Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Drohungen mit der Wahrheit werden deutlicher


Putins Drohungen mit der Wahrheit werden deutlicher

Bereitet Putin mit der historischen Kernwahrheit dem Westen den Todesstoß? Jedenfalls ist er auf diesem Weg merklich weitermarschiert!

24. August 1939, Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop unterzeichnet in Moskau den Nichtangriffspakt zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion. Bild: Stalin gratuliert Außenminister von Ribbentrop

24. August 1939, Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop unterzeichnet in Moskau den Nichtangriffspakt zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion. Bild: Stalin gratuliert Außenminister von Ribbentrop

Das Programm der sogenannten Multikultur-Politik ist nicht aus dem Wunsch entstanden, die Welt menschlicher zu machen, sondern entspringt dem Hass jüdischer Machtzentren auf die Weiße Menschheit generell und insbesondere auf die Deutschen, weil aus dem deutschen Volk immer schon die fundamentalsten Aufklärungen über das Weltprogramm der Vertreter des Weltgeldsystems hervorgegangen sind – von Luther über Schiller bis zu Adolf Hitler.

Zur psychischen und militärischen Wehrlosmachung der Deutschen erfanden die jüdischen Machtzentren das größte Justizverbrechen der Weltgeschichte, den sogenannten Nürnberger Prozess, das Internationale Militär-Tribunal. [1] Im Rahmen dieses Terror-Tribunals wurden das Programm der internationalen Lügenfabrik als sogenannte „geschichtlichen Gegebenheiten“ festgeschrieben.

Im Verlauf des Nürnberger Militär-Tribunals wurde damit begonnen, die sogenannte Ausrottung der Juden als angeblich ermittelte Tatsache zur Grundlage der kommenden Weltpolitik zu machen. Von da an fanden die sogenannten NS-Prozesse nach IMT-Muster (Verbot von Beweisen zugunsten der Angeklagten) statt, die immer irrsinnigere Lügen in ihren Urteilen als „moralische“ Leitlinien für die Deutschen festlegten. Mit dem „Nürnberger Tribunal“ hatte es die jüdische Lobby endgültig geschafft, die Weichen zur Ausmerzung von Anstand, Wahrhaftigkeit und Menschlichkeit zu stellen. Ihr war es tatsächlich gelungen, die alte Rechtsstaatlichkeit auf der Grundlage von Gerechtigkeit und der international anerkannten Rechtsgrundsätze auszurotten. Meineid, Mord und Unrecht besiegten die uralten Werte der Zivilisation: Wahrheit, Menschlichkeit und Recht.

Es ging in Nürnberg darum, die Gegenkraft zu Marxismus/Globalismus, Hitlers idealistisches Konzept der Völkerfreiheit, zu vernichten, um die Welt nach einem geheimen Plan zu versklaven. Zur Vernichtung des Gegenplans der Menschheitsunterjochung war es nötig, die Repräsentanten der Idee der Völkerfreiheit im Rahmen eines satanischen Spektakels zu töten. Es war notwendig, die größtmögliche Wirkung zur Durchsetzung des eigenen Plans zu erzielen – der Auftakt dafür war Nürnberg.

Obwohl heute international anerkannt ist, dass das deutsche Kaiserreich zumindest nicht mehr Schuld am 1. Weltkrieg hatte als seine damaligen Feinde – in Wirklichkeit hatte das Deutsche Reich überhaupt keine Schuld am 1. Weltkrieg [2] – verlangten die Siegermächte schon nach dem 1. Weltkrieg sogenannte Kriegsverbrecherprozesse gegen die besiegten Deutschen.

„Jahrzehntelang erschien den Briten der letzte Herrscher aus dem Hause Hohenzollern als Hauptkriegsverbrecher. … Englands liberaler Premierminister Lloyd George gewann die Parlamentswahlen vom Dezember 1918 mit der Parole: ‚Hängt den Kaiser auf‘!“ [3]

Wir halten fest: Auch schon 1919 verlangten die Siegermächte die Ermordung der unschuldigen deutschen Eliten. Und die Lügenpropaganda in all den Jahrzehnten hat dazu geführt, dass „nur die Deutschen noch glauben, sie hätten die alleinige Schuld an dem Inferno zwischen 1914 und 1918.“ [4]

Tatsächlich verlangten die barbarischen Sieger nach dem Ende des Ersten Weltkrieges im Versailler „Mordplan“ (Scheidemann) in Art. 227 – 230 „Strafbestimmungen“, demgemäß u. a. die Alliierten Kaiser Wilhelm II. „wegen schwerer Verletzung des internationalen Sittengesetzes und der Heiligkeit der Verträge“ unter öffentliche Anklage stellen würden. [5] Am 3. Februar 1920 übermittelten Vertreter der Alliierten der deutschen Reichsregierung eine Auslieferungsliste mit 895 Namen bzw. mit ihrem Rang oder ihrer Dienststellung bezeichneten Personen. [6] Und der spätere britische Außenminister Lord Curzon demonstrierte der Welt die Kunst des englischen Zynismus in Vollendung, als er verlangte, „man dürfe zwar den deutschen Exkaiser nicht hinrichten, müsse aber eine Strafe für ihn ersinnen, die ’schlimmer als der Tod‘ sei.“ [7]

Nach Art. 228 des Versailler Vertrages konnten die Alliierten Personen „wegen eines Verstoßes gegen die Gesetze und Gebräuche des Krieges“ vor ihre Militärgerichte ziehen und deren Auslieferung verlangen. [8] Zu einem Kriegsverbrecherprozess kam es jedoch nicht, nachdem die von den Alliierten am 16. Januar 1920 verlangte Auslieferung von Kaiser Wilhelm II. am 22. Januar 1920 durch die niederländische Regierung unter Königin Wilhelmina abgelehnt wurde.

Obwohl es 1919 eine unübersehbare Anbiederung der Weimarer Regierungen an die Siegermächte gab, fehlte aber im gesamten Reichsgebiet eine charakterliche Verderbtheit wie seit 1945 bei den Eliten aller Schichten in der BRD vorrangig zuhause ist. Kein Deutscher wurde von den Weimarer Regierungen, trotz der Versailler-Vertragspunkte, an die Siegermächte ausgeliefert.

Der Versailler-„Mordplan“ war dafür verantwortlich, dass Adolf Hitler mit seinem Volksbefreiungs-Konzept an die Macht kam. Außer ihm beugten sich alle maßgeblichen Politiker gegenüber den von den Siegern verlangten Verbrechen am deutschen Volk. Nur Adolf Hitler versprach, das gegen Deutschland herrschende Unrecht zu beenden, was jeder anständige Politiker hätte ebenfalls tun müssen, aber niemand wagte, dem deutschen Volk beizustehen. Nur weil die Sieger nicht bereit waren, die ungerechte Besatzungs- und Reparationspolitik einzustellen, entfachten sie gegen Adolf Hitler dann einen weiteren Weltkrieg. Und das, obwohl Deutschland nach der damaligen Beweislage und einhelligem Historiker-Urteil heute, unschuldig am 1. Weltkrieg war. Der Historiker Matthias Rogg, Direktor des Militärhistorischen Museums in Dresden, bestätigt, dass der 2. Weltkrieg somit nur die Folge des 1. Weltkriegs war. „Beide Weltkriege gehören aber zusammen. Man versteht den Zweiten nicht ohne den Ersten.“ [9]

Allein der russische Präsident Wladimir Putin zeigte als mächtiger Staatschef nach so vielen Jahrzehnten der die Weltpolitik beherrschenden Lüge eine Charakterstärke, die man bei Politikern der Welteliten nicht mehr zu finden glaubte. Vor dem Valdai-Club am 19. September 2013 erklärte Putin: „Erinnern wir uns bitte an den Vertrag von Versailles, der ohne Russlands Beteiligung zustande kam. Viele Experten folgerten, dass Versailles die Geburtsstätte des 2. Weltkriegs war. Und ich stimme dieser Sicht absolut zu, denn der Versailler Vertrag war gegenüber dem deutschen Volk unfair. Er lud den Deutschen Einschränkungen und Lasten auf, unter den sie zusammenbrachen. Der Kurs für das kommende Jahrhundert war damit festgelegt worden.“ [10]

Putin bestätigt damit, was Adolf Hitler mit seiner Rede vom 8. November 1940 den Völkern Europas vermitteln wollte. Hitler wörtlich: „Was heißt für diese internationalen Hyänen Demokratie oder autoritärer Staat! Das interessiert die gar nicht. Es interessiert sie nur eines: Ist jemand bereit, sich ausplündern zu lassen? Ja oder nein? Ist jemand dumm genug, dabei stillzuhalten? Ja oder nein? Und wenn eine Demokratie dumm genug ist, dabei stillzuhalten, dann ist sie gut. Und wenn ein autoritärer Staat erklärt: ‚Ihr plündert unser Volk nicht mehr aus, weder innen noch außen‘, dann ist das schlecht.“ Und heute? François Mitterand, der damalige französische Präsident, bestätigte, dass der Euro die Fortsetzung von Versailles ist (somit leben wir Deutsche im 100jährigen Krieg). Mitterand wiederholte öfters den Satz: „Deutschland wird zahlen, sagte man in den zwanziger Jahren. Heute zahlt es. Maastricht, das ist der Versailler Vertrag ohne Krieg.“

Präsident Putin spricht es also aus: Jene menschenmordenden Universal-Verbrecher, die den 1. Weltkrieg gegen das deutsche Volk inszenierten, die mit dem Versailler-„Mordplan“ die Deutschen komplett ausrauben und dezimieren wollten, sind auch für den 2. Weltkrieg verantwortlich [11] und haben damit den „Kurs für das kommende Jahrhundert festgelegt“, wie Präsident Putin vor dem Valdai-Club ausführte.

Noch bedeutsamer ist, dass Präsident Putin das große Ziel jener Mächte vor dem Valdai-Club am 19. September 2013 anprangerte, das seit 1914 sozusagen offiziell lautet: Die Vernichtung der abendländischen Nationen, die Zerstörung des Refugiums der weißen Menschen, die Vernichtung der jahrtausendealte europäischen Ethnie. Mit den Lügen über die Schuld an den Weltkriegen wird direkt und indirekt gefordert, mit der alles vernichtenden Multikultur-Politik „für die Vergangenheit zu bezahlen“. Putin wörtlich:

„Es gibt noch einen anderen fundamentalen Aspekt, auf den ich Ihre Aufmerksamkeit lenken möchte. In Europa und einigen anderen Ländern, stellt der Multikulturalismus in vieler Hinsicht ein transplantiertes, künstliches Modell dar, das zunehmend hinterfragt wird, aus guten Gründen. Das Konzept wird damit begründet, das man damit für die koloniale Vergangenheit bezahle. Es ist kein Zufall, dass heute europäische Politiker und öffentliche Personen immer mehr über das Scheitern des Multikulturalismus reden. Es funktioniert auch nicht, fremde Sprachen und fremde kulturelle Elemente in ihre Gesellschaften zu integrieren. Um die Einheit der Nation zu gewährleisten, müssen die Menschen eine zivile Identität entwickeln, und zwar auf der Grundlage gemeinsamer Werte … Und natürlich muss man einen Sinn für Verantwortung gegenüber dem Schicksal seines Vaterlandes haben. … Beim Neuanfang der 1990er Jahre sagte Solschenizyn, dass das Hauptziel der Nation sein muss, die Bevölkerungszahl zu bewahren nach diesem schwierigen 20. Jahrhundert. … Leider, im Laufe der Geschichte unserer Nation, zählte das Leben des einzelnen Menschen nicht viel.“

Und dann propagierte Putin fast wortgleich Adolf Hitlers Weltanschauung. Hitler in Mein Kampf: „Der Kampf, der heute tobt, geht um ganz große Ziele: eine Kultur kämpft um ihr Dasein, die Jahrtausende in sich verbindet und Griechen- und Germanentum gemeinsam umschließt. … Der völkische Staat hat in dieser Erkenntnis seine gesamte Erziehungsarbeit in erster Linie nicht auf das Einpumpen bloßen Wissens einzustellen, sondern auf das Heranzüchten kerngesunder Körper.“

Putin setzte seine Rede wie folgt fort: „Russlands Kraft für heute und kommende Jahrhunderte liegt in der Ausbildung, in der Kreativität, in der physischen und geistigen Gesundheit seiner Menschen, und nicht in erster Linie in seinen Bodenschätzen. … Um einen Menschen, einen Patriot auszubilden, müssen wir die Rolle der großen russischen Kultur und Literatur wieder herstellen.“

Und nachdem Präsident Putin im Dezember 2013 den jüdischen Mordbolschewismus verdammte, die Kosaken, die in Adolf Hitlers Wehrmacht gegen Stalin kämpften, als Vorbilder der Jugend präsentierte, drohte er Ende 2014 der Bundesrepublik und dem Westen mit noch mehr Wahrheit. Er weiß nur zu gut, dass das politische System des Westens auf den Weltlügen errichtet ist und mit der Wahrheit untergehen wird. „Bei einer Historikerveranstaltung in Moskau hat Wladimir Putin den Hitler-Stalin-Pakt gerechtfertigt: Der sei keine schlechte Idee gewesen.“ [12] Immerhin bildete der Pakt die Grundlage für eine Aufteilung Polens zwischen der Sowjetunion und dem Deutschen Reich. Bis 1989 hatte Moskau sogar die Existenz des Abkommens von 1939 abgestritten.

So lange Putin noch hoffte, dass Russland vom Westen akzeptiert und die Nato nicht zur weiteren Einkreisung Russlands nach Osten vorrücken würde, hielt sich Putin an die von der BRD gewünschten Geschichtslügen. Noch 2009 erklärte Russlands Präsident Merkel zuliebe, dass sämtliche Verträge der damaligen Sowjetunion mit dem nationalsozialistischen Deutschland zwischen 1934 und 1939 „moralisch inakzeptabel“ gewesen seien. Und jetzt diese neue Richtung! Am 5. November 2014 erhöhte der russische Präsident also noch einmal den Wahrheitsdruck auf den Westen vor den jungen russischen Historikern: „Präsident Wladimir Putin hat seine Meinung über einen wesentlichen Teil der sowjetischen Geschichte revidiert. Heute nennt er den 1939 geschlossenen ‚Molotow-Ribbentrop-Pakt‘, den Moskau mit Hitler-Deutschland unterzeichnete, eine gute Sache.“ [13]

Wovor sich Merkel und ihre Bande am meisten fürchten, sind Putins Weisungen an seine jungen Historiker, die Geschichte der damaligen Zeit ernsthaft zu untersuchen: „Der russische Präsident forderte die jungen Historiker auf, zu untersuchen, wie es zum 2. Weltkrieg kam. … ‚Ich glaube, es war Churchill, der im engeren Kreise damals sagte, »es muss jetzt zum Krieg kommen«, sagte Putin.“ [14]

Das war eine eindeutige Drohung, die Wahrheit über Hitler, über den sogenannten Holocaust und die damalige Judenpolitik in Zukunft zu enthüllen. Putin hält die Trümpfe in der Hand, er besitzt die derzeit noch unter Verschluss gehaltenen Dokumente zu diesem Geschichtskomplex. Putin weiß auch, dass Winston Churchill seinem Tötungstrieb nicht nur bei der Vernichtung des deutschen Volkes folgte, sondern auch die atomare Ausrottung Moskaus nach dem 2. Weltkrieg verlangt hatte. „Das FBI-Memorandum zitiert Churchill mit den Worten: ‚Die einzige Erlösung für die Weltzivilisation besteht darin, dass der Präsident der Vereinigten Staaten Russland als Gefahr für den Weltfrieden erklärt und Russland angreift. Wenn mit einer Atombombe der Kreml ausgelöscht wird, ist das Problem mit Russland gelöst, denn dann wird Russland kopflos sein‘.“ [15]

Die „Weltfeinde“ waren und sind also bei Teufeln wie Churchill beliebig austauschbar. Erst war Hitler die sogenannte Gefahr für die Weltziviliastion, doch schon gleich nach Hitlers Niederlage nahm „Freund“ Stalin diese Stellung ein. Stalins Kreml sollte sogar atomar vernichtet werden.

So ist es auch heute noch. Erst war Saddam Hussein der gute „Freund“, dann der „Feind der Menschheit“. Und so könnte man eine lange Liste aufstellen, wie man als Staatschef bei der Lobby vom „Freund“ zum „Todfeind“ werden kann. Hitler brachte es in seiner Rede von 1940 auf den Punkt: „Es interessiert sie nur eines: Ist jemand bereit, sich ausplündern zu lassen? Ja oder nein? Ist jemand dumm genug, dabei stillzuhalten? Ja oder nein? Und wenn eine Demokratie dumm genug ist, dabei stillzuhalten, dann ist sie gut. Und wenn ein autoritärer Staat erklärt: ‚Ihr plündert unser Volk nicht mehr aus, weder innen noch außen‘, dann ist das schlecht.“ Und Präsident Putin drückte sich 2006 in seiner „Rede zur Lage der Nation“ im Zusammenhang mit USrael nicht viel anders aus: „Wenn es um die eigenen Interessen geht, schert sich Washington nicht um Demokratie und Menschenrechte. … Wie das Sprichwort sagt: ‚Kamerad Wolf weiß, wen er fressen muss‘ – und er frisst, ohne auf andere zu hören.“

Gleichzeitig hat Wladimir Putin nunmehr Denkmäler zur Erinnerung an die Opfer der bolschewistischen Verbrechens-Ära errichten lassen. „Heute erinnert Russland an die Opfer aus der Sowjet-Ära. Denkmäler werden errichtet überall im Land. Moskau machte den Anfang mit dem Solovetsky-Mahnmal.“ [16]

Wenn Putin also an die Opfer der Sowjet-Ära erinnern lässt, wird es unweigerlich zur weiteren Aufklärung im Zusammenhang mit der Tätergruppe kommen müssen. Immerhin sagte Putin am 13. Juni 2013 anlässlich der Einweihung einer jüdischen Bibliothek in Moskau: „Die erste sowjetische Regierung bestand zu 85 Prozent aus Juden.“ [17]

Präsident Putin hebt immer wieder den Großen Alexander Solschenizyn, den russischen Literatur-Nobelpreisträger, als Vorbild für die Jugend Russlands hervor. Er kannte den Ausnahme-Literaten sehr gut, war mit allen Anschauungen des Autors bestens vertraut. Putin wusste, dass Solschenizyn das Buch von Dr. Joachim Hoffmann über die „Wlassow-Armee“ öffentlich gewürdigt hatte. Dr. Hoffmann war bis 1995 Direktor am „Militärgeschichtlichen Forschungsamt der Bundeswehr“ und dokumentierte in seinem in Russland weithin gelesenen Buch den Heldenkampf der „Russischen Befreiungsarmee“ unter General Andrej Wlassow gegen Stalins Völkermord-Regime. Solschenizyn war begeistert. „Die von Alexander Solschenizyn aufgeworfene Frage, wie es möglich war, dass Hunderttausende, vielleicht sogar eine Million, sowjetischer Soldaten und sowjetische Bürger in einem als ‚groß‘ und ‚vaterländisch‘ glorifizierten Krieg auf Seiten des Todfeindes [Hitler-Deutschland], des verruchten Faschismus, am Kampf gegen eben ihr ’sozialistisches Vaterland‘ teilnahmen, verlangte gebieterisch nach einer Antwort.“ [18]

Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Putin seine tödlichste Waffe gegenüber dem Westen zündet, die Wahrheit über die Geschichte des 2. Weltkriegs und Hitlers Judenpolitik ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Putin wird wissen, dass das Lobby-System mit der Lüge siegt und durch die Wahrheit stirbt.


1) IMT, Startrampe der Neuen Weltordnung, bei Concept Veritas erhältlich. Das Buch, das die wichtigsten Fragen beantwortet.
2) „Der in Cambridge lehrenden australischen Historikers Christopher Clark weist in einer minutiösen Analyse der Wochen und Tage vor dem Beginn des großen Kriegs nach, dass von einer deutschen „Schuld“ an der Katastrophe nicht die Rede sein kann.“ (Die Welt, 14.11.2013, S. 2)
3) Der Spiegel 32/05.08.1959
4) Die Welt, 14.11.2013, S. 2
5) „Friedensvertrag von Versailles vom 28. Juni 1919“. Abgedruckt in RGBl I 1919, S. 981. Website der Österreichischen Nationalbibliothek. Abgerufen am 15. Februar 2014.
6) Vgl. hierzu: Dokumentation „Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik.“ Kabinettssitzung vom 4. Februar 1920. Website des deutschen Bundesarchivs. Abgerufen am 15. Februar 2014
7) Der Spiegel 32/05.08.1959
8) Vgl. insgesamt: Dokumentation „Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik.“ Das Kabinett Bauer, Bd 1, Einleitung, Auslieferungsfrage Website des deutschen Bundesarchivs. Abgerufen am 15. Februar 2014
9) Welt.de, 18.01.2014
10) http://eng.kremlin.ru/news/6007
11) „Wie können es die zionistischen Führer und der Jüdische Weltkongress (eine der zionistischen Hauptorganisationen) nur wagen, sogenannte jüdische Vermögen zurückzuverlangen. Der weltweite Boykott gegen Deutschland im Jahr 1933 und die späteren massiven Kriegserklärungen gegen Deutschland gingen von den zionistischen Führern und dem Jüdischen Weltkongress aus.“ (Rabbi Schwartz AMERICAN NETUREI KARTA – FRIENDS OF JERUSALEM, P.O.B. 1030, New York, NY 10009, in der New York Times, 30.9.1997, S. A16
12) spiegel.de, 07.11.2014
13) NYtimes.com, Nov. 6, 2014
14) telegraph.co.uk, 06 Nov 2014
15) dailymail.co.uk, 8 November 2014
16) RT.com, October 30, 2014
17) JPost.com, 06/20/2013
18) Hoffmann, „Die Tragödie der Russischen Befreiungsarmee 1944/45 – Wlassow gegen Stalin“, Herbig 2003, S. 7.

.
Quelle: National Journal
..
Ubasser

71 Antworten zu “Drohungen mit der Wahrheit werden deutlicher

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG 8. April 2015 um 22:58

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG 8. April 2015 um 22:52

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  3. Fine 24. November 2014 um 16:55

    http://de.ria.ru/politics/20131003/267005272.html

    Russland wird laut Präsident Wladimir Putin sein Migrationsgesetz verschärfen sowie eine strafrechtliche Verantwortlichkeit für Verletzungen einführen.

    „Wir werden die Gesetze verschärfen – bis hin zu einer strafrechtlichen Verantwortung“, sagte Putin am Donnerstag bei einem Treffen mit Leitern von Grundorganisationen der Partei Geeintes Russland.

    Verbrecher hätten weder Nationalität noch Religion, betonte Putin. Es gebe keine ethnische Kriminalität. „Es gibt anständige Menschen, und es gibt Verbrecher“.

    „Es ist aber etwas anderes, wenn sich Menschen in Enklaven ansammeln und nicht mit der örtlichen Bevölkerung verkehren“, so Putin. „Insbesondere wenn sie unter der Armutsgrenze leben, werden sie natürlicherweise zu einer Gefahrenquelle für andere“, so Putin. „So passiert es überall auf der Welt.“

    „Man muß sowohl die Interessen der Einwanderer wahren als auch die Arbeit auf solche Weise gestalten, daß sie die Gesetze und Bräuche der Region kennen, wo sie angekommen sind, und diese achten“, sagte Putin weiter. „Gegen diejenigen, die das nicht tun, müssen die im Gesetz vorgesehenen Strafen angewendet werden“.

    • Enrico, P a u s e r 24. November 2014 um 22:53

      „Man muß sowohl die Interessen der Einwanderer wahren als auch die Arbeit auf solche Weise gestalten, daß sie die Gesetze und Bräuche der Region kennen, wo sie angekommen sind, und diese achten“, sagte Putin weiter. „Gegen diejenigen, die das nicht tun, müssen die im Gesetz vorgesehenen Strafen angewendet werden“.
      ………………………………………………………………………………………………..
      …scheinbar hat V.Putin wegen seiner Weitsicht / Weißheit den 8.Dan im Karate erhalten…den bekommt man nämlich nur wegen stimmigem Karma 😉
      Aber egal, ich darf dir, als im Netz erkannter Jude aus der Rabbitruppe, eigentlich garnicht mehr antworten…werd‘ mich eh zurückziehen denn hier bekam ich vor kurzem ne Drohung mit Anzeige 86a? (scheinbar von der echten Rabbitruppe!) und das ORK darf die Swastika UNgestraft schwingen, scheeeeeeene NWO 😦
      http://terragermania.com/2014/11/24/us-verteidigungsminister-hagel-tritt-zuruck/

  4. ehrlichepropaganda 24. November 2014 um 09:12

    Hat dies auf ehrliche Propaganda rebloggt und kommentierte:
    Und wir kommen der Wahrheit wieder ein Stück näher…

  5. Frederics 22. November 2014 um 22:49

    Putin wird sich doch nichts antun apropos der Wahrheit! Die gesamte Russisiche Regierung & die Russische Kirche bestehen doch nur der Lüge wegen. Die Russische Kirche veneriert Prinzessin Dagmar von Dänemark, die Deutschland-hassende nand ununterbrochen gegen Deutschland engagierte Miutter des letzten Tsaren, zweifelsohne eine der Hauptsachuldigen am ersten Weltkrieg, währends sie die Deutsche Tsarin Alexandra völlig ins Abseits geschoben hat. Putin inszeniert jährlich schamlose anti-Deutsche Propaganda Paraden in Moskau, Verbrecher alls Helden darstellend. Der hütet sich vor der Wahrheit genauso wie der Vatikan; beide könnten dem Spuk morgen früh ein Ende setzen, würden sich dabei aber selber umbringen. Gerry Frederiocs

  6. hasbara buster 22. November 2014 um 06:21

    Es ist an der Zeit, das BVerfG Urteil (vgl zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 )vom 31.07. 1973 in die Tat umzusetzen
    Danach, machte sich JEDER schuldig des “Hochverrats am Deutschen Volke” insbesonders nach der sogenannten Wiedervereinigung vom 03.Oktober 1990,
    der, der politische Verantwortung trug(Mitglieder der BRD Regierung, Mitglieder des Bundestages und hohe Parteifunktionaere)
    der, der redaktionelle Verantwortung in Presse und Fernseh- und Film-Medien trug. (Autoren von geschichtspolitischen Artikeln und Sendungen,Dokumentarfilmautoren)
    der, der historische Tatsachen vorsaetzlich unterschlug und verfaelschte. (sogenannte Historiker, Geschichtsprofessoren)
    Ausserdem als schuldig zu betrachten sind Richter, Staatsanwaelte und Behoerden der Strafvervolgung, die den Paragraphen § 130 der Volksverhetzung gegen Deutsche anwandten. (Nicht ausgenommen davon sind die Richter des BVerfG, die diesen Paragraphen § 130 als „Verfassungskonform werteten.)
    Es wird Zeit, diese Personen in Listen zu erfassen, um sie zu gegebener Zeit ihrer Bestrafung zuzufuehren.
    Jeder ist aufgefordert solche Listen ueber die kriminellen Verraeter anzulegen, da die Tage dieses System gezaehlt sein duerften und keiner sollte seiner gerechten Strafe dann entkommen.

    • Fine 22. November 2014 um 15:04

      :mrgreen:

      http://www.hackemesser.de/ueberleitungsvertrag.html

      Artikel 3

      (1) Niemand darf allein deswegen unter Anklage gestellt oder durch Maßnahmen deutscher Gerichte oder Behörden in seinen Bürgerrechten oder seiner wirtschaftlichen Stellung nur deswegen beeinträchtigt werden,

      weil er vor Inkrafttreten dieses Vertrags mit der Sache der Drei Mächte sympathisiert, sie oder ihre Politik oder Interessen unterstützt oder den Streitkräften, Behörden oder Dienststellen einer oder mehrerer der Drei Mächte oder einem Beauftragten einer dieser Mächte Nachrichten geliefert oder Dienste geleistet hat.
      Das gleiche gilt zugunsten von Personen, die den Verbündeten der Drei Mächte bei ihren gemeinsamen Bestrebungen vor Inkrafttreten dieses Vertrags Sympathien bezeigt, Unterstützung gewährt, Nachrichten geliefert oder Dienste geleistet haben. Die deutschen Behörden haben alle ihnen zur Verfügung stehenden Mittel anzuwenden, um sicherzustellen, daß der Zweck dieses Absatzes erreicht wird.

      (2) Soweit nicht in Absatz (3) dieses Artikels oder durch besondere Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungen der Drei Mächte oder der betreffenden Macht etwas anderes bestimmt ist, sind deutsche Gerichte und Behörden nicht zuständig in strafrechtlichen oder nichtstrafrechtlichen Verfahren, die sich auf eine vor Inkrafttreten dieses Vertrags begangene Handlung oder Unterlassung beziehen, wenn unmittelbar vor Inkrafttreten dieses Vertrags die deutschen Gerichte und Behörden hinsichtlich solcher Handlungen oder Unterlassungen nicht zuständig waren, ohne Rücksicht darauf, ob sich diese Unzuständigkeit aus der Sache oder aus der Person ergibt.

      (3) Vorbehaltlich der Bestimmungen des Absatzes (1) dieses Artikels und jeder anderen einschlägigen Bestimmung des Vertrags über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Drei Mächten oder der in seinem Artikel 8 aufgeführten Zusatzverträge dürfen deutsche Gerichte die ihnen nach deutschem Recht zustehende Gerichtsbarkeit ausüben:

      (a) in nichtstrafrechtlichen Verfahren, für die das Privatrecht maßgebend ist:

      (i) gegen juristische Personen, wenn die Gerichtsbarkeit der deutschen Gerichte vorher allein deswegen ausgeschlossen war, weil diese juristischen Personen der Kontrolle der Besatzungsbehörden nach den Gesetzen Nr. 52 des SHAEF und der Militärregierung, betreffend Sperre und Kontrolle von Vermögen, nach dem Kontrollratsgesetz Nr. 9, betreffend Beschlagnahme und Kontrolle des Vermögens der I. G. Farbenindustrie, oder nach dem Gesetz Nr. 35 der Alliierten Hohen Kommission, betreffend Aufspaltung der Vermögens der I. G. Farbenindustrie A. G., unterworfen waren;

      (ii) gegen natürliche Personen, es sei denn, daß solche Verfahren aus Pflichten oder Diensten für die Besatzungsbehörden entstehen oder Handlungen oder Unterlassungen im Zuge der Erfüllung solcher Pflichten oder der Leistung solcher Dienste betreffen oder aus Ansprüchen entstehen, auf die in Artikel 3 des Neunten Teils dieses Vertrags Bezug genommen wird. Für Unterhaltsklagen sind deutsche Gerichte jedoch nur zuständig, soweit Unterhalt für die Zeit nach Inkrafttreten dieses Vertrags verlangt wird;

      (b) in Strafverfahren gegen natürliche Personen, es sei denn, daß die Untersuchung wegen der angeblichen Straftat von den Strafverfolgungsbehörden der betreffenden Macht oder Mächte endgültig abgeschlossen war oder diese Straftat in Erfüllung von Pflichten oder Leistung von Diensten für die Besatzungsbehörden begangen wurde.

      Entsteht in einem strafrechtlichen oder nichtstrafrechtlichen Verfahren, auf das in diesem Absatz Bezug genommen wird, die Frage, ob jemand in Erfüllung von Pflichten oder Leistung von Diensten für die Besatzungsbehörden gehandelt hat, oder ob die Strafverfolgungsbehörden der betreffenden Macht oder Mächte die Untersuchung wegen der angeblichen Straftat endgültig abgeschlossen haben, so wird das deutsche Gericht eine Bescheinigung des Botschafters oder in seiner Abwesenheit des Geschäftsträgers der betreffenden Macht als schlüssigen Beweis für diese Frage in der in der Bescheinigung angegebenen Umfang anerkennen.

  7. "Nimm das!" 22. November 2014 um 03:29

    Sagt mal Leute, wegen was… nein, ich meine, für was… ne, ähm… für „das“ – was auch immer „es“ ist…:


    .
    …kämpfen, streiten, zicken, nöhlen, leiden […] und jammern wir?

    Ich fasse es nicht! Und wenn ich da diese bunte Haarschwingerin in der hirnverbrannten Vielfalt sehe, bekomme ich so schwere Magen-Darm-Probleme, die es sogar möglich machen, hier jeeeden einzelnen Buchstaben auf diesem „Rabbi-Blog“ zu vergasen. Das nennt man dann auch „Transhumanismus“ 😀 .

    Ne, mal im Ernst O_o

    Was willst`e denn mit diesen Gestalten anfangen? Welche Art von Zuchthaus, Medizin oder Hirnprotese etc., muß erfunden werden, daß derart Mißbildungen sich durch solche Zugaben jemals wieder regenerieren können – und wie lange soll das dauern?!

    Das ist – rein naturell gesehen – biologischer Abfall, der eine Verteidigung aus der Sicht der Schöpfung vollkommen ausschließt! Schaut in die Zweigungen der Natur: Alte und „KRANKE“ werden zurückgelassen und gefressen, sobald sie ihre Funktion in der Gruppe zur Erhaltung dieser nicht mehr erfüllen können, was die Gattung bestehen läßt.

    Entschuldigung, aber ein Großteil der heutigen Deutschen ist unheilbar KRANK und eine Bedrohung seiner – unserer Gattung! Um sie lohnt es sich nicht mehr zu jammern, gar zu diskutieren, Hirnwäsche hin oder her – es sind personifizierte Gojims, gesteuert durch die Technik, die sie mit in ihren Händen vor sich hinweg tragen und anbeten!

    Ich bin vorhin auf einem ausgedehnten Spaziergang auf Horden von Studenten, nein, hier paßt es: „Studentinnen“, getroffen. Geschminkte Männer und auch Frauen, betrunken, grölend, allesamt mit künstlichen Bärten bestückt, aber auch mit Handtaschen und „hochhackigen Schuhen auf Strumpfhosen“ […], in Massen auf den Straßen (wohl auf dem Weg zu einer perversen Wurst-Partie). Parallel dazu, durfte der obligatorische Plastik-7`er nicht fehlen, der mit türkischer Hartz4-Presswurst und Musik überfüllt, den Asphalt mit qualmenden Reifenspuren und die Ohren mit Lärm bereicherte. Überall klöderten Flaschen oder sie zersprangen auf den Straßen, begleitet von Lachen, Kreischen und Schreien. In all dem ein nach Pfand suchender Obdachloser, irgendwo herumstehende, mit sich selbststprechende „Doppelgeistlose“, und jede Menge Müll, egal wo man hinblickte. Und dann diese unsäglichen „Hier ist kein Platz für Nazis“-Schilder und Antifa-Aufkleber.

    Bei mir im Haus werden überfüllte Aschenbecher über das Fenster entleert, angebissene Essensreste ins Treppenhaus geschmissen, Kippen an den Wänden ausgedrückt; es wird in den Hauseingang gepißt und in den Hof geschissen. Popel kleben am Klingelkasten und die Namensschilder darin wechseln zunehmend ihr „Wesen“, z.B., aus alt mach` neu: „Klotilde Dettmold“ = „Casylüm òldütyz“.

    Sagt mal, wo lebe ich hier eigentlich, und was verdammt nochmal ist das für ein Leben – inmitten unter ihnen?

    Herr, laß den Wecker schellen, ich will nicht mehr – das kann nur ein Albtraum sein!

    Oh, Entschuldigung, hier in diesem Artkel geht`s ja um die Russen und ich verwässere ihn gerade nach „jüdischer Manier“ 😯

    So, das war mein Frust zum Samstag.

    Und nun, die Lösungen aller Probleme, denn wichtige „Termine, Termine, Termine“, stehen an :mrgreen: :

    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2014/11/bild12.png?w=370&h=1618

    O_o Aaaaaaahhh…

    gez.: Ubasser(4) 😛

    • "Nimm das!" 22. November 2014 um 03:37

      Diese „neue Art“ von WP-Smileys löst im Anblick dieser gleich zusätzlich noch eine Psychose in mir aus – aarrg:

      gez.: Ubasser(5)

  8. Larry 21. November 2014 um 11:04

    21. November 2014 um 02:18
    Antwort

    ACHTung an ALLe !!!

    Morbus Ignorantia alias Ubasser wurde von dem stinkenden Rabbi Loch,
    sprich, Larry Summers, HJS5%, Kontraverdumung, Nordlicht, Skeptiker, Enrico Pauser und allen anderen Rabbis, übernommen.

    Es is äußerste Vorsicht angebracht !!!

    http://terragermania.com/2014/11/20/die-reaktion-eines-ertappten-juden-friedman-emport-uber-antisemitischen-reflex/#comments

    Herr, laß Hirn regnen 😉

      • Skeptiker 21. November 2014 um 15:25

        @UBasser

        Ich wusste schon als kleines Kind, ich komm noch mal ganz groß raus.

        Aber ich wusste nicht das ich das ORK zu verdanken habe.

        ACHTung an ALLe !!!
        Morbus Ignorantia alias Ubasser wurde von dem stinkenden Rabbi Loch,
        sprich, Larry Summers, HJS5%, Kontraverdumung, Nordlicht, Skeptiker, Enrico Pauser und allen anderen Rabbis, übernommen.

        =>Es is äußerste Vorsicht angebracht !!!

        Was wollen uns diese Zeilen sagen?

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker 21. November 2014 um 16:04

          Assimilation (Soziologie)
          Assimilation (auch Assimilierung) bezeichnet in der Soziologie das Einander-Angleichen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen (bis hin zur Verschmelzung). Der Fokus kann auf dem Prozess oder auf dem Ergebnis liegen. Für das Verständnis der Prozesse auf gesellschaftlicher Ebene ist die individuelle Assimilation von der Assimilation von Gruppen zu unterscheiden.[1] Empirisch steht die Verschmelzung einer Minderheit mit der Mehrheit im Vordergrund. Assimilation kann auf kultureller (Übernahme von Sprache, Bräuchen und Sitten), struktureller (Platzierung auf dem Arbeitsmarkt, im Schulsystem u. ä.), sozialer (Kontakt zu Mitgliedern anderer Gruppen) und emotionaler Ebene erfolgen.

          Umstritten ist, ob es sich beim Konzept der Assimilation um ein gezieltes Aufzwingen der Eigenschaften und Einstellungen der dominanten Gesellschaft (Dominanzkultur) handelt oder ob Assimilation lediglich empirische Voraussetzung zur Erreichung gleicher Lebenschancen darstellt, ohne dass damit eine Wertung der Eigenschaften von Minderheiten verbunden wäre.

          Üblicherweise wird mit der Assimilation von Einwanderern die Annahme der Sprache (bei gleichzeitiger Aufgabe ihrer eigenen) und der Gewohnheiten und Bräuche ihres Aufnahmelandes verbunden. So wird, z. B. in Bezug auf das 19. Jahrhundert, auch von einer Assimilation der Juden (siehe unten) in die Mehrheitsgesellschaften ihrer Heimatländer gesprochen.

          Die gezielte, auch insbesondere zwangsweise Herbeiführung einer Assimilation durch politische Maßnahmen wird als Assimilationspolitik bezeichnet.

          http://de.wikipedia.org/wiki/Assimilation_(Soziologie)

          =>
          Oder: Annette zeigt sich der Öffentlichkeit.

          Gruß Skeptiker

        • Larry 21. November 2014 um 16:12

          Na Skeptiker, wie fühlt man sich als Rabbi? Warste heute schon in der Synagoge? 😉

          Aber jetzt mal im Ernst: Dieses abgrundtiefe Mißtrauen und diese Rabbi-Paranoia im nationalen Lager haben wir Roland zu verdanken! Sein Ziel war es, Deutschland zu befreien. Darauf warten wir aber leider noch immer. Was er aber geschafft hat, ist, das ohnehin nur spärlich besetzte Häuflein Nationaler zu spalten und gegeneinander aufzubringen. Danke Roland, danke! Dafür bekommst Du garantiert mal einen Orden!

          • Skeptiker 21. November 2014 um 16:59

            @Larry

            Das alles empfinde ich als völlig belanglos, um die Wahrheit zu sagen mache ich mir Sorgen über Ostpreußen.

            Der ist hier doch auf der Seite völlig abgeschmettert.

            =>Wobei ich nicht unschuldig daran bin, da ich das Berechnet habe.

            Gruß Skeptiker

          • Obersturmführer 25. November 2014 um 15:54

            Die Frage, wie man sich als Rabbi fühlt, kann doch hier keiner besser beantworten, als Du…

            • Skeptiker 25. November 2014 um 18:00

              @Obersturmführer

              Dein Auftreten ist bestimmt kein Zufall, was kann ich dafür das Du meine Ausbildung als zu anstrengend empfunden hast.

              40 % weniger Gewicht, aber nur 2 % mehr Hirn, dann hätte ich aus Dir einen besseren Menschen machen können.

              Man kann mich nicht für alles verantwortlich machen, sollte Annettes Pferd mal sterben, dann an Erschöpfung, nicht weil ich Ihr Pferd vergiftet habe

              Gruß Skeptiker

              • Obersturmführer 26. November 2014 um 11:01

                Man kann auch solche Drohungen, wie ihr sie abgesondert habt, auch sein lassen, dann kommt man auch in keinen Verdacht, wenn das Tier stirbt.

              • Skeptiker 26. November 2014 um 20:47

                Ich wusste gar nicht das der Film von Stanley Kubrick ist

                Stanley Kubrick (* 26. Juli 1928 in New York City; † 7. März 1999 im Childwickbury Manor bei London) war ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Seine Filme werden vor allem für ihre tiefe intellektuelle Symbolik und ihre technische Perfektion gelobt. Kubrick versuchte das Medium selbst zu erforschen, indem er jedes Genre analytisch zerlegte, um seine Bestandteile zu etwas Neuem zusammenzusetzen. Der Regisseur war aber auch berüchtigt dafür, jede Szene bis ins kleinste Detail zu perfektionieren und die Schauspieler dabei oft bis an ihre psychischen und physischen Grenzen zu führen. Zwischen Ordnung und Chaos oszillieren alle Filme Kubricks und ergeben so eine filmische Conditio humana.

                Die Hauptthemen seiner Filme sind die Unnahbarkeit der Realität und das Scheitern der Menschlichkeit, ausgedrückt durch das einfache Akzeptieren, das Ignorieren oder das Ringen der Protagonisten mit ihren dunklen, inneren Kräften – auch ihren Trieben. Authentizität, Kälte, Ehrlichkeit, Realität, Traum, Triebe – dies sind die wohl wichtigsten Schlagwörter im Zusammenhang mit Kubricks Werken. Filmschaffende und -kritiker zählen ihn zu den bedeutendsten Filmemachern aller Zeiten.

                Ich wusste nur das die Mondlandung seine Filmkunst war.

                =>Ein weiteres Meisterwerk 2001 im Weltraum.

                Aber alles nur geklaut!

                Gruß Skeptiker

                  • Skeptiker 27. November 2014 um 18:00

                    @Enrico, P a u s e r

                    Es ist doch nur mein jüdischer Humor, komm tanz mit mir.

                    Louis De Funès Rabbi Jacob (danse)

                    Gruß Rabbi Skeptiker

                  • Enrico, P a u s e r 27. November 2014 um 21:16

                    Ich kann nicht mit dir tanzen denn http://www.suedwatch.de/blog/wp-content/uploads/2011/11/juden-sind-hier-unerwunscht.jpg

                    …ich habe diese ganze ScheiSSe, einfach nur noch satt!

                  • Skeptiker 27. November 2014 um 21:56

                    @Enrico, P a u s e r

                    Dann musst du in devoter Manier zurück zu Deiner Herrin.

                    Die hat Dich doch auch schon als einen Juden beschimpft.

                    Das nennt sich auch Zuckerbrot und Peitsche.

                    Gruß Skeptiker

                  • Enrico, P a u s e r 27. November 2014 um 22:27

                    Die hat Dich doch auch schon als einen Juden beschimpft.
                    —————————————————————————–
                    Du liest doch viel und überall…..scheinbar ist dir entgangen, daß SIE sich öffentlich auf ihrem Blog, dafür entschuldigt hat. Was Recht ist, muß Recht bleiben!
                    aber egal—> ich mache diesen Mist nicht mehr mit, habe andere Probleme, die einer Lösung bedürfen. Tschüß

                  • Skeptiker 27. November 2014 um 22:50

                    @Enrico, P a u s e r

                    Zumindest hast Du die Kontrolle nicht verloren, ich dachte schon jetzt kriege Dein Wutanfall zu spüren.

                    Alles über die Verräter von Hitler habe ich hier reingebastelt.

                    Vorwort

                    Es scheint fast unglaublich: Der Weltkrieg hätte von Deutschland gewonnen werden können! =>Die “Rote Kapelle”

                    Zwar war zur Zeit der Kriegserklärung der Westmächte die frischgebackene Wehrmacht die höchst lückenhaft gerüstet, für manche Kaliber standen nur für Tage Reserven an Munition zur Verfügung, insgesamt nur für vier Wochen. Es gab keinen einzigen schweren deutschen Panzer. Die Vielzahl der tatsächlich entwickelten “Wunderwaffen” kam verspätet oder gar nicht mehr an die Front. Die Übermacht der Alliierten und ihre weltweiten strategischen Reserven war erdrückend.

                    Wirklich entscheidend für den Verlust war jedoch weitverbreiteter Verrat an den höchsten Stellen. Der “Wiederstand” (richtig Landesverrat) hat Hunderttausende wenn nicht Millionen von Toten und Verstümmelten auf dem Gewissen, den vorläufigen Verlust des Reiches und das Leiden des Deutschen Volkes an den schrecklichen Kriegsfolgen. Nach dem “Waffenstillstand”, mitten im “Frieden”, haben die Alliiertenweit mehr Deutschen ermordet, als ihnen im Krieg zum Opfer gefallen sind. Offenbar wurde der Krieg von den Alliierten mit dem Ziel geführt, die Deutschen zu dezimieren und das Reich zu vernichten.

                    (Ich, RjH, frage: “wer hat seit 1933 die Deutschen gehasst? Antwort: Die Juden”)

                    Manche Quellen sprechen davon daß der Verräter in Führungshauptquartier Martin Bormann gewesen sein soll.

                    Diese These vertraten Historiker bis Anfang der 90er. Als dann die russischen Archive endlich zugänglich wurden, konnte man Oberleutnant d.R. Dr. Wilhelm Scheidt, den Adjutanten des General Scherff, des Beauftragten für Militärgeschichtsschreibung, als den Hauptverräter im Führerhauptquartier identifizierten. Er war der einzige, der Zugriff auf ausnahmslos alle Informationen hatte, die den Russen übermittelt wurden waren. Scheidt hatte sich zu Beginn den Rußlandsfeldzuges dem Widerstand gegen Hitler angeschlossen und unterhielt u.a. Kontakte zur “Roten Kapelle”. Er verfaßte eine Dissertation über Goethe daher der Deckname “Werter”.

                    Jedenfalls hat sowohl Abwehr, als auch Gestapo, SS und SD Verrat begangen. Etliche hohe Offiziere (darunter GFM Paulus) berichteten nach dem Krieg, sie seien während ihrer Gefangenschaft bereits kurz nach Kriegsende von Obergruppenführer Heinrich Müller, Chef der Gruppen, vernommen worden. Er habe russische Uniform getragen. Offiziell gilt Müller seit 1945 als verschollen. Nach seiner Tätigkeit für den NKWD soll er zu den Westalliierten übergelaufen sein, dabei handelt es sich allerdings nur um ein Gerücht. Der amtierende FBI-Direktor Robert Mueller soll ein direkter Nachfahre Heinrich Müller ein. Eine erstaunliche Ähnlichkeit der beiden Männer ist nicht zu leugnen.

                    Obergruppenführer Heinrich Müller

                    In verschiedenen Quellen taucht immer wieder der Deckname “Lucy” auf. Hinter “Lucy” verbarg sich Rudolf Rösler aus Kaufbeuren, der ab 1930 in Berlin als Verlagsdirektor tätig war. 1934 floh er in die Schweiz und gründete den Verlag “Vita Nova”. Er leitete die Informationen, die der Agent “Warter” aus Berlin sendete, über Luzern nach Moskau weiter.

                    Rudolf Rösler

                    Nicht geklärt ist die Quelle der 771 Kleinbildfilme mit je 36 Bildern, die lückenlos die Aufmarschpläne des OKW ab Frühjahr 1942 dokumentieren. Sie lagern bis heute im Koblenzer Militärarchiv und beweisen, daß es eine ganze Reihe Verräter im FHW und in den einzelnen Sperrkreisen gab. Ohne aktive Hilfe der Funkabwehr und der Gestapo war Verrat in einem solchen Umfang undenkbar,

                    KRIEGSSCHULDFRAGE

                    Über das wahre Ausmaß des Verrates in den eigenen Reihen haben die wenigsten auch von Historikern eine klar und auch nur annähernd volle Vorstellung.
                    ========================

                    Die “Rote Kapelle” ist allgemein bekannt in ihr waren Adelige, Offiziere und Intellektuelle zusammengeschlossen; 68 von ihnen wurden gefaßt. Durch Funkwurden über 800 Verratsmeldungen über taktische und operative, sowie strategische Pläne der Deutschen Wehrmacht, Truppenverlegungen, Bewaffnungen, Nachschunbtransporte, Angriffstermine usw. gemacht.

                    Noch schwerwiegender war der Verrat der “Rote n Drei”, die in der Schweiz von dem aus religiösen Gründen den Nationalsozialismus hassenden Rudolf Rössler geführt wurde. Von dieser Gruppierung wurde praktisch alles verraten, was im Führerhauptquartier, im Oberkommando der Wehrmacht (OKW) und im Oberkommando des Heeres (OKH) beschlossen wurde. Durch sie saß der sowjetische Generalstab gleichsam im Führerhauptquartier bei den geheimsten Besprechungen. Oft kannten die Russen die Pläne eher als die deutschen Fronttruppen, so daß sie leicht Gegen- und Abwehrmaßnahmen treffen konnten. Die “Unternehmen Zitadelle” beispielsweise wurde quasi von S bis Z verraten, wodurch im Sommer 1943 im Kursker Bogen den deutschen Panzertruppen das Rückgrat gebrochen wurde. (Unternehmen Zitadelle war der deutsche Deckname für den Angriff auf den sowjetischen Frontbogen um die russische Stadt Kursk während des Zweiten Weltkrieges im Sommer 1943. Die Operation gilt als letzte deutsche Großoffensive im Krieg gegen die Sowjetunion und fand in der Zeit vom 5. bis zum 16. Juli 1943 statt.)

                    Hier alles:

                    http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/Verrat/Artikel%201.htm

                    Hier aber dann noch mehr.
                    http://lupocattivoblog.com/2014/02/12/realitaten-im-dritten-reich-teil-10-die-politische-lage/#comment-77112

                    Gruß Skeptiker

    • Enrico, P a u s e r 21. November 2014 um 18:25

      Wer sind denn die anderen RABBIS, von denen WIR noch nichts wiSSen???

      • Larry 21. November 2014 um 18:34

        Vielleicht Roland und Frank? 😉

        • Enrico, P a u s e r 21. November 2014 um 21:10

          Die Creme d‘ la Creme (ORK) hat mich ja jetzt als JUDE entlarvt, wie soll/muSS ich mich nun als JUDE hier auf dem Blog benehmen, um trotzdem deutschnational schreiben zu „dürfen“????
          Meine FreSSe, hätte nie gedacht, daSS im Nationalen Lager, solche hirngefickte ScheiSSe abläuft 😦

          übrigens: deine Antwort —>(Vielleicht Roland und Frank?)<—- empfinde ich als irritierend und spaltend.

          • Larry 21. November 2014 um 22:08

            @ Enrico

            Zitat: „Meine FreSSe, hätte nie gedacht, daSS im Nationalen Lager, solche hirngefickte ScheiSSe abläuft“

            Ja, mich nervt das auch. Allerdings stammt die „hirngefickte Scheiße“ nicht von mir, sondern von Roland und seinem Arschhinterherträger Frank nebst Annette. Sie waren es, die mit ihren ebenso dummen wie haltlosen Anschuldigungen ein Klima des Mißtrauens und der falschen Verdächtigungen erzeugt haben. Mittlerweile stellt man ja sogar Dich in diese Ecke. Wie bescheuert muß man eigentlich sein, um so etwas ernsthaft zu glauben?

            Meine Bemerkung, die Du als „irritierend und spaltend“ empfindest, war zwar humoristisch gemeint, aber eben nicht ausschließlich. Freilich handelt es sich bei Roland und Frank nicht um echte Juden. Aber beide haben durch ihren Judenwahn und ihre Unfähigkeit, echte Gegner zu erkennen, im nationalen Lager Unfrieden geschaffen und sich zersetzerisch betätigt. Damit haben sich sich faktisch wie Juden verhalten, wobei es auch keine Rolle spielt, daß sie vielleicht „gute“ Absichten haben.

            Oder bist Du etwa glücklich darüber, wenn Leute wie ORK diesen Roland’schen Schwachsinn ungeprüft nachplappern? Für mich sind Leute, die aus Dummheit und Ignoranz dem Feind zuarbeiten, fast noch schlimmer als echte Feindagenten, denn sie handeln aus Überzeugung, ohne die Schädlichkeit ihres Verhaltens zu erkennen.

            • Enrico, P a u s e r 22. November 2014 um 00:15

              Oder bist Du etwa glücklich darüber, wenn Leute wie ORK …
              ——————————————————————————-
              ….über diederdas ORK, laSS ich mich hier mal lieber nicht aus und so wie ich das beurteile, sind scheinbar ALLe im nat. Lager mit diesem Virus befallen, hinter Jedem, einen Juden zu vermuten 😦
              cui bono
              mehr sage ich nicht dazu

              • Larry 22. November 2014 um 15:03

                @ Enrico

                Ich vermute nicht hinter Jedem einen Juden, es sei denn, es gibt dafür objektiv nachprüfbare Hinweise. Aussagen wie die eines Roland „Wer mich kritisiert, muß Jude sein“ fallen jedoch nicht unter diese Kathegorie. Diese sind lediglich Anzeichen geistiger Umnachtung, gepaart mit maßloser Selbstüberschätzung.

                Roland’s grenzdebiler Wadenbeißer Frank hat übrigens mal wieder den Vogel abgeschossen, indem er den oben von mir eingestellten Kommentar von ORK als den meinen interpretierte.

                http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/16/uberwachung-tauschung-und-rufmord-geheimdienste-manipulieren-internet-foren-und-blogs/#comment-33127

                Abgesehen von solchen Dummheiten arbeitet dieses Pack auch noch mit dreisten Lügen. Annette behauptet immer wieder, ich hätte versucht auf sie einzuwirken, damit sie den GKT Text aus ihrem Blog entfernt. Roland plappert diese Lüge dann nach. Fakt ist aber, daß mir die GKT komplett am Arsch vorbei geht und ich lediglich den Versuch unternahm, Annette von ihren völlig sinn- und haltlosen Angriffen gegen Leute wie Sylvia Stolz abzubringen.

                Dies ist übrigens auch nachzulesen im Artikel „Die Wahrheit… oder der Fall einer selbst ernannten nationalen Gottkönigin“, der entgegen Roland’s Fehlinterpretation nicht von mir, sondern von meinem Kameraden Deep Down the Rabbit Hole stammt.

                http://weforweb.pf-control.de/blog/?p=1069

                Eine weitere Lüge, die von Roland zur „Untermauerung“ seiner unverschämten Judenbehauptung immer wieder anführt, ist diese angebliche Drohung mit dem Mossad. Der Begriff taucht zwar im 2. Teil des oben verlinkten Artikel auf, allerdings nicht im Zusammenhang mit einer Drohung. Wer also in Sätzen wie diesem eine Drohung zu erkennen glaubt und daraus auch noch den Schluß zieht, dies müsse ein Jude geschrieben haben, der hat schon ordentlich einen an der Waffel:

                „Ach der VS und der Mossad schläft und hat die Telefonnummer von Roli gar nicht, trotz seiner Verhandlung, wo er anscheinend mittels seiner GKT freigesprochen wurde???“

                Zu diesem angeblichen „Drohanruf“, den Roland ja auch immer wieder anführt, habe ich bereits ausführlich Stellung bezogen, weshalb ich es mir erspare, auf diesen Unsinn erneut einzugehen.

                http://weforweb.pf-control.de/blog/?p=1069#comment-378

                Kurzum, wir haben es hier mit einer Kombination aus Einfalt, Judenwahn, Selbstüberschätzung und Verlogenheit zu tun. Deshalb ist mir längst klar geworden, daß dieses unsägliche R-A-F Trio nie zur Einsicht kommen wird. Zum Glück sehen dies die Meisten im nationalen Lager zwischenzeitlich ähnlich, weshalb Roland, Annette und Frank seit geraumer Zeit ziemlich isoliert dastehen und deshalb dazu übergegangen sind, sich gegenseitig zu attestieren, wie „aufrecht“, „genial“ und „linientreu“ man doch ist.

                • Skeptiker 22. November 2014 um 16:11

                  @Alle.

                  Wenn man es genau nimmt versteckt sich Annette mit Ihrer linken Vergangenheit hinter ein riesigen Berg von Hitler-Bildern.

                  => Es ist nur eine Fassade.

                  „Der liberale Zustand ist eine Schablone, hinter der es kein Gesicht gibt; es ist ein Baugerüst, hinter dem es kein Gebäude gibt.“
                  Benito Mussolini.

                  =>
                  Pressefreiheit : Ein schöner bunter Vogel dessen Flügel niemals den Himmel erreicht, da sein Raum zu begrenzt ist ,auch nur einmal in der Freiheit der Realität zu schwingen .Sein goldener Käfig steht im Schatten des Teufels und sein Futter zwingt ihn, nicht von Wahrheit zu singen!

                  =>

                  Aber wenn man es genau nimmt hat unsere Annette ganz schön ein aufs Dach gehauen bekommen. (Frank sei Dank)

                  Die Minute 8 und 20 Sekunden, Frank hat Roland das Leben gerettet.

                  So gesehen ist der Frust von Annette ja für jeden nachvollziehbar.

                  Gruß Skeptiker

                  • Skeptiker 22. November 2014 um 17:18

                    Nachtrag: Ab der 4 Minute muss der arme Roland sein Buch verbrennen.

                    „Die Gaskammer Temperatur!“

                    =>So gesehen ist Roland völlig unschuldig, er ist doch nur ein Opfer.

                    Gruß Skeptiker

                • Fine 22. November 2014 um 17:16

                  @ Larry

                  „völlig sinn- und haltlosen Angriffen gegen Leute wie Sylvia Stolz abzubringen.“

                  Über der SHAEFsgesellschaft BRD wabert die Kollektivschuld der DEUTSCH© an dem Holocaust und den beiden Weltkriegen. Daraus folgt: wer den Holocaust anerkennt, erkennt damit zwangsläufig auch die Kollektivschuld der DEUTSCH© an den beiden Weltkriegen an. Der Vertrag kommt auf dem Wege des sogenannten „Meldewesens“ mit der durch Zwang bedrohten Anmeldung in das Melderegister der Behörde im Auftrag der V$A, Vereinigte Staaten von Amerika zustande. Wer die Anmeldung beim Einzug einer Wohnung verschludert, macht sich strafbar und bekommt ein Zwangsgeld aufgedrückt.

                  So, wenn jemand also etwas leugnet, muss es etwas geben, das zu leugnen wäre.
                  Schlägt jemand einen anderen tot und wird aufgrund Zeugen- oder anderer Aussagen dessen beschuldigt, kann der Täter seine Tat bis zum – nicht ofenkundigen, sondern eindeutigen – Gegenbeweis leugnen. Richtig?

                  Wer den Holo leugnet, erkennt ihn genau damit an. Es kann ja NUR etwas geleugnet werden, das auch stattgefunden hat. Hauptsache, medien- und öffentlichkeitswirksam geleugnet….
                  Wären gewisse Herrschaften der Ansicht, dass kein Holo stattgefunden hat, WARUM leugnen sie ihn dann? Steckt da womöglich etwas ganz anderes dahinter? Oder wissen das ausgerechnet BRD-Juristen wie STOLZ und MAHLER nicht? 😯 Wer von denen, die des Denkens mächtig sind, soll das glauben? Was ist demnach von Leuten zu halten, die solche auserwählten „Leugner“ hochstilisieren zu „Rettern der Ehre des Deutschen Volkes“?

                  • johannes3v16 22. November 2014 um 17:53

                    Wortklauberei. Leugnen bedeutet in den Köpfen der Gläubigen schon eine Gotteslästerung gegen die Juden, die Gott töten wollten um selbst der Messias/Gott zu werden. Es leugnet die erfundene „Wahrheit“ also die Lügen der Juden, wie die des kommenden Holohoax Films des Juden Spielberg. Sind wir jetzt schon bei 1000 Holoclaus Filmen angelangt? Wie auch immer, Dadurch wird es trotzdem nicht war, wenn auch viele jüdische Hollywood Rauchschirmhörige daran glauben! Was das mit Sylvia Stolz zu tun hat, leuchtet nicht ein.Das ist ein nicht zum Ziel führendes konstruriertes Misstrauen und will nur Uneinigkeit schüren.

                • johannes3v16 22. November 2014 um 18:02

                  „Kurzum, wir haben es hier mit einer Kombination aus Einfalt, Judenwahn, Selbstüberschätzung und Verlogenheit zu tun. Deshalb ist mir längst klar geworden, daß dieses unsägliche R-A-F Trio nie zur Einsicht kommen wird.“

                  Aber sonst ist dir anscheindend nicht viel klar geworden. Und du willst „Roland, Annette und Frank“ und die derzeitige Streiterei nur ausnutzen um von dem vorrangigen Problem die kriminellen jüdischen Organisationen, die Rattenfänger der neuen jüdisch bolschewistischen JWO abzulenken, so als wenn die parasitären Ausweidungen,Plünderungen und Brandherde auf der ganzen Welt nur Kinderfensehen ist. Schäm dich!

                  • Larry 22. November 2014 um 18:49

                    Wenn Du meine Beiträge als „Ablenkung“ empfindest (was sie nicht sind), warum liest Du sie dann? Blättere doch einfach weiter, anstatt hier den Moralapostel zu spielen.

                  • Skeptiker 22. November 2014 um 19:11

                    @johannes3v16

                    Also Johannes, was willst Du damit sagen?

                    Gruß Skeptiker

            • Kint 22. November 2014 um 17:49

              „Judenwahn und ihre Unfähigkeit“
              Ja. Oder Judenparanoia. Aber damit kanns doch langsam auch mal gut sein.
              Wenn man 3 Verrückte von der Judengastankstelle ausgemacht hat, und noch einen Ork dazu, mags doch damit endlich mal gegessen sein.
              Im übrigen: nationales Lager? Die paar Gestalten hier können sich vielleicht mal ans Lagerfeuer setzen. Wenns ausnahmsweise mal friedlich zugeht. Aer wahrscheinlich reden sie dann auch bloß über sich und die Verrückten.
              Bei den Pfadfindern soll wenigstens jeden Tag ne gute Tat rauskommen. Wie wärs damit?
              Oder Ubasser. Der sucht fast jeden Tag ein interessantes Thema raus.

              • Enrico, P a u s e r 22. November 2014 um 18:43

                Bei den Pfadfindern soll wenigstens jeden Tag ne gute Tat rauskommen. Wie wärs damit?
                ————————————————————————————————————–
                Guter Vorschlag!!!!
                …..wie wäre es, wenn wir ca. 10 Männeken hier auf dem Blog, jeden Tag einen Mitmenschen aufklären? Bei 80 MIO Deutschen, sind wir dann in schlappen 60 Jahren fertig mit unserer Aufklärung und müssen eventuell von vorne beginnen, weil wir den Knall zwischendurch, nicht mitbekommen haben :mrgreen:

    • Obersturmführer 25. November 2014 um 15:50

      Hirn hast Du genug, Herz keines.

  9. FREIES DEUTSCHLAND 21. November 2014 um 01:30

    Putin hat sich das Selbstbestimmungsrecht Rußland zurückerkämpft, indem er die Juden zurecht bestrafte, verjagte, oder an den Schaltstellen unter Beobachtung stellte.
    Das heutige, judenbefreite Rußland, setzt gezwungenermaßen nun den Kampf gegen die teuflische Judenbande namens „FED“ fort, wo Deutschland 1945 scheiterte.
    Verliert Putin/Rußland diesen Kampf, sind alle Tore bis nach China offen. Peking weiß dies ebenso. Wir leben in aufregenenen Zeiten. GROSSES KRIEGS-KINO ! Freie Welt freier Völker ODER
    die talmudische
    Juden-Vesklavung der gesamten Welt!
    DER JUDE IST EIN JESUS-MÖRDER, PARASIT, DIEB, BETRÜGER !
    DER JUDE IST, WIE JESUS ERKANNTE, DER TEUFEL IN MENSCHENGESTALT !

    • Enrico, P a u s e r 21. November 2014 um 02:20

      DER JUDE IST EIN JESUS-MÖRDER, PARASIT, DIEB, BETRÜGER !
      DER JUDE IST, WIE JESUS ERKANNTE, DER TEUFEL IN MENSCHENGESTALT !
      ——————————————————————————————————
      …ich darf es doch mal ganz bescheiden auf den PUNKT bringen—> oder?
      DER JUDE IST DIE PESTILENZIA auf Erden!!!….unsere Vorfahren hatten es längst erkannt und im JETZT, laSSen sich die Menschen leider wieder von dieser Brut beeinfluSSen, ohne darüber nachzudenken 😦

      „KAIN“ Wunder, oder??? ……steht doch so im Drehbuch der NWO!!!

      • Fine 22. November 2014 um 17:32

        Die Beeinflussung ist seit der neueren Zeit dank Hollywood, TV-Hypnose, Manipulationen, Propaganda, Hirnwäsche, Presse, Verbot jeglicher Kritik an den Auserwählten, dem „Religions“zwang 130 und so weiter, ungleich gewaltiger als früher, als es allenfalls den Volksempfänger für die normalen Leute gab. Das ist in keinem Land so extrem ausufernd wie im BRD-KZ! Hier haben sie ja auch am meisten zu verlieren! Anderswo gibt es keinen 130, keine Volksverhetzungs- und Rassismuspropaganda, keinen ZdJ.
        Massenaufklärung – wer stellt eigentlich die Masse dar im Alliierten Kontrollgebiet? – funktioniert nicht; das muss auch nicht sein.

        Ein schlichtes Zitat von Voltaire könnte für viele Zeitgenossen hilfreich sein:
        „Wenn du wissen willst wer dich beherrscht, finde heraus, wen du nicht kritisieren darfst“

  10. Schantal Schibulski 21. November 2014 um 00:30

    Doch Ricolino, das kann sehr gut sein!
    Nun war die DDR ein Staat – und ist es immer noch. Für Bananen und Begrüßungsgeld haben Deine „Landsleute“ sich ihren Staat unterm Hintern wegziehen lassen. :mrgreen:
    Guckst Du bei Kalle Döner; er weiß mehr als die meisten anderen.

    http://einheit11.wordpress.com/2014/11/19/hochverrath-eine-frage-des-guten-ameri-khan-ischen-geschmacks-der-grosen-weiten-welt/

    • Enrico, P a u s e r 21. November 2014 um 01:07

      Ich lese das/den (Link) heute Nachmittag—bin jetzt nicht mehr aufnahmefähig, weil müde…trotzdem DANKE
      …..nur soviel:—> die Ostukraine hat nen ernst zunehmenden UNterstützer, was uns „deutsch“ versagt ist und bleiben wird 😦

  11. Enrico, P a u s e r 20. November 2014 um 19:26

    Putins Drohungen mit der Wahrheit werden deutlicher
    ——————————————————————————-
    na dann sollte sich mal jeder dieses VISEO anhören/schauen:

  12. Tobi 20. November 2014 um 18:28

    Naja. Und was würde passieren wenn herauskommt das der Holocaust eine Erfindung ist? Nix. Der Michel würde das gar nicht glauben.

    Außerdem kommt das dann vom bösen Russen. Das kann dann erst recht nicht stimmen.

    • Enrico, P a u s e r 20. November 2014 um 19:20

      Und was würde passieren wenn herauskommt das der Holocaust eine Erfindung ist?
      ——————————————————————————————————–
      wie jetzt, Erfindung???…..wird doch sporadisch sogar in den MsM gebracht—> zwar mit 180°verdrehter Taktik aber man informiert doch das Volk!

      Sind das nun DURCHBLICKER oder verlohrene SEELEN???

      http://www.20min.ch/ausland/news/story/23509488

      • Skeptiker 20. November 2014 um 22:02

        @Enrico, P a u s e r
        Holocaust ist «eine jüdische Erfindung»

        Nach Theodor Herzl müssen ja erst mal 6 Millionen Juden fehlen, um den Staat Israel zu legitimieren bzw. zu finanzieren.

        =>

        Der statistische Holocaust zwischen 1948 und 1955:
        Man beachte das erst nach 1948 6 Millionen Juden aus Europa rausgerechnet wurden.

        =>
        ,,A Glick hot unz getrofen! Sechs Millionen Juden wurden umgebracht und wir bekommen
        Geld dafür!” (Shmuel Dayan, Knesset-Abgeordneter)14

        Aber in der Schule ist ja Holocaust Unterricht in der BRD für die paar Deutschen in der Multi Kulti Klasse ja gesetzlich verankert.

        Quelle Seite 6
        http://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/02/die-verbotene-wahrheit.pdf

        Wie kam es zu den Geständnissen?

        =>
        Ich würde mir wünschen, das den Juden die Lüge um die Ohren fliegt, besser man sollten ihn die Bücher zum Fressen geben.

        Mehr sage ich nicht dazu.

        Gruß Skeptiker

        • Enrico, P a u s e r 20. November 2014 um 22:56

          …egal wie das die ganzen Aufklärer/Blogs sehen, ICH bin eigentlich froh, in der DDR groSS geworden zu sein (auch wenn ich später opporniert habe) aber wir hatten BLAUE PÄSSE, waren völkerrechtlich gesehen-souverän! Die DDR hat den UNrechtstaat ISMIRSCHLECHT, NIE anerkannt und ich wurde in meiner Schulzeit, nie mit irgendwelchen, könntemirschlechtwerden Lügen gefüttert!!!….dann kam die WIEDERVERSCHWINDELUNG des DEUTSCHEN VOLKES und schon gab es nur noch GRÜNE PÄSSE (teilsouverrän) und die Umerziehung begann auch im Osten (DDR) Früchte zu tragen 😦
          Der SaumagenfreSSer hat uns in die EU transferriert, ohne das wir es mitbekommen haben, jetzt haben wir ROTE PÄSSE (abhängig/besetzt!)——> Was bitte, soll ich noch zur aktuellen Lage „deutsch“ sagen????
          Das hohle Märchen (ich errinnere hier an meine Jugendweihefahrt nach BUCHENWALD, wo es schon Probleme mit der SEIFE und dem LAMPENSCHIRM meinerseits gab!), habe ich seit Kindheit an, noch NIE glauben müSSen und da werde ich als alter Sack, nicht mit anfangen 😉

          VERDAMMTE SCHEISSE, es kann doch nicht sein, daSS ein ganzes VOLK komplett verblödet ist und sich „freiwillig“ einem jüdischem ZWANG UNterordnet…..

          • "Nimm das!" 21. November 2014 um 02:05

            „wo es schon Probleme mit der SEIFE und dem LAMPENSCHIRM meinerseits gab!“

            Im „Geschichtsunterricht“ habe ich zu diesem Thema eine Sechs nach der anderen kassiert, vor allem aber viele Rausschmisse aus der Klasse unter den fassungslosen, frisch getrimmten Mitschülern, da ich unaufhörlich lachen mußte, wenn es hieß, die Jüdlein wurden zur Seife und Lampenschirmen etc. verarbeitet 😀 . Ich muß allerdings auch dazu sagen, daß ich einen ziemlich schrägen Humor hatte und habe und wirklich über alles lachen kann.

            Auch den Holocaust habe ich nie geglaubt, da er mir damals schon „in der Tat“ technisch unmöglich erschien, aber ich habe mich allgemein auch nicht viel für Geschichte interessiert, was wohl ein Segen war, denn damit hat die Hirnwäsche bei mir nicht greifen können. Damit habe ich die „Hürde“, durch Hinweise auf den Blick hinter die Kulissen der Juden, auch ohne Probleme „überstehen“ können (was für den „klassischen“ Bequemheits-BRiD`ler erfahrungsgemäß unmöglich ist).

            Ich habe mir aber schon immer stets von außen ein Bild von meinem Umfeld gemacht, es distanziert und mit Skepsis betrachtet, was mich natürlich zum Außenseiter machte und macht. Einen großen Freundeskreis habe ich auch nie gahabt und haben wollen, mir reichten immer ein paar wenige Freunde, eher nur eine, dafür aber eine innige Freundschaft, nebst anderen „Bekanntschaften“, a la: „Hi, wie geht`s, mal`n Bierchen trinken?“ usw., versteht sich.

            Tchja, und wie das nun mal so ist, so gehen auch diese mit der „Wahrheit“ flöten – was hier wohl fast jeder kennt – und man sitzt alleine da. Als geborener „Separatist“ hat mich das einige Jahre nicht gestört, doch allmählich wird es kritisch und der Frust darüber immer stärker, denn es ist im Grunde kaum noch möglich, hirnreiche Menschen zu finden, mit denen man die Ernsthaftigkeit der Umstände der Welt „beschnacken“, und diese auch „verlachen“ kann – so als unabdingbarer Ausgleich :-/ .

            Aber wenn wir einen Blick in die deutsche Geschichte werfen, so war es schon häufiger so, daß sich unsere Bevölkerung bedrohlich reduzierte, kurz vor dem Verkochen der -D-NA aber rasant wieder erholte, weil:

            „Zweitausend Jahre unserer Geschichte sehen heute auf uns herab. Zweitausend Jahre unserer Geschichte wollen nicht umsonst gewesen sein.“ (Walter Frank)

            Auch jetzt ist es wieder so weit. Viele Deutsche werden umkommen, wie auch auch immer, doch aus den wenigen werden wieder viele, viele, sehr viele werden, in der Hoffnung, daß wir als Deutsche es dann endlich begriffen haben und schaffen werden, uns endlich „behaupten“ zu können:

            „Zweimal haben wir ein großes Reich gegründet, zweimal sind wir gestürzt. Fiele auch das dritte Reich der Deutschen, es käme über uns die ewige Nacht.“ (Walter Frank, aus: http://velesova-sloboda.vho.org/misc/frank-adolf-hitler-vollender-des-reichs.html)

            – so lange die Schöpfung es für uns vorgesehen hat (denn: Alle guten Dinge sind Drei“).

            Wir können uns in unserer allgemeinen Verzeiflung nur immer wieder vor Augen halten, daß wir wissen was kommt, was im Grunde ein enormer Vorteil zu allen anderen ist, und daß dies wohl auch geschehen muß, weil es ein reinigender Prozess ist bzw. sein wird, den wir weder aufhalten, noch beschleunigen können.

            Deshalb ist es auch so wichtig uns im realen Leben zu treffen, nicht nur hier. Aber, das erwähnte ich ja schon an anderer Stelle.

            Kopf hoch, Enrico!

            Ob die „drei guten Dinge“ nur ein Sprichwort sind, wird sich herausstellen – es liegt an uns allen, denn:

            “Siegt der Jude mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekenntnisses über die Völker dieser Welt, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer durch den Äther ziehen. Die ewige Natur rächt unerbittlich die Übertretung ihrer Gebote”.

            Und wenn dies tatsächlich geschehen sollte, so ist dies ein fester Bestandteil, ein Prozess, der sich (immer und immer und immer wieder…) „reproduzierenden“ Schöpfung – die uns sicher wieder auf Erden ein Reich zusprechen wird, das wir – als Teil dieses Prozesses – erneut zu verteidigen haben.

            Wir können uns selbst in dieser Zeit aber auch Gutes tun. Endlich mal die Fenster putzen, neue Farbe an die Wand bringen, was basteln, malen, Hinaus- bzw. vorweggeschobenes erledigen, und uns zumindest davon befreien. So ein Hund vollbringt auch wahre Wunder für die Seele, ebenso wie viel Bewegung, Musik genießen, selbst welche machen… ach, wo soll ich da aufhören.

            Apropos aufhören – eine gute Nacht wünsche ich! 😉

              • "Nimm das!" 21. November 2014 um 02:13

                Wie kommt denn der Punkt da hin, und dann noch in einen gesonderten Kommentar?!

                Das waren die Juden, ganz sicher, oder die R.A.F :mrgreen:

                • Enrico, P a u s e r 21. November 2014 um 02:37

                  Tchja, und wie das nun mal so ist, so gehen auch diese mit der “Wahrheit” flöten – was hier wohl fast jeder kennt – und man sitzt alleine da. Als geborener “Separatist”
                  —————————————————–
                  Richtig, wir WENIGEN sind recht(s)schaffende Separatisten im „vereinigten Wirtschaftsgebiet—Art.133 Grunzgesetz FÜR die BRiD!!!
                  Danke für deinen Komentar, dieser baut (mich) auf denn ich sehe das Licht am Ende des Tunnels nicht mehr…

                  • "Nimm das!" 21. November 2014 um 02:46

                    „dieser baut (mich) auf“

                    Das wollte ich auch für „uns“ damit tun und allgemein bewirken 😉

                    Auf geht`s – mit dem Bewußtsein – Chaos hin oder her. Sieg uns!

                  • Enrico, P a u s e r 21. November 2014 um 03:04

                    Auf geht`s – mit dem Bewußtsein – Chaos hin oder her. Sieg uns!
                    ——————————————————————————–
                    Ja, egal ob „Sieg uns“ oder „Sieg Heil“—–> die 100000’ter Frage bei Jauche sollte lauten:
                    „Wer muSS bekämpft/abgeschaft werden, damit die Menschen, wieder „freie“ Menschen sein können!“

                    A.) FED
                    B.) Sandmann
                    C.) Merkel
                    D.) Putin
                    ……ohne JEMANDEN beeinfluSSen zu wollen, ICH kreuze „A“ an denn hinter diesem obskuren A, steht die wirkliche globale Macht—-> wo wir wieder bei den JUDEN angelangt sind…

                    WANN BEGREIFEN ES DIE MENSCHEN???

                  • "Nimm das!" 21. November 2014 um 04:56

                    „Ja, egal ob “Sieg uns” oder “Sieg Heil”—–> die 100000′ter Frage bei Jauche sollte lauten: …”

                    Bei den BRiD`lern wirst Du nicht mal einen Cent mit dieser (Gewinn-)Frage verlieren, wenngleich Du auch Hunderttausende, gar Millionen, davon zu unser Aller investieren und beitragen möchest.

                    Und da sind wir wieder bei der deutschen Geschichte, die uns selbige „Merkwürdigkeiten“ lehrt.

                    Die Deutschen, ein Aderlaß-Volk, das sich selbst zwar immer wieder regenerieren, aber die Errungenschaften aus seiner Geschichte, all das Wissen, auf Dauer nicht be“haupt“en kann – es sei denn…

                    Die Deutschen brauchen (stetigst) einen Führer ihrerselbst, das ist das Problem und die Lösung zugleich – Die Schöpfung.

                • Skeptiker 21. November 2014 um 02:42

                  @“Nimm das!“

                  Ich bin immer am überlegen ob die frühere R.A.F, nicht doch als sympatischer einzustufen war, als die Gegenwärtige R.A.F.=>. Roland, Annette und Frank

                  Andreas Baader im Originalton.

                  Andreas Baader soll ein sehr hohen IQ gehabt haben, wenn man genau hinhört erzählt er ja nur, das die BRD nach 1945 von der US Juden presse abhängig gemacht worden ist.

                  Gruß Skeptiker

            • "Nimm das!" 21. November 2014 um 02:41

              „Wir können uns selbst in dieser Zeit aber auch Gutes tun…“

              Damit habe ich dann auch die „Gendervorstellungen bebeispielhaftet“ 😯

              Korrektur: Oder mal wieder Handwerkern, das Plastikauto polieren, Briefmarken ergänzen, mal wieder `n Bier kippen und dabei Armdrücken, oder ins Laufhaus gehen und sie über die aktuelle Lage der „Politik“ auklären 😀

            • harteleed 23. November 2014 um 07:50

              Das letzte Herz möchte Deine Email-Adresse, lieber „Nimm das“..
              Merci & beste Grüße!.

              • "Nimm das!" 23. November 2014 um 22:46

                „Das letzte Herz“, das bei mir anklopft, wie schön 😉

                Dann mal zu: „Nimm das!“ – „nimmdieadresse@trashmail.de“

                Ich bitte also zunächst um ein „einseitiges Vorstellungsgespräch“ und entsende damit ebenfalls ein Merci zum Besten 😉

                _______

                (Nach „bahnbrechenden“ zwei Tagen Internetlosigkeit und der totalen Abstinenz von all dem Wahnsinn, so muß ich sagen, ich werde diesen Urlaub auf sechs von sieben Tagen p/W, und somit auf vier Mal im Monat verlängern und halten, weil:

                „Wir können uns selbst in dieser Zeit aber auch Gutes tun. Endlich mal die Fenster putzen, neue Farbe an die Wand bringen,[…]“

                Und „Fenster putzen“ tut wirklich gut, denn damit bekommt man wieder einen Durchblick, innerlich, wie „äußerlich“, schließlich wird uns „immer dasselbe“(Nach-) nur in einer neuen Verpackung(richten) dargereicht, warum also immer wieder aufkochen und Dunst an die Scheiben bringen, in dem man dann herumkritzelt, weil man nichts mehr sieht?

                Blödsinn. Weniger ist mehr, spreche ich zu mir und vielen anderen hier, die dazu neigen, im Netz zu „atmen“ und zu leben – sollte verstanden werden, was ich mitteilen möchte 🙂 .

                So, genug. Kommentar abschicken und das X ganz „rechts“ im Netzseitendarsteller an-, Betriebssystem ausklicken; Musik anmachen, Kerzen, ein lustiges Buch zur Hand nehmen (o. sonstwas Nettes) und dann…

                …einen angenehmen Restsonntag für alle! 😉

                ND ohne P in der Mitte

                • harteleed 25. November 2014 um 04:38

                  Moinsen!
                  Mail kam zurück, grummel. Vergebens angeklopft.
                  War wohl nicht so gemeint, trashmässig. Frag Ubasser bitte mal nach meiner Dings.
                  Apropos „lustiges Buch“ – kannst Du mir da was empfehlen?
                  Liebe Grüßle und bleib wohlauf,
                  harteleed

                  • "Nimm das!" 30. November 2014 um 21:19

                    Nach einer Genesungswoche, so dachte ich, könnte man ja mal wieder das nationale Dorf im Netz besuchen und die Entwicklungen der Woche bestaunen, und was muß ich entdecken? Eine „Morddrohung“, eine unterschwellige, versteht sich – von mir, dem „Spaßjuden“.

                    „[…] Ebenso auffällig (für noch denken könnende Menschen) ist die Tatsache, dass nun auf Morbus Ignorantia plötzlich ein noch NIEMALS gesehener Schreiber, welcher noch NIEMALS auch nur einen Kommentar irgendwo abgegeben hat, unter dem Nick-Namen “harteleed” die Mailadresse des “selbst sich als solchen bekennenden Juden” Nimm das! haben möchte, zwecks weiterem Vorgehen und Absprache gegen mich und meine Aufdeckungen.

                    harteleed 23. November 2014 um 07:50

                    Das letzte Herz möchte Deine Email-Adresse, lieber “Nimm das”..
                    Merci & beste Grüße!.“

                    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/24/hat-da-jemand-aus-dem-nahkastchen-geplaudert/

                    Annette: Das ist mir jetzt echt zu blöd! Daß “harteleed” meine Adresse haben möchte, stimmt mich selbstverständlich ebenfalls mißtrauisch, jedoch nicht so krankhaft Paranoid. Mit meinen Äußerungen habe ich mich über Dich „lustig“ gemacht, weil manche Kommentare und „Artikel“ von Dir/Euch dermaßen schräg sind, daß einem nichts anderes mehr dazu enfällt, siehe das wundersame „Judenurin“. Meinst Du wirklich, ich habe das Geld, die Lust und die Zeit, in diesem Land irgendwo eine Irre in ihrer Privatanstalt aufzusuchen, um ihr „etwas anzutun“? Du bist „offenkundig“ nun wirklich schon mit Dir selbst genug geplagt. Der maximale Aufwand meinerseits für Dich, ist Mitleid. Laß Dir endlich mal die Flöhe aus dem Kopf entfernen, dann siehst Du auch weniger Zirkus und es kribbelt und juckt nicht mehr an den Stellen, die für die Wahrnehmung zuständig sind. Wer weiß, vielleicht kannst Du dann ja doch noch „immigirieren“ und zurück finden.

                    „Unsere/Deine/meine/Eure Szene“ geht mir nur noch (im wahrsten Sinne des Wortes) auf den Geist!

                    Deshalb bin ich von nun an auch raus aus dem virtuellen Spiel, denn da draußen gibt es viel zu tun…

                    „Nimm das!“: ENDE

                    Tschüß, sagt „Dennis“, der in dieser Woche bei vier Deutschen hat den Groschen fallen lassen – das ist mein Auftrag, nicht DAS HIER, was heißen soll: „Nazis raus“, raus in die Realität 😉 .

                    Einen angenehmen Restsonntag an alle!

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: