… und immer wieder ist es die jüdische Lobby

29

18. März 2015 von UBasser


„Soldat. Bringst du deine slawischen Brüder um, erfüllst du das Programm der jüdischen Weltverschwörer und der Angelsachsen!“

Prof. Kevin MacDonald

„Ein toter Nemzow schadet Putin mehr, als ein lebender. Nemzow konnte nämlich keinerlei Widerhall im Volk finden. Nahezu alle Führer der liberalen Opposition sind entweder Volljuden, oder haben einen jüdischen Hintergrund“.

Cui bono? [1] Wem nützt also der Nemzow-Mord? Es ist offensichtlich, dass ein sehr starker jüdischer Einfluss im Westen gegen Russland wirkt, insbesondere finden sich diese Leute bei der Israel-Lobby und den Neocons. Victoria Nulands Familiegeschichte (Nudelman) und ihre Rolle bei der ukrainischen Revolution kommen ins Gedächtnis. [2]

Es gibt viele Gründe für diese Politik, sicherlich spielen heute Russlands Allianzen mit Iran und Syrien eine Rolle, wo Israel und die Lobby alles nur in ihrer Macht stehende unternehmen, einen Krieg gegen diese beiden Länder zu entfachen. Es ist eigentlich ganz einfach: Die jüdische Feindschaft entstand, weil das Russland unter Wladimir Putin sich weit mehr nationalistisch entwickelte, als es die Interessen der Juden und Israel erlauben können.

In einem Beitrag der Jerusalem Post (Ausschnitte davon weiter unten) wird die Rolle von sehr prominenten Juden gegen Putin in Russland hervorgehoben. Putin selbst bezeichnet diese Opposition als „5. Kolonne“ in Russland. Aber zusätzlich zu den Unterschieden in der Außenpolitik sind schwelende Untertöne über die Rolle der jüdischen Oligarchen unter Jelzin im Zusammenhang mit der Ausraubung des Landes zu vernehmen. Nemzow, wie hier hervorgehoben wird, war der zweite Mann in Jelzins Macht-Hierarchie.

Der Jerusalem-Post-Artikel macht wieder einmal grundlegende Fragen über jüdische Loyalität in der Diaspora zum Gegenstand der Betrachtungen. In der Zeit von 1880 bis 1917 war das organisierte Judentum in der Diaspora geschlossen gegen Russland angetreten. Und heute, wo die Israel-Lobby einen Krieg gegen den Iran als wichtigste Aufgabe betrachtet, sieht sich das Judentum gegenüber Israel in der besonderen Pflicht. Wie damals zwischen 1880 und 1917 führt das dazu, dass die jüdische Diaspora außenpolitische Bestrebungen unterstützt, die sich nicht mit den Interessen jener Länder decken, in denen die Juden leben, sondern allein den jüdischen Interessen dienen.

In dem Artikel der Jerusalem Post mit dem Titel „Nemzow-Mord erinnert russische Juden an schwelenden Antisemitismus“ heißt es am 3. März 2015:

Ein jüdischer Professor aus St. Petersburg, Zicer, 55, hat wenig Hoffnung auf eine Veränderung der politischen Machtverhältnisse in Russland, das auf der 148. Stelle des internationalen Index der Pressefreiheit rangiert. Mehrere Putin-Kritiker sind entweder unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen, oder landeten im Gefängnis aufgrund von fabrizierten Korruptions-Anklagen. Aber Zicer marschierte am Sonntag mit 10.000 Menschen durch St. Petersburg, viele davon waren Juden, um gegen den Mord an Boris Nemzow zu protestieren. Boris Nemzow war unter Jelzin Vize-Premierminister. Nemzow wurde nur Stunden nach seinem Aufruf, sich einer Protestkundgebung gegen die russische Rolle in der Ukraine anzuschließen, erschossen. … ‚Dieser Mord und die dem Mord vorausgegangene Aufstachelung zum Hass ist derart schockierend, dass ich mich nicht mehr länger nur auf das Beobachten beschränken kann‘, sagte Zicer. Ob nun der Kreml den Mord befohlen hat oder nicht, wie manche geltend machen, Zicer hält den russischen Präsidenten für den Verantwortlichen, weil er ‚die wilde Aufstachelung zum Hass gegen Nemzow und andere Oppositionelle in den Medien in den vergangenen Monaten erlaubte‘. Ein Kreml-Sprecher bestritt jedwede Verwicklung in den Mord. Viele russische Juden erinnert der Mord an Nemzow, der Sohn einer jüdischen Mutter und von der orthodoxen Kirche getauft, an die Verwundbarkeit einer relativ reichen Minderheit mit einer Sündenbock-Vorgeschichte, mit ihren starken Verbindungen zum Westen und mit ihren leidenschaftlich gepflegten Werten des Internationalismus und der Menschenrechte.

Wie überall im Westen, vertreten die Juden in Russland jede Politik, die ihnen in der Diaspora nützlich ist. Dazu gehört die Durchsetzung kosmopolitischer Werte und Menschenrechte, während sie auf der anderen Seite Israel mit seinen rassistisch-nationalistischen Werten vorbehaltlos unterstützen. Die Juden in der Diaspora unterstützen selbstverständlich auch die von Israel systematisch auf palästinensischem Land durchgeführten ethnischen Säuberungen an den Palästinensern.

Juden sehen den Westen als Repräsentant internationalistischer Werte, die mit der Identifikation einer Nation mit völkischen oder nationalen Interessen unvereinbar sind. Die Schaffung eines kosmopolitischen Westens war das jüdische Projekt des 20. Jahrhunderts, was so richtig in den 1960er Jahren Früchte trug und in den folgenden Jahrzehnten geradezu explodierte.

In dem Artikel der Jerusalem Post heißt es weiter:

Der Mord an Nemzow traf Russlands nicht unbedeutende Intelligenzija ganz besonders hart. ‚Nahezu alle Führer der liberalen Opposition sind entweder Volljuden, oder haben einen jüdischen Hintergrund‘, sagt Michael Edelstein, Lehrer an der Moskauer Staats-Universität und Kolumnist für das jüdische Monatsmagazin L’Chaim. ‚Sein Mord ist der Tiefpunkt eines Prozesses, der vor etwa zwei Jahren begann. Die jüdische Intelligenzija und ihr Milieu fühlen sich unsicherer als je zuvor im post-kommunistischen Russland‘ … In einem Interview mit Newsweek, nur Stunden vor seinem Tod, sagte Nemzow, dass Russlands Wirtschaft wegen Putins Politik kollabieren würde. Russlands Unterstützung für die Separatisten in der Ukraine, so Nemzow, sei nichts anderes, als ein ‚teures baden in einem Bruderkrieg in der Ukraine und einer sinnlosen Konfrontation mit dem Westen. Wir alle spüren die Auswirkungen dieser irrsinnigen Politik‘. Dann fügte Nemzow noch hinzu, dass ihn Putin wegen seiner Medien-Kontrolle an den Nazi-Propaganda-Chef Joseph Goebbels erinnere. Putin antwortete auf diese Art von Kritik, indem er die Widerständler der Ukraine-Politik, inklusive der Annexion der Krim, als Fünfte Kolonne bezeichnete. Auch wenn Putin Nemzow nicht namentlich nannte, wusste jeder, dass er Nemzow gemeint hatte. Die mit dem Kreml eng verbundenen russischen Medien nannten in diesem Zusammenhang aber Nemzow mit Namen als Verräter. Und kurz danach begannen sie, eine Liste jener Personen zu veröffentlichen, die sich der Annexion der Krim im März 2014 widersetzten.

„An den Straßen der beiden Volksrepubliken in der Ostukraine sind Werbetafeln mit Plakaten beklebt. Auf ihnen steht: ‚Soldat. Bringst du deine slawischen Brüder um, erfüllst du das Programm der jüdischen Weltver-schwörer und der Angelsachsen'“.

Der Spiegel Nr. 9/21.02.2015, S 96

Die liberale Opposition als Fünfte Kolonne zu bezeichnen läuft darauf hinaus, ihre Loyalität gegenüber Russlands Interessen in Frage zu stellen, insbesondere im Zusammenhang mit den engen wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen zu Nachbarländern. John Mearsheimer schrieb dazu den interessanten Artikel „Warum die Ukraine-Krise die Schuld des Westens ist“. Berücksichtigt man die Kluft zwischen Russlands Außenpolitik und den Interessen Israels und dem Diaspora-Judentum, dann kommt mehr als nur eine sanfte Loyalitäts-Kritik zum Vorschein. Nochmals die Jerusalem Post vom 3. März 2015:

In einem Fernsehinterview von 2010 sagte Putin, dass Nemzow und andere Oppositionsfiguren den Russen Milliarden gestohlen hätten. Er sagte wörtlich: ‚Sie würden ganz Russland verkaufen, wenn sie könnten‘.

Ganz klar war das ein Hinweis auf die notorisch-korrupten, fast nur aus Juden bestehenden Oligarchen, die unter Jelzin sämtliche Schlüsselindustrien Russlands kontrollierten. Putins Aussage bezieht sich auf den Mangel an russischer Verbundenheit bei den Oligarchen und auf das Vermögen, dass sie in den Westen verschoben haben. Es war tatsächlich nichts anderes, als die totale Ausplünderung des russischen Volkes durch Menschen, die keinerlei Verbindung mit dem russischen Volk fühlen und pflegen. Es war nichts anderes als die Finanz-Version der Nachwirkungen der bolschewistischen Revolution. Die Führer der bolschewistischen Revolution waren ebenfalls fast alle Juden, wie es die Führer der heutigen liberalen Opposition sind. In diesem Zusammenhang die Jerusalem Post:

Nemzow stand auf allen Verräter-Listen, die im Internet publiziert und im staatlichen Fernsehen gezeigt wurden‘, schrieb der russisch-jüdische Journalist Leonid Berschitski bei Bloomberg im Zusammenhang mit dem Mord. Berschitski fügte an: ‚Es war nicht von Vorteil, Jude zu sein. Es gibt einen starken, unterschwelligen Antisemitismus in der Schmutzkampagne‘. Nichtsdestoweniger zweifeln viele Russen daran, dass Putin sich darauf einlassen würde, die Ermordung dieser bekannten Persönlichkeit anzuordnen, weil ihm ein toter Nemzow mehr schadet, als ein lebender. Nemzow konnte nämlich keinerlei Widerhall im Volk, außerhalb der Großstädte, finden. Er stellte für Putin niemals eine reale politische Bedrohung dar. Edelstein führt aus: ‚Es mag antisemitischen Hass auf rechtsextremen Internet-Seiten gegeben haben, aber Nemzow wurde nicht als Jude wahrgenommen und als Jude attackiert‘. Der Mord an Nemzow, so glaubt Edelstein, ‚zeigt auf Ultra-Nationalisten, vielleicht Milizen, die in der Ukraine kämpften, oder es waren deren Sympathisanten‘.

Nemzow machte aus seiner jüdischen Herkunft kein Geheimnis und gab zu, dass er kaum jemals irgendeine Diskrimination erlebte.

Nichtsdestoweniger ist dies eine jüdische Angelegenheit mit ernüchternden Auswirkungen im Zusammenhang mit der Einstellung zur liberalen Oppositions-Bewegung in Russland sowie auf die Dämonisierung Russlands in den Medien und den politischen Kreisen des Westens.

1) Die Frage „Cui bono?“ (lateinisch für Wem zum Vorteil?) – mit dem ausgedrückt wird, dass bei einem Verbrechen der Verdacht am ehesten auf denjenigen fällt, der daraus den größten Nutzen zieht.
2) Nulands Familie trug früher den schönen jüdischen Namen Nudelman. Nuland ist heute mit dem Einflussjuden Robert Kagan verheiratet. „Die Falken in der US-Administration wollen Moskaus Einfluss in der Region zurückdrängen und Putins Herrschaft destabilisieren. Ihr Traumziel: Regime Change in Russland. … Nuland ist eine treibende Kraft der amerikanischen Ukraine- und Russlandpolitik.“ (Der Spiegel, 11/2015, S. 34)

..
Ubasser

29 Kommentare zu “… und immer wieder ist es die jüdische Lobby

  1. P a u s e r, Enrico sagt:

    …jüdische Lobby hin oder her—> Geschichte wiederholt sich grad vor unseren Augen 😦
    Schaut euch diesen Film an, wer Parallelen ins Jetzt findet, sollte mal darübr nachdenken!!!

    • Skeptiker sagt:

      @P a u s e r, Enrico

      Was ist das denn?

      Selbstverwalter Enrico PAUSER: “Bin zu allem entschlossen!”

      Selbstverwalter Enrico PAUSER:
      “Bin zu allem entschlossen!”

      Der Dritte Weltkrieg ist unvermeidlich, weil die Machthaber in der Welt auf allen Seiten den Dritten Weltkrieg wollen und die Völker der Welt nicht in der Lage sind, dem Willen ihrer jeweiligen Machthaber irgend etwas entgegen zu setzen, das geeignet wäre, den Krieg zu verhindern oder auch nur auf zu schieben.
      Ziele des Krieges sind die (genetische) Vernichtung der weißen Menschenart sowie die Vernichtung von rd. 6’500’000’000 Menschen, die von den Weisen von Zion nur als nutzlose Fresser angesehen werden.

      Das Ergebnis sollen sein die berüchtigten rd. 200 Familien, die die eigentlichen Juden sind, deren Ahnen sich einst $atan verschworen haben, wofür dieser ihnen die gesamte Erde mit allem daran, darauf und darin zum persönlichen Eigentum gemacht hat, als die ewigen Herren der Welt sowie die verbleibenden rd. 500’000’000 Menschen, die das Privileg genießen dürfen, den vorgenannten wahren Juden als Arbeitssklaven dienen zu dürfen, intelligent genug, um jeden Befehl ordnungsgemäß aus zu führen, aber auch dumm genug, diese Befehlskette niemals in Zweifel ziehen zu können.
      Angesichts dieses Planzieles ziehe ich den Dritten Weltkrieg vor, denn ich weiß, daß diese ganzen Vorhaben schlußendlich auf ihre Verursacher zurückfallen werden!
      Dieser Krieg wird zweifelsohne das Ende mit Schrecken, der aber allemal besser ist als der Schrecken ohne Ende!

      Durch das Endzeit-Geschehen, daß von den Juden und ihren Handlangern bereits ausgelöst worden ist, werden sogar rd. 6’760’000’000 Menschen weltweit zu Tode kommen.
      Aber die Verursacher werden ebenfalls dazugehören!

      “Keine Spur wird auf der Erde verbleiben von den Anbetern des finsteren Geistes!” sagte Sajaha vor rd. 2500 Jahren.

      Hier alles:
      https://einheit11.wordpress.com/2015/03/18/selbstverwalter-enrico-pauser-bin-zu-allem-entschlossen/

      Gruß Skeptiker

      • P a u s e r, Enrico sagt:

        …das SYSTEM der Diskreditierung scheint ja echt gut zu funktionieren 😦
        Ich muß mich hier nicht für Artikel / Beiträge / Aussagen, die nicht von mir verfasst wurden, erklären!!! Das ich mit einem „HONIGTOPF“ auf eine Stufe gestellt werde, macht mich nachdenklich und läßt mich zum SchluSS kommen—-> „auch wenn man aus dem Herzen herraus das RICHTIGE tut /will „, bedeuted das längst nicht, daSS es von der Algemeinheit als „richtig“ erkannt wird…….daher werde ich mich nicht weiter |daran| beteiligen!

        • Skeptiker sagt:

          @P a u s e r, Enrico

          Ach Enriko, ich habe extra das angemerkt.

          https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/03/01/unsortiertes-marz-2015/#comment-11929

          Ich meine damit, sollte man mal über mich sowas finden..

          =>Bitte EDE anrufen.

          P.S. Ich musste echt lachen, ist doch witzig gemacht.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @P a u s e r, Enrico

          Hier ist ja noch so ein Ding.

          Pauser für Deutschland. Der HErr hat einen Retter geschickt. Ein ganzes Rettungspaket. Startrampe PEGIDA-Dresden

          https://einheit11.wordpress.com/2015/03/18/pauser-fur-deutschland-der-herr-hat-einen-retter-geschickt-ein-ganzes-rettungspaket-startrampe-pegida-dresden/

          Unter der Leserpost findet man sogar ein Brief an die ARGE

          Gruß Skeptiker

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Unter der Leserpost findet man sogar ein Brief an die ARGE
          ————————————————————————-
          FALSCH!!!! ….dort ist ein ANTWORTSCHREIBEN der FIRMA Jobcenter Dresden, auf meinen vorher eingereichten WIDERSPRUCH gepostet! worden!!!—-> und nur weil ich mit meinem WIDERSPRUCHSSCHREIBEN R E C H T bekommen habe, werde ich als verfaSSungsloser SPITZEL bezeichnet 😦
          Dieses, mein -WIDERSPRUCHSSCHREIBEN-, hat sehr vielen Menschen weitergeholfen, um ebenso R E C H T zu bekommen—-> wie gesagt, vor 3 Jahren!
          Jetzt prangert man mich deswegen an….wie soll ich jetzt noch die Welt verstehen???

          Skeptiker—-> es gibt noch Menschen, die völlig selbstlos umsetzen würden, was ALLEN zum NUTZEN kommen würde—–ich zähle mich dazu.

        • Skeptiker sagt:

          @P a u s e r, Enrico

          OK, aber wusstest Du selber das Du da so dargestellt wirst?

          Ich habe das eher durch Zufall gefunden.

          Zumindest meinte ich es nicht boshaft, weil Du gabst mir kein Grund, etwas gegen Dich zu haben.

          Was hast Du bloß gemacht, von „Jenen“ so verarscht zu werden?

          Das mit Alois Irlmaier fand ich ja noch zum Lachen, aber das Andere ist ja schon unschön.

          Gruß Skeptiker

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          ..mit Irlmaier fand ich ja nicht schlimm aber der andere Beitrag und der darunterstehende Komentar hat mich schon nachdenklich gemacht!
          …und NIEIN, ich habe von diesen ganzen Artikel NULL AHNung gehabt, weil ich nicht 25 std. am Tag am Lappi sitze und wie ne alte Jungfer versuche, keine Masche beim striken fallen zu laSSen!
          ——> ich denke, ich bekomme grad‘ brd-SYSTEMPOWER zu spühren, weil ich mich in verschiedenen Angelegenheiten, seit Jahren mit dem SYSTEM angelegt habe, worauf SIE mir keine Antwort geben dürfen, weil NICHT ZUSTÄNDIG für „deutsche Staatsangehörige gem. RuStaG 1913“ und dann besitze ich noch die FRECHEIT, mich zur OB-WAHL in Dresden auflisten zu lassen^^
          ….weißt du Skeptiker, mich kotzt an, daß 99% der Leser einfach nicht den ganzen SchlamaSSel begreifen wollen und dann in den angeblichen NATIONALEN BLOGS auch noch der „Gelbe Schein“ totgeschlagen wird, obwohl gerade DIESER, UNSER ALLER Befreiung bedeutet!!!——————–_____>warum haben diese Versager in der POlitik ALLE diesen FETZEN???????…genau, weil sie völkerrechtlich für das DEUTSCHE REICH rumschwurbeln~~~~~~~leider nicht im Auftrag des DEUTSCHEN VOLKES 😦

          …na egal…ich bin VS-Schnitzel, laSS dich nicht von mir beeinfluSSen!

        • Skeptiker sagt:

          @P a u s e r, Enrico

          Wie gesagt, ich habe Dich nur darauf aufmerksam gemacht.

          Solltest Du mal sowas über mich finden, zeig es mir auf dieser Seite, weil ich bin auch nicht 25 Stunden am PC.

          Oder ruf mich gleich an.

          Gruß Skeptiker

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Ich bin nicht der Typ, der dreckige Wäsche öffentlich wäscht und halte mich eigentlich immer (so gut es möglich ist) raus, weil ich es nicht für zielführend erachte.

          Du aber bis nicht einmal auf 10% meines Komentar’s eingegangen, …macht mich aber nicht einmal mehr traurig, weil ich mitlerweile die verordnete Beschäftigungstherapie der sinnlosen DiskuSSion (mürbe machen!) erkannt habe!

          …—> das SYSTEM erkannt zu haben ist echt heftig aber viel heftiger wird die ErkenntniSS DERER werden, die uns AUFRECHTEN Menschen UNterstellen, phöse NAZIS zu sein…<—

        • Skeptiker sagt:

          @P a u s e r, Enrico

          Da ich ja 25 Stunden am Tage alle Seiten abhacke, war mein Zeitfenster so klein.
          => Nur 5 % für Dich, aber 95 % für den Rest der Menschheit gedacht war.

          => Gemeinnutz geht über Eigennutz.

          Hier meine anderen Schandtaten, was mein viel zu kleines Gehirn der restlichen 95 % an Un Intelligenz nebenbei noch so produziert.

          http://lupocattivoblog.com/2015/03/20/michael-wittmann-erfolgreichster-panzerkommandant-des-zweiten-weltkrieges/#comment-254780

          Tendenziell fühle ich mich selber an solche Werbung erinnert.

          => Ich bin der Schmutz-Vernichter.

          Gruß Skeptiker

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          => Nur 5 % für Dich, aber 95 % für den Rest der Menschheit gedacht war.

          => Gemeinnutz geht über Eigennutz.
          ———————————————————————–
          Hier geht es nicht um „Mich“….es geht darum, zu begreifen, daSS dieser verschiSSene „Gelbe Schein“, UNSERE BEFREIUNG sein wird, nur erkennt es niemand, weil man ja auf vielen Blogs dagegen aggiert, indem man diese Urkunde, als NAZISCHEIN bezeichnet und damit deutschSCHAF von der Beantragung abhalten will 😦
          —-> ich habe schon lange begriffen warum das so ist und mich macht es traurig, daß es auch hier auf dem Blog Einzug hält 😦

          Revisionismus der eigenen Geschichte zu betreiben, ist die EINE Sache—–> diese verstanden zu haben und sich gegen die SKLAVENHALTER aufzubegehren, ist eine ANDERE, für unser Volk aber entscheidene Sache…..

        • Skeptiker sagt:

          @P a u s e r, Enrico

          Solange die Umerziehungs-opfer für solche Sendungen selber bezahlen, ist Deutschland nun mal ein besetztes Land.

          Quelle:
          http://dpvm.me/besetztes-land.html

          Das ist für die Masse der eingesperrten BRD, ler eben die Realität der Gehirnwäsche.

          Die 5 bis 10 % die das begriffen haben, langen leider nicht um unsere BRD Massen-Verblödung abzuschalten.

          Gruß Skeptiker

      • GvB sagt:

        Einheit11= alias NAsi-Chaim, alias Karl Dönitz alias Niklaus von Flüe-Rimpler, Klaus Rimpler alias Starwarlord, usw.
        Er redet und schreibt sich selber.. Mal nimmt er sich den, mal den vor..
        Immer am Glied beschnitten 🙂
        siehe rechts Bild mit Käppi 🙂

        Auf seiner Seite ..gefunden..

  2. Waffenstudent sagt:

    18.3.1926
    Die amerikanische Regierung hält es für unwahrscheinlich, dass der Völkerbund in den nächsten zwei Jahren über Abrüstung verhandelt, und sieht auch keine Möglichkeit, eine eigene Abrüstungskonferenz einzuberufen. Washington behauptet, keine europäische Nation sei an der Abrüstung interessiert.

    http://www.chroniknet.de/daly_de.0.html?datum=18.3.1926&year=1926&month=3&day=18

  3. Waffenstudent sagt:

    DEUTSCHLAND MUß ENTSCHÄDIGT WERDEN;

    denn wegen dem Sieg der Griechen über Italien, mußte Deutschlands Wehrmacht den Italiänern helfen und gewann deshalb 1941 nicht den Krieg gegen Rußland! Griechenland ist folglich an allem selbst schuld!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Griechisch-Italienischer_Krieg

  4. Waffenstudent sagt:

    Was geschah mit Deutschland nach 1945?

    Ubasser hat den ganzen Text hoffentlich erhalten!

    http://archive.org/stream/Roth-Heinz-Was-geschah-nach-1945/RothHeinz-WasGeschahNach19451971134S.Text_djvu.txt

    • UBasser sagt:

      Hallo Waffenstudent, ich habe ein Bitte an Dich. Wenn Du eine Email sendest, vermerke bitte in Deinem Mailprogramm den Punkt: Wichtig. Meistens findest Du diesen unter Priorität, dargestellt mit einem roten Ausrufezeichen. Ich bekomme am Tag mehr als 500 Mails – da kann es sehr schnell passieren, daß ich eine wichtige Mail übersehe. Ich danke Dir! Sehr sogar! Du machst eine perfekte Zuarbeit!

      LG

      • Skeptiker sagt:

        @UBasser

        „Ich bekomme am Tag mehr als 500 Mails“

        =>Ich möchte nicht tauschen, das wäre mir zuviel.

        =================
        Das Regime, das sich Demokratie nennt …
        Erstveröffentlichung dieses Artikels: 18/03/2015 – Quelle: NJ-Autoren
        ==============

        Horst Mahler schrieb von seiner Zelle aus einen Leserbrief an die FAZ, den er in Kopie seiner Frau schicken wollte. Die Kerkerleiterin stoppte die Post des völlig unschuldig gequälten Freiheitsdenkers, der lebenslänglich inhaftiert ist.

        Es war wohl dem Gefangenen erlaubt, der FAZ seinen Leserbrief zu schicken, weil man wusste, dass dieser ohnehin nicht veröffentlicht würde. Aber seine Ehefrau, die vielleicht dadurch Neues erfahren würde, durfte diesen Brief nicht erhalten.

        Es ist in den KGB-Kerkern der Bolschewisten ähnlich zugegangen. Aufklärende Worte der Gefangenen durften auch nicht an die Angehörigen nach draußen dringen. Und noch grausamer wurde mit dem Märtyrer Rudolf Hess verfahren. Alles, was er nur andeutungsweise an seine Familie schrieb, aus dem man gewisse Schlüsse über die Verbrechen der Siegermächte hätte herleiten können, wurde gestoppt. Rudolf Hess durfte noch nicht einmal seine Enkelkinder umarmen. Bei den wenigen erlaubten Besuchen in Spandau musste die Familie zwei Meter Abstand von ihm halten, er durfte sie nicht berühren und niemand durfte etwas Politisches sagen.

        Die Anstaltsleiterin des Gefängnisses von Brandenburg, Frau Wellnitz, die dem Gefangenen Mahler die wichtigsten Menschenrechte vorenthält, scheint vom KGB und von der Spandauer Terrorjustiz gegen Rudolf Hess gelernt zu haben.

        Gerhard Menuhin schrieb der Anstaltsleiterin folgenden Brief, was wieder einmal die Tatsache belegt, dass es wunderbare Juden gibt, die wunderbare Deutsche sind.

        Bitte weiterlesen:
        http://globalfire.tv/nj/15de/verfolgungen/05nja_das_regime_das_sich_demokratie_nennt.htm

        Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          Stimmt.Gerhard Menuhin ist sicher eine Ausnahmeerscheinung..

        • Skeptiker sagt:

          @GvB

          Ich bin bestimmt nicht Bibel-gläubig, aber soll Jesus nicht gesagt haben.

          Siehe die Vögel, sie sähen nicht, sie ernten nicht, aber Gott ernäher sie doch.

          Was für Vögel Jesus wirklich meinte, darüber kann man ja mal nachdenken.

          Die Vögel?

          Oder die Vögel?

          Gruß Skeptiker

  5. Waffenstudent sagt:

    Anno 1896 beschließt die Intrigeninsel: Deutschland muß vernichtet werden

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,198,492 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: