Der Weg in eine deutsche Zukunft

78

26. April 2015 von UBasser


NSDAP-Programm gegen Globalismus-Programm?

Sollte es für die Deutschen, und nicht nur für die Deutschen, kurz vor dem tödlichen Absturz in die brodelnde Finanzhölle noch eine Umkehr geben, dann nur durch die Kraft der Erkenntnis über die Zusammenhänge dieses galaktisch großen Menschheitsverbrechens – derzeit „Finanzkrise“ genannt. Nur die geistige Kraft der Erkenntnis kann den Fall in den finanziellen Höllenschlund noch verhindern.

Ohne eine geistige Metamorphose dürfte geschehen, was Adolf Hitler mit folgenden Worten prophezeite: „Siegt der Jude mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekenntnisses über die Völker dieser Welt, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer durch den Äther ziehen. Die ewige Natur rächt unerbittlich die Übertretung ihrer Gebote. So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herren.“ [1]

Warum in diesem Zusammenhang das Hitler-Zitat? Weil gerade jetzt eingetreten ist, was verschwiegen werden soll. Die jüdischen Machtzentren herrschen mit ihrem tödlichen Finanzsystem über die westliche Welt, lassen die Menschheit mit eisernem Krallengriff für ihren großen Plan zugrundegehen. Diese Tatsache wird mittlerweile sogar von Systemprominenten wie der SZ-Journalistin Franziska Augstein öffentlich im Fernsehen angeprangert: „Die jüdische Israel-Lobby hat das Weiße Haus fest im Griff und will den Iran lieber heut als morgen vernichten.“ [2] Billionensummen, egal in welcher künftigen Währung, sollen als Zinstribut für die galaktischen Betrugskonzepte der geheimen Weltherrscher, die von ihren Vasallen über die Völker gestülpt wurden – genannt „Banken- und Euro-Rettung“ sowie „IWF-Aufstockung“ – von den kommenden 1000 Generationen aufgebracht werden.

Selbstverständlich ist vorgesehen, die immer noch „Fleißigsten und Dümmsten“ (Lippman) für alle anderen bezahlen zu lassen, schließlich soll der Tribut sicher sein. Der jüdische Finanzmagnat George Soros, dessen Pläne später immer Gesetz werden in der BRD, sprach es unverblümt aus: „Soros will Deutschland als Geldgeber für ganz Europa. … Deutschland würde zum Geldgeber eines ganzen Kontinents. … Sein Plan: Eine riesige Umverteilungsmaschine, hauptsächlich von Deutschland finanziert.“ [3]

Aber die Rettung wird nicht dadurch geschehen, indem die Juden aus dem Volkskörper entfernt werden (des Landes und aus den Machtpositionen verwiesen). Viele Gutmenschen und Lügenanhänger werden schockiert sein zu erfahren, dass die folgende Auffassung von Adolf Hitler vertreten wurde: „Würden die geistigen Grundlagen der heutigen Judenherrschaft: ‚Eigennutz vor Gemeinnutz‘ und ihre stofflichen Machtmittel, das System der jüdischen Bank-, Anleihe- und Kreditwirtschaft bestehen bleiben, auch nach der Austreibung der Juden, so würden sich genug Judenbastarde oder auch ‚Normaldeutsche‘ in ihrer elenden Rassenmischung finden – an die Stelle der Juden treten, und sie würden gegen das eigene Volk nicht geringer wüten, als es heute die artfremden Juden tun, – und vielleicht würden wir sogar manchen ‚Antisemiten‘ dann an den Stellen sehen, wo vorher der Jude saß.“ [4]

Nur aus der Metamorphose des Geistes kann die Erlösung des menschlichen Jammertals erfolgen, nicht aus der Anwendung von Gewalt. Die Menschenfeinde, die Bluthetzer und ewigen Lügner, versuchen seit der Entstehung des Phänomens „Hitler“, diesen wohl gewaltigsten Weltveränderer als gewalttätiges Monster zu diffamieren, um die von ihm eingeleitete geistige Erweckung der Völker im Keim ersticken zu können.

Hitler war Lichtjahre davon entfernt, ein Gewalttäter wie beispielsweise Josef Stalin zu sein – er war ein Geistestitan. Er wusste seit seiner verzweifelten Notwehr-Reaktion (November-Putsch 1923) gegen die damaligen Gewaltherrscher, dass die Veränderung der Welt hin zum Menschlichen nur auf der Grundlage der Schöpfungsordnung – und nicht durch Gewalt gegen Gewalt – geschehen könne. Also nur durch ein neues Denken. In der geistigen Kampfzeit nach seiner Landsberger Festungshaft und vor dem Münchener Tribunal 1924 lautete deshalb seine Parole: „Für den, der Willens ist, mit geistigen Waffen zu kämpfen, haben wir den Geist, für den anderen die Faust!“ [5]

Nur wenn die Menschheit erkennt, dass sie durch ein universales, in seinen Ausmaßen schier unvorstellbares Betrugsprogramm unterjocht und auch gemordet wird, kann das teuflische Welt-Bankster-System überwunden werden. Deshalb stellt das damalige Parteiprogramm der NSDAP ein einzigartiges Werk politischer Geisteskraft zur Befreiung der Menschheit dar.

Das ist übrigens der wahre Grund, warum Hitler von der unheimlichen Macht zum Feind der Menschheit erklärt wurde. Einfach weil er ihre Macht mit der Kraft der Erkenntnis gefährdete. Das Parteiprogramm der NSDAP zeigt den heute noch gültigen, politisch gehbaren Weg, der aus dem Sklavenelend führt. Kein anderes Parteiprogramm der Welt hat dies je so verständlich und nachvollziebar formuliert. Daher rührt der Hass und der weltweite Lügenaufwand, mit dem Adolf Hitler seither überzogen wird. Seine Gedanken sollen unter Verschluss bleiben. Aber das war zu Zeiten Jesu Christi nicht anders, wie in Johannes (7:13) überliefert wird: „Aber niemand sprach offen von ihm (Jesus), aus Angst vor den Juden.“ Heute ist es Adolf Hitler, über den nicht offen gesprochen werden darf. Es sind die Mächtigen dieses Weltbankster-Systems, die die Lügen erfunden haben und diese auch noch vielfach vom Strafrecht schützen lassen. Jede Aufklärung fällt unter das Verfolgungsprogramm „Antisemitismus“, womit ihre Macht über die Menschheit gesichert werden soll.

Das Programm zur absoluten Unterjochung der Deutschen wurde bereits nach der Weltkriegsniederlage in den 1920er Jahren an den Besiegten ausprobiert. Damals handelte es sich ebenso um Tribut für die Weltgeld-Lobby wie heute. Es war damals Versklavung und es ist heute Versklavung. Was damals der „Dawes-Plan“ und das „Young-Elend“ waren, sind heute Banken- und Eurorettung sowie IWF-Aufstockung. Wie von Soros verlangt: Die Deutschen sollen bis in alle Ewigkeit bezahlen – für nichts weiter als für Tribut an diese menschenverachtende Lobby.

Adolf Hitler nannte das Todesprogramm, das heute von Soros und Konsorten formuliert wird, damals den „Dawestribut“ und das „Young-Elend“. Deshalb spitzte sich sein Werk und Programm auf die Zerschlagung der „Zinsknechtschaft“ zu, seit er im Jahre 1919 einen Vortrag von Gottfried Feder hörte. „Als ich den ersten Vortrag Gottfried Feders über die ‚Brechung der Zinsknechtschaft‘ anhörte, wußte ich auch sofort, daß es sich hier um eine theoretische Wahrheit handelt, die von immenser Bedeutung für die Zukunft des deutschen Volkes werden wird … Der Kampf gegen das internationale Finanz- und Leihkapital ist zum wichtigsten Programmpunkte des Kampfes der deutschen Nation um ihre Unabhängigkeit und Freiheit geworden.“ [6]

Im Programm der NSDAP wird klar beschrieben, was die Ursache des Leids der Menschheit ist und wer die Übeltäter sind: „Der heutige Unstaat mit seiner Unterdrückung der arbeitenden Klassen, dem Schutz des Raubeigentums der Bank- und Börsenschieber ist der Tummelplatz rücksichtslosester privater Bereicherung, gemeinsten politischen Schieber- und Strebertums geworden; es gibt keine Rücksicht auf den Nächsten, den Volksgenossen, kein höheres sittliches Band; die brutalste Macht, die Geldmacht, herrscht schrankenlos und wirkt ihren verderblichen, zerstörenden Einfluß auf Staat, Volk, Gesellschaft, Kultur, Sitte, Theater, Schrifttum und alle sittlichen Unwägbarkeiten aus. In diesem Riesenkampf darf es natürlich kein Schwanken, keine Änderung, kein Zurückweichen geben, – hier gibt es eben nur Sieg oder Untergang.“ [7]

Auch heute wird Adolf Hitler dahingehend aus berufenem Munde, zwar indirekt, aber umfassend bestätigt. Dr. Wolfgang Hetzer war Referatsleiter im Bundeskanzleramt, zuständig für die Aufsicht über den BND in den Bereichen Organisierte Kriminalität und leitete ab 2002 die Abteilung „Intelligence: Strategic Assesment & Analyisis“ bei der EU (OLAF). Kein geringerer als Dr. Hetzer formuliert Hitlers damaligen Kernpunkt des NSDAP-Parteiprogramms gegen die Räuber aus dem Bank- und Börsenschiebergewerbe wie folgt neu: „Die anhaltend verheerende weltwirtschaftliche Entwicklung ist kein unvermeidbares, schicksalhaftes Verhängnis, sondern das Produkt aus politischen Fehlentscheidungen, wirtschaftlicher Inkompetenz und krimineller Energie. Mit der Verwendung des Begriffs ‚Finanzkrise‘ finden Täuschungen statt, die den Eindruck erwecken sollen, dass das System der globalen Kapitalmärkte nur einer vorübergehenden Störung ausgesetzt sei. So wird davon abgelenkt, dass Organisationen, Institutionen, Einzelpersonen und Gruppen – als übliche Bankgeschäfte getarnt – hemmungslos ihre eigenen Interessen verfolgen. Eine strafrechtliche Aufarbeitung findet allerdings nicht statt. Warum ist das so? Welche Straftatbestände könnten greifen? Höchste Zeit, dass das traditionell gegen die ‚Unterschicht‘ eingesetzte Strafrecht auch endlich bei der ‚Oberschicht‘ angewendet wird.“ [8]

Dr. Wolfgang Hetzer stuft die derzeitige globalistische Finanzwirtschaft – wie seinerzeit Adolf Hitler – „als rasante Entwicklung des internationalen Verbrechens“ ein. [9]

Im Parteiprogramm der NSDAP wird klipp und klar erklärt, um was es sich bei der „Zinsknechtschaft“ handelt und wie sie zerschlagen werden kann. Vor allem weist Adolf Hitler im NSDAP-Parteiprogramm darauf hin, dass die Weimarer Republik dieser „internationalen Verbrecherbande“ die Finanzmacht über das erarbeitete Geld der Menschen überlassen hatte. Im NSDAP-Programm hieß dazu, was sehr an die heutigen Zustände erinnert: „Das Sachverständigen-Gutachten und die darauf aufgebauten Dawesgesetze raubten Deutschland seine Finanzhoheit, diese wurde an eine Handvoll Großjuden, bzw. an aus- und inländische Großkapitalisten verschachert.“ [10]

Und heute? Die Finanzhoheit der BRD wurde im Rahmen des ESM-Vertrages gerade an einen Geheimbund abgetreten, der immun ist gegen jede Strafverfolgung, der von keiner Regierung kontrolliert werden darf und der den Deutschen Schulden nach freiem Ermessen in unbezifferbarer Höhe aufzuladen ermächtigt ist, damit die kommenden tausend Generationen der Deutschen unvorstellbaren Tribut an das „internationale Verbrechen“ (Dr. W. Hetzer) abliefern müssen. Die ESM-Kernpunkte lauten: „Wenn der ESM-Rettungsschirm installiert ist, darf er über den Gouverneursrat Zugriff auf die deutschen Staatsfinanzen nehmen. Er steht außerhalb demokratischer Kontrolle. … Der ESM-Fonds kennt keine Veröffentlichungspflichten wie etwa bei der Europäischen Zentralbank (EZB), er kann daher in Geheimrunden Entscheidungen treffen. … Der Gouverneursrat kann mit einfacher Mehrheit, also gegen die Stimme Deutschlands, das nichteingezahlte Aktienkapital von vielen hundert Milliarden Euro jederzeit innerhalb von sieben Tagen ‚unwiderruflich und uneingeschränkt‘ anfordern. Können andere Euro-Staaten nicht zahlen, wird auch Deutschland deren Anteil der Zuzahlung übernehmen müssen.“ [11]

Nach der Niederlage des Deutschen Reiches im 1. Weltkrieg gingen die Reparationszahlungen nur in kleinerem Umfang an die Siegerstaaten Frankreich und England, diese raubten vorwiegend die Wirtschaftsgrundlagen und Industrieanlagen. Aber die großen Billionensummen mussten an das internationale Finanz-Lobbytum geleistet werden, darauf einigten sich die dieser Lobby dienenden Siegermächte. Bekannt wurden diese Tributleistungen, die in Deutschland über eine Million Hungertode forderte, als „Dawes-Tribut“ und „Young-Elend“. Heute wird abgeliefert unter den Decknamen „Bank- und Euro-Rettung“ bzw. „IWF-Aufstockung“.

Der sogenannte Internationale Währungsfonds (IWF) ist nur ein anderes Instrument dieser „internationalen Bande“, der unter der Lüge operiert, diese Institution würde Länder retten, wie jetzt die Euro-Länder. Verschwiegen wird, dass die zu rettenden Länder, am Ende nur die BRD, diese Rettungsmittel erst einmal dort einzahlen müssen, bevor sie etwas davon zurückerhalten. Sie leihen sich also ihr eigenes Geld zu Wucherzinsen zurück. Das ist immer das Grundkonzept dieser Bande, egal wie die „Rettungsprogramme“ auch heißen mögen: „Die Krisenkasse des Internationalen Währungsfonds (IWF) wird um rund 325 Milliarden Euro aufgestockt und einen großen Teil davon wird Deutschland beisteuern. Überweisen wird das Geld die Bundesbank, das finanzielle Risiko aber tragen die Steuerzahler.“ [12] Interessant ist, dass die USA (und im Schlepptau Kanada) sich an den Einzahlungen nicht beteiligen, mit der wahren Begründung, die Aufstockung sei nicht notwendig: „Die USA, der größte IWF-Anteilseigner, und Kanada beteiligen sich an der Aktion allerdings nicht, sie halten die Mittelaufstockung für nicht notwendig.“ [13]

Natürlich sind Mittelaufstockungen nicht notwendig, denn die Hilfe, die angeblich Staaten zukommen soll, müssen diese ja zuerst beim IWF einbezahlen. Mit anderen Worten bezahlt nicht nur jeder „hilfsbedürftige“ Staat zuerst seine ihm zuzuteilende Hilfe selbst ein, sondern leistet für sein eigenes eingezahltes Hilfegeld dann bei der Zurückleihung auch noch horrende Zinsen an die Hyänen in Übersee. Der IWF wird letztlich von der FED (die private jüdische Notenbank der USA) kontrolliert.

Mit der Aufgabe der Finanzhoheit der Staaten zugunsten der geheimen Finanzmacht, des „internationalen Verbrechens“ (Dr. Hetzer, Leyendecker), erstellen diese Finanzmächte ganz einfach Trillionensummen in ihren Computern, vergeben diese Kunstsummen an die Staaten, die dafür aber reale Zinsen bezahlen müssen, und das bis in alle Ewigkeit. Sie schaffen also durch einen Computer-Klick jede Summe, ohne dafür auch nur einen einzigen Cent an Kosten aufbringen zu müssen, ohne auch nur einen einzigen Cent an Risiko tragen zu müssen, und im Gegenzug erhalten sie dafür die Arbeitskraft aller kommenden deutschen Generationen sowie das Boden- und Betriebsvermögen der Deutschen zur vollständigen Ausraubung übereignet.

Die Rückzahlung der Grundsummen (Schuldsummen) ist nie beabsichtigt, da diese sowieso künstlich erzeugt wurden durch Inflations-Computer-Geld. Es geht allein um den ewigen Zinstribut, der aus dem Nichts entsteht (angebliche Finanzierungen von staatlichen Projekten, obwohl es sich um selbsterzeugte Kunstkredite des Finanzkapitals handelt), aber in wirklichen Leistungen zurückbezahlt werden muss. Im NSDAP-Parteiprogramm wird diese Tatsache verständlich gemacht und klar als zu beseitigendes Ziel definiert: „Unser geltendes Recht schützt zwar ganz besonders das Eigentum des einzelnen. Ein kleiner Diebstahl wird oft im Rückfall unmenschlich bestraft, dagegen bieten unsere Gesetze keine Handhabe, die Großgauner zu fassen, die mit ‚kapitalistischen Methoden‘ die ganze Bevölkerung bestehlen. Wir denken hier in erster Linie an die Urheber und Nutznießer der Inflation: Aber zum Schaden der Allgemeinheit bedeuten die Obligationen eine ‚Verpfändung‘ der neuen Werke an das Finanzkapital, das sich natürlich alle Rechte sichert, die Preise diktiert und allen Nutzen für sich nimmt. In Wirklichkeit ist somit das Finanzkapital um die ausgebauten nationalen Wasserkräfte bereichert worden, auf eine ‚Rückzahlung‘ legt die Finanz gar keinen Wert, sie will eine dauernde Melkkuh aus derartigen Monopolstellungen sich schaffen. Die Bevölkerung muß teueren elektrischen Strom, teueren Luftstickstoff usw. bezahlen. Das Leihkapital hat wieder einen Teil des Volksvermögens sich zinspflichtig gemacht.“ [14]

Für diese Ausraubung der Bevölkerung durch das Wucher- und Schiebertum sah das NSDAP-Programm folgendes vor: „Wucher und Schiebertum, sowie die rücksichtslose Bereicherung auf Kosten und zum Schaden des Volkes wird mit dem Tode bestraft.“ Heute fordert Dr. Wolfgang Hetzer: „Es ist höchste Zeit, dass das traditionell gegen die ‚Unterschicht‘ eingesetzte Strafrecht auch endlich bei der ‚Oberschicht‘ angewendet wird.“ [15]

Adolf Hitler kam an die Macht und begann erfolgreich die Erkenntnis der Menschen gegenüber dem Übel in dieser Welt zu fördern, was ihn zum Feind Nummer eins dieser Menschenverachter machte. Denn mit der Reifung des Geistes und dem Erkenntnisgewinn verliert der Bankster seine Macht. Das uralte Programm der Finanzterroristen sieht schließlich vor, all jene zu töten, die Erkenntnis gewinnen, die Bescheid wissen über GUT und BÖSE. So steht es im Jüdischen Gesetz geschrieben: „Gott der Herr gebot dem Menschen: ‚Von allen Bäumen des Gartens darfst du essen, nur vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse darfst du nicht essen; denn am Tage, da du davon issest, musst du sterben.“ [16]

Adolf Hitler schaffte es am Ende mit der Kraft des Geistes, getragen vom Volkswillen, zum Führer und Reichskanzler aufzusteigen. Er leitete die Weltenwende ein, die bis zu dem ihm aufgezwungenen Weltkrieg so segensreich für das deutsche Volk verlief, wie nichts zuvor in seiner Geschichte. Die Welt erstarrte vor Neid, aber auch vor Anerkennung. Viscount Rothermere, der bis 1939 Direktor des britischen Ministeriums für Informationen war und nach 1945 im Direktorium von Reuters saß, drückte das so aus. „Es gibt keine lebende Person auf der Welt, deren Versprechungen ich im Zusammenhang mit wichtigen Dingen eher glauben würde, als dem Wort von Adolf Hitler.“ [17] Und David Lloyd George (Britischer Premier Minister 1916-1922) sagte: „Ja, Heil Hitler. Auch ich sage das, weil er wahrhaftig ein Großer Mann ist. … Zum ersten Mal seit dem Krieg hat sich ein allgemeines Gefühl der Sicherheit und des Friedens durchgesetzt. Die Menschen sind glücklicher. Im ganzen Land trifft man auf ein zufriedenes, lebensfrohes Volk. Es ist ein viel glücklicheres Deutschland. Ich beobachtete das überall. Und Engländer, die ich auf meiner Reise durch Deutschland traf, die mit Land und Leuten vertraut sind, waren ebenso stark beeindruckt von diesen großen Veränderungen. Dieses wunderbare Phänomen wurde von einem einzigen Mann geschaffen.“ [18]

Wegen dieser Leistungen und wegen der Aufklärung über die ewige Finanz-Mafia wurde die ganze Welt damals in den Krieg gegen das blühende Deutsche Reich getrieben. Das Aufsichtsratsmitglied der südafrikanischen Notenbank, Stephen Goodson, erklärte kürzlich in einem Radio- und Fernsehinterview: „Der Holocaust ist eine gewaltige Lüge, mit der viele Ziele verfolgt werden. Natürlich geht es dem Weltfinanz-Judentum im Prinzip darum, enorme Summen von Geld aus den Deutschen herauszuschinden … Das internationale Bankensystem stellt die Hitlerzeit immer wieder als die Zeit des Bösen dar, um die Menschen blind gegenüber ihren Machenschaften zu halten … Adolf Hitler kam 1933 an die Macht und in der kurzen Zeit von nur sechs Jahren verwandelte er Deutschland. Er reduzierte die Arbeitslosigkeit von 30 Prozent auf null. Allen Deutschen gab er schuldenfreie Wohnungen, schuf exzellente Arbeitsverhältnisse und gab den Deutschen Respekt und Ehre zurück. In diesen sechs Jahren schuf Adolf Hitler ein Arbeiterparadies. Die Inflation befand sich bei NULL-Prozent und Deutschland wurde das wohlhabendste und mächtigste Land in der Geschichte Europas. … Das war der wirkliche Grund für den 2. Weltkrieg. Der Krieg hatte nichts mit dem Schutz von Menschenrechten zu tun oder mit dem Schutz von Polen oder mit all den anderen in den Geschichtsbüchern vorgeschützten Gründen. Deutschland wurde damals klargemacht, nur dann Mitgliedschaft der internationalen Völkerfamilie werden zu können, wenn es sich den Regeln der internationalen Banker unterwerfen würde.“ [19]

Im Gegensatz zu den Lobby-Politikern, die ihre Völker dem internationalen Bankstertum als Sklavenmaterial ausliefern und sich an ihre Lügenversprechungen aus Wahlkampfzeiten nur bei den nächsten Wahlen erinnern, verwirklichte Adolf Hitler sein Versprechen aus dem Programm der NSDAP. Die Folge war eine einzigartige wirtschaftliche Blüte und ein einzigartig glückliches Volk, wie wir aus berufenem Munde erfahren haben. Die segensreiche Verwirklichung des NSDAP-Parteiprogramms wurde von der Fachzeitschrift Wirtschafts-Woche wie folgt bestätigt: „Das 3. Reich bietet nun zwei weitgehend verschiedene Ordnungen zum Vergleich. Von 1933 bis 1936 – etwa bis zum Rücktritt Hjalmar Schachts als Reichswirtschaftsminister – war Deutschland eine Marktwirtschaft, die sich deutlich von anderen Marktwirtschaften unterschied. So herrschte seit 1931 Devisenbewirtschaftung, seit 1932 Lohnstopp, seit 1933 Gewerkschaftsverbot. Ab 1936 wurde eine Planwirtschaft installiert, aber erst 1939 voll in Kraft gesetzt. Auch sie unterschied sich erheblich von sozialistischen Planwirtschaften: Das Privateigentum blieb erhalten, der Gewinn wurde nicht abgeschafft, das Gewinnstreben vielmehr in den Dienst der Wirtschaft gestellt. Die Arbeitslosigkeit ging von rund sechs Millionen im Winter 1932/33 auf 1,6 Millionen 1936 und hunderttausend 1939 zurück. Die Beschäftigung stieg um mehr als die Hälfte. Die Wachstumsrate des realen Sozialprodukts lag bei knapp zehn Prozent pro Jahr. Das Defizit im Staatshaushalt war minimal und lag selbst 1938 in der Zeit massiver Kriegsvorbereitungen, gemessen am Sozialprodukt, niedriger als heute. [Zur Zeit der] Kriegswirtschaft … lag die Produktion 1944 trotz Bombenkrieg und Rohstoffmangel höher als 1939. Diese Zahlen, die im Rest der Welt keine Entsprechung hatten, sind so aufregend, daß ihre Gründe aufgedeckt werden sollten … Können wir auf Erfolgsrezepte nur deshalb verzichten, weil Adolf Hitler sie angewandt hat?“ [20]

Übrigens: All jene, die sich sehr danach sehnen, im NSDAP-Parteiprogramm einen Plan zur Judenvernichtung zu entdecken, würden bei der Lektüre schmerzlichst enttäuscht sein.

Quellen:

1. Mein Kampf, Kapitel 2, Band 1
2. Maybrit Illner, ZDF, 12.04.2012
3. Welt.de, 15.04.2012
4. Parteiprogramm der NSDAP
5. Adolf Hitler in der Prozeßrede 1924 (im Buch „Der Weg der NSDAP)
6. MEIN KAMPF, Kapitel 8, Band 1
7. NSDAP-Parteiprogramm
8. Rückseite Umschlag des Buches FINANZ-MAFIA, Wolfgang Hetzer, Westend-Verlag 2011
9. ebenda, Erklärung von Hans Leyendecker
10. Das Parteiprogramm der NSDAP
11. Welt.de 31.03.2012
12. Spiegel.de, 25.04.2012
13. ebenda
14. NSDAP-Parteiprogramm
15. Rückseite Umschlag des Buches FINANZ-MAFIA, Wolfgang Hetzer, Westend-Verlag 2011
16. Genesis, 2:16-17
17. V. Rothermere, „Warnings and Predictions“, S. 180 – 183
18. K. Hierl, „Im Dienst für Deutschland“, S 163 und Lloyd George’s Artikel im Daily Express,    17.9.1936
19. Mail and Guardian online, Apr 13 2012
20. WirtschaftsWoche, Nr. 29/1991, S.110

..

Ubasser

78 Kommentare zu “Der Weg in eine deutsche Zukunft

  1. Illuminat sagt:

    Bereicherung live im Tv:

    So wird es wohl noch vielen Gutmenschen ergehen, bis endlich ein Umdenken stattfindet.

  2. Elde Kerk sagt:

    Vor über zweitausend Jahren wurde ein Mann aufgrund seiner Lehren gedemütigt, verfolgt, verraten und letztendlich ermordet. 330 Jahre nach seiner Ermordung und der Verfolgung seiner Anhänger wurden seine Lehren zur „Staatsreligion“ erhoben – „In diesem Zeichen wirst du siegen“ -, welche seitdem die Grundlage für Milliarden von Menschen und fast allen zivilisierten Kulturen der Welt wurde. Wir müssen ausharren und dürfen unseren Glauben nicht verlieren, mag es auch Generationen und Jahrhunderte dauern, schlussendlich wird es auch für uns heissen „In diesem Zeichen wirst du siegen“.

  3. […] Quelle: Der Weg in eine deutsche Zukunft […]

  4. N S D A P sagt:

    FÜR MICH GIBT ES NUR EINE PARTEI, DIE ICH WÄHLEN WÜRDE.
    UND DIE IST VON DEN JUDENSCHWEINEN
    1945
    VERBOTEN WORDEN.

    • AMALEK sagt:

      das verbot ist völkerrechtlich vollkommen irrelevant.keine Besatzungsmacht hat die Befugnis in innerstaatliche Angelegenheiten einzugreifen.auch das verbot durch den geschäftführenden Reichsminister Dönitz ist irrelevant.dieser war vom führer lediglich dazu bestimmt im sinne des Nationalsozialismus die amtsgeschägfte weiterzuführen(sogenannte Flensburger Regierung).
      das verbot der nsdap durch Dönitz war und ist völkerrechtlich , staatsrechtlich und strafrechtlich ein akt des hochverrats und der Verschwörung.deshalb sind diese erlasse nicht gültig.die nsdap ist bis auf den heutigen tag die einzige legale Partei im großdeutschen reich.alle anderen Parteien sind hochverräterische ,terroristische Vereinigungen auf besetztem deutschen Staatsgebiet.

      • Wuffi sagt:

        nur in deinen träumen ist das die wahrheit^^
        solange die feinstaatenklauseln stehen machen die mit uns was sie wollen solange wir keine schutzmacht haben….

        • ABC sagt:

          Die machen mit uns was sie wollen, weil wir es zulassen…
          Die Feindstaatenklauseln sind nicht von Bedeutung, es sei denn man erkennt sie freiwillig an.
          Natürlich haben wir eine „Schutzmacht“, es sei denn das All und das Leben sind zufällig entstanden.

      • Wolgaolga sagt:

        Parteien sind nichtrechtsfähige Vereine. Der Christlich pädophile Kinderfixxerverein CDU ist ein Kind des CIA. Ebenso wie die BLÖD-Zeitung, mit der DE regiert wird.

        R. Dommergue de Ménasce
        „P. S. Vergessen wir nicht, daß die zwischen Polen und Rußland umgebrachten Juden seit 1933 die erklärten Feinde Deutschlands waren und daß es sich hier, konsequenterweise, um Kriegsereignisse handelte. Das Verbrechen an all den Deutschen jedoch, die von den Alliierten in allen Ländern Europas nach dem Waffenstillstand ermordet wurden, gehört zu den Verbrechen an der Menschlichkeit, wovon aber

        die jüdische Niederträchtigkeit und die ***Feigheit der Nichtjuden*** niemals sprechen.“

        Als ich 1972 in Israel war, habe ich einem Vortrag beigewohnt, den ein israelischer Historiker vor einer kurz vorher im Lande angekommenen Gruppe jüdischer Kolonisten hielt. Ich habe ihm freimütig die Frage nach der Ehrenhaftigkeit des chimärischen Anspruchs auf die Vergasung von 6.000.000 Juden gestellt und meine Zweifel an der Nützlichkeit der „Holocaust“-Propaganda geäußert.

        Es scheint, daß ich ihn am rechten Fleck gekitzelt hatte, das heißt am offenen Nerv. Der Redner fing unvermittelt in dem abscheulichen Russisch der Ghettos, das noch immer das Ausdrucksmittel zahlreicher Juden ist, zu reden an.

        „Es ist nicht wichtig zu wissen, wer auf den Teppich geschissen hat“, rief er mit hörbarem Schmerz in der Stimme. „Es ist nicht wichtig zu wissen, ob wir Juden selbst es getan haben. Aber wir müssen die Gojim immer beim Kragen packen wie kleine Hündchen und sie mit der Nase in die Scheiße drücken, und ich versichere Ihnen, daß sie jedesmal, wenn wir es tun, sich (S. 31) schuldig fühlen werden. Und glauben Sie mir, der amerikanische Kongreß wird jedesmal 10 Milliarden Dollar für Israel beschließen.

        Denn ich sage Euch, wenn Sie willkürlich eine Gruppe Menschen als Hündchen behandeln, dann können Sie sie aus Ihrem Nachttopf fressen lassen. Es ist das einzige Mittel, die Gojim unter unserm Stiefel zu halten.
        Schließlich sind wir Juden es, die die ***Wissenschaft der Psychologie erfunden*** haben. Also weshalb sollten wir so dumm sein und sie nicht zu unserm Vorteil nutzen ?

        Man sagt oft, daß das Christentum die Hauptursache des Antisemitismus ist. Das ist völliger Unsinn. Ich sage Euch, daß das Christentum der für uns vorteilhafteste Irrtum ist, den wir jemals fabriziert haben. Es erfüllt die Gojim mit Schuldgefühl. Es macht seelische Krüppel aus ihnen. Sie wissen, daß die katholische Kirche alle getauften Juden vor den „Nazis“ gerettet hat, und Tausende niemals getaufte jüdische Kinder.
        Das ist die Dummheit der Gojim. Sie wissen, daß die amerikanischen Gojim vor hundert Jahren einen Bürgerkrieg entfesselt und sich untereinander die Köpfe eingeschlagen haben, um die Neger zu befreien.
        Und jetzt können die Neger ihnen den Kopf einschlagen zu jeder Zeit, Tag und Nacht und an jedem Ort. Es ist allein dem Christentum zu verdanken, daß die Gojim ein solches pathologisches Schuldgefühl haben.“

        https://archive.org/stream/Kritik-Folge-Nr-73/Kritik-folgeNr.73-RogerDommergue-Auschwitz-DasSchweigenHeideggers199031S.Text#page/n0/mode/2up

        „Das Christentum ist der sublime Gedanke des Judentums, das Judentum ist die gemeine Nutzanwendung des Christentums, aber diese Nutzanwendung konnte erst zu einer allgemeinen werden, nachdem das Christentum als die fertige Religion die Selbstentfremdung des Menschen von sich und der Natur theoretisch vollendet hatte.

        Nun erst konnte das Judentum zur allgemeinen Herrschaft gelangen und den entäußerten Menschen, die entäußerte Natur zu veräußerlichen, verkäuflichen, der Knechtschaft des egoistischen Bedürfnisses, dem Schacher anheimgefallenen Gegenständen machen.

        Ich verurteile das Christentum, ich erhebe gegen die christliche Kirche die furchtbarste aller Anklagen, die je in Ankläger in den Mund genommen hat. Sie ist mir die höchste aller denkbaren Korruptionen…, sie hat aus jedem Wert einen Unwert, aus jeder Wahrheit eine Lüge, aus jeder Rechtschaffenheit eine Seelen-Niedertracht gemacht…

        Ich heiße das Christentum den einen großen Fluch, die eine große innerlichste Verdorbenheit, den einen großen Instinkt der Rache, dem kein Mittel giftig, heimlich, unterirdisch, klein genug ist – ich heiße es den einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit.“
        – Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker –

        • Wolgaolga sagt:

          Uups, das sollte eigentlich unter den Kommi von Amalek am 02. Mai um 16.10h.

  5. Irmchen sagt:

    Besser kann man die europäische, deutsche und internationale Situation nicht beschreiben
    wie in diesem Bericht.
    Und Hitler hat dieses Viasko vorausgesehen und Mitschuld daran sind die alliierten Mächte
    und gekauften Eliten. Das ist die Wirklichkeit, an der man vorbei kommt!!!
    Mehr brauch man dazu nicht sagen!!!

    • AMALEK sagt:

      @irmchen: nenne die schuldigen beim namen.es sind nicht irgendwelche obskure eliten , es sind keine banken,keine Konzerne , keine Illuminaten oder reptilienmännlein.die verantwortlichen sind schlicht und einfach allesamt Juden und ihre verjudeten volksverräterischen helferlein.aber der hauptverantwortliche ist der jude!!! daran gibt es nichts zu rütteln, zu deuten oder zu drehen.
      dadurch das man so wie du den reiter des roßes verschweigt,begibt man sich auf gefährliches Terrain.denn genau durch solches verhalten passiert es immer wieder das der jude arische völker auf von ihm inszenierten Schlachtfeldern gegeneinander hetzen kann.
      weil es sind ja die bösen amis, die bösen Engländer , und das böse Geld regiert ja die welt.alles totaler Unsinn , sogar tödlicher Unsinn.hinter allem steckt der jude und es ist die pflicht eines jeden aufrechten Streiters für unsere Sache ,diese auch beim namen zu nennen.wer das nicht tut, oder nicht tun will, sollte besser seinen mund halten und denen das Feld überlassen , welche sich nicht vor angst in die hosen scheißen den Juden beim namen zu nennen.deine Argumentation schadet der deutschen Sache und unserer heiligen Mission.solch geschwurbel ist standardton beim honigjuden und den ganzen anderen Verrätern.
      nenne also roß und reiter beim namen , oder schweige besser und kümmere dich um deinen haushalt!!!

      Deutschland erwache !!! Juda verrecke!!!

    • Lis Minou sagt:

      Wie kommt es, Kamerad, dass sie ihre Rechtschreibschwäche immer dann bekommen, wenn sie unter einem weiblichen Alias kommentieren? Was sollen die dämlichen Äusserungen, die das Frauenbild ewiggestriger Sexisten bestätigen, ihrer diversen femininen Nicks? Haben sie so gar kein Schamgefühl in ihrem Kampf für die Lächerlichmachung des weiblichen Intellekts, für die Restauration der Unterdrückung der Frauen durch ihresgleichen? Ich schäme mich für sie, Mann-Göttin (oder Mann-Teufel???); und ich lasse all ihre mir als die ihrigen bekannten Nicks, auch die männlichen, als Alias eines (und desselben) Kerls auf jeder Seite auffliegen, auf der sie meines Wissens kommentieren oder/und Co-Admin sind, sollte ich ein weiteres Mal so etwas von einer ihrer als offensichtlich an den Herd gehörenden Dummchen hingestellten „Animas“ lesen müssen, die neueren Datums sind als diese erste und letzte schriftliche Warnung. Das Mass ist voll – Amalek zumindest haben sie offenbar überzeugt, einen zu viel, denn sie zementieren ein Klischee. Und das ist noch dazu jüdischen Ursprungs, genau wie die Verachtung der Natur und der Tiere übrigens. – Heil Amalek!

  6. goetzvonberlichingen sagt:

    Das neueste aus Nepal:

    Nepal – Israel evakuiert seine Leihmutter-Babys…!

    Danke Reiner, man könnte den ganzen Tag nur kotzen!
    Damit ist auch klar, warum Israel schon Vorort war 😦
    Die Katastrophe des Erdbebens deckt ein ganz anderes Übel auf, das Übel der Leihmutterschaft 😦

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/04/30/nepal-israel-evakuiert-seine-leihmutter-babys/#comment-33248

    Unfassbar! Passt dazu:
    200 IDL-israel. Soldaten vor ORT in Nepal..
    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2015/04/nepal-geb-acht-haarp-angriff-und-die.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+Freigeist-forum-tbingen+%28Freigeist-Forum-T%C3%BCbingen%29

  7. Waffenstudent sagt:

    Consul, RAF, NSU von Rathenau 1922 bis Herrhausen, Rohwedder, Heider und Heisig anno 2010

    RÜCKBLICK:

    Es war die Organisation Consul, welche Rathenau ermordete. Diese tötete auch Erzberger. Ernst von Salomon, welcher bei der Beseitigung von Liebknecht und Luxemburg eine Rolle spielte, schrieb nach 1945 das Buch „Der Fragebogen“ Darin wurde die Entnazifizierung geschildert. Seine Geliebte war Jüdin. Im Dritten Reich hielt er sich politisch zurück. – Ist es nicht merkwürdig, daß man ihn bezüglich der Ermordung von Liebknecht und Luxemburg nach der Wende 1945 überhaupt nicht belangte?

    Was Hitler über die Organisation Consul dachte, wäre interessant zu wissen. Hitler fand laut den Monologen „Die Deutsche Zentrumspartei“ und Herrn Erzberger (und damit die Vorläufer von Adenauers und Kohls CDU) schlimmer als die Herren Scheidemann und Ebert und die SPD. War die Organisation Consul Vorläuferin von RAF und NSU? – Die drei deutschen Studenten Fischer, Kern und Techow hatte man als Mordgehilfen gebraucht, um Stimmung gegen das konservative Deutsche Lager zu schüren! Die wahren Hintermänner und Auftraggeber waren dem Trio garantiert nicht bekannt! –
    In dem Buch Wahrheitsbeweis über das Spruchkammerverfahren von Mathilde Ludendorff steht auch ein Rathenau-Zitat. Demnach sollen wir Deutschen heimatlos gemacht werde, wir sollen zum Juden werden und unser Schicksal auch noch freudig ertragen.

    Ich bin auch keineswegs gewillt hier mitten im Herzen Deutschlands durch die Tüchtigkeit anderer Staatsmänner ein zweites Palästina entstehen zu lassen.
    Adolf Hitler

    Quelle: http://www.wintersonnenwende.com/script … 93810.html

  8. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  9. GvB sagt:

    Kommentare lesen!Selbst beim LOCUS ..da kippt die Stimmung 🙂
    z.B::
    Diese Grünen-„Politikerin“… unfassbar
    Was sich so alles „Politiker“ nennt… als es darum ging, dass man Straftaten mit Migrationshintergrund statistisch erheben sollte, fuhr sie permanent anderen über den Mund – „Was wollen Sie denn damit beweisen, wo soll da der Sinn liegen, wo wollen Sie da anfangen, was wollen Sie damit beweisen, was soll das bringen, was wollen Sie damit beweisen…“ – UNERTRÄGLICH !!! Man sollte doch auch einmal fragen, wieso soll denn das unbedingt nicht statistisch festgehalten werden? Getroffene Hunde Bellen, so einfach ist das. Wer nicht will, dass diese Sachen festgehalten werden, hat auch einen Grund dafür – und zwar einen guten. Es ist nämlich schon längst ein Fakt, dass ein Großteil der Straftaten von Ausländern begangen wird. Und im Übrigen – ein Deutscher Pass macht noch keinen Deutschen.

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-hart-aber-fair-plasberg-talk-ist-es-rassistisch-nach-der-herkunft-von-verbrechern-zu-fragen_id_4641709.html

    Eine BRiD-Kriminalkommissarin, heute bei den Gruenen, der Umvolkungs(Pro-Einreise )- und Kinderfickerpartei.Da wundert mich garnichts mehr..
    Der GEZ-Abzocker(Made in SPD-Speck) Pleitgen wie übelich ein SPD-Affines Arschxxx +Gutmenschler..
    Reinhold Gall, Innenminister von Baden-Württemberg, der außer typischen Politikerphrasen wenig beizusteuern hat..typisch SPDler!
    Einzig der Polizei-Gewerschaftler war etwas OK und sprach klare Worte..
    BRD schaff Dich ab!

  10. GvB sagt:

    Beginn eines italienischen Bürgerkriegs gegen die Einwanderung

    Von Enza Ferreri; Original: Beginning of an Italian Civil War Against Immigration, veröffentlicht am 15. Dezember 2014 im Occidental Observer.
    Übersetzung: Lucifex (Titelbild aus einem der verlinkten italienischen Artikel)
    Ausnahmsweise haben wir einmal Krawalle nicht von antiweißen schwarzen Protestierern – an deren Gewalttätigkeit uns unter anderem Ferguson gewöhnt hat -, sondern von eingeborenen Europäern, die ihr Land gegen Invasoren verteidigen.
    In Rom versuchte in der Nacht vom 10. auf den 11. November eine Gruppe von Einwohnern des Vororts Tor Sapienza, die in öffentlichen Wohnbauten wohnen, das örtliche Zentrum für Flüchtlinge und Asylwerber anzugreifen, das unpassenderweise „Il sorriso“ („Das Lächeln“) heißt, warfen Steine und Flaschen und setzten Müllcontainer in Brand, alles zwischen Glasscherben und unter Schreien „Wir wollen euch verbrennen“.
    Das Aufnahmezentrum beherbergt über 40 Jugendliche – Ghanaer, Kongolesen, Äthiopier und andere Afrikaner, plus Afghanen und Syrer – die bei der Überquerung des Mittelmeers aus ihren Booten gerettet worden waren.
    Die örtlichen Einwohner sind seit langem wegen Gesundheits- und Kriminalitätsproblemen im Zusammenhang mit Il sorriso besorgt gewesen, und nachdem ihre Beschwerden bei den Behörden unbeachtet blieben, nahmen sie die Dinge selbst in die Hand.
    „Die Spannung“, sagte Tommaso Ippoliti, Präsident des Tor-Sapienza-Komitees, „schießt in die Höhe. Seit Jahren ist dieses Viertel im Stich gelassen worden, man kann nachts nicht ausgehen, und in letzter Zeit haben tätliche Angriffe und Diebstähle zugenommen. Vor ein paar Tagen ist ein Mädchen, das mit seinem Hund Gassi ging, mitten am Nachmittag im Park belästigt worden. Als Komitee distanzieren wir uns von der Gewalt letzte Nacht, aber die Leute sind zu Recht aufgebracht. Wir verlangen mehr Sicherheit.“
    „Polizei ist spärlich vorhanden, und die Stadt hat auf Ersuchen um mehr Sicherheit und bessere Kontrollen der Migrantenzentren nicht reagiert“, fügte er hinzu.
    Einbrüche, Diebstähle aus Autos, körperliche Angriffe sind von Bedeutung, aber auch der Verfall der Gegend, einschließlich der schlechten Beleuchtung im örtlichen Park. Deshalb gingen am 10. November etwa 150 Menschen zu einer spontanen Demonstration für „größere Sicherheit in einem von Einwanderern überlaufenen Viertel“ auf die Straße, und dann artete der Protest in Vorfälle städtischen Krieges aus.
    Im Anschluß daran wurde am 11. November eine Kundgebung von über 400 Menschen abgehalten, die mehr als tausend einheimische Familien repräsentierten, was zu einem weiteren Protest vor der Unterkunft führte. Am Abend warfen 50 Menschen „Cherrybombs“ („Kirschbomben“), Kracher und andere Objekte – einigen Zeugen zufolge sogar Tränengas – sowohl gegen das Flüchtlingszentrum als auch gegen die Polizei in Kampfausrüstung, die das Aufnahmezentrum seit der Nacht zuvor ständig bewacht hatte. Einige Autos wurden angezündet, um den Ansturm der Polizei aufzuhalten, der die Protestierenden zerstreuen sollte. Zwei Menschen, einschließlich eines Polizisten, wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
    Gäste des Migrantenzentrums antworteten, indem sie Gegenstände aus ihren Fenstern warfen.
    „Es war eine spontane Aktion einiger aufgebrachter Einwohner. Es ist keine Frage des Rassismus, wir haben es nur satt, wir halten es nicht mehr aus. In den letzten Tagen hat es Überfälle, Vergewaltigungsversuche und Wohnungseinbrüche gegeben“, erklärt Ippoliti. „Wir sind keine Extremisten.“
    Es gibt mindestens drei Aufnahmezentren in der Gegend, und eine große Zahl von durch Einwanderer besetzten Häusern und Romalagern. Die verwahrloste öffentliche Wohnanlage, in der die italienischen Protestierer wohnen, direkt vor dem modernen Aufnahmezentrum für die Einwanderer, erzählt viel von der ganzen Geschichte. Einheimische Einwohner haben zu Recht das Gefühl, daß viel vom Geld der Steuerzahler in die Finanzierung des Geschäfts der „accoglienza“ umgeleitet wird – Ausländer willkommen zu heißen und sie zu verhätscheln – und nicht in die Behandlung der dringenden Bedürfnisse von Italienern, zu einer Zeit, in der Italien seine größte Wirtschaftskrise seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs durchmacht.
    Das Ausmaß der Krise hat zu Budgetkürzungen bei lokalen Behörden und Wohlfahrtseinrichtungen geführt, und es gibt immer zu wenige Busse, und sie sind zu überfüllt.
    Tor Sapienza im östlichen Randbereich von Rom ist einer der schlimmsten Vororte der Hauptstadt und wird oft als „Müllabladeplatz“ bezeichnet. Es ist diese Art von Randvierteln – die von der Krise am meisten betroffen sind – wohin die Last der accoglienza in ganz Italien immer verschoben wird. In den zentralen Teilen der Stadt gibt es keine Flüchtlingszentren. Je schlechter die Gegend, desto negativer und schwerer wird sie von der Einwanderung betroffen sein.
    Wieder einmal fallen die Kosten der Einwanderung, wie im gesamten Westen, unverhältnismäßig, wenn nicht ausschließlich, auf die Arbeiter- und Mittelklasse der von nichteuropäischer Einwanderung überschwemmten Länder, während die Eliten die Probleme in Sicherheit ignorieren können.
    Die von italienischen Fernsehnetzwerken befragten Menschen von Tor Sapienza sagen, dass sie aus Angst vor Überfällen gezwungen sind, ein Messer zu tragen, wenn sie morgens aus dem Haus gehen, und dass es in der Gegend alle 100 Meter ein Wohngebäude voller Hausbesetzer gibt, während „unsere eigenen Leute kein Zuhause haben.“ Sie sagen, dass die Männer und Frauen arbeitslos sind. Ein Mädchen sagt, dass sie kurz davor steht, ihren Job zu verlieren, und dass ihre Mutter und ihr Bruder arbeitslos sind, sodass sie um die Gastfreundlichkeit des Einwandererzentrums ersuchen wird: 30 Euro pro Tag, Unterkunft, Essen und Zigarettengutscheine – kein schlechter Deal.
    Rumänen haben die Untergrundgaragen der Wohnanlage übernommen, um darin zu leben. Warum nicht? Die Polizei, sagt ein Mann, kommt nie in diese Gegend. Dutzende von Laden- und Verkaufsstandbesitzern haben aus Angst vor Kriminalität ihr Geschäft eingestellt. Einwanderer haben sogar illegal kleine Häuser gebaut.
    Italiener, die die öffentliche Wohnung, um die sie sich beworben haben, nicht bekommen haben, sind wütend, dass Einwanderer sofort eine Unterkunft bekommen.
    Sie werfen den Gästen der Unterkunft vor, den Kinderspielplatz übernommen zu haben, der voller zerbrochener Flaschen ist. Eine Frau sagt, dass sie in der Öffentlichkeit defäkieren und urinieren. Eine weitere erinnert jeden an die völlig fehlende Gegenseitigkeit, wenn sie sagt: „Wenn ich in eines ihrer Länder ginge, würden sie mich töten.“
    „Es genügt nicht, dass Einwanderer nackt auf der Wohnanlage an der Viale Giorgio Morandie herumlaufen und Dinge von Balkonen werfen. Niemand kann wegen der lauten Musik schlafen“, beschwert sich die Einwohnerin Antonella Simoni.
    „Wir fühlen uns in unseren eigenen Wohnungen wie Fremde, umzingelt von Einwanderern, Nomaden, Transsexuellen, Taschendieben und Betrunkenen“, fügt Tullio hinzu.
    Kein Wunder, dass die weit rechts stehende einwanderungsfeindliche Partei Lega Nord bei der letzten Meinungsumfrage 13 % erreichte und zum ersten Mal Italiens drittplazierte Partei wurde, vor den 12,5 % von Forza Italia, einer Partei, die viele Jahre lang an der Regierung war, wobei ihr Führer Silvio Berlusconi vier mal Premierminister war.
    Im Oktober organisierte die Lega Nord in Mailand eine Demonstration von 100.000 Menschen gegen die illegale Einwanderung, die Islamisierung und die Europäische Union.
    Der Protest der Einwohner von Tor Sapienza ist nicht der erste in Rom in den letzten Monaten. Im September protestierte ein weiterer Vorort, Corcolle, nach einer Serie von Angriffen auf Busfahrer gegen eine Flüchtlingsunterkunft. Am Ende wurden die Gäste des Aufnahmezentrums in Tor Sapienza zu ihrem eigenen Schutz in einen möglicherweise noch schlimmeren Vorort transferiert, das passend benannte Infernetto, das bereits erklärt hat, dass es sie nicht will.
    Der städtische Krieg um das Zentrum Il sorriso hat in Italien eine Menge Medienberichterstattung auf sich gezogen, wo dem Mob Rassismus vorgeworfen worden ist.
    Die verschiedenen Vororte von Rom haben sich in einem stadtweiten Coordinamento di Ribellione vereinigt, das 45 Stadtviertelkomitees umfasst und eine massive Demonstration gegen den Bürgermeister Ignazio Marino organisiert hat, bei der die Protestierenden Pinocchio-Masken seines Gesichts trugen. „Das Volk wird sich dieses Land zurückholen!“ war der Slogan.
    Die Unruhe hat sich nicht nur auf andere Bezirke Roms ausgedehnt, sondern auch auf andere italienische Städte.
    Es wird von einem neuen italienischen Bürgerkrieg gesprochen. Die Medien sagen jetzt, dass dies nur die Spitze des Eisbergs war, und dass das schwierige Zusammenleben zwischen Italienern und Einwanderern zur Explosion sozialer Spannungen geführt hat, die sich über die Jahre angesammelt haben.
    Der Zorn richtet sich unter anderem auch gegen Nomaden, Zigeuner, illegale Siedler und eingewanderte Besetzer öffentlicher Wohnbauten. Italien hat wie Britannien eine ernste Wohnraumknappheit. Nachdem es – anders als Britannien – Teil der Eurozone ist, befindet es sich in einer wirtschaftlichen Zwangsjacke, und viele Leute können ihre Miete nicht bezahlen.
    Bis dato hat Italien 160.000 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet.
    Ich fragte meine Freundin, die Journalistin Alessandra Nucci, die in Italien lebt, um ihre Meinung zu den Vorfällen von Tor Sapienza. Dies ist ihre Antwort:
    „Ich denke, dass die Schrift an der Wand stand, es war unvermeidlich.
    Ihr füllt uns mit Sozialhilfeempfängern, dieses Jahr sind Tausende auf einmal ins Land gekommen, ihr bringt sie stilvoll unter und ihr überschüttet sie mit Mitgefühl.
    Seit Jahren ist ihnen alles gegeben worden: subventionierte Kredite, öffentliche Wohnungen, Berufskurse, und obendrein noch Lob und Wertschätzung.
    Wie könnt ihr von Italienern, denen alles genommen worden ist, einschließlich ihres guten Namens und der Anerkennung dafür, ihr eigenes Land mit anderen geteilt zu haben, erwarten, dass sie nicht wütend werden?“
    * * *

    Enza Ferreri ist eine in Italien geborene, in London ansässige Schriftstellerin und Journalistin mit einem Universitätsabschluss in Philosophie. Sie ist Londoner Korrespondentin für mehrere italienische Magazine und Zeitungen gewesen, einschließlich Panorama, L’Espresso, La Repubblica.
    Sie bloggt auf http://www.enzaferreri.blogspot.co.uk.

    Der Aufruhr wird in Italien und Frankreich beginnen!

  11. Waffenstudent sagt:

  12. Waffenstudent sagt:

    Gewollter und geplanter Holocaust von The New York Times

  13. Waffenstudent sagt:

    Die zionistische rote Armee von Dr. David Duke ( Deutsche Untertitel )

  14. Sehr guter Bericht, danke !

  15. P a u s e r, Enrico sagt:

    Mein ANLIEGEN, hat sehr wohl etwas mit diesem Artikel zu tun—-> Noch 13,5 Tage—-> ich brauche noch Unterschriften—bitte um Weiterleitung und Unterstützung.

    Auch wenn ich definitiv KEINE CHANCE habe OB zu werden, würde es dem SYSTEM Kopfschmerzen bereiten, mich auf diesem endgültigem WAHLZETTEL, erwähnen zu müssen!!!

    http://enricopauser.beepworld.de/

    Der primäre Beweggrund meiner Bewerbung war/ist, die Menschen über das WAHLRECHT aufzuklären und mal über ihre STAATENLOSIGKEIT nachzudenken!

    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
    George Orwell

    LG
    Enrico

  16. GvB sagt:

    @Enrico.. Viel Erfolg.
    Ich wünsche möglichst vielen Dresdnern das sie noch erleuchtet werden..bzw. ein nationales Licht aufgeht!

  17. GvB sagt:

    Gehört zwar hier nicht zum Thema aber:

    ++++EILMELDUNG!!! Detlev ist verhaftet worden ++++

    Neuester Stand: Detlev wurde an die JVA-Lörrach verlegt wegen einer angeblich nicht gezahlten Straf-Gebühr aus der BriD, bislang durfte er keinen kontaktieren und der öffentlichkeit werden jegliche Informationen verweigert
    Wecknachricht vor 2 Stunden
    Vielen Dank für eure Unterstützung…wir versuchen wenigstens mal einen Ansprechpartner zu finden…bislang erfolglos 😦

    > https://aufgewachter.wordpress.com/2015/04/27/detlev-von-wake-news-radio-bei-einem-presse-einsatz-verhaftet-worden/
    Der 2.Grund: Die Aktion hier: https://vugwakenews.wordpress.com/2015/04/21/plunderungsabsicht-des-torsten-hieber-am-26-04-2015-presseeinladung/

    >Man hat wohl bei der Bauer-Deschler-Aktion Detlev in eine Polizeifalle gelockt..
    >DIE POLIZEI RHEINFELDEN HÄLT IHN FEST..
    >Detlev befindet sich in der jva lörrach wegen einer angeblich nicht gezahlten Strafgebühr!
    >Er durfte bislang nicht telefonieren oder kontakt suchen

    Infokrieger24: 9311 JETZT um diese uhrzeit sowieso nicht mehr ! ich hab versucht heute ein aktenzeichen herrauszubekommen – vergebens… ohne aktenzeichen läuft garnichts ohne akteneinsicht können wir nicht festellen um was es genau geht und falls es eine bussgeld sache ist , ist das einzigste was wir machen können alle zusammen schmeißen , die angebliche austehende strafe zu zahlen und dete freikaufen aber ohne irgendein anhaltspunkt worum es speziell geht , geht garnix

    • GvB sagt:

      ++++EILMELDUNG!!! Detlev ist verhaftet worden ++++

      • goetzvonberlichingen sagt:

        Verhaftung Detlevs von der POLIZEI_FIRMA-Kavalerie..

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Feige Gesellen von der Firma POLIZEI.. 5 gegen einen..Mann-oh-Mann!
          Detlev hat sich allerdings immer sehr weit aus dem Fenster gehängt. Er kämpft ja schon lange..auch für andere , wie für dem Bauern Deschler. . Auf sogen. Unterstützer auf seinem Blog(Siehe den Blogroll) kann er sich nicht verlassen Das ist wie auf anderen Blogs ein Kindergarten ..
          .Wenns ernst wird stehst du alleine da.!Detlev hat 2 Söhne. Einer lebt in der BRD einer in der Schweiz, der kann aber nicht in die BRD einreisen..da keinen dt. PAss und Perso. Also siehst du..auch hier ist das Vasallenkonstrukt BRiD am längeren Hebel und Gelbe Scheine und anderes nützt dann nix. Sohn kann nicht einreisen..!

        • edwige sagt:

          Der Ali1984fm schreibt aber in seinem Kommentar auf terraherz um 12.24 Uhr: „Gut, daß du wieder freigekommen bist.“ ´?????

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Das wüsste ich aber auch.Hab Kontakt zu Leuten im Umfeld von Dete.
          Ali ist ein Lügner…Seit wann glaubt ihr nem TURK?
          Detlev ist von Lörrach nach Freiburg verlegt worden! Alles klar? Es geht in die nächst höhere „Logen-Liga“.

        • edwige sagt:

          Seit wann glaubt ihr nem TÜRK? Naja, er hat auf mich immer einen ehrlichen Eindruck gemacht – mit viel Emotion vielfach auf die Richtigen geschimpft. Aber gut, daß Du das richtig stellst. Danke dafür.
          Die besten Wünsche für Detlev, für Enrico und alle anderen, die sich einsetzen.

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Deshalb, ein blöder Turk, weil er grundsätzlich hier bei uns wie ne Made lebt aber immer noch ne Ausweichmöglichkeit hat nach Alanya/Türkei etc. zu „flüchten“..und vor allem, er beschimpft uns in seinen Videos.. und das geht garnicht-oder bist du, seid ihr Masochisten?

        • edwige sagt:

          Ist man den Masochismus nicht mittlerweile schon gewöhnt? :MrGreen

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Nee.. ich brauch das nicht.Jedenfalls nicht von hier lebenden Ausländern auch wenn sie meinen „Deutsch“ zu sein… nur wegen dem BRiD-Pass etc. 🙂

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Detlev ist morgen evtl. wieder auf freiem Fuss.
          .. eine Hörerin hat sich bereit erklärt Detlev(Wake-news) mit einer vorgelegten Vollmacht
          auszulösen im laufe des Tages.
          https://mywakenews.wordpress.com/2015/04/29/free-detlev/#comment-14700

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Nun- seit heute nachmittag..ist Detlev wieder draussen..“frei“.
          auf seinem Blog dieser Hinweis:
          mywakenews schreibt:
          April 29, 2015 um 9:40 nachmittags (amerikan. zeit)

          bin wieder frei, war in Guantanamo in Freiburg! Morgen in der Sendung mehr!
          Antwort

        • Skeptiker sagt:

          @goetzvonberlichingen

          Hier ein Bild.

          Quelle:
          http://rense.com/1.mpicons/deesA2.htm

          Gruß Skeptiker

        • goetzvonberlichingen sagt:

          😦

  18. Skeptiker sagt:

    Ursula Haverbeck: Komplettes Panorama-Interview

    Ab der 40 Minute geht es um die Leichenberge.

    Wo kommen die Leichen her?
    Hier ein mögliche Antwort. Hier Teil 2.
    Feuersturm in Freiburg im Breisgau 1944, es bleiben „offene Schachteln“ und Gerippe [8] – Leichenhaufen nach dem Feuersturm-Holocaust in Dresden 1945 [9]

    =====================================
    Der Aufbau dauert ca. 10 Sekunden

    Teil 2: Massenmorde durch Eisenhower im Feld durch Kriegsverzögerung — Massenmorde bei Städtevernichtungen (Holocaust an Deutschen) — Massenmord in den Rheinwiesenlagern (an deutschen Soldaten und Zivilisten) — Fotofälschungen mit Fotos aus den Rheinwiesenlagern mit dem Rufmord an Deutschland mit einem falschen Millionenmords an den Juden — jüdische Zeugen über die guten Zustände in deutschen Konzentrationslagern — absichtlich herbeigeführte Hungersnot mit Massenmord in ganz Rest-Deutschland 1945-1950

    https://web.archive.org/web/20140701124735/http://geschichteinchronologie.ch/USA/Eisenhower-massenmoerder/D/02-massenmord-im-feld-staedtevernichtungen-rheinwiesenlager-hungersnot-fotofaelschungen.html

    Hier alles:
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/12/bestandteile-der-brd-die-luge-und-manipulation/#comment-16427

    =======================
    Oder hier ab Seite 18

    5.4 Filme
    Unmittelbar nach dem Krieg wurde der ,,Dokumentarfilm” Todesmühlen40 Hunderttausenden
    deutschen Kriegsgefangenen sowie der deutschen Zivilbevölkerung zwangsweise vorgeführt.
    Dieser Film sollte die Schrecken der KZs darstellen, doch damals schon wurden Zweifel an
    der Authentizität des gezeigten Filmmaterials laut. Zeitgenössischen Berichten zufolge wurde
    die Kritik dadurch hervorgerufen, daß einigen, vermutlich authentischen Bildern,
    Filmsequenzen hinzugefügt wurden, auf denen Leichenberge aus ausgebombten deutschen
    Städten und ausgemergelte deutsche Kriegsgefangene zu sehen waren, die als KZ-Opfer
    ausgegeben wurden41. Nicht selten wurde der von Zuschauern geäußerte Widerspruch
    gewalttätig unterdrückt.

    Die amerikanischen Ankläger schreckten auch nicht davor zurück, bei den Nürnberger
    Prozessen einen total gefälschten Film als Beweismittel42 vorzuführen. Dieser Film, der die
    Entdeckung von Goldzähnen ermordeter Juden zeigen sollte, war von Anfang bis Ende
    gestellt43. In Wirklichkeit wurde der gesamte Goldbestand der Reichsbank (über 200 Tonnen
    Gold in Barren und Münzen) gegen Ende des Krieges im Kalibergwerk Merkers (Thüringen)
    eingelagert und im April 1945 als vermeintliches SS-Beutegold von den Amerikanern als
    Kriegsbeute beschlagnahmt. Dies betraf auch die dort eingelagerten deutschen
    Währungsreserven und Kunstschätze. Der anläßlich dieser Plünderung entstandene Film
    wurde beim IMT nicht gezeigt, kann dafür aber heute noch im ,,Erlebnisbergwerk Merkers”
    bewundert werden.

    Der Begriff ,,Holocaust” (abgeleitet aus dem Griechischen von holos ,,ganz, vollständig” und
    kausis ,,Brand”) wurde weder vom NS-Regime noch von den Siegermächten nach dem Krieg
    benutzt. In den 16.000 Seiten umfassenden Protokollen der Nürnberger Prozesse ist dieser
    Ausdruck kein einziges Mal zu finden. Auch in der achtzehnten, völlig neubearbeiteten 20-
    bändigen Ausgabe des Großen Brockhaus (erschienen 1977 1982, also gut drei Dekaden nach
    dem unterstellten Ereignis) findet man nicht einmal die etymologische Erklärung dieser
    Wortkreation.

    Doch nach Ausstrahlung des vierteiligen amerikanischen Fernsehfilms Holocaust von
    Marvin Chomski im Januar 1979 war dieses Wort plötzlich in aller Munde, und eine neue
    Bezeichnung für die unterstellte planmäßige, industriell angelegte Ermordung der Juden
    Europas ward gefunden. Der Fernsehfilm hatte zwar recht wenig mit der historischen
    Wahrheit zu tun, war aber dennoch (oder vielleicht gerade deswegen) ein voller
    propagandistischer Erfolg: Im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht sprach ganz
    Deutschland voll Ehrfurcht und Betroffenheit von der neu gelernten Vokabel44. Die
    einflußreichste ,,ethnische Gruppe” der USA hatte endgültig den moralischen Status von
    bemitleidenswerten Opfern erlangt. Seither wird der Begriff Holocaust von jüdischen
    Interessensgruppen ebenso hemmungslos wie wirkungsvoll als ideologischer Kampfbegriff
    eingesetzt.

    Auch in finanzieller Hinsicht war der Fernsehfilm Holocaust außerordentlich erfolgreich:
    Unter dem Eindruck dieser rührseligen Doku-Soap wurden die Zuwendungen der USA an
    Israel binnen eines Jahres mehr als verdoppelt: 1979 erhielt Israel ca. zwei Milliarden USDollar;
    im Jahr darauf (1980) stieg die US-amerikanische ,,Entwicklungshilfe” für Israel auf
    ca. fünf Milliarden US-Dollar. Jährlich schicken die USA mehr Entwicklungshilfe nach Israel
    als an alle Staaten Afrikas zusammen. Laut einer 2003 veröffentlichten Studie45 des
    Wirtschaftsprofessors und Nahostexperten Thomas R. Stauffer kostete die wirtschaftliche,
    politische und militärische Unterstützung Israels den US-Steuerzahler seit 1945 insgesamt
    drei Billionen (US-amerikanisch: drei Trillionen) Dollar.
    Seit 1979 wird das Publikum in immer kürzeren Abständen mit neuen Filmen à la Holocaust
    beglückt. Typisch für dieses neue Genre ist ein seltsames Gebräu aus Halbwahrheiten,
    Emotion, Pathos und Betroffenheitskult. Diese Ingredienzien haben sich offenbar als probate
    Mittel erwiesen, um Fragen nach der objektiven historischen Wahrheit im Keime zu ersticken.
    Auch Steven Spielbergs Schindlers Liste folgt genau diesem Strickmuster. Der Film wurde
    zwar ob seiner versöhnlichen Aspekte gelobt, weil ein deutscher Filmheld gezeigt wird, der
    sich menschlich gegenüber den jüdischen Zwangsarbeitern verhält. Bei genauerem Hinsehen
    fällt jedoch auf, daß alle anderen Deutschen entweder als gefühlskalte Monster oder als
    willfährige Instrumente einer Tötungsmaschinerie dargestellt werden.

    =================
    Hier alles ab Seite 18!

    Die verbotene Wahrheit
    https://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/02/die-verbotene-wahrheit.pdf

    Gruß Skeptiker

    • johannes3v16 sagt:

      Jawohl unermüdlicher Skeptiker.Was für eine wundervolle Frau! Wo sind die Männer die sich von dem Maulkorb, dem Nasenring und aus dem mentalen Gefängnis der jüdisch marxistischen politischen Korrektheit befreien wollen?

      https://johannes3v16.wordpress.com/2015/04/27/interview-mit-frau-haverbeck-in-panorama/

      • Skeptiker sagt:

        @johannes3v16

        Das sehe ich auch so, das ist die Wahrheit in Person, also ich habe diese ältere Frau wirklich gerne.

        =>Klarer kann man die damaligen Zeiten nicht benennen

        Gruß Skeptiker

        • Amita sagt:

          So was nennt man Redefreiheit und das hat nichts mit Volksverhetzung und Haß zu tun, sondern mit
          Rede-, Meinungs- und Gedankenfreiheit. Die muß es auch dann geben wenn wir das Gesagte nicht mögen.

          Das was Wahrheit ist, kann man drehen und wenden wie man will, je nachdem wer die Macht hat sie tendiert dazu sich selber zu idealisieren (narzisstische Psychopathen können das am Besten).

          Die Dame sieht sehr nett aus.

          Eines Tages könnten sicher die Unwörter des Jahres: „betrügerische Holocausterzählungen“ werden, was ja auch den HC an sich nicht verneint. Jeder sollte alles was es gibt dazu lesen und alle Seiten genauestens kennen. Überhaupt ist es gut zu allen Themen alles zu erforschen was es dazu gibt damit man alle Seiten einordnen kann.

          Die gibt es.

          Ein interessantes Thema ist: „Der Holocaust, Prophetien und die Kabbalah und derem zwei Messiase.“ Dazu gibt es noch nicht so viel aber Wolfgang Eggert gibt dazu die Anfänge.

        • AMALEK sagt:

          @amita: hört doch endlich mal auf auf diesen jüdischen teile und herrsche scheißdreck hereinzufallen,und ständig die die Juden in gute Juden und böse Juden , in chasaren,separden,zionisten du sonstigen müll zu teilen.begreift es doch mal endlich, jude ist jude und als solcher ist jeder einzelne jud ein feind aller völker und rassen auf diesem Planeten, insbesondere der fein von uns deutschen.der jude nützt nur sich selber und ein jeder angehöriger dieser elenden dämonischen teufelsrasse ist ein weltenfeind und völkervernichter!!!
          wer mit Juden paktiert, sie als harmlos darstellt , oder diesen ganzen judenmüll wie oben erwähnt verbreitet, arbeitet automatisch dem Judentum in die Hände und ist schädlich für das deutsche Volk.dabei ist es völlig egal ob dies bewußt als desinformant betrieben wird , oder weil man es nicht besser weiß und deshalb den ganzen scheiß gedankenlos nachplappert.setze dich hin und bilde dich aus seriösen quellen und damit meine ich nicht solche seiten wie vom honigjuden,terra Germania und sonstigen reptilienmännlein-propheten.
          fallt doch nicht immer auf diesen dreck herein.es gibt nur eine einfache und klare Wahrheit , ohne viel drumherum: jeder jude ist unser feind,denn hinter jeder schweinerei steckt ein jude,punkt!!!
          ein jud und eine laus,
          ist wie die pest im haus!!!

          Deutschland erwache!!! juda verrecke!!!

          @Enrico: das ist ja mal der hammer wie diese schweinjuden beim honigtopf dich angehen.hab da schon meinen Senf dazu abgelassen.aber der wird wohl vom lieben ernst wieder unterdrückt werden, denn mit der Wahrheit nimmt man es ja bei ihm nicht all zu genau!!!
          laß dich nicht hängen deswegen und vor allem nimm dir das nicht so zu herzen,sagt meine frau auch.diese verblödeten jüdlinge beim honigtopf sind es nicht wert, das ein aufrechter Nationalsozialist sich an denen die nerven kaputt macht!!! die werden ihren gerechten lohn noch bekommen , wenn die judenrepublik kollabiert ist.dann hängen wir sie neben ihren herrchen an die Laternen, denn für volksverräter ist dann kein platz mehr im großdeutschen reich!!!

        • Skeptiker sagt:

          @AMALEK

          Also die Kritik an @amita verstehe ich nicht wirklich.

          Sollte diese Zitatesendung auch völlig „Spalte und Herrsche sein“?

          Zitate zum 2. Weltkrieg 1939-45 2.v 2

          =============
          Zum selber lesen!

          Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken”.

          Lecache, Paris, 18. November 1938 (vgl. Lecache, B. “Le droit de vivre”)
          “Denn obwohl Hitler vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird er dennoch zum Krieg genötigt werden”
          Emil Ludwig Cohn, 1938 (vgl. Ludwig Cohn “Die neue heilige Allianz”)
          “Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, und zwar bald. Das letzte Wort liegt wie 1914 bei England.”
          Zionist Emil Ludwig Cohn, “Annalen” (vgl. Hennig, a.a.O., S. 137)

          “Wir sind bereit zu jedem Kriege, sogar mit dem stärksten Gegner …”
          vgl. Polska Zbrojna, 25. März 1939, zit. bei Walendy, “Historische Tatsachen”, a.a.O., Heft 39, S. 16

          “Polen will den Krieg mit Deutschland, und Deutschland wird ihn nicht vermeiden können, selbst wenn es das wollte.”
          Rydz-Smigly, Generalinspekteur der polnischen Armee in einem öffentlichen Vortrag vor polnischen Offizieren, Sommer 1939 (vgl. Splittgerber, “Unkenntnis …”, a.a.O. S. 7)
          ==============
          Hier alles:
          http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

          Gruß Skeptiker

        • Amita sagt:

          Das Thema das angesprochen wird von Amalek ist merkwürdig. Trotzdem kann er ja sagen was er will… das hat mit niemandem was zu tun.

          …Lasse alle frei reden… „an den Taten werdet ihr sie erkennen.“

          Ich kenne jemanden mit „Tourette Syndrome“ der redet tausend Meilen Ausdrücke in einer Minute – das ist so. Der Mann ist ein fantastischer Gärtner. Die Pflanzen in ihrer Geduld verzeihen ihm seine Worte/Konzepte. Sie blühen trotzdem weil sie merken sein Herz schlägt anders.

          Manchmal sind Worte und Gehirn nicht im Einklang. Ich kenne das auch von mir selber 🙂

        • Amita sagt:

          Der Video paßt auch zum Thema irgendwie… xoxo 🙂 – ich lach mich kaputt.

        • AMALEK sagt:

          @Skeptiker: die Kritik ist doch einfach zu verstehen.unser aller feind ist der jude!!! und zwar in seiner Gesamtheit , also jeder einzelne von ihnen von der wiege bis zur bare. dieses aufspalten in immer obskurere Einzelteile des judentums (also in Zionisten,orthodoxe,liberale,Khasaren ,separden , Illuminaten etc.) dient nur dem Juden.das ist noch nichtmal böse emeint gewesen.jedenfalls ist es so das begriffen werden muß das der jude an sich unser Problem ist.diesen gilt es zu bekämpfen.
          was amitas aussage „an ihren taten werdet ihr sie erkennen“ freilich aussagt, ist sehr aufschlußreich.denn genau damit hat sie völlig recht.denn anstatt sich mit dem von mir gesagten auseinnanderzusetzen und zu hinterfragen , vielleicht sogar die eigene Position,unterstellt sie mir wirres zeug und fängt auf subtile weise wie systemlinge an meine aussagen in ein zwiesältiges , ja sogar pathologisches bild zu rücken.so agieren eigentlich nur gewisse kreise.wenn du sie nicht mundtot machen kannst, wenn es ihnen nichts ausmacht kriminalisiert zu werden , dann erkläre ihre Standpunkte eben zu Geisteskrankheiten und stecke sie in die psychatrie!!! das ist ein typisches merkmal von juden-Bolschewisten und ihren installierten Systemen in unterwanderten Staaten.

        • Skeptiker sagt:

          @AMALEK
          Ja.
          Hier als Video, wo man die Gesichter auch sehen kann.
          Entlarvende (historische) Zitate zur Zeitgeschichte

          Hier alle Zitate
          https://freddyweb4.wordpress.com/entlarvende-historische-zitate/
          ===========
          Freispruch für Deutschland

          FREISPRUCH FÜR DEUTSCHLAND AUSLÄNDISCHE HISTORIKER UND PUBLIZISTEN WIDERLEGEN ANTIDEUTSCHE GESCHICHTSLÜGEN

          Komplett als PDF
          Robert-L-Brock-Freispruch-fur-Deutschland-1995

          Hier zu finden:
          https://bewusstscout.wordpress.com/2014/11/21/pdf-freispruch-fur-deutschland-wenn-aus-der-geschichtsschreibung-marchen-werden/

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Nachtrag.

          Der Kampf Teil II (06/07)
          2000 Jahre Völkermord nach jüdischem Ritus?
          Ein 1776 erdachter, 1780 in einem Plan gefasster,
          1874 vom Papst ausgesprochener
          Krieg der verbrannten Erde von 1914 bis 1945,
          welcher als Völkermord über die
          „Loge Atlantik- Brücke“ nach jüdischem Ritus
          durch selbsternannte BRD- Parteien
          mit ihren Gewalten durchgeführt wird?

          Dazu aus dem politisches Testament Hitlers!
          Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem
          Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig
          Jahre vergangen.
          In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken,
          Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt.
          Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher
          noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit,
          meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten
          verbraucht.

          Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in
          Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben. Er wurde gewollt
          und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern,
          die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen
          arbeiteten. Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und
          Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle
          Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den
          Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte. Ich habe weiter nie
          gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen
          England oder gar gegen Amerika entsteht.

          Es werden Jahrhunderte
          vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird
          sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer
          wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben: dem
          internationalen Judentum und seinen Helfern.

          Teil 2
          http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

          Teil 3
          Durch Verrat, Hass und Neid zum Untergang?.Seite .91
          http://zdd.se/der-kampf-III-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-20.04.2012-teil-3von3.pdf

          Gefunden auf dieser Seite.
          http://www.zdd.se/

          Gruß Skeptiker

        • Wolgaolga sagt:

          @Amalek
          DEUTSCH kapiert das „auserwählte“ Biz in 100 Jahren nicht.

      • Alte Frau sagt:

        Jawohl, das ist eine Frau mit preussischen Qualitäten! Unerschrocken in ihrer Suche nach der Wahrheit – meine Hochachtung.

        • Skeptiker sagt:

          @Alte Frau

          Das sehe ich auch so, zumahl die Frau ja selber eine Vertriebene ist.

          Gestern habe ich dieses Video gesehen, speziell mit den Bildern, wie überfüllt Dresden war.

          =============

          =>
          “Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland
          von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000
          Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten(!) können.”

          „Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.“

          =========================
          „Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.“

          „Das Deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen.“

          “Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.”

          Hier alles:
          https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/28/zitat-der-woche-teil-13-winston-churchill/

          Gruß Skeptiker

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Beim Bombardement in Dresden, waren ca. 1,5 Millionen Menschen vor Ort (Einwohner+Flüchtlinge) !
          …bei der abgeworfenen Tonnage an Vernichtungsmitteln, kann man davon ausgehen, daß es fast jeden zweiten Menschen erwischt hat 😦
          —-> mehr muSS ich hier nicht über die politisch korrekte Zahl von 25.000 Opfern beisteuern!!! 😦

        • Skeptiker sagt:

          @P a u s e r, Enrico

          Ich habe das auch hier reingestellt.

          http://www.hans-pueschel.info/politik/irak-550-wissenschaftler-ermordet.html/comment-page-2#comment-47310

          Aber ohne das böse mit Roland zu meinen, mit Ostpreußen schon gar nicht, wie auch?

          Gruß Skeptiker

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Ich bleib dabei—-> es waren mind. 6-800.000 Opfer!!!

  19. […] Der Weg in eine deutsche Zukunft. […]

  20. P a u s e r, Enrico sagt:

    nur mal schnell rausgepickt—-> Zitat: “Siegt der Jude mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekenntnisses über die Völker dieser Welt, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer durch den Äther ziehen.Zitatende
    ———————————————————-
    hmm, mich interessiert es wirklich, warum man bei all dem Wissen, hier zur Teilname an „pegida-Spaziergängen“ aufruft, obwohl deren Ansinnen, mehr als offensichtlich ist???

    In diesem SINNE, möchte ich nochmals alle hier lesenden DRESDENER daran errinnern, daß ich nur noch 14 Tage Zeit habe, um meine Unterstützerunterschriften zu OB-Wahl zusammenbekommen , um hier dann mal politischen KLARTEXT reden zu können!
    MEIN-„wahl“-KAMPF fängt an, wenn ich am 11. Mai 2015 um 18 Uhr, meine benötigten U-Unterschriften habe!

    http://enricopauser.beepworld.de/

    • AMALEK sagt:

      @Enrico: meine worte.pegida ist verrat an allem was deutsch sein bedeutet.pegida ist eine Inszenierung jüdisch-bolschewistischer hintergrundhetzer , um deutsche volksgenossen die aus dem koma zu erwachen beginnen aufs Abstellgleis zu lotsen.
      die Organisatoren,und Hintermänner sind allesamt drckige Juden und deren volksverräterische Speichellecker.
      seht euch doch alleine mal an wer da alles auftritt-geert wilders von der Israel Connection.dann läuft immer ein qutenbimbo vorneweg , den man um die julfestzeit sogar in ein lustiges weihnachtsmannkostümchen gesteckt hat.und welches Symbol wird auf deren transparenten zuallererst in den Mülleimer gesteckt? richtig , ein hakenkreuz! wer dieses urarische friedens und sonnensymbol in den Mülleimer steckt, gibt dadurch zu erkennen in wessen geist er wirklich handelt!!! und zwar im geiste der Finsternis , der Finsternis des ewigen Juden!!! und welche fahnen werden noch so geschwenkt? richtig die verräterfahnen von Stauffenbergs verbrecherhaufen.von den Terroristen des 20.juli.
      pegida ist verrat.denn wo jude draufsteht , ist auch immer jude drin!!!
      drum Deutschland erwache!!! juda verrecke!!!

      @u-basser: klasse beitrag!!!
      heil dir!!!

      • P a u s e r, Enrico sagt:

        Meine Rede 😉

        —-> irgendwann, wenn es womöglich schon zu spät ist, werden es die noch schlafenden Menschen begreifen…

        Heil Dir

        • AMALEK sagt:

          @Enrico: trotz aller negativen Aspekte in unserer situation ,vertraue ich auf die innere kraft des deutschen volkes.die geschichte hat es uns schon immer gezeigt das eigentlich niemals anders war als heute. die einzige zeit , in welcher das deutsche Volk jemals wirklich frei war , waren die 12 jahre während des Nationalsozialismus unter dem führer. diese Erkenntnis wird sich wieder durchsetzen.alles was es braucht ist eine kritische masse von 5% deutschen volksgenossen , welche nicht mehr zurückschrecken vorm System , aus angst den vorgegauckelten Wohlstand zu verlieren.wenn das geschieht , dann ist hier schicht im schacht und alljuda und seine knechte werden ihren gerechten lohn bekommen. ich fürchte dann wird unser größtes Problem sein , genug bäume und Laternen zu finden , wo das ganze pack dran aufhängen kann 😉 !!!
          ich lese ja immer viel die ganzen Leserbriefe gerade in der judenjournaille , auch im elektrojuden z.b. auf sat1 Textseite 187. selbst dort merkt man langsam wie die Stimmung immer mehr zu unseren Gunsten kippt. die leute sind mittlerweile mehr als nur unzufrieden.mittlerweile geht es nicht mehr nur ums liebe Geld und wer diesen überfremdungsvölkermord bezahlen soll, mittlerweile dringen stimmen durch , welche offen bekunden das sie angst haben zur Minderheit im eigenen land zu werden und das sie einfach angst davor haben als Volk und Nation unterzugehen.
          wie gesagt, bis zum erreichen der kritischen masse dürfte es nicht mehr lange hin sein.
          der schutt der zeit mag zwar oberflächlich das Deutschtum überlagert haben, aber unter der Oberfläche ist die deutsche volks und rassenseele noch lebendig.unser feind hat nämlich mit einem nicht gerechnet: er plärrt zwar immer seinen jüdisch-bolschewistischen müll in die welt hinaus , das der mensch ja nur ein Produkt seiner Umwelt ist aber dabei vergisst er eines , die natürliche Ordnung der Natur. diese läßt sich nicht belügen und betrügen , denn sie weiß um das Geheimnis der rassen und die Bedeutung des blutes.
          ich glaube fest an unseren sieg!!! und selbst wenn nicht- so werden wir uns zumindest noch einmal so gewaltig erheben und dem weltenfeind einen kampf liefern , von dem er sich nie wieder erholen wird!!! alljuda wird am deutschen menschen scheitern,so oder so!!!

          heil dir!!!

          Deutschland erwache!!! juda verrecke!!!

        • Skeptiker sagt:

          @AMALEK

          Siehe auch dieses Bild.

          Quelle:
          http://rense.com/1.mpicons/deesa1.htm

          Gruß Skeptiker

        • Wolgaolga sagt:

          Was ist denn das Deutsche Volk? Das, was inzwischen zu +/- 70 % das jüdische „Volk“ ist?

        • Wolgaolga sagt:

          Die Frage ist an Amalek gerichtet. Ist mal wieder an die falsche Stelle verrutscht.

      • P a u s e r, Enrico sagt:

        Weißt du, was mich traurig macht?…WIR sind zuwenige Patrioten, die blank ziehen! Im deutschen Volk mag zwar ein Aufwachprozess beginnen aber leider nur hinter vorgehaltener Hand—> weil man will ja nicht wie nen Leprakranker/Geächteter dastehen 😦
        …mir scheinen unsere Mitmenschen einfach in ihrer Matrix gefangen zu sein und haben den Kampf, längst aufgegeben…
        Wenn man dann Antworten wie: „…man kann doch eh‘ nichts ändern…“ hört, sieht man die Resignation im Volk 😦
        WIR paar Wenigen, rennen gegen Windmühlen und ernten hi und da mal nen Erfolg, wovon viele Andere auch Provit rausschlagen und trotzdem stehen WIR, alleine da!
        …weißt du, ich kämpfe wirklich um unsere Rechte und habe schon sehr viele Schlappen hinnehmen müssen—-> ihr seit die Einzigen, die mir in diesem Kampf zu Seite stehen! Naja, scheinbar würden es noch mehr sein aber ich mache ja nur meine Erfolge öffentlich denn ich möchte Niemanden, mit meinen Problemen in diesem System konfrontrieren!
        Wenn nur mal endlich die breite Masse diesen Spruch—> Lebensweise begreifen würde:
        „GEMEINNUTZ GEHT VOR EIGENNUTZ!!!“

        heil dir Kamerad

        • AMALEK sagt:

          @Enrico

          klingt vielleicht ein wenig platt, aber hab vertrauen in das deutsche Volk und in seine stimme des blutes!!! ich bin sicher diese wird nach 70 jahren Tiefschlaf plötzlich und jäh erwachen!!! unsere aufgabe muß es dann sein den unkontrollierten zerstörerischen Volkszorn in kontrollierte bahnen zu lenken und all die aufgestaute wut im richtigen augenblick auf die verursacher(Juden) und deren Marionetten zu lenken.
          unser Volk ist nur oberflächlich schwach geworden!!! auf as der schwerter hat es heute in einem leserbeitrag gut ausgedrückt.das Judentum bekämpft uns deutsche nicht mit sol inbrünstigem hass weil es uns für schwach hält.im Gegenteil , sie bekämpfen uns weil wir das stärkste und widerstandsfähigste Volk gegen den judenparasiten sind.
          diese aussage war heute wieder ein richtiger Lichtblick,da so einfach und simpel , aber doch voller Wahrheit!!! der jude fürchtet uns deutsche , weil er innerlich spürt das er an unserem deutsch sein zerschellen wird!!!

          heil dir!!!

          @Skeptiker: diese pläne werden niemals Wirklichkeit werden!!! alljuda wird sich am deutschen menschen gehörig verschlucken!!! die zentrale frage der wir jedoch nach unserem Endsieg nicht ausweichen dürfen ist ganz simpel-aber für die ganze welt entscheidend!!! es muß ernsthaft über die fast älteste und bedeutendste frage gesprochen werden: die endlösung der judenfrage!!!
          und wir müssen den Völkern der welt klarmachen , das man mit dem Juden nicht verfahren kann wie mit anderen menschenvölkern und rassen.der jude ist kein Bestandteil der menschlichen völker auf der erde.der jude betreibt Mimikry und täuscht sein Menschsein nur vor.in Wahrheit ist er aber ein bösartiger Virus,ein Eitergeschwür und Parasit, oder ein Dämon und teufel.ganz egal was er davon nun ist, eines ist er mit 100% Bestimmtheit nicht -ein mensch!!!folgedessen muß ein für alle mal eine lösung dieser Kernfrage angestrebt werden , oder es geht für alle Zeiten so weiter.mit jeder Niederlage ist der jude stärker und mächtiger geworden im laufe der zeit,denn er hat sich immer besser an seine wirtsvölker angepasst,ganz wie ein tückischer Virus , welcher das körpereigene imunsystem in die irre führt , so das dieses den eigenen körper schädigt während es den feind nährt.das geht alles so nicht mehr weiter.da muß etwas grundlegend verändert werden.

        • nordlicht sagt:

          1933 bis 39 war ja bereits eine Zeit der grundlegenden Veränderung (wie UBasser es auch in seinem Beitrag beschreibt). Nachdem JENE es geschafft hatten, unserem Volk den Krieg aufzuzwingen, unter Beihilfe von unreifen Geistern und Verrätern in den eigenen Reihen, erlagen wir der Verführung, SIE mit IHREN (materiellen) Waffen schlagen zu wollen. Vielleicht wären wir heute weiter, wenn Deutschland sich der Kriegsversuchung nicht hingegeben hätte… Aber wer weiß?
          Wenn Du schreibst, „dass man mit den Juden nicht verfahren kann wie mit anderen Menschenvölkern“ und dies verknüpfst mit der „Endlösung der Judenfrage“, wirst Du hoffentlich nicht ebenfalls der obengenannten Verführung erlegen sein.
          Mich hat der von Dir angeführte Kommentar bei As der Schwerter jedenfalls erstmal zum Nachdenken geführt über die Frage, ob und wie Liebe und Macht in Einklang miteinander zu bringen sind. In dieser Frage und vor allem ihrer Beantwortung sehe ich eine Art Endlösung für UNSER Volk, welches dann auch wieder Wegweiser für andere Völker sein würde.
          Möge uns das Vermächtnis Adolf Hitlers uns heute inspirieren, der judaistischen Versuchung zu widerstehen!

        • Lis Minou sagt:

          Jetzt übertreibe nicht gleich, Amalek. Die Juden sind genetisch zumeist ganz gewöhnliche Erdlinge, also Säuger mit Bewusstsein, Homo sapiens sapiens mit mehr oder minder grossem Anteil an Neanderthaler-DNS, die aber alle Semiten aufweisen. Es inkarnieren auch höher entwickelte Wesen in dieser Ethnie, die sich bei jüdischer Sozialisation allerdings oft zu Teufeln entwickeln, insbesondere die als Kerl Inkarnierenden (Beschneidungstrauma + Indoktrination). Einige schaffen es aber, dem zu widerstehen (oder hatten das Glück, von vorneherein andersgläubige Eltern zu haben). Die ETHISCH jüdischen Menschen sind nur Seths Tiere (mit Bewusstsein), Jesus, der zwar wirre Horus i. V. (Bastet/Hel/Eostre…), nannte die „Teufelskinder“, was sich vermutlich auf das Nacheifern bezieht, also des Teufels (Seths) Fans. Diese von einer linken Sächsin „gechannelten“ (im englischen Original völlig harmlos, unverdächtig wirkenden) Zeilen:

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/05/15/der-abschiedsbrief-von-reinhold-elstner/#comment-16521

          besagen jedenfalls, ob es stimmt, sei dahingestellt (denn die über die Shoah zu findenden Behauptungen dürften völliger Unsinn sein, gemeine Verleumdungen, z. B. der Fed, der „Roten“, gar der Shoah-Toten):

          Sachsen ehrte Gesindel e. V. –
          Info: Thora? Seth Idee.
          NS-SS e. V.? Äther Gleichende;
          die Thora (es)? Oh… Finte.
          NS? Äthers Degen: Els „Viech“.
          Thora, Hof? Dies: Niete.
          NS? Viech des Äther/Engels;
          Seth? Na Tiere, doof. Hi!

        • AMALEK sagt:

          im falle des Juden gibt es kein übertreiben.genau dieses vernachlässigen des Juden und seiner rolle hat uns an den rand der Vernichtung geführt und hunderte Millionen von Todesopfern auf zahllosen Schlachtfeldern gekostet.
          die zentrale frage neben der Bedeutung der rasse , ist für alle völker die endlösung der judenfrage.was wir letzten endes mit ihnen machen (im Lendenschurz auf Madagaskar aussetzen, in eine Umlaufbahn oder gleich richtig ins Weltall schießen,oder sonswas… ) ist völlig gleich.jedoch muß die ergriffene Maßnahme ein für alle mal dafür sorgen das der jude als Machtfaktor in der welt , für alle Zeiten ausgeschaltet und erledigt ist.ansonsten geht die ganze scheiße wieder von vorne los.
          was den Juden betrifft , so dürfen wir uns keinerlei Gefühlsduseleien mehr hingeben.diese art,rasse oder was auch immer , ist mit der geballten eisenfaust zu behandeln, aber nicht mehr mit Samthandschuhen.sie müssen so behandelt werden wie sie seit 5000 jahren alle anderen völker behandeln.
          alles andere ist falsch.man kann als mensch mit einem Juden als nichtmensch keinen vernünftigen Dialog beginnen.es ist unmöglich.genausogut könnte ich Bakterien oder viren besprechen , in der Hoffnung sie würden mich verstehen und freiwillig das Feld räumen , weil sie erkennen das sie ihrem opfer schaden zufügen.
          hört endlich auf dem Juden gegenüber nachsichtig zu sein.behandelt ihn wie es ihm gebührt , ansonsten werden wir alle an ihm zugrunde gehen.ist es das was ihr wollt? ich jedenfalls nicht!!!

          Deutschland erwache!!! juda verrecke!!!

        • Antis Emit sagt:

          Was wussten unsere Ahnen was uns bis heute aberzogen wurde ?

          http://de.metapedia.org/wiki/Zitate_und_Urteile_%C3%BCber_das_Judentum#George_S._Patton_.281885_bis_1945.29

          Es gibt keinen vernünftigen Grund bei Juden zu differenzieren !

        • Skeptiker sagt:

          @Antis Emit

          DIE JUDEN IM SPIEGEL DER ZEIT: Alle Texte nach Geburtsjahr der Autoren sortiert – JB

          DIODOPOS (um 30 v. Chr. bis 20 n. Chr.)
          „… Schon die Freunde des Königs Antiochus (175-163 v. Chr.) diesem geraten haben, das Volk der Juden ganz auszurotten, „denn sie allein von allen Völkern wollten sich mit keinem andern Volke vermischen und sähen alle als Feinde an“. Nach der Austreibung aus Ägypten hätten sie sich in der Gegend von Jerusalem angesiedelt und „zu dem einen Volke der Juden vereinigt, den Haß gegen die Menschen unter sich vererbt“. Deshalb zeigten sie auch ganz abweichende Gebräuche: „Mit keinem Volk wollten sie die gleichen Speisen genießen, und keinem wären sie überhaupt gewogen.“ Sie (des Königs Freunde) erinnerten ihn auch an „den Haß, den die Vorfahren gegen dieses Volk gehabt hätten“. Sie wiesen auch hin auf die „menschenfeindlichen und ungerechten Satzungen“, die in den „heiligen Büchern“ der Juden enthalten wären. (Universal-Geschichte)

          PUBLIUS CORNELIUS TACITUS (58-120)
          „Die Juden sind ein in allem ekelerregendes Volk.“

          „Solange der Orient unter der Herrschaft der Assyrer, Meder und Perser stand, waren sie [die Juden] der verachtetste Teil der Unterworfenen. Als die Makedoniens die Vorherrschaft besaßen, versuchte der König Antiochus, ihnen den Aberglauben zu nehmen und griechische Gesittung zu geben; aber dieses in allem ekelerregende Volk zum Besseren zu wandeln, daran hinderte ihn der Krieg mit den Parthern; denn zu dieser Zeit war Arsakes abgefallen.“

          =>
          Hier geht es unendlich weiter.
          http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/juden.html

          Gruß Skeptiker

        • Wolgaolga sagt:

          Genau, die einen sind eine Rasse, andere sind eine Schande.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,889,609 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: