Die Hakenkreuz-Lüge

97

15. Juni 2015 von UBasser


Das Verbrechen am deutschen Volk

Mit der Vernichtung unserer Kultur vernichten sie unser Volk

jesus_wirkte_unterm_hakenkreuz

Jesus taufte und predigte unterm Hakenkreuz

Die Zerstörung des arischen Kulturerbes ist die Begleitmusik zur Auslöschung des deutschen Volkes, und zwar hauptsächlich mit dem Mittel der Rassenmischung und der Abkehr vom Natürlichen bei gleichzeitiger Verpflichtung zum Perversen.

Während sich die vielen Abteilungen der Vereinten Nationen mit ihrer Arbeit brüsten, die Kulturgüter bedrohter Völker zu bewahren, unternehmen selbige Organisationen alle Anstrengungen, das arische Kulturerbe zu kriminalisieren und zu zerstören.

Nicht nur, dass man z.B. im ehemals germanischen Deutschland systematisch die deutsche Sprache verhunzt, die deutsche Geschichte kriminalisiert und die Deutschen als Kreaturen mit Killer-Gen jedwedem Weltenmob zur Sonderbehandlung preisgibt, zerstört man auch noch ganz gezielt die kulturellen Wurzeln der arisch-germanischen Deutschen. Allen Ernstes haben es die Fremden geschafft, das Zeigen des Heiligen Hakenkreuzes (richtig: Swastika) als Verbrechen verfolgen zu lassen.

Adolf Hitlers Politik der kulturellen Wiedererweckung schenkte uns natürlich wieder das Millionen Jahre alte arische Symbol des Hakenkreuzes [1] als das uns den Weg in eine lichtglänzende Zukunft zeigende Gotteszeichen. Unter dem Hakenkreuz und dem Kreuz (Odin-Kreuz) kolonisierten die Arier bereits vor Millionen von Jahren die Erde.

Das Hakenkreuz stammt also noch nicht einmal von unseren direkten Vorfahren. Es handelt sich vielmehr um das kulturelle Symbol aller arischen Menschen zwischen Südamerika und den Azoren. Es ist Millionen von Jahren alt und kam im Zuge der arischen Wanderungen (zum Beispiel die Veden nach Indien) auf alle Kontinente.

Jesus Christus verbrachte viele Jahre in Nordindien, kam zurück nach Palästina und kämpfte unter dem Hakenkreuz gegen den „die Kinder des Teufels“, wie er die führenden Juden nennt. Zu diesem Schluss kommen viele Religionsforscher, da die Qumran-Rollen über die Kampfzeit Jesu immer noch in den zentralen Bereichen unter Verschluss gehalten werden. Um die Wahrheit über Jesus, Gesandter des Allvaters und Teil der arischen Götterfamilie, (richtiger Schutzpatrone, Nationalgötter, gewissermaßen Schutzheilige für einen jeweils bestimmten Raum), vernichten zu können, entstand die Legende, er sei Jude gewesen. Aber der Mann „aus Galiläa“ war Arier, gehörte zu den Galliern, die dort siedelten.

Die bekannteste jüdische Wochenzeitschrift in den USA, FORWARD, schreibt: „Der Talmud beschreibt Jesus als einen sexbesessenen Zauberer, der nicht nach dem Jüdischen Gesetz war. … Die Jungfrau Maria wird im Talmud lächerlich gemacht und die Geburt Jesu solle nur die wahre Abkunft von Jesus vertuschen. Die Mutter von Jesus war ebenfalls eine Frau nicht nach dem Jüdischen Gesetz, vielmehr war sie eine Prostituierte.“ [2] Wer die jüdischen Lehren kennt weiß, dass es sich, wenn jemand „nicht nach dem jüdischen Gesetz“ ist, um einen Nichtjuden handelt, und nach dem Talmud „gelten alle nichtjüdische Frauen als Prostituierte.“ [3] Damit steht fest, Jesus war niemals Jude, war nicht von jüdischer Abkunft.

Abbildung: "Westgotischer Grabstein aus dem 7. Jahrhundert." (Das Grosse Lexikon des 3. Reiches, Südwest Verlag, München 1985, S. 540.

Abbildung:
„Westgotischer Grabstein aus dem 7. Jahrhundert.“
(Das Grosse Lexikon des 3. Reiches, Südwest Verlag, München 1985, S. 540.)

Arier und Jude sind Gegensätze von unüberbrückbarer Tiefe. Eine Tatsache, die allen Ehrlichen aus beiden Lagern ganz selbstverständlich erscheinen muss. Das Christentum ist, so wie es sich heute darstellt, eine ganz ausschließliche Art arischer oder mehr oder weniger arisch beeinflusster Völker geworden. Jedenfalls erhält sich das Christentum als Religion und Bekenntnis auf einer höheren Betrachtungsebene nur in den germanischen Ländern. Es muss etwas im Urgrunde des Christentums liegen, was ihnen verwandt ist, während das Judentum sich über fast zwei Jahrtausende hinweg dem Christentum und seinem angeblichen Begründer feindlich erweist. Es ist darum schwer fasslich, wie sich eine Meinung bilden konnte, dass Christus ein Jude gewesen sei. Alles innere Wissen, alles Ge-Wissen spricht gegen eine solche Annahme, so dass es wenig ergiebig ist, wenn man einige Stellen des Neuen Testaments hernimmt, um Jesus als Juden zu erklären, während andere Stellen wiederum den Jesus von Nazareth als den ausgesprochenen Gegensatz des Juden und der jüdischen Geistesverfassung darstellen. Diese Widersprüche liegen meistens in den Fälschungen begründet, die im Laufe der Jahrhunderte (nach dem Sieg des Judentums über die Urchristen, die Markonianer) in die Evangelien eingedrungen sind.

Es kann nur von völlig Christus-Gleichen begriffen werden, dass dieser Christus niemals Jude gewesen sein konnte. Wären die Juden von gestern und heute dieser Überzeugung selbst, dass dieser Christus einer der ihren war, so hätten sie gewiss den Irrtum seiner Tötung mit Freuden schon längst wettgemacht durch den Übergang zu seiner Lehre. Wenn sie trotzdem den Jesus von Nazareth für sich in Anspruch nehmen, tun sie es aus rassepolitischer Klugheit, weil nichts so sehr ihre geistige und wirtschaftliche Herrschaft über ihre christlichen Wirtsvölker befestigt, als die vermeintliche Zugehörigkeit dieses „Christus“ zum Volke der Juden. Darum wurde diesem Volke schon vieles verziehen, was Strafe, Zurückweisung oder Vergeltung gefordert hätte. Unter sich aber sprechen sie in ihren „heiligen Schriften“ nur in den abfälligsten Worten über ihn. So heißt es im Talmud, er sei „in der Hölle in kochende Exkremente versenkt“ worden, und natürlich sei er der „Sohn einer Hure“, wie oben bereits nachgewiesen wurde.

In Tibet, in Indien, in Pakistan usw. wird das Hakenkreuz – heute wie vor Tausenden von Jahren – traditionell als Heiligtum gepflegt. Die Perversion ist nicht mehr zu beschreiben, denn wenn Tibeter oder Inder in Deutschland heiraten, dürfen sie, da sie keine Deutschen sind, selbstverständlich ihren Ehebund unter dem Hakenkreuz segnen lassen, was auch immer geschieht, wenn sie keine Moslems sind. Aber was ist, wenn deutsche Freunde zu solchen Feierlichkeiten eingeladen werden? Wenn die Deutschen auf den Speisen- und Glückwunschkarten das Hakenkreuz sehen und nicht sofort die Feier verlassen, können sie mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden.

Bis noch vor nicht allzu langer Zeit versuchte man den Deutschen einzureden, Adolf Hitler sei der Erfinder des Hakenkreuzes gewesen, weshalb man dieses Gottessymbol heute verbieten müsse. Heute, da die Aufklärung immer schneller voranschreitet, ist man dazu übergegangen zu sagen, Hitler habe das Hakenkreuz „missbraucht“. Da stellt sich die Frage, warum ist das Hakenkreuz dann heute immer noch verboten, Hitler lebt nicht mehr? Die Wahrheit ist, das Hakenkreuz war unter anderem auch das Banner Marduks, einem der großen Götter der Arier, unter dem er in Mesopotamien (heute Irak) gegen seinen Widersacher Jahwe kämpfte. Deshalb die Angst vor dem Heiligtum der Arier.

Und so wird die jüdische Kriegserklärung vom 24. März 1933 etwas verständlicher. „Das Judentum erklärt Deutschland den Krieg“, lautete die Überschrift der Kriegserklärung des Weltjudentums im „Daily Express“. „Das Erscheinen des Hakenkreuzes als Zeichen eines neuen Deutschland rief den Löwen von Juda, das alte Kampfsymbol der Juden, auf den Plan“, heißt es im Text der Kriegerklärung von 1933. Der angekündigte Großkrieg in dieser Kriegserklärung galt also auch dem Symbol des arischen Allvaters und seiner „Gottheiten“, den Widersachern Jahwes, somit dem Symbol des Hindu-Gottes Vishnu und letztlich dem Symbol des „neuen Deutschlands“, das seine heilige Kulturreligion wieder zu entdecken begann.

swastika_maoz_haimDass die Juden mit Jesus/Baldur in Kontakt waren, beweisen schon die noch heute im Judentum erhaltenen Wahrzeichen des nordischen Jesus (Esus), nämlich das Hakenkreuz. Das Hakenkreuz, das Jahrzehntausende älter ist, als die Bibelgeschichte über Jesus, wird nämlich nicht nur in der jüdischen Kabbala benutzt, [4] sondern auch heute noch in Synagogen in Israel als Boden-Mosaik gepflegt, wie beispielsweise in der Synagoge von Maoz-Haim. Die jüdischen Kabbalisten wissen gar wohl, was die alttestamentarischen Erzählungen bedeuten sollen, die wörtlich zu glauben man uns Christen kaltblütig zumutet.

Auch in der frühen Christen-Kirche war das Hakenkreuz vorherrschend. Oft fand sich auf dem Kruzifix ein Hakenkreuz. Selbst die Tiara des Papstes (Papst-Krone) wurde mit einem Hakenkreuz verziert (noch im Jahr 800). Im Buch „Atlantis, Edda und Bibel“ wird das alles bestens dokumentiert.

Vielleicht waren die Vernichtungskriege gegen den Irak eine Art Kampfübergang zur letzten Entscheidung zwischen Gut und Böse, zwischen Hakenkreuz und Teufelskralle (Satanszacken). USrael führte den Krieg nämlich nicht alleine wegen der finanziellen Pfründe. Vielmehr spielten dabei kabbalistische Gründe eine maßgebliche Rolle. Bagdad war die Heimstätte Marduks und das altertümliche Mesopotamien wurde schon vor 4000 Jahren von den Assyrern (den Ariern, Marduks Völker) regiert. Saddam Hussein, der nicht nur das einzigartige Kulturerbe Marduks und Mesopotamiens pflegte, sondern das jüdische Gesetz sehr genau kannte, zog deshalb schon frühzeitig den Hass Israels auf sich. Die Vernichtung des Irak war die Folge. Heute unterstützt Israel die Mörderbande IS, ISIS oder ISIL um die letzten arischen Kulturstätten vernichten zu lassen. Die Machtjuden wollen das Andenken an ihre großen Widersacher aus der arischen Hochkultur für immer auslöschen.

Das Hakenkreuzverbot hat also gar nichts mit Adolf Hitler zu tun. In Wirklichkeit steht dahinter der ewige Antigermanismus des Machtjudentums gegenüber dem arbeitsfreudigen Teutonentum als germanisches Kernvolk. Und das wissen wir von dem Großkriegsverbrecher Winston Churchill persönlich, der 1940 sagte: „Wir müssen uns klar darüber sein, dass dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus gerichtet ist, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes. Dieses Volk muss zerschmettert werden, endgültig. Und da spielt es keine Rolle, ob es sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuitenpriesters befindet.“ [5]

Die Leistungskraft, der Idealismus und die Urgewalt seines schöpferischen Geistes macht den Germanismus für die Machtjuden zum verhasstesten Objekt, den es von der Erdoberfläche zu tilgen gilt, wie die zwei gegen Deutschland entfesselten Weltkriege zeigen.

Wie ist die Vernichtung des Germanismus am einfachsten zu erreichen? Indem sich die Germanen selbst erledigen. Dies wiederum kann nur gelingen, wenn man ihnen ihre Kultur, ihre Geschichte, ihre Heiligtümer und ihre Selbstachtung raubt.

Und warum wurde Adolf Hitler zur Symbolfigur des Antigermanismus‘? Dieser Archtypus, von einem ganzen Volk geliebt, hatte sich „angemaßt“, den Deutschen ihr kulturelles Erbe zurückzugeben und unter dem Banner der arischen Gottheiten und des Allvaters sowie im Namen aller ehrlichen Völker Widerstand gegen Jahwes Weltversklavung (Globalismus) zu leisten. „Der eigentliche Kriegsgrund war die Hitlerische Störung einer funktionsfähigen Weltwirtschaft.“ [6]

Als wäre Hitler gar nicht tot, geht der Kulturkampf gegen den Germanismus tagtäglich in eine neue politische und mediale Hassrunde. Immer neue „Enthüllungen über von Deutschen unter Hitler verübte Verbrechen“ werden von der Gehirnwaschmaschine Fernsehen in die Köpfe der Jüngsten gepresst. Damit auch gar nichts schiefgehen kann, haben sich die Berufsenthüller aus Politik und Medien vorsichtshalber ihre „Enthüllungen“ mit dem sogenannten Volksverhetzungsparagraphen (§ 130 StGB) schützen lassen. D.h., wenn jemand die phantastischen Killergeschichten nicht zu glauben imstande ist, wandert er in den Kerker.

Deutschlands kultureller Herbst ist bereits vorbei, hat der Winter Einzug gehalten oder nähern wir uns bereits einem neuen kulturellen Frühling?


1) Das Hakenkreuz (Swastika) steht im hinduistischen Indien, im vedischen Indien, für „Güte und das Gute. Verbunden mit der Sonnensymbolik. Das nach rechts zeigende Hakenkreuz hat die Bedeutung von vielverheißend, es symbolisiert den nördlichen Kurs der Sonne und das Erwachen der Natur im Frühling und Sommer. Das Hakenkreuz erscheint im Buddhismus, Jainismus und Hinduismus. Im Hinduismus ist es verbunden mit Vischnu, einer Sonnengottheit. Hakenkreuze werden üblicherweise an Häuser, auf Wagen und an Stallungseingängen angemalt, um das Böse abzuwenden. Das unheilverheißende nach links zeigende Hakenkreuz symbolisiert den südlichen Kurs der Sonne im Herbst und Winter und das zurücksterbende Leben.“ (Dictionary of Hindu, Thames & Hudson, London 2002, ISBN 0-500-28402-04, S. 185)
2) Forward.com, Published April 29, 2009, issue of May 08, 2009
3) Israel Shahak, Jewish History, Jewish Religion, Pluto Press, London 1994, S. 87/88
4) Ein Hakenkreuz erstellt mit hebräischen Buchstaben als mystisches Symbol ist in der jüdischen Kabbala verewigt, und zwar in dem Werk „Parashat Eliezer“.
5) Mark Turley: „From Nuremberg to Nineveh, War, Peace and the Making of Modernity“, Vandal Publications, London 2008, S. 15
6) Hitlers Tischgespräche, Ullstein Verlag, Frankfurt 1989, S. 21

Quelle: GlobalFire.tv

..

Ubasser

97 Kommentare zu “Die Hakenkreuz-Lüge

  1. Ich sehe das Ganze auch so; mehr dazu: https://das4romwanja.wordpress.com/ Wanja

  2. Bürgerrechtler sagt:

    Rebellion

    Nicht nur über das Christentum werden viele Desinformationen verbreitet sondern auch über den Zusammenbruch udn Abwicklung der
    DDR und Wiedervereinigung .
    Alles zum Wohle der Finanzindustrie:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/schulden-ohne-suehne/620948.html
    “15 Jahre Währungsunion: Wie sich westdeutsche Banken auf unsere Kosten an fiktiven DDR-Krediten bereicherten ”

    “Kosten der deutschen Einheit sind viel teurer als zunächst angenommen. Die Bundesregierung verschleiert die wahren Kosten der Wiedervereinigung”
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/1-5-billionen-euro-deutsche-einheit-noch-viel-teurer-1178937.html
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/expertenschaetzung-deutsche-einheit-hat-fast-zwei-billionen-euro-gekostet-12922345.html

    Fiktive Schuklden der DDR
    http://www.heise.de/tp/artikel/36/36931/1.html

    Russische Parlament prüft ob DDR eine völkerrechtswidrige Annexion durch BRD war
    http://www.heise.de/tp/artikel/43/43999/1.html

    Zudem empfehle ist die ZDF Doku “„Beutezug Ost – Die Treuhand und die Abwicklung der DDR“” sehr zu empfehlen

    Für den ehemaligen Bürgerrechtler, Werner Schulz, steht fest: “Die westdeutschen Banken haben den größten Reibach gemacht, weil sie das gesamte Finanzwesen der DDR mit einem Schlage bekommen haben und damit sämtliche Verbindlichkeiten, also sämtliche Altschulden, die in einer gewissen Weise natürlich unglaublich aufgewertet worden sind durch die Währungsunion.”

    Das mit der ANERKENNUNG der DDR-ALTSCHULDEN war ein riesiger Betrug zu Gunsten der WESTERN VERWERTUNGSGEMEINSCHAFT!
    Denn die Inlandsschulden hätte ALLE gestrichen werden können, da die VOLKSEIGENEN KOMBINATE bei der VOLKSEIGENEN DDR-STAATSBANK “verschuldet” waren. Aber genau diese Phantomschulden wurden PRIVATISIERT! UND hoch verzinst! Das RENTIERTE sich für die Hütchenspieler ganz wunderbar! Und Mitteldeutschland wurde damit deindustralisiert und menschlich ausgeblutet. Nur die paar Auslandsmilliarden Schulden hätten übernommen werden müssen! Heute hat EINE Firma NAMENs BUNDESLAND MEHR SCHULDEN als damals die ganze DDR!

  3. Heider sagt:

    @ ‚Tischgespräche‘

    Nebenbei: Ausser mir, der ich den obigen Artikel kritisiere und unter anderem einen Link auf ‚Hitlers Tischgespräche‘ gebracht habe, scheint es Niemand aufgefallen zu sein, dass sich auch der Artikel von Globalfire – wenn auch an der Stelle nicht direkt zum christlichen Thema – auf eben diese Quelle stützt. –
    Vgl. dazu dritter Absatz von unten mit “Der eigentliche Kriegsgrund war die Hitlerische Störung einer funktionsfähigen Weltwirtschaft.” [6] sowie die Tabelle unten mit den Quellen,
    dort sieht man folgendes:
    6) Hitlers Tischgespräche, Ullstein Verlag, Frankfurt 1989, S. 21

    Nur wenn Jesus‘ Jubelperser von Globalfire sich auf ‚Hitlers Tischgespräche‘ beziehen um ihre Meinung abzufedern, dann geht das in Ordnung?

    • Skeptiker sagt:

      @Heider

      Nun habe ich das gefunden.
      Der wahre Kriegsgrund
      2 Kommentare Verfasst von UBasser – 27. August 2013

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/08/27/der-wahre-kriegsgrund/

      Gruß Skeptiker

    • Roderich sagt:

      „“Der eigentliche Kriegsgrund war die Hitlerische Störung einer funktionsfähigen Weltwirtschaft.”

      das würde ja heißen der krieg war eine reaktion auf die regierung hitlers.
      das widerspricht dann aber der allgemeinen auslegung, der 2. weltkrieg wurde bereits mit dem versailer diktat angelegt. er würde einem lange zuvor geplanten vernichtungs feldzug gegen das deutsche volk ansich widersprechen und die ambitionen der juden auf lediglich gestörte wirtschaftliche interessen reduzieren.
      hitlers störung des weltwirtschaftskreislaufs der juden, war sicher nicht erst der kriegsgrund, sondern die leistungsfähigkeit des deutschen volkes ansich, mit der deutschland absehbar zur ersten macht in europa und wohl auch der ganzen welt aufgestanden wäre. das zeichnete sich jedoch bereits früher ab und wir wollen mal nicht vergessen warum der 1.weltkrieg geführt wurde.
      der oben genannte grund ist demnach eine schlichte lüge und stellt eine irreführung und verharmlosung des kalten planes zur ausrottung des deutschen wolkes dar.

  4. Edelwolf sagt:

    Hat dies auf ubenuaH ϟ rebloggt.

  5. DerFriedl sagt:

    Aber Hitler war kein großer Deutscher Führer wie ihr Agenten des Bösen behauptet, sondern ein Feindagent. Ich habe das hier auch erläutert, wer das nachprüft, was ich hier geschrieben hat und vielleicht sogar selbst ein bisschen was recherchiert, der muss das eigentlich verstehen. Er war ein Agent des Bösen – genau wie ihr. Aber mich könnt ihr nicht verarschen und ich bin auch kein Mitglied eurer Selbsthilfegruppen für psychisch Kranke, die man als Geheimbündler bezeichnet.

    Aber gut, ich wollte eigentlich was anderes sagen. Und zwar bin ich gerade auf eine sehr interessante Seite gestoßen. Hier stellt sich möglicherweise, aber vielleicht ist es auch gefälscht, das will ich nicht ausschließen eine „Loge“ vor, die sich als Fraternitas Saturni bezeichnet. Das ist wohl Latein, ich hab kein Latein gehabt, aber ich denke, das heißt Bruderschaft des Saturns.

    Wenn man sich das durchliest, wenn das so durchgezogen in echten Geheimbünden, dann wundert nichts mehr, ne. Weil das ist eine Gehirnwäsche, die dort stattfindet. Man schafft willenlose Vollhonks, was sie im Prinzip vorher schon waren, mit dem Unterschied, dass sie jetzt einen gemeinsamen Befehlsgeber bekommen.

    Zum Beispiel wird hier ein Ritual beschrieben auf dieser Seite:

    http://fraternitas.saturni.info/luzifer-heimritual

    Was eben auffällt, dass diese ganze okkulte Scheiße aus dem Römischen Imperium stammt. Das sieht man alleine daran, weil die lateinische Sprache dort eine sehr große Rolle spielt.

    Man hat also irgendwelchen Idioten, den sog. „Brüdern“, die irgendwie über Macht oder Geld verfügen, eingeredet sie wären was Besonderes und alle anderen Menschen wären nur totes Fleisch – sozusagen. Denen hat man ne Gehirnwäsche verpasst durch die das was sie hier tun für sie einen Sinn ergibt. Aber es ist nicht der Sinn, den die Leute, die denen die Gehirnwäsche verpast haben verfolgen. Sie verfolgen die Absicht die perfekte Sklavenrasse zu züchten. Sie möchten vielleicht zum Beispiel, dass sich die Deutschen oder die Weißen allgemein mit Schwarzen und Orientalen vermischen, weil das würde natürlich rein genetisch bestimmte Konsequenzen haben.

    Und diese Konsequenzen wären für diese Leute offensichtlich deshalb positiv, weil sie sich erhoffen dadurch eine noch bessere Sklavenrasse züchten zu können. Das ist im Prinzip so etwas wie Hypnose. Um darauf reinzufallen muss man schon ziemlich hohl sein, aber die findet man immer wieder. Hohlbirnen, die sterben nie aus und wenn doch kommen sie irgendwann zurück.

    Im Prinzip hat es Sokrates in Platons Buch „Der STaat“ schon sehr gut zusammengefasst wie ein perfekter Staat aufgebaut werden sollte. Was eben auffällt, die aktuelle Elite machts genau anders als es Sokrates damals schon vorgeschlagen hat. Und Sokrates wurde ja soweit ich weiß zum Tode verurteilt. Der hat zum Beispiel gesagt, dass nur die Besten Macht haben sollten. Also die besten Menschen. Heute können wir das nicht behaupten, dass wir diesen Zustand haben. Und das ist auch der Grund warum in jeder Gesellschaftsschicht der Abschaum durchsetzen darf. Weil der Abschaum oben dafür sorgt, dass es so läuft.

    Aber nehmen wir mal für eine Sekunde an, es gibt so etwas wie Magie. Das heißt Menschen können über reine Vorstellungskraft und telepathische Impulse die Realität verändern, was ich nicht zu 100% ausschließen will, dann kann es ja nur dadurch möglich sein, weil alles miteinander verbunden ist. Das liegt einfach daran, weil wir alle und alles Resultat der Schöpfung sind. Wir sind also irgendwie aus dem gleichen Material hervorgegangen. Es könnte zum Beispiel sein, dass Menschen auf einer Bewusstseinsebene, die wir bewusst nicht erleben können, also miteinander verbunden sind. Das heißt jeder einzelne Mensch könnte über seine Willenskraft und seine Art zu fühlen die Welt verändern. Das Böse sorgt allerdings dafür, dass Menschen mit Willenskraft, die nicht ihrer Gruppe angehören eliminiert werden. Aber jetzt mal Hand aufs Herz wir verdanken die Zustände auf diesem Planeten keinen magischen Ritualen oder den Bildern in den Köpfen von irgendwelchen Psychopathen, sondern diese Welt ist das Ergebnis jahrhundertelanger extremer Gewalt.

    Zum Beispiel in den Weltkriegen sind die besten Deutschen, die wir zu bieten hatten, gestorben. Weil in Kriegen sterben nun mal die Besten. Die Besten und GEsündesten und Intelligentesten werden in Kriege geschickt. Und die Anständigsten, die am aufopferungsvollsten kämpfen, werden logischerweise sterben.

    Also Kriege sind im Prinzip immer so eine Art Züchtungsprozess für die Machtelite. Sie wollen keine Konkurrenz. Sie wollen die Macht für alle Zeiten zementieren. Und wir sollen für alle Zeiten ihre Sklaven sein. Und alles was diese Ziele unterstützt, das ist gut für sie. Alles was dem schaden könnte ist für sie böse. Wenn man so will komme ich 1000 Jahre zu spät. Vor 1000 Jahren hätte ich immerhin noch kämpfen können. Beim Kampf wäre ich vermutlich gestorben, aber das ist immerhin besser als vor seinem PC-Monitor zu sterben. Heute ist das ja absolut sinn- und zwecklos kämpfen zu wollen, da die Züchtung der Sklavenrasse im Prinzip eigentlich schon so gut wie abgeschlossen ist. Und man im Prinzip auch gar keine Chance mehr hat.

    Ich bin so eine Art genetische Anomalie, mich dürfte es eigentlich gar nicht geben, aber offensichtlich sind rein zufällig bei mir noch mal die richtigen Gene, in der richtigen Kombination zusammengekommen und möglicherweise hat ja auch meine Seele ihren Anteil daran, wenn es so etwas geben sollte. Wobei mir der GEdanke, dass wir Menschen nicht mehr als die Summe unserer Gene sein sollen, ehrlich gesagt missfällt. Insofern glaube ich gerne daran, dass wir Menschen mehr sind als das.

    Und jetzt rotieren die Agentenköpfe.

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      „…Aber Hitler war kein großer Deutscher Führer wie ihr Agenten des Bösen behauptet, sondern ein Feindagent….“
      ——————————
      So jetzt reichts!
      Komm auf meinen Blog, hinterlasse einen Kommentar damit ich deine Email-Adresse sehe und dann schicke ich dir den die Daten des Ortes an den wir uns treffen werden. Dort werde ich dich im Zweikampf TÖTEN!!!

      • Oskar sagt:

        Das ist echt lustig hier! Ich hatte erst gedacht, die Beiträge hier hätten einen satirischen Charakter. Aber ich bekomme den Eindruck, dass das meiste Geschriebene wirklich ernst gemeint ist! Hihi!

        Ihr haltet Hitler für einen intelligenten Menschen? Wirklich?? Der konnte doch gar nichts! Er war nicht besonders belesen, hat einige grundlegende Zusammenhänge der Weltwirtschaft nicht begriffen, und war vor allem unmenschlich! Seine Macht war die Rhetorik! Wedele einem Hungernden – wie meinem 1912 geborenen Onkel – mit einer Scheibe Wurst vor der Nase rum, dann wählt der dich auch!

        Zu den Ariern: ich vergleiche die gern mit Rassehunden. Rassehunde sind blöd oder bissig oder werden nicht alt oder bekommen Athritis oder oder oder. Die lieben, gutmütigen, schlauen und alt werdenden Hunde sind die Straßenmischungen! Das Zauberwort heißt „Vielfalt“.

        Viele Beiträge hier lassen in mir den Verdacht aufkommen, dass es Menschen gibt, die es als ihre besondere Leistung ansehen, ein Deutscher zu sein. Ich bin gern Deutscher und auf Vieles stolz, was ich geschafft habe. Dass ich Deutscher bin, ist aber Zufall und vor allem nicht mein Verdienst!! Menschen, die auf andere herabsehen, haben mutmaßlich traumatische Situationen in ihrer Kindheit erlebt. Leider ist der Mensch so beschaffen, dass er eine Psychose erst dann bearbeitet, wenn der Leidensdruck groß genug ist. Ein anderer Grund für die hier feststellbare merkwürdige Lebenseinstellung könnte ganz einfach Konditionierung insbesondere in jungen Jahren sein. Ich meine, dass insbesondere Kombinationen aus diesen beiden Faktoren fatal sein können.

        ich beobachte dies bei nahezu meiner gesamten Vorgeneration, nicht allerdings bei dem o.g. Onkel, der den Krieg selbst mitgemacht hat, sondern nur bei den damals Jugendlichen und Kindern. Das, was heute den Jugendlichen das Handy und Mcdonalds sind, war früher eben Hitler.

        Mir ist völlig klar, dass ich mit dieser Darstellung meiner Meinung hier keinen umstimmen werde. Das versuche ich lieber dort, wo ich noch etwas ausrichten kann. Es wird immer Menschen geben, die sich mangels eigener Leistung an anderen Stellen ihre Erfolgserlebnisse holen müssen. So erkläre ich mir den Fanatismus im Fußball, bei religiösen Fanatikern (da sind ja wohl einige muslimische Gruppen im Moment ganz weit vorn, früher waren es ja eher die Christen), und natürlich bei den gefährlichsten: unseren Reichen (gemeint sind die wirklich Reichen, nicht die mit nur ein paar zig Millionen). Insbesondere letztere sind es, die wesentliche Teile ihres Profits zu Lasten der Allgemeinheit machen Ölsandabbau in Kanada, Regenwaldrodung in Brasilien, seltene-Erden-Abbau in China, Aluminium-Abbau in …..

        DAS sind die Probleme unserer Zeit. Wenn ihr euch mit diesem Arier-Kram aufhaltet, verschließt ihr die Augen davor, dass unser Planet vor lauter Wachstumswahn und Profitgier zu großen Teilen unbewohnbar werden wird!! Hat keiner von euch Kinder? Weshalb verschwendet ihr eure Zeit mit so einem nebensächlichen Geschwätz?!? Es gibt wirklich wichtige Dinge zu tun! Die Weltmeere quellen über vor Dreck, es sterben wesentlich mehr Arten aus als neue gebildet werden! Die Menschen werden zu gehorsamen Konsumenten konditioniert, nach dem Motto „Brot und Spiele“! Die Wissenschaft legt hunderte von Studien vor, die große Klimaänderungen vorhersehen! Ist es euch denn wirklich genug, Arier zu sein? Geht auf die Straße! Entsagt dem hirnlosen Konsum! Verkauft euren SUV (wer hat dieses schwachsinnige und anachronistische Kfz-Konzept überhaupt erfunden?). Bestraft unsere Politiker, die sich nachweislich korrumpieren lassen, indem ihr das öffentlich macht! Wehrt euch gegen die Privatisierung öffentlicher Güter wie Wssser- und Energieversorger, Bildung, Krankenhäuser, usw.! Kauft Fleisch bei einem Bauern, der seine Tiere kennt, und nicht von diesen Betrieben, in denen Tiere unter Bedingungen gehalten werden, dass man sich schämen muss. BEWIRKT doch endlich mal etwas, was die Menschheit im idealistischen Sinn voranbringt!

        • Skeptiker sagt:

          @Oskar

          Mensch Oskar, Sie gefallen mir, kommen Sie doch mal zu mir nach Hause und ficken Sie meine Schwester.

          Ab der 2 Minute meine ich.

          Hier meine Schwester, die ist auch so eine verblödete aus der 68er Generation.

          =================
          P.S. Das ist künstlerische Freiheit, zumindest sieht meine Schwester nur so ähnlich aus, aber nicht genau so.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse | Jan Cramer sagt:

          Ehrlich gesagt ist dein aufgestztes „Ich bin schlauer als ihr“ nur der übliche Wahnsinn der sich manigfaltig zb. hier https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/bibliothek-des-3-reichs/ in Sachbeweisen wiederlegen lässt. Pack dir beim Thema Konditionierung an die eigene Nase wenn du Narr dir einreden lässt das wir dies und das gemacht haben oder das Rassenmischung gut für eine Population gut ist. Wo wir doch gerade beim Thema sind ist es doch sehr bezeichnent das sich ausgerechnet die Arten Millionen von Jahren bewahrt haben die ihre Erbinformationen durch Auslese veredelt haben anstatt von einer verwandten Art Gene zu importieren. Im Übrigen basieren die von dir geschilderten Reinrasse-Behinderungen eher auf Inzucht das bei besagten zuchtieren es öfters vorkommt das Ableger aus einer Ahnenreihe die Paarung vollziehen weil ihre Besitzer zum Teil nicht wissen das wie verwand ihre zur Weiterzüchzuntg vereinbarten Tiere miteinander verwand sind.

          Aus diesen Abgeschlossenen Zuchtprogramm jedoch Rückschlüsse auf ein 80 Millionen Volk zu ziehen das sich aus 6 europiden Rassen zusammensetzt ist einfach nur lächerlich 🙂 Wenn uns die genetische Veredelung innerhalb unserer germanischen Völkergemeinschaft wirklich so schlecht bekommen wäre dann wäre doch nicht ausgerechnet unser Volk das im Zentrum dieser Völkergemeinschaft sitzt die sagen wir mal frech „Spitze“ der Kultur und Technik-Zivilisation auf diesen Planeten. Die Geschichte, Kultur und Technologie des Abendlandes ist größtenteil unser Verdienst und ich bezweifle das dies irgend einer deiner wirren Izenst-Vorwürfe zu verdanken ist sondern eher der veedelung von Geist und Körper innerhalb der eigenen Art die an diesen Lebensraum perfekt angepasst ist.

          „verschließt ihr die Augen davor, dass unser Planet vor lauter Wachstumswahn und Profitgier zu großen Teilen unbewohnbar werden wird!!“

          Frag dich, du alter Wichtigtuer, doch mal was die Ursachen bzw. wer die Ursache dieses Weltraubes sein könnte. Ich sehe übeall in den zuständigen Stellen die dies verursacht haben nur lauter Juden und damit stehe ich gewiss nicht allein. Seit 3000 Jahren sieht man überall wo Menschen ausgebeutet werden den Juden wie die Made im Speck sitzen. Augenschließen hilft da nicht viel und ers recht nicht auf den Juden zu hören wie unschuldig er doch sei. Durch Jahrtausende gehetzt, der ewig Vervolgte. Ach Herr je minee…

        • Deutscher Volksgenosse | Jan Cramer sagt:

          Als ich den obigen Kommentar abesetzt habe stand ich etwas neben mir darum hier mal eine „überarbeitete“ Version:

          @Oskar

          Ehrlich gesagt ist dein aufgesetztes “Ich bin schlauer als ihr” nur der übliche Wahnsinn der sich mannigfaltig zb. hier https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/bibliothek-des-3-reichs/ in Sachbeweisen wiederlegen lässt. Pack dir beim Thema Konditionierung an die eigene Nase wenn du Narr dir einreden lässt dass wir dies und das gemacht haben oder dass Rassenmischung für eine Population gut ist. Wo wir doch gerade beim Thema sind ist es doch sehr bezeichnet das sich ausgerechnet die Arten Millionen von Jahren bewahrt haben die ihre Erbinformationen durch Auslese veredelt haben anstatt von einer verwandten Art Gene zu importieren. Im Übrigen basieren die von dir geschilderten Reinrasse-Behinderungen eher auf Inzucht da bei besagten Zuchttieren es öfters vorkommt das Ableger aus einer Ahnenreihe die Paarung vollziehen weil ihre Besitzer zum Teil nicht wissen wie verwand ihre zur Weiterzüchtung vereinbarten Tiere miteinander sind. Stichwort Überzüchtung.

          Aus diesem abgeschlossenen Zuchtprogramm jedoch Rückschlüsse auf ein 80 Millionen Volk zu ziehen das sich aus 6 europiden Rassen zusammensetzt ist einfach nur lächerlich 🙂 Wenn uns die genetische Veredelung innerhalb unserer germanischen Völkergemeinschaft wirklich so schlecht bekommen wäre, dann wäre doch nicht ausgerechnet unser Volk das im Zentrum dieser Völkergemeinschaft sitzt die sagen wir mal frech “Spitze” der Kultur- und Technik-Zivilisation auf diesen Planeten. Die Geschichte, Kultur und Technologie des Abendlandes ist größtenteils unser Verdienst und ich bezweifle das dies irgendeiner deiner wirren Inzest-Vorwürfe zu verdanken ist sondern eher der Veredelung von Geist und Körper innerhalb der eigenen Art die an diesen Lebensraum perfekt angepasst ist.

          “verschließt ihr die Augen davor, dass unser Planet vor lauter Wachstumswahn und Profitgier zu großen Teilen unbewohnbar werden wird!!”

          Frag dich, du alter Wichtigtuer, doch mal was die Ursachen bzw. wer die Ursache dieses Weltraubes sein könnte. Ich sehe überall in den zuständigen Stellen die dies verursacht haben nur lauter Juden und damit stehe ich gewiss nicht allein. Seit 3000 Jahren sieht man überall wo Menschen ausgebeutet werden den Juden wie die Made im Speck sitzen. Augenschließen hilft da nicht viel und erst recht nicht auf den Juden zu hören wie unschuldig er doch sei. Durch Jahrtausende gehetzt, der ewig Verfolgte. Ach Herr je minee…

        • Deutscher Volksgenosse | Jan Cramer sagt:

          @Oskar

          Dieser “leichte” Unterton nach dem du angeblich “weißt was läuft” und (typisch Marxist) der Meinung bist wir verstehen die wirtschaftlichen Zusammenhänge nicht, dies ist in der Summe so bezeichnet das man deinen pseudo-intellektuellen Rinderwahnsinn getrost selbst das Wort überlassen könnte, da eben selbstwiederlegend.

          Im Prinzip bringst du überhaupt keine Fakten sondern nur deine Eitelkeit alles besser wissen zu wollen und du spekulierst darauf das wir dir abkaufen das du tatsächlich ein Wissen in der Hinterhand hast das uns “heilen” könnte.
          Wie du ja schon selbst richtig erkannt hast kannst du uns nicht “überzeugen”. Du wirst wohl mit deiner Grütze oft genug die verdiente Abfuhr kassiert haben um zu dieser finalen Erkenntnis gelangt zu sein.

          Ist es nicht putzig wie sehr du versuchst Stichworte wie zb. Hitler oder die Rassenfrage in den Raum zu werfen in der Hoffnung das wir dir ellenlange Antworten zukommen lassen? 🙂 Wer lesen kann ist klar im Vorteil und bereits auf diesen Blog hier, ja auch bei mir https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/ , gibt es genug Material der deinen Käse wiederlegen kann aber du machst es dir natürlich einfach in dem du alles was es hier und dort zu lesen gibt vorweg als Schwachsinn abtust. Natürlich kann man so behaupten alles bereits gelesen zu haben und muss so nicht einmal thematisch auf von uns da gebotene Links und Quellenverweise eingehen.
          Man zwingt uns also in die Beweispflicht und bürdet uns damit auf das wir auf einzelne Stichworte hin tausende Wörter zur Wiederlegung zurückschießen.

          Mit solchen Kreaturen wie “Oskar” kann man nicht diskutieren da man schließlich noch andere Dinge zu tun hat als das man wegen so einen faktenresistenten Bessermenschen mehrere Stunden am Tag mit den Schreiben von Wiederlegungen zubringt.

          Bestenfalls ist eine Diskussion mit diesen Narren sinnvoll wenn er seine Ergüsse die er hier absetzt in anderen Netzwerken (Twitter, Facebook usw.) verlinkt, dessen Puplikum uns politisch konträr gegenübersteht. Denn wenn wir ihn argumentativ zur Schnecke machen könnte dies bei den Leuten die ihn sonst beklatschen einen gewissen Eindruck hinterlassen.

        • hasbara buster sagt:

          @ Oskar.
          „Das, was heute den Jugendlichen das Handy und Mcdonalds sind, war früher eben Hitler.“

    • Deutscher Volksgenosse sagt:

      NACHTRAG: DAS IST KEIN WITZ SONDER EISKALTER ERNST VON MIR!
      DU BIST TOT!

      • adeptos sagt:

        gut gebrüllt ! es wird Zeit mal ein paar von diesen Idioten Aufzuhängen und Totschlagen – alles andere ist „FALSCHE HUMANITÄT“……

        • UBasser sagt:

          Was sagst Du? Paar Idioten? Davon gibt es viel zu viele … die meisten merken es nur nicht, sondern können bloß im Gespräch entlarvt werden.
          Übrigens der Friedl ist auch mit vielen anderen Nicks hier unterwegs und versucht seinen verbalen „Dünnschiß“ zu verbreiten. Aber es sind noch weitere Idioten hier am schreiben.
          Guter Tip: Lest ihre Kommentare und denkt Euch Eure Meinung. Am besten noch sichern, z.B. im Text-Editor (nimmt wenig Platz!) und könnt auf anderen Blogs deren Schreibe schnell entlarven 😉
          Ach ja! Und nicht drauf reagieren. Das macht sie am meisten wuschelig!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Ubasser

          Ich möchte dich dringend bitten in dieser Frage Stellung zu beziehen!
          Es kann nicht angehen das hier auf deinen Blog der Führer in schändlichster Weise von einen @Roderich in den Dreck gezerrt und als Verräter am deutschen Volk postuliert wird nur weil die Niederlage seines Freiheitskampfes dem Juden nützlich war. Bitte verhindere das auf deinen Blog eine Anti-Nationalsozialistische und damit Anti-Deutsche Zerstzungspropaganda verbreitet werden kann! Mir rollen sich gerade die Fußnägel hoch bei dieser Zerstzung!

          @Roderichs Kommentar
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/06/15/die-hakenkreuz-luge/#comment-17947

          meine Antwort auf diese Ehrabschneidung!
          https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/06/15/die-hakenkreuz-luge/#comment-17952

        • Roderich sagt:

          du machst dich lächerlich mit deiner nun offensichtlichen undeutschen art. wer nicht genau deine meinung vertritt, der ist dein feind und muß liquidiert werden…….wie ein dummer judenjunge. dein ganzer auftritt im internet hat nur ein ziel, einschleichung und spaltung der deutschen.
          noch reagieren genug deppen auf dein überzogenes deutschgetue, aber die zeit wird schnell zu ende gehen und solche halben hähne wie du werden uns dann nicht mehr betrügen.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Ich habe nichts falsch gemacht nur weil ich zu meiner Weltanschauung stehe und auch zu meinen Führer. Du bist bestimmt einfach nur zu feige für die glasklare Haltung die ich hier an den Tag lege!
          Ich beknne mich zu meinen Deutschtum und zum Nationalsozialismus mit jeder Zelle meines Körpers und ich brauch mir „meinen Auftritt“ im Internet nicht schlechtreden lassen von einen SCHWÄTZER wie dir der sich im INTERNET deutsch gibt aber nicht mal selber einen Blog hat auf den er seinen Volksgenossen Aufklärungsmaterial zur Verfügung stellt.

          Ich würde mal sagen im Gegensatz zu dir quatsch ich nicht nur Blödsinn sondern ich bringe mich mit meinen Blog in die Sache ein mit der Konsequenz als Privatperson durch den §130stgb zermalmt zu werden.

          Da ich auf Facebook regelmäßig Werbung für meinen Blog mache habe ich mit abstand mehr Leute zur Wahrheit geführt als du mit deinen Geschwätz von der Warheit abbringen konntest.

          Komm erst mal dorthin wo ich gerade hinpuller dann können wir uns über die Frage unterhalten ob ich ein Jude bin oder nicht!

      • Roderich sagt:

        du mußt jude sein. freie meinungsäußerung versuchen zu unterbinden, zu bestrafen und menschen deswegen sogar liquidieren wollen, so etwas tun nur die juden. als wäre hitler als personifizierung des guten eine offenkundigkeit die niemals angezweifelt werden darf. nur juden versuchen auf solche art eine die wahrheit überdeckende version, nämlich ihre eigene version zuzulassen. und weil ihre version der wahrheit keiner prüfung standhalten würde, benötigen sie die gewalt zur durchsetzung ihres einseitigen willens.
        wenn du dir deine diesbezüglichen kommentare ansiehst, dann wirst du selber feststellen müßen das du dich da nicht wesentlich unterscheidest.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Der Führer war KEIN Verräter am deutschen Volk! Aber jeder der dies behauptet ist ein Verräter!

      • Skeptiker sagt:

        @Deutscher Volksgenosse

        Ich war eben auf Deiner Seite und habe gelesen das Du erst 23 Jahre alt bist, als ich 23 Jahre alt war hatte ich nur dummes Zeug im Kopf.

        Damals gab es ja auch noch kein Internet, nicht mal ein Videorecorder.

        Götz hat das mal reingestellt, falls Du es nicht kennen solltest.
        Digitalisiert für Unglaublichkeiten.com / .info
        im Mai 2005
        =================
        =>Lesenswert.
        KUBIZEK – ADOLF HITLER – MEIN JUGENDFREUND

        https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2013/03/ebuch-deutsch-august-kubizek-adolf-hitler-mein-jugendfreund-2002.pdf

        Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Jede Beschreibung Des Führers die nach 1945 erschienen ist steht unter dem Eindruck des Holocaust und anderer Verbrechen die uns in die Schuhe geschoben wurden. Kein Autor kann sich diesen Eindruck entziehen besonders nicht ein Herr Kubicek der sein Werk mitten in der Entnazifizierung geschrieben hat. Es werden gewiss Wahrheiten und Halbwahrheiten aus dem Privatleben des Führers darin enthalten sein aber sofern politsch relevant sicherlich vermengt mit glatten Lügen die den Führer und seine Getreuen belasten sollen damit man die erfundenen Verbrechen auf das Persönlichkeitsprofil unserer NS-Führung übertragen kann.

          Ich habe dieses Buch nicht gelesen und wenn es in die Richtung geht die ich vermute dann werde ich es auch nicht lesen. Die Zeit nehme ich mir dann lieber für andere Bücher. Schiller ist mir im Moment eh am liebsten.

      • AMALEK sagt:

        volksgenosse :ich bin dabei!!! langsam reicht es wirklich mit diesen verjudeten mistkröten.es wird zeit denen richtig das Handwerk zu legen!!!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Amalek

          Sehe ich auch so. Diese alten Rostknacker verstehen eben die Jugend nicht! Die Jugend will kämpfen und nicht mit offenkundigen Feinden großes Palaver halten. Die Jugend will zueinander finden und sich zusammenschließen, sie will Soldat sein und für Deutschland alles geben. Sie will vor allem auch den Verrätern das geben was sie verdient haben!

          Und wenn man der Jugend das Mindeste also das Aussortieren eingeschlichener Feinde vorenthält begeht man Verrat an der Entschlossenheit dieser Jugend die dadurch in Pazifismus verkümmert!

        • Roderich sagt:

          das du dabei bist enttäuscht mich sehr! ich habe von dir mehr übersicht erwartet und dich bisher für einen der wenigen ehrlichen landsleute im netz gehalten……..

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Roderich

          Oh drücken wir gerade auf Tränendrüse weil der gute Kamerad @Amalek nicht mehr mit dir spielen will?

          Das was du mir vorwirfst machst du doch gerade selbst. @Amalek ist nicht deiner Meinung und schon gehört er nicht mehr zu deiner imaginären Gruppe „ehrlicher Landsleute“ die sich nur aus jenen Kameraden rekrutieren die DEINER MEINUNG sind.
          Naja wie es in den Wald schallt…

          Ich sagst doch du bist einfach nur ein Sprücheklopfer der seine eigenen Kommentare zu stark überschätzt und dabei nicht bemerkt dass eigentlich keiner von ihm beeinflusst wird.

          Solche Schwätzer wie dich leben ja Gott sei Dank nicht ewig und dann schlägt die Stunde einer neuen Generation die sich für nichts zu schade ist auch nicht für den Tot im ECHTEN Widerstandskampf denn in diesen Punkt sind @Amalek und ich ebenfalls einer Meinung wie so viele andere inzwischen auch!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Roderich

          Ich werde mich jetzt hier ausklinken da unser Streit zu nichts führt und @DerFriedl genau so einen Streit gewollt hat!
          Wir werden wohl akzeptieren müssen das jeder eine andere Sichtweise hat und ich persönlich habe nicht einmal mehr ein Interesse daran deine zu ändern weil dies eh nicht passieren wird.

          Im diesen Sinne…

    • Roderich sagt:

      „Aber Hitler war kein großer Deutscher Führer wie ihr Agenten des Bösen behauptet, sondern ein Feindagent.“

      kannst du das näher erleutern, oder belegen? wenn du es nicht einfach aus dem grunde weißt weil du du bist, dann wäre es doch ganz interessant einmal zu hören, worauf du diese aussage denn nun genau begründest.

      • Skeptiker sagt:

        @Roderich

        Der ist doch mit Absicht so blöde, das ist gewollt von der Knallbirne, der handelt im Auftrag.

        P.S. Weil freiwillig kann keiner so blöde sein.

        =>Der Jude lebt von der Lüge aber stirbt an der Wahrheit.

        Hier wird das Gedicht, das nur von Insidern des “Auserwählten Volkes” verstanden werden kann, für uns “Profane”, so die Redensart der jüdischen Freimaurer- & Logen-Banden, an Hand des “alten Testamentes usw.” gedeutet. – Was uns glockenklar die Denkensweise der Judenheit aufzeigt und wunderschön ZIONs weggelogene Echtheit der “Protokolle der Weisen von Zion” bestätigt. – So ist auf Seite 14 zu lesen:

        Der Jude lebt von der LÜGE und stirbt an der Wahrheit und etwas weiter unten, – achten Sie auf die heimtückische DIALEKTIK:

        Der Jude soll Glück für andere schaffen, so wie es Jakob an der Seite Joseph´s in Ägypten lernte.
        Wir kennen dieses Glück, das Joseph in Ägypten für die Juden schuf. Man lese im alten Testament nach, wie das durch Joseph personifizierte Judentum durch eine Getreide-Zwangswirtschaft das ägyptische Volk seines Goldes beraubte, wie die Ägypter ihr Vieh, dann ihren Acker verpfänden mußten, wie sie zu Proletariern wurden, wie Juda diese Proletarier “in die Städte verteilte”. – Ende des Zitats.

        Bemerkenswert ist außerdem auf Seite 19, daß Jerusalem in 1914 schon als
        Zentrum der Welt, wo drei Erdteile zusammenstoßen, per ZION-Bewegung nach
        2.000 Jahren von den Palästinensern “zurückgeholt” werden muß, damit dort der Sitz des jüdischen WELT-PAPSTTUMS errichtet werden kann, die damals geplante Auswanderungspläne nach Palästina also nur ein vorgeschobenes Argument für die Unterstützung, sprich die Finanzierung der israelischen Besatzungstruppen, darstellten.

        Levy deutet an, das jüdische Volk will kein Land für sein Volk, – es wurde zerstreut um zu sammeln, – nämlich die Nichtjuden unter seiner Macht. Das jüdische Volk in einem einzigen Land gebündelt, würde niemals in der Lage sein, so die Weltherrschaft zu erringen. – Mit anderen Worten.

        Wir sollen die Trottel für die Juden sein! –
        Und weiter steht auf Seite 20 als Deutung, was wir deutsche Steuerzahler ja seit 61 Jahren per Holokaust-Industrie, mit den bisher geraubten 250 Steuer-Milliarden, am eigenen Leib mit unseren SCHRUMPF-Renten, der ZINS-KNECHTSCHAFT, per 200-Jahre andauernden VERSCHULDUNG, CBL & Co., leidvoll verspüren:

        Nach Jerusalem soll aus aller Welt das Gold der verarmten Nichtjuden fließen, denn dazu wurde es ihnen abgenommen, um in Jerusalem, im jüdischen Papsttum, – verwandelt zu werden in jüdischen Geist, mit dem die ganze Welt, wie in einem Spinnennetz eingesponnen werden soll. –

        Daß Levy die Protokolle der Weisen gut kennt, zeigt die Übereinstimmung seines Elaborats mit Protokoll 17. 5. dort heißt es:

        “Der König Israels wird der wahre Papst der Welt, der Patriarch der internationalen Kirche sein.”

        So kommen Steinchen für Steinchen der Wahrheit ans Licht. – Denn, haben wir es
        hier in ZIONs Logenkreisen nicht mit Wahnsinnigen, Irren, Sklavenhändlern,
        speziellen “Kinderfreunden”, Lügnern & Mördern zu tun? – Oder wie Jo Conrad am 28.02.2005 im Offenen Kanal Bremen (während der CHEMTRAILS-Info) sagte: “Mit den allseits bekannten Herrschenden zu tun, die in ihrer Kindheit keine Liebe erfahren konnten und somit zu dem geworden sind, was sie sind?”

        Um die Zeit der letzten 400 Jahre, bis zum Jahr 1940 zu verstehen, lesen Sie bitte das kleine Büchlein von Gustav Frenssen, “Recht oder Unrecht – mein Land!”, mit 57 Seiten, das bestens die Situation eines normal denkenden dänisch-deutschen Mannes beschreibt. –

        Der zu diesem Zeitpunkt mangels Internet noch nicht hinter das zionistisch,
        freimaurerische Zersetzungsferment geblickt hat und somit unvoreingenommen & wertneutral seine Gedanken eines nicht zur LÜGE erzogenen, ehrlichen, aufmerksamen Bürgers vor 66 Jahren schildert. –
        =================
        Gefunden unten.
        https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/06/16/sprengstoff-zur-erinnerung/

        Gruß Skeptiker

      • Deutscher Volksgenosse sagt:

        Aber mich bezeichnest du als Jude weil ich auf die Frechheiten von @DerFriedl besonders emotional reagiert habe?

        Du musst schon den Kontext beachten! Ich habe die Fassung verloren weil ich seine Judenlügen unerträglich finde! Für mich ist der Punkt einer Diskussion mit diesen Juden aka @DerFriedl längst überschritten und ich bin entschlossen den erkannten Feind zu bekämpfen.

        Ich bin kein Feigling der nicht bereit wäre die deutsche Ehre zu verteidigen.
        MEIN VERHALTEN IST ALSO NICHT JÜDISCH SONDERN ARISCH!

        Der Führer bedeutet mir persönlich sehr viel und ich bin durchdrungen von seiner Idee. Er ist in meinen Augen der größte Sohn unseres Volkes und jeder der seinen Kampf um Deutschland und um das deutsche Volk als Verrat bezeichnet und damit die Opfer unseres Volkes und unserer Verbündeten in den Dreck zerrt DER BRINGT MICH NUNMAL ZUR WEIßGLUT!!!
        Millionen unserer gefallenen und vom Feind ermordeten Volksgenossen werden von @DerFriedl mit Kot besudelt wenn er den Mann angreift der den wahrscheinlich lezten Versuch der Befreiung des deutschen Volkes als unbekannter Einzelner ausgelöst hat.

        Er besudelt auch UNS mit Kot denn ohne den Führer wäre Deutschland schon in den 1920ér aufgehört zu existieren und der Jude hätte längst seine Weltrepublik egal ob plutokratisch oder bolschewistisch!
        DAS ES NOCH VÖLKER GIBT HABEN WIR ALLEIN DEM FÜHRER ZU VERDANKEN!!!

        • Roderich sagt:

          „DAS ES NOCH VÖLKER GIBT HABEN WIR ALLEIN DEM FÜHRER ZU VERDANKEN!!!“

          das werden die juden anders sehen, denn ihren interessen hat der krieg gegen deutschland einen enormen tempogewinn verschafft und sie aus dem erlangten status der unangreifbaren opfer heraus, in völliger verschleierung ihres gegenteiligen wesens, die schnelle auflösung der völker, der nationen, ungestört vorantreiben zu können.
          der krieg und die folgende abwicklung deutschlands, war für die juden also ein großes geschenk, ein riesensprung nach vorn für sie.
          und das ist nunmal das bestehende problem, denn alle bestrebungen hitlers zur einschränkung der jüdischen interessen, endeten mit der uneingeschränkten beförderung der jüdischen interessen.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Roderich

          Du willst jetzt doch nicht dem Führer im Ernst zum Vorwurf machen dass er versucht hat das deutsche Volk zu befreien und dabei gescheitert ist?

          Du weißt aber hoffentlich schon dass selbst dieser kriegerische „Ausbruchversuch“ von 1939-1945 vom Juden verschuldet war denn schließlich hat der Jude Deutschland eingekreist und wollte es vernichten! Der Führer hat ein Reich des Friedens geschaffen und ER kann nichts dafür dass der Jude ihn einen Krieg aufgezwungen hat!

          Folgt man deiner „Logik“ so ist für dich die Notwehr des Führers und des deutschen Volkes ein Verbrechen oder Dummheit weil die Niederlage die Judenmacht vorangetrieben hatte.
          WAS ABER WÄRE IM FALLE EINES SIEGES GEWESEN UND DANACH SAH ES JA BIS 1942 AUS?

          Folgt man deiner „Logik“ noch weiter so ist ja auch unser Wiederstand Dummheit weil der Jude sich dazu herausgefordert fühlt Deutschland schneller zu vernichten.

          Was machst du dann hier?

          Bei dir fehlen mir die Worte. Du versuchst krampfhaft den Führer im Umkehrschluss des Verrats am deutschen Volke zu überführen oder ihn wenigstens in einem unguten Licht dastehen zu lassen.
          Darum auch deine prompte Reaktion auf meine Attacke gegen @DerFriedl. Es gefällt dir wie er den Führer in den Dreck zerrt und dir hat eben mein Einspruch dagegen nicht gefallen weil du darin jenen Wiederstandsgeist erkennen konntest den du mit deinen Lügen bekämpfen willst du Verräter!

          JA HITLER HAT ERUOPA GERETTET!
          Ohne ihn wäre der Jude ohne Kampf in den 20/30er zu seiner Weltrepublik gekommen und ohne den Führer wäre die Judenfrage in Vergessenheit geraten.

          DAS DU ÜBERHAUPT VOM JUDEN ALS RASSE UND SEINEN VERBRECHEN WEIßT VERDANKST DU JENEN KAMPF UM DIE FREIHEIT UNSERES VOLKES DER UNS ANSPORN SEIN SOLLTE IHN EINES TAGES ZUM SIEG ZU FÜHREN!

          Die ungeheure Kraft der Wahrheit des Schicksalskampfes unseres Führers und seiner Idee ausgeht ist so groß und gewaltig das dies über seinen Tod hinaus selbst 70 Jahre Umerziehung zu durch vermag.

          Und du willst dies als Verrat hinstellen nur weil ER diesen Kampf in letzter Sekunde verloren hat. Nur weil der Feind schneller Panzer bauen konnte? Nur weil der Feind gewissenlos mit seinen Menschenmaterial umgegangen ist und dadurch einen zahlenmäßigen Vorteil hatte während der Führer sein Volk versuchte zu schonen?

          Du bist ein Verräter dass hast du gerade ganz klar offenbart.
          Ich speie vor Subjekten wie dir aus. Du gehörst nicht zum Wiederstand!

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Man muss sich wohl damit abfinden das es solche Kommentarschreiber eben gibt, das ist ja wie im wirklichen Leben auch so.

          Was bring das alles wegzuzensieren, wenn es in der Realität eben doch diese Meinung gibt.

          Ich habe mal eine 95 Jährige Frau gesprochen, die war schon über 10 Jahre blind und ging am Rollator.

          Die sprach von sehr schönen Zeiten, aber dann kam Adolf Hitler.

          Logischerweise kann das ja gar nicht stimmen, aber hätte ich der 95 Jährigen denn nun eine reinhauen sollen?

          Irgendwie wurden die Alten doch auch völlig unerzogen mit der Gehirnwäsche der Sieger.

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Skeptiker

          Aber im Gegensatz zu deiner 95 jährigen Bekannten kann der @Roderich offensichtlich sehen und auch mit dem Internet umgehen. Und beides so gut das er diese Seiten hier gefunden hat auf den er seine Zersetzungspropaganda schlagend wiederlegt bekommt.

          Er wirft mir vor mit meiner nationalsozialistischen Überzeugung spalten zu wollen und das ich Jude sei nur weil ich neben der Wahrheit seinen Lügen nicht dulden will und Störenfriede wie ihn am liebsten zensien will.

          Ich soll Jude sein weil ich zum Führer stehe?
          So so ist das jetzt etwa NEUSPRECH? Werden hier die Normen von Wahrheit und Lüge ausgetauscht um denjenigen der mit der Wahrheit geht als Juden hinstellen zu können?

          Auf solches Gesocks wie @Roderich und @DerFriedl kann man meiner Meinung nach gut verzichten denn diese nutzen die ihnen von uns gebotene Meinungsfreiheit schamlos aus um die bei uns längst feststehende Tatsache der Aufrichtigkeit des Führers mit billiger Zersetzungspropaganda kippen zu können auf das wir mal ähnlich Systemlinge werden wie die Narren in der NPD zb.

          Tut mir leid aber ich sehe gerade zwischen @Roderich und @DerFriedl keinen nennenswerten Unterschied!

        • Roderich sagt:

          was du hier abziehst ist eine alte masche. sich hinter dem führer versteckend, versuchst du jeden deutschen mit kritischen ansatz klein zu halten und denkst deine gespielte treue gibt dir das recht dazu. wir haben bereits so viele juden hier gesehen, die es ganz genau so machen. erst bezichtigen sie einen deutschen des verrates am führer, als ob sie die einzigen wären die dieses recht gepachtet hätten, nur um einen unbequemen fragensteller zu vertreiben. dein internetauftritt dient nicht der aufklärung, sondern der einschleimung in nationale kreise. würdest du aufklären wollen, und aufgeklärt müssen ja wohl die deutschen landsleute werden, die eben noch nicht die ganz wahrheit kennen oder noch schwanken etc., dann würdest du aufklären statt zu versuchen deutsche zu vertreiben. was wiederlegst du denn bitte schlagend? genau das machst du ja nicht, sondern diffamierst stattdessen. wo beweist du denn worauf sich deine angebliche treue zum führer begründet, wenn du beim kleinsten zweifel umkippst und lieber den zweifler versuchst anzuklagen. du handelst so weil du gar keine ahnung hast und deine antrainierte nationale gesinnung viel zu kurz reicht um zweifel wiederlegen zu können.
          auf solche aufklärer, die noch nicht einmal trocken hinter den ohren sind, können wir gut verzichten.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Roderich
          Mir egal was du von dir gibst du Verräter. Auf meinen Blog habe ich umfangreiches Material zusammengetragen das hinreichend beweist dass der Führer im Sinne des deutschen Volkes handelte. Ich mach das erst aktiv seit ungefähr 2 Monaten, es wird also noch einiges hinzukommen! Wenn diese „Sammlung“ in deinen Augen im Hinblick auf den Aufklärungskampf NICHTS WERT ist dann frag ich mich was du machst außer großen Sprüchen zu klopfen.
          Wie gesagt verbreite ich diese Dinge auch auf Facebook und diversen anderen Portalen. In meinen privaten Umfeld ebenfalls. Du kasperst nur hier rum und bezichtigst mich ein Jude zu sein weil ich eben diesen fanatischen Glauben an die Richtigkeit der nationalsozialistischen Idee habe der dir völlig fehlt! Weil ich die nötige radikale Energie der Jugend in mir habe diesen Glauben kompromisslos vorwärts zu tragen. Eventuell ist es ja gerade der Fehler des nationalen Lagers dass es nicht mutig genug und zu pazifistisch ist. Während der Feind unser Volk mit Waffen niederhält faseln alte Knacker wie du der Jugend vor das man sich sachlich mit dem Feind auseinandersetzen soll:
          „…Um Gottes willen nur keine Ausschließlichkeiten fordern, bloß nicht aktiv, nicht aggressiv werden…“
          Mit dieser feigen Haltung und Duckmäuserei wäre weder 1813 ein Befreiungskrieg noch 1920 eine NSDAP gegründet worden.
          Du hast außerdem behauptet dass der Führer NICHT die Verkörperung des Guten gewesen sein soll.
          Nun womit begründest du dies?
          Was hat denn der Führer verbrochen das er dein hartes Urteil verdient hat?
          In wie fern bist du überhaupt kompetent genug zur Fällung eines solchen Urteils?

          Du bezeichnest mich als Juden. Ich habe dies bei dir nicht gemacht! Somit bin ich nicht nur ambitionierter und aktiver als du sondern auch noch höflicher, ja gewissenhafter und ehrlicher!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          PS: Was sind denn deine Kritischen Ansätze, ich würde mal gerne wissen wollen warum ich den Führer nicht vor jeder Ehrabschneidung verteidigen sollte! Meines Wissens nach hat der Führer sich absolut rein überhaupt nichts zu Schulden kommen lassen. Er schenkte sein ganzes Leben dem Freiheitskampf seines Volkes. Ich kann vor diesen Helden nur in Ehrfurcht mein Haupt neigen und ihn als den größten deutschen ja den größten Menschen überhaupt bezeichnen!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Roderich

          Ich werde mich jetzt hier ausklinken da unser Streit zu nichts führt und @DerFriedl genau so einen Streit gewollt hat!
          Wir werden wohl akzeptieren müssen das jeder eine andere Sichtweise hat und ich persönlich habe nicht einmal mehr ein Interesse daran deine zu ändern weil dies eh nicht passieren wird.

          Im diesen Sinne…

        • Roderich sagt:

          viel worte ohne substanz und immer mit der wortverdrehung und diffamierung des gegenübers gewürzt. ich sagte ja schon du musst jude sein.

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Diffamierung? Wer bezeichnet denn hier wen als Juden? Du kapserst nur rum mit einer vorgegaukelten „Klugheit“ die dir aber keiner abkauft. Schlau schreiben kann ich auch wenn ich nichts zu erzählen habe! Worthülsen mehr schreibst du hier nicht.

          Was willst du überhaupt von mir?
          Willst du Quellen? Wenn ja zu was?

          Aber..
          So läuft das nicht, ich lass mich von deiner verlogenen Dialektik nicht in die Irre führen.
          Du behuaptest das ich unrecht hätte.
          Also schieß mal los. Was hat der Führer sich zu schulden kommen lassen?

          Ich will Quellen von vor dem 8. Mai 1945!

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          @Roderich

          Ich werde mich jetzt hier ausklinken da unser Streit zu nichts führt und @DerFriedl genau so einen Streit gewollt hat!
          Wir werden wohl akzeptieren müssen das jeder eine andere Sichtweise hat und ich persönlich habe nicht einmal mehr ein Interesse daran deine zu ändern weil dies eh nicht passieren wird.

          Im diesen Sinne…

  6. Heider sagt:

    Sehr peinliches Christgeschwätz, oberflächlich gesehen. Welch ein kleines Licht muss er aus der Sicht seiner Diener eigentlich sein, wenn sie ein gemein indogermanisches Zeichen und den Namen eines ganz grossen deutschen Volksführers benötigen, um ihren Jesus recht auszuleuchten.

    Aber der Hund liegt natürlich tiefer begraben. Wobei es dahingestellt bleiben muss, was mit den Machern von Globalfire wirklich los ist, also bspw. ob sie an den Zeitumständen einfach nur verzweifeln und darob erkrankt u. irre geworden sind.

    Entscheidend ist vielmehr, dass die behauptete wesentliche Verbindung von Christentum u. Hakenkreuz und Christentum u. Nationalsozialismus überhaupt nicht besteht und die Konstruktion der Verbindung ein überaus spalterisches Moment in die Kreise heutiger nationalbewusster u. volkstreuer Kräfte hineinträgt. –
    Es ist schon schwer genug bei noch aufgeschlossenen Deutschen eine geschichtskritische Sicht u. faire Beurteilung der letzten Reichsregierung zu erzielen. Aber mit solchen Vorträgen wie „Unter dem Hakenkreuz und dem Kreuz (Odin-Kreuz) kolonisierten die Arier bereits vor Millionen von Jahren die Erde“ schiesst man sich buchstäblich selbst ins Aus. – ‚Irre Nazis willkommen im Club der Absonderlichen und Esoteriker‘.
    Jeder halbwegs normal Denkende kann sich daher ausrechnen, wem oder wozu diese unsachliche Historizität der christlichen Quellen und übrigens vollkommen übertriebene Hinwendung zu Jesus wirklich dient – unserem Besten ganz gewiss nicht.

    Wenn der Ursprung, Gebrauch u. die Verbreitung des Hakenkreuzes auch weitgehend im Dunkeln liegt, so scheint doch festzustehen, dass die hebräischen Schafhirten, auf die als Vorfahren sich die Juden später beriefen, das Hakenkreuz nicht kannten. So wie der gesamte nahöstliche Raum offenbar seit vielen Jahrhunderten ein Völker- u. Rassengemisch darstellt, wo kein indogermanisches Volk jemals separiert überlebt haben u. kulturprägend geblieben sein kann. Dieser Raum u. nicht Germanien aber ist die Heimat der Bibel, und nichtmal Christen bestreiten das. Die anonymen Schreiber des Neuen Testaments bezeugen selbst den Völkerbrei mit seinen entwurzelten u. haltlosen Menschen. Sinnigerweise ist es Jesus, der bevorzugt mit Dieben, Huren, korrupten Beamten [Zöllner], Kranken, kurz: mit dem gesellschaftlichen Abschaum aller Art umgeht. – Das Verhalten eines ‚Ariers‘?
    Das Hakenkreuz rückwirkend in diesen Raum und dieses Milieu geschichtlich einzubetten ist eine Verfremdung des Hakenkreuzes, es ist die Beleidigung unserer Ahnen und sogar die späte Rechtfertigung ihres Opfergangs unter dem christlichen Verbrecherkreuz. – Sie waren keine Juden, die vom Orient oder wer-weiss-woher kamen. Sie lebten, kämpften u. gingen unter mutmasslich in Germanien mitsamt einer Kultur, in der das Hakenkreuz schon deutlich eher zu verorten ist. ->
    Hakenkreuz, Metapedia, KLICK!

    Jörg Lechler, Wilhelm Scheuermann: „Woher kommt das Hakenkreuz?“ (KLICK!)

    Ausgerechnet den wohl unchristlichsten Volksführer und Staatsmann, den die Deutschen je hatten, in die Nähe des durch u. durch ungermanischen Christglaubens zu rücken, um diesem damit heute eine weitere Gnadenfrist zu verschaffen, die normalerweise schon längst abgelaufen wäre, ist bestenfalls ein schlechter Witz.
    Hitlers Ansichten zum Christentum [wie untenstehend zitiert] sind zum allergrössten Teil unmissverständlich und bieten jedenfalls keine Möglichkeit den Irrglauben mit Kult unter welcher falschen Flagge auch immer zu restaurieren.

    Es ist bedauerlich, daß die Bibel ins Deutsche übersetzt wurde und daß das gesamte deutsche Volk in seiner Gesamtheit diesem unsinnigen jüdischem Geschafel ausgesetzt wurde. Solange als insbesondere die Weisheit des Alten Testaments ausschließlich im Lateinischen der Kirche verblieb, war die Gefahr gering, daß als Folge des Studierens der Bibel sensible Menschen die Opfer von Illusionen wurden. Nachdem jedoch die Bibel Allgemeingut geworden war, wurden viele Menschen religiösem Denken ausgesetzt, das sie – insbesondere in Verbindung mit der deutschen Charaktereigenschaft andauernder und gewissermaßen melancholischer Meditation – häufig in religiöse Schwachsinnige versetzte.
    Christentum und christliche Kirchen
    von
    Adolf Hitler
    Zitate aus den „Hitlers Tischgesprächen“

    Weiterführend zum Für und Wider das Christentum in fraglicher Zeit: ->

    Parzifal, Buchbesprechung „Zum Glaubensverständnis im 3. Reich“

    • adeptos sagt:

      @ HEIDE(r) Sie haben den rechten Nickname gewählt 🙂
      Ihre Bücher Zitate betreffs „Hakenkreuz“ sind allesamt Bla Bla Bla – aber die WAHRE BEDEUTUNG des Swastika haben SIE hier nicht erklärt !
      Sind SIE dazu nicht in der Lage ?
      Woher -aus welcher Quelle sind Ihre hier Zitierten „Tischgespräche Adolf Hitlers“ ?
      Bin gespannt auf Ihre Antworten auf meine Fragen !

      • Nachdenklich sagt:

        Ich halte diesen Text ohne nachvollziehbare Quelle auch für eine reine Lüge. So ein verlogener Sack und Täuscher, wie es „Heide“ uns weismachen will war AH niemals. Er hätte niemals öffentlich ganz andere Sachen dem Volk gesagt oder in „Mein Kampf“ geschrieben und hätte hintenrum unter Verschluss wie ein Jude das Volk verhöhnt durch ganz andere gegenteilige Ansichten vor Vertrauten.

        Da „Heider“ dies AH gern unterstellen will, halte ich seine Absichten für höchst ZWIELICHTIG !

        • adeptos sagt:

          @nachdenklich- Herzlichen Gruss in den „Wald-H“ 🙂
          Ich habe das Buch von Otto Wagener hier “ HITLER aus nächster Nähe – Aufzeichnungen eines Vertrauten 1929 -1932 “ und habe es auch gelesen – gebe mal ein Zitat von Adolf !
          (Zitat AH seite 257)….Sozialismus ist ein Politisches Problem. Und Politik ist keine Angelegenheit der Wirtschaft (!!!) Sozialismus ist eine Frage der LEBENSHALTUNG – der Ethischen Einstellung zum Leben, und zwar nicht nur zum Leben der eigenen Person, sondern zum Leben aller die in einem gemeinsamen Völkischen oder staatlichen Lebensraum zusammenwohnen. Sozialismus ist eine Weltanschauung !
          Aber diese Weltanschauung ist eigentlich nicht neu. Ich wundere mich immer, wenn ich die Evangelien des Neuen Testamentes und auch die Offenbarungen mancher Propheten lese und mich dabei in die damalige Epoche der Römischen und der spät- Hellenistischen sowie der Orientalischen Welt hineinversetze, was man alles aus dieser SO KLAREN und in ihrer Begebenheit SO EINZIGARTIGEN ins Religiöse gesteigerten Lehre dieser GOTTBEGNADETEN MÄNNER – BESONDERS JESU CHRISTI gemacht hat !
          S I E haben diese NEUE WELTANSCHAUUNG, die wir jetzt Sozialismus nennen, geschaffen, aus der taufe gehoben, GELEHRT UND GELEBT !
          Aber die Gemeinschaften, die sich dann Christliche Kirchen nannten, haben sie nicht verstanden!
          Oder taten sie es (Verstehen), dann haben sie CHRISTUS VERLEUGNET UND VERRATEN !!!
          Denn sie haben die HEILIGE IDEE des Christlichen Sozialismus ins GEGENTEIL VERKEHRT!
          Sie haben sie getötet, wie die Juden damals Christus ans Kreuz geschlagen haben- sie haben sie BEGRABEN – wie der Leichnam Christi begraben worden ist.
          Aber sie liessen Christus Auferstehen -um glauben zu machen – auch seine LEHRE sei wieder AUFERSTANDEN !!! (Ende Zitat AH)

          @HEIDE(r)

        • Nachdenklich sagt:

          @ Adeptos

          Grüß mir die herrlichen schweizer Berge !
          Hier gehen unglaublich dreckige Sachen ab im Rahmen der Fälschung ganz vieler Druckerzeugnisse und Du weißt das auch.

          Viele Deutsche glauben diesen Mist aus gefälschten Quellen auch noch,
          es ist zum Verzweifeln !

          Wenn veröffentlicht wird, dass AH ein Agent des Feindes war und das 3.Reich finanziert von der US Ostküsten Hochfinanz, dann geifern viele „Nationale“, zu recht, wie ich denke.

          Wenn aber behauptet wird, dass AH ein überzeugter Christenhasser war und ihm entsprechende (gefälschte) Zitate in den Mund gelegt werden, dann saugen sie es auf, wie Honig und Muttermilch. Wie willkürlich kann man solche Leute steuern ! Die backen sich doch ihr Weltbild ?
          Ich denke, die überarbeiteten „Tischgespräche“ wurden nach dem Krieg losgetreten, um das Hitlerbild in eine ganz bestimmte Richtung zu steuern.
          Wir wissen ja, dass es ein ULTIMATIVES Ziel der NWO ist, das Christentum auszulöschen und dies hat einen gewichtigen Grund – mit dem Christentum können sie ihre NWO nicht verwirklichen.
          Ich raff nicht, dass die naiven Ideologen dies nicht begreifen, sind die zugemauert im Kopf ?
          Warum erkennen sie diese zwingende Logik nicht, es entfaltet sich doch alles offen in der Gegenwart. Und dafür treten sie sogar noch ihren verehrten Führer in den Dreck und glauben den Schmutz, den der Feind ihm unterschoben hat.

          In MK (echte Quelle) sagt AH ganz anderes ! Mich hat jemand überzeugen können, der AH intensivst studiert hat, viele Original-Schriften und MK – er kann aufgrund seines gewonnenen
          Wissens ein ausgezeichnetes Psychogramm von AH liefern. Ob jemals noch die ungeschminkte Wahrheit auch über Adolf Hitler zutage tritt, das hängt davon ab, ob es ihnen gelingen wird, das deutsche Volk zu ermorden oder nicht.

          Lieben Gruß ! N.

        • adeptos sagt:

          @ Nachdenklich…..Herr Hitler war im Grunde ein ganz Lieber Mensch – ein Feinfühliger -eventuell leicht Narzistischer Mann – das zeigt sein Wunsch „Künstler“ zu werden – seine „Werke“ finde ich sehr Anschaulich – und ich bin selber Künstler sowie Kunstliebhaber und kann das – aus meiner Sicht – Beurteilen!
          Da die Kunst – der Kunsthandel – schon immer in Judenhand war – die Juden seit Napoleon auch in Staatsämter einziehen durften – somit als Lehrer -Beamte – Rechtsanwälte -Richter – Ärzte Polizei usw. in „Tonangebende“ Positionen kamen – und die Wiener Experten IHM sagten dass ER KEIN TALENT zum Künstler habe – wird in Ihm das erstemal ein gewisser Groll auf die Juden entstanden sein und als er dann auf dem BAU noch von der JudenGewerkschaft zum Beitritt genötigt wurde – bei Ablehnung zur Bezahlung des Beitrages sogar mit dem Tode Bedroht – da war der Mist geführt !!!
          Kurz darauf ist ER ja dann über die Brücke bei Simbach am INN nach Bayern disloziert und
          DAS SCHICKSAL nahm seinen LAUF !
          ADOLF HITLER war von der „Spielleitung“ Auserwählt worden diese -SEINE ROLLE ZU SPIELEN !!!
          ( diese „Darstellung“ ist auch Beweisbar -aber nicht hier im Netz !….:-)

          Alles Gute und Liebe zu DIR !

        • UBasser sagt:

          @adeptos, stimme Dir zu! Er war ein armer, reicher Mensch. Arm an wirklichen Freunden und Vertrauten und reich an Ausnutzern und Verrätern!
          So – ja und fast nicht anders, sehe ich Jesus. Hitler hat also das Potential fast erreicht!

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          Aber:
          Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde?

          Posted by Maria Lourdes – 15/11/2013

          Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Und es gibt tatsächlich zahlreiche dokumentierte Beweise, dass Wall Street und jüdische Bankiers, Hitler am Anfang finanzierten, teils weil die Bankiers dadurch reich werden konnten, und teilweise auch, um Stalin zu kontrollieren.

          Aber als sich Deutschland frei machte von dem Griff der Bankiers, erklärten die jüdischen Bankiers einen weltweiten Krieg gegen Deutschland.

          Die Behauptungen bezüglich der Finanzierung von Hitlers Weg zur Macht haben sich als Lügen erwiesen. In einer eidesstattlichen Erklärung sagte der Jude James Warburg am 15. Juli 1949 aus, daß keine Banken oder andere Finanzinstitutionen Hitler Geld gegeben haben. Wenn wir überhaupt die Tatsachen anschauen, so wird der Vorwurf, dass “Juden Hitler finanziert hätten” hinfällig. Siehe: “Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – Der Große Wendig” Buch 3, Seite 156.

          Hitler gelang es Vollbeschäftigung und neuen Wohlstand zu schaffen, indem er die internationalen Bankiers aus der Finanzwirtschaft Deutschlands heraushielt und die Herausgabe des Geldes verwaltete, das nur herausgegeben wurde, so wie es benötigt war.

          Die Los Angeles Rechtsanwältin Ellen Hodgson Brown diskutiert dieses Thema in ihrem Buch “Web of Debt“.
          Für Lupo-Cattivo-Blog hab ich einen Auszug aus ihrem Buch übernommen, den ich auf der Webseite thenewsturmer entdeckt habe.

          Mittlerweile ist das Buch schon in dritter Auflage erschienen und wurde sowohl ins Schwedische, ins Koreanische, wie ins Deutsche übersetzt. Der deutsche Titel lautet: “Der Dollar-Crash”.

          Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Ein Artikel von Ellen Hodgson Brown. Mein Dank sagt Maria Lourdes!

          Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Der Versailler Vertrag hatte dem deutschen Volk die Alleinschuld am Ersten Weltkrieg und überwältigende Wiedergutmachungs-Zahlungen auferlegt und von den Deutschen gefordert, dass sie jeder Nation die Kosten des Krieges zurück erstatten.

          Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert der gesamten deutschen Immobilien. Private Währungsspekulanten verursachten, dass der Wert der deutschen Mark stürzte. Sie brachten damit die schlimmste Talfahrt der Geldentwertung der Neuzeit zustande. Mit einer Schubkarre voll mit 100 Milliarden-Mark-Banknoten, konnte man nicht einmal einen Laib Brot kaufen. Die Staatskasse war leer. Das Gold ausgeplündert! (siehe hier)

          Zahllose Häuser und Bauernhöfe wurden von (jüdischen) Spekulanten und Privatbanken zu Schleuderpreisen aufgekauft. Deutsche lebten in elenden Behausungen. Sie hungerten. Nur Wahnsinnige bezeichnen diese Zeit mit der Phrase: “Die Goldenen Zwanziger-Jahre!”

          Während der Weimarer Republik wurde Deutschland von Juden aus Osteuropa überflutet. Diese Ostjuden hatten Geld, Geld das sie verwendeten, um deutsche Industrieanlagen und Häuser zu kaufen. Nichts Vergleichbares ist jemals zuvor geschehen – die völlige Zerstörung der deutschen Währung, der Ersparnisse der Menschen und ihrer Lebensgrundlage, ihren Geschäften.

          Jüdische Kriegserklärung März 1933Dazu kam noch eine weltweite Wirtschaftskrise. Deutschland hatte keine andere Wahl als sich der Schuldknechtschaft der internationalen Bankiers zu beugen, bis im Jahre 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte die deutsche Regierung die internationalen Kartelle der Finanzsysteme, durch die Herausgabe eigenen Geldes.

          Das Weltjudentum reagierte, indem es einen weltweiten Boykott gegen Deutschland erklärte (Judea declares war on Germany). Hitler begann ein nationales Kredit-Programm, welches einen Plan zur Ausführung öffentlicher Arbeiten enthielt. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen.

          Alle diese Arbeiten wurden mit Geld bezahlt, das nicht mehr aus den Kassen der internationalen Bankiers kam. Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um dafür zahlen zu können, stellte die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel aus, die Arbeits Schatz Zertifikate (Schatzanweisungen) genannt wurden.

          Auf diese Weise gaben die Nationalsozialisten Millionen von Menschen Arbeit, und bezahlten sie mit Schatzanweisungen. Unter den Nationalsozialisten war das Geld in Deutschland nicht durch Gold gedeckt (dieses war das Eigentum der internationalen Bankiers). Es war in Wirklichkeit eine Quittung für Arbeit und Materialien, geliefert für die Regierung. Hitler sagte: “. . .Für jede ausgestellte Mark, müssen wir den Gegenwert einer Mark an geleisteter Arbeit oder hergestellter Waren haben. . .” Die Regierung bezahlte Arbeitnehmer in Schatzanweisungen.

          Arbeiter benutzten diese Anweisungen für andere Waren und Dienstleistungen, wodurch wiederum mehr Arbeitsplätze für mehr Menschen geschaffen wurden. Auf diese Weise wurde das deutsche Volk von der erdrückenden Schuldenlast befreit, die durch die internationalen Bankiers verhängt worden war. Für die Deutschen, die ins Ausland reisten, stellte die Nationalbank eine besondere Währung her, die auf dem Goldwert beruhte, diese Währung musste, nach beendeter Reise, wieder zurück-eingelöst werden. Innerhalb von zwei Jahren, war das Problem der Arbeitslosigkeit gelöst und Deutschland war wieder auf die Beine gebracht worden.

          Es hatte eine solide, stabile Währung, hatte keine Schulden und keine Inflation, zu einer Zeit, als Millionen von Menschen in den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Ländern (von internationalen Bankiers gesteuert) immer noch arbeitslos waren. Innerhalb von fünf Jahren, wurde aus Deutschland, der ärmsten Nation Europas die Reichste. Deutschland gelang es sogar, den Außenhandel wieder zu beleben, trotz der internationalen Bankiers, die Kredite aus dem Ausland nach Deutschland verwehrten, und trotz des weltweiten Boykotts der jüdischen Industrie Besitzer.

          Deutschland gelang es, durch den Austausch von Industrie Produkten und Gütern direkt mit anderen Ländern in einen Tauschhandel zu treten, der die Bankiers als Mittelsmänner aus dem Bild schnitt. Deutschland blühte auf, da Tauschhandel die Staatsverschuldung und das Defizit des Handels ausschließt. (Venezuela macht heutigen Tags dasselbe, wenn es Öl für Güter und medizinische Hilfe und so weiter einhandelt. Aus diesem Grunde versuchen die Bankiers auch Venezuela zu erdrosseln.)

          Deutschlands wirtschaftliche Freiheit war von kurzer Dauer, aber es gibt mehrere Denkmäler, darunter die berühmte Autobahn, das erste und umfassendste Schnellstraßen-System der Welt. Hjalmar Schacht, ein Rothschild Agent, der zeitweise die deutsche Zentral Bank leitete, fasste es so zusammen …

          Ein amerikanischer Bankier hatte kommentiert: “Dr. Schacht, Sie sollten nach Amerika kommen. Wir haben viel Geld und das ist wirkliches Bankwesen. ” Schacht antwortete: ” Sie sollten nach Berlin kommen. Wir haben kein Geld. Das ist echtes Bankwesen.”

          Schacht, der Rothschild-Agent, unterstützte in Wirklichkeit die privaten internationalen Bankiers gegen Deutschland und wurde dafür belohnt, indem alle Anklagen gegen ihn, bei den Nürnberger Prozessen fallen gelassen wurden.

          Diese wirtschaftliche Freiheit machte Hitler äußerst beliebt beim deutschen Volk. Deutschland wurde gerettet von der englischen Wirtschafts-Theorie, welche erklärt, dass alle Währungen geborgt werden müssen, die wiederum auf Gold basieren. Gold, welches im Besitz privater und geheimer Bankkartelle ist, wie es der Fall bei der “Federal Reserve” war. Geld darf nicht von der Regierung ausgestellt werden, zum Wohle des Volkes!

          Der kanadische Forscher Dr. Henry Makow (welcher selbst ein Jude ist) sagt, dass dies der Hauptgrund war, warum die Bankiers einen Weltkrieg gegen Deutschland angezettelt haben, weil Hitler die Bankiers umgangen hatte, indem er sein eigenes Geld schuf und somit das deutsche Volk befreite. Schlimmer noch, die Freiheit und der Wohlstand lief Gefahr, sich auf andere Länder auszubreiten. Hitler musste gestoppt werden!

          Makow zitiert aus der 1938er Befragung von CG Rakowski, einer der Gründer des sowjetischen Bolschewismus und ein intimer Freund Trotzkis. Rakowski war in Schauprozessen in der UdSSR unter Stalin verurteilt. Laut Rakowski, war Hitler zunächst von internationalen Bankiers finanziert worden, durch den Agenten der Bankiers, Hjalmar Schacht. Die Bankiers finanzierten Hitler, um Stalin unter Kontrolle zu bringen, da er die Macht ihrem Agenten Trotzki entrissen hatte. Doch dann wurde Hitler eine noch größere Bedrohung als Stalin, als Hitler sein eigenes Geld zu drucken begann. (Stalin kam an die Macht im Jahre 1922, das war elf Jahre bevor Hitler an die Macht kam.)

          Rakowski sagte: “Hitler übernahm das Privileg Geld herzustellen, und nicht nur das materielle Geld sondern auch das Finanzielle. Er überwand die Maschinerie der Fälschung und ließ Geld zum Wohle des Volkes arbeiten. Können Sie sich vorstellen, was gekommen wäre, wenn dieses eine Reihe von anderen Staaten angesteckt hätte? “(Henry Makow,” Hitler wollte keinen Krieg “, 21. März 2004).

          Wirtschaftswissenschaftler Henry CK Liu beschreibt den bemerkenswerten Wandel in Deutschland:

          “Die Nazis kamen an die Macht in 1933, als die deutsche Wirtschaft vollkommen zusammengebrochen war, mit ruinierenden Kriegs-Wiedergutmachungs-Verpflichtungen und keinerlei Aussicht auf ausländische Geldanlagen oder Kredite. Durch eine unabhängige Geldpolitik der Selbstbestimmung, Kredite und durch die Vollbeschäftigung der öffentlichen Arbeits Programme, gelang es, dem Dritten Reich ein bankrottes Deutschland herumzudrehen, das außerdem aller seiner Übersee Kolonien beraubt worden war, und es innerhalb von vier Jahren in die stärkste Volkswirtschaft in Europa zu verwandeln, bevor es überhaupt begann aufzurüsten.”(Henry CK Liu,” Nationalsozialismus und das deutsche Wirtschaftswunders, “Asia Times (24. Mai 2005).

          In dem Buch: “Milliarden für die Bankiers, Schulden für das Volk“ (1984), kommentierte Sheldon Emry: “Deutschland stellte schuldenfreies und zinsloses Geld her. Ab 1935 war das für den überraschenden Aufstieg Deutschlands aus der Wirtschaftskrise und zum Aufstieg zu einer Weltmacht in nur fünf Jahren verantwortlich. Die deutsche Regierung finanzierte ihre gesamten Werksprogramme von 1935 bis 1945 ohne Gold und ohne Schulden. Es gebrauchte der gesamten kapitalistischen und kommunistischen Welt, um die deutsche Revolution zu zerstören und Europa wieder unter die Knute der Bankiers zu bringen.”

          Diese Tatsachen erscheinen in keinem der heutigen Lehrbücher. Was aber herausgestellt wird, ist die katastrophale Geldentwertung in 1923 während der Weimarer Republik, die Deutschland von 1919 bis 1933 regierte. Die heutigen Schulbücher verwenden diese Inflation, um die Wahrheit in ihr Gegenteil zu verdrehen. Sie zitieren die radikale Abwertung der Deutschen Mark als ein Beispiel dafür, wie es schief gehen kann, wenn Regierungen ihr eigenes Geld drucken, anstatt es von privaten Kartellen zu leihen.

          In Wirklichkeit begann die Weimarer Finanzkrise mit den unglaublichen Reparationszahlungen, die ihnen der Versailler Vertrag auferlegt hatte. Hjalmar Schacht [welcher übrigens niemals ein NSDAP-Mitglied war und hier wird es offensichtlich warum dies der Fall war] – der Rothschild Agent, der Kommissar für die Währung der Republik war – welche dagegen waren, dass die deutsche Regierung ihr eigenes Geld drucken ließ … “Der Vertrag von Versailles ist ein Modell von diabolisch ausgeklügelten Maßnahmen für die wirtschaftliche Vernichtung Deutschlands. Deutschland konnte keinen anderen Ausweg finden, seinen Kopf über Wasser zu halten, als den Ausweg von dem Geld-entwertenden Druck von Banknoten. “

          Schacht wiederholt die Lehrbuch Lügen: was in Weimar die Inflation verursacht hatte, war, als die deutsche Regierung ihr eigenes Geld druckte. Jedoch 1967 in seinem Buch “The Magic of Money“ (hier gratis) ließ Schacht die Katze aus dem Sack durch die Enthüllung, dass es die PRIVATE Reichsbank war und nicht die deutsche Regierung, die endlos neue Banknoten in die Wirtschaft pumpte. Somit verursachte die PRIVATE BANK die Weimarer Hyper-Inflation.

          Genau wie auch in der US Federal Reserve, wurde auch die Reichsbank durch Regierungsbeamte beaufsichtigt, wurde aber für privaten Gewinn betrieben. Was die Inflation in Kriegszeiten zur Hyperinflation trieb, waren die Spekulationen ausländischer Geldanleger, die die Mark billig verhökerten und auf ihrem abnehmendem Wert spekulierten. Dies ist ein gewiefter Trick an der Börse, bekannt als “Leerverkauf“, die Spekulanten leihen etwas, was sie nicht besitzen, verkaufen es und dann “decken” sie es, indem sie es zu dem niedrigeren Preis zurück kaufen.

          Spekulationen mit der Deutschen Mark wurden möglich, wegen der im PRIVATBESITZ stehenden Reichsbank (noch nicht unter Nazi-Kontrolle) die riesige Mengen von Geld zum Leihen zur Verfügung stellte. Diese Gelder, genau wie die US Währung heutzutage, wurden hergestellt einzig durch Kontoeintragungen in dem Register der Banken. Diese Schwindel-Werte wurden mit Zins verliehen. Wenn die Reichsbank nicht Schritt halten konnte mit der gierigen Nachfrage nach Noten, war es weiteren privaten Banken erlaubt, die Mark aus dem Nichts zu schaffen und mit Zins zu verleihen. Das Ergebnis war eine enorme Talfahrt der Staatsverschuldung und Geldentwertung.

          Folglich, nach Schacht selbst, hatte die deutsche Regierung nicht die Weimarer Hyperinflation verursacht. Im Gegenteil, die Regierung (unter den Nationalsozialisten) hatte die Hyperinflation unter Kontrolle. Die Nationalsozialisten setzten die Reichsbank unter strenge staatliche Regulierung, und verhingen umgehend Korrekturmaßnahmen, um ausländische Spekulanten auszuschalten. Eine dieser Maßnahmen war es, den allzu leichten Zugang zu den Schwindel-Geld Darlehen der Privatbanken zu beseitigen. Hitler’s Deutschland kam wieder auf die Beine, durch die Ausgabe der „Schatzanweisungen“.

          Schacht, der Rothschild-Agent, lehnte das “Schatzanweisungs-Garantie-Geld” der Regierung ab. Als er sich weigerte es auszustellen, wurde er als Chef der Reichsbank entlassen. Dennoch erkannte er in seinen späteren Memoiren an, dass, wenn man der Regierung ermöglichte Geld zu schaffen, braucht es nicht zu Preis Teuerungen zu kommen, wie die klassische Wirtschafts – Theorie behauptet, welche bestimmt, dass alle Währungen durch private Ballungs – Geldinstute ausgeliehen werden müssen.

          Die Hyper-Inflation wird durch unkontrollierte Spekulation verursacht. Wenn die Spekulation mit Schulden gekoppelt ist (von privaten Bank-Kartellen) so ist das Ergebnis katastrophal. Andererseits, wenn eine Regierung in sorgfältig gemessener Weise die Währung selbst ausstellt, so wird Angebot und Nachfrage zusammen erhöht, wobei die Preise unverändert bleiben. Daher gibt es keine Inflation, keine Schulden, keine Arbeitslosigkeit und keine Notwendigkeit der Einkommensteuer.

          Natürlich erschreckt dies die Bankiers zutiefst, da es ihre Macht kaltstellt. Außerdem graut es den Internationalisten davor, weil die Kontrolle der Geldinstitute ihnen ermöglicht, die Medien, die Regierungen und alles andere zu erkaufen.

          Hier alles:
          http://lupocattivoblog.com/2013/11/15/wie-ein-wirtschaftswunder-erschaffen-wurde/

          ===================
          Der Londoner „Daily Express“, mit millionenfacher Auflage damals die größte Tageszeitung Großbritanniens, überschrieb seine Ausgabe vom 24.3.1933 siebenspaltig: „Das Judentum erklärt Deutschland den Krieg!“ Darunter stand: „14 Millionen Juden … erklären den Krieg“.

          Hier mit Video über dei Rede von Adolf Hitler über das dümmste Volk der Welt, sprich die Juden.

          http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/wer-begann-den-zweiten-weltkrieg.html

          Gruß Skeptiker

        • Deutscher Volksgenosse sagt:

          Kannst du beim KS911-Blog folgenden Kommentar von mir sehen?
          https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/06/01/unsortiertes-juni-2015/#comment-12978
          Ich glaube der wird stillschweigend in Moderation gehalten ohne das ihn jemand sehen kann. Aber der Kommentar ist eigentlich für jeden interessant.

          Er ist genau gleich mit diesen hier auf Morbus Ignorantia:

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/06/17/aufstand-in-mitteldeutschland-am-17-juni-1953/#comment-17894

        • UBasser sagt:

          @Deutscher Volksgenosse,
          Du betreibst selbst einen Blog. Dann schaue bitte in die Administration, dort muß man einstellen, wieviele Links in einem Post erfolgen können. Davon ganz abgesehen funktioniert es nicht gut. Bei Kopfschuß911 kann also Dein Kommentar im Spam liegen. Und wenn der Spamordner noch auf „automatisch leeren“ gesetzt wurde, ist Dein Kommentar weg. Da hilft nur eins: Nochmal posten, und max. 2 oder 3 Links hinein!
          Ich habe auf 5 bis 7 Links gestellt, allerdings passiert es auch bei weniger, daß ich im Spam nachschauen muß.
          LG

        • Skeptiker sagt:

          @Deutscher Volksgenosse

          Nun ja, ich als Leser mehrerer Seiten musste ja nun feststellen, das Du uns als Feinde betrachtest.

          Aber in Anbetracht Deiner 23 Jahre, nimm ich Dir das nicht übel.

          Ich muss mir wirklich eingestehen, das ich von Dir positiv überrascht bin.

          Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @ UBasser…..genau – bei Jesus war es dasselbe – das steht in Jesaja genau beschrieben -„…Wir haben IHN nicht Beachtet ..ER war der Verachtetste unter ihnen….nicht schön von Gestalt (anzuschauen)..usw.
          Die Menschheit ist zu BLÖD und Degeneriert durch Inzucht und Habgier um zu VERSTEHEN um was sich dieses „Spiel“ hier auf Erden dreht !
          „ES“ GEHT und DREHT SICH um die ERKENNTNIS des „SINN des Lebens“ –
          es „HANDELT“ SICH UM „DIE GERECHTIGKEIT“ (die RICHTIGEN WERKE TUN)
          um LETZTENDLICH „DAS ZIEL“ (den Himmel = Harmonie) zu ERRREICHEN >>> Uneingeschränkte HARMONISCHE L I E B E !!!
          Jesus = Erkenntnis
          Gott = Gerechtigkeit (der mit der Waage -das menè menè Tekel)
          Heilender Geist = Die Harmonie INNERHALB des Systems (im aussen wie im innen) =
          Körper/Seele/Geist !
          Denn nur durch „die HARMONIE unter den Menschen“ Schwingen die Planeten „unseres“ Sonnensystems dermassen dass ALLES SEINEN RICHTIGEN LAUF NIMMT !!!
          Nun haben wir das Gegenteil – wegen EINEM HINTERLISTIGEN UND TEUFLISCHEN VOLK WELCHES Herr Hitler ERKANNT HAT und diese nach Madagaskar „Verbannen“ wollte (finde ich doch Grosszügig ! ) haben wir H Ö C H S T E DISHARMONIE unter den Menschen (jeder gegen jeden so wie es Jesus spricht) und die Natur spielt VERRÜCKT!!!!
          Ich habe ja letzthin schon geschrieben „…die Winde sind losgelassen…“ !
          Die Wasser sind in BEWEGUNG !
          Diese Bewegung Be-Deutet auch vermehrt ERDBEBEN !
          Bald gibt es Hungersnöte auch in Europa!
          Mord und ToTschlag (Bürgerkriege) werden an der Tagesordnung sein !
          Mir Tut es Leid so etwas schreiben zu müssen, aber ich habe die ERKENNTNIS darüber – Jesus hat zu seinen Jüngern auf die Frage nach der ENDZEIT (dieser Abendländischen Kultur)gesagt : WENN ES SEIN WIRD WIE IN DEN TAGEN DES NOAH !!!
          Und J E T Z T sind wir in den „tagen des noah“ – wer etwas anderes Behauptet ist ein „BLINDER“ !

        • UBasser sagt:

          Richtig, @adeptos! Der Sinn des Lebens ist das Leben in Gerechtigkeit und Harmonie!
          Erkennen, beurteilen, lernen = Erkenntnis.

          Mord und Totschlag. Ja, das ist das Kalkül jener, die es versuchen, die Menschen immer wieder zum Bösen zu ziehen, zu drängen. Haß ist der Antrieb. Gewalt ist die Entladung des Hasses! Wer Haß sät, wird Sturm ernten!

          Wir sind an einem verzweifelten Punkt angelangt. Die gesamte Ordnung (sozusagen die alte Ordnung) wird in Frage gestellt. Positiv wird negativ, gut wird böse, oben wird unten, Krieg wird Frieden, Respekt wird zur nichtssagenden Toleranz ….

          Das, was uns retten kann, ist der Kampf für alte Werte und die alte Ordnung, die unsere Moral und Ethik ausmachen, und unsere Vorstellungen für Gerechtigkeit erfüllen. Dieser Kampf wird aber nicht von uns gesteuert, sondern er wird uns diktiert, von denen, die uns vernichten wollen.
          Und eines der größten Probleme, die WIR haben, ist unsere Erkenntnis. Damit sind wir in einer Position, die einen gewalttätigen Kampf verabscheuen. Wir setzen auf Worte. Wir appellieren an andere Menschen, die wieder unsere alten Werte aufnehmen sollten nur mit Worten – weil wir die Erkenntnis besitzen, Gewalt als Übel anzusehen.

          Der Gegner – unsere Vernichter wissen das nur zu gut. Daher sähen sie Haß, blinden Haß mit Religionen, mit Multikulti und mit Ausrottung unserer Kultur. Wer keine Kultur mehr hat, hat auch kein Wissen und keine Erkenntnis. Es geschieht gar Gewaltlos, weil sie wissen, das wir Gewalt verabscheuen und das Gewalt zu nichts anderem führt, als wiederum zu einer Unterwerfung anderer. Also unterwirft man alle.

          Dafür benötigt es Systeme, in dem man alle unterwerfen kann. Die ollen Römer hätten sich gefreut, solch ausgeklügelte Systeme wie heute ihr Eigen nennen zu können. Sie hatten aber nur „Teile und Herrsche“. Heute haben wir das System des Geldes, das System der Globalisierung, das System der Wirtschaft und den falsch geleiteten Sozialismus (gemeint ist hier der Staatssozialismus, der erst in den Chefetagen der Banken, Konzerne und Politik beginnt!). Das Hamsterrad in dem sich die Masse der Menschheit befindet, dreht sich immer schneller. Wer den Tritt verpaßt, fliegt raus. Landet auf dem sozialem Müllhaufen.

          Unsere Rettung kann also nur der geplante Zusammenbruch der System sein, der zwar Chaos schaffen soll und auch wird, aber auch uns neue Chancen einräumen wird. Wir wissen auch, daß sich das Böse nicht stets und ständig erhalten kann. Bereits Goethe schrieb“ …der stets das Böse will, jedoch das Gute schafft .. “

          Noch was! Ist es nicht so, das sehr intelligente Menschen einen großen Makel haben? Den Makel der Güte, der Logik und der Vertrautheit (gegenüber anderen!). Sie haben auch das Problem, daß sie alle anderen auf ihre Stufe der Intelligenz stellen (wollen). Dadurch kommt es zum Ausnutzen der intelligenten Menschen! Weil ein weniger intelligenter Menschen die Güte und die Vertrauensseligkeit seines gegenüber ausnutzen wird (weil er selbst so etwas nicht kennt) – und das schon allein getrieben von seinem Egoismus. Egoismus ist ein Zeichen einer geringen Intelligenz. Schau Dir unsere „werte“ Konsumgesellschaft an – Egoismus, soweit das Auge reicht.
          Auch die Ignoranz gehört zum Egoismus. Sie geht Hand in Hand mit ihm.

          Wir könnten also den meisten Menschen genau das zum Vorwurf machen. Können wir aber nicht wirklich, weil hier wieder die psychologische Waffe der Propaganda und der tausenden Lügen eine Rolle spielt. Es ist eine Gehirnwäsche, der die Völker unterzogen werden. Was bleibt uns dann noch übrig? Aufklärung und gerüstet für den Notfall sein!

          Schimpfen bringt uns nichts. Sich auf Diskussionen mit dem Gegner einlassen, ist wie „Perlen vor die Säue“ – weil, die wissen doch, was sie wollen. Und die wissen auch, wie man uns heraus fordern könnte. Wir müssen also überlegen sein, und uns nur auf unsere Werte besinnen. Da kann uns jede Provokation nur ein Lächeln ins Gesicht treiben.

          Wir müssen sie täglich entlarven, weil sie sich selbst entlarven. Das müssen wir so breit streuen, das ihnen dabei übel wird. Siehe die Reaktionen des Spiegel und andere Mainsstreammedien, wenn gar die Chefredakteure die eigenen Leser beschimpfen, wie dumm sie doch sind!
          Unsere Überlegenheit ihnen gegenüber ist also die Erkenntnis über das Leben. Jesus selbst steht also für nichts anderes, als für diese Erkenntnis! Sie hassen ihn, sie hassen die Erkenntnis.

          @adeptos, deswegen können und sollten wir immer Tatsachen benennen, und schon recht, wenn es um Mord und Totschlag geht! Das Spiel läuft schon seit 2000 Jahren – es könnte sich nun dem Ende zuneigen. Oder aber, wir verlieren das Spiel. Dann war der Einsatz zwar gut, aber die anderen hatten den besseren! Lügen können sich jedoch nicht ewig halten! Das Ende ist abzusehen – es fragt sich nur wann!

        • Heider sagt:

          @adeptos

          Otto Wagener ist erstmal ein glaubwürdiger Zeitzeuge.
          Nur ist ‚das Dumme‘ an seinen Erinnerungen, dass sie als Buch nicht von Wagener [der 1971 verstarb] selbst herausgegeben wurden. Sie wurden 1978 von Henry Ashby Turner herausgegeben, der die Aufzeichnungen Wageners aus dessen Nachlass erhalten hatte. Turner war fast 40 Jahre lang Professor an der US-Eliteuniversiät Yale in New Haven!
          Und es handelt sich letztlich auch um eine Nachkriegsveröffentlichung u. um Wissen vom Hörensagen.

          Jetzt frage ich Sie, worin der Unterschied von den posthum herausgegebenen ‚Tischgesprächen‘ zu den ebenso posthum herausgegebenen Erinnerungen Wageners liegen soll, was deren unbedingte Echtheit betrifft. Der Yale-Professor Turner ist besser als irgendwelche bundesdeutschen Verleger?

        • adeptos sagt:

          @Heider (meine AW auf Ihre Fragen vom 17.06. 21.49)
          Ob Professor Turner besser ist als ein Bundesdeutscher Verleger kann ich nicht BE-Urteilen da ich weder den einen noch den anderen Persönlich kenne.
          Über-Haupt ist das mit dem UR-teilen so eine Sache – denn hinter jedem UR-Teil gibt es immer wieder ein UR-teil – und je mehr UR-Teile(n) W I R haben desto UNÜBERSICHTLICHER wird
          DAS G A N Z E – bezw. DIE W A H R H E I T !
          Stimmen Sie da mit mir Überein Herr Heide(r) ?
          Ein UR-teil ist doch immer nur ein TEIL des UR(sächlichen) – sei es im GEISTIGEN wie auch im MATERIELLEN !
          Wissen ist Übertragbar – ERKENNTNIS (über das Wissen) jedoch ist nur : à Priori durch die VERBINDUNG mit dem U R -Zustand mittels IN- TUITION erhältlich – oder – à Posteriori – durch ERFAHRUNG !
          als Individualist ( inDIVIDual-ist = Un-Geteilt(e) „Person“ lebe ich so wie die Schöpfung mich hervorgebracht hat – als „Bonus – Vir“ – Seele/Geist/Körper in Harmonie – non SCHIZO-Phren –
          NICHT „Zwie – spältig“ ( nicht in der Seelisch-Geistigen Zwei-Heit wie der GROSSE HAUFEN dieser Menschheit welche durch Dumme Eltern – Dumme Lehrer – Dumme Obrigkeit Verblödbildet wurde).
          Das Lateinische Wort „Persona“ bedeutet ja bekannterweise Maske – an der Fasenacht „Maskieren“ sich die „Narren“ als das, was sie gerne „Darstellen“ würden – eine Person ist ein MASKIERTER GEIST !
          Person ist aber auch als PER-SONNARE zu sehen – und hier wird es extrem spannend – der
          „Maskierte Geist Gottes = Mensch als Resonanzkörper !
          Als Resonanzkörper = Ausdruck oder Durchklingen des Willens Gottes sollte M E N S C H die Rechten Werke T U N in dieser Reinkarnation auf Erden.
          Leider ist es so, dass sich heutzutage jeder so wichtig nimmt und meint er hätte DIE WEISHEIT mit der Muttermilch aufgesogen, meint – er hätte nichts mehr zu lernen vom anderen – aber das ist ein grosser Trugschluss – wir können ALLESAMT LERNEN VONEINANDER – da die WEISHEIT in unzähligen MASKEN (Personen) auf dieser Erde Unterwegs ist !

        • Heider sagt:

          @adeptos
          Fasse unsere bisherige ‚Unterhaltung‘ mal zusammen, um sie dann dem natürlichen Endpunkt zuzuführen.

          – betreff das christelnde Hitler-Zitat:
          Mein Einwand um die unbedingte Glaubwürdigkeit Wageners [hrsg. nach 1945 u. nach Wageners Tod von Turner] im direkten Vergleich zur Glaubwürdigkeit der ‚Tischgespräche‘ ist von Ihnen nicht beantwortet. Das wundert mich nicht, denn Sie können es gar nicht. Sie können nicht erklären, warum das eine Nachkriegsprodukt echt [die von Ihnen angeführten Erinnerungen Wageners] und das andere [die ‚Tischgespräche‘] unecht sein soll.

          Meine rhetorische Frage: „Der Yale-Professor Turner ist besser als irgendwelche bundesdeutschen Verleger?“ war aus dem Vorangegangenen völlig zu verstehen und zielte auf den Unterschied im Quellenverständnis, das Sie hätten begründen müssen. Stattdessen schreiben Sie darauf so:
          „Ob Professor Turner besser ist als ein Bundesdeutscher Verleger kann ich nicht BE-Urteilen da ich weder den einen noch den anderen Persönlich kenne.“
          Damit erwecken Sie den Eindruck nicht verstanden zu haben worum es geht u. geben den Ball an mich als vermeintlichen Verursacher eines etwaigen Verständnisproblems zurück.
          Ich bin allerdings davon überzeugt, dass Sie nicht so dumm sind wie sie tun.

          Zu dieser Ihrer Arbeitsweise passt Ihre Behauptung, ich hätte Rauschning zitiert.
          Meine knappe höfliche Richtigstellung wird von Ihnen wahrscheinlich bewusst ignoriert.

          Ebenso zur Arbeitsweise passend ist Ihre unter adeptos 18. Juni 2015 um 10:50 erfolgte Zuordnung eines Zitats von mir [”Zur “wahren Bedeutung” [im vorgeschichtlichen Sinn] muss ich nichts “erklären”, weil sie Keiner sicher kennt“] als eines Zitats von Heider rockt!. Der od. die ist aber ein anderer Nutzer, wie es schon beider Diktion gut zeigt. Das heisst Sie versuchen hier unterschwellig den Mitlesern die Identität von Nutzer Heider und Heider rockt! zu suggerieren.

          Dass bei Ihnen etwas zufällig od. versehentlich passiert denke ich inzwischen nicht mehr.

          Es ist die Arbeitsweise eines Trolls, der mal hier, mal dort was ’streut‘ und der sich nicht einfach packen lässt, weil er nämlich gar nicht die sachliche Auseinandersetzung sucht.

          Auf dergleichen Schiene bewegen sich Ihre weiteren bzw. eigentlichen Antworten unter adeptos 18. Juni 2015 um 10:50 [betr. die wahre Bedeutung des Hakenkreuzes] sowie unter adeptos 18. Juni 2015 um 12:28.

          Zur ersten: Die wahre Bedeutung des Hakenkreuzes im vorgeschichtlichen Sinn ist von Ihnen nicht erklärt, und sie kann auch von Ihnen nicht erklärt werden. Hier noch einmal der von Ihnen eingestellte Text, „Doch – Heider – Ich kenne die WAHRE BEDEUTUNG des Swastika!
          Als erstes gebe ich IHNEN einen HIN-WEIS – seine Zahl ist 24 !
          Verbinden Sie sich mit Gott und die Wahre Be-Deutung wird auch Ihnen Offenbar“
          .

          Ein reales völkerkundliches, kulturwissenschaftliches Phänomen kann nicht mit der Behauptung einer Spukgestalt dargestellt werden.
          Dazumal das Hakenkreuz wahrscheinlich ein gemein indogermanisches Zeichen aus dem nordischen Rassenkreis ist.
          Die Verbindung des Bibelgotts [den Sie mit sich führen] aus einem aussereuropäischen, fremdrassigen Kulturkreis mit dem Hakenkreuz ist nicht zulässig und dürfte aktuell auf eine politische Agenda zurückzuführen sein, die s. wahrscheinlich jüd.-zionistischen Einflüssen geschuldet ist.

          [Es müsste doch allmählich auch dem geistig Behäbigsten auffallen, wie in den verbliebenen nationalen Kreisen allenthalben extra-christliches Geschwafel mit ausdrücklichen Hochrufen auf Jesus Einzug hält. – Das ist kein Zufall! Es ist genauso wenig ein Zufall, wenn z.B. die zio. gesteuerte PEGIDA das christliche Abendland beschwört oder die Ex-Komsomolzen u. Ex-KGB-Mitarbeiter an der Staatsmacht des heutigen Russlands die christl. Religion wiederentdeckt haben, von der sie noch vor 25 Jahren nichts wissen wollten! – Auch sie stehen unter jüd. Einfluss, wie man bes. bei Vlad Jud Putin u. dessen Einflüsterer Berel Lazar gut sehen kann.]

          Zur zweiten [Antwort]: Ihre ungefragten Erklärungen sind weder allgemeingültig noch in sich stichhaltig u. praktisch verwertbar. Die Erkenntnis aus Texten wie diesem entspricht in etwa dem ‚Aha-Erlebnis‘ nach einer durchzechten Nacht. – Es bleibt nichts übrig ausser: Da war doch noch was, aber was war es nur?. Ich unterstelle Ihnen, dass Sie das Mittel der sinnfreien Texte bewusst einsetzen.
          Schade, dass der Blogbetreiber Ihnen im Strang auch noch den Ar*** pudert.

          Das, adeptos, wars hier mit uns Beiden.
          Unterhalten Sie sich zukünftig nicht mit mir und v.a. wagen Sie es nicht sich mir gegenüber weiterhin als Christmissionar aufzuführen. – Ich konvertiere nimmer!

          Etschlichter, Überwindung des Christentums – Teil 1 ff.

          Carlos Dufour, Elemente zur Aufhebung des Christentums

          Ahnenreihe, Das Letzte zum Christentum

          Erich Glagau, Gott beim Wort genommen (pdf)

        • adeptos sagt:

          @ Heider …….Hoppla – jetzt haben Sie mir aber gezeigt wo der VERBLÖDBILDETE GEIST SITZT -nämlich in IHREM studierten? Kopf.
          Ich könnte mir gut vorstellen dass SIE -Heide(r) ein MÖCHTEGERNE „Wissenschaftler“ wären um bei den Menschen bei IHREM Auftauchen (zum Beispiel bei einem Vortrag) einen OHHHH -WOW der HERR HEIDER SPRICHT zu entlocken.
          (des weiteren)….Zitat Heide(r)…..“…Schade, dass der Blogbetreiber Ihnen im Strang auch noch den Ar*** pudert….(ende Zitat Heide(r)…..
          Höre ich da einen „Hauch“ von Eifersucht heraus ? Hätten Sie gerne ein Lob bekommen vom Blogbetreiber ? Eifersucht ist ein Zeichen von minimaler Selbstachtung ! Wahrscheinlich möchten SIE gerne mehr sein als SIE (Wirtschaftlich/Sozial) sind… 🙂
          Strengen Sie sich an – mit einem Inhaltlich WERTVOLLEN Beitrag bekommen auch S I E ganz sicher ein Lob von UBasser !!!
          Es ist eben so, dass Menschen, welche Emotionale Intelligenz ihr eigen nennen können – eine
          gewisse „Empathie“ untereinander Verspühren – bezw.Geistig auf der GLEICHEN EBENE SCHWINGEN – VEREINFACHT GESAGT – dieselbe „Frequenz“ eingestellt haben. Und von dieser Frequenz – HERR HEIDE(r) sind S I E noch etliche (Re-) Inkarnationen entfernt !!!!!!!!
          und ein „Troll“ – bezw. „Kobold“ welcher auf den Blog’s sein UN-Wesen treibt bin ich bestimmt nicht – dann dazu ist mir „meine Lebenszeit“ zu Kostbar und ich nutze diese um den (suchenden/Interressierten) Menschen JESUS UND GOTT in deren WAHRER Existenz näherzubringen damit sie einen H A L T im Leben haben !
          zum Schluss noch zu Ihrem oben zitierten “ ARSCH PUDERN“…..sollten SIE eventuell sexuell
          eher UNTERWÜRFIG/Masochistisch ausgerichtet sein so könnte ich IHNEN eventuell gerne WEITERHELFEN und IHNEN mal I H R E N ARSCH VERSOHLEN !!! 😦

        • Skeptiker sagt:

          @Heider@adeptos

          Es geht mich ja nichts an, aber was Ihr Euch für virtuelle Luftschlachten liefern könnt ist ja wirklich kreativ.

          Um die Wahrheit zu sagen, ich habe über Euch beide eine hohe Meinung.

          Irgendwie habe ich das Gefühl, Ihr habt Euch total verzettelt.

          Mein Bruder meint immer, es geht doch nichts über ein persönliches Gespräch.

          Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @Skeptiker……es liegt so in meiner Natur dass ich mich nicht auf Ungerechte Art und Weise Denunzieren lasse.
          Herr Heider ist von Anfang an schon so „Quer“ reingekommen – aber mich als „Troll“ bezichtigen, das mag ich nicht – da werde ich nach dem „Aufblasen“ ca 2.50 gross und wenn ich ausatme ist der Herr Heider dort wo ER hingehört……..
          Im Gegensatz zu Milliarden anderen Menschen weis ich woher ich komme – was ich hier auf Erden zu tun habe – und wohin ich wieder schwinge !
          Aus diesem Grunde lasse ich mich von so einem PseudoIntellektuellen welcher vielleicht mal zwei Bücher ganz zu Ende gelesen hat und wie der „Heider“ aussieht nicht von „der Seite“ anquatschen !

        • Skeptiker sagt:

          @adeptos

          Nun gut, aber ich als stiller Mitleser dachte nur, dieses Potenziell der Beiden könnte man doch sinnvoller nutzen.

          Aber das geht mich ja auch gar nichts an, ich begehe immer den selben Fehler, ich mische mich da einfach ein.

          Ich glaube ich bin ein sehr unweiser Mensch.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Heider rockt!

          Axel Mylius:
          21. Juni 2015 at 18:13
          @Skeptiker: Ich muss das nämlich wisssen um Sie bei der Polizei anzuzeigen.

          ==>
          Wie Du hier erkennst, jeder hat eine Paranoia gegen mich.

          Sprich: Ich werde nicht nur von den Linken gehasst, ein es gibt noch die Anderen die mich auch nicht mögen.

          Beispiel: Das Arsch gefickte Suppenhuhn, meinte heute zu mir ob ich das bin..?
          ===========================
          Hier zum Thema!

          Skeptiker – Das geheime Netzwerk der Systemlinge
          http://www.mzw-widerstand.info/skeptiker-das-geheime-netzwerk-der-systemlinge/
          ==============
          @Axel Mylius
          Nein der bin ich nicht, ich benutze Dich als ein Mittel zum Zweck.
          Begründung: Es ist stets von großen Nutzen, sich einen nützlichen Idioten zu halten.
          =>Ich benutze Dich zur Deutschen Volksaufklärung.

          Gewollter und geplanter Holocaust von The New York Times.

          =================
          Hier auf Deutsch.
          “SATURDAY REVIEW” vom 11.9.1897:
          «Wenn Deutschland morgen aus der Welt vertilgt würde, gäbe es übermorgen keinen Engländer, der nicht reicher wäre als heute…Germania esse delendam (Deutschland sei zu zerstören). Wenn das Werk vollendet ist, können wir Frankreich und Russland zurufen: Nehmt Euch von Deutschland was Ihr haben wollt.»

          “THE NEW YORK SUN” vom 19.03.1907 – J. P. Morgan”

          “Der deutsche Wirtschaftskörper kann der internationalen Weltwirtschaft nur eingegliedert werden, wenn man Deutschland durch einen Krieg politisch zerschlägt und das heißt: Wir brauchen einen Weltkrieg.”
          “THE JEWISH WORLD”, London, vom 06.11.1912 – John Bloom:
          Balfour: ”Wir sind wahrscheinlich töricht, daß wir keinen Grund finden, um Deutschland den Krieg zu erklären, ehe es zuviel Schiffe baut und unseren Handel nimmt.”
          White:“Sie sind im Privatleben ein hochherziger Mann. Wie ist es möglich, daß Sie etwas politisch so Unmoralisches erwägen können, wie einen Krieg gegen eine harmlose Nation provozieren, die ein ebenso gutes Recht auf eine Flotte hat wie Sie? Wenn Sie mit dem deutschen Handel konkurrieren wollen, so arbeiten Sie härter.”
          Balfour: “Das würde bedeuten, daß wir unseren Lebensstandard senken müßten. Vielleicht wäre ein Krieg einfacher für uns.”
          White: “Ich bin erschrocken, daß gerade Sie solche Prinzipien aufstellen können.”
          Balfour: “Ist das eine Frage von Recht und Unrecht? Vielleicht ist das nur eine Frage der Erhaltung unserer Vor-Herrschaft.”

          (Ein Gespräch zwischen den ex-Premier, Arthur Balfour, mit dem damaligen US-Gesandten in Rom, Henry White”, veröffentlicht erst nach 2 Jahren)
          “DAILY CHRONICLE” vom 01.01.1914 – LLOYD-GEORGE:
          „Das deutsche Heer ist nicht nur eine Lebensbedingung für das Deutsche Reich, sondern auch für die Unabhängigkeit und das Leben der deutschen Nation, die von Völkern umgeben ist, von deren Heeren fast jedes einzelne ebenso groß ist wie das ganze deutsche.“
          “NEW YORK TIMES” vom 10.08.1917:

          “Deutsche lassen Juden sterben. Frauen und Kinder in Warschau verhungern […] jadische Matter, Mütter des Erbarmens, sind froh, ihre säugenden Babys sterben zu sehen, zumindest sind deren Leiden vorbei.”

          “PROLETARSKAJA PRAWDA” (Wahrheit des Proletariats), Moskau; vom 23. 12.1917 – Grigorij Sinowjew (Owsej-Gerschen Aronowitsch Radomyslski – Apfelbaum):
          “Neunzig von Hundert Millionen Russen müssen mitziehen. Was der Rest angeht, so haben wir ihnen nichts zu sagen. Sie müssen ausgerottet werden. ”
          “ISWESTIJA”, St. Peterburg, vom 23. Dezember 1917
          “Auf Beschluß des Tates der Volkskommissare vom 7. Dezember 1917 ist die Gesamtrussische Außerordentliche Kommission beim Rat der Volkskommissare zum Kampf gegen die Konterrevolution und Sabotage (“WeTscheKa”) gebildet worden. Die Kommission hat ihren Sitz in der Gorochowaja-Straße 2. Öffentliche Sprechzeit ist von 12.00 bis 17.00 Uhr.” (Unterschieben von: “Wladimir Lenin” (Ulianoff), “Leo Trotzki” (Bronstein) , Jakow Swerdlow, Owsej Sinowjew (Apfelbaum), Mordehai Kamenew (Rosenfeld) und Mojsche Kalin(in).

          (Während eine Kurzmitteilung über die Errichtung der Kommission sofort veröffentlicht wurde, erschien die vollständige Fassung des Beschlusses erst 1922 in der sowjetischen Presse. Bis zur Umwandlung der WeTscheKa in die Staatliche Politische Abteilung (GPU) 1922 wuchsen, mit anderen Organen der staatlichen Exekutive und Judikative konkurrierend, die Macht und der Apparat der WeTscheKa im Bürgerkrieg erheblich. Die WeTscheKa wurde für die jüdischen Bolschewiki ein Instrument der politischen Gewalt und somit ein unentbehrlicher Bestandteil im Mechanismus ihrer Herrschaft.

          Man brauchte nicht mehr ein Gericht oder sonstigen Einrichtungen um die verdächtigten Konter-Revolutionäre, sofort zu verhaften und danach gleich erschießen. Die sog. “Roter Terror” (Definition von Trotzki) dauerte 5 Jahre – die jüdische Kommissare haben das “Recht” von Lenin bekommen nicht nur für Liquidierung der sog. Bourgeoisie, sondern auch Einziehung des Besitzes – dabei ging nicht nur um Geld, Wertpapiere, Gold, Silber, Edelsteine, Juwelen Trau- und Eheringe bzw. Schmuck sondern Gemälde, Ikonen, Musikinstrumente, Möbel, Kleider, Bücher, Geschirr, Besteck, Gardinen und sogar Kinderspielzeuge. Alles sollte sofort verkauft im Ausland und Gewonnenes für Diebesgut Geld, sollte für “Fortsetzung der Revolution” verwendet.

          Lenin und Dzerschinskij außerdem provozierten jungen Juden konfiszierten Sachen sofort am Schwarzen Markt zu verkaufen – erwischten Juden wurden am Ort und Stelle erschoßen. So meistens Diebesgut wurde direkt an den regierenden Revoluzzer sog. “Volkskommissaren” zum Teil verschenkt als Anerkennung von Verdienste der aktiven Juden. So weise die jüdische Bolschewiki konnten die Geschenke behalten, aber eines Tages doch selbst wurden als “Volksfeinden” nach 1921 offiziell als Diebe zum Tode verurteilt. Der ehem. Bolschewik Antonow-Owsjeenko, der für Kritik der Bolschewiki inhaftiert wurde, lobte Tscheka für ihre Tätigkeit und nannte diese Maßnahmen notwendig, weil Geld- und Habgier der Zions-Kinder den Untergang vom “Sowdepia” drohte. 1924 Josef Stalin hat den Antonow-Owsjeenko Warnung: “wenn es so weiter gehe, dann nur in paar Jahren Russen doch selbst alle diese Juden koste es was es wolle liquidieren” – ernst genommen und zahlreiche jüdischen “Bolschewiki” nach ihrer eigen Definition – “der Volksfeind (also “Feind der Russen”) soll vernichtet werden” – gehandelt: Dzerschinskij, Menschinski, Jagoda und Jeschow wurden von Stalin “liquidiert” einen nach den anderen 1918-1938 “liquidiert”. Das ist EINMALIGES PHÄNOMEN DER GESCHICHTE alle fünf “Innenminister” der “UdSSR”, die Millionen der Bürger in Rußland gefoltert und erschoßen wurden als “Volksfeinde” genauso gefoltert und hingerichtet – der letzte davon war Berija, der erst nach Tod von Stalin 1953 wurde auch liquidiert – ausnahmsweise nicht als einen “Volksfeind”, sondern als Mörder, der angeblich Stalins Mord organisierte… – Anm. JB)

          “KRASNAJA GAZETA” (die Rote Zeitung), Moskau, vom 01.09.1918 – Karl Radek (Sobelson):
          “Von der Wolga bis zum Rhein wird eine einzige rote Flut der Proletarier Revolution sein.”
          “KRASNAJA GAZETA” (die Rote Zeitung), Moskau, vom 01.09.1918 – Grigorij Sinowjew (Owsej-Gerschen Aronowitsch Radomyslski-Apfelbaum) :
          “Ohne Gnade, ohne Schonung bringen wir unsere Feinde zu hunderten um. Lasst es uns auf tausende aufstocken; lasst sie in ihrem eigenen Blut ertrinken. Im Gegenzug für das Blut Lenins und Uritzkys, Zinovievs und Wolodarskys, lasst nun das Blut der Bourgeoisie fließen – mehr Blut! So viel wie nur möglich!”

          “VORWÄRTS” vom am 20.10.1918 – Friedrich Stampfer:
          “Deutschland soll – das ist unser fester Wille als Sozialisten – seine Kriegsflagge für immer streichen, ohne sie das letztemal siegreich heimgebracht zu haben.”
          “WORWÄRTS”, Berlin, vom 22.10.1918 – Karl Kautsky:
          “Es muss dafür Sorge getragen werden, daß die moralische Katastrophe innerhalb des Sozialismus wird.”

          “THE TIMES” vom 16.12.1918 – Graf Mensdorf
          “Israel hat den Ersten Weltkrieg gewonnen. Wir haben davon profitiert und es war eine Genugtuung für uns. Es war außerdem unsere ultimative Rache an der Christenheit.” (1918)
          “THE JEWISH WORLD”, London, vom 06.01.1919:
          “Das internationale Judentum hat Europa gezwungen, sich in diesen Krieg zu stürzen, nicht nur, um sich in den Besitz eines Großteils des Goldes der Welt zu bringen, sondern auch, um mit Hilfe desselben Goldes einen neuen jüdischen Weltkrieg (den II. WK, Anm. – JB) zu entfesseln.” (Verdammter Anti-Semitismus).

          “THE JEWISH WORLD”, New York, vom 16. 01.1919:
          “Das internationale Judentum zwang Europa zu diesem Kriege, nicht nur, um zu großem Geldbesitz zu kommen, sondern um vermittels dieses einen neuen jüdischen Weltkrieg zu beginnen.”
          ========================
          Hier alles:
          http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/zeitzeugen.html
          =================================
          P.S. Danke Axel das es Dich gibt, sollte es Dich nicht geben, man müsste Dich glatt noch mal neu erfinden.

          => Das Eine setzt das Andere voraus.

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          @Heider rockt!

          Aber nochmal danke für die Antwort, weil vorhin hatte das nichts mehr mit der Antwort zu tun.

          => Ich bin zu egomanisch.

          Aber irgendjemand will mich in den Knast stecken, sind meine Kommentare so schrecklich?

          =================
          Siehe hier!

          Axel meint …..

          @Skeptiker: Das ist sehr bedauerlich, dass du nicht die abgebildete Person bist. – Dann wird man wohl weiter nach dir suchen müssen, und Püschel wird dabei behilflich sein. Irgend wann kriegt man dich schon…

          =>
          Man lese selber;
          http://www.hans-pueschel.info/politik/brd-hat-israelische-atomwaffen-finanziert.html#comment-48706

          =>Aber ich komme mir schon leicht unheimlich vor.

          Gruß Skeptiker

        • Heider sagt:

          @Skeptiker
          Wenn du meinst, ich hätte mich hier „verzettelt“, dann weise es mir doch nach!
          Kannst du das nicht oder willst es dann wieder doch nicht [wofür Kommentarspalten ja gedacht sind] – auch ‚gut‘. Aber untersteh‘ dich mir zwischen den Zeilen Vorschläge à la „es geht doch nichts über ein persönliches Gespräch“ zu machen!
          Nicht dass ich nochmal auf die Idee komme mich gedanklich näher mit deinem Auftreten zu befassen. —

        • Skeptiker sagt:

          @Heider

          ich finde Dich korrekt, wenn sich einer verzettelt hat bin ich das.

          Entschuldigung das ich mich da eingemischt habe.

          Gruß Skeptiker

        • Heider sagt:

          @Nachdenklich

          Den Text gibt es auf dem Büchermarkt, wenngleich je nach Herausgeber (Jochmann od. Picker), Erscheinungsjahr und Verlag in voneinander abweichenden Wortlauten.

          Eine Version (als Quelle) habe ich soeben ‚verlinkt‘.

          Dazu steht folgendes fest: Die ‚Tischgespräche‘ fanden statt, sie wurden unter Leitung von Martin Bormann notiert u. als Notizen bis Kriegsende von ihm verwahrt. Inwieweit sie überhaupt richtig u. vollständig notiert und später unverfälscht veröffentlicht wurden ist eine ganz andere Sache. Die Echtheit der Veröffentlichungen an sich habe ich nirgends behauptet.
          Um die Tischgespräche sachlich einzuschätzen sollte man verstehen, dass es sich um Überlegungen handelt, die zeitlich nach „Mein Kampf“ über 20 Jahre hinweg entstanden sind, und die allerdings nicht als endgültig angesehen werden können. Hitler das Reflexions- u. Lernvermögen abzusprechen heisst ihn für einen erfahrungsresistenten Idioten zu halten oder für einen zweibeinigen Papagei, der ausser ständiges Aufsagen seines eigenen Buchs zu keinen anderen, weiteren, neuen Verlautbarungen u. Gedanken fähig gewesen wäre.
          Nach Diktion und Inhalt im Vergleich mit seiner persönl. Glaubenspraxis, mit den öffentlichen Auftritten als Reichskanzler pp. und mit der gesamten praktischen Bedeutung des Christglaubens in Partei, Staat u. Wehrmacht ist aber die Annahme naheliegend und berechtigt, dass die fraglichen Aufzeichnungen Hitlers antichristliches Verständnis in etwa wiederspiegeln.
          Hat er jemals sog. Gottesdienste besucht; hat er die Deutschen zum Bibelstudium aufgefordert; hat er irgendwann u. irgendwo einen Trinkspruch auf Jesus ausgebracht; hatte er als Berater od. Beichtvater einen Pfaffen in seiner Nähe. Nein? – Also bitte!

          Ich halte Hitler in der Religionsfrage für den aufgeklärtesten u. fortschrittlichsten Staatsmann, der je in Deutschland regiert hat. Ein Menschenalter später geboren hätte er vermutlich noch ganz andere praktische Antworten auf Kirchen, Kult u. christliche Wahnvorstellungen gegeben als die, die er in einer ganz kurzen Zeitspanne, noch verkürzt um die Kriegsjahre, in denen anderes als Religion, Kirchen- und Innenpolitik im Vordergrund stehen musste, tatsächlich geben konnte. Für „zwielichtig“ können mich nur Leute finden, die anscheinend ein Interesse daran haben die geistige Herrschaft des Christentums mit allen Mitteln zu verewigen.

      • Heider sagt:

        Ich denke schon, dass mein ‚Nick-‚ s. gut passt.

        Demnach haben der deutsche Anthropologe Dr. Jörg Lechler (Die Entdecker Amerikas vor Columbus u.a.) und der Nationalsozialist Wilhelm Scheuermann (Info, Klick!) zum Hakenkreuz „Bla Bla Bla“ geschrieben. Dasselbe betrifft Ihrer Meinung nach die Kameraden bei Metapedia.
        Danke für Ihre Selbstauskunft!

        Zur „wahren Bedeutung“ [im vorgeschichtlichen Sinn] muss ich nichts „erklären“, weil sie Keiner sicher kennt.

        In diesem Zusammenhang ist v.a. interessant, warum Hitler das Hakenkreuz zunächst als Symbol der Bewegung auswählte, mit welcher Begründung das geschah, und dass es definitiv auch bei Hitler die im obigen Artikel dargestellte Verbindung von Hakenkreuz/Ariertum mit Christentum/Jesus gar nicht gab. – Das kann man in „Mein Kampf“ nachlesen. Und was dort steht und nichts anderes ist die wahre Bedeutung des Hakenkreuzes in dem hier in Rede stehenden Zusammenhang.

        Zu den ‚Tischgesprächen‘ zunächst den ungefähren Sachverhalt kennenlernen [Querverweise beachten; Bormann, Heim, Picker]: ->
        Monologe im Führerhauptquartier, Metapedia (Klick!),

        dann – vereinfacht – hier nachlesen: ->

        Adolf Hitler
        Monologe im Führerhauptquartier 1941-1944

        Die Aufzeichnungen Heinrich Heims
        Herausgegeben von Werner Jochmann (pdf)

        • adeptos sagt:

          @Heide(r)…..(Zitat)….“Zur “wahren Bedeutung” [im vorgeschichtlichen Sinn] muss ich nichts “erklären”, weil sie Keiner sicher kennt…“ (ende Zitat Heider Rockt)

          Doch – Heider – Ich kenne die WAHRE BEDEUTUNG des Swastika !
          Als erstes gebe ich IHNEN einen HIN-WEIS – seine Zahl ist 24 !
          Verbinden Sie sich mit Gott und die Wahre Be-Deutung wird auch Ihnen Offenbar 🙂

    • adeptos sagt:

      @Heide(r)……Ihr zitierter Rauschnig ist (war)ein BETRÜGER – der sass NICHT EINMAL mit Hitler am Tisch um Gespräche aufzuzeichnen !
      SETZEN und nochmal von VORNE beginnen !…:-)

      • Heider sagt:

        Richtig. Rauschning kannte Hitler persönlich fast gar nicht.
        Ich habe R. jedoch nicht zitiert, wie Sie behaupten.

    • Heider rockt! sagt:

      Einerseits: volle Zustimmung; selbst das NT der Christen beweist, die Lehre war nur als eine Reformation des Judentums konzipiert:
      5 Diese zwölf sandte Jesus, gebot ihnen und sprach: Gehet nicht auf der Heiden Straße und ziehet nicht in der Samariter Städte, 6 sondern gehet hin zu den verlorenen Schafen aus dem Hause Israel. (…) 23 Wenn sie euch aber verfolgen in dieser Stadt, so fliehet in die andere; denn wahrlich, ich sage euch, ihr werdet mit den Städten Israels nicht zu Ende sein, bis der Sohn des Menschen gekommen sein wird.“ (Matthäus 10)
      22 Ihr betet an und wisset nicht, was; wir beten an und wissen, was, denn das Heil ist aus den Juden. (Johannes 4)
      22 Und siehe, eine kanaanäische Frau, aus jenem Gebiet hergekommen, schrie, sagend: Erbarme dich meiner, Herr, Sohn Davids! Meine Tochter wird übel von einem Dämon geplagt. 23 Er aber antwortete ihr nicht ein Wort. Und, hinzugekommen, baten ihn seine Jünger, sagend: Befreie sie, denn sie schreit hinter uns! 24 Er aber, antwortend, sagte: Ich bin nicht gesandt, wenn nicht zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. 25 Sie aber, gekommen, warf sich nieder vor ihm, sagend: Herr, hilf mir! 26 Er aber, antwortend, sagte: Es ist nicht gut, das Brot der Kinder zu nehmen und den Hündchen hinzuwerfen. 27 Sie aber sagte: Ja, Herr, doch auch die Hündchen essen von den Brosamen, die vom Tisch ihrer Herren fallen. 28 Da, antwortend, sagte Jesus zu ihr: 0 Frau, groß ist dein Glaube. Es geschehe dir, wie du willst! (Matthäus 15, Ereignis auch bei Lukas und Johannes erwähnt)
      2 Zu aus der Synagoge [!] Ausgeschlossenen werden sie euch machen. Ja, sogar kommt die Stunde, daß jeder euch getötet Habende meint, Gott einen Dienst darzubringen. (Johannes 16)
      33 Doch ich muß heute und morgen und am folgenden Tage wandeln; denn es geht nicht an, daß ein Prophet außerhalb Jerusalems umkomme. 34 Jerusalem, Jerusalem, die da tötet die Propheten und steinigt, die zu ihr gesandt sind! Wie oft habe ich deine Kinder versammeln wollen, wie eine Henne ihre Brut unter die Flügel, und ihr habt nicht gewollt! (Lukas 13)
      14 Jesus aber fand einen jungen Esel und setzte sich darauf, wie geschrieben steht: 15 „Fürchte dich nicht, Tochter Zion! siehe, dein [!] König kommt, sitzend auf einem Eselsfüllen.“ (Johannes 12)
      Darum wohl – weil die Heiden seines Wissens schon sehend waren, Juden aber religiös blind – schuf er eine Täuschung, an die sie glauben konnten, weil sie jüdisch-zentristisch verfälscht war, d. h. ihnen den schmeichelhaften Auserwähltheitswahn liess; er gab es sogar zu:
      39 Und sagte Jesus: Zum Gericht bin ich in diese Welt gekommen, damit die nicht Sehenden sehen und die Sehenden blind werden. (Johannes 9)
      Auch die Johannesoffenbarung behält dies bei, allein die Apostel (vermutlich, da in jüdischem Land zu sehr verfolgt) weiteten nach der Kreuzigung ihres Gurus die Geltung aus, alle Ethnien seien angesprochen:
      Apostel Paulus (davor Saulus…) an die Galater (3.29): „Gehört ihr aber Christus an, so seid ihr ja (geistlich gesehen) Abrahams Same und nach der Verheissung Erben.“
      Ob Jesus (wie Johannes, der ein beschnittener „Goj“ war) kein ethnischer Jude war, weiss ich (noch) nicht, jüdischen Glaubens aber war dieser Amun Ra i. V..

      Andererseits ist die christliche Lehre in reiner Form (wie in der Johannesoffenbarung und dem keineswegs zufällig gleichnamigen Evangelium vermittelt) potentiell zumindest ein Schutzschild gegen die JWO. Viele Christen werden durch den durch das National Journal konstruierten Bezug zu unserem „Elementekreuz mit Widerhaken“ (Abwehr des Bösen, es fernhalten vom Mittelpunkt, dem 5 Element, Äther) „mitgenommen“ – statt abgestossen. Es gibt noch viele Christen, gerade im Westen, als „Ossi“ ist einem das natürlich weniger bewusst: Globalfire agiert geschickt. Die Lehre (die Sehende blind macht!) verdient echt keine weitere Überlieferung, aber die Unaussprechlichen bekämpfen sie, und die sind bedrohlicher als Illusionen. (Für den blind darauf bauenden Einzelnen kann (!) sie tödlich sein, aber das irdische Leben insgesamt ist in Gefahr durch die (Folgen der) JWO.) Adolf Hitler, der die heidnischen Sabbate wieder einführte, Stiftung Ahnenerbe und ihre Forschungen, gewisse Vorgänge auf der Wewelsburg: Natürlich lehnte die NS-Elite (grossteils) das Christentum ab. Aber sie dachte offenbar so, wie es Globalfire zu tun scheint. Damals das einzig Richtige, dieses Konkordat… Globalfires taktische Lügen (so es welche sind, also bewusste Täuschung) – da heutzutage verbreitet – sehe ich kritischer. Ich werde ärgerlich, traurig bei solchen Irreführungen in religiösen Dingen. Aber vielleicht ist das nötig.

      • P a u s e r, Enrico sagt:

        als “Ossi” ist einem das natürlich weniger bewusst…
        —————————————————————–
        aha, Ossis sind also dumm!
        Soll ich dir Apostel aus’m Westen mal was sagen—- wir gescheiten OSSIS entscheiden aus dem Bauch raus, weil unser KARMA nicht so verseucht wie EUERS ist und dazu benötigen wir nicht mal euren jüdischen BIBELSCHEISS, um zu schackeln, was Sache ist!

        ES GIBT KEIN RECHT IM UNRECHT!

        • Ich Idiot! sagt:

          Niemand mit IQ über Sub-Sahara-Durchschnitt würde diese Aussage (einer Ossi, übrigens) gegenüber einem offenbar ebenfalls Mitteldeutschen so missverstehen. Hier gibt es geschichtsbedingt viel weniger Christen als im Westen Deutschlands, daher hat man ihr zahlenmässiges Gewicht weniger deutlich im Hinterkopf, als würde man im Westen leben, mir jedenfalls geht es so. Auch meine sonstigen Aussagen sind schwerlich als pro-jüdisch oder pro Bibel zu missdeuten, auch dafür müsste ihr IQ niedriger sein, als er es ist. Der sich aufdrängende Schluss ist hässlich, sehr hässlich. Ich habe mich getäuscht, als ich sie für nur religiös wirr hielt. Und dadurch andere bezüglich ihrer mit eingelullt. Ist mir schlecht.
          Klar, dass sie ihr Leben bedroht sahen, als Ratten, in dem Fall Fine, hier vor einiger Zeit der Tod prophezeit wurde, und so reagierten, wie sie es taten. Klar, dass sie pöbeln und sich als Atlanter ausgeben, sowie andere krude, grössenwahnsinnig wirkende esoterische Thesen verbreiten, klar, dass sie den deutschen Gruss ständig straflos unter Klarnamen von sich geben können. Klar, dass sie zu Fine nichts sagen konnten, trotz der überdeutlichen Lektüre bezüglich seiner Wenigkeit. Dabei sind sie kein Jude, hatten kein Beschneidungstrauma, keine religiöse Indoktrinierung zu erdulden: Pfui Deibel! (Ihre Visage fand ich allerdings immer unsympathisch, Bullen-haft, aber nach dem Aussehen zu urteilen, fand ich – bis heute! – oberflächlich – JWO sei Dank.)

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          naja, dafür, daSS ich eigene Gedanken habe, über die eine und andere Sache, die hier so abläuft, werde ich mich nicht entschuldigen.Ich habe die WeiSSheit nicht mit dem Löffel gefreSSen und kann auch Fehler machen aber scheint ja nebensächlich zu sein, daher werde ich mal nachschauen, was sie so in Rage gebracht hat—-eventuell habe ich mich ja auch (wie schon so oft) unverständlich ausgedrückt… Ich schaue nach!

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Ich finde NICHTS—> WOFÜR ich mich schlecht fühlen müSSte!
          ….das ich ungestraft den „DEUTSCHEN GRUSS“ machen kann und andere Kapriolen schlagen darf in „deutschBRD“, dazu müSSen Sie sich einfach mal schlau machen, warum das so sein kann!

          Ob SIE meine Visage als BULLEN-haft empfinden und das hier auch zum Ausdruck bringen, ist mir egal denn ICH ALLEINE, weiSS sehr wohl WOHIN ich gehöre!
          …was ATLANTIS angeht, sollten SIE sich schleunigst neue Infos einholen, damit SIE nicht mit einer GESICHTSLÄHMUNG behaftet werden, wenn die WAHRHEIT offenbar wird!
          —-> über meinen IQ brauchen SIE sich wirklich keinerlei Gedanken machen denn der hält IHREN skruden Behauptungen mir gegenüber, ganz sicher stand.

          …wünsche trotzdem noch nen schönen Tag denn ich brauche keine Feinde, hab‘ ich nämlich schon genug …

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          naja, will ja nicht provozieren aber ich sende trotzdem mal paar GLÜCKSSYMBOLE:—>
          卐卐卐卐卐卐卐卐 mal 11

          …und komme mir jetzt nicht mit nem ($)§86a, den gab’s im DEUTSCHEN REICH nämlich NICHT und tangiert mich gegen NULL, wie es jeder DEUTSCHE tun sollte!….oder warum sitzt der größte Kasper in einem gesegnetem SchloSS—>
          …benutze doch mal Deine Kristalkugel und schau nach „SchloSS Bellevue Hakenkreuz“

          ps.: übrigens brauchst du dich nicht wundern, daSS ich so reagiert habe denn Komentare, wo ellenlange BibelscheiSSe probagiert wird, negiere ich eigentlich oder reagiere einfach nur oportun denn die Bibel ist JUDENMACHWERK!…aber ist hier in „deutsch“ ja schon völlig egal denn ihr seit ja in HABMICHLIEBMODUS und schnallt es nicht einmal 😦

          pps.: eine Möglichkeit habe ich ausgelassen 😦 nämlich, daSS ich wirklich ALLes falsch interpretiere und mich verrannt habe…aber ich lerne trotzdem weiter und gebe nicht auf 🙂

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          @Ich Idiot! / @ Heider rockt / @ Meinungsfanatikerin —> liebste Frau B……
          SIE wollen mich hier also zum VERRÄTER am DEUTSCHEN VOLK abstempeln und versuchen mit subtilen Behauptungen, mich und meine Einstellung zum deutschen Volk zu diskreditieren, indem sie hier auf dem Blog, offen gegen mich aufrufen und HANDLANGER suchen, die mich zusammen mit IHNEN, weiter diskreditieren sollen!

          Folgendes:….aus IHREM letzten Komentar (leider hier weg aber bei mir abgespreichert^^) geht hervor, daß SIE mich als Trojaner und Feind betiteln, ohne auch nur mit einer Silbe zu erwähnen, warum ich vor Besuchen auf PEGIDA warnte!—> Ist das nicht Machwerk der JUDEN, was SIE gerade mit mir veranstallten?

          Nochmal zum mitDENKEN:…
          1.) PEGIDA wirft allen voran das Glückszeichen in den Papierkorb
          2.) PEGIDA verlangt von einem Besucher sein Plakat zu vernichten, wo auf den MORGENTAUPLAN hingewieSSen wird, sonst Platzverbot (kugel mal nach Video!)
          3.) PEGIDA benutzt den selben Spruch wie die merkelhafte ReGIERung und schwafelt von einem „christlich-JÜDISCHEM“ Abendland
          4.) sind sie JUDE?

        • Vollidiot... sagt:

          Soso, abgespeichert also, Agent Provocateur Pauser… Nicht, dass es noch einen Zweifel daran gegeben hätte – bei mir, aber sie verraten sich ganz alleine auch anderen: was sie tun IST Landesverrat, IMHO. SIE haben sich dazu entschieden und können sehr gut davon leben. Und wir WISSEN das beide, daher verschonen sie mich mit ihrem sinnlosen Leugnen. Ihre Kommentare sprechen für sich, Judas.
          Dass mein „letzter“ Kommentar einen dämlichen Rat enthielt, ist wahr. Zum Glück hat Ubi diese Peinlichkeit gelöscht, das Netz vergisst ja nichts (was solche gescheiterten Existenzen wie sie weidlich nutzen, auch, um Nasos unmöglich zu machen). Nein, auch gegen sie muss man sich echt nicht mit JEDEM verbünden, das würde desfalls bereits an seinem Wollen scheitern. Sie kann jeder Seitenbetreiber einfach sperren, sofern er sie durchschaut, und gut ist. Mich ekelt vor ihnen, normalerweise würde ich sowas gar nicht antworten, dennoch kurz zu ihren Punkten:
          1-3: Bei PEGIDA laufen grossteils halb-, viertelwache Gutmenschen mit, die Angst vor NAZIs haben, sowie/oder (sicher zum Teil aus taktischen Erwägungen heraus) dem Stigma „NAZI“.
          4: Ich bin zwar kein Jude – und auch keine Jüdin. Doch wäre es so, weshalb sollte ich das einräumen? Gegen die Behauptung, Juden dürften nur bei dieser einen Frage nur mit „Ja“ oder Schweigen antworten, ist bereits die klerikale Weisung an Spaniens Juden, notfalls zu konvertieren, im Judenbrief von Toledo ein deutliches Indiz. Sucht man nach dem Urheber des Gerüchts, findet man solche Schreiber wie Fine und sie, die es kolportieren. Sicher sind ein paar Leichtgläubige darunter, aber die Story sieht eindeutig nach einer raffinierten Ente aus, mit der „das Tier“ die „Goyim“ in Sicherheit wiegen will. Doch selbst ein Idiot wie ich kommt darauf. Solch ein Vollidiot, den (2.) Tod in Kauf zu nehmen, für verschissene 30 Silberlinge, ist nicht jeder „Goj“…

        • P a u s e r, Enrico sagt:

          Da Sie Punkt 1-3 zusammenfassend beantwortet haben aber mit keiner Silbe auf den Punkt 3 eingegangen sind, muSS ich annehmen, daß Ihnen der Punkt 3, UNwichtig erscheint. Danke!
          Wenn Sie denn so ALLwissend sind, warum klären Sie mich dann nicht auf?
          Sie bezeichnen sich selber als Naso (hervorragend!) aber warum lassen sie dann einen Volksgenossen einfach mal so fallen?… mich würde einfach nur interessieren, warum ich grad dermaßen diskreditiert werde, obwohl ich 1:1 für unser (mein heiliges) Deutsches Reich stehe?…
          ….daß ich eine gescheiterte Existenz bin, weiß ich ganz ALLeine aber darüber mache ich mir in diesem System keinen Kopf denn 1000sende davon, sitzen im Bunten Tag in Berlin oder werden übers Jobcenter kontrolliert! Der einzige aber wichtige Unterschied zu diesen Schwachmaten und mir ist der, ich partizipiere nicht vom System, was Sie mir aber UNterstellen wollen! WARUM? Erklären Sie es mir!

      • Heider sagt:

        @Heider rockt!
        Danke für deine Meinungsäusserung.
        Wir sind uns darüber einig, dass zu ‚1933-45‘ auch in der Religionsfrage eine vielschichtige Beurteilung angesagt wäre u. einfache Antworten [wie: ‚Hitler war Atheist, Christenfeind’…, ‚Nein, er war Christ!‘ etc.] obsolet sein müssten. Aber das ginge vermutlich über das Interesse, das Leistungsvermögen u. die Auffassungsgabe Vieler hinaus. Man hat schliesslich immer die Deutungshoheit des Feinds in Rechnung zu stellen, diese übt er via Geschichtsschreibung, schulische Erziehung, Medien, seine geballte Macht… aus. Die sog. ‚alternativen‘ Medien kontrolliert er ebenfalls in einem gewissen Mass und Umfang. – Denn hätten wir ein wirklich freies u. unbeeinflusstes ‚Netz‘, so wäre auf dieser Basis schon längst eine reale unabhängige Sammlungsbewegung entstanden u. entsprechend tätig.

        „Andererseits ist die christliche Lehre in reiner Form (wie in der Johannesoffenbarung und dem keineswegs zufällig gleichnamigen Evangelium vermittelt) potentiell zumindest ein Schutzschild gegen die JWO.“

        Um ein Schutzschild [ausser für Einzelne] zu werden, also um das Potential zu entfalten, das Du unterstellst [denn Du meinst ja eine Massenbewegung?] müsste zunächst Evangelisation u. Missionierung stattfinden. Die Johanneschristen könnten sich dazu jedoch in ihren Kreisen [explizit christliche Gruppen, Gemeinden, Plattformen] bewegen u. müssten sich nicht mit NS-Fragen beschäftigen, da sie ja bereits ihren eigenen Religionsstifter u. dessen grossartiges Buch, die Bibel haben. Da das Phänomen seit Jahren in nationalen Kreisen vermehrt auftritt, drängt sich zwangsläufig der Eindruck einer Steuerung von Aussen auf. Mit dem Ziel der geistigen Dekonstruktion des NS, um heutigen od. zukünftigen Anhängern eine scharfe Waffe aus der Hand zu nehmen, die Anhängerschaft aber mind. zu verunsichern und ausserdem zu spalten.

        Aber stricken wir es nochmal weiter ohne allzu Grundsätzliches aufzuwerfen.

        Wenn die [angedachte] radikalchristliche Bewegung überhaupt einen Sinn im Zusammenhang mit dem Thema des Strangs [nach dem Artikel von Gobalfire] haben soll, dann müsste sie doch die wesentlichen Züge nationalsozialistischer Weltanschauung, insbes. das völkische Bekenntnis mit der Verteidigung des rassischen Erbes und den Nationalismus übernehmen u. mit sich tragen, oder sehe ich das falsch? Sie hätte ebenfalls die Aufgabe die herrschende Siegergeschichtsschreibung des Nachkriegs in Frage zu stellen, da diese einseitig zu Lasten Deutschlands geht u. mit untragbaren Konsequenzen verbunden ist.
        Denn eine nur christliche Bewegung ohne diesen grundlegenden politischen Charakter wäre doch unterschiedslos zu allen bereits vorhandenen christlich-evangelikalen Sekten.
        Hat sich aber Jemand entschlossen die nationalsozialistische Weltanschauung zu tragen oder Anhänger des Geschichtsrevisionismus zu sein, so hat er damit eine gute Rüstung, er braucht dazu keine christliche Lehre. Sie trägt ja zum NS fundamental gar nichts bei sondern birgt im Gegenteil artfremde Elemente.
        An dieser Stelle sei auch daran erinnert, dass es im NS-Staat eindeutige gesetzliche Regelungen zur Volkszugehörigkeit gegeben hat, die ebenso Juden klar herausgestellt haben. Man braucht also keine christliche Sondermeinung, um einen Juden zu kennzeichnen.
        Der historische NS hat damals wohlweislich das christliche Element integriert, aber diese Notwendigkeit besteht heute, wo alle volkstreuen Nationalisten mit dem Rücken an der Wand stehen u. weit davon entfernt sind nennenswerte Teile des Volks zu erreichen, nicht mehr. Dazumal die Bindung der Deutschen an die Kirchen und der christliche Glaube an sich deutlich abgenommen hat, das Verhältnis von gläubigen zu nichtgläubigen Deutschen beträgt bestenfalls noch 50:50 für das Christentum. Nationalsozialisten 2015 müssten auf die Meinung einzelner Christen keine Rücksicht nehmen u. könnten sich gerade heute vollkommen von diesem Einfluss lösen. Umgekehrt steht es doch Jedem frei Nationalsozialist zu werden. – Aber ‚zwei Herren‘ kann man nicht gleichzeitig dienen!

        Der denkbar beste Schutzschild gegen die NWO-Sumpf ist die Verteidigung der Völker, d.h. die biologisch gewachsene Einzigartigkeit u. ihr ethnischer Zusammenhang aus den Grundlagen: Abstammungsprinzip, Volksgedächtnis und Wertehaltung (Traditionen), Familie u. Familienzusammenhalt als Keimzelle des Volks u. Basis der gesellschaftlichen Ordnung. Die christliche deutsche Tradition ist dabei vernachlässigbar, und nach meinem Dafürhalten drückte sich dies bereits im 25 Punkte-Programm recht deutlich aus, wo auf Platz 24 lediglich ein mageres „positives Christentum“ postuliert wurde.

        Die christliche deutsche Tradition ist eine verhältnismäßig spät hinzugekommene, sie hatte an der biologischen Entstehung der Deutschen überhaupt keinen Anteil, und sie hat für die wesentlichen Sitten u. Gebräuche keine Bedeutung. Es ist im Kern eine vollkommen austauschbare universelle Religion, und deshalb ist sie auch weltweit in zahlreichen Völkern ganz unterschiedlicher Ursprungskulturen verbreitet. Den Deutschen droht das ethnische Verschwinden, nicht weil ihnen der Glaube an den Heiland aus Nazaret abhanden gekommen ist, sondern weil man ihnen den Sinn der Familie nicht mehr beibringt, weil sie keine Ehen mehr eingehen u. Kinder zeugen, weil sie sich mit Fremden mischen und von der deutschen Volksgeschichte nichts mehr wissen.

        Nachdem die alliierten Siegermächte u. ihre deutschen Knechte, darunter eine mächtige christlich-demokratische Union, die wichtigsten Grundlagen der deutschen Volkstradition auftragsgemäß unterminiert u. jetzt fast zum Einsturz gebracht haben, bleibt nur das christliche Element als einzig verbliebene Tradition übrig. Dies christliche Element ist nicht zufällig an sich erhalten geblieben und wird gesetzlich auch in der BRD geschützt.
        Das christliche Element im Deutschen enthält im Kern bereits die universelle gleichmacherische Botschaft der NWO. Es kann deshalb auch nicht als das Gegenteil der NWO sondern als ihre geistige Entsprechung verstanden werden.

        WARUM haben die Betreiber der NWO kein Interesse daran das Christentum zu beseitigen? – Sehr einfach: Es ist für die Betreiber der Vereinheitlichung der europäischen Staatenwelt u. der Völkervernichtung ja ganz ungefährlich, und es hat fernerhin noch eine Rolle zu spielen. Es soll insbesondere den Deutschen u.a. Europäern noch eine Zeitlang vorspiegeln, dass bei alldem ihre „kulturelle Identität“ gewahrt bliebe, was aber eine glatte Lüge ist, da die Identität der Deutschen u.a. Europäer gar nicht vom christlichen Glauben abhängt. Es soll sie vergessen lassen, dass momentan ihre biologische Einheit durch überstaatlich organisierte Massenzuwanderung gefährdet wird. Es soll ihnen sozusagen noch eine Zeitlang ein „Heimatgefühl“ geben.
        Wenn die alten Nationalstaaten u. die heutigen Völker dann endgültig beseitigt u. ausgestorben sind, dann wird der Christglaube immer noch da sein, weil er gebraucht wird: Um den ethnisch u. sozial entwurzelten, den durch allgemeine Vermischung zu einer Bastardbevölkerung umgeformten, den von Kapital u. Bürokratie enorm geknechteten Massen einen letzten Anhaltspunkt, Trost u. eine vage Hoffnung zu vermitteln – den Glauben an Jesus Christus.
        Der ‚reine Johannes‘, mein Lieber, braucht keinen reinen Deutschen. Er kann vom Prinzip her von Jedermann jederzeit geglaubt werden, und mein heissester Tip ist, dass diese Schrift auch in Zukunft auf keinem Verbotsindex erscheinen wird. Der heute noch reine Deutsche sollte sich daher überlegen, welche Ideen, Gedanken u. Gemeinschaften sein biologisches Überleben wirklich sichern.

  7. arabeske654 sagt:

    Ich trage Deutschland im Herzen
    http://www.zazzle.com/arabeske

  8. Roderich sagt:

    zur zeit bekommt der deutsche ja ein paar ganz tiefe einblicke verfüttert.

  9. Wolgaolga sagt:

    6 Mio. Wehrmachtsangehörige, also der Großteil der Kultur der germanischen Völker, auch deutsches Volk genannt, liegt auf Befehle der JUDEN Eisenhauer und Rosenfeld gemeuchelt in den Rheinwiesenlagern, worauf DEUTSCH per Grabungsverbot auf Anordnung der SHAEFgesellschaft BRD tanzen, während landauf landab dem holy Holo gefrönt (gern durch ständiges Thematisieren) wird. „Mir ham von nix gewußt“… In Ostdeutschland, der westseits (vgl. Art 133 GG) vielbesungenen Teilheimat des Deutschen Volkes – das man dort allerdings kaum noch findet, weil fast ausgestorben – hat niemand was gegen die Swastika. Die „Kultur“ der DummDEUTSCH-Shaefe hat sich somit weitgehend offenbart.

    • DerFriedl sagt:

      Ich nehme an, Sie wollen provozieren, dass ich dazu irgendwas sage. Gut, ich hab Ihnen hiermit den Gefallen getan. Auch wenn es nicht das war, was Sie sehen wollten.

    • Wahrheitsfanatikerin sagt:

      Nach Angaben auf NS-Seiten starben 1-2 Millionen entwaffnete Soldaten nach deren Kapitulation auf den Rheinwiesen. Ihr immer mit euren 6 Millionen… Offenbar seid ihr 6-besessen, kein Wunder, wenn es nur halb soviel Spass macht wie mit Vorhaut. Und dann die drohenden Schmerzen, die Sensibilität nach dem bescheidenen Höhepunkt… Verstehe ich ja, 6 Millionen ist trotzdem übertrieben, und das dient der Wahrheitsfindung und der Menschheit keineswegs.

  10. DerFriedl sagt:

    Ich äußer mich noch mal seriöser dazu, weil mir ist langweilig. Obwohl ich seriös der Auffassung bin der legitime Weltherrscher zu sein, aber wie gesagt ich nehme kurz zu diesem ARtikel Stellung auch wenn ich ihn mir nicht durchgelesen habe.

    Wer die Geschichte und die Religionen studiert und so etwas wie ein Gehirn besitzt, der kann wie gesagt tatsächlich die WAhrheit herausfinden bzw. ihr ziemlich nahe kommen.

    Das Christentum gehört geschichtlich nicht zur Kultur der Germanen. Wie die Kultur der Germanen aussah weiß kein Mensch, das habe ich ja schon an anderer Stelle erklärt. Nein, man hatte uns das Christentum aufgezwungen über GEwalt. Jeder, der den neuen Glauben nicht annahm, wurde eliminiert. So sah die Missionierung des Vatikans aus bzw. des Römischen Imperiums. Und für diesen Genozid an den Germanen hat der Karl, den Beinameh der Große bekommen – vom Vatikan.

    Wenn man sich noch etwas weiter mit der Geschichte beschäftigt, dann kommt man irgendwann auf Martin Luther und den 30ig-jährigen Krieg. Hier haben wir es den Preußen zu verdanken, dass wir überhaupt noch existieren. Und die Stärke der Preußen lag nicht so sehr im Christentum, sondern in der Aufklärung. Durch philosophische ARbeiten haben preußische bzw. deutsche Wissenschaftler dafür gesorgt, dass es keine Hexenverbrennungen mehr gibt usw.

    Der 30ig-jährige Krieg war keine Lapalie oder so etwas. Hier hat der Vatikan Genozide an den Europäern durchgeführt, die sich vom Vatikan abkoppeln wollten. Wie gesagt ohne die Preußen wären wir schon damals vernichtet worden. Also der Vatikan ist nicht unser Freund historisch betrachtet.

    Es ist einfach logisch, dass die Gründer des Römischen Imperiums das Christentum, den Islam und das Judentum erfunden haben, um ihre militärische Unterdrückung in eine spirituelle Versklavung zu transformieren. Das hat den Vorteil, dass es billiger ist und sicherer. Sie selbst haben natürlich die hohe Geistlichkeit gestellt.

    Das ist was damals passiert ist. Prinzipiell. Wie die das dann konkret umgesetzt haben, kann ich nicht sagen, aber es muss eine Menge GEwalt im Spiel gewesen sein, freiwillig haben sicherlich weder die Perser noch die Europäer ihre Kultur aufgegeben.

    Und die Leute, die das damals so ausgearbeitet haben, deren Nachfahren herrschen bis heute über diesen Planeten. Es gibt dafür wirklich klare Indizien. Das muss so sein.

    Was auch sehr interessant ist, woran die Gründer Roms geglaubt haben sollen laut Römischen Geschichtsschreibern des Altertums wie Titus Livius. Der hat nämlich gesagt, dass die Römer sich als auserwählt betrachtet haben durch ihren höchsten Gott Jupiter. Und zwar auserwählt dazu die Welt zu erobern. Und Romulus hatte einen Tempel gebaut zu ehren des Gottes Jupiter und hat anschließend mit den Nachbarn Kriege geführt, hat sie unterworfen und dadurch für „Frieden“ gesorgt. Das ist insofern interessant, weil wenn man das mit dem Judentum vergleicht, dann sind hier wirklich sehr merkwürdige Parallelen. Die glauben zum Beispiel daran, dass ihr Moschiach einen Tempel in Jerusalem bauen wird, anschließend die Feinde der Juden besiegen wird und dann herrschen die Juden über diesen Planeten. Also das ist, woran die Juden glauben, dafür kann ich ja nun auch nichts.

    Da gibt es nicht so viele logische Schlüsse, die man aus diesen Parallelen ziehen kann. Ob hier irgendeiner in der Lage ist logische Schlüsse zu ziehen, weiß ich nicht. Ich bins. Deswegen ist heute vermutlich wieder ein Polizeiauto an meiner Wohnung vorbeigefahren.

    Also noch mal für die ganz Begriffsstutzigen unter uns „Gott“ ist nichts weiter als der aktuelle Weltherrscher. Und ich bins leider im Übrigen nicht, wenn ich es wäre, würde die Welt anders aussehen. Wesentlich besser. Ja, ich bin ein niemand und habe nichts zu sagen. Allerdings bin ich von meinen Eigenschaften her der Weltherrscher. Also der legitimer Weltherrscher, aber faktisch ist es irgendein anderer.

    Ach so was ich Übrigens noch mal im Zusammenhang mit Babylon erwähnen wollte, warum die Elite scheinbar starke Verbindungen zur babylonischen Kultur hat. Das sieht man zum Beispiel daran an dem Begriff Holocaust. Ich persönlich lehne diesen Begriff ab und ich begründe das jetzt auch warum.

    Holocaust kommt aus dem lateinischen Holocaustum, was Brandopfer bedeutet. Und zwar gab es zum Beispiel in Kanaan einen Brauch, wo man in einem Ritual Menschen darunter sogar Säuglinge bei lebendigem Leib verbrannt hat zu ehren des Gottes Baal. Baal könnte man mit Volksseele übersetzen. Im Römischen Sinne entspricht das dem Genius nehme ich mal an.

    Im Prinzip wird mit dem Wort Holocaust auf einen babylonischen Gott hingewiesen und auf ein Ritual für diesen babylonischen Gott und gleichzeitig werden damit eigentlich alle Menschen verhöhnt, die im 2. Weltkrieg bei lebendigem Leibe verbrannt worden sind. Die werden als Opfer für den Baal angesehen. Und kein Mensch weiß das, was dieses Wort eigentlich bedeutet und jeder verwendet dieses Wort. Das ist der Grund warum ich dieses Wort ablehne.

    • edwige sagt:

      Da bist Du aber nicht der einzige. Die Juden bevorzugen (in letzter Zeit ??) auch den Begriff „Shoa“.

      • Nachdenklich sagt:

        @ Friedel

        Hallo, Herr „Friedland “ !

        Sie geben sich Mühe mit ihrer Argumentation, die stützt sich auf Wissen, aber zum Teil auch nur auf Vermutungen, was die gewaltsame Einführung des Christentums durch den „Großen Karl“ angeht – oder hätten sie vielleicht wasserdichte Belege dazu ? Ein Teil der germanisch gefärbten „Historiker“ hält ja den „Großen Karl“ selbst für völlig erfunden wie auch manche andere die historische Figur „Jesus“, die allerdings von den russischen Kommunisten durch intensive Forschung vor Ort erwiesen wurde (Institut für Wissenschaftlichen Atheismus).
        Unter Gorbatschow wurden diese Archive geöffnet, sind aber mittlerweile wieder verschlossen, damit die dienlichen Christenhasser dem Weltkommunismus weiterhin treudoof auf die Sprünge helfen, sie sind nämlich sehr nützliche Idioten für die NWO, allesamt 🙂 !

        Hab leider keine Zeit, detaillierter auf sie zu reagieren.

        Nur eines wundert mich angesichts ihrer intellektuellen und analytischen Fähigkeiten, nämlich
        warum sie den WEIL… Satzbruch (Anakoluth) verwenden. Finden Sie diesen beliebten und verbreiteten grammatischen Fehler denn ästhetisch schön ? Er dient doch auch wie viele andere sprachliche und grammatische Häßlichkeiten der Verunstaltung und letztlich dem Tod der deutschen Sprache.
        (Im Nebensatz steht die gebeugte / konjugierte Verbform am Ende, haben wir hoffentlich mal alle gelernt – ich glaub es aber nicht 😉 ).

        Das Elend ist leider, dass viele Sprecher gar nicht mehr wissen, was an ihrem Deutsch falsch ist, man könnte den Deutschunterricht getrost abschaffen und stattdessen das Fach „Kauderwelsch“ einführen.
        Wenn Referendare z.B. sagen „er rufte mich“, dann wäre dem deutschen Volk vielleicht mit Kauderwelsch mehr gedient, damit es bald auch keine sprachliche Identität mehr hat – seine Haut- und Augenfarbe erledigen sich parallel dazu – und dann ist der Ofen aus
        und der IQ im Keller !

  11. DerFriedl sagt:

    Ach ihr seid von den Jesuiten? Sagt das doch gleich.

    Also ich bin Satan, Gott, Luzifer, Mahdi, Moschiach Ben Joseph, Moschiach Ben David, Jesus, Krishna, der Weihnachtsmann, Nikolaus und der Osterhase in Personalunion.

    Und ich verlange deshalb nach wie vor euren Gehorsam. Versteht ihr mich. Es ist doch einfach logisch. Ihr = Weltuntergang und Ich = Aufstieg der Menschheit. Ist das so schwer zu begreifen, Kinder?

  12. Kruxdie26 sagt:

    Zum Christentum genannten Paulinismus ist auch Folgendes interessant: http://www.zeitenschrift.com/artikel/apostel-paulus-der-eifrige-pharisaeer#.UqmbtbSTm2U

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,893,221 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: