Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Mekka Deutschland: »Ich ficke Deinen Gott«


Von Udo Ulfkotte

Unglaublich schnell geben wir zugunsten von Zuwanderern unsere Werte auf. In Großbritannien diskutieren Richter gerade darüber, wegzuschauen, wenn Migranten ihre Kinder verprügeln. Schließlich sei das bei manchen Mitbürgern ein Bestandteil ihrer Kultur. Wir schweigen dazu.

Wir schauen weg. Wir schauen auch weg, wenn unsere Kirchen geschändet und unsere Werte verspottet werden. Nachfolgend dazu ein aktueller Auszug aus dem neuen Bestseller Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung:

Heute werden unsere Kirchen, in denen noch Christen ihren Glauben praktizieren, immer öfter Ziel von hasserfüllten Angriffen. In Duisburg etwa greifen Mitglieder zugewanderter Großfamilien die Kirchen an, rufen »Ich ficke Deinen Gott«, stören den Gottesdienst und greifen Christen an. Immer öfter werfen sie die Kirchenscheiben ein, manche Kirchen im Duisburger Norden haben jetzt schon Sicherheitsglas vor den Fenstern. Wenn Mitbürger in das Taufbecken einer Kirche urinieren oder Christen angreifen, dann steht das meist in keiner Zeitung. Wenn Marokkaner auf einen Kirchenaltar urinieren, dann wird das höchstens noch in der Lokalpresse erwähnt. Politik, Medien und auch Polizei schauen lieber weg.

Wie beim Diebstahl des bedeutendsten Kunstschatzes Europas, des Borgholzer Stiftskreuzes. Es ist ein Reliquiar aus dem Jahr 1050 und hat seinen Stammplatz in der Nikomedeskiche im westfälischen Borghorst. Es ist eines der herausragenden Zeugnisse sakraler Kunst aus der Zeit der Salier und wurde auch schon im British Museum in London ausgestellt. Bis zum Oktober 2013, da gab es dann folgende Polizeimeldung:

»Gegen 13:24 betraten drei Männer die Kirche St. Nikomedes und gingen zu einer Vitrine, in der das Kreuz aufbewahrt wurde. Die Täter brachen die Vitrine auf und entnahmen die 40 cm große, mit Gold belegte und mit Edelsteinen besetzte Reliquie aus dem 11. Jahrhundert. Anschließend verließen sie die Kirche wieder. Sie stiegen in eine schwarzen Mercedes Limousine mit Bremer Kennzeichen (HB – ), in dem ein vierter Mann gewartet hatte und flüchteten. Die Polizei hat mittlerweile eine überörtliche Fahndung eingeleitet.«

Und wer musste sich 2015 für den Raubzug in der christlichen Kirche vor dem Landgericht Münster verantworten? Bei den Verdächtigen, die den Ermittlungsbehörden namentlich schon kurz nach der Tat bekannt waren, handelt es sich um den 31-jährigen Halit T., den 30 Jahre alten Mounir M. und den 24-jährigen Mohammed S. Der unersetzliche Kunstschatz bleibt allerdings weiterhin verschwunden.

 

Zum dritten Mal nahm die Polizei innerhalb weniger Tage am 5. Dezember 2013 in München arabische Asylanten bei einer Kirchenschändung fest. Immer handelte es sich um Asylbewerber. Und jedes Mal hat man sie sofort wieder laufen lassen.

Stellen Sie sich vor, ein Christ würde in den Wochen der religiösen islamischen Feste mit einer Farbspraydose an die Tür einer Moschee sprühen: »Es lebe das Christentum! Kämpft gegen den Islam!« Wahrscheinlich würden alle Medien darüber berichten und Politiker die Moscheen besuchen, um Lichterketten zu bilden und sich zu entschuldigen. Doch wenn Christen die Opfer sind, dann passiert aus Gründen der politischen Korrektheit nichts.

Am 6. Dezember 2013 hat ein Jordanier Folgendes an die Eingangstür zur Kirche St. Michael in der Münchner Fußgängerzone mit arabischen Schriftzeichen gesprüht: »Allah ist groß, Heiliger Krieg«. In einer Lokalzeitung heißt es dazu:

»In der vergangenen Woche gab es in Augsburg drei ganz ähnliche Taten. In der Nacht zum Donnerstag wurden dort die Portale vom Dom, der Ulrichskirche und von Sankt Moritz mit weißer Farbe besprüht. Auch hier hieß es jedes Mal in arabischen Schriftzeichen: Allah ist groß. In Augsburg konnten die Täter entkommen. Die Polizei sucht nach zwei Männern, von denen einer Vollbart trug.«

Das Einknicken vor dem Islam ist demnach in Deutschland längst »gang und gäbe«. In Deutschland sperren wir unterdessen – wie in Berlin-Kreuzberg – gleich ganze Straßen, damit Massen von Muslimen freitags auf der Straße beten können.

In immer mehr deutschen Gemeinden erschallt nun der islamische Gebetsruf – etwa seit 2014 auch in Oer-Erkenschwick, in Oldenburg, Hamm, Ratingen, Duisburg, Dortmund, Siegen und Aachen. In Rottenburg am Neckar hoffen die Muslime auch auf eine baldige Erlaubnis, damit über den Dächern der Stadt »Allahu Akhbar« erschallen kann.

Wir sind inzwischen so überzeugt vom angeblich so friedlichen Islam, dass wir als Nichtmuslime unseren Mitbürgern sogar den Koran erklären. Uns interessiert nicht länger die Realität in der islamischen Welt oder in islamischen Gemeinschaften, sondern wir wollen Mitbürgern in Deutschland jetzt über die staatlichen Propagandasender mitteilen, wie sie den Islam korrekt zu verstehen haben.

Seit 2015 erläutert etwa der Deutschlandfunk in einer neuen Sendereihe den Koran. In dem Format »Koran erklärt« wird jeweils freitags um 9:55 Uhr von einem Sprecher ein Koranvers vorgetragen und im Anschluss von einem anerkannten Islamwissenschaftler interpretiert. Da wird in einem staatlichen Propagandasender Propaganda für den Islam gemacht. Mich würde es nicht wundern, wenn wir auch dort bald hören, warum manche Muslime uns wie selbstverständlich mit den Worten begrüßen: »Ich ficke Deinen Gott«.

Was werden wir antworten, wenn unsere Kinder uns einmal fragen, warum sie im »Mekka Deutschland« leben müssen?

Quelle: Kopp – Verlag

..

Ubasser

54 Antworten zu “Mekka Deutschland: »Ich ficke Deinen Gott«

  1. Dr. Seltsam &. die Liebe zur Bombe 24. Juni 2015 um 00:50

    Mich würde es nicht wundern, wenn wir auch dort bald hören, warum manche Muslime uns wie selbstverständlich mit den Worten begrüßen: »Ich ficke Deinen Gott«.

    Jetzt muß ich schon wieder dazu lernen! Ich dachte immer, die wollten nur ‚meine mudda figgen‘ – aber jetzt anscheinend auch noch ‚meinen Gott‘. Ist/Hat Gott eine ‚Muschi‘??

      • edwige 24. Juni 2015 um 01:48

        …habe ich mir auch schon gedacht 🙂

        • becky 24. Juni 2015 um 02:33

          ja, edwige,wir Pastorentöchter erkennen die Muster auf unserer Hälfte der Tischdecke schon noch….

          • adeptos 17. August 2015 um 12:13

            diejenigen Muselmanen welche sagen ich ficke Deinen Gott sind SCHWUL – und DUMM – Dümmer geht’s nicht mehr – da kann ich nur sagen – dorthin wo steht „Arbeit macht Frei“ – diese
            „Ferienlager wurden zu früh geschlossen ! 🙂
            Und wenn ich einen sehe welcher in ein Taufbecken pisst dann ist er seinen kleinen Schwanz los -mit SICHERHEIT !!!

  2. Wolgaolga 23. Juni 2015 um 23:54

    Herbert Brigl – „Politik und Religion“

    „Alle 3 abrahamitischen Religionen leiten sich vom jüdischen „Stammvater“ Abraham ab, der
    seinen Sohn Isaac schlachten sollte, weil dies dem Herrn des Gemetzels JHWH gefällig wäre.
    Als (20) Querverweis dann die Brudermordgeschichte zwischen Kain und Abel.
    Die Befassung mit diesen Religionen erweist sich als wesentlich aus den Gründen, weil 3
    Zeitrechnungen darauf aufgebaut worden sind, die darüber hinaus religionsspezifische
    Feiertage bzw. „arbeitsfreie Tage“ auch für diejenigen vorgeben, die diesen Religionen weder
    angehören, noch irgendeine Religion anerkennen.

    Als abrahamitische, abrahamische oder Abrahams Religionen werden jene monotheistischen
    Religionen bezeichnet, die sich auf Abraham, den Stammvater der Israeliten nach der Tora
    bzw. den Ibrahim des Koran, und seinen Gott beziehen.
    (29 Gen. 12,1-­3 EU) (21)
    Die unterschiedliche Schreibweise ein und desselben Sachverhaltes gehört mit zu den
    Verschleierungsmachenschaften der Illusionskünstler der Verdreifachung, oder der bunten
    Glitzerkügelchen im Kaleidoskops des begrifflichen Wahnsinns und Unsinns. Jeder wirkliche
    Jude durchschaut dies, und nur die Gojim, die Nichtjuden, rutschen auf den Knien herum und
    scheuern so die Stufen ab, während sie ehrfürchtig vor Götzenbildern Halleluja summen
    und sich gegen Bargeld „Erlösung von den Sünden“ einkaufen. Die Bezeichnung dient
    angeblich als theologische Klammer „in den Gesprächen zwischen den Religionsgemeinschaften“,
    den großen Volksbetrügern, weil sie artfremde Völker wie Neger und Weiße miteinander
    verweben oder Artgleiche gegeneinander aufwiegeln: siehe die Derivate unter den „katholischen“
    (22) Religionen, in der Hauptsache Calvinismus, Zwingli und Luther, aber auch altkatholischen
    Wirrwarr.
    Die Jongleure benutzen diesen Oberbegriff für die 3 großen Weltreligionen, die sich auf den jüdischen Abrahamsbund zurückführen, wenn auch je auf eigene Weise. Der Bund der Bundesrepublik Deutschland offenbart sich daher eben auch als jüdischer Abrahamsbund,
    zusammen mit den BUNDESländern.
    Das Judentum
    Alle Juden sind für die Bibel „Kinder Abrahams“, also eine Abstammungseinheit.
    Das Christentum
    Für das Neue Testament hat Jesus Christus an denen, die an ihn glauben, Verheißungen
    Abrahams erfüllt und sie in die (23) Gotteskindschaft einbezogen, so daß sie Anteil an den
    biblischen Verheißungen für das Volk Israel erhalten.
    Der Islam
    Im Islam gilt Ibrahim als Stammvater aller Ismaeliten, die noch vor dem Erben Isaak in der
    Bibel die Zusage Gottes auf Nachkommenschaft und Segen erhalten.
    Ibrahim ist im Koran nach Adam der 1. Prophet, der allen Menschen den einzigen wahren
    Gott verkündet und zugleich Vorbild ihrer Glaubenstreue und Gerechtigkeit ist.
    Allen 3 Hirngespinsten, die sich alleine auf die Dummheit der sich Unterwerfenden begründen
    können, zueigen bleibt die Tatsache, daß jedes von ihnen behauptet „den einzig wahren Gott“ zu
    verkünden.“

    • Skeptiker 24. Juni 2015 um 00:15

      @Wolgaolga

      Jeder wirkliche Jude durchschaut dies, und nur die Gojim, die Nichtjuden, rutschen auf den Knien herum und scheuern so die Stufen ab, während sie ehrfürchtig vor Götzenbildern Halleluja summen.

      ==================================
      Ich habe ja mal im Gewissens-Zentrum gearbeitet, im Namen der Kirche, aber ich wurde verhaftet.

      Und das von einem Juden, weil der Filmemacher ist ja Jude.

      Ab der 7 Minute

      =>Das ist Blasphemie.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Blasphemie

      Gruß Skeptiker

    • adeptos 24. Juni 2015 um 11:46

      @amita…..“…den einzig wahren Gott zu verkünden…“…..dieser von DIR zitierte Satz ist so etwas wie der „Prolog“ zu den Zwisten – der Ungerechtigkeit =( GottesVerachtung) und der Kriege sowie die Psychischen und Physischen Greuel unter den Menschen in dieser Welt !
      Die – vom „Stamme Juda(s)“ – welche selbst „A-Theisten“ sind – haben die Falschheit und die Lüge sowie die LIST von „Ihrem Gott“ – dem Sheitan* – so wie ihn Jesus (der Christus) Be-nannt hat – eingeflüstert bekommen um dem Mammon mit allen seinen “ Materiellen Vorzügen“ zu Fröhnen.
      Die vom Stamme Juda(s) sind NICHT NUR JUDEN GEMEINT ! – sondern ALLE MENSCHEN welche dem MAMMON zugetan sind.
      „DU kannst NICHT Gott Dienen UND dem MAMMON“ !

      * Sheitan = der FÜRST dieser Welt – der Welt der Verlockungen und der Illusionen = Maya = ist die REALE Hölle – es gibt keine andere ! Wer dieses NICHT SEHEN WILL ist einer von denen welche Christus direkt anspricht indem ER sagt : Ihr habt Augen und SEHT NICHTS und Ohren und Hört nichts = Blinde und Taube 🙂
      Das Leben in dieser Welt des „Ver-Führers“ – ist eine PRÜFUNG – wer der Materie verfällt – den Verlockungen des LUXUS (= lat.Luxuria=Wolllust) wird die Prüfung nicht bestanden haben – kann NICHT AUFSTEIGEN in die HÖHERE SPÄHRE DES GEISTES !

  3. AMALEK 23. Juni 2015 um 02:57

    es juckt mich ehrlich gesagt einen scheißdreck,wenn eine von Juden gehäkelte Religion auf eine andere von Juden gehäkelte Religion losgeht.
    was mich wirklich zur Weißglut bringt,wenn ein millonenheer von fremdrassigen Invasoren sich an deutschen menschen vergreift und durch rassenvermischung bastarde hervorbringt , welche gemäß dem jüdischen plan das deutsche Volk einfach wegzüchtet.wir haben hier kein religionsproblem,ich weiß nicht wie oft ich es noch sagen muß-wir haben hier ein verfluchtes Rassenproblem.unsere rasse verschwindet von tag zu tag mehr von diesem Planeten und die ganzen dunkelrassen werden immer mehr,allen voran das Problem mit der minderwertigsten dreckrasse auf unserem Planeten,der wir das alles zu verdanken haben-dem ewigen Juden ,diesem ekelerregendem gezücht.
    es ist mir scheißegal ob musels auf christen losgehen.denn diese christen können auch schwarz gelb,braun oder grün gestreift sein.genau wie die musels selber.oder ist ein neger plötzlich unser bruder nur weil er Christ ist und ein weißer nicht mehr ,nur weil er zum museltum konvertiert ist? wo liegt da die Logik?
    ein weißer ist immer angehöriger meiner rasse , auch wenn er musel ist.das kann rückgängig gemacht werden.rassenschande jedoch zerstört unsere Erbanlagen und versaut unsere rasse durch die Kreuzung mit niederstehenden rassen.dieser Vermischung muß einhalt geboten werden.und dazu gilt es den verursacher zu entfernen-den ewigen Juden in seiner Gesamtheit.seinen muselscheiß kann er dabei ebenso gerne mitnehmen wie seinen christlingsmüll.wir deutsche haben eine eigene Religion und eine eigene Kultur.wir brauchen diesen ganzen verjudeten Sondermüll nicht in unseren reihen.der Gott der eisen wachsen ließ,wollte keine knechte-sowie diese universellen vom Juden gestifteten pseudoreligionen.
    ich bin selber ein unheimlich gläubiger mensch,aber meine götter sind meine rasse,mein blut,meine Familie , meine Heimaterde ,sowie Wotan ,Thor , Tyr und Freya!!!
    ich scheiße auf alles fremde , inklusive ihren primitiven pseudoreligionen.

    Deutschland erwache!!! Juda verrecke!!!
    Heil Gaskammertemperatur!!!

  4. arabeske654 22. Juni 2015 um 12:17

    Die persönliche Souveränität ist eine Widerspiegelung des weitergefassten natürlichen Gesetzes, das naturgemäß jedes Leben als unteilbar geschaffen hat und als gemeinsames Gut für das Überleben und Glücklich sein aller verfügbar ist. Durch dieses
    allen gemeinsame Gut ist der Mensch in jeder rechtschaffenen Gesellschaft mit dem unveräußerlichen Recht ausgestattet, seine eigene Form der Regierung zu bilden sowie sich gegenüber jeder Form von Tyrannei und Gewalt zur Wehr zu setzen, auch wenn dies
    von einer externen Autorität auferlegt wird. Jede ungerechte und willkürliche regierende Autorität, die ungeachtet der freien Einwilligung des Volkes aufgezwungen wurde, hat das Recht zu regieren eingebüßt und kann mit legalen Mitteln gestürzt werden.

    http://www.zazzle.com/arabeske

    • UBasser 22. Juni 2015 um 12:35

      @arabeske654, ich finde diese Idee sehr gut! Aber, und sei mir nicht böse, für diesen Schriftzug/Logo 50 oder 70 Euro zu bezahlen, ist dann doch zuviel des Guten. Selbst die beste Qualität der T-Shirts kann diesen Preis nicht rechtfertigen. Hier wird mit etwas Geld gemacht, was eindeutig in eine Richtung zeigt, die wir versuchen zu bekämpfen!
      Jeder kann sich darüber jetzt einmal Gedanken machen!
      LG

      • edwige 22. Juni 2015 um 14:40

        Sei Du mir auch nicht böse, aber oben beworbene T-Shirts gibt es um ca. 16,–. Und Sweater/Hoodies ab ca. 42,–. Dabei wäre natürlich gut zu wissen, wo und unter welchen Arbeitsbedingungen diese hergestellt wurden und welches Material verarbeitet wurde. Gute Sweater kosten mehr als 100,– aber die kann man auch viele Jahre tragen und sie sehen immer noch gut aus.

        Wenn die Shirts halbwegs „fair“ hergestellt werden, ist der Preis fast noch zu niedrig. Idealerweise sollten sie in Deutschland hergestellt werden, dann wären sie ihren Preis mehr als wert.

        • edwige 22. Juni 2015 um 15:05

          Eigenartig! Jetzt habe ich die Seite nochmal aufgemacht und die Shirts um 15,95 sind nicht mehr da!? Möglicherweise waren es Kinder-Shirts.
          Ubasser, vielleicht hast Du recht und arabesque ist wirklich nicht gerade das, was wir wollen.

      • arabeske654 22. Juni 2015 um 21:54

        Da irrst Du, die Idee ist auf lupocativo entstanden. Im ersten Anlauf hatte ich einen deutschen Herstellere verpflichtet (Spreadshirt), der dann aber mit der Begründung. das wäre „rechtsradikal“ die Produktion abgelehnt hat. Deshalb bin ich auf Zazzle ausgewichen. Die Marge dort beträgt 5%, das ist das Minimum was man einstellen kann. Weniger geht nicht. Alle Einnahmen gehen als Spende an den lupo-blog. Ich nehme dort nichts für mich. Wer einen deutschen Hersteller findet, der das ohne wenn und aber produziert, bin ich gern bereit zu wechseln.

        • arabeske654 22. Juni 2015 um 22:03

          PS: T-Shirt kostet inklusive Lieferung um die 32.oo Euro.
          Lieferung nach Deutschland 12,oo $ also 9,6o €. Vom Produktpreis sind 5% die Marge und die gehen an den lupocativoblog. Hier geht es nicht darum Geld zu machen. Da zeigt ihr mit dem Finger auf den falschen.

        • arabeske654 22. Juni 2015 um 22:11

          PPS: Ich hatte auch Wakenews kontaktiert um über ein Produktion zu verhandeln. Aber die Jungs produzieren nicht auf Abruf und für eine Produktion sind dann die Vorlaufkosten zu hoch.

          • Heider 23. Juni 2015 um 02:28

            @das Banner von arabeske654

            Der Junge links macht keinen deutschen Eindruck, sieht mind. aus wie ein Mischling unbek. Herkunft (Indio-, türkischer-, zentral- od. ostasiatischer Mischling).
            Es kann ja sein, dass der Junge zur BR Deutschland passt. Aber zum Deutschen Reich in den Grenzen von 1914 (siehe das Logo mit der schwarz-weiss-roten Deutschland-Karte auf der Brust) passt er nicht. Nach dem damals noch geltenden Abstammungsprinzip (‚Ius Sanguinis‘, Klick!) dürften solche Typen nur vereinzelt und s. selten in Deutschland vorgekommen sein, repräsentativ für ethnische Deutsche sind sie daher keinesfalls.
            So und nicht anders sahen einmal die Deutschen aus, und so ungefähr sehen ihre Nachkommen meistens auch heute noch aus. ->

            Welche ‚Nummer‘ ist das, die uns hier garniert mit Herzchen für Deutschland untergejubelt werden soll?

            • arabeske654 23. Juni 2015 um 09:36

              Schau noch mal hin, der junge ist ein Mädchen.

              • johannes3v16 23. Juni 2015 um 19:11

                Na und? Die übliche Quoten Nachricht auf Werbeplakaten. Wenn das Thema nun mal Deutschland im Herzen ist, sollte man nicht die Köpfe des Paares abschneiden und nur das offensichtliche Ergebnis einer Mischehe übrig lassen.Sorry das ich mich einmische.

              • Dr. Seltsam &. die Liebe zur Bombe 24. Juni 2015 um 00:20

                Schau noch mal hin, der junge ist ein Mädchen.

                Ja, aber definitiv kein deutsches Mädchen. Das ist irgend so eine turko-asiatische Mischung, die die Macher sich für die Plakatierung ihrer perversen Vorstellungswelt gesucht und in ein ausgesuchtes Kostümchen gesteckt haben. Das ist einerseits zwar pure Provokation … aber andererseits durchaus auch ein H-i-l-f-e-r-u-f – und zwar einer der Perversen selbst, wobei man getrost davon ausgehen darf, daß sie selber schlicht zu dämlich sind das zu erkennen.

                Wieso ‚Hilferuf‘? Weil sie den Kontakt zu der kollektiven Erfahrung, die tatsächlich die deutsche ist, verloren haben (und sich gleichwohl danach sehnen) – und damit natürlich die Möglichkeit bei Konfrontation mit verschiedenen äußeren Formen (menschlicher Physiognomien (großzügig wie ich bin, spreche ich ja nicht einmal Türken, Arabern oder Negern die Zugehörigkeit zur Gattung ‚Mensch‘ ab (obwohl ich dabei mitunter stark mit mir ringen muß))) anhand des inneren Kontaktes zu derjenigen kollektiven Erfahrung, die die deutsche ist, abgleichen zu können, welches äußere Bild welche innere Erfahrung repräsentiert.

                Also versuchen sie Orientierung über eine Reaktion der Außenwelt zu erreichen – durch Provokation! Gemeint mit der ‚Außenwelt‘ ist in diesem Zusammenhang natürlich die ‚böse, rückständige, faschistische und durch & durch rassistische deutsche Spießerwelt‘ ihrer Vorstellung. Weil, und das sagen sie natürlich ganz bestimmt nicht dazu, sie genau in diesem ‚Hort des Grauens‘ das Wissen über die tatsächlichen ‚Deutschen‘ (und ihr Aussehen) vermuten. Und nun betteln sie auf diese versteckte Weise sozusagen darum, daß die ‚Quelle des Bösen‘ es ihnen doch bitte, bitte auf irgendeine unbekannte Weise ermöglichen möge AUCH mit der kollektiven Erfahrung in Kontakt zu kommen, die tatsächlich die deutsche ist … sie eeeeeendlich (wieder) empfinden zu können.

                Das Dumme ist nur, daß die ‚Quelle des Bösen‘ (die eben insgeheim auch als tatsächliche Quelle der tatsächlichen Erfahrung angenommen wird) sich in etwa so verhält, wie der Repräsentant des untenstehenden ‚Passivität ist unser Todesurteil‘-Bildes: Entspannt und tolerant! Und da sie dummerweise über keine andere – und schon gar nicht über irgendeine reflektierte – Strategie verfügen ihr eigenes Urproblem – den Kontaktverlust zu eben der kollektiven Erfahrung, die die deutsche ist – zu lösen, müssen sie die ‚Eskalation der Widerstandssuche‘ (zum Zwecke der Orientierung, die ihnen die Orientierung aus sich selbst ja verloren gegangen ist (ansonsten müßte jemand wie die BRD-Staatsphilosophin Claudia F. Roth („Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht“) ja aus dem Weinen über sich selbst und die absolute geschichtliche Katastrophe, die sie darstellt, gar nicht mehr herauskommen) sozusagen ‚blind‘ immer weiter treiben. Immer in der – leider vergeblichen Hoffnung, von einer durch und durch (zu sozusagen 110%) toleranten Gesellschaft, die den Kontakt zu der Erfahrung, die tatsächlich die deutsche ist, ebenfalls schon größtenteils verloren hat, sozusagen ‚durch Widerstand erlöst zu werden‘.

                Aber der Widerstand … kommt halt nicht. Und auch keine Erlösung. Aber irgendeine Form von Zusammenbruch wohl – wenn auch vermutlich leider eher (noch) später als früher. Aber Hauptsache: Überhaupt! Und nach dem Zusammenbruch, der dann natürlich der Zusammenbruch der herrschenden Machtstruktur sein wird, weil … ja gut, es ist ‚halt nix mehr da … dann‘! Womit man noch Macht ausüben könnte. Jedenfalls: Nach dem Zusammenbruch … und dem damit einhergehenden Zusammenbruch auch der die eigentliche kollektive Erfahrung unterdrückenden Machtstruktur … können die zueinander Gehörenden und Passenden dann allmählich wieder zusammenfinden (so ähnlich wie bei den Hochwassern in Mitteldeutschland vor einigen Jahren … da fehlten seltsamerweise völlig: sämtliche Neu-, Besser-, Plus- und Zukunftsdeutschen. Unerklärlich, oder? 😆 ). Und sei es völlig unbewußt durch die unvermeidlichen Auseinandersetzungen mit all den geschichtlich völlig fremd hier her verschlagenen Identitätstrümmern aus aller Monster Ländern – sowohl um Reviere wie um das ganz banale Überleben.

            • arabeske654 23. Juni 2015 um 10:58

              Um es noch mal klarzustellen, der Junge der ein Mädchen ist eine Vorlage des ausländischen Produktanbieters, auf den ich mangels deutscher Patrioten ausweichen mußte. Ich mache mir nicht auch noch die Mühe dort „arische“ Gesichter rein zu retuschieren um Kritikern die bequem von ihrem Sessel aus alle Bemühungen zerreden, zu gefallen. Wenn Euch die Aktion nicht passt, gut dann werde ich darauf verzichten, das hier zu posten.

              • Heider 23. Juni 2015 um 20:06

                @arabeske654
                „Schau noch mal hin, der junge ist ein Mädchen.“
                Für den aussenstehenden Betrachter ist das Geschlecht des Kindes nicht so eindeutig, aber bitte. – Nur was ändert es am Sachverhalt! Das Mädchen ist offensichtlich keine Deutsche, zu erkennen insbes. an der Nasen- und Augenform, an der mutmasslichen Augenfarbe u. an der vergleichsweise [mit den beiden anderen Gestalten] dunkleren Hautfarbe.

                „Ich mache mir nicht auch noch die Mühe dort “arische” Gesichter rein zu retuschieren um Kritikern die bequem von ihrem Sessel aus alle Bemühungen zerreden, zu gefallen.“

                Was du persönlich machst oder nicht klärt nichts zur Sache.
                Es geht um die mögliche Aussage, die mit der Abbildung eines Mädchens transportiert wird (und vielleicht auch werden soll), das eben das deutsche Volksgesicht nicht darstellt.

                Das Mädchen transportiert das Bild eines multi-ethnisch, multi-kulturellen ‚Deutschland‘, das mit der ethnischen Realität der Deutschen, wie sie durchaus noch bis in die 60er Jahre hinein allgemein bestanden hat, nichts gemein hat. Es ist imgrunde eine zeitgemässe Abbildung der BRD-Verhältnisse unter der volksfeindlichen Agenda der gewollten Volksauflösung durch massenhafte Einwanderung u. Vermischung. Obschon die originären Deutschen auch heute noch die ganz überwiegende Bevölkerungsmehrheit stellen, werden insbes. in den Medien bevorzugt nichteuropäische Ausländertypen sowie Mischlinge aller Art vorgezeigt u. uns als Deutsche vorgestellt. Es dürfte klar sein, was damit mittel- u. langfristig angestrebt werden soll.
                Dass Du das Problem verstanden hast zeigt Deine gereizte Reaktion und die Spitze auf „arische“ Gesichter“. Ich habe hier übrigens nichts von ‚arisch‘ geschrieben sondern von deutsch im Sinne von echt, originär. Anscheinend war Dir auch das schon ‚zuviel‘ des Deutschen.

                Dies sind deutsche Kindergesichter, entnommen von Metapedia, Deutsche, 9 Galerie (Klick!), Bildunterschrift lautet: „Thüringer Kindergartengruppe“ ->

                • Waffenstudent 23. Juni 2015 um 20:18

                  Der kleine Mozart:

                • P a u s e r, Enrico 23. Juni 2015 um 23:04

                  @Heider
                  …darf ich mal darauf hinweisen, daSS die „SS“ multikulturell war und zu UNSERER deutschen Geschichte gehört? ..geh kugeln, SIE waren ALLe unser Verbündeten und sind sie noch heute!

                  Und JA…ich verstehe deinen Einwand warum man denn hier nicht im Deutschen bleibt aber man sollte nicht hinter ALLem ne Verschwörungstheorie sehen…
                  übrigens, daSS Kigabild aus Thüringen gefällt mir…..schon ALLeine, weil ich ja Thueringer bin 😉

                  • UBasser 23. Juni 2015 um 23:09

                    @Enrico – Ergänzung: Nur an der Ostfront kämpften mehr als 1 Million Nicht-Deutsche gegen die bolschewistischen Horden!!!

                    Äh, unserer Kiga um die Ecke ist z.Z. auch noch annähernd hell, so ähnlich wie oben. Liegt wohl an den Wohnungspreisen … 😮

                  • P a u s e r, Enrico 23. Juni 2015 um 23:45

                    @Ubasser
                    Nur an der Ostfront kämpften mehr als 1 Million Nicht-Deutsche gegen die bolschewistischen Horden!!!
                    ——————–
                    ….soll jetzt WAS heiSSEN?……VERGIss MAL DEN TREUEID NICHT, DEN JEDER SS MANN LEISTETE!

                    —-> was deinen Kiga um die Ecke angeht, kannste dich doch glücklich schätzen, daSS der noch nicht POlitisch korrekt umgebaut wurde aber was nicht ist, wird ganz sicher bei einer neuen OB Stange, zu 100% umgesetzt!

                    Ihr Aufklärer hier in DRESDEN hattet die Wahl aus 18 Kandidaten auszuwählen und selbst DU, versprachst mir deine Stimme zu geben, was leider nach hinten los ging! JETZT STEHEN NUR NOCH NWO GESTEUERTE HYBRIDEN AUF DEM WAHLZETTEL, DIE MAN ZUR 2ten WAHL WÄHLEN DARF….also PEST ODER CHOLERA!—-> Ich sage nur DANKE! Ihr verschiSSenen DREDNER wolltet keinen echten NAZIONALSOZIALISTEN, der das SYSTEM zum wanken gebracht hätte, also heult euch bei MUTTI aus!….denk mal drüber nach, lieber Uwe—-auch über deine ganzen Aufrufe zu PEGIDA, die DU selber NICHT besuchst….naja, bei PEGIDA scheint sich ja nen Sinneswandel zu vollziehen denn man spricht jetzt offen über den HOOTEN-PLAN usw. bedeuted aber nicht, daSS ich mit DENEN sympatisiere denn solange VERRÄTERFAHNEN (Wimmersfahne) geschwenkt werden und auf dem aktuellem Foto der letzten Demo/Spaziergang, ne olle Frau mit der merkelhaften Raute abgelichtet wird, solange lächle ich nur denn ich weiSS mehr, als „deutsch“ lieb ist!
                    Ne UBASSER, ich denke, wir beide sind hier miteinander durch!—-> einen von DIR selber vorgestellten Obersturmbannführer, kannste nun mal nicht so kommen, wie deinen UNterbelichteten und mich hier auf deinem Blog diffamierenden Scheibern!

                    ….ich erspare mir hier GLÜCKSSYMBOLE zu posten denn IHR seit deren NICHT wert!
                    MdG
                    Enrico

                  • Skeptiker 24. Juni 2015 um 00:50

                    @P a u s e r, Enrico

                    Hauptsache Du fühlst Dich jetzt besser.

                    Hitlers jüdische Soldaten
                    Vom Soldaten bis zum General – zehntausende Männer jüdischer Abstammung standen für Hitler unter Waffen – auch Alt-Kanzler Helmut Schmidt. Viele dachten, dadurch ihren Familien helfen zu können.

                    http://www.stern.de/politik/geschichte/wehrmacht-hitlers-juedische-soldaten-3510668.html

                    Nun sollte man ja denken es gab die Rasse-gesetzte.

                    Aber irgend was kann doch da nicht stimmen.

                    =>
                    Die Judenstern-Lüge.

                    Diese Gedenktafel prangt heute in Berlin-Charlottenburg, Meinekestrasse 10, und erinnert an das jüdische Palästina-Amt, das dort bis Ende 1941 tätig war. Im jüdischen Palästina-Amt organisierte die “Jewish Agency” federführend mit 30 weiteren zionistischen Organisationen die Auswanderung der Juden. Also jene Organisation, die seit fast 60 Jahren Holocaust-Betrugsgelder organisiert, arrangierte damals von der Reichshauptstadt aus bis Ende 1941 die Auswanderung der Juden. Zu diesem Zeitpunkt soll aber die Vernichtung der Juden bereits angelaufen sein. Das beweist: Es gab keinen Ausrottungsplan, sondern einen Auswanderungsplan.In der westlichen Welt müssen alle Menschen glauben, ohne dafür jemals einen nachprüfbaren Beweis gezeigt bekommen zu haben, dass während der Amtszeit von Reichskanzler Adolf Hitler sechs Millionen Juden planmäßig ermordet worden seien. Und zwar in dafür erbauten Todesfabriken mit Gaskammern. Niemand darf diese phantastische Geschichte hinterfragen, forensische Beweise für diese Erzählung wurden nie erbracht. Alleine die revisionistischen Wissenschaftler haben Gutachten eingeholt, die allerdings zu ganz anderen Ergebnissen kommen, weshalb sie verboten sind und bei Veröffentlichung mit bis zu lebenslänglicher Haft bestraft werden.

                    Vor den Gerichten, vor allem in der BRD und Österreich, darf dahingehend kein Beweisantrag gestellt werden. Jedes Beweisangebot zu diesem Komplex wird als neue “Leugnung” abgeurteilt. Das Beweisverbot wird damit begründet, dass die Juden-Erzählung durch die vielen Erzähler bewiesen sei, und wegen der Einmaligkeit dieser Erzählung sollte nichts mehr neu erörtert werden müssen.

                    Wenn dann bemerkt wird, dass “sechs Millionen” Tote im Zweiten Weltkrieg für wahr nichts Einmaliges darstellten, da alleine 15 Millionen Deutsche planmäßig von den “Befreiern” ermordet wurden, erhält man vom System die Antwort: “Einmalig war der Judenmord deshalb, weil die Ausrottung eines ganzen Volkes geplant war.”

                    Diese Aussage stellt eine der gewaltigsten Lügen zur Unterdrückung der Wahrheit dar, die je zur Zerstörung des deutschen Volkes angewandt wurden. Tatsache ist nämlich: Es gab keinen Ausrottungsplan für Juden, sondern nur einen Auswanderungsplan.

                    Heute prangt eine Erinnerungstafel am Haus Meinekestraße 10 (enthüllt 1986) in Berlin-Charlottenburg, die an die Arbeit des Palästina-Amtes dort erinnert. Das Palästina-Amt wurde bis Ende 1941 in der Meinekestrasse 10 von etwa 30 zionistischen Organisationen betrieben. Das Amt organisierte die Auswanderung der Juden nach Palästina. Da dieses jüdische Amt bis Ende 1941 mit der Auswanderung der Juden beschäftig war, fragt man sich, wie das mit der Holocaus-Erzählung zusammenpassen soll, da die “Vernichtung” zu diesem Zeitpunkt angeblich schon angelaufen war. Geschlossen wurde das Amt, weil eine Auswanderung nicht mehr möglich war, durch die englischen Blockaden. Unterstellt man, dass Juden ermordet wurden, dann waren das Kriegsgeschehnisse, aber keine einmaligen Mordtaten im Rahmen eines Ausrottungsplans.

                    Genauso gewaltig wie die Lüge vom Ausrottungsplan der Juden, ist die Lüge, die Reichsregierung hätte die Idee gehabt, die Juden durch einen auf die Kleidung aufgenähten Davidstern kenntlich zu machen. Es waren wiederum die jüdischen Organisationen, die das Tragen des gelben Sterns von Hitler verlangten. Lesen Sie dazu die Enthüllungen aus dem Großen Wendig:
                    “Richtstellungen zur Zeitgeschichte: Der Große Wendig” Buch 1, Grabert, 2007, Seite 491:

                    ==============
                    Hier alles:
                    https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/23/die-judenstern-luge/

                    Gruß Skeptiker

                  • P a u s e r, Enrico 24. Juni 2015 um 01:23

                    …deine Videos kotzen mich an und im Übrigen scheinst du garnicht zu peilen, was ich mit meinem Komentar auszudrücken versuchte 😦
                    …eventuell rede/schreibe ich ja nen anderes „deutsch“ als Du…

                  • Skeptiker 24. Juni 2015 um 01:35

                    @P a u s e r, Enrico

                    Also wenn ich sowas lese, glaube ich schon was Du damit meinst
                    ============================================
                    Ne UBASSER, ich denke, wir beide sind hier miteinander durch!—-> einen von DIR selber vorgestellten Obersturmbannführer, kannste nun mal nicht so kommen, wie deinen UNterbelichteten und mich hier auf deinem Blog diffamierenden Scheibern!
                    ============================================

                    Aber das war ja auch abzusehen, wie ich schon auf anderen Seiten lesen durfte.

                    => Du bist ein falscher 50 er.

                    Gruß Skeptiker

                  • P a u s e r, Enrico 24. Juni 2015 um 01:59

                    …wenn du wirklich nen Plan schieben würdest, wie du vorgibst zu haben, würdest du einfach nur deinen Mund mir gegenüber halten!
                    Mich als flaschen 50’er hinzustellen, sehe ich von deiner Seite aus als Chapeau—>ergo 1:1
                    Geh‘ dich doch einfach weiter im wwwPool suhlen—DU solltest es eigentlich besser wiSSen!
                    Du schreibst hier nicht mit nem 68’er oder ner Antifasocke, du wirst es wohl sehr bald lernen müSSen, daSS wir „echten“ DEUTSCHEN noch lange NICHT UNTERGEGANGEN sind!!!
                    Sieg Heil…du kleine wwwSCHLAMPE

                  • Skeptiker 24. Juni 2015 um 03:05

                    @P a u s e r, Enrico

                    Ich diene doch nur zum Stress-abbau.

                    =>Ich glaube ich bin das Lamm Gottes

                    Was bedeutet es, daß Jesus Lamm Gottes ist?
                    http://www.gotquestions.org/Deutsch/Jesus-Lamm-Gottes.html

                    Gruß Skeptiker

                • Dr. Seltsam &. die Liebe zur Bombe 24. Juni 2015 um 00:42

                  Ja, das ist meine Kindergartengruppe von so ungefähr 1964. In Hessen, meine ich. Heute wahrscheinlich unmöglich hier noch zu finden. Aufmerksam machen zwecklos. Wen denn auch? Einzig mögliche Reaktion: Große Augen (Was’n das für einer? Rassist, Nazi??) und/oder Achselzucken. Neulich, auf dem Heimweg vom Lidl, kamen mir 3 Jungs auf dem Rad entgegen: Vorneweg ein Neger, dann ein …. Schlitzauge eben – und hintendran ein Weißer. Entsetzliches Bild. Zuhause angekommen mußte ich eine Flasche Bier auf Ex trinken um meinen Puls wieder zu normalisieren…

                  • Skeptiker 24. Juni 2015 um 01:27

                    @Dr. Seltsam &. die Liebe zur Bombe

                    Mich hat mal ein Neger in Hamburg gefragt, das war auch auf dem Wege von Lidl zurück, wo ich überhaupt herkomme.

                    Ich meinte ich bin hier geboren, wenn ich bei Lidl einkaufen gehe, bin ich als Deutscher in Hamburg schon in der Minderheit.

                    70 % Nicht-deutsche und 30% Deutsche.

                    Und 1977 war ein Türke in der Klasse, wie hat sich das Gesamtbild in Hamburg bloß geändert?

                    Gruß Skeptiker

                  • P a u s e r, Enrico 24. Juni 2015 um 02:07

                    @Skeptiker
                    Mich hat mal ein Neger in Hamburg gefragt, das war auch auf dem Wege von Lidl zurück, wo ich überhaupt herkomme.

                    Ich meinte ich bin hier geboren, wenn ich bei Lidl einkaufen gehe, bin ich als Deutscher in Hamburg schon in der Minderheit.

                    70 % Nicht-deutsche und 30% Deutsche.

                    Und 1977 war ein Türke in der Klasse, wie hat sich das Gesamtbild in Hamburg bloß geändert?

                    Gruß Skeptiker
                    ————————————————–
                    WAS MACHST DU NUR VERKEHRT???
                    Ich kann in ALL den schönen Läden UMSOMNST einkaufen GEHEN, genau wie die FACHKRÄFTE eben auch, muSSt doch nur am Regal, wo Nutella steht vorbei und dir deine FreSSE braun anschmieren und ASYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYL brüllen—-> wo ist DEIN Problem? SarkaSSmus off!—-> manmanman, ich versteh euch deutschNEGER nicht mehr!

                  • Dr. Seltsam &. die Liebe zur Bombe 24. Juni 2015 um 22:11

                    # Skeptiker

                    Was soll ich noch sagen? … Hilflos … ich komme mir mitunter wirklich vor wie der ALLERLETZTE Normale, dessen Resonanzraum auf ihn selbst zusammengeschnurrt ist. Ansprechen anderer in der 3D-Welt? Zwecklos. Und gefährlich. Einzig das Internet scheint zu zeigen, daß man mit seinem Erleben und Empfinden DOCH NICHT ganz allein ist!

                    HAMBURG!!! In den sechziger Jahren mit den Eltern im Sommerurlaub immer an die Nordsee gefahren. Winziger Ort gleich neben Husum: Schobüll. Auf dem Weg immer durch Hamburg. Mein Vater als Erklärbär: Das ist Willkommhöft (oder so was in der Art…) … Blankenese … jedenfalls auf dem Weg nach Husum irgendwo an der Elbe entlang … baumbestandene Chausee … riesige alte Villen … große Schiffe auf der Elbe …. und NUR Weiße!

                    70 % Nicht-deutsche und 30% Deutsche.

                    Und 1977 war ein Türke in der Klasse, wie hat sich das Gesamtbild in Hamburg bloß geändert?

                    Meinen Respekt und tiefe Bewunderung: ICH wäre vermutlich schon in die Elbe gegangen. Oder aus Hamburg geflohen. Ich will zurück … in die Welt von Theodor Storm!!

                  • Dr. Seltsam &. die Liebe zur Bombe 24. Juni 2015 um 22:14

                    Gerade habe ich einen Antwortkommentar an ‚Skeptiker‘ abgeschickt – und schon ist er verschwunden. Wenn man vielleicht einmal nachschauen könnte, ob er sich noch finden lässt…?

                  • Heider 25. Juni 2015 um 00:22

                    Nachtrag

                    Nix da, ‚Es war einmal, 1964’…!
                    Das Bild bei Metapedia ist vermutlich zwi. 1990 und 2012 entstanden.
                    Ergänzend hier ’neuere‘, beides Sofortfunde im Netz; da muss man gar nicht suchen.

                    Auf der Seite von younicef [unicef-Website für Kinder und Jugendliche] mit der Bildunterschrift
                    26.10.2010 – Mit einem selbst geschriebenen Theaterstück rückte die Klasse 6b des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen) die schwierige Situation der Kindersoldaten ins Blickfeld und gewann so den UNICEF-Sonderpreis 2010 „Kinderrechte in der Schule“. ->

                    Auf der Seite der Stadt Münster mit der Bildunterschrift
                    Mehr als 180 Schulklassen besuchten den Geschichtsort 2014 [die Villa ten Hompel, ein Polizeigeschichtsmuseum, wo ‚pc‘ Geschichte vermittelt wird; daher auch die vielen Schulklassen… Anm.] ->

                  • Heider 25. Juni 2015 um 00:44

                    Nachtrag II

                    Ggf. weiterführend diese Seiten mit Schwerpunkten zu Volk, Familie, Rassenfragen… besuchen. ->

                    Ahnenreihe

                    Etschlichter

                    DEUTSCHE RUBRIK bei velesova-sloboda = runtersrollen!

                    Zu Volks- und Staatsangehörigkeit vgl. auch ->
                    Metapedia, Nürnberger Gesetze [mit Querverweise]

              • johannes3v16 23. Juni 2015 um 20:31

                Ist ja gut, ich hab mir das Video von Alexander angesehn und ihm einen entsprechen Kommentar dort abgegeben.

        • "Nimm das!" 23. Juni 2015 um 01:56

          Das hatte ich verfolgt:

          https://nimmdas.wordpress.com/2015/05/26/kauft-nicht-bei-juden-und-ihren-helfershelfern/

          Mir kam da die Idee eines Netz-Prangers, welcher solchen Unternehmen einen Stern verleiht, damit Deutsche gewarnt sind und wissen, wo sie besser nicht kaufen sollten :mrgreen:

          Die jetzige Druckerei hat aber nicht ganz so viel Muffensausen wie die vorherige:

          Das deutsche Reich in den Grenzen von 1871 in „Nazi“-Farben 😯

          Immerhin also, gerade heute, wo schon die eigene Kleidung mit Bedacht zu tragen ist und ein „braunes Hemd“, das aber eigentlich grün ist, öffentlich entschuldigt werden muß :mrgreen: :

          Ich bekam vorgestern leider mit, wie ein jüngerer Mann von drei besoffenen deutschen(!) Jugentlichen unangenehm auf die Mütze bekommen hat und dabei immer wieder als „Nazischwein“ beschimpft wurde, nur weil er wohl einen Wikinger-Helm auf dem Arm tätowiert hat. Ein paar Türken filmten mit Handys und lachten, eine schaurige Situation – so weit ist es schon gekommen!

          Es gehört also durchaus Mut dazu, „so einen Druck“ zu „er/tragen“, aber auf der „Kieler Woche“? Besser nicht, sonst…

        • P a u s e r, Enrico 23. Juni 2015 um 21:25

          …versuche doch mal DEN hier zu kontaktieren, eventuell bekommt ihr nen guten Preis zu Stande 😉 Wir hatten vor gut 5 Jahren oder so mal ne gute Aktion auf Fratzenbuch und da hat er uns wohlwollend unterstützt…nur nen Vorschlag…
          http://erikandsons.de/

          —-> muSS dich sicher nicht belehren, daSS man vorher nen Abgleich macht, wieviel Bestellungen reinkommen werden und so nen kaufmannstechnischen ScheiSS halt aber desto beSSere Recherche du vorneweg lieferst, desto billiger/bezahlbar für JEDEN wird die Produktion 😉
          VIEL ERFOLG

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: