Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Erst als die Nazis das Wasser brennen ließen, war der Holocaust möglich geworden


Die Holocaust-Scharia stellt einen neuen „Gotteszeugen“ vor, der von Freiluft-Wasser-Krematorien erzählt

Die Holocaust-Kapos haben ein neues Opfer ausfindig gemacht, das zur Holocaust-Religion [1] zwangsbekehrt und zum Verkünder der neuen Weltreligion hochstilisiert wurde. Die Wächter der Holocaust-Scharia präsentierten voll inbrünstiger Freude die Zwangsbekehrung des Jakob W., sozusagen als neuen „Gottes“-Zeugen [2] mit den üblichen Holocaust-Zeugnis-Worthülsen: „Jakob W. stand als junger Mann auf den Wachtürmen des KZ Auschwitz. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat die Ermittlungen gegen ihn wegen Beihilfe zum Mord vor vier Wochen eingestellt. Reden will Jakob W. dennoch.“ [3]

Die Nazis ließen das brennen, um den Holocaust durchzuführen

Auf einem solchen Wachturm in Auschwitz stand der „Augenzeuge“ Jakob W. und beobachtete, wie die Nazis die Wassergräben anzündeten und Millionen tote Juden im „Feuerwasser“ rückstandslos verschmelzen ließen. Laut Jakob W. schafften die Krematorien die Verbrennung der „vergasten“ Körper nicht mehr, d.h., der Holocaust wäre ohne die Tag und Nacht brennenden Wassergruben gar nicht möglich gewesen.

Der Preis der Einstellung des Holocaust-Mordverfahrens gegen Jakob W. war wohl, dass Jakob W. „dennoch reden wollte“. Als neuer „Gotteszeuge“ dient er der Holocaust-Scharia wohl besser als ein gebrechliche Greis auf der Anklagebank. Doch das „Geständnis“ des Jakob W. erinnert ein wenig an das von László Rajk. Rajk war 1946–1948 ungarischer Innenminister, dann bis zu seiner Verhaftung am 30. Mai 1949 Außenminister. Er war überzeugter Kommunist und Anhänger Stalins. Doch im Zuge der wiederkehrenden „Säuberungen“ fiel auch er der Mordwut der jüdischen Kommissare zum Opfer. Er wurde als „imperialistischer Agent“ und „Titoist“ in einem Schauprozess verurteilt und hingerichtet. Bei Eröffnung des Schauprozesses legte der kommunistische Mörder Rajk, der jetzt selbst zum Gemordeten werden sollte, eine faktische Bombe, um nachfolgenden Generationen zu hinterlassen, dass alles Lüge und Betrug war, was in diesem Prozess angeklagt und gesagt wurde. „Der Vorsitzende ruft den Angeklagten Rajk auf: ‚Wann sind Sie geboren?‘ RAJK: ‚Am 8. März 1909 in Székelyudvarhely.‘ Er wurde aber am 8. Mai 1909 geboren! Seit wann erinnert sich ein Mann seines Geburtstages nicht? Seit wann gibt er ein falsches Datum an? Dasselbe falsche Datum, das in der Anklageschrift steht!“ [4]

Der neue „Gotteszeuge“ Jakob W. hat wohl ebenfalls nur daran gedacht, wie er sein falsches Holocaust-Geständnis der Nachwelt als offensichtliche Lüge hinterlassen könnte, und es ist ihm gelungen. Er erklärte nämlich, dass die Krematorien die vielen „ermordeten“ Juden nicht mehr schafften und deshalb eine bessere Verbrennungsmöglichkeit von den Nazis erfunden wurde, um eben den Holocaust doch noch erfolgreich zu Ende bringen zu können. Jakob W. versicherte gegenüber dem SPIEGEL, dass die Leichenberge in einer großen Wassergrube verbrannt wurden. Jakob W. wörtlich: „Ab 1944 haben die Krematorien das nicht mehr geschafft. Daneben war gleich ein Wassergraben, der war vielleicht so drei oder vier Meter breit. Da hat es dann Tag und Nacht gebrannt in der Grube. Zwei Männer hatten immer so Schlaufen in der Hand, damit haben sie die (die Leichen – Red.) dann aus der Gaskammer rausgezogen, die Schlaufe weggemacht und ins brennende Feuer geworfen. Wenn Sie da in der Nähe stehen, können Sie ja gar nicht weggucken.“ Der SPIEGEL fragte nach, ob das riesige mit Wasser gespeiste Feuer auch tatsächlich die Leichen verbrannte: „Ein riesiges Feuer aus Leichen?“, so die Spiegel-Frage. Jakob W. bestätigte die Frage in holo-andachtsvollem Ton: „Das ist nie ausgegangen. Tag und Nacht.“ [5] Tag und Nacht brannte also das Wasser, und die Holo-Experten vom Spiegel glauben das bei gleichzeitigem herunterrasseln eines inbrünstigen Holo-Rosenkranzes.

Für den Großen Auschwitz-Prozess in Frankfurt in den 1960er Jahren benötigte das Gericht ebenfalls einen „glaubwürdigen“ Zeugen für die Gaskammern, den man in Person des damals in Auschwitz tätigen Kraftfahrers Richard Böck gefunden zu haben glaubte. Böck wurde nicht angeklagt, obwohl er bei den „Massenvergasungen“ zugegen war. Die Angeklagten, die „Massenmorde“ im Auschwitz-Prozess „gestanden“ hatten, kamen mit Gefängnisstrafen zwischen eineinhalb und drei Jahren davon. Jene aber, die darauf bestanden, dass es in Auschwitz weder Gaskammern für Menschen noch Massentötungen gab, erhielten lebenslänglich aufgebrummt, obwohl ihnen weniger „Morde“ angelastet wurden, als den „Geständigen“.

Aber auch der „Augenzeuge“ für die Gaskammern, Richard Böck, hinterließ der Nachwelt ein „Rajk“-Geständnis, was die damalige Holocaust-Scharia-Führung im Geifer ihres Hasses und ihrer Geldgier gar nicht bemerkte. Böck bescheinigte dem Gaskammer-Kommando, das angeblich die Leichen aus der „Gaskammer“ holen musste, immun gegen das überaus tödliche Gift Zyklon-B gewesen zu sein. Böck sagte bei seiner Vernehmung am 2. November 1960 wörtlich: „Allerdings habe ich mich gewundert, daß das Häftlingskommando, das zum Wegschaffen der Leichen bestimmt war, den Raum ohne Gasmasken betrat, obwohl dieser blaue Dunst noch über den Leichen schwebte, von dem ich annahm, daß es sich um Gas handelte.“ [6]

Richard Böck hat also mit eigenen Augen gesehen, wie die Häftlinge „zum Wegschaffen der Leichen“ ohne Gasmasken inmitten des „blauen Dunstes“ arbeiteten, obwohl dieser „Dunst“ noch vor wenigen Minuten etwa „1000 Menschen getötet“ hatte. Übrigens ist Zyklon-B völlig farblos. Darüber hinaus bescheinigt Böck den Gaskammer-Standort als jene niemals existent gewesenen zwei Bauernhäuser, die immer wieder durch die Holocaust-Religion geistern. Ein Gutachten von Hansa-Luftbild hatte 1991 nämlich festgestellt, dass es an der besagten Stelle niemals Erdbewegungen gegeben hat, und Reste der ominösen Häuser sind auch nicht gefunden worden.

Gitta Sereny war eine der bekanntesten jüdischen Journalisten Groß Britanniens und weltweit hochgeschätzte Holocaust-Forscherin. Als sie ein neues Buch herausbrachte, The German Trauma: Experiences and Reflections 1938-2001, (Penguin Books) wurde Sie im Rahmen einer Buchbesprechung von der Times interviewt. Sie machte dabei folgende Aussage: „Warum nur in aller Welt haben all diese Leute Auschwitz zu einer heiligen Kuh gemacht … Auschwitz war ein schrecklicher Ort – aber es war kein Vernichtungslager“. [7]

Diese Aussage hat die Mächtigen der Holocaust-Scharia wenig interessiert, wie wir wissen. Warum auch, eine Religion ist schließlich keine Geschichtsschreibung, sondern Glaube. Allerdings sollte man frei sein, seinen Glauben zu wählen, wie es von den Demokraten zu jeder Stunde proklamiert wird. Dies ist leider nicht der Fall. Die Holocaust-Religion muss jeder in der BRD glauben, dafür sorgen die Wächter der Holocaust-Scharia mit ihren ergebenen Richtern und Staatsanwälten.

Wenn man sich in Erinnerung ruft, dass im Großen Auschwitz-Prozess von Frankfurt die Richter die „Massenvergasungen“ in ihrem Urteil festschrieben, obwohl sie in ihrem eigenen Urteil festhielten, dass es keine Beweise und eigentlich nur unglaubwürdige Zeugen für diese Anschuldigungen gab, kann man nur mutmaßen, dass auch diese Richter mit dieser Urteils-Passage der Nachwelt klarmachen wollten: Alles war erfunden und erlogen. Denn im Auschwitz-Urteil heißt es: „Eine weitere Schwierigkeit bestand darin, daß die Zeugen – verständlicherweise – nur selten genaue Angaben über Ort und Zeitpunkt bestimmter Vorfälle machen konnten. … Denn dem Gericht fehlten fast alle in einem normalen Mordprozeß zur Verfügung stehenden Erkenntnismöglichkeiten, um sich ein getreues Bild des tatsächlichen Geschehens im Zeitpunkt des Mordes zu verschaffen. Es fehlten die Leichen der Opfer, Obduktionsprotokolle, Gutachten von Sachverständigen über die Ursache des Todes und die Todes-stunde, es fehlten Spuren der Täter, Mordwaffen usw. Eine Überprüfung der Zeugenaussagen war nur in seltenen Fällen möglich.“ [8]

Die Geschichte von der Judenvernichtung ist so krank, wie das Gehirn des leider verstorbenen jüdischen Großlügners Simon Wiesenthal war, der mit seinen Horror-Münchhausen-Geschichten unter Aufgeklärten stets für Heiterkeit sorgte.

Wiezenthal war ausgezeichnet mit dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst Erster Klasse (Österreich), mit der Ehrendoktorwürde der Uni-Wien. Er war Ehrenbürger von Wien, Träger des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, wozu ihm sein Freund Helmut Kohl hymnisch gratulierte. Darüber hinaus war er Träger des Ehrenpreises für Toleranz (Wien). Er war Dipl. Ing. DDDDDDDDDDDDDDr. hc. Szymon Wiezenthal.

Zwei von Wiesenthals Lieblingslügen wollen wir an dieser Stelle in Erinnerung rufen. Die erste Lieblingslüge war die „Seifen-Lüge“. In der Zeitschrift „Der Neue Weg“ beschreibt Wiesenthal eine Seifenbeerdigung. Er behauptete, dass es sich bei den von ihm ins Grab gelassenen Kernseifenstücke um zu Seife verarbeitete jüdische Verwandte und Freunde gehandelt habe. Hier Wiesenthals Text: „Die Bestattung der Seife in einer rumänischen Kleinstadt wirkt wie etwas Übernatürliches. Das verzauberte Weh, das in diesem kleinen Ding des täglichen Gebrauchs sitzt, zerreißt das schon versteinerte Menschenherz des zwanzigsten Jahrhunderts. Im atomischen Zeitalter wirkt die Rückkehr in die finstere mittelalterliche Hexenküche wie ein Gespenst! Und doch ist es die Wahrheit.“ [9]

Die Behauptung, tote Juden seien in den Konzentrationslagern unter Adolf Hitler zu Seife verarbeitet worden, ist ein abartiges Märchen. Allerdings musste diese Lüge sehr lange geglaubt werden. In der BRD noch bis 1995. In Österreich muss man heute noch an Wiesenthals Kernseifen-Juden glauben. DER SPIEGEL schreibt zur Seifengeschichte folgendes: „In den Prozeß (Nürnberger Militär-Tribunal) führen die Sowjets ein Märchen ein, das ihr [jüdischer] Agitator Ilja Ehrenburg erfunden hatte: Die Deutschen hätten aus Leichenfett Seife gekocht. Die graue deutsche Einheitsseife trug den Stempel ‚RIF‘ (Reichsstelle für Industrielle Fette), laut Ehrenburgs Memoiren hieß das: Reines Juden Fett.“ [10]

Die perverse Seifen-Lüge der Herren Ehrenburg und Wiesenthal fand stets die Unterstützung höchstprominenter Politiker wie z.B. Ex-Kanzler Helmut Kohl. Kohl genoss es, Abartigkeiten wie die Seifenlüge zu fördern – und er war lange nicht der einzige.

Wiesenthals zweite Lieblings-„Wahrheit“ war, dass er angeblich dem Kommandanten von Mauthausen, Franz Ziereis, vor dessen grausamer Ermordung das Geständnis abgenommen hätte, in Mauthausen seien vier Millionen Häftlinge „vergast“ worden. In Wiesenthals Erinnerungen liest man dazu folgendes: „Die Häftlinge aus Dachau, zum Teil aus Buchenwald, auch von Mauthausen wurden von einer Berliner Kommission unter Vorsitz von SS-Hauptsturmführer Dr. Lonauer, der in Linz seine eigene Praxis als Psychiater hat, ausgemustert und der Landesanstalt Hartheim bei Linz zugeführt. Zusammen mit den wirklich Geisteskranken wurden durch die anderthalb Jahre nach meiner Schätzung, da ich die Aktenstapel im Keller gesehen habe, ungefähr vier Millionen durch Kohlenoxyd vergast … Weiter sagte Ziereis, daß nach seiner Schätzung im Raume von Warschau, Kowno, Riga und Libau ungefähr zehn Millionen Menschen umgebracht wurden.“ [11]

In einem Brief vom 5. Juni 1988 der „HEBREW UNIVERSITY OF JERUSALEM, INSTITUTE OF CONTEMPORARY JEWRY“ schreibt Yehuda Bauer, Professor für Holocaust-Studien, zu den vier Wiesenthal-Millionen folgendes: „Ing. Ernst Martin konnte die zwischen Sommer 1944 und dem Ende des Jahres nach Hartheim verschickten und dort vergasten Menschen zählen; es waren 2.980.“

Und selbstverständlich gab es auch in Mauthausen/Hartheim keine Vergasungen, wie wir wissen. Der in Österreich als Pornojäger bekannt gewordene Martin Humer zitierte in einem Brief an den Honsik-Richter Andreas Böhm die ehemalige Sekretärin des Holocaust-Lügners Simon Wiesenthal. Martha Kulka (1903 bis 1987) war damals bei der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Linz für Wiesenthal tätig. Die katholische Netzpublikation kreuz.net kommentierte Humers Aussagen, beruhend auf der Mitteilung von Martha Kulka, so: „Dass es in diesen beiden Konzentrationslagern keine Gaskammern gab, wird auch in Historikerkreisen nicht bezweifelt. … In der Rechtspraxis wird das ‚Wiederbetätigungsgesetz‘ dazu verwendet, um linke Verbrechen zu decken, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen und Gesinnungsdelikte zu provozieren.“ [12]

Wir verneigen uns vor der Holocaust-Scharia und geloben: „Wir glauben, wir glauben, wir glauben bis in alle Ewigkeit, und verneigen uns vor der Wahrheit der Holocaust-Scharia“!


1) Die Geschichte der Juden im 3. Reich wurde „in eine wahre Religion transformiert hat. Diese ‚Religion‘ ist wie wohl jede Art von Religion, durch strenge Dogmen und Tabus gegen jegliche Zweifel an ihrer ‚Heiligkeit‘ und ihrer ‚absoluten Wahrheit‘ geschützt.“ (Hajo G. Meyer‘ in der jüdischen Zeitschrift DER SEMIT, 3/2010, S. 15. Herausgeber war Abraham Melzer)
2) In Zukunft soll nicht mehr Zeugnis vor Gott, sondern vor 6 Millionen gewöhnlichen Sündern abgelegt werden. Der wahrscheinlich größte Lügner der jüdischen Geschichte, Simon Wiesenthal, ernannte die erlogenen Holocaust-Juden zur Gottheit: „Wenn wir, jeder einzelne von uns, vor die 6 Millionen treten, werden wir gefragt werden, was wir in unserem Leben getan haben … Ich werde sagen, ich habe euch nicht vergessen.“ („When each of us comes before the six million, we will be asked what we did with our lives … I will say I did not forget you.“ – so das Simon Wiesenthal Magazin RESPONSE‘ Vol. 20, No. 1)
3) Der Spiegel‘ Nr. 35/25.08.2014′ S. 37
4) DER SPIEGEL 46/14.11.1956
5) Der Spiegel‘ Nr. 35/25.08.2014′ S. 37
6) Az: 4 Js 444/59, handschriftlich: Z 37/58 S73, Blatt 687 S, pers. Bl. 439a d.A.
7) The Times, London, Mittwoch, 29. AUGUST 2001
8) Auschwitz-Urteil 50/Ks 2/63, Seite 109
9) Der Neue Weg, Wien, Nr. 17/18, 1946
10) Der Spiegel, 50/1995, S. 63
11) Wiesenthals Buch KZ Mauthausen, Ibis Verlag, Linz 1946
12) kreuz.net, 09.12.2010

 Quelle: National Jounal

..

Ubasser

324 Antworten zu “Erst als die Nazis das Wasser brennen ließen, war der Holocaust möglich geworden

  1. Enrico, P a u s e r 14. November 2014 um 04:06

    hallo juhumännl
    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 14. November 2014 um 02:52
    —————————————————-
    meine Antwort an Dich—->

    Martin Luther
    “Verbrenne ihre Synagogen, zwinge sie zur Arbeit und gehe mit ihnen nach aller Unbarmherzigkeit um, wie Moses in der Wüste tat, der dreitausend totschlug.”
    Martin Luther: Von den Juden und ihren Lügen, Absatz 359
    ———————————–

    Voltaire
    “Die Juden sind die allergrößten Lumpen, die jemals die Oberfläche der Erde besudelt haben.”
    ursulahomann.de

    —————————————————————————-

    Friedrich II.
    “Die Juden sind von allen Sekten die gefährlichste und man muss verhindern, dass ihre Zahl wächst.”
    Der Spiegel, 45/2011, S. 83

    ———————————————————————————————-

    Johann Wolfgang von Goethe
    “Sie haben einen Glauben, der sie berechtigt, die Fremden zu berauben.”
    Johann Wolfgang von Goethe: Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern (In heutigen Ausgaben soll das Zitat zum Teil fehlen.)

    ———————————————————————————–
    Friedrich Nietzsche
    “Vielleicht ist der junge jüdische Börsenspekulant die am meisten abstoßende Erfindung des Menschengeschlechts.”
    ————————————————-
    und ich „Mensch“: „P a u s e r, Enrico“, denke (nein ich weiSS es!!!) , die JUDEN sind das BÖSE in der Welt !!!
    (der Reifen verliert seit Jahren seine Luft—er ist abgefahren, UNnütz und muSS erneuert werden!)
    ——> es wird Zeit das Rad der Geschichte soweit zurück zu drehen, wo „deutsch“ noch nicht ganz so verblödet war, wie dato!!!…….aber solange sich die „deutsch“ Schafe, von den jüdischen Rattenfängern, die zb. bei DEMOS ein „christlich-jüdisches“ Abendland predigen, fangen laSSen und auch noch dabei j u b e l n, sehe ich hier im SYTEM ===> KEINEN Wandel 😦

    Genauso wie diese „ominöse BRD“ in der Welt anerkannt wird und deren Kampf gegen Rääääächts vom UNgebildeten Mob hofiert wird und die VERARSCHE gegen das eigene Volk freiwillig hingenommen wird, genauso nehme ich mir das Recht heraus, die PESTILENZIA/CHOLERA der Welt, nämlich die JUDEN, ganz offen, bewuSSt zu haSSen!!!

    JUHUman, du muSSt mir nichts erzählen denn du hast DEUTSCHLAND verraten, indem du den für dich leichtesten Weg gegangen bist und ausgewandert bist 😦

    coooooooooooole Sprüche kann jeder kloppen, wenn er weit weg von den EinschüSSen sitzt, die mehr und mehr spürbar werden!!!

    तुम भाड़ में जाओ

    • Enrico, P a u s e r 14. November 2014 um 04:15

      ups…vergeSSen—–> Ich dummes DDR-KIND anerkenne ISRAEL noch immer nicht und werde das NIEMALS tun!!!

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 14. November 2014 um 15:56

      Ja, du Heinrich,

      „JUHUman, du muSSt mir nichts erzählen denn du hast DEUTSCHLAND verraten, indem du den für dich leichtesten Weg gegangen bist und ausgewandert bist“

      Du zitierst ja gerne den Luther aus dem Zusammenhang, mache ich jetzt auch mal:

      Luther:

      //“Der Kluge Mann sieht das Unglück, den Untergang, den Tod kommen und verbirgt sich, damit er Lebe!

      Die Idioten, die Deppen Doofen aber rennen weiter – hinein in den Schlund der „Hölle“ – „das Totenreich sagt nie „Genug!“ Auch der Blutegel nicht, so wenig wie die Scheide des Weibes, die kein Kind geboren.“//

      Tschandala, Tschandala“, sprach Nietzsche: „ihr Nihilismus will zur Macht!“

      Mein Instinkt aber ist das LEBEN und nicht der Tod und dieses DEUTSCHLAND muss Mann verraten und dem Deutschland zum Leben verhelfen, dass Nietzsche erkannte. Und das tut Mann, indem Mann diesem DEUTSCHLAND – diesem SKLAVEN-HAUS, dieser Menschen-Farm – den Rücken kehrt. Denn sonst „lebt“ DEUTSCHLAND und Deutschland stirbt.

  2. Gilrun 28. Oktober 2014 um 00:51

    Für Fine !!!

    Aus Tagen der virtuellen „Unschuld“ 🙂

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/18/honigmann-nachrichten-vom-18-mai-2012/

    und Gruß !
    G.

  3. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 26. Oktober 2014 um 02:21

    @ UBasser et OstPreussen et al,

    Ich bitte um Stellungnahmen und Kritik und um Hinweise und Kritik, wo ich mich eventuell im Irrtum befinde:

    #1
    Ich bin Staatsangehöriger des deutschen Reiches, also des Verfassungsstaates Deutschland.*[1]
    Meine Staatsangehörigkeit ist somit Deutschland*[1], und nicht etwa Bundesrepublik Deutschland*[5], BRD*[5], Deutsches Reich*[3] oder DEUTSCH©™®, wie es in den PERSONAL© ™ ® Ausweisen und Reisepässen der Bundesrepublik Deutschland*[5] nicht nur falsch, sondern bewußt wahrheitswidrig steht.

    Deutschland*[1],, also das Land Deutschland*[1] mit einer völkerrechtlich anerkannten und gültigen Verfassung*[1]
    wurde von fremden militärischen Gewalten am 9/11 1944 zum 12. September 1944 völkerrechtswidrig und damit illegal beschlagnahmt*[2],
    am 8. Mai 1945 wiederum völkerrechtswidrig und damit illegal besetzt*[3]
    und schließlich am 5. Juni 1945 unter eine völkerrechtswidrige und damit illegal handelnde Regierungsgewalt*[4] gestellt,
    die zum 23. Mai 1949 eine Organisation mit dem Namen Bundesrepublik Deutschland*[5] oder kurz
    BRD*[5] genannt, errichtete.

    Gemäß Völkerrecht, hier ist besonders die Haager Landkriegsordnung*[6] zu nennen, hat eine fremde militärische Macht, die einen Staat militärisch besiegt, für das Wohl der Bevölkerung des militärisch besiegten Landes zu sorgen und ist gesetzlich und völkerrechtlich dazu verpflichtet, entsprechende Leistungen zu gewähren, ohne dass die Bevölkerung eines militärisch unterworfenen Landes irgendwelche Gegenleistungen zu erbringen hat. Dies gilt dann vor allem erst recht, wenn ein militärisch besiegter Staat auch noch illegal beschlagnahmt und besetzt wurde. Und erst Recht gilt das natürlich für die Staatsangehörigen eines Staates, der sich nicht einmal in einem Krieg mit fremden Mächten befand, bzw. befindet und sich noch niemals in einem Krieg überhaupt befunden hat.

    Schließlich ist Deutschland*[1] nicht „der ewige Bund“, also das Militär-Bündnis von 1871, welches den NAMEN Deutsches Reich*[3] FÜHRT und von dem das Bundesverfassungsgericht behauptet, dass es identisch mit der BRD, also einem territorialen Sonder-REGIME, ist.

    Die Regierung der Errichtung der drei Militärgouverneure mit der Bezeichnung Bundesrepublik Deutschland BRD*[5] macht im Jahr 2013 insgesamt 247.000.000.000 Euro (247 Milliarden Euro) neue Schulden*[A], obwohl die Regierung der Errichtung 307.000.000.000 Euro (307 Milliarden Euro) Einnahmen*[B] erzielt und dies obwohl Deutschland*[1] 1.617.406.000.000 Euro
    (1,617406 Billionen Euro) positiven Außenhandelssaldo alleine in den letzten 10 Jahren erwirtschaftet hat!!! *[C]

    Dies bedeutet, dass insgesamt ein Vermögen von mindestens 1.864.406.000.000 Euro (1,864.406 Billionen Euro) vorhanden ist. Mithin hat also jeder Bewohner innerhalb des von der Errichtung verwalteten Gebietes des Landes Deutschland*[1] 22.736,66 Euro Vermögensanspruch an die BRD*[5]

    *[A] Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH
    http://www.deutschefinanzagentur.de/fileadmin/Material_Deutsche_Finanzagentur/PDF/Institutionelle_Investoren/Emissionsplanung_2013_dt.pdf

    *[B] Bundesfinanzministerium
    http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Oeffentliche_Finanzen/Bundeshaushalt/Bundeshaushalt_2013/2013-01-08-HH2013-gesamtdatei.pdf??_blob=publicationFile&v=5

    *[C] Statistisches Bundesamt
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Indikatoren/LangeReihen/Aussenhandel/lrahl01.html;jsessionid=B765A40F3B402EFE3C3BE9B11B4FD2E6.cae2

    [1] Reichsgesetzblatt 16tes Stück Ausgegeben Frankfurt am Main, den 28. April 1849 „Verfassung des deutschen Reiches“ Abschnitt I. Artikel I. § 1 „deutsches Reich“ in Verbindung mit Artikel I. § 4 und Abschnitt II. Artikel I. § 6 „Deutschland“.

    [2] Mit Wirkung zum 12.09.1944 durch die Hauptsiegesmacht, die Vereinigten Staaten von Amerika beschlagnahmt (vgl. SHAEF-Gesetz Nr.52, Art.1 Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces). Alle Vorbehaltsrechte der Alliierten haben bis zum heutigen Tage uneingeschränkte Gültigkeit.
    Die Alliierten haben dies im „Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin“ vom 25.09.1990 (BGBl. 1990, Teil I, Seite 1274) nochmals bekräftigt, also nach dem sog. „Einigungsvertrag“ vom 31.08.1990. Dies hat auch unmittelbar Gültigkeit für das ganze Land, da der völkerrechtliche Grundsatz Anwendung findet: „Was in der eroberten Reichshauptstadt gilt, gilt
    auch im eroberten Reich!“
    Folgende Stellen aus dem „Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin“ belegen das fort geltende Besatzungsrecht der Alliierten: „In der Erwägung, dass es notwendig ist, hierfür in bestimmten Bereichen einschlägige Regelungen zu vereinbaren, welche die deutsche Souveränität in Bezug auf Berlin nicht berühren…“ (Präambel, Abschnitt 6)
    „Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden in oder in Bezug auf Berlin oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind. Diese Rechte und Verpflichtungen unterliegen ohne Diskriminierung denselben künftigen gesetzgeberischen, gerichtlichen und Verwaltungsmaßnahmen wie gleichartige nach deutschem Recht begründete oder festgestellte Rechte und Verpflichtungen.“ (Artikel 2)
    „Alle Urteile und Entscheidungen, die von einem durch die alliierten Behörden oder durch eines derselben eingesetzten Gericht oder gerichtlichen Gremium vor Unwirksam werden der Rechte und Verantwortlichkeiten der Vier Mächte in oder in Bezug auf Berlin erlassen worden sind, bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht rechtskräftig und rechtswirksam und werden von den
    deutschen Gerichten und Behörden wie Urteile und Entscheidungen deutscher Gerichte und Behörden behandelt. (Artikel 4)

    [3] Kapitulation der Wehrmacht vom 8. Mai 1945

    [4] Erklärung in Anbetracht der Niederlage Deutschlands und der Übernahme der obersten Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands durch die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika und der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und durch die Provisorische Regierung der Französischen Republik (05.06.1945)
    Die deutschen Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft sind vollständig geschlagen und haben bedingungslos kapituliert, und Deutschland, das für den Krieg verantwortlich ist, ist nicht mehr fähig, sich dem Willen der siegreichen Mächte zu widersetzen. Dadurch ist die bedingungslose Kapitulation Deutschlands erfolgt, und Deutschland unterwirft sich allen Forderungen, die ihm jetzt oder später auferlegt werden.
    Es gibt in Deutschland keine zentrale Regierung oder Behörde, die fähig wäre, die Verantwortung für die Aufrechterhaltung der Ordnung, für die Verwaltung des Landes und für die Ausführung der Forderungen der siegreichen Mächte zu übernehmen.
    Unter diesen Umständen ist es notwendig, unbeschadet späterer Beschlüsse, die hinsichtlich Deutschlands getroffen werden mögen, Vorkehrungen für die Einstellung weiterer Feindseligkeiten seitens der deutschen Streitkräfte, für die Aufrechterhaltung der Ordnung in Deutschland und für die Verwaltung des Landes zu treffen und die sofortigen Forderungen zu verkünden, denen
    Deutschland nachzukommen verpflichtet ist. Die Vertreter der obersten Kommandobehörden des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und der Französischen Republik, im folgenden „Alliierte Vertreter“ genannt, die mit der Vollmacht ihrer betreffenden Regierungen und im Interesse der Vereinten Nationen handeln, geben dementsprechend die folgende Erklärung ab:
    Die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und die Provisorische Regierung der Französischen Republik übernehmen hiermit die oberste Regierungsgewalt in Deutschland, einschließlich aller Befugnisse der deutschen Regierung, des Oberkommandos der Wehrmacht und der
    Regierungen, Verwaltungen oder Behörden der Länder, Städte und Gemeinden. Die Übernahme zu den vorstehend genannten Zwecken der besagten Regierungsgewalt und Befugnisse bewirkt nicht die Annektierung Deutschlands.
    Die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und die Provisorische Regierung der Französischen Republik werden später die Grenzen Deutschlands oder irgendeines Teiles Deutschlands und die rechtliche Stellung Deutschlands oder irgendeines Gebietes, das gegenwärtig einen Teil deutschen Gebietes bildet, festlegen.
    Kraft der obersten Regierungsgewalt und Befugnisse, die die vier Regierungen auf die Weise übernommen haben, verkünden die Alliierten Vertreter die folgenden Forderungen, die sich aus der vollständigen Niederlage und der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands …

    #2
    „Das Versailler Diktat! — Die perverse Ursache allen Übels!“

    Dieses „Diktat“ ist nicht die Ursache.

    Die Ursache ist die Tatsache, dass das Militärbündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT und mit dem die BRD nach Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts „identisch ist“, die Kriege, die das Militärbündnis, welches den NAMEN„Deutsches Reich“ FÜHRT in den Jahren 1914 bis 1918 verloren hat.

    Es spielt dabei keine Rolle, wieso, weshalb oder warum dieses Militärbündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, diese Kriege verloren hatte, verlieren musste – und ich behaupte, verlieren wollte, denn Deutschland, unser verfassungsgemäß konstituierter Staat, der in der Verfassung als deutsches Reich bezeichnet wird, ist ein reicher und wohlhabender Staat mit vielen Völkern, deren Menschen von Natur aus ehrlich, fleißig, friedliebend – aber auch geschichtlich dumm ist!!!

    Das Militärbündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, hat von 1871 bis 1918 unter der Führung eines „Kaisers“ den Staat Deutschland, der in der Verfassung als deutsches Reich bezeichnet wird, ausgeplündert, um so kapitalistischen Machtinteressen dienen zu können.

    Mit anderer „Führung“ hat dieses Militärbündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, den Staat Deutschland von 1918 bis 1933 unter zur Hilfenahme des Schafspelzes Demokratie ausgeplündert, um so kapitalistischen Machtinteressen dienen zu können.

    Mit anderer „Führung“ hat dieses Militärbündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, den Staat Deutschland von 1933 bis 1945 unter zur Hilfenahme des Schafspelzes Nationalsozialismus eine offene absolute Diktatur errichtet und den Staat Deutschland ausgeplündert, um so kapitalistischen Machtinteressen dienen zu können.
    Die Kriege, die dieses Militärbündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, von 1939 bis 1945 führte, endeten mit der Bedingungslosen Kapitulation seiner Streitkräfte. ohne das die Sieger sich noch einmal dazu entschieden diesem Militärbündnis, welches den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, erneut einen Frieden anzubieten.

    Auch dieser Untergang war ein gewollter und geplanter, damit auch zukünftige Generationen und der Staat Deutschland und die Souveränität und die Freiheit des Staates Deutschland und der in ihm lebenden Völker unterdrückt werden können, um Deutschland und seine Völker auch für kommende Generationen auszuplündern, damit den kapitalistischen Machtinteressen gedient ist.

    • Skeptiker 26. Oktober 2014 um 22:18

      @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 26.

      Deine Schlussfolgerungen sind völlig belanglos.

      Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt an die Quelle.

      Ab der 3 Minute sollte Dir ein Licht aufgehen.

      Ich kann es selber nicht glauben in was für Schlüsselpositionen die grössten Arschlöcher der Weltgeschichte kamen und sogar die Post der damaligen Monarchen verfälschen, um den 1 Weltkrieg anzuzetteln.

      Aber da die Ratten-Bande sogar sich die Medien gekauft haben, muss man sich nicht wundern, das so völlig verirrte wie Jauche solche sinnlosen Fragen stellen können.

      Gruß Skeptiker

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 00:21

        Im Video von Sommers Sonntag:
        „Amerikaner erklären uns, wie wir die Geschichte zu sehen haben.“

        Und dann komme ich, der diese Geschichten, die uns von denen erzählt werden, hinterfrage und sie widerlege, aber Skeptiker weiß sofort, dass meine Fragen sinnlos sind.

        Exakt diese Art der Rabulistik wird von diesen Leuten, die Sie, Skeptiker, angeblich kritisieren, betrieben: der Mensch, der es wagt die richtigen Fragen zu stellen, wird als „verrückt“, „verwirrt“ und dumm bezeichnet, seine Fragen als sinnlos diffamiert.

        Nun, Gut! Dann, weiß ich ja jetzt, mit wem ich es bei Ihnen, Skeptiker, zu tun habe. Danke, für Ihre Selbstoffenbarung, Skeptiker. Damit sind Sie ein Verdunkler der Deutschen Geschichte, aber eben kein Aufklärer. Ihr Interesse besteht also nur darin, die Geschichte „so wie sie uns erklärt wurde“ aufrecht zu erhalten. Also sind Sie, Skeptiker, nichts weiter als ein Agent der Feinde Deutschlands. Denn, wer die Geschichte Deutschlands kennt, würde meine „sinnlosen“ Fragen beantwortet haben, müsste mir allerdings recht geben und das darf ein Agent der Feinde Deutschlands eben nicht, weil damit seine Tarnung auffliegt. Und daher auch die Einleitung von Ihnen, Skeptiker: „Deine Schlussfolgerungen sind völlig belanglos.“
        Weil Sie genau wissen, dass es gar keinen Belanglosigkeiten sind, die ich unter meiner Fragestellung getarnt habe. … und LOL, Sie sind mir geradewegs in die Falle gelaufen. Ich wusste schon immer, dass ihr nicht die Hellsten seid, aber dass ihr derart schlecht ausgebildet wurdet, hat mich schon ein wenig überrascht.

        Jetzt dürfte auch dem letzten Depp klar sein, warum Sie und Pauser gar keine Gelegenheit auslassen können, Deutschland und die Deutschen ständig in einem schlechten Licht darzustellen.

        • Skeptiker 27. Oktober 2014 um 00:44

          @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27.

          Nun ja, aber wer den Film Sommers Sonntag gesehen hat, wer soll da überhaupt noch wissen, was die Wahrheit ist.

          Begreifst Du das? Ich begreife das zum Beispiel nicht.

          13 Schritte zur Befreiung Deutschlands

          Was sollen die 13 Schritte mit Deutschland zu tun haben?

          Gruß Skeptiker

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 01:21

            Wenn Sie es nicht begreifen, wozu hat Ihnen der Liebe Gott die Deutsche Sprache gegeben? frage ich mich dann..

            • Fine 28. Oktober 2014 um 20:03

              Ach so – die Juden sind der „liebe Gott“?
              Wenn der Schwindel mit der Jiddischsprache DEUTSCH erstmal durchschaut ist,
              dürfte manchem noch ein Kronleuchter aufgehen. DEUTSCH ist die Kontrollsprache
              für die Sklaven, mit der sie beherrscht werden. Deitsch (jiddischdeitsch), Deitsche (Ashkenazijuden aus Aschkenas) und Deitschland = Aschkenas.
              Walter von der Vogelweide (!) wollte um 1050 herum den Germanen- und Alamannenstämmen schon das DEUTSCH überbraten; die jagten ihn von dannen.
              Dank Gutenbergs ( richtig:J. Gensfleisch) Buchdruckkunst und Luthers Bibelübersetzung (Luther sprach außer griechisch / latein auch perfekt hebräisch und war Auftragsschreiber
              der Juden) gelang der Wurf, das „Teutsch“ verbindlich in die Stuben des Fußvolks zu bringen. Und seitdem haben die Juden ihre Sklaven DEUTSCH vollends im Griff!

              Wo kamen denn die Dialekte her, die heute teilweise noch gesprochen werden; obwohl das nicht mehr „hip“ ist, sondern als ungebildet gilt.
              Verstehen sich Bayern und Friesen, wenn sie sich in ihren Heimatdialekten austauschen?
              Die kriegen nie Krach; jedenfalls so lange nicht, wie sich nicht verstehen.
              Wer jetzt zum Hyperventilieren neigt, darf gerne mal da reingucken; unter „Language“ und „Describtion“:

              http://commons.wikimedia.org/wiki/File:KKK-Flag.svg

              Die Germanenstämme http://www.antikefan.de/kulturen/germanen.html

              10.000 Jahre Erfahrungen in Versklavungen.
              Wer auf die Idee kommt, dass die Römer die aus Ägypten geflüchteten Pharaos waren (sind),
              liegt richtig. Die Pharaonen sind Juden: CäZar, KhanZar, KhanZler, ZarKosy (Sarkosy), Leon Levy von Napoli (Napoleon)….
              Die Sklaven jagten die Herrschaften damals davon, weil sie es wie gewöhnlich übertrieben mit ihrer Ausbeuterei. Flugs häkelten die Geschäftstüchtigen daraus den „Exodus aus Ägypten“ mit sämtlichen Beiprogrammen (u. a. Moses, das entzückende Judenbaby, das die Tochter des Pharaos begeisterte, als es im Bastkörbchen auf dem Nil umher cruiste – im BASTkörbchen 😆 weiterhin Iesus von NAZIretine…). Pontius Pilatus Existenz ist allerdings bewiesen.
              Nach langer Wanderung landeten die Pharaonen im Imperium Romanum, das sie in Romanum Imperium verdrehten. Sie waren also endlich in der Chaimat, im Römischen Reich.
              Von China bis Südamerika findet der Interessierte Pyramiden, die sich im 30° Winkel wie auf eine Perlenschnur aufreihen. Alle sind identisch hergestellt; niemand darf sie aus direkter Nähe betrachten….

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 29. Oktober 2014 um 02:51

                Und, nun? Fine.

                Wollen Sie nun Friesisch lernen? Ist eine echte Sprache, kein Dialekt.

                Wollen Sie ein Zelt im Wald aufstellen? Wollen Sie jetzt Kein „deutsch“ mehr sprechen, weil das ja nun von Ihnen bewiesener Maßen eigentlich jüdisch ist? Also sind wir jetzt alle Juden, außer Ihnen natürlich?.

                Ach, und Nein. Die Römer kamen nicht aus Ägypten. Die kamen aus Troja. Und das Volk der Spartaner und Makedonier waren Verwandte der „Israelischen“ Stämme. Und, was habe ich nun von all diesem Quark mit Soße? Ich lebe hier und heute und nicht 1933,1053, 606, 542 oder 1638 vor unserer Zeitrechnung. Was bringt es mir zu wissen, dass gerade ein Sack Reis in China umgefallen ist?

                • Fine 29. Oktober 2014 um 04:58

                  Wenn ich recht erinnere, erwähnten Sie, dass Ihr Sprößling (m) beschnitten ist.
                  D. h., Sie sind ein Verfechter des Ritualblutopferkultes, der dazu dient, eine spezielle Gesippschaft an JHWH, den G*tt des Gemetzels und Hasses zu binden – also an Satan.
                  Die Abkehr von dem blutigen Ritualblutopferkultgemetzel, das ja noch weitaus mehr als die Beschnippelungen umfasst, wäre nur ein kleiner Schritt für einen JUDEN, aber ein großer
                  für die Menschheit und die Tierwelt! Wer dem frönt, muss nicht mit irgendwelchen fiktiven, nicht bewiesenen Göttern und Lichtgestalten im Gepäck um die Ecke kommen.

                  Sie sind das Paradebeispiel eines kompetenten Mitglied Ihres Vereins; Sie kommentieren,
                  kommentieren, kommentieren – ohne eigentlichen Sinn, hemmungslos, ohne Punkt und Komma. Hauptsache, alle in Grund und Boden palavert. Diese auserwählten Merkmale sind den meisten Leuten inzwischen bekannt. Oder wie sagte Schlomo Weizenkorn: „Du kannst sagen was du willst; ich werde alles widerlegen – ganz egal was du sagst.“
                  Der Schachersinn passt auch; wer verkauft am liebsten Luft (Zertifikate) in Tüten?
                  Oder solche Märchen: „Vom Tellerwäscher zum Millionär“
                  Teil 2: „Das Ganze in nur 33 Tagen“.

                  • Skeptiker 29. Oktober 2014 um 10:24

                    @Fine

                    So wie ich das sehe ist unser Gerdi ein sehr unglücklicher Mensch, das mit den Lügen, betrügen und bescheißen in Uruguay klappt wohl auch nicht mehr so gut.

                    Wie ich gerade lesen musste, wurden 5 von seinen Kindern beim klauen auf St. Pauli von
                    guten Jungs erwischt.

                    Brutale Racheaktion an der Reeperbahn: Zuhälter haben nach MOPO-Informationen fünf minderjährige Flüchtlinge mit Schlagstöcken krankenhausreif geprügelt. Grund: Die Jugendlichen sollen seit mehreren Wochen Freier beklaut haben.

                    http://www.mopo.de/nachrichten/blutige-selbstjustiz-auf-dem-kiez-fluechtlinge-verpruegelt–es-waren-zuhaelter,5067140,28856028.html

                    =>Die Knete fehlt nun auch.

                    Gruß Skeptiker

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 29. Oktober 2014 um 12:56

                    Wie kommen Sie eigentlich darauf, mich in eine derart abscheuliche Ecke zu stellen?
                    Sind Sie noch bei Trost? Ticken Sie da oben noch richtig? Oder sind Sie bloß Geisteskrank?
                    Oder haben Sie nur eine Psychose mit einem Verfolgungswahn?

                    „Sie sind ein Verfechter des Ritualblutopferkultes, der dazu dient, eine spezielle Gesippschaft an JHWH, den G*tt des Gemetzels und Hasses zu binden – also an Satan.“

                    Und seit wann ist „JHWH“ = „der Seiende, der Immer-Gegenwärtige“ denn bitte der Satan?Der Satan ist doch der Lügner und der Menschen-Mörder von Anfang an, aber doch nicht Gott!

                    Sie leiden an einer Schizophrenie – am Induzierten Irresein, wie Dr. Mathilde Ludendorff das treffend beschrieben hatte und brauchen offensichtlich Erlösung VON Jesu Christo !!! Das heißt vom Todeskult, seiner Schuldkultur und Religion.

                    Meine Fresse, meine Fresse gehen Sie zum Arzt und machen eine Therapie bevor Sie vollkommen in Ihrem Wahn irre werden.
                    Oder leiden Sie an Demenz, die beispielsweise durch Alzheimer eintreten kann?
                    Lassen Sie Ihr Gehirn wenigstens prüfen. Auch in solchen Fällen gibt es Hilfe.
                    Sie brauchen daran nicht elendig zugrunde gehen.

                  • Uta 29. Oktober 2014 um 16:50

                    @ Fine

                    Da haben Sie ja mal ein wahres und auch mutiges Wort ausgesprochen, Fine !

                    Nur wissen Sie ja als kluge Frau, dass man Psychopathen mit Argumenten nicht beikommen kann und dies letztlich einfach nur verschwendete Energie ist.

                    Dieser ganz spezielle Kommentator nimmt so gut wie nie ein Argument auf, sondern spießt meist nur einen Zitat-Fetzen seines „Vorredners“ als Aufhänger auf, um eine seiner Tiraden dranzuhängen. Sieht wirklich nach einem typischen Fidlerkonzert aus, die Kommunikationsmethoden, die er anwendet.
                    Eine klare Argumentationslinie habe ich in diesen Textprodukten bisher nicht entdecken können, sondern es kippt meist sehr schnell in Unterstellungen und immer wieder persönliche Angriffe ab, die aber überhaupt nicht nachvollziehbar begründet werden und somit als rein böswillige Angriffe sofort erkennbar sind.

                    Politisch sind seine Aussagen teilweise sehr widersprüchlich und chaotisch, dienen offensichtlich mehr der Absicht, Widerworte zu geben, andere Kommentatoren zu verärgern, zu verunsichern oder vielleicht zu vertreiben. Das ist tatsächlich eine inzwischen ganz gut bekannte Methode, Unfrieden im Netz zu schaffen, ein destruktives Element hineinzubringen.
                    Wenn man so etwas auf seiner Seite hat, braucht man sich über Ärger nicht zu wundern und dies wird auch der Grund sein, weshalb solche Kommentatoren auf diversen Seiten gesperrt worden sind, was ihren Brass und die Schärfe des Tons offensichtlich noch erhöht hat.

                    Einer der Widersprüche des Herrn J.: Wie kann man nur das Schicksal Deutschlands beweinen, diese unsägliche Megalüge ( und das gesamte Programm der „Siegermächte“), womit man die Deutschen zerstört hat nach dem Krieg, die einmalig in der menschlichen Geschichte ist, und gleichzeitig alles, was mit Nationalsozialismus zu tun hat, undifferenziert verdammen (das ist der Kern von allem, was aufgearbeitet werden muss, sonst wird gar nichts verstanden), zugleich aber das Geschichtsbild der russischen Siegermacht gutheißen und verehren samt Putin als möglichen Retter der Menschheit. Das geht gar nicht zusammen und zeigt entweder Realitätsverweigerung an oder vorsätzliche Desinformation – noch drastischer: ein gespaltenes Bewusstsein, wo ganz einfach und deutlich sichtbar etwas nicht stimmt.

                    Der französische Professor Menacre (Jude) hat sich über die Rolle des Nationalsozialimus in der deutschen Geschichte offen und deutlich geäußert, klarer geht es nicht.

                    http://weforweb.pf-control.de/blog/wp-content/uploads/2013/10/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

                    Hallo Uta, es ist nicht meine Art so zu antworten, aber ich wollte nicht noch einen Strang eröffnen, ist so schon unübersichtlich genug. Ich gebe Ihnen absolut Recht, wozu sich solchen Kommentaren annehmen und dabei noch Energie verschwenden.

                    Und Sie erwähnen das wohl wichtigste Teilstück, welches in alle tiefe erörtert werden muß: Der deutsche Nationalsozialismus! Genau hierin liegt ja des Puzzles letztem Stück! Ohne dieses, ergibt alles kein Bild, Mythen und Haß entstehen. Niemand kann etwas nachvollziehen, geschweige verstehen.

                    Den Nationalsozialismus muß man in voller Gänze kennenlernen. Es ist auch richtig, da wir im Land Rußland nicht den Befreier sehen können – es ist ein kleiner Irrtum von Ihnen, oder Sie haben sich falsch ausgedrückt: Man macht in Rußland keine russische Politik, auch Putin nicht, er macht sowjetische Politik und das mit aller Inbrunst! Aber es ist nicht falsch, die Deutschen werden durch die Russen Hilfe erfahren – glauben Sie mir, das russische Volk ist nicht der Kreml, oder der Name „Putin“. Er hat derweil nur starke Unterstützung in der Bevölkerung, das er anstandslos die Anfrage des Krimanschlußes über die Bühne gehen lies! Die Donbass-Region ist da schon ein anderes Kaliber – und er weiß, das dort die wahren Nationalisten sitzen, die gar die Kommunisten verboten haben. All das macht es für Putin schwer, die richtigen Schlüsse ziehen zu können. Und dazu wimmelt es im Kreml nur so vor Juden…

                    Wir müssen das Tabuthema „Nationalsozialismus“ vollständig aufarbeiten und wir müssen aufhören, auf den Kreml zu schauen, der will nichts anderes als sein Sowjet-Rußland wieder errichten!!!

                    Liebe Grüße
                    Ubasser

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 30. Oktober 2014 um 02:00

                    @ Uta, Sie haben das System schon recht gut verinnerlicht. Weiter so.

                  • Uta 29. Oktober 2014 um 18:45

                    @ Ubasser

                    Ich grüße Sie auch, lieber Ubasser, und ich schätze Sie 🙂 ! … nicht zuletzt als Freund Lupos, der ihm geistig die Treue hält.

      • Gilrun 28. Oktober 2014 um 00:55

        Skepti, gib’s auf 🙂 ! LG, G.

        Gibs auf!

        Es war sehr früh am Morgen, die Straßen rein und leer, ich ging zum Bahnhof. Als ich eine Turmuhr mit meiner Uhr verglich, sah ich, daß es schon viel später war, als ich geglaubt hatte, ich mußte mich sehr beeilen, der Schrecken über diese Entdeckung ließ mich im Weg unsicher werden, ich kannte mich in dieser Stadt noch nicht sehr gut aus, glücklicherweise war ein Schutzmann in der Nähe, ich lief zu ihm und fragte ihn atemlos nach dem Weg. Er lächelte und sagte: »Von mir willst du den Weg erfahren?« »Ja«, sagte ich, »da ich ihn selbst nicht finden kann.« »Gibs auf, gibs auf«, sagte er und wandte sich mit einem großen Schwunge ab, so wie Leute, die mit ihrem Lachen allein sein wollen.

        Franz Kafka

        • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 02:19

          »Gibs auf, gibs auf«, sagte er und wandte sich mit einem großen Schwunge ab, so wie Leute, die mit ihrem Lachen allein sein wollen.
          —————————————————————
          hmmm, kommt mir aktuell bekannt vor!!!!!!

    • Enrico, P a u s e r 26. Oktober 2014 um 23:31

      @jauche
      Ich bitte um Stellungnahmen und Kritik und um Hinweise und Kritik, wo ich mich eventuell im Irrtum befinde:

      Hier meine Antwort an dich—>

      http://www.liveleak.com/view?i=ea3_1172810276

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 26. Oktober 2014 um 23:38

        Nun, dass ist keine Antwort, sondern ein Film, den ich bereits kannte.
        Schnell knüpft sich daran ideologische und religiöse Propaganda häßlichster Natur und ruft geschäftsmäßige Schreier, gewissenlose Demagogen und unwissende Phantasten auf den Plan.

      • Skeptiker 27. Oktober 2014 um 00:01

        @Enrico, P a u s e r

        Ab der 50 Minute…in besserer Qualität.

        Tue unschuldig, stelle dumme Fragen und hasse Deine Herren und das Volk was du ausplünderst.

        => Das kommt mir so bekannt vor!

        Gruß Skeptiker

      • Venceremos 27. Oktober 2014 um 00:48

        @ Enrico

        Weißt Du zufällig, wo Ingo Köth steckt und wie es ihm geht ?
        Niemand scheint sich um ihn zu kümmern, das empfinde ich als echtes Armutszeugnis. Könnte es sein, dass er bei Püschel geschrieben hat vor kurzem als Ingo K. ?

        LG
        V.

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 01:24

          Ja, ich finde es auch schlimm, dass Sie sich nicht um den Ingo kümmern.
          Aber, dass Sie sich nicht einmal schämen, es hier öffentlich kund zu tun.
          Ein echt dreistes und unverschämtes Verhalten.

          • Venceremos 27. Oktober 2014 um 15:20

            Sind Sie noch ganz bei Trost und wollen so etwas weiterhin Ubasser auf seiner Seite
            zumuten ? Das hat er nämlich nicht verdient !

            • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 16:03

              Wieso denn bei Trost? Ich bin aus dem Häuschen.
              Sie haben doch hier öffentlich behauptet, dass auch Sie sich nicht um Ingo kümmern.
              Lesen Sie Ihre Texte nicht, bevor Sie diese ins Netz stellen?

            • Enrico, P a u s e r 27. Oktober 2014 um 16:18

              Laß Jauche einfach nur machen….er scheint hier auf dem Blog das 180° Pondon/Pendant, zu mir auf dem Honigtopf zu sein denn dort werde ich als Systemnick, Agent Provokadeur und Bunzel-Bezahlschreiber betitelt, weil man dort Adolf Hitler haSSen tut und Angst vorm „130’er des Artikel 133 GG“ hat!
              Es gibt keine Zufälle 🙂

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 16:53

                Obwohl „Honigmann“ ein typisch jüdischer Name ist, BIN ICH dort wegen meines Familien-Namens Thomas, was vom hebräischen toam kommt und nichts weiter bedeutet als „Zwilling“ oder Δίδυμος Didymus im Griechischen, der JUDE.

                Nun, was ich nie verstanden habe, ist, wie ich einen Menschen, der lebt hassen soll und warum ich das tun sollte, konnte mir bisher auch niemand erklären. Und weshalb nun gerade ich dann einen Toten, wie den sehr guten und heiligen Menschen Adolf Hitler, hassen sollte, habe ich nun auch noch nie verstanden. Vielleicht bin ich krank?

                • Enrico, P a u s e r 27. Oktober 2014 um 17:09

                  @jauhuchanam(den häbräischen Mist spare ich mir)

                  Haben sie meinen Komentar überhaupt gelesen und verstanden?….ich will es mal anderst versuchen auszudrücken—>Ich hatte sie lediglich als ANTITHESE zu mir rübergebracht, nicht mehr und nicht weniger.

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 17:39

                    Ja, ja … betrachten Sie nur weiter die Schatten an der Höhlenwand des Herrn Plato und teilen Sie uns die Unterschiede mit, vielleicht geht mir ja dann auch noch irgendwann ein Licht auf.

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 14. November 2014 um 03:01

                    राम अवत कृष्ण ist Sanskrit also eine Arische Sprache nicht Hebräisch

                  • Enrico, P a u s e r 14. November 2014 um 04:46

                    Freiheit ist für mich eben kein politisches Schlagwort, sondern die Umsetzung eines praktisch lebbaren Miteinanders // ohne Schulden-Geben und Zinsen-Nehmen // in einer Gesellschaft in der die Menschen die MACHT haben und nicht die GEWALT irgendeiner Ideologie, Religion, Stratokratie oder des Kapitalismus herrscht. Ein freies Land in der nichts verdient wird, sondern gedient und geteilt.
                    …………………………………………..
                    Diese, deine Aussage gefällt mir denn das ist gelebter NATIONALSOZIALISMUS…ergo FREIHEIT eines jeden Menschen!

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 15. November 2014 um 01:33

                    „Diese, deine Aussage gefällt mir denn das ist gelebter NATIONALSOZIALISMUS…ergo FREIHEIT eines jeden Menschen!“

                    Gut erkannt. Das ist Sozialismus.
                    Klar, er darf und er kann selbstverständlich national sein, auch lokal und örtlich – schließlich hat jedes Völkchen seine Geschichte, Traditionen und wertvolle kulturelle Eigenarten. Leider lieben die Leuts den Kapitalismus des Hauses Feg&Feuer, da @weiß man, was man hat – vor allem, was einem blüht und das wollen ja die meisten Menschen: Sicherheit, weil sie nun mal verunsicherte und dumm gehaltene Sklaven sind.

                  • UBasser 15. November 2014 um 01:44

                    Das ein Mensch frei ist, geschieht nicht, in dem man reisen kann, sich bewegen kann, oder sich dieses oder jenes leisten kann. Die Freiheit ist nur eine Entscheidung zwischen gut und böse! Aber diese Entscheidung hat es in sich! Gut kann man als nur in der Gemeinschaft sein! Ein Mensch, der in der Wildnis lebt, kann nicht frei sein! Wodurch und womit?

                    Die einzige Ideologie die eine Freiheit auch so definiert, wie sie ist, ist der Nationalsozialismus. Nein, es ist kein marxscher Sozialismus. Hier wird das Hauptaugenmerk auf materielle Dinge gerichtet. Im Nationalsozialismus eben nicht, weil er nach der Maxime: Gemeinnutz geht vor Eigennutz, handelt!

                    Nationalsozialismus – wir müssen diese Tabuthema endlich diskutieren!

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 15. November 2014 um 09:02

                    Sehr geehrter Herr UBasser,

                    Das ein Mensch frei ist, geschieht nicht, in dem man reisen kann, sich bewegen kann, oder sich dieses oder jenes leisten kann. Die Freiheit ist nur eine Entscheidung zwischen gut und böse! Aber diese Entscheidung hat es in sich! Gut kann man als nur in der Gemeinschaft sein! Ein Mensch, der in der Wildnis lebt, kann nicht frei sein! Wodurch und womit?

                    Die einzige Ideologie die eine Freiheit auch so definiert, wie sie ist, ist der Nationalsozialismus. Nein, es ist kein marxscher Sozialismus. Hier wird das Hauptaugenmerk auf materielle Dinge gerichtet. Im Nationalsozialismus eben nicht, weil er nach der Maxime: Gemeinnutz geht vor Eigennutz, handelt!

                    Nationalsozialismus – wir müssen diese Tabuthema endlich diskutieren!

                    Tabuthema, ja, warum den Tabu? Seit Nietzsche darf es für einen Deutschen gar kein Tabu mehr geben – bis an die Grenzen des Denkbaren ist er gegangen. Ist er Irrtümern aufgesessen? Welcher Mensch ist davon frei? Ja, auch der größte aller deutschen Propheten hat sich in vielem geirrt – aber nicht im Grundsätzlichen.

                    Selbstverständlich und eigentlich selbstredend, ist der Mensch NICHT frei, weil er reisen, sich bewegen oder sich dies oder jenes leisten kann.

                    Aber was soll denn bitteschön „Gut“ und „Böse“ sein. Das ist in unserer Kultur doch rein weiter gar nichts, als die absurde, irre Wahn-Lehre aus dem Hause Feg&Feuer. Entscheidung zwischen gut und böse – was ein Quatsch und Unsinn: der Mensch ist sehr gut.

                    Nur die nihilistische Lehre des Abendland-Christentums, diesem Todeskult des Handelshauses für Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei aus Rom, hat ihn zum Bösen Sein erklärt – gemacht und zwar schon bei der Zeugung: „in Sünde wurde er gezeugt und geboren“. Nein, der Mensch ist von NATUR aus sehr gut!!! Klar, er hat die „Freiheit“ den Wahnsinn aus dem Hause Feg&Feuer zu glauben. Seit dem Nazirener/Naziräer jedoch grundsätzlich gar nicht mehr und erst recht nicht, seit Friedrich Nietzsche 1888 <Der Antichrist geschrieben hat.

                    „Gut kann man also nur in der Gemeinschaft sein“? Wie bitte, der schlafende Säugling ist nicht in der Gemeinschaft – ist er jetzt böse und damit unfrei, oder was?

                    Sozialismus ist zum einen die materialistische Philosophie des Dr. Karl Marx, zweitens ist der Sozialismus, die Wissenschaft, die Dr. Karl Marx begründet hat. Auch ein „Nationalsozialismus“ kann gar nichts anderes sein, als eine der vielen Formen, die der Sozialismus haben kann. Sozialismus ist immer „marxscher“ – schließlich ist der Sozialismus „sein Kind, das er geboren“.

                    Calvin, Kant, Luther oder der Papst haben den ja schließlich nicht auf den Weg gebracht, sondern, wie so oft in der Geschichte – ob es richtig oder falsch, „gut“ oder „böse“ war – wieder einmal ist es ein JUDE gewesen.

                    Eben gerade nicht! Der Marxismus legt das Hauptaugenmerk NICHT auf materielle Dinge, sondern auf das Sein, auf das, was tatsächlich ist, und nicht auf das theoretisch gedacht Vorhandene oder im kranken Hirn des Todeskultes als Hirngespinst, Fatamorgana und Halluzination vorliegend produzierte, oder dass sich in der Phantasie zurechtgebastelte.

                    Freilich, wer unter „Nationalsozialismus“ eine Ideologie versteht, kann, und ich befürchte, wird, den Sozialismus gar nicht begreifen, denn er ist ja selbst noch tief verhaftet im dressierten Denken, das ihm das Haus Feg&Feuer hat angedeihen lassen.

                    @weil er nach der Maxime: Gemeinnutz geht vor Eigennutz, handelt!“

                    Erst mal definieren, was den Gemeinnutz überhaupt bedeutet oder sein soll!
                    Und noch steht der Mensch über allem!!!
                    Klar, die Sklaven müssen weiter Scheiße essen, aber darin besteht ja auch ihre Unfreiheit, sich nicht als Mensch, als sehr gutes Sein begreifen zu können, sich dessen nicht bewusst zu werden, weil betäubt und narkotisiert vom Wahn dieser irren Sekte aus Rom mit ihren zehntausenden, ach! Millionen von Zweigstellen und Milliarden von irre geleiteten Menschen.

                    Der Nationalsozialismus ist entweder marxistisch oder er ist eben keiner, sondern nur der Mißbrauch des Wortes und des Begriffes „Sozialismus“ – also das Gleiche, wie bei den „Kirchen“ des Abendland-Christentums, dem Todeskult aus dem Hause Feg&Feuer, nennt sich ja auch christlich, obwohl satanisch und teuflisch-nihilistisch.

                    „60.
                    Das Christenthum hat uns um die Ernte der antiken Cultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Cultur gebracht. Die wunderbare maurische Cultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten — ich sage nicht von was für Füssen — warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben Ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinirten Kostbarkeiten des maurischen Lebens!…

                    Die Kreuzritter bekämpften später Etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, — eine Cultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr „spät“ vorkommen dürfte. — Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich… Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge — die höhere Seeräuberei, weiter nichts! —

                    Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat…

                    Der deutsche Adel, immer die „Schweizer“ der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, — aber GUT BEZAHLT…

                    Dass die Kirche gerade mit Hülfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Muthes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat!

                    Es giebt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Cultur: man erräth den Grund… Christenthum, Alkohol — die beiden grossen Mittel der Corruption…

                    An sich sollte es ja keine Wahl geben, Angesichts von Islam und Christenthum, so wenig als Angesichts eines Arabers und eines Juden. Die Entscheidung ist gegeben, es steht Niemandem frei, hier noch zu wählen.
                    .
                    .
                    Entweder ist man ein Tschandala oder man ist es nicht…
                    .
                    .

                    „Krieg mit Rom auf’s Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam“: so empfand, so that jener grosse Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite.

                    Wie? muss ein Deutscher erst Genie, erst Freigeist sein, um anständig zu empfinden? —

                    Ich begreife nicht, wie ein Deutscher je christlich empfinden konnte…

                    61.
                    Hier thut es Noth, eine für Deutsche noch hundert Mal peinlichere Erinnerung zu berühren.

                    Die Deutschen haben Europa um die letzte grosse Cultur-Ernte gebracht, die es für Europa heimzubringen gab, — um die der Renaissance. Versteht man endlich, will man verstehn, was die Renaissance war?

                    Die Umwerthung der christlichen Werthe, der Versuch, mit allen Mitteln, mit allen Instinkten, mit allem Genie unternommen, die Gegen-Werthe, die vornehmenWerthe zum Sieg zu bringen… Es gab bisher nur diesen grossen Krieg, es gab bisher keine entscheidendere Fragestellung als die der Renaissance, — meine Frage ist ihre Frage —: es gab auch nie eine grundsätzlichere, eine geradere, eine strenger in ganzer Front und auf das Centrum los geführte Form des Angriffs!

                    An der entscheidenden Stelle, im Sitz des Christenthums selbst angreifen, hier die vornehmen Werthe auf den Thron bringen, will sagen in die Instinkte, in die untersten Bedürfnisse und Begierden der daselbst Sitzenden hineinbringen…

                    Ich sehe eine Möglichkeit vor mir von einem vollkommen überirdischen Zauber und Farbenreiz: — es scheint mir, dass sie in allen Schaudern raffinirter Schönheit erglänzt, dass eine Kunst in ihr am Werke ist, so göttlich, so teufelsmässig-göttlich, dass man Jahrtausende umsonst nach einer zweiten solchen Möglichkeit durchsucht; ich sehe ein Schauspiel, so sinnreich, so wunderbar paradox zugleich, dass alle Gottheiten des Olymps einen Anlass zu einem unsterblichen Gelächter gehabt hätten —

                    Cesare Borgia als Papst… Versteht man mich?…

                    Wohlan, das wäre der Sieg gewesen, nach dem ich heute allein verlange —: damit war das Christenthum abgeschafft! —

                    Was geschah? Ein deutscher Mönch, Luther, kam nach Rom. Dieser Mönch, mit allen rachsüchtigen Instinkten eines verunglückten Priesters im Leibe, empörte sich in Rom gegen die Renaissance…

                    Statt mit tiefster Dankbarkeit das Ungeheure zu verstehn, das geschehn war, die Überwindung des Christenthums an seinem Sitz —, verstand sein Hass aus diesem Schauspiel nur seine Nahrung zu ziehn. Ein religiöser Mensch denkt nur an sich. —

                    Luther sah die Verderbniss des Papstthums, während gerade das Gegentheil mit Händen zu greifen war: die alte Verderbniss, das peccatum originale, das Christenthum sass nicht mehr auf dem Stuhl des Papstes! Sondern das Leben! Sondern der Triumph des Lebens! Sondern das grosse Ja zu allen hohen, schönen, verwegenen Dingen!…

                    Und Luther stellte die Kirche wieder her: er griff sie an… Die Renaissance — ein Ereigniss ohne Sinn, ein grosses Umsonst! —

                    Ah diese Deutschen, was sie uns schon gekostet haben! Umsonst — das war immer das Werk der Deutschen. —

                    Die Reformation; Leibniz; Kant und die sogenannte deutsche Philosophie; die Freiheits-Kriege; das Reich — jedes Mal ein Umsonst für Etwas, das bereits da war, für etwas Unwiederbringliches…

                    Es sind meine Feinde, ich bekenne es, DIESE Deutschen: ich verachte in ihnen jede Art von Begriffs- und Werth-Unsauberkeit, von Feigheit vor jedem rechtschaffnen Ja und Nein.

                    Sie haben, seit einem Jahrtausend beinahe, Alles verfilzt und verwirrt, woran sie mit ihren Fingern rührten, sie haben alle Halbheiten — Drei-Achtelsheiten! — auf dem Gewissen, an denen Europa krank ist, — sie haben auch die unsauberste Art Christenthum, die es giebt, die unheilbarste, die unwiderlegbarste, den Protestantismus auf dem Gewissen…

                    Wenn man nicht fertig wird mit dem Christenthum, die Deutschen werden daran schuld sein…

                    62.
                    Hiermit bin ich am Schluss und spreche mein Urtheil. Ich verurtheile das Christenthum, ich erhebe gegen die christliche Kirche die furchtbarste aller Anklagen, die je ein Ankläger in den Mund genommen hat.

                    Sie ist mir die höchste aller denkbaren Corruptionen,
                    sie hat den Willen zur letzten auch nur möglichen Corruption gehabt.

                    Die christliche Kirche liess Nichts mit ihrer Verderbniss unberührt,
                    sie hat aus jedem Werth einen Unwerth, aus jeder Wahrheit eine Lüge,
                    aus jeder Rechtschaffenheit eine Seelen-Niedertracht gemacht.

                    Man wage es noch, mir von ihren „humanitären“ Segnungen zu reden! Irgend einen Nothstand abschaffen gieng wider ihre tiefste Nützlichkeit, — sie lebte von Nothständen, sie schuf Nothstände, um sich zu verewigen…

                    Der Wurm der Sünde zum Beispiel: mit diesem Nothstande hat erst die Kirche die Menschheit bereichert! —

                    Die „Gleichheit der Seelen vor Gott“, diese Falschheit, dieser Vorwand für die rancunes aller Niedriggesinnten, dieser Sprengstoff von Begriff, der endlich Revolution, moderne Idee und Niedergangs-Princip der ganzen Gesellschafts-Ordnung geworden ist — ist christlicher Dynamit…

                    „Humanitäre“ Segnungen des Christenthums!

                    Aus der humanitas einen Selbst-Widerspruch, eine Kunst der Selbstschändung, einen Willen zur Lüge um jeden Preis, einen Widerwillen, eine Verachtung aller guten und rechtschaffnen Instinkte herauszuzüchten!
                    Das wären mir Segnungen des Christenthums! —

                    Der Parasitismus als einzige Praxis der Kirche; mit ihrem Bleichsuchts-, ihrem „Heiligkeits“-Ideale jedes Blut, jede Liebe, jede Hoffnung zum Leben austrinkend; das Jenseits als Wille zur Verneinung jeder Realität; das Kreuz als Erkennungszeichen für die unterirdischste Verschwörung, die es je gegeben hat, — gegen Gesundheit, Schönheit, Wohlgerathenheit, Tapferkeit, Geist, Güte der Seele, gegen das Leben selbst…

                    Diese ewige Anklage des Christenthums will ich an alle Wände schreiben, wo es nur Wände giebt, — ich habe Buchstaben, um auch Blinde sehend zu machen… Ich heisse das Christenthum den Einen grossen Fluch, die Eine grosse innerlichste Verdorbenheit, den Einen grossen Instinkt der Rache, dem kein Mittel giftig, heimlich, unterirdisch, klein genug ist, — ich heisse es den Einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit…

                    Und man rechnet die Zeit nach dem dies nefastus, mit dem dies Verhängniss anhob, — nach dem ersten Tag des Christenthums!

                    Warum nicht lieber nach seinem letzten? — Nach Heute? —

                    Umwerthung aller Werthe! …

                    [Gesetz]

                    Gesetz wider das Christenthum.

                    Gegeben am Tage des Heils, am ersten Tage des Jahres Eins
                    (— am 30. September 1888 der falschen Zeitrechnung)

                    Todkrieg gegen das Laster: das Laster ist das Christenthum.

                    Erster Satz. — Lasterhaft ist jede Art Widernatur. Die lasterhafteste Art Mensch ist der Priester: er lehrt die Widernatur. Gegen den Priester hat man nicht Gründe, man hat das Zuchthaus.“
                    Auszug Nietzsche 1888, Der Antichrist

                    Der ganze Aufsatz 54 Seiten: freier Download unter http://seidenmacher.wordpress.com/2014/11/09/abschied-vom-wahn-2/

        • Enrico, P a u s e r 27. Oktober 2014 um 16:03

          @Venceremos
          …ich kann da sehr wenig zu beisteuern. Mein letztes Telefonat mit Ingo, liegt auch schon über 2 Jahre her. Viele seiner emotionalen Aufklärungsvideos hatte ich mir immer aktuell runter geladen. Das deutsche(?) Sprichwort:…“Aus den Augen, aus dem Sinn“, laß ich für micht nicht gelten denn ich denke sehr viel an seinen autendischen Aktionismus. Meine letzten Infos, die ich aber nicht verifizieren kann, waren, daß Ingo wohl nach Russland gegangen sei…
          Ob die Komentare bei H.P. von unserem Ingo sind, kann ich dir auch nicht bestätigen 😦
          ….tut mir wirklich leid, dir nicht weiterhelfen zu können.
          LG Enrico

          ps.:….laß dich von Jauche nicht locken—-> er kann und will es nicht anderst.

            • Enrico, P a u s e r 27. Oktober 2014 um 17:34

              Zeichen setzen, mal gaaaaanz anderst 😉
              ——————————————————————-
              Braunschweig (ots) – Unbekannte Täter fällten einen ca 25cm dicken und ca. 4-5 Meter hohen Ahornbaum im Kiryat-Tivon-Park in Braunschweig. Passanten hatten den gefällten Baum der Polizei am Samstagmorgen gegen 08.00 Uhr gemeldet. Dieser Baum wurde im Jahr 2008 durch den Bürgermeister der israelischen Partnerstadt Kiryat-Tivon gepflanzt. Dies war auch durch eine entsprechende Gedenktafel unmittelbar vor dem Baum dokumentiert. Der Stamm war in ca. 1 Meter Höhe komplett durchtrennt worden. Das Tatmittel eine ca. 70 cm lange Axt steckte demonstrativ eingeschlagen in dem gefällten Baumstamm. Ein politischer Zusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden.
              http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11554/2864002/pol-bs-zeugenaufruf-gemeinschaedliche-sachbeschaedigung-baum-wurde-gefaellt

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 17:42

                Solche Aktionen fördern die Kraft unserer Feinde. Sun Tsu, würde solchen Leuten den Kopf abgeschlagen haben, nicht wegen der Tat, sondern wegen ihres Ungehorsams.

                • Skeptiker 27. Oktober 2014 um 18:02

                  @jauhuchanam

                  Wie findest Du meine neuen Lautsprecher. (ich habe die aber selber gebaut)

                  Auf der Rückseite arbeitet ab 2200 Hz ein Flächenstrahler.

                  => Räumlichkeit wie im Konzertsaal.
                  http://www.fairaudio.de/test/lautsprecher/quartal-3-2008/test-stand-lautsprecher-ascendo-c8-c%208-renaissance-1.html

                  Gruß Skeptiker

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 21:07

                    Ich bin eigentlich nicht an 2200 Hz (zu Ehren des Juden Hertz „Heinrich Rudolf Hertz entstammte einer angesehenen hanseatischen Familie. Sein Vater Gustav Ferdinand Hertz (ursprünglicher Name: David Gustav Hertz, 1827–1914) entstammte einer jüdischen Familie, konvertierte aber zum Christentum. Er war ein promovierter Rechtsanwalt, seit 1877 Richter und von 1887 bis 1904 Senator und Präses der Hamburger Justizverwaltung. Die Mutter Anna Elisabeth Pfefferkorn war die Tochter eines Garnisonsarztes“ Als Nicht-Hanseat wissen Sie das natürlich nicht. Unter uns kein Sklave, über uns kein Herr!

                    Wat is mit die Dezibels?

                  • Skeptiker 27. Oktober 2014 um 21:49

                    @jauhuchanam

                    =>88 Dezibel.

                    Aber den Aufwand treibe ich um die Reden von Adolf, so unverfälscht wie möglich zu hören.

                    Mein Plattenspieler mit der doof mucke ist nur Alibifunktion, damit You Tube das nicht löscht.

                    Normaler weise liegen da die Adolf reden auf den Teller.

                    Was soll man machen ? die Zensur in der BRD ist eben existent.

                    Gruß Skeptiker

                    =>Früher war eben alles schöner!

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 22:23

                    „Was soll man machen ?“

                    Erst mal überleben!
                    Dem Feind keine Angriffsflächen bieten!
                    Selbst-Disziplin in der eigenen Gedankenwelt!
                    Sofern (noch) vorhanden:
                    religiöse, philosophische, ideologische und esoterische Annahmen, Vermutungen, Spekulationen und Spinnereien vermeiden und selber lassen.

                    Sie sind bereits über 50 Jahre alt?
                    Setzen Sie sich zur „Straßen-Jugend“ – ob nun „links“ und „anarchisch- antifa“ oder „rechts und Nazi“, diese jungen Menschen ohne Perspektive und wirklicher Hoffnung und Vision müssen gesammelt werden.

                    Sprachbild an: das sind die Lämmer des Herrn, um die sich ein Deutscher Schäfer kümmern muss, soll nicht die ganze Herde von den Wölfen zerrissen werden.

                    Die Larries der Welt haben nur ihren eigenen materiellen Vorteil im Auge, sie sehen die Not, aber
                    „Schnell knüpft sich daran ideologische und religiöse Propaganda häßlichster Natur und ruft geschäftsmäßige Schreier, gewissenlose Demagogen und unwissende Phantasten auf den Plan.“

                • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 01:52

                  Solche Aktionen fördern die Kraft unserer Feinde.
                  ————————————————————————-
                  …erst einmal müSSte ich mit DIR klären, wer „unsere“ Feinde sind denn ich glaube nicht, daSS wir beide, gemeinsame Feinde haben!
                  …zum Thema zurück—> ich empfinde in dieser Aktion, ne saustarke Ansage!!! Wenn ich könnte, würde ich zb. jeden STOLPERSTEIN zuscheiSSen….na egal, du willst mich nicht verstehen und ich habe dich längst erkannt—> ergo, verpiSS dich hier vom Blog!!!

                  • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 02:13

                    Du kommst mir mit Sun Tsu….na dann kann ich dir helfen:

                    Wenn Du Deinen Feind kennst und dich selbst kennst, brauchst du das Ergebnis von 100 Schlachten nicht zu fürchten.

                    Die zehn Grundsätze:

                    Stell dich dem Kampf!
                    Führe andere in den Kampf!
                    Handle umsichtig!
                    Halte dich an die Tatsachen!
                    Sei auf das Schlimmste vorbereitet!
                    Handle rasch und unkompliziert!
                    Brich die Brücken hinter dir ab!
                    Sei innovativ!
                    Sei kooperativ!
                    Laß dir nicht in die Karten sehen!
                    —————————————————————————–
                    WO EIGENTLICH, LIEGT DEIN PROBLEM?

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 04:31

                    Ich habe kein Problem. Ich analysiere, was die Menschen so antreibt, welche Vorstellungen sie bewegen und wo es Gemeinsamkeiten gibt und DASSELBE Ziel.

                    Mein Ziel ist die Befreiung Deutschlands von der Beschlagnahmung, von der Besetzung und von der Verwaltung durch fremde militärische, religiöse oder ideologischer Mächte, wie etwa dem territorialen Sonder-REGIME BRD, dem Papst und seiner kriminellen Vereinigung und den Behörden für Religion, die sich Kirchen nennen.

                    Da ich kein Interesse an irgendeinem Pyrrhussieg habe, der vielen Menschen einfach nur das teure Leben kosten würde, kann die Freiheit Deutschlands und seiner Völker und der mittlerweile auch hier lebenden fremdländischen Bevölkerung nur darin Bestand haben, wenn diese Freiheit auch die Abschaffung des Kapitalismus ist.

                    Freiheit ist für mich eben kein politisches Schlagwort, sondern die Umsetzung eines praktisch lebbaren Miteinanders // ohne Schulden-Geben und Zinsen-Nehmen // in einer Gesellschaft in der die Menschen die MACHT haben und nicht die GEWALT irgendeiner Ideologie, Religion, Stratokratie oder des Kapitalismus herrscht. Ein freies Land in der nichts verdient wird, sondern gedient und geteilt.

                    In der Richter den Menschen dienen und nicht dem „Recht“, auf das sie nur verpflichtet sind und von den Menschen gewählt werden, die ihnen Vertrauen. Mittlerweile ist das Recht zu einer Handelsware verkommen. Wenn das öffentliche Gericht angerufen werden muss, wird Geld verlangt, als ob man sich auf einem orientalischen Basar befände.

                    Ein Land das frei von der Diktatur der Bürokraten ist, die die Menschen mit ihren hunderttausend Gesetzen und Regeln gängeln und der Verwaltungs-Prellerei Tür und Tor geöffnet ist.

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 03:45

                    Es kann selbstverständlich die Möglichkeit bestehen, dass Sie ein Kapitalisten Schwein und Ausbeuter sind, der den Menschen Schulden aufbürdet und dafür Zinsen nimmt, weil auch Sie ein Sparbuch haben und sich damit am Leid anderer Menschen bereichern und uns hier etwas auf „deutsch“ und national vorgaukeln und uns dadurch zu täuschen versuchen. Ansonsten gehe ich auf solchen Blogs, wie diesen hier, davon aus, dass der gemeinsame Feind der Kapitalismus ist.

                    Jesus lehrte ihnen das Fürchten

                    Und Jesus lehrte die Menschen das richtige Beten

                    Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler, die da gerne stehen und beten in den Schulen und an den Ecken auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben schon ihre Anerkennung von den Gottlosen Kapitalisten erhalten. Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließe die Tür hinter dir zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dich öffentlich anerkennen.
                    Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Leute, die Gott nicht kennen; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viel Worte machen.*1 Darum sollt ihr euch ihnen nicht gleichstellen. Euer Vater weiß, was ihr braucht, ehe ihr ihn bittet.
                    Darum sollt ihr also beten:

                    Unser Vater in dem Himmel!
                    Deine Dauernde-Gegenwart werde geheiligt.*2
                    Dein Sowjet-Reich komme.
                    Deinen Befehlen werde Gehorsam geleistet auf Erden wie im Himmel.*3
                    Gebe uns, was wir heute zum Leben benötigen.

                    Sende die Geld-Eintreiber fort und die Kapitalisten in die Wüste, weil auch wir keine Forderungen stellen.*4

                    Und leite und begleite uns, wenn wir uns in Elend und Unglück befinden,
                    ansonsten aber befreie uns vom Kapitalismus und vor allen seinen Übeln.

                    Denn dein ist die Räte-Republik und die Gerechtigkeit und der Kommunismus in Ewigkeit. Amen.*5

                    Denn wenn ihr an die Menschen keine kapitalistischen Forderungen stellt, dann wird euch euer himmlischer Vater auch vor den Kapitalisten beschützen, wo ihr aber den Menschen Schulden gebt und Zinsen nehmt, weil ihr meint, ihr könntet mit dem Kapitalismus Geschäfte machen und ihm euer Erspartes anvertrauen, da wird auch euer Vater dafür sorgen, dass euch die Kapitalisten versklaven, ausbeuten und vernichten.*6

                    *1 (Jesaja 1.15) *2 (Hesekiel 36.23) (Lukas 11.2-4) *3 (Lukas 22.42) *4 (Matthäus 18.21-35)
                    *5 (1. Chronik 29.11-13) (Johannes 17.15) *6 (Markus 11.25-26)

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 03:49

                    Gemeinsamer Feind sein oder nicht haben, das ist schon eine wichtige Frage.


                    Es kann selbstverständlich die Möglichkeit bestehen, dass Sie ein Kapitalisten Schwein und Ausbeuter sind, der den Menschen Schulden aufbürdet und dafür Zinsen nimmt, weil auch Sie ein Sparbuch haben und sich damit am Leid anderer Menschen bereichern und uns hier etwas auf “deutsch” und national vorgaukeln und uns dadurch zu täuschen versuchen. Ansonsten gehe ich auf solchen Blogs, wie diesen hier, davon aus, dass der gemeinsame Feind der Kapitalismus ist.

                    Jesus lehrte ihnen das Fürchten

                    Und Jesus lehrte die Menschen das richtige Beten

                    Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler, die da gerne stehen und beten in den Schulen und an den Ecken auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben schon ihre Anerkennung von den Gottlosen Kapitalisten erhalten. Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließe die Tür hinter dir zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dich öffentlich anerkennen.

                    Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Leute, die Gott nicht kennen; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viel Worte machen.*1 Darum sollt ihr euch ihnen nicht gleichstellen. Euer Vater weiß, was ihr braucht, ehe ihr ihn bittet.

                    Darum sollt ihr also beten:

                    Unser Vater in dem Himmel!
                    Deine Dauernde-Gegenwart werde geheiligt.*2
                    Dein Sowjet-Reich komme.
                    Deinen Befehlen werde Gehorsam geleistet auf Erden wie im Himmel.*3
                    Gebe uns, was wir heute zum Leben benötigen.

                    Sende die Geld-Eintreiber fort und die Kapitalisten in die Wüste, weil auch wir keine Forderungen stellen.*4

                    Und leite und begleite uns, wenn wir uns in Elend und Unglück befinden,
                    ansonsten aber befreie uns vom Kapitalismus und vor allen seinen Übeln.

                    Denn dein ist die Räte-Republik und die Gerechtigkeit und der Kommunismus in Ewigkeit. Amen.*5

                    Denn wenn ihr an die Menschen keine kapitalistischen Forderungen stellt, dann wird euch euer himmlischer Vater auch vor den Kapitalisten beschützen, wo ihr aber den Menschen Schulden gebt und Zinsen nehmt, weil ihr meint, ihr könntet mit dem Kapitalismus Geschäfte machen und ihm euer Erspartes anvertrauen, da wird auch euer Vater dafür sorgen, dass euch die Kapitalisten versklaven, ausbeuten und vernichten.*6

                    *1 (Jesaja 1.15) *2 (Hesekiel 36.23) (Lukas 11.2-4) *3 (Lukas 22.42) *4 (Matthäus 18.21-35)
                    *5 (1. Chronik 29.11-13) (Johannes 17.15) *6 (Markus 11.25-26)

                  • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 04:32

                    @juhuDE
                    Es kann selbstverständlich die Möglichkeit bestehen, dass Sie ein Kapitalisten Schwein und Ausbeuter sind, der den Menschen Schulden aufbürdet und dafür Zinsen nimmt, weil auch Sie ein Sparbuch haben und sich damit am Leid anderer Menschen bereichern und uns hier etwas auf “deutsch” und national vorgaukeln und uns dadurch zu täuschen versuchen. Ansonsten gehe ich auf solchen Blogs, wie diesen hier, davon aus, dass der gemeinsame Feind der Kapitalismus ist.
                    —————————————————-
                    DU SOLLTEST UNBEDINGT DEINE MEDIKATION konTROLLieren LASSEN DENN MICH KANNST DU NIEMALS MIT DEINEM rabulistischem GESCHWAFEL erREICHen! …..depperte Dumpfbacke!!!

                    MIT DEINER VERFLUCHTEN J Ü D I S C H E N RABULISTIK, KOMMST DU HIER AUF DEM BLOG, KEINEN MILLIMETER WEIT!!!—-> hat man dich DUMPFBACKE auf mich angesetzt? NA DANN SCHNALL DICH MAL AN, hoffentlich hat dich dein Führer JESUS vor mir gewarnt denn MEIN GOTT IST O D I N!!!

                    …scheiSS du JudenKNECHT erst einmal dort hin, wo ich DANK Deiner GILDE, Jahrelang in der Versenkung gehalten wurde!!!
                    Wenn DU piSSen muSSt, piSS nicht mich an, sondern such dir ne STARKSTROMDOSE!—> Du behauptest DEUTSCHER zu sein und piSSt einen DEUTSCHEN an……machen einfach zu, du verFLUCHter JUDE!!!
                    ENDE + OUT

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 04:55

                    Nun, ja, es spielt für mich keine Rolle, wer Ihr Gott ist, solange Sie ihm dienen und niemandem Schulden geben oder Zinsen nehmen. Ansonsten sind Sie nur ein Heuchler. Aber Ihre Reaktion zeigt schon sehr deutlich, dass ich wohl mit Kapitalisten Schwein richtig liege. Noch ist mir aber nicht ganz klar ob als aktives oder gehaltenes.

                    Meine Vermutung geht aufgrund Ihrer Verwünschungen natürlich in Richtung von den Kapitalisten gehaltene Sau – die quieken vor der Schlachtung durch Arbeitgeber und Gewerkschaft, „Staat“ und „Kirche“, Politik und Partei, Versicherungen und Banken ähnlich.

                    … und nur weil Sie ein paar Sprüche von Sun Tsu auswendig gelernt haben, heißt das ja noch lange nicht, dass Sie ihn auch begriffen und verstanden hätten, sonst wäre Ihre Reaktion ganz eine andere gewesen, denn auch zu ihrem unflätigen und undeutschen Benehmen hat er ja treffende Ratschläge gegeben. Mit unbeherrschten Menschen darf Mann nicht an einer Seite kämpfen, Sie sind schlimmer als der ärgste Widersacher und der schlimmste Feind, der Kampf ist bereits verloren, bevor die Schlacht losgeht. Sie sind in meinen Augen mittlerweile eine Schande für Land und Ahnen. Nichts als ein Fahnenflüchtiger Schaumschläger. Große Klappe, nichts dahinter, eine echte Lusche!

                  • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 05:11

                    @juhu
                    Ein Land das frei von der Diktatur der Bürokraten ist, die die Menschen mit ihren hunderttausend Gesetzen und Regeln gängeln und der Verwaltungs-Prellerei Tür und Tor geöffnet ist.
                    —————————————————–
                    …was Sie hier gerade schreiben mag heroisch klingen aber ich werde auf ihre jüdische Rabulistik, NICHT reinfallen denn ich lese einen „Georg Löding“ nicht erst seit gestern!!!

                    hier mal etwas zum schmöckern—->
                    Georg Löding
                    Fliederweg 12
                    22880 Wedel, 13.10.2013

                    Staatsanwaltschaft Rostock
                    Leitender Oberstaatsanwalt
                    Andrés Ritter
                    Doberaner Straße 116

                    18057 Rostock

                    Anzeige

                    gegen Egon Tech
                    Salvador Allende Straße
                    18147 Rostock

                    Hiermit zeige ich, Georg Löding, geborener Thomas, geboren am 05. Juni 1962 in Hamburg

                    den mir von Person unbekannten Egon Tech wegen des Verdachtes verschiedener Straftaten an.

                    Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit §§ 223 – 231 in Tateinheiten mit
                    Betrug und Untreue §§ 263 – 266b und in Tateinheiten
                    Beleidigung §§ 185 – 200 und in Tateinheiten
                    Straftaten gegen den persönlichen Lebens- und Geheimbereichs, gegen das Leben §§ 201 – 222 sowie in Tateinheiten
                    Straftaten gegen die öffentliche Ordnung, hier besonders §§ 126, 129, 130 und 130a

                    Egon Tech ist Erfinder und Inhaber verschiedener Patente, mit denen er in der Öffentlichkeit den Eindruck bei arglosen Personen,
                    besonders bei psychisch labilen und kranken Menschen, sowie körperlich erkrankten Menschen erweckt, es handele sich bei seinen Erfindungen, um Gesundheitspräparate, Arzneimitteln und Medikamente, die die Gesundheit schützen, Krankheiten vermeiden, gar Linderungen und Heilung versprechen.

                    Der Anzeigende Georg Löding erhielt am 24. May 2013 ein schriftliches Angebot per E-Mail, entsprechende Präparate zu erwerben.

                    Am 02. Oktober 2013 veröffentlichte Egon Tech ein weiteres Patent im Internet unter anderem auf
                    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/10/02/wer-das-hirn-des-menschen-besitzt-besitzt-den-menschen/#comment-366668

                    Dort entspann sich eine Diskussion in der Georg Löding den Egon Tech wissenschaftlich den Nachweis lieferte, welche Gefahren
                    von der Einnahme der Präparate des Egon Tech ausgehen, wie etwa die Zerstörung der menschlichen Nervenzellen (Neuronen) im Gehirn,
                    Unterbrechung der neuronalen Verbindung zwischen den Neuronen, den Tot von Zellen biologischer Systeme, was zur Folge hat,
                    daß ein Mensch, der die von Egon Tech entwickelten, angebotenen und verkauften Wirkstoffmischungen zu sich nimmt, mental
                    und körperlich schleichend dem Siechtum zum Opfer fällt, Organe zerstört werden und Organfunktionen ausfallen und bei direkter
                    Applikation durch eine Injektion zum sofortigen Tot eines Menschen führen, sowie das Erbgut jedes Lebewesens, nicht nur der
                    Menschen schwer schädigt.

                    Georg Löding forderte Egon Tech mehrfach auf, sein unseriöses Verhalten einzustellen, insbesondere die Werbung, den Vertrieb
                    und den Verkauf seiner Wirkstoffmischungen, die den menschlichen Körper schädigen und auf den Gesamtorganismus des
                    Menschen tödlich wirken, zu unterlassen.

                    Egon Tech wurde zudem auf die Schädigung des menschlichen Erbgutes durch seine Wirkstoffmischungen hingewiesen.

                    Egon Tech hat nicht entsprechend reagiert, sondern nicht nur Georg Löding sondern auch andere Kommentatoren beleidigt und
                    andere Teilnehmer an der Diskussion in der Art und Weise aufgehetzt, über Georg Löding und einen weiteren Kommentator regelrecht diffamierend herzufallen. Besonders abstoßend war dabei, daß er wahrheitswidrig behauptete, eine bestimmte menschliche Rasse habe eine andere (nicht menschliche) DNA, die er mal als Juden, mal als Zionisten beschimpfte und die ihn wegen seiner Erfindungen persönlich verfolge und ihn finanziell und wirtschaftlich vernichten wolle.

                    Nachdem sich in einem anderen Internet Forum http://lupocattivoblog.com/2013/10/09/es-geht-nicht-mehr-um-terra-germania-es-geht-um-alle-faulen-eier/
                    eine weitere Diskussion über die Machenschaften des Egon Tech entwickelte, meldete sich über dieses Forum eine nicht nur finanziell und wirtschaftlich, sondern vor allem schwer gesundheitlich geschädigte Frau, die detailliert die abgrundtief böse Masche der arglistigen Täuschungen und Betrügereien des Egon Tech aus persönlicher Sicht mitteilte.

                    Dadurch erhärtete sich der Verdacht eines anderen Foristen, daß Egon Tech sein kriminelles Handeln gewerblich betreibt und
                    ganz gezielt die Nöte, Krankheiten und Sorgen argloser Menschen benutzt, um sich persönlich zum Schaden seiner Opfer
                    und der Allgemeinheit zu bereichern.

                    Offensichtlich arbeitet Egon Tech auch ohne erforderlichen Gewerbeanmeldung, Umsatzsteuer-ID-Nummer und illegal am zuständigen Finanzamt vorbei, sowie ohne entsprechende gesetzliche Erlaubnis, Kosmetika, Medikamente und Heilmittel feilzubieten und zu verkaufen.
                    Er verstößt aber auch sonst nicht nur gegen die guten Sitten und Praktiken eines Ehrbaren Kaufmanns, sondern geht seinen kriminellen Tätigkeiten gewerbsmäßig nach und dies ohne Zulassung durch das zuständige Gesundheitsamt, die zuständige Ärztekammer seines Gerichtsbezirks indem er nach Kenntnis des Georg Löding seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

                    Alle Versuche von Georg Löding den Egon Tech zu bewegen, sein kriminelles Handeln einzustellen, sind gescheitert.

                    Da Egon Tech mitteilte, er führe gerade einen Umzug durch – oder die Flucht ins nichteuropäische Ausland, ist Eile geboten, weshalb die vorliegende Anzeige vorab per E-Mail erfolgt.

                    Herr Georg Löding zeigt sich hiermit selbst an, nicht rechtzeitig der erforderliche Anzeigepflicht nachgekommen zu sein.

                    Ich erkläre meine Angaben nach besten Wissen und Gewissen gemacht zu haben und versichere den gesamten Inhalt an Eides statt.

                    Hochachtungsvoll
                    die handschriftliche Unterschrift wird über die Polizeidienststelle Wedel nachgereicht

                    Georg Löding

                    Deutschland walte deines Amtes!
                    —————————-
                    nachzulesen im pösen und aber jüdischem HONIGTOPF!!!—> https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/georg-loding/

                    DENKE NICHT, DASS DU jüdischer SPUND NEN LEICHTES MIT MIR HAST, ICH WERDE DICH HIER IM BLOG FERTIG MACHEN denn ich laSS es nicht zu, daSS du deine jüdische DENKE hier platzieren kannst!!!!

                    —-> GewiSSensfrage an dich Untermensch: „BIST DU JUDE?“…….ALLes klar!, verpiSS dich aus diesem Blog, DU BIST HIER NICHT WILLKOMMEN oder brauchst du nen STERN :mrgreen:
                    ende+out

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 09:02

                    Aha, so einer sind Sie also. Unterstützen Scharlatane, die anderen kranken und hilflosen Deutschen billiges Poliermittel auf Nano-Basis als Heilmittel vermarkten, dass diese Leute dann schleichend vergiftet und die Neuronen im Gehirn zerstört. BRAVO! BRAVO!
                    Ein guter Kapitalist sind Sie. Haben Sie auch entsprechende Provisionen bei Techs Multi-Level-Marketing kassiert? Und ich würde sone Typen bei jeder „staatlichen“ Gewalt, die noch irgendwie gegen solche Verbrechen gegen Leben der Menschen vorgeht, zur Anzeige bringen. Von derartig dummen Deppen, die zu solchen Handlungen schweigen oder sie sogar decken und verteidigen, lasse ich mich sicherlich nicht einschüchtern.

                    Sie können mich hier auch so viel Sie wollen, schmähen und weiter zu diffamieren versuchen. Ich durfte mich Gottseidank durch schlimmeres daran gewöhnen und bin entsprechend vorbereitet, Sie Kapitalisten-Sklave. Sie Papst-Büttel und Knecht seiner dem Judentum entstammenden Geldeintreiber und Geldverleiher, seiner Schulden-Geber und Zinsen-Nehmer. Und Sie wollen ein Deutscher sein, aber kennen nicht mal die Geschichte unserer Völker!

                    Nichts als eine Schande sind Sie, Sie Lusche, Sie Lumpen, Sie Besudler der Ehre unserer Ahnen.
                    Unter dem Loe-Thing hätten Sie die Thueringen aus dem Stamm verbannt und Ihren Körper der Unterwelt des Moores übergeben.

                  • Holger 28. Oktober 2014 um 05:30

                    @ Enrico

                    !!!

                    Who is Gerhard oder Georg Löding?

                    Amish style messianic community/farm?
                    http://www.eliyah.com/Forum/ubbthreads.php/topics/114656/Re_Amish_style_messianic_commu.html
                    Nick: jauhuchanam.
                    Loc: Germany and Uganda
                    http://home.arcor.de/sirko.poehlmann/html/kaffeeplantage.html
                    ***********
                    Jauhuchanam Ulijauhu
                    Jauhu-cha-nam Uli-jau-hu (Deutsche Aussprache/German pronunciation)
                    Yao-hoo-cha-nam OO-lee-yao-hoo (pronunciation)
                    Besuch bei Georg Loeding in Uganda (Dezember 2010)von Kurt Nelles und Frau
                    Im Rahmen meines Uganda Urlaubes habe ich(Kurt Nelles) auch die Farm von Georg Loeding in Rugendabara besucht, um festzustellen, ob die Angaben, die auf seiner Homepage und in seinem Forum gemacht werden der Wahrheit entsprechen. Leider musste ich feststellen, das fast nichts den Angaben entspricht. Anleger werden getäuscht und alle Angaben stimmen nicht mit der Wirklichkeit überein. Anleger bei http://www.bugisu.de werden wie bei einem Schneeballsystem an der Nase herumgeführt. Kritische Anleger können sich auch unter http://www.bugisu-anleger.de registrieren.wobei die Umstände vor Ort noch den geringsten Einfluß haben. Da er mit seiner afrikanischen Frau vier Kinder hat und er auch schon seit mehreren Dekaden in Afrika war können ihn die afrikanischen Gepflogenheiten nicht mehr schocken. Die sollte er mittlerweile gewohnt sein. Gegen einen Betrüger, der geschickt die Sorgen und Ängsten der Kunden manipuliert ist man hat schwer gewappnet. So viel Dreistigkeit erschüttern einen immer wieder.
                    ·Löding betreibt Kaffee und Vanilleanbau und eine Krankenhausbauruine..

                    **********
                    Aus Spaß und Neugier kaufte ich 2007 Kaffeebäume. Wie man zu so was kommt? Zunächst stolperte ich bei ebay über eine Anzeige:

                    Eigene Kaffeeplantage – 55 Euro !

                    Ich hab dann etwas rumrecherchiert und ein paar Leute angeschrieben um herauszufinden was das für eine Geschichte ist. Das Ganze stellt sich in etwa wie folgt dar: Georg Löding, der Ansprechpartner der Firma Bugisu-Arabica Löding verfügt über enge, auch familiäre Kontakte nach Uganda. Die dortige Genossenschaft von Kaffeebauern hat er von einer interessanten Geschäftsidee überzeugt:

                    Man “verkauft” in Deutschland Kaffeepflanzen und verspricht dafür einen jährlichen Mindestverzinsung (in Kaffee) plus Ertragsbeteiligung nach 4 Jahren in Höhe von 30%. Der Käufer wird dabei (angeblich) Eigentümer von z.B. 10 Kaffeebäumen, die mit seinem Geld gezüchtet, gepflanzt und bewirtschaftet werden. Das Eigentum bezieht sich dabei lediglich auf die Pflanzen, nicht auf Grund und Boden.

                    KONTRA: Das Ganze ist natürlich juristisch nicht wirklich haltbar und ein reines Vertrauensgeschäft. Ich möchte in diesem Zusammenhang auf folgende Dinge hinweisen um das zu verdeutlichen:

                    Ansprechpartner und Verkäufer ist Georg Löding. – Inhaber des Kontos auf das das Geld geht ist Maria Wamala.

                    Man bekommt eine Rechnung und eine selbstkreierte “Besitzurkunde” – keinen Vertrag und nichts rechtsgültig unterschriebenes.

                    Die langfristigen Ansprüche aus der Zahlung sind nirgends verbindlich fixiert, es besteht daher auch kein erstreitbarer Rechtsanspruch.

                    Es gibt für mich keine erkennbare Rechtssicherheit über die Beziehung zwischen G. Löding und der ugandischen Genossenschaft.

                    Es ist für mich ungeklärt was im Todesfall, oder wenn die Kontaktpartner Löding und Genossenschaft beschließen ihre Zusammenarbeit zu beenden, aus der Geldanlage wird.

                    http://home.arcor.de/sirko.poehlmann/html/kaffeeplantage.html

                  • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 05:37

                    G. Löding darf man kein Podium bieten!!!…mehr sage/schreibe ich nicht!

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 13:07

                    Danke, Herr Pauser, dass Sie mir dennoch ein Podium geboten haben. LOL 🙂
                    Was würde ich nur ohne all die Enricos dieser Welt machen? LOL 🙂
                    Wo ich doch sonst schon nicht unterhalten werde? LOL 🙂

                    Und ganz besonders möchte ich mich bei Ihnen dafür bedanken, wie sehr sie meinen Namen immer und immer wieder bekannt gemacht haben. Das weckt auch bei vielen anderen Menschen das Interesse an mir. Stellen Sie sich nur vor, was mich das kosten würde, müsste ich dafür eine Werbeagentur bezahlen. Wirklich keine Werbung ist effektiver und nahezu kostenfrei, als all den Larries dieser Welt ein paar abgenagte Knochen hinzuwerfen auf die sie sich aus reiner Gier, wie hungrige Reißende Wölfe stürzen, die auch nicht merken, dass das Fleisch schon lange abgenagt wurde.

                    Danke. Danke Danke Enrico der Pauser!

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 09:30

                    „Who is Gerhard oder Georg Löding?
                    Amish style messianic community/farm?
                    http://www.eliyah.com/Forum/ubbthreads.php/topics/114656/Re_Amish_style_messianic_commu.html Nick: jauhuchanam. Loc: Germany and Uganda

                    Ach, ne! Aber auch! LOL.
                    Und wer ist Holger?
                    https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/10/18/erst-als-die-nazis-das-wasser-brennen-liesen-war-der-holocaust-moglich-geworden/#comment-12162
                    Und, was möchten Sie, dass ich daraus phantasiere, konstruiere, fabriziere?
                    Noch son Vollposten aus dem Hause Kanaille, Knalltüte & Partner.

                    Ich denke mal Herr Kurt Nelles wird nicht vor Freude tanzen, dass Sie seinen Text hier eingestellt haben. Wirtschaftlich kann ihn das ruinieren. Das Geld geht natürlich an mich und meine Familie als Schadensersatz. Ich finde es natürlich nicht in Ordnung auf diese Art und Weise Geld von Deppen Doofen Deutschen zu erhalten.

                    Sie bitte „UBasser“ besser den Text von Herrn Nelles hier wieder zu löschen.
                    Sie schaden Herrn Nelles damit sehr. Muss das sein?

                    Auch Sie bewegen Sich auf dünnem Eis – „Holger“ – manchmal denke ich wirklich, es geschieht euch recht, wenn Leute mit eurer Dummheit auch noch Geld verdienen. Auch Sie wären weder der Erste noch der Letzte, der vom Gericht zu Hohen Kosten verurteilt wird, weil er meinte, er könne mich diffamieren.

                  • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 06:14

                    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 04:55

                    Nun, ja, es spielt für mich keine Rolle, wer Ihr Gott ist, solange Sie ihm dienen und niemandem Schulden geben oder Zinsen nehmen. Ansonsten sind Sie nur ein Heuchler. Aber Ihre Reaktion zeigt schon sehr deutlich, dass ich wohl mit Kapitalisten Schwein richtig liege. Noch ist mir aber nicht ganz klar ob als aktives oder gehaltenes.

                    Meine Vermutung geht aufgrund Ihrer Verwünschungen natürlich in Richtung von den Kapitalisten gehaltene Sau – die quieken vor der Schlachtung durch Arbeitgeber und Gewerkschaft, “Staat” und “Kirche”, Politik und Partei, Versicherungen und Banken ähnlich.

                    … und nur weil Sie ein paar Sprüche von Sun Tsu auswendig gelernt haben, heißt das ja noch lange nicht, dass Sie ihn auch begriffen und verstanden hätten, sonst wäre Ihre Reaktion ganz eine andere gewesen, denn auch zu ihrem unflätigen und undeutschen Benehmen hat er ja treffende Ratschläge gegeben. Mit unbeherrschten Menschen darf Mann nicht an einer Seite kämpfen, Sie sind schlimmer als der ärgste Widersacher und der schlimmste Feind, der Kampf ist bereits verloren, bevor die Schlacht losgeht. Sie sind in meinen Augen mittlerweile eine Schande für Land und Ahnen. Nichts als ein Fahnenflüchtiger Schaumschläger. Große Klappe, nichts dahinter, eine echte Lusche!
                    ===============================jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 04:55

                    Nun, ja, es spielt für mich keine Rolle, wer Ihr Gott ist, solange Sie ihm dienen und niemandem Schulden geben oder Zinsen nehmen. Ansonsten sind Sie nur ein Heuchler. Aber Ihre Reaktion zeigt schon sehr deutlich, dass ich wohl mit Kapitalisten Schwein richtig liege. Noch ist mir aber nicht ganz klar ob als aktives oder gehaltenes.

                    Meine Vermutung geht aufgrund Ihrer Verwünschungen natürlich in Richtung von den Kapitalisten gehaltene Sau – die quieken vor der Schlachtung durch Arbeitgeber und Gewerkschaft, “Staat” und “Kirche”, Politik und Partei, Versicherungen und Banken ähnlich.

                    … und nur weil Sie ein paar Sprüche von Sun Tsu auswendig gelernt haben, heißt das ja noch lange nicht, dass Sie ihn auch begriffen und verstanden hätten, sonst wäre Ihre Reaktion ganz eine andere gewesen, denn auch zu ihrem unflätigen und undeutschen Benehmen hat er ja treffende Ratschläge gegeben. Mit unbeherrschten Menschen darf Mann nicht an einer Seite kämpfen, Sie sind schlimmer als der ärgste Widersacher und der schlimmste Feind, der Kampf ist bereits verloren, bevor die Schlacht losgeht. Sie sind in meinen Augen mittlerweile eine Schande für Land und Ahnen. Nichts als ein Fahnenflüchtiger Schaumschläger. Große Klappe, nichts dahinter, eine echte Lusche!
                    ===================================°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

                    ….du bist nur billig, versteckst dich hinter Germanentum und greifst Mitmenschen an—-> verrecke mit Anstand, DU JUDE!!!……hast du heute wenigstens genug Schekel verdient?
                    WEM WILLST DU NICHTS hier eigentlich imponieren—–> DU BIST MIR IMMER NOCH EINE ANTWORT SCHULDIG!…. BIST DU JUDE?

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 13:51

                    „hast du heute wenigstens genug Schekel verdient?
                    WEM WILLST DU NICHTS hier eigentlich imponieren—–> DU BIST MIR IMMER NOCH EINE ANTWORT SCHULDIG!…. BIST DU JUDE?“

                    Da muss ich erst mal den Adolf fragen.
                    Schekel-Gruber, Schekel-Gruber!
                    Ja, Georg?
                    Wie viel ist heute in die Barkasse schon eingelaufen?
                    Sach einfach: „wenig“, dann glauben die Leute viel.

                    Ich bin weder dem Todeskult, noch dem Kapitalismus noch Ihnen etwas schuldig.
                    Halluzinieren Sie jetzt schon? Mein Gutster, werden Sie nicht noch krank.

                    Ich BIn der Ich Bin, weil ich lebe.

                    Ich bin ein lebendiges biologisches Lebenwesen
                    MEHR KANN ICH GAR NICHT SEIN!!!

                    Aber ich beantworte Ihre schon zum wiederholten Male gestellte Frage gerne!

                    Als Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/Strohmann) Georg Löding des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird, beantwortet der Mensch georg löding (sui juris), die ihm gestellte Frage.

                    Der Mensch georg löding (sui juris) ist von dem Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/ Strohmann) ‚Georg Löding‘ des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird, zu unterscheiden,

                    da ICH, der Mensch georg löding nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnis-theoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) um ein biologisches Lebewesen handelt, das zur einzig überlebenden ART Mensch der GATTUNG Homo aus der FAMILIE der Menschenaffen aus der UNTERORDNUNG der
                    Trockennasenaffen aus der ORDNUNG der Primaten oder Herrentiere, die zu der ÜBERORDNUNG der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen Ordnung innerhalb
                    der UNTERKLASSE der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere
                    (Eutheria. Placentalia) gehöre.

                    Ich KANN weder JUDE noch CHRIST noch SIE noch JEMAND oder ETWAS anderes SEIN, als schlicht ein MENSCH.

                    Und als ein solcher Mensch bejahe ich jede Wahrheit und Wirklichkeit, die mir bewiesen werden kann – vollkommen unabhängig davon, ob andere das genauso erkannt haben, wie ich selber. Deshalb bin ich ein Anhänger des Marxismus, wie ich auch ein Anhänger der Lehre der Liebe bin, die Evangelium genannt wird, und die meisten Aussagen der orthodoxen und katholischen Ecclesia im ursprünglichen Sinne bejahe, wie ich auch das Judentum als wirkliche Religion im ursprünglichen Sinne begreife und mich weder den Wahrheiten des Islams noch der Philosophie des Hinduismus oder vielen richtigen Aussagen eines Plato oder Sokrates oder eines griechischen Physikers, Mathematikers oder Geometrikers entziehe.

                    Und ja, ich habe personal erfahren, dass „dieser“ Jesus, von dem die „Kirchen“ keine Ahnung haben, aber dennoch von schwatzen, tatsächlich der Leibhaftige Gott ist, der von den Toten auferstanden ist, nachdem er hingerichtet worden war. Und ob er nun Odin oder Joshua oder Isa oder Krishna genannt wird, ist mir Jacke wie Hose.

                  • Holger 28. Oktober 2014 um 13:31

                    Kleine Illustration zum Kaffeeanbau in Uganda mit deutscher Unterstützung 😉

                    http://www.derroester.de/seiten/uganda.htm

                  • Holger 28. Oktober 2014 um 13:34

                    Hier können Sie das Geschäft Ihres Lebens machen und in eine Kaffeeplantage investieren !

                    http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage-dividende-bier-statt-bargeld-seite-2/5515422-2.html

                  • Uta 28. Oktober 2014 um 14:45

                    @ Jauhuchanam

                    Und ja, ich habe personal erfahren, dass “dieser” Jesus, von dem die “Kirchen” keine Ahnung haben, aber dennoch von schwatzen, tatsächlich der Leibhaftige Gott ist, der von den Toten auferstanden ist, nachdem er hingerichtet worden war. Und ob er nun Odin oder Joshua oder Isa oder Krishna genannt wird, ist mir Jacke wie Hose.
                    **********

                    Nach dem Lesen Ihrer Texte müssen sicher die meisten zu dem Schluss kommen, dass Sie der ideale Nachfolger von Jesus Christus sind, genau der, auf den Jesus gewartet hat, jemand der die Welt mit seinen Worten soviel besser macht, also ein guter Werbeträger.

                    An Ihren Taten, aber auch Worten soll man sie nämlich erkennen !

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 15:11

                    Sehr geehrte Uta,

                    an den Worten erkennt der Mensch nur wenig. Die Taten, die auf die Worte folgen, richten den Menschen zum Guten, wie zum Schlechten. Denn die Kunst der Verführung besteht darin, mit den Worten der Wahrheit zu lügen! Copyright 2013 by Georg Löding

                    Nach dem Lesen Ihrer Texte müssen sicher die meisten zu dem Schluss kommen, dass Sie der ideale Nachfolger von Jesus Christus sind, genau der, auf den Jesus gewartet hat,

                    Als ob Gott gerade auf einen Idioten, wie mich gewartet hätte! Eine solche Annahme Ist ja geradezu lächerlich. Auch ich bin nur eine Mensch, der sich zum Kacken hinhocken muss.

                • Larry 28. Oktober 2014 um 12:39

                  @ jauhuchanam

                  Tja Schorschi, so wie es aussieht, bist Du auch auf dieser Seite komplett verbrannt! Die Leute hier sind aber auch sowas von engstirnig. Denn abgesehen von Deiner Nähe zu Chabad Lubavitsch, Deiner Verbreitung geschichtsklitternder Desinfos, Deinem Betreiben von Rassenschande sowie Deinen dubiosen Geschäftspraktiken bist Du doch wirklich voll in Ordnung 😉

                  • Holger 28. Oktober 2014 um 14:30

                    Noch ein bisschen Stoff zur brillianten Geschäftsidee

                    http://www.kaffee-netz.de/threads/zwielichtiges-angebot-was-ebay-so-alles-bietet.3472/

                    Wär ja schön, wenn’s geklappt hätte 😉

                    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Ein-Leben-lang-Kaffee-von-den-eigenen-Bohnen;art372474,2306183

                    Es hat wahrscheinlich an der Blockade der 3 Chakren gelegen :mrgreen: .

                    Georg Löding
                    Nun, ich kann dich beruhigen. Das Projekt ist ja nicht gescheitert.
                    Die Bäume – übrigens nicht in Monosantokultur angebaut – wachsen ja bis eben auf den Kaffee in der Gegend weiter.

                    Als Kaffeetrinker, der ich bin, werde ich niemals glauben, dass der Koffein im Kaffee auch nur eine Droge sein könnte, schließlich bin ich auch ein Befürworter von Hanf und Mohn und all den anderen Pflanzen in der Natur 😀 🙄

                    Mein Karma ist ausgezeichnet, leider sind noch drei von sieben Chakren blockiert, bzw, verschlossen. Als Avatara अवतार weiß ich natürlich, daß dies erforderlich ist, denn wenn meine Füße-Chakren auch noch geöffnet wären, würde ich in meiner Selbstüberhebung doch gleich zu Fuß über die Elbe gehen – stell dir mal den finanziellen und wirtschaftlichen Verlust des Transportgewerbes vor, wenn es keine Alternative mehr dazu gibt.

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 15:01

                    Wie Sie anonymer Scientologe, es sehen, geht mir vollkommen den Buckel runter. Hauptsache die Propaganda funktioniert. Wie sagte noch der Gründer Ihrer Sekte gleich, „Auch Schwarze Propaganda ist Werbung“! Und wenn ich gerade euch dazu benutzen kann, freut es mich umso mehr! Und was sone Typen, wie Sie sich in Ihren Wahnvorstellungen über mich fabrizieren und konstruieren: denken Sie allen Ernstes, dass das auch nur wichtig genommen würde? Mit jeder Diffamierung, die Sie und Ihres Gleichen über mich verbreiten, stärken Sie meine Postion. Und dafür kann ich Ihnen gar nicht genug dankbar sein. Schwatzen Sie mal ordentlich weiter.

                    „Und Maria sprach: Meine Seele erhebt den Gegenwärtigen,
                    und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilands;
                    denn er hat die Niedrigkeit seiner Magd angesehen.

                    Siehe, von nun an werden mich selig preisen alle Kindeskinder;

                    denn er hat große Dinge an mir getan, der da mächtig ist und des Name heilig ist.

                    Und seine Barmherzigkeit währet immer für und für bei denen, die ihn fürchten.

                    Er übet Gewalt mit seinem Arm und zerstreut, die hoffärtig sind in ihres Herzens Sinn.

                    Er stößt die Gewaltigen vom Stuhl und erhebt die Niedrigen.

                    Die Hungrigen füllt er mit Gütern und läßt die Kapitalisten leer ausgehen.

                    Er denkt der Barmherzigkeit und hilft seinem Diener Israel wieder auf, wie er geredet hat unsern Vätern, Abraham und seinem Samen ewiglich.“ Lukas 1:48-54 Luther Text 1912
                    (1. Samuel 2.1-10) (1. Mose 17.7) (1. Mose 18.18) (Psalm 103.13) (Psalm 103.17)
                    (Psalm 147.6) (Psalm 34.11) (Psalm 107.9)

                  • Fine 28. Oktober 2014 um 15:17

                    Abrahamskinder und Teufelskinder
                    „Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Samen seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn meine Rede fängt nicht bei euch. 38 Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; so tut ihr, was ihr von eurem Vater gesehen habt.
                    39 Sie (die Juden) antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater.
                    Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke.
                    40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. 41 Ihr tut eures Vaters Werke. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater, Gott.
                    42 Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich gesandt.
                    43 Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören. (1. Korinther 2.14)
                    44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.
                    (1. Mose 3.4) (1. Mose 3.19) (1. Johannes 3.8-10) 45 Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht.“

                    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/johannes/8/44

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 15:32

                    … und weil nach der Lehre der Liebe – diese Lehre wird Evangelium genannt – alle Menschen sehr gut und heilig sind und weil „Abrahams Kinder“ eine Metapher für „Kinder Gottes“ ist, gilt diese Rede selbstverständlich allen Menschen und nicht nur „einem“ „Volk“ von der ihre eigenen heiligen Schriften bezeugen, dass Sie gleich noch vor den sonstigen Deppen Doofen Bunzeln vom Herrn der Welten ihr Platz zugewiesen wurde – wobei es sich doch aber um bloße sprachliche Veranschaulichungen handelt und nicht um das Eigentliche, nämlich, dass der Mensch erkennt, dass er eben ein Mensch ist und kein Ding, keine Person, keine Sache, kein Irgend-Etwas, kein Sklave oder eine Handelsware, wie das Vieh zu dem uns der Todeskult erniedrigt hat.

                  • Uta 28. Oktober 2014 um 15:44

                    @ Jauhuchanam

                    Der Widerspruch, den Sie selbst nicht sehen, liegt in Ihren häßlichen Worten, die Sie anderen nachwerfen, der ganze Strang wimmelt davon.
                    Das in einem Atemzug mit Ihre Elogen für Jesus Christus ist eine widerliche blasphemische Handlung, die nicht ohne Folgen bleibt.

                    Sie missbrauchen seinen Namen – eine ungeheuerliche Anmaßung !

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 29. Oktober 2014 um 01:48

                    Ach, Uta!

                    Wer ist dennschon Ihr „Jesus Christus“?

                    Meine Laudatio, mein Lob, mein Lob-Preisung, meine Würdigung für das Oberhaupt aller Menschen kann keine blasphemische Handlung sein, weil dann alles, was ich sage oder tue unter allen Umständen immer eine wäre, und ich dann den Gesetzen der Logik folgend, Ihn, der alle Menschen erlöst hat, gar nicht preisen dürfte, ohne unter Ihr absurdes Urteil zu fallen.

                    Und wo bitte sind meine Worte häßlich? Das fabrizieren Sie doch lediglich in Ihr gedankliches Konstrukt, das Sie sich scheinbar über mich gebildet haben, hinein.

                    Häßlich ist doch in Wirklichkeit nur eines, nämlich anderen Menschen ihr Mensch-Sein abzusprechen und aus ihnen etwas zu fabrizieren, was sie niemals sein können.und über andere Menschen „schlechte“ und „böse“ Dinge zu behaupten, die sie weder gedacht, gesagt oder getan haben.
                    Und so etwas ist nicht nur häßlich, sondern wirklich Böse.

                    Häßlich und Böse ist die LÜGEN-LEHRE des Todeskultes, der auf der ganzen Erde verbreitet hat, dass der Mensch SCHULDIG geboren wird, womit der Mensch zu einem BÖSEN-SEIN GEMACHT wird!

                    Abscheulich, Häßlich und Böse ist in Wahrheit, dass dieser Todeskult behauptet, dass er nötig sei, um den Menschen von der Schuld – die er doch selber fabriziert hat – zu erlösen, in dem er sich als Vermittler des Vermittlers und Versöhners aufspielt. Dabei gibt es doch nicht auch nur eine einzige Wahrheit in diesem Todeskult, der den Menschen von sich selber und der Natur entfremdet hat.

                    An ihm, dem Todeskult, ist alles abscheulich, häßlich und böse und davon ist das Denken vergiftet worden, dass wir alle wie bescheuert – grad wie in einem Trance, aber zumindest im Zustand einer Denk-Halluzination durch die Gegend irren und nicht mehr zwischen Sein und Haben, zwischen Schein und Wirklichkeit unterscheiden können und wir selbst dann genau das machen, was der Todeskult uns induziert hat: nämlich aus den anderen lebendigen biologischen Lebe-Wesen der Art Mensch der Gattung homo ETWAS, ein DING, eine SACHE, eine PERSON machen.

                    So wie aus einem Menschen eine Frau oder ein Mann gemacht wird, obwohl es so etwas gar nicht gibt, und weil es so etwas nicht gibt, auch nicht geben kann! Denn es gibt nur Menschen, die eben entweder ein weibliches oder ein männliches (Sonderformen jetzt mal ausgenommen) Geschlecht haben, ABER das Geschlecht eines Menschen MACHT aus ihm eben weder einen Mann noch eine Frau. Der Mensch ist und bleibt ein MENSCH! Genauso wie jeder Jude oder Hitler und Stalin sehr gute und heilige Menschen sind und keine Monster, wie mir das nun schon seit einem halben Jahrhundert nahegelegt wird zu akzeptieren, hinzunehmen oder zu dulden.

                    Ich werde mich niemals dieser Lehre des Todeskultes unterwerfen und auch weiterhin jeder Knalltüte mit meinen „häßlichen“ Worten seine Deppen Doofe Dummheit um die Ohren schlagen, wenn er meint, auch er könne nach Art der Kirche mit mir umspringen und über mich behaupten und verbreiten, was und wer ich gar nicht bin oder was ich gar nicht gedacht, gesagt oder getan habe.

                    Die Kirche behauptet, dass Sie schuldig und böse sind. Das ist nun einmal ein Lüge.

                    Es ist deshalb eine Lüge, weil die Lehre der Liebe von Jesus Christus – das ist das Evangelium – die Wahrheit ist und dieses Lehre von ihm behauptet, dass Sie ein sehr guter und heiliger Mensch sind. Und ich sage nun einmal, dass ich dieser Lehre glaube und ein Anhänger dieser Lehre bin.

                    So und nun sagen Sie mir bitte einmal, wie ich denn überhaupt dazu kommen soll, dann über Sie oder sonst einen Menschen, etwas zu behaupten, was er nicht ist?

                    Nein, Sie haben Seinen Namen missbraucht, indem Sie genau das Gleiche getan haben, wie der Todeskult: nämlich mich – einen Menschen – unter Anklage Ihres religiösen Wahns zu stellen und dabei gleichzeitig das Urteil über mich zu fällen. Das ist Blasphemie und Anmaßung!

                    Denn Sie sagen damit über mich gar nichts anderes aus, als der Todeskult, nämlich, dass ich schuldig und böse bin. Wer aber auch immer solches tut, der ist selber bereits unter den Spruch des Propheten gefallen: „Wehe denen, die das Gute böse, und das Böse gut nennen“.

                    Ein solcher Mensch klagt nämlich ein Werk Gottes – den Menschen – an, und lobt damit seine Sünde – die Ungerechtigkeit. Und damit macht sich ein Mensch – dieses Gebilde aus Staub und Asche, zu dem er wieder zurückkehrt, zum Richter und damit bleibt er selber unter dem gerechten Urteilsspruch Gottes und Seinem Zorn.

        • Frank 27. Oktober 2014 um 17:07

          „Könnte es sein, dass er bei Püschel geschrieben hat vor kurzem als Ingo K. ?“

          Intuition ist das Selbe wie Rätselraten und somit UNSINN ! 😉

          Intuition ist ein, seit Jahrhunderten von unseren Feinden implementierter Spaltungsversuch und Selbstbetrug an unseren Völkern.

          Verlassen sollte man sich grundsätzlich auf nachprüfbare Fakten.(der ECHTEN Naturwissenschaften und der Logik)

          • Venceremos 27. Oktober 2014 um 21:28

            @Frank

            Tut mir leid, der Wunsch war der Vater des Gedankens dabei 😉 ! Ich weiß, wer Ingo K. bei Püschel ist, nicht der, den ich mir erhoffte, SPH 😉 !
            Jedenfalls hoffe ich, dass es dem Original gut geht ! Im Netz hat nichts Bestand, was an der Qualität der Menschen liegt, das ist Dir ja sicher bewusst, und die meisten Leute interessieren sich einen Scheißdreck für das Wohl ihrer Mitmenschen ;). Und weil das so ist, gibt es auch wenig Hoffnung für die „Restdeutschen“.
            Wünsche guten U. gehabt zu haben !

            SH !
            V.

            • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 21:42

              „und die meisten Leute interessieren sich einen Scheißdreck für das Wohl ihrer Mitmenschen 😉 “

              Und es ist diese Art der pauschalen Verurteilung, die ich so verachte!

              „die Leute interessieren sich einen Scheißdreck für das Wohl ihrer Mitmenschen“ / das mag bei eure Gruppe zutreffen – unter Deutschen gibt es ein solches Verhalten nicht mal als gedankliche Hypothese

              Und Sie finden Ihre Behauptungen auch noch lustig. => nicht, diese blöde Fratze: 😉 !!!
              Wahrscheinlich so lustig, wie die Behauptung, wir Deutschen hätten sechs Millionen Juden total verbrannt und vergast.

              • Skeptiker 27. Oktober 2014 um 22:18

                @jauhuchanam

                Nun , die böse Fratze?

                letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.”

                Henry Kissinger und “Wer regiert die Welt?”

                Doch das war noch lange nicht alles von unserem Kriegsverbrecher. Denn am 23.10. und 13.11.1994 wurde Kissinger in einem Artikel der WamS noch deutlicher, als es um die Frage geht, ob Deutschland in der Politik eine Führungsrolle einnehmen soll, Zitat:

                “Präsident Clintons Gedanke von den Führungspartnern USA und Deutschland war nicht gerade weise, denn dies ist eines jener Schlagworte, die nichts Gutes bringen. –

                Tatsächlich treibt dieser Gedanke alle auf die Barrikaden, denn letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.”

                Diese Aussage beweist klar und deutlich, dass Deutschland nur eine Marionette der USA und der Bilderberger ist und dieses auch für alle Zukunft bleiben wird! Denn das Deutschland stark wird, und in der globalen Außenpolitik auch Entscheidungsgewalt und eine dominante Führungsrolle bekommen soll, ist natürlich völliger Humbug.

                Hier alles!
                http://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/04/zitat-der-woche-teil-14-henry-kissinger-und-wer-regiert-die-welt/

                Gruß Skeptiker

                • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 22:48

                  „Tatsächlich treibt dieser Gedanke alle auf die Barrikaden, denn letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.”

                  Solche Sätze sollen immer vom Eigentlichen vom Wesentlichen ablenken.

                  Ich nehme zur Kenntnis, was alles an Propaganda verbreitet wird, aber ich „lebe“ in einer „anderen“ Matrix und nehme solche Ereignisse der Geschichte aus einer anderen Perspektive wahr. weshalb mich so ein Gefasel auch nicht tangiert.

                  Zitat:

                  !!! “Jedes Lebewesen, jede Pflanze leistet seinen Beitrag zum Gesamtsystem Natur – ohne Ländergrenzen, ohne Geldsystem, ohne Ideologien, ohne Neid und Religionen. Und genau das ist der springende Punkt.” !!!

                  Quelle:
                  http://selbstbetrug.wordpress.com/2014/10/27/kapitalismus-vs-humanismus/

                  Aber durch den Todeskult mit seiner “Ideologie”, dieser Vergiftung einer sich als Religion tarnenden kriminellen Organisation mit hundert tausenden von Niederlassungen, wurde der Mensch in Europa seit über 1400 Jahren vergiftet, nachdem die Völker und Stämme von ihr überfallen, ihre Menschen gefangen genommen und zu den Sklavenmärkten der Welt transportiert wurden, um Sie als Arbeitsvieh für Felder und Bergwerke an die Meistbietenden zu verschachern, dass er sich nicht mehr als dass bewusst wird, was er innerhalb der Natur ist, nämlich ein lebendiges biologisches Lebewesen der ART Mensch, das andere Menschen konditionieren, trainieren und dressieren können, wie jeden Hund oder Affen oder Schwein.

                  • Skeptiker 27. Oktober 2014 um 23:33

                    @jauhuchanam

                    Ab der Stunde 1 und 50 Minuten.

                    THRIVE – Full Movie Deutsch.

                    =>Hast Du den Film gedreht?

                    Gruß Skeptiker und gute Nacht, ich bin müde.

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 00:40

                    Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Wir leben unter kapitalistischen Verhältnissen. Und das muß man erklären, bis es auch der letzte Leser begriffen hat. Denn nur, weil die Zusammenhänge begreift und die Ursachen der Ausbeutung und Unterdrückung durch eine Handvoll superreicher Monopolkapitalisten, Aktionäre und Finanzjongleure verstanden hat, kann dazu auch die richtige Position beziehen. Entweder er stellt sich auf die Seite der werktätigen Menschen, auf die Seite der Arbeiterklasse, oder er stellt sich auf die Seite der Ausbeuterklasse, der Bourgeoisie. Ein Dazwischen gibt es nicht. In den einführenden Worten zu seinem Werk „Lohnarbeit und Kapital“ schrieb Dr.Karl Marx:


                    „Wir werden möglichst einfach und populär dazustellen suchen, und selbst die elementarsten Begriffe der politischen Ökonomie nicht voraussetzen. Wir wollen den Arbeitern verständlich sein.

                    Und zudem herrscht in Deutschland die merkwürdigste Unwissenheit und Begriffsverwirrung über die einfachsten ökonomischen Verhältnisse, von den patentierten Verteidigern der bestehenden Zustände bis hinab zu den sozialistischen Wunderschäfern und den verkannten politischen Genies, an denen das zersplitterte Deutschland noch reicher ist als an Landesvätern.“ [1]


                    Diese ironische Bemerkung schrieb Marx im Jahre 1849 (!) – und es ist tatsächlich amüsant, daß dies heute immer noch zutrifft.

                • Fine 28. Oktober 2014 um 18:54

                  Heinrich der Küssende ist Jude, und international gesuchter Kriegsverbrecher.

                  • Skeptiker 28. Oktober 2014 um 19:15

                    @Fine, ja was für ein Gesicht.

                    Kannst Du das bestätigen?
                    1:0 für Preußen durch Eigentor des Oberverwaltungsgerichts

                    Gruß Skeptiker

                  • Fine 28. Oktober 2014 um 20:48

                    Die Feindmächte des deutschen Volkes haben ALLES nur auf Lug und Betrug aufgebaut.
                    Die Wehrmacht hatte nie bedingungslos kapituliert; die Verbrecher hatten nie mit dem Staatsoberhaupt des Deutsches Reich verhandelt – Dönitz war kein Staatsoberhaupt, aus verschiedenen Gründen. Preussen wurde nicht aufgelöst, eine weitere Lüge der Meister derselben. Es beruht ALLES nur auf LÜGEN! Wer hätte denen das Recht für ihre Untaten gegeben, wenn nicht sie selbst? Und dann noch deren GERICHTE…. 🙄
                    Scheidemann war ein Ganove wie alle der Novemberverbrecher.
                    Das was in den vergangenen 100 Jahren im DR ablief, war bereits in den Protokollen der Unternehmensberater von Zion beschrieben, s. NWO. Einige Figuren spitzten das Ganze dann noch weiter zu; z. B. Louis Nizer, dessen feuchten Träumen die Juden Rosenfeld und Eisenhauer folgten und die Meuchelorgien der Rheinwiesenlager anordneten.
                    Coudenhove-Kalergi / Kaufman / Hooton – das Gleiche. DEUTSCH ist multikulti und schläft gerne auf Parkbänken, wenn die „Ärmsten doch Platz brauchen.“

                    Alles, was die Organisation SHAEFgesellschaft BRD mit den Deutschen treibt, werden sie nicht ändern. Wozu? Nennenswerter Widerstand? Klar, das sieht man bei den Wahlen!
                    §§ interessieren die nicht; sie haben ihre Partisanenorganisation POLIZEI und BUNDeswehr, die sie verteidigen werden. Erstere tragen die Waffen offen gegen Deutsche. Zudem hat die „BRD“ sämtliche Hoheitsgewalt an die Agenten der EU übertragen, s. Art. 23 GG.
                    DummDEUTSCH wählt sie jedoch wieder, weil sie ihre Juden halt lieben. Verständlich, oder!?

                  • Skeptiker 28. Oktober 2014 um 22:13

                    @Fine

                    Das Video von Conrebbi ist ja vom 27.10.2014

                    So gesehen ist es ja jungfräulich, aber das bestätigt Dich doch irgendwie.

                    http://www.youtube.com/user/conrebbi

                    Gruß Skeptiker

                    =>Aber das ist echt nicht mein Ding, das ist mir echt zu kompliziert.

                    Geboren um frei zu sein? wohl eher nicht.

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 29. Oktober 2014 um 02:34

                    Und? Soll ich nun deshalb sein Geschwafel irgendwie für eine Wahrheit halten? Oder mich mit seinem Unsinn abgeben? Ich nehme es zur Kenntnis und vergeude meine Zeit nicht mit dem was Papst, Kirche oder solche Typen aus ihren kranken Hirnen an Scheiße blubbern.

              • Venceremos 28. Oktober 2014 um 00:45

                In ihrem Kopf ist aber auch ALLES verdreht, da gibt es weder Durchblick noch Bodenhaftung. Sie sind einfach nur böse und ohne jegliches Format !
                Ist die heiße Sonne Ugandas wirklich so schädlich für gewisse Zellen ?

                Der Kommentar war übrigens nicht an Sie gerichtet !

                @ Ubasser

                Was für eine Bereicherung für Ihren Blog !

                • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 02:48

                  Wir DEUTSCHEN sind ein Mischvolk (ob es dem Einem oder Anderem paSSt oder nicht, ist mir egal!) aber genau hier fangen die Probleme an denn die JUDEN fangen an, ohne Scham vom „silbernen Teller“ zu freSSen……Was SIe seit Jahrhunderten/+++ in der ganzen WELT, immer wieder erfolglos versuchten, gelingt dieser Pest, zusehends immer erfolgreicher-vor unser ALLer Augen!!!
                  Ich schreibe von Mischvolk, weil wir GERMANEN mehr als „deutsch“ sind!
                  EXPLIZIT möchte ich aber herrausstellen, daSS die JUDEN ===nicht dazu gehören!!!===

                • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 03:30

                  Es ist immer so wunderbar für mich so richtige ausgebildete Experten, wie Sie Venderemos, bei der Arbeit Ihrer Ferndiagnosen zu beobachten. Sie sind ein wirklicher Fachmann auf dem Gebiet. Wann treten Sie gleich noch mal Ihre Professur an?

                  Die Sonne, die von Uganda aus beobachtet werden kann, ist DIESELBE, die auch von Deutschland oder anderen Punkten der Erde beobachtet werden kann. Es war zwar noch keiner auf der Sonnen, aber es ist stark anzunehmen, dass sie dort überall gleich heiß sein dürfte. Dies ist natürlich eine reine Hypothese, die ich noch nicht anhand empirischer Daten überprüft habe.

                  Tatsächlich liegen am Äquator in Uganda aber andere Gegebenheiten vor, als sie sich hier vorgestellt werden. Die Temperaturen sind nicht „so“ heiß und erreichen nicht einmal die Temperaturen eines warmen Sommers in Deutschland. Wußten Sie, daß nur 15 km von unserer Farm Eis und Schnee liegen? Aber Hauptsache, Sie wissen über alles Bescheid. Grandios!
                  Nun, die Sonnenstrahlen treffen in einem anderen Winkel auf die Erde und somit auch auf den Körper eines Menschen, dies schließt seinen Kopf mit ein. Außerdem scheint sie gewöhnlich 12 Stunden lang. Setzt sich der Mensch dieser Strahlung zu lange aus, erwärmen sich die Flüssigkeiten unter der Hirnschale, wodurch es zu einem Druck des Gehirns auf die selbige kommt. Dies sollte vermieden werden, weil das dem menschlichen Organismus Schaden zufügen kann. Eine entsprechende Kopfbedeckung ist angeraten.

                  Was ich mich bei den Menschen frage, die so schnattern, wie Sie, ist, warum Sie sich nicht zunächst einmal um Ihre eigene kleine Welt kümmern und diese in Ordnung bringen, statt sich anzumaßen,Diagnosen über andere Menschen zu erstellen.

                  Meist handelt es sich um eine Kompensation für mangelnde Bildung oder sonstiges Versagen im Alltag oder Stellung in der Gesellschaft. Eigentlich bräuchten Sie das aber alles nicht, wenn Sie sich bewusst würden, dass Sie ein sehr guter und heiliger Mensch sind, der sich zum Kacken allerdings dennoch hinhocken muss. So ist das bei uns Menschen-Affen der Art Mensch der Gattung homo … Trockennasenaffen … Säugertiere.

                  Wir sind lebendige biologische Lebewesen. Wenn das begriffen wird, sind alle anderen Vorstellungen, was der Mensch denn noch so sein könnte, aber eben niemals sein wird, lächerlich und absurd, denn dann ist der Mensch in seinem Wahn ständig darum bemüht etwas zu beweisen, was eine Unmöglichkeit darstellt, ein recht klägliches Unterfangen.
                  Zitat:

                  Zitat:

                  !!! “Jedes Lebewesen, jede Pflanze leistet seinen Beitrag zum Gesamtsystem Natur – ohne Ländergrenzen, ohne Geldsystem, ohne Ideologien, ohne Neid und Religionen. Und genau das ist der springende Punkt.” !!!

                  Quelle: http://selbstbetrug.wordpress.com/2014/10/27/kapitalismus-vs-humanismus/

                  Aber durch den Todeskult mit seiner “Ideologie”, dieser Vergiftung einer sich als Religion tarnenden kriminellen Organisation mit hundert tausenden von Niederlassungen, wurde der Mensch in Europa seit über 1400 Jahren vergiftet, nachdem die Völker und Stämme von ihr überfallen, ihre Menschen gefangen genommen und zu den Sklavenmärkten der Welt transportiert wurden, um Sie als Arbeitsvieh für Felder und Bergwerke an die Meistbietenden zu verschachern, dass er sich nicht mehr als dass bewusst wird, was er innerhalb der Natur ist, nämlich ein lebendiges biologisches Lebewesen der ART Mensch, das andere Menschen konditionieren, trainieren und dressieren kann, wie jeden Hund oder Affen oder jedes Schwein.

    • Dr.No 27. Oktober 2014 um 16:28

      „Mit anderer “Führung” hat dieses Militärbündnis, welches den NAMEN “Deutsches Reich” FÜHRT, den Staat Deutschland von 1933 bis 1945 unter zur Hilfenahme des Schafspelzes Nationalsozialismus eine offene absolute Diktatur errichtet und den Staat Deutschland ausgeplündert, um so kapitalistischen Machtinteressen dienen zu können.“

      Ich denke so etwas kommt hier einfach nicht gut an und mit diesem Satz fällt bei den Meisten die Klappe, die den Rest dann auch nicht mehr durchläßt. Er besagt nämlich, der Nationalsozialismus unter der Führung Adolf Hitlers war nichts Eigenständiges, sondern ein von höherer Stelle eingeführtes und geleitetes Konstrukt, zur letztlich vollständigen Willensbrechung, Ausbeutung und Unterjochung Deutschlands, bzw. der Deutschen.

      Wenn das so war, sind Sie dann der Meinung Hitler wußte darüber bescheid, oder meinen Sie er hat das nicht erkannt?

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 17:33

        Ja, ich denke, er wusste darüber Bescheid und hat – soweit ich das bisher analysiert habe – auch versucht, den Nationalsozialismus von den Machenschaften des Militärbündnisses frei zu halten.
        Wenn ich jedoch seine Reden so lese oder höre, war er ein vom Rassenwahn zerfressener Mensch, der die Schuld suchte, die Schuld beim Juden als „Rasse“, die es aber nicht gibt, denn das ist ja biologisch eine hochgradige Mischrasse aus tausenden von arischen und semitischen Stämmen und Völkern.

        Es ist aber auch denkbar, dass wir es hier mit einer vollkommen gefälschten Historie zu tun haben, denn alles das, was Hitler und dem sogenannten Dritten Reich vorgeworfen wird, betreiben diejenigen, die angeblich gegen Nazis, Rassismus und Zionismus sind, ja in einer „Perfektion“ zu der es keiner KZ’s bedarf.

        Ansonsten ist er für mich – wie Gandhi, Lenin, Stalin und Mao – einer der großen Avatare des letzten Jahrtausends, der der Zerstörung durch den Todeskult mit seinem Kapitalismus mutig entgegen getreten ist.

        Es wird immer so getan, als ob diese fünf mehr als nur lebendige biologische komplexe Organismen = Lebewesen der ART Mensch der Gattung homo aus der Familie der Menschenaffen, der Unterordnung der Trockennasenaffen … der Supraprimaten … der Säugetiere gewesen sind. Das waren aber auch nur Wesen aus Fleisch und Blut, archaisch konditioniert und empirisch vorbelastet, was für mich auch einfach selbst die „größten“ „Fehler“ erklärt, die ihnen vorgeworfen werden.

        Selbst bei allen Unterschieden, die diese Menschen religiös, philosophisch und ideologisch hatten.

        Denn ohne sie, wären in den Kriegen, die keiner von ihnen wollte, statt 70 Millionen sicher über eine Milliarde Menschen damals umgekommen, alleine in China „ging“ es ja um 500 Millionen und in Indien um 300 Millionen Menschen, während es bei Deutschland und Russland „nur“ um 200 Millionen Menschen ging.

        • Fine 28. Oktober 2014 um 05:21

          Es gab keine KZ! Das ist der übliche Propagandabegriff. Es gab KL, nämlich Arbeitslager, resp. Konzentrationslager. Aber KZ hört sich ja viel härter an, gelle!?
          Nazis? Sicher doch, da: https://en.wikipedia.org/wiki/Ashkenazi_Jews
          Wer pflegte seit jeher den extremsten Rassenreinhaltungswahn? Wobei es bei den unteren Chargen wieder egal ist; Hauptsache man erwischt jemanden, der „etwas an den Füßen hat“;
          also kein/e Arme/r ist! So manche ehemals wohlhabende Familie sollte mal genauer hinschauen, bis wann sie wohlhabend waren – und wer danach fehlte. Nomen est Omen!
          Karl Marx sagte nicht nur beknackte Dinge:

          „Das Christentum ist der sublime Gedanke des Judentums, das Judentum ist die gemeine Nutzanwendung des Christentums, aber diese Nutzanwendung konnte erst zu einer allgemeinen werden, nachdem das Christentum als die fertige Religion die Selbstentfremdung des Menschen von sich und der Natur theoretisch vollendet hatte.

          Nun erst konnte das Judentum zur allgemeinen Herrschaft gelangen und den entäußerten Menschen, die entäußerte Natur zu veräußerlichen, verkäuflichen, der Knechtschaft des egoistischen Bedürfnisses, dem Schacher anheimgefallenen Gegenständen machen.

          Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern suchen wir das Geheimnis der Religion im wirklichen Juden.

          Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz.

          Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Schacher.

          Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.

          Nun wohl! Die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom praktischen, realen Judentum wäre die Selbstemanzipation unsrer Zeit.

          Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich gemacht.

          Sein religiöses Bewußtsein würde wie ein fader Dunst in der wirklichen Lebensluft der Gesellschaft sich auflösen.“

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 09:13

            Das ist mir doch vollkommen wurst, ob das Ding, wo Verbrecher hingehören nun FEMA, GULAG, KZ oder KL genannt wird, meinetwegen kann das auch Verbrecher-Heil-Anstalt VHA heißen.
            Als ob es darum ginge! Ich nenne schließlich, dass von Fremden beschlagnahmte Deutschland auch Menschenfarm deutsch, das vom PERSONAL der BRD nach Art einer Massen-Schweine-Haltung geführt wird.

            • Fine 28. Oktober 2014 um 15:43

              Hier trifft der Begriff BRD-KZ zu.
              Und das „Schöne“ daran ist, dass es DEUTSCH sind, die dank ihrer Pöstchen und
              Jobs das alliierte „Recht und Ordnung“ gegen die eigenen Leute aufrechterhalten.
              Angefangen beim „Bürgerservice“….
              Wobei das bei der POLIZEI(c) jedoch etwas anders aussieht; die Justiz mal ganz ausgenommen; an diesen Stellen wird gefidlt auf Teufel komm raus.

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 12:42

            … nachdem das Christentum als die fertige Religion die Selbstentfremdung des Menschen von sich und der Natur theoretisch vollendet hatte.“

            Nur theoretisch? Und, haben die Leute seine klare Analyse bis heute überhaupt begriffen?

        • Enrico, P a u s e r 28. Oktober 2014 um 06:00

          @Fine
          Wir sollten uns auf seine jüdische Rabulistik nicht mehr einlaSSen denn ich vermute stark, dieser sich ständig an der WonderworldlandWAND seine Birne einschlagender Kotzbrockenjude, wichst sich grade einen, daSS wir hier darüber diskutieren, was dieser DRECKSJUDE zur DiskuSSion stellt——> sind wir wirklich sooooooooooooo manipulierbar??????
          …nur ne bescheidenen FRAGE—> ICH SICHER NICHT und das wiSSen diese Wesen 😉
          JODWIEDEmännchen ist nen UN–terbezahlter VerfaSSungsloser Schützer, den man zu Kenntnis nehmen kann aber NICHT sollte!!!…..mehr schreibe ich nicht mehr!
          na egal, eigentlich hatte ich ARSCHLECKEN ans Netz der UN- verfänglichkeiten gesagt aber ich bin und bleibe STOLZ nen Trottel!!!

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 13:21

            Ja, Ja! Selbst ein blindes Huhn findet hin und wieder ein Körnchen.

            „——> sind wir wirklich sooooooooooooo manipulierbar??????“

            Wir natürlich nicht!!!
            Sie aber ganz gewiss!!! LOL
            Sie haben sich aber auch noch auf jeden Knochen gestürzt,
            als ob es was kostenlos zu holen gäbe. LOLA.
            Und wie sie sich darin suhlen … Sie wurden gut dressiert, immer schön Männchen machen – ne, nicht wie ein Hund, wie ein Äffchen. Ein Gamma Male Monkey dem Dopamin in seiner Birne fehlt.
            Durch und durch ein guter Kapitalisten-Sklave, der sich in seiner Gedankenwelt von Schweinen beherrschen lässt auf der Deppen Doofen Menschenfarm deutsch des PERSONALS der BRD! LOLA-LOLA, dat kommt von Coca Cola

            Danke, für Ihre gute Unterhaltung.

    • Fine 28. Oktober 2014 um 05:00

      – Es gab keine bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht; die Waffen wurden niedergelegt, das war alles. Dem voraus ging wieder ein Betrug der AmerKHANer: Instrument of Surrender genannt. Danach gings für die 6 Mio. Wehrmachtssoldaten in die Rheinwiesenlager, wo sie den Hunger-, Seuchen- und sonstigen Todesarten ausgesetzt wurden – auf Befehl der Juden Rosenfeld und Eisenhauer. Damit war der Hauptschritt zu Louis Nizers Plan – die Ausrottung des Genoms Deutsch – getan. Seither gehts gemäßigter, dennoch nicht weniger effektiv weiter.

      – Es gab und gibt im völkerrechtlichen Sinne keinen Staat Deutschland. DE ist ein Begriff, eine Bezeichnung für ein Gebiet; ähnlich „Tempo“ für Taschentücher.
      DE als „Staat“ existiert nur in der Begrifflichkeit der Alliierten und ihrer Handlanger; siehe SHAEFgesetz # 52 Abs. 7 Buchstabe e
      Damit sollte das „Deutsches Reich“ aus den Birnen der Deutschen gebimst werden – erfolgreich, wie man sieht!

      – Der BUND (B´nai B´rith) ist die SHAEFsgesellschaft BRD (Art. 133 GG), die von den Polit-Darstellern in Berlin repräsentiert wird. Und die DEUTSCH immer wieder gern für ihren Terror und ihre Sauereien gegen das deutsche (Rest-)Volk durch Wahlteilnahmen legitimiert!
      Damit sind die jedoch nicht legalisiert! Stört DEUTSCH jedoch null!

      – Die BRD Finanz GmbH, HRN 514111 AG FFM, ist die Inkassozentrale für alle Zwangsabgaben (s. Steuern, Gebühren, Büßergelder, Zwangsgelder…) der Steuererpressten. Alleiniger Geschäftsführer dieser florierenden GmbH ist der Jude Cajo (Chaim) Koch- (Kohen) Weser. Die illegalen Einzugsstellen dieses Inkassos finden sich als Erhebungsstellen IM (örtlichen) Finanzamt. Wer sich über die € 25.000 Gründungskapital dieser GmbH mokierte, hat etwas nicht richtig verstanden; jede GmbH muss offiziell ein Geschäftskapital i. H. v. mindestens € 25.000 vorweisen. Das erfolgte auch.
      Die hätten allerdings auch mit MRD. im Minus starten können – dank der fleißigen Zahler wären die stante pede im Riesenplus gewesen…. Der Laden geht nie in die Pleite – dank DEUTSCH und einigen anderen Sklaven!

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 28. Oktober 2014 um 12:33

        „– Es gab und gibt im völkerrechtlichen Sinne keinen Staat Deutschland.

        DE ist ein Begriff, eine Bezeichnung für ein Gebiet; ähnlich “Tempo” für Taschentücher.
        DE als “Staat” existiert nur in der Begrifflichkeit der Alliierten und ihrer Handlanger; siehe SHAEFgesetz # 52 Abs. 7 Buchstabe e Damit sollte das “Deutsches Reich” aus den Birnen der Deutschen gebimst werden – erfolgreich, wie man sieht!“

        1. Was gehen mich die Gesetze fremder Gewalten an? Ich bin Ihnen weder unterworfen noch gegenüber verpflichtet. Das sogenannte SHAEF-Gesetz ist im Grunde genommen kein Gesetz, es heißt nur so, damit ein „Rechtsschein“ vermittelt werden kann. Sie sind doch eher als Regeln, wie Blinde Kuh zu spielen ist, zu bezeichnen.

        2. Können Sie Ihre Behauptung belegen?

        3. Ist die Verfassung Deutschlands vom 28. März 1849 eine Fälschung?

        4. Ist der Vertrag vom 16. April 1871 – die sogenannte „Bismarcksche Reichsverfassung“ – eine Fälschung?

        Wenn die Verfassung Deutschlands vom 28. März 1849 keine Fälschung ist, dann ist Deutschland ein originäres staatliches Völkerrechtssubjekt, mithin ein Staat, den unsere Vorfahren konstituiert haben.

        Dass der „Ewige Bund“, der den NAMEN Deutsches Reich FÜHRT, kein Staat ist, geht aus der „Verfassung“ vom 16. April 1871 selbst hervor. Da sich sowohl die Reichströten, als auch die „Weimarer Verfassung“ und die BRD darauf berufen, werde ich mich nicht dadurch lächerlich machen, zu behaupten, dass dieser „Vertrag“ eine Fälschung sei. Denn so etwas muss bewiesen werden, was mir im übrigen zur Zeit vollkommen unmöglich ist.

        • Fine 28. Oktober 2014 um 15:54

          Der völkerrechtlich anerkannte Staat auf deutschem Boden heißt nach wie vor Deutsches Reich. Dessen Oberhaupt heißt nach wie vor ……? 😯
          Hitler hatte nach seinem Amtsantritt ALLE Verfassungen suspendieren lassen – und dabei bleibts. Jedenfalls brauche ich keine jüdisch gefärbte Verfassung, siehe u. a. Hugo Preuss.
          Die DDR hat als Staat (!) eine gültige Verfassung, geschrieben von K. Polak, ebenfalls Jude.
          Wenn ich jetzt keinem Irrtum anheim falle, gilt diese sogar für Gesamtdeutschland…..

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 29. Oktober 2014 um 02:27

            Da das „Deutsche Reich“ kein Staat ist, ist es völkerrechtlich nicht als Staat => originäres staatliches Völkerrechtssubjekt anerkannt.

            Es ist völkerrechtlich nur eine Völkerrechtssubjekt-These, auch wenn die Richter sagten: „Das GG – NICHT NUR eine These des Völkerrechtslehre und der Staatslehre – geht davon aus, dass das DR … nicht untergegangen ist.“ BVG, Urteil 1973

            Nun, denn! Das GG geht davon aus. So. Wer ist den Herr oder Frau GG? Die Richter interpretieren etwas in ihre eigene Lehre hinein, die sie sich selber ausgedacht haben.
            Sie selber nämlich gehen von ganz etwas anderem aus. Nämlich, dass die mich mit ihrem Geschwafel verarschen könnten!

            Aber selbst, wenn davon ausgegangen wird, dass das DR ein Völkerrechtssubjekt, so ist das noch lange kein Staat! Denn der Papst ist auch ein Völkerrechtssubjekt und bei dem sieht ja sogar ein Blinder, dass der kein Staat ist, sondern ein Trockennasenaffe der Familie der Menschenaffen, der Art Mensch der Gattung homo – und wenn es ein Blinder auch nicht sehen kann, so riecht er es zumindest.

            … und im Übrigen – jede Verfassung kann geändert werden, da ist keiner sklavisch dran gebunden.

            Und auch wenn das DR ein Staat gewesen wäre, hätte Hitler durch das Suspendieren aller Verfassungen damit ja diesen Staat selbst suspendiert.- mal ganz unabhängig davon, das so etwas rechtlich, also philosophisch gar nicht geht, denn bei alledem handelt es sich ja bloß um philosophische Lehren, die nicht suspendiert werden können, weil ein Mensch, der über allem steht, sie nur – und natürlich selbstverständlich – verwerfen kann. Mit anderen Worten, hat also Hitler damit das „Recht“, nämlich diese Philosophie, die vom Todeskult entwickelt wurde, verworfen. Das macht solche Anhänger natürlich besonders sauer und wütend, nimmt man ihnen doch damit ihre angemaßte Gewalt über den Menschen.

        • Fine 28. Oktober 2014 um 16:01

          Im Übrigen – WO wurde der ReichsBUND in 1871 beschlossen, samt Verfassung?
          Richtig – exterritorial in F, im Spiegelsaal zu Versailles; also ungültig! Wieder ein
          schönes Märchen aus dem Hause Baphomet. Versailles war seinerzeit ein echter
          „Renner“…, wie später leidvoll zu erfahren war – für die Deutschen.

  4. Ludwig 24. Oktober 2014 um 21:43

    Es gibt eine Seite mit einem Pendelprogramm im Netz, das ist ganz spaßig. Nach Testfragen sind die Ergebnisse deutlich mehr als signifikant.
    Wen man damit alles als „jüdisch“ identifizieren kann, ist saukomisch. Ihr würdet Euch alle wegschmeißen. Ich amüsier mich gerade köstlich 🙂 hahaha !

  5. Insel Fehmarn 24. Oktober 2014 um 20:55

    Da hier nun leider die Bewertungsmöglichkeiten rausgenommen sind, muss ich mich aus der zweiten Reihe mal zu Wort melden.

    @Fine
    Die bedauerliche Gechichte um Ihre Mutter ist leider kein Einzelfall. Ich habe eine ähnliche Erfahrung in meiner Familie machen müssen, allerdings ohne bucklige Verwandschaft. In meinem / unseren Fall war es so, dass Schwiegermutter, wohnte 250 km von uns entfwernt und wurde von ihrem hochgelobten langjährigen Hauarzt unter Betreuung gestellt. Das ganze Verfahren lief ohne auch nur die Familie anzuhören, obwohl dem Arzt sämtliche Kontaktdaten vorlagen, verbunden mit der wiederholten Bitte, sich zu melden, falls etwas wichtiges sei.
    Wir standen vor vollendeten Tatsachen, kamen mit Hausschlüssel nicht mehr in Mutters Wohnung, die uns dann von drinnen zurief, wir müssten einen Schlüssel bei der Diakonie abholen. Es tat allen angeblich leid, dass das so gelaufen war, aber eben nicht mehr zu ändern.

    Was wir auch unternommen haben, keine Chance!

    Die Ersparnisse von Schwiegermutter, glatte 30.000 DM, die sie nach alter Manier unter dem Teppichboden versteckt hatte, waren just in dem Moment für Pflege aufgebraucht, als die Frage nach dem Geld auf den Tisch kam. Der Betreuer rechnet ja mit dem Amtsrichter ab, da kann man dann Antrag auf Einsicht stellen, falls man ungerechtfertigter Weise die Rechtschaffenheit der Betreuer in Frage stellt.
    Als Schwiegermutter starb, wussten die auf einmal wieder wo da noch Familie ist. Klar doch, Beerdigungkosten für die Eltern, tragen die Kinder! Die Grabstelle, die bereits bei Tod des Ehemannes gekauft worden war, hat der Betreuer gekündigt, weil kein Geld für die Grabpflege übrig war. Die armen unterbezahlen Pflegekräfte der Diakonie erschienen auf der Beerdigung im Mercedes Benz. Ein Schelm wer böses dabei denkt?

    Aus meiner Erfahrung kann ich nur empfehlen, möglichst versuchen die richtigen Prioritäten zu setzen. In meinem Fall war Priorität, dass es Schwiegermutter so gut wie möglich geht. Es ist zwar sehr schwer sich zurückzunehmen, mir kommt auch jetzt beim Schreiben die ganze Wut und Verachtung wieder hoch, da wird sich auch kaum was ändern. Sie wollte unbedingt in ihrer Wohnung bleiben, auch nicht zu uns ziehen, und das ist der alten Dame gelungen.

    Das ist natürlich alles kein Trost und keine Hilfe. Ich schreib es aber doch mal, man könnte sonst meinen, es handele sich um einen bedauerlichen Einzelfall. Dem ist NICHT so, das ist gängige Praxis in der BRiD mit oder ohne bucklige Verwandtschaft.

    Ich lese Sie immer gerne @Fine und für meine Begriffe haben Sie, auch in diesem Gesprächsfaden wieder, schon allein durch Ihren Umgang mit Anfeindungen und Unterstellungen, Charakterstärke bewiesen, die Ihnen helfen wird, mit der Situation umzugehen.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute.

    • Fine 24. Oktober 2014 um 23:03

      Herzlichen Dank für die Anteilnahme und die guten Wünsche, Insel Fehmarn.
      Ja, da kocht so einiges hoch wenn man sich diese Vorgehensweisen auf der Zunge zergehen läßt. Aber gibt es bessere Beweise dafür, dass wir es mit diesem BRD-SHAEFterror-KZ mit einem abgrundtief bösen, perversen System, in dem noch weitere KZ (Püschiatrien, JVA, Alten-& Pflegeheime, Kinderheime u. a.) errichtet wurden, zu tun haben? Das ist seit 1949 die Fortsetzung der Rheinwiesenmörderorgien!

      Die Betreiber, auch tlw. das Pflegepersonal all dieser wunderbaren Einrichtungen, kommen fast alle aus dem gleichen Stall! Die größeren „Residenzen“ sowieso; Ärzte, Gutachter als Lohnschreiber, Juristen etc. desgleichen. Überall da, wo es um die Entscheidung über Abgreifen, Armut oder Wohlstand, Leben oder Tod eines Nutzviehs geht. Gut ist, was nutzt.
      Im Übrigen werden viele Alte (Deutsche) als Versuchskarnickel in den Heimen benutzt, wie ein Pfleger mir sagte. Wenn für einen Giftstoff gerade noch eine Wirkungsstudie aussteht an der Gruppe „70+“, wird nicht gefragt. Viel billiger als Doppelblindstudien ist das allemal.

      DEUTSCH, die sich bei allem nichts denken; die nichtmal nachfragen, das sind die Verachtenswerten! Etwas nicht zu wissen, ist kein Verbrechen – nichts wissen zu wollen, schon eher.
      Ich gehe davon aus, dass sich hier und auf anderen Blogs die meisten (echt) Interessierten von sich aus auf die Socken machten, weil sie irgendwann das diffuse Gefühl hatten, dass „irgendwo, irgendwas in diesem Zirkus nicht stimmt; nicht stimmen kann!
      Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Suchende auf die richtigen Spuren kommt.
      Was allerdings erstmal eine Welt einstürzen läßt; so kenne ich es jedenfalls.
      Aufgeben und sich wieder bequem in die 0815-Androidenwelt begeben? Nö!
      Dass sehr viele Falschmelder unterwegs sind, mußte ich erst lernen; ebenso, dass viele DEUTSCH über beeindruckende Habgier- und Verrätherqualitäten verfügen; andere sagen, sie wären komplett verjudet. Das wußten aber auch schon einige Philosophen und Denker.

      Für die Türken – die schon länger hier lebenden Familien – muss ich jetzt mal eine Lanze brechen. Bei denen kämen Oma, Opa, Vater und Mutter, niemals in ein Heim!
      Es ist ihnen eine Sache des Stolzes und der Ehre, sich selbst um ihre alt gewordenen Familienmitglieder zu kümmern! Auch wenn sie berufstätig sind – es geht alles.
      Mir ist keine türkische Ehefrau bekannt, die zuhause vom Gatten geschlagen oder unterdrückt wird. Auf der Straße 2 m hinter dem Gatterich; ab dem Moment des Schuheabstellens an der Haus- oder Wohnungstür gehts genau andersrum. Da herrscht Ordnung. 😆 In Istanbul laufen, wie in Neujork, weder Kopftücher noch Burkas rum – das provokante Getue treiben primär die Dönmeh bei den DEUTSCHdeppen der Besatzungsrechtlichen Ordnung: „O lasset uns Kerzen für die armen Verfolgten anzünden.“

      Ich wünsche Ihnen dito alles Gute und viel Glück in diesen lausigen Zeiten.
      LG, Fine

      • Insel Fehmarn 25. Oktober 2014 um 02:39

        @Fine
        Ich gehe auch davon aus, dass die meisten, die wirklich ernsthaft suchen bereits ahnen, dass was ganz gehörig oberfaul ist. Bei mir war das schon recht früh der Fall, was mich dann mit der einen oder anderen o.g. Einrichtung Bekanntschaft machen lies.

        Das hat mich motiviert, einige Maßnahmen zu treffen, wie dem in Zukunft auszuweichen ist, was auch bis heute gelungen ist 😉

        Apropo Türken; hier in der Region beobachte ich schon seit mindestens 15 Jahren, dass die Deutsch-Stämmigen alle komplett durchzudrehen scheinen. Die ererbten Häuser und Höfe von ihren Eltern, Großeltern, Ahnen, werden alle verscherbelt an Türken und Russlanddeutsche. Von dem Kleingeld, dass die Dummköpfe dafür bekommen, kaufen sie sich dann einen Bauplatz, nehmen noch einen 250Teuro Kredit auf und versklaven sich für einen Neubau, meist ohne Atmosphäre, modern, kalt, ungemütlich, großkotzig.

        Für mich das deutlicher Ausdruck wie abgeschnitten von den Wurzeln, die Mehrheit schon ist, und denen ist auch nicht beizukommen. Manchmal empfinde ich gegenüber solchen oder ähnlichen Zeitgenossen auch eine tiefe Verachtung, manchmal auch Mitgefühl, arme Schw…e!?!

        Genauso geht es mir mit den „Arzt-Gläubigen“, ich konnte noch keinem „meiner“ mir Bekannten eine Chemo ausreden und habs auch irgendwann nicht aufgegeben, aber von mir gibts halt nur noch Infos und kein prophylaktisches Händchenhalten mehr.

        Man kann hinschaun wo immer man will, ja…lausige Zeiten. Aber waren die nicht immer? Ausser daß es eine lausige Zeit ist, ist es doch auch sehr interessant, und zum Glück sind die Möglichkeiten sich weiter zu bilden und damit zu entwickeln, heute durch das Internet, mal im Vergleich zu den Möglichkeiten die unsere Vorfahren hatten, großartig!

        LG – I.F.

        • OstPreussen 25. Oktober 2014 um 04:22

          „Insel Fehmarn“, nie vorher gelesen – ahja, es gibt ja immer ein 1.Mal 😆

          Dieser eine Absatz, den man(n) sich mal genau unter die Lupe nehmen sollte
          „Man kann hinschaun wo immer man will, ja…lausige Zeiten. Aber waren die nicht immer? Ausser daß es eine lausige Zeit ist, ist es doch auch sehr interessant, und zum Glück sind die Möglichkeiten sich weiter zu bilden und damit zu entwickeln, heute durch das Internet, mal im Vergleich zu den Möglichkeiten die unsere Vorfahren hatten, großartig!“
          =
          bzw. bedeutet
          für mich anhand der unterschwelligen Aussagen darin
          NEIN, DANKE!
          „Aber waren die nicht immer?“
          Ich greif political correct voraus – bäsonders von 33-45!!!
          Na „sicher“ !
          Und ohne I-Net – political correct, JAAAAA, gerade unsere Vorfahren von 33-45 waren OHNE I-Net total kriminelle UNgebildete VollHonks – mein Gott, was gäb ich, in diesen 12 Jahren gelebt zu haben, ALS unter dieser LügenScheißHausKäseGlocke mang lauter I-Pod-Zombies; UND das, TROTZ totalem I-Net…………………………………….

          • Dr.No 25. Oktober 2014 um 11:01

            Man sollte die Deutschen aber auch nicht auf diese 12 Jahre reduzieren, denn genau das gehört für andere zum System unserer Einengung.
            Wir waren vor 33 Deutsche und wir sind es auch nach 45. Wenn man sich selber als national denkender nur mit den 12 Jahren identifiziert, dann macht man es auch dem Gegner leicht uns im Sammelbecken zu halten.
            Dann kommt es zu solchen Dingen, daß wie Fine es über die schlafenden Bundesbürger beschreibt, wir uns hier ebenfalls Tagein Tagaus mit dem Holocaust berieseln und berieseln lassen. Als wäre es nötig sich immer wieder gegenseitig von der Wahrheit zu überzeugen, anstatt unsere schlafenden Landsleute davon zu überzeugen.
            Da hat wohl sogar Juchdingsda recht, wenn er davon spricht das wir Heute leben und uns Heute befreien müssen. Unsere Landsleute in der Vergangenheit können wir nicht mehr befreien, jedoch würde mit unserer Befreiung automatisch auch die Rehabilitierung ihrer Ehre stattfinden.

            • Fine 25. Oktober 2014 um 13:51

              In den Zeiten seines Daseins war das deutsche Volk ein einziges Mal frei: von 1933-1945.

              • Dr.No 25. Oktober 2014 um 14:35

                Umzingelt von Feinden und zum Krieg gezwungen. Sterben von Millionen von Deutschen durch Krieg-und Terroreinwirkung. Deutschland ein Lager von todgeweihten mit vorbestimmten Schicksal. Eine traurige Freiheit im Wettlauf mit der Zeit.

                • OstPreussen 25. Oktober 2014 um 20:50

                  Lieber eine Freiheit im Wettlauf mit der Zeit als unwürdiges Sterben in unehrenhaften Lügen und Siechtum!

                  Umzingelt von verhetzten „Freunden“ sowie ein (Freiluft)Lager von todgeweihten mit vorbestimmten Schicksal sind wir erst recht auch heute.
                  Wie ist bloß Deine Alternative dazu, Du „Krimineller“?

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 25. Oktober 2014 um 15:02

                Esist ein großer und gewaltiger geschichtlicher IRRTUM, dass das deutsche Volk überhaupt jemals frei war. Diese Freiheit ist immer noch das Ziel und war in der Vergangenheit niemals Zustand.
                Was unsere Vorfahren geschaffen hatten, war aber immerhin schon mal einen Verfassungsstaat zu konstituieren. „Völkerrechtlich“ müssen sich die Deutschen darauf berufen, denn zur Zeit ist es das einzige, was allgemein international „rechtlich“ anerkannt ist.
                Dieses deutscheReich heißt Deutschland und ist ein Völkerrechtssubjekt.
                All den anderen religiösen, völkischen, rassistischen und ideologischen Quark muss man hinter sich lassen, wenn man die Okkupanten und diejenigen los werden will, die Deutschland schon seit Jahrhunderten beschlagnahmt haben.

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 25. Oktober 2014 um 14:11

            „was gäb ich, in diesen 12 Jahren gelebt zu haben“

            Ja, dass muss echt eine gute Zeit im ersten Sozialistischem Sowjetstaat gewesen sein. Ich weiß dies natürlich nur vom Hören-Sagen, aus Büchern und Filmen und habe leider nur wenige Zeitzeugen kennengelernt.

            Schon Schade, dass Gandhi, Mao, Hitler und Stalin nicht gegen den Feind gemeinsam vorgegangen sind …

            Aber nun leben wir ja hier und heute … und alles Schimpfen über die Zustände bringt niemanden auch nur einen Schritt weiter. Wie sang der Herr Naidoo noch am 3.Oktober 2014 bei den Friedens- und Souveränitäts-Veranstaltungen? „Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann gemeinsam.“

          • Insel Fehmarn 25. Oktober 2014 um 19:20

            @Ostpreußen

            „Insel Fehmarn“ noch nie gelesen? Das muss daher kommen, dass Sie vielleicht nicht so oft im Norden / an der Küste unterwegs sind. Wenn man z.B. von Ostpreußen aus immer gen Westen fährt, da findet man an diversen Fernstraßen und Autobahnen nach einigen hundert Kilometern schon hin und wieder den Hinweis zu LESEN:

            Insel Fehmarn, bitte RECHTS abbiegen 

            Und die Diagnose NEIN DANKE, was meinen Sie genau, zu was ich mit den wenigen Worten NEIN DANKE sage? Ich hab da einiges im Angebot und es würde mich interessieren, ob Sie richtig psüschologiesiert haben.

            Also; ich höre 😉

            LG von Insel Fehmarn

          • Insel Fehmarn 25. Oktober 2014 um 19:24

            @Ostpreußen

            „Insel Fehmarn“ noch nie gelesen? Das muss daher kommen, dass Sie vielleicht nicht so oft im Norden / an der Küste unterwegs sind. Wenn man z.B. von Ostpreußen aus immer gen Westen fährt, da findet man an diversen Fernstraßen und Autobahnen nach einigen hundert Kilometern schon hin und wieder den Hinweis:

            Insel Fehmarn, bitte RECHTS abbiegen 

            Und die Diagnose NEIN DANKE, was meinen Sie genau, zu was ich mit den wenigen Worten NEIN DANKE sage? Ich hab da einiges im Angebot und es würde mich interessieren, ob Sie richtig psüschologiesiert haben.

            Also; ich höre 😉

            LG von Insel Fehmarn

        • Fine 25. Oktober 2014 um 04:46

          Guten Morgen IF,
          die Russlanddeutschen sind Daitsche/Joden. Sagt niemand, gelle. Meine Aufwachphase begann „erst“ in 2011. Zwar hatte ich bereits schon länger einen fauligen Geruch in der Nase – aber wo suchen? Eines Tages stand ich per Zufall gleich mit 2 Füßen feste drin: im Businessplan der Unternehmensberater von Zion, und dem Buch von Henry Ford „Der internationale Jude“.

          Nein, ich kläre nicht mehr auf; keine Hinweise mehr – nichts! Es interessiert DEUTSCH nicht, und man muss niemandem etwas aufzwingen, was er/sie nicht will.
          Und sich dann noch von Bescheuerten für bescheuert usw. erklären lassen….
          Selbst von „Durchblickern“ wird man für gestört erklärt, wenn man mit etwas um die Ecke kommt, das ihrem inzwischen festgetackerten Bild nicht entspricht.
          S. Höhlengleichnis von Platon.

          Niemand ist für die Masse verantwortlich. Der einst gesunde germanische Volkskörper ist längst in Auflösung begriffen – mit tatkräftiger Unterstützung jedes Einzelnen.
          Doch, es gibt Lichtblicke – allerdings nicht im Gefangenenlager. Jenseits der Odra die 3-4 fache höhere Kaufkraft? „Pfffff, uns doch wurscht, wer will denn schon zu den Polen?“
          Das sind die Reichströten….

          Wie schauts sonst aus? Doch, es gibt noch intelligente, kluge Menschen mit Weitsicht, Durchblick und Tatendrang – während DEUTSCH ihren täglichen Hohlikost und sonstigen Terror brauchen, schreiten andere zur Tat.
          In Schlesien gibt es ebenfalls Autonomiebestrebungen. Die Ukraine hats vorgemacht – DEUTSCH schaut aus seinem Goldfischglas zu, kommentiert – und schweigt ansonsten.
          Als hätten sie in der besatzungsrechtlichen Ordnung etwas zu verlieren…. 🙄
          Auszug:
          „Rustam Vasiliev geht noch einen Schritt weiter. „Selbstverständlich ist das hier Preußen und nicht eine Oblast Kaliningrad“, sagt der junge Russe entschlossen. Er ist führender Kopf einer Bewegung, die seit einigen Jahren in der Hauptstadt der Provinz klare politische Forderungen stellt. Zu diesen gehören weitgehende Autonomie von Moskau und eine Öffnung der Region nach außen. Für die Nachkommen der vertriebenen Deutschen sollen Rahmenbedingungen zur Rückkehr geschaffen werden. Die Zusammenarbeit von Deutschen und Russen soll in Nord-Ostpreußen zu einer gemeinsamen, lebenswerten Zukunft führen.

          Darüber hinaus wünschen sich die Anhänger der Bewegung eine Rückbenennung der Städte, Dörfer und Straßen in ihre deutschen Ursprungsnamen. Den Anstoß dazu soll die Rückbenennung der größten Stadt der Region geben. Wenn erst einmal wieder der Name Königsberg etabliert sei, würden die anderen Städte nachziehen, hoffen die Aktivisten. Ohnehin sei die Existenz einer Stadt mit dem Namen „Kaliningrad“ ein absoluter Skandal im Jahr 2013, schließlich sei Kalinin ein sowjetischer Massenmörder gewesen, erklärt Vasiliev.

          Doch bilden die Kommunisten die zweitstärkste Kraft in der Stadtduma, und auch die Veteranenverbände haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluß. Von den staatlichen Repräsentanten gibt es bisher keinerlei ernsthafte Vorstöße, daher sind die Königsberger selbst tätig geworden. Sie sammelten Unterschriften und brachten das Thema somit auf die Agenda der Politik. Diese muß nun handeln. Da es bisher kein Gesetz gibt, das eine Abstimmung zur Rückbenennung zuläßt, wird ein solches momentan von einem Gremium erarbeitet, in welchem ebenfalls Vasiliev vertreten ist. Eine Abstimmung zur Rückbenennung könnte bereits in diesem Jahr stattfinden.“

          • OstPreussen 25. Oktober 2014 um 05:03

            I F
            „Da hier nun leider die Bewertungsmöglichkeiten rausgenommen sind, muss ich mich aus der zweiten Reihe mal zu Wort melden.“
            Na zum Glück!
            Wär dieser manipulative Quatsch noch da, hätten wir von I F also ergo nix gelesen?
            🙄
            @Fine
            So.
            Wie machen wir das?
            Ich erbitte mal von Dir PN, zu dem von Dir angerissenen Thema usw. !

            GrüSSle

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 25. Oktober 2014 um 14:39

            „Der einst gesunde germanische Volkskörper ist längst in Auflösung begriffen – mit tatkräftiger Unterstützung jedes Einzelnen.“

            Wann war denn dieses „EINST“?

            Einst gab es viele tausend Germanische Stämme und hunderte von Germanischen Völker in Europa, diese hat der Todeskult weitestgehend durch seine Jahrhunderte langen Genozide fast vollständig ausgerottet.

            Die Sklavenzüge über das Gebiet, was heute Frankreich heißt, über das Mittelmeer und diejenigen aus Zentral- und Osteuropa über den Handelsumschlagplatz Dublin in Irland über Südschweden weiter über die heutige Ukraine zur Krim und dann in die damals bekannte Welt sind endlos.

            Schau dir mal die Karte bei wikipedia an. Auch dort gab es noch ein Germanen-Volk im 15. Jahrhundert. Andere Goten hatten sich schon Jahrhunderte vorher bis nach Spanien niedergelassen. http://de.wikipedia.org/wiki/Krim Im Süden der Krim an der Küste saßen die ganzen Kaufleute aus Genua und Venedig – der Papst hat prächtig daran verdient.

            Und so wie du dir scheinbar den „einst gesunde germanische Volkskörper“ vorstellst, hat es ihn nie gegeben. Das ist alles zwischen dem Sechsten und Zwölften Jahrhundert vernichtet worden und zog sich in Osteuropa noch bis zur Annektierung der Krim im Jahr 1783 durch Katharina II. der Großen hin, während die Vasallen England, Spanien und Portugal sich bereits seit dem Ende des 15. Jahrhunderts in die Gebiete Afrikas aufmachten, um nun auch dort die Menschen zu jagen, zu verschleppen und als Sklaven zu verkaufen, damit auch dort die Ressourcen ausgeplündert werden konnten.

          • Insel Fehmarn 25. Oktober 2014 um 19:28

            Allzuoft habe ich gesehen, wie Mitleid irrgeht. Doch wir, die wir über die Menschen herrschen, haben ihr Herz zu ergründen gelernt, damit sich unsere Fürsorge einem Gegenstand zuwende, der der Beachtung würdig ist. Ich versage ich dieses Mitleid den eitel zur Schau getragenen Wunden. Und ich weiß warum! In meiner Jugend da gab es eine Zeit da hatte ich Mitleid mit den Bettlern und ihren Geschwüren. Ich warb Heilkundige für sie an und kaufte Balsam. Die Karawanen brachten mir von einer Insel goldhaltige Salben, die die Haut über dem Fleisch wieder flicken. Also tat ich bis zu dem Tag als ich einsah, dass sie auf ihren Gestand Wert legen wie auf einen seltenen Schatz, denn ich hatte sie dabei ertappt wie sie ihre Wunden kratzten und mit Mist befeuchteten, so wie einer das Erdreich düngt, um ihm die purpurne Blume zu entreißen. Stolz zeigten sie einander ihre Fäulnis und brüsteten sich mit den empfangenen Almosen, denn wer am meisten von ihnen einnahm kam sich im Stillen vor wie der Oberpriester, der das schönste Götterbild zur Schau stellt. Wenn sie sich herbeiließen, meinen Arzt zu Rate zu ziehen, so geschah es in der Hoffnung, ihre Geschwüre würden ihn staunen machen durch ihren Pestgeruch und ihre Fülle. Und sie schwenkten ihre Stümpfe, um ihren Platz in der Welt zu behaupten. So nahmen sie die Pflege wie eine Huldigung entgegen und hielten ihre Glieder den Waschungen hin, die ihnen schmeichelten. Doch kaum war ihr Übel getilgt, da entdeckten sie ihre Unwichtigkeit, weil sie nun nichts mehr aus sich nährten, sie kamen sich wie überflüssig vor und widmeten sich fortan dem Wiedererwecken des Geschwürs, das von ihnen lebte. Und als sie sich durch ihr Leiden wieder herausgeputzt hatten, zogen sie abermals eitel und prahlerisch, den Napf in der Hand, auf der Karawanenstraße dahin und forderten im Namen ihrer unsauberen Götter Tribut von den Reisenden„ (Antoine de Saint Exupery – Citadelle)

            Soviel zu den Massen; natürlich ist jeder für sich selbst verantwortlich.

            Mein Erwachen zu unserer Geschichte, sprich zu den 12 Jahren im Nationalsozialismus ist auch erst etwa 3 Jahre her, doch was sagt das schon aus?

            Es sagt u.a. aus, dass die Gehirnwäsche die man allen hier in der BriD verpasst, eine der ausgeklügelsten und hinterlistigsten ist, daß man da Jahrzehnte drin festhängt und es noch nicht mal bemerkt. Das berücksichtige ich auch in der Beurteilung der deutschstämmigen Restbevölkerung, denn ich gehe davon aus, was Seneca glaube ich richtig sagte;

            Was einem passiert, kann jedem passieren!

            Ich widerspreche Ihnen, wo Sie behaupten, dass Sie nicht mehr informieren. Alles um die SHAEF Gesetze habe ich Hinweisen von Ihnen zu verdanken und fühle mich da gut informiert. Nicht daß diese Dinge mein besonderes Interesse finden, ich könnte auch eine Argumentation bestimmt nicht lange durchhalten, liegt mir einfach nicht, gehört aber wie ich meine zum Grundwissen, um das Ausmaß der Sauerei überhaupt erahnen zu können.

            Den Aktivisten in Sachen Königsberg wünsche ich von Herzen viel Erfolg; ich wäre schon erst mal zufrieden, wenn wir ein paar mehr Dörfer wie Jamel hätten.

            LG von Insel Fehmarn

            • Insel Fehmarn 25. Oktober 2014 um 19:38

              Der Kommentar ging an Fine; entschuldigung, etwas ungewohnt für mich.

              • OstPreussen 25. Oktober 2014 um 20:34

                @Insel Fehmarn
                Hallo nochmals – gut das also der BewertungsQuatsch wech is – so sind Sie hier und sitzen nicht mehr nur „stumm“ in der 2.Reihe!
                Nicht weiter wild, ich fand halt diesen, von Ihnen zitierten Absatz etwas „mißlungen“, was mich dann eben zu dieser kleinen Replik darauf „inspirierte“ 😉 !
                LG

                • Insel Fehmarn 27. Oktober 2014 um 02:04

                  @Ostpreussen, verstehe
                  In der 2. Reihe hat man eine gute SICHT und sieht manchmal vlt. das eine oder andere was so den „Erstrangigen“ nicht immer gleich auffällt 😉

                  In der Ruhe liegt die Kraft

                  LG von Insel Fehmarn

            • Fine 28. Oktober 2014 um 05:50

              IF,
              wie recht Exupery hatte. Bei den Philosophen läßt sich viel lernen.
              Es gibt ja reichlich Zitate und ähnl., leider zu wenige, die sie nutzen.
              Mein Favorit ist seit langem Schopenhauer. 🙂
              Nein, ich versuche niemanden mehr aus dem Umfeld oder auf „der Gasse“
              zu informieren. Es bringt nichts – außer Frust. Außerdem hängt man damit
              ständig in der Vergangenheit, die nicht mehr zu ändern ist.
              Aber was/wo ist Jamel? Habe ich nie gehört.

              „Von des Turmes höchster Spitze
              Schau‘ ich in die Welt herein,
              Schaue auf erhab’nem Sitze
              In das Treiben der Partein.

              Und die Katzenaugen sehen,
              Und die Katzenseele lacht,
              Wie das Völklein der Pygmäen
              Unten dumme Sachen macht.

              Doch was nützt’s? ich kann den Haufen
              Nicht auf meinen Standpunkt ziehn,
              Und so laß ich ihn denn laufen,
              ’s ist wahrhaft nicht schad‘ um ihn.

              Menschentun ist ein Verkehrtes,
              Menschentun ist Ach und Krach;
              Im Bewußtsein seines Wertes
              Sitzt der Kater auf dem Dach!“
              – Joseph Victor von Scheffel –
              (1826 – 1886), deutscher Schriftsteller, Romanautor, Kommerslieder

              „Der Arzt sieht den Menschen in seiner ganzen Schwäche. Der Advokat in seiner ganzen Schlechtigkeit. Der Priester in seiner ganzen Dummheit.“
              – Arthur Schopenhauer –

              😉

              • Insel Fehmarn 28. Oktober 2014 um 16:56

                @ Fine

                Jamel, kleines Dorf bei Wismar,

                http://de.metapedia.org/wiki/Jamel_(G%C3%A4gelow)

                oder mal Jamel und Sven Krüger in die Suchmaschine eingeben.

                Ich kenne da auch niemanden persönlich, und kann nicht beurteilen, wie die so klarkommen. Was ich jedoch in Erfahrung bringen konnte, ist das in meinen Augen jedenfalls eine parktikable Lebensform / Nische und………ich will auch solche Nachbarn 🙂

                LG Von Insel Fehmarn
                PS: Das mit in der Vergangenheit festhängen ist eine ganz gemeine Falle, oder kann eine sein. Natürlich muss ich über die Tatsachen um die Vergangenheit so gut wie möglich informiert sein. Das heißt aber für mich nicht, dass ich mich permanent in lähmende Diskussionen verwickeln lasse,, die ganz offenbar keinen anderen Zweck verfolgen als die Konsumenten zu beschäftigen und zu spalten und letztendlich zu sedieren. Da mach ich nicht mit bei; und ich freue mich immer wenn ich lese, dass ich da nicht alleine bin.

                • Fine 28. Oktober 2014 um 18:23

                  Nomen est Omen! Berufe (Bereich des Lovi-Erwerbs) auch!
                  Ich höre und sehe jede Menge Gefidl bei LohMEYER, Krüger, WiechMANN….
                  Wo es etwas – Fachausdruck: zu schnappen – gibt, sind/waren die Deitschen IMMER
                  schon vor den Deutschen da. Hieß Rothschild-Mutti nicht Gute(le) Schnap(p)er..? :mrgreen:

  6. Dr.No 23. Oktober 2014 um 11:32

    „DEUTSCH H4-ler werden noch Waldwege mit Zahnbürsten schrubben….“

    Eine schöne Idee! Darauf solltest Du die Arge aufmerksam machen, denn die würden das glatt umsetzen.
    Aber es ist auch wirklich sinnlos bei den Bundesbürgern auf eigenständiges Erwachen zu hoffen. Denen muß schon geholfen werden. Jedoch ist die Annahme, diese Hilfe könnte von den selbsternannten „Aufklärer-Blogs“ kommen, lediglich ein Irrweg an den viele glauben sollen. Denn diese Blogs sind nur dafür da, die bereits Aufgeklärten immer wieder im Kreis herumlaufen zu lassen. So eine Art Sammelbecken zur Kontrolle der Kritiker, die sich darin austoben können und sich ihre Holocaust-Geschichten gegenseitig um die Ohren hauen dürfen.
    Die Unaufgeklärten erreichen diese Blogs niemals, denn dagegen sind diverse Sicherungen eingebaut.
    Gefährlich sind natürlich Eigenbrötler wie Du, die sich nicht mit den vorgegebenen Themen beschäftigen, sondern eigene, nicht vorgesehene Themen einbringen. So etwas könnte ja die Ordnung im Sammelbecken stören und Wellen machen.

  7. UBasser 21. Oktober 2014 um 14:40

    Es gibt keine Antwortmöglichkeit mehr unter Fine´s Beitrag, daher mache ich es so:
    @Fine, vielen Dank für einen Einblick in Deinen persönlichen Bereich. Es erklärt dann so manches harte Wort. Leider bist Du keine Einzelperson, der es so ergeht, oder ergangen ist. Davon ganz abgesehen, ist es schon filmreif was Du über die Umstände mit Deiner nahen Verwandtschaft berichtet hast.
    Das hat hier eine Diskussion ausgelöst, die man wahrlich emotional und sehr gehoben bezeichnen kann. Es ist ein Punkt, der viele Gedanken (Beiträge) auf ein ganz anderes Niveau stellt.
    Es ist bedauerlich, was Dir und letztendlich Deiner Mutter widerfahren ist. Die Zustände in den Heimen, gerade in den Demenzheimen sind jedem bekannt, der etwas Einblick in unser ach so gutes „Gesundheitsnetz“ hat. Es werden ungelernte Kräfte eingesetzt, die vorher vielleicht Verkäufer, Kellner oder Automonteur waren. Den Leuten wird ein Hungerlohn gezahlt, das denen 8,50 Euro Mindestlohn schon wie ein Rockefeller-Gehalt vorkommt. Hinzu sind alle Ärzte in irgendeinem Maß mit der Pharmaindustrie verstrickt. Sie werden bestochen mit meist „Warenmuster“ so das Patienten dann von allein nach diesen Mitteln fragen. Ich weiß von was ich rede!
    Trotzdem gilt für mich, weitermachen! Es mag sich zwar blöd anhören, aber auch im Internet kann man kämpfen, eine Plattform bilden, in denen Interessierte ihre Meinungen sagen. Gute wie auch schlechte. Geschieht es irgendwann, das sich hier das System von allein schreddert, denn auf mehr hoffe ich persönlich auch nicht – siehste, und solche Meinung wollte ich nun so gar nicht sagen – dann wissen wir zumindest, das wir nicht allein dastehen!

    @Fine, Du solltest Dir das mit Deiner Mutter nicht gefallen lassen! Wenn das Elternhaus verkauf wurde, dann solltest Du zumindest soviel finanzielle Mittel besitzen, das Du Dich gegen Deinen Schwager und Deine Schwester zur Wehr setzen solltest! Was sie tun, ist nicht nur rechtliche fraglich, vor allem ist es eine moralische Schande für Deine Schwester! Du solltest Dich mit ihr unterhalten, persönlich! Und allein! Schließlich ist sie Deine Schwester, ihr ein Blut! Und ihr habt eine Mutter! Mach es, bevor es zu spät ist! Rede nicht über Dein Wissen, sondern über die Moral Deiner Schwester Dir gegenüber, sei emotional, laß Dich nicht herausfordern! Aber sage ihr Deine Meinung und das, solange Deine Mutter noch lebt!
    Ich hoffe, ich konnte Dir einen Tip geben. Es täte mir Leid, wenn Du nichts machen würdest und statt dessen klein bei gibst. Wie gesagt, rede in dieser Sache nicht über Dein Wissen, sondern schlicht und einfach über die Situation.
    LG

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 22. Oktober 2014 um 03:09

      Tja, Herr Basser, das sind alles wahre Worte.

      Wenn aber „Fine“ allein vor dieser Problematik stehen sollte – und wahrscheinlich nicht mal einen wirklich moralischen und ehrlichen Rechtsbeistand findet, ohne den geht das nicht – sieht sich die gute Frau die Gummizelle schnell von Innen an. Ich muss einfach darauf aufmerksam machen, dass jedes Jahr über 125.000 Menschen gegen ihren Willen zwangsweise in diese Anstalten eingewiesen werden … das sollte eigentlich jedem zu bedenken geben – tut es aber leider nicht.

      Bis 1995 hatte ich im Pflegebereich gearbeitet
      … was ich selbst in einem Uni-Krankenhaus von Weltruf erlebt habe
      … was ich alles in der Ambulanten Krankenpflege und Altenpflege
      … was ich alles über die „Angehörigen“ mitbekommen haben
      davon darf ich hier öffentlich nicht sprechen, aber sagen, dass es dort versumpfter zugeht als im Rotlicht-Milieu, dass einem geradezu als Paradies von Moral und Anständigkeit im Vergleich dazu erscheinen muss.
      … und all das hat mit den Menschen die dort in dem Bereich arbeiten nur ganz wenig zu tun, die arbeiten meist am Limit – und können weder dem Hamster-Rad entkommen, noch in ihm wirkliche Veränderung bewirken
      … „unsere“ Gesellschaft wurde von Innen, von der Wurzel her verdorben und ist – da gibt es kein Wort für – krank, sehr, sehr, sehr, sehr krank – ein wandelnder Leichnam (als Metapher) und oft nur noch der Schatten eines Gespenstes, dass ich mich manchmal wundere, dass das alles noch nicht in sich zusammengebrochen ist.

      Wir leben halt im Mittelalter mit seinem Aberglauben und seinen Verstrickungen eines sonderbaren Wahns, der eigentlich nur irre oder schizophren machen kann – ich meine, wie soll ein Land, ein Volk überhaupt genesen können, indem viele Millionen das Fleisch einer Gottheit fressen und dessen Blut saufen tun???

      • Fine 23. Oktober 2014 um 02:14

        Danke – genau darum gehts.
        Die Wenigsten begreifen, wie perfide das System läuft – nur für Deutsche wohlgemerkt!
        Noch ist es nicht in dem Ausmaß, dass es der Bunzeldepp bemerken würde.
        Und wenn, sagt er sich: „Na ja, der wird schon was auf dem Kerbholz haben, sonst wäre er/sie ja nicht da gelandet.“ :mrgreen:

        Der Hr. Schwager: Geschäftsmann, matrilinear Jude wie ich herausfand, CDU-ler, Ortsvorstand, somit auch Kontakte zu Logengesocks. Also hat er die besten Karten!
        Seine RAin verfügt dito über die jüd. Dreisatz-Namenskreation als B…mann-Jacobs-Krönung.
        Der angebl. Grund für diese Kontaktsanktion war sehr wohldurchdacht – und ausbaufähig.
        „Übles Gedankengut“ – wenn das nicht Raum für Fantasien und Erklärungen lässt…
        Das Nächste wäre die millimetergenaue Durchleuchtung meines Lebens: „Oh, die hat unfreundliche Mails an die Schwester geschrieben? Das spricht eindeutig für Überreaktionen, querulieren und Wahnvorstellungen.“ Sodann kommt der wohlgefällige Auftragschreiber als Gutachter ins Spiel – auf meine Kosten, da sind schnell EUR(c) 10.000 fällig, die sich RICHTER und Gutachter auch mal teilen – und bestätigt mir ein Wahnsystem, ein weiteres bzgl. meiner Vorstellung zur med. Versorgung meiner Mutter; gefolgt von Querulantentum.
        Mehr brauchts nicht, dann ist entweder das BRD-KZ Püschiatrie oder Betreuung angesagt. Betreuung = Entmündigung.
        Aufgemerkelt: JEDER kann für JEDEN eine Betreuung anregen. Dazu muss man nur beim RICHTER am Betreuungsgericht(c) vorstellig werden, weil man sich ja solche „Sorgen wegen XY macht… Der grüßt nie die Asylanten; der ist sicher ein Rassist.“

        Deshalb sollte JEDER Deutsche eine Patientenverfügung haben! Darin kann er/sie alles ausschließen, was er/sie im Ernstfall NICHT haben möchte an ärztlichen/püschologischen Behandlungen. Hilfreich auch, wenn die POLIZEI jemanden in Gewahrsam nimmt und der JVA oder Klapse überstellt, das Papier in der Tasche zu haben.

        @Ubasser
        Der Hausverkauf lief hinter meinem Rücken; deswegen entsorgte man mich – um nicht zu teilen. Es gibt Leute, die sich nicht vorstellen können, dass es andere gibt, denen das bedruckte Papier für mehr als die Butter auf dem Brot wurscht ist.
        Diesen Leuten gehts weit mehr als gut; dennoch nahmen sie meiner Mutter alles weg, was ich ihr schenkte (Schmuck, Kleidung, Taschen, Stereoanlage, CDs….).
        Meine Mutter bewahrte Unterlagen von mir auf (Geb.-Urkunde, Schulabschlusszeugnisse, Examensnachweise…), die dieses Pack nun hat. Selbst auf mehrfaches Bitten rücken sie nichts raus. Da gehts und ging es stets nur um Macht-, Kontroll- und Habgier. Es gibt keine Verständigung – wenn es überhaupt je eine gegeben hatte.
        Aaber, ich habe einen Weg gefunden, der sämtliche Beteiligten treffen wird; und zwar da, wo es ihnen sehr weh tun wird. Wenn das nach außen präsentierte Saubermann-Image angekratzt wird. Es gibt genug Blätter, die für „Geschichten aus dem wahren Leben“ zu haben sind. 😉 Gemäß dem Prinzip Ursache und Wirkung.

        • Enrico, P a u s e r 23. Oktober 2014 um 02:38

          Meine Mutter bewahrte Unterlagen von mir auf (Geb.-Urkunde, Schulabschlusszeugnisse, Examensnachweise…), die dieses Pack nun hat. Selbst auf mehrfaches Bitten rücken sie nichts raus.
          —————————————–
          …traurig ALL das von dir durchlebte aber diese wichtigen DOKUMENTE kannst du dir alle wieder an ORT und STELLE besorgen-jeweils auf dem Standesamt, Regionalschulamt und deiner Uni!
          Kopf hoch, es wird noch schlimmer kommen—> Du weißt das!!!

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 12:51

          @ Fine
          „Ich“ würde „besser“ nicht so ins Detail gehen. Zu oft habe ich erlebt, wie all das KONSTRUIERT und fabriziert gegen den Menschen in einer Situation wie deiner verwendet wird. Das was dir da passiert ist, ist ja überhaupt gar kein bedauerlicher Einzelfall, aber eben nicht gesellschaftliches Thema. „Einer wird raus gehauen => @Mollath, gibt dem System eine gute Propaganda @ja es kann schon mal vorkommen, aber der Rechtsstaat funktioniert / nach den anderen kräht aber kein Hahn – so sieht es aus für !!!hunderttausende!!! von Betroffenen.

          Und das System hat nun einmal verstanden, die einzelnen Menschen untereinander zu entzweien, so dass kein Vertrauen mehr herrschen kann, und zwar über die Auseinandersetzung mit Meinungen über uralte Karamellen von Anno Dazumal, die fast gar keine Relevanz für meine heutige Realität haben in der ich lebe.

          Meine Schwiegermutter sagte mir vor vielen Jahren: „Tja, Georg so lange man Geld hat und es einem gut geht und man erfolgreich ist, hat man tausende von @Freunde, kommen die Probleme, findet sich kaum auch nur ein Sandkorn auf einer Waage.“

          … und ich weiß nicht, ob hier jemand die Lebensgeschichte von Dr. Walter Mauch oberflächlich kennt, der hatte doch sogar Freunde und Unterstützer und doch wurde er sogar, wie von ihm selber in einem seiner Vorträge prophezeit, von einem „Polizisten“ erschossen (so habe ich es in den Nachrichten gelesen) – damit will ich sagen, dass einige hier von Ihnen geradezu übermenschliches erwarten. Mann soll solche Wege nicht gehen. Niemand soll in sein eigenes Unglück rennen. „Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.“ Und Sie, Fine, haben die Gefahren klar vor Augen – und so lese ich es – ich kann mich irren – zwischen den Zeilen, stehen Sie wohl allein auf weiter Flur. Von Reichsdeppen und Reichtröten wird auch keine Hilfe und Unterstützung kommen — die blähen viel Wind aus ihrem Munde, selbst wenn die Tage auch gegen Winter kürzer werden.
          Viel Kraft und Mut, die Liebe, den Frieden und den Schutz des Höchsten
          Mit freundlichen Grüßen
          Georg Löding

  8. Enrico, P a u s e r 20. Oktober 2014 um 18:27

    @ Larry
    …ein Blick nach draußen reicht doch, um zu sehen, in welchem Zombiezustand sich das deutsche Volk befindet und LEIDER, muß auch ich „Fine“ Recht geben denn die Masse will NICHTS aber auch GARNICHTS mit der WAHRHEIT zu tun haben—-> meckern JA aber den HINTERGRUND weswegen man meckert bergreifen wollen, WILL NIEMAND—–> übers leidige Judenthema oder den FÜHRER ADOLF HITLER, braucht man garnicht reden, da kann man zusehen, wie die SCHEUKLAPPEN runter gehen und S I E ALLe, in eine Art SCHOCKSTARRE verfallen 😦
    Die Zeit, wo sich die Spreu vom Weizen trennt , ist längst vorrüber und wir müssen jetzt das BESTE mit dem, was wir haben, sind, daraus machen….meine bescheidene Meinung.

    • Fine 21. Oktober 2014 um 14:14

      Ricolino,
      vergiss nicht, dass der Anteil der Germanischstämmigen in der besatzungsrechtlichen Ordnung – ausgehend von den immerwährenden 82 Mio., trotz jeweils 1 Mio. Zudringlinge
      p. a. – vielleicht noch bei 10-12 Mio. liegt. Den „Rest“ teilen sich die beiden charmanten Landnehmergruppen. In V$A leben weit mehr Deutschstämmige, weit über 4o Mio.
      Die führen gerne Krieg gegen ihre Landsleute – als größte Feindmacht der Deutschen.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschamerikaner

    • Larry 22. Oktober 2014 um 20:56

      @ Enrico
      Natürlich ärgere auch ich mich des Öfteren über die vielen aufklärungsresistenten Schlafschafe. Nur sind dies meine Landsleute und ich sehe keinen Sinn darin, wenn Schreiber wie Fine diese bei jeder sich bietenden Gelegenheit verächtlich machen. Wie wir alle wissen, sind die Tavistock Methoden der Gehirnwäsche und Umerziehung sehr ausgefeilt und nicht jeder besitzt die Veranlagung, dieses Programm zu durchschauen und entsprechend gegenzusteuern.

      Beim Einen genügt bereits ein einziges Buch, um die Gehirnwäsche zu durchbrechen, beim Anderen laufen alle auch noch so ehrgeizigen Aufklärungsbemühungen komplett ins Leere. Aufwachen werden sie jedoch eines Tages alle. Spätestens dann, wenn die Verbrecherbande, die sich „Regierung“ nennt, ihr wahres Gesicht zeigt, wenn die Bankguthaben eingezogen oder entwertet werden, wenn die Ladengeschäfte krisenbedingt geschlossen bleiben und wenn marodierende Kanaken dem Schlafmichl auch noch sein letztes Hemd stehlen, dann wird ihm nichts anderes übrig bleiben als sich dieser Realität zu stellen.

      Warum also diese permanente Verunglimpfung? Jeder, der es bis heute nicht gemerkt hat, was in diesem Lande abläuft, wird für diese Ignoranz recht bald ganz von alleine büßen. Wie wollen wir eines Tages eine Volksgemeinschaft aufbauen, in der Gemeinnutz vor Eigennutz geht, wenn jeder so wie Fine nur noch sein eigenes Süppchen kochen möchte und nichts als Verachtung für den Volksgenossen übrig hat? Die Geschichte mit ihrer Mutter (so sie denn stimmt) erklärt natürlich manchen Frust. Nur haben auch Andere schlechte Erfahrungen mit dem System gemacht und erklären nicht in jedem zweiten Kommentar, für wie verachtenswert sie den Deutschen doch halten.

      Erschwerend kommt bei Fine noch hinzu, daß sie regelmäßig Desinfos verbreitet. Horst Mahler sitzt laut ihrer Aussage nämlich gar nicht im Knast, sondern in der Karibik, die Juden waren laut Fine schon viel früher in diesem Land, weshalb es ihnen gehört, die deutsche Sprache -so Fine’s Behauptung- stammt aus dem Jiddischen und überhaupt, Widerstand hat ja eh keinen Zweck, weil die Juden ja bereits gewonnen haben. Und dann auch noch dieses ellenlange Paragraphengeschwurbel, welches Fine immer wieder zum Besten gibt. Vor welchem Logengericht gedenkt sie denn dieses Recht einzuklagen?

      Kurzum, ich empfinde die Beiträge Fine’s als desinformativ, defätistisch und antideutsch. Dies sage ich auch ganz offen, auch wenn ich damit bei manchen Lesern anecke.

      • OstPreussen 22. Oktober 2014 um 21:43

        Hugh, der (B)RD-„Kontaktler“ (P)Larry Summers hat mal wieder gesprochen, ein „Urteil“ über andere abzugeben, latürnich UNreflektiert seiner eigenen Vorgehens-und Machenschaftsweise im NETZ 😉 .
        Gääähn.
        „Liebes“ Plarry, für jeden selbständig denken könnenden, noch nicht geistig lobotomierten Nationalen bist Du, Kurzer u. Co. Company Dank Eurer Märchenartikel/Lügenerzählungen, Intrigen, Unterwanderungen, Aushorchungen, darauf aufbauender persönlichster Diffamierungen und Drohungen in Ytzig-Machart
        längst
        VERBRANNT 😆
        ergo also
        holocaustiert 😯 :mrgreen:!
        Dies sage ich auch (immer wieder!) ganz offen, auch wenn ich damit (immernoch) bei manchen Lesern (welche immer noch auf Deinen hirnverbrannten LügenLeim kriechen) anecke.
        HH

        • Enrico, P a u s e r 22. Oktober 2014 um 22:12

          @OstPreussen

          …deine Kommentare machen zwar nachdenklich, mir persönlich aber Angst! Warum?
          Ich bin weder sonderlich vernetzt mit irgendeiner gewollten Matrix, noch habe ich weiträumig FREUNDE.

          …mag sein, daß du „DEN PLAN“ schiebst und ich einfach nur „blauäugig“/leichtgläubig bin aber weder Larry und oder Kurzer, sind mir jemals unter der Gürtelliene gekommen, obwohl ich schon sehr viele kritische Komentare auf Lupos Blog geschrieben habe.
          Ein Miteinander bedeutet in meinen Augen auch eine Akzeptanz untereinander, welche wiederum Bereitschaft erfordert, ein GEMEINSAMES ZIEL ( DEUTSCHES REICH) zu benennen, um GEMEINSAM dafür einzustehen!….ach egal, is eh‘ ALLes zu spät 😦

          • OstPreussen 22. Oktober 2014 um 23:16

            „ALLes zu spät“
            habe ich überlesen!
            Nur soviel:
            Das Reich gäbe es womöglich heute noch – allerdings nur OHNE die subversivste Tätigkeit der einheimischen Verräter.
            GruSS

            • Enrico, P a u s e r 22. Oktober 2014 um 23:46

              Das Reich gäbe es womöglich heute noch – allerdings nur OHNE die subversivste Tätigkeit der einheimischen Verräter.
              ———————————————————
              Wo wir uns mal wieder im Kreis drehen….also wir Blogaffen, die hier schreiben denn deine Aussage ist genau die Beschreibung dessen, was FINE erruiert und auf den PUNKT gebracht hat. Das ich das auch immermal schreibe gilt nicht denn ich bin nur ein kleines Körnchen…na egal 😉 lade dir mal mein u.a. Video runter—> ist WIRKLICH ergreifend und achte bitte auf Minute 32.57 und die folgenden Sekunden…ich finde diese Sequenz mehr als ergreifend.
              WILL DAMIT SAGEN, ICH HOLE MIR SICHER KEINE FLÖHE INS NEST 🙂
              …naja, ich bin halt zu leichtgläubig, was aber nicht heiSSen soll, daß man mich leicht in die IRRE schicken kann…
              GruSS

              • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 00:08

                Doch, Enrico, Deine Äußerungen werden sicher zur Kenntnis genommen!
                Hast Du doch auch gewisse Blogbetreiber (Honigtöpfe etc.) durch Deine Gastfreundschaft, Dein persönliches Ableuchten Ihrer Ansichten, Ihres Verhaltens dabei demaskiert.
                „WILL DAMIT SAGEN, ICH HOLE MIR SICHER KEINE FLÖHE INS NEST“
                Hmm, dann geh nicht leichtfertig mit Bezeichnungen wie
                „Gute Nacht mein Freund“
                um!
                Denn WAS durch den „Guten“ und seine „Freunde“ so im Netz gegen andere vom Stapel ging weiSSt auch Du!
                GruSS
                (und genug hier in diesem Strang und zu dieser Sache!)

                • Enrico, P a u s e r 23. Oktober 2014 um 00:18

                  Hast ja Recht, ich muß halt immer noch lernen, nicht so „blauäugig zu sein“….ok, genug gesagt/geschrieben.

                • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 01:52

                  Abakadabra, na klar!
                  Darf man(n) doch.
                  O(f)fensichtlich leben wir doch (seit NSU und deren LÜGEN von GBA, BND, MAD, VS, BKA+ausländische „Dienste“, LKA’s, Jurisprudenz abgesegnet und beschlossen durch die Dämonkröten FDGO) würglich in einem RichtungsAngabe“Staat“.

                  • Enrico, P a u s e r 23. Oktober 2014 um 02:23

                    Geh schlafen, DU hast mein “ hust^^ “ übersehen!

                    Ich habe es einfach nur noch satt, über NebenkriegSSchauplätze, sinnlos zu fabulieren!

          • Skeptiker 23. Oktober 2014 um 00:35

            @Ostpreußen /@Alle

            Hast Du den Film schon gesehen?

            ======================================

            Zumindest bin ich nicht so blöde und bringe immer nur Missgunst und Neid, nein ich mache mir meine Gedanken.

            Und damit versuche ich die Wahrheit zu vermitteln.

            http://lupocattivoblog.com/2014/10/22/usa-wenn-notig-unterstutzen-wir-auch-einen-diktator/#comment-201030

            Aber Dein Ego macht ja alles viel besser.

            Was lernen wir von @Ostpreußen….eben, nichts!

            Gruss Skeptiker

        • Larry 22. Oktober 2014 um 22:26

          @ OstPreussen
          Dieser an Dich gerichtete Kommentar wird eine seltene Ausnahme bleiben. Offen gesagt gehst Du mir allmählich durch diese Unsitte, mich permanent unaufgefordert von der Seite anzuquatschen, mächtig auf den Sack. Was maßst Du Dir an, über Dinge zu urteilen, die Du nicht verstehst? Ich sehe nicht die geringste Veranlassung, mich für Vorhaltungen zu rechtfertigen, die nichts mit der Realität zu tun haben und auschließlich Deinem paranoiden Wahn und Deiner Unfähigkeit, logisch zu schlußfolgern entsprungen sind. Alles, was ich je im Netz veröffentlichte, geschah nach bestem Wissen und Gewissen. Die Zeit wird zeigen, daß das, was Du für „Lüge“ hältst, wahr ist. Den Troll / Jude / Desinfo Agent / etc. kannst Du Dir sonst wohin stecken! Damit ist auch schon alles gesagt. Und jetzt tu‘ mir bitte den Gefallen und troll Dich.

          • OstPreussen 22. Oktober 2014 um 23:10

            @Larry, Mann ohne EHRE(?) und CHARAKTER(?)

            Diese an Dich gerichtete Aufforderung wird jetzt auch zum letzten Mal an Dich, Kurzer und Combo ergehen.
            Eine handschriftliche Einladung gibt es nicht noch dazu!
            All Eure in dieser Gemengelage getätigten Bedrohungen – auch über, von den jeweiligen Blogbetreibern gedeckten, teils verschwiegenen MehrfachNicks – allein NUR gegen mich laSSt nun ENDLICH mal Taten folgen!
            Nach alter Burschenschaftermanier läSSt sich bekanntlich Vieles PERSÖNLICH ausräumen, ausdiskutieren – natürlich bitte keine Ceska 83 😆 und solche anrüchigen Dinge mitbringen – danach trinken wir (so wir noch können?) das vom Kurzen so vergötterte selbstgebraute Bier :mrgreen: .
            Wenn DAS nicht – bei alldem, WAS Ihr so „Nettes“ mit mir vor-und geäußert habt – kein Angebot ist, WAS dann!
            Also, rein ins Auto und HER zu MIR – Ihr seid’s doch auch sonst bunzel, sogar Österreichweit UNterwegs – WO liegen die Hemmungen?!!
            Wir machen natürlich Termin (von meiner Seite aus OHNE jede BunzelBehörde!) – ich halt mich dran – weite Wege umsonst fahren gibt ES somit nicht.

            Antwort BITTE baldigst per Mail – die Euch ja bekannt ist 😉 !

            • Venceremos 23. Oktober 2014 um 16:07

              Die Leute im Netz sind wirklich merkwürdig ! Ich glaube über diesem Land wird ein Schizophrenie verursachender Stoff abgelassen :mrgreen: L

            • Larry 26. Oktober 2014 um 18:30

              @ OstPreussen

              Deine Mail Adresse ist mir nicht bekannt. Ich habe jedoch schon zweimal Ubasser darum gebeten, mir diese Adresse zu geben oder alternativ meine Mail an Dich weiterzuleiten. Leider bekam ich diesbezüglich noch keine Antwort.

              • Venceremos 27. Oktober 2014 um 00:21

                Heutzutage ist alles möglich, besonders in der BRiD :mrgreen: !

              • OstPreussen 27. Oktober 2014 um 11:39

                @Larry
                Was soll denn der Blödsinn? Willst Du meine Intelligenz, Gedächtnis beleidigen und damit auch beweisen, das Deine Unterstellung eines „IQ um die 80“ wohl eher doch auf Dich zutrifft???
                Wir brauchen doch den UBi letztendes garnicht.
                Dein Kumpel Werner von Eurem ominösen „Freiraum“-Hetz-und Datensammelverein hat doch alles, was Du für Deine Nachricht benötigst – schließlich WUSSTE der doch, OHNE das ich jemals VORHER dort schrieb, GLEICH, das ICH das wäre 😆 – außerdem wären da noch die gute Maria oder Eure Freundin Koppi die alles auf Halde haben 😉 .
                Sorry, aber Eure ganzen fantastischen Geschichterln und die Nummern, die Ihr im Netz bis dato so „verzählt u. veranstaltet“ habt, sind so perfide, das ich einfach die ganzen wesentlichen Details drumherum nicht so leicht vergeSSe 🙄 😀 .

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 22. Oktober 2014 um 23:34

            ???
            Warum sagen Sie nicht einfach:

            Ich bin KEIN Scientologe.
            Ich gehöre der © Scientology Church® International™ nicht an.

            ???

            http:// lupocattivoblog. com / impressum/
            Impressum

            DEURU

            Impresservice

            Tacuarembo 1499
            11100 Montevideo/Uruguay
            Tel. 00598 95 773 719

            • OstPreussen 22. Oktober 2014 um 23:45

              @Jauche, mein „geliebter“ Altstalinist
              http://eng.kremlin.ru/
              (kennst längst, ich weiß 😆 )

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 00:07

                @ Mein lieber Schwede, aber auch.
                ich meinte
                @ Alter Preuße „mein „geliebter“ Alt अवत (Avatara) Hitlerist

                • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 00:31

                  Berichtigung:
                  NationalSozialist!
                  Bitte 😉 !
                  Und klar:
                  Adolf Hitler war aus meiner Sicht der letzte Avatar.
                  In 75%+ vereinen uns sicherlich ähnliche Ansichten – mein lieber Schwede!
                  In den restlichen 25% stecken allerdings unvereinbare Widersprüche – gerade hinsichtlich der geschichtlichen Wahrheiten, die uns widerfahren sind, sowie implizit deren Auslegungen, die Sie bevorzugen, bzw. die ich für gegeben halte!
                  Welch ein Drama – denn Sie sind KEIN dummer Junge mehr.
                  (Mit Religionen hab ich es nicht – Naturreligion reicht – somit kein Angriffspunkt, Jauchi!)

                • Venceremos 23. Oktober 2014 um 15:25

                  @ Jauhuchanam

                  Ich finde es merkwürdig, wie Du hier auf Ubassers Seite auftrittst und dann aber auf Swetlanas Seite Leute als „Faschisten“ bekübelst und wegbeißen willst, die eine Meinung vertreten, die Dir nicht passt, als wärst Du der Blogwart persönlich ?
                  Ubasser weiß Bescheid ;).

                  Bist Du eigentlich ein Chamälion ? Gibt Dir das ein Profil im Internet, das man ernst nehmen soll 😉 ?

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 16:12

                    Ach, Venceremos als ob gerade du nicht schon lange durchschaut worden wärst!

                    Nicht wahr?
                    Euer alberne Posse bei lupocattivio:
                    in den Hauptrollen Venceremos versus Larry Summer

                    Ihr müsst euch schon etwas besseres – zum Beispiel eine Oper – einfallen lassen, um mir meinen Verstand zu betäuben, damit ich nur noch halluziniere. Ich kenne euren Jahrmarkt des Schwindels und Betrugs, der „Religion“ und Esoterik, wie meine Westentasche.

                    Deine blöden Floskeln „das finde ich aber merkwürdig“ kannste mit der Merkel singen, Frau Zionistin.

                    Weder die Theologie noch die Psychologie ist eine anerkannte Wissenschaft!
                    Die können einem zwar viel erzählen, das meiste aber davon ist grober Unfug.

                    Das Zentrum des heiligen Evangeliums ist die Liebe!

                    Nur davon sollen wir ausgehen.
                    Nur darauf sollen wir uns stützen.
                    Nur davon sollen wir essen und trinken.
                    Nur in Ihr erhalten wir alle Antworten.
                    Alle Antworten aus einer anderen Quelle, sind uns Schaden.

                    Das heilige Evangelium ist die Lehre von der Liebe

                    Diese Lehre von der Liebe hat Jesus durch seinen Tod am Kreuz besiegelt und seine Auferstehung aus dem Grab, ist das Zeugnis durch sein eigenes Blut, dass diese Lehre, die einzige Wahrheit ist. Seine Lehre, die Lehre von der Liebe, ist die Wahrheit!

                    „Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn gläubig geworden waren: WENN ihr in meiner Lehre [der Liebe] bleibt [verweilt], so seid ihr wahrhaftig meine Jünger, und DANN ihr werdet die Wahrheit erkennen, und DANN wird euch die Wahrheit frei machen! [die Freiheit schenken!]“

                    Die Wahrheit macht jeden frei! Ohne Ausnahme. Sie muss der Mensch erkennen, der frei sein will.
                    Sie wird aber nur erkannt, wenn der Mensch in Seiner Lehre der Liebe verweilt.

                    Wenn ihr beiden Zeit findest, schaut doch mal vorbei,
                    was diese Liebe in meinem Leben angerichtet hat.

                    Dafür schäme ich mich nicht:
                    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/10/05/dafur-schame-ich-mich-nicht/

                    Venceremos, ich bin kein Chamäleon, sondern ein Kuckuck – auch wenn thomram mich einen Uhu nennt – und lege meine Eier bei euch ab. Mein Junges, das als erstes schlüpft, wirft dann eure Jungen, die danach schlüpfen, aus eurem Nest hinaus. Lola, LOL.

                  • Venceremos 23. Oktober 2014 um 16:30

                    Du bist einfach nur überheblich, ein Selbstüberschätzer und inkonsequent. Auf HM und LC bist Du mir ganz anders begegnet, wie unaufrichtig, wie lächerlich … na ja, Schluss, nicht der Rede wert !
                    Jeder kann sich ja selbst ein Bild machen von Dir.

                    Wenn das Kartenhaus einstürzt, wird jeder als das dastehen, was er ist, und das ist gut so.
                    Niemand wird sich mehr verstellen können ;). Diese Erfahrung ist genau das, was die Menschheit braucht !

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 17:21

                    Ja, Ja, Ja.
                    Euer Scientologen Gequatsche geht einem Mann halt irgendwann mal auf den Zeiger.

                    DU kennst mich doch gar nicht und maßt DIR öffentlich an, MICH beurteilen zu dürfen.
                    Lol, meine Lolita! DU bist einfach eine freche Göre!

                    Nimm einfach Stellung zur eurer Scientologen-Posse
                    Venceremos versus Larry Summer,
                    die ihr da beim Reißenden Wolf abgezogen habt.

                    Dann sieht auch hier jeder, wessen Haus auf Sand gebaut ist, wer hier im Glashaus sitzt und mit Steinen der Inkompetenz, Lächerlichkeit und Selbstüberschätzung wirft, wer hier die höchste Spitze des Kartenhauses meint erreicht zu haben und nicht mal bemerkt, dass er/sie vor dem Scherbenhaufen seines/ihres eigenen Lebens steht

                    Euer Bier ist schal, eure Flaschen hohl. Euer Wein in Essig gekippt.

                  • Venceremos 27. Oktober 2014 um 00:27

                    Jauhuuu…ch !

                    Ich weiß ein bisschen mehr über Dich als du von mir, aber das ist unerheblich.
                    Deshalb laufen Deine ganzen „charmanten“ Geifereien und Deine verzerrten Mutmaßungen nur ins Leere. Wer Bescheid weiß, grinst darüber, das war’s dann auch ;).

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 01:15

                    Du weist über mich genauso viel, wie alle anderen auch über mich wissen können. Schlimmer als das, was die BILD über mich veröffentlicht hatte, kann es übrigens nicht kommen. Da nehme ich deine Diffamierung als Keks zum Tee. 🙂

                    Es gibt nichts, womit ich erpressbar bin.

                    Es gibt nichts, womit man mich noch treffen könnte.

                    Mich wirft auch nicht mehr der Tod von Frau oder Kindern um,
                    auch Lagerhaft, Kerker und Folterkammer können mich nicht mehr schrecken,
                    damit habe ich bereits meine Erfahrungen mit gemacht und sammeln dürfen. 😉 🙂

                    Bis zum kleinen Zeh könnt ihr mir das Wasser reichen … das war es dann auch schon 🙂

                    Im Übrigen interessieren mich Menschen wirklich nicht besonders, die sich an der Zerstörung Deutschlands beteiligen und die Uneinigkeit unter den Deutschen fördern, statt Aufklärung Demagogie und Propaganda häßlichster Natur betreiben und uns derart alberne Possen wie du und Larry beim Reißenden Wolf bieten. Wacht endlich aus eurer absurden Scheinwelt auf.

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 00:19

                „Die Erfahrungen der Geschichte besagen,
                daß die Hitler kommen und gehen,
                aber das deutsche Volk, der deutsche Staat bleibt.“

                Иосиф Виссарионович Сталин, 23. Februar 1942

                • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 00:38

                  Applause!
                  Mit solchen Zitaten schieSSen vorgeblich „Täutsche“ zwangsläufig Eigentore – erstaunen tut nur Ihre Geschwindigkeit dabei :mrgreen: .
                  Alle zig Millionen in den Gräbern dieses echten bolschewistischen Monsters gebliebenen drehen sich Dank Ihrer Zitate im Grabe UM.
                  DANKE, Jauche!

                  • Venceremos 27. Oktober 2014 um 00:30

                    @ OP

                    Du brauchst anscheinend – auch wenn Du gern das Gegenteil beweisen möchtest – immer etwas länger als mancher andere, um was zu schnallen. Vielleicht macht Dich das gerade besonders liebenswert :mrgreen: !

                  • Venceremos 27. Oktober 2014 um 15:13

                    Sie schreibt man (wenn schon) groß in der Anrede – und einen kindischeren Mann als SIE hab ich im Netz selten erlebt :mrgreen: !
                    Es ist einfach nicht ernst zu nehmen, was Sie da so ablassen, das wird international so gesehen inzwischen :). In der Umgebung, in der Sie leben, fällt es aber möglicherweise nicht so auf.

                    Ihre Texte bestehen hauptsächlich aus Behauptungen, Unterstellungen und Beschimpfungen, die an nichts festzumachen sind als an gewissen inneren Zuständen Ihrerseits ;). Besonders grotesk ist es, wenn Sie sich Leuten so durchgeknallt präsentieren, die sich untereinander kennen oder miteinander in Kontakt stehen, und das sind inzwischen
                    nicht wenige. Das verstärkt die ganze Farce noch .
                    Niemand weiß so richtig, welche Störung Sie dazu zwingt, sich so zu verhalten.
                    Mögen Ihre eigenen liebevollen Gedanken Sie ständig begleiten
                    und ihnen das Herz wärmen 🙂 !

                    Good Riddance, Herr Jauhuuuch !

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 27. Oktober 2014 um 16:01

                    @ Venceremos

                    Die Dritte Person Plural wird immer noch in kleinen Buchstaben geschrieben.

                    Danke, für die unbezahlbare Seelsorge, die Sie mir angedeihen lassen.
                    Auch Ihre fachmännische Psychotherapie kann ich nicht weiter empfehlen.
                    Aus welchem Wochenblatt hatten Sie die grad noch? Hubert oder Hubbard?

                    Ich streite übrigens vehement ab, dass Sie überhaupt die Fähigkeit erlernt haben, meine Texte analysieren zu können. Es sind nur Phrasen aus den Anfängerkursen der Scientology.

      • Enrico, P a u s e r 22. Oktober 2014 um 21:44

        Hallo,
        danke für deine Antwort!
        Ich möchte dazu nur Weniges schreiben—> auch ich meckere öfters über unsere Volksgenossen aber das tue ich, weil ich außerhalb des I-Netzes, genau diese lernresisdenten, depperten Erfahrungen sammeln musste. Das I-Netz ist für mich ein Medium des Lernens aber auch der Erkenntnis geworden—–manchmal verschwimmt alles und ich brauche auch Zeit, um mich neu zu justieren. ALL das entschuldigt aber NICHT die komplett umerzogene, antideutsche Haltung, der mich umgebenden Wendehälse, die sich schon aus DDR-Zeiten, zum JETZT und HIER, rübergeretten haben!…..In meinen Augen sind das nur wahnwitzige ORWELLopfer, die den JUDEN höhrig sind—–erst einmal egal, ob willig oder gebraint—sie tun es einfach!!!
        …na ega- ich finde eh‘, WIR setzen die LATTE viel zu hoch an denn den meißten Mitmenschen ist Konsum und ihr EGO wichtiger, als zu verstehen, daß sie gerade verheizt werden 😦

        Bei ALLer Liebe zum VolksSTAMM, erkläre mir bitte, wie du mit solch gegenderten, umerzogenen EGOMANEN, ein „neues REICH“ aufbauen willst?…..Glaub mir, ich resigniere nicht so schnell aber ich habe auch gelern zu erkennen, SINNLOSES in den ORKUS der Geschichte zu schieben.

        Solange sich die RESTDEUTSCHEN in „grundlegenden Fragen“ dermaßen in den Haaren liegen, daß sich die JUDEN eins ins Fäustchen lachen, solange wird das SPIEL gegen „deutsch“ fortdauern…..LEIDER!!!

        Solange RECHTS-LINKS-OBEN-UNTEN vom VOLK nicht als LÜGER erkannt wird, solange bewegen wir uns in der von JUDEN gemachten MATRIX!!!….und auch hier wieder, mein LEIDER!

        Gute Nacht mein Freund

        • Enrico, P a u s e r 22. Oktober 2014 um 21:50

          mein Komentar oben, ging an Larry!

          • OstPreussen 22. Oktober 2014 um 22:09

            Ach wirklich? Ricolino 😉 .
            Ohne Deine Erläuterung wär mir dies beinahe nich aufgefallen :mrgreen: .
            Meine Antwort bezog sich auch NUR auf eine dementsprechende Wertung über Fine, von EINEM, der sich dies kaum mehr nach seinem eigenen Tun und Treiben anmaßen sollte!
            Deine richtigen Erkenntnisse unterschreiben sicher viele – aber; sinnbildlich (ohne eigentlich Tiere verunglimpfen zu wollen 😀 ), „WER sich mit einem HUND in’s Bett legt, darf sich nicht wundern, mit Flöhen aufzuwachen.“
            Herzlichen Glückwunsch in diesem Sinne also zu „Deinen Freunden“…

      • Fine 23. Oktober 2014 um 00:36

        Hr. Larry,
        wo habe ich behauptet, dass ein Hr. Maler in der Karibik rumjettet?
        Er kann sicher nicht überall sein; nicht zuletzt am Stammtisch bei Langen mit Kurzen…
        Ich habe (m)eine Meinung, und diese vertrete ich. Als ob DEUTSCH jemals etwas mit der Frankfurter Schule am Hut hätte.., das interessiert die soviel wie das Chemtrailing über ihren Birnen. Wenn Sie anderer Meinung sind, bitte, das bleibt Ihnen unbenommen.
        Wo habe ich ellenlange §§-Pamphlete aufgeführt? Verfolgen Sie mich etwa, Sie Schlingel?

        Selbstverständlich „koche ich meine eigene Suppe“! Sie nicht? Immer, wenn jemand nicht mehr ganz so sediert mit der Herde herumwankt, und u. a. nicht mehr von „Massenaufklärung“ träumt – zack, genau dann treten gewisse Leute ins Rampenlicht und zeigen eloquent mit dem Finger auf den ausgemachten „Störenfried“.

        Der Trick ist wirklich uralt: man färbe ein Huhn rosa, und alle anderen Hühner werden auf ihm rumhacken. Genau das (färben) tun Sie. Nicht erst seit gestern. Danach sind die, die sich davon beeindrucken lassen, erstmal wieder mit irgendwelcher Pillepalle beschäftigt. Kernthese diverser Auftritte: verwirren, zerstreuen und einsammeln, resp. auf Linie bringen.

        Da ich nicht aus dem Volk der Lügner und Mörder stamme (Johannes, Kap. 8,44) habe ich
        es nicht nötig zu lügen!

        • Skeptiker 23. Oktober 2014 um 00:57

          @Fine

          Dann war es Dein Nasi, oder bist Du auch Dement.

          Warum haben Dich denn Seitenbetreiber wegen Deinen kruden Thesen gesperrt?

          Das meine ich nicht boshaft, entweder ich habe den Witz in Deinen Thesen nicht begriffen, aber sowas hast Du doch gerne behauptet.

          Gruß Skeptiker

          • Fine 23. Oktober 2014 um 03:30

            Skepti,
            mir ist nicht bekannt, dass mich Seitenbetreiber gesperrt hätten, aber egal.
            Und selbst wenn – das beeinträchtigt mein Leben eher nicht.
            Es scheint ein weitreichendes Phänomen zu sein, dass in der Tat nur wenige Zeitgenossen Sinn für Satire und/oder Zynismus haben. Andere nennen es auch mal Witz.
            So manche sog. „krude These“ dürfte sich irgendwann noch als Realität herausstellen.
            Im Grunde verhalten sich die „Aufgeklärten“ genauso wie die Nichtdurchblicker.
            Jede Gruppe verharrt in ihrer Sicht auf die Dinge.
            Einmal aus einer Kiste raus, hockt man in der nächsten. Und wehe, es kommt dann
            jemand und „wirft“ die mühsam errungenen Kenntnisse mit anderen Kenntnissen
            über den Haufen – dann ist Polen wieder offen. Und keiner ist willig, anderen Ansichten
            auf den Grund zu gehen und sie zu widerlegen – oder festzustellen, hey,das stimmt ja wirklich. Jeder pickt sich das für ihn Angenehme raus, und dabei bleibts dann.
            „Nasi“ ist der einzige mir bekannte „Forscher“, der jeder Behauptung und These auf den Grund geht wie kein Zweiter. Dafür hat er schon viel einstecken müssen. Jedenfalls widerfahren bestimmte Dinge nur denen, die als Gefahr angesehen werden.

        • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 01:02

          Nana, Fine 😆
          Diese Aufrechten halten doch nun wegen Horschte und auch G. Ittner ständig „Mahnwachen“ an und bei den entsprechenden JVA’s 🙄 – oder hab ich FalschInfos?!
          Balle kommen sicher – von den „bestbewachten“, drangsalierten „Nationalen“ (welche schon die RAF gründeten :mrgreen: !) ausführlichste Bücher und Pamphlete für uns geistig darbende 😀 .
          NSU war mal ne scheene Deutsche Automarke…
          Nun ist’s auch damit dahin – das sich Nationale gegen dieses Kuckucksei, WAS absichtlich produziert und ins Nest gekullert wurde WEHREN – weitgehend FEHLANZEIGE 😯 !
          Alles UNterwandert bis dorthinaus – „Nationale“ scheinen zu denken, sie könnten mit den BunzelBehörden „spielen“ – Gelder zwar abgreifen, Murks an Behörden liefern und dienen trotzdem der Sache der Nationalen…
          WIE dumm und NAIV – in einem Ittner-Pamphlet wünscht dieser dem R. Wohlleben alles Gute – Fakt ist, alles ist verseucht und unterwandert, in Südafrika waren auch welche von diesen VS-Heinis im Urlaub (bei Dr. C. Nordbruch) – alles wird diskreditiert und VERSPIELT auf so eine Art und Weise!
          Sehr „überzeugende“ und „verdiente“ NationalHelden…
          Nein, DANKE!

          • Skeptiker 23. Oktober 2014 um 01:22

            @OstPreussen

            Ohne Fine doof kommen zu wollen, aber das hat sie schon mal genau so geschrieben.

            Ich führe kein Tagebuch, ich schätze mal es war vor 9 Monaten.

            Scheinbar hat sich in der Zeit wenig getan, die beiden anderen Schwestern haben die Vormundschaft von Mutter übernommen, aber die gute Fine hat erst ganz spät davon erfahren.

            =>Haus verkauft, weil das Heim ist so teuer..

            Alles ohne Testament?

            => Fine müsste doch eine von den 3 Töchtern sein, aber scheinbar hat Sie gar nichts davon gewusst.

            Also ich habe selber eine Schwester meine Schwester ist ein verlogenes Miststück aber nur ihren Brüdern gegenüber.

            P.S. Möglich ist alles@ Fine verzeihe mir wenn ich Dir unrecht getan habe.

            Gruß Skeptiker

            • Fine 23. Oktober 2014 um 02:57

              Skepti,
              die Bagage wohnte im Umfeld (200 m bis 5 km) meiner Mutter; ich in 300 km Entfernung.
              Ich wurde über nichts informiert. Erst als alles gelaufen war, habe ich das selbst herausgefunden. Die sagten Muttern auch nicht, dass sie nicht wieder aus dem Pflege-KZ rauskommt, nachdem sie ihr das Haus schon unterm Hintern wegzogen.
              Betreuung = Entmündigung, da hatte niemand mehr Rücksicht genommen.
              Sie erfuhr von mir was gelaufen ist, und erst da sagte sie mir, dass sie überhaupt kein Geld bekam von ihrer Rente. Sie „hätte mich ja gerne mal zum Essen eingeladen“, aber ohne Geld..? Sie weiß wem sie alles zu verdanken hat, sie kennt ihre Pappenheimer.
              Dagegen wehren kann sie sich eben nicht mehr – und mir wurden die Hände gebunden.
              Wie es ihr heute geht, weiß ich nicht, denn die chemischen Knebel (Psychopillen + Neuroleptika) lassen den Menschen zum gefühl- und seelenlosen Zombi werden.
              Solange ich lebe, kommt die Mischpoke mir nicht aus den Füßen; ich vergesse nichts!

          • Enrico, P a u s e r 23. Oktober 2014 um 02:11

            NSU war mal ne scheene Deutsche Automarke…
            —————————————————————
            …danke für die Aufklärung denn bis gerade dachte ich, es gab nur Fahrräder und Motorräder unter der Marke NSU – da kannste mal sehen, wie beschränkt mein Weltbild ist 😦
            Was die Herren Mahler und Ittner angeht, habe ich seit Jahren schon geschrieben – 80% Wahrheit, mit 20% Systemmüll gepaart….man muSS halt (g)klaubende Taube spielen, um das RICHTIGE rauszuk(g)lauben 🙂
            Na egal, mein Kampf gegen dieses „vereinte Wirtschaftsgebiet-BRD, im DR“ (GG-Artikel 133) geht weiter, auch wenn ich manchmal nicht vestanden werde denn ich komme mir vor wie ein junger ALPHAWOLF, der gegen eine ARMEE von Hyänen kämpft 😦

          • Venceremos 23. Oktober 2014 um 15:10

            @ OP

            Unterwanderung ist klar – ich denk z.B. an die ganz spezielle aus den „östlichen Landen“ , über die ich schon öfters schrieb, sonst aber fast niemand :mrgreen:.
            Da haben fast alle einen Maulkorb oder Hirnblockade oder finden es insgeheim auch noch gut, wer weiß.

            Wenn man eine solche Messlatte an de „Nationalen“ anlegt wie Du, was bleibt dann noch ? Ein bisschen Geschwafel und Selbstdarstellung im Internet kann es ja wohl nicht sein, betrifft alle Schattierungen. Das wird man zuletzt alles in die Tonne treten können, so gut kenn ich Menschen inzwischen.

            • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 15:48

              Der größte Teil des „Rechten“ – auch „nationalen“ – Bereichs, vor allem die „Blogger-Szene“ und die Foren, sind von den dafür ausgebildeten und darauf angesetzten Mitgliedern und Mitarbeitern der Scientology Church International meist nicht nur unterwandert, sondern übernommen oder selbst geschaffen worden. Das machen die sogar ganz offen, wie etwa bei „LUPOCattivio“ => der „reißende Wolf“, da wird es schon im Impressum klar und deutlich.

              • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 17:17

                @Jauche
                Sehen Sie, Herr „Kuckuck“, da geh ich doch weitgehend mit, in Ihrer Einschätzung – allerdings nur allein die SCI hinter allem zu verorten – find ich etwas zu einäugig.
                SüSS, ausgerechnet „unsere“ Venci immer wieder 😉 – wo Larry und Co. auftaucht, ist die Venci nie weit weg 😆 …
                http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/10/23/hintergrundinfos-gesteuerter-terrorismus-in-deutschland-teil-3-rechter-terror/
                Auch die anderen Teile sind – so wie der gesamte Blog natürlich – sehr lesenswert.
                In was für einer Dreckkloake die RestDeutsch’s sich scheinbar immernoch „wohlfühlen“ – anhand dessen, Jauchi, ist es dann wieder verständlich, wenn diesem Scheißhaus BRiD mittlerweile der ein oder andere den Rücken gekehrt hat.

                • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 17:28

                  Nein, ich verorte selbstverständlich nicht allein die SCI hinter allem, aber wie Sie treffend bemerken, wo der Larry (Summer/s und was weiß ich unter welchen Nichts noch) den Lerry macht, da ist seine Assistentin schnell zur Hand

                  • Larry 23. Oktober 2014 um 19:23

                    Langsam wird die Situation ja ziemlich kompliziert. Wir haben da also einen Desinfo Agenten namens Larry und seine Assistentin Venceremos. Und dann haben wir noch jauhuchanam, der von Leuten mit einem IQ ab 80 ebenfalls als Desinfo Agent angesehen wird. jauhuchanam warnt aber vor Larry und Venceremos, weil diese ja ganz pöhse Desinfo Agenten sind. Spricht jauhuchanam hier nun die Wahrheit, vielleicht weil er sich gerade nicht im Dienst befindet? Oder befindet sich jauhuchanam im Dienst und Larry und Venceremos können seine Warnung getrost als Reinwaschung ansehen? Also ich blick‘ nicht mehr durch und geh‘ jetzt erst mal meinen Dienstellenleiter um Rat fragen 😉

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 20:32

                    Langsam wird die Situation ja ziemlich kompliziert.
                    Ja, das ist doch auch meine Absicht gewesen.

                    Wir haben da also einen Desinfo Agenten namens Larry und seine Assistentin Venceremos.
                    Gut, dass Sie es endlich zugeben!!!
                    Und besser war es von mir, dies niemals behauptet zu haben!!!
                    Tärä-Tara – Tusch – für Larry in the summer-fields

                    Und dann haben wir noch jauhuchanam,
                    Ne, aber auch sowas! Dass wir den auch noch haben.

                    der von Leuten mit einem IQ ab 80 ebenfalls als Desinfo Agent angesehen wird.
                    „unter“, Sir Larry: „unter“

                    jauhuchanam warnt aber vor Larry und Venceremos,
                    Wann und Wo? Beweise? Nada, nothing, big zero, NULL. Aus Null wird keine Eins!

                    weil diese ja ganz pöhse Desinfo Agenten sind.
                    sagte der Larry bereits im ersten Satz, hat er es zugegeben!

                    Spricht jauhuchanam hier nun die Wahrheit,
                    Welch tiefsinnige Frage!
                    Larry fabriziert Aussagen, die ich nie getroffen habe, fühlt, fühlt, fühlt sich aber angesprochen und fragt, ob ich die Wahrheit spreche. Buah. Lola.

                    vielleicht weil er sich gerade nicht im Dienst befindet?
                    Ich bin immer im Dienst, stets im Dienst, Tag und Nacht, selbst wenn ich schlafe.
                    Immer im Dienste meines Herrn, dem Herrn der Wahrheit!

                    Oder befindet sich jauhuchanam im Dienst
                    Ich bin immer im Dienst, stets im Dienst, Tag und Nacht, selbst wenn ich schlafe.
                    Immer im Dienste meines Herrn, dem Herrn der Wahrheit!

                    und Larry und Venceremos können seine Warnung getrost als Reinwaschung ansehen?
                    Welche Warnungen? Wann und Wo habe ich gewarnt? Beweise? Nada, nothing, big zero, NULL. Aus Null wird keine Eins!

                    … und wie süß unser Larry jetzt zur Venceremos ist, nachdem er sie letzes Jahr beim Reißenden Wolf dem Publikum zum Fraß vorgeworfen hatte … der „gute“ Papi, der sie vor dem Chamäleon Löding in Schutz nimmt. Ich brauche ein Taschentuch. Sniff. Sniff.
                    Lola, Lola, was isser nur fürn Possenreiter, unser Larry, aber auch!

                    Also ich blick’ nicht mehr durch und geh’ jetzt erst mal meinen Dienstellenleiter um Rat fragen 😉
                    Schön, wenn sich doch noch ein Rest von Ehrlichkeit unter aller Heuchelei den Weg bahnt.

                    Hasch mich, ich bin der Frühling

                    Das schöne bei den Opfern der SCI-Sekte ist, dass sie nicht sagen dürfen, dass sie keine Scientologen sind. Sonst werden sie fallen gelassen und dann geht’s ganz schnell ab in die Hölle, Hölle, Hölle, Hölle – und das ohne Lola, furchtbar.

                  • Skeptiker 23. Oktober 2014 um 19:34

                    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23.

                    Geiler Sound!

                    Gruß Skeptiker

                  • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 19:50

                    Uuups, doppelter SchlammLörer, na da iSSer ja wieder – der OberRabbi – sogar in der Schleppe samt seinem selbsternannten „Sprecher“ 😀 !
                    (B)RD-(P)Larry, sehr gut erkannt – wenn Dein IQ leider nur noch Achtzig „Sachen“ läuft :mrgreen: – immer schön die „Befehlskette“ einhalten (Niemand will doch, das Du BelustigungsApostel das „Corelli-oder Heilig“-Syndrom erleidest!).
                    Außerdem ist doch längst – Dank der Vorfälle um die UNterwanderung bei Epo – bekannt, das Du während aufgeregter Telefonate simultan Telefonkonferenzen mit Deinem (B)RD „Dienststellenleiter“ abhältst 😆 :mrgreen: .
                    Gäääähn
                    Demnach:
                    Nix Neues von unsere Plarry und Co. Company …

                  • Larry 23. Oktober 2014 um 20:30

                    @ jauhuchanam / Georg Löding

                    Mir war gerade langweilig und habe da mal ein wenig auf Deiner Seite herumgeklickt.
                    Angefangen habe ich hier:

                    http://www.seidenmacher.com/georg-loeding.html

                    Und dann entdeckte ich im Menü die Rubrik 19,8%. Merkwürdige Zahl dachte ich mir. Die Quersumme ergibt ja 18, was nichts Anderes als 6+6+6 bedeutet. Ich klickte also drauf und landete dann hier:

                    http://www.seidenmacher.com/19-8.html

                    Dort sah in dann ein gaaaaanz süßes Negerkind, aber nicht nur das. Denn unten im Bild erblickte ich folgenden Link:

                    http://www.colelchabad.org/campaign.bp?acampaign=gc12&aid=980

                    Ich klickte also drauf und las irgend etwas von „Colel Chabad“, wo ich nochmals drauf klickte.
                    Dann bin ich hier gelandet:

                    http://www.colelchabad.org/

                    Dort war dann zu lesen:

                    „Colel Chabad is the oldest continuously operating Tzedakah organization in Israel. It was established in 1788 by Rabbi Schneur Zalman of Liadi, founder of the Chabad Lubavitch movement.“

                    jauhuchanam, Du bist ja ein ganz schlimmer Finger und direkt mit Chabad Lubavitch verlinkt. Jetzt verstehe ich natürlich Dein starkes Interesse an nationalen Blogs in Deutschland 😉

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 21:01

                    Ach, ist das schön, Larry!

                    Aber, wo hast Sie nur wieder deine Augen?

                    Dort sah in dann ein gaaaaanz süßes Negerkind, aber nicht nur das.

                    Das ist doch gar kein Negerkind!
                    Er ist ein waschechter Mischlings-Bastard.
                    Genpool, gemäß DNA:
                    50% Askanier-Westfale-Sachse-Thueringer, 100% männlichen Geschlechts, beschnitten
                    50% Bantu-Muganda-Mutoro

                    Ich weiß das – denn ich bin der Vater, er mein Sohn!
                    http://www.seidenmacher.com/georg-loeding.html

                    jauhuchanam, Du bist ja ein ganz schlimmer Finger und direkt mit Chabad Lubavitch verlinkt.
                    Das ist aber nun doch der Hammer und Brüller – wahrscheinlich – der ganzen Woche,
                    dass gerade Sie schon nach zwei Jahren herausfinden, dass ich verlinkt bin.

                    Sie sollten besser mal mein Impressum lesen
                    http://www.seidenmacher.com/kontakt.html

                    und erkennen, dass das Setzen eines Links gar nichts damit zu tun hat, dass jemand verlinkt ist.
                    Oder wollen Sie andeuten, dass Sie, Larry, mit mir verlinkt sind, weil Sie gleich drei Links hier gesetzt haben???

                    Ich, Georg Löding, bin kein Scientologe, ich bin weder mit der Scientology Church International noch mit einer ihrer vielen Firmen, Gruppierungen, Websites, Foren oder Blogs verlinkt. Ich bin auch weder Mitglied noch Förder der Scientology Church International und auch in keiner ihrer vielen Firmen, Gruppierungen, Websites, Foren oder Blogs.

                    Können Sie das auch so offen formulieren???

                    Wir platzen schon vor Neugier …. Bumm …

                  • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 20:45

                    @(P)Larry
                    Sehr gut, fein gemacht – gibt ein (Honig)Bienchen 😆 – allerdings war schon klar, das mit dem Löding, Georg nich wirklich alles „zum Besten“ steht!
                    Immerhin hat Derselbige freiwillig hier schon explizit seine „Hosen“ heruntergelaSSen – das ER selbst sich als Kuckuck sieht, welcher UNS schadenfroh Eier in die Nester scheiSSt, deren „Früchte“ wir dann ahnungslos ausbrüten sollen – sollte selbst Dir, auch mit nur Achtzig „Sachen“ auf’m IQ :mrgreen: aufgefallen sein.
                    Tja, der UNterschied von Löding zu Dir könnte eklatanter deshalb NICHT sein – ER ist immerhin zwischen den Zeilen so ehrlich, während Du und Combo die Nationalen weiters bescheiSSen und hinters Licht führen willst!
                    Ergo, (B)RD-(P)Larry:
                    Nächster AblenkungsVersuch – aber BITTE etwas beSSer :mrgreen: – Du kannst das doch 😉 .

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 22:03

                    Lieber OstPreussen als Reißende Wölfe,

                    „Immerhin hat Derselbige [also ich, Georg Löding, bin gemeint] freiwillig hier schon explizit seine “Hosen” heruntergelaSSen – das ER selbst sich als Kuckuck sieht, welcher UNS schadenfroh Eier in die Nester scheiSSt, deren “Früchte” wir dann ahnungslos ausbrüten sollen […]“

                    Wer ist „UNS“???
                    Sie sind doch weder ein Reichsdepp noch eine Reichströte!!!
                    Oder sind die ganzen Schittkes und Eberles etwa doch Ihre Reichskanzler und Reichspräsidenten? Oder gehören Sie doch dem Militärbund von 1871 an, das den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ führt?

                    Oder setzten Sie, Ostpreussen, sich mit denjenigen in eine Boot, denen mein Satz gilt:
                    Venceremos, ich bin kein Chamäleon, sondern ein Kuckuck – auch wenn thomram mich einen Uhu nennt – und lege meine Eier bei euch ab. Mein Junges, das als erstes schlüpft, wirft dann eure Jungen, die danach schlüpfen, aus eurem Nest hinaus.

                    Wie kommen Sie darauf, dass ich damit überhaupt „EUCH“ meinen könnte???

                    http://seidenmacher.wordpress.com/2013/10/11/venceremos/
                    Das war vor einem Jahr!

                    „Tja, der UNterschied von Löding zu Dir könnte eklatanter deshalb NICHT sein – ER ist immerhin zwischen den Zeilen so ehrlich, während Du und Combo die Nationalen weiters bescheiSSen und hinters Licht führen willst!“

                    Wenn ich irgendeinen Deutschen bescheißen wollte, würde ich so etwas nicht schreiben:

                    http://seidenmacher.com/mediapool/134/1349957/data/Deutschland_ich_liebe_dich_A4.pdf

                    Vielleicht lesen Sie dort erst einmal die Seite 129

                  • Skeptiker 23. Oktober 2014 um 22:05

                    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23

                    Ich war eben auch auf Deiner Seite.
                    =>
                    Porträt einer mehrfachen Wandlung
                    Der real existierende Konvertit
                    Stand: 02.10.2014 10:47 Uhr

                    Vom SED-Parteisöhnchen zum überzeugten Islamisten: Der Berliner Axel Mylius war einer der wenigen deutschen Konvertiten in der DDR. Seine Geschichte erzählt viel über die Blutleere des Sozialismus und die Faszination der Religion.

                    Von Patrick Gensing, tagesschau.de

                    Auf den ersten Blick ist Axel Mylius ein Berliner wie viele Tausende andere: Nicht auf den Mund gefallen, nicht übertrieben höflich und groß geworden unweit der Frontlinie zwischen Ost und West. Der 52-Jährige wuchs im Ostteil der Stadt auf, richtete sich seine Nische im SED-Staat ein.

                    Mit der Opposition hatte er nichts zu tun, die DDR erschien ihm das bessere Deutschland zu sein. Dennoch machte Mylius sich auf die Suche, denn er war überzeugt, dass eine sozialistische Gesellschaft nicht nur auf der Basis von Bürokratie gebaut werden könne, sondern dass es auch einen spirituellen Überbau geben müsse.

                    Die Religion schien ihm der richtige Weg zu sein, Mylius konvertierte in der DDR zum Islam, wanderte nach der Wende durch die islamistische Szene – und stieg schließlich wieder aus. Danach brauchte er noch Jahre, um die radikale Ideologie wieder abzuschütteln. Mittlerweile kann er diese Zeit reflektieren. Er warnt: Die Fundamentalisten machten aus jungen Konvertiten „geistige Zombies“.

                    Der hat auch voll ein an der Waffel, ist das Dein Bruder?

                    Hier die unglaubliche Story von Omar Jauchengrube.

                    Der real existierende Konvertit
                    http://www.tagesschau.de/inland/realexistierenderkonvertit100.html

                    Gruß Skeptiker

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 23:01

                    „Der hat auch voll ein an der Waffel, ist das Dein Bruder?

                    Gibt er anderen Menschen verdammte Schulden und nimmt dafür den noch verdammteren Zins?
                    Hat er Ihre Mutter vergewaltigt oder eines Ihrer Kinder geschändet?
                    Hat er einen Mord begangen oder andere Menschen gefoltert?
                    Hetzt er andere Menschen gegen andere Menschen auf?

                    Dann hat er einen an der Waffel und ist dennoch mein Menschen-Bruder
                    ABER Mein Bruder ist er dann nicht!!!

                    Schön, dass Sie, Skeptiker, sich noch nie im Irrtum befunden haben!!!
                    Dass Sie so ohne Fehler durchs Leben marschiert sind, Sie sind ein Echtes Wunder! BRAVO!
                    Sie allein haben die Weisheit gepachtet und natürlich NICHT voll kein an der Waffel!“

                    GRATULATION!!!

                  • Skeptiker 23. Oktober 2014 um 23:36

                    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23.

                    Danke.

                    Hier noch ein bisschen Lesestoff zu Weiterbildung.

                    Teil 2: Die Massenmorde von Eisenhower in Europa 1945-1950 – und gefälschte Fotos über Juden

                    Teil 2: Massenmorde durch Eisenhower im Feld durch Kriegsverzögerung — Massenmorde bei Städtevernichtungen (Holocaust an Deutschen) — Massenmord in den Rheinwiesenlagern (an deutschen Soldaten und Zivilisten) — Fotofälschungen mit Fotos aus den Rheinwiesenlagern mit dem Rufmord an Deutschland mit einem falschen Millionenmords an den Juden — jüdische Zeugen über die guten Zustände in deutschen Konzentrationslagern — absichtlich herbeigeführte Hungersnot mit Massenmord in ganz Rest-Deutschland 1945-1950

                    Teil 2 von 4.
                    http://www.geschichteinchronologie.ch/USA/Eisenhower-massenmoerder/D/02-massenmord-im-feld-staedtevernichtungen-rheinwiesenlager-hungersnot-fotofaelschungen.html

                    Das muss man mal begreifen, der Holocaust darf in der BRD nicht in Frage gestellt werden, aber wer sich das mal vor Augen führt, wer die Leichen der Gräuel-Bilder sind.

                    => Durch jüdische Filmemacher haben die Deutsche Leichen als Juden ausgegeben.

                    So wurden die Juden befreit.

                    Das haben die Juden daraus gemacht.

                    Gruß Skeptiker

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 24. Oktober 2014 um 03:07

                    @Skeptiker

                    Sehen Sie denn einfach nicht ein, dass es viel besser ist, eben gerade das, was unserem Volk widerfahren ist, was die BRD tut, publik zu machen?

                    Wissen Sie denn nicht, dass es auf der ganzen weiten Welt einen Grundsatz der Logik gibt, der überall gilt – auch wenn manche meinen, sich daran nicht halten zu müssen – ???
                    Dieser Grundsatz ist, dass niemand beweisen kann, dass er keine Tat, die er nicht begangen hat, beweisen kann??? Und auch eine Tat, die er nicht begangen hat, kann er nicht beweisen. Deshalb gilt, der Ankläger muss eine Tat beweisen und er muss beweisen, wer es gewesen ist.

                    Und nach Lage der Dinge ist für eine konkrete Tat, immer auch nur ein konkreter Mensch fähig.
                    Ich kann einen Apfel klauen, beim und nach dem Diebstahl habe ich ihn in meiner Hand. Sie können den Apfel also nicht auch geklaut haben, weil in ihrer Hand befindet er sich nun einmal nicht. Sie können aber nicht beweisen, dass Sie der Dieb NICHT sind, weil Sie nun einmal keine Belege und das wichtigste, keinen Zeugen dafür bringen oder nennen können. Für das NIchts, gibt es eben keine Beweise!

                    So, da soll also vor 800 Jahre irgend etwas schreckliches passiert sein. Ja, und! Das geht mich gar nichts an. Es geht mir am Arsch vorbei. Ich bin weder Ursache noch Täter! Ich muss mich damit auch gar nicht beschäftigen. Wozu?

                    Bringt es die Toten zurück? Wird mein Opa, der irgendwo da draußen in der weiten Ferne gefallen ist, dadurch wieder lebendig? Wenn es so war, dann war es eben so. Klar, kann nach den Gründen dafür gefragt werden. Klar, darf Ursachenforschung betrieben werden. Aber all das, was da möglicherweise entdeckt wird, es wird keine Beweise für die Gründe und Ursachen geben, weil es dafür nur „metaphysische“ Gründe und Ursachen geben kann und das ist nun nicht materielles und entspringt meistens bloßer Phantasie und reinen Vorstellungen von Dingen, die es auch wiederum nicht gibt.

                    Die zählen ihre Toten, ich die meinen. Vielleicht reicht Mann sich irgendwann die Hand und sieht ein, dass auch ich nur ein Affenarsch bin. Was soll das alles. Das Leben ist so viel wertvoller und reicher, als dass der Mensch in den Ereignissen der Vergangenheit erstarren soll.

                    Der Toten soll der Mensch gedenken und des Guten, dass er sterben wird und zum Staube wird von dem er genommen, aber die Schau in den Abgrund abscheulicher Ereignisse in der Vergangenheit, die ist dem Menschen nach dem Evangelium verboten, weil es nicht dem Leben, sondern nur dem Tode dient.

  9. @UBasser 20. Oktober 2014 um 09:11

    Sind aus Ihrer Sicht Juden in den KZs ermordet worden? Wenn ja, wie viele?

    • UBasser 20. Oktober 2014 um 10:38

      Zu erst muß man die Wortwahl „ermordet“ prinzipiell überdenken. Wir wollen in diesem Zusammenhang erwähnen, daß seit dem Jahre 1939 Kriegsrecht im Deutschen Reich geherrscht hat. Daß wiederum bedeutet eine ganz andere Anwendung der Gesetze.

      Es gibt Dokumentationen im Original, welche zum einen auf der Internetseite der Bundesregierung eingesehen werden können, welche die Todeszahlen widerspiegeln und zum anderen gibt es zumindest aus den Gebieten, welche von den Sowjets besetzt wurden, Originaldokumente, welche für jedermann in Moskau/Pudolsk, militärhistorischen Museum eingesehen werden können. Die heute propagierten Todesfolgen und Anzahl der Toten gehen mit den Aufzeichnungen nicht konform!

      Wichtig ist ab auch, aus den Gebieten, welche von den Amis, Tommys und Franzosen besetzt wurden, Aufzeichnungen zu lesen. Besonders empfehlenswert ist hier Paul Rassinier, welcher als Kommunist und Widerstandskämpfer in den Konzentrationslagern im Deutschen Reich interniert war. Er gibt Aufschluß über Zustände in den Lagern und bringt in seinen Berichten dem Interessierten das Lagerleben, mit allem drum und dran um ein vielfaches näher.

      Bisher konnte festgestellt werden, das gerade Bildmaterial, welches für den Holocaustmythos genutzt wird, zu 99 Prozent gefälscht, retuschiert einschließlich entlarvender Detail verändert wurden. Fotomontagen sind en masse im Umlauf.

      Immer wieder weise ich darauf hin, das viele Abkürzungen nicht dem deutschen Gebrauch, oder im Sinne unserer Sprache erfolgt. Was ist ein KZ? Und was ist ein NAZI?
      Wir können ALLE deutschen Abkürzungen nehmen – wie gesagt alle! – man erkennt sofort das Muster, wie etwas abgekürzt wird. Bleiben wir bei den Nationalsozialisten. Nehmen wir den Befgriff Schutz Staffel, das bedeutet SS, oder wir nehmen Gestapo, ausgesprochen Geheime Staatspolizei, oder wir nehmen BDM, also Bund deutscher Mädchen. Wie also kann es sein, wenn immer nur die ersten Buchstaben für die Abkürzungen verwendet werden, das es bei einem Konzentrationslager um ein KZ und bei einem Nationalsozialisten um einen NAZI handelt? Das Konzentrationslager wird in allen Unterlagen mit KL abgekürzt. Den Begriff NAZI kreierte der Jude Klemperer. In seinen Schriften verwendete er den Begriff NAZI.
      Übrigens verwendeten die Nationalsozialisten den Begriff NAZI ebenso, wenn jemand nur in die Partei eintrat, um über die Partei Karriere machen zu wollen.

      Auch in der VSA wurden Konzentrationslager errichtet, besonders für Deutsche, Italiener und Japaner. Allerdings ist hier nicht ganz schlüssig, wieviele Menschen dort um Leben kamen.
      Zu den deutschen Konzentrationslagern kann man nur sagen, wenn eine forensische Untersuchung zugelassen werden würde – nach den kriminalistischen Vorgaben – könnte man die Fragestellung beantworten.

      Fakt ist: Wenn man über die meisten Toten in den Konzentrationslagern berichtet, wird immer der Zeitraum 1944/45 gesagt. Hier muß dem Fragestellern schon ein Licht aufgeben, in dem er hinterfragt, wieso eigentlich diese Zeit.
      Das Deutsche Reich wurde mit einem Bombenkrieg überzogen, welcher noch heute als einzigartig gilt. Es wurden selten militärische Einrichtungen vernichtet, sondern meist zivile! Dazu gehörte auch die Vernichtung der Landwirtschaft, im Besonderen!
      Damit ist selbsterklärend, warum und weshalb letztendlich die Menschen in den Jahren 1944/45 ums Leben kamen. Hierzu gibt es wiederum tausende und abertausende Berichte!

      Zur Information: Bereits 256 Mal wurde durch die Juden berichtet, das man 6 Millionen ihrer getötet hätte. Darüber gibt es Aufzeichnungen und Quellen, die diese Aussage bestätigen. Aber noch nie ist es ihnen gelungen, die gesamte Welt so zu manipulieren, das man ganze Völker und Länder mit der 6 Millionengeschichte geißeln und erpressen kann!

      Bisher wurde nie etwas bewiesen, sondern immer nur das Gegenteil. Das Menschen umgekommen sind, ist nicht von der Hand zu weisen. Das jedoch die Juden für sich den Anspruch nehmen, nur sie wären ums Leben gekommen, ist eine dreiste und überhebliche Lüge.

      Das heißt, die Fragestellung ist unpräzise.

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 17:27

        Hallo UBasser,
        ich kenne dich ja nicht, dennoch gehe ich davon aus, dass du genügend Feinde haben wirst, die dir aus dem folgenden Satz einen Strick drehen können „Das XXXXXXXX Menschen umgekommen sind, ist nicht von der Hand zu weisen. „XXXXXXXX Menschen umgekommen“, das „XXXXXXXXgenügt denen, um dich ans Messer des Sondergerichts in Mannheim zu überstellen. Sei doch etwas vorsichtiger bei der Wortwahl!

        • UBasser 20. Oktober 2014 um 17:31

          Änderung vorgesehen. Danke!

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 17:40

            Bitte! … sind schon genügend im Loch und sozial geächtet und wirtschaftlich ruiniert …

            • UBasser 20. Oktober 2014 um 17:45

              Dem ist wohl so, trotzdem hat sich einiges geändert! Es ist kein Kampf mehr gegen Windmühlen! Danke nochmal für den Hinweis, in Deinem Kommentar habe ich das Corpus delicti mit ein paar XXXen ersetzt 😉

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 17:54

                In der Position der Schwäche soll die Wahrheit nicht kämpfen, sie braucht nur standhalten, daran müssen alle Lügen zerschellen, wie die Brandung des Meeres an einem Riff noch jedes Schiff zerbrochen hat.

                • Enrico, P a u s e r 20. Oktober 2014 um 18:42

                  In der Position der Schwäche soll die Wahrheit nicht kämpfen…
                  ————————————————-
                  ScheSS RABULISTIK 😦
                  …die WiAHRHEIT wird NIE in einer schwächeren POSITION sein!!! Nur weil sich in diesem SYSTEM die LÜGE manifestiert hat, wird die WAHRHEIT noch lange nicht verloren gehen—-> zum aussprechen der WAHRHEIT, bedarf es nun mal Menschen, die den SCHNEID dazu haben, diese auch auszusprechen!!!…was nutzt die WAHRHEIT hinter vorgehaltener Hand?…hinter vorgehaltener Hand, schmiedet man Intriegen—> guggst du Bunzeltach!!!

                  • UBasser 20. Oktober 2014 um 18:52

                    Hallo großer Meister,
                    nee, Du ich weiß schon, worauf ich antworte! Es gibt doch immer noch die Spur der Herkunft ;-). Ich weiß auch längst, wer der Urheber ist. Das wußte ich schon in der letzten Woche 😉 … schließlich schwimmen wir nicht auf der Wurstbrühe daher … oder?

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 19:02

                    So wird das nichts.
                    Eine Metapher als Rabulistik misszuverstehen. Starkes Ding.
                    Mit Leuten, wie Ihnen, wird Mann nicht mal ein Scharmützel gewinnen.
                    Wie erst eine Schlacht, gar einen Krieg? Meine Fresse, meine Fresse.
                    Sessel Pupsende theoretische Faselköpfe, all über all.

                  • Enrico, P a u s e r 20. Oktober 2014 um 19:26

                    @Juhuman
                    …ich hattes es doch längst auf den NENNER gebracht—-> SCHEISS RABULSTIK (Eine Metapher als Rabulistik misszuverstehen.) genau soooo macht ihr es!!!
                    Und wie wir DEUTSCHEN das machen/umsetzen, kann dir im EXIL lebender Jude, doch völlig egal sein—> jedenfalls NICHT nach eurer jüdischen Maßgabe!!! PUNKT!!!

                    @Ubasser
                    …ich bin kein groSSer Meister, ich verstehe halt Dinge, wo andere längst heiSSlaufen 😉

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 20:17

                    Tja, welches „EXIL“ ist denn damit von Ihnen gemeint?

                    In welchem „EXIL“ lebe ich denn? Sie tun ja so, als ob gerade Sie es wissen!

                    Seit wann sind Sie denn ein Deutscher? In Ihrem Pass steht unter Staatsangehörigkeit deutsch® und Sie laufen mit einem PERSONALAUSWEIS durch die Gegend und zeigen damit an, daß Sie zum PERSONAL™ der BRD© gehören. Tut Mann das denn als Deutscher? Und wenn Ja, warum?

                    Biologisch bin ich ein Bastard-Mischling aus dem Sachsen-Stamm der Westfalen, Askanier [einem Geschlecht der Sueben] (deren Gebiet vormals von germanischer Stämme (Sueben, Wandalen und Hermunduren) und Sueben bewohnt war, und Thueringer, die sich aber wiederum in Wechselbeziehung mit dem turkstämmigen Ungarn durch Ehe verbanden, wie etwa der Stammesfürst der Thueringer mit der ungarischen Prinzessin, die als Heilige Elisabeth von Thueringen (Hessen, Ungarn) in die Geschichte eingegangen ist. War Johann Sebastian Bach nur deshalb kein Deutscher, weil seine Vorfahren aus Ungarn kamen???

                    Also, was ist ein Deutscher?

                    Enrico => Heinrich, reich an Wald
                    Pauser => stoppen, anhalten, innehalten, stehenbleiben, zögern – der Zauderer!!!

                    Nomen es Omen???

                  • Enrico, P a u s e r 20. Oktober 2014 um 20:48

                    Seit wann sind Sie denn ein Deutscher? In Ihrem Pass steht unter Staatsangehörigkeit deutsch® und Sie laufen mit einem PERSONALAUSWEIS durch die Gegend und zeigen damit an, daß Sie zum PERSONAL™ der BRD© gehören. Tut Mann das denn als Deutscher? Und wenn Ja, warum?
                    —————————————————————
                    ICH BIN GANZ SICHER „K E I N“ PERSONAL!!! Frag deinen Führungsoffzt. 😉 —> ich habe meinen PERSONALausweis schon 2010 „entwertet“(am Schächtungspunkt vom Foto) an das „vereinte Wirtschaftsgebiet“ zurückgegeben!

                    …laSS deine verdammte RABULISTIK—> ich bin NICHT DEIN ANsperchPARTNER diesbezüglich!
                    …in Zeiten der Annonymität (I-net), vertraue ich nur meiner FAMILIE und MIR SELBER!!!
                    WARUM?……weil ich schon viel zu viel von DEUTSCHEN verraten und verkauft wurde!!!

                    DANKE FÜR DAS auseinanderklabüstern meines VOLLNAMEN, ich kann ihnen versichern. es „scheint“ auf mich zuzutreffen aber trotzdem zögere ich NICHT, mich gegen UNgerechtigkeiten/UNwahrheiten zu wehren!!!

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 23:05

                    Ich lasse mir von Ihnen weder vorwerfen, dass ich das tue, was Sie veranstalten, indem Sie sowohl meine Argumente als auch mich als Menschen diffamieren, noch gehorche ich Ihnen, wie irgendein Hund, dem Sie meinen, einen alten Knochen vorwerfen zu können, und sich einbilden ich würde nun deshalb dackeln gehen.

                    Das ist Rabulistik! „kann dir im EXIL lebender Jude, doch völlig egal sein—> jedenfalls NICHT nach eurer jüdischen Maßgabe!!! „
                    Und die betreiben Sie, nicht ich! Und dies, obwohl Ihnen bekannt ist, daß ich ein Deutscher bin.
                    Und daraus ergibt sich nur eine einzige Schlussfolgerung: Sie sind kein Deutscher!
                    Denn ein Deutscher spaltet die Deutschen nicht von Deutschen, indem er etwas behauptet, was eine Lüge ist, nur weil er meint, in seinem Rassenwahn recht behalten zu müssen.
                    Ergo: Sie sind ein Nazi, denn genau dies ist mit dem Begriff gemeint. Jemanden der auf Sozialist oder Nationalsozialist tut, aber es eben niemals gewesen ist! Und damit dienen Sie nicht Deutschland sondern eindeutig dem Zionismus!!!

                    Warum wandern Sie nicht einfach endlich aus, wenn Sie es schon immer und immer wieder für nötig erachten auf die Deutschen einzuprügeln, weil die „Deutschen“ Sie angeblich schon viel zu oft verraten und verkauft haben? Als ob ich irgendetwas dafür könnte, daß Sie auf irgendwelche “Reichströten” hereingefallen sind oder sich von dem PERSONAL™ deutsch® der BRD© haben blenden lassen.

                    All ihrer Vorwürfe gegen die Deutschen, sind haltlos! Deutsche tun all das nicht, was Sie sich einbilden, den Deutschen vorwerfen zu dürfen! Sie machen ganz genau das, was die Römisch Katholische „Kirche“ und all die anderen Organisationen des Todeskultes, die sich auch „Kirche“ nennen, schon Jahrhunderte betreiben. Und Sie, Herr Enrico Pauser, sind damit keinen Deut besser als die fremden Mächte, die weder an Deutschland noch an den Deutschen auch nur ein gutes Haar lassen. Sie spielen deren Spiel Deppen Doof Bunzel Dumm mit und weiter. Ein Haumiblau, wie er im Bilderbuche steht, ein Pflaumen-August, der alles für wahr nimmt, was ihm irgendwelche Knalltüten ins Gehirn geschissen haben.

                  • Enrico, P a u s e r 22. Oktober 2014 um 18:00

                    Sie werden’s ja wissen—–> Thema für mich beendet.

            • Skeptiker 20. Oktober 2014 um 17:56

              @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20

              Ja.
              Auschwitz-Prozeß Krakau 1948: „300.000 Opfer“

              =>Das Wort Jude höre ich nicht!

              Holocaust als Religion und Waffe ~ Jürgen Riegel & Horst Mahler

              Und wie gesagt, zu dem Umständen die angeblich 300.000 Tote verursacht haben, lag an der Bombardierung unserer Befreier.(Zerstörung der Versorgungswege usw.)

              =>
              9.1 Was ist eigentlich Zyklon B?
              Zyklon B73 gilt gemeinhin als die wichtigste Tatwaffe des Holocaust. Wenn ein
              durchschnittlich informierter Medienkonsument gefragt wird, was genau Zyklon B ist, wird
              meist geantwortet: Ein Giftgas, das durch Duschbrausen in die Gaskammern eingeleitet
              wurde. In der (nie in Betrieb gewesenen) Gaskammer von Dachau sind heute noch
              Duschbrausen-Attrappen zu sehen, die diesem Zweck gedient haben sollen.

              Quelle, Seite 31
              http://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/02/die-verbotene-wahrheit.pdf

              Gruß Skeptiker

              • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 18:41

                Skeptiker, all das ist mir so etwas von Egal. Ich werde mich niemals auf die „Diskussionen“ der Feinde Deutschlands einlassen, mit denen sie begründen, uns unsere Souveränität illegal zu verweigern. Das, was geschehen ist, wie und warum es geschah, dazu können sich andere den Kopf zerbrechen. Es dient ja nicht der Wahrheitsfindung sondern nur als Instrument der Unterdrückung. Das Geschehene ist geschehen. Es kann weder rückgängig noch wiedergut gemacht werden. Jeder soll daraus seine eigenen Schlüsse ziehen.
                Für mich gibt es immer nur die eine Frage, will ich als freier Mensch mit freien Menschen unter freien Menschen in einem freien Deutschland leben. Wenn ich das will, und das ist, was ich will, kann ich nicht in der Vergangenheit haften bleiben und damit in ihr erstarren.

                Ich will frei sein. Also will ich, dass die Deutschen frei sind. Freie in einem freien Land, frei von Fremdherrschaft und fremder Gewalt. Und da kann ich mich einfach nicht erpressen lassen, dass ich irgendeine absurde „Schuld“ auf mich nehme oder etwas eingestehe, was mich überhaupt nicht betreffen kann.
                Ich lebe HEUTE und nicht im Jahre 1053 oder in einem sonstigen Abschnitt der Geschichte durch dessen Ereignisse ich dann ja genauso meiner Freiheit beraubt werden kann, die als Begründung für die Sklaverei herhalten müssen. Ich bin daran aber überhaupt nicht gebunden, dass irgendein Verbrecher, bzw. die Verbrecherorganisation sich in ihrem Wahn einbildet, dass die Flächen der Erde, die sie sich mit Gewalt und Völkermord angeeignet hat, ihr Eigentum sei, das sie ihren Vasallen und Marionetten als „Lehen“ zugeteilt hat.

                Ich berufe mich also auf mein biologisches Sein als Lebewesen Mensch, also auf das Natur- oder Gottes-Recht.

        • HJS 5%Club 23. Oktober 2014 um 21:58

          Georg Löding Du bekennender Rassenschänder
          Gut gebrüllt Löwe
          Zitat
          Ich, Georg Löding, bin kein Scientologe, ich bin weder mit der Scientology Church International noch mit einer ihrer vielen Firmen, Gruppierungen, Websites, Foren oder Blogs verlinkt. Ich bin auch weder Mitglied noch Förder der Scientology Church International und auch in keiner ihrer vielen Firmen, Gruppierungen, Websites, Foren oder Blogs.
          <<<<<<<
          Aber wie stehts mit Chabad Lubawitsch?
          Das darf ein Mitglied wohl nicht leugnen!
          Löding denk immer daran…. Das Netz vergißt nichts

          • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 22:35

            @HJS 5%Club
            Die Diskrepanzen zu Jauche, G. Löding sind nun lange bekannt – wie wäre es DENN mal von Deiner Seite NUN auch ENDLICH mit einer Erklärung zu den Machenschaften von Larry und Co. Company?
            Darf man(n) darauf noch hoffen – oder kommt von Dir (und anderen beschämterweise) garnix dazu?
            Wie Du richtig erwähnst – Das Netz vergißt nichts – so oder so NICHTS!

            • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 23:06

              Ich vermute, auch HJS5%Club wird sich heute nicht als solcher bekennen. Das müssen die ja auch nicht. In deren Schulungen, wird ihnen beigebracht, dies möglichst nicht zu offenbaren.

              Die werden jetzt erst mal ein paar Tage Pause machen und überlegen sich dann, wie sie weiter vorgehen sollen …

              • OstPreussen 23. Oktober 2014 um 23:17

                @Jauchi
                ! 😆 !
                Correctamente, pulvervore, Amigo 😉 !
                Bei aller uns trennenden Diskrepanz – VollTreffer – Seelenverkäufer versenkt…
                PS.:
                Mich intereSSiert es nicht, wenn Du in lila Mumu unterwegens bist – solange Du die „Eigentümerin“ sowie Deine Kinder wirklich liebst – ist es Dein persönliches Ding und gut so!
                RaSSenschande ist für mich, wenn UNverantwortliche Personen HIER ungebildet, ohne Charakter planlos Kinder zeugen UND diese dann – nur aus egoistischen EigenintereSSen usw. – vorsätzlich sich selbst überlassen, verkommen laSSen.
                GruSS

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 22:49

            Ach, was! Das Netz vergisst nichts!

            Wissen Sie, wie wurst mir das ist? Ich fürchte mich nicht davor mit ohne Strümpfe ins Bett gehen zu müssen – da war ich ein kleiner Junge ….

            Ich habe NICHTS, aber auch rein gar nichts zu verbergen.
            Der größte Feind eines Menschen ist der Mensch selber.

            Er begeht Fehler, er begeht Verbrechen.

            Er ist in unserer Kultur darauf konditioniert, dass, wenn er erwischt wird, sich deshalb schämt oder schuldig fühlt. Deshalb versucht er seine Fehler und Verbrechen zu verbergen. Er will dem Urteil „der Masse“, der „veröffentlichten“ Meinung nicht ausgesetzt sein. Selbst Menschen, die vollkommen ohne eigenes Verschulden, ohne ein Verbrechen begangen zu haben, im Gefängnis oder der Klapse landen, ist es „peinlich“, wenn andere das wissen könnten.
            Und damit macht er sich, der Mensch in unserem Kulturkreis, selbst erpressbar:
            „Hoffentlich merkt es keiner, hoffentlich wird da nichts Falsches, keine Lügen über mich verbreitet – immer in der Angst um seinen Arbeitsplatz, sein Gewerbe, sein Ansehen bei Nachbarn, Freunden und Bekannten“
            Und das, selbst wenn gar nichts ist!

            Aber, eben nicht mit mir!!

            Ich bin nicht erpressbar!!!

            Es gibt nichts, mit dem ich zu erpressen bin.
            Jeder kann und darf wissen, wer ich bin, was ich tue, welche Ziele und Absichten ich habe.
            Wie das bewertet wird, überlasse ich den „anderen“ selbst.

            Ich habe nichts zu verbergen, weil es gar nichts zu verbergen gibt, da ich sowieso schon alles, was ich in den Augen der Menschen falsch, böse oder schlecht gemacht haben soll, offen gelegt habe.
            Mit keiner Heimlichkeit habe ich mich erpressbar gemacht. „Die Sonne bringt es [eh] an den Tag!“
            Was sollen diese ganzen albernen Versteckspiele, der angeblich so Erwachsenen Menschen???

            Und wem meine Ansichten (oder Meinungen) nicht gefallen, kann es doch ruhig sagen, er soll sich nur nicht einbilden, dass er mich mit irgendwas erpressbar machen könnte. Ich weine niemanden eine Träne nach, der mich verurteilt, dass ich kein Deutscher sei, weil Ich weiß, wer ich Bin!

            Ich bin nun einmal kein Semit, Chinese, Christ, Eskimo ,Hindi, Inder, Jude, Katholik, Muslim, Neger, und ich bin weder Anhänger der Chabad Lubawitsch Sekte noch ist jener Menschenaffe Chabad Lubawitsch mein Führer oder Messias. Ich gehöre nicht zu Chabad Lubawitsch.

            Aber, und jetzt hören Sie mir wirklich mal aufmerksam zu!

            Ich werde immer jeden Menschen – selbst diejenigen, die ich als meine Todfeinde betrachte – Lieben, Achten und Verteidigen, wenn Ihnen die Ungerechtigkeit droht, weil er ein Mensch ist.

            Niemand bekommt mich dazu, einen anderen Menschen anzugreifen oder zu verdammen und zu verurteilen. Aber seinen Wahn, seinen Irrtum, seine Verbrechen, die nenne nenne ich sehr wohl – und das erwarte ich auch gegen mich – und sie greife ich auch an. Aber einen Zionisten-Nazi, einen Mörder-Juden oder Mörder-Deutschen, einen Mörder-Kommunisten oder Christen oder Eskimo oder Neger verdamme ich weder, noch verurteile ich ihn als solchen – sondern SEINE TAT.

            Er ist ein Mensch, weil er eben ein Mensch ist. Und Mann sollte endlich mal damit aufhören, dem Papst nachzuäffen, der seit über 1400 Jahren mit seinem Todeskult aus dem Menschen ETWAS macht, was er NICHT IST!

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 23. Oktober 2014 um 17:30

      @ „@UBasser“

      Sind aus Ihrer Sicht Menschen in den Kirchen ermordet worden?
      Wenn ja, wie viele?

  10. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 19. Oktober 2014 um 21:50

    Nä, du! Du bist weder „national“ noch „sozialistisch“.
    Nädu! Du bist kein Nationalsozialist. Du magst das Wort schreiben können, aber nädu, weißt nicht mal, was das ist. Es gibt eh nur einen echten Nationalsozialisten und der bin ganz eindeutig ich selber.

    Alle anderen müssten das erst mal von mir lernen. Das ist harte Arbeit für das Denken, die nur bewerkstelligt werden kann, wenn Typen, wie OstPreussen, ihr Gehirn von der ganzen Kacke und Scheiße, die ihm vom Todeskult der Schuldkultur der sogenannten Religion hinein geschissen wurde und die sich zu hartem Stein verfestigt hat, reinigen oder reinigen lassen würden. Aber wie das so ist, jedes Scheißerlehäusle, jedes Plumpsklo denkt, es sei selbst das Ende der Welt und aller Erkenntnis.

    Nädu bist ein Luden-Lumpen-Zionisten-Nazi.
    Das kannst du zwar nicht schreiben, aber darauf versteht sich dein Handwerk.

    Und, wie es für Lumpen-Luden-Zionisten-Nazis Gewohnheit ist, muss OstPreussen die Lüge durch Angaben falscher Tatsachen und entstellte Zitate verbreiten: „aus dem fernen Ghana zu einem “Umsturz in der BRD” aufrufen 😯 „

    Erstens Ghana ist nicht fern, aber ich habe dieses schöne Land in Afrika noch nicht einmal besucht.
    Zweitens*** habe ich nicht „„aus dem fernen Ghana zu einem “Umsturz in der BRD” aufrufen 😯 „, sondern aus Schleswig-Holstein habe ich zum Umsturz der BRD aufgerufen!!! Aber sone Vollposten, wie OstPreussen, meinen ja Deutschland sei eine Provinz in Namibia, weil es dort Ortschaften mit deutschem Namen gibt.

    Du musst Werbung für Putin nicht in Anführungsstrichen fassen.
    Für Freunde, wie Putin mache ich gerne Werbung.
    Genosse Stalin, übernehmen Sie!

    “Ergo Bono: Antisemiten, Nationalisten, NAZIS, Rassisten und Zionisten, also alle zum Pack des vergifteten Sumpf-Volkes gehörenden Lumpen-Luden-Zionisten-Nazis und ihre Trittbrettfahrer und Blinden Passagiere auf dem Seelenverkäufer, einem Kutter namens Brise, obwohl kaum 3% aller Menschen, sind die Nutznießer zum Leidwesen aller anderen Menschen.” war meine Antwort auf die Frage, wer aus dem Antisemitismus Kapital schlägt!!!

    *** http://seidenmacher.wordpress.com/2014/10/16/aufruf-zum-umsturz-der-brd/ /
    nicht „in der“ !!! „Inder“ leben auf dem indischen Subkontinenten, schon vergessen?

  11. Fine 18. Oktober 2014 um 23:45

    Es ist völlig egal, was wer, wo, wann sagt. Je absurder, umso besser! Hauptsache, der Holo ist immer wieder in aller Munde, und die Hirne der DEUTSCH-Kastraten werden wieder durchgefickt. Vornehmer: traumatisiert – Schädel-Hirn-Trauma.
    „Ooooh – kuck ma, die zerren sogar noch 99-jährige vors Staatsgericht; das muss damals wirklich die Hölle gewesen sein, sonst würde unsere Regierung und unsere Justiz das doch nicht tun. Wir müssen unbedingt Kerzen anzünden für unsere armen Juden.“

    http://www.rheinwiesenlager.de

    • Enrico, P a u s e r 19. Oktober 2014 um 00:13

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 17:35

        Ich frage mich, wie Mann nur derart bescheuert sein kann, sich mit einem System anzulegen, dass einen mit einer Offenkundigkeit hinter Gitter bringen kann. Wem das wohl dienlich ist? Damit spielt Mann gerade denen in die Hände, denen an einer Besetzung unseres Landes gelegen ist … so jedenfalls werden wir niemals unsere Souveränität gewinnen werden. „Gegen deren falsche Argumente mit noch „falscheren“ ankämpfen“, was für ein Pflaumen-August die sich mit einer Knalltüte gepaart hat, müsste ich sein, mich auf deren dünnes Eis zu begeben!

  12. OstPreussen 18. Oktober 2014 um 22:57

    Und immer wieder grüSSt der HoloKlamauk – die „NationalRevisionisten“ scheinen Ihn leider auch zu brauchen, wie ein Junkie sein Heroin?!
    Dabei ist längst alles da, dem faulen Spuk ein Ende zu machen:
    http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperaturgkt/
    http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammerratsel/
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/06/01/die-offenkundigkeit-als-unbezwingbare-waffe/

    Dazu muSS man NICHT Den mögen (den als Mensch sicher auch fehlbaren „Roland“), der dies aus den Angaben der dreisten Lügen der Jiddels (in Büchern, vor Gerichten-für das Deutsche erschossen, gehängt usw. wurden!) in naturwissenschaftliche Gleichungen umgesetzt hat (gegen die „Sie“ somit NICHT ankönnen!) – ergo also dies erarbeitet hat – ABER, GOTTGRUNDGÜTIGER, endlich als UNSERE Waffe verstehen und anwenden!
    ENDLICH verstehen und ANWENDEN – hört Ihr.

    • UBasser 18. Oktober 2014 um 23:06

      Mißversteh mich nicht, @Ostpreußen, es ist gut, wenn es auch harte Jungs wie Dich gibt, aber ich bin nicht dafür gegen Menschen irgendetwas zu unternehmen oder zu zustimmen, wenn sie dafür fast ihr Leben gegeben haben. Nimm es mir nicht übel, deswegen wirst Du hier nichts über diese ominöse GKT lesen!

      Mag es sein wie es will, wir können nur hervortreten, von gewinnen will ich noch nicht mal sprechen, wenn wir an einem Strang ziehen. Wenn wir uns gegenseitig mit diesem unübersichtlichen Zeug, was nun mal einer wesendlich höhere Bildung erfordert, wenn ich es richtig deute, überfordern, dann kann nichts dabei raus kommen. Mich muß niemand überzeugen. Was ich weiß, weiß ich! Es gibt dafür immer physikalisch leicht verständliche Ursachen….

      Vielleicht kannst Du verstehen was ich meine… Wir benötigen jetzt jedoch keine Kopie von der Erklärung der Erklärung… es geht um Grundsätzliches.

      • OstPreussen 19. Oktober 2014 um 00:11

        @Ubasser
        Da nimm es mir nicht übel, UM ein GrundverständniSS dieser Ausarbeitungen zu verstehen – die seit MEHREREN JAHREN wissenschaftlich unangefochten/unwidersprochen im Weltnetz stehen – bedarf es keiner wissenschaftlichen Hochschulausbildung UM diese im Grundsatz zu ver-ste-hen UND anzuwenden!
        Wenn Du anderes VERZÄHLEN willst, wärst Du ein unredlicher „Patriot“.
        SO einfach IST es mittlerweile – wenn man erkennen WILL!
        In Lebensgefahr nehm ich doch das MESSER, welches vor mir auf dem Boden zum NullTarif liegt auf UND KÄMPFE-oder?
        AN EINEM STRANG ziehen – achne! – welch Idiot hat denn vor Monaten schon versucht, in dieser Richtung (auch hier bei Dir!) was anzuregen?
        DAS ist doch NICHT die FRAGE!

        Meine Bitte:
        HÖR endlich auf unbestimmt herumzueiern.
        Bekenn in die eine ODER andere Richtung eindeutig Farbe.
        GruSS

      • EponaRhiannon 19. Oktober 2014 um 00:27

        @UBasser

        Also mal ehrlich! Es bedarf tatsächlich einer höheren Bildung, um zu wissen, dass es in der BRD den § 130 gibt, der jedwede Volksaufklärung über den HC im Keim erstickt oder direkt in den Knast führt?

        Sehr aufschlussreich!

        „…wenn wir an einem Strang ziehen…“

        und eine Sekunde vorher das „an einem Strang ziehen“ verweigern?

        Von euch hört man immer nur „ich, ich, ich“. DICH will auch niemand überzeugen, aber die Masse da draußen muss überzeugt werden und das geht eben nur mit einer risikolosen Aufklärung, auch wenn sie für Dich oder andere „ominös“ und „kompliziert“ ist.

        Ist euch die Freiheit und das Vaterland denn überhaupt gar nichts wert?

        Warum bloggst Du dann überhaupt? Weißt Du anders nicht wie Du den Tag rumbekommst?

        • Skeptiker 19. Oktober 2014 um 01:43

          @EponaRhiannon

          Meine kleine Schlampe, willst Du echt behaupten, das Du im Auftrag mit den bekloppten Roland den Holocaust an den 6 Millionen Deutschen nach 1945 abzustreiten versucht?

          Lese mal hier!

          Teil 2: Die Massenmorde von Eisenhower in Europa 1945-1950 – und gefälschte Fotos über Juden

          Teil 2: Massenmorde durch Eisenhower im Feld durch Kriegsverzögerung — Massenmorde bei Städtevernichtungen (Holocaust an Deutschen) — Massenmord in den Rheinwiesenlagern (an deutschen Soldaten und Zivilisten) — Fotofälschungen mit Fotos aus den Rheinwiesenlagern mit dem Rufmord an Deutschland mit einem falschen Millionenmords an den Juden — jüdische Zeugen über die guten Zustände in deutschen Konzentrationslagern — absichtlich herbeigeführte Hungersnot mit Massenmord in ganz Rest-Deutschland 1945-1950

          Quelle!
          http://www.geschichteinchronologie.ch/USA/Eisenhower-massenmoerder/D/02-massenmord-im-feld-staedtevernichtungen-rheinwiesenlager-hungersnot-fotofaelschungen.html

          =>
          Das könnte Euch Juden so passen, den Holocaust an den 6 Millionen Deutschen mit ein Glas Bier zu vergleichen, schäme Dich, Du dummes Weib.

          =>Was soll man von solcher nationalen Frau halten?

          Gruß Skeptiker

          • OstPreussen 19. Oktober 2014 um 02:00

            Du kleiner KommischreiberSpast solltest Dich mäßigen.
            Damals hattest Du Atrappe schon nicht mal den „Arsch in der Hose“, wegen Unstimmigkeiten bei Ihr anzurufen – alles dazu NÖTIGE war Dir bekannt!
            So ausfallend zu werden, wie Du kleine SofaKommentierLutschPuppe, sollte man sich nach all dem bisher vorgefallenen dreimal überlegen – vorausgesetzt, man(n) kann noch überlegen…

            • Skeptiker 19. Oktober 2014 um 02:27

              @OstPreussen

              Was hat das mit anrufen zu tun?

              Alle die Sie angerufen haben, werden doch nach Tageslaune in den Dreck gezogen.

              Und TU mal nicht so unschuldig, Du warst doch schon auch auf Ihrer Ätz liste.

              Als ich mal meinte: “ Der arme OstPreussen“ meinte doch die liebe Annette.

              Pfui Teufel Skeptiker, manchmal bin ich eine wirklich linke Bazille.

              Ich muss mir eingestehen, die Seite, eher die Berichte von Annette sind lobenswert.

              Aber das sinnlose Spalten ging doch von Ihr aus.(Nicht umgekehrt)

              Gruß Skeptiker

              • OstPreussen 19. Oktober 2014 um 02:38

                Es geht hier nicht darum, das wir alle als Menschen ohne Fehl und Tadel wären oder sind!
                Das trifft nicht für mich, für Dich oder auch alle anderen Leutz zu – was anderes sind aber bewußt absichtlich inszenierte Intrigen/Unterwanderungen/Manipulationen gewisser Klientel.
                Auch darüber kann/mag man unterschiedlicher Meinung sein.
                So wie Du Dich aber weiters aufführst, muß man es nicht tun!
                Und ja, das sag ich Dir, wo ich wohl auch genug „Fett“ abgekriegt habe.
                Deine Aufklärung mit all Deinen guten, abgespeicherten Quellen ist seit Jahren eine WertMarke im Netz – unterminier doch das nicht, durch solch ewig hirnloses gehäSSiges Geposte!

  13. Enrico, P a u s e r 18. Oktober 2014 um 22:37

    Ich finde die hier dargebotenen Komentare, sehr erquickend.
    Als dummer OSSI (Mitteldeutscher) muß ich mal etwas loswerden—–> WIR HATTEN unwiderlegbar DIE WELTBESTE SCHULBILDUNG und ich kann mich NICHT daran errinnern, daSS man uns mit der Holleywoodschaukel-Holocaust, versucht hat einzulullen!!!…..wenn ich darüber sinniere, muSS ich zugeben, diesen Begriff „Holocaust“, erstmals nach der WIEDERVERARSCHE 1989, ins Gesicht geprügelt bekommen zu haben ;(
    Will damit sagen, die alten MittelDeutschen sind noch ( Gott-Odin sei Dank!) NICHT hirngefickt genug, um einer verordneten STAATSRAISON, gegenüber Ismirschlecht, zu huldigen!!!

    …nachdem ich das auf 180° aufgebaute Bunzelsystem begriffen habe , habe ich auch KEINE Angst mehr vorm hohlen Klaus—-> wo bitte kommen wir denn hin, wenn wir ALLe irgendwelchen Geschichten TRIBUT zollen sollen, ohne geschichtliche Verifizierung verlangen zu dürfen????!!!!!!!!
    Klapsmühle läSSt grüßen 😦

  14. "Nimm` das!" 18. Oktober 2014 um 22:09

    Gebot Nr. 1:

    Du wirst Dir in den Kopf setzen, daß das absolut Böse sich im „Nazi“ verkörpert und das absolut Gute in seinem jüdischen Opfer. Den Juden wirst Du mit Würdigungen und Opferungen überhäufen. Den „Nazi“ wirst Du verleumden und verfolgen bis an das Ende der Erde und bis an das Ende der Zeiten. Die Sterbeheime der gesamten Welt wirst Du durchforsten auf der Suche des letzten dahinsiechenden Neunzigjährigen. Ihn aufgestöbert habend, werden Du und die Deinigen ihn einen neuen Prozeß androhen. Am Tag danach wird man ihn furchterschaudert tot auffinden. Dann, mit Trompetengeblase, wirst Du es verkünden und alle Medien werden titeln können: „Gestorben am Vortage seiner Verhaftung. Der Nazi-Verbrecher entgeht seiner Bestrafung“. Deinen Kinder wirst Du beibringen: „Die Todesstrafe ist schlecht, außer gegen einen Nazi. Dort ist es gut und man verlangt mehr davon. Gleiches gilt für die Folter. Laß uns auf die Grabsteine der Besiegten speien!“ Amen.

    Amen :mrgreen: !

    – Wir verneigen uns vor der Holocaust-Scharia und geloben: “Wir glauben, wir glauben, wir glauben bis in alle Ewigkeit, und verneigen uns vor der Wahrheit der Holocaust-Scharia”! –

    Genau.

    Deswegen haltet Euch an alle Gebote:

    http://robertfaurisson.blogspot.de/2011/04/die-zehn-gebote-der-holocaust-religion.html

    Und um den Spaßartikel abzurunden, füge ich noch diese zwei von sechs belustigenden Krachern hinzu:

    »Später erfuhr ich von einem Zeugen, daß der Boden nach dem Massaker monatelang nicht aufhörte zu beben und daß von Zeit zu Zeit Geysire aus Blut aus der Erde spritzten.«

    Wilhaus mochte es, mit einem Maschinengewehr vom Balkon des Lagerbüros auf Menschen zu schießen, die in den Werkstätten arbeiteten. Dies aus »sportlichen Gründen« und auch zur Belustigung seiner Frau und Tochter. Dann übernahm seine Frau das MG und tat dasselbe. Um seiner neunjährigen Tochter zu imponieren, ließ er einmal zwei vierjährige Kinder als fliegende Ziele in die Luft werfen und schoss auf sie. Seine Tochter klatschte Beifall und rief: »Papa, mach’s noch einmal! Papa, mach’s noch einmal!« Er tat es.

    Hier der Rest:

    http://criticomblog.wordpress.com/2013/12/28/die-bewegendsten-holocaust-bilder/

    Schönes Wochenende!

  15. Amita 18. Oktober 2014 um 21:48

    Na Klasse. Experten wie sie singen und lachen. Klingt alles wie „ein Schlach mit der Wixbörscht“ vors Ausbeuter- und Abzocker-Gehirn.
    Ein neuer noch nie da gewesener Holofasching, und die Leute werden gezwungen diese neue Religion zu glauben. Sicher fragen sich die Experten „wie dumm-dreist man die Welt noch besser und saublöder einschüchtern kann.

    Das ist postmoderenes Mittelalter hier.

    Mein Name ist Hase und ich weiß von nichts, und wenn ich zum Wissen gezwungen werde, sage ich freiwillig aus, dass man Leichen im Wasser verbrennen kann, Käsesahnetorte essend, schnapsdrinkend, zigarrenrauchend das alles beobachten kann. Holocaust wie es singt und lacht. Schade, wirkliches Leid sollte natürlich nicht verarscht werden aber das hier klingt wie ein Gassenpossenwitz und ist eine Beleidigung für menschliche Intelligenz. Ah, ich habe vergessen „wir sind nur Vieh.“

    Schade das diese Possenwitze schlechte Witze sind denn zum lachen ist dieser Blödsinn auch nicht das Richtige.

    Diese Schnapsnasen sind alle besoffen und das bei „un“klarem Verstand.

    Wir werden im postmodernen Mittelalter von globalen Schnapsnasen regiert.

    Dieser besoffene geistig umnachtete Haufen sollte uns alle mal können.

    • Skeptiker 18. Oktober 2014 um 23:32

      @Amita

      Der Holocaust an den Deutschen mit den 6 Millionen nach dem Kriege hat stattgefunden.

      Bestandteile der BRD: Die Lüge und Manipulation

      Was wusste ein amerikanischer General?

      =>
      Patton wusste nicht nur vom Filmbetrug von Hitchcock, der Fotos und Filme aus den Rheinwiesenlagern mit deutschen Halbtoten und deutschen Leichen nahm und diese als Juden in deutschen KZs bezeichnete, sondern Patton hatte sogar die Möglichkeit gehabt, Berlin
      einzunehmen und dann die Vergewaltigungen und Tötungen zu vermeiden, die die Rote Armee in Berlin veranstaltet hat.

      Feuersturm in Hamburg 1943 mit Massenmord an der Zivilbevölkerung durch die Massenmörder Churchill und Eisenhower [6] – Alliierte Landung in der Normandie 1944 [11] – deutsche Leichen eines Rheinwiesenlagers (1945) sind auf einem Lastwagenanhänger gestapelt mit “amerikanischen” Soldaten daneben – das sind KEINE jüdischen Leichen, sondern die deutschen Leichen werden in ganz Deutschland umhergefahren und als “jüdische” Leichen präsentiert [17]

      Teil 2: Massenmörder Eisenhower in Europa

      Zusammenfassung

      Eisenhower war Zionist, Roosevelt (orig. Rosenfelt) war Zionist. Zionist Baruch (Börsen-Guru in New York) finanzierte Eisenhower (Zionist und Halbjude) und Churchill (Halbjude) gleichzeitig, und Zionist Morgenthau (“US”-Finanzminister) wollte die Zerstörung Deutschlands. Diese Zionistengruppe hat zum Beispiel den Zweiten Weltkrieg ABSICHTLICH um 2 Jahre in die Länge gezogen, obwohl die Zweite Front schon 1942 möglich war (siehe Valentin Falin: Zweite Front).

      Die Zionisten warteten auf die Atombombe (von den jüdischen Wissenschaftlern Oppenheimer und Einstein), um sie gegen Deutschland zu schmeissen. Während dieser Wartezeit von 1942 bis 1945 verlor Russland viele Russen und Deutschland verlor viele Deutsche an der Ostfront.

      Ausserdem konnte man während dieser Wartezeit alle deutschen Städte kaputtbomben. Dieser Holocaust an den Deutschen, deutsche Zivilisten (darunter auch der Widerstand) in ihren Städten zu “braten”, hat Eisenhower und Churchill Spass gemacht. Ausserdem wurden auch viele jüdische Häuser zerstört, die man nach dem Krieg den Juden wieder hätte zurückgeben können. Als Deutschland zu früh kapitulierte, wollten die Wiessenschaftler keine Atombomben gegen Japan schmeissen, aber Truman setzte das dann durch und vollzog das Massen- Menschenexperiment in Hiroshima und in Nagasaki. Eisenhower war aber nicht nur ein Halbjude und Zionist, sondern er war vor allem ein Bibel-Jehova-Rassist, der den Deutschen die “Endzeit” bringen wollte. Es wurden die Rheinwiesenlager eingerichtet und eine Hungsnot organisiert. Lebensmittel vom Roten Kreuz wurden abgelehnt. Das war die Bibel-Jehova-Politik von Eisenhower in Kombination mit der zionistischen Politik von Morgenthau. Präsident Truman entfernte dann Morgenthau als Finanzminister, aber die zionistischen Morgenthau-Leute blieben in der “US”-Verwaltung und setzten die Hungernot in Rest-Deutschland von 1945 bis 1950 fort. Durch die Rheinwiesenlager wurden ca. 1 Million Deutsche ermordet, und durch die Hungersnot von 1945 bis 1950 nochmals 5 Millionen.

      =>6 Millionen von Juden ermordeten Deutsche, die uns als jüdische Opfer verkauft werden.
      Das ist doch völlig pervers, wie gesagt solche Sauerei kann nur mit den § 130 durchgezogen werden.

      Der Holocaust hat stattgefunden, aber an den Deutschen, wieso zahlen die Deutschen Gelder an unsere Mörder? (Das ist doch völlig krank)

      Quelle:

      http://www.geschichteinchronologie.ch/USA/Eisenhower-massenmoerder/D/02-massenmord-im-feld-staedtevernichtungen-rheinwiesenlager-hungersnot-fotofaelschungen.html

      Gruß Skeptiker

      • Enrico, P a u s e r 18. Oktober 2014 um 23:57

        @Skepti

        …du bist nen SPIELVERDERBER—-> du machst mir mit deinen brutalen WAHRHEITEN meine kleine heile Welt kaputt…du elender ZERSTÖRER 😉

      • Fine 19. Oktober 2014 um 00:41

        Jeder Zionist ist Jude; aber nicht jeder Jude ist Zionist. Warum also immer das Zionistengeplänkel?

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 19. Oktober 2014 um 02:11

          Joe Biden ist Zionist und betonte: „Ich bin Zionist. Sie müssen nicht Jude sein, um Zionist zu sein.“

          • OstPreussen 19. Oktober 2014 um 02:21

            Was’n mit Dir (und Deinem Ghana-Harem) los 😉 ?
            Pennen Deine schwarzen Deiwel schon 😆 , das der Süße Jauche LangeWeile (nich nur nen langen Penis schiebt :mrgreen: ) Vid hattest doch hier mal schon eingeschmuggelt, Du „SuperHahn“, der nie fett wird (fett immer noch im Kopf reicht leider schon in Deinem Alter…).
            GrüSSle nach AFrika

            • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 19. Oktober 2014 um 02:50

              OstPreussen, du bist und bleibst ein vorbildlicher Zionist!
              Aber an der Sprache musst du noch üben, du wirst immer noch zu schnell enttarnt,
              ob nun beim Elsässer oder auch hier.

              • OstPreussen 19. Oktober 2014 um 03:10

                Wie so oft:
                Kleiner Irrtum Deinerseits, Meister Jauche!
                Bei Schmiersässer werden meine Worte wegen dem dortigen „Mut zur Wahrheit“ erst garnicht veröffentlicht-bzw. sofort zensiert 😆 .
                Hindert aber am mitlesen – was unredliche Knilche wie Du z.Bsp. dort posten – nicht.

                • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 19. Oktober 2014 um 11:21

                  Wie so oft:
                  Großer Irrtum Ihrerseits, Zionisten-Knecht!
                  Schön, dass Sie meine Kommentare beim Elsässer lesen.
                  Lesen bildet und hilft. Selbst einem Zionisten-Knecht wie Ihnen.

                  Das Wesen eines Zionisten-Knechts
                  ist die Spaltung und Uneinigkeit uns
                  Deutschen zu bewahren, mittels
                  Meinungen, die zum Wesentlichen
                  erhoben werden. Aber darauf sind
                  ja alle umerzogen worden im Denken
                  „Meinungen“, die jeden Tag wechseln
                  können, zum Eigentlichen erheben,
                  damit unsere Heimat von fremden
                  Mächten weiter ausgeplündert werden
                  kann. Wie viel zahlen Ihnen eigentlich
                  die Zionisten für Ihren Defätismus?

                  Bleibe mal lieber in deinem schönen Ostpreußen, Zionisten-Knecht.

                  • OstPreussen 19. Oktober 2014 um 17:05

                    Das alles sagt mir nun also ein Jauche, ein „Täu(T)scher“ der sich nach Ghana verkrümelt hat, für den zumindest bis heutigentags der „gute“ Onkel Stalin samt der von Ehrenburg aufgehetzten Roten Armee die Befreier vom bösen Nazi-Faschismus für das Deutsche Volk sind (so auch propagiert in einem Artikel auf seinem eklen Seidenmacher-Blog).
                    Für den Landsleute aber immernoch gut genug waren, um Ihnen mit betrügerischen Machenschaften Geld aus der Tasche zu ziehen…
                    Ich glaube kaum, das ich von so einem Nestbeschmutzer wie Dir etwas „lernen“ möchte!

                    Soso, den Ubi freut das, was Jauche da schreibt – na das ist doch mal wenigstens aufschlußreich 😉 .

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 19. Oktober 2014 um 20:09

                    Wenn der Nazi-Zionist OstPreussen mit seinem Latein am Ende ist, kommt er mit lügenhaften Diffamierungen.
                    Ich kann mich jetzt gar nicht entscheiden, möchtest du lieber als Luden-Nazi oder Lumpen-Zionist bezeichnet werden?
                    Wegen „Preussen“ statt Preußen wirst du jedoch erst einmal in meiner Kartei als Luden-Lumpen-Zionist geführt, bis du mich vom Gegenteil überzeugen kannst und beweist, dass du ein Luden-Nazi bist.

                  • OstPreussen 19. Oktober 2014 um 20:55

                    Uiiih :mrgreen: ,
                    erst von der BRiD „Land Brandenburg“ MEGA willkürlich in die „Reichsbürger/Rechtsextremen“-Kartei einsortiert lande ich nun ENDLICH auch in Altstalinist Jauches GULAG-Kartei
                    >>>da sag ich’s doch mal mit Deinen Worten 😆
                    „Wenn einem so viel Gutes widerfährt,
                    das ist schon einen Asbach Uralt wert.
                    Asbach Uralt, ist der Geist des Weines.“

                    Für alle, die hier lesen – und meinen, Jauche sogar zujubeln zu müssen – sei erinnert, was er getreu seinem paSSenden Nick so alles absondert und in eine Kiste schmeißt, für was für Überzeugungen er steht!
                    (dazu braucht man nur auszugsweise Copy/Paste aus seinen „Ergüssen“ im Netz..)
                    >>>
                    „Ergo Bono: Antisemiten, Nationalisten, Rassisten und Zionisten und ihre Trittbrettfahrer und Blinden Passagiere auf dem Seelenverkäufer, einem Kutter namens Brise, wenn auch kaum 3% aller Menschen, sind die Nutznießer zum Leidwesen aller anderen Menschen.“
                    >>>
                    Gleichzeitig für Putin „Werbung“ machen…
                    http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/putin-warnt-vor-nationalismus-in-europa/
                    Stalin und Soldateska als „unsere Befreier“ am 8. Mai glorifizieren…
                    Last but not least,
                    aus dem fernen Ghana zu einem „Umsturz in der BRD“ aufrufen 😯

                    WAS dabei – unter der Fantasie solcher Leute – dann an die Oberfläche gespült würde, kann nichts Gutes sein!
                    Im übrigen, Jauche :
                    Ich bin Nationalsozialist – denn Sozial geht nur National – Gemeinnutz geht vor Eigennutz!

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 19. Oktober 2014 um 21:47

                    Nä, du! Du bist weder „national“ noch „sozialistisch“.
                    Nädu! Du bist kein Nationalsozialist. Du magst das Wort schreiben können, aber nädu, weißt nicht mal, was das ist. Es gibt eh nur einen echten Nationalsozialisten und der bin ganz eindeutig ich selber.

                    Alle anderen müssten das erst mal von mir lernen. Das ist harte Arbeit für das Denken, die nur bewerkstelligt werden kann, wenn Typen, wie OstPreussen, ihr Gehirn von der ganzen Kacke und Scheiße, die ihm vom Todeskult der Schuldkultur der sogenannten Religion hinein geschissen wurde und die sich zu hartem Stein verfestigt hat, reinigen oder reinigen lassen würden. Aber wie das so ist, jedes Scheißerlehäusle, jedes Plumpsklo denkt, es sei selbst das Ende der Welt und aller Erkenntnis.

                    Nädu bist ein Luden-Lumpen-Zionisten-Nazi.
                    Das kannst du zwar nicht schreiben, aber darauf versteht sich dein Handwerk.

                    Und, wie es für Lumpen-Luden-Zionisten-Nazis Gewohnheit ist, muss OstPreussen die Lüge durch Angaben falscher Tatsachen und entstellte Zitate verbreiten: „aus dem fernen Ghana zu einem “Umsturz in der BRD” aufrufen 😯 „

                    Erstens Ghana ist nicht fern, aber ich habe dieses schöne Land in Afrika noch nicht einmal besucht.
                    Zweitens*** habe ich nicht „„aus dem fernen Ghana zu einem “Umsturz in der BRD” aufrufen 😯 „, sondern aus Schleswig-Holstein habe ich zum Umsturz der BRD aufgerufen!!! Aber sone Vollposten, wie OstPreussen, meinen ja Deutschland sei eine Provinz in Namibia, weil es dort Ortschaften mit deutschem Namen gibt.

                    Du musst Werbung für Putin nicht in Anführungsstrichen fassen.
                    Für Freunde, wie Putin mache ich gerne Werbung.
                    Genosse Stalin, übernehmen Sie!

                    “Ergo Bono: Antisemiten, Nationalisten, NAZIS, Rassisten und Zionisten, also alle zum Pack des vergifteten Sumpf-Volkes gehörenden Lumpen-Luden-Zionisten-Nazis und ihre Trittbrettfahrer und Blinden Passagiere auf dem Seelenverkäufer, einem Kutter namens Brise, obwohl kaum 3% aller Menschen, sind die Nutznießer zum Leidwesen aller anderen Menschen.” war meine Antwort auf die Frage, wer aus dem Antisemitismus Kapital schlägt!!!

                    *** http://seidenmacher.wordpress.com/2014/10/16/aufruf-zum-umsturz-der-brd/ /
                    nicht „in der“ !!! „Inder“ leben auf dem indischen Subkontinenten, schon vergessen?

                • Skeptiker 19. Oktober 2014 um 14:15

                  @UBasser

                  Sogar durch Zeitreisen kann man die Vergangenheit real erleben?

                  Ab der Minute 5 und 30 Sekunden.

                  Aber ist das Real?

                  Reinhard Heydrich war auch für Madagaskarplanungen zuständig

                  Himmlers Stellvertreter, Reinhard Heydrich, erklärte sich unverzüglich für eine territoriale “Endlösung der Judenfrage” zuständig.

                  Von diesem Zeitpunkt an wurde die Arbeit am Madagaskar-Plan sowohl im Auswärtigen Amt als auch in der SS vorangetrieben. Im Generalgouvernement wurde die Gettoisierung der Juden im Hinblick auf den Madagaskar-Plan gestoppt. Abstand genommen wurde außerdem von der Umsiedlung der Juden aus Litzmannstadt(Lodsch) ins Generalgouvernement. Man plante nun, die dortigen Juden nach dem Sieg über Großbritannien auf dem Seeweg nach Madagaskar zu deportieren.

                  Interessant ist dabei, daß kurz vor dem Krieg Großbritanien, ebenfalls schon 2000 Juden Richtung Madagaskar in Marsch setzte und in Erwartung einer Madagaskarplanlösung sie schon nach Mauritius deportiert. Darüber lief im TV auf Phönix eine interessante Doku.

                  In Rademachers entwickelten Plan, war die Mitwirkung zahlreicher Dienststellen vorgesehen: Das Auswärtige Amt sollte gemeinsam mit weiteren europäischen Ländern einen Friedensvertrag mit England und Frankreich ausarbeiten; das Amt für den Vierjahresplan sollte die Verwendung jüdischen Vermögens und die Kanzlei des Führers die Transporte koordinieren; die Propaganda sollten Goebbels und das Auswärtige Amt übernehmen; die SS schließlich sollte die europäischen Juden sammeln und später das riesige Inselghetto verwalten.

                  ====================
                  Teil 4 von 1
                  Das Haavara Abkommen – Teil 4
                  https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/02/15/das-haavara-abkommen-teil-4/

                  Gruß Skeptiker

    • "Nimm` das!" 19. Oktober 2014 um 01:25

      Ah, ich habe vergessen “wir sind nur Vieh.”

      Kritik an Bildern von Gojim und nichtreligiösen Juden

      Als Leser Ihrer/unserer Zeitung möchte ich Sie auffordern, daß Sie mit Bildern vorsichtig sein sollten, die Nichtjuden und nichtreligiöse Juden betreffen.

      Die Worte aus dem Talmud in Megilah 28 sind wohlbekannt: »Rabbi Jochanan sagte, es ist verboten, eine Person anzusehen, die böse ist.« Es ist selbstverständlich, daß die Obengenannten (die Nichtjuden und nichtreligiösen Juden) zu dieser Kategorie gezählt werden.

      Wie furchtsam sind die Worte des heiligen [Buches] »Degel Machaneh Ephraim«: »Es ist bekannt, daß, wenn man das Gesicht eines Zaddik (einer gerechten Person) sieht, es Licht in die Seele dessen bringt, der es sieht, und das Gegenteil trifft zu, wenn man das Gesicht eines bösen Menschen sieht, und deshalb sollte man das Gesicht einer bösen Person nicht sehen.«

      Da Ihre Zeitung von Tausenden von Juden gelesen wird, tragen Sie immense Verantwortung, Sie nicht zu veranlassen, die Gesichter von bösen Menschen zu sehen.

      Es sei darauf hingewiesen, daß Sie in bestimmten Artikeln, die Bilder zeigen, gewährleisten, daß die Bilder von Gojim unscharf gemacht werden (are blurred out). Wir danken Ihnen dafür und wir bitten Sie, daß dies die Politik für Ihre gesamte Publikation sein sollte.

      Wir müssen immer daran denken, daß wir Juden sind, und wir haben keine Beziehung zum Goy, und wir sollten nicht sein Bild sehen.

      Obwohl wir dem Goy in bestimmten Fällen schmeicheln sollten, denn schließlich sind wir im Golus [Exil], reicht es aber nur für diesen Moment, und es reicht, nur die Nachrichten zu berichten. (Anm.: Das sinnlose Aneinanderreihen von Worten scheint eine Art Droge zu sein.) Aber Bilder sind nicht nötig — sie verdunkeln die Seiten einer jüdischen Publikation, einschließlich der Bilder von örtlichen jüdischen Liebschaften, die sich mit Nichtjuden fotografieren, als ob es eine Ehre ist.

      Somit bitten wir Sie: Säubern Sie Ihre Zeitung vom Schmutz der Bilder von Gojim und nichtreligiösen Juden.

      [Unterzeichnet…] הרוצה בעילום שמו [Das hebräische Äquivalent für »Anonymus«. Es wird allgemein angenommen, daß die Mitarbeiter von DER BLATT viele der veröffentlichten Briefe selbst schreiben.]

      http://criticomblog.wordpress.com/2014/01/10/jiddischer-leserbrief-zeigen-sie-keine-bilder-von-gojim-weil-sie-alle-bose-sind/

      • Fine 19. Oktober 2014 um 15:19

        Deshalb übersehen die Fidler die Nichtfidler, oder gucken durch sie durch. Kann man täglich überall beobachten; DEUTSCH hält das für Arroganz, in Premiumausführung seiner Einfalt gerne noch für „Unsicherheit, die mit Arroganz überspielt wird“. 😆
        Fidler treten selbstbewußt bis frech und kommandierend auf. Dagegen gibt es ein Heilmittel:
        Man schaue sie mit festem Blick an und frage: „Sind sie Jude?“ Sie dürfen immer lügen, aber diese Frage müssen sie wahrheitsgemäß beantworten; lügen sie, werden sie vom Judentum ausgeschlossen, weil sie sich mit einem „Nein“ mit dem Nutzvieh auf eine Stufe stellen. In 99% der Fälle kommt keine Antwort; unangenehm ertappt gehen sie von dannen.

        • Skeptiker 19. Oktober 2014 um 15:27

          @Fine

          Kannst Du nicht mal was aufbauendes über die Deutschen schreiben?

          Bring doch mal sowas, das entspannt!

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker 19. Oktober 2014 um 21:50

          @Fine

          Ab der 5 Minute, hinhören und staunen.

          Prof Hans J Bocker – Krisen sind das Ziel der Eliten

          Ab der 5 Minute.

          Gruß Skeptiker

          • Fine 20. Oktober 2014 um 00:54

            Skepti,
            wer im Unterricht (Protokolle) etwas aufgepasst hat und Zusammenhänge mit Geschichte sowie der Gesamtlage der neueren Zeit herstellen, und kombinieren kann, versteht fast alles auch ohne Vorträge.
            Dieses ständige, problemorientierte im Kreis Rumlaufen, während sich alles unbehelligt weiter zuspitzt, ist mir inzwischen zu dumm; ich agiere lieber lösungsorientiert. Habe mal bilanziert, was mir das ganze Gezappel und die Kommentiererei in 3,5 Jahren gebracht hat – nichts, außer Lebenszeitverschwendung. Vom Rumzappeln kommt auch keine Butter aufs Brot.
            Was haben die Blogs erreicht? Letztendlich auch nichts – es hat sich nichts geändert. Jeder Kaufmann hätte längst Insolvenz anmelden müssen. Wer von den „Aktiven“ auf dem Stuhl vor dem PC hat einen Lösungsweg in Angriff genommen? Wer ist überhaupt bereit dazu, seinen Hintern zu bewegen? Damit meine ich nicht das Hinlaufen zu Friedensmahnwachen oder ähnliches. Überall, wo eine gewisse Masse zusammenkommt – das kann schon bei 3en sein – sind Wühlmäuse und der Verrath zugegen. Bringt also auch nichts.

            DEUTSCH interessiert mich nicht mehr; mit diesen Kastraten ist kein Staat zu machen!
            Habe genug Negatives erlebt mit diesem Pack. Ihre Dummheit kam und kommt sie teuer zu stehen, es stört sie jedoch nicht; insofern sollen diese Goldfische im Glas ruhig noch mehr bluten! Jeder ist für sich selbst und sein Leben verantwortlich; wer es also mag, im BRD-KZ vor sich hinzuvegetieren, bis er/sie per Gefahrenabwehrbeschluss des OrdnungsAMTes dem örtlichen Krematorium zugeführt wird – obwohl es zu Lebzeiten Lösungswege gab und gibt – bitte, meinen Segen haben sie.
            Viele „Reichströten“ haben auch nur ihre Gläubigen abgezockt mit Schotter für Vorträge, kreative, dennoch sinnlose Ausweise, Kennzeichen usw. Wenn es deswegen „gebrannt“ hat, waren die Gscheftlmacher nicht mehr erreichbar. Was wichtig ist und sich zu wissen lohnt, das weiß ich, und dementsprechend handle ich. Hoffentlich kommt mein Haunebu pünktlich. 😉

            • Skeptiker 20. Oktober 2014 um 01:32

              @Fine

              Ich habe Dich gerne, obwohl ich Dich gar nicht kenne.

              Begründung: Du bist anders als die Anderen. (Ganz anders)

              Als Beispiel:

              Gruß Skeptiker

            • billi 20. Oktober 2014 um 02:30

              Hiergeblieben,und zwar sofort!

            • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 20. Oktober 2014 um 02:43

              Ja, kann denn von „Reichströten“ oder dem PERSONAL™ deutsch® der BRD© irgendetwas auch nur erwartet werden?
              „Wer von den “Aktiven” auf dem Stuhl vor dem PC hat einen Lösungsweg in Angriff genommen? Wer ist überhaupt bereit dazu, seinen Hintern zu bewegen? Sesselpupser sicher nicht!

              In einem „Land“, in dem jedes Jahr 500.000 Menschen an Krebs verrecken, obwohl das gar nicht mehr sein muss? In einem Land, wo das Trinkwasser immer noch mit Aluminium „behandelt“ wird, obwohl das gar nicht mehr erforderlich ist? In einem Land, in dem weiter Schwermetalle in die Blutbahn des menschlichen Körpers hineingespritzt werden? Wo hunderttausende von Menschen sich das freiwillig spritzen lassen? In einem Land, wo der potenzielle Nachwuchs abgetrieben wird, der anschließend zu Kosmetika für die Haut der Frau ab Dreißig weiterverarbeitet wird?

              Diese „Aktiven“ sind doch wohl, als nichts anderes zu bezeichnen, als Sesselpupser!
              http://seidenmacher.wordpress.com/2014/05/28/ich-habe-diesmal-extrem-recht-gewahlt/comment-page-1/#comment-202

            • "Nimm das!" 20. Oktober 2014 um 04:43

              Fine:

              http://fstatic3.mtb-news.de/f/k1/wa/k1wa8l2m6hvo/large_Daumen_hoch.jpg?0

              Oh, Entschuldigung, den hier meinte ich:

              Daumen hoch!

              • Larry 20. Oktober 2014 um 11:03

                Auf eine Verächtlichmachung der Deutschen gibt’s bei Dir einen „Daumen hoch“?

                • "Nimm das!" 20. Oktober 2014 um 15:23

                  Was bitte ist an Fines Zeilen verächtlich, was?

                  Nichts, rein gar nichts. Sie führt doch nur auf, was man mit den BRiD`lern erlebt, wenn man versucht, deren unbewußte Lebenslast durch Wissen in bewußte (Über-)Lebenslust umzuwandeln, um damit der kollektiven Selbstzerstörung entgegenzuwirken.

                  Die Ernte dafür, daß man das unentwegt versucht, ist Verachtung. Und daß man sich diese dauerhaft nicht antun möchte, ist doch verständlich, sonst zerfrißt es einen irgendwann selbst. Und das findest Du verächtlich? Ich ganz und gar nicht.

                  Ich lasse mich ganz sicher nicht nochmal von einem „Landsmann“ bespucken, nur weil seine Nizerwäsche bei dem Wort Hitler schon ins Schäumen kommt!

                  Die Köpfe der Deutschen von heute, gleichen fest verschlossenen, mit jüdischem Brackwasser gefüllten Flaschen, in denen der deutsche Volksgeist längst ersoffen ist. Befreiung und Reanimierung dieser Leichen ist nur in seltenen Fällen noch möglich.

                  Wenn es durchaus mal gelingt, eine Wiederbelebung erfolgreich durchzuführen, ist das sicherlich ein großer Erfolg und schürt mal wieder Hoffnung auf mehr, aber ein Massenerwachen, gerade die der jungen Brut von heute, resultiert daraus ganz sicher nicht.

                  Die Masse will nicht. Die Masse kann nicht. Sie ist krank und kann – wenn überhaupt – nur durch „Aderlaß“ lernen und vielleicht genesen:

                  „Die Mieter eines Wohnheims in der früheren Landwehrkaserne in Eversburg müssen raus, weil die Stadt die Wohnungen für Kriegsflüchtlinge braucht.

                  „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter.“ O_o

                  http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/17/mieter-mussen-asylbewerbern-weichen-kundigungsfrist-ignoriert-durch-den-vermieter/

                  Im Netz scheint es zwar immer so, als beobachte man seit Jahren das große Erwachen, doch die Welt da draußen, die ist eine andere, „Klickzahlen“ hin oder her.

                  Die im Käfig lebenden Hamster lieben ihre Laufräder. Generationen, die darin geboren wurden, wollen nicht aus ihrem Knast, weil sie Angst vor etwas haben, das sie nicht kennen: Freiheit.

                  Meine Güte, schau Dich draußen um. Sie sind verliebt in ihrer Selbstaufgabe, schreien nach Volkstod und danken für jeden Hieb, den sie in die Richtung bekommen:

                  „Flüchtlingswelle bricht herein“, also bitte, liebe Redaktion…

                  Ich finde es eine Schande, so zu berichten. Wir Kieler sollten froh sein, diesen Menschen helfen zu können. Wer weiß, was diese alles auf sich genommen haben und welche familiären Dramen sich hier abgespielt haben.

                  Wir sollten uns eher freuen und diesen Menschen helfen. Und ganz gewiss keine Ängste schüren mit solchen Schlagzeilen! Uns geht es schließlich gut genug, den meisten eher viel zu gut (mich mit eingeschlossen)! O_o

                  Ich habe mein Leben schon lange umgestellt und bin nach Möglichkeit mehr nachtaktiv, denn der Spießrutenlauf durch die hirnverbannte Menge am Tage ist für mich kaum noch auszuhalten. Hier wird sieben Tage am Stück gesoffen, gekifft, laut gegrölt und lachend randaliert, und am Folgetag mimt man den gelehrten und arroganten Superstudenten, der sich seine Zukunft in einer Welt ausmalt, die es nicht gibt.

                  Es ist ein durch und durch verdorbenes Pack, daß sich ganz sicher nicht mit den Generationen beschäftigt, die ihnen erst das Leben ermöglichten. Sie werden sich nicht „alternativ“ mit dieser Zeit auseinandersetzen und in Strömen diese und andere Seiten besuchen, auf denen Aufgeklärte Aufgeklärte aufklären und beleidigend mit der Wahrheit aller Wahrheiten belehren wollen, die viele für sich offensichtlich gepachtet haben.

                  Wollen wir uns wirklich den Ist-Zustand schön reden? Bitte, ich nicht. Dann wäre ich auch wieder einer von ihnen. Wer die Scheinwelt einmal verlassen hat, tauch nie wieder in sie hinein.

                  Wir sind nicht mehr viele!

                  Somit sollten wir wenigstens zusammen „friedlich in die Katastrophe“ gehen, die nicht mehr aufzuhalten sein wird. Doch selbst hier wird sich bekriegt, was soll`s also noch?

                  Grenzenloser Optimismus kann auch krank machen, wenn „nicht sein kann, das nicht sein darf“.

                  Tut mir leid, Larry, Skeptiker, Ubasser etc., doch so sehe und erlebe ich das, was nicht heißen soll, daß ich aufgegeben habe – im Gegenteil, auch ich kämpfe weiter und versuche die Rosinen unter ihnen herauszusuchen.

                  Einen schönen Tag wünsche ich allen, auch wenn ich mit diesen Zeilen nicht gerade schöne Aussichten erkläre.

                  • UBasser 20. Oktober 2014 um 16:16

                    Danke, @Nimm das! für Deine aufrichtigen Worte. Was soll ich sagen – natürlich gebe ich Dir uneingeschränkt Recht!!! Ich möchte aber soviel dazu sagen, das es letztendlich auf das Gemüt eines jeden Menschen ankommt, wie viel Optimismus er hat. Es gibt Menschen, die geben relativ schnell auf, es gibt die Kämpfer – sicher so wie Du, die sich beleidigen lassen, und Du trotzdem weiter machst, vielleicht etwas verhaltener.

                    Dann gibt es noch solche Leute, die sich in eine Sache verbissen haben, die sich weder Rückschlag, noch massiven Gegenwind aus der Bahn werfen lassen. Jene, mit dicken Fell. Ich persönlich kann nicht sagen, zu welchem Typ ich gehöre. Ich weiß nur, es gibt Dinge, die beantworte ich nicht, weil es mir nicht wichtig erscheint. So mache ich es auch im Leben. Soll heißen, ich lebe nach Prioritäten. Damit kann man Konflikte vermeiden, aber genauso auch herauf beschwören.

                    Du siehst Du Sache vielleicht auch etwas unrichtig. Die Menschen sind überall unzufrieden. Ich würde sagen, die Situationen und vor allem die Stimmungen in den Ländern, Städten und Gemeinden werden bald in unsere Richtung kippen. Dafür sorgen die Machteliten schon selber. Wir sollen nur noch einen Moment warten. Wie lange? Hmmm… schwere Schätzung, aber ich denke in einem Jahr sind wir schlauer. Es wird noch viel passieren – besonders in den nächsten Wochen! Ich habe das Gefühl, das Ende der Fahnenstange ist gekommen, und jetzt tritt man solange nach unten, wie die Kraft es zuläßt. Sollen sie doch Steuern, Preise und alles zum Leben verteuern, sollen sie doch immer mehr der arbeitenden Bevölkerung wegnehmen, sollen sie doch noch mehr Ausländer unter dem Deckmantel von Kriegsflüchtlingen rein holen. Jeder Akt, der jetzt von der Politik gemacht wird, welcher gegen das Volk ist, ist gut für uns!

                    Aber Du bist komplett zu verstehen – und darüber hinaus können das nur jene genau so beschreiben, welche in Deutschland leben – quasi die, die alles zeitnah mitbekommen.

                    Guter Kommentar!

                  • Skeptiker 20. Oktober 2014 um 16:19

                    @“Nimm das!“

                    Ich habe mal jemand den ich 10 Jahre kenne, die verbotene Wahrheit zugesendet.

                    Die verbotene Wahrheit
                    http://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/02/die-verbotene-wahrheit.pdf

                    => Daraufhin meine dieser Vollidiot, ich solle Ihn keine Nazisachen schicken und es täte ihm, leid, das ich Rattenfängern zum Opfer gefallen bin.

                    Was soll man dazu noch sagen?

                    Teil 3: General Patton gegen den Massenmörder Eisenhower??

                    http://www.geschichteinchronologie.ch/USA/Eisenhower-massenmoerder/D/03-Patton-gg-Eisenhower.html

                    ====================================

                    Unsere Istzeit!

                    “Die Re-Education wird für alt und jung gleichermaßen erzwungen und darf sich nicht auf das Klassenzimmer beschränken.

                    Die gewaltige überzeugende Kraft dramatischer Darstellung muß voll in ihren Dienst gestellt werden. Filme können hier ihre vollste Reife erreichen. Die größten Schriftsteller, Produzenten und Stars werden unter Anleitung der “Internationalen Universität” die bodenlose Bosheit des Nazismus dramatisieren und dem gegenüber die Schönheit und Einfalt eines Deutschland loben, das sich nicht länger mit Schießen und Marschieren befaßt. Sie werden damit beauftragt, ein anziehendes Bild der Demokratie darzustellen, und der Rundfunk wird sowohl durch Unterhaltung, wie auch durch ungetarnte Vorträge in die Häuser selbst eindringen.

                    Die Autoren, Dramatiker, Herausgeber und Verleger müssen sich der laufenden Prüfung durch die “Internationale Universität” unterwerfen; denn sie sind alle Erzieher. Von Beginn an sollen alle nichtdemokratischen Veröffentlichungen unterbunden werden. Erst nachdem das deutsche Denken Gelegenheit hatte, in den neuen Idealen gestärkt zu werden, können auch gegenteilige Ansichten zugelassen werden, im Vertrauen darauf, daß das Virus keinen Boden mehr findet; dadurch wird größere Immunität für die Zukunft erreicht.

                    Quelle:
                    http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/umerziehung-der-deutschen-zur-nwo-seit.html

                    Oder:
                    Die nächste offizielle jüdische Kriegserklärung wurde im August 1933 von dem Präsidenten der “International Jewish Federation to combat Hitlerite Oppression of Jewish”, Samuel Untermayer, ausgesprochen. Darin heißt es: “Dieser jetzt BESCHLOSSENE Krieg gegen Deutschland ist ein heiliger Krieg. Er muß gegen Deutschland bis zu seinem Ende, bis zu seiner Vernichtung, geführt werden.” Durch die “New York Times” vom 7. August 1933 wurde diese Erklärung veröffentlicht. (zit.n. “Harold Cecil Robinson, “Verdammter Antisemitismus”, siehe oben, S. 119).

                    Quelle:
                    http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/wer-begann-den-zweiten-weltkrieg.html

                    Gruß Skeptiker

                  • Fine 20. Oktober 2014 um 23:32

                    @Nimm das
                    Danke für Deine Unterstützung. Es möbelt mich wieder auf, dass es noch Klarsichtige gibt. Ein paar Beispiele, was ich erleben durfte, und da ging es noch lange nicht ans Eingemachte!

                    – Bekannte, die sich gerne „Freunde“ nannten, zogen sich komplett von mir – der Verrückten – zurück, als ich sie auf Chemtrails und die gefährlichen Wirkungen von Impfungen hinwies – die haben allesamt Kinder. Ich versorgte sie noch mit dem Link zu dem Vortrag von Anita Petek-Dimmer.
                    Der Vater eines Zweijährigen – berufl. Krankenpfleger – sagte tatsächlich: „dass sein Vater, Chemiker ist und ihm auch davon abgeraten hatte. Seine Mutter meint, dass sein älterer Bruder behindert ist wegen der Impfungen.“ Trotzdem läßt er demnächst eine 14-fach Impfung durchführen bei dem Kleinen, „weil er selbst schließlich auch geimpft wurde, und er nicht schuld daran sein will, wenn sein Sohn sich Streptokokken usw. einfängt.“
                    Die Mutter des Kurzen hatte keine Meinung.

                    – 2 Kunden zogen sich zurück, als ich sie ebenfalls auf – sichtbare – Chemtrails hinwies und sie bei passender Gelegenheit fragte, ob sie nicht den Eindruck hätten, dass die fachkundigen Landnehmer ganz gezielt auf die Deutschen losgelassen werden.

                    – Meine Mutter und der Rest der Mischpoke leben ca. 300 km von mir weg. Muttern lebte alleine im eigenen Haus; die Bagage im Umfeld. Eines Tages vergaß sie – mit 84 J. – dass sie einen Pott mit Wasser auf dem Herd stehen hatte. Donnerwetter, da wußte die Brut natürlich sofort, dass sie dement ist – logisch. Demnach bin ich auch seit ca. 20 Jahren dement. 😯
                    So wurde als erstes die Stromzufuhr zum Herd abgeklemmt, Mutter eingepackt und zum Dokter gebracht, der natürlich die Vermutungen bestätigte.

                    Alsdann gabs Pillen – etwa 8 verschiedene an der Zahl. Etwas für den Blutdruck, etwas für das Cholesterin, was für dies, was für das, usw. – das Meiste zum Knebeln.
                    Zu diesem Zeitpunkt wußte ich nichts davon; Muttern sagte mir nichts, weil sie das für „fürsorglich hielt, was primär ihr Herr Schwiegersohn samt seiner Gattin (eine meiner Schwestern) für sie verordnete/verordnen ließ.

                    Kurz darauf hatte sie einen leichten Schlaganfall; war jedoch nicht so schlimm.
                    Allerdings war das der Startschuss für den Schw.-Sohn samt seiner Blunz, meine Mutter direkt vom Krankenhaus innerhalb kürzester Zeit durch 3 verschiedene BRD-Alters-KZ zu deportieren. Im Letzten passte es dann – da kann Mann so scheyne Gscheftl machen.
                    Ich schreibe das so, weil ich davon ausgehe, dass der Herr Schwager matrilinear Jude ist.
                    Hatte nach dem Namen (Herkunft) seiner Mutter gegraben – und wurde fündig.

                    Meine Mutter kam also in ein Kabuff im „Ambulant betreuten Wohnen“ in 54xxx Greimerath, während die Inhaber Stiebele (Stiefel :mrgreen:) die Backwaren für die KZ-Insassen beim Schwager kaufen, der in deren Nachbarschaft einen weiteren Bäckerladen eröffnete.

                    Mutters Haus wurde verkooft – man braucht schließlich die Kohle für das Schächt-KZ.
                    Die beiden Schwestern ließen sich als Betreuerinnen eintragen – und sicherten sich damit ein Nebeneinkommen.
                    Von alledem wußte ich nichts; niemand gab mir Bescheid. Dann kam ein Gutachten von einem der auserwählten Auftragsschreiber AM Betreuungs-GERICHT.
                    Zu deren Pech kann ich sehr gut verstehen/deuten, was darin verblümelt geschrieben war.

                    Ich versuche etwas abzukürzen.
                    Jedenfalls gabs auf Geheiß des „Gutachters“ Nachschläge: Psychopharmaka, Neuroleptika –
                    Risperidon/Risperdal. Dann riss mir die Hutschnur; ich informierte das Pack, was sie da anrichten – spez. mit Neuroleptika, das selbst lt. Hersteller ! nicht an Leute über 60 gegeben werden soll. Das Zeug baut u. a. die grauen Hirnzellen ab in weiße Masse.
                    Die Verschlechterung der Denkleistung wird von den „Spezialisten“ natürlich der „Demenz“ zugeschrieben….
                    „Wir gehen nicht ins Internet, weil wir ja überwacht werden.“ So die Antwort des strammen CDU-Vereinsmitglieds und Ortsvorstehers (Schwager).
                    Also druckte ich eine 3 cm dicke Mappe mit allen wichtigen Infos und Hintergründen zu dem Gift (und der Schulmedizin) aus und schickte sie per Post. Montags weg – Mittwochs war sie wieder da….
                    Ich kontaktierte den Arzt, dass er unter anderem auch das Zeug weglassen und stattdessen Strophanthin verschreiben soll – keine Chance. Ich wollte Muttern zu mir nehmen – keine Chance. Dann konnte ich meine Mutter telefonisch nicht mehr erreichen – Ende.

                    Nach dem etwa 30.sten erfolglosen Anruf erbarmte sich eine Pflegerin: „Wir haben die Anweisung (der Inhaber), jeglichen Kontakt zu ihrer Mutter zu unterbinden; keine Anrufe, keine Post und keine Besuche mehr.“ Initiiert vom Schwager, was sonst!?

                    Grund: „Fr. B. verfügt über übles Gedankengut, das nicht dem Wohl der Mutter dient.“
                    Na, das versteht doch selbst der letzte Trottel in Hintertupfingen…

                    Dass man mich am BetreuungsGERICHT (FamG § 268) nicht geladen/angehört hatte, ist eine Sache; die andere ist, dass diese Schlampe, die RICHTERIN spielt und den Besatzern den A*sch hinhält, mir auf mein Schreiben mitteilte, dass „alles seine Ordnung habe.“

                    Nach 1em Jahr Kontaktverbot erhielt ich vor einigen Tagen Bilder vom Schwager per Mail, worauf meine Mutter zu sehen ist, die durch ihr ehemaliges (verkauftes) Zuhause – das sie seit ihrem Krankenhausaufenthalt 12/2011 nicht mehr sah – geschleppt und darauf hingewiesen wird, „wie schön doch alles ist; die neuen Besitzer sind doch soo nett, und überhaupt….“. Kommentar an mich: „Du siehst, der Mutter gehts gut.“ 👿

                    Das war nur ein kleiner Auszug aus dem Ganzen, was ich innerhalb ca. 3 Jahren erlebte.
                    „Die Massen aufklären…“ 😆
                    Ich habe fertig mit DEUTSCH! Das nächste ist der Narhallamarsch aus dem KZ und heim ins Reich. Alle tröten davon, keiner bewegt sich. Für dessen Auf- und Ausbau die Sklaven DEUTSCH zur Kasse gebeten werden; also noch mehr als bis dato. Denn freundlicherweise hatte die „BRD“ einst Verträge unterschrieben, wonach sie „für alle Kriegs- und Kriegsfolgekosten aufkommt.“ 😆 S. SHAEF Gesetz #52, Abs. 7 Buchstabe e
                    „In den Grenzen v. 31.12.1937″…. Ich guck dann ab und zu mal rüber in den Zoo.

                    LG, Fine

                    http://www.pflege-shv.de

                  • Venceremos 21. Oktober 2014 um 00:41

                    @ Nimm das !

                    Das meiste über den Istzustand, wie Du ihn beschreibst, kann ich voll und ganz unterschreiben !

                  • OstPreussen 21. Oktober 2014 um 00:43

                    @Fine
                    Du hast nicht nur Unterstützung in Nimm das!
                    Auch wenn ich nicht mit allem konform geh, was Du so jemals g’schrieben hast – wo Du wahr hast, DA hast Du wahr.
                    Ohne Dich persönlich zu kennen – auch ich mag Dich ❤ !

                    Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich auf Deutschland leider beschränkt.

                    Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck (1815 – 1898), preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler

                    Quelle: Rede im Abgeordnetenhaus des Preußischen Landtags, am 26. Februar 1863

                    Liebe GrüSSle + Ohren steiff halten!

                  • Venceremos 21. Oktober 2014 um 00:52

                    @ Fine

                    Dir möchte ich an dieser Stelle mal sagen, dass es mir von Herzen leid tut, was Du mit Deiner
                    Mutter und mit der eigenen Muschpoke erleben musstest. Ich kann es mir nicht vorstellen, dass es keine Rechtsmittel geben soll, das zu ändern, aber Du hast sicher alles versucht.
                    Ich wäre in Verkleidung zu ihr gegangen, getarnt durch ne Freundin oder so. Steht sie wirklich unter Bewachung wie beim Hausarrest ? Ich hab’s so erlebt, dass alle möglichen Besucher eine Verwandte aufsuchen konnten, ohne „Erlaubnis“ der Familie.

                    Gruß
                    B.

                  • Venceremos 21. Oktober 2014 um 01:40

                    @ Fine

                    So bin ich drauf:

                    XXXXX, lass uns doch lieber einfach per Anhalter durch die Galaxis reisen, mach doch mal ne
                    Haunebu flott 🙂 !

                    Übrigens, die nehmen freiwillig alles an (die Masse), was Du da so beschreibst oder lassen es zumindest zu und glauben, es wär nicht da, wenn sie die Augen zumachen :mrgreen: .
                    Vielleicht meinen sie auch, sie könnten dadurch ihre armselige kleine Existenz noch ein bisschen verlängern mit den Brosamen, die vom Tisch fallen.
                    Am Ende lassen se sich auch noch den Chip reinknallen ohne Gegenwehr, sind ja schon an allen entlegenen Ecken gepierct und daher abgehärtet.

                    Lass gut sein, XXXXX, es ist zu spät !
                    +++++++++++
                    Der hatte sein Herz ausgeleert wie Nimm das, nur’n bisschen krasser.

                  • Fine 21. Oktober 2014 um 01:59

                    @Ubasser,
                    „wie lange das noch geht“?
                    So lange, bis DEUTSCH auf den Parkbänken pennt. Gern – „schließlich muss man Platz machen und auf die „Flüchtlinge“ Rücksicht nehmen, auf ihr schweres Schicksal, blabla blubbblubb“…, wie Goldfische im Glas. Und sie zahlen weiterhin mehr, mehr, mehr….
                    Vielleicht geht manchem ja doch nochmal ein Lichtlein auf, weshalb der Zentralrat der Exclusiv ermordeten Juden seine „fürsorgliche“ Hand über DEUTSCH hält, damit sie ihm
                    nicht abhanden kommen. „Ostdeutschland / DR ist Polen.“ Klar, und in Afrika ist heute Muttertag.

                    @Ostpreussen
                    danke, bin ja direkt rötlich geworden. 😉
                    Ist Dein Nick ein Versprechen oder ein Traum?

                    @Venceremos
                    Wo gehobelt wird, fallen Späne.
                    Meine Meinung: es wird niemand von „draußen“ kommen und uns alle am Patschhändchen nehmen und in eine bessere Zukunft führen. Vorteilhaft ist es, den Inhalt bestimmter Verträge zu kennen. Nicht sowas: „Wäh, es gibt keinen Geltungsbereich mehr nach Art. 23 GG“ und mehr in diesem Stil. Das bringt nix.
                    Kaum jemand hat ein Problem damit, nach Thailand oder in die V$A auszuwandern; das ist schick und zeigt „man hats geschafft“. Ja sicher. 🙄
                    Ein paar km raus dem BRD-KZ gen Osten? Hä? 3-4 fache höhere Kaufkraft? Pfffff.
                    Die Sklaven DEUTSCH sind für die Freiheit nicht (mehr) geeignet. Eigeninitiative, Aufbruchsdenken, Neuanfang – pfffff, uns gehts doch noch gut. Öh, woher kriege ich dann mein H4, mein Kindergeld, meinen Wohngeld usw.? Und das sind zumeist junge Leute.
                    Diverse Gesellen hätten so sicher nichtmal das kleine Saarland erobert… :mrgreen:

                    Wie sagte einst Martin Luther King (sinngemäß):
                    „Nichts wendet sich zum Besseren, indem wir träge darauf warten, dass Gott uns hilft“

                  • Fine 21. Oktober 2014 um 02:37

                    @Nimm das,
                    Du hast es auf den Punkt gebracht! Ich bin ja gerne mal wuschig – bumm, druff. 🙂
                    Spart aber auch die Zeit der (unnötigen) Umwege; bin ja keine 20 mehr.
                    Die Studentengeschichten sind mir ebenfalls bekannt bis zur Halskrause; habe genug
                    um mich herum von den profilneurotischen Party-People; gerne bis morgens um 5h.
                    „Wenn der Vatter ein Dackel ist, wird der Sohn kein Schäferhund“

                    Andere können nicht schlafen? „Ja dann nehmen sie doch Ohropax“.
                    Ok, ich nahm 1en großen Eimer kaltes Wasser, das half auch – sogar längerfristig.
                    Ich mußte nur noch auf dem Balkon erscheinen… „Mach die Musik leiser, die Zicke
                    mit dem Wasser ist wieder da.“ 😆
                    Kleine Gegenleistung für den Daumen (auf dem Bild):

                    http://www.miprox.de/Sonstiges/Le_Bon.html#4

                  • "Nimm das!" 21. Oktober 2014 um 04:15

                    An Fine:

                    Das mit Deiner Mutter ist eine Hammergeschichte, bei der ich gar nicht so richtig weiß, was ich dazu sagen soll. Man, man, man.

                    Es ist halt „Dein Kampf“, und diesen führst Du mit einem Humor, den ich total gerne mag – Hut ab:

                    😀

                    Bei mir ist auch so ziemlich alles flöten gegangen, nachdem ich mich als dreckiges, widerliches, rechtes bis neu-rechtes, braunes, rassistisches, antisemitisches und volksverhetzerisches Neonazipopulistenmistschwein zu erkennen gab. Seit dem sitze ich alleine in meiner „Wohnhaft“.

                    Mein Muttchen kommt mich darin allerdings ein Mal im Monat besuchen, und sie weiß auch über alles bescheid. Und weil diese 72-jährige, noch zu habene „Nazibraut“ so aufgeklärt ist, steckt sie ihre Friedensabgabe mit je 70 Cent pro Tag in „Friedes“ Hintern, die vor Freude „springt“. 🙄

                    Die Nummer mit dem Eimer Wasser habe ich bei mir auch durch, ein sehr effektives Mittelchen. Ganz und gar nicht langweilig und sehr frustlösend. Dieses Jahr spielten sich die Keiler Woche (kein Schreibfehler) und die WM gemeinsam die Grölis zu. Hier war die Hölle los, das sage ich Dir. Doch was soll man sich aufregen? Vollen Eimer raus und fertig! Meine Güte, was habe ich für einen Spaß gehabt, allerdings inkognito, was noch mehr erheitertre, da sie nicht wußten, woher all der göttliche Segen, ähm, Regen her kam.

                    Da ich keine Katzen mehr habe und mein Hund nicht konnte, blieb leider, leider die Beimengung von Belustigungsverstärkern aus, doch so bin ich dem Tod durch Lachen wieder einmal entkommen 😀

                    Ja, und seit dem Ende der WM ist hier jeden Tag WM. Wenn bei ihnen etwas hängen bleibt, ist das Alkohol und einhergehende Dummheit. Aber was soll`s, an meinem „Kiosk“ ist Wasser günstiger als Alkohol, nein, grenzenlos kostenlos.

                    Im Gegensatz dazu, was unser einer durchmachen muß, bekommen sie wenigstens einen kurzen Prozess.

                    Danke für den Link.

                  • "Nimm das!" 21. Oktober 2014 um 04:24

                    An Skeptiker:

                    „Daraufhin meine dieser Vollidiot, ich solle Ihn keine Nazisachen schicken und es täte ihm, leid, das ich Rattenfängern zum Opfer gefallen bin.“

                    Davon kann ich auch unzählige Lieder trällern.

                    Ich bin nur froh, daß all die Leute, die meine kilometerlange E-Post erhalten haben, damit nicht gleich heulend zum Werkschutz gerannt sind und dort hilfebedüftig Nazialarm geschrien haben.

                    Die meisten von ihnen hegen und pflegen seitdem das große Schweigen im Walde und hetzen sofort auf die andere Straßenseite, sobald sie mich auch nur im Ansatz wahrnehmen. Sie verstecken sich richtig und meiden das entblößende Gespräch, das ihre Lernresistenz peinlichst genau offenlegen würde. Die, die entsetzt waren, antworteten genauso wie Du es erlebt hast, und der Kracher schlechthin war:

                    „Du hast deine Wahrheit, ich habe meine – fertich!“

                    Bitte, wer nicht hören will, muß eben fühlen. Ich hoffe nur, daß sie wenigstens leise schreien wenn es weh tut. Eines steht für mich fest: Als Pflaster für ihre Wunden, die hätten vermieden werden können, stelle ich mich garantiert nicht zur Verfügung. Da müssen sie sich schon auf die Zeit verlassen, insofern sie die dann noch haben.

                    Zum Thema „Nazi“ http://www.dogforum.de/images/smilies/icon_lepra.gif :

                    Vor einiger Zeit traf ich eine von der Pharmaindustrie verseuchte junge Dirn(24), die 250 Euro im Monat ihres Hartz4-Satzes für`s Kiffen ausgibt, und glaubt, sie sei wegen ihrer „Antriebslosigkeit“ depressiv und deshalb auch auf Tabletten angewiesen. Ich machte Späße darüber, sie lachte, und meinte:

                    „Das ist ja voll Nazi!“

                    Ich war entsetzt und sprachlos, und fragte, woher das kommt und was das bedeutet. Sie verstand nicht, daß ich dieses „Sprichwort“ nicht kenne, denn in der Uni sei das vollkommen normal, und führte aus:

                    „Nazi“ ist alles was schlecht, oder eben das, was „hardcore“ ist!“

                    Übersetzt heißt das:

                    Fällt das olle Telefon herunter und geht kaputt = „Das ist ja voll Nazi!“
                    Im Lotto gewinnen = „Das ist ja voll Nazi!“
                    Der Hund muß bei Regen raus = „Das ist ja voll Nazi!“
                    Das Essen schmeckt total Klasse = „Das ist ja voll Nazi!“
                    Der Wecker klingelt = „Das ist ja voll Nazi!“

                    Siehst Du, dieses Unwort findet für alles in den Universitäten von heute eine Anwendung. Ich denke, es braucht schon mehrere Jahre Zuchthaus, vielleicht sogar Jahrzehnte, bis sie so einigermaßen Reichs-kompatibel werden (könnten).

                    Ps.: Sie will unbedingt in die USA auswandern, in der sie schon mal lebte. Dort kann sie dann ja auch „Das ist ja voll Nazi!“ schreien – wohl bis zum Umfallen :mrgreen: :

                    Ich habe sie gewarnt.

                    Gute Reise, mien Dödeldirn! (Damit meine ich natürlich nicht Dich, Skeptiker 😀 )

                  • "Nimm das!" 21. Oktober 2014 um 05:00

                    An Fine als Nachtrag:

                    „Das ist Dein Kampf“

                    … der auch meiner ist – komme was wolle:

                    Denn:

                    “Siegt der Jude mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekenntnisses über die Völker dieser Welt, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer durch den Äther ziehen. Die ewige Natur rächt unerbittlich die Übertretung ihrer Gebote“.

                    „So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herren.“

                    (Adolf Hitler – Mein Kampf, S. 67 u. 70)

                    Ich grüße Dich!

                  • Skeptiker 9. November 2014 um 22:06

                    @“Nimm das!“

                    Dazu aus dem politisches Testament Hitlers!

                    Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem
                    Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig
                    Jahre vergangen.

                    In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken,
                    Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt.
                    Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher
                    noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit,
                    meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten
                    verbraucht.

                    Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in
                    Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben. Er wurde gewollt
                    und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern,
                    die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen
                    arbeiteten. Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und
                    Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle
                    Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den
                    Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte. Ich habe weiter nie
                    gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen
                    England oder gar gegen Amerika entsteht.

                    Es werden Jahrhunderte
                    vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird
                    sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer
                    wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben: dem
                    internationalen Judentum und seinen Helfern.

                    Quelle:
                    http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

                    Gruß Skeptiker

                  • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 14. November 2014 um 02:52

                    Tschandala
                    11.
                    Ein Wort noch gegen Kant als Moralist. Eine Tugend muss unsre Erfindung sein, unsre persönlichste Nothwehr und Nothdurft: in jedem andren Sinne ist sie bloss eine Gefahr. Was nicht unser Leben bedingt, schadet ihm: eine Tugend bloss aus einem Respekts-Gefühle vor dem Begriff „Tugend“, wie Kant es wollte, ist schädlich. Die „Tugend“, die „Pflicht“, das „Gute an sich“, das Gute mit dem Charakter der Unpersönlichkeit und Allgemeingültigkeit — Hirngespinnste, in denen sich der Niedergang, die letzte Entkräftung des Lebens, das Königsberger Chinesenthum ausdrückt.

                    Das Umgekehrte wird von den tiefsten Erhaltungs- und Wachsthums-Gesetzen geboten: dass Jeder sich seine Tugend, seinen kategorischen Imperativ erfinde. Ein Volk geht zu Grunde, wenn es seine Pflicht mit dem Pflichtbegriff überhaupt verwechselt. Nichts ruinirt tiefer, innerlicher als jede „unpersönliche“ Pflicht, jede Opferung vor dem Moloch der Abstraktion. —

                    Dass man den kategorischen Imperativ Kant’s nicht als lebensgefährlich empfunden hat!… Der Theologen-Instinkt allein nahm ihn in Schutz! —
                    Eine Handlung, zu der der Instinkt des Lebens zwingt, hat in der Lust ihren Beweis, eine rechte Handlung zu sein: und jener Nihilist mit christlich-dogmatischen Eingeweiden verstand die Lust als Einwand…
                    Was zerstört schneller als ohne innere Nothwendigkeit, ohne eine tief persönliche Wahl, ohne Lust arbeiten, denken, fühlen? als Automat der „Pflicht“? Es ist geradezu das Recept zur décadence, selbst zum Idiotismus… Kant wurde Idiot. —

                    Und das war der Zeitgenosse Goethes! Dies Verhängniss von Spinne galt als der deutsche Philosoph, — gilt es noch!… Ich hüte mich zu sagen, was ich von den Deutschen denke… Hat Kant nicht in der französischen Revolution den Übergang aus der unorganischen Form des Staats in die organische gesehn? Hat er sich nicht gefragt, ob es eine Begebenheit giebt, die gar nicht anders erklärt werden könne als durch eine moralische Anlage der Menschheit, so dass mit ihr, Ein-für-alle Mal, die „Tendenz der Menschheit zum Guten“ bewiesen sei? Antwort Kant’s: „das ist die Revolution.“ Der fehl greifende Instinkt in Allem und Jedem, die Widernatur als Instinkt, die deutsche décadence als Philosophie — das ist Kant! —

                    Nietzsche gegen den Nihilismus aus Der Antichrist

  16. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG 18. Oktober 2014 um 20:11
  17. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 18. Oktober 2014 um 19:52

    Auch im Donbas wurden über 4000 Menschen entführt, gemordet und ausgeweidet.
    Wohin deren Organe verkauft wurden konnte noch nicht geklärt werden.

    Wir befinden uns im Krieg mit Russland.

    Ich habe einen Teil dieser Rede von Wladimir Putin übersetzt und von der Diplomaten-Sprache ins Hochdeutsche übertragen.

    Für einen ganz total geheimen Geheimdienst führe ich gerade eine Umfrage durch.

    Die Umfrage ist völlig kostenfrei für Sie. Bitte macht alle mit!

    http://seidenmacher.wordpress.com/…/aufruf-zum-umsturz-der…/

    Durch einen Kommentar ist mir deutlich geworden, in welcher Umnachtung sich unser Verstand befindet. Offensichtlich ist den meisten nicht klar, dass wir uns bereits mit Russland im Krieg befinden. Es kommt mir so vor wie 1914. Dort sind die Völker Europas ja mit Begeisterung in den Vernichtungskrieg gezogen, während die Kriegsgegner als Spinner und Verrückte gegolten haben, totgeschwiegen oder gleich verhaftet und weggesperrt wurden. Die Masse nahm davon keine Notiz oder es war ihr lästig, nach dem Motto “Die da Oben wissen schon bescheid, alles wird gut und mich betrifft es sowieso nicht.”

    Wir sind im KRIEG!!!
    Obama hat Russland zusammen mit ISIS und Ebola zu den drei größten Gefahren für die Welt erklärt.

    Das hat er nicht irgendwo beim Eisessen oder mit seinem Bier und seiner Zigarette in der Hand im Kreise seiner Freunde verkündet, sondern am 24. September 2014 vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen!!!

    Was ist das anderes als der Aufruf zur Beseitigung des Präsidenten Russlands Wladimir Putin und die Kriegserklärung der USA gegen Russland???

    Die “nachhaltigen Argumente” in meinem Aufruf zum Umsturz der BRD noch einmal zusammengefasst und mit der Übersetzung aus dem Diplomatischen ins Hochdeutsche:

    Der russische Präsident Wladimir Putin sagte in einem Interview mit der serbischen Zeitung POLITIKA am 15. Oktober 2014, daß es nicht nur sinnlos sondern auch gefährlich für die USA und seine europäischen Marionetten ist, Russland zu erpressen und die Auserwählte Nation und ihre Vasallen bedenken sollten, welche inhärent innewohnenden Risiken es beherbergt, wenn Länder sich aggressiv streiten, die hoch aufgerüstet mit nuklearen Atomwaffen sind.

    Putin sagt damit:

    1. Es ist sowohl sinnlos für die USA als auch gefährlich für Europa, Russland zu erpressen
    2. Der Krieg ist ein aggressiver Streit zwischen zwei hoch aufgerüsteten Atomstreitmächten, die Risiken, wenn es zum Einsatz der Nuklear-Waffen kommt, sind allen Beteiligten bekannt

    Putin stellte fest, daß Obama in seiner Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 24. September 2014 eine feindselige Haltung gegenüber Russland eingenommen hat, als Obama Russland als eine der drei Gefahren für die Welt zusammen mit dem Islamischen Staat und Ebola bezeichnete. Wie Präsident Putin weiter ausführte, können die einseitigen Strafaktionen, die gegen Russland durchgeführt werden, eine Krise auslösen; und „sollte dahinter die Absicht Washingtons stecken, unser Land zu isolieren, so ist das ein abenteuerlich absurdes und illusorisches Ziel.“

    Putin stellt damit fest, daß

    3. Der Präsident der USA Obama am 24. September 2014 vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen der Russischen Förderation offen den Krieg erklärt hat
    4. Die einseitige Kriegserklärung gegen Russland die Ursache für diesen Krieg ist und
    5. Das Ziel der USA-EU-NATO gegen Russland zu siegen und es zu besetzen unmöglich ist;
    6. ein Sieg gegen Russland ist eine abenteuerliche, absurde und illusorische Vorstellung
    7. ein solches Ziel der USA-EU-NATO ist unmöglich, weil der Einsatz nuklearer Kernwaffen ein solches Unterfangen verhindert

    Hier einige Zitate aus dem Gespräch mit Präsident Putin:

    „Wie können wir über Deeskalation in der Ukraine zu sprechen, wenn nahezu gleichzeitig mit den Vereinbarungen über den Friedensprozess, Entscheidung über neue Sanktionen beschlossen werden?“

    8. … wenn gleichzeitig der Krieg gegen Russland durch neue taktische Maßnahmen seitens der USA-EU-NATO ausgedehnt wird, ist das keine Deeskalation, sondern eine Verschärfung des Krieges

    „Zusammen mit den Sanktionen gegen ganze Sektoren unserer Wirtschaft, kann dieser Ansatz nicht anders als feindlich bezeichnet werden.“

    9. Die Sanktionen sind feindliche – also kriegerische – Akte gegen Russland

    „Wir hoffen, dass unsere Partner die Vergeblichkeit ihrer Versuche, Russland zu erpressen, einsehen werden, und sich daran erinnern, welche Folgen das Zerwürfnis zwischen den großen nuklearen Atommächten für die strategische Stabilität haben kann.“

    10. Unsere Hoffnung, dass unsere Feinde Russland nicht in einen Krieg verwickeln würden, waren vergeblich; unsere Versuche, den Krieg zu verhindern, sind gescheitert diesem Zerwürfnis folgt der nukleare Schlagabtausch mit Atomwaffen, der das bisherige fragile Friedensverhältnis und Gleichgewicht ganz beendet

    Wenn wir nicht alle durch Kernexplosionen, radioaktive Strahlung und den nuklearen Winter sterben, liegt das allein an der Menschenfreundlichkeit und dem gesunden Menschenverstand – die beide in Washington fehlen – des Präsidenten von Russlands. Paul Craig Roberts, US-Politiker

    Trotz aller Versuche Russlands durch Wladimir Putin und des Einsatzes aller Mittel und der Ausschöpfung aller Möglichkeiten, konnte der Krieg nicht verhindert werden. Als Folge dessen werden wir alle – die heute lebenden Menschen – durch Kernexplosionen, radioaktive Strahlung und den nuklearen Winter sterben.
    .
    .
    “Weil aber noch lange nicht aller Tage Abend ist”, weil eben niemand wirklich die Zukunft vorhersagen kann und der Mensch sowohl die Fähigkeiten als auch Möglichkeiten dazu besitzt, seine Zukunft in eine Richtung zu bestimmen, die er will, kann der sich ausweitende Krieg verhindert und auch sofort beendet werden.

    Das schwache, kaum vernehmbare “Nein!” zum Krieg und der Spott und das Lächerlich machen der wenigen Friedensaktivisten durch die BRD und ihre Propaganda in Presse, Rundfunk und Fernsehen, sowie das Totschweigen, dass außer ein paar wenigen Wahnsinnigen kein Mensch diesen Krieg will,

    sondern 97% aller Menschen – vor allem in Deutschland und Russland – den Frieden wollen, ganz besonders mit Russland, weil unsere beiden Völker nahezu im letzen großen Krieg für die Interessen von ein paar wenigen IRREN verblutet sind und fast vollkommen vernichtet worden wären,

    zeigt mir, dass unsere komplexe Zivilgesellschaft mit ihren Mitteln den Krieg nicht zu verhindern weiß oder einfach in einer mentalen Starre festsitzt, alles das zu tun, was erforderlich ist, den Krieg nicht weiter eskalieren zu lassen und ihn auch zu beenden.

    Weil eine Revolution zum jetzigen Zeitpunk nicht wahrscheinlich ist, weil erst noch geklärt werden muss, welche Farbe und Bezeichnung man ihr geben soll, kann die Antwort auf den Krieg – in dem wir uns doch seit der Kriegserklärung durch Obama am 24. September 2014 bereits befinden, nur sein,

    dass die inneren Streitkräfte der Polizeien gemeinsam mit der Verteidigungskräften der Armee einen Putsch organisieren und so den dringend notwendigen Umsturz der BRD herbeiführen,

    die BRD-Regierung und die Regierungen der deutschen Länder verhaftet,

    alle Abgeordneten interniert,

    die US-NATO Militärbasen sofort schließt

    und Russland nach Maßgabe des 2+4 Vertrages, der 1991 in Kraft trat, hierbei um Unterstützung ersucht und um entsprechende Hilfe bittet.

    Dafür muss kein Mensch sich schämen oder Angst haben und die Feigheit ist sowieso Fehl am Platze!

    Die Fehler, die bei diesem Putsch und Umsturz vorkommen werden, können ja dann in den nächsten Jahrhunderten lang und breit kritisiert und ausdiskutiert werden.

    Ziel des Umsturzes ist die Beendigung der Eskalation mit Russland und das schnelle Ende des Krieges mit dem sowieso einzigen Freund, den Deutschland nun schon seit vielen Jahrhunderten hat.

    • OstPreussen 18. Oktober 2014 um 22:07

      @Jauche
      So richtig einige Deiner aufgeführten Punkte im einzelnen auch seien mögen – Du bist leider ein elender kleiner mieser altstalinistischer Nestbeschmutzer übelster Sorte (der sich zudem nach Ghana abgeseilt hat 😆 ) und „Dein“ Gospodar Putin IST nicht der Welt und schon garnicht unser Heiland/“Freund“!
      http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/putin-warnt-vor-nationalismus-in-europa/
      ist gleich
      =
      Null Bock auf JaucheLügen, Null Bock auf PutinLügen.

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 18. Oktober 2014 um 22:16

        OstPreussen

        du kannst doch gerne weiter die Lügen von Obama-Merkel-Papst schlucken und alles in deiner Macht liegende tun, dass sie noch recht lange unser Land und Volk vergewaltigen.

        Und du kannst über mich sagen und verbreiten, was du willst. Deine Rede ist vom Zionismus durchtränkt. Jedenfalls wäre ich lieber eine Atl-Stalinist als ein Zionist, der du aufgrund deiner Sprache sein musst!

        • OstPreussen 18. Oktober 2014 um 23:02

          @Jauche
          Lern lesen, Du Fant!
          „So richtig einige Deiner aufgeführten Punkte im einzelnen auch seien mögen…“
          DAS sagt aus, das ich KEINE Lügen mehr schlucken werde – aber eben KEINE – auch von Dir und Putin keine MEHR!
          Weiters über Dich zu schreiben lohnt NICHT – so wichtig bist Du auch wieder nicht.

          • UBasser 18. Oktober 2014 um 23:09

            Du scheinst mehr als nur frustirert zu sein, oder?

          • Fine 21. Oktober 2014 um 13:49

            @Ostpreussen
            hast Du Dich schon mal mit Bismarcks katastrophaler Glücksspielernatur befasst?

            http://www.berlinerliteraturkritik.de/detailseite/artikel/bismarck-bleichroeder-und-stern-grosse-maenner-schreiben-geschichte.html

            Bismarck, Bleichröder und Stern: Große Männer schreiben Geschichte

            Die voluminöse Doppelbiografie über Otto von Bismarck und seinem jüdischen Bankier erschien bereits 1977 und ist vor kurzem neu aufgelegt worden.

            Bleichröder (1822-1893) hatte von seinem Vater Samuel Bleichröder die guten Kontakte zu den Rothschilds, den damals führenden Privatbankiers Europas, geerbt.

            Die Bleichröders benannten sich nach Judenart nach ihrem Herkunftsort BLEICHRODE. So wie die DE MAIZIERES. Klingt von außen nobel und ist von ihnen hohl, hohl wie die „HohlBIRNE Dr. Henoch Cohen“.

            Er wußte sie zu nutzen: Innerhalb weniger Jahre war er zu dem preußischen Agenten der Rothschilds geworden und schickte regelmäßig wirtschaftliche wie politische Nachrichten nach Paris und London. Bismarck wurde über Vermittlung der Rothschilds zu einem Kunden Bleichröders.

            Bedeutend wurde das Verhältnis Bleichröder-Bismarck erst 1862, als Bismarck preußischer Staatsminister war und gegen das Parlament regierte, das seinen Haushalt nicht billigte. Bleichröders Geld, sein Netzwerk und seine Expertise waren dem bedrängten Politiker da sehr willkommen. Im Krieg gegen Dänemark 1864 und zwei Jahre später gegen Österreich war es Bleichröder, der die Kriegskasse sicherstellte. Durch den Verkauf preußischen Staatsbesitzes konnte Bismarck auch ohne ordentlichen Haushalt Krieg führen.

            Bleichröder gehörte fortan zu Bismarcks engsten Vertrauten. Einerseits profitierte er finanziell von den politischen Arrangements, die er auszuhandeln half. Andrerseits war Bleichröder bemüht, in das konservative Establishment Preußens aufgenommen zu werden, indem er sich seinem schillerndsten Vertreter andiente. Der Bankier erwarb sich viele Ehren und Auszeichnungen, war vertraut mit den Eliten Europas, konnte aber seinen „Makel“, Jude in Preußen zu sein, nie abschütteln.

            http://de.wikipedia.org/wiki/Gerson_Bleichr%C3%B6der

            Zeitgenossen galt er als der reichste Mann Preußens und einer der reichsten Männer der Welt. Sein internationales Auftreten als Emissär Bismarcks muß wohl vor dem Hintergrund seiner erfolgreichen Bankierstätigkeit gesehen werden. Bismarck nutzte die Geschäftsbeziehungen Bleichröders vor allem zu den Rothschilds und anderen bedeutenden Privatbankiers in allen europäischen Hauptstädten, um Informationen über die wirtschaftliche und politische Lage dieser Länder zu erhalten. Gleichzeitig profitierte er davon, dass Bleichröder gesellschaftlich mit den wirtschaftlichen und teilweise den politischen Eliten dieser Länder verkehrte. Da Bismarck und Bleichröder einen vertrauensvollen bis freundschaftlichen Umgang miteinander pflegten, konnte der Bankier und Privatmann Bleichröder zum Träger heikler Botschaften werden, die Bismarck auf offiziellem, diplomatischem Parkett nicht formulieren wollte.

            http://www.amazon.de/Gold-Eisen-Bismarck-Bankier-Bleichr%C3%B6der/dp/3406568475

            http://en.wikipedia.org/wiki/Gerson_von_Bleichr%C3%B6der

            Since 1851, Otto Bismarck had been serving as Prussian ambassador to the German Confederation in headquartered in Frankfort-am Main in western Germany. However, in March of 1858, Bismarck was appointed ambassador to the Russian Empire. In one of his last actions before leaving Frankfort for St. Petersburg, Russia, Bismarck consulted Baron Carl Mayer von Rothschild for the name of a banker in Berlin to whom he could turn for personal as well as Prussian state business. Just why, Bismarck would turn to the Rothschild Bank to supply him with the name of a competing bank to whom Bismarck and the Prussian nation could turn may not be as hard to understand as first thought. Everyone in Frankfort knew that the Prussian nation would have to distance themselves from the Rothschild Bank given the Rothschild’s close diplomatic relations with Prussia’s main rival–Austria. Yet neither Bismarck nor the Prussian nation wanted to burn their bridges and totally alienate the Rothschild’s. What better way to avoid this fissure with the Rothschild’s than to ask the Rothschild’s to provide the name of an alternative bank.

            *Meyer* Carl Rothchild provided Bismarck with the name of Gerson Bleichröder. Bleichröder was concerned with the private banking transactions of Otto von Bismarck and with the transfer of credits and/or placing of loans on behalf of the Prussian state and the German Empire. Thus, Bleichröder became intimately involved with not only Otto von Bismarck but also with the inner dynamics of the unification of Germany. Over the decades since the life of Bismarck ,it has become an article of faith among German historians that Bismarck, himself, was the agent most responsible for the unification of Germany under the Prussian throne. This proposition, based on the “Great Man Theory” of history has been effectively challenged by recent historians. Importantly, German economic historian [Helmut Böhme] argued that the Zollverein customs union of northern Germany, not Bismarck, was the most important agent in unifying Germany.

    • Fine 18. Oktober 2014 um 23:04

      „dass die inneren Streitkräfte der Polizeien gemeinsam mit der Verteidigungskräften der Armee einen Putsch organisieren und so den dringend notwendigen Umsturz der BRD herbeiführen, die BRD-Regierung und die Regierungen der deutschen Länder verhaftet,
      alle Abgeordneten interniert, die US-NATO Militärbasen sofort schließt und Russland nach Maßgabe des 2+4 Vertrages, der 1991 in Kraft trat, hierbei um Unterstützung ersucht und um entsprechende Hilfe bittet.“
      🙄
      1. Die Partisanenorganisation POLIZEI trägt die Waffen offen gegen das Deutsche Volk!
      https://de.wikipedia.org/wiki/Partisan
      Bei der POLIZEI sind zum großen Teil WAS? :mrgreen: Vielleicht mal auf Namen achten.
      2. Welche Verteidigungskräfte? Welche Armee?
      Die BUNDeswehr? 😆 Mit ihren kaputten, bzw. fehlenden Blechbüchsen, dafür aber schöne Kindertagesstätten? Die Herrschaften sind Söldner, die dem BUND, bzw. V$A, GB und Frankreich dienen/unterstehen.
      Damit auch DEUTSCH-„Durchblicker“ es vielleicht mal verstehen:
      Putin kann jederzeit einseitig Verträge aufkündigen und Mittel- und Ostdeutschland (!) der russ. Militärregierung unterstellen. Und der SHAEFsterrorgesellschaft samt Fr. Kazmierczak & Co., den Weg aus der Reichshauptstadt Berlin in die Chaimat zeigen. Gern Neuyork – wie einst ab 1933. Denen qualmen seit einer Weile die Socken trotz des kalten Bodens. Womit bewiesen wäre, dass die Deutschen wirklich das „Volk der Dichter und Denker“, spez. der Kommentierer sind. Hilfe muss in der Tat von außen kommen, wenn sich etwas ändern soll! Die Wessis werden jedoch weiterhin die Gefickten bleiben! Macht aber nichts, die sollen für ihre Dumm-, Träg- und Feigheit zahlen, bis sie auf den Felgen ihre tägliche Ration trocken Toastbrot kauen! DEUTSCH H4-ler werden noch Waldwege mit Zahnbürsten schrubben für everyday a warme Suppe. Kartoffelsuppe: 5 Erdäpfel auf 20 L Wasser.
      „Also soo schlecht gehts uns ja nicht; wir haben immerhin keinen Krieg. Und wenns garnicht reicht, suchen wir halt nach Pfandflaschen, die die Neger weggeworfen haben. Und wir machen auch alle mit beim Lichterkettenbilden für „Nie wieder Judenhass.“

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: