Kindesmißbrauch – Wie Kinder zur Ware werden

6

13. November 2014 von UBasser


Der folgenden Artikel war ein Kommentar in diesem Blog. Meines Erachtens sollten solche Kommentare nicht in den Kommentarspalten stehen bleiben, weil er dort zu schnell in Vergessenheit gerät. Er sollte verbreitet werden und genau den Effekt der Unterstützung und Mithilfe erreichen.

UBasser

Von CDU-Hasser

Hallo, ich berichte euch von einem Phänomen, weil ich auf eure Mithilfe bei der Aufklärungsarbeit hoffe:

Es geschieht mitten in unseren Städten, es wird oft direkt vor Deinen Augen sichtbar, vielleicht sogar direkt in Deiner Nachbarschaft, ohne dass Du erahnst, was da vor sich geht:

Hast Du schon mal beobachtet, wie z.B. an einer Bushaltestelle, vor einer Schule oder McDonalds ein teures Auto anhält und eine relativ normal gekleidete junge Frau oder ein Mädchen einsteigt? Du denkst dabei vielleicht so etwas, wie: “was für eine Schlampe” oder “was für ein Proll”. Doch weit gefehlt.

In den meisten wie den oben beschriebenen Fällen handelt es sich nicht um den Freund oder Vater, sondern um brutale Menschenhändler. Es handelt sich um Frauen und Mädchen, die von diesen Männern mit perfiden und brutalsten Mitteln dazu gezwungen werden, ihre Körper zu verkaufen.

Komisch, daß so ziemlich jedem in Deutschland die Vergewaltigungen in Indien (Atom-Macht) bekannt sind. Dorthin lenken die Medien eure Aufmerksamkeit. Du kannst davon ausgehen, daß genau diese Dinge in Deutschland geschehen. Vielleicht noch öfter. In Deutschland gibt es an jeder deutschen Schule einen akuten Fall von Zwangsprostitution. Die Opfer sind öfter 12 Jahre als 18 Jahre jung, meist weiß und kommen sowohl aus der Oberschicht, meist aus der Mittelschicht etwas weniger aus der Unterschicht. Bekannt wurde auch ein Fall eines Mädchens, das Tochter eines bekannten Textilunternehmers aus Norddeutschland ist.

Bärbel Kannemann

Von diesem Phänomen berichten Opferorgansisationen, wie die Dortmunder Mitternachtsmission, SOLWODI, Terre des femmes, No Loverboys und andere. Bärbel Kannemann, die hierzu präventiv Vorträge an Schulen hält, berichtet von einigen Tagen, an denen sich 17 betroffene Kinder von drei Schulen bei ihr meldeten.

Die Opfer werden gelockt, indem ihnen die große Liebe vorgespielt wird. Sie werden zum Schweigen gebracht, indem heimlich intime Fotos von ihnen gemacht werden. Man droht ihnen, ihren Familien etwas anzutun, wenn sie auspacken. Sie werden unter der Hand in Mietwohnungen verkauft und gehen oft noch parallel jahrelang zur Schule, weil die Kinderhändler darauf achten, dass sie ihre Hausaufgaben erledigen. Diese Kinder eignen sich Masken an, so dass die Eltern oft jahrelang nichts ahnen. Auffälligkeiten werden von Lehrern und Eltern fälschlicherweise auf die Pubertät geschoben. Es geht um das so genannte Loverboy-Phänomen.

Bei über 40.000 Schulen in Deutschland kannst Du Dir selber so Deine Gedanken machen, woher das Geld für die vielen Porsche-, BMW- und Mercedes-Limos gewisser Proleten und Muskelmänner kommt. Offizielle Vergleichszahlen und Schätzungen aus dem Ausland (USA: FBI, Holland StopLoverboys.nu, etc. lassen auf grob zehntausende, betroffene Kinder in Deutschland schließen.

Dies ist noch zurückhaltend geschätzt und soll die Dimension des Problems andeuten, das aus Scham und Todesangst der Opfer und/oder ihrer Familien leider kaum bekannt. Nicht zuletzt auch wegen der Angst vor politischer Unkorrektheit.

Wäre dieses Phänomen bekannt, wäre Multikulti sehr in Gefahr. Und das darf nicht sein. Schau Dir an, wer in manchen Modeläden einkauft. Das sind oft nur Ausländer beim einkaufen. Die werden als Konsumenten innerhalb des Luftgeld-Wirtschaftssystems gebraucht. Wir haben eine Bonzenwirtschaft und keine Volkswirtschaft. Die Unis bilden schon lange keine Volkswirtschaftler, sondern nur Bonzenwirtschaftler aus.

Wer wundert sich da noch, wenn in Deutschland Kinder zur Ware werden?

..

Ubasser

6 Kommentare zu “Kindesmißbrauch – Wie Kinder zur Ware werden

  1. CDU-Hasser sagt:

    Kindesmissbrauch trifft die Sache nicht ganz.
    Es ist das Loverboy-Phänomen, das zwar auch Kindesmissbrauch umfässt, aber weiter geht.

    14-jähriger Serienvergewaltiger (Ausländer) 
vergewaltigte
 Mädchen (7 und 10)
    http://www.österreich.at/nachrichten/14-Jaehriger-vergewaltigte-Maedchen-10/165098342
    Fundstelle: info.kopp-verlag.de

  2. CDU-Zerstörer sagt:

    BBC-Doku (Video):

    Stolen Childhoods – The Grooming Scandal – 01.09.2014

    For more than twenty years the grooming and sexual exploitation of children devastated lives in the South Yorkshire town of Rotherham. Panorama investigates why the police and council ignored warnings about the abuse that affected more than 14 hundred children.

    Reporter Alison Holt speaks to those who repeatedly tried to raise the alarm and hears from young people and their families, demanding to know why they weren’t protected.

    Fundstelle: http://korrektheiten.tumblr.com/ – unerwünsche Wahrheiten

  3. adeptos sagt:

    sachsensumpf – und heute ist der oberste davon irgendein BundesPhilister :-((
    Kinderschänder gehören nach Beweisfindung schlicht und einfach an den Galgen.
    Auch sind die grössten Pornoproduzenten inklusive Pädophilie aus dem Volk der „Unantastbaren“.
    nicht zu Vergessen die im „Alten Testament“ mit dem Unbedingten Tode zu Bestrafende Sodomie,
    welche im Weltnetz als „Anschauungsunterricht“ frei zugänglich ist !
    der Gipfel der Frechheit ist – dass die Krebstherapie nach Doktor Hamer vom Zentralrat der „Unantastbaren“ Verfolgt und als „Jugendgefährdend“ eingestuft wird !!! (siehe Pilhar at)

    was für eine „VER- Drähte“ Gesellschaft von Hosenscheissern !!!

  4. Amita sagt:

    Am liebsten will man seine Kinder nicht aus den Augen lassen. Das Internet hilft den Perversen beim jagen und schänden. Scheinbar gibt es viele die das in Ordnung finden.

    • Enrico, P a u s e r sagt:

      …rotzgrüne Sozialpädagogen oder sollte ich schreiben Pädophiele Fratzen?…hatten uns Eltern schon arg durch die SchulAGENTUR gedroht, mit einem angeblichen behördlichem GutACHTen, daß wir unserer Tochter, ihre soziale Entwicklung negativ beeinfluSSen, weil wir in der heutigen Zeit,uns (scheinbar zu sehr) um ihre Sicherheit kümmern—>sprich: wir sollten Sie zum Abschuss frei geben denn man verlangte von uns Eltern, daß wir unsere Tochter einen 45min Schulweg zumuten müSSen, wo diese JUDENBEHÖRDE ups-AGENTUR weiß, daß es gerade in den letzten Jahren mehrere Übregriffe auf Frauen und Kinder gab…und das gerade auf diesem SCHULWEG!!!==========> NA DA BIN ICH DOCH GERNE NAZI denn hier geht es um MEINE TOCHTER!!!
      …..ich lebe in einem vom SYSTEM geschaffenen Problemvirtel—hier wird es immer dunkler (Pigmentbedingt)—ICH werde es aber NIEMALS zulaSSen, daß diese JUDENBRUT das DEUTSCHE REICHSGEBIET meiner Tochter

      genbeschmutzt/entweiht!!! PUNKT
      SIEG HEIL

  5. Enrico, P a u s e r sagt:

    …errinnert mich irgendwie an den verFLUCHten SACHSENSUMPF!!! 😦

    Ich bin optimistisch—> es wird ALLes aufgeklärt, restlos!!!

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,120,183 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: