Fitneßcenter kostenlos für Asylanten

3

25. November 2014 von UBasser


Von Hans Püschel

Ebenso wie die Mitgliedschaft in Sportvereinen. Dafür soll gespendet werden in Weißenfels. 50 Cent für “jeden Meter, den die Rechten vorankommen” gibt die Stadtverwaltung und ruft außerdem alle Einwohner und Unternehmer auf, sich an dem “Spendenlauf” zu beteiligen. Wenn die Rechten schon am 6. Dezember demonstrieren, dann sollen sie es wenigstens für einen guten Zweck tun, meint Christian Endt vom Veranstaltungszentrum des Rathauses. Also eines ist sicher:

die Rechten marschieren garantiert für einen guten Zweck,
mein lieber Christian, am Ende seines Lateins,  nämlich für die Rettung Deutschlands, gegen Asylflut und Ausverkauf. Gegen Schulschließungen und Streckenstillegungen, marode Brücken , Straßen und Autobahnen, gegen höhere Steuern und Gebühren, höhere Kostenabwälzung auf den Bürger, vor allem den Grundstücksbesitzer. Es wäre schön, wenn wenigstens für alle deutschen Kinder der Sportverein kostenlos wäre. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, hatte einer meiner Söhne daselbst einen Jahresbeitrag von 150 Euro zu entrichten. Jawohl, ich bin schon dafür, aber wenn, dann

Sport kostenlos für alle, schon wegen der Volksgesundheit!
So etwas hatten wir früher jahrzehntelang in Deutschland und dafür weniger Übergewicht und daraus folgende Volkskrankheiten, neben der höheren Leistungsfähigkeit, besseren Motorik und sinnvollen Freizeitgestaltung. Und ganz ohne Fitneßcenter. Man könnte natürlich auch alle ihre Tage vergammelnden Asylanten und Flüchtlinge mehrmals in der Woche subbotniken lassen. Sie werden ja ordentlich alimentiert und kriegen genug Geld geschenkt. Dafür eine Gegenleistung zu verlangen, ist das zu viel? In und um unsre Städte und Gemeinden herum, in Vereinen und Institutionen gibt es jede Menge Arbeit, die selbst ungelernte Fachkräfte ausführen können. Wenigstens ihre Unterkünfte selbst sauber halten müßten sie. Auch wir hatten dies zum Beispiel beim Wehrdienst selbst zu erledigen reihum, ohne daß uns ein Zacken aus der Krone fiel. Im Gegenteil haben wir uns dadurch sicher ordentlicher in den Gemeinschaftseinrichtungen benommen.

Küchen, Bäder und Toiletten der Asylheime sind oft Schweineställe,
wenn man den Fernsehberichten Glauben schenken darf. Schuld daran und Vorwurf gehen natürlich an uns Deutsche. Wie führen die Herrschaften sich auf, wenn ihnen der Ar… nachgetragen wird? Man hätte grad Lust, sie mit der Nase hineinzustoßen, damit sie einen Putzlumpen in die Hand nehmen. Da muß dann die Reinigungskraft kommen und ihnen ihren Dreck wegmachen. Sind das die neuen Arbeitsplätze: Putzkraft, Integrationslotse und Betreuer für Asylanten? Das neue deutsche Wirtschaftswunder? Im Moment kracht es an allen finanziellen Enden: Der Burgenlandkreis muß

in 2014 über 4,5 Millionen Euro für Asylbewerber aufbringen,
wovon das Land Sachsen-Anhalt nur 1,5 Millionen Euro erstattet. Da sind die eigenen Personalkosten noch nicht einmal mitgerechnet, auch nicht die Kosten für die Kriegsflüchtlinge. Und wir können zusehen, wie sich die Kosten im nächsten Jahr wieder verdoppeln werden mit der ansteigenden Asylflut. Nun, der Landkreis holt es sich von den Kommunen wieder oder macht eben Schulden. Das Schuldenmachen wird den Landkreisen nunmehr sogar höchst offiziell gestattet. Weil’s für den guten Zweck ist? Die eine oder andere Million wird auch bei den deutschen ARGE-Beziehern abgeknapst, mit allen Tricks und Paragraphen, vor allem bei den Schüchternen und Geduldigen. Der Kreis schließt sich, wenn sich dann das Land die steigenden Asylkosten von den Gemeinden wieder durch Kürzung der Zuweisungen holt.

Kürzlich hatten die Bürgermeister vor dem Landtag demonstriert.
Gegen die Kürzerei. Aber da kann der Jahn bullern wie er will, den Kreis zu quadrieren, schafft er nicht. Liebe Bürgermeister, geht lieber auf die Kundgebungen gegen die Asylflut und sprecht eure Probleme und die eurer Gemeinden laut an, aber mit ihrer wahren Ursache! Wie könnte Deutschland dastehen, ohne Billionen zu verschleudern ins Ausland, für Banken und für Ausländer?
Und wer die oben genannten Zahlen mal elf nimmt, kommt auf die Asylkosten in ganz Sachsen-Anhalt, ohne die für Personal und Flüchtlinge. Und ohne Polizei-, Gerichts- und Verfahrenskosten, Haftkosten, Schäden beim Bürger und bei Versicherungen, die aber letztlich und natürlich auch wieder der Bürger bezahlt. Und wenn man diesen Landesanteil mit 20 multipliziert, hat man ungefähr die gesamtdeutschen Asylkosten, natürlich auch wieder ohne all die oben genannten weiteren.  Es ist alles ganz natürlich. Wir müssen nur das Gehirn einschalten, dann werden die Zusammenhänge klar und deutlich.

Heute bist du tolerant – morgen fremd im eignen Land!
Ist das Motto der Kundgebung am 6. Dezember in Weißenfels; 12 Uhr geht’s am Bahnhof los. Macht den Herrschenden klar, daß nicht alle Deutschen Nikoläuse sind, gerade wenn an diesem Tage die roten Zipfelmützen Hochkonjunktur haben. Auch die haben kaum mit Advent und Weihnacht zu tun sondern eher mit der amerikanischen Wirtschaft.
Ich hätte natürlich einen Vorschlag zur Kostendämpfung: Daß alle diejenigen, die für Einwanderung plädieren, demonstrieren und schreien, also die Endts und Begrichs, Tausende öffentlicher und in Maßnahmen gegen Rechts Angestellter, all die Redakteure in den Schreibstuben und auf den Bildschirmen, die herzigen Pfarrer und Gutbürger wenigstens ein Viertel ihres Einkommens dauerhaft für die explodierenden Asylkosten abgeben müssen. Wollen wir wetten, daß über Nacht die Vernunft in Deutschland fröhliche Urständ feiern würde und zwar ganz ohne Asylflut?

Quelle: Hans Püschel

..

Ubasser

 

3 Kommentare zu “Fitneßcenter kostenlos für Asylanten

  1. CDU-Hasser sagt:

    wie bereits erwähnt, sagte Walter Veith schon 2004! voraus, daß überall in der Westlichen Welt der Normalbürger kein Besitz, also keine eigene Wohnung und kein eigenes Land mehr haben soll. Jetzt sollen Asylanten in unsere Wohnungen zwangsweise einquartiert werden.

    Veith hat das damals schon gewusst, weil genau diese Zustände bereits im neokommunistischen Südafrika eingeführt wurden. Dort wurden zehntausende Weiße ihrer Grundstücke und Wohnungen beraubt. Nun wohnen sie in Ghettos.

    Uns allen alles wegzunehmen, folgt einer katholischen Doktrin: Menschenrechte sind wichtiger als Eigentumsrechte. „summa theologiae II-II“

    auf einen Anhieb finde ich den Vortrag zu diesem Thema, den ich 2010 gesehen habe. ihr könnt mal bei Minute 50 anfangen:

  2. Yggdrasil sagt:

    Warum, um alles in der Welt, lassen wir das alles mit uns machen? Warum dienen wir unseren Gegnern, machen uns freiwillig zu deren Fußabtretern und bitten Millionen Fremder in unser Land? Wie ist es möglich, daß die große Mehrzahl meiner Landsleute kein bißchen Heimatliebe verspüren?

    • Skeptiker sagt:

      @Yggdrasil

      Obama: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“

      http://dpvm.me/besetztes-land.html

      Siehe auch der ….
      Hooton-Plan
      Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren.

      =>

      http://de.metapedia.org/wiki/Hooton-Plan

      oder auch Umvolkung genannt.

      „Jungtürken in Berlin. Eine osmanische Militärkapelle spielt Kriegsmärsche. Mit jener Musik waren die Türken im 17. Jahrhundert bis vor die Tore Wiens gekommen. Die Veranstalter nennen die jährliche Feier ‚türkisch-europäisches Kulturfest‘. Der türkische Titel lautet wörtlich übersetzt: ‚Türkentag‘. Europäisch ist hier gar nichts.“[1]

      Wahlplakat zur Kommunal- und Integrationsratswahl in Duisburg
      Umvolkung bedeutet den Austausch eines angestammten Volkes in seinem Siedlungsraum, entweder durch ein anderes Volk oder auch durch eine Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft. Damit verbunden ist entweder die stetige Anwerbung größerer Personengruppen (bei gleichzeitiger bewußter Vernachlässigung des angestammten Volkes) oder aber eine relativ schnell durchgeführte zwangsweise Umsiedlung der gesamten Bevölkerung (Bevölkerungsaustausch). Ersteres geschieht durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte Maßnahmen, zweiteres durch staatliche Gewaltmaßnahmen.

      Umvolkung
      http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

      Gruß Skeptiker

      Aber als Deutscher wird man ja so erzogen, „Arbeiten“ Hauptsache „Arbeiten“

      Ich hatte schon 1990 das Gefühl, das ich Idiot immer zur Arbeit renne, aber die Musels kriegen hier alles kostenlos. mit anderen Worten, durch meine Steuern finanziere ich mein eigenen Untergang.

      =>Ist ja auch so.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,889,609 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: