Deutsche, ihr seid Trojanern ausgeliefert und sollt wie einst die Hethiter enden

30

16. Dezember 2014 von UBasser


Das massive Vorrücken der fremden Massen auf unsere vieltausendjährigen Siedlungsgebiete wird von den Trojanern gesteuert.

Das massive Vorrücken der fremden Massen auf unsere vieltausendjährigen Siedlungsgebiete wird von den Trojanern gesteuert.

Die Lebens- und Existenzgrundlage des Menschen wird durch die Erhaltung seiner Stammes- und Artgemeinschaft gewährleistet. Allein die aus dem gemeinsamen Herkunftskollektiv entstehende Harmonie ist Garant für den notwendigen und gedeihlichen Human-Fortschritt des Menschengeschlechts auf der Erde.

Nach diesem ehernen kosmischen Gesetz lebte die Menschheit seit Anbeginn. Jeder unnatürliche Eingriff in die Lebensläufe des Menschengeschlechts mit dem Ziel, diese Gesetzmäßigkeit auszuhöhlen, lässt Ströme von Blut und verheerende Katastrophen entstehen. Bei Nichtbefolgung dieser kosmischen Gesetze der schöpferisch gewollten Arterhaltung steht am Ende die Auslöschung der menschlichen Gattung.

Deshalb bestand der Sinn des Lebens immer schon darin, fremde Völkeranstürme auf den eigenen Lebensbereich abzuwehren, um die eigene Lebensgrundlage zu erhalten. Dort, wo dagegen verstoßen wird, fordert die Natur ihr Recht und verlangt eine Beseitigung der Elendszustände. Besonders deutlich wird uns dieser Prozess mit der in Gang gekommenen ethnischen Bereinigung bzw. ethnischen Entflechtung der Völker in der Ukraine. Genauso war es auf dem Balkan. Überall, wo dagegen verstoßen wird, erleben wir Völkermord und grenzenloses Leid. Selbst Schwarz-Afrika, wo die Menschen für uns noch nicht einmal einen rassisch feststellbaren Unterschied aufweisen, gibt es kein gedeihliches Zusammenleben unterschiedlicher Stämme, wie die endlosen Kriege und Ausrottungen in Afrika, Beispiel Ruanda, beweisen.

Wir Deutschen hätten aufgrund unserer mehrtausendjährigen Gemeinschaftsentwicklung alle Voraussetzungen mitgebracht, eine für uns, und sogar für das Menschengeschlecht, segensreiche Daseinskonzeption zu erfüllen. Unsere unglaubliche Leistungsfähigkeit, gepaart mit Forscherdrang und Erfindergeist hätte nicht nur unser Leben zur Freude der Schöpfung werden lassen, sondern wäre auch für die restliche Menschenfamilie förderlich gewesen. Was eine homogene Volksgemeinschaft zu leisten vermag, stellten die Deutschen selbst nach dem Vernichtungs-Frieden von Versailles unter Beweis. Denn die im Reich grassierende Not im Zuge der gewaltsamen Durchsetzung der Todesbedingungen des Versailler Diktats, konnte damals trotzdem nicht zur Vernichtung des deutschen Volkes führen, was das eigentliche Ziel der Initiatoren des Ersten Weltkriegs war. In einer amerikanischen Analyse wurde herausgearbeitet, warum die „Friedensbedingungen“ von Versailles nicht zur beabsichtigten Vernichtung des deutschen Volkes führten, was verständlich macht, warum es für diese Leute eines erneuten Weltkrieges mit den berüchtigten Ausrottungsplänen (Kaufman und Morgenthau) bedurfte. In der genannten amerikanischen Studie des Liberty Fund heißt es dazu: „Trotz Versailles ist Deutschland stark genug geblieben, Hoffnung zu haben und die Verbesserung seiner Lage anzustreben. Deutschland blieb das bevölkerungsreichste Land Europas nach Russland. Das Volk war homogen, es gab keine Unruhen durch unzufriedene Minderheiten innerhalb des geschrumpften Reichsgebiets. Deutschland besaß immer noch wissenschaftliches Wissen, industrielle Entwicklungsfähigkeit und die wichtige nationale Eigenschaft von Fleiß und disziplinierter Arbeitsmoral.“ [1]

Die Abschaffung der Deutschen dient den Alliierten in vielerlei Hinsicht. Zum Beispiel weiß man in Übersee, dass ein homogenes Volk leistungsstärker ist als ein multikulturell zerrissener Staat, wie uns Ex-US-Botschafter Richard Burt versicherte. Deshalb muss Deutschland im Sinne eines „fairen globalen Wettbewerbs“ auf die leistungsschwächere Multi-Kulti-Stufe geprügelt werden. Ex-US-Botschafter Richard Burt sagte wörtlich: „Die Multikulturalität Amerikas wird zu einer wirtschaftlichen Last. Homogene Gesellschaften wie Japan und Deutschland sind auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähiger.“ [2]

Die Mächtigen dieser grausamen Menschenvernichtungs-Lobby haben für uns nur Zerstörung, Hass und Vernichtung vorgesehen. Sie haben uns Führer vorgesetzt, die nicht für uns, sondern gegen uns handeln. Diese von den Siegern kontrollierten Politiker agieren sozusagen als Trojaner, somit erkennt der Normalbürger nicht mehr, dass es sich bei der Multikulturpolitik nicht um eine sogenannte Bereicherung handelt, sondern um Völkermord. Der Normalbürger erkennt nicht mehr, dass es sich bei dem uns auferlegten Finanzsystem nicht um eine für den Menschen gemachte Volkswirtschaft, sondern um ein Konzept der totalen Versklavung handelt.

Die BRD ist mit der Übernahme dieser trojanischen Siegerpolitik zum Selbstbedienungsladen der Welt geworden, in dem sich die „Armen“ und die angeblich „Verfolgten“ des ganzen Erdenrunds nicht nur kostenlos versorgen, sondern auch noch häuslich niederlassen dürfen. Die BRD-Volkszertreter hämmern den Deutschen ein, dass es ein Verbrechen sei, sein eigenes Volk und Land lieben und schützen zu wollen. Deshalb wird die Vernichtung Deutschlands und des deutschen Volkes, unbemerkt von der dekadenten Masse, unaufhaltsam vorangetrieben. Ganz im Sinne von Coudehove-Kalergi, Kaufman und Morgenthau.

Die Trojaner verlangen immer wieder mit Schlagworten wie „Toleranz“ und „Bereicherung“ die Unterwerfung der Deutschen unter das fremde Element, unter die Invasionsheere der multikulturellen Heimsuchung. Doch das Wort „Toleranz“ gegenüber Fremden ist ein Lügenschlagwort, denn die Bedeutung des Wortes „Toleranz“ setzt voraus, dass der Tolerierende etwas hinnimmt, das er ablehnt. [3] Damit wird zugegeben, dass wir unsere Vernichtung durch Multikultur zwar ablehnen, sie aber dennoch hinzunehmen hätten.

Anmerkung: Und die Toleranz im biologischem Sinne bedeutet genau das; Toleranz ist nichts anderes als ein Versagen des Organismus. Toleranz ist also der Weg in den Tod für jeden biologischen Organismus. Häufig wird das Wort Toleranz angewendet, aber die korrekte Bezeichnung zwischenmenschlicher Beziehung sollte grundsätzlich Respekt sein. Auf Respekt gründet jede menschliche Beziehung, oder sie endet in der Respektlosigkeit. Und das ist nichts anderes als eine Abstoßung des Gegenübers, z.B. durch Verrat, Lügen, Vorteilsnahme oder Nichteinordnung ins gesellschaftliche Umfeld. Toleranz hingegen ward einst geschaffen, um den unterschiedlichen christlichen Religionen einen gewissen Respekt abzuverlangen und somit einen Spielraum für jede Religion zu erhalten. Das war der Grundgedanke der Toleranz. Was heute jedoch mit der Toleranz getrieben wird, endet in der absoluten Respektlosigkeit. Der Haß auf den Islam wird immer stärker geschürt, weil er den christlichen Glauben nicht respektiert. Wie kann eine Führung eines christlichen Landes dieses zulassen? Wie kann eine Führung eines Landes die Überfremdung fördern? Mit dieser kurzen Erklärung kann man jeden Menschen, der sich auf die Seite der Überfremdung stellt, als Hochverräter seines eigenen Volkes entlarven.

Die Trojaner-Regierung ließ kürzlich über ihre Beauftragte für nichtintegrierbare Völkerschaften, Aydan Özoguz, die totale Auflösung der letzten völkischen Strukturen der Deutschen durch ein neues zu schaffendes Gesetz verkünden. Demnach sollen alle Fremden in einem ersten Schritt das totale Wahlrecht auf kommunaler Ebene erhalten.

Von der BRD-Trojaner-Regierung wird auch die Amadeu Antonio Stiftung finanziert. Bis zu ihrer Aufdeckung als ehemalige Stasi-Agentin leitete die jüdische Ausrottungsbesessene Anetta Kahane diese Stiftung. Frau Kahane fordert tatsächlich ganz offen die weißen Deutschen, die „völkische Dunstglocke“, zum Verschwinden zu bringen: „Es gibt im Osten des Landes noch immer weniger als 1% sichtbare Minoritäten und somit kann man sagen, dass dieser Teil des Landes weiß geblieben ist. Nicht nur ‚ausländerfrei‘, sondern weiß. Bis heute ist es anstrengend, schwierig, mühsam bis unmöglich die lokalen Autoritäten davon zu überzeugen, dass dieser Zustand ein Problem ist, gegen das sie aktiv werden sollten … die völkische und populistische Dunstglocke zum Verschwinden zu bringen.“ [4]

Im Bunde mit der modernen Völkermordkommissarin Kahane agiert die von der BRD gesponserte Iranerin Majan Pravand. Parvand darf nicht nur in der ARD den Völkermord an den Deutschen propagieren, sondern darf selbstverständlich bei Kahanes Amadeu Stiftung zur Ausrottung der noch vorhandenen Volksstrukturen aufrufen, weil es noch zu viele „Bio-Deutsche“ gäbe. Bio-Äpfel sind in also in Ordnung, nicht aber Bio-Deutsche: „Die Problematik besteht darin, dass es zu viele ‚Biodeutsche‘ gibt und zwar weiße Männer, verheiratet, christlich geprägt, mit ein oder zwei Kindern. … Der Druck von Außen muss wachsen und hier auf Veränderungen drängen!“ [5]

Im heutigen Europa kommt jedoch noch ein weiterer, ganz bedrohlicher Völkermord-Faktor zum zerstörerischen Multikulturalismus hinzu. Die etwa 50 Millionen ausmachenden Moslems in Europa verfolgen nämlich klare politische Ziele wie z.B. die Errichtung eines europaweiten Scharia-Staates, in dem die „Ungläubigen“ ihren Platz als Sklaven haben. Den Türken bietet sich z.B. im Rahmen der Multikultur-Politik die einzigartige Möglichkeit, das nachzuholen, was ihnen 1529 und 1683 vor Wien unter großem Blutzoll der Europäer vereitelt wurde: Die Einnahme Europas und die Errichtung eines türkischen Sultanats auf dem alten Kontinent.

Als im Oktober 2005 das einem neuen Wahn frönende Europa, vertreten durch eine Clique von naturvergessenen Technokraten und Irrwitz-Ideologen, den EU-Beitritt der Türkei in die Wege leitete, spotteten die türkischen Zeitungen, dass die Einnahme Europas auf der ersten Etappe diesmal sogar ohne Waffengewalt gelungen sei: „Zweimal mussten die Türken unverrichteter Dinge vor den Toren Wiens zurückkehren. Diesmal gelang der Einzug in Frieden und Einigkeit“. [6]

Die Überflutung Deutschlands durch fremde Völkerschaften konnte nur geschehen, weil den Deutschen von der jüdischen Welt-Lobby eine Trojaner-Regierung vorgesetzt wurde, die für die Invasoren die Tore und Schleusen des Landes öffnete. Das alles erinnert sehr an die historische Landnahme der Araber auf der iberischen Halbinsel, als sich die Juden sofort mit den Eindringlingen gegen ihre alten spanischen „Nachbarn“ verbündeten. Selbst die jüdische Netzpublikation kehillatisrael.net räumt in ihrer Darstellung über die Geschichte der spanischen Juden ein, dass „die Juden die moslemische Invasion begrüßten“. Mehr noch, diese jüdische Netz-Publikation bezieht sich auf dokumentarische Überlieferungen, insbesondere auf die „Aufzeichnungen des Lucas von Tuy“ [7], wonach die Juden die Städte ihres spanischen Wirtsvolkes an die Moslems verrieten und auslieferten. Die Juden gaben sich als Spanier, waren aber Trojaner.

Es ist unglaublich, aber wahr. Der Finanzzusammenbruch der BRD geht nicht nur auf die unvorstellbaren Betrugswetten mit der Wall-Street zurück, für die die Deutschen bürgen müssen, sondern gleichsam auf die gewaltigen Finanzaufwendungen für die Eindringlinge. Beispielsweise erhalten heute mehr als 160.000 Türken Arbeitslosengeld-II. Die meisten Empfänger haben Familien, somit dürften im Schnitt mindestens 1.000 Euro in bar pro Monat für jeden türkischen ALG2-Empfänger anfallen. Das macht im Jahr knapp zwei Milliarden Euro nur für türkische ALG2-Bezieher. Die anderen Segnungen des „Solidar-, Integrations- und Sozialstaates“ kommen noch hinzu, auch für die vielen anderen Völkerschaften. Insgesamt sind in der BRD Bund, Länder und Gemeinden mit jährlich 500 Milliarden Euro belastet. Aber damit nicht genug. Was sich Deutsche nicht erlauben können, ist bei Türken offenbar kein Problem. Sie kassieren ALG2, ohne die Bedürftigkeitsbedingungen erfüllen zu müssen, da sie über stattliche Vermögen in der Türkei verfügen: „Zahlreiche der insgesamt 160.000 türkischen Arbeitslosengeld-II-Empfänger hätten vermutlich ‚Vermögen in nennenswertem Umfang‘ in ihrem Heimatland, heißt es laut Spiegel in einem internen Vermerk für BA-Chef Frank-Jürgen Weise. …Türken aus Deutschland unterhielten Geldkonten in der Türkei, die sie den Behörden verschwiegen hatten.“ [8]

Neben der Lüge der Trojaner von einer sogenannten Integration wird die Abzocke der Deutschen auch noch mit der Solidaritätslüge [Ausländer wie Juden sind immer Opfer] begründet: „Solidarität ist die Parole der Opferanwälte und der Sozialverbände, die sich nur deshalb so nennen dürfen, weil sie das Soziale als das definiert haben, was sie anderen abnehmen, um es der eigenen [Ausländer]-Klientel zuzustecken.“ [9]

Der israelische Bundeswehrprofessor Michael Wolffsohn nennt die Lage ebenfalls beim richtigen Namen. Er bezeichnet den Krieg der Kulturen durch Multikultur-Politik als „Europäische Intifada“: „Intifada heißt das in Frankreichs weitgehend islamischen Vorstädten tobende Gespenst. Es wird bald auch im restlichen Europa wüten. … Europa verkennt die hauseigene Intifada und Terrorgefahr … Die eigenen Vor- und Teilstädten, die ‚Gettos‘ Europas sind der fruchtbare Boden für ‚unseren‘ Euro-Terror und ‚unsere‘ Euro-Intifada.“ [10]

Wolffsohn erklärt in seinem WELT-Beitrag vom 5. November 2005, woher der Begriff „Intifada“ kommt und was er bedeutet: „‚Intifada‘ bedeutet ‚abschütteln‘. Die Palästinenser wollten von 1987 bis 1993 und von 2000 bis 2005 Israels Fremd- beziehungsweise Vorherrschaft in ihren eigenen Gebieten ‚abschütteln‘.“ D.h. die multikulturelle Bereicherung besteht für die weißen europäischen Völker in der Aussicht, von den Bereicherern im eigenen Land abgeschüttelt und vertrieben zu werden. „Frankreichs Vorstädte sind ‚von Orientalen besetztes Abendland‘.“ beschreibt Wolffsohn die Lage in Frankreich. Kein Krieg?

Die Aufständischen fühlen sich von ihrer Kopfzahl her schon so stark, dass sie in Frankreich bereits die Absetzung von Ministern verlangen. Ein Jugendlicher aus Aul-nay-sous-Bois, wo die Ausschreitungen in Frankreich begannen, proklamierte im Namen seiner Mitkämpfer: „Das ist erst der Anfang. Wir werden weitermachen, bis [Innenminister] Sarkozy zurücktritt.“ [11]

Kaum waren Wolffsohns Worte von der anstehenden europaweiten Intifada verhallt, kündigten Türkenführer in der BRD an, auch die jungen Türken könnten aus Wut und Hass gegenüber den Deutschen einen Krieg in der BRD beginnen: „Die Türkische Gemeinde in Deutschland warnt davor, dass sich derartige Szenen, die derzeit Frankreich in Atem halten, künftig auch hierzulande abspielen könnten. Viele Migranten fühlten sich ausgeschlossen. … ‚Wenn es in den nächsten Jahren so weitergeht, besteht ernsthaft die Gefahr, ähnliche Verhältnisse hier zu haben‘, erklärte der Vorsitzende Kenan Kolat. Viele Jugendliche nichtdeutscher Herkunft könnten ihre Wut und ihren Hass auf ähnliche Weise zum Ausdruck bringen.“ [12]

Das heutige multikulturelle Geschehen kann man wohl als erfolgreichste Trojaner-Politik der Weltgeschichte bezeichnen. Die BRD hat bereits eine parallele Scharia-Justiz akzeptiert. Die heute handelnden Scharia-Richter nennen sich in der BRD „Friedensrichter“: „In der CDU warnen sie gerne davor, dass die deutsche Justiz durch sogenannte Friedensrichter oder Scharia-Gerichte untergraben wird. … Gesetzeslücken sieht man im Justizministerium nicht und damit auch keinen gesetzgeberischen Handlungsbedarf.“ [13] Die Scharia-Justiz wird also ganz einfach durch Wegschauen von den Trojanern gegen die Restdeutschen eingeführt.

Was ist dagegen schon das Ende des Hethiter-Reiches im 12. Jahrhundert v. Chr., das in Troja untergegangen ist, weil die Griechen unbemerkt im Bauch eines hölzernen Pferdes in die Festungsanlage gelangten und die Tore Trojas dem anstürmenden Feind öffnen konnten. [14]

Es gilt nach wie vor die von den Trojanern angeordnete Lüge, dass das multikulturelle Elend und die aufziehenden Kulturkriege für uns eine Bereicherung sei. Und alle Warner ereilt auch heute wieder das Schicksal aller Kassandras, gewarnt zu haben, aber nicht gehört worden zu sein. Die idiotischen Parolen der Multikulti-Einpeitscher lauten heute genauso wie schon vor 40 Jahren: „Integration, Integration“. Bereits 1992 zog die wissenschaftliche Oberrätin Christel Bals in ihrem Gutachten „Räumliche Probleme der Ausländerintegration“ für die Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumforschung folgenden Schluss: „Ein volles Einleben von Ausländern in eine fremde Gesellschaft ist nicht möglich. Im Gegenteil: Gerade in den westeuropäischen Ländern zeichnet sich eine genau entgegengesetzte Entwicklung ab zu mehr Auseinandersetzungen und Konflikten.“ [15] Es geht also tatsächlich nur um die Ausrottung der „Bio-Deutschen“, was zehn Jahre nach Frau Bals‘ Gutachten von der Systempresse zugegeben wurde: „Die Zuwanderung wird wie in den anderen europäischen Staaten das soziale und kulturelle Profil der Bevölkerung tiefgreifend verändern. Die ‚Deutschen‘ werden in einigen Städten ähnlich zur Minderheit werden wie die Angelsachsen in amerikanischen Städten.“ [16]

Die Integrations-Lüge, die uns von den Trojanern immer noch als Droge eingeflößt wird, damit wir den Völkermord an uns nicht wahrnehmen, soll ausgerechnet jetzt klappen, obwohl es schon seit 45 Jahren keine Integration gegeben hat. Weil die Naturgesetze Derartiges auch gar nicht zulassen. Ungeachtet der bereits fehlinvestierten Multi-Milliarden-Summen soll noch mehr Geld in das Himmelfahrtskommando Integration gesteckt werden. Obwohl die lieben Fremden von den Deutschen nicht akzeptiert werden, soll die wie Sauerbier angepriesene Integration die Lösung aller Probleme darstellen. Ausgerechnet jetzt, wo die ausländischen Massen bereits das Heft in der Hand halten, wie das Beispiel Frankreich zeigt.

Um die Deutschen erneut von der wirklichen Gefahr abzulenken, beschwören die Trojaner auch immer wieder das Allheilmittel Sprachkenntnisse. Die Ausländer bräuchten nur deutsch zu sprechen und schon wäre alles friedlich, gerecht und eierkuchenlieb geregelt. Doch der Krieg in Frankreich von 2005 beweist genau das Gegenteil. „Integration, so das französische Credo, gelingt, wenn sich die Eingewanderten den Idealen und Traditionen Frankreichs assimilieren. Frankreichs ‚republikanisches Modell‘ sollte garantieren, dass der Stolz der großen Nation allen eine gemeinsame Identität gibt, wenn sie die Sprache beherrschen. … Doch dieses Modell funktioniert noch schlechter als das der anderen Europäer.“ [17]

Die Mehrheit der Deutschen, die Systemanfälligen, haben die Trojaner leider gewähren lassen. Sie haben sozusagen ihre multikulturellen Metzger immer wieder selbst gewählt. Schon 1996 schlugen höchste Kriminalbeamte Alarm, dass die BRD von der offiziellen Ausländerkriminalität übernommen werde. Rainer Burkert, Vize-Chef deutscher Kriminalbeamter, sagte schon damals: „Es gibt heute in allen größeren Städten Deutschlands Personen, die nicht mehr angreifbar sind, obwohl sie selbst namentlich und ihre kriminellen Karrieren der Polizei bekannt sind.“ [18] Heute, nur acht Jahre später, werden unsere Großstädte wie beispielsweise Bremen tatsächlich von den Invasoren wie dem Miri-Clan regiert: „Die Machenschaften der Miris: Eine Stadt in Angst: Seit 30 Jahren treiben Mitglieder des libanesischen Miri-Clans in Bremen ihr Unwesen. Das verunsichert nicht nur die Bevölkerung. Sogar die Polizei hat Angst vor den kriminellen Clan-Mitgliedern. … Auch der Chef des Landeskriminalamts Bremen, Andreas Weber, sagt, dass es bei der Bremer Polizei personelle Probleme gebe: ‚Das ist allen bekannt, aber das ist nicht nur in Bremen der Fall, sondern in anderen Bundesländern auch‘. Für Weber ist es jedoch ein weitaus größeres Problem, dass der Rechtsstaat von den Mitgliedern des Miri-Clans gar nicht akzeptiert werde.“ [19]

Wenn die Trojaner wieder von „Integration“ als Problemlösung schwafeln, sollten die Deutschen zwecks besserer Integration die Umsiedlung der Ausländermassen in die Nobelviertel der Trojaner und der Dialog-Heinis verlangen. Die Multikulti-Prediger wollen nämlich die Schwarzen und Muslime nicht in ihrer Nähe haben wie das Beispiel Frankreich zeigt, wo „die Einwanderer aus Afrika niemand in seiner Nähe haben will.“ [20]

Diejenigen, die mit ihrer Multikultur-Politik die fremden Massen nach Europa gelockt haben, handelten nach dem Plan von Nichtdeutschen. Kriegsziel Nummer eins der Alliierten sah beispielsweise die Abschaffung der Deutschen durch Ansiedlung von Millionen von Ausländern vor. Die Gutmenschen ihrerseits verachten Schwarze und Muslime, wie das Beispiel des damaligen, politisch überkorrekten französischen Präsidenten Jacques Chirac beweist. Dieser sah in diesen Menschen nichts weiter als „stinkende Sozial-schmarotzer“. Chirac sagte als Bürgermeister von Paris wörtlich: „Schwarze und Araber sind lärmende und stinkende Sozialschmarotzer.“ [21]

Leute wie Chirac, ob sie in Frankreich oder Deutschland an der Macht sind, wissen nur zu gut, dass sie diesen ausländischen Massen weder Arbeit noch Integration bieten können. Um von ihren falschen Versprechungen abzulenken, hetzten sie die Ausländermassen gegen die Nationalen auf. Die Trojaner schufen deshalb ein künstliches Feindbild und wollten ein Klima des Hasses gegen die Nationalen, gegen die Kassandras, schaffen. Sie versuchten, Schwarze und Moslems davon zu überzeugen, es seien die bösen „Nazis“, die Ausländern den Wohlstand versagten. Diese Lügen verfangen heute nicht mehr, denn es sind nirgendwo „Nazis“ an den Schaltstellen der Macht, sondern nur Gutmenschen. Und es sind alleine die Gutmenschen, nicht die „Nazis“, die von Schwarzen und Moslems als „stinkende Sozialschmarotzer“ sprechen. Deshalb galt gerade während der Ausländer-Aufstände 2005 in Frankreich der Hass der Aufständischen verständlicherweise alleine dem politischen Gutmenschen-System. „In Frankreich richteten sich die Angriffe auf den Staat und dessen Einrichtungen.“ [22]

Selbst Altkanzler Helmut Schmidt, der ehemals als Trojaner tätig war, stimmt heute mit NPD und „Neo-Nazis“ überein. Schmidt wörtlich: „Es war ein Fehler, fremde Kulturen nach Deutschland zu holen, weil Multikultur nirgends funktioniert!“ [23]

Deutsche, lasst euch nicht länger belügen, erkennt eure Trojaner, verlangt die Umsiedlung der Multikulturellen von euren Wohngebieten in die Nobelviertel der Dialog-Heinis und Systemlinge. Ihr werdet sehen, dass diese Forderung wirkt wie ein reinigendes Anti-Virus-Programm im Computer. Der Multikulti-Spuk wird dann sehr schnell vorbei sein. Lasst den Ruf erschallen: „Dialog-Heinis an die multikulturelle Front“.

1) oll.libertyfund.org, Amagi, 2008
2) FAZ, 14.12.1991
3) „Der Begriff der Toleranz setzt nach allgemeiner Auffassung eine Ablehnungskomponente voraus.“ (FAZ, 2.5.2007, S. 40)
4) Publikative.org, Amadeu Antonio Stiftung, Vorstand, 02.08.2012
5) Publikative.org, Amadeu Antonio Stiftung, Vorstand, 23.10.2012
6) Hürriyet, zitiert in Die Welt, 5.10.2005, S. 5
7) Lucas de Tuy (or el Tudense) war Priester, Intellektueller und anerkannter Historiker. Er war von 1239 bis zu seinem Tod 1249 Bischof von Tuy. 1236 begann er auf Wunsch von Königin Berenguela historische Aufzeichnungen (Chronicon mundi, eine vierteilige Chronik der Weltgeschichte) zu verfassen.
8) Die Welt, 7.11.2005, S. 2
9) Die Welt, 7.11.2005, S. 6
10) Die Welt, 5.11.2005, S. 8
11) Die Welt, 5.11.2005, S. 3
12) spiegel.de, 05.11.2005
13) FAZ, 17.04.2014, S. 4
14) Trotz zehnjähriger Belagerung Trojas gelang es den Griechen nicht, die stark befestigte Stadt zu erobern. Auf Rat des Odysseus bauten die Griechen endlich ein großes hölzernes Pferd, in dem sich die tapfersten Krieger versteckten, und täuschten die Abfahrt ihrer Schiffe vor. Die Trojaner holten entgegen den Warnungen der Kassandra und des Priesters Laokoon das Pferd in die Stadt. In der Nacht kletterten die Griechen aus ihrem Versteck, öffneten die Tore und konnten so die Trojaner überwältigen. Aus dieser Begebenheit heraus entstand der bis heute gängige Begriff des Trojanischen Pferdes.
15) Die Welt, 08.07.1992, S. 1
16) Süddeutsche Zeitung, 19.01.2002, S. 9
17) Die Welt, 07.11.2005, S. 6
18) BILDWOCHE Nr.3/1996, S. 2
19) Stern.de, 30.03.2011
20) Die Welt, 5.11.2005, S. 3
21) Neue Kronen Zeitung, Wien, 22.06.1991, S. 7
22) Die Welt, 07.11.2005, S. 6
23) Hamburger Abendblatt, 24.11.2004

Quelle: National Journal

..

Ubasser

30 Kommentare zu “Deutsche, ihr seid Trojanern ausgeliefert und sollt wie einst die Hethiter enden

  1. Waffenstudent sagt:

    Wenn man 20 Millionen Deutsche mit Waffengewalt aus ihrer kulturellen Urheimat vertreiben kann, und dafür mit Ehrenpreisen überhäuft wird, dann ist die Lösung des Problemes sonnenklar!

  2. Kuschi2000 sagt:

    Als jugendlicher wunderte ich mich das immer mehr Italiener ins Land kamen, ja, das sogar der 1 Millionste Gastarbeiter einen VW Käfer zum Geschenk bekam. Ich dachte damals noch als Kind und sagte zu mir „Gastarbeiter“, die werden dann irgendwann gehen..Pustekuchen. Die Rechtfertigung war die noch aufbauende Wirtschaft und das es zu wenige Deutsche für die Produktion gäbe.
    Später kamen Türken ins Land mit der Begründung:“ Die Deutschen würden einfache, schmutzige Arbeit nicht machen“.
    Während dieser Zeit wandelte sich der Begriff „Gastarbeiter“ in Flüchtling. Heute sind es Einwanderer, Flüchtlinge, die aus Krisengebieten hier Unterschlupf suchen.

    Das dahinter eine Schleusermafia steht, die gezielt junge Menschen in ihren Ländern anwirbt hierher zu kommen, wird unter den Teppich gekehrt. Z.Zt. haben wir es mit einer Schwämme von Rumänen zu tun.

    Alle verdienen Geld mit ihnen, Sozialstationen, Caritas, Pharma, Ärzte, Hotels, Dolmetscher, Gerichte…..die Liste ist unendlich.

    Das unsere Sprache durch Ausländer und die unabdingbare Begriffsbestimmung darunter sehr gelitten hat, bedarf keines Beweises.

    Ein Volk verliert seine Wurzeln wenn seine Sprache verwässert wird. Denn so wie ich spreche, so denke ich und umgekehrt. Denke ich nur noch in „cool, geil Anglizismen“ und „he Alder“, bin ich ein hirnloser, kulturloser Zweibeiner.

    Genau das verfolgt (e) die Frankfurter Schule und wird bis heute von jüdisch gelenkten Kultusministerien umgesetzt.
    Unsere Kinder werden systematisch gehirngewaschen durch massive Geschichtsfälschung und durch einen Biologieunterricht, der die Rassendurchmischung
    propagiert. Wer dagegen aufbegehrt:“ Setzen, fünf minus“!

    • Skeptiker sagt:

      @Kuschi2000

      Türkische Gastarbeiter kamen auf Druck der JUDEN

      Nach den verheerenden Schäden des Zweiten Weltkrieges erholte sich Deutschland zu Ende der 1940er Jahre erstaunlich schnell. Bereits 1950 überschritten die Reallöhne das Vorkriegsniveau, die Wirtschaft boomte enorm. Es war die Zeit des sogenannten Wirtschaftswunders. In dieser Situation benötigte die deutsche Industrie immer mehr Arbeitskräfte. Um diesen Bedarf zu decken, schloss die Bundesregierung ab 1955 Anwerbeabkommen mit verschiedenen Staaten; das bekannteste davon ist wohl jenes mit der Türkei aus dem Jahr 1961. Eine schöne Geschichte mit einem Haken: Sie ist ein Mythos. Heike Knortz weist in ihrem Buch “Diplomatische Tauschgeschäfte http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=httpwwwunzens-21&l=as2&o=3&a=3412200743“ auf die wahren Gründe der Anwerbeabkommen hin.

      Problematische NATO-Partner Italien und Türkei

      Während der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland seinesgleichen suchte, verlief die Entwicklung in anderen NATO-Staaten nicht so günstig; Italiens Wirtschaft kam nach dem Krieg erst langsam wieder in Schwung. Vor allem der Süden des Landes war von grassierender Arbeitslosigkeit betroffen, die Einkommen und der Ausbildungsstandard waren niedrig. Italien geriet gegenüber Deutschland immer mehr ins Hintertreffen, was sich vor allem in einer stark negativen Handelsbilanz niederschlug.

      Handelsbilanz niederschlug. Im Sicherheitsgefüge der NATO nahm Italien dabei einen wichtigen Platz ein: Durch seine herausragende Rolle im Mittelmeer und seine Frontstellung gegenüber dem kommunistisch dominierten Balkan war das Land für das westliche Bündnis unverzichtbar. Gleichzeitig war die kommunistische Partei die stärkste KP im NATO-Raum, eine kommunistische Machtergreifung musste um jeden Preis verhindert werden. Das Fotos rechts zeigt italienische Bergleute im Jahr 1962, wie sie in deutschen Sitten und Gebräuchen unterrichtet werden.

      Das geht hier noch interessant weiter.

      http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/T%C3%BCrkischeGast.htm

      Hier als Film.

      Gruß Skeptiker

  3. herbert sagt:

    Habe ich doch heute gelesen, ich glaube bei MM, dass es den Südländern jetzt in Berlin erheblich erleichtert wird Polizist zu werden.
    Ich bin ja richtig begeistert.

    • P a u s e r, Enrico sagt:

      ..bei denen sitzt der Cold lockrer, vorallem wenn es gegen DEUTSCHE geht—> ergo, läuft doch alles nach Plan 😦
      Verkauft wird das natürlich mit der Begründung, daß „Jene(neoBullen)“ das Komunikationsdefizit, mit „Jenen(Fachkräften)“, ausgleichen können…..is so nen bissel, wie die Erklärung, warum alle Autos mit GPS usw. ausgerüstet gehören, um bei nem Unfall, sofort orten und vor Ort sein zu können, man vergißt aber zu erwähnen, daß man damit nicht nur die totale Kontrolle einläutet (Bewegungsprofil!), sondern auch Diliquenten, sofort stoppen kann 😉 Die sind einfach nur noch lustig, DIE lustigen POlitiker 😦

  4. Waffenstudent sagt:

    Frage: Wie steiger man Trojaner?

    Antwort: Trojaner, Parteien, SPD

    Begründung: In der Maffia wäre Edathy vom Kollektiv besser geschützt worden als in der SPD! Aber das erlebten bereits die Politiker Hohmann, Barschel, Möllemann und Co in den übrigen angloamerikanischen Lizenzparteien, das heißt Parteien mit angloamerikanischer Lizenz!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/edathy-affaere-aufschlussreiche-gespraeche-wie-positionieren-wir-uns-falls-edathy-sich-umbringt_id_4351407.html

    • Waffenstudent sagt:

      NACHTRAG:

      Die Kinderpornos waren politisch sehr wohl korrekt! Gar NICHT politisch korrekt war dagegen das Rumstochern in der NSU/Verfassungs-Schmutz-Justiz. Und genau darum wurde Edathy von seinen Freunden im Auftrag von allerhöchster Stelle politisch gemeuchelt. Und wenn er nun noch über den Ablauf seines Meuchelmord die Besatzungsmedien informiert, dann war es das wohl mit dem einst hoch gelobten „Edathy-Besatzungskind“

  5. Wuffi sagt:

    extrem guter beitrag !
    der sollte getackert und weit verbreitet werden…ansonsten ist dem nix hinzu zu fügen 🙂

    gruß

  6. Amita sagt:

    Wenn die Trojaner Juden sind dann werden die Moslems die Juden eher bedrohen als die Deutschen.
    Wir haben es gesehen.

    Wenn der 3. Weltkrieg mal wieder auf deutschem Boden ausgefochten wird dann ist eh Schluss mit diesen Agendas… evtl. für ewig lange Zeiten.

    Die Leute mit ihrem Deutschhass schaufeln sich ihr eigenes Grab durch ihre Politik der Lüge und Menschenverachtung. Wenn wir verschwinden, verschwinden auch sie…

    Die Bunker der Elitendämonen haben keinen Platz für inhumane Stiefellecker.
    Da dürfen nur Perverse vom Klub 666 rein.

  7. neuesdeutschesreich sagt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  8. johannes3v16 sagt:

    Hat dies auf John3v16 rebloggt.

  9. Kint sagt:

    Nicht ganz gelesen, nur Anmerkung jettzt zu Wolffsohn 2005 – hier 2013,
    http://www.sezession.de/41536/betrachtungen-ueber-die-revolution-des-michael-wolffsohn.html
    Kritik, weil er die „europäische Revolution“, die alles auf den Kopf stellen werde, als quasi schicksalhaft kommend darstellt. Politik nur verantwortlich, dass dabei keine Schäden entstehen, soll vorsorge treffen, dass irgendwelche Neunazis das ganze nicht noch vermasseln, oder sonst Unerwünschtes in dem Zusammenhang anstellen. Jedenfalls wars doch so zu verstehen… passt doch nicht, oder hat ers sich anders überlegt? muss noch mal nachlesen.

    • Skeptiker sagt:

      @Kint

      Jüdische Intellektuelle werden doch auch immer „Rechter“

      Freispruch für Hitler aus Israel!

      Merkel von israelischem Historiker als Lügnerin entlarvt.

      Während sich die die Kanzlerin der Globalisten am 1. September 2009 in Danzig anlässlich des von Polen vor 70 Jahren entfesselten Kriegs entschuldigte und den seinerzeitigen kriegstreibenden Mächten Großbritannien, Frankreich, Polen und Sowjetunion für deren Verbrechen an den Deutschen huldigte, wurde sie von dem namhaften israelischen Militärhistoriker Dr. Uri Milstein mit einem erstaunlichen Aufsatz als Lügnerin demaskiert. Wen es nach der Lektüre des folgenden Beitrags von Dr. Milstein nicht vor dieser Kanzlerin graut, dem graut es vor nichts mehr.

      Während sich die die Kanzlerin der Globalisten am 1. September 2009 in Danzig anlässlich des von Polen vor 70 Jahren entfesselten Kriegs entschuldigte und den seinerzeitigen kriegstreibenden Mächten Großbritannien, Frankreich, Polen und Sowjetunion für deren Verbrechen an den Deutschen huldigte, wurde sie von dem namhaften israelischen Militärhistoriker Dr. Uri Milstein mit einem erstaunlichen Aufsatz als Lügnerin demaskiert. Wen es nach der Lektüre des folgenden Beitrags von Dr. Milstein nicht vor dieser Kanzlerin graut, dem graut es vor nichts mehr.

      Hier geht es weiter

      http://globalfire.tv/nj/09de/zeitgeschichte/freispruch_fuer_hitler.htm

      ==========================================
      Aber was sagt unsere geliebte Kanzlerin?

      =>Merkel von israelischem Historiker als Lügnerin entlarvt.

      Das ist doch innovativ.

      Ich habe ja immer gesagt, gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        Komischerweise ist das ja doppelt reingestellt.

        => Doppelt hält besser.

        Ich kann es mir nur so erklären.

        Das lebhafteste Vergnügen, das ein Mensch in der Welt haben kann, ist neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste von diesem ist, alte Vorurteile loszuwerden.“

        Friedrich der Große

        Oder!

        „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
        Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist“.

        Goethe zu Eckermann
        http://deutsche-seite.com/deusei/html/umerziehung.html

        Gruß Skeptiker

      • arabeske654 sagt:

        Das Merkel lügt, wenn sie das Maul aufmacht, dazu braucht es keine Bestätigung aus Israel oder sonst woher. Merkel ist den Deutschen nicht verpflichted, das vergesst ihr immer wieder. Sie ist den Rothschilds verpflichtet und den Rockefellers, dem englischen Königshaus. Das sind die treibenden Kräfte dahinter, die nach der Weltherrschaft streben. In ihrem Namen spricht sie, deren Agenda erfüllt sie. Was wir Deutschen denken, fühlen und wollen ist dabei ohne jegliches Interesse. Wenn wir Deutschen dem nicht folgen dann wird das eben mit Gewalt durchgesetzt. Zum einen durch physische Gewalt oder durch mentale Gewalt, indem man uns ein Szenario vorsetzt das Angst erzeugt und unseren gesunden Menschenverstand außer Kraft setzt. Sodaß wir nach dem „Staat“ rufen, der es doch bitte für uns in Ortdnung bringen soll, siehe Beispiel PEGIDA. Das der „Staat“, oder was sich dafür ausgibt, aber unser schlimmster Feind ist, der Feind im innern, das realisieren nur wenige. PEGIDA ist das beste Beispiel für diesen Prozeß, es werden Forderungen an die addressiert, die das Problem geschaffen haben, das Problem zu beseitigen. Das geht einher mit der Reaktion der Problemerzeuger, dem „Staat“ mehr macht Macht auf Kosten der Souveränität des Einzelnen zu geben. Das ist dann die Lösung!!?? Kommt endlich zu Besinnung, hört auf dem „Staat“ Macht abzugeben, fangt an dem „Staat“ Macht zu nehmen. Das komplette Konzept von Autorität ist illegal, denn es basiert auf Zwang und Gewalt. Es ist nichts weiter als ein Euphemismus für Sklaverei. Autorität ist eine Illusion Geisteskranker, ein Glaubenssystem das behauptet, das einige die Herrscher sind und andere nur Sklaven. Es ist der Glaube an die Rechtmässigkeit von Sklaverei. Solange wir in diesem Dogma gefangen sind wird die Sklaverei voran schreiten.

        • Skeptiker sagt:

          @arabeske654

          Eben und weil die polnische Jüdin Merkel soviel lügt, ist es immer wichtig ein paar Juden zu haben die eben nicht lügen.

          Das gute an den Juden ist ja, die dürfen auch die Wahrheit sagen.
          (In der BRD gilt das für Deutsche wohl eher nicht)

          =>Jüdischer Gelehrter ficht den Holocaust an.

          Die Behauptung, daß im Zweiten Weltkrieg 6 Millionen Juden starben, ist falsch – seiner Meinung nach:
          Während des Krieges, davor und kurz danach, gingen 5 Millionen Juden nach Israel, und die jüdische Bevölkerung Nordamerikas erhöhte sich von 4 Millionen auf 6 Millionen.
          Juden gingen auch nach Brasilien, Argentinien, Australien und in andere Länder. Dies erklärt den Rückgang von 6 Millionen Juden in Europa.

          Etwa 1929 betrug die jüdische Bevölkerung 15 Millionen, doch im Jahr 1989 erreichte sie ein geschätztes Hoch von 18 Millionen, ein Anstieg von 16%, was unmöglich gewesen wäre, wenn im Zweiten Weltkrieg 6 Millionen Juden starben.

          Der Rabbiner meiner Synagoge war Rabbi Andrew Klein, ein ungarischer Jude. Er war im Zweiten Weltkrieg in Auschwitz interniert. Seine Frau und seine zwei Söhne, Theodore und Lester, waren in Bergen-Belsen interniert.

          Eine der Geschichten, die Sie über die Nazis hören, ist, daß sie alle Juden, die nicht arbeiten konnten, töteten. Aber Theodore und Lester waren beide Kinder, die nicht arbeiten konnten, als sie in Bergen-Belsen waren, doch sie wurden nicht getötet.

          Bald nach dem Ende des Krieges gab es ein paar verschiedene Geschichten, wie die Nazis Massenmorde begingen. Eine war, daß die Opfer in Wasser gestellt wurden (were put in water) und durch das Wasser ein elektrischer Strom geleitet wurde, der die Opfer durch einen Stromschlag tötete.

          Eine andere war, daß die Opfer in große feurige Gruben (fiery pits) geworfen wurden. Noch eine weitere war, daß die Opfer in Lastwagen gefahren wurden, deren Abgase in die Kammer geleitet wurden, in der die Opfer waren, wodurch sie getötet wurden.
          Schließlich gibt es noch die Geschichte über die Opfer in Gaskammern, die »sich duschen«, welche diejenige ist, die heute behauptet wird. Ich stimme mit dieser Behauptung aus den folgenden Gründen nicht überein.

          Zyklon-B wurde in Amerika erfunden, nicht in Deutschland. Es wurde zuerst in Texas verwendet, um die Kleidung von Mexikanern zu desinfizieren, die über die Grenze kamen.
          In den deutschen Arbeitslagern wurde Zyklon-B verwendet, um die Kleidung der Internierten zu desinfizieren, um die Typhus-Flut einzudämmen.
          =====================
          Hier geht es interessant weiter:
          https://criticomblog.wordpress.com/2014/06/28/judischer-gelehrter-fechtet-den-holocaust-an/

          => Wahrheit macht frei!

          Das grösste Problem unserer Zeit.

          Gruß Skeptiker

        • arabeske654 sagt:

          Die Frage ist nicht, das sie lügt, sondern warum. Manche meinen sie wird erpresst, Du meinst das es bei ihr pathologisch ist wegen ihrer jüdischen Blutlinie. Ich denke eher, das Ihre Blutlinie auf etwas anderes hinweisen wird, wenn man die mal genau untersucht, das sie mit den oben genannten in irgendeiner Weise verwandt ist, entweder Rothschild oder gar mit dem englischen Königshaus. Ihr ganzes Auftreten zeigt eindeutig, das sie zu einer Freimaurerloge gehört. Die deutsche Freimaurerloge der „Illuminaten“ dient vor allem dem Haus Hannover – dem englischen Könighaus. Scheinbar ist sie dort involviert. Die Vorgenheinsweise der Freimauraurer ist geprägt durch das Prinzip „Problem -> Frustration -> Solution“ und das gegeneinander aufbringen von Konfliktparteien. Das sie lügt ist genau so offenkundig, wie die Tatsache, das die Sonne auf und unter geht. Du mußt mich auch nicht in Sachen Geschichte agitieren, mir ist das alles bewußt, was Du zu dem Thema vorträgst. Was ich Dir aber sagen wollte hast Du nicht ganz verstanden. Merkel hat nichts zu sagen. Es gibt keine Autorität zwischen Dir und dem Schöpfer, wenn Du doch glaubst, das da jemand über Dir ist der Dir zu sagen hat was Du zu tun und zu lassen hast, dann arbeite an Dir. Wenn Du dieses Prinzip verinnerlicht hast ist es völlig unwichtig ob Merkel lügt oder die Wahrheit sagt.
          Das Wort Souverän kommt aus dem lateinischen und bedeutet ‚allein, einzig‘ für ’super‘ und ‚Herrscher‘ für ‚regare‘ – also der alleinige Herrscher – sei Du der alleinige Herrscher über Dich und stecke andere an mit diesem natürlichen Gedanken.

        • Skeptiker sagt:

          @arabeske654

          Mein Herrscher meint, das ist auch eine Rede von einen Juden, aber ich soll das reinstellen, wegen den vielen Bildern von Juden, die an der Verschwörung gegen Deutschland damals beteiligt waren.

          Band I
          Die Rede von
          Benjamin H. Freedman
          http://www.pdf-archive.com/2014/06/06/die-verbotene-wahrheit-band-i-benjamin-freedman-1961/die-verbotene-wahrheit-band-i-benjamin-freedman-1961.pdf

          Gruß Skeptiker

        • arabeske654 sagt:

          Schön, wenn Du unbedingt auf dem Thema rumreiten willst, ein paar Fragen. Woher kommen die 12 Stämme Israels? Wo sind Ihre Ursprünge? Woher kommt die Bezeichnung Israeliten? Was sind Hebräher, woher kommen die, was bedeutet das Wort Hebräher? Wer sind die Hebräher wirklich?
          BTW mir ist es genau so wichtig wie Dir, Deutschland von seiner falschen Geschichte zu befreien. Das wird aber unter den gegebenen Bedingungen niemals möglich sein. Was aber möglich ist, die Bedingungen zu ändern. Und zwar mit dem Mittel die Ignoranz zu beseitigen, die Krankheit zu bekämpfen, genau das Motto dieser Seite. Wie? Die richtigen Fragen stellen…bei allem was um Dich herum passiert – WER? WAS? WANN? WO? und dann die Frage WARUM? um dann die richtigen Handlungen abzuleiten. Nicht nur von Gefühlen geleitet, davon wirst Du sicher angetrieben, sondern geleitet durch den Verstand und das Herz im Gleichgewicht.
          Anbei noch eine Prophezeihung der irischen Königin Badb gemacht 5000 v. Christus:
          „das Ende des göttlichen Zeitalters naht und der Beginn einer neuen Zeit,
          die Sommer werden blumenlos sein und Kühe keine Milch mehr geben,
          die Frauen werden schamlos und Männer kraftlos sein,
          die Bäume ohne Früchte und Meere ohne Fisch,
          wo alte Männer (oder Frauen) falsches Zeunis ablegen und Gesetzgeber ungerechte Gesetze machen,
          Krieger werden sich untereinander verraten und Menschen werden Diebe sein,
          und es wird keine Moral mehr auf der Welt sein.“

          Schau Dich um, ist das nicht der Status Quo?

        • Skeptiker sagt:

          @arabeske654

          Im Alter befindet man sich im Zustand einer gewissen Gelassenheit.
          (Geistiger Umnachtung)

          Gruß Skeptiker und entschuldige, ich habe nicht die nötige geistige Reife.

        • arabeske654 sagt:

          Dann übe.

        • Skeptiker sagt:

          @arabeske654

          Ja ich lese alles noch mal nach!

          Der Babylonische Talmud

          Ein Querschnitt aus dem großen Sammelwerk von Erich Glagau

          http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/DerBabyk.htm

          =================
          Hier die Hauptseite, der vielen Quellen.
          Nur in deutscher Sprache

          Inhaltsverzeichnis
          http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/Inhaltver.htm

          Gruß Skeptiker

        • arabeske654 sagt:

          Wenn Du Zeit hast, es ist eine Menge nötig ca. 10 Stunden, dann schau mal hier rein. Ich weiß manches von dem was ich da geschrieben habe klingt ein bischen esotherisch und seltsam. Hiermit wird es klarer. Und das so schrecklich versklavte und ewig als Opfer dastehende Volk entstammt einer Priester- u. Pharaonenkaste genannt die Hyksos in Agypten und wurde verjagt wegen ihres despotischen und tyrannischen Verhaltens und wegen des Versuches Ägypten den Monotheismus aufzuzwingen.



  10. arabeske654 sagt:

    Dort seht sie waten
    In den schweren Strömen,
    Menschen – Mörder und Meineidigen,
    und jene, die anderen Ehefrauen verführen zur Sünde.
    Brüder töten Brüder
    Schwestern ihre Schwestern,
    Vergiessen das Blut des anderen.
    Hart wird die Welt sein!
    Unmoral gedeiht überall!
    Es wir ein Schwertzeitalter kommen,
    ein Axtzeitalter;
    dein Schilde dagegen wird gespalten sein in zwei Stücke;
    ein Sturmzeitalter, ein Mordzeitalter;
    Bis die Welt tot ist,
    Und die Menschen werden keine Achtung oder Mitleid mehr füreinander haben.

    [Edda – Ragnarok]

  11. Waffenstudent sagt:

    FRAGE:

    Wieviel Menschen braucht das Deutsche Volk zum Überleben?

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,970,237 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: