Frühsexualisierung – Genderwahn – Homoehe

94

12. Juni 2015 von UBasser


Heute soll im Bundestag die Homoehe beschlossen werden. Es ist ein Zeichen der vollständigen Demoralisierung und eine Aufgabe unserer Werte – die wohlbemerkt seit Menschengedenken unsere Werte sind – wenn bei dieser Abstimmung ein Ja für die Homo- und Lesbenehe heraus kommt. Das Niveau der Politiker – im Grunde sind es ja nur Pädophile, Geldgierige und Lobbyvertreter – würde in die unterste Reihe der „Evolutionsstufe“ des Menschen geraten. Andererseits ist ihr Niveau schon dort, denn seit wann beschließen diese „Lobbyaffen“ etwas fürs deutsche Volk? Nur Gut- und selten dumme Menschen können die Demontage der Familie für gut heißen! Ist nicht Deutschland bereits an erster Stelle der Welt, in der KEINE Kinder mehr geboren werden? Ja, auch dort sind wir Erster!!!

Die Frühsexualisierung unserer lieben Kleinen trägt die ersten Früchte. Sexuelle Übergriffe in Kindergärten! Aber nicht von den Erziehern gegenüber unseren Kindern, NEIN! Es geschieht gar untereinander!

Immer mehr Details kommen ans Tageslicht: In einer kleinen Mainzer Kita soll es über längere Zeit zu sexuellen Übergriffen unter Kindern gekommen sein. Das Bistum zieht Konsequenzen.

Die Mitarbeiter hätten Berichte der Eltern über Übergriffe nicht ernst genommen.

Achso? Wozu macht man denn Elterngespräche, in denen oftmals Sozialarbeiter und Psychologen anwesend sind. Oder wozu dienen die Elternabende? Aller nur zur Selbstbeweihräucherung?

In der Kita soll es über längere Zeit sexuelle Übergriffe gegeben haben, die in ihrem Ausmaß deutlich über alterstypisches Verhalten wie Doktorspiele hinausgingen. Dabei soll es auch zu einer Verletzung im Genitalbereich gekommen sein.

Ja, wodurch reagieren denn die Kinder so? Es muß ihnen also jemand gesagt haben, wie alles funktioniert – selbst ein sexueller Übergriff! Wie verwahrlost und verroht unsere Gesellschaft bereits ist, kann man genau an solchen Meldungen erkennen.

Das Landesjugendamt kritisierte die Verantwortlichen. «Man hat zu lange gewartet, bis man sich professionelle Hilfe geholt hat»…

Das Jugendamt kritisiert? Streut es nicht die ganzen Broschüren zur Frühsexualisierung und ganz vorne dran bei dem Thema die Grünen und Linken!Die Pimmel-Puppen-Päderasten-Politik

Hier stehen die Erzieherinnen genauso im Visier, wie es die Jugendämter und die Politik sind! Das eine ist die Beschlußfassung und das andere die Umsetzung! Es ist ekelerregend was in den staatlichen Erziehungs- und Bildungseinrichtungen abgeht, es betrifft dabei nicht nur die Frühsexualisierung. Wobei diese den wohl größten Schaden bei unseren heranwachsenden Kindern anrichtet. 

Oberstaatsanwalt Gerd Deutschler sagte, möglicherweise seien Fürsorge- und Erziehungspflichten verletzt worden. Je nach dem Verlauf der Ermittlungen könnten weitere Tatbestände in den Fokus rücken…

Ob denn der Oberstaatsanwalt hier die wahren Schuldigen betiteln wird? Es geht schon längst nicht mehr nur um die Fürsorge- und Erziehungspflicht, sondern um politische Repressalien gegen unsere Kinder. Der Oberstaatsanwalt kann und wird die wahren Schuldigen nicht nennen – schon deswegen nicht, weil er ihr Lied pfeift! Die Staatsanwaltschaft wird in diesem Fall ein paar Bauernopfer erbringen, die wohl oder übel nur die ihnen vom Staat gegebenen und verordneten Richtlinien sowie (Un)Bildungsaufträge ausführen müssen! Konsequenzen werden ganz sicher nicht in der Politik erfolgen. Und dieser Vorfall in einem Mainzer Kindergarten wird wohl zugleich der letzte sein, weil über ähnliche Vorfälle die politische Korrektheit ihren Mantel des Schweigens hängen wird! Verlassen Sie sich drauf!

Zuletzt noch eine gute Frage: Wann ist das Maß voll und wird das Faß zum überlaufen bringen?

..

Ubasser

94 Kommentare zu “Frühsexualisierung – Genderwahn – Homoehe

  1. Waffenstudent sagt:

    http://www.zeit.de/2015/22/ddr-stasi-angela-marquardt

    KINDERFICKEREI UND MENSCHENFRESSEREI.

    DER KLEBSTOFF DER WELTWEIT AGIERENDEN SATANISCHEN INNEREN DEMOKRATIE

    DDR
    Im Schatten des Missbrauchs
    Als Jugendliche wurde Angela Marquardt von der Stasi angeworben. Das erschütternde Buch der Politikerin schildert die Abgründe des DDR-Alltags. VON INES GEIPEL

    DIE ZEIT Nº 22/2015
    20. Juni 2015 14:38 Uhr 29 Kommentare

    schließen
    PDF
    SpeichernMailenDruckenTwitterFacebookGoogle +
    Kultur, DDR, Angela Marquardt, Sachbuch, DDR, Stasi, Geheimdienst, Greifswald, Internat, Lada, PDS, Berlin, Dresden
    Angela Marquardt, Jahrgang 1971, ehemaliges Mitglied der PDS, ist 2008 der SPD beigetreten. | © Martin U. K. Lengemann
    Hanna, die erste Freundin, die ich 30 Jahre nicht gesehen hatte. Wir telefonierten und verabredeten uns im Café Einstein Unter den Linden. Das war im April 2005, vor zehn Jahren. Draußen der unabänderliche Berlin-Strom, drinnen hielt Hanna meine Hand, als wäre sie ein Gegenstand, den sie für immer verloren geglaubt hatte. Ich bemerkte, wie die Hand zu zittern anfing, weil ihr Körper so stark zitterte, und es war klar, dass sie jetzt etwas erzählen musste, was ich nicht hören wollte. 16 Jahre nach dem Zeitschnitt 1989 waren es im Osten benommene, ortlose Zeiten. Und nach jeder Lesung von mir kamen diese Frauen, Frauen mit wunden Augen. Jetzt, nach der Lektüre des Buchs von Angela Marquardt, muss ich unwillkürlich an Hanna und die Frauen mit ihren irrlichternden Geschichten denken. Geschichten, die sich auf bemerkenswerte Art ähneln, als hätte man sie an einem zentralen Ort für sie erfunden. Geschichten einer unvordenklichen Akkuratesse von Gewalt.

    Hannas Sätze, die sie stockend, bittend, Halt suchend in mich hineinerzählte. Von Dresden, den kommunistischen Großeltern, bei denen sie als Vollwaise aufwuchs, vom Internat im Norden von Berlin, in das sie mit 14 musste, und von ihrem Stasi-Onkel, der sie mit 15 an den Geheimdienst auslieferte. Sie berichtete von Fahrten alle 14 Tage in einem cremefarbenen Lada und mit einem Mann, der für sie Robert hieß, und der gut ausgestatteten Datscha „Waldfrieden“, in der sie jedes Mal zwei, drei Stunden verbrachten. Er hatte immer etwas für sie dabei: Kaffee, zwei Schachteln „Duett“-Zigaretten, Pralinen, eine Flasche widerlich süßen Weißwein, der Murfatlar hieß. Während sie „für die Sache, das Land, den Frieden, das Organ“ möglichst viele Details aus dem Internat und von den Freunden preisgeben sollte, hatte er die ganze Zeit über die Hand unter ihrer Bluse. Genauer könne sie sich nicht erinnern, sagte sie leise, der Wein sei so schwer gewesen. In seinem Bericht an die Stasi hob der Mann mit dem Namen Robert hervor: „Die Atmosphäre der Gespräche wurde mit Kaffee und Gebäck umrahmt.“ Im Anforderungsprofil des Geheimdienstes für Hannas Anwerbung, mit dessen Umsetzung sechs Stasi-Männer beauftragt waren, ist zu lesen, dass es bei ihr zu „einer positiven Herausbildung der Fähigkeit zur Verschwiegenheit und Verstellmöglichkeit“ kommen müsse und sie außerdem zu lernen habe, „hilfsbereit, kontaktfreudig und anpassungsfähig“ zu sein.

    Bei Hanna hießen die Männer Robert, Steffen, Paul, Helmuth, Hans. In Angela Marquardts Leben hießen sie Jörg, Egbert, Wieland, Thomas, noch mal Jörg, Falco und Michael. Einer war Oberstleutnant, der Zweite Major, der Nächste Hauptmann. Alle von der Staatssicherheit. Wie bei Hanna, so auch bei Angela Marquardt lieferte eine Frau aus der eigenen Familie – da die Großmutter, dort die Mutter – das Mädchen an die Tschekisten aus, an das staatlich geschützte „Organ“, das Männern gestattete, ihre Perversion auszuleben. Perversionen, zumal politische, sind keine einfachen Sachverhalte. Oft sind es schillernde, undurchschaubare, hochagile Systeme mit allerhand Akteuren und einer durchweg destruktiven Kreativität. Wie bei Hanna, so auch bei Angela Marquardt gab es vor und während des politischen Missbrauchs als Kinder-IMs eine ununterbrochene Zurichtung mittels physischer und sexueller Gewalt.

    INES GEIPEL

    ist Schriftstellerin und lebt in Berlin. 2014 erschien ihr BuchGeneration Mauer. Ein Porträt(Klett-Cotta)
    Angela Marquardt, Jahrgang 1971, geboren in Ludwigslust und in Greifswald zur Schule gegangen, wuchs in einer Stasi-Dynastie auf. Großvater, Mutter, Stiefvater, auch deren Freunde, die in ihrer Kindheit auf dem Sofa saßen, waren für den Geheimdienst tätig. Stasi als Alltag, als Normalität, in der das Kind dem Geheimdienst Kaffee kochte, in der der Geheimdienst mit dem Kind auf dem Teppich spielte. In der ein Kind derart aus der Welt fallen konnte, dass es sich nicht wiederfand.

    Angela Marquardts Martyrium begann, als sie neun war. Es war der leibliche Vater, der sie in einem fort und brutal quälte. Nach ihm kam Michael, der Stiefvater, ein seelisch verwahrloster Stasi-IM, der sie mit 14 Jahren das erste Mal missbrauchte. Die Mutter, Pädagogin und IM Barbara, die die Tochter an die Staatssicherheit empfahl, sah diesem Grauen nicht nur zu. Im Schatten ihrer Gewalt-Männer fundamentierte sie ihr eigenes System. Was konnte ein Kind in dieser Wüstenei aus Ausgeliefertsein, Leere und Abhängigkeit tun? Nur eins: den Irrsinn für normal erklären. Diesen ganz normalen Irrsinn einer versuchten Auslöschung.

    Dieser Artikel stammt aus der ZEIT Nr. 22 vom 28.5.2015.
    Dieser Artikel stammt aus der ZEIT Nr. 22 vom 28.5.2015. | Die aktuelle ZEIT können Sie am Kiosk oder hier erwerben.
    „Die Schuld irrt irgendwo in mir herum und geht nicht weg“, beharrt Hanna, mit der ich seit zehn Jahren über ihren Albtraum spreche. Über die Jahre nach 1989 und ihr Leben wie unter einer Deckadresse. Die Angst vor Robert und den Stasi-Männern. Hannas Panik, den Ekel, den Selbsthass, die endlosen Therapien, die nichts brächten. „Die haben mich fertiggemacht“, sagt sie tonlos. Hanna, die erste Freundin. Sie war die Frechste, Wachste, Hitzigste, Hellste von uns. Die mit der Stupsnase, die alle zum Lachen brachte.

    Das einsame Panoptikum von Tausenden verstörten Kinder-IMs. Es gab niemanden, zu keiner Zeit, der eine einfache, zivile Geste für sie übrig hatte. Kein Stopp einer Großmutter, kein Nachfragen eines Nachbarn, kein Nein eines Onkels. Diese Kinder vegetierten weggeschlossen und preisgegeben in ihren Stasi-Familien wie in einer Krypta. Und so gleichen sich ihre Seelengräber, als hätte man sie auf Pauspapier gelegt. Aber was mit ihnen machen, mit jedem einzelnen dieser Leben, heute, wo eine Gesellschaft das Wort Stasi so selbstgewiss wie prompt mit Skandal gleichsetzt und darauf den sozialen Tod folgen lässt?

    Die Politikerin Angela Marquardt, seit 2008 SPD-Mitglied und Mitarbeiterin von Andrea Nahles, hat aus diesem Stigma heraus ein Buch schreiben müssen. Es war Notwehr, ein Akt der Selbstermächtigung und erhoffte Selbstbefreiung. Bekannt geworden als stellvertretende PDS-Vorsitzende und grelle Punkerin mit der großen Klappe, wurde sie im Sommer 2002 öffentlich mit ihrer 100-seitigen IM-Akte konfrontiert. Weil sie angab, sich an ihre Spitzeltätigkeit nicht erinnern zu können, hagelte es bissige Häme, hauptsächlich aus den Reihen ihrer damaligen Partei, der PDS. Wie muss sich das angefühlt haben? Was war das für ein Moment, als der so sorgsam verpackte Missbrauchskokon mit einem Schlag ans Licht gezerrt wurde?

    So musste Vater, Mutter, Stasi eine Rechtfertigungsschrift werden. Das ist Stärke und Krux des Buches zugleich. Aus Akten, Gesprächen und Erinnerungen heraus versucht die Autorin, das eigene Leben verstehbar zu machen, das die Stasi durch alle Kategorien hat brechen lassen. Rekonstruieren, erklären, nachvollziehbar machen, sich selbst rehabilitieren: Es war niemand da, der das für sie übernommen hätte. Ordnen und schreiben, um der schweigenden Tschekisten-Allianz um sie herum die eigenen Erfahrungen entgegenzusetzen. Ordnen und schreiben, um dem inneren Nicht-Ort zu begegnen. Authentisch und stark ist, mit welchem Furor sich Angela Marquardt dabei immer wieder selbst in die Parade fährt. Sie will es nicht leicht. Eine Begegnung mit einem ihrer Stasi-Offiziere nach 1989 zählt zu den aufschlussreichsten und berührendsten Passagen im Buch. Es ist, schreibt die Autorin, als „wäre es das Normalste der Welt, hier mit mir zu stehen und zu reden“. Da sind das Lachen der Täter und die Starre der Opfer. Es ist diese neue Normalität, die den Irrsinn bedrohlich macht, bedrohlich nah. Die Frage, was aus ihr geworden wäre, wenn die DDR Bestand gehabt hätte, lässt Angela Marquardt konsequenterweise offen. Sie kennt die Akten, die Einsatzpläne, die eigene Verführbarkeit.

    Die eigentliche Stärke bezieht das Buch genau aus dieser universellen Verstörtheit. Es ist zu keiner Zeit ein Text, der um sich weiß. Er bleibt so bodenlos wie die Verhältnisse, über die er berichtet, in einer Sprache, die oft instruiert, uneigentlich, verfloskelt daherkommt. Als wären die schönen Wörter alle abgehauen, um nur ja nicht für diesen Irrsinn herhalten zu müssen. Aber all das Disparate, seltsam Verdrehte, spürbar Betäubte, unsinnlich Programmatische braucht dieses Buch. Gerade dieses Verstörungswelsch ist es, was ihm seine Glaubwürdigkeit verleiht. Hier soll nichts passen, und hier darf nichts passen. Hier geht es ums blanke Überleben. Der Text hat Angst, noch immer, er braucht viele Gerüste, er kämpft, er zögert, er will aufgeben. Aber dann steht da, was da zu stehen hat. Die Autorin ist durch. Sie hat ihn bezwungen, diesen Spuk.

    Angela Marquardt hat mit diesem Buch keine neue Opfergruppe erfunden. All die Hannas, Dianas, Steffis, Jürgens, Elkes oder Peters laufen durch die Straßen unseres Landes und kämpfen auch im Jahr 25 der deutschen Einheit um ihr Überleben. Aber Vater, Mutter, Stasi ist in seiner Wucht auch nicht einfach so wegzumoderieren. Es könnte ein neues Tor aufstoßen, was die verkorkste Stasi-Debatte im Land angeht. Das Buch ist ein einzigartiges Dokument über eine Utopie und deren Verheerungen. Und es ist ganz klassische Aufklärung – der Knock-out für jeden DDR-Nostalgiker und ein eminent politisches Buch einer linken Antifa-Frau.

  2. arabeske654 sagt:

    Ich trage Deutschland im Herzen
    http://www.zazzle.com/arabeske

    • DerFriedl sagt:

      Ich beschäftige mich gerade mit Suggestions- und Manipulationsmethoden. Zumindest ein wenig. Wie es aussieht hat die Bekämpfung von Werten für die Machtelite den Vorteil, dass die Willenskraft der Menschen beeinträchtigt ist. Wenn ein Mensch ganz klare Vorstellungen davon hat, was richtig ist und was falsch ist, dann dürfte er nur sehr schwer zu manipulieren sein von irgendjemanden. Wenn jemand keine Werte besitzt ist es wesentlich leichter ihn beispielsweise zu hypnotisieren und zu manipulieren. Und genau solche Menschen werden hier gefördert. Willensschwache Menschen, die leicht zu manipulieren sind. Das ist ja auch mit dem ganzen anderen Schwachsinn, der hier abläuft konsistent. Die Machtelite will Vieh züchten, das leicht zu manipulieren ist. Nehmen wir nur mal die Pornodarsteller. Ich könnte mir gut vorstellen, dass viele von denen in so einer Art Hypnose stecken. Es gibt auch interessante bzw. erschreckende Videos von Berühmtheiten aus den USA, die offensichtlich unter Hypnose stehen. Da gibt es beispielsweise diese beängstigenden Videos von Britney Spears.

      Mit anderen Worten die aktuellen Machthaber sind keine Idioten, ich meine die sind zwar geistesgestört usw., aber sie wissen ziemlich viel und gleichzeitig schirmen sie uns von diesem Wissen ab. Sie wissen zum Beispiel wie man jemanden manipulieren kann, hypnotisieren kann usw.

      Das ist auch im Prinzip seit der Erfindung des Christentums ersichtlich. Jeder, der genügend Willenskraft besitzt sich nicht manipulieren zu lassen, wird seit Jahrhunderten getötet. Die Machtelite will also offensichtlich die perfekten Sklaven züchten. Und das ist ihnen mittlerweile leider schon ziemlich gut geglückt.

      Und durch die Erfindung von Massenmedien ist man in den Händen einer mächtigen Suggestionswaffe, die sehr viele Menschen erreichen kann. Und wie wir erkennen können wird diese Waffe nicht dazu eingesetzt die Welt positiv zu verändern, sondern Menschen zu erschaffen, die keine Werte haben, die sexuell stets stimuliert werden usw. Und solche Menschen sind viel einfacher zu kontrollieren als Menschen mit festen Wertvorstellungen. Darum gehts eigentlich. Die Preußen bzw. Kant hat uns gezeigt wie wir uns dagegen wehren können. Wenn alle Menschen danach erzogen werden würden, wären wir ziemlich gut dagegen geschützt. Aber es gibt keine Preußen mehr.

      Man kann den Menschen auch keinen großen Vorwurf machen. Ich meine ihr seid Agenten des Bösen und sollt hier ein bisschen manipulieren und denunzieren, aber normalerweise kann kein Mensch da durchsteigen, was hier abgeht. Außer ich, aber ich bin auch kein normaler Mensch. Ich bin eigentlich derjenige, der hier der Boss sein müsste.

      Hypnosetechnicken sind jedenfalls schon seit 5000 Jahren bekannt. Menschen, die sich damit gut auskennen, könnten sozusagen alleine darüber die Macht hier erlangt haben. Sie müssten ja nur die jeweiligen Anführer hypnotisieren. Sie könnten das als eine Art Medizin tarnen. Das wäre jedenfalls eine Erklärung für die Scheiße, die hier abläuft. Das Böse, das hier herrscht, möchte eine perfekte Sklavenrasse züchten, also eine die eine die leicht zu manipulieren ist. Und ich würde sagen dieser Vorgang ist schon so gut wie abgeschlossen, man muss sich nur mal ansehen wie die heutigen Menschen so drauf sind.

      Man kann auch Kinder entführen von seinen Feinden und die einer harten GEhirnwäsche unterziehen. Das sind dann quasi die Supersklaven. Wie programmierte Roboter im Prinzip. Das gab es immer wieder. Das haben die Römer / die Jesuiten gemacht. Sieht schon alles nicht so gut aus. Weil ich offensichtlich der einzige bin, der hier noch halbwegs klar bei Verstand ist und auf der Seite des Guten steht.

      • UBasser sagt:

        @Friedl, Dein Stolz in allen Ehren! Der Einzige bist Du sicher nicht, der hier versteht, was abgeht. 😉
        Deine Beiträge haben Substanz und lassen einen in sich gehen und nachdenken. So soll das auch sein. Deine Annahme, die Welt über Hypnose versuchen zu „regieren“ scheint etwas übertrieben zu sein. Zugegeben, es wäre eine Möglichkeit. Ich denke jedoch, die Welt läßt sich dadurch gut „regieren“, das alle Mittel der Propaganda, Lüge und Denkverbote eingesetzt werden.
        Wobei ich das letztere, also die Denkverbote als das schlimmste Mittel betrachte. Denkverbote lassen nicht nur die Wissenschaft still stehen und in eine falsche Richtung locken, sondern hindern auch die Menschen daran, sich prinzipiell weiter zu entwickeln! Zu den Denkverboten gehört aber auch die Geschichtsklitterung. Die falsche Darstellung und auch Gewichtung von Ereignissen in der Geschichte, Kultur und Wissenschaft zerstört nicht nur ein Volk, es lähmt es und ein falsches Fazit wird daraus gezogen.

        Wie das Gehirn genau funktioniert, wird nicht wirklich der beste Spezialist beantworten können. Aber man weiß, die Synapsen sind die Träger und Verbindungsknoten der Informationen und zugleich unser Bewußtsein.
        Wenn man sich nun vorstellt, diese Synapsen gleichen einem Getreidefeld, in dem Pfade, z.B. vom Traktor bei der Aussaat verursacht, sind. Die Informationen laufen also in diesen Pfaden. Bringen wir nun die Propaganda und Lügen ins Spiel. Es gibt nun jemanden, der die vom Traktor bewußt eingebrachten Pfade zwar nicht verändert, aber er fügt neue und breitere Pfade hinzu, so das die Traktorspuren klein im Gegensatz zu den neuen werden.

        Und so geschieht es im Gehirn. Die alten Synapsen verschwinden im Unterbewußtsein und die neu entstandenen Synapsen prägen nun das neue Bewußtsein. Erreichen kann man das, wenn man rund um die Uhr mit den falschen Informationen und Lügen in tausendfacher Wiederholung quasi „belästigt“ wird. Unser Bewußtsein und unsere Denkweise ändert sich dadurch.

        Das ist noch weitaus schlimmer, als Deine Annahme von einer Hypnose der Massen oder ihrer „Führer“. Der Mensch wird angetrieben auf die verschiedensten, ihn betreffenden Gefahrensituationen mit Egalität oder gar mit Abweisung der Helfer zu reagieren. Die Propaganda hat dadurch einen sehr tiefen Graben zum eigentlichen Überleben geschaffen, weil Gefahrensituationen gar nicht mehr wahrgenommen, geschweige beurteilt werden können. Es sind die reinsten Psychospielchen die hier gegen die Völker betrieben werden. Dabei darf nicht nur das deutsche Volk im Auge behalten, sondern fast die ganze Welt.

        Wenn wir über die wahren Ereignisse aufklären, kommt das eigentlich dem Kampf gegen die Windmühlen gleich. Das dieser Kampf jedoch mit Mühe und Ausdauer geführt werden muß, sollte jedem, der bereits halbwegs erfolgreich eine Windmühle „bekämpfen“ konnte klar sein. Menschen wie Du sind die wahren Realisten aber auch Pessimisten in der Beurteilung des Ist-Zustandes. Dich dabei kritisieren, wäre absolutes Unrecht. Deine Satire/Ironie verstehen, kann jedoch auch nicht jeder. Aber, der geneigte Lese hier ist denkfähig.

        Wir können uns nur durch Entzug der Massen- und Mainstreammedien heilen. Der Fernseher gehört auf den Müll … bzw. sollte wirklich nur der Unterhaltung dienen, die man aber sehr selten nutzen sollte. Keine Zeitschriften mehr, Abstinenz auch von diversen MainStream-Internetseiten. Damit sollte man sich heilen können. Das heißt aber noch nicht, daß man etwas dazu gelernt hätte. Denn daß kann nur danach erfolgen!

        Deinen Pessimismus kann ich verstehen, jedoch kann ich Dir sagen, das es weit mehr Menschen gibt, die zu verstehen beginnen. Gerade die heute 20 Jährigen sind wieder dabei die Wahrheit und die Realität für das Richtige zu erkennen. Unsere unermüdliche Aufklärung und dem Zeigen des Wichtigen hat bereits Früchte getragen.
        Was nutzt es den Machthabern, wenn sich die Völker – oder sagen wir mal ein Großteil der Bevölkerung sich ihrem „Machtdunst“ entzieht. Sagt sich einfach, ist auch einfach. Das man sich dem System entziehen kann, halte ich nahezu für ausgeschlossen – zumindest in Mitteleuropa. Sich aber gegenüber dem System einschränken, ist wohl möglich – z.B.: keine Kredite, reduziertes Kaufverhalten, alte Dinge wieder neu entdecken, Medienabstinenz, GEZ-Verweigerung, vorschriftsmäßiges Autofahren … das sind nur einige Dinge.

        So @Friedl, Du Möchtegern-Machthaber 😉 jetzt siehst Du, das es eigentlich noch viel Schlimmer ist, als Du es beschreibst, aber auch viel Hoffnungsvoller! Der Schlafprozeß in der Bevölkerung endet dann, wenn etwas aus den Fugen gerät. Und das Ende sollten wir bald mitbekommen. Die Polit-Wetterhaus-Figuren stehen auf Sturm! Das Polit-Barometer zeigt ein großes Tief an – ich bin kein Vorhersager, aber es gibt halt starke Indizien, das die Zukunft holprig werden kann! Und Ja, die Machthaber sind nicht blöd … der große Nachteil von ihnen ist nur, das sie die untere Masse für blöd halten!!!

        • Nachdenklich sagt:

          @ UBasser

          Die Russen stationieren ihr Waffenarsenal und zeigen dem Gegner ihre EMP Waffen.
          Du hast recht, die Situation ist extrem brenzlig und spitzt sich zu.

          Diesem englischen Text kann man einiges entnehmen, wenn man das „Parteiliche“ rauslässt und daraus seine eigenen Bewertungen zieht.

          http://www.whatdoesitmean.com/index1878.htm

  3. Waffenstudent sagt:

    Unsere bescheuerten Weiber tragen die Verantwortung

    Unsere bescheuerten Weiber tragen die Verantwortung
    Meine Nachbarin meint: Die Ausländer wurden viele, viele Jahre von unseren Politversagern verhätschelt, und wenn das nicht ganz schnell aufhört, dann geht dieser Staat halt baden.“

    Mit Verlaub verehrte Nachbarin, das sehe ich aber ganz anders! Und ich will es auch begründen: Wenn in den Fünfzigern des letzten Jahrhunderts ein Zugereister in einem Westerwälder Dorf die dicke Lippe riskiert hätte, wäre das mit erhebliche Zahnlücken bei dem Großmaul verbunden gewesen. Auf dem Dorf, da funktionierte die Volkskultur noch; denn da gab das Alter noch den Takt vor! In den kleinen Städten, da sah das schon ganz anders aus! Hier gab es keine Bauern oder zumindestens, so gut wie keine. Männer, zu denen man aufschauen konnte, waren auch keine da; denn die waren entweder tot, oder man hatte ihnen ihr Rückgrat gebrochen. Hier gaben die Frauen zusammen mit den Pastören den Ton an! Und das taten sie so geschickt, daß es keiner bemerkte. Und gerade dieses fromme Weiberpack entdeckte sehr schnell das tränende Herz für arme unschuldige Negerkinder. Ich habe mich von mehreren Erzieherinnen und Lehrerinnen getrennt, weil deren Wunschkinder immer behinderter, exotischer, krimineller, schwärzer und beknakter wurden. Wenn deutsche Schüler die Note fünf erhielten, bekamen die Exoten eine zwei für die gleiche magere Leistung! Es waren nicht die Politiker, sondern unsere eigenen mit Schwächlingen verheirateten Frauen, welche die verhängnisvolle Entwicklung duldeten. Und wenn dann wirklich einen der letzten Männer die Wut überkam, und er dem Pack nach alter Väter Sitte parierte, dann kam die ganze fromme Christenschar mit ihrem Scheinheiligenschein zwischen den Lenden angelaufen und beschimpfte den letzten Aufrechten als dreckigen Obernazi! Und nun frage ich ganz provokativ: Welche Mutter bringt ihren Jungen bei, wie man einen Gegner mit wenigen Griffen kampfunfähig macht? Mir haben es Männer beigebracht. Und ich habe es wiederum gegen den ausdrücklich erklärten Willen meiner Frau und deren verweiberten und total verweichlichten Verwandtschaft meinen Söhnen beigebracht! Und das war gut so. Ich wohne mitten unter Türken, und werde gerade von denen als Gott und Heiliger bezeichnet. Die Türken stellen meine kostenlose Leibwache. Als die ersten Nachbarn vom Bosporus einzogen, rannten deren Kleinkinder immer auf unser uneingezäuntes Flachdach! Sehr gefährlich war das. Um dies zu verhindern, habe ich mir die Pänz gegriffen, auf das Dach ein Hakenkreuz gemalt und gesagt: Ich bin ein ganz wichtiger Nazi, und ich schlage jeden tot, der auf mein Dach kommt. Damit war alles geregelt! Nur meine Frau mit ihrer Weiberverwandtschaft, die meinte ich müßte mich entschuldigen. Mein Bekannter hat türkische Mieter. Als die Miete ausblieb, nahm er mich zum säumigen Mieter mit. Die Türkin verlangte von uns, daß wir die Schuhe ausziehen sollten, als wir deren Wohnung betraten. Mein Begleiter zeigte der Frau den Vogel, und schrie sie an, daß wir morgen nachmittag mit der Maschinenpistole wieder kämen, sollte bis dann die Miete nicht auf dem Konto des Vermieters sein. Am nächsten Morgen war alles geregelt. Ich behaupte, die Frauen und Mütter sind an der Entwicklung schuld. Statt Raufen Judo, statt Turnen Tennis, statt Gefahr Sicherheit. Und wenn das Söhnchen verprügelt heim kommt, wird kein Nahkampftraining begonnen, sondern man rennt entgeistert zum Arzt, Anwalt und Versicherungsvertreter! Die feministische, schwule Vollkaskogesellschaft hat erst mal endgültig die Oberhand gewonnen! Und nur das nutzt unser Prekariat weidlich aus!

    • Lis Minou sagt:

      „Und nun frage ich ganz provokativ: Welche Mutter bringt ihren Jungen bei, wie man einen Gegner mit wenigen Griffen kampfunfähig macht?“
      Die Frage ist doch nicht provokativ… Ich habe als Zweitmutter für meinen Bruder fungieren wollen, nachdem unser Vater gestorben war. Dazu gehörte auch, ihm beizubringen, wie er sich gegen andere Jungs verteidigen kann; ich habe den Kleinen hart rangenommen. Er hatte nie eine Ahnung, dass das seine „Nahkampf-Ausbildung“ und nur zu seinem Schutz ist. Und ich war sehr stolz, nachdem er dann unseren Cousin, ca. zwei Jahre älter als er und um einiges grösser, hilflos im Schwitzkasten hatte, immer, wenn der sich mit ihm hatte anlegen wollen. Erst, als er mich mit seinen 11 Jahren beinahe erwürgt hätte, fand ich, jetzt habe ich ihm genug beigebracht, und beendete das Training. Allerdings habe ich ihn, um meinen eigenen, angeborenen erotischen/romantischen Rassismus, für den ich mich als Linke sehr schuldig fühlte, auszugleichen, ausserdem zum überzeugten Antirassisten erzogen. Mittlerweile wurde er von mir aber über die Tatsachen aufgeklärt, er hat mir sofort geglaubt. Auch nicht selbstverständlich bei dem Thema. Aber er nimmt meine Aussagen eben ernst, denn e r ist kein patriarchatsversessener Sexist, der Frauen für etwas blöde hält und findet, wir müssten uns seinesgleichen unterordnen.

      • Skeptiker sagt:

        @Lis Minou

        Nun ja anderen in die Eier zu greifen ist was für Judo -Weicheier.

        Ich war 5 Jahre im Karate-verein, jeder der mir mal an die Wäsche wollte, den habe ich seine Hände von meinen Körper genommen Ihn die Arme zusammenzogen.

        Die waren ganz erstaunt, aber zumindest habe ich denen gesagt, sollte ich mal ausrasten, ist das für andere tödlich.

        => Ich habe den niemals ein auf die Fresse gehauen und darauf bin ich stolz.

        Aber tendenziell sehe ich auch aus wie er hier.

        Aber um ca. 30 % weniger.

        P.S. Das soll eine humorvolle Antwort sein

        Gruß Skeptiker

  4. Corinna sagt:

    @Waffenstudent
    Danke, bist ein feiner Kerl!
    Heil Hitler!

  5. P a u s e r, Enrico sagt:

    @GvB
    …das wir in der BRD und BRÖ nur noch ca. 20% echte Deutsche und Deutschösterreicher haben.
    ———————————————————————–
    da gehst du ja noch weiter, als ich vor einiger Zeit hier erwähnte 😉 Nicht das Du auch Schwierigkeiten bekommst und man Dich nach verifizierbaren Daten befragt :mrgreen:

    @Christian
    Und die ganzen Kommentatoren hier sind eh der Brüller im ganzen worldwide Web.
    ——————————————————————————————————–
    Wie ist deine Bemerkundg zu verstehen/auszufassen?

    • P a u s e r, Enrico sagt:

      aufzufassen?

    • goetzvonberlichingen sagt:

      @Enrico.. dann schreib ich eben „gefühlte“ 20%..mit Gefühlsecht-Garantie 🙂 ohne Temperatur-Angabe…:-( und ohne Blutgruppen -Überprüfung.
      In der Lagerhaltung machte man ja früher auch ne >Daumenprobe(Heute geht alles per Scanner und Komputa sehr viel genauer..d.h. Logistik-Lagerhaltung in sekundenschnelle).

      • P a u s e r, Enrico sagt:

        LAGERHALTUNG—-> RHEINWIESENLAGER sollten doch zur Abschreckung langen…oder?
        BRD = AntiDEUTSCH
        DDR = DEUTSCHLAND 🙂
        jaaaaa, ich weiSS, ziemlich lachs gedacht aber wahr! 😉

        • goetzvonberlichingen sagt:

          🙂 ja..Enrico, und Menschen mit Blutgruppe NULL -Rhesus usw. sind nicht für eine Lagerhaltung geeignet..Weil Güteklasse „A“!

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          …ich sehe es als kosmische Fügung an, daß ich ALLEN Menschen mein Blut spenden kann aber selber nur mein eigenes bekommen darf!…macht mich seit Jahrzehnten nachdenklich, warum das wohl so ist oder gewollt wurde 😦
          Das auszusprechen, warum es so ist, wäre politisch UNkorrekt und Nazi aber juckt mich nicht denn ich bin seit Jahren bekennender NATIONALSOZIALIST… es gibt KAINe Zufälle 😉

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Eben! Ist doch alles OK. Hauptsache du bist bei Dir..

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Ich bin „bewuSSt“ emotional/impulsiv unterwegs, dabei auch wiSSend + mitdenkend aber gerade deswegen auch ungenieSSbar für alle jüdischen Labertaschen :mrgreen:
          …was wolltest Du mir grad sagen?

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Nix weiter..:-) Alles Ok ..solange jüd. Labertaschen wie Falafel verkasematukkelt werden können ..

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          …wuSSte garnicht, daSS ich mich als DEUTSCHER irgendwelchem (pegidaJUDENtum) unterzuordnen habe 😦
          …aber so ist das in Drehstenrum^^ ALLES scheint bunt orientiert zu sein 😦
          ALLE wollen den SYSTEMABBRUCH, hängen aber den JUDEN am ARSCH 😦
          …scheinbar bin ich einer der Wenigen, die nen Plan scheiben denn ich bekomme ob der ganzen Morddrohungen mir gegenüber und der vereizelten Aktionen, schon richtig Paranoia 😦
          Ich entschuldige mich JETZT schon dafür, fals ich einen GUTEN bei UNumgänglicher NOTWEHR erwischen sollte!…was ich eigentlich nicht will denn wer wieß was FRIEDEN bedeutet, lebt diesen auch!

        • Christian sagt:

          Du bist eben ein Helfertyp. Ich hab auch Null-Negativ.

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          …was nutzt es UNS ein HELFERTYP zu sein, wenn man global und bewuSSt gegen uns vorgeht?
          —–> ich bin ATLANTER und ich werde diesen SCHWACHSINN der reGIERenden IDIOTEN, die sich ELITE nennen, nicht hinnehmen! PUNKT!…..was DU machst, ist DEIN Ding!….ich bin es gewohnt, ALLeine dazustehen.
          HEIL uns ALLEN

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Helfertyp….irgendwie hast du Recht denn ich habe schon 3 Menschen das Leben gerettet-unabhängig davon, wer wie was woher, einfach nur Mensch, ich habe einfach nur richtig gehandelt. Aber das ist NICHTS, worauf ich stolz bin denn ich erachtete dies als Selbstverständlichkeit!…ist leider in „deutsch“ abhanden gekommen….die Selbstverständlichkeit aber wer bitte, kann mir meinen HaSS in der derzeitigen politischen Lage, plausibel versuchen, auszureden?…ich bin gerne bereit, mich eines Besseren überzeugen zu laSSen.

    • Christian sagt:

      @GVB
      im positiven Sinne. Man kann eine Menge lernen. Auch ich als Null-Negativ-Resus-Affe 🙂

      • P a u s e r, Enrico sagt:

        Auch ich als Null-Negativ-Resus-Affe 🙂
        ——————————————————-
        DU diffarmierst grad die einzigartigste und WERTVOLLSTE BLUTGRUPPE, die uns Menschen geschenkt wurde, als „Resus-Affe“—> 😦
        soll ich DIR mal was sagen, ich bin ein Urururahn von Atlantis und du wirst dich wundern müSSen, was bald paSSieren wird!…ich habe fertig mit euch UNechten REVOLUZERN!…

        • goetzvonberlichingen sagt:

          @Christian, die Affenininsel und das Apes-Parliament ist woanders angesudelt..

          hier wurde der Darwinismus zur „Religion“ erhoben.. schau sie dir an…

        • goetzvonberlichingen sagt:

          His High-ness Prinz of the Affeninsel Gibraltar und manchmal Prinz of wales

        • Nachdenklich sagt:

          Befruchtet der die Affen auf dem Felsen von Gibraltar in seiner Freizeit ? 😉

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Sicher muss er die Affenhalbinsel ab und zu besuchen.. denn wenn die Gibraltar- Affen aussterben ist Ende mit der Besatzung dort-oder?
          Sagt ne Legende..

  6. Christian sagt:

    Wer Kinder hat weiß, dass sie hin und wieder verstehen wollen was der Unterschied ist, auch im Kindergartenalter. Auch gibt es dann die berühmten Fragen, warum „man“ einen Pipi hat, „die“ aber nicht. Aber unsere Gesellschaft soll wohl immer mehr verlernen das kindgerecht zu vermitteln. Das führt auch auf eine Materialisierung hinaus. Ich persönlich finde es nicht gut zu sagen „die Kinder kommen vom Storch“. Ich sagte, wenn Mann und Frau sich lieben können Kinder dabei heraus kommen. Die „materiellen“ Details muss man Kindern nicht schon im Kindergartenalter beibringen. Von Natur aus interessiert sie das in dem Alter auch gar nicht, dagegen finden sie die Vorstellung von Liebe und Zuneigung schön. Wenn man mit einem Kleinkind in der Badewanne sitzt und es sich für „das Ding“ interessiert gehört es dazu, dass man dem Kind klar macht dass es sich um einen intimen Bereich handelt und dass das Kind das bei einem Erwschachsenen und Altersgenossen nicht anzulangen hat – das hat auch was mit Respekt zu tun. Aber scheinbar soll die Gesellschaft auf „hol dir was du brauchst“ getrimmt werden, nachdem sie es mit pornosierung (ab 70er) nicht schafften dass jede Frau „Fick mich!“ freudig den Bauarbeiter in die Wohnung zieht.

    Als Eltern hat man schon genug zu tun. Das Internet. Kinder die sich darin aufhalten sind immer in Gefahr mit Porno in Berührung zu kommen. Und mit Softerotik werden Kinder unzweifehalft früh konfrontiert https://www.youtube.com/?gl=DE&hl=de Die youtube-Startseite reicht da schon. Eine Bekannte von mir hatte das Problem: Ihr Kind gab in Google statt „Hamster“ versehentlich „xhamster“ ein. Kann ja jeder probieren womit ein 8 Jähriges dann konfrontiert wird. Daheim kann man sich schützen, Sperren. Aber was macht man wenn das Kind beim Kumpel ist?

    Jetzt also schon Sexspiele im Kindergarten. Als ob Kinder in diesem Alter von sich aus aufeinander sexuell losgingen. Natürlich wurde da von Erwachsenen nachgeholfen. Und es ist das Normalste dass man Kinder abhalten würde, gingen sie doch einmal, da es ein Kind vielleicht von zuhause mitnahm (gestörte Eltern) und ein anderes Kind anstachelte. Wofür gibt man Kinder in den Kindergarten?

    Heutige Kinder sind schon genug ausgesetzt. Allein die ganzen Spielzeuge, alles hyper, noch hyper, cooler, Werbung, heftige schnelle Schnitte in Kindersendungen. Man erzieht sie staatlich schon zum willfährigen Konsument. Jüdisch. Und jetzt auch noch sowas.

    Ich war 8 Jahre mit einer Frau zusammen die vom Vater missbraucht worden ist. Und zwar nicht vergewaltigt, sondern befummelt usw. Das ist ein Verbrechen. Diese Menschen sind ein Leben lang gebrochen, haben Angstatacken und Schwierigkeiten in Beziehungen. Da sie einfach Probleme haben ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, da die Vertrauensperson in der Kindheit ihren Körper, ihren Intimbereich, ihre Seele befummelten und besudelten.

    Ich will gar nicht wissen wie viele Pornosüchtige, vor allem mit dem Internet, es gibt. Gäbe es keine Abnahme, gäbe es kein Angebot. Das sind alles Dinge die hinter der Fassade laufen, weil die Menschen nicht darüber sprechen. Und jetzt will man die Kleinkinder auch schon drangsalieren und ihnen noch das bisschen „Heile Welt“ dass sie im Kindesalter erfahren rauben.

    Wir leben in einem Staat der von Bastarden geleitet wird. Es kotzt mich so an.

    • Christian sagt:

      Auf der anderen Seite dann sowas: „Fensterln“ beim Passauer Uni-Fest verboten“
      http://www.mediendenk.de/index.php?AID=0000029570

      Da kommt dann der Gleichstellungsbeauftragte. Und das darf ich ja so nicht schreiben. Ich müsste schreiben „der/die Gleichstellungsbeauftragte“. Wenn man es genau nimmt „der/die Gleichstellungsbeauftragte_x“. Weil es könnte ja eine/ein Tunte_er_x dabei sein oder ein/eine Transsexueller_e_x. Auf linken „ach wir sind soooooo tolerant“-Zeitungen holt man sich allein deswegen, wenn man das anspricht den Sexismusvorwurf. Aber Kindergartenkinder sexuallisieren. Weil das kommt auch von diesen linksgrünen kranken Hirnen.

      Der Cohn Bendit hat ja eine „steile“ Karriere hinter sich: erst der klassische Pädophilenlebenslauf – man sucht die Kinder auf und wird Kindergärtner, nein, hier ist „Erzieher“ mehr angebracht… dann wird man EU-Politiker.

      „From Kinderbefummler to Politelite.“ Tja, da braucht man sich nicht wundern.

      „Fensterln“ beim Passauer Uni-Fest verboten“…Traditionen, Gaudi, verboten…Kinder befummeln erlaubt. Wo ist der/die Gleichstellungsbeauftragte_x? Wo der Sexismusvorwurf?

      Unglaublich wie die die Menschen spalten und verwirren. Spielst Fensterln kriegst Schimpf, befummeltst Kleinkinder kriegst Applaus, machst Karriere, wirst EU-Politiker, denn du bist ja dann antideutsch.

      • Christian sagt:

        Gut, wer diesem Regime die Schuhe putzt und alles in den Arsch schiebt, muss sich nicht wundern. „Mocking Jesus on Israeli Zionist TV – צליבת ישו – The Crucifixion of Yeshu“

        Eine Teenie-Tussy im Sexy-Outfit beim Kreuzigen. Sexy, sexy, mit religiöser Message verbunden.

        • Roderich sagt:

          da haben wirs…..jesus war ein nazi

        • Christian sagt:

          Ja, des ist krass…als sie auch meint Jesus war ein Feind der Juden. Gut, ich bin eh längst Heide, aber das sagt wirklich alles aus und trifft den Kern, vor allem in Verbindung mit „Nazi“.
          Im Endeffekt muss ich mich bei solchen Tussies bedanken. Es bestärkt mich nur und dient meiner inneren Befreiung vor diesem Geschichtsterror, die Traumatisierung, was sie mir, uns, euch, durch Schule und Knopp-History-Berieselung antaten.

          Bei der Gelegenheit muss ich mich bei Ubasser für seine tolle und fundierte Seite mal wieder bedanken. Denn es hat Tiefgang. Und man merkt dass er weiß worüber er spricht. Und die ganzen Kommentatoren hier sind eh der Brüller im ganzen worldwide Web.

        • Christian sagt:

          Sie sieht auch „sehr semitisch“ aus. Genau so stelle ich mir ein semitisches Volk wie die Juden um die Jesuszeit, Ägypten ums Eck vor 🙂 bleich. Denn dort in Israel regnet es immer so viel, wie auf der Insel, wozu benötigt die Haut Pigmente? Bestimmt hin ich hat ihr Moses höchstpersönlich das Land überlassen. Eine Fakejew, gaanz bestimmt nicht. Hey, immerhin bin ich katholisch getauft. Hab ich dann kein Reconquista-Recht ins Heilige Land?

        • Roderich sagt:

          der nazi aus nazareth, ein nazianer.

      • adeptos sagt:

        mit Cohn Bendit möchte ich mal zwei Minuten alleine sein …..

        • Nachdenklich sagt:

          Ich helfe Dir 🙂 !

        • adeptos sagt:

          …vielleicht haben wir mal das Glück und dieser Drecksack läuft uns über den Weg 🙂
          …Nicht nur weil er ein Pädophiles Schwein ist – sondern weil er dem Tschechischen Präsidenten (im eigenen Land) bei einer Anhörung gesagt hat – ..“…Ihre Meinung Interessiert mich nicht..“ Keine Achtung und keinen Respekt VOR NICHTS – diese Grüne Schwuchtel !
          Wenns nach mir geht dann kommen die alle ins KZ – auch die Hässliche Mutze ROTH von den Grünen und dieser Türke – widerliches Pack !

    • Waffenstudent sagt:

      @ Christian

      DIE KINDERFICKER SITZEN AN DEN HEBELN DER MACHT

      Die Tochter eine hohen BRDDR-Beamten war betroffene und frigide. Sie heiratete einen Türken, für den sie zunächst sexuell tabu war. Irgendwann offenbarte sich die Deutsche. Darauf schickte der Türke dem Schwiegervater per Paketpost einen stinkenden Ziegeneuter. Der Beamte klagte gegen den Absender, und die Angelegenheit nahm ihren Lauf! Die BRDDR-Justiz hat dann ALLES versucht, damit das betroffene Kind NICHT gegen seinen Vater klagt. So versuchte das System ganz gezielt den Anwalt des Deutsch/Türkischen Ehepaares, meinen Freund, fertig zu machen! – Das spätere Strafmaß war ein Witzchen!

      PS Ich bin Froh, daß meine Kinder erwachsen sind

      • Christian sagt:

        Meine mittlerweile Ex ist damals von ihrer ganzen Familie belagert und beschimpft worden als sie es offenbarte, kenne ich nur aus Erzählungen. Sie wurde auch vom Vater enterbt. Vielen wird das ja erst als Erwachsene erst wieder bewusst. Es kommt hoch. Ein Trauma das man verdrängte. Bilder usw. Die Mütter spielen dann mit und halten nach außen die Familien-Fassade aufrecht. Nicht immer, aber oft an so Familien zu erkennen die extrem pseudoartig einen auf heile Welt machen und immer wert darauf legen „ganz normal“ zu sein. Immerhin ist die EX-Schwiegermutter heute so weit dass sie es zugibt. Die anderen Extreme sind dann diese Linksgrünen (auch nicht alle) die das auch noch verherrlichen.

        Ein stinkender Ziegeneuter ist das Mindeste was man so einem Schwiegervater schickt. Und der Schwiegervater hatte noch Glück, dass der Türke nicht mehr in Rage kam. Denn, und ich mag Türken allgemein (die Säkularen), wenn die mal rot sehen, dann ist es aus – das ist auch deren Manko und Problem (die können sich dann nicht mehr im Zaum halten).

        Anstatt dass man eine Gesellschaft gesundet, sowas aufarbeitet, denn es sind Traumen die über Generationen weiter gegeben werden (vergleiche Holocaustlüge), wird es auch noch gedeckt, ja sogar gefördert, zementiert und soll wohl so anerzogen werden dass man es als „normal“ betrachtet. Alles wieder einmal unter dem Deckmänterle Toleranz und Aufklärung.

        Wie in „Schöne Neue Welt“. Dass wir uns permanent gegenseitig durchficken hätten sie wohl am liebsten. Mensch als Sklave seiner Triebe. Beseitigt jegliche Chance auf Hochkultur.

        • Waffenstudent sagt:

          Mit einer vom Mann erzwungenen Abtreibung bricht man fast jeder Frau das Rückgrat! Danach hat man dann eine seelisch verkrüppelte Partnerin, welche bei ihrem Beischläfer fast alles toleriert, auch den Inzest!

        • Nachdenklich sagt:

          @ Christian

          Kannst hier nochmal nachlesen in komprimierter Form!

          http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/12/der-grosse-plan-was-sie-mit-uns-vor.html

          Original – die Tonbandaufzeichnungen von Dr. Duncan „The Overlords of Chaos“

          Hier folgt nun eine Zusammenfassung in Stichworten seiner Rede (Dr. Day, 1969):

          Bevölkerungsreduzierung; Erlaubnis Kinder zu bekommen; Neuausrichtung des Sinn von Sex; Sex ohne Fortpflanzung; Verhütung universell erhältlich; Sexaufklärung der Jugend als Werkzeug für die Weltregierung; Subventionierung der Abtreibung als Bevölkerungsreduzierung; Förderung der Homosexualität; alles ist erlaubt Homosexualität; Technologie zur Fortpflanzung ohne Sex; Zerstörung der Familie; Sterbehilfe und die „Todespille“; Der Zugang zu bezahlbarem Krankenversorgung einschränken, um die Alten los zu werden; Zugang zu Medizin wird streng kontrolliert; die Abschaffung selbstständiger Ärzte; Schwierigkeiten neue unheilbare Krankheiten zu diagnostizieren; Unterdrückung der Krebsheilung zur Bevölkerungsreduzierung; Auslösung von Herzattacken um Leute zu ermorden; Schulausbildung um die Pubertät und Evolution zu beschleunigen; die Verschmelzung aller Religionen; die alten Religionen müssen verschwinden; Veränderung der Bibel durch eine Revision der Schlüsselwörter; Schulausbildung als Werkzeug zur Indoktrination; längere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei; Kontrolle des Informationszugangs; Schulen als Zentrum der Gemeinde; gewisse Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden; Gesetzesänderungen die soziales und moralisches Chaos auslösen; Förderung des Drogenkonsums um eine Jungelatmosphäre in den Städten zu produzieren; Alkoholkonsum fördern; Beschränkung der Reisefreiheit; Notwendigkeit für mehr Gefängnisse; Verwendung von Spitälern als Gefängnisse; keine psychologische und physische Sicherheit; Kriminalität zur Steuerung der Gesellschaft; Einschränkung der US-Industriedominanz; Verschiebung der Völker und Wirtschaften; Herausreissen der sozialen Wurzeln; Sport um die Gesellschaft umzubauen; Sex und Gewalt in der Unterhaltung; implantierte ID-Karten; Lebensmittelkontrolle; Wetterkontrolle; Wissen wie Menschen funktionieren, damit sie das machen was man will; Fälschung der wissenschaftlichen Erkenntnisse; Anwendung von Terrorismus; Fernsehen welches einen beobachtet; Eigenheimbesitz gehört der Vergangenheit an; die Ankunft eines totalitären globalen Systems.

          Dr. Day sagte, Sex wird völlig von der Ehe und von der Fortpflanzung getrennt, also die sexuelle Freizügigkeit propagiert, um die Promiskuität zu fördern, damit die Familie und die Ehe zerstört und die Population reduziert wird. Abtreibung, Scheidung und Homosexualität werden als völlig akzeptabel und normal angesehen. Alle Begierden und Neigungen darf man ungehemmt ausleben. Die ganze Gesellschaft wird „sexualisiert“ und es findet in der Öffentlichkeit statt. Alles ist erlaubt. Das eigentliche Ziel ist, den Sex von der Fortpflanzung zu trennen. Die Erzeugung der Kinder soll ohne Sex stattfinden, am besten in Fabriken. Konzerne übernehmen diese Aufgabe. Die Grösse der Familie wird limitiert, genau wie in China.

          Es wird alles gemacht, damit die Familie nicht mehr zusammen bleibt. Die Frauen sollen arbeiten und immer mehr Menschen bleiben alleinstehend. Kinder werden als Babys bereits von der elterlichen Erziehung entfernt und politisch korrekt indoktriniert. Den jungen Mädchen wird als Vorbild nicht mehr die Familie und die Erziehung der Kinder vorgegeben, sondern sie sollen Leistung erbringen und eine „Karriere“ verfolgen. Mädchen wird erzählt, sie müssen genau so sein wie Jungs, und umgekehrt. Man will den geschlechtslosen Menschen, das Neutrum erzeugen. Frauen sollen maskuline Mode tragen, wie Hosen, und Männer sich immer femininer geben. Stichwort, Transsexuelle.

          Alles Schall und Rauch: Der grosse Plan: Was sie mit uns vor haben http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/12/der-grosse-plan-was-sie-mit-uns-vor.html#ixzz3dFOgW5qo

  7. LeMonde sagt:

    Das katholische Vatikan-Regime von Papst Franziskus setzt seine Säuberungen fort.
    Wer den Papst kritisiert, wer die Tradition des Christentums verteidigt, wer sich mit der Homo-Lobby anlegt, derjenige wird sofort gefeuert und von der Medien in der Luft zerrissen. So geschehen auch im Falle Danilo Quinto:
    http://www.katholisches.info/2015/06/11/papst-kritiker-danilo-quinto-entlassen-saeuberung-geht-weiter/

    Zuvor sind bereits zahlreiche wichtige katholische Theologen gefeuert worden oder auf bedeutungslose Posten abgeschoben ,darunter Persönlichkeiten wie Kadinal Burke, um die NWO-Architekten und Genderisten bei der Realisierung ihrer Pläne nicht zu stören:
    http://www.katholisches.info/2014/12/23/kardinal-burke-ueber-den-geheimkrieg-im-vatikan-wie-papst-franziskus-die-kirche-durcheinanderbringt/
    http://www.katholisches.info/2014/11/08/unbarmherziger-franziskus-kardinal-burke-abgesetzt-und-zum-malteserorden-abgeschoben/

  8. Corinna sagt:

    Hier ist es jedenfalls einfacher und weniger reglementiert, als neuerdings bei „Altermedia“. Was waren das noch für interessante Zeiten, wo unangemeldet selbst rote Vögel und V-Leute posten konnten. Da war nicht nur „Leben in der Bude“. Auch erreichte man ein breites Publikum. Jetzt schottet sich „AM“ parnoid ab und versinkt in Bedeutungslosigkeit. Die „Nr.1“ für alle Nationalisten war mal. Reihenweise werden dort Anhänger gesperrt, also rausgeschmissen!
    SCHEISS „AM“!

    • Waffenstudent sagt:

      @ Corinna

      PS Das Angebot an Foren, in denen mehr nachgedacht als nachgeplappert wird, befindet sich im Siechtum! Das Maß der geistigen Beschränktheit der Disputanten erschreckt! Und keine Meinung ist so blöd, als daß es sich nicht lohnt darüber nachzudenken! An den Gedankenmüll, welchen die Besatzungsmedien präsentieren, kam Altermedia nie heran! Schade, daß das Altermedia-Archiv nicht öffentlich zugänglich ist! Wo Eitelkeit und Feigheit wohnen, da wird sich kaum ein Freigeist wohlfühlen.

      https://diegermanin.wordpress.com/

      https://helmutmueller.wordpress.com/

  9. Amita sagt:

    Die Frühsexualisierung ist ja auch Teil des Genderismus Programs.
    Die sexuelle Misshandlung von unschuldigen Kindern, die an dem ganzen überzogenen
    Sex kein Interesse so früh haben ist natürlich traurig und bedauerlich. Der Genderismus
    allerdings ist sehr unterhaltsam. Wahrscheinlich langweiligen sich die Begründer und sehen Probleme auch da wo gar keine sind. Ich jedenfalls habe mich des öfteren schon kaputt gelacht. Das was natürlich ist wird sich durchsetzen und das was tiefe Liebe ist auch – denn darum geht es ja auch, die tiefe Liebe zwischen Paaren zu zerstören. Hellhäutige Männer sind cool wenn sie sich gegenseitig ficken, wenn sie sich dem anderen Geschlecht hingezogen fühlen sind sie nur Heter und das ist rückständig Toiletten für alle soll es jetzt geben, weil es nie genug Toiletten geben kann für alle Geschlechter. So fühlt sich keiner diskriminiert, Wickeltische gehören natürlich auch ins Männerklo.

    Man kan ja gut so die Liebe töten und alles Effen was man will, nur gesund und in Balance ist hier nichts, außerdem sind die Hormone ja auch ganz anders geartet zwischen den Geschlechtern, aber dem kann ja auch künstlich abgeholfen werden.

    In der Zwischenzeit werden Menschen ermordet in der Ukraine, Menschen verhungern, sind Heimatlos und verrecken auf der Straße. Diesen Menschen zu helfen ist natürlich nicht cool… diese Probleme zählen nicht. Das die Straßennamen allerdings zu 50% weiblich sind und die Tittenquote eingehalten wird – das alleine ist wichtigg. Außerdem sollen wir einsehen das sich kleine Kinder zu alten Greigelsäcken echt hingezogen fühlen und von sich aus diese ollen häßlichen Greigelsäcke verführen wollen… (siehe John Bendit der gerne kleine Mädchen an sich ran lassen will wenn diese das natürlich freiwillig wollen).

    Diese Welt ist vollkommen durchgeknallt. Fortschritt auf sexueller Ebene ist wichtiger als dem bluKrieg eine Absage zu erteilen und den Hunger der Welt zu stillen in dem man gerechte Gesellschaften aufbaut mit einem Bankensystem das ohne Zins und Zinseszins operiert, wobei einige Gebühren wohl in Ordnung sein sollten damit die Angestellten u.a. Kosten bezahlt werden können.

    • Amita sagt:

      Mein IPhone ist durchgedreht hier und im voraus davongejagt mit unkorrigiertem Text. Wenn der Text zu lange ist – dann dreht mein kleines IPhone echt durch. Ich lass es so.

      Gruß und Kuß an alle die noch Kinder mögen und ihren geliebten Partner behalten wollen. Gruß und Kuß an alle die den blutigen Ritual-Kriege und deren Täter durchschauen und sich abwenden. Gruß an meine verrückte und geliebte Heimat die der Welt nicht wirklich helfen will und im Selbsthass erstickt und einen Misthaufen nach dem anderen anlegt.
      Elter 1 und Elter 2 interessieren nicht.

      Hoch lebe die natürliche Liebe und die in Liebe geborenen Kinder.
      Politiker wahrlich wollen Probleme schaffen auch da wo keine sind. Sie langweilen sich aus Mangel an Empathie gegenüber Menschen die wahrhaft leiden.

      • Nachdenklich sagt:

        @ Amita

        Das hast Du wunderbar gesagt mit der Liebe und den normalen Beziehungen ! Gruß über’n Teich !

        • Waffenstudent sagt:

          Besser geht es kaum! Die Urmutter hat gesprochen! Sie hat ex kathedra gesprochen! Dem ist nichts Wesentliches mehr hinzuzufügen!

  10. DerFriedl sagt:

    Ja, wissen wir seit 10 Jahren und nun?

    • Waffenstudent sagt:

      WARUM KEIN IMPRESSUM?

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Impressum?

        • GvB sagt:

          Ja, warum bei der NSL-Post kein Impressum? 🙂 Deutsche Sprache ..klare Spraha 🙂
          ..oder meinste, wir meinen Opossum?

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Ich kapier gerade nicht was du von mir wilslt.

          Soll ich bei meinen Kommentar mit den Linkhinweisen ein Impressum hinterlegen oder auf meiner Seite?

          Was verstehst du unter Impressum, etwar persönlcihe Daten von mir als Blogbetreiber?

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          willst

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          etwa

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Meinst du etwa das hier mit Impressum?

          https://morbusignorantia.wordpress.com/impressum/

          So etwas wie einen „Haftungsausschluss“ brauche ich nicht da ich voll hinter dem stehe was auf meinen Blog zu lesen ist!
          Außerdem hat dieser „Haftungsausschluss“ bei mir eh keine Wirkung da fast jedes Wort das ich schreibe „Volksverhetzung“ ist und sei es nur in Bezug auf „Asylanten“.

          Ein Staatsanwalt der mir vor die Karre pullern will der lacht über ein solches Impressum bevor er mich zu 3 Jahren verknackt! Bei mir ist voreingestellt dass jeder Kommentar automatisch genehmigt wird und daher bin ich dann auch automatisch mit diesem Kommentar einverstanden, jedenfalls solange bis ich ihn zensiert oder gelöscht habe.
          Aber das braucht der Staatsanwalt nicht zu benutzen denn er bekommt mich schon für die verlinkten Bücher, Hörbücher, und Reden dran. Von meinen eigenen Texten und kopierten Artikeln ganz zu schweigen!

          Ein Impressum ist also Zeitverschwendung und ich weigere mich eins zu führen nur weil das irgendwelche Juden im Bundestag angeordnet haben….

        • Roderich sagt:

          ist das die horst mahler methode?

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Nein denn wo kein juristischer Schutz für unseres Gleichen besteht braucht man auch nicht darauf zu bauen dass man mit einen Haftungsausschluss was reißen kann.

          Das Impressum schützt vor nichts!

          Wäre ich Horst Mahler dann würde ich meinen echten Namen, meinen Wohnort und mein Foto ins Impressum packen um vor Gericht nen „glorreichen Feldzug“ in die Gefängniszelle zu beginnen.

          Ich verzichte auf ein Impressum weil es mir nichts bringt und ich auch nicht vorhabe mich vor Gericht zu verteidigen. Wenn die Stasi-West bei mir zuschlägt dann bin ich voll geständig und hab dann auch nur mit Jugendstrafrecht zu rechnen da ich noch recht jung bin 🙂
          Auf jeden Fall kann ich dann sofort weitermachen und muss nicht erst 10 Jahre absitzen.

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Ne Jung. Inne BRD- Stasi wollen wir doch keinen sehen der als Deutscher unterwegs ist.:-)

        • Waffenstudent sagt:

          FÜR MENTAL SCHWERFÄLLIGE:

          Das Impressum ist hilfreich, um mit dem Admin zu korrespondieren! Und weil ich gerne und oft gewünscht mit dem Vorturner eines Blogs, ohne Aufsehen zu erregen, in Verbindung trete, hatte ich mir höflich erlaubt, die Frage nach einem Impressum zu stellen! Man konnte ja nicht ahnen, daß jemand, mit diesem Wunsch angesprochen, gleich die Contenance verliert!

          Zum Beispiel:admin@globalecho.org – Hier kann man sich vertrauensvoll an den Admin wenden; denn er hat dazu im Impressum eine Kontaktadresse hinterlegt! Im Übrigen kennt der VS-Schmutz einen jeden von uns! Diesbezüglich erfüllt Christian Worch mit seinem klaren deutschen Auftreten eine Vorbildfunktion. – Und auch der rennt immer noch frei herum!

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Passt scho! Stimmt..
          Ich möchte eigentlich wenigstens im Groben wissen wer da schreibt und blogt. Sonst bleibt ein Rest von Fragezeichen und Vorsicht..

    • DerFriedl sagt:

      Deutschland steht vor dem Bankrott und Sie wollen mit mir darüber sprechen wer Karl der Große gewesen ist? Sie scheinen zumindest die Herausforderung intellektuell annehmen zu wollen, auch wenn Sie bereits daran scheitern, dass Sie nicht mal die Wahrheit herausfinden können. Für den Fall, dass wider erwarten ein echter Deutscher, das hier lesen sollte, mein Tipp an Sie: Besorgen Sie sich Bücher und fangen Sie an zu lesen. Je mehr wissen Sie besitzen desto schwerer ist es Sie zu verarschen. Die Bücher sollten allerdings schon etwas älter sein. Bei der Originalübersetzung der Bibel durch Luther sollte man anfangen. Das ist leider notwendig, wenn man die Realität wirklich beurteilen will.

      Und jetzt zurück zu euch hier. Sie sind ein Staatsagent, genau wie die Betreiber dieser Seite und aller anderen Seiten im Netz. Es gibt weder eine genuine politische Organisation, die nicht von der Weltmafia kontrolliert wird noch gibt es eine authentische Einzelperson, die sich zu den Zuständen auf diesem Planeten äußert. Der weltweite Widerstand besteht genau aus einem einzigen Menschen – mir. Ihre Aufgabe ist es hingegen zu desinformieren und notfalls zu denunzieren.

      Möglicherweise gibts auch ein paar wenige, denen ihr quasi nach Belieben ins H. scheißen könnt und die alles glauben, was ihr so den schönen lieben Tag von euch gebt. Aber auch diese wenigen Hirnwäscheopfer sind wenig hilfreich für Deutschland.

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        „… mein Tipp an Sie: Besorgen Sie sich Bücher und fangen Sie an zu lesen. Je mehr wissen Sie besitzen desto schwerer ist es Sie zu verarschen. Die Bücher sollten allerdings schon etwas älter sein. Bei der Originalübersetzung der Bibel durch Luther sollte man anfangen. Das ist leider notwendig, wenn man die Realität wirklich beurteilen will….“

        Das Luther aber von jüdischen Übersetzungshelfern umgeben war die ihn dazu veranlassten das Wort für Stammesbruder in „Nächster“ zu verwandel und ähnlich Fälschungen mehr weißt du hoffentlich?
        Der Reformator Dr. M. Luther, gewiß ein unverdächtiger Zeuge selbst für orthodoxe Geistliche, kam zu dem Urteil, daß die Juden, “diese rechten Lügner und Bluthunde”, “die Schrift mit ihren verlogenen Glossen von Anfang an bis noch daher ohne Aufhören verkehrt und verfälscht haben” (Luther: Von den Juden und ihren Lehren, Seite 120), und bittet “die Ebräisten (die Wissenschaftler des Hebräischen) “um Gottes willen”, die heilige alte Bibel von der Juden Peres (Schmutz) zu reinigen und von den Juden Verstand zu wenden”.

        Das Buch: „Von den Juden und ihren Lehren“ schrieb er im hohen Alter erst nach nach seiner Biebelübersetzung!

        Hoffentlich bringt dich das mit deinen EIN-MANN Wiederstand etwas weiter du Wichtigtuer!

        • goetzvonberlichingen sagt:

          @DerFriedl.. Empfehle Ihnen die Politische Ponerologie über die Natur des Bösen.
          Dort finden sie sich selber wieder.
          Aus Ihren Worten spricht ein psychopathischer Spinner..
          TROLL dich..

        • Wolgaolga sagt:

          Nonnenficker Luther war mit großer Wahrscheinlichkeit selbst Lude – er sprach u.a. Hebräisch. Das ist die Sprache, die auch Ludenkinder erst lernen müssen, während sie
          von klein auf Jiddisch sprechen. „Hochdeutsch“ war und ist die Kontrollsprache für die unfreien STAATsangehörigen DEUTSCH.

          Luther übersetzte im Auftrag das holy Märchenbuch Bibel vom Hebräischen ins Theutsch; sein Spezi Johannes Gutenberg – aka Gensfleisch – sorgte zeitgleich dank seiner Buchdruckkunst dafür, daß das Werk als Buchausgabe unters Volk der Germanischen Stämme kam, die vorher kaum etwas miteinander zu tun hatten. Die vor allem eigene, völlig unterschiedliche Dialekte sprachen und sich (Stämme) untereinander nicht verstanden. Beispiele: u. a. sächsisch, bayrisch, friesisch.

          Wer fickipedia die Herkunftsgeschichte der indogermanischen Sprache der „Dichter und Denker“ glaubt, glaubt auch an die unbefleckte Empfängnis.
          Deutsch ist Kontrollsprache Jiddisch! Die Herrscher, die noch VOR den Germanen in Aschkenas waren, wollten ihre neuen Sklaven schließlich verstehen. Es gilt immer, die 5 % Wahrheit unter 95 % Lügen herauszufinden.
          Die Macht des Wortes ist stärker als das Schwert! Siehe Juristendeutsch – ohne RA@ gehts meist nicht. Schreddern der Kontrollsprache DEUTSCH durch Gebrauch der Heimatdialekte.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Aschkenas
          https://en.wikipedia.org/wiki/Ashkenazi_Jews

          Dank der Luther-Bibel lernte das Fußvolk lesen und schreiben. Vor allem wurde ihnen so höchst erfolgreich das Ludentum light – das Christentum – übergebraten.
          „Haut dir einer auf die rechte Wange, halte auch die linke hin“; „selig die Armen im Geiste, denn ihnen gehört das Himmelreich“. :mrgreen:
          Die wilden, wehrhaften germanischen „Wildschweine“ (Metapher) wurden kastriert, domestiziert und zu braven, fleißigen Hausschweinen. Von den üblichen Verdächtigen später noch erfolgreicher kultiviert: Dummheit als höchste Disziplin.
          Bücher, die „gegen Fidler“ gerichtet sind und für Nichtfidler wie eine Offenbarung klingen? Wer zog und zieht wegen angeblichem Haß oder Verfolgungen immer die besten Vorteile? Wer hat einen Schutz-§?

          http://de.m.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Urgeschichte.2C_fr.C3.BChe_St.C3.A4mme_und_R.C3.B6merzeit

          „Im frühen Mittelalter, wo in der Tat die Kirche vor allem eine Menagerie war, machte man allerwärts auf die schönsten Exemplare der „blonden Bestie“ Jagd – man „verbesserte“ zum Beispiel die vornehmen Germanen. Aber wie sah hinterdrein ein solcher „verbesserter“, ins Kloster verführter Germane aus? Wie eine Karikatur des Menschen, wie eine Mißgeburt: er war zum „Sünder“ geworden, er stak im Käfig.“

          http://www.textlog.de/schlagworte-blonde-bestie-nietzsche.html

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Dies ist auch sehr Aufschlussreich:

      • Nachdenklich sagt:

        @ DerFriedl

        Sind sie der ehemalige Herr „Friedmann“ vom LC Blog ?

        Ihr auffällig gesundes Selbstbewusstsein sowie der Hinweis auf den „Historiker“ könnte darauf deuten, ebenso die Nick Variation 😉 !

        • Quickfinger sagt:

          Der „Historiker“ nannte sich Friedland und hat in seinem letzten Schundwerk die Chuzpa besessen, zu suggerieren Hitler und die NSDAP wurden von der jüdischen Hochfinanz unterstützt und an die Macht geputscht damit die Deutschen die Atombombe entwickeln, sie den Amis schenken damit diese die Teile auf Japanische Großstädte abwerfen und somit testen.
          Als Gegenleistung durfte A.Hitler, Blondie und Eva ein Leben in „Saus und Braus“ in Südamerika leben.
          So oder ähnlich war das Fazit. Ach, und wer das nicht glauben will ist ausnahmslos ein undeutscher Schuft um es mal gelinde auszudrücken.
          Was Du als Selbstbewusstsein bezeichnest, kann man auch als talmudisch gezüchteten, „auserwählten“ Größenwahn benennen. 🙂

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Sehe ich auch so.Irgendwie kommt mir seine „Art und Wiese “ bekannt vor 🙂
          Vielleicht schreibt er aus dem Keller-Büro in KFAR.. einem Troll-Auftragsschreiber-Kibuzim..

        • Skeptiker sagt:

          @goetzvonberlichingen

          Zum Thema Frühsexualisierung fällt mir nur ein, als ich ca. 4 Jahre alt war, war ich mit Ballerie in meiner Sandkiste, beide völlig nackt.

          Aber die hat da ein Haufen gesetzt.

          Natürlich konnte das kleine Mädel da nichts für, aber ich fand das eben Scheiße.

          Das war die Tochter von Portugiesen, die Anfang der 60 Jahre nach Hamburg kamen, aber als Gastarbeiter hier nur Geld verdienen wollten, um danach in Ihrer Heimat ein Lokal zu eröffnen.

          ============

          Urväter der Frühsexualisierung – Ein Film der AZK

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Einfach nur wiederlich diese Pederastenpolitik.

          Da kann ich nur an meinen Artiekl erinnern:

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/07/die-gewerkschaft-erziehung-und-wissenschaft-gew-publiziert-uber-ihren-landesverband-baden-wurttemberg-eine-so-genannte-handreichung-fur-lehrkrafte/

          UNBEDINGT WEITERVERLINKEN!!!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Päderastenpolitik

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          artikel (scheiß Müdigkeit)

        • goetzvonberlichingen sagt:

          🙂 So ist das mit manchen Mädels ..Sie sind eben frühreifer In jeder Beziehung..auch im schweinischen ..Bereich der Sexualität. Mancher junge Mann kam damals(Wie heute?) nicht auf diese Ideen..die manche Frauen so haben ..D.H. „div.sexuelle und abnorme Wünsche“.

        • Skeptiker sagt:

          @goetzvonberlichingen

          Ist ja mein Reden, zum Zuhälter wird man nicht geboren zum Zuhälter wird man gemacht.

          Als es das Internet noch nicht gab, war ich ja ein bescheidender Schachspieler, aber in den 15 Jahren habe ich einiges mitbekommen.

          Da gab es eine ca. 25 Jährige Frau, wo die Mutter wohl früh gestorben ist, nun kann ich nicht sagen wie alt Sie war, wo der Vater sich seine Tochter genommen hat.

          Erstaunlicherweise war Sie Stolz auf Ihren Vater, zumindest hat der Sie nicht mit anderen Frauen betrogen.

          Die hatte auch keine Hemmungen sich auf der Dachterrasse niederzuknien und vor den Augen vieler, zu urinieren.

          Nun ja, zu mindest war die Frau mir dankbar, Ihr das Schachspielen beigebracht zu haben.

          Aber es gibt auch Frauen, die zum erstem mal im Leben zum Orgasmus gekommen sind, als die eben vergewaltigt wurden.

          =>Ich kenne verschieden reale Geschichten, liegt wohl am verdorbenen Hamburg.

          =======================
          Hier noch eine Doku, von St. Pauli:

          Ich bin ein goettlicher Zuhaelter – Leben und Sterben einer Hamburger Kiezlegende
          (https://www.youtube.com/watch?v=6m2I0CZI8yw)

          Gruß Skeptiker

        • goetzvonberlichingen sagt:

          @Skeptiker das Video kenne ich
          Interressante Erzählungen von Dir.Oh..lala

        • Skeptiker sagt:

          @goetzvonberlichingen

          Ich habe auch mal eine Frau getroffen, die meinte zu mir, ich währe bestimmt ein dominanter Mann.

          Die erkälte mir, Sie braucht jemand der Sie bestraft, weil Sie ist Architektin im sozialen Wohnungsbau, aber weil die Geldmittel so knapp bemessen sind, weis Sie genau, in solchen Wohnungsbau kann es nur soziale Spannungen geben.

          Und eben aus genau aus diesen Grunde, sollte ich Sie bestrafen.
          (Mit Ihren Arsch hätte ich alles machen können, aber Ihr Gesicht war Ihr Eigentum)

          =>So gesehen hatte die Frau aber noch Moral.

          Zumindest sind mir solche Spielregeln nicht bekannt und ich habe Sie nie bestraft.

          Aber das sind Erinnerungen vor 20 Jahren

          Aber mittlerweile ist das Internet ja fast genau grausam geworden, wie das Leben an der Küste.

          =>Alles voller Hass, Auge um Auge, Zahn um Zahn.

          Gruß Skeptiker

        • Waffenstudent sagt:

          @ Skeptiker

          Die Prägung einer Frau erfolgt durch den ersten männlichen Samenempfang! Dieser Samen prägt die Frau, auch dann, wenn er für die Fortpflanzung folgenlos bleibt. Daher rührt auch das Ius primae noctis. Mit einer vom Mann erzwungenen Abtreibung bricht man fast jeder Frau das Rückgrat! Danach hat man dann eine seelisch verkrüppelte Partnerin, welche bei ihrem Beischläfer fast alles toleriert, auch den Inzest! Die Naturvölker wissen das noch und bestehen auf garantierten Jungfräulichkeit ihrer zukünftigen Mutter ihrer Kinder! Bei Negern und Juden soll das völlig anders geregelt sein. Weißt Du dazu etwas Genaueres? Jede regionale Kultur und Religion sind das Ergebnis von Optimierungsaufgaben der Evolution und damit das Beste!

        • Skeptiker sagt:

          @Waffenstudent

          Meine Schwester ist ein läufige Hündin gewesen, die ist bestimm 8 mal an die Holländische Grenze gefahren, um abzutreiben.

          Was glaubst Du was ich von meiner Schwester halte?

          Zumindest war Sie ja mal verheiratet, aber nur kurz.

          Der Dank sind zwei völlig kaputte Kinder.

          Meine Schwester kommt aus der 68 Bewegung.

          Das musst Du Dir mal vorstellen, am Tag der Beerdigung unsres Vaters, fing die nach ca. 4 Stunden an sich zu beschweren, wie verklemmt doch das Elternhaus war.

          Aber damit nicht genug, meine Schwester meinte, Sie wollte ja mal Nutte werden, aber die Zuhälter haben die nur ausgelacht und meinten.=> Aber was sollen wir denn mit Dir, Du hast doch nicht mal Titten.

          =>Und das erzählt die nach der Beerdigung unseres Vaters.

          Meine Schwester ist der verlogenste Dreckhaufen den es gibt, wer so ein Schwein als Schester hat, kann nur verflucht sein.

          => Aber bin Ich bin auch verflucht? oder besitze ich die Kraft, zum normalen Kontext zurückzufinden?

          Die ist 8 Jahre älter als ich und hat mir mal mit 17 Jahren ein Zungenkuss verpasst und hatte plötzlich Tränen in den Augen:

          =>Meine Schwester meinte:
          Es täte Ihr so leid um mich, aber Sie müsste mich ausschalten, weil Sie war zu erst da und ob ich das verstehen würde.

          ==================
          Zumindest hat mich mein Vater vor seiner eigenen Tochter gewarnt, er meinte zu mir:

          =>Junge gehe da nicht hin, die will dich nur versauen.

          Und das hat die auch vollbracht, aber das ist mir zu privat, warum meine Schwester mich völlig erschrocken hat.

          Aber Frauen können schon sehr berechnend sein, nicht immer sind nur Frauen das Opfer, ich bin eher ein Opfer meiner boshaften Schwester.

          Gruß Skeptiker

      • Roderich sagt:

        „Der weltweite Widerstand besteht genau aus einem einzigen Menschen – mir.“

        ich würde mich da gern anschliessen. wem widerstehen wir als nächstem?
        ich wußte noch gar nicht das so viele wissen, dass diese seite von agenten betrieben wird. besteht villeicht doch noch hoffnung für die deutschen?

      • adeptos sagt:

        @friedl(iebender)……mit LSD sollte MANN vorsichtig umgehen !…:-)

  11. goetzvonberlichingen sagt:

    Elternabende?
    Die meisten Eltern verdienen den Namen nicht! Klappe halten , zuhören..Lehrer ist „Moderator“…und „Respektsperson“..So läufts doch meistens ab.
    Man will seinem Kind ja nicht „schaden“ !.. durch Aufmüpfigkeit..
    Falsch! ..Klappe auf und von den Lehrern das einfordern- was richtig, recht ist!
    Ich habe in den 1954 bis 1967 diverse Schulen besucht ..auch da gabs diese und jene Lehrer.. aber es blieb alles im Rahmen.Auch sehr gute Lehrer hatte ich damals..
    Bei meinem Kind in den 80igern merkte man schon die ersten Auswüchse der heutigen Agenda…Da half nur eines– die Klassenlehrer warnen nicht zu weit zu gehen..und andere Eltern mit ins Boot zu holen.Damals funktionierte das noch eingermassen..

    • Waffenstudent sagt:

      @ GvB

      EINE GESCHICHTE SPEZIELL FÜR DICH;

      Zu den Dominikanern von Walberberg oder: Christentum und Sozialismus:

      http://www.geocities.ws/dikigoros2/walberberg.htm

      • GvB sagt:

        Danke@Waffenstudent. Interressante Geschichte(n).. Wobei mir manches darin fremd ist.Kathol. Schulen(War nie in einer kathol.. Schule, Internat oder Kindergarten) usw. anderes wiederum nicht..das war ja meine Jugendzeit ..die 60iger , 70ger usw.

    • UBasser sagt:

      @GvB, es geht hier speziell um diese sexuelle Sauerei, andernfalls hast Du recht! Gut, meine Kinder sind noch bei DDR-Lehrern in die Schule gegangen, dort war der Einfluß der 68iger nicht ausgeprägt, besser gesagt nicht vorhanden.

      • GvB sagt:

        werter @UBasser.. ist klar. Kindergarten ist nunmal die „Vorschule“.. gehört auch dazu..(Ich war nie in einem Kindergarten, da meine Mutter zu Hause war in den 50iger Jahren und weil ich mich partout gegen den Kindergarteneintritt wehrte!) Dickkopf eben :-).
        Die sexuellen Sauerein ja ..da kann ich nur sagen ..ist mir früher sowas nie zu Ohren gekommen. Auch die Übergriffe in Internaten sind ja erst in den letzten Jahren rausgekommen..
        Es war ein Pater Klaus Mertes (Obwohl Jesuit!)… der das ja aufdeckte…Man mags kaum glauben.Bei aller Kritik an Katholiken..muss das auch gesagt werden. .Ich bin schon lange keiner Konfessio mehr zugehörig ..
        Aber wie man bei den Gruenen, der KIFI-Partei sieht ..hat das mit Religion usw. wenig zu tun. Es ist kriminell und eine Charakterschwäche sich an Kindern zu vergreifen.
        http://www.spiegel.de/panorama/missbrauch-in-der-katholischen-kirche-was-wurde-aus-klaus-mertes-a-1012776.html

        Mertes ist der Sohn des früheren Staatssekretärs Dr.Alois Mertes(CDU/Gerolstein) der im Auswärtigen „Amt“ tätig war und (ver )..storben wurde..

        • adeptos sagt:

          wenns nach mir geht – KINDERFICKER gehören an einen AST – ich ziehe sie eigenhändig auf oder dann die Kugel an meiner Autoanhänger Vorrichtung !
          Die Schwulen und Lesben nach Madagaskar (so wie es Adolf mit den Juden machen wollte)
          und wenn diese BRUT nicht aussterben will dann müssen sie zwangsläufig wieder Hetero werden..:-)

  12. edwige sagt:

    In Österreich soll jetzt KindergartenPFLICHT ab dem 4.Lebensjahr kommen.
    Zur Geburtenrate: Deutschland und Österreich haben eine Geburtenrate von 1 komma irgendwas. Man darf aber nicht vergessen, wieviele davon „Eingebürgerte“ sind, welche ja – wie wir wissen – immer noch mehr Kinder haben als die Autochthonen. Also hat jede deutsche Familie wahrscheinlich Null komma fünf Kinder. Und viele deutsche Frauen lassen sich ein „Ankerkind“ von einem „rassigen“ Ausländer anhängen, was die wahre Geburtenrate noch weiter dezimiert.
    Das ist alles nichts Neues, ich weiß. Aber man sollte es nicht aus den Augen verlieren.

    Zu den Lehrern: Ich glaube, daß unter diesen sich ein besonders „experimentierfreudiger“ und oft auch sadistischer Menschenschlag befindet. Sogar während meiner Schulzeit kamen schon so verdächtige Sachen vor: Zum Beispiel „Hüttenspiele“ auf Skikursen, wobei es die Lehrer darauf angelegt haben, daß zwangsläufig möglichst viel Körperkontakt entsteht. Und sie haben gespannt die Reaktionen beobachtet. Wenn dann auf der Rückreise ein „neues Pärchen“ beisammensaß, hieß es aber plötzlich in scharfem Tone: „Das hier ist kein Familienausflug !“ (sic !!!)

    • GvB sagt:

      Ich glaube solangsam immer mehr, das wir in der BRD und BRÖ nur noch ca. 20% echte Deutsche und Deutschösterreicher haben. „Ankerkinder“ sehe ich immer mehr..
      Mit Asiaten habe ich da weniger Probleme.. aber Schwarze….

  13. Waffenstudent sagt:

    Klasse Reaktion des Trägers:

    Alle Angestellten wurden entlassen, der Laden geschlossen und die Kinder auf benachbarte Einrichtungen verteilt!

    Wenn genauso mit allen übrigen Heimen, Kliniken und geschlossenen Anstalten verfahren wird, dann kehrt auch endlich wieder ein Stück Deutschland in die BRDDR zurück!

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,120,183 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: