Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Wie Rabbi Emanuel Rabinovich 1952 vom 3. Weltkrieg spricht


Per Mail  von G.Franz

Rabbi Emanuel Rabinovich:
Anfang 1952 wurde der Notstandsrat Europäischer Rabbiner dringend zu einer Zusammenkunft nach Budapest (Ungarn) einberufen, deren Gegenstand und Grund die Beschleunigung der Ausführung der Pläne für die jüdische Weltherrschaft sein sollte. Bei der am 12. Januar 1952 in dieser Stadt abgehaltenen Sitzung gab der Vorsitzende, Rabbi Emanuel RABINOVICH von London, in seiner Ansprache folgende Richtlinien für die nähere Zukunft:

„Ich begrüße Euch, meine Kinder!

Ihr wurdet hierher gerufen, um die hauptsächlichsten Schritte unseres neuen Programmes festzulegen. Wie Ihr wißt, hofften wir, 20 Jahre Zeit vor uns zu haben, um die im II. Weltkrieg von uns erzielten großen Gewinne zu festigen, jedoch hat unsere, auf gewissen lebenswichtigen Gebieten stark zunehmende Stärke, Opposition gegen uns erweckt und wir müssen deshalb jetzt mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln dahin wirken, den Ausbruch des III. Weltkrieges zu beschleunigen.

Das Ziel, das wir während 3000 Jahren mit so viel Ausdauer anstrebten, ist endlich in unserer Reichweite und da dessen Erfüllung so sichtbar ist, müssen wir trachten, unsere Anstrengungen und unsere Vorsicht zu verzehnfachen. Ich kann Euch versichern, daß unsere Rasse ihren berechtigten Platz auf der Welt einnehmen wird: jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave! (Applaus seitens der Versammlung).

Ihr erinnert Euch an unseren Propaganda‑Feldzug während der 1930er Jahre, welcher in Deutschland antiamerikanische Leidenschaften erweckte; zur selben Zeit weckten wir antideutsche Gefühle in Amerika, eine Kampagne, welche im II. Weltkrieg gipfelte. Ein ähnlicher Propaganda‑Krieg wird ge­genwärtig intensiv auf der ganzen Welt durchgeführt. Kriegsfieber wird durch ein stets antiamerikanisches Sperrfeuer in Rußland geschürt, derweil in Amerika eine antikommunistische Angstmacherei über das Land fegt. Diese Kampagne zwingt alle kleineren Nationen zur Gemeinschaft mit Rußland oder zum Bündnis mit Amerika.

Unser dringendstes Problem im Moment ist, den zaghaftende militärischen Geist der Amerikaner zu entflammen. Das Versagen der Akte für die allgemeine Militär‑Dienstpflicht (bei der Abstimmung im Kongreß), war ein schwerer Rückschlag für unsere Pläne, es wurde uns aber versichert, daß eine entsprechende Maßnahme sofort nach den Wahlen 1952 im Kongreß durchgepeitscht wird (gemeint ist die Präsidentschaftswahl am 4. 11. 1952, bei der Eisenhower gewählt wurde). Das russische Volk, ebenso wie die asiatischen Völker, stehen unter Kontrolle und sind kriegswillig, wir müssen aber warten, um uns der Amerikaner zu versichern.

Dieses Programm wird sein Endziel, die Entfachung des III. Weltkrieges, erreichen, der bezüglich Zerstörungen alle früheren Kriege übertreffen wird. Israel wird selbstverständlich neutral bleiben, und wenn beide Teile verwüstet und erschöpft am Boden liegen, werden wir als Schiedsrichter vermitteln und Kontrollkommissionen in alle zerstörten Länder senden. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim für alle Zeiten beenden. Wir werden unsere Identität allen Rassen Asiens und Afrikas offen aufdecken. Ich kann mit Sicherheit behaupten, daß zur Zeit die letzte Generation weißer Kinder geboren wird. Unsere Kontrollkommission wird, im Interesse des Friedens und um die Spannungen zwischen den Rassen zu beseitigen, den Weißen verbieten, sich mit Weißen zu paaren. Weiße Frauen sollen von Mitgliedern der dunklen Rassen begattet werden und weiße Männer nur dunkle Frauen begatten dürfen. So wird die weiße Rasse verschwinden, da Vermischung der Dunklen mit den Weißen das Ende des weißen Menschen bedeutet, und unser gefährlichster Feind zur Erinnerung wird. Wir werden ein Zeitalter des Friedens und der Fülle von zehntausend Jahren beschreiten: die Pax Judaica, und unsere Rasse wird unangefochten die Erde beherrschen. Unsere überlegene Intelligenz wird uns befähigen, mit Leichtigkeit die Macht über eine Welt von dunklen Völkern zu halten.“

Frage aus der Versammlung: „Rabbi Rabinovich, wie wird es mit den verschiedenen Religionen nach dem dritten Weltkrieg?“

Rabinovich: „Es wird keine Religionen mehr geben. Nicht nur, daß die Existenz einer Priesterklasse eine ständige Gefahr für un­sere Herrschaft bleiben würde, auch der Unsterblichkeitsglaube würde unversöhnlichen Elementen in vielen Ländern geistige Kraft geben und sie derart zum Widerstand ge­gen uns befähigen. Wir werden jedoch die Rituale und Sitten des Judaismus beibehalten als Wahrzeichen unserer erblichen Herrscherkaste, unsere Rassengesetze verschärfen, indem keinem Juden erlaubt sein wird, außerhalb unserer Rasse zu heiraten, auch wird kein Fremder von uns angenommen werden.

Wir könnten gezwungen sein, die grimmigen Tage des II. Weltkrieges, als wir zuließen, daß Hitlerbanditen einige der Unseren ermordeten, zu dem Zwecke zu wiederholen, um Beweise und Zeugen zu haben, um zu Gericht zu sitzen und dieHinrichtung der Führer Amerikas und Rußlands zu rechtfertigen, nachdem wir den Frieden diktiert haben. Ich bin sicher, daß Ihr auf dieses Opfer leicht eingehen werdet, da das Opfern seit je das Losungswort unseres Volkes gewesen ist, und der Tod einiger Tausend im Tausch für die Weltherrschaft tatsächlich ein niedriger Preis ist.

Um Euch von der Gewißheit unserer Führerschaft zu überzeugen, laßt mich Euch aufzeigen, wie wir alle Erfindungen der weißen Völker zu Waffen gegen sie gemacht haben. Ihre Druckerpressen und Radios sind die Sprachrohre unserer Wünsche und ihre Schwerindustrie stellt die Instrumente her, die sie hinaussenden, um Asien und Afrika gegen sie selbst zu bewaffnen. Unsere Interessen in Washington erhöhen bei Weitem das ‚Punkt‑Vier’‑Programm für die industrielle Entwicklung in zurückgebliebenen Gebieten der Welt, so daß, nachdem die Industriebetriebe und Städte Europas und Amerikas durch den Atomkrieg zerstört sind, die Weißen keinen Widerstand gegen die großen Massen der dunklen Rassen mehr bieten können, welche dann ihre unbestrittene Überlegenheit halten werden.

Und so, mit dem Ausblick auf den Weltsieg vor Augen, geht zurück in Eure Länder und steigert Euer gutes Wirken, bis zu dem sich nähernden Tag, wenn Israel sich enthüllen wird, in all seinem glorreichen Schicksal, als das Licht der Welt!“

Deutsche Übersetzung des Originals aus „History of the Jews“ von Eustace Mullins, ehemaliges Mitglied des Beamtenstabes der Library of Congress, Washington DC. Mullins ist Verfasser des Buches „Federal reserve Conspiracy“, dessen deutsche Ausgabe auf Befehl von Dr. Otto John beschlagnahmt und eingestampft wurde, einige Tage bevor dieser sich in die DDR absetzte. Seit einigen Jahren ist dieses Buch jedoch wieder erhältlich und zwar in der Bearbeitung von Roland Bohlinger, Viöl / Nordfriesland (Eustace Mullins – Roland Bohlinger: „Die Bankierverschwörung – Die Machtergreifung der Hochfinanz und ihre Folgen“, ISBN 3-922314-67-8) Das Originaldokument befindet sich im Besitz der CIA.

Ein Doppelagent, dem es gelang in den inneren Kreis der Anti-Defamation League der B’nai B’rith Loge einzudringen, berichtete, daß die Veröffentlichung und Verbreitung der Ansprache Rabbi Rabinovichs den jüdischen Weltkahal veranlaßt habe, alle ihre Pläne aufzuschieben. Nun, nach mehr als 60 Jahren, meint man wohl, es sei genug Gras darüber gewachsen.

Ergänzend wird hingewiesen auf verwandte Beiträge auf dieser Homepage über das „prophetische Falsifikat“ der „Protokolle der Weisen von Zion“ und über die „Rakowski-Protokolle“

Und so ergibt die Überflutung Europa mit Moslems und Schwarz-Afrikanern einen durchaus einleuchtenden Sinn!

“Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert , quasi verdünnt werden.”

Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”

” Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München

grüne

Und so veröffentlichte die englische Zeitschrift 2011 diesen Artikel:

Secret plot to let 50million African workers into EU

Wenn wir also die Feinde der europäischen Völker und besonders des deutschen Volkes beim Namen nennen wollen, kann es nur heißen: Alle diejenigen, die dem Zionismus dienen! De facto allen Parteien und allen Politikern, welche sich einkaufen, um uns vorzuschwafeln: Asylanten müßten sein … sie sind alle traumatisiert … Multikulti ist super … bunt ist Deutschland und Deutschland wäre verantwortlich den Asylanten gegenüber – sie sind alle Kriegsgepeinigt … ! Aber vermutlich betrifft das nur Männer … – denn Frauen und Kinder sind nicht unter den Millionenfach einströmenden „Kriegsflüchtlingen“! Oder sehen sie welche? Ausnahmen bestätigen die Regel!

Und wer sich dann noch von russischer Seite, vom ach so hochgeschätzten Herrn Putin Hilfe verspricht, sollte sich mal den Artikel durchlesen, welcher beschreibt, wie Rußland nach Saudi Arabien Waffen liefern möchte! Sie beginnen nun bei dem Spiel durchzusehen?

Mit ganz einfachen Worten erklärt: Der Kreml und das Weiße Haus liegen in einem Bett und heraus kommt die Knesset! Die Knesset ist das Baby, welches offensichtlich mit zionistischer Liebe herangezogen wird, welches dann der Bestimmer auf Erden wird.

Also, liebe Leserschaft, trauen sie den deutschen Polit-Lumpen kein Wort mehr, solange die gebückte Haltung immer noch eingenommen wird. Deutschland ist besetzt – und es wird so bleiben!

..

Ubasser

42 Antworten zu “Wie Rabbi Emanuel Rabinovich 1952 vom 3. Weltkrieg spricht

  1. Amita 21. Juli 2015 um 18:48

    Gysi sticht zur Demo „schöner leben ohne Nazis“ humorvoll: „mal unter uns… Bla bla die Nazis reproduzierten sich nicht mehr genug, die Nazis und sind am aussterben was auch gut ist.

    https://m.youtube.com/watch?v=riQh4Qpvxm4

    Der Hetzer ist doch nicht mehr ganz dicht in seinem Hohlkopf. So eine dreckige Unverschämtheit so dumm daherzukommen und sich darauf freuen, dass die weißen im Lande – ohne Ausname- angeblich am aussterben sind.

    Ich sage – ohne wahrhafte gehirngewaschene Hasser und Hetzer, Ausbeuter ohne Kriegstreiber, Teiler und Herrscher lebt es sich wahrhaft besser und zwar überall auf der Welt. Ohne die unterschiedlichen Eliten und Entscheidungsträgers eines dunklen angeblichen Satanskultes, das Menschen opfert (Krieg) welches blutsagend alles auf Erden zerstört und privatisieren will, lebt es sich auch besser, und zwar da am Besten da wo Menschen daheim sind und sich wohl fühlen. Ich bin enttäuscht von diesen unterschwelligen Gewalttäter Gysi. Soll es zum Völkermord an Deutschen erneut denn kommen bitte?
    Herzloses und ungerechtes Pack reGIERT uns alle weg.

    • Skeptiker 21. Juli 2015 um 19:32

      @Amita

      Das gibt auch diese Version.

      Ab der 46 Sekunde, finde ich das genau richtig.

      Gruß Skeptiker

      • Waffenstudent 21. Juli 2015 um 19:37

        Die Bombenleger vom 20. Juli 1944

        Nach dem 17. Juni wird auch der 20. Juli gestrichen: Immerhin wollte der Bombenleger, daß Deutschland samt Sudetengau, Deutsch-Österreich und Süd-Tirol in den Grenzen von 1918 bestehen bleibt. Wer erinnert sich noch an den Reformationstag?

      • Waffenstudent 21. Juli 2015 um 19:46

        @ Skeptiker

        Wieviel Blagen zeugte der Herr? War er ein Mehrer seines Stammes? Was wird er tun, beim Stromausfall?

      • Amita 21. Juli 2015 um 20:00

        Es ist einfach so unglaublich was die sich in ihrem weich-gepuderten Glatzen-Spatzen-Hirn spaßeshalber „zum Glück“ herbei wichsen wollen? Ich kann es kaum glauben zumal ich ihn ja oft in seinen Aussagen vernünftig fand. Wer andere Menschen aussterben sehen will, wegen neuartiger geschichtlicher Religion und dessen Dogma „Political Correctness.“ Geschichte ist nicht zu Ende geschrieben und wird schon heute schriftlich in den Zeitungen eingemauert (es wird die Freiheit ein-gemauert), großteils auf Mega-Lügen basierend (immer um ihre eigenen Schandtaten rein zu waschen) – aber wer in der Zukunft weiß dies denn schon noch nachdem sie 90% der Menschheit ermordet haben (Esse, Impfungen, Chemtrail, Kriege, Chaos, gesellschaftlicher Zusammenbruch – siehe Gorgia Guidestones). Ich fasse das ehrlich nicht – diese abgrundtiefe Bösartigkeit und das auch noch Extra. Normalerweise sollte er nach diesen Aussagen sein Amt niederlegen – denn er ist ein Verräter.

        Was für einer „Religion“ gehört er geburtlich denn an? Das gilt es weiter zu beobachten.

        Zum Glück sterben die Nazis (alle Deutschen) aus. So eine verbale Dreckschleuder sollte zurücktreten. Das ist totaler Schwachsinn.

  2. Albert Schlüter 3. Juli 2015 um 04:37

    Ich sehe sehr viel wahres stehen Tatsachen ! Bin Selber vielen dinge Gleicher Meinung .Nur was ich mich von sehr weit weg halten Möchte .Mit den Ganzen Wahrheiten dazu verleiten zu Lassen auf irgendwelche Juden oder auch anderer Länder mich dazu Benutzen zu Lassen um Hier zum Nazi zu Werden .Weil wahrheit ins Auge sehen und Hetzkampagnen sollten doch schon Auseinander Gehalten werden .Was soll der Ganze Mist es Gibt einfach Gut oder Schlecht ob gelb schwarz,Rot Braun alles Papperlapapp .Ich Sage nur dazu so viel Seht ihr nicht das wir in Unserem Eigenen Land nicht Chef sind wir Sagen was wir denken direct Rassist usw usw.OK alles totaler Murks aber wer ist den für diese Lage Verantwortlich Grade einige Solcher Leute die aus aus der Vergangenheit und deren Fehler nichts Dazu Lernen Wollen .Klar Juden ,Zigeuner und was noch so alles Gibt am Besten vernichten ? was währe dann Anders dann wird Klein Deutschland eingestampft Fertig .Weil zu Melden Haben wir nur da was wo es Gewollt und Geduldet wird .Da Befehlen nicht nur die Amis auch der Russe. Ich Habe einen Urgroßvater im 1. Weltkrieg Kämpfen Gehabt mein Opa dessen Sohn wurde in Verschiedenen Kz s Gesteckt und warum weil da Jemanden Sein Auto Gefallen hat Ganze Familie Angeschwärzt worden 8 Geschwister gestorben.Wofür fürs Vaterland was soll der mist wegen genau solchen Blöden Hetzereien wie es Mansche versuchen mit Wahrheiten den Leuten hier so durch die Blume ein bissen Brauner werden zu Lassen .Ist Meiner Meinung nach voll Murks weil. Zu nichts im Stande Sein und immer auf andere mit dem Finger schön Zeigen das ist ja so Ehrenhaft .Wie die
    Amis auch immer wieder wenn einer sich mit denen nicht mehr versteht gleich Schurken staat muss Bekämpft werden .Ja das die da aber vllt auch ein par Vernünftige Moslems voll auf die Palme damit Bringen die Denken nicht weiter .Und Möchte euch Bitten auch mal weiter zu denken ist es nicht so wenn einer Herzensgut ist ! Ist es dann nicht egal woher er kommt von wo seine vorfahren usw es Gibt überall Genau so schlechte wie Gute .Aber ich bin Aussteiger und weis genau wovon ich Rede wir sind auch nicht besser wenn wir unschuldige verantwortlich machen gleich ganze Völker wegen Religionen oder <allein weils Keine Deutschen sind .Das ist nicht Richtig wir Sind Teilweise Opfer dieser Nazi Aktionen von Früher dafür müssen wir hier immer noch schon Mund halten. Ok ist halt mies aber nochmal sowas wird es nie mehr Geben nicht in dieser Zeit da geht das dann anders ab. Und last es euch Gesagt sein Seit Fair zu allem und nur so kann mann was erreichen Wenn das Volk Fair sein würde und alle das selbe was will die Politik dann Machen .Kann nur das was das Volk will. Wenn aber da einiger Sind so dumm und Meinen Juden wollen uns vernichten und was weis ich noch für mist .Nutzt Eure Zeit Lieber mit was Sinnvollem wo ihr auch was Erreichen könnt . Aber nicht so scheiß hier von sich Geben wie Nazi Parolen und Meistens ex DDR ler wo die zeit Stehen geblieben ist .die wahren in ein großen Knast .und auf einmal kommen se wie Raten aus ihren Löchern und vergiften hier Jugendliche .Den Genau das ist mir Passiert nur bin bissen älter geworden und habe nach und nach Gemerkt das zu viele wieder Sprüche da wahren und im Endeffekt nur Leute die Randale haben wollen also kein bissen Besser wie andere Asoziale die nichts auf die Reihe Bekommen usw .Kameraden wenn ich das schon Höre dieser mist mann kann auch zusammen einer Meinung sein ohne Gleich mit Jungen Leuten auf eine Art Gehirnwäsche zu veranstalten . Aber eins noch will ich Los werden obwohl es Geht mir voll Gegen den Strich .Aber es ist gut so das ihr schön schnauze halten müsst Und immer schön Verstecken .Und Seht sie Euch an in den Städten die ihr so hast sie Haben ihre Läden ganze straßen voll von denen Fahren die dicksten wagen und Beachten solche wie euch Gar nicht ihr seit für die Asoziale die weil nichts auf die Reihe kriegen Faul sind .Und Deswegen auch Keinen Wohlstand sich Erarbeiten Können. So Denken Mansche von Denen darum Bleibt mal auf den Teppich und tut nicht alles verharmlosen was war das war aber die zufunkt sollte doch von uns mit gestaltet werden zumindest von unseren Kindern, Enkeln oder wollt ihr denen Adolf Hitlers Ideologie bei Bringen und denen Sagen das war ein Guter mann der noch Süchtig wahr . Hat anfangs alles gut gemacht aber dann ist er einfach durchgedreht oder was ? Kommt mal auf den Teppich weil können noch Ganz andere Zeiten Kommen da werdet ihr sehen wer dann die Verfolgten sind.Nicht die Zigeuner,Juden oder Homos
    Der beginn ist ja schon da erst mal alle schön auflisten Staatsschutz Arbeitet Fleißig Dran und es werden Andere Zeiten kommen seht euch um wie viele von denen die einige von uns auf die Palme Bringen da Sind .Und Teilweise zu Recht weil da ist es nicht nicht die Frau mit Kinde auf dem weg zur schule nein das ist so eine von denen egal welche Nationalität weil es einfach in den Blöden Vorstellung von so Idioten Passt .Weil die ein Kopftuch Trägt Gehts noch. Einige würden nicht zurück schrecken Häuser mit Kinder An Zünden nur aus Angst wegen Polizei und was danach Kommt . Hört auf so Dumm zu Sein und euch auf den Falschen weg zu Begeben denn dann seit ihr nicht besser wie wo ihr euch auch drüber Auslassen tut.Ihr Bringt die Leute Bloß auf die Palme und Media Zeitalter geht alles in Minuten um die Erde ja da könnt ihr euch in euren Baracken weiter treffen und hetzen bis das ihr umfallt aber Erreicht habt ihr Gar-nix oder Glaubt ihr allen ernstes daran das ihr hier damit nochmal durch kommen würdet. Soll nicht jeder Gemeint sein aber mein text soll die erreichen die es nicht verstehen wollen und das die wie Penner fast Leben und immer sind es die Anderen Kehrt vor eure eigene tür da ist Bestimmt genug dreck. Und ergiftet nicht Gleich denkende Menschen mit so ein Mist weil Genau Deswegen viele sich wieder Davon Distanzieren weil das dann doch schon ne Nummer zu Dumm ,Gefährlich und wo soll es enden wissen wa ja was in der Vergangenheit Hingeführt hat. Wie viele Deutschen sind Nutzlos für nichts Geopfert worden . Es sind doch nicht nur die Verfolgten Gestorben wer weis ob es nicht sogar mehr Deutsche insgesamt wahren für was ? Dazu hat das Geführt und Ehrlich Gesagt ich Habe Angst von der Moslemischen Wellt Gegen Westliche das kann Richtig schlimm werden und ich weis nicht was mal aus meinen Kindern hier wird Deswegen die Bitte an die Vernünftigen denen Auch nicht gefällt was hier los ist .Aber last es nicht zu weit gehen mit Feindbild anderer Stämme ,Menschen Länder ,Religionen weil im ende-feckt wenn wir nicht vorsichtig sind unf vor Allem Fair wird es uns an den Kragen Gehen Glaubt mir.

  3. Waffenstudent 23. Juni 2015 um 21:21

    ZUR FREUNDLICHEN ERINNERUNG:

    Über Juden:

    Juden müssen besondere Kleidung tragen, damit den Ausschweifungen einer so abscheulichen fleischlichen Vermischung in Zukunft die Ausflucht des Irrtums abgeschnitten werde.
    (4. Laterankonzil 1215)

    Auch darin begeht die Kirche kein Unrecht, daß sie, da die Juden Sklaven der Kirche sind, über deren Güter verfügen kann.
    (Thomas von Aquin, Summa theologiae)

    Die Juden sind Sklavennaturen, Wahnsinnige, Teufelsdiener, Mörder, ihre Führer Verbrecher, ihre Richter Schurken, sie sind neunundneunzigmal so schlecht wie Nichtjuden.
    (Kirchenlehrer Ephraim)

    „Ich tat reinen Gewissens und gläubigen Herzens meine Pflicht.“
    (Adolf Eichmann, 1906-1962, SS-Obersturmbannfüher u. Leiter des Judenreferats im Reichsicherheitsamt, organisierte im Zuge der Endlösung den Transport der Juden in die Vernichtungslager)

    „So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn.“
    (Der Katholik Adolf Hitler)

    Es ist strenge Gewissenspflicht eines jeden Christen, das entartete Judentum zu bekämpfen.
    (Bischof Gföllner von Linz)

    Ich tue nur, was die Kirche seit fünfzehnhundert Jahren tut, allerdings gründlicher.
    (Der Katholik Adolf Hitler)

    „wenn nu Gott jtzt oder am Jüngsten tage mit uns Christen also wird reden: Hörestu es, Du bist ein Christ und hast gewust, das die Jüden meinen son und mich öffentlich gelestert und geflucht haben, du aber hast jnen raum und platz dazu gegeben… Sage mir, Was wollen wir hie antworten?“
    (Martin Luther, Von den Juden und ihren Lügen)

    … nicht besser als Schweine und Böcke
    (Der Kirchenlehrer Johannes Chrysostomus über Juden)

    … gottverdammte Sklaven
    (Pabst Innozenz III.)

    „Erstlich, das man jre Synagoga oder Schule mit feur anstecke und, was nicht verbrennen will, mit erden überheufe und beschütte, das kein Mensch ein stein oder schlacke davon sehe ewiglich. Und solches sol man thun, unserm Herrn und der Christenheit zu ehren damit Gott sehe, das wir Christen seien.

    Zum anderen, das man auch jre Heuser des gleichen zerbreche und zerstöre, Denn sie treiben eben dasselbige drinnen, das sie in jren Schülen treiben. Dafur mag man sie etwa unter ein Dach oder Stall thun, wie die Zigeuner, auff das sie wissen, sie seien nicht Herren in unserem Lande…

    Zum dritten, das man jnen nehme all jre Betbüchlein und Thalmudisten, darin solche Abgötterey, lügen, fluch und lesterung geleret wird.

    Zum vierten, das man jren Rabinen bey leib und leben verbiete, hinfurt zu leren…

    Zum fünften, das man die Jüden das Geleid und Straße gantz und gar auffhebe…

    Zum sechsten, das man jnen den Wucher verbiete und neme jnen alle barschafft und kleinot an Silber und Gold, und lege es beiseit zu verwaren…

    Zum siebenden, das man den jungen, starcken Jüden und Jüdin in die Hand gebe flegel, axt, karst, spaten, rocken, spindel und lasse sie jr brot verdienen im schweis der nasen…“
    (Martin Luther, Von den Juden und ihren Lügen)

    Juden ist es nicht erlaubt, öffentliche Ämter zu bekleiden.
    (Synode von Clermont, 535)

    Juden dürfen keine christlichen Mitarbeiter beschäftigen.
    (3. Synode von Orleans, 538)

    Jüdische Bücher müssen verbrannt werden.
    (Die 12. Synode von Toledo, 681)

    Christen ist es untersagt, jüdische Ärzte zu konsultieren.
    (Trullanische Synode, 692)

    Juden dürfen an christlichen Feiertagen nicht auf die Straße.
    (3. Synode von Orleans, 538)

    Christen dürfen nicht bei Juden wohnen.
    (Synode von Narbonne, 1050)

    Juden müssen wie Christen den Kirchenzehnten bezahlen, obgleich sie nicht zur Kirche gehören.
    (Synode von Gerona, 1078)

    Juden dürfen Christen nicht vor Gericht bringen oder gegen sie als Zeugen aussagen.
    (3. Laterankonzil, 1179)

    Den Juden ist es verboten, ihre zum Christentum übergetretenen Glaubensbrüder zu enterben.
    (3. Laterankonzil, 1179)

    Juden dürfen keine Synagogen mehr bauen.
    (Konzil von Oxford, 1222)

    Juden müssen an ihrer Kleidung ein Unterscheidungszeichen tragen.
    (4. Laterankonzil, 1215)

    Juden dürfen nur noch in Judenvierteln wohnen.
    (Synode zu Breslau, 1267)

    Christen ist es untersagt, Grund und Boden an Juden zu verkaufen oder zu verpachten.
    (Synode von Ofen, 1279)

    Juden können keine akademischen Grade erwerben.
    (Konzil von Basel, 1434)

    Jüdische Forderungen gegen christliche Schuldner werden konfisziert.
    (Nürnberg, Ende 14 Jhd.)

    Das Eigentum von Juden, die in einer deutschen Stadt ermordet wurden, gilt als öffentliches Eigentum, weil die Juden selbst Besitz der Reichskammer sind.
    (Gesetzbuch aus dem 14. Jhd.)

    Christen, die sich erdreisten, mit Juden zu leben, sind dem Kirchenbann verfallen.
    (3. Lateranerkonzil, 1179)

    Der Christenheit zur Schmach verleihst du öffentliche Ämter an Juden . . . Der Herr wird dich zermalmen!
    (Papst Innozenz III. an den Grafen von Toulouse)

    „Hieher zum Kusse! Der Teufel hat in die Hosen geschissen und den Bauch abermals geleeret. Das ist ein recht Heilightum, das die Juden und was Jude sein will, küssen, fressen, sauffen und anbeten… und soll der Teufel auch fressen und sauffen, was solche Jünger speien, oben und unten auswerfen können. Hier sind die rechten Gäste und Wirthe zusammengekommen… der Teufel… frißt mit Lust, was der Juden oberes und unteres Maul speiet und spritzet.“
    (Martin Luther, Judenfreund)

    Juden sind Kinder des Teufels, die stehlen, morden und ihren Kindern das gleiche beibringen.
    (Martin Luther)

    „Was wollen wir Christen nun tun mit diesem verworfenen, verdammten Volk der Juden?“
    (Martin Luther)

    Der Jude ist wie ein Feuer im Busen, wie eine Maus im Sack, wie eine Schlange am Hals.
    (Papst Innozenz III.)

    Wann wird das deutsche Volk sich aufraffen, um den ausländischen (galizisch-polnisch-russischen) Schmutzfinken und ihren inländischen Ebenbildern es zum Bewußtsein zu bringen, daß deutsch sein so viel wie anständig sein bedeuten soll?! … Jeder Einsichtige wird darum doch die Hersteller solcher Schmutzfilme – und das weiß selbst der deutsche Michel, daß 95% der Filmfabrikanten JUDEN sind! – als gemeine Verführer betrachten, denen nur der eigene Geldbeutel heilig ist.
    (Der katholische Theologe Albert Sleumer 1956 (!!!) mit amtskirchlichem Segen)

    Ist es christlich, wenn die Slowaken sich von ihren ewigen Feinden, den Juden, befreien wollen? Die Liebe zu unserem Nächsten ist Gottes Gebot. Seine Liebe macht es mir zu Pflicht, alles zu beseitigen, was meinem Nächsten Böses antun will.
    (Der Priester und polit. Prälat Jozef Tiso, 1990 zur Heiligsprechung vorgeschlagen, zwischen 1939-1945 Präsident der Slowakei)

    Die Juden wirken zersetzend auf Religion und Volkscharakter.
    (Lexikon für Theologie und Kirche, Freiburg i. Br. 1933)

    Über Jerusalem gellt indessen der wahnsinnige, aber wahre Selbstfluch der Juden: »Sein Blut komme über uns und unsere Kinder!« Der Fluch hat sich furchtbar erfüllt. Bis auf den heute laufenden Tag.
    (Erzbischof Gröber in einem Hirtenbrief im März 1941)

    Wenn bei einem Vorgehen gegen die Juden als Rasse auch einzelne gute und harmlose Juden, bei denen die Unmoral infolge der Vererbung latent ist, mit den Schuldigen leiden müssen, so ist das kein Verstoß gegen die christliche Nächstenliebe, solange die Kirche beispielsweise auch die sittliche Berechtigung des Krieges anerkennt, in dem viel mehr >UnschuldigeSchuldigen< leiden müssen.
    (Vikar Joseph Roth, Katholizismus und Judenfrage, München 1923)

    [Ich schlage vor,] für jeden deutschen Zivilisten, der durch alliierte Bombenangriffe ums Leben gekommen ist, zehn Juden aufzuhängen.
    (Der evangelisch-lutherische Pfarrer Friedrich Wilhelm Auer aus Larrieden/Franken in einem Brief an den Herausgeber des 'Stürmers' Julius Streicher, Sep. 1942)

    "Wenn der Feind nicht innerhalb 24 Stunden unsere Friedensbedingungen annimmt, wird eine Bartholomäusnacht veranstaltet und kein Jude verschont. Schade ist es um keinen."
    (Der evangelisch-lutherische Pfarrer Friedrich Wilhelm Auer aus Larrieden/Franken in einem Brief an den Herausgeber des 'Stürmers' Julius Streicher, Sep. 1942)

    Ich bestreite mit keinem Wort dem Staat das Recht, das Judentum als ein gefährliches Element zu bekämpfen. Ich habe von Jugend auf das Urteil von Männern wie Heinrich von Treitschke und Adolf Stoecker über die zersetzende Wirkung des Judentums auf religiösem, sittlichem, literarischem, wirtschaftlichem und politischem Gebiet für zutreffend gehalten.
    (Landesbischof Theophil Wurm, 1938)

    "Der Jude ist ein fleischlicher Jude, ein geiler, ein schlüpfriger Jude, ein dämonischer Jude. Der Jude ist ein Mörder der Propheten, ein Mörder Christi, ein Gottesmörder. Der Jude verehrt den Teufel, die Juden sind Trunkenbolde, Hurer, Verbrecher. Sie sind das gottesmörderische Volk."
    (Johannes Chrysostomos, gr. Kirchenlehrer 350-407)

    "Die Juden sind die Zerstörer und gehören hinausgepeitscht."
    (Der evangelisch-lutherische Oberkirchenrat D.Otto Bezzel, Mitglied der der Bekennenden Kirche, in einer Predigt in der Bamberger Erlöserkirche, 1937)
    (Nach dem Krieg wurde Oberkirchenrat D.Otto Bezzel Personalreferent der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und bleibt bis 1962 im Amt)

    "Wenn ich einen Juden taufe, will ich ihn an die Elbbrücke führen, einen Stein an den Hals hängen und ihn hinabstoßen und sagen: Ich taufe dich im Namen Abrahams!"
    (Martin Luther, Tischreden)

    "Luther war ein großer Mann, ein Riese. Mit einem Ruck durchbrach er die Dämmerung, sah den Juden, wie wir ihn erst heute zu sehen beginnen."
    (Der Katholik Adolf Hitler)

    Ich wette, Ihre Intendanz besteht aus Juden, denn nur diese seelenlosen unansehlichen Menschen sind bekanntlich so voller Hass, um sogar Gott zu lästern.
    (Fax an den Intendanten des Stadttheaters Heilbronn aufg. der Aufführung des Stücks 'Corpus Christi')

    "Dr. Martin Luther säße heute an meiner Stelle auf der Anklagebank, wenn dies Buch von der Anklagevertretung in Betracht gezogen würde. »In dem Buch Die Juden und ihre Lügen« schreibt Dr. Martin Luther, die Juden seien ein Schlangengezüchte, man solle ihre Synagogen niederbrennen, man solle sie vernichten … Genau das haben wir getan!"
    (Julius Streicher, Herausgeber des »Stürmers«)

    Kaum sollte man glauben, daß das Stammesbrüder des Judenvolkes sind, das außerhalb Palästinas den Christenvölkern wie ein Pfahl im Fleische sitzt, das ihnen das Blut aussaugt, sie knechtet mit den goldenen Ketten der Millionen und mit den Rohrzeptern giftgetränkter Federn die öffentlichen Brunnen der Bildung und Moral durch Einwerfen ekliger und eitriger Stoffe vergiftet.
    (Bischof Keppler von Rottenburg nach einem Besuch im Heiligen Land, 1912)
    [Nach Bischof Paul Wilhelm von Keppler, der sich nach Angaben des Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikons besonders durch 'Tatkraft, Volksverbundenheit, Humor und Frömmigkeit' auszeichnete, sind heute noch Kindergärten und Straßen benannt.]
    … die letzte große Gelegenheit, das jüdische Joch abzuschütteln.
    (Der Pfarrer Wilhelm Maria Senn über die Bewegung Hitlers, Katholizismus und Nationalsozialismus, München, 1831)

    „diese Taugenichtse und Ausplünderer sind keiner Gnade und keines Mitleids wert.“
    (Martin Luther)

    Wir stehen faktisch im Krieg mit dem Weltjudentum. Nur von dieser Auffassung aus gewinnen wir eine klare und richtige Schau der Dinge und Vorgänge.
    […] Kriege müssen nun einmal mit den Mitteln geführt werden, die den Feind am schwersten treffen, ihn wohl gar vernichten. Das eben ist der furchtbare Zweck des Krieges. … Aber wenn nun in der jüdisch-demokratischen Presse des Auslandes so getan wird, als seien bei uns furchtbare Greuel verübt, dann ist das einfach nicht wahr.
    (Das Deutschen Gemeinschaftsblatt zu den Ereignissen der Novemberprogrome)

    Darumb wisse Du lieber Christ und zweifle nicht daran, daß Du nähest dem Teufel keinen giftigeren, bittereren, heftigeren Feind hast, denn einen rechten Jüden.
    (Martin Luther)

    Nicht darum handelt es sich, ob einzelne Juden anständige oder unanständige Juden sind; auch nicht, ob einzelne Juden ungerechterweise zugrunde gehen oder ob einzelnen damit recht geschieht. Die Judenfrage ist überhaupt nicht die Frage der einzelnen Juden, sondern eine Frage des Judentums, des jüdischen Volkes. Und darum darf, wer ihr auf den Grund gehen will, nicht zuerst fragen, was aus dem einzelnen Juden, sondern was aus dem Judentum wird.
    (Der bekannte Theologe Gerhard Kittel, 'Die Judenfrage', 1933)
    [Der Tübinger Theologieprofessor Gerhard Kittel war u.a. Herausgeber des Standardwerkes 'Theologisches Wörterbuch zum Neuen Testament']
    “Wir setzten uns an einen Tisch, an dem auch Herr Hendrik Schnelle, Herr Marius Töpper etc. saß. Nach einer Weile kam das Gesprächsthema auf Schwule. Herr Hendrik Schnelle meinte, man müsse alle Schwulen vergasen, wie damals die Juden.”
    (Auszug aus einer eidesstattlichen Erklärung über Äußerungen des CDU-Ratsmitglieds Hendrik Schnelle, 10. April 2000)

    Die Kirche hat sich dafür einzusetzen, daß die Ausschaltung der Juden als Fremdkörper im Volksleben sich nicht in einer dem christlichen Ethos widersprechenden Weise vollzieht.
    (Der bekannte Theologe Walter Künneth, 1934)
    [ Künneth wurde 1946 zum Honorarprofessor für Evangelische Theologie an der Universität Erlangen ernannt, 1953 zum ordentlichen Professor. Er lehrte bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1969. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern verlieh ihm den Ehrentitel "Kirchenrat" und der Freistaat Bayern den Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst sowie den Bayerischen Verdienstorden. Ministerpräsident Edmund Stoiber in seier Todesanzeige: "Walter Künneth war ein Mann der Heiligen Schrift. Aus ihr schöpfte er den Bekennermut und die Unerschrockenheit, die er der nationalsozialistischen Ideologie und dem Zeitgeist nach 1945 entgegensetzte." (Süddeutsche Zeitung, 29.7.1997)]

    Neu'Ich habe gegen die Juden nicht einmal eine Antipathie, ich habe sie als Volk der Verheißung lieb. Wenn ich darüber rede, mache ich auch fast immer mit den rechtschaffenen und bescheidenen Juden eine Ausnahme. Aber im ganzen ist es doch so, daß das moderne Reformjudentum ´unser Unglück´ ist …'
    (Adolf Stöcker, evang. Theologe u. Leiter der Stadtmission in Berlin, in einem Brief an den Theologen Friedrich von Bodelschwingh den Älteren, 1885)

    NeuWenn ich könnte, wo würde ich ihn [den Juden] niederstrecken und in meinem Zorn mit dem Schwert durchbohren.
    (Martin Luther)

    NeuSo wenig wie sich Fleisch und Blut, Mark und Bein ändern können, so wenig können die Jüden sich ändern. Sie müssen bleiben und verderben.
    (Martin Luther)

    NeuAm 10. November 1938, an Luthers Geburtstag, brennen in Deutschland die Synagogen. Vom deutschen Volke wird zur Sühne für die Ermordung des Gesandtschaftsrates vom Rath durch Judenhand die Macht der Juden auf wirtschaftlichem Gebiete endgültig gebrochen und damit der gottgesegnete Kampf des Führers zur völligen Befreiung unseres Volkes gekrönt. (…)
    In dieser Stunde muß die Stimme des Mannes gehört werden, der … der größte Antisemit seiner Zeit geworden ist, der Warner seines Volkes wider die Juden.
    (Der lutherische Landesbischof Martin Sasse in einem Vorwort der von ihn herausgegebenen Neuauflage der Hetzschrift Luthers 'Von den Juden', 1938)

    Quelle: http://www.unmoralische.de/christlich.htm#juden

  4. Pingback: Sind wir am Punkt der Selbstverteidigung angekommen? Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog

  5. Irmchen 23. Juni 2015 um 17:32

    @goetzvonberlichingen
    Das von dir präsentierte Video ist sehr gut gemacht.
    Hierin wird eindeutig die Versklafung der Welt aufgezeigt.
    Dieses Video beweist ebenfalls, warum Kennedy ermordet worden ist.
    Und wer sich in dieser gesamten Materie einigermaßen auskennt, wird den Inhalt
    dieses Videos nur bestätigen. Und jeder kann sich anhand dieses Videos vorstellen
    wo Deutschland in der Verschuldung, Versklafung steckt.
    Wir sind nämlich so verschuldet, daß uns so gut wie nichts mehr gehört!!!
    Und wir auch nichts mehr zu sagen haben. Das sollte jeder hier begreifen!!!
    Wir brauchen uns gar keine Illusionen machen, daß wir besser sind als z. B.
    Griechenland.

    • johannes3v16 23. Juni 2015 um 18:22

      Wir sind nicht verschuldet! Das erzählen sie uns nur tagtäglich in ihren Monopolmedien und die Leute schlucken es.Das Gegenteil ist der Fall. Wir werden seit Jahrzehnten von den Juden ausgeplündert und ausgeweidet. Fakt ist die Juden haben alles unrechtmäßig an sich gerissen und machen so lange weiter bis wir komplett rechtlos sind. Denn Eigentum und Rechte sind untrennbar miteinander verbunden.

      Joseph in Ägypten:
      In den sieben üppigen Jahren zwingt der Finanzminister Joseph die Ägypter zur Abgabe des Fünftels ihrer Ernte ohne Bezahlung.

      1.Mose 41:33-34
      Und nun sehe der Pharao nach einem verständigen und weisen Mann und setze ihn über Ägyptenland; der Pharao verschaffe und setze Aufseher über das Land und lasse in den sieben Jahren des Überflusses den fünften Teil der Ernte vom Lande Ägypten erheben.

      1.Mose 41:49
      Und Joseph speicherte Getreide auf wie Sand am Meer, bis er es nicht mehr messen konnte; denn es war unermesslich viel.

      1. Mose 47:14-27 gerafft..
      Schließlich brachte Joseph alles Geld an sich das es in Ägypten und Kanaan gab für das Getreide das sie von ihm kaufen mussten. Als aber das Geld in Ägypten und Kanaan ausgegangen war kamen alle Ägypter zu Joseph und riefen:
      „Schaff uns Brot, oder sollen wir vor deinen Augen sterben!?“

      Joseph sprach:
      „Tretet eure Herden ab so will ich euch für das Vieh Brot Korn geben, da ihr kein Geld mehr habt.“

      Sie:
      „Wir wollen nicht verschweigen das du nicht nur alles Geld sondern schon alles Vieh in deinen Händen ist, wir haben nichts mehr übrig als unsere Leiber und unsere Äcker. „

      Also kaufte Joseph das ganze Ägypten und machte das Volk zu Leibeigenen.
      Israel, aber Josephs Brüder blieben in Ägypten im Lande Gosen wohnen und beherrschte es und mehrten sich sehr..

      Fazit das Judentum ist eine Jahrtausende alte Kahal, Kehillah Kasten Ideologie, gleichzusetzen mit Wucher, Ausbeutung, Versklavung und Genozid.
      Sie sind in Wahrheit die Geißel der Menschheit.

      • johannes3v16 23. Juni 2015 um 18:25

        Nachtrag:
        Zu Schiller : Die Sendung Moses..
        Unheimlich für die Rabbinerziele und in jener Zeit geradezu gefährlich war Schillers Schrift:
        „Die Sendung Moses“, gefährlicher als der heftigste Glaubens-Antisemitismus!

        Schiller ahnte nicht, daß die Gesetze des Inders Manu und indische Legenden hier tollkühn unter Verstümmelung abgeschrieben waren.Diese Schrift war für die Rabbiner, ausgehend von einem so weithin bekannten und anerkannten Goi, eine gar erschreckende Aufklärung. Sie nennt nicht nur die geschichtlichen Quellen: Manetho, Diodor von Sizilien, Tacitus, Lysimachus und Strabo über das jüdische Volk in Ägypten, sondern kündet deren übereinstimmende Aussagen, daß die Juden ein von allen Seuchen durchsetztes, von Aussatz verseuchtes Nomadenvolk, der „wie die Pest von den Ägyptern gemiedene Auswurf Ägyptens“ gewesen seien.

        Dies ist an sich schon eine gefährliche Aufklärung für die in Kirche und Schule „vom auserwählten Volk Gottes“ unterrichteten Gojim gewesen.Weit fataler für die Juden aber ist, daß Schiller von „Nation der Hebräer“ spricht, die einen Staat in Ägyptens Staat“ gebildet hätten, der „dem Schicksal des ägyptischen Volkes müßig zugeschaut“ habe, ohne Interesse an dessen Schicksal zu haben und deshalb eine ernste Bedrohung für das ägyptische Volk bedeutet habe!

        Noch bedenklicher, ja, erschreckend für die Rabbiner und ihre Geheimziele war, daß Schiller den Nachweis dafür bringt, daß Moses seine Lehre vom einigen Gott Jao aus den ägyptischen Priesterschulen, nicht etwa aus selbsterlebter Gottoffenbarung geschöpft habe. Ja daß er dem stumpfen „dummen Volk“ nur den namen dieses Gottes gab, im Übrigen aber sein Wesen so verzerrte, daß er für das „verkommene Volk“ begreiflich, begehrenswert und schmeichelhaft wurde.So habe er den „Nationalgott“ Jehovah gelehrt, ihn das Eigentum der Hebräer genannt und alle anderen Nationalgötter als Götzen abgetan.Das waren den Rabbinern höchst fatale Aufklärungen.

        Ja wenn Schiller die Schriften Luthers über die jüdischen Geheimlehren gekannt hätte, so wäre durch die Ergänzung seiner Erkenntnis mit der lutherischen im 18. Jahrhundert schon die völkische Bewegung wurzelfest geworden.Aber die Fälschung der Reformation Luthers hatte ja trefflich dafür gesorgt, daß Schiller weder in dem streng protestantischen Elternhause, noch von der Kanzel in Marbach, noch weniger aber später in der Freimaurerschule nur ein Wort über Luthers Kampf gegen die Juden hörte.Immerhin war die klare Einsicht Schiller, den Freimaurer in ganz Deutschland bekannt gemacht worden, für die Rabbiner höchst fatal!

        Was sollte aus der „Emanzipation“ der Juden, aus dem Staatsbürgerrecht in Deutschland werden, wenn die Erkenntnis, daß die Juden eine Nation seien und einen Staat im Staate bilden, Allgemeingut des Volkes wurde? Ein Glück für die Judem, daß daß „jüdisch-fromme“ Volk die Erkenntnisse Schillers kaum beachtete.Welche Gefahr die aber tatsächlich bedeuteten, wird dadurch grell beleuchtet, daß die Juden in der französischen Revolution das Bürgerrecht nur dadurch zugesprochen bekamen, weil ihnen der Betrug gelang, sie seien kein geschlossenes Volk, unterstünden keiner Volksführung. Hundertzwanzig Jahre später bekannten sie offen das Gegenteil!

  6. Pingback: Wie Rabbi Emanuel Rabinovich 1952 vom 3. Weltkrieg spricht | volksbetrug.net

  7. Ur 22. Juni 2015 um 21:41

    adeptos, vermute Zion-USA hat es beim ersten Anlauf im Irak wahrscheinlich wegen starker Flugscheibenpräsenz nicht geschafft ihre bösartigen Ziele zu verwirklichen und wahrscheinlich fahren sie auch deshalb die letzten Jahre die alte Judenstrategie „Trojanisches Pferd“ bekannt in den kontrollierten Medien als IS, Isis… durch die selbe Strategie hat sich offenbar die erste Zionbank aus USA namens Citigroup in Bagdad eingeschlichen.

  8. "Nimm das!" 22. Juni 2015 um 17:48

    „Deutschland ist besetzt – und es wird so bleiben!“

    Hust! –>

    Das zumindest liest man seit einigen Monaten so oder in leicht abgewandelter Form auf zahlreichen Blogs, Webseiten und in Kommentaren, wie z. B. bei EXTREM NEWS und beim Honigmann. Sogar Bilder wie dieses werden mit dem angeblichen Zitat zusammengebastelt. Quellen werden dazu leider nie genannt, und komischerweise fragt auch niemand nach Quellenangaben. Deshalb begab ich mich selbst auf die Suche und fand … Nichts (Google-Suchergebnisse).

    Obama besuchte am 5. Juni 2009 zwar die Ramstein Air Base, hielt dort aber überhaupt keine Rede. Für eine Behauptung wie die obige wäre ein Rede-Manuskript, ein Audio-Mitschnitt, oder in einer Zeit, in der jeder ein Smartphone in der Tasche hat, ein Video angebracht. Aber es gibt nichts davon. Geht man davon aus, dass auf einer Air Base die Benutzung von Smartphones nicht erlaubt ist, könnte sich zumindest irgendein Soldat finden, der das Zitat Obamas bestätigen kann. Auch das ist nicht der Fall.

    Als Begründung für die Richtigkeit dieses Obama-Zitates wird oft genannt, dass dieses ja in das Gesamtbild passe. Da fragt sich allerdings, ob die Besitzer dieser Gehirne überhaupt über ihre Gedanken wachen oder ob sie Opfer ihrer Überzeugungen sind. Mit einem falschen Zitat kann man natürlich etwas bezwecken, aber wie ehrenwert ist dieser Zweck? Dient er der Wahrheitsfindung? Offenbar soll mit dem Zitat die Pausibilität einer Aussage vorgegaukelt werden, obwohl die Meldung tatsächlich ein Hoax ist.

    Ich frage mich auch, warum man es nötig hat, ein falsches, erfundenes Zitat zu verbreiten, wo es doch mehr als genug “echte” Zitate von Politikern gibt, mit denen man ebenfalls das gleiche Gesamtbild unterstützen kann? Schaden sich die Urheber und Verbreiter falscher Zitate nicht selbst und ihrer Glaubwürdigkeit? – Oder ist genau das der Zweck, dass man die kritische Szene unglaubwürdig machen und auf den Arm nehmen will? Darüber sollte der eine oder andere Wahrheitssucher und Infokrieger vielleicht mal nachdenken.

    Das Internet produziert offenbar seine eigenen “Wahrheiten”

    Die Frage, wer diese Meldung mit welcher Absicht als Erster ins Web gesetzt hat, bleibt ungeklärt. Ihre rasante Verbreitung und größtenteils kritiklose Hinnahme wirft allerdings ein Schlaglicht auf die Mechanismen, mit denen im Web Nachrichtenmeldungen wie in einem gigantischen Schneeballsystem verbreitet werden. Das Netz ist eine rasante Nachrichtenschleuder, eine gewaltige Produktions- und Reproduktionsmaschinerie, die ihre eigenen “Wahrheiten” verbreitet. Es wird besonders das verwurstet, was auffällig verpackt und in sich wenigstens halbwegs plausibel daherkommt. Der User erfreut sich am Verpackungsgag, nimmt den Inhalt meist kritiklos hin, fragt selten nach der Quelle und verbreitet alles munter weiter. Hoax-Bastler, Illuminaten und sonstige Verschwörungstheoretiker haben gute Karten.

    Quelle: Lizenz zum Schmunzeln

    Der Text von Lizenz zum Schmunzeln wurde im Übrigen zwar auch im Bezug auf die Verbreitung von ungeprüften Meldungen im Internet geschrieben, allerdings in einem anderen Zusammenhang: Ein amerikanischer Wissenschaftler änderte eine Meldung leicht ab und beobachtete die Verbreitung im Internet der geänderten und der originalen Meldung.

    https://erinyenzentrum.wordpress.com/2014/06/25/moderne-legendenbildung-deutschland-ist-ein-besetztes-land-und-wird-es-auch-bleiben-obama-zitat/

    • Skeptiker 22. Juni 2015 um 18:22

      @“Nimm das!“

      Nun ja, so gesehen ist das bestimmt auch eine Erfindung, des Internet.

      ==========================
      Nun gut, fangen wir an. Henry Kissinger – wer kennt ihn nicht? Der in Deutschland geborene, ehemalige US-Außenminister, Kriegsverbrecher und regelmäßiger Teilnehmer der Bilderberg Konferenzen, hat in seiner Vergangenheit schon eine ganze Reihe verräterischer Zitate von sich gegeben.

      Ganz besonders liegt ihm dabei die Neue Weltordnung und die daraus entstehende US-Weltherrschaft am Herzen.

      1993 traf sich Henry Kissinger mit Egon Bahr und Valentin Falin in Berlin, um über die gemeinsamen Erinnerungen “an die große Zeit der deutschen Ostpolitik sowie an die Verhandlungen zum Abkommen über den Status Berlins” zu diskutieren.

      Die Leitung dieses Gespräch übernahm Giovanni di Lorenzo, der zu der Zeit noch Chefredakteur des Tagesspiegels war, heute ist er ja bekanntlich der Chefredaktuer der Zeit.

      Im Verlauf der Diskussion sprach Henry Kissinger, fast beiläufig, über die Entscheidung der vier Siegermächte bezüglich des Berliner Abkommens, Zitat:

      “Die vier Botschafter der Siegermächte brauchten über das Berlin-Abkommen nicht viel zu verhandeln. Sie brauchten nur den Text zu unterzeichnen, den die Bilderberger ausgearbeitet hatten.”
      “Den die Bilderberger ausgearbeitet hatten” – was ist das? Ich dachte immer die Bilderberger und ihre Macht wären alles nur Verschwörungstheorien? Ich glaube da hat sich der Herr Kissinger mächtig verplappert. Denn er bestätigt mit dieser Aussage, dass die Bilderberger die Welt regieren, und nicht, wie wir glauben unsere “demokratisch gewählten Regierungen.
      DAS ist ein Beweis für die Macht der Bilderberger!

      Doch das war noch lange nicht alles von unserem Kriegsverbrecher. Denn am 23.10. und 13.11.1994 wurde Kissinger in einem Artikel der WamS noch deutlicher, als es um die Frage geht, ob Deutschland in der Politik eine Führungsrolle einnehmen soll, Zitat:
      “Präsident Clintons Gedanke von den Führungspartnern USA und Deutschland war nicht gerade weise, denn dies ist eines jener Schlagworte, die nichts Gutes bringen. – Tatsächlich treibt dieser Gedanke alle auf die Barrikaden, denn letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.”

      Diese Aussage beweist klar und deutlich, dass Deutschland nur eine Marionette der USA und der Bilderberger ist und dieses auch für alle Zukunft bleiben wird! Denn das Deutschland stark wird, und in der globalen Außenpolitik auch Entscheidungsgewalt und eine dominante Führungsrolle bekommen soll, ist natürlich völliger Humbug.

      Fakt ist dass Deutschland niemals wirklich Macht und Entscheidungsgewalt erhalten wird, da es nur eine Marionette der wirklich Mächtigen ist.

      https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/04/zitat-der-woche-teil-14-henry-kissinger-und-wer-regiert-die-welt/

      =====================

      Quelle:
      http://dpvm.me/besetztes-land.html

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker 22. Juni 2015 um 18:41

        Nachtrag, aber Merkel hat das ja geklärt, angeblich.

        Gruß Skeptiker

      • Amita 22. Juni 2015 um 23:01

        Wir sollten uns persönlich nicht durch deren eingrenzende Denkens- und Lebensweise besetzen lassen und selber erkennen wer wir als Mensch/Kultur/Land (egal wie die Grenzen heute verlaufen) sind, egal wie es da draußen aussieht und was sie uns an anstrengenden Lebensweisen, Perversionen und abartigen Lügen einreden wollen:

        Wir können innerlich freier sein als die äußeren Sklavenumstände es zulassen.

        Taten sprechen immer lauter als verdrehte Worte.

        • Skeptiker 22. Juni 2015 um 23:30

          @Amita

          Die Realität sieht leider anders aus, zumindest in der Politik.

          Ab der 40 Sekunde

          Gruß Skeptiker

        • adeptos 23. Juni 2015 um 18:44

          @Amita..(Zitat).“Wir können innerlich freier sein als die äußeren Sklavenumstände es zulassen…“
          Die Innere Freiheit ist ja genau das was wir anstreben müssen – der Weg dazu ist das „Selbst“ = sprich den Egoismus – mit dem „Höheren Selbst“ – mit dem „Createur“ zu Verbinden und damit = SELBST -LOS werden – dann sind wir WAHRHAFTIG FREI – Frei von GIER -Frei von Angst – Frei von Überheblichkeit usw. und nähern uns dem BILD welches wir DARSTELLEN SOLLTEN – wie dieses Bild aussieht bekommst DU zu sehen wenn DU soweit bist 🙂

    • goetzvonberlichingen 22. Juni 2015 um 19:22

      wie wahr ..:-)

      • goetzvonberlichingen 22. Juni 2015 um 19:33

        “Die Bankierverschwörung – Die Machtergreifung der Hochfinanz und ihre Folgen” hab ich schon vor Jahren gelesen…Da stand wirklich schon sehr viel drin, was jetzt passiert.
        Das Bankiers-treffen auf Jekyl island 1910
        Die Kreatur , das Monstrum >FED wurde dort geschaffen..
        http://www.swg-hamburg.de/Beitrage_aus_der_Rubrik_-_Wirt/Ein_Monstrum_namens_Fed.pdf

        • goetzvonberlichingen 22. Juni 2015 um 19:39

          Die Bankier-Verschwörung
          Die Machtergreifung der Hochfinanz und ihre Folgen
          von Eustace Mullins, Roland Bohlinger Original v. 1957
          Buch (Broschiert), 269, 3. Auflage
          Erscheinungsdatum: 07.2002
          ISBN-10: 3922314678 / ISBN-13:
          Verlag für ganzheitliche Forschung und Kultur (VGFK)
          Kategorie: Zeitgeschehen
          Preis: 13,70 €
          vergriffen

          Kurzbeschreibung
          Rezension: Eustace Mullins beschreibt in seinem Buch (dt. Übersetzung Roland Bohlinger) die Errichtung der amerikanischen Zentralbank FED (Federal Reserve System) um 1910 ff. in Amerika, die es nach damaliger Gesetzeslage eigentlich nicht geben durfte. Die FED, die keine staatliche sondern eine in Privatbesitz befindliche Bank ist, hat das Recht Geld zu drucken und an den Staat gehen Zinsen zu verleihen. Die Macht der FED wurde mit den Jahren immer größer und stellt heute ein ideales Instrument zur Kontrolle der amerikanischen und weltweiten Wirtschaft und Politik dar. Ihren Werdegang, ihre Mittel (1. Weltkrieg, Weltwirtschaftskrise,…) zur Durchsetzung ihrer Ziele, ihre Intrigen sowie die verantwortlichen Leute, ob Politiker, Bankier oder Mittelsmänner (wie: Aldrich, Wilson, Warburg, Baruch, Roosevelt,…) werden fast bis ins Detail genau beschrieben. Ein spannendes Buch, zeigt es doch ganz deutlich, daß man mit Geld Macht erlangen und mit Macht noch mehr Geld verdienen kann.

          http://www.goldseiten.de/shop/buch.php?b_id=63

        • Skeptiker 22. Juni 2015 um 20:13

          @goetzvonberlichingen

          Das gibt doch diesen fast niedlichen Film, aber Inhaltlich ist der Film echt klasse.

          Wem gehört das Geld?, Der Andere/Neue Fabian. (with subtitles Deutsch)

          Man achte mal auf die Minute 23

          »Executive Order Number 11110«

          Musste John F. Kennedy sterben, weil er das Geldschöpfen wieder in die Hände des Staates brachte?

          Der nächste Präsident, der das Geldmonopol wieder dem Staat unterordnen wollte, war John F. Kennedy. Wenige Monate vor seiner Ermordung soll ihn laut Aussage einer Zeugin sein Vater Joseph Kennedy im Oval Office des Weißen Hauses angeschrien haben: »Wenn du das tust, bringen sie dich um!«

          Doch der Präsident ließ sich von seinem Plan nicht abbringen. Am 4. Juni 1963 unterzeichnete er die »Executive Order Number 11110«, mit der er die frühere »Executive Order Number 10289« außer Kraft setzte, die Herstellung von Banknoten wieder in die Gewalt des Staates zurückbrachte und damit das kleine Kartell der Privatbanken entmachtete. Als bereits rund vier Milliarden Dollar kleinerer Noten unter der Bezeichnung »United States Notes« der Geldzirkulation zugeführt worden waren und in der Staatsdruckerei größere Noten auf die Auslieferung warteten, wurde Kennedy am 22. November 1963, also 100 Jahre nach Lincoln, ebenso von einem Einzeltäter erschossen, der seinerseits gleichfalls erschossen wurde. Auch sein Nachfolger hieß (Lyndon B.) Johnson. Und auch dieser stellte aus unerfindlichen Gründen die Banknotenproduktion ein. Die zwölf Federal-Reserve-Banken ließen die Kennedy-Scheine aus dem Verkehr ziehen und gegen ihr eigenes Schuldgeld austauschen.

          Quelle:
          http://faszinationmensch.com/2011/09/05/musste-john-f-kennedy-sterben-weil-er-das-geldschopfen-wieder-in-die-hande-des-staates-brachte/

          =============
          Würde ja passen, hat Adolf Hitler das nicht auch versucht und sogar geschafft?

          Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde!
          =>
          Hitler gelang es Vollbeschäftigung und neuen Wohlstand zu schaffen, indem er die internationalen Bankiers aus der Finanzwirtschaft Deutschlands heraushielt und die Herausgabe des Geldes verwaltete, das nur herausgegeben wurde, so wie es benötigt war.

          Die Los Angeles Rechtsanwältin Ellen Hodgson Brown diskutiert dieses Thema in ihrem Buch “Web of Debt“.
          Für Lupo-Cattivo-Blog hab ich einen Auszug aus ihrem Buch übernommen, den ich auf der Webseite thenewsturmer entdeckt habe.

          Mittlerweile ist das Buch schon in dritter Auflage erschienen und wurde sowohl ins Schwedische, ins Koreanische, wie ins Deutsche übersetzt. Der deutsche Titel lautet: “Der Dollar-Crash”.

          Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Ein Artikel von Ellen Hodgson Brown. Mein Dank sagt Maria Lourdes!

          Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Der Versailler Vertrag hatte dem deutschen Volk die Alleinschuld am Ersten Weltkrieg und überwältigende Wiedergutmachungs-Zahlungen auferlegt und von den Deutschen gefordert, dass sie jeder Nation die Kosten des Krieges zurück erstatten.

          Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert der gesamten deutschen Immobilien. Private Währungsspekulanten verursachten, dass der Wert der deutschen Mark stürzte. Sie brachten damit die schlimmste Talfahrt der Geldentwertung der Neuzeit zustande. Mit einer Schubkarre voll mit 100 Milliarden-Mark-Banknoten, konnte man nicht einmal einen Laib Brot kaufen. Die Staatskasse war leer. Das Gold ausgeplündert! (siehe hier)

          Zahllose Häuser und Bauernhöfe wurden von (jüdischen) Spekulanten und Privatbanken zu Schleuderpreisen aufgekauft. Deutsche lebten in elenden Behausungen. Sie hungerten. Nur Wahnsinnige bezeichnen diese Zeit mit der Phrase: “Die Goldenen Zwanziger-Jahre!”

          Während der Weimarer Republik wurde Deutschland von Juden aus Osteuropa überflutet. Diese Ostjuden hatten Geld, Geld das sie verwendeten, um deutsche Industrieanlagen und Häuser zu kaufen. Nichts Vergleichbares ist jemals zuvor geschehen – die völlige Zerstörung der deutschen Währung, der Ersparnisse der Menschen und ihrer Lebensgrundlage, ihren Geschäften.

          Jüdische Kriegserklärung März 1933Dazu kam noch eine weltweite Wirtschaftskrise. Deutschland hatte keine andere Wahl als sich der Schuldknechtschaft der internationalen Bankiers zu beugen, bis im Jahre 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte die deutsche Regierung die internationalen Kartelle der Finanzsysteme, durch die Herausgabe eigenen Geldes.

          Das Weltjudentum reagierte, indem es einen weltweiten Boykott gegen Deutschland erklärte (Judea declares war on Germany). Hitler begann ein nationales Kredit-Programm, welches einen Plan zur Ausführung öffentlicher Arbeiten enthielt. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen.

          Alle diese Arbeiten wurden mit Geld bezahlt, das nicht mehr aus den Kassen der internationalen Bankiers kam. Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um dafür zahlen zu können, stellte die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel aus, die Arbeits Schatz Zertifikate (Schatzanweisungen) genannt wurden.

          Auf diese Weise gaben die Nationalsozialisten Millionen von Menschen Arbeit, und bezahlten sie mit Schatzanweisungen. Unter den Nationalsozialisten war das Geld in Deutschland nicht durch Gold gedeckt (dieses war das Eigentum der internationalen Bankiers). Es war in Wirklichkeit eine Quittung für Arbeit und Materialien, geliefert für die Regierung. Hitler sagte: “. . .Für jede ausgestellte Mark, müssen wir den Gegenwert einer Mark an geleisteter Arbeit oder hergestellter Waren haben. . .” Die Regierung bezahlte Arbeitnehmer in Schatzanweisungen.

          Arbeiter benutzten diese Anweisungen für andere Waren und Dienstleistungen, wodurch wiederum mehr Arbeitsplätze für mehr Menschen geschaffen wurden. Auf diese Weise wurde das deutsche Volk von der erdrückenden Schuldenlast befreit, die durch die internationalen Bankiers verhängt worden war. Für die Deutschen, die ins Ausland reisten, stellte die Nationalbank eine besondere Währung her, die auf dem Goldwert beruhte, diese Währung musste, nach beendeter Reise, wieder zurück-eingelöst werden. Innerhalb von zwei Jahren, war das Problem der Arbeitslosigkeit gelöst und Deutschland war wieder auf die Beine gebracht worden.

          Es hatte eine solide, stabile Währung, hatte keine Schulden und keine Inflation, zu einer Zeit, als Millionen von Menschen in den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Ländern (von internationalen Bankiers gesteuert) immer noch arbeitslos waren. Innerhalb von fünf Jahren, wurde aus Deutschland, der ärmsten Nation Europas die Reichste. Deutschland gelang es sogar, den Außenhandel wieder zu beleben, trotz der internationalen Bankiers, die Kredite aus dem Ausland nach Deutschland verwehrten, und trotz des weltweiten Boykotts der jüdischen Industrie Besitzer.

          Deutschland gelang es, durch den Austausch von Industrie Produkten und Gütern direkt mit anderen Ländern in einen Tauschhandel zu treten, der die Bankiers als Mittelsmänner aus dem Bild schnitt. Deutschland blühte auf, da Tauschhandel die Staatsverschuldung und das Defizit des Handels ausschließt. (Venezuela macht heutigen Tags dasselbe, wenn es Öl für Güter und medizinische Hilfe und so weiter einhandelt. Aus diesem Grunde versuchen die Bankiers auch Venezuela zu erdrosseln.)

          Deutschlands wirtschaftliche Freiheit war von kurzer Dauer, aber es gibt mehrere Denkmäler, darunter die berühmte Autobahn, das erste und umfassendste Schnellstraßen-System der Welt. Hjalmar Schacht, ein Rothschild Agent, der zeitweise die deutsche Zentral Bank leitete, fasste es so zusammen …

          Ein amerikanischer Bankier hatte kommentiert: “Dr. Schacht, Sie sollten nach Amerika kommen. Wir haben viel Geld und das ist wirkliches Bankwesen. ” Schacht antwortete: ” Sie sollten nach Berlin kommen. Wir haben kein Geld. Das ist echtes Bankwesen.”

          Schacht, der Rothschild-Agent, unterstützte in Wirklichkeit die privaten internationalen Bankiers gegen Deutschland und wurde dafür belohnt, indem alle Anklagen gegen ihn, bei den Nürnberger Prozessen fallen gelassen wurden.

          Diese wirtschaftliche Freiheit machte Hitler äußerst beliebt beim deutschen Volk. Deutschland wurde gerettet von der englischen Wirtschafts-Theorie, welche erklärt, dass alle Währungen geborgt werden müssen, die wiederum auf Gold basieren. Gold, welches im Besitz privater und geheimer Bankkartelle ist, wie es der Fall bei der “Federal Reserve” war. Geld darf nicht von der Regierung ausgestellt werden, zum Wohle des Volkes!

          Der kanadische Forscher Dr. Henry Makow (welcher selbst ein Jude ist) sagt, dass dies der Hauptgrund war, warum die Bankiers einen Weltkrieg gegen Deutschland angezettelt haben, weil Hitler die Bankiers umgangen hatte, indem er sein eigenes Geld schuf und somit das deutsche Volk befreite. Schlimmer noch, die Freiheit und der Wohlstand lief Gefahr, sich auf andere Länder auszubreiten. Hitler musste gestoppt werden!

          =>
          Bitte alles lesen.
          http://lupocattivoblog.com/2013/11/15/wie-ein-wirtschaftswunder-erschaffen-wurde/

          Gruß Skeptiker

          • Skeptiker 22. Juni 2015 um 20:18

            Passend diese Rede.

            Adolf Hitler – Der Wert von Gold und Arbeit. (Das ist ein Video von Kopfschuss)

            Gruß Skeptiker

          • GvB 23. Juni 2015 um 20:31

            @Skeptiker richtig. Die „Golden Zwanziger waren so judenlau wie Theo Zwanziger.. Nix war „goldig!“.
            Ein Grossonkel (Landwirt) von mir wurde von einem jüd. Viehhändler betrogen..
            Mein Grossvater durch den „schwarzen Freitag “ lädiert, weil er eine Schmalspurbahn(Für die Industrie im Ruhrpott) in Köln -Deutz aufgezogen hatte .Aus der Traum. Alles futsch.
            Dann kam für meinen Grossvater(Frontkämpfer im WK-I, Hptm. in Russland und Frankreich) und einen Freund (Kriegskamerad) Hermann Lohbeck und alle anderen.. die wahren guten Jahre ab ’33..es ging aufwärts.. Man bekam wieder Jobs oder man trat wieder ins Mlitär oder wie Lohbeck in die NSDAP ein..und hatte Aufstiegsmöglichkeiten..

            • Skeptiker 23. Juni 2015 um 23:53

              @GvB

              Und wie gesagt, ab der 2 Minute kann man mal eine Ahnung bekommen, wie es damals war.

              Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-2

              Mein Vater kommt aus einer Familie mit 7 Kindern, die mussten früher beim Bauern Kartoffeln klauen, um nicht zu verhungern.

              Die Zeiten waren damals völlig arm, die Oma von meiner Mutter hat auf das Essen verzichtet, die hat den Anteil lieber den Kindern gegeben.

              P.S. Aber mein Internet läuft heute wirklich grottenschlecht, ich selber kann kein Video sehen.

              Gruß Skeptiker

          • GvB 23. Juni 2015 um 20:37

            Die Anzeichen/Vorzeichen.. bezogen auf Hitler und Putin könnten sich ähneln. Muss man mal beobachten..
            Auch Putin ist ja in einer Zwangslage(Finanzen..Medienmobbing, militär. Einkreisung..) und von miefigen Käppies im Lande selber bedrängt…
            Jedenfalls gibts da gewisse Ähnlichkeiten..
            Man muss kein Freund Putins sein..aber ….

    • UBasser 22. Juni 2015 um 20:10

      @Nimm das! Es ist keine Quelle zum schmunzeln und auch keine Erfindung aus oder im Internet! Kaufe Dir die Zeitschrift „zuerst“, dort ist sie mit dem Namen des Journalisten versehen, der diesen Wortlaut hörte und übersetzte! Kennst Du „Verantwortlich im Sinne des Presserechts“ (meist mit V. i. S. d. P. oder ViSdPR abgekürzt) ist die formelhafte Einleitung zur Angabe der Personen, die im Sinne des deutschen Presserechts für den Inhalt einer Zeitung, Zeitschrift oder Ähnlichem verantwortlich sind.

      Das bedeutet, Du solltest nicht die Frage an mich stellen, sondern an die Quelle: Zeitschrift „Zuerst“

      Ich glaube kaum, das die nicht die Wahrheit schreiben, dafür haben die zuviel zu riskieren! Wenn das ausgemachter Blödsinn wäre, hätte man diese Zeitschrift schon längst verboten, weil sie „Nazi“ wäre!

      • "Nimm das!" 22. Juni 2015 um 20:44

        Der Text ist nicht von mir, deshalb habe ich auch keine Frage an Dich gestellt, sondern diesen nur zur Frage stellen wollen. Es mag sehr gut sein, daß dieses Zitat verifiziert ist, letztendlich ist es aber auch so, daß man ohnehin nicht jedes einzelne (von zig Tausenden) auf totale Echtheit überprüfen kann, dafür fehlt dann eine weitere Lebenszeit, die unter Juden ohnehin schon knapp ist.

        Beweise für jegliches Geseiere der Juden und Judendiener findet man bereits, wenn man das Haus verläßt, Augen, Ohren und Nase offen hat, und diese Bande entsprechend an ihren Taten mißt, dafür benötigt man keine „aus dem Zusammenhang gerissenen“ oder „gefälschten“ Zitate, wie der BRiD`ler so gerne auf Konfrontaion mit diesen erwidert und ohnehin als „Verschwörungstheorie“ abwedelt.

        Zitate von diesem Pack kundzutun, ist ohnehin schon ein sogenannter Strafttatbestand – „Zitat“:

        Diez – Ein 49-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Diez ist vom Amtsgericht wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 5200 Euro verurteilt worden. Der Angeklagte hatte auf einer von ihm gegründeten Internetseite nach Einschätzung des Gerichts die Juden und die Alliierten für den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges verantwortlich gemacht.

        […] Der Mann selbst hatte im vergangenen Jahr auf dieser Internetpräsenz eine Reihe von aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten veröffentlicht, die alle in der Aussage mündeten, dass „das internationale Judentum“ beziehungsweise die Alliierten dafür verantwortlich seien, dass der Zweite Weltkrieg ausgebrochen ist. […]“

        Quelle

         

  9. UBasser 22. Juni 2015 um 14:34

    @Roderich, im Text steht die Quelle! Bitte lesen Sie die Quelle, damit ist Ihre Frage beantwortet. Das Buch gibt es fast nur noch im Antiquariat! Hier nochmals die ISBN 3-922314-67-8

  10. Roderich 22. Juni 2015 um 14:07

    „Ein Doppelagent, dem es gelang in den inneren Kreis der Anti-Defamation League der B’nai B’rith Loge einzudringen, berichtete, daß die Veröffentlichung und Verbreitung der Ansprache Rabbi Rabinovichs den jüdischen Weltkahal veranlaßt habe, alle ihre Pläne aufzuschieben“

    was für ein doppelagent denn bitte, in wessem auftrag?

  11. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG 22. Juni 2015 um 13:42

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: