohl ausreichend klar mit diesen Zitaten, welche einem Vorwort zu einer revisionistischen Schrift entnommen sind, zum Ausdruck:
      —–
      „In keinster Weise soll hierbei die menschenverachtende Politik Adolf Hitlers beschönigt und die tatsächlichen Verbrechen seiner Herrschaft (Euthanasie, brutale Unterdrückung jedweder Opposition z.B.) geleugnet werden. Zweifelsohne ist Hitler für viele menschenrechtswidrigen Handlungen verantwortlich.“

      oder

      „Daher gibt es in der Geschichtsschreibung keine endgültige Wahrheit. Auch der Holocaust Revisionismus kann und will diese Lücke nicht ausfüllen, auch er ist schlussendlich nichts anderes als Theorie, aber eine, die dank forensischer Arbeit Argumente für ihre Position vorweisen kann und somit als überzeugender gelten kann, als die etablierte Geschichtsversion.“
      ———————————-

      In der Wissenschaft gibt es kein „überzeugender“. Es gibt nur ein überzeugend oder nicht überzeugend oder noch korrekter ein Ja oder ein Nein!

      Jürgen Graf gibt also sogar offen zu, daß der Revisionismus gar nicht an der Wahrheit interessiert ist, weil es diese angeblich gar nicht gibt!

      Ein größeres Armutszeugnis hätte er dem Scheinrevisionismus gar nicht ausstellen können!

      Nun noch ein anderer bekannter Revisionist, ehedem ebenfalls von mir hochgeschätzt. Aber an der Gaskammertemperatur hat er sich die Finger dennoch gewaltig verbrannt. So wie alle anderen auch.

      Schaub, Bernhard – Adler und Rose, 1992, Seite 83
      Zitat:
      —–
      In der Versailler Atmosphäre konnte der nationalsozialistische Giftpilz gedeihen. Das Nazitum brach als eine grosse geistige Katastrophe über Mitteleuropa herein. Äußerlich gab es sich als ein Ausbund von Deutschheit, in Wahrheit aber war es das genaue Gegenteil davon. Hitlerismus ist mit dem deutschen Geist ungefähr soweit verwandt wie eine Vogelscheuche mit einem Menschen. Aber für «Fräulein Naiv> und «Freiherrn von Unterscheidungsvermögen> (Rudolf Steiner) müssen sich die beiden doch sehr ähnlich gesehen haben.

      Undeutsch war der Zentralismus und Absolutismus im Dritten Reich
      ——————-
      Bernhard Schaub gilt als „Holocaustleugner“ und trat auch auf der Holocaustkonferenz im Iran auf.

      Er verweigerte übrigens, wie alle anderen Revisionisten auch, ein „Gespräch“ über die Gaskammertemperatur.

      “ Jetzt kann sich jeder selbst die Frage stellen, wie wahrscheinlich es denn ist, daß jemand auf eine Argumenationsweise anspringt, die am Ende einen “Teufelstest an Juden” mittels eines Bunsenbrenners einfordert?“

      Du kennst offensichtlich meine Logikkette, wo dieser Test letztlich unabdingbar ist. Schließlich gilt es hierbei, die für die deutsche Industrie höchst wertvollen Juden/Teufel als Wissensträger (Supermaterialien) von Betrügern zweifelsfrei unterscheiden zu können. Und das geht eben nur mit einer Temperaturbeständigkeitsprüfung mit einem Schweißbrenner!

      „Das Einzige was dadurch erreicht wird, ist die Verächtlichmachung der revisionistischen Forschung und ggf. die Einweisung in eine psychiatrische Anstalt.“

      Nein. Aus der Offenkundigkeit geht zweifelsfrei hervor, daß nur solche in die psychiatrische Anstalt gehören, welche der Meinung sind, Menschen könnten in eine mehr als 1000 °C warme Gaskammer hineingehen.

      Nur Nichtmenschen/Teufeln ist dies möglich!

      Die revisionistische „Forschung“ kann man gar nicht verächtlich machen, da sie selbst durch massenhafte Fehler bei ihrer Pseudoargumentation glänzt!

      Aus diesem Grund sind ihre „Ergebnisse“ auch leicht angreifbar.

      Übrigens ist Deine „Argumentation“ gegenüber Ostpreußen noch schlimmer als der direkte Griff unter die Gürtellinie! Schäm Dich!

      • Kint sagt:

        Eine simple Idee ist eine simple Idee: man rechne eben nach, was dabei rauskommt. Lobenswerte Klarheit der Gedanken.

        Diese Behauptung ist bereits falsch, wie man bei Verkehrsbetrieben leicht nachlesen kann. Dort wird in Stoßzeiten sogar mit 12 P/m² gerechnet! – Es wird wohl langsam Zeit, dass mal jemand gründlich nachrechnet.

        Aus der Offenkundigkeit geht zweifelsfrei hervor, daß nur solche in die psychiatrische Anstalt gehören, welche der Meinung sind, Menschen könnten in eine mehr als 1000 °C warme Gaskammer hineingehen. – Wer in die Klapse gehört und wer offenkundig da landet, sind immer noch 2 Paar Schuhe.

        Und wer noch nicht auf dem Mond war, wird kaum wissen können, welche Verhältnisse da herrschen, nicht wahr?

        Ein klarer Gedanke und die Fähigkeit zu rechnen sind prima. Den Alleinanspruch auf die Wahrheit hat der Papst. Also bleiben wir mal auf dem Boden der lieben Erde, deren Schwerkraft ist wenigstens bekannt.

      • Skeptiker sagt:

        @Roland

        Du hast es zu bunt getrieben, bei mir bist du unten durch.

        Ich habe das Gefühl, das Du alles nur Assimilierst.
        .
        Assimilation (auch Assimilierung) bezeichnet in der Soziologie das Einander-Angleichen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen (bis hin zur Verschmelzung). Der Fokus kann auf dem Prozess oder auf dem Ergebnis liegen. Für das Verständnis der Prozesse auf gesellschaftlicher Ebene ist die individuelle Assimilation von der Assimilation von Gruppen zu unterscheiden.[1] Empirisch steht die Verschmelzung einer Minderheit mit der Mehrheit im Vordergrund. Assimilation kann auf kultureller (Übernahme von Sprache, Bräuchen und Sitten), struktureller (Platzierung auf dem Arbeitsmarkt, im Schulsystem u. ä.), sozialer (Kontakt zu Mitgliedern anderer Gruppen) und emotionaler Ebene erfolgen.

        Umstritten ist, ob es sich beim Konzept der Assimilation um ein gezieltes Aufzwingen der Eigenschaften und Einstellungen der dominanten Gesellschaft (Dominanzkultur) handelt oder ob Assimilation lediglich empirische Voraussetzung zur Erreichung gleicher Lebenschancen darstellt, ohne dass damit eine Wertung der Eigenschaften von Minderheiten verbunden wäre.

        Üblicherweise wird mit der Assimilation von Einwanderern die Annahme der Sprache (bei gleichzeitiger Aufgabe ihrer eigenen) und der Gewohnheiten und Bräuche ihres Aufnahmelandes verbunden. So wird, z. B. in Bezug auf das 19. Jahrhundert, auch von einer Assimilation der Juden (siehe unten) in die Mehrheitsgesellschaften ihrer Heimatländer gesprochen.

        Mittlerweile hast Du wohl die Seite von Annette total verarscht, es tut mir leid um Annette.

        P.S. Du bist kein Idiot, eher ein Jude der das Spiel perfekt versteht, andere gegen andere auszuspielen.

        Gruß Skeptiker

        • OstPreussen sagt:

          @Skeptiker
          Du bist zu blöd geblieben, deshalb bist Du bei mir unten durch!
          Anhaltspunkte hast Du (jeder) zuhauf bekommen-Du Komiker behauptest selbst Schachspieler gewesen zu sein, bringst immer wieder Kommis/Vids mit B. Fischer!-DIR SELBST sind dabei scheinbar nicht mal grundlegende AnalyseFähigkeiten zueigen!!!
          DER IDIOT (sogar VOLL! davor) bist also Du.
          Du hast auch so keinen Arsch in der Hose-nicht mal VIRTUELL…
          Mir antwortete mal jemand:
          „Skepti? Selbst wenn ich DEM Herberge und Reise voraus zahlen würde, käm der NIE zu einem Treffen!“
          3 mal darfst raten, WER das war.
          DEM ist NICHTS hinzuzufügen.
          DAS Du Hamburger VollPfosten allerdings solchen SonderMüll bringst, ist echt DAS ALLERLETZTE!
          Jeder kann mal auf was hereinfallen, WEIßT Du, WAS der UNTERSCHIED aber ist?
          DIES ZU ERKENNEN und sich selbst EINZUGESTEHEN-DAS zeugt DANN aber auch eben von wahrer geistiger, menschlicher GRÖßE!
          Du virtueller Pausenclown hälst Dich für „genial“, anhand einer IQ-Einschätzung irgendeiner Psychaterin vor zig Jahren-durchschaust aber NICHT mal das kleine Desinfo-Alphabet für Anfänger-dies, obwohl Du eigentlich längst kein Anfänger mehr BIST 😡 !
          GruSS
          in
          „Dein kunterbuntes Ham(mel)burg“

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          Wahrheit macht frei:

          Mit Ost meinte ich nicht Dich, sondern den anderen Ost..

          Wo ist das Problem?

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          Auch dir kündige meine Freundschaft.

          Besser ist das das!

          Scheinbar bist Du der Letze der die Einschläge hört.

          Eigentlich schade, weil blöde bist du nicht.

          Mit was willst Du drohen?

          Mit dem Tode oder so?

          Wo wäre der Sinn, das ich weg bin?

          Ich möchte mal behaupten, für einige Seitenbetreiber wäre es schöner, das du weg bist.

          Nun ja, ich will nicht übertreiben.

          P.S. Die Wahrscheinlichkeit das du mir unterstellst ich wäre das „Arschloch“
          so bin ich der Meinung, das wirklich intelligente Frauen wie @Kopfschuss, das evtl. anders sehen könnten.

          Also halte deine große Fresse lieber im Rahmen.

          =>Du hast verschissen bei mir und fertig.

          Gruß Skeptiker

        • OstPreussen sagt:

          @Skeptiker
          Um Gottes Willen, selten so ein verwirrtes dämliches Zeug gelesen, was Du da von Dir gibst!
          In Deinem Copy u. Paste-AufklärungsElfenbeinturmArchiv scheint Dir komplett der Überblick über chronologische Abläufe und wirkliche Verursacher von Verarsche, sogar Drohungen abhanden gekommen zu sein?
          Auch scheinen Kopfklopfer und Winks mit dem berühmten Zaunpfahl auch von anderen (Fine) bei Dir nicht mehr zu helfen?
          Was Du aber dafür wahrlich sehr gut vorauseilend kannst, andernorten Speichel lecken und Schleimspur legen! Echt eklig, mitzulesen diese, Deine Anbiederungen… 😡
          Naja, wem es so im Wesen liegt, der muSS es halt scheinbar so tun!
          Danke für all Deine lieben guten Wünsche an mich-ich hab nur einen für Dich; dazu brauchst auch keine 2 Nicks-fang mal endlich wieder an, tiefer über einiges (Nach) zu Grübeln…
          ***
          Täuschland und das „Berliner Verwaltungsgericht“-ein gutes Pflaster für die „armen“ Jiddelz:
          https://de.nachrichten.yahoo.com/deutschland-muss-erben-kaufhauskette-entsch%C3%A4digen-133710122.html

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          Irgendwie habe ich das Gefühl, Du bist im falschen Film!

          Hier Dein Film

          =======================
          Hier die Wahrheit!

          Sag mal, hast Du lange Weile?

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          Mit Deiner bescheuerten Art, kannst Du Dich sowieso bei mir verabschieden.

          Tendenziell hat Hans Püschel zwar nicht Dich (Ingo) gemeint, aber du passt da auch rein.

          http://www.hans-pueschel.info/politik/d-day-und-verbrannt-gesotten-und-gebacken.html#comment-31424

          Mal angenommen der Hass auf mich wird so stark, das ein Tötungskommando mich tötet, so müsst Ihr echt ein an der Waffel haben.

          Gruß Skeptiker

        • edwige sagt:

          Hey, hey, trag‘ jetzt bloß nicht so auf! Warum sollte ausgerechnet bei Dir ein Tötungskommando vorbeikommen?? Niemand haßt Dich. Aber vielleicht solltest Du Deine Posts vor dem Abschicken nochmal lesen. ??
          Ruh‘ Dich mal ordentlich aus. Was sagst Du dazu?? Ich schicke Dir auch Musik zum Träumen.

        • zu deinem P.S.

          Sein scheinbar wissenschaftliches Getue oben zeigt mal wieder, dass er auch ein ein Idiot ist. Meterlange Texte ohne Sinn und Verstand durch die er anderen die Zeit stiehlt. Sein übriges Spiel erinnert mich gerade an Moritz Spiegelberg aus Schillers „Die Räuber“. Eine schöne und erhellende Lektüre für zwischendurch übrigens.

        • Roland sagt:

          Klar, daß du den Sinn von meterlangen Texten ohne eigenen Verstand nicht verstehen kannst. Schließlich habe ich deine meterlangen Lügentexte („Atombombe gibts gar nicht“) mit einem 10 Nanosekunden langen Argument doch recht schnell widerlegen können.

      • Fine sagt:

        @Roland,
        es geht nunmal nicht in alle Köppe rein, dass die Holo-Leugner, Revisionisten wie Historiker im Dienst der Firma Juda stehen. Sonst kämen sie nicht an diese Posten/Stellen, und würden sich auch nicht lange dort halten. Woher kam die Butter aufs Brot während des Visitierens?
        Versteh das Folgende nun bitte nicht als Angriff auf Dich.
        Der Auftrag: Den ökonomischen Kochtopf AuschWitz um jeden Preis und mit aller Gewalt pausenlos immerzu am Köcheln zu halten und unverrückbar im Bewußtsein der Leute zu verankern. Das geht am besten mit der immerwährenden Beschäftigung damit. Holo hier, AuschWitz da, 6 Mio., 3 Mio., 1,5 Mio., Zyklon B, Rampe rauf, Rampe runter, Leugner hier, einknasten da, Revisionisten dort, usw. usf.! Eine unendliche Geschichte.
        Nachdem man registriert/e, dass die Leute das Interesse an der pausenlosen Auschwitz-Nr. langsam aber sicher verlieren, wurde ein weiteres Business-Konzept aufgelegt: Bilder von DEPORTATIONEN auf Litfaßsäulen in Berlin. DEUTSCH-Trottel scheißen sich in die Bux beim Begriff „Deportation“ – sie sind zu faul und zu dumm, nachzusehen, was das Wort bedeutet! Und deshalb ist DEUTSCH durch die Kontrollsprache DEUTSCH auch so einfach und gut beherrschbar! Bringt mich ein Taxi von A nach B – wurde ich von A nach B deportiert, nämlich transportiert. Aber das jetzt nur am Rande. Die Bilder-Nr. in B war jedenfalls nicht der Knüller, vielmehr peinlich.

        Solange die Leute beim Thema Holo verharren, kommen sie nie auf die Idee, die Massaker der Rheinwiesenlager an den 6 Mio. Wehrmachtssoldaten und Zivilisten dank der Juden Rosenfeld und Eisenhauer ebenso zäh/oft anzuführen und zu sezieren!
        Diejenigen, die etwas wissen, nuscheln mal eben „ja furchtbar, aber leider Grabungsverbote“ – und das Thema ist durch. Zack, geht der Viehtransporter wieder nach AuschWitz.
        Diese Energie und Zeit in das Thema RWL investiert wäre zielführender! Steter Tropfen höhlt auch den Jodelstein!
        Sämtliche Beschäftigungen (Leugnungen usw.) mit Auschwitz UND den Juden sind Verrath an den nachweislichen – nicht ofensichtlichen – RWL-Opfern DANK der Juden Roosevelt und Eisenhower; Verrath an unseren Leuten und am Land! Da zeigt sich der „kleine“, aber feine Unterschied zwischen DEUTSCH und Germanen; resp. zwischen Systemnutten/Zerstreuern und echten Patrioten! Schon deshalb sind die offiziellen „H-Leugner“ sämtlich unglaubwürdig; besonders die „Eingeknasteten“ mit ihren vielen Freunden. Was sich dem logischen Denker ziemlich schnell erschließt. Selbstverständlich gab’s Auschwitz – aber gibt es ein Gesetz für Zwangsinteresse? Interessenszwang mit Zwangsgeldbelegung? Joy, noch a scheynes Gscheftl…. :mrgreen:

        • Skeptiker sagt:

          @Fine

          Ich habe dich gerne, auch Vence mag dich.

          Gruß Skeptiker

          Ich habe mir mal die Frage gestellt, wo unsere kreative Fine geblieben ist.

          Hier die Antwort, aber als Kompliment gemeint.

          Ich bin wirklich ehrlich, ich vermisse Dich, es gibt keine Kreativität mehr

          Gruß Skeptiker

        • Fine sagt:

          Ja Skepti, grüß Dich,
          siehste, man trifft sich immer mindestens 2 mal. 😉
          Nö, der LC-Blog ist keine Adresse mehr für mich.
          Was sich da so manche Leute mit dem Segen der Frau mit dem
          interessanten katholischen Namen „Lourdes“ – da fuhr meine
          fehlgeleitete Oma früher mal hin – rausnehmen und veranstalten, ist
          nicht meine Welt. Es wäre besser, würde mancher *****General auf dem
          Kasernenhof mit seinem Kurzen spielen, anstatt soviel zu schreiben,
          und die Nichta*schkriecher zu diskreditieren und ihnen zu drohen.
          Sein ihm ergebenes Sülzgefolge, auch das religiöse, kann ihm dabei ja
          zukucken – wäre doch mal was, oder!?
          Ist das nun kreativ oder nicht? 😆
          Danke für die Musike.
          Hummel, Hummel

        • Skeptiker sagt:

          @Fine

          Das nennt sich Libido-Verschiebung.
          http://de.wikipedia.org/wiki/Libido

          Gruß Skeptiker

        • edwige sagt:

          Naaaaa, der Siegmund Freud hat hier gerade noch gefehlt! Wo ist bloß der alte Grübler abgeblieben? Fange an, ihn zu vermissen.

        • Skeptiker sagt:

          @edwige

          Hier unter den Kommentaren ist der alte Grübler zu finden.

          http://mcexcorcism.wordpress.com/2012/11/13/die-ganze-wahrheit-uber-die-grose-luge/

          Mir wurde gesagt, wer unter 2 Namen schreibt, der wäre nicht koscher.

          So gesehen habe ich den Namen Grübler aufgegeben.

          Gruß Skeptiker/Grübler

        • Fine sagt:

          Skepti,
          habe gesehen, dass Du bei LC gegenüber dem Langen mit dem Kurzen für
          mich Partei ergriffen hast. Das ehrt Dich. 😉
          Ist zwar nicht angenehm, hier auf diesem Blog als relativer Neuling für
          „Stimmung“ zu sorgen, aber trotzdem – wer weiß, wozu es gut ist…

          Wenn Kurzer trommelt, dass ich auf dem LC-Blog gesperrt wurde, ist das eine
          bewußte, faustdicke LÜGE! LÜGE! LÜGE! Das bestätigt nicht nur meinen lang
          gehegten Verdacht, ohne dass ich weitere Punkte dazu aufführe.
          Was mit Nasi ist/war, weiß ich nicht – insofern kann/will ich dazu nichts sagen.

          Dass Frau Lourdes NICHTS gegen diese LÜGE setzt – obwohl sie es viel besser
          weiß, macht das Ganze nicht besser, sondern so richtig rund!
          ML erhielt damals von mir eine Mail mit der Begründung, warum ich mich vom LC-
          Blog zurückziehe; einschließlich diverser Texte des Kurzen (incl. Drohungen, die
          ML ebenfalls nicht monierte), die mich zu diesem Schritt veranlaßten.

          Dem Agitator und LÜGNER K. bleibt es selbstverständlich unbenommen, bei seinen
          LÜGEN zu bleiben; ML kann sich ebenfalls weiterhin in Contenance üben – während ich
          kein Problem damit habe, die komplette besagte Mail in den gängigen Blogs zu posten.
          So hat jeder Interessierte die Möglichkeit, sich seine eigenen Gedanken zu machen.

          Hummel-Hummel…

        • Skeptiker sagt:

          @Fine

          Nee, du bist auch nicht gesperrt,

          Offenkundig hat er sich geirrt.

          Was soll man sagen?

          Bestandteile der BRD: Die Lüge und Manipulation
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/12/bestandteile-der-brd-die-luge-und-manipulation/

          Die das verfasst hat, ich eine Frau, das hätte ich nicht für möglich gehalten.

          ==========
          Gruß Skeptiker

        • edwige sagt:

          Nachtrag zum Sigmund Freud: Er ist bezeichnenderweise an Zungenkrebs erkrankt und ist dann freiwillig mit Morphium aus dem Leben geschieden. Bei seiner Emigration 1938 aus Österreich soll er aber noch gesagt haben, daß er die Gestapo jedermann auf das beste empfehlen könne. 🙂

        • Fine sagt:

          Ach ja – hat jemand gehört oder gelesen, was der kurze Generalissimo des LC-Blogs denn meinte, als einer seiner besten Freunde aus dem Dienst entlassen und medienwirksam zur Wellness-„Püschiatrie „geschickt“ wurde? Funkstille?

        • Roland sagt:

          @Fine

          Solange in den Köpfen der Deutschen noch herumschwirrt, sie bzw. ihre Väter und Großväter hätten den HC begangen, werden weder die Rheinwiesenlager noch die Mordangriffe auf unsere Städte und die Vertreibungen und Massenmorde an uns Deutschen und unsere Unschuld am Kriegsausbruch gewürdigt werden können!

          Warum nicht? Weil immer im Hinterkopf stehen wird, unsere Ahnen seien mordende Monster (HC) gewesen und daher geschah es ihnen Recht, daß man sie so abgeschlachtet hat!

          Kein Mensch hat mit einem Massenmörder Mitleid!

          Die GKT beweist nun erstmalig, daß wir Deutsche am HC keinerlei Schuld hatten, da ausschließlich die Juden den HC begangen haben konnten!

          Und daß sie ihn begangen haben, vielmillionenfach am Ende der Rampe, ist offenkundig!

          Mehr als die GKT muß man vom HC bereits nicht mehr wissen. Der HC war reine Judensache und daher tragen die Juden daran die Alleinschuld und wir Nationalsozialisten mischen uns grundsätzlich nicht in die Internas anderer Völker ein.

          Eine über die GKT hinausgehende Beschäftigung mit dem HC ist daher kontraproduktiv. Jürgen Graf will nunmehr sogar den HC in der Pampa „erforschen“!

          Man muß vor dem 2. Schritt immer erst einmal den 1. Schritt machen!

          Ich mache den 1. Schritt bzw. bitte um vielschrittige Erstschrittmithilfe und danach ist der wesentliche Schritt bereits komplett erledigt und dann wird es kein Halten mehr geben! Dann erst können unsere Opfer richtig gewürdigt werden, Omas, Opas, Väter, Mütter, Geschwister und unsere tapferst uns verteidigenden Soldaten. Ich habe nach Erkennen des infamen Unrechts auch erst einmal geheult.

          Meine eigene Erfahrung war nämlich, gut, das war ein Extremfall: Nach nur 1 Minute HC-Blitzaufklärung mit der GKT hatte ich bereits absolut freies Schußfeld! Mein „Gegner“ glaubte mir danach jedes einzelne Wort! Vorher hätte mir mein „Gegner“ kein einziges Wort geglaubt, er hätte mir nicht einmal zugehört!

          Weil alles an der HC-Mauer zerschellt wäre.

          Mein „Gegner“ bedankte sich nach ca. 1 Stunde, das Gespräch sei für ihn wertvoller als 1000 Geschichtsstunden gewesen. Oder so ähnlich. Und in Geschichte hatte ich immer ne Fünf!

          Du Fine, das freut mich, hast jedenfalls den Schwindel durchschaut und mir nicht gleich den Kopf abgerissen 🙂

        • Skeptiker sagt:

          @Roland

          Aber Deine Mutti sagt doch: Fine => Juden- Verehrerin
          ich bin erstaunt: Fine ist nicht mehr auf der Ätzliste von Deiner Mutti, so gesehen ist Annette eben variabel.

          Kannst Du nicht mal ein gutes Wort für mich einlegen, auf der Ätzliste ist noch platz genug.

          Mir ist so langweilig, liegt wohl am Sommerloch

          Gruß Skeptiker

        • Fine sagt:

          Skepti,
          siehste nun, wie unbedacht und schnell jemand in eine Schublade gesteckt wird.
          Warum auf die Jodler schimpfen? Ob rechtens oder nicht, spielt keine Rolle.
          Die Frage ist: wem nutzt das Schimpfen?
          Wer bekommt damit eine Steilvorlage zum Auspacken der Jammerharfe, um recht
          radikal das Lied über Antisemitismus, Rassismus und Volksverhetzung abzunudeln?
          Ist es nicht besser, jede Abneigung zu vermeiden; stattdessen aufzuzeigen, mit welcher Nüchternheit und Planung sie vorgingen und vorgehen?

        • Skeptiker sagt:

          @Fine

          Ist dir schon mal aufgefallen, das meine Bewertung völlig nach unten gegangen ist?

          Woran liegt das?

          Ganz einfach, ich habe den Arschlöchern auf der Seite mal die Rote Karte gezeigt.

          So einfach ist das!

          Je mehr ihr mich hast, desto besser ist es für euch, für mich seid ihr alle gleich „Wertlos“

          Was für ein guter Ausbilder.

          Wie ist Ihr Name Ost??, wer zum Teufel war das?

          Gruß Skeptiker

        • Fine sagt:

          Sag mal Skepti,
          mutierst Du zum Radikalinski?
          Ich bin entsetzt! Ausgerechnet Du, der doch immer ein gutes
          Händchen zum Vermitteln zwischen Streithähnen hatte.
          Muss ich vorbeikommen und Dir die Öhrchen mal lang ziehen?
          :mrgreen:
          Sprich, wenn Mutti mit Dir redet…

        • Dr.No sagt:

          Ich kann mich noch an Zeiten erinnern Skeptiker, da hattest Du das Herz am richtigen Fleck und hörtest darauf.
          Nun bist Du umgedreht und hast Dich gegen Dein Herz entschieden und glaubst stattdessen Deinen Kopf entdeckt zu haben.

        • Skeptiker sagt:

          @Dr.No

          Ich sehe das leider anders, für mein Empfinden ist die Seite Deutscher Freiheitskampf, das Gegenteil von Freiheit.

          Die Kiste nimmt schon absurde Formen an.

          Das muss man sich mal vorstellen, Annettes bester Mitstreiter Ostfront wirft da das Handtuch.

          Ich finde das leider gar nicht mehr witzig.

          Ich stelle extra kein Link rein, weil es ist einfach nur noch peinlich.

          Gruß Skeptiker

        • Fine sagt:

          Roland,
          warum sollte ich Dir den Kopp abreißen (wollen)? 😯
          In Zeiten allgemein verbreiteter Problemorientiertheit stellt ein/e Lösungsorientierte/r
          immer ein Licht am Ende des Tunnels dar.
          Gibt es mehrere, umso besser; was der eine nicht sieht, sieht vielleicht der andere.
          Zu dem ganzen Drama gehören fundierte geschichtliche Kenntnisse, denn ohne
          diese stünden die Germanen/Alamannen mit ihrer wahren Geschichte wieder vor einem „leeren, unbeschriebenen Blatt“, während auf der anderen Seite ein dickes
          Buch voller Lügen, Märchen, wehklagen und Anklagen liegt.
          Und die dröge, geistlose Biomasse liebt nunmal dramatische Geschichten.

          99 % prüfen nichts nach. Gut verpackte Worte sind für Dummi´s gleich Taten.
          Deshalb hat ein hierarchisch streng gegliederter Konzern dank der richtigen Firmierung,
          den verschiedenen Geschäftsbereichen und beeindruckenden Events, keine
          Probleme, weltweit ungehindert zu expandieren.
          „Die paar Kritiker sind doch nur dumm, oder neidisch.“ :mrgreen:
          Wie war das in dem Märchen: „Des Kaisers neue Kleider“?
          Vielleicht werden Märchen ja auch mal wahr. Wenn nicht in diesem Leben, dann
          eben im nächsten….

    • OstPreussen sagt:

      @Wahrheitsliebender
      Sehr geehrter Wahrheitsliebender,
      es ist schon erstaunlich, WAS Du und gewisse andere Leutz so alles über Andere zu Wissen scheinen!
      So langsam aber sicher kommt der Verdacht auf (mir zumindest-hoffentlich langsam auch noch ein paar anderen) 😆 , das eine üble Kreatur nebst Ihrer Jünger ganze Aktenordner angelegt hat 😉 , bzw. direkt Zugriff auf solche hat 🙄 , ein Schelm, wer Böses denkt…?!

      Nun, Wahrheitsliebender, bin ich dann aber echt schwerst enttäuscht, das Du den Grund meiner de Maiziere NICHT weißt-dies wahr dann wohl in dem Info-Paket über mich NICHT mehr mitenthalten, NA SOWAS aber auch 😉 !
      Da frag doch glatt nochmals bei Deiner „Quelle“ energisch nach-da kann Dir dann geholfen werden :mrgreen: .
      Im übrigen, komm mir nicht nach 1945 mit „Wie ehrbar deutsch und ehrenhaft ist das denn“ und „deutschen Ideale“ unter dieser BRiD-LudenLügenKloake; wenn Du nicht aus der Antarktis oder von der Rückseite des Mondes kommst, sollte Dir bekannt sein, das hier EIN JEDER, welcher dem SYStem unliebsam kommt eins-fix-drei ganz schnell mal der „bürgenlichen Existenz“ u.n.v.m. beraubt werden kann.
      Du kannst Dir allerdings sicher sein, WENN hier Ehre und deutsche Ideale herrschen, das mir genügend Fähig-und Fertigkeiten geistiger und handwerklicher Natur zum eigenen Auskommen eigen sind.
      Die Frechheit mit Deinem Satz „Es ist schon erstaunlich, wie manch einfältige Nationale sich von einem “Roland” wie ein Tanzbär am Nasenring durch die Manege ziehen lassen.“ schmier Dir in Deine Haare-wer solch UNsinn ablässt, kann sich kaum gerechtfertigt so nennen, wie Du-einzig akzeptable Entschuldigung wäre noch Deine eigene Einfältigkeit/UNwissenheit/Dummheit.
      Entsprechend ausführliche Antwort dahingehend ist Dir ja schon zuteil geworden, wie „wertvoll“ (für wen bloß 😉 !) die „Arbeiten“ der von Roland angeschriebenen „Neueren Revisionisten“ sind! Ihre Vorworte, Interviews und Zitate verursachen mir schon Brechreiz-Du scheinst da kaum so zart besaitet zu sein…sowas, naja.
      Diese Beiden Artikel sollte ein JEDER NATIONALER in Ruhe durchlesen, begreifen und VERSTEHEN-WARUM?-GANZ einfach, weil diese LUDEN“Republik“Täuschland, die damit verbundenen ewigen TRIBUTZAHLUNGEN an die lüdischen „Opfer“Täter (die sogar immer noch nachwachsen; sprichwörtlich wie einer Hydra die Köpfe) sowie die geplante endgültige Abschaffung der Deutschen samt Ihrem DR auf diesem HoCuspokusLügenberg der wahren TÄTER aufgebaut ist!!!
      http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/06/07/die-offenkundigkeit-als-unbezwingbare-waffe/
      http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/06/01/die-gaskammertemperatur-nachgewiesen-anhand-gerichtlich-bekannter-zeugenaussagen-und-forensischer-untersuchungen-2/

      • LAH sagt:

        @ Ostpreußen

        Da scheint sich der Schrebergärtner Ostpreußen ja mal wieder weit aus dem Fenster zu lehnen!

        Übrigens dein Schreibstil deutet auf starke Nervösität deinerseits hin.

        Hat der liebe Ostpreußen mal wieder seine Pillen nicht genommen?

        Nein ich habe nicht die Grösse eines Wadenbeißers, viel schlimmer noch, ich bin so klein das ich den Atem in jeder deiner Zelle bestimmen kann.

        Man nennt mich auch Nano.

        Hast Du mich nicht erkannt, ich bin die Laus die gerade auf deinem degenerierten Schädel juckt.

        Übrigens mit dem Kopf fällst Du durch jede Musterung.

        Ich hab gerade riesig Spass dabei dich zu ärgern, weiß doch wie Du im Moment wieder gegen den Bretterverschlag wutentbrannt schlägst….

        Aber schön aufpassen, der Daumen gehört nicht in die Faust!!!

        • OstPreussen sagt:

          @Leibstandarte G. Kurzer
          Jeder echte Deutsche sollte solch kleine niedliche geistige Amöbe wie Dich als Haus-und Hofhund haben 😆 !
          „Aber schön aufpassen, der Daumen gehört nicht in die Faust!!!“
          Wie süSS-das GrundwiSSen eines jeden BoXers o(f)fenbart der Kleine-das gibt ein Bienchen, selbst von M.L. und Deinem Herrn und Meister „Kurzer“ 😀 , da wett ich mal.
          Fein, SüSSer-nun hör gut zu: ES IST MUSTERUNG, sieh zu, das DU gaaanz schnell HERKOMMST-AdreSSe dürfte Dir bekannt sein.
          ICH warte!
          Nach Karnevalsclub WortMarke „POlizei“, SEK und den sportllichen Jungs der EINsatzHundertschaft (jeweils mit Vermummenschanz und durchgeladenen Waffen) machst DU eh nur noch den undankbaren VIERTEN :mrgreen: .
          Bettel aber ruhig noch beim VS für mehr Nachtsichtgeräte, der nächste Winter kommt bestimmt :mrgreen:
          AchJa, Du Hirnstein, oder Dein „Meister“:
          Helft mir mal wenigstens ein bißchen-WIE schreibt man aNGsT RICHTIG?
          PS.:
          Dein Nick ist eine Verächtlichmachung des letzten AVATARS. Ein O. Skorzeny oder ein echter Angehöriger der LAH hätte Dir den Stiefel dermaßen durch den Arsch ins Kreuz getreten, das Du außerhalb der Landesgrenzen des Deutschen Reiches geflogen wärst!

        • Frank sagt:

          Loool 🙂

  5. UBasser sagt:

    Eih, hoppala, niemand soll angesprochen werden, aber vielleicht mal so viel dazu: Paranoid zu sein, bedeutet nicht gleichsam, verfolgt zu werden…
    oder…
    Wer pissen muß, sollte es nicht gerade mit seinem „Stehpartner“ auf die Hose tun, der Arm des anderen könnte länger als der eigene Schwanz oder der Pissbogen sein.

    Mein Gott, entschuldigt die Einmischung, Tohuwabohu haben wir über all, warum ist es nur so schwer zu kapieren, das wir ALLE die angepissten sind. Hier wird kein Zauber verbreitet, nur Realitäten! Ich wünschte, es könnten alle so sehen und verstehen.

    Mir fehlen echt die Worte! Was der Lupo Blog liefert, können nur sehr wenige Blogs mit bieten, wenn es speziell um Aktualität geht. Wie, in Gottes Namen, soll ein Blogger noch veröffentlichen? Das man beim Lupo Blog auch verdient, scheint offensichtlich, aber sollte er gleich noch falsch sein? Wie borniert muß man sein, um das zu glauben. Die einzige Kritik, die ich habe, ist die Verlinkung zu Kaufprodukten! Wir sollten mal lernen, eins und ein zusammen zu zählen – umsonst ist nicht mal der Tod!

    Hier in diesem Blog wird nichts verdient, weil es mir am Herzen liegt und ich den Hals bis oben hin voll habe. Ich möchte, das soviele Menschen wie möglich sie Wahrheit erfahren – kostenlos! Denn Wahrheit ist kostenlos! Nur kann ich das nur machen, weil ich Menschen an meiner Seite haben, die mich unterstützen – ja, und dann gibt es andere Blogger, die versuchen auch damit leben zu können – und mal Hand aufs Herz: Ist das verwerflich?

    Denkt Ihr etwa, das Themen wie Sand am Meer liegen, die man begründen kann? Denkt Ihr etwa, das man Themen, mit denen wir uns befassen, vom sogenannten Feind stammen? Der ist froh, wenn er nicht mehr auffällt, zu viel ist des Guten – heute und hier! Fast alle sind entlarvt. Menschen werden noch dafür verurteilt, ihre oder andere Meinung mit unserer eigenen Ansicht zu verbreiten.

    Ich glaube, wir müssen lernen miteinander umzugehen… und nicht um zu gehen!

    • OstPreussen sagt:

      Eih, hoppala, entschuldige, aber ein Jeder-auch Du-kann doch anhand Schilderung (Monolog/Chronik usw.) selbst herausfinden und für sich nachvollziehen, WORUM es GEHT.
      Zugegeben, ein wenig mühsam, aber in den Archiven läßt es sich nachlesen.
      Deshalb, lieber Ubasser ist Dein erster Absatz mit diesen KauderwelschLehrsätzen total hilflos voll daneben.
      Über Deine Auslassungen/Nichterwähnugen in Deinem dritten Absatz fehlen mir dann echt die Worte!
      „Das man beim Lupo Blog auch verdient, scheint offensichtlich, aber sollte er gleich noch falsch sein? Wie borniert muß man sein, um das zu glauben.“
      Tja, da frag ich Dich doch:“Wie borniert muß man denn erst sein-dies nicht mal einfach nachzuprüfen-von einfach etwas „Glauben“ war nämlich garkeine Rede!
      (Achja, außerdem, geh mal kurz in Dich-WIE schnell warst Du SELBER vor ein paar Monaten noch dabei, der Killerbiene das Prädikat „SYStemblog“ aus Frust über seine Art aufzuhelfen? DAS, wo Du den Honigtopfblog (dem ja nun kaum wohl Ehrlichkeit/Qualität/Seriosität bescheinigt werden kann) und den LuPo in der Blogroll hast-dies, obwohl andere Blogs von Ihren Themen/Ausrichtung und Ihrer ebenso wie Du ehrlichen ebenfalls voll gemeinnützigen Motivation viel besser dort rein passen würden…)
      Im Gegensatz zu Dir würden mich Verlinkungen zu (nützlichen!) Kaufprodukten EBEN nicht stören-weißt wieso-na weil es so ist, wie Du zurecht gesagt hast; von irgendwas müssen ja auch die Blogger leben (und nicht alle haben z.Bsp. eben solch dufte Familie/Verwandschaft/Umfeld wie Du).
      WAS mich aber im Gegensatz zu Dir seltsamer Weise DANN doch stört ist eben, WENN ein Blog offensichtlich eine Geschäfts-und Betrugsorganisation zu sein scheint-der dortige Blogger seine Einnahmequellen eben über gelinde gesagt dubiose unappetitliche Aktivitäten bestreitet und noch dazu maßgeblich unehrliches Spiel mit der inhaltlichen Ausrichtung seines vorgeblichen Anliegens treibt!!!
      Bei dem Umfang und der Größe des LuPo sowie dann noch zusätzlich der ML-Blog nebst unappetitlichsten „Einnahmequellen-Seiten“ dürfte selbst dem letzten geistig regen Hilfsschüler KLAR sein, DAS all DIESES-massig Kommentare kurz überfliegen/freischalten, umfangreiche Netzrecherche zwecks neuer Artikel samt den dazu nötigen Belegen/Quellen/Links, Mitlesen in anderen Blogs usw. etc.pp.-NIEMALS auch nur im Traum von EINER „heiligen Maria“, ja selbst falls Zwillingsschwester vorhanden zu schaffen ist.
      Zu der Unlauterkeit im „nationalen“ Anliegen ist schon genug in meinen anderen Kommis erwähnt-WER logisch-analytisch nachdenken, nachlesen und nachprüfen kann der findet.

      Dankenswerter Weise hat sich ja ein uns vom LuPo und Maria bescherter DesinfoProtagonist+Anhängsel (LHA) auch hier in eigener Sache und augenöffnendster Art geäußert!
      Dazu mache man sich einfach auch das bißchen Mühe und lese hier-die Ergüsse des LügenMeisters sowie seine (und seiner Jünger) Reaktionen auf Kommentatoren, die seine LieblingsLügenMärchen-sogar mit FAKTEN!-komplett zerlegen, PRÄDIKAT sehr aufschlußreich:
      http://lupocattivoblog.com/2014/06/03/die-geburt-eines-eurasischen-jahrhunderts/
      Auch wenn Desinformanten noch so gut rhetorisch/faktisch geschult, beschlagen daher kommen-so hat doch ein Jeder, der noch etwas logisch denken kann, der sich nicht von dem Typ und seinen ca. 85% gut dahergebrachten Wahrheiten von vornherein blenden läßt, die Chance, Sie (sic. die Desinformanten) anhand der eingewobenen ca.15% gröbster Fantastereien, Lügen-und Ammenmärchen zu erkennen!
      Weil es eigentlich zum SchieSSen tragikkomisch ist, (1Satz reicht schon) UND so schnell geht-ich brauch nur Copy&Paste seines DesinfoMülls-mach ich hier mal kurz seinen etwas hirnblockierten „NochFans“ klar, auf „WELCHE fantastische Hilfe“ Sie da noch lange WARTEN können und werden:
      „Der Umstand, daß die Männer der Absetzbewegung geschworen hatten, niemals anzugreifen, verbot ihnen aber nicht, sich zu verteidigen.“
      ALSO 😆 , für VollDeppen und gaaanz Laaangsame 😉 :
      NIEMALS ANZUGREIFEN !!! :mrgreen: 😆 , pruuust, haben die sich GESCHWOREN 🙄 !!!

      Tja, UND das TROTZ mittlerweile JAHRHUNDERTE an technischem VORSPRUNG, WISSEN, TECHNIK blablabla-liebe NochFans, gaaanz viel SpaSS, „beim WARTEN“ auf SOLCHE angeblichen Reichs“Deutschen“, die demzufolge Ihr Vaterland samt Ihrer umerzogenen Brüder und Schwestern einfach in den nächsten Jahren UNWIDERRUFLICH den Orkus runtergehen laSSen MÜSSEN>>>ERinnere<<<GESCHWOREN :mrgreen: ham se doch…

      Ne Ubasser, sorry, ABER gegen solche Blogs und Ihre ausgetriebenen Desinfo-Sumpfblüten die den Leuten solchen Sand vor die Augen streuen MUSS ein jeder echter NATIONALER was haben!!!
      Ansonsten müßte ich ja annehmen, Ihr betreibt Eure Blogs nur aus lange Weile, hättet kein Ziel für unsere Heimat…wenn dem so wäre, könntet Ihr Eure Blogs zumachen und wir gehen alle zusammen zum Aldi, Penny oder Netto Bier saufen und "Feiern" bis wir endgültig am Arsch sind!
      An ALLE :
      Die ganze Art und Weise, wie Larry, Kurzer (und einige Mitbringsel von Ihm) "arbeiten" und auftreten läßt leider nur den den Folgeschluss von VS bzw. V-Leuten zu.
      Mittlerweile hat der besonders "nette" LügenGnom (und seine Spezis) bei LuPo und auch andernorten genug Kommentatoren/Leute mit Ihm unliebsamen Fragen und Ansichten handfest gedroht 🙄 , dagegen bin ich selbst ja ein friedlicher Waisenknabe!
      An KS 9/11:
      Bei Dir als langjährigen "Profi" in der NS-Materie bin ich besonders enttäuscht-wenn Du auf solch billige Lügen reinfällst, dann merkst Du wohl auch nicht, wenn der V-Mann 3x klingelt :mrgreen: -eventuell ist ja bei Dir am 9/11 auch ein Flugzeug gegen den Dachstuhl gekracht 😡 ?!
      PS.:
      Andere vergalloppieren sich zwar auch, finden aber immer zurück nach Trakehnen-denk mal drüber nach, wennst kannst 😉 .
      ***
      @Ubasser
      @KS 9/11
      @Mecexorcism
      @DF
      SIND z.Bsp. alles Blogs mit nationalen Hintergrund, einem Antrieb der vom Herzen kommt OHNE ominöse finanzielle Gewinnerzielungsabsichten-das eint doch eigentlich schon genug um mal enger zusammenzuarbeiten-oder?
      Auch noch weitere national-patriotisch ausgerichtete Blogs sind dazu ins Auge zu fassen-es gibt keine Ausreden mehr, uns rennt eh die Zeit davon und bekannt sind wir, Blogger wie auch Kommentatoren den "Behörden" sowieso längst.
      Da braucht sich auch keiner der Illusion mit "Tricks und Kniffen" unerkannt zu bleiben hingeben-und das nicht erst seit der "offiziellen" Nachricht, dass das BKA weitere 300 Mill. EUrotz in die I-NetÜberwachung pudert, ist das eine dämliche Illusion!
      DAS kleinste aber auch notwendige gemeinste Vielfache/gemeinsamer Nenner rausfinden UND Vernetzung der WAHREN, EHRLICHEN Nationalen Leute in allen Dörfern/Städten im Lande-nur so lassen sich mit wohldurchdachten Aktionen vor Ort noch mehr Menschen für eine notwendige kritische Masse erreichen.
      Dazu auch einen Appell an alle ewig nur stillen Mitleser-meldet Euch zu Wort, wir brauchen jeden Gutwilligen Patrioten ehe der letzte Zug für uns alle ETWAS aktiv Tun zu können ENDGÜLTIG wegen vollendeter TATsachen abgefahren ist.
      Das Risiko, das es immer den Versuch von Unterwanderung geben wird, muß eh in Kauf genommen werden.
      Die schlechteste Alternative dazu ist NIX-Tun, falschem Geseier und "Propheten" hinterherzurennen, auf Feistle, Mehner usw. Vorträgen noch Geld rauszutun-solcherart "Aufklärung" und "Kommentardebatten über Gott, Lorbeer und die Welt" wird auch zu keiner Befreiuung führen! (Das ist das mit Halben und Lauen)

      Eher geht es sonst dann noch mit Elsässer&Co. :bad: ab in die EUrasische Union…

      HH

      • UBasser sagt:

        @Ostpreußen, hmmm…. Dein Kommentar hat was – direkt und anregend!

        Von meiner Seite Kritik? Nein! Warum? Mir ist es genau so klar, das Kommentatoren diesen oder jenen Hintergrund haben, welche natürlich das ganze Gegenteil von dem will, wessen wir uns beschäftigen.

        … im Moment habe ich nicht mehr Worte auf Deinen Kommentar, ich denke sogar, man braucht noch nicht mal welche, um zu verstehen…

        • OstPreussen sagt:

          @Ubasser
          Danke.
          Dann laSS Dich BITTE auch direkt anregen-und ja, es gibt leider NICHT nur Kommentatoren, sondern auch ganze Blog’s, die UNS entgegen arbeiten-DOCH, so „gut“ sie auch gebrieft/geschult sind, ER-KEN-NEN kann man Sie an Ihrer Finanzierung, Ihrer Lügen/MärchenQuote und Ihrem aggressiven Auftreten gegenüber Jenen, die Sie bloßstellen 😉 .

        • UBasser sagt:

          Naja, @OstPreussen,…. mit vielen Augen zudrücken, bist Du auch nicht gerade wählerisch im Schreibstil 😉

          Ich denke, wenn man erkannt hat, sollte man sich zurück ziehen, denn letztendlich tut es niemanden gut, gleich recht nicht, wenn man im Recht IST, irgendwie einen kleinen Rachefeldzug zu starten. Oftmals schießt man dann – und das im Eifer des Gefechts – mit Kanonen auf Spatzen.

          Viele sind nur provozierend unterwegs, die selbst nur testen. Mal eine Antwort…fällt die Gegenseite aus dem Rahmen….Klick….andere Seite.

          Deswegen aufregen, lohnt nicht. Was wir brauchen, ist ein simples Programm, welches jeder versteht…wo eine Unterwanderung so ziemlich egal ist; das Programm das Ziel.

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          Zumindest bist Du noch klar im Kopf.

          Gruß Skeptiker

          Mit einigen Kandidaten muss ich auch meine Freundschaft beenden, weil so eine ewige Gespaltenheit bringt ein kein Meter weiter.

          Ich zum Beispiel mag Maria Lordes, aber die verklemmten Vollidioten unterstellen Ihr ja jede Schlechtigkeit.

          => Das bringt ein kein Meter weiter.

          Alleine schon das Ding, wie der beste Mann Ostfront, wegen den Vollidioten auf der Seite von ? in Frage gestellt wird, ist doch ein Zeichen, das der Vollidiot Roland ganze Arbeit geleistet hat.

          Ich habe nur Mitleid mit Ost?

          Gruß Skeptiker, aber ich kann die Wahrheit nicht unterdrücken, oder meine Fresse nicht halten.

          Was bedeutet Aufklärung?

          Ich versuche so viele wie möglich zu erreichen, mein Wissen in angemessener Form weiterzuverbreiten.

          Wenn aber einige Idioten der Meinung sind, diese Seite, oder die Frau ist böse, da kann ich auch nicht mehr weiterhelfen.

          Mein Gott, wie kann man nur so bescheuert sein, das die Seite das Schlechte ist, aber die andere Seite das absolut Gute darstellt??

          Bestes Beispiel ist ja wohl das Beispiel mit „Alle Revisionisten sind im falschen Auftrag unterwegs.“

          =>Mein Gott, aus meiner Sicht ist Roland echt ein Vollidiot, oder ein Verbrecher sozusagen.

          Zumindest ist die Seite von Annette für mich für den Arsch, aber die Seite von Lupo bzw. Maria, ist wesentlich besser geeignet, eine Aufklärung zu betreiben, als die absolut inkonsequente voll Nazi -Frau- Annette, die mit der Gaskammerkiste jeden intelligenten Anhänger auf Ihrer Seite damit vertreibt.

          =>Tut mir fast leid, für die harten Worte, ist aber so.

          Gruß Skeptiker

        • UBasser sagt:

          !!!!!Was bedeutet Aufklärung?

          Ich versuche so viele wie möglich zu erreichen, mein Wissen in angemessener Form weiterzuverbreiten.

          !!!!!!

          Grüß Dich Skeptiker! Genau um das geht es nämlich! Leider, ja und auch zu oft muß man immer wieder feststellen, das auch Desinformation verbreitet wird. Aber, und so denke ich, ist eigentlich nebensächlich! Wir brauchen nur mit offenen Augen durch den Tag gehen und selbst sehen… wir erkennen die Lügen und wir erkennen auch – und das ist der Schluß daraus – das wir etwas ändern müssen! So kann es nicht weiter gehen!

          Was unsere Vergangenheit anbetrifft, sind schon bereits, wenige Jahre nach dem Kriege, viele, viele Dinge an die Öffentlichkeit gekommen. Man muß es nur wieder mal lesen. Heute werden diese Dinge verschwiegen, oder es werden „Dokumente“ dazu erfunden, gefälscht würde ich nicht sagen, weil es niemals solche Dokumente gab, so erfand man sie eben!

          Der Druck, welcher heute ausgeübt wird, um das man die Deutschen umerziehen kann – und das mit alle Macht – benötigt weitere Dokumente, die es eben von damals nie gab. Und außerdem wird der Druck seit Mitte der 1990iger Jahren jährlich erhöht. An vorderster Front ist dieser Guido Knopp und die Öffentlich-Rechlichen!

          Ich finde ebenfalls das die Lupo-Seite ein gute Informationsquelle ist. Die behandelten Themen sind so vielfältig, das man sich aussuchen kann, womit ich mir Informationen zukommen lasse. Wenn Reichsdeutsche nicht mein Ding sind, dann lese ich nichts darüber.

          Vieles von Damals ist so wieso ein Mythos und es ist Stoff, aus dem Legenden gemacht werden. Warum sollte da nicht der eine oder andere der Meinung sein.

          Was nun die Revisionisten betrifft, kann ich nur raten ihre Lebensläufe zu lesen, nachdem sie Revisionisten wurden! Ob es nun mit der GKT etwas auf sich hat, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, weil ich nicht unbedingt ein Mathegenie bin. Auch mit der Rechnung oder dem Rechenweg kann ich nichts anfangen.
          In erster Linie versuche ich die geschichtlichen Genauigkeiten und Wahrheiten und auch dessen Zweck in Form von revisionistischer Literatur zu ergründen. Kein Revisionist auf der Welt, wäre so oberflächlich uns allen Lügen zu präsentieren oder gar Desinformation zu betreiben.
          Das läßt das Wort „Revisionismus“ schon gar nicht zu, denn es behandelt die Vergangenheit mit neuen Beweisen oder daraus folgenden logischen Schlüssen! Niemals würde ich die Arbeit eines Germar Rudolf in Frage stellen, schon deswegen nicht, weil sie bereits durch Spezialisten bestätigt wurde! Wenn das eben ein Roland macht, dann soll er – meinetwegen.

          Auch kann ich nicht unbedingt Schlechtes oder Gutes vom Nationalsozialismus berichten, weil ich ihn nicht erlebt habe. Aber ich kann über Erfahrungsberichte jener, die im Nationalsozialismus lebten, berichten und diese veröffentlichen.

          Ich kann den NS nur beschreiben, von Erzählungen, aber nicht beurteilen. Und das vergessen heute alle. Deswegen sind alle Nazis, die die Wahrheiten verbreiten.

          Und wenn mich heute einer Nazi nennt, ja, mein Gott, da mach ich mir auch nicht in die Hose. Dann ist es eben so!
          Es ist mir im Grunde auch egal, wie mich einer nennt…ehrlich gesagt, ich hab ein dickes Fell und so blöd kann mir gar keiner kommen, wie ich es benötige.

          Deswegen, Skeptiker, kann ich Dir nur einen Rat geben – ja, gerade deswegen, weil Du Deine Fresse nicht halten kannst – schreibe einfach keine Antwort darauf, wenn Dich einer herausfordert. Ignoranz ist nicht gleich zusetzen mit nicht beachten!!! Denke dran.

          Du lebst ruhiger 😉

          Lese und schreibe wo immer Du willst, niemand verbietet das! Ah, wußtest Du, das es im „Dritten“ Reich bis 1940 zwar eine Zensur gab, aber man trotzdem sagen und schreiben konnte, was man wollte! Und daran sollten wir doch anknüpfen!

          Jeder sollte das tun, solange die Augenhöhe stimmt!

          LG

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          Mir ging es auf den Geist, das aus meiner Sicht geistig freie, von so ein Kampfhund wie @arsch hoch ? angebellt werden.

          Was ist deren Ziel?

          Einschüchterung, aber warum?

          Wollen sie in ihren Räumen, wo 5 Leute der Meinung sind, die Mehrheit zu sein, daran glauben sie haben die Mehrheit?

          Ich brauch nur in eine Kneipe gehen, wenn ich mit so ein Thema anfange, das Adolf nicht Überfall auf Polen war und Hitler nicht den Holocaust begangen hat, habe ich schon vor der Haustür Probleme, aber das in Deutschland.

          Also was soll der Schwachsinn?

          Gruß Skekptiker

        • Kint sagt:

          Bestes Beispiel ist ja wohl das Beispiel mit “Alle Revisionisten sind im falschen Auftrag unterwegs.”

          So ist es, Skeptiker. Harte Worte, aber Treffer und versenkt – unterm Strich ist es so. Teile und herrsche, oder Denn sie wissen nicht, was sie tun… Es kommt nicht drauf an, denn es kommt das gleiche raus, und dafür braucht keiner Mathematik zu studieren. Da brauchen Dir die harten Worte nicht leidzutun. Sie sind angesichts der Ernsthaftigkeit der Lage und Dinge nichts anderes als korrekt. Fertig ist der Brei, und das wars.
          Wenns ein Einsehen gibt und ne Entschuldigung, darf jemand von vorn anfangen – meine Meinung.
          Keine Ahnung von welcher Seite und Ostfront die Rede ist.
          Gruß, und allen einen schönen Abend.

      • Fine sagt:

        Hallo Ostpreussen,
        nu sei doch nicht so. 😉
        Spende für den seit einigen Jahren stets kleinbleibenden Naziretine in
        Brasilien lieber einige Euronen, damit er endlich mal groß und stark wird;
        das Geld für den Flug nach DE hat, um dort den kleinen „Nazis“ die Köppe
        einzuschlagen. Alternativ, oder zusätzlich, ein paar süße Krausköppe zu
        fabrizieren. Latin Lovers sind bei DEUTSCH doch gefragt… :mrgreen:

        • OstPreussen sagt:

          GrüSS Dich, Fine!
          Nö, dös werd ich nicht machen 😉 -da sind doch noch die ganzen LC-Leser zuständig dafür- das auch über diese „Spenden“ genug „Fachkräfte“ zu uns kommen können?!
          Weißt, warum ich jeden JiddelCent selbst brauche?
          Ich sag es Dir 😀 !
          Also, ein „Adolph Bermpohl“ hat wohl sogar „Kontakt“ zu solchen Reichs“Deutschen“, die eine !JenseitsFlugmaschine! in petto haben 😆 .
          Genau DAS Ding werd ich denen abkaufen-die brauchen es JA eh nicht, ham do alle „GESCHWOREN“ NIEMALS mehr ANZUGREIFEN 😉 .
          Mit dem Teil nehm ich mit. wer auch immer noch mit will und reinpaSSt und flieg damit-NEIN, NICHT in Adolph’s schwarzes Wurmloch 😯 -SONDERN direkt in’s Jahr 1933!
          Und IMMER wenn sich der Mai 1945 nähert flieg ich zurück in 1933-DIES SOLANGE, BIS DER KAMPF gegen die Weltpestilenz ENDLICH-sogar im Nachhinein GEWONNEN ist 🙄 !!!
          (Wenn der demente Schwachfug hier allenthalben so weiter geht, erscheint mir das nämlich echt am sinnvollsten!)
          GruSS an Dich
          PS.:
          Die Lorbeer-Vence beansprucht ja auch das „Erstpatent“ auf die Idee „RWL-Grabung“…
          Sag mal, Du UNmögliche Fine, hast Du das etwa Tatsache bei Ihr einfach so „gestohlen“ 😯 ?

        • Fine sagt:

          OP,
          grias Di.
          Thema Absetzbewegung: ist noch keiner auf den Trichter gekommen, dass die
          Absetzer sich wortgetreu abgesetzt hatten, weil sie den fauligen BRD-Gestank in
          ihren Nasen hatten? Es miefte ja schon, seit die Novemberverbrecher 1919
          (Ph. ScheideMANN & Co.) auf der Reichs-Bühne erschienen.
          Nomen est Omen.

          Muss ich mit einer Lynchung rechnen, wenn ich auch noch sage, dass die Absetzer
          sich später sterilisieren ließen, „um keine Nazis mehr zu fabrizieren“?
          Beweise lege ich auf Wunsch nach.
          Wie kann man sich demnach die ersehnte „Heilsarmee“ vorstellen?
          Eine Johannes-Heesters-für Arme-Combo auf fliegenden Rollatoren mit großen
          (Sonnen-)Schirmen?

          Thema RWL-Grabungen: Mir ist entfallen, bei welchem LC-Artikel ich dieses Thema
          angesprochen hatte, das auch von anderen aufgegriffen wurde.
          Ja, bin ich denn eine Diebin? 😉 Ich denke – nein.

          So, und solltest Du so´ne Maschine startklar haben, teilst Du das bitte hier mit;
          der Notfallkoffer wird schon mal gepackt. 🙂
          Es ist noch nicht aller Tage abend, des kannst fei glaub´n.
          „Go West“, das war früher mal….

          Grüßle

        • Venceremos sagt:

          Eine kleine Gedächtnisauffrischung zum Thema Rheinwiesen Flashmob:

          Die Originalidee ist lange und bildhaft in meinem Kopf rumgegeistert: Tausende, besser Hunderttausende treffen sich mit Spaten auf den Rheinwiesen und graben nach den Überresten der ermordeten Soldaten. Im Herbst 2012 schrieb ich die Idee vom Flashmob auf beim Honigmann, wenig später (fast gleichzeitig) schrieb dies auch so ähnlich der Döner Kalle, worüber ich mich noch wunderte, wie dieser Gedanke plötzlich in der Luft lag. Die Resonanz darauf war relativ bescheiden, Mangel an Kreativität ? Dabei ist das Ding machbar – nur mit deutsch c halt nicht. Tausende von Leuten können sie nicht verhaften, ohne dass es die Öffentlichkeit bemerkt oder dass es sofort durch’s Internet geht mit Bildern und Videos.
          Leider hab ich meinen Originalpost beim HM und den von Kalle noch nicht gefunden beim HM, ist aber machbar

          Später wurde diese Idee mehrmals wieder aufgegriffen, z. B. von Ixie, irgendwo auf LC später auch von Fine.
          Auf meinen Vorschlag an Fine, im November zu den Rheinwiesen zu gehen zum Gedenken an die Ermordeten, erhielt ich von Fine keine Antwort und hatte den Eindruck, es würde sie nicht sonderlich interessieren.
          Ich habe übrigens auch kein Problem damit, älteres Material als Beleg hier einzustellen – auch über diverse unterschiedliche Auffassungen zu einigen Themen, die ich von meiner Seite aus mit Argumenten anzugehen versuchte – nie mit Polemik oder unter der Gürtellinie.
          **************

          http://lupocattivoblog.com/2013/09/11/nein-heute-kein-911-bericht-sondern-wie-die-masse-mit-propaganda-beeinflussst-wird/

          Venceremos sagte

          11/09/2013 um 05:28
          Fine

          Geh mit mir zu den RW im November (Volkstrauertag hieß früher Heldengedenktag) in Schwarz, mit schwarzem Hut und Schleier und einem großen Blumengebinde. Lass uns unsere Trauer dort hintragen – ich habe dieses Bild schon lange im Kopf und werde es nicht los. Man muss an dem Ort sein, um es wirklich zu fühlen und abzubauen – so wie Ingo zum Ort der letzten Kesselschlacht ging. Ein Buch darüber lesen – ” Mensch auf den Acker gesät” – reicht mir nicht.
          Graben können wir jetzt noch nicht, das kommt später. Vielleicht schließen sich uns noch ein paar andere an.

          LG
          Vence

          Beitrag von Fine und Ixie:

          http://lupocattivoblog.com/2013/08/26/die-ehre-des-deutschen-volkes-sollte-wiederhergestellt-werden/

          Fine sagte

          26/08/2013 um 18:54
          Jeder kann sich selbst wieder etwas Ehre angedeihen lassen, indem er/sie den Verbrechern die “rote Karte” in Form der Ablehnung zeigt!
          Kein Deutscher muss sich auf die Vertragsangebote des BRD-Packs einlassen, womöglich noch mit denen verhandeln!

          Nachfolgend etwas zum Thema Hitlers Entführung, wie gestern zum vorherigen Thema geschrieben.
          Es bleibt jedem unbenommen, das als Schwachsinn abzutun, weil es womöglich nicht in sein zwischenzeitlich neu erworbenes Weltbild passt; der Autor dieser
          Zeilen forscht indes seit vielen Jahren akribisch und unerbittlich in der Geschichte nach Wahrheiten, und ist absolut vertrauenswürdig!
          Immerhin “durfte” er deswegen schon die Bekanntschaft mit den dunklen Realitäten des Folterparadieses BRD machen….

          Bundesrepublik Deutschland 3.10.90 Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR-Gesellschaft gemäß §§ 705ff. BGB)
          Die Allliierten haben am 8.6.90 noch mal ausdrücklich klar gemacht, was sie aber auch schon am 12.5.49 angeordnet haben:
          1. die BRD ist eine Militärdiktatur
          2. die BRD ist kein Staat
          3. die BRD besitzt niemals eine Verfassung
          4. die BRD übt niemals Regierungsgewalt aus in “Deutschland”
          5. Deutschland wird niemals mehr die Macht haben, eine Armee zu haben
          6. Deutschland wird niemals einen Friedensvertrag bekommen.
          7. Deutschland darf niemals zusammenbrechen, sondern muß durch die entsprechenden Finanzfachleute immer zahlungsfähig gehalten werden, damit das Bruttosozialprodukt von den Juden verwendet werden kann, um die ewige Schuld der DEUTSCHs abzuarbeiten
          8. Kein Kaspar der Dreimächte darf jemals zur Verantwortung vor Gericht gezogen werden. Siehe Artikel 3 aus dem Überleitungsvertrag.

          http://www.gesetze-im-internet.de/avorbaschrbek/BJNR010680990.html

          http://www.verfassungen.de/de/de49/grundgesetz-genehmigung49.htm

          Was können Sie von diesem Buch erwarten?
          Nun, das erfahren Sie am schnellsten, wenn Sie es ganz rasch wieder zur Seite legen. Denn ob Sie dieses Buch über die Reichsbürger nun lesen oder nicht lesen – was macht das für einen Unterschied. Seien Wir ehrlich zueinander, bitte! Was hat sich in den letzten 70 Jahren geändert, außer der Errichtung der friedlichen Nachkriegsordnung auf den Leichenbergen und heutigen Schädelstätten und Skelettlagerstätten der Rheinwiesenlager mit 6 Millionen ermordeten Wehrmachtssoldaten, plattgewalzt jeden Morgen mit US ARMY Bulldozern als Planierraupen… Können Sie das überprüfen wie Auschwitz? Nein! Es herrscht amtlicherseits ein absolutes Grabungsverbot.
          Denn ansonsten würden die 6 Millionen Leichenreste eine klare Sprache sprechen. Den Befehl zur Errichtung der Rheinwiesenlager gab der Jude General Eisenhower.
          Also überall das gleiche Schauspiel wie in der Sowjetunion, wo der Jude Lew Sacharowitsch Mechlis den Befehl zur Ermordung der polonischen Offiziere in Katyn gab.
          Organisierte Feindmächte umfaßt alle Organisationsformen der Alliierten, in welcher Form auch immer. Einzelheiten enthält die CHARTA der Vereinten Nationen, jedoch die Vereinbarungen der “Großen Drei” zählen dazu.

          Louis Nizer http://en.wikipedia.org/wiki/Louis_Nizer

          Lew Sacharowitsch Mechlis http://en.wikipedia.org/wiki/Lev_Mekhlis

          Die BRD besteht weiterhin darauf, daß es außer den offiziell Begrabenen der Rheinwiesen keine weiteren Toten in nennenswerter Anzahl gebe. Grabungen im „Kulturdenkmal“ Bretzenheim sind weiterhin verboten. Grabungen in anderen Lagergeländen könnten nur genehmigt werden, wenn bereits Tote gefunden seien. Tote aber werden nur durch Grabung gefunden, und ungenehmigtes Graben ist verboten. So hat es bisher keine Nachforschungen nach Massengräbern der einzelnen Lager gegeben. Die vermisste Million ist weiterhin vermisst.

          Die Adressen:
          Ministerium des Inneren und für Sport
          Schillerplatz 3-5
          55116 Mainz

          Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
          Werner Hilpertstraße 2
          34112 Kassel

          Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz
          Archäologische Denkmalpflege-Amt Mainz
          Große Langgasse 29
          55116 Mainz

          Gefangen in der Mühle der Bürokratie. Warum ist das so? Warum sind die Kriegsverbrechen der Rheinwiesenlager noch immer ungesühnt? Warum liegen unsere Väter und Großväter noch immer ungeborgen in Massengräbern und in den Schlammlöchern und Latrinen am Rhein? Warum wagen die Besiegten selbst nach über einem halben Jahrhundert noch immer nicht, die eigenen Toten zu berühren? Warum lassen die Besiegten sich noch immer die Trauer verbieten?
          Warum ist es noch immer eine fast kriminelle Handlung, die Toten der Rheinwiesen zu ehren? Es ist, als läge ein Fluch nicht nur über den Todeslagern am Rhein, sondern über dem ganzen Land, in welchem die Toten vergebens nach den Lebenden rufen. Wie lange noch?

          Die Entführung Hitlers aus der Reichshauptstadt Berlin nach seiner Roosevelt-Rede am 11. Dezember 1942
          Doch genau darum geht es. Die vom Juden Franklin Delano Roosevelt im Deutsches Reich installierte Geheimregierung nach dem Treaty of Versailles ab dem Jahre 1920 ließ das Pferd Adolf Hitler und seine Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) galoppieren. Sie hatte ihn unterschätzt – und zugleich auf einen Praxistest des neu formulierten Wissens der Juden Bernays und Freud zur Manipulation von Massen gesetzt.
          Denn die Zionisten wollten ihre Weltherrschaftspläne forcieren. Das Symbol des Nationalsozialismus erwies sich als dermaßen wirkungsmächtig, daß sie nach der Entführung Adolf Hitlers aus der Reichshauptstadt Berlin im Jahre 1942 noch volle drei Jahre benötigten, um die Wehrmacht kampfunfähig zu machen. Der Koloß war in seiner vollen Kraft entfacht und streckte seine Krallen immer weiter auf der Weltkugel aus.

          Existenz Deutsches Reich
          Vermeiden Sie alle Gespräche über die Existenz des Deutschen Reichs. Leugnen Sie beharrlich die Existenz einer Bundesrepublik Deutschland und verweisen Sie auf Widersprüche wie den Zwei- plus-Vier-Vertrag. Dort steht zu lesen, daß seit dem Jahre 1990 ein Vereinigtes Deutschland existiert. Dieses Vereinigte Deutschland existiert ebensowenig wie Deutschland oder eine Kaiserlichdeutsche Regierung (Treaty of Versailles), auf deren Antrag hin das Friedensangebot der Alliierten an Deutschland herangetragen worden sein soll. Dieser Vertrag soll laut seinem Text mit Deutschland abgeschlossen worden sein soll. Zeigen Sie mir dieses Deutschland des Jahres 1919!

          Zeigen Sie mir die Deutschen, die die Hoheitsrechte für das Deutsche Volk ausüben konnten! Sie können das nicht! Weder für 1919 – noch für 1945!
          Die Figuren, die im Mai 1945 herumzappelten, waren alles Doppelgänger und Schauspieler minderer Qualität.
          Mit einer Ausnahme – Reichsminister Dr. Julius Dorpmüller, der von den Besatzungsmächten auch nach dem 23. Mai 1945 im Amt belassen wurde als NSDAP-Mitglied!
          Doch er verstarb im gleichen Jahr, sodass damit der letzte Amtsträger wegfiel. Großadmiral Karl Dönitz war niemals wirksam zum Reichspräsidenten bestallt worden, da bereits das angebliche politische Testament Adolf Hitlers vom 30. April 1945 eine Fälschung war. Die Alliierten haben daher Dönitz niemals als Staatsoberhaupt des Deutschen Reichs anerkannt – er war es auch nicht. Er war als Schauspieler damit beauftragt, den Deutschen eine angebliche geschäftsführende Reichsregierung des Deutschen Reichs vorzugaukeln.
          Die Alliierten brauchten diese Übergangsnummer, einschließlich der Inszenierung des Selbstmordes von Adolf Hitler, um ihren Holocaust wirksam auf die Bühne zu bringen.

          http://de.scribd.com/doc/155472898/Reichsbuerger-eine-Geschichte-der-Zukunft-von-IMPERIUM-GERMANIA-Deutsches-Reich

          Antwort
          X-Ray2000 sagte

          26/08/2013 um 21:48
          @Fine: Ja, warum buddeln denn keine Patrioten auf den Rheinwiesen ? Einen “Flash-Mob” (“neudeutsch”) mit…, sagen wir 150.000 Leuten (jeder mit ‘nem Feldspaten), sollte man nicht hindern, auf den Rheinwiesen zu graben… 😉 ! Wollen die alle “verhaften”… 😉 ? Grüße, x-ray

  6. LAH sagt:

    @ Ostpreußen, Roland, Frank

    Glaubt ihr wirklich das Ihr mit diesen Dingen und eurem Gebahren nach der Befreiung unbehelligt bleibt ???

    Es mutet schon nach maßloser Selbstüberschätzung und mangelnder Selbstreflexion dies alles nicht als Konsequenz in Betracht zu ziehen .

    Als Schrebergartenbewohner, als Superingeneur, als super Judoka der eine Migrantenmannschaft betreut, solltet ihr doch wenigstens über einen Hauch von Basisinstinkt verfügen der mindestens den Plan B im Petto hat.

    Das kann ich aber leider bei Euch immer noch nicht erkennen.

    Glaubt Ihr wirklich das Ihr nicht schon des Öfteren im Winter mit einem Nachtsichtgerät beobachtet wurdet und eure überwiegend von Schwächen gepflasterterten Wege bekannt sind.

    Und ihr spielt Euch weiterhin als Moralapostel des Nationalen Widerstandes auf.

    Wahrlich seid ihr extrem mutig oder extrem dumm.

    Nun die Ursache für euer zukünftiges Karma im Reich zu setzen obliegt einzig und allein eurer Entscheidung, schließlich hat der Mensch ja einen freien Willen und dieser wird speziell bei Euch berücksichtigt.

    Als Schlusspunkt gebe ich Euch aber einen Denkanstoß mit auf den Weg.

    Es ist ein Trugschluss die Ruhe um Euch herum als Schwäche zu deuten, daran sind schon intelligentere Spezies als Ihr gescheitert.

    Ich hoffe auch hiermit eine mentale Unterstützung für euren weiteren Weg gegeben zu haben .
    Geht in Euch und bekämpft die eigenen Charackterdefizite, andere haben diese schon bei Euch erkannt, jetzt liegt es nur noch an Euch!

    • Roland sagt:

      @LAH, Leibstandarde Adolf Hitler

      Ich denke, Adolf Hitler hätte der Schlag getroffen, wenn ihm dein Schwachsinn zu Ohren gekommen wäre. Sei froh, daß er nicht mehr lebt. Einen solchen Vollidioten wie dich hätte ich im extra gepiercten Mülleimer entsorgt!

      Für meine Restdeutschen: Jeder, welcher sich solche Namen zulegt, ist nicht nur ein aufschneidender Hochstapler sondern versucht damit „Vertrauen“ zu erwecken. Ich nenne mich auch nicht „Adolf Hitler“!

      Obwohl mir bis heute noch keine Nichtübereinstimmung mit diesem von mir hochgeschätzten Menschen bekannt wurde. Ich war sogar auf Adolf Hitler neidisch. Wegen seiner überragenden Talente.

      LAH, ich denke, du hast noch nicht einmal die Wadenbeißergröße erreicht.

      Übrigens kann man Charakterdefizite erst dann erkennen, wenn man Charakter hat! Und du wirst mir doch nicht weismachen wollen, als Jude Charakter zu besitzen. Odda?

      • Kurzer sagt:

        Roland, was bist Du nur für eine erbärmliche Kreatur. Immer das selbe Schema.
        Wenn Du, wie immer wieder mal, keine Argumente hast, kämpft der zahnlose Halbrusse halt gegen eine Welt hinterhältiger Juden.

        Das so was von Dir kommt: „Übrigens kann man Charakterdefizite erst dann erkennen, wenn man Charakter hat!“ schlägt dem Faß den Boden aus.

        Auch wenn Du das nicht glaubst, aber LAH hat von einem Angehörigen der Leibstandarde den Originalanhänger überreicht bekommen, weil er als dafür würdig befunden wurde.

        Zu deinen Absonderungen gilt natürlich uneingeschränkt „Adolf Hitler hätte der Schlag getroffen, wenn ihm dein Schwachsinn zu Ohren gekommen wäre..“

        Den konntest Du dir komplett schenken: „Für meine Restdeutschen…“, denn Du bist nichts weiter, als ein mieser kleiner, nicht wirklich deutscher, Bastard.

        Übrigens, irgend wann ist Schluß mit lustig.

    • Frank sagt:

      Was willst Du Pullermann (LAH) von mir? Nebenwichte vom @Kurzen und seinen Märchen beeindrucken mich nicht wirklich, weil leicht zu widerlegen !
      Hat mein Sohn nicht schon einen objektiven Job gemacht und die OP Highjump ad Absurdum geführt ?
      Grüße an alle objektiv gebliebenen Restdeutschen aus meinem vorläufigen Urlaubsort– der Normandie zZ. „Goldbeach“?
      Gruß vor allem an @Roland und auch an @OstPreussen–erstklassige Arbeit !!

  7. johannes3v16 sagt:

    Hat dies auf John3v16 rebloggt.

  8. Kint sagt:

    Did the Jews Lose Europe?
    By Gilad Atzmon
    Following the surge of right wing parties in Europe’s Parliamentary election, Forward, the once-progressive Jewish outlet asks, “Have the Jews Lost Europe?” The tone of this question implies that until just a few days ago, at least some Jews believed that Europe was, in part, a ‘Jewish property.’ Such views were not baseless; Jewish Lobbies have dominated British and French policies by means of aggressive lobbying (CFI, LFI, CRIF etc’). …
    http://www.gilad.co.uk/writings/did-the-jews-lose-europe.html


    P. S. Das Flugscheibenthema unten find ich faszinierend (zu faul, zu spät, es unten anzufügen.) Allein wg der alten Forschungen, dann schon wg Schauberger, der sich damit beschäftigt hat. Der wusste, warum Forellen flussaufwärts flüchten wie der Blitz und wie Wasser aufwärts fließt (und sowieso alles über Wasser) , der Autos als fahrende Landschaftsheizungen verspottete. Gegen Kriegsende die „Foo Fighters“… Während des WK soll SCh. in nem KZ gewesen – und sogar dort geforscht haben?? Nach 45 haben ihn die Amis mitgenommen. Nach Jahren kam er wieder, sagte, habe ihnen was unterschreiben müssen, was er nicht lesen konnte, sie hätten ihn betrogen. Sonst kein Wort, habe schweigen müssen wie ein Grab. Und selbst wenn im übrigen gar nichts dran ist: haben die YTvideos x-fach höheren Unterhaltungswert als irgend so ein US-Kino-Sch… Was ist im übrigen unmöglich… Die Engländer hatten die V-Waffen früh ausspioniert. Fragten die Wissenschaftler, was dran sei. Die gaben Entwarnung: „Unmöglich, Blödsinn“ – als Falschmeldung zu den Akten gelegt… Nun ja, bis die Dinger eben einschlugen, da wars nicht mehr unmöglich. Nach 45 haufenweise Sichtungen, USA, Südamerika… woher? Skandinavien auch, übrigens. Die Casablanca war einer dieser US-Hilfskähne, in der Eile des Krieges gezimmert. Sind sowieso anschließend alle verschrottet worden. Und trotzdem…
    http://www.youtube.com/watch?v=woMgg5hmMGM 🙂

    • Kint sagt:

      Warum Claudia Roth wirklich weinte – exklusiv die Wahrheit. UNGLAUBLICH: AMIS MIT NAZIWAFFEN IM KRIEG GEGEN TERROR. Grüne fassungslos: “Friedenseinsätze auf Jahre unmöglich – weil die Dinger müssen ja weg”
      Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) have a rich legacy – having evolved directiy from the Nazi V1 ( ‘Buzzbomb’) and V2 guided weapons.
      http://physics911.net/drones-uavs-and-cruise-missiles/
      Haha, 70 Jahre danach. Unverwüstlich. Was kommt als nächstes: „Landete Hitlers Rakete auf dem Mond?“

  9. gert73 sagt:

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  10. Heil Ubasser! sagt:

    Coole Seite! Aber die Fahne oben: Aus blutiger Vergangenheit über die naive bzw. kindliche Gegenwart in die finstere Zukunft – bringt kein Glück. (Oder?) Auf den Kopf gestellt allenfalls… könnte man ja im Artikel dazu erläutern. Zu diesem hier: Keine Angst vor den Bütteln des Bundes? Das NJ darf sowas, aber wir hierzulande? Gültige Gesetze hin oder her, im Faschismus hat recht, wer die Macht/das Gewaltmonopol hat. Jedenfalls: Respekt!!!

    • Heil Ubasser! sagt:

      Sorry, muss mich korrigieren: Auf den Kopf gestellt ist auch fatal, die Bedeutung Blut und Aggressivität scheint bei Rot gegenüber denen der Blüte/Fülle und Leidenschaft zu überwiegen. Der Irak und Syrien haben auch damit kein Glück. Als Ersatz bietet sich Grün an, steht auch für Fülle, Blüte, Leben. Das würde die Wiedergeburt (Weiss) aus dem Dunkel (der Lügen) und eine Entfaltung zur Blüte symbolisieren.

    • OstPreussen sagt:

      Sorry, ABER nicht bei all den UNgereimtheiten auf diesem „VersammlungsPlatz“!
      Ich denke, DAS ist ganz leicht und einfach zu kapieren.

  11. sobaka sagt:

    Hallo, Ubasser,
    habe was Interessantes gefunden. Ich hoffe, daß interessiert auch Sie:
    http://www.aus-wandern.de/
    Lieben Gruß!
    sobaka

    • OstPreussen sagt:

      Wie „witzig“….
      Siehe meinen Beitrag, weiter unten.

      • @OstPreussen

        Interessant ist schon mal, daß Du bei aller Abscheu gegen den „ÜberElbenPrinzessin“-Blog dennoch ihre „Anklagepunkte“ übernimmst → Wer als Nationaler noch auf dem LC schreibt, der unterliegt einem schwerwiegendem DachSchaden (könnte auch in 9/11 stattgefunden haben-zwanghaftes rebloggen z.Bsp.).

        Und zu → FRAGE ich doch mal, WAS haben denn H. Mahler und S. Stolz fabriziert??? …antworte ich dir, daß beide bereits eine Leistung erbracht haben, von der du nur träumen kannst. Ich greife ich mal ein paar DEINER „besonderen Leistungen“ aus den hier verstreuten Kommentaren heraus:

        Wie schon erwähnt, UM MICH geht es mir NICHT-ich bin mittlerweile sowas von mit Lügen/Drohungen und Dreck beworfen worden vom „nationalen Lager“ wie vorher nur von BRiD-Bütteln -das perlt echt von mir ab! WORUM es mir einzig und ALLEIN noch geht, ist DIE SACHE. → Wer soll dir diesen Spruch noch glauben? So, wie du durch die Bloglandschaft ziehst und gegen alle lästerst und abkotzt, die dir irgendwie querliegen, geht es ganz offensichlich nur um DICH und irgendwelche Defizite, die du kompensieren mußt. Denn deine unsäglichen üblen Nachreden, definitiven Falschbehauptungen und ordinären Beschimpfungen werden wohl kaum „der Sache“ dienen!

        “Verdienter Kommentarschreiber”….WAHNSINN-was es ALLES gibt! → Tja, ein Prädikat, das DIR wohl nie zuteil wird, wenn du so weitermachst. Mit Rüpelhaftigkeit und Denunziantentum wirst du jedenfalls nicht punkten…

        Von nützlichen Dingen, wie die Suche nach Vernetzung, dadurch territoriale Organisation, vor Ort/Synergieeffekte, Ermittlung des kleinsten gemeinsamen Nenners/Vielfachen-wie ich es mal vorsichtig versuchte anzuregen, Resonanz 0,0-in all der ZwischenZeit keine Spur!!! → Wenn ich richtig informiert bin, bist (auch) DU aber jemand, der sich genau solchen Dingen (wie pers. Kontakte) verweigert!

        Stattdessen ziehst du diejenigen, die sowas auf die Beine stellen, durch den Dreck, wie z. B.:
        …Vorträge vom Etsch bis an den Belt ANGEBOTEN hat und mit fast neuem Pkw „Kontaktpflege“ quer durch „ResterampenDeutschland“ macht, sowie sich um seine weitere BRiD-Zukunft („Broterwerb“) in betrügerischen Branchen-da gut mit EUrotz dotiert sorgt ist kein wahrhafter NationalSozialist!

        …und auf den “Nationalen Blogs” wird […] weiters alles Mögliche/UNmögliche zum 1001 Male durchgekaut und “erinnert” werden-Allerdings! → http://kopfschuss911.wordpress.com/2014/05/25/wissen-bewahren/ ← Und was tust du? Bzw. was willst du eigentlich ?? Ach ja…:
        So langsam hoffe ich sogar, DAS EU, BRiD eingreifen und die Blog’s/das I-Net zensieren, bzw. EINFACH gewiSSe Themenbereiche komplett verbieten-unter EUrotzHöchststrafe versteht sich…

        Und das sind nur einige deiner „wertvollen & sachdienlichen Beiträge“!

        So ganz nebenbei-ich hab immer NOCH keine ANTwort! → Auf welche Antwort du auch wartest: es wundert mich nicht…

        • Roland sagt:

          @KS911

          Wir kennen uns von Angsicht zu Angesicht für vielleicht drei Stunden Holocaustbier.

          Ich habe auch Erfahrungen mit vielleicht 10000 Judenstunden Angesicht zu Angesicht. Du auch?

          Meine unmaßgebliche Erfahrung ist, daß die „üblichen“ Beurteilungskriterienen vollkommen untauglich sind. Diese 10000 Stunden absolvierte ich nämlich ohne etwas „objektiv“ zu bemerken. Subjektiv habe ich natürlich etwas bemerkt. Dies bewahrte mich davor, dem Juden den kleinen Finger zu reichen.

          Die Leistungen der von Dir Angehimmelten können mit vielleicht 10000 Jahren Gefängnis, oder auch 1 Mrd. Euro Minimum quantifiziert werden, ohne Folgekosten. Um ein paar Zehnerpotenzen (+0 bis +8) hin und her mehr will ich mich nicht streiten.

          Auf jeden Fall waren die Leistungen der von Dir Angehimmelten wirklich „enorm“.

          „So langsam hoffe ich sogar, DAS EU, BRiD eingreifen und die Blog’s/das I-Net zensieren, bzw. EINFACH gewiSSe Themenbereiche komplett verbieten-unter EUrotzHöchststrafe versteht sich…“

          Ich verstehe jeden Juden. Unabhängig davon natürlich auch Dich.

          Als ausgebildeter deutscher Agent weiß ich natürlich, wie sich ein Agent tarnen muß. Er darf niemals Widerspruch auslösen und muß die allgemeine „extreme“ Meinung vertreten. Und zwar so, daß die Grundlagen seiner Meinung nachprüfbar richtig sind.

          Er darf also nicht aufgrund seiner „extremen“ Mainstreammeinung identifizierbar sind.

          Als deutscher Topagent, ausgebildet an einer so geheimen Institution, daß deren Name heute fast kaum mehr im Weltnetz auftaucht, mein weltweit einmaliger Name ist fast genauso häufig anzutreffen, weiß ich aber auch, wie Feindpropaganda und der Feind bis zu seiner Wirkungsvernichtung bekämpft werden kann: Mit der Offenkundigkeit!

          ———
          Heute setzten sich tatsächlich sechs Deutsche an meinen leeren Holocaustbierstammtisch. Jeder von denen weiß ab dem heutigen Tag, daß sogar eine Gaskammer eine Temperatur hat.

          Schade ist nur, daß sie den Zug erreichen mußten. Aber ich habe die Zeit bestens genutzt. Weil ich ein deutscher Agent bin.

        • Roland, Deine einzigartigen Geistesleistungen werde ich zwar nie erreichen, aber meinen klaren Menschenverstand habe ich schon noch beieinander. Also quatsch mich bitte nicht so gönnerhaft-herablassend an, wenn Du schon an OPs Stelle schreibst – „antworten“ kann man ja nicht sagen…

          WIR beide haben zu diesem Thema ausgetauscht, was auszutauschen ist. Du kennst meine Argumente und ich Deine, und an dem Punkt werden wir bis auf weiteres eben nicht übereinstimmen (klappt halt nicht immer). Ich kann damit leben, Du anscheinend nicht – aber ich lasse mich nicht erneut auf eine Endlosdebatte mit Dir ein – und hier schon mal gar nicht.

          P.S.: Den Satz mit dem Anfang „So langsam hoffe ich sogar, DAS EU…“ habe ich selber zitiert – das Original stammt von OP… 😦 – Ich brauche keine 10000 Stunden – genauso, wie ich kein Proktologe sein muß, um ein … zu erkennen.
          Hoffe, der vorzugsweise Monologisierende bedankt sich artig bei Dir für die kollegial-beflissene Ablenkung.

          P.P.S.: Es gibt keine von mir Angehimmelten – und was das Anhimmeln an sich betrifft, finden sich viel anschaulichere (aber auch amüsantere) Beispiele, wie man sich zum Affen machen kann, Herrrr Topagent…

          Newton läßt grüßen!

  12. neuesdeutschesreich sagt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  13. …eventuell trägt dieser Film ja zum Weiter-Denken an—-> http://www.youtube.com/watch?v=uxSetMVN2TE

    • Kint sagt:

      Danke, in der Tat anregend.

      Hier etwas, was fast ein Märchen sein könnte? Aber es klingt so schön… und erklärt frühe Hochkulturen http://sommers-sonntag.de/?p=6923

      • Roland sagt:

        Ich befürchte, es ist ein Märchen! Mit diesen Geschichten lachen die Fälscher über uns, nachdem sie uns unserer wahren Geschichte beraubt haben! Und damit und weiterer Geschichtserfindungen haben sie ihr Herrschertum/Könige installieren können. Das gab es früher nicht!

        • OstPreussen sagt:

          Ich befürchte noch viel schlimmeres…
          Die Lügner und Fälscher lachen generell über uns (eine Minimalchanceist, „Sie“ lachen sich über uns tot..)!
          Über unsere sinnlosen Diskussionen/Dispute (über Schrott und die Welt in allen Details..), während WIR (national gesinnten) nicht mal einig über DEN kgN werden…
          Handelnde/Wortführer sind immer nur eingesetzte, instruiierte Vasallen-siehe „Montagsdemos“-welche den Boden für wahrhafte Veränderung durch die nach Ihnen ENT-Täuschten für uns zusätzlich nachhaltig verbrennen.
          Zusätzlich lachen „Sie“ sich kaputt über den Erfolg Ihrer Unterwanderung, den fabrizierten UNsinn von Ihnen Eingeschleuster-die „national Gesinnten“ rennen denen nach, geifern nach Ihren „Absetzgeschichten“ usw. und „hoffen“ auf die Hilfe aus MittelErde, dem Himmel oder der Antarktis/dem Meer!
          DAS und diesen Blödsinn gab es FRÜHER auch NICHT-es hieß: …nur aus uns selbst allein…NICHT ohne guten Grund!
          HH

        • edwige sagt:

          Gebe zu, daß ich einige Zeit lang die Montagsdemos auch eher freudig als nur skeptisch betrachtet habe. Doch dann geschah eine (neuerliche ?) „freundliche Übernahme“ der „Bewegung“ durch den ehemaligen ATTAC-tivisten Peyram. (Im Gegensatz zum Halb-Iraner Ken J. ein Ganz-Iraner —– Warum müssen uns immer die Mihugrus „retten“??)

          Für Interessierte, die sich die Zeit nehmen wollen das Gespräch der beiden…… manche sagen „Alphatiere“. Für mich ein Augenöffner, wie professionell der Peyram als gelernter Demo-Veranstalter an die Sache herangeht.

        • edwige sagt:

          Sorry, nicht Peyram, sondern Pedram.

        • OstPreussen sagt:

          Kleiner Monolog zum Lachen und (wem noch möglich), auch zum Nachdenken:
          Wahre Wunder können geschehen-bei „Nationalen“ 😆 -aus einem „Pranger“ einer einzigartig wahrhaftigen Aufrechten verschwindet, uuups, ganz plötzlich die dortig als größte Lügnerin, H#re, Falschspielerin und was weiß ich als was noch alles bezichtigte sowie noch einige weitere „NationalFachkräfte“ wieder…ohne weitere Erklärung der „Aufrechten“ 😀 !
          Dies TROTZ und gerade das die ÜberElbenPrinzessin für alles 100fache Beweise hätte, so Ihr Tenor vor kurzem noch auf Ihrem „NationalVersammlungsPlatz“=Blog daselbst 🙄 .
          WAS ist geschehen?
          Eindrucksvolles VETO von Alberich und seinen „Heerscharen“ :mrgreen: , DAS ist geschehen(?!!).
          Nicht lang ist es her, da verstieg sich Alberich>aka<"Kurzer" auf dem Dachschaden 9/11 VS-Platz (Blog) in seiner Aversion gegen meine Wenigkeit zu Äußerungen über meine DETAILLIERTEN PERSÖNLICHEN VERHÄLTNISSE, die ER entweder als VS/BND-Heinz wissen kann, oder andererseits (zu seiner Teil-ENTlastung) NUR von der "aufrechten" Elbenprinzessin!!!
          Sein Kommi/Schmäh wurde vom Dachschaden ohne weiteres so stehengelassen-ERST, als ich mit einem OFFENBARENDEN Kommi antwortete, löschte diese 9/11-Geschädigte keine 1 1/2h später PLÖTZLICH BEIDE Kommis 😀 …
          Alberich ist in herer Zusammenarbeit mit M. Lurch auf LC in Zusammenhang mit dem S. Stolz-Disput auch für die Offenlegung von Rolands KLARNamen verantwortlich.
          PS.:
          An Alberich: Wie nimmst Du es denn nun endlich mal, mit einer kleinen klaren einfachen ANTwort?
          Version 1 oder 2 meines Monologes?
          An die OberVeralberte ElbenPrinzessin: Nach der "Rehabilitierung" dieser Fachkräfte, WIE ist es NUN? Bist Du selbst etwa vielleicht die größte Lügnerin/Falschspielerin "nationaler Art"-dies, obwohl Du mal grundehrlich gestartet warst…?
          S u. S
          +
          GruSS an alle substanzlosen "JubelPerser" :mrgreen:

        • Skeptiker sagt:

          @Ostpreußen

          Was stellst Du bloß für Geschütze auf?

          Aber unsere Freundin Annette hat es scheinbar erkannt, das sie sich offenkundig vergaloppiert hat.

          Unsere Freundin Annette versteht es bestimmt, andere Leute (Männer) gegeneinander aufzuhetzen, sprich sich zu hassen usw,

          Aber die arme Frau, muss auch gequält worden sein, weil woher kommt das falsche Spiel?

          @OstPreussen: Das Du so frustriert bist, kann ich schon verstehen.

          Gruß Skeptiker

          P.S. Ich finde das alles wirklich schade, warum geht das so ab?

        • OstPreussen sagt:

          @Skepti
          ES geht NICHT um mich, oder „meine“ Frustration-falls Du so denkst, bist Du immernoch auf dem Holzweg.
          Wenn DU lesen und verstehen kannst, bist DU echt im Vorteil!
          Also möcht ich Dich doch bitten, solch plumpe Vereinfachungen zu unterlaSSen-denn Sie entsprechen schlicht und einfach NICHT dem von Dir selbst propagiertem IQ 😀 !
          GruSS

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          Das war doch mal eine klare Antwort, ich habe mir fast falsche Sorgen um Dich gemacht.

          Gruß Skeptiker

        • OstPreussen sagt:

          Tja, das ist wohl Dein Schicksal, als ZwischenDurch-„OberArschloch“ auf benanntem VS-Platz 😆 !
          GruSS

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          Nee, ich bin nur „Du Arschloch“ also zum „Ober-Arschloch“ fehlt mir die notwendige Auszeichnung.

          Ich finde die Geschichte echt erstaunlich, Bobby Fischer, ein IQ von 190 fängt an als Jude Adolf Hitler zu bewundern.

          Er las die Protokolle der Weisen von Zion usw.

          Ab der Stunde 1 und 4 Minuten.

          =>Aber das Buch ist doch ein Schwindel, der sich sogar Hitler bediente usw.

          Zumindest freute er sich über die Anschläge am 9/11, aber der Gedanke das es selber geplante Anschläge waren, konnte er sich wohl nicht vorstellen.

          Gruß Skeptiker

        • edwige sagt:

          Skepti, für die Dicke Berta kriegst ein PLUS. Schon allein als Hommage an meine Nachbarskatze. Oder heißt es dann „Katzage“??

          Schönen Sonntag an Dich und die Gemeinde!

        • Roland sagt:

          Lieber Ostpreussen!

          In der heutigen Zeit der Lug und Trug Informationen ist es ein Leichtes, man kann sogar sagen das Allernormalste der Welt, falsche Schlüsse im besten Glauben ziehen zu können.

          Man muß wirklich einige wenige (!) unumstößliche Wahrheiten erkannt haben, um wenigstens einigermaßen gegen Desinformation und daraus gezogenen falschen Schlüssen halbwegs gefeit zu sein.

          Ich verurteile Niemanden, welcher aufgrund solcher allgegenwärtigen Desinformation zu einer falschen Beurteilung gekommen ist.

          Wie bekannt, ist eine meiner unumstößlichen Wahrheiten Newtons Gesetz Aktio=Reaktio und den daraus ableitbaren Schlußfolgerungen. So banal es klingt, ist es mit der Erkenntnis, „Der Jude ist an allem Schuld“ auf der politischen Ebene gleichzusetzen.

          Die Betonung liegt hierbei auf „Erkenntnis“ und eine solche kann nur durch intensive Beschäftigung gewonnen werden.

          Nun ein Wort zu meiner „ElbenPrinzessin“. Ich weiß, Annette ist durch und durch absolut sauber und ehrlich. In diesem Zusammenhang verweise ich auf die Tatsache, daß Annette die einzige Blogbetreiberin ist, die allereinzigste und die allereinzigste auf der Welt, welche die auch von Dir geschätzte Tatsache, daß eine Gaskammer tatsächlich eine Temperatur, nämlich die Gaskammertemperatur, hat veröffentlicht und thematisiert hat!

          Genau aus diesem Grund schätze ich auch Dich und Frank und einige wenige Mitstreiter, welche dies immer wieder thematisieren. Wir sind nicht viele. Aber wenigstens in dieser Sache sind wir uns einig und egal wie sonstige Meinungen auseinanderdriften mögen, ob RD-Basen oder auch nicht, dies ist etwas, was uns vom Weltfeind klar und eindeutig unterscheidet!

          Auf der anderen Seite wissen wir, Du und auch unsere Mitstreiter, daß dies nicht nur ein Kriterium zum Erkennen des Freundes darstellt sondern auch den Feind, egal mit welchen schönen Worten er sich getarnt hat, enttarnen kann.

          Wir brauchen nur seine Temperaturgesinnung überprüfen!

          Bedenke also immer, daß zwischen uns eine überprüfbare Grundeinigkeit herrscht und daher kann sogar ein Querdeppenschießer etwa wie Langer zwar ein Depp, auch wenn er in seinem IQ bei 88 kreucht, aber kein Feind sein. Er ist nur ein Idiot, der seine Worte nicht bedacht hat.

          Er hat den Wert der GKT erkannt und wollte ein Statement von SS haben, weshalb sie diese Sache nicht „befürwortet“. Das sich daraus Ergebende kennst Du, aber noch nicht meine Antwort darauf. Ich habe praktisch allen „Verfügbaren“ eine lückenlose Beweiskette zukommen lassen, welche SS ganz klar als Systemagentin entlarvt hat. Du hattest schließlich auch Deine Eigenerfahrung gemacht.

          Ich weiß natürlich in diesem Zusammenhang noch etwas mehr, da ich auch mit Anderen daraufhin „Gespräche“ hatte. Unter anderem kamen hierbei auch Anweisungen von RD mit ins Spiel, welche SS „befehlsartig“ zu schützen versuchten. Natürlich gehorche ich nicht auf Befehle, wenn sie nicht auf Nachfrage plausibel begründet werden.

          Bei der GKT bin ich nämlich eigenartigerweise knallhart und akzeptiere auch nicht die anderweitig von nationalen Kreisen (also nationales bekanntes Forum) aufgestellte Vermutung, daß eine Gaskammer gar keine Temperatur hat.

          Der Jud muß sich verraten. Es gibt keinen einzigen Deutschen, welcher kein Interesse daran haben kann, daß dies wahr ist:

          1. Der Holocaust an den armen Juden in Höhe von mindestens 7 Millionen Nichtregistrierten hat stattgefunden. Das ist offenkundig.

          2. Die Täter waren AUSSCHLIEßLICH die Juden selbst. Das geht ebenfalls aus den Offenkundigkeiten klar hervor.

          3. Die Deutschen hatten vom Holocaustgeschehen keinerlei Ahnung. Auch dies geht aus den Offenkundigkeiten sowie aus der Tatsache, daß wir Deutsche den Krieg verloren haben, klar hervor.

          4. Die Juden tragen am Holocaust die ALLEINschuld. Ausschließlich Juden verfügten über die Eigenschaften, über welche sowohl Opfer als auch Täter verfügen mußten, damit der Holocaust gelingen konnte.

          Uns SS und andere hochkarätige nationale Quacksalber haben an diesen eindeutigen Ergebnissen keinerlei Interesse gezeigt. Obwohl sie offenkundig sind.

          Annette ragt aus diesen Nationalisten wie ein hochragendender Kontinent hervor. Und Du hast unsere Annnette sogar „aktiviert“. Zwar zunächst erfolglos aber nach einem kleinen Schubs von MCExorzist hat es Annette verstanden:

          „Betrachte bitte meine letzte Antwort an Dich als gegenstandslos. Ich habe mich jetzt (dank Deines Links) zum ersten Mal intensiver mit der These des “Roland” auseinandergesetzt und muss zugeben, dass, wenn sie so gemeint ist, wie ich sie jetzt verstehe, sie wirklich und wahrhaftig großartig und genial IST.“

          Annette hat zwischenzeitlich noch mehr verstanden. Sie hat z.B. auch erkannt, daß die meisten unserer hochverehrten Puppen nur solche sind! Prima Agenten, mehr nicht.

          Auch die allerhöchsten Experten. Gerade die mußten von Zion besetzt werden. Ich habe hierfür allerbestes Beweismaterial. Nicht nur das konstante Ignorieren der physikalischen Tatsache, daß auch eine Gaskammer eine Temperatur gehabt haben muß.

          Sondern auch das Bekenntnis, daß wir Deutsche eine Symbiose mit den Juden eingehen sollten (Germar Rudolf)!

          In diesem Sinne also ein unmaßgeblicher (aber einzuhaltender) Befehl: Laß die wahre Restdeutsche Annette am Leben und konzentriere Dich stattdessen auf unsere echten Weltfeinde!

          Wir sind nämlich noch weniger als Du denkst und wir können uns keine Fehler erlauben.

          NS:
          Schräg über den Daumen gepeilt schätze ich nicht mehr als ca. 30 % meiner Kontakte als „wahr“ ein. Du bist ein wahrer Kontakt. Wenn auch mit anderweitigen Problemen behaftet 🙂
          Natürlich ist auch Annette ein wahrer Kontakt. Oder Frank.
          Du erinnerst Dich sicher an den falsch eingestellten Kommunikationsregler?

          Annette ist die EINZIGE Deutsche, welche die Gaskammertemperatur als Dauerthema favorisiert hat!

        • Frank sagt:

          Heil Großer 🙂

          „Annette ist die EINZIGE Deutsche, welche die Gaskammertemperatur als Dauerthema favorisiert hat!“

          Genau deshalb hege auch ich keine Zweifel an Annette !
          Andere Missverständnisse werden sich bei entsprechendem Erkenntnisgewinn, von selbst erledigen.

          Für Dich Roland:

          http://hessennachrichten.wordpress.com/2014/06/02/die-gaskammertemperatur-nachgewiesen-anhand-gerichtlich-bekannter-zeugenaussagen-und-forensischer-untersuchungen/

        • Skeptiker sagt:

          @Roland

          Findest Du mich auch so „Scheiße“ ? =>“Langer zwar ein Depp“, wer ist wohl gemeint?

          Dich erkenne ich immer auch unter anderen Namen.

          =================================
          =>Kann man nicht nachprüfen ob solche Reden gehalten worden sind?

          Und hier die belegbaren Tatsachen:

          1938/1939 ging nachweisbar folgende Meldung durch den deutschen Rundfunk: “Wir haben am Südpol eine Stelle gefunden, wohin sich der Führer (nach seiner Amtszeit) zurück ziehen kann.”

          Festgehaltene Aussprüche von Karl Dönitz (Oberbefehlshaber der deutschen Kriegsmarine)
          Er sagte Anfang der 40er Jahre: “Meine U-Boot-Fahrer entdeckten ein echtes irdisches Paradies.” – gemeint war am Südpol.
          1944 sagte er: “Die deutsche U-Boot-Flotte ist stolz darauf, dass sie für den Führer in einem anderen Ende der Welt ein irdisches Paradies errichtet hat, eine uneinnehmbare Festung.” – damit kann er nur das Gebiet Neuschwabenland in der inneren Erde gemeint haben. Zwischen Eis und Kälte kann es schon von der Temperatur her kein Paradies geben.

          ==================================
          Speziell die Rede:

          Zitate von General Eisenhower (Oberbefehlshaber der amerikanischen Alliierten)
          Am 15. Dezember 1944 berief General Eisenhower eine streng geheime Konferenz des Oberkommandos der Alliierten in London zusammen. Anwesend waren die Stabschefs der Alliierten und Offiziere aus dem freien Frankreich, Dänemark, Holland, Belgien, Norwegen und andere. General Eisenhower hatte zwei Gründe für die Einberufung dieser Konferenz. Er übergab das Wort an General William Donovan und seinen Assistenten, der auch gebeten wurde, das Protokoll zu führen. Der Assistent war derselbe, der nach Spanien geschickt wurde, um die Ankunft der deutschen Truppen in Sevilla zu beobachten.
          General Donovan begann: „Meine Herren. Seit einigen Wochen beobachten unsere Agenten geheime Truppenbewegungen der Deutschen durch Frankreich nach Spanien. Zuerst haben wir vermutet, dass der Feind einen Überraschungsangriff auf die nordafrikanische Küste plant. Wir haben deshalb Truppen bereitgestellt, um diesen Angriff abzuwehren. Wie Sie alle wissen, ist es jedoch nicht dazu gekommen. Jetzt wissen wir, dass diese Truppenteile die spanischen Häfen dazu benutzt haben, um einfach spurlos zu verschwinden.“ Der General machte eine Pause, sah sich in der Runde um und fuhr dann fort: „Vielleicht war einer der Deutschen, die über Spanien entkommen konnten, Adolf Hitler.“
          „Irgendwie“, sagte Eisenhower, „habe ich das Gefühl, dass irgendwo ein anderes Deutschland entsteht, und mir wäre es lieber, wenn wir in diese Sache eingeweiht wären, anstatt die Russen.“

          Admiral Byrd und Operation Highjump
          Am 02.12.1946 sagte Admiral E. Byrd: “Diese Reise hat militärischen Charakter”. Später wurde sie als wissenschaftliche Expedition deklariert. Diese Expedition sollte am Südpol 6 Monate dauern und bestand aus: 1 Flugzeugträger, 12 Kriegsschiffe, 1 U-Boot,
          über 20 Flugzeuge + Hubschrauber und 5.000 Mann Besatzung.

          Die WELT behauptet in ihrem Artikel vom 06.12.2008 >Als Hitlers Hakenkreuzfahne am Südpol wehte< (unter WELT-ONLINE: welt.de/wissenschaft/history/article2834129/Als-Hitlers-Hakenkreuzfahne-am-Suedpol-wehte.html?page=2#comment), dass diese Flotte lediglich Kriegsgerät unter tiefen Temperaturen testen sollte. Warum dann nicht am Nordpol? Der war doch gleich “um die Ecke”! Der Südpol ist ja tausende von km weiter entfernt. Hat man denn wirklich keine bessere Ausrede finden können?
          Nach etwa 2 Monaten (am 26.02.1947) wurde diese amerikanische Flotte von unbekannten Flugobjekten (UFOs/Flugscheiben) angegriffen. Sie tauchten aus dem Wasser auf griffen an und tauchten wieder in die Fluten ab.
          Der erfahrene Militärflieger John Sayerson, Zeuge und Teilnehmen der Expedition (Highjump), beschrieb den dramatischen Kampf vom 26. Februar 1947 mit folgenden Worten:
          „Die Dinger tauchten aus dem Wasser wie vom Teufel verfolgt auf und flogen zwischen den Masten mit solcher Geschwindigkeit herum, das durch die Windwirbel die Antennen rissen. Einige Flugzeuge, die es geschafft hatten von der Casablanca (Flugzeugträger) zu starten, sind wenige Augenblicke später getroffen von unbekannten Strahlen, die aus den fliegenden Untertassen kamen, neben dem Schiff abgestürzt.
          Ich befand mich zu diesem Zeitpunkt auf dem Deck der Casablanca und begriff überhaupt nichts. Diese Dinger flogen völlig geräuschlos zwischen unseren Schiffen und spuckten tödliches Feuer. Plötzlich ging der Torpedobootzerstörer Matdock, der sich etwas 10 Meilen von uns entfernt befand, in Flammen auf und begann zu sinken. Trotz der Gefahr entsandten andere Schiffe Rettungsboote. Der Alptraum dauerte etwa 20 Minuten.
          Als die fliegenden Untertassen wieder ins Wasser abtauchten, begangen wir unsere Verluste zu zählen. Sie waren furchtbar.“
          Dieser Angriff dauert ca. 20 min und danach waren 1 Torpedobootzerstörer und mehrere Flugzeuge zerstört und mehrere Dutzend Soldaten und Offiziere gefallen. Der Gegner, wer auch immer das war, hatte keine Verluste.
          Byrd brach die Expedition sofort ab und verließ fluchtartig die Antarktis. Bei seiner Rückkehr erklärte er: “Im Falle eines neuen Krieges kann Amerika von einem Feind angegriffen werden, der in der Lage ist, von einem Pol zum anderen mit unglaublicher Geschwindigkeit zu fliegen.” (Die Entwicklung der Flugzeuge war damals auf dem Stand von Propellermaschinen, die gerade mal die Strecke Amerika-Europa schafften.)
          ================================================

          Quelle: Gefunden unten.
          http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.teleboom.de%2Fassets%2Fimages%2FhohleErde04_gelb.JPG&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.teleboom.de%2Fhtml%2Fbody_innere_erde.html&h=360&w=357&tbnid=gXV1bS96StGQsM%3A&zoom=1&docid=2P0hGT57EdjXRM&ei=o9yNU6-fCIKE4gTPp4CYCw&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=594&page=1&start=0&ndsp=19&ved=0CC8QrQMwAA

          Gruß Skeptiker

        • Frank sagt:

          @Skepti

          „Einige Flugzeuge, die es geschafft hatten von der Casablanca (Flugzeugträger) zu starten, sind wenige Augenblicke später getroffen von unbekannten Strahlen, die aus den fliegenden Untertassen kamen, neben dem Schiff abgestürzt.“

          „Gemaess dieser Webseite http://www.navsource.org/archives/02/47.htm hat jedoch nicht die USS Casablanca an der Operation High Jump sondern der Flugzeugtraeger USS Philippine Sea an der Operation teilgenommen.

          USS Philippine Sea passing through the Panama Canal with six Douglas R4D-5L transports en route to the Antarctic, in support of Operation High Jump, Rear Admiral Richard E. Byrd’s scientific expedition to the frozen continent in 1947. Note the carrier’s port-side elevator swung up so she can squeeze through the canal and the two OY-1 light planes parked forward of her island. U.S. Navy photo.“

          Erklärend und weniger Fabulös finde ich diesen Artikel.:

          http://scienceblogs.de/frischer-wind/2010/04/12/neuschwabenland-hitlers-basis-in-der-antarktis-als-beispiel-fur-moderne-mythenbildung/

          Aber mit ein bisschen Glück meldet sich auch @Roland noch, obwohl sicher unsinnig, weil Du ja an seiner Kompetenz zweifel anmeldest.

          😉

        • Roland sagt:

          Lieber Skeptiker!

          Bei Dir würde ich niemals solch böse Worte nötig haben!

          Nun zur Geschichte. Habe mir „Deine“ Seite mit der Hohlerde angesehen. Rein zufällig habe ich mich damit schon einmal beschäftigt.

          Wie die Erde richtig funktioniert, findest Du hier:
          http://de.metapedia.org/wiki/Erdexpansionstheorie
          und hier in zeitlicher Reihenfolge

          Lediglich die anfänglich angegebene Erdgröße (1,33 fach) aufgrund der Tiefe der Kongorinne muß korrigiert werden. Ich habe noch einen besseren Wert gefunden: Hudson River. Damit gerechnet muß die Erde rund 4 fach größer als heute gewesen sein! Damit sind sämtliche Rätsel der Vergangenheit zumindest theoretisch gelöst und in Abu Simbel sehen wir ein in Stein gemeißeltes Familienphoto in Originalgröße!

          Der berühmte Stein des Südens, heute 1000 t schwer und daneben liegt noch einer mit 1200 t, konnte damals von vier Riesen per Hand transportiert werden! Die Schwerkraft war nur ca. 1/16 der heutigen und Riesenwuchs geht mit ~ 1/Schwerkraft einher! Einen Fußabdruck eines 8 m Riesen in Stein kennen wir auch. Dies beweist die Tatsächlichkeit der Riesen. Und die „Heiligtümer“ und das „Allerheiligste“, also die Tempel z.B. in Balbeck, sind nichts anderes als die „Wohnzimmer“ der damaligen Riesen!

          All dies gab es noch vor kurzer Zeit und die Familienoberhäupter waren eben die oftmals 40000 Jahre alten und weisen Riesen und das Volk war die Familie und der Riese der Ururur..opa. Der angebliche (!) „Herrscher“ blickte auf vielleicht 1000 Generationen Ururenkel herab, als OBER-Haupt im wortwörtlichen Sinn.

          Es gab damals keine Herrscher und Könige. Das ist eine Erfindung der Nachzeit, wo es eben keine OBER-Häupter mehr geben konnte, da es nach der Sintflut keine Riesen mehr gab!

          Aus diesem Grund erfanden einige skrupellose Menschen die Idee des „Herrschers“ und des „Adels“! Alleine von der Logik her ist es vollkommen unmöglich, daß solche anmaßende Gestalten auf „natürliche“ Weise entstehen konnten. Es gibt keine Abstammungslinie, welche sich in irgendeiner Weise von anderen unterscheiden könnte und damit ein Vorrecht genießen könnte. Alles ist Betrug!

          Wir werden in einer umfassenden Weise über unsere Vergangenheit belogen. Es stimmt überhaupt nichts.

          Auf „Deiner“ Seite ist eine Polöffnung gezeigt. Es kann sie aber nicht geben und selbst wenn es sie geben könnte, spricht alles gegen eine „Nutzbarkeit“ durch Menschen. Hier habe ich einmal gerechnet, was wir erleben würden, wenn wir in die Polöffnung hineinfliegen könnten. Die Überschrift sagt eigentlich alles:

          Nebenbei: Seit Urzeiten wissen wir, daß Teufel andere Wesen sind und unter der Erde leben und sie gaaaanz besonders hochtemperaturbeständig sein müssen. Nun weißt Du auch, wie und warum der Holocaust gefunzt hat.

          Beachte nicht nur die mit der Tiefe ansteigende Temperatur sondern auch die Luftdichte. Tiefer als knapp 400 km können die Teufel auch nicht tauchen, weil deren Dichte dann mit der Luftdichte identisch ist und sie wie ein Korken auf Wasser schwimmen würden.

          Zitat:

          Im Innern der Erde soll eine Menschheit leben, die uns weit überlegen ist, nicht nur technologisch, sondern auch was Weisheit und Harmonie betreffen. Das belegen eindrucksvoll das Tagebuch von Richard E. Byrd (von seinem Sohn nach seinem Tod veröffentlicht) und der Bericht von Olaf Jansen. Diese Zivilisation soll unter anderem aus den Überlebenden bestehen, die damals einerseits aus Lemuria und andererseits aus Atlantis vor der Sintflut geflüchtet sind. Durch ihre Flucht wurden sie vor der Dezimierung ihrer DNS bewahrt, während wir von der Erdoberfläche eine Mutierung unserer DNS auf zwei Stränge erfuhren.
          ——-

          Du darfst sicher sein, daß diese Tagebuchgeschichte von Byrds angeblichen Sohn dann voll erlogen ist!

          Bei dieser Tagebuchgeschichte verhält es sich ähnlich wie bei Tesla mit seinem angeblichen Ätherauto. Das ist genau dasselbe Strickmuster.

          Die Geschichte von Olaf Jansen ist ebenfalls eine sehr schöne nette Lügengeschichte. Wie anderweitig schon immer wieder betont, spricht Aktio=Reaktio samt Folgen dagegen.

          Physikalischer Grundfehler bei all diesen Innenrandtheorien ist der, daß auch auf der Innenseite einer Schale die Schwerkraft Richtung Erdzentrum zeigt. Man könnte auf der Innenseite der Schale sich dort nur dann aufhalten, wenn die umgebende Atmosphäre eine größere Dichte aufweist wie man selbst. Dann kann man in der Atmosphäre sozusagen schwimmen. Genauso wie ein luftgefüllter Ball in einem bis zur Decke mit Wasser gefüllten Raum an dessen Decke „kleben“ würde.

          Allerdings ist dies wegen der dann gleichzeitig herrschenden sehr hohen Temperatur zumindest für uns Menschen „etwas“ unangenehm 🙂

          Hier einmal durchgerechnet, wie es in Wirklichkeit unter unseren Füßen aussieht. Leider habe ich die Gasdichte nicht mit angegeben. Aber sie liegt bei rund 1,5 g/cm³ und da könnte wir schon „schwimmen“:

          Nun zur Operation Highjump.

          Was mich daran stört ist, daß es von dieser unglaublichen Geschichte, Ufos aus dem Meer auftauchend, nur einen einzigen Augenzeugen gibt. Schließlich gab es rund 5000 davon. Das ist mir einfach zu wenig.

          Die Amis hätten wohl tausende Soldaten befragen und zum Stillschweigen verpflichten müssen. Nicht nur Admiral Byrd, der dies ebenfalls hätte wissen und darüber berichten müssen!

          Und von denen hätten sicherlich einige ebenfalls „singen“ müssen. Und wenn es nur anonym gewesen wäre! Gibt es weitere bestätigende Berichte?

          Flugscheiben in der beschriebenen Art wären für mich grundsätzlich physikalisch denkbar. Auch wenn ich nicht weiß, wie dies technisch realisierbar ist. Vor 10 Jahren hätte ich noch gesagt „unmöglich“. Aber dann sah ich eben eine Möglichkeit und kann daher nicht ausschließen, daß man damals das auch schon gewußt und ausgenutzt hat. Man mußte sich nur komplett von aller (!) Judenphysik verabschieden und zurück zu Newton alleine finden. Damit ist alles (!) möglich.

          Bei den RD habe ich ein Populationsproblem und dies ist unabhängig von ihrem Standort. Auf jeden Fall glaube ich, daß sie derzeitig noch zu wenige sind, als daß sie eingreifen könnten. Und dann habe ich noch ein anderes Problem mit den RD und das ist eigentlich zumindest für mich extrem schwerwiegend und läßt mich an den RD sogar grundsätzlich zweifeln.

          Eines ist nämlich gewiß: Wir haben nur einen einzigen Weltfeind. Und auf der anderen Seite stehen die Menschen. Und viele Menschen unterstützen dank ihrer Unwissenheit und der ganz besonderen speziellen und offenkundigen Opfer-Hirnwäsche ausgerechnet den Weltfeind. Die Menschheit könnte mit geringstem Aufwand von ihrem eingeimpften Glauben befreit werden. Und im Prinzip ist hierfür nur eine Maß Bier nötig. Aber die wird eben nicht von den RD unterstützt! Wir können aber ungeeint uns kaum mehr dem Weltfeind entgegenstellen. Es könnte daher durchaus sein, daß die RD-Geschichte uns nur in Sicherheit wiegen soll und uns hoffend zur Untätigkeit verleitet so lange, bis eine Umkehr verunmöglicht ist.

          Dies ist z.B. noch ein Ergebnis einer groben Handmessung mit einer Maß Bier von „früher“. Aber das Ergebnis ist schon brauchbar, egal, ob man die vorletzte oder die letzte Spalte nimmt. Die Mindest-Gaskammertemperatur ist dann Gaskammerkonstante / Tötungszeit

        • OstPreussen sagt:

          Kleine Chronologie:
          Es war dereinst im Mai/Juni auf LC…groß angekündigt von Maria Lurch ein gewiSSer „Bombrom“ als Artikelschreiber mit erhellenden „Neuigkeiten/Wahrheiten“!
          Hmm, dieser, der „Bombrom“ kam mit seiner altstalinistischen LügenMär bei den meisten der altgedienten Kommentatoren nicht gut an… 😆 , für UNfrieden, UNmut und Streitreien auf dem Blog war aber gesorgt (Zweck/Ziel insofern erreicht??!).
          Nun tauchte-wiePhönix aus der (Fl)Asche-plötzlich der „ExtraLarge“>aka<Kurzer auf.
          Zusammen mit Ihm-nur wohl bedeckt, sich im Hintergrund haltend-"Larry Summers 😀 !
          Auch nur einen der Beiden als "Querschießerdeppen", "Deppen" überhaupt zu bezeichnen, verfehlt das Ziel um mehrere Zoll breit-denn diese "Beiden" leisten im Sinne Ihrer Auftraggeber hervorragende Arbeit inmitten der "nationalen Schafherde"!
          Einschleusung von Themen, die schädlich und zweifelhaft sind, nutzlose Streitereien und Disput schüren sowie Angriffsflächen bieten, Nationale als "Spinner/Fantasten" darzustellen, zu diskreditieren-gestützt von und mit Halbwahrheiten, nicht belegbaren Behauptungen usw.usf.etc.pp.-nebenbei auch noch Werbung für Mehner, van Helsing, Feistle und Co..
          Ein weiterer "Höhepunkt" die "Terra-Germania"-DesInfo-Nummer in feiner Zusammenarbeit von L.S.+Kurzer unter Inbezugnahme der gutmütigen A.S. .
          😆 , fast alle möglichen als "Trolle" usw. bezeichneten wurden im Nachhinein in langwierigen Hin-und Her wieder rehabilitiert und schreiben weiter 😉 !
          Dann im Zusammenhang dazu die "ElbenMittelErdeEinschleimGeschichte"-LEIDER mit Volltreffer-die liebe gute A.S. fiel (entgegen Ihrer NachhineinBehauptung) doch voll drauf rein!
          (Hier erwähne ICH, das ich SIE davor warnte, mit totaler Euphorie doch BITTE sparsam zu sein! Bei mir waren ALLE AlarmGlocken an, bei der Info über "Kurzer", seit 17 Jahren für unsere Sache zu kämpfen-vorher, seit Mai/Juni NOCH nie in irgendeiner Form von DEM gehört 😀 ! WAS mir im AnschluSS nach dem unsäglichen vom LC rebloggten L.S.-LügenArtikel zuteil wurde, dürfte noch genügend bekannt sein!)
          WAS seitdem auf als "national" bezeichneten Blog's seit diesen beiden "NationalFachkräften" an Themen/Disputen/Streitereien los war kann auch jeder nachrecherchieren, der will-Prädikat "sehr hilfreich" 😡 .
          Von nützlichen Dingen, wie die Suche nach Vernetzung, dadurch territoriale Organisation, vor Ort/Synergieeffekte, Ermittlung des kleinsten gemeinsamen Nenners/Vielfachen-wie ich es mal vorsichtig versuchte anzuregen, Resonanz 0,0-in all der ZwischenZeit keine Spur!!!
          ***
          Zur Elben"Prinzessin":
          Schmeichelhaft bezeichnet ist Ihr Verhalten hinsichlich der 1 Monat und ein bißchen Abwesenheit sehr unglücklich…
          Erklärungen über diese Zeit Ihrerseits vage/unzureichend, genau wie die Behandlung der (paar) Leute, die sich ernsthaft Sorgen machten.
          Genauso Ihr Wiederauftauchen mit "Pauken und Trompeten"-oder soll ich sagen, mit der Neukreation "REICHSPRANGER"?!
          Nun kann ein Jeder zwar sowas machen-sollte sich dann ABER im Klaren darüber sein, DAS es dann NUR geht, WENN ER/SIE glashart wahr agiert, eigentlich selber unangreifbar von Grund auf ehrlich ist, im Prinzip ein "Übermensch" ist-ein Hin-und Her kommt hierbei schlecht in Frage!
          Im weiteren läSSt sich in der virtuellen Welt schlecht 100%ig "ermitteln", WER es ehrlich und WER NICHT meint…
          Davon die Finger zu laSSen wäre deshalb mein Rat an die gute A.S. gewesen.
          Auch wenn NUN dort (endlich) wieder LC, Maria Lurch vorhanden ist-zusätzlich mit Nachweisen, SO fehlen dort weiterhin hochgradige DESINFORMANTEN wie "Kurzer", L.S. (von Ihr weiterhin verherrlicht und unangreifbar gestellt) sowie noch weitere "Fachkräfte".
          Wie schon erwähnt, UM MICH geht es mir NICHT-ich bin mittlerweile sowas von mit Lügen/Drohungen und Dreck beworfen worden vom "nationalen Lager" wie vorher nur von BRiD-Bütteln :mrgreen: -das perlt echt von mir ab!
          WORUM es mir einzig und ALLEIN noch geht, ist DIE SACHE.
          ***
          PS.:
          L.S. und "Kurzer" traten oft genug hintereinander auf gegen unliebsame Kommentatoren!
          "Gemeinnutz geht vor Eigennutz" ist für Alberich ein Fremdwort-Jemand, der Mehner-Werbung macht, Vorträge vom Etsch bis an den Belt ANGEBOTEN hat und mit fast neuem Pkw "Kontaktpflege" quer durch "ResterampenDeutschland" macht, sowie sich um seine weitere BRiD-Zukunft ("Broterwerb") in betrügerischen Branchen-da gut mit EUrotz dotiert sorgt ist kein wahrhafter NationalSozialist!
          Kurzform:
          L.S., Grundlage der unsägliche rebloggte Artikel:
          A.H. angeblich als einziger(!) von Absetzbewegung informiert (ein NO-GO! in solch einer durchstrukturierten Organisation wie dem NS!). Alle anderen mehr oder weniger Verräter/Vollidioten.
          Gestorben/Begraben 1952 in Chile-NATÜRLICH einfach ohne Quellen/Beweise/Hintergrund!
          RD-Hinhaltefirlefanz OHNE Belege+garniert mit eventueller Ostküstenfinanzierung, achja, der NS bei den RD's nicht mehr maßgeblich, keine Weltanschauung/Ideologie mehr!!!
          "Kurzer":
          Hier nur der Absetzschwachsinn-"Admiral Byrd und Co."-mittlerweile pfeifen es die Spatzen (mit oder ohne Hirn) selbst bei LC von den Dächern-wie haltlos DAS Ganze ist.
          Außerdem Immer und immer wieder der BlödZinn, "Alles, ganz BRiD und EUropa wäre schon positiv unterwandert von den RD's (Reichsdeutschen)."
          DAS ist-bei allen tagtäglich nachverfolgbaren EReigniSSen NUN wahrhaft die KRONE der Desinformation und LügenSchöpfung!
          Angriffe von Ihm und L.S. gegen ALLE, die die Deutungs-und Meinungshoheit in Frage stellen könnten.
          I-Punkt auch immer wieder die "Eigenwerbung/der Eigenverweis" des Alberich auf seine "MeisterWerke" 😆 !
          ***
          Ich habe fertig-genug von dem KasperleTheater auf den "nationalen Blog's"
          GruSS
          an
          Frank, Roland, Svea und noch einige mehr
          Möge A.S. auf den richtigen Weg zurückfinden!

        • OstPreussen sagt:

          Klein Alberich/Kurzer schlägt wild um sich…, fühlt sich erkannt…
          DAS wird NIX nutzen-Du bist, für jeden der logisch denken kann entlarvt!
          Wer als Nationaler noch auf dem LC schreibt, der unterliegt einem schwerwiegendem DachSchaden (könnte auch in 9/11 stattgefunden haben-zwanghaftes rebloggen z.Bsp.).
          ***
          S.Stolz
          Selbst erlebt im September 2013. Keine vernünftige Reaktion auf die GKT! Auf Alternativen/Ausarbeitungen bei der Veranstaltung im September 2013 angesprochen kramte S.Stolz eine hanebüchene „Ausarbeitung“ hinsichtlich OWI-Verhaltens hervor, welche den anwesenden „Freistaatlern“ nur UNmut, UNwillen und Häme entlockte-vollkommen zurecht (der „Adler“ war übrigens anwesend bei dieser „Veranstaltung“).
          Resümee:
          Da mir im „ReichsPranger“ unterstellt wird, ich wäre der „typisch Rechte“, FRAGE ich doch mal, WAS haben denn H. Mahler und S. Stolz fabriziert???
          Meiner Erinnerung nach hat der Geistestitan (so der „Kurze“) nebst seiner damaligen Gespielin, S. Stolz in einem Hotel nahe des Münchener Flughafens Paolo Pinkel nebst Adjutanten ein „Interview“ gegeben, in welchem er und Stolz alle Klieentel des ewigen NeoNazi/Gestrigen bediente, wohlweislich wiSSend, MIT WEM er dort zusammen sitzt!
          Den deutschen GruSS und andere Inhalte meine ich hiermit-selbiges wurde bei der „Verteidigung“ der Revisionisten in Mannheim von Beiden provozierend vor dem „Gericht“ und an Schriften an „Dieses“ praktiziert!
          Seltsam…, hätte ein GeistesTitan Mahler und seine Freundin UNS allen NICHT eher mit wohldosierten Nadelstichen gegen unsere Feinde in Freiheit VIEL mehr genutzt?!
          Auch HABE ich NIE etwas von „Kurzem“ mibekommen, wie er seinem Freund Horst in irgendeiner Art und Weise helfen will und tut-Aufrufe zu „Mahnwachen“, Protesten gegen dieses schreiende UNrecht FehlAnzeige!
          Das ist echt gemein von Dir, Kurzer 🙄

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          So gesehen ist das Internet eben eine Erfindung um sich immer mehr voneinander zu distanzieren.

          Huldigen wir also den guten alten Zeiten hinterher, wo es noch klare Aussagen gab.

          “Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten Einzug gehalten hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.”
          (Lippmann, Walter, (1889-1974), Publizist und Chefredakteur der New York World

          Hier alles:
          http://totoweise.wordpress.com/2014/02/10/gefiels-den-polnischen-juden-besser-im-bosen-nazi-deutschland/#comment-2084

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @OstPreussen

          Ich verstehe auch gar nicht wie du so differenzieren kannst.

          Für mich sind alle Menschen gleich „wertlos“

          Ab der 30 Sekunde, ein unorganisierter Haufen von Ur- sch??

          Gruß Skeptiker

          Entschuldigung für solche Vergleiche, aber der Mann hat recht.

        • OstPreussen sagt:

          @Skepti @All
          RestDeutsch-und auch sogenannte „Aufgewachte“ unter denen-wollen scheinbar in Mehrheit trotzdem immer weiter verarscht werden?!
          Ganz egal, WIEVIEL nachvollziehbare Anhaltspunkte ich oder andere liefern, schon geliefert haben, vorher schon-und auch jetzt „Dr. No“, „Irrtum“-mit nachprüfbaren Fakten liefern, WAS für Schwachsinn der „Kurze“ untermischt, die Hardcore-„Fans“ blöken weiter der Mär Ihrer „Neuen Säulenheiligen“ nach!
          Beispiele gefällig:
          Ein gewisser „Falke“ (hier spar ich mir die hündischen JubelArien…)
          Aber hier, Deine Freundin!
          „@ Maria Ich hätte nie gedacht, dass es unter sogenannten “Nationalen” so üble Charaktere geben würde, die die Arbeit des Feindes tun und gute Arbeit unterlaufen und zerstören wollen. Steh es gut durch oder zieh noch besser die Konsequenzen, hier gilt es Werte anzuwägen und darüber nachzudenken, wo der LC Blog sich hinentwickeln soll – Du tust es für Dich und auch für Lupo ! Alles Liebe und schöne Feiertage ! Venceremos“
          Diese junge Frau, die nun wahrlich keine Dumme sein dürfte, sogar patriotischste Ideen hatte (Rheinwiesenlager-Grabungen!) BRINGT solchen SCHWACHSINN in Ihrem Kommentar!
          Scheinbar unfähig, logisch zu hinterfragen, zu reflektieren-nach der Larry Summers/Kurzer Koproduktion „Desinfo Terra-Germania“ war SIE selbst noch als „Troll“ durch diese Beiden am Pranger *LÖL*!-erst durch Ihr Rumgeheule bei Maria und Intervention durch andere wurde SIE wieder „rehabilitiert“-tja, welch „lustige“ tragikkomische Spektakel fanden im Zusammenhang mit diesem „Meisterwerk“ der EIGENTLICHEN DESINFORMANTEN auf LC doch statt (natürlich ALLES nur zielfördernd auf die „Befreiung Deutschlands aus den Klauen Zions“ ausgerichtet)…ich kann mich eben wohl AUCH daran noch erinnern!
          Weiters, wird diese junge Frau hinsichtlich J. Lorbeer mit Ihr unliebsamen Argumenten/Thesen „angepiSSt“, mutiert SIE endgültig-die Lichter gehen aus, das Visier von Ihrem Helm klappt runter-Tunnelblick und SIE nimmt nicht nur die Missionarsstellung ein, SONDERN wird zu EINEM Missionar…was „Religionen“, Ihre Messiasse und Ausrichtungen so anrichten können…
          WAS nun, WENN es bei solcher heren intelligenten Frau im Hirn schon nicht funzt, soll man noch für Hoffnungen hier hegen-WO jetzt schon wieder die ersten BLÖZIS mit den über Discounter vertriebenen FehlFarbenHüten, Spiegelverkleidungen, Autofähnchen unterwegs sind, um „Ihrer“ kunterbunten „deutschen NaZionalZionistenmannschaft“ thumb bierselig vor der FlimmerSynagoge zuzujubeln?
          TTIP und TISA werden während dessen die weiteren endgültigen Sargnägel für ResteRampenDeutsch besiegeln…und auf den „Nationalen Blogs“ wird-bis womöglich auch das mal von EU, BRiD und Zensur värrboten wird-weiters alles Mögliche/UNmögliche zum 1001 Male durchgekaut und „erinnert“ werden-zusätzlich der Sicherheit halber untersetzt von erfolgreichen Desinformanten!
          ***
          Um auch noch auf das eigentliche Thema zu kommen-hier in BRiD ist noch NIX vom Fall des JiddelTums zu spüren-im GegenTum, wir sind bis über Oberkante Oberlippe im Arsch…
          Abschließend „GrüSSe“ in das „Trutzgau Thüringen“ (schön wäre es ja!), BESSER leider wohl MEDINAT WEIMAR, bzw. ERETZ THÜRINGEN…tja, der Jiddel-TestBallon, die Laus im Pelze ausgerechnet der Goethe-und Schillerstadt!
          Und hier, zum Abkotzen:
          http://schwertasblog.wordpress.com/2014/05/27/etappensieg/
          AUCH diese GÜLLE bezahlen u.a. die Perso(A)nalDeutsch’s, die zwar auf den Blog’s die gepflegte „KommentarRevolution“ heucheln, ABER NIEMALS wirklich ALLES für den Kampf für echte Freiheit zu geben bereit wären!
          Mit Halben und Lauen ist eben NICHTS zu gewinnen-und die Zeit überhaupt noch Handeln zu können läuft ENDGÜLTIG für uns ab-Stand 2012 „Ausländer“ 34 Millionen (da sind aber längst nicht ALLE Mischehen usw.usf.eingepreist..).
          GruSS

        • OstPreussen sagt:

          PS.: @Skepti und weitere am noch logisch (Nach)Denken ver/behinderte
          Entschuldigung für meine Überforderung an Dich (EuchInnen 😆 )!
          Weil es so bezeichnend ist, Skeptis natürlich korrekte „Freundin“ (VIRTUELL) liefert nach-Vence die II. :
          „Maria, triff bitte eine Entscheidung, Du weißt, dass ich engen Kontakt zu Lupo hatte und ich viel länger auf dieser Seite bin als dieser Schmierfink, der nicht mit Argumenten arbeitet, sondern genau in der Weise mit Dreck schmeißt, wie es Larry aufgezeigt hat in seinen Punkten. Das ist üble Ehrabschneidung und ich lasse meine reindeutsche Familie von so etwas nicht beschmutzen. Wenn Du einem solchen Schreiber den Vorzug geben möchtest, dann war es das für mich nach 4 Jahren Lupo ! Alle sprachlichen Merkmale, der Satzbau und die rhetorischen Besonderheiten deuten übrigens genau auf den von mir genannten Schreiber hin. Das Lustige ist nämlich, dass sich die meisten Schreiber sprachlich gar nicht so verstellen können, wie sie es gerne möchten, weil man dazu eine besondere Sprachkompetenz braucht. Auch durch seine Themen ist dieser Schreiber schon enttarnt worden.“
          Nun ja, wenn es NICHT alles ein Trauerspiel wäre, könnte man(n)/FrauInnen sich kaputtlachen!
          DA droht also die intellektuelle „reindeutsche“ Venceremos (selbst Nick „urdeutsch“?) Frau Maria Zampano (von der insgesamt alles an Streit/UNgemach/Betrug(?!) ausgeht, durch Zu-und Unterlassen zweifelhafter Artikelschreiber/Themen/Kommentatoren mittels des LC-Blog) mit „LiebesEntzug“ nach 4 Jahwen, ähm Jahren 😀 !
          Entblödeter, wie es leider kaum dabei geht, bemüht SIE AUCH noch himself seine Wenigkeit „SuperLarry“-welcher noch in September 2013 SIE und andere daselbst ANHAND dieser, seiner „Punkte“ EINDEUTIG als TROLLE bezichtigt hatte :mrgreen: 🙄 …
          „Ehrabschneidung“-ich lach mich tot!-NACH dem 08.05.1945 KANN kein DEUTSCHER mehr so etwas vorbringen!!!-EHRE muSS dazu ERST wieder von einer Volksgemeinschaft zurückerkämpft, erlangt und verdient werden!!! Unter hiesigen Umständen sind wir leider davon weiters entfernt, WIE der Mond von der Erde…
          WAS hat übrigens „Irrtum“ verbrochen, das Frau Venci so freidreht?
          Kurzform:
          Nun ja, mit Fakten die Admiral Byrd/Absetz-Story des „Kurzen“ komplett zerlegt und zusätzlich den lieben J. Lorbeer „verunglimpft“-wie gar schröcklich!
          Also folgerichtig ein totaler Grund für Frau Venci, zur ZENSUR, der Grundlage der „Meinungs(UN?)freiheit zu mahnen 😀 .
          ***
          So langsam hoffe ich sogar, DAS EU, BRiD eingreifen und die Blog’s/das I-Net zensieren, bzw. EINFACH gewiSSe Themenbereiche komplett verbieten-unter EUrotzHöchststrafe versteht sich (DummDrämelDeutsch kapiert eines nämlich DANN schnell, WENN es sich auch kein Bier und Grillfleisch zum FuckBall mehr leisten kann…).
          Die werden auch dazu gezwungen sein, nämlich wenn der ZentralRat der Luden Weisung an Sie gibt, wegen akuter Lebensgefahr des DauerTotlachens über ThumbDeutsch(C) 🙄

          Jude Nacht

          -nicht an all die Halben/Lauen/Kommentar“Patrioten“-

        • OstPreussen sagt:

          PPS.:
          Weil, wenn überhaupt Deutsch’s(C) nur noch über Schmerz (vielleicht?) begreifen>
          Rrrraaachuuotz-fein hochgezogen von allen ARSCHGEIGENHANDLANGERN dieser Welt+BONUS selbstbestellten, geduldeten EIGENHOCHVERRÄTERN wird all den Deutschen und den wahren Opfern alle Jahre wieder MITTEN INS Gesicht GEROTZT (mittels FlimmerSynagoge im Prinzip sogar an allen 365 Tagen im Jahr):
          https://de.nachrichten.yahoo.com/merkel-w%C3%BCrdigt-opfer-f%C3%BCr-befreiung-nationalsozialismus-173825543.html
          Soviel noch zum „Thema Ehre/Ehrabschneidung“!
          Noch lustiges von Deutsch, mal aufgeschnappt beim LC-Kommentator mit dem martialischen Namen „Yggdrasil“:
          „Verdienter Kommentarschreiber“….WAHNSINN-was es ALLES gibt!
          Außer solch Nobelpreiswürdiger Schwachsinnskreation bläht solch TastaturGermane mit Drohungen gegen Fakten Bringende-was für ein „HeldenTum“!
          Nun ja…, wer solch „VolksGenossen“ hat, braucht wenigstens keine Feinde(?)-aber achwas, laut Legende (von Kurzer) ist ja die EU und auch die BRiD positiv mit „RD’s“ unterwandert-ALSO, alles wird gut, z.Bsp. Draghi, Hollande, Merkel, Schäuble, Schweinmeier und bestimmt auch Yggdrasil sind dann mal RD’s 🙄 😡 , oder 😉 ?
          Oooh mei
          Uuups:
          So ganz nebenbei-ich hab immer NOCH keine ANTwort!
          ES geht mal so nebenbrei NUR darum, OB Kurzer sein SPEZIELLES Wissen über meine detaillierten VerhältniSSe NUN daher hat, weil er eh mit den Diensten zu tun hat, ODER es eben „NUR“ von einer gewissen BlogBetreiberin „gesteckt“ bekommen hat.
          ICH bin mit dem LügenZwerg nämlich weder persönlich bekannt, verschwippschwagert oder sonstiges woher er dieses Wissen haben könnte-ABER EGAL, anhand dessen, dem Ignorieren selbst in dem Punkt lässt sich der Geisteszustand selbst sogenannter „Aufgeklärter“ wohl nur noch grenzdebil nennen.
          Bezeichnend, weder von EmseBremse noch von der Blogbetreiberin IN dieser Fragestellung eine „ANTwort“ bis zum heutigen Tage!!!

        • Roland sagt:

          Nun habe ich mir diese Geschichten auf LC angetan.
          http://lupocattivoblog.com/2014/06/03/die-geburt-eines-eurasischen-jahrhunderts/#comment-136892

          Xray argumentiert bei der „deutschen“ Atombombe damit, daß 2000 t aus den Vorräten des deutschen Machtbereich bei Kriegsende gefehlt hätten.

          Unabhängig davon, wer überhaupt derartiges hätte wissen können, ist die anschließende Behauptung, dies sei natürlich im deutschen Atombombenprogramm verschwunden, mehr als nur unsinnig. Schließlich entsprechen 2000 t Uran ungefähr gewinnbaren 7000 kg U235 (bei Abreicherung auf 0,35%).

          Und wie auch immer das Abtrennungsverfahren ausgesehen hätte, es gab in Deutschland nirgendwo Anlagen, welche auch nur 1/10 von dieser Menge hätten abtrennen können. Und daher sind auch die frei erphantasierten 2000 t hinfällig!

          Dies ist vollkommen unabhängig von der Aussage unseres Führers.

          Ich habe jedoch einen Bericht aus Yad Vaschem vor mir liegen, welcher den Stand der deutschen Nukleartechnologie in den Kriegszeiten beschreibt.

          Dies ist ein technischer Bericht und es werden dort die herrlichsten technischen Unsinnigkeiten vorgestellt!

          Sogar die Skizze (im Bericht als „Scizze“ bezeichnet) einer Atombombe weist einen Fehler auf, welchen nicht einmal ein deutscher Bäcker gemacht hätte. Dieser Fehler hätte die Zündung einer solchen Bombe allereinfachster Bauart nach dem Kanonenrohrprinzip mit absoluter Sicherheit verunmöglicht.

          So wäre es richtig gewesen:

          In einem Buch ist das erphantasierte Original sogar coloriert dargestellt. Niemals gibt es in der Technik colorierte Zeichnungen! Nur „Künstler“ glauben eben, ein deutscher Ingenieur würde technische Zeichnungen colorieren! Und die jüdischen Fälscher dachten sich bei ihrer Fälschung, ein Kanonenrohr ist nach vorne verjüngt und daher muß das bei der Bombe, welche nach dem Kanonenrohr funktioniert, ebenfalls verjüngt sein.

          Artikel dazu: http://sciencev1.orf.at/science/news/136280

          Entgegen anderslautenden Aussagen habe ich aus dem mir anvertrauten „Geheimbericht“ noch niemals Bilder oder Seiten veröffentlicht.

          Alleine anhand dieses erfälschten Berichts weiß jeder denkfähige Deutsche, daß alles Bemühen, den Deutschen die Atombombe unterzujubeln, auf frommen Wunsch der Juden zurückzuführen ist!

          Hätte man nämlich auch den allergeringsten Beweis in der Hand, hätte man ihn triumphierend der Welt gezeigt! Und die Juden können seit 1945 jeden Quadratzentimeter Deutschlands ungehindert untersuchen!

          Zudem haben alle Atomwaffeneinsätze gegen Menschen die Juden durchgeführt. Der letzte Einsatz einer Atombombe durch die Juden war am 5. Mai 2013 in Damaskus.

          Der Beweis ist das 4. Bild in der 1. Zeile aus einem Privatvideo, das Grauschleierbild:

          Es gab keine deutsche Atombombe und es war auch keine geplant. In der Zwischenzeit bin ich zu der Überzeugung gelangt, daß die „professionellen“ Verbreiter dieser Atombombenlüge nicht in unserem Sinne handeln können.

          Gleiches gilt für zudem charakterlose Personen, welche glauben die esoterische Weisheit mit Eimern gefressen zu haben, wenn sie die Mondfische des Juden Lorbeer unter der Mondoberfläche auf der Mondrückseite schwimmen lassen.

          Aber das habe ich auch noch gefunden, sehr kurz:

          „Die Worte Worte Adolf Hitlers zu Otto Skorzeny, sind eben kein eindeutiger Beweis dafür, daß die Entwicklung und der Bau von Kernwaffen nicht stattgefunden hat. Ich habe ja explizit geschrieben, daß Hitler deren Einsatz verboten hat, nachdem im die konkreten Auswirkungen dieser Waffe geschildert wurden. Wie dies aber geschehen konnte, ohne wenigstens eine Bombe in der Realität zu testen, erschließt sich nur dem Theoretiker Roland und natürlich Dir.“

          Klar weiß ein „Theoretiker“ was passiert, wenn diese oder jene Energie in dieser oder jeder Zeit freigesetzt wird. Und dies sogar ohne daß er weiß, wie z.B. eine Atombombe funktioniert. Er braucht nur zu wissen, wie groß die an der Bombe beteiligte Masse ist und wie schnell die Energie freigesetzt wird (ca. 1 Mikrosekunde). Der Rest ist Rechnerei auf einem Bierdeckel. Vielleicht noch mit Rückseite.

          Theoretiker entwerfen sogar Atombomben, Brücken, Autos, Flugzeuge, Rechner, Funkgeräte und Aschenbecher und die funktionieren auch auf Anhieb, wenn sie wie spezifiziert hergestellt werden. Das kannn jeder Ingenieur.

          Die Worte Worte Adolf Hitlers zu Otto Skorzeny sind mehr Beweis als alles Geschwätz selbst der kürzesten der Kurzen, welche ausschließlich mutmaßend phantasieren und nicht einen allereinzigsten Beweis vorweisen können!

          Aber ich habe eben den schriftlichen Beweis dafür, daß massenhaft gefälscht wurde, um uns Deutschen eine Atombombe unterzujubeln!

          Dazu äußern sich diese Kurzdenker nicht!

          „Der eine Spezialist vergöttert Annette, weil sie die Einzige ist, die ihm für seine Theorie eine Plattform bietet.“

          Daran erkenne ich, wieviele Restdeutsche es noch gibt und wer Verstand hat.

          „So nebenbei beschimpft er in der Revisionistenszene hochangesehene Persönlichkeiten, da sie nicht seine Meinung teilen, als für die Gegenseite arbeitend.“

          Nun, so verhält es sich eben nicht. Kurzer hat bisher auch noch keinen einzigen Grund „stellvertretend“ nennen können, weshalb diese enttarnten Feindagenten sich so verhalten. Ich dagegen konnte gottseidank Einigen Material zukommen lassen, welches meine Worte beweist und die „hochangesehenen“ Persönlichkeiten als Agenten entlarvt hat.

          Diese hochangesehenen Persönlichkeiten haben sich exakt so wie alle anderen Juden auch verhalten. Und dies war immer unabhängig davon, ob ich das Eine oder das Andere bewiesen habe.

          Egal, ob ich den HC wissenschaftlich widerlegt habe oder wissenschaftlich bewiesen habe. Die hochangesehenen Persönlichkeiten der Revisionistenszene schwiegen immer. Genauso wie die Juden! Diese Persönlichkeiten sind bei den Juden tatsächlich so hoch angesehen, daß sie sich sogar mit den Juden unterhalten dürfen und sich gegenseitig dicke Bücher schreiben.

          Jürgen Graf antwortete auf ein 500 Seiten dünnes Buch der Juden in revisionistischer Gemeinschaftsarbeit sogar mit einem 1500 Seiten dicken Buch!

          Mir schrieb er gerade einmal eine Zeile.

          Wir alle wissen, welche Bedeutung der HC hat. Auch die Juden wissen das. Wir wissen daher auch, daß die Juden zwingend diese Sache voll unter ihre Kontrolle bringen mußten. Dies war ihnen ungefähr ab ca. 1990 perfekt gelungen.

          Einen echten Revisionisten und Deutschen erkennt man anhand der Temperaturgesinnung!

          Hier ein Beispiel:

          ——
          Sehr geehrter Herr nawehrwohl,
          lieber „fahrenheit“!

          Ich bin sprachlos!
          und dies aus verschiedenen Gründen.

          Zum einen irritiert mich die Reaktion der EA – Figuren, wobei ich der Meinung bin, daß (Bleiben wir beim auf dem Forum eingeübten „Du“?) Du nicht bis zu Schaub vorgedrungen bist.

          Hier irritiert mich aber auch, daß ich kleines Würstchen bereits vor einiger Zeit zumindest über den „GK-Temperatur“ – Eintrag auf Metapedia gestolpert bin und ihn dort zumindest für hochbrisant gehalten habe, all diese Herrschaften, die ganz Europa im Auge haben, hier offensichtlich bisher völlig vorbeigeschaut haben.

          Ich kann mir das nur so erklären, daß da entweder Leute aktiv sind (Hennig, Berger, andere), welche für Fora wie unseres sich viiiiel zu alt fühlen oder wie Schaub einfach viel zu viel um die Ohren haben, um sich auch noch die Zeit mit Forumsdialektik zu vertreiben.

          Ich habe allerdings einen eigenen Kopf zum Denken, und daher erlaube ich mir bereits jetzt eine Kritik:

          Auch Du machst zu viele Worte! Daher kann ich mir gut vorstellen, daß solch gehetzte Kreaturen wie die Organisatoren der EA einfach irgendwann den Kopf schütteln und sich denken: „Spinner!“

          Da gibt es diverse Ansetzpunkte, über die wir tatsächlich in absehbarer Zeit ein persönliches Gespräch führen sollten.

          Weiterhin sprachlos hat mich aber auch die mehrfach formulierte Annahme gemacht, daß jeder „Normalintelligente“ die Schlüssigkeit der Argumentation mit geringem Aufwand selbst nachprüfen könne.

          Hier gehen dem Ingenieur offensichtlich die Pferde durch.

          1) wo bekomme ich mal eben Zyklon B her?

          2) an welchem Lebewesen soll ich die bei gewählter Temperatur jeweils verdampfende (oder nur verdunstende) Menge von Blausäure testen?

          Also, ich hatte beim Durchlesen Deiner Texte folgende Assoziation:

          Ich stecke meine Familie (drei Personen) in unsere Sauna (2 qm) und lasse bei 90 °C mal eine Portion Läusemittel verdunsten. Frage: Wie schlecht geht es ihnen nach 20 min? Bitte, ich bin kein Zyniker, aber das wäre die maximal denkbare Annäherung an die Theorie unter heutigen zivilen Rahmenbedingungen.

          Klar, geht also nicht!

          Ich gebe allerdings offen zu, daß ich mein Abitur mit allem Möglichen gebaut habe, nicht aber mit Mathematik und Chemie!! Die Formeln in der Temperaturableitung (nennt man das so?) sind mir absolut böhmische Dörfer.

          Ich kann das daher nur glauben. Auch habe ich, und hier dürfte ich d´accord sein mit der Mehrheit der Bevölkerung, keinerlei Erfahrungen mit der grundsätzlichen Handhabung von Zyklon B. Daher kann ich selbst die 30 °C-Raumtemperatur-Grafik nur g-l-a-u-b-e-n !!

          Mit einem Wort: Da muß dringend nachgebessert werden, damit mehr als eine Handvoll Leute sich überhaupt näher damit befassen wird. Aber sowas sollte man Punkt für Punkt durchgehen, und ich kann mir vorstellen, daß ich als kritischer aber offener „Marquis Posa“ da dem „Don Karlos“ ein nützlicher Berater sein könnte.

          Jedenfalls ist die Sache zu gut, um unbeachtet unter den Tisch zu fallen.

          Damit möchte ich für´s erste schließen und freue mich bereits auf eine Zusammenarbeit.

          Heil Dir!
          sagichnicht
          (dasauchnicht)
          ———————-

          Ich habe ihm dann statt einer Maß Zyklon B in der Sauna eine Maß Holocaustbier in der Kneipe verordnet.

        • Skeptiker sagt:

          @Roland
          Natürlich ist auch Annette ein wahrer Kontakt. Oder Frank.
          Du erinnerst Dich sicher an den falsch eingestellten Kommunikationsregler?

          Klar Roland, nachdem Du Annette angezweifelt hast, meinte „Sie“ zu Dir, was du für ein schönen Gastemperatur-Revolver trägst.

          Wir erinnern uns, leider ist der Film nicht voll zu sehen.
          Darauf bist du auf die Stimme abgefahren wie kein zweiter usw.

          Roland ich zweifel Deine Kompetenz an.

          Meine ich das wirklich ernst?

          Gruß Skeptiker (Ich finde das witzig)

        • Roland sagt:

          Ich habe nicht Annette angezweifelt sondern wollte nur wissen, ob es noch die „alte“ Annette ist. Ich weiß nun mit absoluter Sicherheit, daß sie „die Alte“ ist 🙂 Es war ein Test, den ausschließlich nur Sie bestehen konnte. Immerhin hätte es sein können, daß die Seite auf irgendeine Weise übernommen wurde. Und die „Stimme“, nun, da mußte ich mir halt irgendeine blöde Begründung einfallen lassen 🙂 Aber in der Tat gefällt mir ihre Stimme.

        • Skeptiker sagt:

          @Roland

          Ich habe gelesen das Du ein Fan von @Gerechtigkeitsapostel. geworden bist.

          Bestandteile der BRD: Die Lüge und Manipulation

          Von zahlreichen Wissenschaftlern, Diplom-Chemikern, Historikern, Forensikern, Politologen, Zeitzeugen und Insidern ist längst zweifelsfrei bewiesen:

          Der HOLOCAUST IST EINE LÜGE, EINE JAHRHUNDERTLÜGE

          Halb Deutschland weiß das, und die ganze übrige Welt weiß es sowieso, durch die wissenschaftlichen Untersuchungen und Bücher von Germar Rudolf, Fred Leuchter, Paul Rassinier, Robert Faurisson, Lüftl-Report, Arthur Butz, Ernst Zündel, David Irving, James Bacque, Helmut Schröcke, Udo Walendy, Claus Nordbruch und Tausenden anderen, deren Bücher im deutschsprachigen Raum zu Unrecht unterdrückt wurden und werden, jedoch im sonstigen Ausland bekannt sind.

          Die ausgemergelten nackten Toten aus Haut und Knochen, die Tag für Tag in den zionistischen Massenmedien als jüdische Opfer der Nazis ausgegeben werden, waren in Wirklichkeit deutsche Kriegsgefangene, die in amerikanischen, britischen und französischen Kriegsgefangenenlagern elend verhungern und verdursten und in Regen, Kälte, Schnee, Morast im Freien zusammengepfercht ohne die kleinsten Hygieneeinrichtungen verrecken mußten (auch in russischen, aber die Russen hatten selbst nichts zu essen, während die Westalliierten-Vorratslager gut gefüllt waren), auf ausdrückliche Anordnung derselben skrupellosen, zionistischen Drahtzieher im Hintergrund, die Deutschland den I. und II. Weltkrieg aufgezwungen hatten, um das deutsche Volk zu zerstören und Deutschland zu zersplittern und den Nachbarländern zuzuschlagen.
          Dwight D. Eisenhower, der auf den Rheinwiesenlagern nach dem Kriegsende in 1945 eine Million Deutsche, oft blutjunge deutsche Soldaten verhungern ließ, der den Befehl erließ, auf Nahrung bringende deutsche Anwohner zu schießen (siehe den Erlaß der Koblenzer Kommandantur in 1945 an die Stadt Bad Kreuznach), verteilte als Oberbefehlshaber über die amerikanischen Besatzungstruppen in Deutschland das Ausrottungs-Buch zum Volkstod der Deutschen an seine höheren Offiziere.

          Staatsarchive wurden nach 40-50 Jahren Geheimhaltung und Unter-Verschluß-Haltung untersucht, Tausende von Büchern wurden in den letzten 68 Jahren und besonders in den letzten 20 Jahren über die Erkenntnisse geschrieben, auch und vor allem ausländischer Wissenschaftlern, die jedoch im deutschsprachigen Raum strengstens unterdrückt wurden und werden incl. unzähliger zionistischer und pro-zionistischer staatsanwaltschaftlicher Verfolgungen, Mundtotmachung, Einreise-, Auftritts- und Redeverbot der Autoren, Diffamierung und existentieller Ruinierung von Autoren, Übersetzern und Verlagen, Stecken in die Psychiatrie, Mord durch israelische, amerikanische und britische Geheimdienste, die auf deutschem Boden Immunität vor Strafverfolgung beanspruchen und bekommen, ja sogar vom deutschen Steuerzahler hoch bezahlt werden müssen…

          Immer mehr Deutsche durchschauen die bis heute andauernde Besatzung Deutschlands, das Denkverbot, das Sprechtabu, die gigantische geheim gehaltene Zensur und den Maulkorb-Erlaß über dieses Thema: Die Wahrheit darf nicht ans Licht kommen, um den Schuldkult bis in alle Ewigkeit zu begründen und zu erhalten und das (als pflichtbewußt, naiv und von kindlichem Gemüt vom zionistischen Tavistock-Institut eingestufte) deutsche Volk als schuldig, böse und häßlich in aller Welt zu diskreditieren, es demütig und Wiedergutmachungspflichtig zu halten und um aus Deutschland Milliarden über Milliarden DM und Euro an Wiedergutmachung seit 68 Jahren und auch in Zukunft und bis in alle Ewigkeit Jahr für Jahr zu erpressen – leistungslose Milliardeneinnahmen aus Deutschland für Israel und für Zionisten in USA und in aller Welt, die vom deutschen Volk erarbeitet wurden und von hochverräterischen Politikern zum Schaden des deutschen Volkes an Verbrecher, Lügner und Betrüger widerstandslos abgeführt werden.
          95 % von TV, Rundfunk, Presse, Verlagswesen, Filmindustrie u.ä. sind im Eigentum von 5 zionistischen bzw. pro-zionistischen Familien und unter deren Kontrolle und planmäßigem Machtmißbrauch, um dreisteste Lügen und Täuschungen Tag für Tag in allen Medien und per Filmindustrie jedem Deutschen und der Welt ab Geburt einzutrichtern und um jeden Deutschen zum Was Schuldbewußtsein und zur Selbstzensur abzurichten und zu konditionieren bis in alle Ewigkeit.

          Alle Großbanken und Versicherungen sind ebenso zu fast 100 % in zionistischem Eigentum und unter zionistischer Kontrolle, genauso wie alle Nachrichtenagenturen und alle Ratingagenturen.
          Außerdem sind die Führungs- und Schlüsselstellen der deutschen Regierung, der von den Siegermächten lizenzierten Parteien CDU, SPD, CSU, FDP, Grüne, Buchzensurbehörden, Justiz, Staatsanwaltschaften, Kirchenobere, Geheimdienste, viele globale NGOs (Nichtregierungsorganisationen wie Human Rights Watch, Unesco, dienen als Tarnung und Unterschlupf für inszenierten Terror staatlicher ausländischer Geheimdienste.) und zu Unrecht steuerbefreite Stiftungen an den Schaltstellen zionistisch und pro-zionistisch besetzt.

          Weltbank, IWF, FED, BIZ, EU, NATO, UNO, WTO, WHO, Council on Foreign Relations, Trilaterale Kommission, Bilderberger, Geheimdienste, Think Tanks, sind von Gründung an planmäßig von Zionisten erdachte Organe unter Kontrolle anonymer zionistischer Hochgradfreimaurer, Jesuiten, Großbankiers, Großindustrieller.

          Sie wurden gegründet zu dem Zwecke, um mit List, Täuschung und Heimtücke die autarke deutsche Versorgung und Wehrhaftigkeit zu zerstören, deutsche Unfreiheit und Abhängigkeiten zu schaffen durch Währungsbeherrschung, Staatsverschuldung, Zinswucher, planmäßig herbeigeführte Kinderarmut und Familienauflösung und zunehmende Bildungsarmut, Entindustrialisierung und Exportabhängigkeit, Privatisierung zum Zweck ausländischer Monopole in Deutschland, explosionsartige Massenzuwanderung, naturwidrige Monokulturen, Stillegung von Landwirtschaftsflächen, gezielt herbeigeführtes Bienensterben und gezielt herbeigeführte Krebskrankheiten und Seuchen durch Chemtrails (= Gemisch aus Aluminium, Barium, Strontium und Arsen. Dieses Gemisch wird in den letzten Monaten aus großer Höhe – noch über Flughöhe der Verkehrsflugzeuge) flächendeckend über Deutschland versprüht (auch in anderen Staaten!). Es sieht aus wie Kondensstreifen, doch die Streifen lösen sich nicht auf, sondern verbreitern sich weiträumig und lassen die Sonne nicht durch. Möglicherweise war das auch Grund, daß jüngst Flugzeugpiloten im Cockpit Ohnmachtsanfälle erlitten. Die Sprühaktionen erfolgen durch US-Militärs. Es herrscht Zensur darüber. Inoffizieller Vorwand ist die angebliche Klimaveränderung, die angeblich damit bekämpft werden soll. Folgen sind u.a. Herzrhythmusstörungen, Unfruchtbarkeit bei Männern, Krebs, Demenz ) , HAARP, Gladio (Geheimarmeen der Nato), Biowaffen und Gentechnik, Abschaffung des Wehrdienstes, Abschaffung der Wehrpflicht, Unterwanderung der Bundeswehr durch zionistische und pro-zionistische V-Leute, 80.000 amerikanische und 30.000 britische und (ich weiß nicht wieviele) französische Besatzungssoldaten plus deren Geheimdienstleute bis heute auf deutschem Boden die vom deutschen Volk zwangsweise hochbezahlt werden müssen und zu Unrecht volle Immunität genießen auch bei Morden und Massakern die sie in Deutschland anrichten, ca. 100 amerikanische Atombomben bis heute auf deutschem Boden, planmäßig geförderte Vermischung der Deutschen mit anderen Rassen (während die Reinheit und Homogenität der jüdischen nach israelischen und jüdischen Gesetzen oberste Priorität hat). Genmanipulation, US-Saatgutmonopol, Strohmänner und Strohfirmen und anonyme Investoren, die sich Tausende von deutschen Grundversorgungseinrichtungen, wie Wasserversorgung, Stromnetze, Telekommunikationsnetze, Stromerzeugungs-Turbinen, Kläranlagen, Hochtechnologie, Umspannwerke, Bahnhöfe, Krankenhausketten, Flughäfen, Autobahnmeistereien u.v.a.m. in Geheimverträgen aneignen.

          Das Ziel ist erneut die völlige Zerstörung der Souveränität, Zivilisation, Bildung und Kultur des deutschen Volkes und der deutschen Nation, die planmäßige Dezimierung des deutschen Volkes zur Minderheit im eigenen Land; durch gezielt herbeigeführte Unfruchtbarkeit, Luftverschmutzung durch Chemtrails, ELF-Wellen, Seuchen durch Zwangsimpfungen, MK-Ultra, HAARP, Mind Control, Genmanipulation u.v.a.m., siehe Buch „Das Tavistock-Institut: Auftrag Manipulation“; und Versklavung des restlichen deutschen und anderer Völker unter das Joch einer Weltdiktatur unter zionistischer Beherrschung.

          Gemäß dem jüdischen Talmud (das bis heute wie ein Gesetz gilt) sind Nichtjuden Untermenschen, Tieren gleich. Sie haben den Zionisten, die sich als Elite der Menschheit sehen (nach dem jüdischen Talmud ist 1 jüdisches Menschenleben mehr wert als die Gesamtheit aller anderen Leben auf der Erde) als Sklaven zu dienen.

          =======================
          Hier geht es erst richtig los.
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/12/bestandteile-der-brd-die-luge-und-manipulation/

          Gruß Skeptiker

          Für @Axel Mylius sind solche Beträge echt der Runterbringer, wegen den Bericht hat er ja er ja eine Nervenkrise bekommen.

          Als ob es keine anderen Probleme geben könnte.

      • Kint sagt:

        Immerhin ein Forschungsansatz, der zu seiner Zeit auch nicht allein stand… und auf Tatsachen (Indizien) beruht. Wobei bis heute schwarze Löcher die zugänglichen Fakten überwiegen, leider…

  14. Amita sagt:

    Ich habe von Spiritualisten in Indien erfahren, daß Subhas Chandra Bose in mystisches Tantra eingewiesen war und in die Berge des Himalayas verschwand um zu meditieren. Einige haben ihn dort dann und wann besucht.

    Natürlich kann ich nicht wissen ob das stimmt, aber anscheinend hatte er schon eine spirituelle mystische Ader und traf sich im Geheimen mit hochstehenden Meistern zur Beratung. Da kann schon was Wahres dran sein.

    Subhas Chandra starb am 18. August 1945 unter mysteriösen Umständen bei einem Flugzeugabsturz …

    Wahrscheinlich wäre Subhas Chandra Bose eh ermordet worden, wenn er in der Gesellschaft verblieben wäre, da er mit den Nazis zusammen gearbeitet hatte gegen die Briten.
    ——-

    Veden hin und her, das Ariertum hatte auch ein schreckliches Kastensystem. Dieses Multi-Lebens System hält die dunkelhäutigen Shudras, Arbeiterbienen, schon ganz schön unten und es ist schrecklich mit anzusehen, wie viel Dogma und Angst diese Menschen erleben müssen. Man darf sie quasi erschlagen, verbrennen, etc. Die mystischeTantriker (die vergeistigten, nicht de unerleuchteten westlichen endlos Fiddel und Diddel Tantriker-Sex Verkäufer/innen, welche die Liebe nicht wirklich zu kennen scheinen) und die Buddhisten haben dieses System teilweise umgangen, denn gute Kinder gibt’s in jeder Schicht die wachsen wollen. Niemand will in einer Schicht wie im Knast gefangen gehalten werden.

    In der Bhagavad Giita wurden die Kasten aber eher als „Mentalität“ betrachtet. Ein entwickelter Mensch, packt mit an (Shudra, sie arbeiten), entwickelt sich intellektuell und erfindet was (Vipra), erkundet die alten Mysterien (Brâhmanan), und entwickelt Geschäftssinn (Vaeshyas). Eine Art „Nietsches“ Superman entwickelt sich wenn alle Mentalitäten in einem erblüht, man körperlich und seelisch fit und moralisch und ethisch das Leben liebt und schont. Von Natur aus sind wir alle stark in einer bestimmten uns eigenen Sache, aber das was uns schwer fällt, das sollten wir auch versuchen zu lernen, denn dadurch erweitert sich unser Potential.

    Wenn wir uns das abgerundete Bild der Mahabhârata uns ansehen, was wir alles entwickeln könnten in einer idealen Gesellschaft, dann sieht unsere Welt von heute echt arm aus.

  15. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  16. Kint sagt:

    „Das Frappierende ist, dass gemäß jüdischem Kalender auch das Judentum vor 6000 Jahren in die Welt trat, also mit Beginn des dunklen Zeitalters.“
    Ich will hier mal eine kleine Anmerkung, ein persönliches P. S. zu doch erstaunlichen, sozusagen „frappierenden“ Aspekten der (Vor-) Geschichte anbringen.
    Der jüdische Kalender entspricht dem sumerischen. Er wurde schlicht und einfach übernommen. Die Ursprünge Sumers liegen im Dunkeln. Einerseits ist die Kultur wie aus dem Nichts, wie so oft in der Vorgeschichte ohne erkennbare Entwicklung, „da“ gewesen. Andererseits soll das ebenso rätselvolle wie weitverbreitete und entwickelte Volk der Skythen dort vorher gewesen sein.
    Auch die Figur des wohl nomadischen Abraham selbst wird dem sumerischen Ur entnommen. Für ihn wie auch für den späteren Moses, mit seinem wohl ägyptisch entlehnten Namen, gibt es allerdings keinerlei Beweise. (Und, nebenbei bemerkt: die altägyptische Geschichte ist ein einziges Tohuwabohu.)
    Um bei „Moses“ zu bleiben: Ihm wird zugeschrieben, von Jahwe Gebote und Anweisungen erhalten zu haben. Festzustellen ist allerdings, dass diese Gebote – wie auch biblische Psalmen – vielfach für viel älter gehalten werden als nicht nur die Zeit des „Moses“, sondern auch des Abraham. Ebenfalls aus älterer Zeit stammen die Überlieferungen von Propheten, die sich dennoch, wie Gebote, Psalmen etc., im Alten Testament finden. Historisch schwer einzuordnen sind Entstehung und Zeiten „jüdischer Stämme“ bzw. eines jüdischen Volkes. Ebenfalls dessen monotheistische Religion: Davon finden sich erste Nachweise gegen Hälfte des 1. vorchristlichen Jahrhunderts – also vor ca. 2.500 Jahren.
    Es gibt also einige erstaunliche Verbindungen zu wirklich uralten Überlieferungen, die sich auf der ganzen Welt wiederfinden. Darauf wollte ich doch mal hinweisen. (Bitte zu entschuldigen, dass ich das an dieser Stelle tue, denn es trifft ja nicht recht das Thema. Mir war gerade danach, es loszuwerden, und ich fand so ganz ad hoc keine bessere Stelle. )

    • johannes3v16 sagt:

      @Kint dU hast eine Art ein Thema zu shreddern..Bist du eigendlich ein jüdischer Insider?Meine Geschichte von den Juden geht eher in die Richtung von
      Martin Luther : Von den Juden und ihren Lügen oder das Buch von
      Friedrich Schiller : Die Sendung Moses..

      Schiller, der Kämpfer für Freiheit und Deutsche Weltanschauung ist unserem Volke immer dann am nächsten gewesen, wenn der Wille zur Freiheit in den Seelen aufflammte. Diesen Freiheitwillen hat Schiller auf erhabene Art in seinen Dichtungen Gestalt gegegeben und so das Erbgut wieder und wieder zum Klingen gebracht.

      Unheimlich für die Rabbinerziele und in jener Zeit geradezu gefährlich war Schillers Schrift:
      „Die Sendung Moses“, gefährlicher als der heftigste Glaubens-Antisemitismus!

      Schiller ahnte nicht, daß die Gesetze des Inders Manu und indische Legenden hier tollkühn unter Verstümmelung abgeschrieben waren.Diese Schrift war für die Rabbiner, ausgehend von einem so weithin bekannten und anerkannten Goi, eine gar erschreckende Aufklärung.

      Sie nennt nicht nur die geschichtlichen Quellen: Manetho, Diodor von Sizilien, Tacitus, Lysimachus und Strabo über das jüdische Volk in Ägypten, sondern kündet deren übereinstimmende Aussagen, daß die Juden ein von allen Seuchen durchsetztes, von Aussatz verseuchtes Nomadenvolk, der „wie die Pest von den Ägyptern gemiedene Auswurf Ägyptens“ gewesen seien.

      Dies ist an sich schon eine gefährliche Aufklärung für die in Kirche und Schule „vom auserwählten Volk Gottes“ unterrichteten Gojim gewesen.Weit fataler für die Juden aber ist,

      daß Schiller von „Nation der Hebräer“ spricht, die einen Staat in Ägyptens Staat“ gebildet hätten, der „dem Schicksal des ägyptischen Volkes müßig zugeschaut“ habe, ohne Interesse an dessen Schicksal zu haben und deshalb eine ernste Bedrohung für das ägyptische Volk bedeutet habe!

      Noch bedenklicher, ja, erschreckend für die Rabbiner und ihre Geheimziele war, daß Schiller den Nachweis dafür bringt, daß Moses seine Lehre vom einigen Gott Jao aus den ägyptischen Priesterschulen, nicht etwa aus selbsterlebter Gottoffenbarung geschöpft habe. Ja daß er dem stumpfen „dummen Volk“ nur den Namen dieses Gottes gab, im Übrigen aber sein Wesen so verzerrte, daß er für das „verkommene Volk“ begreiflich, begehrenswert und schmeichelhaft wurde.

      So habe er den „Nationalgott“ Jehovah gelehrt, ihn das Eigentum der Hebräer genannt und alle anderen Nationalgötter als Götzen abgetan.Das waren den Rabbinern höchst fatale Aufklärungen.

      Ja wenn Schiller die Schriften Luthers über die jüdischen Geheimlehren gekannt hätte, so wäre durch die Ergänzung seiner Erkenntnis mit der lutherischen im 18. Jahrhundert schon die völkische Bewegung wurzelfest geworden.
      Aber die Fälschung der Reformation Luthers hatte ja trefflich dafür gesorgt, daß Schiller weder in dem streng protestantischen Elternhause, noch von der Kanzel in Marbach, noch weniger aber später in der Freimaurerschule nur ein Wort über Luthers Kampf gegen die Juden hörte.Immerhin war die klare Einsicht Schiller, den Freimaurer in ganz Deutschland bekannt gemacht worden, für die Rabbiner höchst fatal!(Anmerkung von mir: Hier ist von der Freimaurerei vor der Übernahme der Juden wie Weishaupt(Spartacus) die Rede!)

      Was sollte aus der „Emanzipation“ der Juden, aus dem Staatsbürgerrecht in Deutschland werden, wenn die Erkenntnis, daß die Juden eine Nation seien und einen Staat im Staate bilden, Allgemeingut des Volkes wurde?

      Ein Glück für die Judem, daß daß „jüdisch-fromme“ Volk die Erkenntnisse Schillers kaum beachtete.Welche Gefahr die aber tatsächlich bedeuteten, wird dadurch grell beleuchtet, daß die Juden in der französischen Revolution das Bürgerrecht nur dadurch zugesprochen bekamen, weil ihnen der Betrug gelang, sie seien kein geschlossenes Volk, unterstünden keiner Volksführung. Hundertzwanzig Jahre später bekannten sie offen das Gegenteil!

    • Amita sagt:

      Ich glaube wenn man Atlantis Studien macht kommt man zu der obigen Ansicht, wenn man die neuere Geschichte betrachtet zu der unteren.
      Was wahr ist, braucht lange Zeit zum durchblicken, wenn wir es denn je können.

      Über Schillers Gedanken würde ich gerne mehr erfahren. Ich weiß so gar nichts über ihn. Kann mir jemand eine gute Einleitung zum Thema empfehlen?

      Echt interessant heute hier.

      • Kint sagt:

        Über Schillers Sendung Mose hab ich auch nicht parat, und Luthers Ergüsse sind natürlich unerwünscht, aber doch zu finden.
        Weil Du zwischen „Ansichten“ oben und unten unterscheidest: oben habe ich versucht darzulegen, dass wesentliche Inhalte des AT wohl alles andere als bloß 4.000 Jahre alt sind, die für die Anfänge des jüdischen Volkes reklamiert werden. Und dass deren erste Figuren – ab diesen 4T Jahren – nicht greifbar sind. MaW vom Kalender bis zu wesentlichen religiösen Inhalten wurde so einiges aus uralter Zeit „übernommen“, besser gesagt wohl gesammelt und zusammengefügt, und auch alles das wohl erst vor grob 2.500 Jahren – lange, lange nach besagtem, geschichtlich nicht auffindbaren „Moses“. Was bis dahin passiert sein soll – das seltsame Volk in Ägypten, die seltsamen Hyksos hier, die Amalekiter, aber auch das von sich selbst behauptete Handeln in Palästina, Ägypten und Persien lt jüdischer Überlieferung da, ist rätselhaft, zeichnet ein gelinde gesagt eigenartiges Charakterbild und liegt dennoch in historischem Dunkel. Was Fragen nach den originären Ursprüngen aufwerfen kann, aber auch, was eben von den Überlieferungen des AT zu halten ist. Bwz. denen, die uns Thora / AT als Überlieferung präsentieren. Ich habe diese Fragen allerdings weder gestellt noch eine Ansicht dazu geäußert. Wer mag, darf selbst.
        Wenn es da Parallelen zu (und zwischen) Luther und Schiller gibt bzw. geben mag, weiß ich nicht ansatzweise, wo Johannes einen inhaltlichen Konflikt bzw. Anlass zu seinem persönlichen Ausbruch gesehen hat. Allerdings und auch deshalb kann ich mich darum nicht weiter kümmern.
        Für Dich, Amita, hatte ich ja vor 1, 2 Tagen einen Satz über ewige udn gestohlene Erinnerungen fallen gelassen… Hätte ich sie etwa „aus dem Dunkel gesammelte, genveränderte und implantierte“ Erinnnerungen nennen sollen? Nicht doch, bestimmt nicht. Aber vielleicht hatte mich das vorhin erst auf dies thema gebracht.
        Das ganze sollte aber ohnehin nicht die Diskussion zu dem Titel/Artikel vereinnahmen.
        Schönen Abend!

    • Kint sagt:

      Zum Alten Testament – worauf beruht, woraus besteht es nun?
      Zusammengefügt aus alten Fragmenten und Fundstücken ist es, aus Sumer und Ägypten, aus uralten Berichten sog. „Propheten“, aus uralten Geboten.
      Nun könnte es ja sein, dass jener Gott namens Jahwe Anlass gesehen hat, auch einem „Moses“ das nochmal ins Stammbuch zu schreiben. Das ist allerdings nicht nachweisbar, genauso wenig wie Stammvater Abraham, oder Moses selbst. Einziger Hinweis darauf sind die Behauptungen in den Büchern Moses – und diese sind wohl erst vor ca. 2.500 Jahren, lange nach seiner Zeit, entstanden, und zu dieser Zeit ist auch erst jüdischer Monotheismus auffindbar. Es fehlt nicht nur jeder historische Beleg – außer dem historischen Vorhandensein der Bücher selbst – es stellt sich die Frage: Wie hat dann ein Alleingott 1000 Jahre vorher zu Moses sprechen können? Man müsste es wohl glauben. Nichts derlei ist historisch belegbar. Keine Ausrottung fremder Stämme in Palästina bis zum letzten Neugeborenen. Keine Plünderherrschaft in Ägypten, keine Liquidierungen unbotmäßiger, ketzerischer Juden durch Moses. Keine Intrigen und Massaker in Persien. Kein Gegenstück in den Überlieferungen der betroffenen Kulturen. Nun, dann müsste man es wohl glauben.
      Wer will sich streiten, ob die Taten erfunden oder real sind – ohne Belege, über die man sich streiten kann? Wer glaubt, was in Büchern steht, der glaube. Er muss sich allerdings dafür entscheiden, dem einen Buch Glauben zu schenken und den anderen gerade nicht. Denn den Büchern, in denen die historischen Gegenstücke stehen müssten, fehlen solche…
      Immerhin interessant, das diese Erzählungen bis heute als Heldentaten gelten. Auf ihnen gründen Selbstverständnis, Selbstbewusstsein und Stolz. Manche feiern sie überschwenglich, der Vatikan redet nicht gern darüber – vom Plündern und Protzen, vom Herrschaftsanspruch über die Menschheit, hält ihn das nicht ab. Was soll´s – wer kann schon aus seiner Haut.

      Führt das alles zur Frage, die so vielen Christen zu schaffen macht – wie passen göttlich verordnete Massaker, stolz überliefert, von plündernder Herrschaft über hochstehende Kulturen bis hin zu Intrigen und Zerstörung der nächsten, wie passt das alles nun zur Botschaft Jesu? Erkennt man in Jesus eines solchen Gottes Sohn? Kann Jahwe der Vater dessen sein, der auf dem Berge zu den Menschen sprach? Was hätte dieser Sohn zu dem Volk, zu den Befehlen und Taten, eines solchen Vaters gesagt? Die ewige Zerreißprobe des Glaubens. Die Naht des Schweigens und der unverständlichen Auslegungen, mit der er zusammenflickt ist. Das Schweigen glauben, die behaupteten Taten verdrängen… Als Luther die Bibel übersetzte, war der Zorn groß. Die verschwiegene Wahrheit wurde sichtbar, lesbar, verkündbar, ach herrje, das schöne Schweigen würde ein Ende haben… Aber als das große Ganze les- und sichtbar wurde – da war der Käse doch gegessen. Reformation hier und Flüche da… zu Konsequenzen kam es nie.

      Wie auch immer. Selbst wenn ein „Moses“ die menschlichen Grundregeln erfuhr – er kam als letzter. Die Menschheit kannte sie längst, hat sie nicht durch das Alte Testament erfahren. Dem Sammelsurium der Vorgeschichte, das doch Beginn der Geschichte sein soll… Die Frage wäre eine andere: Hat(ten) die Menschen die Botschaft je vergessen? Und falls ja: warum?
      Die Botschaft Jesu ist uralt, ebenso wie das Zeichen des Kreuzes, und beides fanden Eroberer und Missionare überall auf der Welt schon vor. Was ihnen ihr Gotteswerk umgemein erleichterte, wenn nicht erst ermöglichte. Denn wovon waren die Menschen so leicht zu vereinnahmen? Was Jesus zu den Menschen gesprochen hatte, kannten sie längst, seit jeher – sie hatten es NICHT vergessen. Und von den Schrecken des AT erfuhren auch sie erst später. Massakriert werden mussten nur ein paar kluge „Wilde“, die hinter die scheinheilige Kulisse sahen – die Warner vor dem falschen Spiel. Ketzer eben – ihnen ging es da wie immer und überall. Wie seltsam sich die Zeiten gleichen.

      • johannes3v16 sagt:

        @Kint
        Das AT , die 5 Bücher Mose sind nur der schriftliche Teil der jüdischen antichristlichen Thora.Zur jüdischen Thora gehören der rassitische babylonische Talmud, nebst die satanische Kabbala und Sohar. Ich sehe du hast mit NT und Jesus Christus als historischer Mensch und wahren Gott nicht viel am Hut.Nun das ist schade, oder?

        • Kint sagt:

          Johannes, nun erfahre ich nicht nur neues über die Thora, sondern sogar über meine eigene Sicht von Jesus. Verblüffend. Danke.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,069,060 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: