Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Denk- und Meinungsverbote in den Schulen der BRD


Von RA Lutz Schäfer
Liebe Leser, liebe Zornbürger,

hier kurz ein weiterer Fall, dieser kam gestern auf meinem Schreibtisch an:

Ein Elternpaar (heterosexuell und leibliche Eltern ihres Kindes) bat mich, die Interessen ihrer 17-jährigen Tochter gegenüber einem „Leerkörper“ und der Schule wahrzunehmen, dies in straf -und zivilrechtlicher Hinsicht.

Der Fall: Die Schülerin sollte im Rahmen des Ethik-Unterrichts eine Hausarbeit über die Flüchtlingsproblematik hier in Deutschland abliefern.

Das tat sie und brachte eine breit gefächerte Ausarbeitung zu Papier, belegt mit Fakten/Quellennachweisen.

Tenor dieser Ausarbeitung war u.a. die Feststellung, daß hier in diesem Land eine mittlerweile ungezügelte und unkontrollierbare Einwanderung herrscht ( belegt ), die Kriminalität immer stärker ansteigt (belegt), der prozentuale Anteil von echten Flüchtlingen sich weit unter 10 % bewegt (belegt), sie Angst hat um ihre/unser aller persönlichen Rechte und Verhältnisse, etc.

Die Schülerin bekam ihre Arbeit mit „mangelhaft“ bewertet zurück, Anmerkungen und die abschließende Bewertung des „Leerkörpers“ waren eine einzige Diffamierung und Verächtlichmachung der Schülerin, persönliche Beleidigungen, somit auch der Eltern.

Wir sehen hier in aller Deutlichkeit, daß die bereits „latent“ bekannte Umerziehung in Schulen (und auch in Kitas) mittlerweile Formen angenommen hat, welche den Boden des Grundgesetzes zunehmend verlassen!

Wir haben also bereits offene, an staatlichen Einrichtungen praktizierte Denk -und Meinungsverbote, dies im Sinne von zunächst miserablen Noten, dies bei Noten, welche u.a. und hier in diesem Fall dem Abiturzeugnis zugeschlagen werden, es erfolgt also nichts anderes als eine Bestrafung!

An dieser Stelle möchte ich unbedingt wieder einmal auf die Entscheidung aus Karlsruhe hinweisen, “ 1 BvR 2150/08″, hier die Randnummern 49/50!

Nun, das Grundgesetz scheint allerorten immer mehr abhanden zu kommen, vor allem an den Orten, an welchen man zuvörderst vorgibt „freie Bürger“ heranzuziehen, sie im Sinne von Demokratie und den Werten der FDGO zu unterweisen und zu belehren!

Man kriegt das kalte Ko….

Ein ‚Leerer‘ erdreistet sich, offenbar ohne jede Ahnung, absolut faktenresistent und ohne die Arbeit auf Sachgehalt zu prüfen und zu bewerten, ausschließlich mit ‚argumenta ad personam‘, also manifesten Beleidigungen, gegen die Person der Schülerin vorzugehen, weil sie eine auf massenhaft Fakten beruhende Einschätzung der Lage abgegeben hat.

Und dieser ‚Leerkörper‘ hat ausgerechnet Mathematik als Hauptfach, daneben Philosophie als Schwafelfach, was sich eigentlich gegenseitig ausschließen müßte.

Ein Mathematiker denkt in Axiomen und ‚alternativlos‘, während ein Philosoph in Wolken schwebt, in denen es keinen einzigen festen Punkt gibt.

Da liegt doch der Verdacht der latenten Schizophrenie nahe, oder etwa nicht?

Wir sehen einmal wieder ganz klar, daß hier nichts anderes als ‚political correctness‘ abverlangt wird, und dies auch noch zu den ‚Werten‘ dieser gesegneten Schule gezählt wird.

Es wurden klar Grenzen der Strafbarkeit überschritten, nicht nur gegen die Schülerin, sondern auch gegen deren Eltern, die solch ein subversives Wesen erzogen haben.

Der Lehrer wurde schriftlich aufgefordert, gefälligst die beigefügten Fakten zur Kenntnis zu nehmen, und eine Neubewertung der Arbeit vorzunehmen. Ihm wurde klargemacht, daß bei dieser Sachlage jeder deutsche Richter wegen besonderer Besorgnis der Befangenheit abgelehnt würde, und es ein Problem gibt, wie das nun mit ihm weitergehen soll.

Es ist einzwischen eine Pest, was an diesen unseren Schulen abgeht, in denen noch nie etwas von Artikel 5 des GG gehört wurde, und schon gar nicht die Rechtsprechung des BVG a.a.O. bekannt ist oder gar beachtet würde.

Man hat sich geoutet und entlarvt.

Die Schülerin wäre nicht die Erste und Einzige, die ihr Abitur mit Hilfe des Verwaltungsgerichts gemacht hätte. Abgründe tun sich inzwischen auf!

Aber die Rechnung kommt, das werden diese unterbelichteten Gutmenschen noch früh genug erfahren!

Wie ich bereits sagte: Das deutsche Volk wird an Tausenden von Punkten massiv angegriffen, diese Liste müßte einmal dargestellt werden, dann wird sich zeigen, wer hier die ‚Verschwörungstheoretiker‘ sind.

Das sind die, die noch 1 und 1 zusammenzählen können, aber daß dies „Zwei“ ist, das wird demnächst auch noch als politisch unkorrekt gebrandmarkt, denn z.B. haben die Inkludierten wahrscheinlich ganz andere alternative Vorschläge zur Lösung dieser Aufgabe, oder etwa nicht?

..

Ubasser

51 Antworten zu “Denk- und Meinungsverbote in den Schulen der BRD

  1. Pingback: Die Krankheit Unwissen | Maria Lourdes Blog

  2. robertknoche 13. Juni 2015 um 19:47

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    In den Schulen wird Baustein der künftigen Bürger gebildet, um aus Bürgern willenlose und gehorsame Bürger zu formen. Verdummung
    und Verblödung sind die Hauptfächer in den Schulen.

  3. Waffenstudent 12. Juni 2015 um 21:09

    Die unbedingte Satisfaktion

    Die unbedingte Satisfaktion ist heute in keinem Verband in Deutschland mehr als Grundsatz verankert!

    Unbedingte Satisfaktion bedeutet das Recht und die Pflicht, als Beleidigter den Beleidiger zu einem Duell zu fordern, als Beleidiger eine solche Forderung anzunehmen.

    Das Duell läßt sich weit zurückverfolgen. Im Mittelalter z.B. trug das Duell zur Rechtssprechung bei. Ein Angeklagter konnte gegenüber dem Ankläger seine Unschuld durch einen Zweikampf nachweisen. Dies waren sogenannte Gottesurteile. Mit der Zeit kam man allerdings von dieser Art der Rechtsprechung ab.

    Das Duell jedoch blieb in Adelskreisen weiterhin verbreitet und nur dort, da nur diesen das Recht zustand, eine Waffe zu tragen.

    Als im 14. Jahrhundert die ersten deutschen Universitäten gegründet wurden, stellte zunächst der Adel die Mehrzahl der Studenten. Daraufhin beanspruchten die bürgerlichen Studenten ebenfalls das Recht eine Waffe zu tragen, in diesem Fall den Degen. Schließlich wurde dieses Recht 1514 von Kaiser Maximilian verbrieft. Es führte dazu, daß auch die fechterische Ausbildung der Studenten durch Universitätsfechtmeister an den Universitäten selbst erfolgte.

    Der Wunsch, die erlernten Fähigkeiten auch praktisch auszuüben und das Ehrgefühl führten insbesondere unten den Studenten ständig zu Zweikämpfen. Allerdings war der Zweikampf noch sehr ungeregelt. Die Beleidigung wurde ausgesprochen und das Duell wurde sofort ausgetragen. Man bildete lediglich einen Kreis um die Paukanten, aus dem keiner der beiden ausweichen durfte.

    Im 18. Jahrhundert wurde dann anstatt des Degens, der zuletzt ein Stoßdegen gewesen war, der Schläger und der Säbel als Hiebwaffe eingeführt, die den Degen bald völlig verdrängten. Gleichzeitig entstand ein Ritual wie es zum Zweikampf kam: Wer sich beleidigt fühlte, übergab seine Visitenkarte dem Kontrahenten; dieser übergab seine. Damit war jeder weitere Verkehr der beiden beendet. Das weitere veranlaßten die Sekundanten, die sich der Paukant dann aussuchte. Der Sekundant des Beleidigten befrug im Zweifelsfalle den Beleidiger, ob dieser habe beleidigen wollen. Bei verneinender Antwort war die Sache in der Regel erledigt. Bei bejahender Antwort, zu der auch die Worte gehörten, der Beleidigte möge dies halten wie er wolle, erfolgte die Forderung zum Zweikampf. Daraufhin ernannte auch der Beleidiger seinen Sekundanten. Nach Absprache mit einem Ehrengericht kam es dann zur Partie. Davor wurde noch ein Unparteiischer bestimmt und ein Paukarzt beordert.

    Bei dem Duell trugen die Paukanten Schutzkleidung, die einen tödlichen Ausgang verhindern sollten. Die Zahl der eigentlich tödlichen Verletzungen war auch beim Säbel-Duell relativ gering; allerdings konnten bei schweren Säbel-Duellen doch durch Treffer auf den dann nicht geschützten Arm Verletzungen herbeigefügt werden, die zur Gebrauchsunfähigkeit des Armes führen konnten. Außerdem forderte immer wieder die mangelhafte Wundbehandlung ihre Opfer.

    Ab Mitte des 19. Jahrhunderts kam die Pistole als Duellwaffe auf. Sie wurde zur üblichen Waffe bei sogenannten Familienbeleidigungen (Ehebruch, Verführung der Schwester, Tochter etc.) . Nachdem die Gründe für Pistolenduelle immer nichtiger wurden, verschärfte man die Bestimmungen. Sie mußten nun von zwei Ehrengerichten genehmigt werden, in dem nun auch Alte Herren saßen. Bis zur Weimarer Republik nahmen die Pistolenduelle dann stark ab. Auch Ferdinand Lassalle wurde ein Opfer einer Pistolenmensur. Der Burschenschaftler liebte Helene von Dönniges. Deren konversative Familie lehnte jedoch Lassalle als Schwiegersohn ab. Er beleidigte daraufhin die neuadelige Familie zutiefst. Der adelige Corpsstudent duelliert sich mit Lassalle auf Pistolen.

    Im Morgengrauen des 18. August 1864 findet das Duell in der Nähe von Genf statt. Lassalle, als guter Schütze bekannt, schießt daneben. Sein Kontrahent, der schlechtere Schütze, trifft ihn in die Hoden. Lassalle stirbt am 31. August an Sepsis.

    Die Stellung der Gesellschaft und auch des Staates selbst zum Duell war in sich widersprüchlich. Das Duellieren war oft bei schärfster Strafe verboten, teilweise sogar bei Todesstrafe, wenn auch letztere kaum verhängt wurde. Auf der anderen Seite galt derjenige, der gegebenenfalls seine Ehre nicht mit der Waffe verteidigte, als ehrlos und wurde entsprechend behandelt.

    Besonders extrem betraf dieser Fall das Offizierscorps: Ein Offizier, der sich duellierte, wurde vom Gericht zu Festungsstrafe verurteilt. Duellierte er sich nicht, so erhielt er den Abschied.

    Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die unbedingte Satisfaktion von den aufkommenden nichtschlagenden Verbindungen in Frage gestellt. Es begann die Zeit der Diffamierungen und gegenseitigen Mißachtung. Erst 1921 wurde im Erlangener Abkommen beiderseits die Vertretbarkeit der wechselseitigen Standpunkte anerkannt.

    Seit dem letzten Weltkrieg gibt es in Deutschland keinen Verband mehr, der den Grundsatz der unbedingten Satisfaktion hat. Er besteht nur noch bei einigen österreichischen und schweizerischen Verbänden. Das Duell ist heute Vergangenheit.

    Hinsichtlich des studentischen Duellwesens sind noch die Chargenforderungen zu erwähnen. Fühlte sich eine Korporation von einer anderen Korporation oder auch von einem einzelnen Studenten beleidigt oder auch umgekehrt, dann traten für die Korporation die drei Chargierten zu einem Zweikampf auf Säbel an. Mit der Abschaffung der unbedingten Satisfaktion ist die Möglichkeit einer Chargenforderung entfallen. Nicht zu verwechseln sind hiermit die P.P.(pro patria) -Partien: Diese wurden und werden auch heute noch von einer Korporation der anderen „gestürzt“, wenn sich eine Verbindung über die andere geärgert hat. Die Zahl der gestürten P.P.-Partien ist begrenzt durch die Zahl der Burschen des kleineren Bundes. Gefochten werden P.P.-Partien auch nicht auf Säbel, sondern auf Schläger, mit dem auch Bestimmungsmensuren gefochten werden, und nach deren Regeln.

    erstellt im WS 1991/92

    Stefan Scheuerle Z! (xx, FM)

    Quelle: http://www.teutonia-stuttgart.de/geschichte/satisfaktion.htm

  4. Hennes 12. Juni 2015 um 12:30

    Ja und Jetzt Club der DUCKMÄUSER !?

    Meine Meinung falls erlaubt ?

    Streckt weiterhin eure erbärmlichen Michelärsche den Zionistenschwänzen hin, ihr Jammerdeppen !!!…. Weiterhin Links-Rechts-Grün-Gelb u .s . w WÄHLEN !…….

    Meine kleine Wenigkeit ist letztes Jahr von einem ach so TOLLEN und Großartigen Mitbürger, dem Tamilen Pirathep Pasupathy, nur mit einem Totschläger ( Teleskopstab )
    angegriffen worden und habe nur Schwere Körperverletzungen davon getragen. ( Anklage aber nur Körperverletzung ) Nuuur……..!……………. Vier Z E U G E N, die bei Gericht Gegen, ( wie können sie es wagen ) diesen ach so hoch Wohlgeborenen BRD Tamilen mit BRD GmbH Pass ausgesagt haben und einer von den Z E U G E N ( Hauptbelastungszeuge ) erst gar nicht zur Aussage geladen wurde. Zu der zweiten Verhandlung, am Fr. 13.März 2015 wurde der Hauptbelastungszeuge zwar geladen aber erst zu einem späteren Gerichtstermin, und zwar am 17 März 2015, als der Käse schon gegessen war und das Urteil schon gesprochen war.

    Tatzeit: Fr. 09.05.2014 Breitestr.30

    Hauptverhandlung:
    Fr. 6. März 2015 12:15 Uhr

    URTEIL: Pasupathy
    500Euro Geldstrafe in 5 Monatsraten die aber nicht als Vorstrafe zählt.
    Meine kleine Wenigkeit wurde auch noch von dem Vorsitzenden Richter Mohr, als Unglaubwürdiger LÜGNER Tituliert. Diese Gerichtsverhandlung Erinnerte mich an einen Richter
    Namens R O L A N D F R E I S L E R der einmal jemand als schäbigen Lump, auch mit L Titulierte.
    Diese, meine Angelegenheit, mein P R O B L E M und auch eigentlich euer P R O B L E M, Denkt nach, falls ihr das überhaupt noch könnt,? ist und bleibt, wenn nicht sofort etwas Gravierendes geschieht auch für unsere Zukunft ( falls es noch eine Zukunft für UNSER DEUTSCHES – VOLK gibt ) ein immer noch
    Größeres und bleibendes P R O B L E M.
    Aber wir D E U T S C H E sind in den Mainstream-Medien-Meinungsmachern-Lügenpresse in solchen misslichen
    Situationen immer die bösen Nazis und Buhmänner. Ach unsere armen Ausländischen Gutmenschen, Immigranten und Mitbürger sind gar nicht Aggressiv, nur das böse DEUTSCHE – Tätervolk ist soooo Fremdenfeindlich und dann, wenn überhaupt, dann kein Wunder, bei solchen
    Rassistischen Übergriffen von den, Ach so Heiligen, legal Eingeschleusten, meiner Meinung nach
    aber meist, nach dem was ich mit den legal Eingeschleusten Ausländern auch mit BRD Pass erleben durfte eine Fremdenfeindlichkeit entstehen kann. Vor allem bin ich nach diesem Erlebnis
    meiner Persönlichen negativen Misere und Erfahrung mit Dunkelhäutigen, Traumatisiert und Abgeneigt gegen sie und sehr Vorsichtig und Misstrauisch. Also unsere momentanen Volksvertreter sind meiner Meinung nach, egal welcher Couleur sie auch angehöhren, erbärmliche Legalisierte, Hinterhältige, Kriminelle, Hinters Licht führende V O L K S V E R Ä T E R.

    Ich will sie vor dem Gerichtshof in Den Haag anklagen!!! Wer Hilft mir dabei ??…..

    Diese W A H R H E I T – R E C H T S verdrehende Lügenpresse macht uns KAPUT, KAPPIERT das endlich ihr SCHLAFENDEN – SCHAFE die WÖLFE sind schon am Fressen, HALLO WACHT AUF !!! HALLO. Hennes ist Nebenkläger und der arme Tamile zahlt kein Schmerzenzgeld und ich bin nicht der einzige böse DEUTSCHE dem das passiert. Solche Diskriminierende Überfälle auf
    D E U T S C H E im Eigenen Land sind seit langem schon an der Ausländischen Tagesordnung.

    HEUTE oder MORGEN, wenn das so weiter geht, dann bist DU, ja DU,“ Glotz nicht so Blöde“, dann bist DU dran !!…..

    S O S dies ist ein H I L F E S C H R E I !!!!……. HALLO HIII L F E ………..!!…………… von

    Hennes.

  5. Waffenstudent 12. Juni 2015 um 10:19

    LEHRER SIND FEIGLINGE!

    Da hilft nur eines: Dem Lehrer vor versammelter Mannschaft öffentlich das Gesicht einschlagen!

    • UBasser 12. Juni 2015 um 10:21

      @Waffenstudent, stimmt! Gar keine Gewalt ist auch keine Lösung! 😉

      • Waffenstudent 12. Juni 2015 um 10:40

        In Gewalt gegen Lehrer, Pfaffen, Gemeindediener und Gendarme ist unsere Familie seit Generationen geübt. Es ist immer wieder eine Freude, wenn derartige Widersacher freiwillig „Raum geben“ Ich bin gerade dabei mit meinen Enkeln vor deren Einschulung die Wichtigkeit der spontanen Gefühlsentladung einzuüben! Und diese Lehrstunde, sie ist die allerwichtigste und schwierigste; denn sie erfordert ein Höchtmaß an seelischer Kraft! Die Enkel müssen verinnerlichen, daß sie sich seit Geburt im Krieg befinden, und daß da andere Regeln gelten!

        Ganz wichtig ist dabei der offene Umgang mit den spontanen Gefühlsentladungen. Fragt der Lehrer, ob man dem Banknachbarn die Zähne ausgeschlagen hat, muß das betont werden: „Ja, man habe ihm leider nur einen Zahn ausgeschlagen! Der Rest kommt beim nächsten Mal dran!“ Derartiges Auftreten in der ersten Klasse wirkt bis zum Abitur!

        • Skeptiker 12. Juni 2015 um 22:00

          @Waffenstudent

          Dazu fällt mir das Zitat ein, mit Richtern spricht man nicht, Richter erschießt man.
          (Das kommt in der Vollversion vor)
          „Die Anwälte“ – der RAF (Teil 6 / 6 )

          Mal als Beispiel:

          Aber heute wissen wir ja, dank der Aufklärung gewisser Seiten, Horst Mahler ist ein Volljude, weil die Mutter mal unter Tränen den Horst gestand, in unseren Stammbaum gab mal es ein Juden.

          => 1/8 Jude

          Horst Mahler meinte dazu, es st wie das Salz in der Suppe um das Spiel der Juden zu erkennen.

          Aber wie gesagt, Otto Schily ist ein braver Arier, aber Horst Mahler ist eben ein boshafter Volljude.

          Aber nicht nur er, auch Silvia Stolz und auch Frau Haverbeck, alles Juden.

          So zumindest die Auffassung einiger Anderer.

          =>Ich gehe lieber in Rente, das ist mir alles zu blöde geworden.

          Lieber sitze ich am See und denke an gar nichts.

          Gruß Skeptiker

          • Waffenstudent 12. Juni 2015 um 22:44

            @ Skeptiker

            Gut gesprochen! Aber Richter sind meist neurotische Feiglinge und das Zusammenknallen einer luftgefüllten Papiertüte reicht bereits völlig aus!

            Der biologische Deutsche ist kein Rassist! Bereits die Wikinger brachten von ihren Heerzügen regelmäßig geraubte geile exotische Mägdelein mit nach Hause! (Würde auch ich machen!)

            Schade, daß Du Dich mit Deinem Missionierungsauftrag am Ende wähnst! Aber sei versichert, die von Dir gelegte Saat geht auf!

            • Skeptiker 12. Juni 2015 um 23:20

              @Waffenstudent

              Danke Waffenstudent.

              Von gewissen Kreisen werde ich ja auch schon als Jude gesehen und das ist mir einfach zu blöde, zumindest habe ich meine Aktivität im Internet um 90% reduziert.

              Begründung: Das Wetter ist so schön.

              Aber gegen Deine Kommentar-Leistung bin ich eher ein unbedeutender Mensch.

              =>Die von Dir gelegte Saat geht auf!

              Gruß Skeptiker

              • Waffenstudent 12. Juni 2015 um 23:37

                DER VIEHJUDE WAR ES!

                In meiner Heimat, wurden rassistische Eiferer damit ausgekontert, indem man Sie frug: „Und was hat Deine Uroma einst mit dem Viehjuden im Stall getrieben?“ – Böse Zungen behaupteten nämlich, daß arme Leute nur deshalb Ziegen kaufen konnten, weil der Viehhändler statt mit Bargeld auch mal mit einem Schwanzversteck zufrieden war!

                • Skeptiker 13. Juni 2015 um 00:13

                  @Waffenstudent

                  So gesehen kann keiner wissen, wer Jude ist oder nicht.

                  Mir ist bekannt, das Seefahrer zur früheren Zeiten Ziegen an Bord gehabt haben .

                  Frag mich nicht warum.

                  Gruß Skeptiker

    • Deutscher Volksgenosse 12. Juni 2015 um 10:32

      Das schlimmste ist ja das sich diese Personen auch noch im Recht meinen und den Schüler als Verbrecher behandeln. Ich kann mir die Szene im Klassenzimmer gut vorstellen. Die dummen Klassenkameraden werden da sicher mitgeholfen haben das arme Mädchen fertig zu machen.

  6. Deutscher Volksgenosse 12. Juni 2015 um 10:08

    Hat dies auf VOR UNS LIEGT DER SIEG! rebloggt und kommentierte:
    Neues aus der Schule

  7. Pingback: Denk- und Meinungsverbote in den Schulen der BRD | VOR UNS LIEGT DER SIEG!

  8. IchBinDerWeltweiteWiderstand 12. Juni 2015 um 07:39

    Ist dieses „ich habe 0815-Text auf CIA-Plattform „geblogt“ (ihr scheint echt zur Deutschen Sprache zu stehen, Jungs und „Mädels“)“ irgendein Geheimdienst-Code?

    Hab mir mal eure Texte durchgelesen. Ihr findet allesamt offensichtlich sehr lustig, was hier geschieht, müsst über euch selbst lachen und eure armseligen schauspielerischen Fähigkeiten. Hier unterhalten sich vier Staatsschutzagenten miteinander und keiner merkts, ha, ha. Man könnte glatt ne Komödie draus machen, wenns nicht so traurig wäre.

    Dann euer gespielter Hass bzw. echt vorhandener Hass, ist ebenfalls nicht Deutsch. Wir Deutschen hassen niemanden, wir sind auch nicht auf irgendwen sauer. Deutsche zeichnen sich durch Friedfertigkeit und Vernunft aus. Hass und Zorn wie beispielsweise auf der Plattform PI-NEWS sowie natürlich dümmliche, psychopathische Angst sind mehr Eigenschaften der Hanseln, die hier zur Zeit die Macht auf diesem Planeten haben. Ich nenne sie gerne Weltmafia, weil ich keine konkreten Namen nennen kann.

    Wie dem auch sei, aufgrund dieser dubiosen Charaktereigenschaften der Weltmafia-Selbsthilfegruppe-Angehörigen laboriert der gesamte Planet massiv an Zerfallserscheinungen. Im Gegensatz zu der Führung der Weltmafia bin ich nämlich nicht der Auffassung, dass es eine gute Idee ist weltweit die dümmsten Volltrottel die meiste Macht zu übertragen und das meiste Geld verdienen zu lassen. Alleine um auf die Idee zu kommen nach dem Motto „Alle Macht geht von den dümmsten Psychopathen aus“ ist ein herrlicher Beleg für eure nicht vorhandene Intelligenz, sogar was das angeht müsst ihr lügen und betrügen, damit es nicht so auffällt wie doof ihr eigentlich seid.

    • UBasser 12. Juni 2015 um 08:36

      Upssi, schon Dienstbeginn? Kannst hier schreiben, stört keinen – hast ja schon mitbekommen! Wenn man mehr Gehirn hat, wie ein Spatz im Knie und dieses dann noch nutzt, kann man auch Dein Geschmiere ertragen. Schreib oder troll Dich. Sag Deinem Vorgesetzten: Das hier, ist kein Bundestagsnetzwerk 😉

      • DerFriedl 12. Juni 2015 um 09:42

        Ein einfaches, Sie haben mit allem Recht und ich bin ein Idiot, hätte mir vollkommen ausgereicht. Man muss die Wahrheit doch nicht in solch lächerlichen Lügen verpacken wie Sie das gerade getan hat. Selbst ein Indianer aus dem Regenwald, der von jeglicher Zivilisation abgekoppelt ist hat mehr Niveau und Kultur als der Verein für den Sie gerade arbeiten. Machen Sie einmal in Ihrem Leben was richtig und erkennen mich als Ihren Herrn und Meister an. Dasselbe gilt für die gesamte Selbsthilfegruppe, die gerade den Planeten drangsaliert.

    • Roderich 12. Juni 2015 um 20:13

      „Wie dem auch sei, aufgrund dieser dubiosen Charaktereigenschaften der Weltmafia-Selbsthilfegruppe-Angehörigen laboriert der gesamte Planet massiv an Zerfallserscheinungen. Im Gegensatz zu der Führung der Weltmafia bin ich nämlich nicht der Auffassung, dass es eine gute Idee ist weltweit die dümmsten Volltrottel die meiste Macht zu übertragen und das meiste Geld verdienen zu lassen. Alleine um auf die Idee zu kommen nach dem Motto “Alle Macht geht von den dümmsten Psychopathen aus” ist ein herrlicher Beleg für eure nicht vorhandene Intelligenz, sogar was das angeht müsst ihr lügen und betrügen, damit es nicht so auffällt wie doof ihr eigentlich seid.“

      redest du von den juden? dann nenn sie auch beim namen. für herumgeeiere gibt es keine milderen umstände.

      • P a u s e r, Enrico 12. Juni 2015 um 22:51

        redest du von den juden? dann nenn sie auch beim namen. für herumgeeiere gibt es keine milderen umstände.
        ———————————————-
        Das ist eine Aussage, mit der ich umgehen kann—> genau so ist es!

    • AMALEK 13. Juni 2015 um 03:37

      jemand der den Juden nichtmal beim namen nennen kann ,oder will,und mit Begrifflichkeiten wie weltmafia um sich wirft,kann sich seinen moralinsauren judenfreundlichen „habt euch alle lieb“ und „wir deutsche hassen nicht“ sonst wohin stecken.ich als echter deutscher hasse sogar aus der vollsten tiefe meines herzens-und zwar die gesamte jüdische rattenpest mitsamt ihren rasseverräterischen Lakaien wie du einer bist!!!du bist nicht der weltweite widerstand,du bist der weltweite niedergang,du elender defätistischer judenknecht!!!

  9. IchBinDerWeltweiteWiderstand 12. Juni 2015 um 07:16

    Ich glaube Deutschland hat zur Zeit andere akutere Probleme als die gerechte Benotung seiner Schüler. Aber schön, dass wir darüber geredet haben.

    • Deutscher Volksgenosse 12. Juni 2015 um 10:06

      Diese schlechte Benotung jener Schüler ist aber Zeugniss der politischen Gleichschaltung in Richtung Multikulti. Und dies ist definitiv eines der Hauptprobleme die Deutschland im Moment zu schaffen machen. Durch diesen Terror werden schon Kinder eingeschüchtert blos nicht ihr Hirn zu benutzen.

      Ich habe mal zwei Fragen an dich:

      1. Was sollen dies mal für Erwachsene werden?

      2.1 Was willst du mit deiner lächerlichen Dialektik überhaupt bezwecken?
      2.2 Willst du einfach nur stören oder unfrieden im Auftrag deiner beamteten Vorgesetzten stiften?

      Tja dann hast du versagt… 🙂

      • UBasser 12. Juni 2015 um 10:15

        @Deutscher Volksgenosse – Vorsicht, das ist ein Troll!!! Nicht darauf reagieren ist die beste Antwort!

        • Deutscher Volksgenosse 12. Juni 2015 um 10:24

          Aber dennoch ist dies ein interessanter Anschauungsuntericht für alle die so eine Diskussion mitverfolgen.

          Ihm passt einfach nicht das in dem Artikel eine für den Staat unbequeme Wahrheit beleuchtet wird und darum versucht er unter vortäuschung nationaler Gesinnung den Artikel und seinen Sinn zu diskreditieren.

          Beseter Beweis dafür ist diese Bemerkung von ihm:

          „…Ich glaube Deutschland hat zur Zeit andere akutere Probleme als die gerechte Benotung seiner Schüler. Aber schön, dass wir darüber geredet haben….“
          —————————————————————————————-
          Welche Probleme größer sind wird er nicht benennen können da es für in in Deutschland kein Problem gibt. Sein Sold vom Verfassungsschutzministerium ist ja immer am 1. des Monats auf seinem Konto 🙂

          • P a u s e r, Enrico 12. Juni 2015 um 23:27

            So sehe ich das auch.

            …da ich von echten Trollen selber als Bezahlschreiber ect. bezeichnet werde, weiß ich sehr gut, wie wichtig es ist, Denen das Wasser durch Argumentation abzugraben!

            Es muSS endlich mal SchluSS sein! —-> GEMEINNUTZ GEHT VOR EIGENNUTZ!
            100% – 13/4/7
            Enrico

  10. GvB 11. Juni 2015 um 23:15

    Der Wahnsinn hat Methode! Angepasst oder durchgefallen.!
    Widerlich!
    Obwohl..so neu nicht.. Hatte damals einen Mathelehrer, einen Kommunisten! Der liess seine Gesinung an Kindern von „Beamten“ und Bundeswehrangehörigen aus.
    Oder das 68iger Dozenten-Gesocks in den 70iger…80igern war auch LINKS bis auf die Knochen..auch da ging die Benotung so aus, wie oben beschrieben !
    Da gibts nur eins..gleichgesinnte Eltern informieren und den maingestreamten Lehrkörper attackieren.

    • Nina 12. Juni 2015 um 00:10

      Recht hast Du Götz, man könnte rasen und alles kurz und klein schlagen. Wenn es sein muss, dann halt mit der „Justizia“, es gibt da wohl keinen anderen Weg zur Zeit. Mancher spezialisierte Anwalt lebt mittlerweile ganz gut davon, Schüler vor solchen Schäden zu bewahren :).
      Auch sollten Eltern bei Schulelternabenden und vor allem in den sogenannten Schulkonferenzen (bestehend anteilig aus Lehrern, Eltern und Schülern) dieses Thema „Meinungsunterdrückung oder -Zwang gegen das GG einfordern samt entsprechender Regeln
      für den Umgang mit solchem Fehlverhalten.
      Ein Internetpranger wäre in einem solchen Fall auch nicht schlecht !

      Solchen Schülern wäre auch zu empfehlen, Stichwortprotokolle anzufertigen zum Verhalten solcher Lehrer und ihrer Bewertungen im Unterricht gegenüber solchen „missliebigen“ Schülern. Ich würde mir solche Protokolle noch von Zeugen unterschreiben lassen.
      Hier muss man harte Kaliber auffahren, um Solches zu unterbinden. Auch würde ich solches Vorgehen von Lehrern sofort der Schulbehörde melden und diese Farbe bekennen lassen.
      Das darf man sich einfach nicht bieten lassen – es ist das Ende der Menschenwürde !

      • P a u s e r, Enrico 12. Juni 2015 um 01:00

        Jeder mit seinen Mitteln aber ich gebe Dir Recht, Widerstand muß organisiert werden!

        …was die Schulen (Behörden dort gibt es ja nicht mehr denn selbst das SchulAMT, nennt sich jetzt SCHULAGENTUR= FIRMA) angeht, habe ich mir sämtlichen Ärger vom Hals geschafft 😉

        Zeugnisse und relevante Arbeiten, unterschreibe ich nur noch mit meinem Stempel „DEUTSCHES REICH“ (unter meinem Avatar zu erkennen)

        —->der vermeintlichen SchulBEHÖRDE habe ich (ja ich weiß, nen heiSSes Thema!) den STAATSANGEHÖRIGENAUSWEIS meiner Tochter zugesandt 😉 und RUHE!
        ….glaubt mir, vor diesem Ding, zittern DIE!

        • P a u s e r, Enrico 12. Juni 2015 um 01:08

          ps.:….ich könnte noch sehr viel mehr schreiben aber ich verkneife es mir, da ich auf vielen Blogs als SPINNER angesehen werde aber damit habe ich 0 Problem denn ich löse meine Probleme, wo die mir neidenden Spinner, mich als TROLL hinstellen aber selber NICHTS gebacken bekommen…Wer darf denn jetzt nun lachen, ob dieser ganzen Dekandenz, die sich sogar im Netz ausbreitet? 😉
          LG
          Enrico

        • AMALEK 13. Juni 2015 um 03:46

          —->der vermeintlichen SchulBEHÖRDE habe ich (ja ich weiß, nen heiSSes Thema!) den STAATSANGEHÖRIGENAUSWEIS meiner Tochter zugesandt 😉 und RUHE!
          ….glaubt mir, vor diesem Ding, zittern DIE!

          und wie die davor zittern!!! kann ich aus eigener Erfahrung bestens bestätigen.das ist wie früher mit den SAR-Hubschraubern,die hatten ja die Bezeichnung „du darfst-Hubschrauber“.
          der gelbe schein ist damit zu vergleichen,quasi der „du darfst-ausweis“…..
          seit ich das ding habe,bin ich quasi wie luft für das Regime…

  11. kopfschuss911 11. Juni 2015 um 22:23

    Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt und kommentierte:
    Mein erster Gedanke dazu war:
    Dienen solche Hausaufgaben vielleicht nur dazu, die häusliche Gesinnung zu prüfen..?

    • Frank 11. Juni 2015 um 22:51

      Ja! Das kam mir auch direkt in den Sinn. Den Drecksäcken ist wirklich ALLES zuzumuten.
      Frank

    • P a u s e r, Enrico 11. Juni 2015 um 22:52

      Dienen solche Hausaufgaben vielleicht nur dazu, die häusliche Gesinnung zu prüfen..?
      ————————————————————————————————————-
      kann sehr gut möglich sein

      • P a u s e r, Enrico 11. Juni 2015 um 23:04

        9’te Klasse-Stabüarbeit geschrieben….da war ich damals schon in UNgnade gefallen, mein Tischnachbar hatte ne 1 und ich ne glatte 5, obwohl thematisch alles völlig korrekt beantwortet wurde! (beide Arbeiten waren fast identisch!)……..will damit andeuten, willkommen in der DDR 2.0

        • GvB 11. Juni 2015 um 23:18

          @Enrcio… weit gefehlt- nur DDR.. Gabs auch in der BRD1.0 ! Glaubs mir ..

          • P a u s e r, Enrico 11. Juni 2015 um 23:29

            kann ich ja nicht mitreden aber ich glaube es dir trotzdem denn besetztes Gebiet waren wir ja beide 😉
            Es wird nur endlich Zeit, daß die Menschen erkennen, daß wir hier von EIN und DERSELBEN Medallie reden…

            • edwige 12. Juni 2015 um 00:28

              ……. diesselbe Medaillie
              erst nur totalitär, jetzt toll-tolerant-totalitär

              • P a u s e r, Enrico 12. Juni 2015 um 00:36

                nwooooooooo gerechte Vermischung, Abschaffung der Nationalitäten, runterfahren des IQ—>so auf Hühnerniveau…..die legen auch ihrer Eier, obwohl ständig geklaut wird usw.usf. 😉

                  • P a u s e r, Enrico 12. Juni 2015 um 01:34

                    😉 kommt doch der gewollten Vermischung ziemlich nahe 😉

                  • P a u s e r, Enrico 12. Juni 2015 um 01:39

                    …ich kauf beim Bauern immer jede Woche 6-12 frische Eier (ja—von glücklichen Hühnern^^) aber wenn es dann bald Eier von glücklichen Kühen gibt, werde ich wohl nur noch eines im Monat brauchen 😉 ups. war das grad ne AnSPIELung auf’s BARGELDVERBOT?….manno, ich weiß halt auch nicht mehr weiter—oder doch?
                    FRAGEN über FRAGEN 😉
                    LG

                  • kopfschuss911 12. Juni 2015 um 02:39

                    Bargeldlose Legehennen? — Aus Mensch ohne Bargeld:

                    „… Das SYSTEM ist bereits erstarrt. Es ist nicht mehr in der Lage, sich zu verändern, es kann sich nur noch perfektionieren – und mit jedem Schritt der Perfektionierung erstarrt es weiter.

                    Das System lähmt die Bürger, es sperrt jeden einzelnen und alle miteinander in Käfige, die so eng sind, dass man auf die Freiheit in Legehennenbatterien neidisch werden könnte. …“

                    Kann nicht mehr lange dauern (die „Nordländer“ sind ja schon viel weiter als wir):

                  • AMALEK 13. Juni 2015 um 04:05

                    passend dazu:

    • AMALEK 13. Juni 2015 um 03:58

      das denke ich auch.bei uns an den schulen,sind sie sogar schon so dreist und fragen die schüler direkt,was elter1 und elter2 von starkpigmentierten kulturbringern mit migrationshintergrund halten.und auf unserem Amtsgericht wurde ich erst gefragt was ich von der Bundesrepublik halte,nachdem ich die herren nach den rechtlichen Grundlagen für ihr handeln fragte und darauf bestand ,sich an ihre eigenen Gesetze zu halten…..tja,es wird immer kurioser in der judenrepublik!!!
      bald werden sie wohl bundesweit ein neues Lehrfach einführen,welches benotet wird: der wachsame schüler! dann werden die kleinen darauf gezielt geschult , Informationen im familiären Umfeld zu sammeln , um unsere wehrhafte Demokratie zu schützen.und einmal im jahr gibt es dann den begehrten „Denunziant des jahres“preis zu gewinnen.der gewinner erhält eine albanische,vernegerte oder eine zigeunersippe als hauptpreis ,freihaus geliefert,die ihm die Segnungen des multikulturelen miteinanders beibringen ,rund um die Uhr.anschließend gibt’s einen einjährigen Aufenthalt in einem Kibbuz,mit einem sonderlehrgang in arschkriechen,speichellecken und dochtmützen-putzen,sowie eine operative Entfernung des rückgrades ,um in feierlicher Atmosphäre ein vollwertiges Mitglied der BRD-Gesellschaft zu werden…..

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: