Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Deuschland verloren?


Um die massive Einwanderung von Asylanten zu verstehen, muß man erst verstehen, daß dieser Plan seit langem gilt. Wer noch an Zufälle glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen. Wer an eine deutsche Kriegsschuld des 1. UND des 2. Weltkrieges glaubt, kennt die wahren Hintergründe nicht. Das dabei viele Komponenten sich gegenseitig unterstützen, kommt hinzu. Schließlich war weder der 1. noch der 2. Weltkrieg ein Einfronten-Krieg, sondern es wurde an jeder Seite gekämpft.

Da man sich heute eines heißen Krieges kaum bemächtigen kann, setzt man auf Pläne, die bereits seit mehr als 100 Jahren in Vorbereitung sind. In Europa will man nicht nur soziales Chaos, sondern religiöses und kulturelles ebenfalls! Dafür scheint jedes Mittel recht zu sein.

Das die Deutschen den Islam früher nicht verurteilten, lag nur daran, daß sie ihn respektierten als eine Religion außerhalb ihres Landes. Damals mischten sich die Deutschen auch nicht in die Angelegenheiten der islamischen Staaten ein, sondern man stand sich freundschaftlich und gleichberechtigt gegenüber. Diese Zeiten haben sich allerdings geändert. Denn heute werden die Moslems wieder radikalisiert – nicht nur im eigenen Land, sondern auch in ihren Herkunftsländern. Man mißbraucht sie für einen religiösen Krieg – egal wie man dem Islam gegenübersteht – wäre dieser nicht auf solche Art und Weise wie es heute passiert, nach Europa geholt worden, hätten wir immer noch einen Abstand und einen Respekt zu dieser Religion.

Der Islam hält nun massiv in Deutschland Einzug. Ihn zu verharmlosen, ist der größte Fehler. Deutschland wird seit der sogenannten „Wiedervereinigung“ massiv islamisiert. Wir können daher – schon zum Schutz unserer eigenen Werte, Vorstellung und auch unserer Religion – den Islam als unseren Feind im eigenen Land betrachten. Uns wird der Islam mit Hilfe der „deutschen“ Politiker aufgezwungen und wir schauen dabei noch Tatenlos zu! Mag es hier und da Moslems geben, die nicht radikal sind, die normale Ansichten besitzen, so ist dies die Ausnahme und nicht die Regel! Wir sind alle aufgefordert gegen die Islamisierung Deutschlands einzutreten – und das, solange wir es noch können!

Ubasser

Praktischer Idealismus Die rassistischen und vorherrschaftlichen Wurzeln von der Ideologie der Europäischen Union

Auszüge aus Praktischer Idealismus

Richard-Coudenhove-Kalergi-Jew-Austria-EU-Ideologist

Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi war von gemischter Herkunft, sein Vater hatte Wurzeln in verschiedenen europäischen Adelsfamilien, flämisch, griechisch, polnisch, etc. Seine Mutter war Japanerin. Er hatte die tschecho-slowakische Staatsbürgerschaft. Er heiratete die 13 Jahre ältere Jüdin Ida Roland, geborene Klausner, eine bekannte österreichische Schauspielerin. Sie starb 1951. 1952 heiratete er Alexandra Gräfin von Tiele [geborene Bally] und 1969 wieder eine Jüdin; Melanie Benatzky Hoffmann. . Graf R. N. Courdenhove-Kalergi wird von vielen gesehen als der Vater der Europäischen Union. Er war es der Beethovens „Ode an die Freude“ als europäische Nationalhymne vorschlug und er war auch tatkräftig am Entwurf des EU-Logos beteiligt. Dieses beinhaltet 12 Sterne, welche die zwölf Stämme Israels symbolisieren sollen. Das Logo wurde endgültig fertig gestellt von dem Juden Paul M.G. Lévi. 2) Ein früherer Entwurf von Kalergi hatte ein rotes Kreuz in der Mitte; gegen diesen Entwurf protestierte der Türkei. . Otto von Habsburg war Coudenhove-Kalergis Nachfolger als Präsident der Pan-Europäischen Bewegung. Von Habsburg hat ein ehrenamtliches Doktorat von der Universität von Jerusalem und hat von der jüdischen Freimauer Organisation Anti Defamation League of B’nai B’rith den ‚International Humanitarian Award‘ bekommen. . Coudenhove-Kalergi’s Vater was a ein guter Freund von Theodor Herzl, Vater des Zionismus.

    Von Graf Richard Nicolaus Coudenhove-Kalergi – Wien i 1925.

Europäer werden negroide Mischlinge sein 1)

Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmen- den Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. [22] Das Christentum, ethisch von jüdischen Essenern (Johannes), geistig von jüdischen Alexandrinern (Philo) vorbereitet, war regeneriertes Judentum. Soweit Europa christlich ist, ist es (im ethisch-geistigen Sinne) jüdisch; soweit Europa moralisch ist, ist es jüdisch. Fast die ganze europäische Ethik wurzelt im Judentum. Alle Vorkämpfer einer religiösen oder irreligiösen christlichen Moral, von Augustinus bis Rousseau, Kant und Tolstoi, waren Wahljuden im geistigen Sinne; Nietzsche ist der einzige nicht-jüdische, der einzige heidnische Ethiker Europas. Die prominentesten und überzeugtesten Vertreter christlicher Ideen, die in ihrer modernen Wiedergeburt Pazifismus und Sozialismus heißen, sind Juden. Im Osten ist das chinesische Volk das ethische par Excellence [..] – im Westen das jüdische. Gott war Staatsoberhaupt der alten Juden, ihr Sittengesetz bürgerliches Gesetzbuch, Sünde war Verbrechen. Der theokratischen Idee der Identifikation von Politik und Ethik ist das Judentum im Wandel der Jahrtausende treu geblieben: Christentum und Sozialismus sind beides Versuche, ein Gottesreich zu errichten. Vor zwei Jahrtausenden waren die Urchristen, nicht die Pharisäer und Sadduzäer Erben und Erneuerer mosaischer Tradition; heute sind es weder die Zionisten noch die Christen, sondern die jüdischen Führer des Sozialismus: denn auch sie wollen, mit höchster Selbstverleugnung die Erbsünde des Kapitalismus tilgen, die Menschen aus Unrecht, Gewalt und Knechtschaft erlösen und die entsühnte Welt in ein irdisches Paradies wandeln. [27] Von Moses bis Weininger war Ethik Hauptproblem jüdischer Philosophie. In dieser ethischen Grundeinstellung zur Welt liegt eine Wurzel der einzigartigen Größe des jüdischen Volkes – zugleich aber die Gefahr, daß Juden, die ihren Glauben an die Ethik verlieren, zu zynischen Egoisten herabsinken: während Menschen anderer Mentalität auch nach Verlust ihrer ethischen Einstellung noch eine Fülle ritterlicher Werte und Vorurteile (Ehrenmann, Gentleman, Kavalier usw.) übrigbehalten, die sie vor dem Sturz in das Werte-Chaos schützen. Was die Juden von den Durchschnitts-Städtern hauptsächlich scheidet, ist, daß sie Inzuchtmenschen sind. Charakterstärke verbunden mit Geistesschärfe prädestiniert den Juden in seinen hervorragendsten Exemplaren zum Führer urbaner Menschheit, zum falschen wie zum echten Geistesaristokraten zum Protagonisten des Kapitalismus wie der Revolution. [28] Nun stehen wir an der Schwelle der dritten Epoche der Neuzeit: des Sozialismus. Auch er stützt sich auf der urbane Klasse der Industriearbeiter, geführt von der Aristokratie revolutionärer Schriftsteller. Der Einfluß des Blutadels sinkt, der Einfluß des Geistesadels wächst. Diese Entwicklung. und damit das Chaos moderner Politik, wird erst dann ein Ende finden, bis eine geistige Aristokratie die Machtmittel der Gesellschaft: Pulver, Gold, Druckerschwärze an sich reißt und zum Segen der Allgemeinheit verwendet. [32]

Kommunistischer Diktatur: Entscheidende Etappe zum Ziel

Eine entscheidende Etappe zu diesem Ziel bildet der russische Bolschewismus, wo eine kleine Schar kommunistischer Geistesaristokraten das Land regiert und bewußt mit dem plutokratischen Demokratismus bricht, der heute die übrige Welt beherrscht. Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkrieg des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas: dem Judentum. Kapitalismus und Kommunismus sind beide rationalistisch, beide mechanistisch, beide abstrakt, beide urban. Der Schwertadel hat endgültig ausgespielt. Die Wirkung des Geistes, die Macht des Geistes, der Glaube an den Geist, die Hoffnung auf den Geist wächst: und mit ihnen ein neuer Adel. [33] [44] Um emporzusteigen, um vorwärtszuschreiten sind Ziele nötig; um Ziele zu erreichen, sind Menschen nötig, die Ziele setzen, zu Zielen führen: Aristokraten. Der Aristokrat als Führer ist ein politischer Begriff; der Adelige als Vorbild ist ein ästhetisches Ideal. Höchste Forderung verlangt, daß Aristokratie mit Adel, Führer mit Vorbild zusammenfällt: daß vollendeten Menschen die Führerschaft zufällt.

Europäische Quantitäts-Menschen und jüdische Qualitäts-Menschen

Von der europäischen Quantitätsmenschheit, die nur an die Zahl, die Masse glaubt, heben sich zwei Qualitätsrassen ab: Blutadel und Judentum. Voneinander geschieden, halten sie beide fest am Glauben an ihre höhere Mission, an ihr besseres Blut, an menschliche Rangunterschiede. In diesen beiden heterogenen Vorzugsrassen liegt der Kern des europäischen Zukunftsadels: im feudalen Blutadel, soweit er sich nicht vom Hofe, im jüdischen Hirnadel, soweit er sich nicht vom Kapital korrumpieren ließ. Als Bürgschaft einer besseren Zukunft bleibt ein kleiner Rest sittlich hochstehenden Rustikaladels und eine kleine Kampfgruppe revolutionärer Intelligenz. Hier wächst die Gemeinschaft zwischen Lenin, dem Mann aus ländlichem Kleinadel, und Trotzki, dem jüdischen Literaten, zum Symbol: hier versöhnen sich die Gegensätze von Charakter und Geist, von Junker und Literat, von rustikalem und urbanem, heidnischem und christlichem Menschen zur schöpferischen Synthese revolutionärer Aristokratie. Ein Schritt vorwärts im Geistigen würde genügen, um die besten Elemente des Blutadels, die auf dem Lande ihre physische und moralische Gesundheit vor den depravierenden Einflüssen der Hofluft bewahrt haben, in den Dienst der neuen Menschenbefreiung zu stellen. Denn zu dieser Stellungnahme prädestiniert sie ihr traditioneller Mut, ihre antibürgerliche und antikapitalistische Mentalität, ihr Verantwortungsgefühl, ihre Verachtung materiellen Vorteils, ihr stoisches Willenstraining, ihre Integrität, ihr Idealismus. [45] 10. JUDENTUM ZUKUNFTSADEL UND KHASAREN Hauptträger des korrupten wie des integren Hirnadels: des Kapitalismus, Journalismus und Literatentums, sind Juden. Die Überlegenheit ihres Geistes prädestiniert sie zu einem Hauptfaktor zukünftigen Adels. Ein Blick in die Geschichte des jüdischen Volkes erklärt seinen Vorsprung im Kampf um die Menschheitsführung. Vor zwei Jahrtausenden war das Judentum eine Religionsgemeinschaft, zusammengesetzt aus ethisch religiös veranlagten Individuen aller Nationen des antiken Kulturkreises, mit einem national-hebräischen Mittelpunkt in Palästina. Damals war bereits das Gemeinsame, Verbindende und Primäre nicht die Nation, sondern die Religion. Im Laufe des ersten Jahrtausends unserer Zeitrechnung traten in diese Glaubensgemeinschaft Proselyten aus allen Völkern ein, zuletzt König, Adel und Volk der mongolischen Chazaren, der Herren Südrußlands. Von da an erst schloß sich die jüdische Religionsgemeinschaft zu einer künstlichen Volks-gemeinschaft zusammen und gegen alle übrigen Völker ab. Durch unsagbare Verfolgungen versucht seit einem Jahrtausend das christliche Europa das jüdische Volk auszurotten. Der Erfolg war, daß alle Juden, die willensschwach, skrupellos, opportunistisch oder skeptisch waren, sich taufen ließen, um dadurch den Qualen endloser Verfolgung zu entgehen. Anderseits gingen unter diesen vielfach erschwerten Lebensbedingungen alle Juden zugrunde, die nicht geschickt, klug und erfinderisch genug waren, den Daseinskampf in dieser schwierigsten Form zu bestehen. So ging schließlich aus all diesen Verfolgungen eine kleine Gemeinschaft hervor, gestählt durch ein heldenmütig ertragenes Martyrium für die Idee und geläutert von allen willensschwachen und geistesarmen Elementen. Statt das Judentum zu vernichten, hat es Europa wider Willen durch jenen künstlichen Ausleseprozeß veredelt und zu einer Führernation der Zukunft erzogen. Kein Wunder also, daß dieses Volk, dem Ghetto-Kerker entsprungen, sich zu einem geistigen Adel Europas entwickelt.

Eine neue Adelsrasse Geistes Gnaden

So hat eine gütige Vorsehung Europa in dem Augenblick, als der Feudaladel verfiel, durch die Judenemancipation eine neue Adelsrasse von Geistes Gnaden geschenkt. Der erste typische Repräsentant dieses werdenden Zukunftsadel war der revolutionäre Edeljude Lassalle, der in hohem Maße Schönheit des Körpers mit Edelmut des Charakters und Schärfe des Geistes vereinte: Aristokrat im höchsten und wahrsten Sinne des Wortes, war er ein geborener Führer und Wegweiser seiner Zeit. Die jüdischen Helden und Märtyrer der ost- und mitteleuropäischen Revolution stehen an Mut, Ausdauer und Idealismus den nichtjüdischen Helden des Weltkrieges in nichts nach – während sie dieselben an Geist vielfach überragen. [50] Mit diesen beiden Erlösungsversuchen geistig-sittlichen Ursprunges hat das Judentum die enterbten Massen Europas reicher beschenkt als irgendein zweites Volk. Wie denn auch das moderne Judentum durch seinen Prozentsatz an bedeutenden Männern alle übrigen Völker übertrifft: kaum ein Jahrhundert nach seiner Befreiung steht dieses kleine Volk heute mit Einstein an der Spitze moderner Wissenschaft; mit Mahler an der Spitze moderner Musik; mit Bergson an der Spitze moderner Philosophie; mit Trotzki an der Spitze moderner Politik. [51]

Neidischen hassenden Europäer

Die prominente Stellung, die das Judentum heutzutage innehat, verdankt es allein seiner geistigen Überlegenheit, die es befähigt, über eine ungeheuere Übermacht bevorzugter, gehässiger, neidischer Rivalen im geistigen Wettkampf zu siegen. Der moderne Antisemitismus ist eine der vielen Reaktionserscheinungen des Mittelmäßigen gegen das Hervorragende; ist eine neuzeitliche Form des Ostrakismus, angewandt gegen ein ganzes Volk.

Minderwertiger Majoritäten, höherwertige Minoritäten

Als Volk erlebt das Judentum den ewigen Kampf der Quantität gegen die Qualität, minderwertiger Gruppen gegen höherrwertige Individuen, minderwertiger Majoritäten gegen höherwertige Minoritäten. Die Hauptwurzeln des Antisemitismus sind Beschränktheit und Neid: Beschränktheid in Religiösen oder im Wissenschaftlichen; Neid im Geistigen oder im Wirtschaftlichen. Dadurch, daß sie aus einer internationalen Religionsgemeinschaft, nicht aus einer lokalen Rasse hervorgegangen sind, sind die Juden das Volk der stärksten Blutmischung; dadurch, daß sie sich seit einem Jahrtausend gegen die übrigen Völker abschließen, sind sie das Volk stärkster Inzucht. Nicht bloß die revolutionäre Geistesaristokratie von morgen – auch die plutokratische Schieber-Kakistokratie von heute rekrutiert sich vornehmlich aus Juden: und schärft so die agitatorischen Waffen des Antisemitismus. Tausendjährige Sklaverei hat den Juden, mit seltenen Ausnahmen, die Geste des Herrenmenschen genommen. Dauernde Unterdrückung hemmt Persönlichkeitsentfaltung: und nimmt damit ein Hauptelement des ästhetischen Adelsideals. An diesem Mangel leidet, physisch wie psychisch, ein Großteil des Judentums; dieser Mangel ist die Hauptursache, daß der europäische Instinkt sich dagegen sträubt, das Judentum als Adelsrasse anzuerkennen. Das Ressentiment, mit dem die Unterdrückung das Judentum belastet hat, gibt ihm viel vitale Spannung; nimmt ihm dafür viel vornehme Harmonie. Übertriebene Inzucht, verbunden mit der Hyperurbanität der Ghetto-Vergangenheit, hatte manche Züge physischer und psychischer Dekadenz im Gefolge. Was der Kopf der Juden gewann, hat oft ihr Körper verloren; was ihr Hirn gewann, hat ihr Nervensystem verloren. So leidet das Judentum an einer Hypertrophie des Hirnes und stellt sich so in Gegensatz zur adeligen Forderung harmonischer Persönlichkeitsentfaltung. Die körperliche und nervöse Schwäche vieler geistig hervorragender Juden zeitigt einen Mangel an physischem Mut (oft in Verbindung mit höchstem moralischen Mut) und eine Unsicherheit des Auftretens: Eigenschaften, die heute noch mit dem ritterlichen Ideal des Adelsmenschen unvereinbar erscheinen [53]

Von den Sklaven Menschen geschädigt

So hat das geistige Herrenvolk der Juden unter Zügen des Sklavenmenschen zu leiden, die ihm seine historische Entwicklung aufgeprägt hat: noch heute tragen viele jüdische Führerpersönlichkeiten Haltung und Geste des unfreien, unterdrückten Menschen. In ihren Gesten sind herabgekommene Aristokraten oft adeliger als hervorragende Juden. Diese Mängel des Judentums, durch die Entwicklung entstanden, werden durch die Entwicklung wieder verschwinden. Die Rustikalisierung des Judentums (ein Hauptziel des Zionismus), verbunden mit sportlicher Erziehung, wird das Judentum vom Ghetto-Rest, den es heute noch in sich trägt, befreien. Daß dies möglich ist, beweist die Entwicklung des amerikanischen Judentums. Der faktischen Freiheit und Macht, die das Judentum errungen hat, wird das Bewußtsein derselben, dem Bewußtsein allmählich Haltung und Geste des freien, mächtigen Menschen folgen. Nicht nur das Judentum wird sich in der Richtung des westlichen Adelsideals wandeln – auch das westliche Adelsideal wird eine Wandlung erfahren, die dem Judentum auf halbem Wege entgegenkommt. In einem friedlicheren Europa der Zukunft wird der Adel seinen kriegerischen Charakter abstreifen und mit einem geistig – priesterlichen vertauschen. Ein pazifiziertes und sozialisiertes Abendland wird keine Gebieter und Herrscher mehr brauchen – nur Führer, Erzieher, Vorbilder. [54] Europa ist religiös von Juden, – militärisch von Germanen erobrert worden: in Asien siegten die Religionen Indiens und Arabiens: – während dessen politische Vormacht Japan ist. Ganzes Buch runter laden: Praktischer Idealismus (pdf)   1)Im Internet wird Coudenhove oft zitiert:

Der kommende Mensch der Zukunft wird ein Mischling sein. Für Paneuropa wünsche ich mir eine eurasisch-negroide Zukunftsrasse. Da Zitat soll angeblich aus der Wiener Freimaurerzeitung Nr. 9/10 stammen. Darüber scheint es aber Zweifel zu geben. Ich denke aber, daß die Äußerungen von Herrn Kalergi doch sehr deutlich seinen Wunschbilder vermuten lassen, auch ohne das obige Zitat.

2) Die Welt 26 August 1998, S. 12. ‚Die Zwölfzahl der Sterne ist ein Hinweis auf die zwölf Stammen Israels und somit auf das auserwählte Volk Gottes.‘ Nur aus einem kleinen Bericht des Tagespresse erfuhren wenige aufmerksame Leser so die Wahrheit. Im Übrigen ist „Die Welt“ auch der Titel der zionistischen Zeitung von Herzl. Coudenhove-Kalergi: ‚Anfang 1924 erhielten wir einen Anruf von Baron Louis Rothschild: Einer seiner Freunde, Max Warburg aus Hamburg, hatte mein Buch gelesen und wollte uns kennenlernen. Zum meinem großen Erstaunen bot mir Warburg spontan 60,000 Goldmark an, zur Ankurbelung der Bewegung während der drei ersten Jahre. Max Warburg der einer der meist hervorragenden und klügsten Männer der ich je begegnet habe hatte ein Prinzip um solche Bewegungen zu finanzieren. Er blieb sein ganzes leben an Pan Europa interessiert. Max Warburg arrangierte meine Reise nach den Vereinigten Staaten um mich an Paul Warburg and Finanzier Bernard Baruch vor zu stellen.‘

Verboten in Deutschland – Verheimlicht von dem EU

Das Buch ist wahrscheinlich nicht in vielen Auflagen oder in größeren Stückzahlen erschienen, da es heute schwierig zu erwerben ist. In Deutschland ist das Buch praktisch zensiert. Obwohl es nicht auf der offiziellen Liste von Büchern die in der BRD zensiert sind steht, ist es heute nicht möglich das Buch in deutschen Läden zu kaufen, weder neu noch antiquarisch.

Als der VerlagUnabhängige Nachrichten“ um 1990 eine Zusammenfassung des Buchs herausgegeben hat und Pläne hatte das ganze Buch zu drucken, wurde das Haus von Behörden durchsucht und das einzige Exemplar von ‚Praktischer Idealismus‘ beschlagnahmt.

Das Buch wird auch auf den offiziellen Internetseiten der Europäischen Union nicht genannt.

Das versteht sich, da der Inhalt nicht unmittelbar mit dem offiziellen Programm der Bewegung übereinstimmt. Es ist der Frage wie diese Diskrepanz entstanden ist. Wurde die Pan-Europa Bewegung geputscht?

War ‚Praktischer Idealismus‘ nur gemeint für die Wenigen, weil das Gerede von christlichen Werten und Demokratie nur leere Rhetorik war?

Übersetzt von einem Artikel vom dänischen Wikipedia

Juden-Adel heute

Abraham-Foxman-Anti-Defamation-League-of-Bnai-Brith-120

Abe Foxman

Alan-Dershowitz-120

Alan Dershowitz

Alan-Yentob-since-BBC-Drama-Entertainment-2000-120

Alan Yentob – BBC

Dr. Baruch Kappel Goldstein, ZT

Baruch Goldstein

Bernard-Kouchner-120

Bernard Kouchner

Boris-Beresovkij-120

Boris Beresovski

Brigitte-Zypries-120

Brigitte Zypries

Mihail-Khodorkovsky-120

Mihail-Khodorkovsky

Daniel-Cohn-Bendit-Kuron-Medzelewsky-120

Cohn Bendit – Medz

David-Abrahams-Crook-120

David Abrahams

David-Horowitz-120

David Horowitz

Gussinski.-120

Gussinski

Laurent-Fabius-120

Laurent Fabius

Leonid-Nevzlin-120

Leonid Nevzlin

Lord-Greville-Janner-120

Lord Greville Janner

Lord-Levy-Britain-120

Lord Levy Britain

Markus-Wolf-STASI-120

Markus Wolf

Michael-Wolffsohn-120

Michael Wolffsohn

Michel-Friedman-120

Michel Friedman

Nicholas Sarkozy-120

Nicholas-Sarkozy

Paul-Spiegel-Germany-Zentralrat-Juden-120

Paul Spiegel

Paul-Wolfowitz-120

Paul Wolfowitz

Rabbiner-Yitzhak-Ginsburgh-Chabad-Lubavitch-120

Rabbiner Yitzhak Ginsburgh (Chabad Lubavitch)

Richard-Perle-120

Richard Perle

Ruth-Dreifuss-Schweiz-120

Ruth Dreifuss

Simon-Wiesenthal-120

Simon Wiesenthal

Stephan-Kramer-President-Central-Council-Jews-Germany-120

Stephan Kramer

.

Juden-Adel früher

Bela-Kun-120

Béla Kun

Emma-Goldman-120

Emma Goldman

Genrikh-Yagoda-120

Genrich Grigorjewitsch Jagoda

Lazar-Moishe-Kaganovich-120

Lasar Mossjewitsch Kogan

Leon-Trotsky-Russiske-Revolution-120

Lew Trozki

Theodor-Herzl-Zionism-1860-1904-120

Theodor Herzl

.. Ubasser

117 Antworten zu “Deuschland verloren?

  1. KeinAgent 8. Juni 2015 um 15:45

    Natürlich ist Deutschland verloren, obwohl ihr Aufklärer unglaublich viel schreibt, bleiben die tatsächlichen Zusammenhänge vollkommen unklar oder ihr driftet ins Esoterische ab. Nein, ihr dürftet in der Regel, ich behaupte eigentlich zu 100% selbst von der Weltmafia sein, die diesen Planeten kontrolliert. Ich nehme an, ihr sollt einfach ermitteln, ob ein potentieller Widerstand vorhanden ist und ob es notwendig ist regulierend einzugreifen.

    Ehrlich gesagt hat dieser Planet offensichtlich schon sehr sehr langer Zeit, mindestenst seit 1000 Jahren ein ziemliches Problem mit der Auswahl der Machtelite.

    Und der Kampf der hier tobt ist genauso alt. Die Preußen hatten sich etwas gewehrt, haben aber letztendlich verloren und wurden vernichtet. Der Rest Deutschlands war überhaupt nicht wehrfähig und nach zwei Weltkriegen und der Vernichtung der Preußen trifft das auf ganz Deutschland zu.

    Der „Widerstand“ besteht also aus Schauspielern und die echten Deutschen sind vollkommen apathisch und interessieren sich für absolut gar nichts. Ich persönlich vertrete ja die Ansicht, dass man 24 Stunden am Tag die Wahrheit in jedem Fernsehprogramm abspielen könnte, selbst wenn alle das verstehen und wissen, würde es kaum einen interessieren und wenn es jemanden wider erwarten interessieren würde, würde er vermutlich eine Kerze anzünden oder Ähnliches.

    Wir haben es hier mit einer Macht zu tun, die seit Jahrhunderten über Leichen geht, um die Weltherrschaft sicherzustellen. Diese Macht hat mit Sicherheit mehrere hundert Millionen Menschen ermordet und gefoltert oder weggesperrt. Sie hat das Sklavenvieh da draußen sozusagen gezüchtet, das wir heute haben – weltweit.

    Die Sache ist hoffnungslos – gut erkannt.

    • P a u s e r, Enrico 8. Juni 2015 um 23:12

      Der “Widerstand” besteht also aus Schauspielern und die echten Deutschen sind vollkommen apathisch und interessieren sich für absolut gar nichts. Ich persönlich vertrete ja die Ansicht, dass man 24 Stunden am Tag die Wahrheit in jedem Fernsehprogramm abspielen könnte, selbst wenn alle das verstehen und wissen, würde es kaum einen interessieren und wenn es jemanden wider erwarten interessieren würde, würde er vermutlich eine Kerze anzünden oder Ähnliches.

      Wir haben es hier mit einer Macht zu tun, die seit Jahrhunderten über Leichen geht, um die Weltherrschaft sicherzustellen. Diese Macht hat mit Sicherheit mehrere hundert Millionen Menschen ermordet und gefoltert oder weggesperrt. Sie hat das Sklavenvieh da draußen sozusagen gezüchtet, das wir heute haben – weltweit.
      —————————————————————————————
      ….na das ist ja mal „knallhart und unverblümt“ auf den Punkt gebracht—–> Dacapo

  2. Amita 8. Juni 2015 um 03:18

    Zitat aus PDF von Gerd Honsik: „… das Judentum ist der Schoß, aus dem ein neuer geistiger Adel Europas hervorgeht, der Kern um den sich ein neuer geistiger Adel Gruppiert eine geistige urbane Herrenrasse ist in Bildung… blabla… um die Menschheit sittlicher, geistiger, glücklicher zu machen.“ ~ R. N. COUDENHOVE (Kauderwelsch) KALERGI A$666Geige
    PRAKTISCHER IDEALISMUS KOTZBROCKEN

    http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/HonsikGerd-RassismusLegal-DerJudenDrittesReich2005268S.Scan_.pdf

    Massenmörder wie Ehrenburg und der schlimmste Rassist aller Zeiten = wohl so einer wie Kalergi, Lenin, Stalin… der ewig ULTRA-BESOFFENE und Karlpreisträger und enthusiastischer Holocaustmeister Churchill werden als sittlicher erklärt??? Mörder sind sie doch nur und werden karmisch dafür hart bestraft werden. Solche Menschen haben keine Zukunft nach diesem Leben. Solche bekloppt veranlagten Leute wollen die Welt weiter kaputtregieren. Scheiß doch der Hund auf ihren beschissenen Namen und ihre Ziele auf alle Ewigkeit.

    Was für ein schrecklich komischer und verkommener Sauhaufen an geistiger Gülle die sie sich herbeiwichsen, man möchte lachen so irrsinnig und ungerecht erscheint das alles und doch sind die Morde und Kriege, die diese Art von Menschen anzetteln immer wieder blutig unglaublich unfassbar. Wo diese Art von psychopathisch veran(a)lagter Menschen nur hier sind um Parasit zu sein, Leid zu bringen, um Kriege zu organisieren da kann nichts Gutes dabei rauskommen – nie und nimmer. Macht und Geld an sich zu reißen und im Namen des Friedens und Menschlichkeit Chaos zu erzeugen das können sie… ich verstehe das alles letztlich nicht, denn zu jedem Zeitpunkt gibt es immer wieder das Gute an das man anknüpfen kann um was konstruktiv zu verbessern – für alle (auch bei sich zu hause egal wo – und zerbomben hilft dabei wenig).

    Hier findet man Menschenhasser wie sie schlimmer nie sein könnten.

    Wer weiß wie diese Rassenvermischungen ausgehen werden??? Sicher werden sie auch dann noch die bessere Rasse sein als JENE, selbst wenn wir alle bunt gemischt sind, wird der vermischte angebliche Unter-Mensch immer noch ehrenvoller und besser sein als JENE die meinen die Herren-Affen-Rasse mit Juckreiz (kraz kratz) der Welt zu sein (selbst Ratten sind da ehrenvoller). JENE Menschen, welche die Menschen angeblich so dermaßen hassen und verachteten das sie diese nur ermorden können, denn was Niedrigeres wie die absichtliche Zerstörung der Umwelt und der Zivilisation kann es wohl nicht geben. Daran geilen die sich geistig auch noch auf. Das muß man sich mal vorstellen. Hier sehen wir eine Perversion die so abartig ist das einem die Worte fehlen.

    Letztlich ist die niedrigste Rasse immer die die Völkermord begeht und am meisten das Leben und die Menschen hast und vernichtet. Diese Parasiten von Menschheit zu entmachten ist der Menschheit höchstes Ziel, denn sie sind spirituell wertlos wenn sie nur ausbeuten und morden wollen. So was hat nichts Gutes zu bringen – niemals.

    Diese Schriften von Kalergi sind so abgehoben und arrogant und einfach zum kotzen übel. Wenn unsereins so was schreiben würde würde es eine 6 hoch 3 geben. Nichts Nobles werden diese Mörder und Zerstörer der Menschheit jemals geben.

    Irgendwie fällt es mir schwer zu glauben das dies alles wirklich so zugeht. Die spinnen alle total. Aber die Zeichen sind ja klar ersichtlich.

    Stellt Euch vor diese Kalergi Schriften würden von einem Deutschen geschrieben worden sein? Da würden sicher Beweise gefunden werden die den Holokaust belegen könnten. So ein Schei$, wenn das aber JENE schreiben, dann ist es in deren Augen Gold wert und Preise werden vergeben wie den Karls Juck-Ar$ch Preis. Haaahaaaa… Lächerlich diese Preiseverleiherei an destruktiven intelligenten Super-Idioten.

    Wie viele Menschen aber dahinsiechen und sterben wegen dieser Art von Politik… das weiß heute mit Sicherheit noch keiner. Sie sind schuldig….

    Das diese Bücher in Deutschland verboten sind ist ja klar…. Die Leute würden ausrasten.

  3. edwige 7. Juni 2015 um 21:10

    „Von der ungerechten Ungleichheit zur Gleichheit
    und von der Gleichheit zur gerechten Ungleichheit“
    = Gesellschaftsformung/Transformation nach Coudenhouve-Kalergi

    Wir befinden uns wohl mitten in Phase 1.

  4. GvB 7. Juni 2015 um 20:10

    Russland der „Westen“ und die NATO.

    Sogar Horst Teltschik und ehemaliger NATO-General Kujat warnen vor Isolierung der Russen in Europa.
    Beide sagen Russland endlich respektieren und in NATO einbinden..Alles andere ist Wahnsinn und Träumerei des „Westens“.

    >“Der NATO-Russland-Rat hat im Georgien-Konflikt nicht stattgefunden. Er hat in der Ukraine-Krise nicht stattgefunden. Das heißt, der Westen muss sich – und die Europäer und die Amerikaner und die NATO, müssen sich auch selber fragen, haben wir alle Chancen genutzt, Russland so eng als möglich einzubinden in die NATO und in die Europäische Union? Wir haben viele Chancen verschlafen.“
    >Der frühere ranghöchste General der NATO, Harald Kujat, beklagt, der Westen habe sich durch seine einseitige Parteinahme für die Ukraine seines diplomatischen Spielraums beraubt.“Wir müssen verhindern, dass aus dem Konflikt, aus dem militärischen Konflikt in der Ukraine ein militärischer Konflikt um die Ukraine wird. Das muss unser Interesse sein, nicht die Wiederherstellung des Territoriums der Ukraine, denn auch die Krim kann nur mit militärischer Gewalt zurückerobert werden. Wer wäre dazu wirklich bereit? Das ist doch, das sind doch Utopien, die hier verfolgt werden“, sagt Kujat im Interview mit Panorama. Der frühere Chef des NATO-Militärausschusses hat selbst an Verhandlungen zur NATO-Osterweiterung teilgenommen und kennt die russische Seite gut. Kujat fordert eine pragmatische Politik gegenüber Russlands, die auf einer klaren Abwägung der Interessen auf beiden Seiten beruht: „Russland muss einen Platz in dieser europäischen Sicherheits-Architektur erhalten und, ich sage das nicht leichtfertig, man muss auch bereit sein, Russland in dieser Rolle zu akzeptieren und das ist auch eines der Probleme, mit dem wir zu tun haben. Die Sanktionen signalisieren Russland, Du wirst in Deiner Rolle als militärische und politische Supermacht, Großmacht, nicht akzeptiert von uns. Das ist ein ganz, ganz großer Fehler, den wir da begehen.“

    http://nestormachno.blogsport.de/2014/05/23/annexion-teilung-foederation-gar-ein-einmarsch/

    • P a u s e r, Enrico 7. Juni 2015 um 22:24

      …solange möchtegern-„deutsch“ nicht den Arsch in der Hose hat, aus dem NAh-TOd Bündnis auszusteigen, solange wird der gewollte Wahnsinn der JUDEN weiter gehen!!!
      Habe NICHTS mehr zu sagen EUER EHREN 😉

  5. Heider 7. Juni 2015 um 01:42

    Im Jahre 1950 war Coudenhove-Kalergi auch der erste Preisträger des damals neu gestifteten Karlspreis (seit 1988 ‚Internationaler Karlspreis zu Aachen‚). Der Preis wird seither jedes Jahr an Träger verliehen, die sich um die sog. europäische Einigung verdient gemacht haben. Andere s. bekannte Empfänger waren Winston Churchill, Henry Kissinger, Helmut Kohl, Beatrix Königin d. Niederlande, Bill Clinton, Papst Johannes Paul II. – Alle Preisträger in der Übersicht ->
    Wikipedia (Klick!)

    Es lohnt ein Blick auf den Namensgeber des Preises: der fränkische Blutkönig Karl I., später als Kaiser gekröhnt u. zur ersten imperialen Figur eines neuen christlichen Europa germanischer Bestimmung geworden; die Offizialgeschichte nennt ihn auch Karl ‚der Grosse‘.
    ___________________________________________________
    EINSCHUB
    Die mittelalterlichen deutschen Kaiser, wahre Knechte Christi wie Karl, setzten den Anspruch im Sinne Karls fort legitime Nachfolger der römischen Kaiser zu sein; sie begründeten, wiederum mit dem Segen der römischen Päpste, das Heilige Römische Reich deutscher Nation. Tatsächlich war dieses Reich eine universale Verwaltungseinheit, die auch Deutschland umfasste aber sowohl geistig (Papstkirche) als auch politisch unter Fremdherrschaft stand. Man werfe nur mal einen Blick auf das Bildnis Kaiser Karls V., um das zu verstehen. – An dem Mann ist nichts deutsch, und tatsächlich war er selbst den Geschichtsschreibern zufolge kein einziges Mal in Deutschland. ->
    http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_V._%28HRR%29
    ____________________________________________________

    Die heutigen Eliten feiern Karl I. wie einen der ihren, und allein dieser Sachverhalt sollte einen zutiefst aufmerksam machen. Hier eine Begründung, warum sie ihn so verehren:
    „Zum Namensgeber für den Preis wurde Karl der Große, der als erster Einiger Europas gilt und der Ende des achten Jahrhunderts Aachen zu seiner Lieblingspfalz wählte; damit wurde eine Brücke zwischen europäischer Vergangenheit und Zukunft geschlagen.“
    http://www.karlspreis.de/de/

    Kann das wirklich schon der ganze Grund sein Karl zu verehren, wenn es vordergründig nur um das Schaffen einer Zentralgewalt u. das Entwickeln imperialer Grösse geht?

    Für das Wesen Karls ist kennzeichnend der Mord an “4500” heidnisch-germanischen Sachsen sowie andere Massenverbrechen auch an Frauen, Kindern einschl. Deportationen. Nach heutigem Sprachgebrauch sagte man dazu ethnische Säuberung oder Völkermord! ->
    Leseprobe Dollinger, „Karl, der große kulturlose Sachsenschlächter
    http://www.sgipt.org/sonstig/metaph/verbrchr.htm

    Die Offizialgeschichtsschreibung räumt das Verbrechen Karls ein. Und trotzdem finden die heutigen Eliten daran nichts wesentliches auszusetzen. Denn sonst hätten sie ja nicht ausgerechnet den ‚Sachsenschlächter‘ zum Namensgeber einer so bedeutsamen Auszeichnung gemacht.

    Dabei handelte es sich um german. Volksverwandte des angeblich auch germanischstämmigen Karl u. ausserdem um Angehörige der eigenen Bevölkerung, auf die Karl ja seinen Herrschaftsanspruch bezog! Wen sollte er denn beherrschen, wenn nicht Lebende? Man kann es – und darum erwähne ich den an sich bekannten Sachverhalt – ein durch u. durch ungermanisches Verhalten nennen, das in dieser Art von german. Königen od. Kriegsfürsten der Völkerwanderungszeit nirgends berichtet wird u. das eher an an einen Orientalen erinnert.

    • Heider 7. Juni 2015 um 01:50

      – 2
      Die konventionelle Geschichtsschreibung steuert selbst Hinweise bei, die den Verdacht nahelegen, dass Karl, wann auch immer er regiert hat, kein Germane war aber mind. unter fremdem Einfluss stand. Karl wie auch sein Sohn u. Nachfolger Ludwig (‚der Fromme‘) u. dessen Gemahlin Judith gewährten Juden ausserordentliche Rechte u. umgaben sich mit hebräischkundigen Beratern. Auf Einzelheiten muss hier verzichtet werden. – Ein Hohelied auf Karl u. Nachfolger bringt diese Website, die von einem jüd. Fonds(!) unterstützt ist:
      „3.Kapitel: Die Juden im fränkischen Reich“

      Das Bildnis Ludwig d. Frommen erweckt keinen germanischen Eindruck: –>
      Wikipedia (Klick!),
      dasgleiche kann von mehreren fränk. Merowinger-Königen gesagt werden, z.B. Dagobert I. (Klick!).

      Der jüdische Einfluss am Hofe Karls u. Ludwigs (und übrigens auch schon im spanischen Westgotenreich!) ist besonders eindrucksvoll bei dem volkstreuen deutschen Nationalisten Johannes P. Ney umschrieben.
      Die Sonderstellung der Juden erlaubte es ihnen auf menschliche Sklavenjagd zu gehen, ihre bevorzugten Jagdgebiete waren im Raum östwärts der Elbe-Saale-Linie. Dort wanderten nach unserer offizialen Geschichtsschreibung ab Ende der letzten historischen Völkerwanderung sog. slawische Stämme ein, nachdem die Germanen auf wundersame Weise den ganzen Raum zwischen Elbe, Saale und Oder, Weichsel komplett verlassen haben sollen.

      Tatsächlich hat es niemals ein Volk der Slawen irgendwo gegeben, geschweige denn, dass “slawische” Stämme ehemals germanische Siedlungsgebiete im heutigen Mittel- u. Ostdeutschland und angrenzende Polen, Tschechei, Slowakei neu besiedelt hätten. In der Fortsetzung hat es auch keinen Kampf der deutschen Könige u. Kaiser gegen slawische Eindringlinge u. in diesem Sinn auch keine deutsche “Ostkolonisation” gegeben. Der Begriff setzt nämlich einen dünn besiedelten Raum u. eine rückständige Kultur voraus. In Wahrheit ging der schon unter Karl begonnene Kampf um die Osterweiterung des Reiches (s. Widukind u. die Sachsen!) gegen germanische Stämme, die noch Heiden waren, unabhängig bleiben wollten und die ethnisch nichts u. kulturell wenig von den Germanen u. späteren Deutschen westlich der Elbe unterschied. Walther Steller berichtet in “Name und Begriff der Wenden (Sclavi)”, dass die Sprache der germanischen Bevölkerung westlich u. östlich der Elbe nicht wesentlich verschieden war u. der ostgermanische Dialekt auch am Hofe Karls verstanden wurde.
      Diese Geschichtslüge, die unter anderem auf mehrere Übertragungsfehler in historischen Urkunden u. sodann auf eine polit. motivierte bewusste Fehldeutung des Ausdrucks “sclavi” für Sklaven [menschliche Beute] als Slawen [= als ein von Germanen unterschiedenes Volk] beruht, hat fernerhin allerschwersten Schaden unter den beteiligten germanischen Gruppen Mittel- u. Ostdeutschlands angerichtet, die später zu den Deutschen, Polen, Tschechen u.a. Völkern wurden. Vgl. –>
      Michael Pflanz, Kritik der Slawenhypothese (KLICK!)

      • Heider 7. Juni 2015 um 01:58

        – 3
        Zurück zu Ney. –
        Karl „der Grosse“ erlaubte es also den jüd. Sklavenhändlern östwärts der Elbe-Saale-Linie auf Beutezug zu gehen, da die Bewohner wohl verwandte Germanen jedoch keine Christen waren. Festzuhalten wäre, dass auch dieser Sachverhalt, Angehörige eines verwandten germanischen Volks oder Stamms zu versklaven, ein bemerkenswerter Zug an Karl ist, der auch nicht unbedingt mit christl. Fanatismus zu erklären ist. Es könnte ebenso für Verachtung, ja Vernichtungswillen gegen germanische Gruppen überhaupt sprechen u. ein weiteres Indiz sein, dass Karl kein Franke u. daher auch kein Germane war. ->
        Johannes P. Ney
        DER SKLAVENHANDEL (pdf)

        Die Chronologiekritik weist Karl „den Grossen“ als Fälschung aus, aber besonders die dort vorgestellten Parallelen der fränk. Karolinger zu den angeblich geschichtlichen Königen Israels wie David, Salomo pp. [Tab. 1] verdienen an dieser Stelle Aufmerksamkeit. Auffällig ist auch das dort vorgestellte Bildnis Karls, das mit den idealisierten Fassungen der Geschichtsbücher nichts gemein hat. – Der Mann erweckt sofort einen nichteuropäischen Eindruck. Kann das alles Zufall sein? ->
        „Wer war Karl der Große wirklich?“ (KLICK!)

        Ein kleines aber feines Beispiel, wie die Offizialgeschichte uns MÄRCHEN erzählt und Keiner hört wirklich hin, folgt:
        „Es ist beinahe unglaublich, aber dennoch wahr: Es gibt für die schicksalhafte Erkrankung, die dem Leben des ersten und größten Kaisers des europäischen Mittelalters ein Ende setzte, nur eine einzige Quelle. Diese Quelle ist Einhard, der über die letzte Erkrankung Karls des Großen in Aachen berichtet:“ ff.
        „Einhard und der konstruierte Tod Karls des Großen“ (Klick!)

        Alles deutet bei Karl auf eine Schlüsselfigur zum Verständnis der Fälschungsgründe.

        Der Sinn der Fälschung der Geschichte ist es möglicherweise, den unmittelbaren Zusammenhang von Juden- und Christentum zu verschleiern [dazu passt die seltsam unklare Geschichte der Juden, was auch von Juden selbst thematisiert ist, z.B. Arthur Koestler und Shlomo Sand], die geschichtliche Bedeutung der Kirche hervorzuheben u. der europäischen Geschichte einen originär christlichen Anstrich zu geben, den sie ja zunächst seit dem röm. Kaiser Konstantin nach offizialer Lesart auch hat. Der originär christliche Anstrich passt jedoch nicht zu dem Einfluss, den nachweislich Juden in der Kirche schon im 16. Jahrh. hatten, man denke z.B. an die Gründer des Jesuitenordens. Und die story von den „Qualen endloser Verfolgung“, die Kalergi uns oben erzählt, passt wiederum nicht zu dem frühen jüd. Einfluss in den europ. Machtzentren, so am Hofe Karls I. Kann man wirklich glauben, Juden hätten nur einmal und zwar um 800 n.d.Zt. unter Kaiser Karl einen erheblichen Einfluss besessen, und d a n a c h seien sie praktisch 1000 Jahre lang eine verfolgte Minderheit in Europa gewesen, b i s sie dann erst wieder mit der Franz. Revolution bzw. der „Judenemanzipation“ des 19. Jahrhunderts zur achtbaren Grösse aufstiegen? – Aber genau diese story erzählt imgrunde die Offizialgeschichte.

        Den überzeugendsten Grund an der Offizialgeschichte zu zweifeln hat Wilhelm Kammeier genannt. So gesehen kann man sich in diesem Zusammenhang die schwersten Völkermordverbrechen an germanischen Menschen u. ihrer weitgehend unbekannten weil vernichteten Kultur vorstellen, von denen als schwaches Abbild nur die Sachsenschlächterei eines Karl I. zeugt.

        • edwige 7. Juni 2015 um 16:14

          Sehr aufschlußreich. Danke an @Haider!

          Der rote Faden der Machtstrukturen
          Es lohnt sich auch durchaus ein genauerer Blick auf Karl V. Welche Machtfülle! „In seinem Reich ging die Sonne niemals unter“ hat man uns schon – nicht ohne versteckten Stolz bereits in der (österr.) Pflichtschule gelehrt. Ein Vorbild für Globalisten… und vielleicht haben die Erfinder des Karlspreises ja auch ein wenig an DIESEN Karl gedacht—- Doppelt hält besser!?? Sein Wahlspruch lautete: „Plus ultra“ (= Immer weiter ).

          Hier sein offizieller Titel :

          Wir, Karl der Fünfte, von Gottes Gnaden erwählter Römischer Kaiser, zu allen Zeiten Mehrer des Reiches, in Germanien, zu Kastilien, Aragon, León, beider Sizilien, Jerusalem, Ungarn, Dalmatien, Kroatien, Navarra, Granada, Toledo, Valencia, Galizien, Mallorca, Sevilla, Sardinien, Córdoba, Korsika, Murcia, Jaén, Algerien, Algeciras, Gibraltar, der Kanarischen und Indianischen Inseln und des Festlandes, des Ozeanischen Meers &c. König, Erzherzog zu Österreich, Herzog zu Burgund, zu Lothringen, zu Brabant, zu Steyr, zu Kärnten, zu Krain, zu Limburg, zu Luxemburg, zu Geldern, zu Kalabrien, zu Athen, zu Neopatria und zu Württemberg &c. Graf zu Habsburg, zu Flandern, zu Tirol, zu Görz, zu Barcelona, zu Artois und zu Burgund &c. Pfalzgraf zu Hennegau, zu Holland, zu Seeland, zu Pfirt, zu Kyburg, zu Namur, zu Roussillon, zu Cerdagne und zu Zutphen &c. Landgraf im Elsass, Markgraf zu Burgau, zu Oristan, zu Goziani und des Heiligen Römischen Reiches, Fürst zu Schwaben, zu Katalonien, zu Asturien &c. Herr zu Friesland und der Windischen Mark, zu Pordenone, zu Biscaya, zu Monia, zu Salins, zu Tripolis und zu Mecheln &c.

          Nicht nur war er kaum in Deutschland – noch nicht mal bei seiner Wahl zum Kaiser – er hat auch kaum ein Wort deutsch gesprochen. Zur Krönung in Aachen ist er dann erschienen, mehr als ein Jahr nach seiner Wahl.

          Der Preis der Macht: Er ist elternlos aufgewachsen.

          Interessant auch, daß es anläßlich der Kaiserwahl einen richtig teuren Wahlkampf gegeben hat, der zum Großteil von den Fuggern finanziert wurde. Als Gegenleistung durften die Fugger im Reich ihren Geschäften nachgehen. An diesem Wahlkampf haben sich neben anderen auch König Heinrich VIII. von England und Franz I. von Frankreich als „Kandidaten“ beteiligt.

          Ansonsten war Karl V. ein verfressenes Stück, welches an Gicht und Hämorriden litt.
          (exc. aus Wikipedia)

        • becky 7. Juni 2015 um 18:41

          vielen dank an Heider

        • GvB 7. Juni 2015 um 19:38

          @Heider..Danke..Sehr richtig..
          Massenmord an Sachsen..die umstrittene seltsame Herkunft KARLS…..
          .. und die Ostgebiete waren kulturell anders und nicht unbedingt unterbevölkert..
          Kultur der Germanen war nur anders als dei römische und später Jüd.-christliche.Siehe auch die Scheibe von Nebra.. und neue, gefunde Orte (Ausgrabungen)..Es war anders.
          Die Geschichte des alten Deutschlalnds wurde ja entweder von den Besatzern (Römern, siehe Tacitus etc.bis heute) ge-schrieben oder später judäisch um-geschrieben!

          • Skeptiker 7. Juni 2015 um 20:39

            @GvB

            Siehe hier!
            PUBLIUS CORNELIUS TACITUS (58-120)

            „Die Juden sind ein in allem ekelerregendes Volk.“

            „Solange der Orient unter der Herrschaft der Assyrer, Meder und Perser stand, waren sie [die Juden] der verachtetste Teil der Unterworfenen. Als die Makedoniens die Vorherrschaft besaßen, versuchte der König Antiochus, ihnen den Aberglauben zu nehmen und griechische Gesittung zu geben; aber dieses in allem ekelerregende Volk zum Besseren zu wandeln, daran hinderte ihn der Krieg mit den Parthern; denn zu dieser Zeit war Arsakes abgefallen.“

            „Diese von den Göttern verhasste Geschlecht [die Juden] nach anderen Ländern zu schaffen. So habe man sie ausgesondert und in der Wüste sich selbst überlassen, wo sie von Trauer benommen saßen, bis einer der Vertriebenen, Moses, ihnen geraten hat, von Göttern und Menschen, die sie ja verlassen haben, keine Hilfe zu erwarten, sondern sich selbst zu vertrauen und den als gottgesandten Führer zu betrachten, der ihnen zuerst hilft ihr momentanes Elend zu beenden. Sie stimmten zu vertrauen und machten in äußerster Ignoranz zufällige Versuche.

            Nichts aber peinigte sie so sehr wie die Wasserknappheit und sie hatten sich schon damit abgefunden zu verenden, als eine Herde wilder Esel gesehen wurde. Moses folgte ihr und entdeckte schließlich eine Wasserquelle, die ihnen Erleichterung verschaffte. Nach einem Marsche von sechs Tagen nahmen sie am siebenten Tag ein Land ein, aus dem sie die Bewohner vertreiben und in dem sie eine Stadt (Jerusalem) und einen Tempel gründeten.“

            „Ihr Brauchtum, wie auch immer entstanden, rechtfertigen sie durch sein Alter; ihre sonstigen Gebräuche, die zugleich pervers und abscheulich sind, haben durch ihren Widersinn Kraft gewonnen. Die Unwürdigsten der anderen Geschlechter, die sich vom Glauben ihrer Völker losgesagt haben, tragen Tribut und Steuern zu den Juden. Das vermehrte den Reichtum der Juden, aber auch, daß sie mit Zähigkeit zusammenhalten und einander unterstützen; wohingegen sie den Rest der Menschheit mit feindseligen Haß betrachten. Sie sitzen gesondert zu Tisch, liegen geschieden im Nachtlager, und obwohl ganz maßlos im Geschlechtstrieb, meiden sie den Beischlaf mit fremden Weibern; unter sich bei ihnen ist nichts unerlaubt. Sie haben die Beschneidung eingeführt, um sich von anderen zu unterscheiden. Ihre Proselyten üben den gleichen Brauch; sie lernen zu allererst alle Götter verachten, ihrer Heimat entsagen, Eltern, Kinder und Geschwister mißachten. Trotzdem sorgen sie für ihre Vermehrung. Es ist ein Verbrechen einer ihrer Neugeborenen zu töten. […] die jüdische Religion ist widersinnig und armselig (absurdus sordidusque).“

            „Damit er sich des Volkes für die Zukunft versichere, gab Moses ihm [dem Volk der Juden] neue Kultbräuche, die im Gegensatz stehen zu denen aller übrigen Menschen. Dinge, die uns heilig sind, haben keine Heiligkeit für sie, während sie erlauben, was uns verboten ist. […] Sie schlachten den Ramm, offenbar zur Verhöhnung des Hammon [Nordafrikanischer Gott], und sie opfern den Ochsen, weil die Ägypter ihn als Apsis verehren. Sie enthalten sich des Schweinefleisches, weil sie vom Aussatz, für das dieses Tier anfällig ist, befallen waren. […] Uns wird gesagt, daß das Ruhen am siebenten Tag angenommen wurde, weil dieser Tag ein Ende ihrer Qualen brachte; nach einer Weile hat der Reiz der Trägheit sie dazu verleitet, auch das siebente Jahr mit Nichtstun zu verbringen. Doch andere sagen, es geschieht zu Ehren des Saturn […]“

            ===========================
            Das war nur ein Beispiel, hier geht es erst richtig los.

            DIE JUDEN UND DIE ZEIT
            http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/juden.html

            Gruß Skeptiker

  6. Verdauungsbeschwerden 6. Juni 2015 um 19:10

    Frau Haverbeck soll verhaftet worden sein. Wer weiß mehr.

      • Skeptiker 7. Juni 2015 um 02:27

        @Verdauungsbeschwerden

        Die gute Ursula hat damit ja selber gerechnet, Sie meinte, wer mich in meinen Alter noch verhaften will, soll es doch tun.

        Schreiben an die NDR-Redaktion in Hamburg vom 22. April 2015
        Zu den Ihnen bereits am 9. April zugesandten Fragen, wäre noch folgende Ergänzung jetzt mit einzubeziehen.

        1. Woher weiß die Staatsanwaltschaft (nachgeborene Ankläger), daß in der Zeit vom 16. Mai bis zum 11. Juli 1944 insgesamt etwa 425.000 aus Ungarn deportierte Menschen in Auschwitz-Birkenau eingetroffen seien? Aus den offiziellen Unterlagen der Gedenkstätte Auschwitz ergeben sich völlig andere Angaben. Ich verweise auf die Ihnen ebenfalls zugegangenen Unterlagen von Herrn Arnold Höfs, der sich der Mühe unterzogen hat, die Quellen zu hinterfragen und auszuwerten. Solange die Staatsanwaltschaft keinerlei Quellen uns für ihre Aussagen angibt, sind diese völlig unglaubwürdig. Hier wäre eine öffentliche Gegenüberstellung zwingend notwendig.

        2. Es wird wieder von Vergasungen in Auschwitz gesprochen. Das haben in der Vergangenheit viele Zeugen, sogenannte Überlebende, behauptet. Wir wissen inzwischen, wie viele Zeugen – wahrscheinlich gekauft – gesagt haben, was sie an schrecklichen Vergasungen miterlebt haben, ohne je in einem KL gewesen zu sein. Ein in Kanada lebender Moshe Peres hat sogar behauptet, als elfjähriger fünf Vergasungen in Bergen-Belsen überlebt zu haben, wo niemand bisher behauptet hat, daß dort Vergasungen stattgefunden hätten.

        3. Auch deutsche Zeugen können bearbeitet worden sein, z.B. wie der Lagerleiter von Auschwitz, Rudolf Höß, durch Folter. Die vollständige Abschirmung von Oskar Gröning durch seine Anwälte, einschließlich der Geheimhaltung seines Wohnortes, läßt darauf schließen, daß unter allen Umständen verhindert werden soll, daß kritisch denkende Menschen ins Gespräch mit ihm kommen. Er könnte sich ja verplappern!

        Wie fragwürdig, bzw. angelernt, die Aussagen Grönings sind, ergibt sich bereits aus diesem einen Beispiel:
        Nach Gröning waren die Bordelle ausschließlich für die SS da. Liest man die Kommandanturbefehle, sieht das sehr anders aus.

        Kommandanturbefehl Nr. 3/44

        […]
        3. Betreten des Bordells in Auschwitz
        Ich weise letztmalig darauf hin, daß das Betreten des Bordells in Auschwitz für sämtliche SS-Angehörige verboten ist. Die Stabsscharführer haben vor Aushändigung der Urlaubsscheine immer wieder die Kompanieangehörigen über vorstehenden Befehl zu belehren.
        (a.a.O. Seite 585 – sehr ausführlich – und Seite 399.)
        Die „Standort- und Kommandanturbefehle für Auschwitz 1940 – 1945“ sind z.Zt. nur antiquarisch zu beziehen, Preis: zwischen 108,00 Euro und 230,00 Euro, oder durch eine Uni-Bibliothek Ausleihe.
        […]
        4. Diese Mammutveranstaltung läßt den Verdacht aufkommen, daß sie nur einen Sinn hat: Die Standort- und Kommandanturbefehle für Auschwitz von 1940 – 1945 zu widerlegen. Doch die Methoden, die dafür eingesetzt werden, sind so fragwürdig, daß jeder Reporter das sofort durchschauen müßte.

        =======================
        Hier Ihre Seite.
        http://ursula-haverbeck.info/

        Gruß Skeptiker

  7. Gernot 6. Juni 2015 um 18:34

    Ein sehenswertes Video von heute mit deutschen Untertiteln !

    • GvB 6. Juni 2015 um 21:20

      Läuse im Pelz
      Die judäo-christliche Bürger-Bewegung-PAX Europa > BPE
      (Nur Anti-islamisch?)..auch in Wirklichkeit Anti-National…!Pro-EU..
      Die anti-europäischen (Angebl.“rechten Gruppen“ in der EU)…sind zionistisch!
      Das „Anti-islamische Gewand“ ist nur Täuschung
      Geert Wilders(künstlich erblondeter Zionist und Jude)
      Stefan Herre(PI-news)
      Michael Mannheimer
      Conny Axel Meier
      Willi Schwend
      Renè Stadtkewitz

      Morris Barsoum
      Marco Hasse
      Alexander Heumann
      Frank Rost
      Elisabeth Sabaditsch-Wolff
      Günter Wielpütz
      http://www.paxeuropa.de/

  8. goetzvonberlichingen 5. Juni 2015 um 19:46

    Germanien einst und BRD heute..
    oder
    Wie ist das..mit der Größe eines Staates, der andere dominiert?

    Rom-(Das alte ROM, Imperium Romanum)
    Markus Aurelius war tot,…oder vom geisteskranken(Inzucht-) Sohn Commodus ermordet.
    Nach 20 Jahren Krieg und nur 4 Jahren Frieden..
    Italien stand vor dem Scheideweg, als es anstatt eines Wohlfahrtsstaates..(So wie es die Senatoren wollten, aber nicht durften)
    den immerwährenden KRIEG… und dann den (Weniger teuren) „Ausweg“ von BROT & Spielen wählte.
    Das Volk, der Freiheit entwöhnt… mit Ablenkung verwöhnt..Gladiatorenspiele fürs geifernde Volk, den Pöbel…
    war das Mittel des neuen Cäsar…wie heute WM, Olympia, ESC etc.
    Aber ROM war nun an die Grenzen seiner Größe gekommen. Der Widerstand der Nordischen Völker..gebat ihm Einhalt.
    (Der Sieg über Varus durch „Arminius“-Herman, Sohn des Segimer) hatte nun für Stillstand und nach aussen und im Inneren gesorgt .
    Eine Staatsform(Monarchie, Republik, Diktatur) wechselte die andere ab..nur um „ROM als Idee“ zu erhalten.. Immer mit Gewalt nach innen und aussen.ROM musste untergehen, weil die richtige Staatsfindung&Form nicht gefunden hatte und die Fürsorge (!) für die Menschen vernachlässigt hatte.
    Gewalt&Macht hält einen Staat nicht zusammen.Rom musste untergehen..von innen zersetzt durch die reingeholten Fremdvölker und den jüdischen Spaltpilz.

    Wie sieht es nun heute aus?Im neuen ROM?
    Quo vadis „Roma Neo Americanus“?
    Wo stehst du neues „Rom“..Amerika? Wo Obama, wo der Congress?Es sind Bühnen-Gestalten..Schachfiguren.
    Wie damals in ROM..geht es um die Ausweitung der Macht, diesmal um die über die ganze heutige Welt..
    Deshalb sind wir nun an der Schwelle des Übergangs zum letzten Akt!
    Andere (zukünftige) Weltmächte drängen auf die Bühne (Russland , China, Indien) um den Übergang in eine wiedermal bipolare Welt zu beschreiten…und machen die Bestrebungen des Leviatan-VSA nach einem unipolaren Weltstaat streitig.Auch heute… „Full global Dominanz“ genannt.
    Wer wird nun bald dem neuen „ROM“ die Stirne bieten, oder in die amerikanische Falle gehen?
    Die Spiel ist eröffnet, seitdem Russland sich dem amerikanischen Interessen widersetzte ins Land(Wirtschaftlich, in der Jelzin-Zeit) einzudringen..Ukraine und Krim sind „nur“ ein Zwischen-Höhepunkt….
    Washington ist eine Fortführung des faschistoiden alten Roms und wird deshalb untergehen, an sich selbst ersticken, nicht durch Ausseneinwirkungen bekriegt werden.Die Senatoren sind gleichgeschaltet und werden diese Schraube nach unten nicht aufhalten können.
    Gekauft vom AIPAC und anderen Geld-NGO’S sind sie , die Senatoren.. wie paralysiert durch die J-Schlange..bewegungslos.. und willig.
    Kommt der Untergang durch die FED, inneren Feinde wie NGO’S, AIPAC usw., oder durch soziale, wirtschaftliche , finanzielle Probleme und Intrigen? Ja, durch die Bennet-Agenda, Breczinsky und G.Soros‘..
    Die VSA bedient sich dersleben Konstruktion wie im alten ROM, indem sie andere besetzte, „befreite“…Länder umdrehte ..ins Imperium eingliederte und gegen neue Gegner benutzte..Beispiele: Japan, Südkorea, und schon lange die in die NATO gepferchte BRiD(Alt und neu).
    Man erinnere sich der Aussage von G.W. Bush: „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!“..Das ist letztendlich eine Kriegsansage(oder Formel) gegen die jeweiligen Gegner gerichtet und auch gegen die Hilfswilligen (oder gezwungenen Vasallen)…und gegen alle Völker!

    Warum, so frage ich mich.. bleiben die Guten selten am leben…. sterben,
    und die kranken, feigen oder hinterhältigen Psychopaten regieren die Welt?
    Wer stellt uns alle, die Welt… immer wieder auf den Prüfstand?
    Es sind wir selber…was nützt es auf DIE da , JENEN usw. mit dem Finger zu zeigen, wenn wir SIE tun lassen.

  9. goetzvonberlichingen 5. Juni 2015 um 19:31

    Krieg oder Frieden in Europa – Wer bestimmt auf dem Kontinent?

    Ken FM -Jebsen-Diskussionsrunde/Gäste:
    Willy Wimmer, CDU-Urgestein, ehemaliger Vize-Präsident der OSZE/KSZE und Autor des Buches „Wiederkehr der Hasardeure“; Mathias Bröckers, früher TAZ-Mitbegründer und Autor des Buches „Wir sind die Guten“; Dirk Pohlmann, Dokumentarfilmer für ARTE und ZDF und Dr. Daniele Ganser; Historiker und Friedensforscher aus der Schweiz, sein bekanntestes Buch: „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“.

    Moderate brainstorming-Runde.. oder anders gesagt: Offene Runde.. mit sehr unterschiedlichen Köpfen.
    Ehemals Liberale oder Linke..die nun merken.. wo sie gelandet sind..( Ganser….sowieso):-)
    Die Gedanken sind mal frei….
    Die Sendung ist ein guter Ansatz .. Früher nannte man das (allerdings BRD-Konform)… „Höfers Frühschoppen“ 🙂
    Aber –sehens-und hörenswert..

    • Joshua 6. Juni 2015 um 17:51

      Sehens und hörenswert soll das sein ? 20 min hab ich jetzt hinter mir und kann nur sagen das ist schon richtiger mainstreambullshit der Superlative und n guter Ansatz ist es auch nicht. Hier und da mal mal n bischn truthing aber sonst… Mister Selbstverliebt Kenni und co. reden kein klartext sondern sabbeln um den siedentheißen brei der schon überkocht. Wird ja so hingestellt als wäre die Sowjetunion von USA oder dem “ Westen “ eingekreist… lachhaft. Russland hat ja noch nieee böses im sinn gehabt und niee Krieg geführt… das einzige problem des westens ist dass er sich nie mit dem osten beschäftigt nämlich der Sowjetunion mit ihren Intrigen, z. B. Vietnam. Die haben da nämlich ganz gut mitgemischt und sowohl Vietnam als auch Kambodscha für ihre interessen mißbraucht. SU ist ja auch voll der Freund – der Alliierte von Vietnam – jo genauso wie wir voll die Allies von USA sind ; )
      Mal auf die Weltkarte schaun und sehen wie groß die Sow-U ist und sich fragen wie sie überhaupt so groß werden konnte

      Süß übrigens das lütte Restdeutschland da zu sehen.. muß man aber genau hingucken… jedesmal wenn dieser laberhälse da was von “ Wiedervereinigung “ dröhn kommt mir der kaffe hoch. die sowjets sind auch nicht wirklich abgezogen die können jederzeit wieder reinmaschieren… wird ja quasi alles von denen verwaltet oder kann polen etwa unabhängig agieren ? also wenn superputin son toller deutschenversteher ist wieso ist Plüschirussland dann noch in der UN ??? die internationale clique waltet eben noch genau wie immer.
      hier mal was aus m mainstream die dem ganzen spiel schon ziemlich nah kommen
      die doku heißt Die Revolutionsprofis

      inressant auch mal zu wissen WO diese profis ausgebildet werden und WER die sind

      • Joshua 6. Juni 2015 um 18:06

        Nochwas
        dieser ganze Ukrainekrisekram ist nur ablenkung… tja wovon soll er ablenken ist hier die große frage… ich hab da ja so meine vermutung und damit bin ich bestimmt nicht allein

        • GvB 6. Juni 2015 um 20:41

          Das KEN FM-und wie er sonst noch heisst, kein „Lupenreiner“ ist.. sollte bekannt sein.Aber Ganser ist OK …und die anderen sind Links-liberale die gerade beginnen sich wie der Linke Hartlage z.B. zu wenden ! DAS ist die wichtige Aussage des Videos.. wo zwar inzwischen bekannte Dinge diesmal ganz offen abgesprochen werden. Stehter Tropfen höhlt den „Stein“ auch hier.Darum gehts..
          Nicht immer gleich mit ideologischen Scheuklappen lospoltern „Joshua“ …

          • Joshua 8. Juni 2015 um 17:20

            Hat mit ideologischen scheuklappen nix zu tun. Diese Freaks lenken ab – von DEUTSCHLAND ab. sie sind es die ideologische scheuklappen vor sich her tragen und damit weiter die ganze welt verblöden. immer dran denken “ Goetz “ auch die wahrheit braucht ihre kontrollierte oppoition. nicht das am ende noch die ganze wahrheit rauskommt und von der sind diese pseudos weit entfernt. obendrein erinnert mich kenni der übrigens zu den auserwählten gehört in diesem video irgendwie an Guido knopp… das kommt wohl auch nicht von ungefär

  10. AMALEK 5. Juni 2015 um 18:59

    Wir sind alle aufgefordert gegen die Islamisierung Deutschlands einzutreten – und das, solange wir es noch können!

    FALSCH!!!

    wir alle sind aufgefordert gegen die verjudung Deutschlands und gegen die verjudung der gesamten weißen welt einzutreten,solange wir noch können!!!
    dann löst sich das Rassenproblem mit den hereingekarrten fremdvölkischen Horden von selbst.nur dazu bedarf es konsequenter Vorgehensweise mit harter Hand.als erstes sollte aufgehört werden :
    1.vom Juden und seiner rolle abzulenken , oder sie in ein nebenlicht zu rücken!
    2.vom Islam oder Religionskriegen zu fabulieren! wir haben ein Rassenproblem und kein religionsproblem.der deutsche volksgenosse der zufällig zum Islam konvertiert ist,kann von seinem weg abgebracht werden,danach ist alles wie gehabt.er ist in völkischer hinsicht immer ethnischer deutscher! aber der deutsche volksgenosse der rassenschande betreibt und sich mit diesen ganzen fremden Horden kreuzt,begeht das schlimmste verbrechen ,welches man an seinem volke nur begehen kann-er verrät sein blut und seine rasse,in dem er bastarde heranzüchtet!!!
    dieser Entwicklung ist ein rigoroser riegel vorzuschieben,denn diese Auswirkungen sind unumkehrbar!!!
    dazu aber muß der hauptverantwortliche pestherd rigoros aus dem deutschen volkskörper herausgeschnitten und entsorgt werden und das ist der jude!!!und zwar nicht der khasare,der separde, der Zionist,oder was für lustige Bezeichnungen man noch für diese teufelsrassigen gebraucht, im großen teile und herrsche-spiel-nein es ist der jude an sich!!! von der jüdischen Samenzelle bis hin zum jüdischen Tattergreis!!! jeder einzelne jude ist teil der seuche welche unser Volk , die weiße rasse und letztendlich die ganze welt befallen hat!!!und diese seuche muß ausgemetzt werden mit stumpf und stil!!!
    ein weg wurde uns aufgezeigt , wie man dieser seuche weltweit beikommen kann:

    http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperaturgkt/

    ein weiterer weg ist die stetige und unablässige Benennung des Juden beim namen!!! nichts fürchtet der jude so sehr , als beim namen genannt zu werden.wo immer eine schweinerei auffliegt , ist der jude verwickelt.dieses gilt es zu benennen!!! daher sollte immer vom juden gesprochen werden.
    Beispiel:
    A: haben sie schon gehört , der Fernsehmoderator Friedman ist verstrickt in einem Menschenhandel-Prostitutions und drogenskandal!!!
    B: ach sie meinen den Juden Friedman,welcher in schleimigster weise uns deutschen permanent mit dem erhobenen zeigefinger ermahnt?ja das war schon klar, er ist eben ein jude!!!
    genau wie diese ganzen Kriegstreiber im weißen haus,rumsfeld,kissinger nuland usw.wußten sie das daß alles Juden sind?
    nur so wird ein schuh daraus.der volksgenosse muß in den Verbrechern wieder das wesentliche erkennen-den ewigen Juden!!! deshalb ist er stets beim namen zu nennen!!!

    • Roderich 5. Juni 2015 um 20:47

      genau so ist. vielen dank für diesen beitrag!
      man muß den wahren verbrecher immer wieder beim namen nennen und darf sich nicht davon ablenken lassen. Und es gibt nur einen wahren verbrecher und zwar den juden.

      • AMALEK 5. Juni 2015 um 22:15

        @ Roderich: du hast es erkannt!!! und wer den Juden erkennt und auch benennt,ist unbezwingbar!!! der jude fürchtet jeden ,der ihn erkannt hat!!! diese halbaufgewachten,welche auf diese ganzen ohnehin vom Juden gelegten Nebenkriegsschauplätze ausweichen und auf ihrem khasaren,separden,zionisten,satanisten,oder reptilienmännlein trip herumreiten,sind nicht im geringsten eine Gefahr.der jude lacht sich schlapp über solche trottel.aber wehe er wird mit seinem judesein konfrontiert und das die schweinereien die er verbrochen hat im direkten zusammenhang mit seiner Eigenschaft als jude stehen,dann fängt seine krumme nase an zu triefen und sein buckel krümmt sich wie bei einer katze,während er schlotternd auf seinen plttfüßen davon watschelt!!!

        • P a u s e r, Enrico 6. Juni 2015 um 01:38

          …da fällt mir grad spontan der Spaziergang von PEGIDA ein 😦
          Obwohl ich davon ausgehe, daß viele national denkenden Menschen dort mit spazieren gehen, begreifen sie noch immer nicht, daß es eine vom JUDEN inszinierte Veranstalltung ist ….daher ja auch immer der Bückling—-> „für unser christlich-jüdisches Abendland“
          Leider kann ich hier in DD mit niemandem drüber reden, ohne mich selber in Gefahr zu bringen!
          egal:
          solange der WeltenFEIND nicht endlich von ALLen erkannt und immer wieder beim NAMEN genannt wird, solange werden WIR weiter auf voller Breitseite aggieren müssen!
          —-> fängt ja schon bei der jüdischen Diskreditierung, innerhalb verschiedener Blogs an, wo man Menschen, die sich ihre STAATSANGEHÖRIGKEIT (gelber Schein) zurück geholt haben, aufs böseste mobbt!

          • AMALEK 7. Juni 2015 um 00:41

            @Enrico: du bringst es auf den punkt!!! diejenigen welche so vehement gegen den gelben schein hetzen,sind immer genau diejenigen,die sich als judenfreunde aufspielen , oder bei jeder sich bietenden Gelegenheit gegen den führer und den NS hetzen.also diese scheinpatriotischen Kräfte , die sich ihr patriotisches tarnmäntelchen umgezogen haben , umihre verjudete bolschewistische Gesinnung zu verbergen , um damit Verwirrung zu streuen und auf Dummenfang zu gehen!!!

        • Skeptiker 6. Juni 2015 um 01:51

          @AMALEK/@Roderich

          In der Grundsatzdebatte halte ich „Euch“ für nicht wirklich wichtig, weil es kommt mir vor als ob Ihr darauf spezialisiert geworden seid:…Sich über die Revisionisten lächerlich machen zu können….

          Ich bin zumindest Horst Mahler dankbar, das er mir erklärt hat, wie dumm die Menschen sein können.

          Horst Mahler – Zur Lage der Nation

          Frage:? Was ist an Horst Mahler so falsch?

          Extra für Euch, der angeblichen Durch-blicker.

          =>Und das kann nur Ronaldo beantworten.

          Gruß Skeptiker

          • P a u s e r, Enrico 6. Juni 2015 um 02:35

            mal gaaaaaaaanz langsam für dich erklärt—> http://petraraab.blogspot.de/2014/11/nationalsozialismus-muss-weltweit.html
            ps.: schon mal drüber nachgedacht, warum ich keinen privaten @verkehr mehr mit dir habe(n) (will)?…..mir egal denn ich schmunzele nur noch über eure mitlerweile 90 zu 10 Rabulistik!
            ODER sollte ich wirklich dermaßen wirr im Kopf sein, um die Geh-schichte nicht begriffen zu haben???….hmm, schlieSSe ich aus denn meine SYNAPSEN funktionieren noch super!
            Frage: „Warum habt ihr alle solche Angst vorm NATIONALSOZIALISMUS“ – bzw. euch dazu offen zu bekennen?…naja, auch egal

            • Skeptiker 6. Juni 2015 um 15:16

              @P a u s e r, Enrico

              Was schreibst Du da überhaupt?
              ===================================
              ps.: schon mal drüber nachgedacht, warum ich keinen privaten @verkehr mehr mit dir habe(n) (will)?
              ===================================

              =>Also das ist mir wirklich egal, ich bin doch kein Homo.

              Gruß Skeptiker

          • Roderich 6. Juni 2015 um 13:34

            „In der Grundsatzdebatte halte ich “Euch”“

            allein schon die beurteilung darüber was eine debatte ist, ist ein viel zu großer schuh für dich.

            • Skeptiker 6. Juni 2015 um 14:47

              @Roderich

              Ich leide eben unter Größenwahn.

              => Keiner hat sich selber erschaffen, es waren eben die Anderen.

              Gruß Skeptiker

            • Skeptiker 6. Juni 2015 um 15:40

              @Roderich

              Es dauert bestimmt nicht lange, das Ronaldo sogar Ernst Zündel als Juden entlarvt.
              Ernst Zundel ZDF Interview, aber nie gesendet.

              =============================
              Als Argument ist bestimmt hilfreich, ich habe ihn ja angeschrieben, aber er hat nicht geantwortet, aber au zeitlicher Sicht, wird Ronaldo wohl daran scheitern.

              =>Weil das ist ja noch bekloppter als die Geschichte mit den 6 Millionen

              Gruß Skeptiker

              • Deutscher Volksgenosse 6. Juni 2015 um 17:59

                @Skeptiker

                Das scheinst du wohl unbedingt zu wollen oder 🙂
                Dann kannste wieder beim Diskutieren und Streiten im Rampenlicht stehen und deine Skeptikervideos posten.
                Ich muss sagen das mir das in letzter Zeit etwas gefehlt hat.

                Am besten fand ich persönlich das Video mit 007 und der gefakten Mondlandung 😉

                • Skeptiker 7. Juni 2015 um 03:58

                  @Deutscher Volksgenosse

                  Ja ich weiß, aber kennst Du das?

                  Er war ein Dummschwätzer und Ofen-Verkäufer.

                  Das kommt uns doch so bekannt vor.

                  Gruß Skeptiker

            • Deutscher Volksgenosse 6. Juni 2015 um 18:02

              Ach sei doch nicht so ruppig zum armen Skepti, der hat doch nichts anderes 🙂

              • Roderich 6. Juni 2015 um 18:12

                ich würde ernst zündel eher als opfer schlechter beratung sehen. er hat ausbaden müßen worüber sich seine anwälte zu profilieren versuchten. der arme kerl

                • Deutscher Volksgenosse 6. Juni 2015 um 18:16

                  Ja was er mit seinen Samisdat-Verlag aus den Boden gestampft hat ist wirklich eine einmalige Leistung. Viel zichtausende hat er erreichen können. Damals war das was völlig neues im nationalen Lager nach 1945.

                  • Skeptiker 7. Juni 2015 um 01:57

                    @Deutscher Volksgenosse

                    Ab der Stunde 1 und 2 Minuten
                    Ernst Zundel 40 Jahre nur belogen 1985

                    So sieht ein Jude aus.

                    =>Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit. —

                    SEFTON DELMER, EHEMALIGER BRITISCHER CHEFPROPAGANDIST NACH DER KAPITULATION 1945 ZU DEM DEUTSCHEN VÖLKERRECHTLER PROF. GRIMM, (DIE PROPAGANDA DER ALLIIERTEN WIRD DURCH DEN ÜBERLEITUNGSVERTRAG ART. 7.1 ALS OFFENSICHTLICHE TATSACHEN VOM „DEUTSCHEN’ STRAFRECHT GESCHÜTZT.)

                    ===================
                    => Das ist bis heute unsere Realität

                    Gruß Skeptiker

                  • Deutscher Volksgenosse 7. Juni 2015 um 06:15

                    Mit diesen Sefton Delmer habe ich einen Gutmichel (@DonFroscho) auf meinen Blog mal gezeigt was wirklich heutzutage abläuft. Bis jetzt hat er sich noch nicht gemeldet…
                    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/05/freie-gedanken-zweites-quartal-teil-3-2/comment-page-1/#comment-277

          • AMALEK 7. Juni 2015 um 00:37

            @Skeptiker:es ist mir gelinde gesagt vollkommen unwichtig ob Juden oder deren willfährige Lakaien mich für wichtig oder unwichtig halten.zumal du dir selber widersprichst.denn würdest du mich für unwichtig halten,könntest du meine beiträge völlig ignorieren.tust du aber nicht.das sagt mir,hoppla du mußt ja einen antrieb besitzen um auf meine angeblich so unwichtigen beiträge einzugehen.und was der viertel-oder achtel jude mahler zu sagen hat,interessiert mich als deutschen auch nicht die bohne.das warum ist einfach-als deutscher gebe ich einen dreck darauf was ein jude so für ergüsse auskotzt!!!also geh woanders rumkotzen und nerve deinen Briefträger du flachpfeife!!!

            • Skeptiker 7. Juni 2015 um 02:14

              @AMALEK

              Ich habe es ja mitbekommen, das Du wegen den § 130 selber schwer gelitten hast.

              =>Ich provoziere gerne, aber es dient letztendlich der Aufklärung.

              Die Wahrscheinlichkeit das ich ein Jude bin, ist doch nur euer Wunschdenken.

              Siehe hier.
              http://lupocattivoblog.com/2015/06/01/reichskanzler-adolf-hitler-das-historisches-vermachtnis/#comment-276122

              Gruß Skeptiker

              • AMALEK 7. Juni 2015 um 02:54

                gelitten wegen 130?keineswegs,denn ich habe die zeit sehr gut genutzt um mich weiter zu bilden ,um noch mehr Einblicke hinter die Kulissen zu bekommen und um dort weiterzumachen , wohin sie mich weggesperrt haben.war die zeit schwer?ja , mitunter.war die zeit verloren?nein , kein einziger tag,den ich bereuen würde!!! denn jeder einzelne tag hat mich dahin geführt wo ich heute stehe!!!das judenregime hat sich aus einem feind selber einen todfeind geschaffen!!! 1-0 für die Bewegung,sozusagen!!!

                • Skeptiker 7. Juni 2015 um 03:10

                  @AMALEK

                  Ich habe mal gelesen das Du insgesamt über 10 Jahre im Knast warst, nicht am Stück sondern eben wegen der Meinungsfreiheit. (§ 130)

                  Ich habe das Glück, noch nie im Knast eingesessen zu haben, so gesehen kann ich da auch gar nicht mitreden.

                  Zumindest habe ich Achtung vor Dir, obwohl ich Dich ja gar nicht kenne.

                  Gruß Skeptiker

                  • AMALEK 7. Juni 2015 um 04:33

                    11 jahre ,3monate und 7 tage in Stückelungen von hier mal 18 Monaten,da mal 3 jahre,hier mal 2,5 jahre usw.aber wie gesagt,jeder tag hat mich weiser , härter , zäher und unversöhnlicher gemacht.keinen davon will ich missen in meinem leben.ich lernte in dieser zeit den niedersten verrat von menschen welchen mir nahestanden kennen, aber auch die höchste form echter Kameradschaft ,von volksgenossen welche ich erst wenige tage zuvor kennenlernte.ich verlor mein gesamtes hab und gut,nur um festzustellen das dieses zeug mir in Wirklichkeit nie etwas bedeutete,weil es einen nur daran hindert das wirklich wesentliche im leben zu erkennen und rigoros zu verfolgen.ich verlor eine frau die ich liebte , um später zu erkennen das sie diese liebe nicht ansatzweise wert gewesen war und gewann dadurch später meine große liebe , die während der letzten haft so eisern hinter mir stand wie die deutsche Artillerie hinter der Infanterie,trotz Schikanen wie 1 jahr besuchsverbot und weitere 6 Monate nur durch Trennscheibe unter der fadenscheinigen Begründung des §129stgb.mein kampf gegen die judentyrannei wird erst enden wenn ich
                    1.getötet werde
                    oder
                    2.von selbst an altersschwäche krepiere was ich nicht hoffen will , da ich nicht einen elenden strohtod sterben will!
                    3.alljuda restlos vernichtet vor mir am boden liegt!!!
                    was hab ich aus all der zeit im knast mitgenommen?er hat mich geformt und aus all dem theoretischen wissen , welches ich als Grundlage bereits aus meinem Elternhaus mitbekam auf meinem Lebensweg ,praktisches wissen durch selbsterleben gemacht!!!
                    ich lernte mit verlust,verrat und Niedertracht zu leben und ich lernte aus tiefster seele zu hassen,und zwar den ewigen Juden , der meinem Volk und damit mir tag für tag unermessliche Grausamkeiten zufügt seit so langer zeit.und ich lernte genauso aus tiefster seele zu lieben , meine frau , mein deutsches Volk , seine volksseele mit allen vor und Nachteilen,wenn ich auch oft mit ihm hadere,meine Kameraden die seite an seite mit mir kämpfen,trotz aller Repressionen und nicht zu vergessen mein großdeutsches Vaterland.war es früher auch durch die Erziehung alles selbstverständlich , verinnerlicht habe ich es erst stück für stück mit jedem tag haft.gehe ich heute durch unsere deutschen wälder , atme die luft , höre die Geräusche der Natur,dann spüre ich mit jeder faser meines körpers das ich hiervon ein teil bin.fasse ich deutsche Heimaterde an, frage ich mich welcher volksgenosse dies einmal gewesen ist,der jetzt auf diese weise neues leben in meinem land hervorbringt und ich stelle mir vor ,selber einmal zu einem teil dieser meinen Heimaterde zu werden,wenn Odin mich ruft und die Walküren mich nach Walhalla geleiten.und ich lasse es nicht zu das der stinkende jude und seine verräterischen vasallen mir meine Heimat nehmen wollen.egal wie viele schmutzfüße,ölaugen oder sonstiges Lumpenproletariat aus aller herren länder sie hierher in meine Heimat karren um uns zu vertreiben,sie werden kläglich scheitern,denn meine wurzeln in meinen deutschen heimatboden sind so stark wie die wurzeln Yggdrasils.ich bekämpfe jeden mit unversöhnlichem hass der sich der Befreiung meines volkes und vaterlandes in den weg stellt.und genauso sehr wie ich an mich glaube,glaube ich an die kraft meines volkes,an die unüberwindliche stärke meiner rasse und an den Endsieg des Nationalsozialismus!!!und ich spreche hiermit alleine für mich , genauso sehr glaube ich daran mit der GKT eine geeignete waffe in der Hand zu haben um der Judenheit kräftig aufs Lügenmaul zu kloppen. zumal ich auch ein emsiger befürworter bin das Regime mit gewalt zu entfernen,mit allen zur verfügung stehenden mitteln.ich glaube fest daran das wir gewinnen werden,jedoch wird unser aller zeitfenster immer kleiner.denn wir sind die letzte Generation von deutschen menschen , welchen es noch gelingen kann das blatt zu unseren Gunsten zu wenden.wir sind die enkelgeneration,an uns liegt es ob Deutschland leben oder sterben wird.und wir alle werden nicht jünger.scheitern wir,weil wir zu lange zögern , dann ist der sack zu .

                  • Skeptiker 7. Juni 2015 um 05:24

                    @AMALEK

                    Wie gesagt, wer mich als Feindbild anzusehen hat, der soll es gerne tun.

                    Mich stört das nicht wirklich, weil ich doch nur ein Kommentarschreiber bin, der auch Quellen reinstellen kann.

                    http://www.mt.de/lokales/regionales/20476803_Hausdurchsuchung-bei-Holocaust-Leugnerin-Ursula-Haverbeck-in-Vlotho.html

                    Wegen diesen Video.

                    3. MAI 2015
                    Schreiben an die NDR-Redaktion in Hamburg vom 22. April 2015
                    Zu den Ihnen bereits am 9. April zugesandten Fragen, wäre noch folgende Ergänzung jetzt mit einzubeziehen.

                    1. Woher weiß die Staatsanwaltschaft (nachgeborene Ankläger), daß in der Zeit vom 16. Mai bis zum 11. Juli 1944 insgesamt etwa 425.000 aus Ungarn deportierte Menschen in Auschwitz-Birkenau eingetroffen seien? Aus den offiziellen Unterlagen der Gedenkstätte Auschwitz ergeben sich völlig andere Angaben. Ich verweise auf die Ihnen ebenfalls zugegangenen Unterlagen von Herrn Arnold Höfs, der sich der Mühe unterzogen hat, die Quellen zu hinterfragen und auszuwerten. Solange die Staatsanwaltschaft keinerlei Quellen uns für ihre Aussagen angibt, sind diese völlig unglaubwürdig. Hier wäre eine öffentliche Gegenüberstellung zwingend notwendig.

                    2. Es wird wieder von Vergasungen in Auschwitz gesprochen. Das haben in der Vergangenheit viele Zeugen, sogenannte Überlebende, behauptet. Wir wissen inzwischen, wie viele Zeugen – wahrscheinlich gekauft – gesagt haben, was sie an schrecklichen Vergasungen miterlebt haben, ohne je in einem KL gewesen zu sein. Ein in Kanada lebender Moshe Peres hat sogar behauptet, als elfjähriger fünf Vergasungen in Bergen-Belsen überlebt zu haben, wo niemand bisher behauptet hat, daß dort Vergasungen stattgefunden hätten.

                    3. Auch deutsche Zeugen können bearbeitet worden sein, z.B. wie der Lagerleiter von Auschwitz, Rudolf Höß, durch Folter. Die vollständige Abschirmung von Oskar Gröning durch seine Anwälte, einschließlich der Geheimhaltung seines Wohnortes, läßt darauf schließen, daß unter allen Umständen verhindert werden soll, daß kritisch denkende Menschen ins Gespräch mit ihm kommen. Er könnte sich ja verplappern!

                    Wie fragwürdig, bzw. angelernt, die Aussagen Grönings sind, ergibt sich bereits aus diesem einen Beispiel:
                    Nach Gröning waren die Bordelle ausschließlich für die SS da. Liest man die Kommandanturbefehle, sieht das sehr anders aus.

                    Kommandanturbefehl Nr. 3/44

                    […]
                    3. Betreten des Bordells in Auschwitz
                    Ich weise letztmalig darauf hin, daß das Betreten des Bordells in Auschwitz für sämtliche SS-Angehörige verboten ist. Die Stabsscharführer haben vor Aushändigung der Urlaubsscheine immer wieder die Kompanieangehörigen über vorstehenden Befehl zu belehren.
                    (a.a.O. Seite 585 – sehr ausführlich – und Seite 399.)
                    Die „Standort- und Kommandanturbefehle für Auschwitz 1940 – 1945“ sind z.Zt. nur antiquarisch zu beziehen, Preis: zwischen 108,00 Euro und 230,00 Euro, oder durch eine Uni-Bibliothek Ausleihe.
                    […]
                    4. Diese Mammutveranstaltung läßt den Verdacht aufkommen, daß sie nur einen Sinn hat: Die Standort- und Kommandanturbefehle für Auschwitz von 1940 – 1945 zu widerlegen. Doch die Methoden, die dafür eingesetzt werden, sind so fragwürdig, daß jeder Reporter das sofort durchschauen müßte.

                    ||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
                    Das ist ja das 2 mal, das ist das hier reinstelle.

                    Frage, warum ist Ursula eine Falsche Frau

                    Gruss Skeptiker

                    P.S. meine Tastatur ist leicht kaputt, es gibt tasten die nicht gehen.

                  • P a u s e r, Enrico 7. Juni 2015 um 22:07

                    @Skeptiker
                    …du bist ein—>

                    immer daran denken, es gibt Menschen die denken können—>

                    …da nutzt dir auch dein EINGESCHLEIME NICHTS!
                    …sollte ich falsch liegen, so weise ich vorsorglich darauf hin, daß dieser Komentar elektronisch erstellt wurde, somit KEINE RECHTSKRAFT erlangen kann, worum ich um Verständnis bitte 😉

                  • Skeptiker 7. Juni 2015 um 23:15

                    @P a u s e r, Enrico

                    An Deiner Stelle würde ich mich mal hinterfragen, wie oft Du den Honigmann hinter-hergelaufen bist.

                    Die Wahrscheinlichkeit das Du nur ansatzweise von „weise“ bist ist doch so gering, wie 6 richtige im Lotto.

                    Irgendwie leidest Du unter Stimmungs-Schwankungen, mal so, dann mal andersrum und dann mal doch noch so.

                    Mich überzeugst Du nicht, gehe üben oder komme gleich in mein Ausbildungszentrum

                    Hier wird Dir geholfen.

                    Gruß Skeptiker
                    .

                • P a u s e r, Enrico 7. Juni 2015 um 19:45

                  @AMALEK
                  ich stelle fest—> unser Leben verläuft fast identisch…auch ich habe meine große Liebe, mit der ich jetzt am 25. Juno ganze 23 Jahre zusammen bin, davon 22 Jahre verheiatet bin——> und auch sie, hat am Anfang unserer Beziehung, über 3 Jahre lang alles Elend der Trennung auf sich genommen, um mich zu stärken, unterstützen, zu lieben!………auch ich, will KEINEN EINZIGEN Tag von dort drinnen missen aber darüber können nur Betroffene urteilen 😉
                  Die GKT ist eine Waffe, die unter die Menschen gebracht werden muß—> dazu gehört aber auch die Aufklärung zur selbigen denn für viele (fast alle) Menschen ist diese nicht nachvollziehbar/unvorstellbar. Viel Zeit, bleibt nicht mehr denn Juda hat die Zügel fest in der Hand 😦

                  • AMALEK 8. Juni 2015 um 19:58

                    @Enrico:
                    ja die Ähnlichkeiten sind frappierend!!! habe übrigens mal festgestellt das dies bei einigen aufrechten Kameraden ebenso ist mit den sich gleichenden Lebensläufen.das ist schon irgendwie seltsam.aber es ist mir in den vergangenen jahren immer wieder aufgefallen,auch meiner frau!!!
                    heil dir!!!

                  • P a u s e r, Enrico 8. Juni 2015 um 22:26

                    @Skeptiker
                    …dein Link ist der Hammer und ich bin echt neidisch auf dich, da du scheinbar 25 Stunden am Tag zur Verfügung hast, um solche Sache ans Tageslicht zu bringen 😉
                    Das du ein GUTER bist, wissen hier sicher ALLE aber das du manche Komentarstränge
                    dermaSSen mit deinen „sinnloen“ Videos zuspammst, daß man Anwandlungen bekommen kann, regt eigentlich nur auf 😦
                    Mich würde intereSSieren, warum du mir einen Spagat unterstellst, nur weil ich hier auf diesem „pösen Blog“ und auch auf Annettes Blog schreibe?
                    ……ich möchte dir kein Spaltungsunterfangen unterstellen aber auch du solltest doch die kleinen aber gravierenden Unterschiede festgestellt haben…
                    Ich finde es jedenfalls echt beschiSSen von DIR, mir einen Spagat zu UNterstellen, den DU nicht nachweisen kannst, weil es diesen NIEMALS gab!

                  • Skeptiker 8. Juni 2015 um 21:02

                    @AMALEK

                    Nun ja, ich sehe in jeder Fliege auch schon einen jüdischen Feind, der mich beobachten will.

                    Wer so was braucht, soll er doch.

                    ===============
                    Aber es gibt auch solche Bilder.

                    Schau Dir mal alle Bilder an, wenn Du es aushalten kannst.

                    http://rense.com/1.mpicons/deesA1.htm

                    Gruß Skeptiker

  11. Nina 5. Juni 2015 um 01:24

    Ein Artikel zu einem Lösungsweg von „Veterans“, den man unbedingt lesen sollte,
    leider auf english.

    http://www.veteranstoday.com/2015/05/08/proposed-declaration-of-war-against-the-rothschild-khazarian-mafia/comment-page-1/#comments

  12. goetzvonberlichingen 5. Juni 2015 um 00:57

    Absurdistan+++Banana-County-BRinD+++Willkommens-Unkultur+++Umvolkungsagenda der BRD-Parteien+++Asyl-Schattenwirtschaft+++Immo – Firmen als Kriegsgewinnler& Asyl-Mafia.

    >Asylanten-Die Fusstruppen der NWO
    Die VSA und diverse europäische Länder haben durch ihre Kriege in Asien, z.B. damals vor Jahren aus Südvietnam(Boatpeople) und in Nord-und Mittel-Afrika sowie dem Nahen Osten die Asylströme erst erzeugt..Libyen, ja der gesamte Maghreb, Syrien, Jemen….Irak, Afghanistan , Pakistan usw.
    Flüchtlings-Schlepper, sowie am Ende der Asylantenkette die Asylheimvermieter an die BRiND-Städte machen Profit..Inclusive mancher Partei-Bonzen, der ein politisches Amt innehat(z.B. Bürgermeister oder Landräte), sowie in Connection mit Immo-Firmen & Security-Privatfirmen steht..Aslyanten und vor allem auch viele Wirtschafts-Flüchtlinge werden dann ideologisch von Linken… „Regierungs“-NGO’s, Jugend-Parteigruppen und Kirchentruppen befeuert…um Randale zu machen…und um zu „Armuts-Schauspielern zu werden!
    In diesem (erweiterten ) Sinne kann man diese Connections(Asyl-Mafia, nix anderes sind diese) auch als KRIEGSGEWINNLER bezeichnen!
    GvB
    ++++
    In den Gross-Städten wie in Berlin, Köln, Frankfurt usw. ist das sehr verbreitet…wie auch in Österreich..Italien etc.
    Hier das Beispiel Österreich, ein Artikel – Auszug:

    >Sie vergessen nie: Aufdecker Hofrat Winkler suspendiert..
    Dem Aufdecker Hofrat Winkler verdanken wir es, dass wir gesichertes Wissen über die unglaubliche Asylmafia in Österreich besitzen. 2005 veröffentlichte er als damaliger Stv. Leiter der Außenstelle Salzburg des Bundesasylamtes in Österreich sein Buch

    „Asylconnection. Es ist fünf vor Zwölf.“

    Der Inhalt des außerordentlich umfangreichen und vielschichtigen Buches belegt in sehr beeindruckender Weise die Landnahme Österreichs durch „Flüchtlinge“ aus aller Herren Länder, insbesondere aus den ehemaligen Sowjetrepubliken Georgien, Weißrussland, Russland, Moldawien aber auch aus Afrika, dem Balkan, der Türkei sowie dem Fernen und Nahen Osten und anderen Weltgegenden. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass wir in einem Zeitalter einer globalen Völkerwanderung Richtung Industriestaaten leben, die über kurz oder lang, wie der Autor zutreffend prognostiziert, nach dem Prinzip der kommunizierenden Gefäße aus der derzeit noch 1. Welt mittelfristig eine 2. oder gar dritte Welt machen wird. Die Verarmung des „reichen“ Westens ist dank eines antiquierten Asylrechtes, zahnloser fremdenpolizeilicher Vorschriften und dank der tatkräftigen Mithilfe zahlreicher „Wohltätigkeits“organisationen spätestens seit dem Fall des Eisernen Vorhanges längst vorprogrammiert.
    Und Winkler berichtete aus der täglichen Praxis, gut dokumentiert mit Originalunterlagen: Seine Berichte über die Tricks der Asylwerber reichen von der vorgetäuschten Jugendlichkeit (zur Verbesserung der Rechtsstellung) über angebliche Universitätsdiplome bis hin zu absonderlichen Schauergeschichten, die offenbar aus dem Sagen- und Märchenschatz des afrikanischen Busches stammen. Andererseits bleibt dem Leser das Lachen aber im Halse stecken, wenn er daran denkt, welcher unglaubliche Schaden Tag für Tag und Woche für Woche durch kriminelle Immigranten und Scheinasylwerber verursacht wird.
    Auch forderte er das gesamte Establishment heraus, indem er ihre ansonsten nur positiv dargestellten Liebkinder ungeschminkt darstellte: Im Buch finden sich aufschlussreiche Berichte darüber, welche Rollen sich etwa Caritas, Amnesty International, die Gesellschaft für bedrohte Völker und der Evangelische Flüchtlingsdienst in Österreich, aber auch so manche Rechtsanwälte in diesem Zusammenhang zugedacht haben. Es ist schon eigenartig, wenn Asylwerber regelmäßig nicht nur den ihnen zur Verfügung stehenden Rechtszug bis zu den Obersten Gerichtshöfen, was ja ihr „gutes Recht“ ist, ausschöpfen, sondern darüber hinaus noch durch Mehrfach-Asylanträge, zeitlich und örtlich gestaffelt sowie unter verschiedenen Identitäten versuchen, den Rechtsstaat auszutricksen.
    Als das Buch erschien war die Aufregung enorm und man versuchte ihm mit allen möglichen juristischen Tricks beizukommen und ihn mit mieser Propaganda zu überziehen. Alles half nichts: Auch die Anzeigen wegen Amtsmissbrauchs wurden allesamt zurückgelegt. (1) Doch SIE vergessen nie!

    Und so hat man seit diesen Tagen alles versucht, den unliebsamen Juristen fertig zu machen. Sechs Disziplinaranzeigen sowie der Verdacht auf Amtsmissbrauch haben in der Vorwoche zur Suspendierung Winklers geführt. Dieser wehrt sich kampferprobt: „Ich habe Beschwerde gegen die Suspendierung eingelegt und werde auch nicht vor weiteren rechtlichen Schritten zurückschrecken.“ (2)
    Strippenzieher der ganzen Racheaktion ist eine besonders unangenehme Erscheinung: Burghard Vouk, ehemaliger Verfassungsschutz-Chef des Landes Salzburg.
    weiter:
    http://freies-oesterreich.net/2014/05/28/sie-vergessen-nie-aufdecker-hofrat-winkler-suspendiert/

    Wenn man diese Infos liest, weiss man, das Merkels-und die EU- Politik bewusst falsch fortgeführt wird.. und die Lügen wie Z.B.
    ..aussereuropäische..
    Ausländer sind ALLE eine Bereicherung ..
    Ausländer nutzen der Wirtschaft
    Asylanten bringen mehr Geburten
    .
    ..nur der Umvolkungs-Agenda dienen:

    -Unruhe und Angst in der deutschen Bevölkerung erzeugen,
    -Kriminalität um ein vielfaches Erhöhen, Mord-und Totschlag…gegen Deutsche
    -Die unsrige Kultur zerstören(durch Scharia und Lebensmittelverbote(Schweinefleisch etc.)…. -Kleidungsvorschriften der Ausländer(Kopftuch, Burka, Burkini,Tschador etc.)
    -Nur wenige der Wirtschaft nutzen, da die Ausbildung entweder schlechter oder garnicht vorhanden ist.
    -Zur Verdrängung und Konkurrenz zu den deutschen Niedriglöhnern(Einkommenschwachen) führt!
    -Sprach-und Kultur-Andersartigkeit zu Konflikten führt(Auch bei den Asylanten untereinander..!)
    -Sich die „Parteien“ eben mal so.. eine neue „Wählerschaft“ bilden könnten..ist eine Illusion!

    Multikulti ist schon lange gescheitert!
    Auch die Willkommenskultur der der Politiker&Umvolker im …
    Reichsaffenhaus* bzw. der Quatschbude** wird nicht lange dauern…
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    *So nannte „Kaiser“ Wilhelm II den Reichstag in Berlin..
    ** So bezeichnete Adolf Hitler den Reichstag, bezogen auf die Weimarer Zeit

    • goetzvonberlichingen 5. Juni 2015 um 01:14

      EU-Affenhaus..oder Quatschbude?
      Von solchen debilen, dementen, Alkis werden wir bevormundet!
      Junckers Affen-Parade..

      Alki oder Psycho u.Pate…. oder ALLE DREI 🙂
      Alkoholiker , Psychopath und EU-Paten-Mafiosi…
      …manchmal habe ich den Eindruck, er wolle Jelzin in seinen letzten Tagen nachmachen

      • edwige 5. Juni 2015 um 01:51

        Pfoah! Der junKER hat so eine Mords-Granate, daß er sich nur noch mit Gekaspere drüber retten kann. Er fühlt sich offensichtlich wohl in seiner generösen Laune.

        Doch ganz abgesehen davon, gefällt es ihm – gelernter Zyniker, der er ist – in jedem Zustand auf der nach oben offenen Alk-Skala, seinen Untertanen auf der Titanic noch ein paar Eisbrocken in den Nacken zu reiben. Und er sieht wohl die meisten als seine Untertanen.

        • goetzvonberlichingen 5. Juni 2015 um 18:42

          @edwige, so verhalten sich doch Idioten.. bevor sie stolpern und sich die HAxen brechen.
          Hochmut vor dem Fall…

  13. Skeptiker 4. Juni 2015 um 23:09

    „Herrgott, gib uns die Kraft, daß wir uns die Freiheit erhalten, unserem Volk, unseren Kindern und unseren Kindeskindern, nicht nur uns Deutschen, sondern auch den anderen Völkern Europas.

    Denn es ist nicht ein Krieg, den wir alle dieses Mal nur für unser deutsches Volk führen. Es ist ein Krieg für ganz Europa — und damit wirklich für die ganze Menschheit.“ – Adolf Hitler, 30. Januar 1942 im Sportpalast in Berlin

    Was die Geschichte noch ungewöhnlicher machte, war die Rasse des „Nazis“, Gabriel Diaz, e-in schwarzer Südamerikaner.

    Als er von einem ahnungslosen Reporter vor seinem Haus konfrontiert wurde, hielt Diaz stolz seinen Fragen stand und machte damit Millionen von Fernsehzuschauern im Großballunsraum New York-New Jersey-Connecticut (mit 24 Mio. Einwohnern) sprachlos. Hier sind ein paar Auszüge von dem Wortwechsel:

    CBS Reporter: Sie wissen doch, was das Hakenkreuz bedeutet, oder?

    Diaz: Ich weiß genau, was es bedeutet. Die Medien stellen es als Hass-Symbol hin, aber das ist keineswegs die Bedeutung für uns.

    CBS Reporter: Wer sind denn diese „wir“?

    Diaz: Die Anhänger der Ideologie des „Nationalsozialismus.“ Wir nennen uns auch nicht „Nazi“. Das ist nur Ihre Formulierung!

    CBS Reporter: Sie wissen aber schon, was unter dem Nationalsozialismus passiert ist, oder?

    Diaz: Ich glaube, daß wir unser ganzes Leben lang über Hitler nur belogen werden.

    CBS Reporter: Warum tragen Sie diese [Armbinde]?

    Diaz: Weil ich Nationalsozialist bin!!

    CBS Reporter: Was bedeutet das denn?

    Diaz: Ich glaube an eine natürliche Weltordnung… Wir glauben an die Vernunft und die Natur.

    CBS Reporter: Wissen Sie, echte Nationalsozialisten hätten für Sie nichts übrig.

    Diaz: Ich weiß gar nicht, was Sie damit meinen.

    CBS Reporter: Sie glaubten doch an die Überlegenheit der Arier. Sie rotteten Menschen aus, die sie nicht mochten.

    Diaz: Tja, also der Nationalsozialismus lehrt überhaupt nicht, andere Menschen zu hassen.

    Es lehrt nur, seine eigene Rasse zu lieben… nicht gegen andere Rassen zu sein. Wer hat denn je gesagt, daß man Weißer sein muß, um Nationalsozialist zu sein? Man braucht nicht Weißer zu sein. Das kann ein Jeder sein.

    http://cdn1.therebel.is/images/stories/201505/Hitler_and_Bernile_2.jpg?1433135607

    Was für ein guter Bericht.
    ======================

    Der Ton der Berichterstattung war mehr amüsiert und von oben herab denn empört. Wie lustig doch, dass ein schwarzer Südamerikaner wie Diaz eben Hitler-Fan ist. Ein verrückter Narr! … oder doch nicht?

    Es ist zwar sicherlich richtig, dass Hitler die Größe seiner deutschen Volkes und der arischen (nordischen) Rasse im allgemeinen pries, aber seine Liebe zu seinem Volk nahm niemals die Gestalt von Hass gegen andere Rassen an, oder erwirkte den Wunsch, über sie zu herrschen. Im Gegenteil, Hitler war der Ansicht, dass die Europäer anderen Rassen Schaden zugefügt hatten und sich davor hüten sollten, sie zu dominieren!

    Hier eine Auswahl von Zitaten aus den Hitler-Bormann-Dokumenten (1945):

    „Die weißen Rassen haben ihnen (den Asiaten) ihren Willen mit Gewalt aufgezwungen, aber der Einfluss, den sie auf die Ureinwohner hatten, ist gering; die Hindus sind Hindus geblieben, die Chinesen sind Chinesen geblieben, und die Muslime sind immer noch Muslime. Es hat dadurch keine tiefgreifenden Veränderungen in ihnen gegeben, und die Änderungen, die eingetreten sind, sind weniger im religiösen Bereich, trotz der enormen Anstrengungen der christlichen Missionare, als in jedem anderen.

    Es gab die eine oder andere Bekehrungen, deren Aufrichtigkeit jedoch äußerst fragwürdig ist, abgesehen von ein paar Naivlingen und geistig Zurückgebliebenen. Die weißen Rasse hat den Eingeborenen zwar Einiges gegeben, aber das sind die schlimsten Geschenke denkbar, diee Plagen unserer modernen Welt wie der Materialismus, Fanatismus, Alkoholismus und Syphilis. Der Rest dieser Völker,. das sie Eigenschaften besaßen, die allem, daß wir ihnen hätten geben können, überlegen waren, ist im wesentlichen unverändert geblieben. “

    „Kolonialherrschaft ist keine Tätigkeit, zu der sich die Deutschen berufen fühlen. Deutschland sollte niemals gemeinsame Sache mit den Kolonialmächten machen und sich davor zurückhalten, sie in ihren kolonialen Bestrebungen zu unterstützten.

    „Stolz auf die eigene Rasse, und das bedeutet nicht, andere Rassen zu hassen, ist auch ein normales und gesundes Gefühl. Ich habe niemals die Chinesen oder die Japaner als minderwertig im Vergleich zu uns angesehen. Sie gehören uralten Zivilisationen an, und ich gebe offen zu, dass sie geschichtlich gesehen der Unseren überlegen waren. Sie haben das Recht, stolz auf ihre Vergangenheit zu sein, so wie wir auch das Recht haben, stolz auf die Zivilisation zu sein, der wir angehören. Eigentlich glaube ich, dass je standhafter die Chinesen und die Japaner am Stolz auf ihrer Rasse festhalten, desto besser werde ich mit ihnen aukommen.“

    „Ich bin mir sicher, dass die Japaner, Chinesen und die Völker des Islams uns immer näher stehen werden, als zum Beispiel Frankreich, trotzdem wir ihm blutsverwandt sind.“

    „Um die Wahrheit zu sagen, ich habe viel mehr Sympathie für den niedrigsten Hindu als irgendeinen dieser arroganten Inselbewohner (Großbritannien).“

    Léon Degrelle, belgischer SS-General und Vertrauter Hitlers, bestätigt auch die Behauptungen von Gabriel Diaz:

    „Deutsches Rassenbewusstsein wurde absichtlich verzerrt. Es war nie ein gegen andere Rassen gerichtetes Rassenbewusstsein. Es war ein pro-deutsches Rassenbewusstsein. Sein Anliegen war es, die deutsche Rasse auf jeder Weise gesund und stark zu machen. Hitler war nicht daran interessiert, Millionen von Degenerierten zu haben, wenn es in seiner Macht wäre, sie nicht zu haben. Heute findet man überall grassierende Alkohol- und Drogenabhängigkeit. Hitler war darum besorgt, dass die deutschen Familien gesund seien, dass sie gesunde Kinder für die Erneuerung einer gesunden Nation aufzogen. Deutsches Rassenbewusstsein bedeutete, die kreativen Werte und Kulture der eigenen Rasse wiederzuentdecken. Es war eine Suche nach dem Besten, ein edles Ideal. Das nationalsozialistischeRassenbewusstsein war nicht gegen andere Rassen gerichtet, es war nur für die eigene Rasse. Es hatte die Verteidigung und Verbesserung seiner Rasse zum Ziel, und wünschte, dass alle anderen Rassen das gleiche für sich selbst tun.“
    =====================

    Hier alles, es geht wirklich gut so weiter.

    Nur von den jüdischen Machthabern in der BRD wird man dazu genötigt, Adolf Hitler als das Böse anzusehen.

    =>Das ist das Ausland wesentlich weiter, wie man auch an Thailand erkennen kann.

    Die erstaunlich vielen Hitler-Fans unter den Schwarzen Südamerikas und Nordamerikas haben auch Gesinnungsgenossen unter den Asiaten, vor allem in Thailand, wo eine Hitler-Manie heutzutage total in Mode ist. Am 20. April 2015 (ja, eben zu Hitlers Geburtstag) veröffentlichte der thailändische königliche Prinz ML Rungguna Kitiyakara die folgenden Anmerkungen auf seiner Facebook-Seite:

    =>
    „Warum also wird Hitler als böse angesehen? Weil er einen Weg fand, das Volk von der Sklavung durch die Juden zu befreien? Weil er einen Weg fand, eine bessere Welt zu schaffen, frei von Zionisten?

    Das genau war seine Tat.

    Er war ein Mann des Volkes. Er war Deutschlands Vater. Sein Volk liebte ihm und er liebte sein Volk.

    Heil Hitler… Herzlichen Glückwunsch Ihnen!
    Hitler war ein echtes Genie und ein Patriot. Alles in Deutschland wurde besser wegen ihm.

    Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben, von den Allierten. Die Zionisten und jüdischen Bänker wollen nicht, daß die Wahrheit herauskommt. Sie zerstörten Hitler und Deutschland. Hitler wurde als Bösewicht wegen des sogenannten Holocausts, der nie stattgefunden hat, hingestellt. Das war nur Propaganda, um Sympathie zu gewinnen für die [jüdische] Vertreibung der Palästinenser aus ihrer Heimat und ihre Ermordung, damit Juden [auf Palästinas Boden] ihren eigenen Staat haben.“

    Der „Big H“ hatte auch schon immer eine große Fan-Gemeinde in der gesamten arabischen und muslimischen Welt:
    ================================
    Hier noch mal die Quelle.

    Bitte das Original öffnen
    http://johndenugent.us/deutsch/german-hitler-champion-der-ganzen-menschheit/

    Gruß Skeptiker

  14. feld89 4. Juni 2015 um 18:40

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  15. Amita 3. Juni 2015 um 22:30

    Das rassistische extrem menschen-kultur- und volksfeindliche Buch „Praktischer Idealismus“ von dem arroganten Affen Kalergi ist mal wieder Hirnwichserei pur aus dem Jahre 1925 kann man auch bei Totoweise kostenlos runter laden. Der oben angegebene Link is korrupt und läßt den Computer evtl. abstürzen (wie bei mir geschehen).

    https://totoweise.files.wordpress.com/2011/12/richard-coudenhove-kalergi-praktischer-idealismus.pdf

    Kalergi meint in seiner krankhaften und affenartigen Arroganz „die Juden“ (verallgemeinert gesagt) wären der neue Adel weil sie ja so einzigartig der Menschheit als Ganzes überlegen sind… das mag sein… schon wegen des Geldes werden sie nur sich selber fördern. Edel aber ist dieser neue postmoderne Schein-ADEL aber nicht sondern nur Menschen die lebensbejahend Leid auf Erden und in ihrem Umfeld verringern und dazu gehört auch die Schaffung und Erhaltung der eigenen Heimat, Kultur, wahre Geschichte, alter Schriften, Lieder und alter Mythen, Spiritualitzät.

    Wer aber dazu geboren erscheint nur Leid und Elend zu bringen wegen einer konditionierten Dumpfbackenideologie die mit Gott rein gar nichts zu tun hat kann nun mal wirklich kein postmoderner Adel sein, sondern nur ein einzigartiger Affe der Menschen und das Leben an sich haßt.

    Es wäre viel einfacher wenn jeder nur seinesgleichen regieren würde. Alles andere ist nun mal halt rassistisch und wird es auch bleiben, solange die wahre Liebe zur Menschheit als Ganzes an sich fehlt und unkultiviert bleibt – und diese Menschenliebe fängt durch die Liebe zum eigenen Volk, Familie etc. Heimat erst einmal an.

    Ein Volk sollte nie auf Kosten anderer Fremder untergehen und sich einreden lassen untergehen zu müssen, schon gar nicht wenn dies auf Zuchtpläne einer indoktrinierten Hasserrasse an sich geschieht, denen die Menschheit von Anfang an, egal was sie macht, nie gut genug erscheint – ja die als so unrein angesehen wird, daß sie bluten muß (Blutopferkriege anzetteln) damit feinstoffliche Kräfte sich an der Energie des Leides laben können (wie so was geht, ich kann es mir nicht vorstellen und will es auch nicht).

    Schade… Was wäre die Menschheit ohne die Kraft die seit Anbeginn der menschlichen Zivilisation uns nur haßt und versklaven will? Das fängt mit den Anunakis an und hört mit der Neuen Weltordnung noch lange nicht aus, diese Hasserei wird aber allen zugeschoben die sich und ihre Familien und Heimat bewahren wollen, was aus reinem Selbsterhaltungstrieb doch normal ist.

    Die Hasser und Rassisten gegenüber der gesamten Menschheit und insbesondere gegenüber Deutschen/Russen sind ganz oben und dieser Haß ist gewollt – er wird gebraucht um von sich selber und seiner eignen Unreinheit abzulenken und sich die Energien dort unter den Nagel zu reißen und auch wie immer und zu allen Zeiten, das Gold.

    .

    • Lis Minou 4. Juni 2015 um 05:29

      ❤ Lange nicht mehr so gefeiert…

    • Nina 5. Juni 2015 um 01:58

      Mit denen ist bald Schluss !

      Aber wieder einmal bestätigt sich: Wie innen so außen !
      Sehr hässliche Gesichter zeigen die der Welt und sie können es nicht verbergen, was da durchquillt 😉 !

  16. GvB 3. Juni 2015 um 18:56

    Warburg.und „Schmidt“..

    Schmidt, Helmut* (sein Gross-Vater hiess noch GUMPEL.aus Bernburg. Jude, Bankier)
    ..war ein guter Freund Eric.M. Warburgs.
    Er hatte schonmal vernünftige Ansichten..ja-aber er ist ein Freund Kissingers, Atlantiker(Freund der USA)durfte früher auch schon mal im Flugzeug von Eric.M.WARBURG mitfliegen, Gründer der Atlantikbrücke(Eric Warburg ist Verwandt mit dem Geheimdienstchef Max Warburg in der Weimarer Republik,Warburg-Stiftung Hamburg in den 50igern gegründet/UBS-Bank heute,Sohn leitet heute die Bank mit).Max Warburg, Geheimdienstchef 1938(ein Freund der Rothschilds) war derjenige, welcher die russ.Oktoberrevolution finanzierte(ER “erlaubte”Lenin mit Geld im verblomten Zug von der Schweiz aus durchs deutsche Reich nach Russland zu fahren!).Ein Verweis auf die heutige Zeit..
    *Ausserdem ist es doch auffällig das H.Schmidt immer von Frau Maischberger befragt werden darf?Sie gehört zu einer (harmlosen?) Untergruppe der Freimaurer-Logen….Rotary…Andere sind beim Lions-Club.”

    “Es ist eine Pflicht.. sich ein eigenes Bild in Zeiten der Scharaden und Desinformation zu machen”

    • Skeptiker 3. Juni 2015 um 19:52

      @GvB

      “Es ist eine Pflicht.. sich ein eigenes Bild in Zeiten der Scharaden und Desinformation zu machen”

      Ja hier..

      Hier kommt man der Wahrheit schon näher.

      Hellstorm- The real Genocide of Nazi Germany (Deutsche Version, erstes mal komplett in Deutsch)

      =========================
      =>Bestandteile der BRD: Die Lüge und Manipulation

      Ab der 5 Minute wird das Video interessant.

      Was ist psychologische Kriegsführung?

      Buchenwald Ein Dumm Dreistes Portrait Des Boesen

      =================

      Alles über Eisenhower.

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/12/bestandteile-der-brd-die-luge-und-manipulation/#comment-16427

      Gruß Skeptiker

      • goetzvonberlichingen 3. Juni 2015 um 21:24

        Alles richtig@Sekptiker..
        oder..
        auch..
        Land unter Kontrolle – Die Geschichte der Überwachung der BRD
        Schnüffeln lauschen.. abhören…bis heute(Seit 1945)
        CIA bis zur NSA… heute

        Stichworte: Aibling, Echolon, BKA, BND, Brandt, Mende,Baum, Traube, VS-Lügner&Statthalter Kornblum, Ramelow(und andere der LINKEN), Schmidt-Eenboom, Ströbele, Snowden, Friedrich(cSU) usw.

        …sieh mal an ….der Jud + Atom-Traube ist aber im Alder noch jiddischer im Aussehen..
        RAF . war vom System kreiert und somit gings ab in die Rasta-Fahndung…und das für ALLE!

      • Deutscher Volksgenosse 6. Juni 2015 um 18:12

        Gerade Helmut Schmidt als ehm. Soldat der Wehrmacht hätte es eigentlich besser wissen müssen.

      • edwige 6. Juni 2015 um 20:00

        @Skeptiker
        Interessant das Video (Buchenwald – ein dumm dreistes……). Stellt sich nur die Frage, warum McCain ausgebuht wird, als er den Irak mit dem Dritten Reich vergleicht. Weil die Zuhörer, die ja später wieder klatschen und in Kriegsgeheul verfallen, meinen, daß das Böse nur in AH und den Deutschen zu finden sei und der Irak zwar böse, aber niemals SOOO böse wäre, oder doch deshalb, weil es sich von Seiten McCains um böswillige Instrumentalisierung handelt? Ich befürchte eher ersteres.

        • Skeptiker 7. Juni 2015 um 03:01

          @edwige

          Evtl. sind das ja die Spätfolgen der politischen Umerziehung.

          Zitate

          „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich
          mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen.

          Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, dass der Krieg eigentlich nur
          eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war!“ James Baker (ehemaliger US-Außenminister,
          Quelle: DER SPIEGEL, 13/92)

          Quelle.
          http://anozin-ofa.de/Zitate.pdf

          Gruß Skeptiker

  17. adeptos 3. Juni 2015 um 18:46

    um den negroiden Europäer zu schaffen (in 3 Generationen ist es soweit ) MUSSTE
    Muammar Gaddafi erst aus dem Weg geräumt werden – denn ER war dass Bollwerk gegen den
    Negerli Ansturm aus dem Südosten Afrikas.
    Auch hat ER den Europäern den Vorschlag gemacht – sie sollen ein Konto mit 50 Milliarden Euro/Dollar was auch immer Einrichten und ER wird dafür Sorgen dass dieses Geld in den Ländern Afrikas für Investitionen zur Infrastruktur der einzelnen Länder verwendet wird.
    Man muss Wissen – dass Muammar von 240 Königen Afrikas zum „König der Könige“ Erkoren wurde !
    Einige mögen sich vielleicht noch erinnern wie es losging damals.
    Ein Sohn von Ihm Namens Hannibal Gaddafi war mit seiner Frau und Entourage in Genf in einem Hotel zu Gast – bald darauf ist ANGEBLICH ein Tunesischer Diener von IHM zur Polizei gegangen und hat IHN angezeigt wegen „Schlägen“ – auch ein „Dienstmädchen“ machte eine Anzeige.
    Daraufhin schickten die Schweizer Behörden (Beute Horden) eine Ausgebildete Polizei Terror Einheit zum Hotel und schlugen erst die Leibwächter zusammen und Verhafteten den Hannibal samt HOCHSCHWANGEREN EHEFRAU !
    Obwohl beide unter Diplomaten Status stehen (Reisen) !!!
    Darauf hat der „Alte“ in Libyen zwei Angestellte einer in Libyen Ansässigen Schweizer Firma
    als „Geiseln“ genommen und der ERSTE AKT des Dramas welches sich heute in Libyen abspielt
    vollzog sich.
    Der damalige Diener welcher bei der Polizei in Genf Anzeige erstattete hat sich in der US – Botschaft Versteckt (mit Wissen der damaligen/Jüdischen Schweizer Bundesrätin/Aussenministerin
    Calmy -Rey – und war bald darauf Botschaftsfahrer in einer Schweizer Botschaft in Amerika –
    hat dort die Gattin eines Arztes auf dem Fussgängerstreifen Totgefahren und die Schweizer Steuerzahler durften dann die Forderungen dieses Arztes in Höhe von 1,7 Millionen Dollar Bezahlen!
    Gaddafi hat ja auch seit Jahren ein Wasserprojekt in Auftrag gegeben weil da Unterirdisch ein SEE ist in der Fläche Deutschlands im Wert von 50 Billionen Euro’s !!!
    Und dieses Wasser -bezw. dieses Geld hatten einige Führer unter den Nato Mitgliederstaaten „im Auge“ – der Kleine Jüdische Pädophile Sarkozy war einer der Auftraggeber zum Mord an Gaddafi – nun muss er der Familie auch die 50 Millionen Euro’s welche er von Muammar für seinen Wahlkampf zum Präsidenten bekommen hat -nicht mehr zurückzahlen.

    Wenns nach mir ginge dann einen Strick und einen Baum !

    • goetzvonberlichingen 3. Juni 2015 um 21:26

      Ja, Gaddaffi und das „Omar-Muktar-Wasserprojekt“…

    • edwige 4. Juni 2015 um 00:16

      ´@ adeptos
      Man muss Wissen – dass Muammar von 240 Königen Afrikas zum “König der Könige” Erkoren wurde !
      Deshalb wurde er ja auch gepfählt (wie früher bei „Kreuzigungen“ ). Zeichen setzen.
      Und dann noch Hillary mit ihrem „We came, we saw…… and then he died…hahahaha!“
      Die Affäre in Genf erinnert mich auch ein wenig an Strauss-Kahn…

    • nordlicht 6. Juni 2015 um 01:45

      @adeptos
      Das einst blühende Libyen hatte, wie auch Syrien, großen Einfluss vor allem auf andere islamisch geprägte Gesellschaften. Durch den erwiesenen jüdisch/christlich motivierten Hintergrund um 9/11 wurde dem an sich friedlichen Islam absichtlich ein terroristischer Islamismus vorgesetzt.
      Ich denke gerade darüber nach, ob eventuell alle Kanonen der NWO deshalb auf den Islam gerichtet wurden, weil dessen Auslegung der Schöpfung der von Gott empfohlenen Ordnung womöglich sehr nahe kommt?
      Wenn dem nämlich so sein sollte, wären die im christlichen Abendland entstehenden Bewegungen gegen die Lehren des Propheten Mohammed NWO-kompatibel und somit Irrläufer.
      Im diesem Zusammenhang vergleiche man christlich/jüdische und islamische Geselllschaften vor allem auch bezüglich der Stellung der Geschlechter zueinander.
      Vielleicht sind Frauen unter islamischem Recht sogar im Grunde glücklicher als die „gleichberechtigten“ hiesigen Frauen mit all ihren psychischen Problemen??

      Außerdem sollte man auch die Absicht der Rassenvermischung nicht in eine Reihe mit der „Islamisierung“ stellen, wie es Ubasser in dem Artikel macht. Damit führt man nämlich nur die eigentlich richtigen Leute in ein Schattenboxen gegen einen von der NWO künstlich erschaffenen, aber im Kern womöglich falschen „Feind“.

      • P a u s e r, Enrico 6. Juni 2015 um 02:47

        ….wurde alles schon vor ca. 6 Jahren in den REICHSBRIEFEN 7+8 beschrieben und auch 1:1 vorhergesagt, was gerade vor unser ALLer Augen abläuft—> ich warne seit dem vor diesem gewollten ReligionsWAHN—> mich nimmt aber keiner für voll!….. sind ja ALLes nur VERSCHWÖHRUNGSTHEROIEN 😦

        • P a u s e r, Enrico 6. Juni 2015 um 02:51

          RO
          tut mir leid, schreib halt zu schnell, wenn ich wütend bin…

          • P a u s e r, Enrico 6. Juni 2015 um 02:55

            hmm, wollte R + O tauschen () aber Pfeil war weg, daher jetzt die VERSCHWÖHRUNGSTHEORIE 😉

        • nordlicht 7. Juni 2015 um 00:17

          Ja, SIE benutzen „Religion“ ebenso wie „Freiheit“ und „Menschenrecht“ als geistigen Impfstoff, sozusagen als G-Kampfstoff…
          Freigeister wie Dich schätze ich übrigens sehr. Danke!

          • P a u s e r, Enrico 7. Juni 2015 um 00:23

            Danke für deine Anerkennung meiner bescheidenen Arbeit im Netz. Läßt mich wieder hoffen—-DANKE

      • Nina 6. Juni 2015 um 04:50

        Oh Nordlicht, wie haste Dir verändert ! Ich erkenne Dich nicht wieder. Glaubst Du wirklich, dass die Frauen unserer Vorfahren (nicht nur in den 12 Jahren) mit dem Islam glücklicher gewesen wären, glaubst du das wirklich ? Ich fass es nicht !

        • nordlicht 6. Juni 2015 um 18:48

          Nina, bitte nicht verzweifeln… Ich denke nur nach. Wen der Teufel am meisten verteufelt, der könnte unser Freund sein.

          • Nina 6. Juni 2015 um 19:11

            @ Nordlicht

            Stell Dir mal Deine Frau unter dem Zwang des Islam vor, wie sie sich fühlen würde.
            Wenn man um viele Ecken nachdenkt, muss man noch nicht unbedingt den richtigen Schluss ziehen, sowas wie „Wer der Feind meines Feindes ist, ist mein Freund“.

            Hier muss man sich mal wirklich mit den Inhalten des Islam zunächst vertraut machen, wo er herkommt und welche Ziele er hat. Würdest Du wirklich auf die Einflüsterungen des „Erzengel Gabriel“ setzen und die Tradition Deiner eigenen Vorfahren verraten ?
            Ich hab mich Dir früher mal emotional sehr nah gefühlt und auch von den Erfahrungen her, soweit man das virtuell ergründen kann.
            Aber die „Wege des Herrn“ sind halt unerforschlich und auch die Erfolge der geistigen Gehirnwäscher sind unwägbar – einfach nur krass !

            Mach mal ne Umfrage, wieviel Deutsche den Islam als Religion wollen und sagen, er gehört zu uns !
            Kannst du Dir den NS unter dem Islam vorstellen als Einheit ? AH würde kotzen und ich könnte ihn verstehn !

            Welchen Hebel die hier betätigen, ist ne andere Frage. Warum sind sie hier ?
            Ein Freund von mir hat Bürgerkrieg im Einsatz erleben müssen und er sagt, dass dies das Schlimmste wäre, was Menschen passieren kann !
            Sind abgeschnittene Köpfe für Dich eine Problemlösung ? Das gab es bei ihnen von Anbeginn und ihr Religionsstifter hat sich an kleinen Mädchen vergriffen, das ist auch normal für sie.

            Ein Freund von mir (Palästinenser) in D. lebend als Arzt sagte mir „Wir Moslems sind doch auch nur Opfer“, da hat er recht. Er hat schon lange alles durchschaut, hat mir schon im Studium ganz andere Zahlen genannt, die ich damals nicht nachvollziehen konnte.
            Dies ist aber für mich etwas anderes, als seine eigene Hochkultur zu verraten und dazu gehört für mich das Christentum, das in seiner tiefsten Bedeutung noch gar nicht verstanden worden ist bis jetzt.
            Deshalb holen sich manche auch lieber mal ne spirituelle Inspiration im alten Babylon
            (Nimrod) ;), wohl bekommt’s, die Ergebnisse davon müssen demnächst auch noch abgefrüstückt werden, das bringen die Resonanzgesetze so mit sich ! LG, Nina (im Namen von Lupo)

            • Nina 6. Juni 2015 um 22:25

              Gegen den großen Austausch – die Identitären

              ttps://www.youtube.com/watch?v=rVv3nICEnok

            • nordlicht 6. Juni 2015 um 23:38

              @Nina,
              deren jetzigen Nicknamen ich wohl inzwischen zuordnen kann.
              Schön auch, dass wir uns immer wieder über den Weg laufen.

              „…Beging eine Frau Ehebruch, konnte ihr Mann sie allerdings töten oder verstoßen, ohne dafür die Rache ihrer Herkunftssippe fürchten zu müssen…“
              So soll es bei unseren germanischen Vorfahren gewesen sein. Hier zu lesen:
              http://www.germanen-und-roemer.de/lex027d.htm

              Man könnte denken, das Zitat stamme aus dem Koran.
              Weiter unten in dem verlinkten Beitrag wird über die klar geregelten Kompetenzbereiche zwischen Mann und Frau geschrieben. Und auch hier sehe ich große Ähnlichkeiten zur traditionellen islamischen Stammesordnung.

              Und jetzt noch etwas, worüber ich Dich bitten möchte nachzudenken:
              Die von jüdischem Verführergeist erschaffene Idee der „Emanzipation der Frau“ (wie auch des Kommunismus) ist für mich nichts anderes als der Versuch, die „kleinen Unterschiede“ künstlich aufzuheben, Mann und Frau die einträchtige Rückkehr in den Schoß des geschlechtslosen Gottes zu versperren und statt dessen androgyne Gender-Zombies für den UNgeist, ihren Herren, schuften und leiden zu lassen, dem irdischen bis in alle Ewigkeit dienend.
              Hier ist für mich übrigens auch der Haken an dem immer missionierenden und sich in verlogenen Menschenrechtsparolen äußernden, damit letztlich der Verführung erlegenem Christentum.

              Warum nicht „um die Ecke“ denken, Nina? Auf dem Weg zur Quelle muss man gegen den Strom schwimmen. Lupo tat es auch. Und er scheute auch keinen Irrtum.

              Hier noch ein Verweis auf Wissenswertes zum Islam:
              http://www.islamreligion.com/de/articles/1190/viewall/

              Herzliche Grüße aus dem Norden.

              • nordlicht 6. Juni 2015 um 23:57

                Noch dies:
                Ich bin nicht für den Import des islamischen Glaubens in den germanischen Kulturkreis. Wir haben hier alles, was uns gemäß ist. Ich wende mich nur gegen die Angstmacherei gegen den traditionellen Islam, welcher unter Benutzung des künstlich erschaffenen „Islamismus“ erst zum Feind gemacht wurde.

  18. GvB 3. Juni 2015 um 18:39

    Morphogen-News…
    (Gesammelte, meistbenutzte Stichworte im NETZ, und MS-Medien)….
    ++++++++
    Hauptstichworte!
    -GREXIT
    -Griechenland, max. Ende Juli 15 zahlungsunfähig
    – EU..7×7-Versuch einer kabalistischen Bereinigung, das Ende des Euros naht
    -Spiel auf Zeit: Ukraine, Griechenland..Syrien
    -Austritt oder Ausschluss von Griechenland und England?
    -ISIS..Ausdehnung des islam. Staates, CIA, Waffenlieferungen, ISIS eine Vanguard-Tochter…
    -Ausweg der Kabale>Asienkrieg: VSA versus China
    -VSA..Rothschild Khazarian Mafia (RKM)Der September wird heiss!
    -VSA-Kriegs-Erklärung von den Menschen(Amerikas)und der Constitutionellen Republik der Vereinigten Staaten von Amerika. versus RKM..
    -Patrioten aus dem US-Militär, Marsch auf Washington, Beistand durch Kanada?
    -Zeit für eine zweite amerikanische Revolution.Nicht von Nord nach Süd, diesmal von West nach Ost
    -Vanguard Corporation(!). Wahre Aufgabe aufgedeckt. Werkzeug der Kabale.Monsanto!
    -System-Implosion in den VSA

    =Der September wird heiss!

    Beispiel:
    Vanguard Group, Inc. mit 31.201.773 Monsanto-Aktien, d.h. mehr als 39mal größer als die führenden “Eigentümer” der Gesellschaft insgesamt.

  19. GvB 3. Juni 2015 um 17:42

    „Hühnchen und Reis oder Selbstmord”

    — 02 Juni 2015

    Großer Polizeieinsatz in Linz wegen randalierender Asylwerber. Ein Syrer wollte sich mit dem Essbesteck den Hals durchschneiden, da er mit dem Essen unzufrieden war. In Bayern randalierten Asylanten, weil sie am liebsten jeden Tag Hühnchen und Reis serviert bekommen möchten.
    Asylbewerbern bringen ihre Unzufriedenheit mit ihrer Unterbringen und Verpflegung durch unterschiedliche Mittel zum Ausdruck. Im österreichischen Linz sorgten am Wochenende etwa 50 Männer für einen Großeinsatz der Polizei. Mit sieben Streifenwagen rückten die Beamten im Linzer Asylheim, das knapp 160 Asylsuchende wegen Platzmangels in Zelten untergebracht hatte, an um die aufgebrachten Schutzbedürftigen zu beruhigen.

    Mit dem Essbesteck die Kehle durchschneiden?!
    weiter hier:
    http://www.blu-news.org/2015/06/02/huehnchen-und-reis-oder-selbstmord/

    Kommentar:

    Tja, was ist aus des Föhrers, eigentlich zukünftiger Residenz geworden.. 🙂
    Ein Asylanten-Stadel mit -oder ohne „Curry-Frei-Chicken -Wings und Reis“ auf den Tisch… sonst Selbstmord..
    Weiter so.. Warum lässt man die Asyl -Erpresser nicht in den 72-iger-Hury-Himmel hinübergleiten? Das Problem würde sich von selber lösen. Hallali-Erlösung inbegriffen…

    Raffinesse der Ausländer(Gib ihnen den kleinen Finger, dann nehmen sie gerne die ganze Hand -oder deinen Kopf)..
    … schlägt Naivität der Lager -Betreuer de la BRD!

    >>>>Wer die Mentalität der Asylanten nicht kennt, hat schon verloren und gepennt!
    >>Mahlzeit..<<<<<

    • edwige 3. Juni 2015 um 18:58

      Na, passt doch! Es werden eh Abnehmer für Chlorhühnchen gebraucht.^^ So fügt sich eins ins andere…..

    • edwige 3. Juni 2015 um 19:15

      Das bringt mir doch gleich dieses Bonmot in Erinnerung:
      Der Wiener Bürgermeister Häupl – mit bekannter Neigung zu einem „Weißen Spritzer“ hat vor ca. drei Jahren einem Stadtpolitiker aus der Koalitionspartei der Grünen folgendes „Oevre“ als Geburtstagsgruß geschickt:

      „Wir sind auf dem richtigen Weg, wenn wir in Wien die Ereignisse zueinander kommen lassen und es gezielt erwarten können, bis sich die Wiener Trägheit, Skepsis und Nörgelei durchmischen.
      Im Grenzland der Plausibilität gibt es einen gewachsenen Wert des Glücks – jene Lebensqualität, die manch Wiener Seele Relevanz entlockt.“
      Quelle: unzensiert.at

  20. GvB 3. Juni 2015 um 17:36

    Danke für den Artikel…
    In dem Horror-Kabinet .. bzw. Verbrecher-Kartei fehlen noch ein paar .
    (Wenngleich die Beispiele oben schon eigentlich reichen!).
    Bernhard Henry Levy(Massenmörder..-und Ausrottungs-Philosoph, Freund Sarkozys)
    DIE Albrigth-(Massenmörder-Freudin von Joschua Fischer..)
    DIE Nudelman-Nuland- (Fuck the EU, Kriegstreiberin)
    DER John Kerry..(verheirateter mit Frau HEINZ-Ketchup)
    Poroschenko (Ukraine, Massenmörder, Kriegstreiber)
    Jatzenjuk (Ukraine, Massenmörder, Kriegstreiber)
    usw.
    Die Liste liesse sich noch unendlich weiterführen..

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Jews_in_politics

    http://news.nationalpost.com/news/ukraines-jews-caught-in-a-propaganda-war-that-uses-the-political-manipulation-of-anti-semitism

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: