Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Wenn System-Schreiberlinge angreifen oder wie versuche ich Verschwörungstheorien zu widerlegen


Von Ubasser

Heute habe ich mir wieder einmal einen Artikel herausgesucht, der eine Kommentierung bedarf. Selbstverständlich findet man solche Artikel nur in der selbstgefälligen und gleichgeschalteten Systempresse. Diese Systempresse dann noch Lügenpresse zu nennen, ist wie Perlen vor die Säue. Noch nicht mal die Bezeichnung Lügenpresse haben diese Blätter verdient. Bevor ich aber zum Artikel komme, möchte ich den Schreiberling kurz vorstellen.

Sein Name ist Benjamin Stahl und er schreibt immerhin seit 2007 für das Blättchen „Mainpost“. Ich habe keine Ahnung, ob diese s Wurstblättchen auch eine Printausgabe besitzt, wenn ja, wäre es schade um die Bäume, die dafür herhalten müssen. Aber so wie ich annehme, wird auch das Wurstblättchen aus Würzburg gedruckt. Schade eigentlich – das sind nämlich genau die Dinge, auf die man verzichten kann.

Nun, der gute Benjamin war erst freier Mitarbeiter, später dann Redaktions – Volontär in der Mainpost. Und heute ist er Redakteur für Aktuelles. Keine ungewöhnliche Karriere, allerdings, wenn man im Herzen der Systempresse sitzt, kann man darauf wetten, daß sich bei solchen Menschen eine Parallelwelt aufgebaut hat. Und genau das scheint bei dem guten Benjamin Stahl der Fall zu sein. Aber vielleicht liegt es auch an seiner Herkunft, oder an noch etwas anderen. Vielleicht.

Aber der gute Benjamin ist bis dato nicht unvorbelastet, denn er studierte Politikwissenschaften. Na so was. Das ist ja der Hort, an dem den bis dahin noch denkenden jungen Menschen das Hirn mit einer Zentimeterdicken jüdisch angehauchte Wissenschaft Schmalz auf die Hirnwindungen geschmiert wird. Und siehe da, er war auch für die Deutsche Welle und für bundestag-de tätig!

Merken Sie sich als Leser, daß er auch für www.bundestag.de tätig war. Denn es wird in seinem Artikel in Bezug auf das Klima im Zusammenhang mit dem Bundestag ziemlich interessant. Diese Menschen, wie Benjamin sind nichts anderes als „Ja“-Sager, nehmen alles so hin, wie es ihnen erzählt wird, ohne je auf die Idee zu kommen, selbst den Kopf zu benutzen um zu hinterfragen. Diese Menschen sind meist Karrierebesessen, egoistisch und machen sich über andere Menschen lustig. Vermutlich würden sie auch älteren Leuten die an Krückstöcken gehen, die Krücke wegnehmen und belustig fragen, warum sie nicht laufen. Diese Menschen stehen in der System-Gesellschaft in der Mitte, weil sie andere Menschen ausnutzen, um ihren eigenen Nutzen mehren zu können.

Nun zu seinem Artikel:

 

Das Aluhut-Syndrom

Benjamin Stahl

Kontrollieren die Freimaurer im Hintergrund die Regierungen? Oder die Illuminaten? Stecken die USA hinter den Anschlägen vom 11. September? Und hält die Pharmaindustrie Medikamente gegen schwere Krankheiten zurück, um den eigenen Profit zu steigern? Verschwörungstheorien erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit.

Herr Stahl, diese Fragen sind doch längst geklärt. Nicht nur die Freimaurer bedienen sich der Regierungen. Die Freimaurer sind nicht der einzige Club, der hier die Korruption und die eigene Gemengelage beeinflußt. Sie vergessen bei Ihrer Frage, daß es nur um Macht und Geld geht, wobei Geld nicht die Priorität hat, sondern das Mittel zum Zweck ist. Club of Rome, Club 300 oder Club der 99, Bilderberger, G7, Skulls and Bones oder Propaganda Due (P2), Opus Dei, City of London, Rotary Club sind doch nun den meisten Lesern bekannt. Daß hier die Korruption, der Lobbyismus und der Globalismus geschmiedet werden, ist leider auch nicht mehr geheim. Geheim hingegen sind die zeitnahen Themen, mit denen man sich dort beschäftig. Hier kennt jeder jeden und alle haben nur ein Ziel: Soviel Macht und Geld wie möglich. Politiker sind mit den Industriellen, Bankern und den Börsianern verstrickt und umgedreht. Sie, Herr Stahl tun so, als wenn dieses eine Verschwörungstheorie ist! Nein, mein lieber Herr – sicher hat man Ihnen das beim Studium der Politikwissenschaften nicht gesagt. Ihnen wurde bei gebracht, das Politiker nur den Volkes- bzw. den Wählerwillen verfolgen. Bestes Beispiel dafür ist die Griechenland- und Asylpolitik. Alles nach dem Willen des Volkes, oder Herr Stahl?

Ach mein Gott! Selbst die offizielle Darstellung von 9/11 ist so fadenscheinig und in sich unlogisch, daß es eigentlich einer studierten Person auffallen sollte, daß da was nicht stimmt – oder haben Sie Ihren Abschluß des Studiums in der Lotterie gewonnen, Herr Stahl? Da sind doch Moslems mit Flugzeugen in die Türme geflogen – sie hatten saudische Pässe. Lustig, und man greift den Irak und Afghanistan an? Naja, vielleicht hatten sich die Amis auch nur in der geographischen Lage der Länder geirrt. Ach nein, da war doch noch was?! Chemische Waffen bei Sadam! Nur gefunden wurden keine. War das eine Verschwörung gegen den Irak? Was glauben Sie, Herr Stahl?

Wer gibt den Amis und der NATO das Recht, andere Länder zu überfallen, um dort Tod und Elend zu bringen? Was meinen Sie? Oder wurde nur die Demokratie nach Afghanistan und dem Irak exportiert, so wie einst nach Jugoslawien oder Vietnam? Sieht so die Demokratie aus, Herr Stahl und haben Sie es so bei Ihrem Studium gelernt? Wenn ja, dann stecken Sie sich Ihre Demokratie dorthin, wo nur selten die Sonne hin scheint!

Und Sie meinen, in der Pharmaindustrie gebe es nicht, daß man Chemikalien einsetzt, die den Menschen mehr schädigt als heilt oder man würde heilende Präparate zuhalten? Das wäre nicht so? Sind Sie ein Träumer oder Spinner? In welcher Welt leben Sie eigentlich?

Von der Pharmaindustrie werden Wirkstoffe eingesetzt, die sich mehr schädlich auf den Menschen ausüben – Sie wissen es. Oder dachten Sie, daß in Sachsen die 44 Chemo-Ärzte aus Spaß verhaftet wurden, denen nämlich nachgewiesen wurde, falsche Behandlungen anordneten und Unsummen an Gelder der Pharmaindustrie kassierte. Oder das mehr junge Mädchen von der Vorsorgespritze für Gebärmutterhalskrebs sterben oder unfruchtbar werden, als welche Krebs bekommen würden?! Und das es sehr gut erforschte und belegte natürliche Heilverfahren für über 100 Krebsarten gibt – diese durch die Pharmaindustrie niedergehalten, gar verboten werden, weil es gegen ihren Profit läuft. Und daß die Pharmaindustrie jährlich Milliarden an Gelder für Korruption an Ärzten ausgibt?

Das sind alles belegte Fakten, Herr Benjamin Stahl! Und man könnte viele Bücher mit diesen Fakten füllen! Es ist traurig, das Sie in einer naiv manipulierenden Art und Weise solche Dinge als Verschwörungstheorie darstellen wollen.

Fragen nach Kontakt zu Außerirdischen, den Kennedy-Mördern oder den Hintergründen des Todes von Prinzessin Diana sind einfach zu spannend, um nicht gestellt zu werden. Doch waren sie lange noch fast ausschließlich Themen auf Klatschseiten, Ufologen-Treffen oder Esoteriker-Kongressen, erreichen moderne Verschwörungstheorien nun ein breiteres Publikum – über das Internet bricht sich der Schwachsinn Bahn.

He, was Außerirdische betrifft, so ist es ein Thema, dessen Sie und auch ich nicht gewachsen bin. Oder glauben Sie, Sie könnten über etwas schreiben, was zu tausenden in Hollywood verfilmt wurde und man sich Geschichten mit blühender Phantasie einfallen und erdachte? Und außerdem wären Sie als winziger Redakteur eines Provinzblattes nicht der Mensch, dem man die Wahrheit sagen würde. Meinen Sie nicht auch? Also vermeiden Sie, diese – Ihre Lächerlichkeit!

Das der Kennedy-Mord so wie er war, doch unwahrscheinlich ist. Von wegen „magische Kugel“ – verstehen Sie? Und, warum wird der „Mörder“ Kennedys ein paar Tage später ermordet? Weil Kennedy fanatische Fans hatte? Und wieso sind die Akten immer noch unter Verschluß, und das noch viele Jahre?! Bedenken Sie, wer etwas verheimlicht, deckt immer eine Lüge!

Heute kann man alles aussehen lassen, wie es ins Konzept paßt. Der Tod von Prinzessin Diana mag ein Unfall gewesen sein – die Profiteure von ihrem Tod, sind jedoch vorhanden! Ihr Tod brachte Vorteile. Das wollen Sie doch sicher nicht abstreiten. Oder? Und wieso gibt es Kommissionen – öffentliche und stille – die den Unfall untersuchten, der Öffentlichkeit aber nicht alles berichteten? Auch hier gilt, was verheimlicht wird, deckt eine Lüge!

Ernsthafte Ufologen gehen einem möglichen Kontakt nach. Sie analysieren Bilder und Videos. Oder wollen Sie die Abteilungen der Regierungen, welche sich damit beschäftigt, als Scharlatane darstellen! Na, lassen Sie das mal nicht die NASA hören! Was sind denn Esoteriker? Ach ja, ich weiß! Es sind irrationale Spinner! Denken Sie wirklich, Herr Stahl? Esoterik ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Gegensatz zu Exoterik als allgemein zugänglichem Wissen. Folglich stellt die Esoterik eine geistige Erweiterung da! Und Sie mißbrauchen den Begriff „Esoterik“ als Lächerlichkeit. Oh, wie armselig Herr Benjamin Stahl!

Der Schwachsinn bricht sich seine Bahn im Internet durch Schreiberlinge wie Sie! Typen Ihres Schlages verdanken wir, daß das Volk im allgemeinen Verblödungswahn ist. Sie schreiben über Fakten, die bereits veröffentlicht wurden – selbst von ihrer heute gleichgeschalteten Presse – als wenn es Lügen oder Verschwörungstheorien seien. Ich kann mich an die 70iger Jahre erinnern, als in der DDR der Werbeslogan heraus kam: „Leute eßt mehr Eier – Eier sind gesund!“ Als die Leute nun mehr Eier aßen, erkannte man, daß die Produktion an Eiern zu gering ist. Engpässe und Unzufriedenheit entstanden… und siehe da, es kam Hilfe: Eier sind ungesund, essen Sie keine Eier, es erhöht das Cholesterin!

Ja, und so berichten Sie, Herr Stahl, alles sei Verschwörungstheorie, obwohl vorher schon alle Fakten aufgedeckt wurden! Manipulation der naiven Art! Der Vergleich zur DDR-Werbung soll das demonstrieren: erst sagte man des Leuten das so, danach genau das Gegenteil – bloß weil es an irgend etwas scheitert. 

Immer mehr glauben daran. Und das birgt eine Gefahr. Vertreter solcher Theorien werden in sozialen Netzwerken wie Facebook Aluhut genannt. Der Begriff geht auf die Kurzgeschichte „The Tissue-Culture King“ des englischen Autors Julian Huxley von 1926 zurück. Darin ist von Kappen aus Metallfolie die Rede, die das Gehirn vor telepathischen Einflüssen schützen können.

Ach Sie Naivling, Herr Stahl! Daß die Zeit der Aufklärung Gefahr birgt, ist mir schon klar, besonders Ihrem und anderen Schmierblättern geht es an den Kragen! Sie wollen der Welt immer dar legen – andere seien für das oder jenes schuld! Mit dem Finger auf andere Zeigen, konntet ihr Schreiberlein schon immer gut. Nur selten gelingt es euch, an die Wahrheit zu halten. Schließlich ist euer Herr der auserwählte Weltenlenker! Und euer Lohn sind die Silberlinge – ach nein, digitalen Zahlen auf einem digitalen Konto! Ist mir schon klar, beiße nie die Hand, die dich füttert – so gesehen seid ihr auf zweierlei Art im Arsch: einerseits weil ihr das schreiben müßt, was euch gestattet wird, und meisten sowieso nicht die Wahrheit und andererseits, weil ihr sicher euch einen netten Kredit vielleicht für ein Häuschen oder ein dekadentes Auto zugelegt habt. Das Treten im Hamsterrad und eure Unterwürfigkeit sind somit besiegelt! Tja, vielleicht bringt ein Aluhut doch was?

Die wohl bekannteste Verschwörungstheorie, über die Aluhüte im Netz diskutieren, dreht sich um sogenannte Chemtrails: Demnach handle es sich bei vielen Kondensstreifen am Himmel um Chemikalien, die Flugzeuge im Auftrag von Staaten versprühen, um das Wetter zu beeinflussen oder das Bevölkerungswachstum zu bremsen, indem sie die Zeugungsfähigkeit senken. Klingt bizarr, ist aber lediglich ein harmloses Hirngespinst.

Wußten Sie, Herr Benjamin Stahl, daß es ein Segen ist, die Natur zu nutzen. Das Ergebnis ist fast immer göttlich! Aber Gott spielen, wird sich grundsätzlich an den Menschen rächen! Wie gut haben Sie eigentlich für diesen Artikel recherchiert? In Ihrem „Lebenslauf“ steht, daß Sie für bundestag.de gearbeitet haben. Erstaunlicher ist jedoch, daß Sie gar nichts über Chemtrails wissen, obwohl es auf der Seite steht, für die Sie mal tätig waren!

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/099/1709943.pdf

Das Welsbach-Patent, genannt auch Geo-Engineering, Climate-Engineering oder einfach Chemtrails wurde nämlich im oben genannten Protokoll der Bundesregierung besprochen. Auch Fernsehsender, wie Pro 7 wagen sich an diese Thematik und starteten einen zaghaften Versuch der Aufklärung. Selbstverständlich sinken Chemikalien und Materialien, die in der Atmosphäre versprüht werden, irgendwann im Originalzustand oder in biologisch, chemisch oder physisch veränderter Form wieder in die Atemluft, auf die Erde und ins Wasser herab. Bisher vorgenommene chemische und biologische Analysen aus der Luft und aus Niederschlägen (Fallout) nach intensiven Chemtrailsaktivitäten weisen darauf hin, daß darin z.T. stark gesundheitsschädliche Substanzen sind. Diese verstärken jene Probleme zusätzlich, die bereits jetzt durch die zahlreichen giftigen Bestandteile der Verbrennungsrückstände in ’normalen‘ Kondensstreifen existieren. Es ist vielfach nachgewiesen, daß die Flugzeugabgase schon hochgradig giftig sind und die Umwelt stark belasten.

Beobachtete Gesundheitsprobleme kurz nach Chemtrail-Aktionen dürften daher mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit aus einer Mischung von JP8-Treibstoffabgasen, ihren hochgiftigen Additiven EDB, PFOS und zusätzlich versprühten Chemikalien aus den Sprühflugzeugen herstammen.

Das als Verschwörungstheorie zu bezeichnen, ist nicht nur dumm, sondern hochgradig listig, andere Leute hinters Licht zu führen und sich dabei belustigend gegen Wissenschaftler und Forscher, aber gegen Ingenieure und Piloten zu stellen, die all das bestätigen können. Noch mehr Ignoranz und Dummheit bietet nur noch der nächste Abschnitt Ihres Artikels:

Verschwörung im Mittelalter: die Pest

Doch wie gefährlich Verschwörungstheorien sein können, zeigte sich schon im Mittelalter. Damals erklärte man etwa die Ursache für die Pest, indem man Juden beschuldigte, Brunnen zu vergiften. Der weitere Verlauf der Geschichte ist bekannt. Damals wie heute ist es einfacher, für ein komplexes Problem, das man nicht versteht oder dessen Lösung unbequem erscheint, einen Sündenbock zu haben, den man an den Pranger stellt.

Das taugt, um Teile der Gesellschaft zu spalten. Auch heute haben sich in den Verschwörungstheorien Feindbilder etabliert, die die unbescholtene Bevölkerung angeblich für dumm verkaufen, ausbeuten oder gar vernichten wollen: die USA, die EU, die Bundesregierung, das Finanzsystem, die Medien. Immer häufiger liest man dabei den Aufruf, „wir“ müssen uns endlich gegen „sie“ wehren.

Die Quellen, auf die sich die Aluhüte bei vielen ihrer Theorien beziehen, klingen gut und betonen meist im Untertitel ihre Seriosität. Wenn sie nicht George Orwell zitieren, der in seinem Roman „1984“ den totalen Überwachungsstaat beschreibt, verweisen sie auf „Deutsche Wirtschaftsnachrichten – aktuell, unabhängig, exklusiv“, „Contra Magazin – unabhängig, unbestechlich, unzensiert“, „Kopp-Verlag – Informationen, die Ihnen die Augen öffnen“, „Compact – Magazin für Souveränität“ oder „Wissensmanufaktur – Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik“.

Ja und nein. Die Juden vergifteten die Brunnen vielleicht nicht, aber sie fanden einen anderen Trick um vielleicht einen Nutzen aus der Pest zu ziehen: Sie benutzten die Kleider der Pesttoten und gaben sie den noch Gesunden, in der Hoffnung auf sein Ableben! Das ist belegt und wurde bereits vor Jahren selbst in einer Fernsehdokumentation berichtet. Oft bestand der Nutzen darin, an Güter, Immobilien oder Grundstücke günstig heran zu kommen. Denn bereits damals war es üblich, daß der Jude jener war, der das Geld verlieh! Das ist vielerorts in den Chroniken verewigt – man sollte sie nur mal lesen. Folglich taugt Ihr Vergleich gar nicht, sondern gibt gar noch Wasser auf die Mühlen!

Herr Stahl, Sie sind ein Dummerchen! Die USA! Brauchen wir zur USA ein Verschwörungstheoriefeindbild? Die USA, Kriegstreiber Nummer 1 seit ihrem Bestehen, bedarf doch keines Aufbaues eines Feinbildes! Die USA wird durch fast alle Bevölkerungen der Erde gehaßt, man haßt sich dort sogar selbst, für das, was man der ganzen Welt antut. Und die EU sind nichts anderes, als die abgefackten Arschkriecher, deren Schultern bereits schon braun sind, weil sie so tief im Arsch der Ami- und Israel-Juden stecken. Siehe TTIP. Wieso wird dieser allmächtige Vertrag der Ami-Juden keiner Regierung vorgelegt? Na – da ist doch wieder was zu verheimlichen!

Die Bundesregierung?! Wer oder was ist die BRD? Wer oder was ist die Bundesregierung? Jeder drittklassige Rechtsanwalt kann Ihnen innerhalb weniger Minuten diese Fragen beantworten und zwar mit Gesetzen und Verordnungen! Sie Spinner, Herr Stahl!

Ach, und das Finanzsystem ist nicht der Hauptschuldige dieser schönen Welt? Nein? Wer dann? Es dreht sich heute alles ums Geld! Mir scheint, Ihr Studium haben Sie doch im Lotto gewonnen, denn wenn man vorher in der Schule war, könnte man die Prozent- und Zinsrechnung! Es bedarf keiner weiteren Erklärung zu dieser Sache – Sie, Herr Benjamin Stahl, leben offensichtlich in einer komplett anderen Dimension, nur Ihr Artikel ist hier her zu uns geschwappt.

Nur wer geistig fit ist, sollte Orwell zitieren. Denn fit sein, bedeutet auch, Orwell zu verstehen. In der Öffentlichkeit muß man sich nur offenen Auges bewegen. Oder sind Sie blind, Herr Stahl? Wenn ich mich umschaue, erkenne ich eine gewaltige Überwachung – und da habe ich die Überwachung von Telefon und Internet noch nicht mal mit eingerechnet! Aber das ist ja alles zu unserem Schutz, stimmt’s?

Bei Typen Ihres Schlages sind natürlich Informationsmedien, welche nicht die politische Korrektheit mitspielen und Lügenpropaganda unterstützen, unseriöse Anbieter! Das ist aus ihrer Sicht sogar zu verstehen! Gerade diese genannten Medien sind im Kampf gegen eure Lügenkampagne mit an vorderster Front. So gesehen, sind sie euer Feindbild! Das macht Sinn, es könnte ja sonst passieren, daß die Menschen erkenne würden, welchen Arschlöchern sie eigentlich hinterher trotteln! Und euer Profit ginge zu Ende!

 

Verschwörungs-Theorien heute

Dort liest man dann, dass die Bundesrepublik nicht souverän sei. Dass Schweden das Bargeld und damit die Privatsphäre abschaffe. Oder dass die Medien bewusst und gegen Honorar vieles verschleierten. Etwa das kriegstreiberische Handeln der USA und einer kleinen „Machtelite des internationalen Finanzsystems“, die in Wahrheit auf der ganzen Welt, derzeit vor allem in der Ukraine, für Krisen und Krieg sorgen, um sich zu bereichern. Das erklärte jüngst in einem Video der ehemalige Unternehmer Andreas Popp, heute einer der Köpfe der „Wissensmanufaktur“.

Popp ist einer, der an Chemtrails glaubt und den „Versailler Vertrag“ gerne „Versailler Diktat“ nennt. Letzteres tat er in einem Gespräch mit dem Historiker und Burschenschafter Michael Friedrich Vogt, der 2012 ein „Manifest zur revolutionären Neuordnung“ veröffentlichte. Darin propagiert er die „Abschaffung des Parteienstaates“ und fordert in rechtsideologischer Manier das Ende der „Instrumentalisierung der deutschen Geschichte“.

So ist es nicht überraschend, dass Vogts Internet-TV-Kanal „quer-denken.tv“ jüngst half, eine Theorie zu verbreiten, die man nicht mehr als schrullig abtun kann – weil sie brandgefährlich und hetzerisch ist: Die USA bezahlen demnach Schlepper, um Europa mit Flüchtlingen zu überfluten, mit dem Ziel, es wirtschaftlich zu schwächen und so in amerikanischer Abhängigkeit zu halten. Diese Verschwörungstheorie vereint dabei gleich mehrere Feindbilder und bedient links- wie rechtsextreme Ideologien. Schon im Juni titelte auch das „Contra Magazin“: „Flüchtlinge sollen Europa zusammenbrechen lassen“

Überhaupt . . . , die Flüchtlinge. Unter anderem berichtet „Compact“ – Chefredakteur ist Jürgen Elsässer, der unter anderem Nähe zu Pegida pflegt –, die jüdische Familie Rothschild verdiene am „Millionengeschäft Asyl“ kräftig mit. Um die Dynastie ranken sich zahlreiche Verschwörungstheorien: Die Rothschilds hätten Wahlen und Aktienmärkte manipuliert oder Kriege angezettelt und dirigiert, um daran zu verdienen.

Allem versteckten Antisemitismus zum Trotz sind solche Geschichten ein gefundenes Fressen für Aluhüte, die auch auf einen abenteuerlichen Bericht des Kopp-Verlags, in dem unter anderem Udo Ulfkottes Bestseller „Gekaufte Journalisten“ erschienen ist, anspringen. In dem Text geht es um eine Prophezeiung des bayerischen Hellsehers Alois Irlmaier. Der soll in den 50er Jahren geweissagt haben, dass der Zuzug „fremder Leute“ Vorbote einer Revolution in Deutschland sei, woraufhin Russland Europa angreife.

Es scheint, als könnten solche Quellen jeden Blödsinn veröffentlichen, ohne dass die Aluhüte an deren Glaubwürdigkeit zweifeln. Auch wer hinter den Publikationen steckt, wird nicht hinterfragt. Stattdessen folgt die Schar der Aluhüte einer Handvoll Chefverschwörungstheoretiker wie Schafe ihren Hirten. Endlich einmal Medien, die nichts verschweigen, meinen sie. Dabei würde oftmals ein Blick in die verhassten Mainstream-Medien genügen, um zu erkennen, dass eben nichts verschwiegen wird – was real ist.

Doch wer die Verschwörungstheorien in Frage stellt, bekommt die Schwarmwut der Aluhüte in den Kommentarspalten bei Facebook zu spüren. Wie chemtrail-trunken beschimpfen sie jeden, der ihnen widerspricht. Für die Aluhüte gilt so ausgerechnet ein Zitat des von ihnen gefeierten George Orwell: „Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

Wie ich bereits oben fragte: Wer oder was ist die BRD? So stelle ich hier fest, daß meine Frage bereits durch Herrn Schäuble, Finanzminister Ihrer Bundesregierung sagte: „…die BRD ist seit dem 8.Mai 1945 zu keinem Augenblick souverän gewesen und wird es nie … [] … Nationalstaaten sind ad absurdum geführt ….[]“ Noch Fragen, Herr Neunmalklug Benjamin Stahl?

Natürlich ist ein Bargeldverbot in Schweden in Kraft, genau wie es in Griechenland der Fall ist. In der BRD ist ähnliches vorhanden – gehen Sie mal auf die Bank und heben 50.000 Euro ab. Man vertröstet Sie auf 2 oder 3 Tage später. Und Transaktionen ab 10.000 Euro müssen von der Bank an die Behörden gemeldet werden. Ach, das wußten Sie nicht?

Sie Blödmann, natürlich verschleiern die Medien gegen Honorar! Oder bekommen Sie kein Geld für diesen Schwachsinn, den Sie hier vom Stapel lassen? Sie sind ja sogar schon so bekloppt, daß Sie die Meldungen vom Mainstream anzweifeln, also auch jene, welche in der ARD und ZDF gekommen sind. Auch da wurde berichtet, das die USA mehr als 5 Mrd. Dollar in den Putsch der Ukraine investiert haben. Und Fuck-You-Nuland hat‘s bestätigt! Daß dort die militärischen Spezialeinheiten aus Israel und der USA von Anfang an mit anwesend waren, dessen unendlich viele Beweise vorliegen, stellen Sie auch in Abrede…ach ja, es ist ja eine Verschwörungspolitik!

Daß man die Ukraine benutzt, wie einst Polen gegen Deutschland, sollte für jeden halbwegs denkenden Menschen offensichtlich sein. Ich brauche nicht mal die russische Propaganda benutzen, weil ich auf die unsrige schaue. Und die ist genau wie 1933! Kein Deut anders propagierten die Juden damals auch – nur mit dem Unterschied, daß sie heute keinen Krieg gegen Rußland ausrufen, sondern sich lieber daran macht, die autochthone Bevölkerung der Ostukraine systematisch zu ermorden – auch wie damals Kinder, Frauen und alte Menschen! Die Taktik der Machtelite ist nämlich nur zu durchschauen, wenn man die wahre Geschichte des Landes kennt. Daher ist ja bei euch die Geschichtsfälschung das Instrument Nummer 1 um die Leute zu verblöden. Wer eben die wahre Geschichte nicht kennt, kann für die Zukunft nichts dazu lernen! So ist es!

Und außerdem, wenn Sie denn Redakteur sind, haben Sie auch die Möglichkeit in die militärhistorischen Archive in Rußland zu gehen. Sie bekommen ganz sicher eine Genehmigung! Dann können Sie mal Ihren Horizont erweitern, und die verschwörungstheoretischen Fakten in den Originalunterlagen lesen! Hoffentlich kommt Ihnen da nicht das kotzen, wenn Sie in den Spiegel am Ausgang des Archives gucken!

Herr Gutmensch Stahl, haben Sie sich je mit Asylanten unterhalten? Habe Sie je nachgeforscht oder so getan als ob Sie recherchieren, wenn es um die Asylpolitik geht? Sie sind ein armes Würstchen, Sie verfolgen doch nur die politische Korrektheit, sonst würde Sie Ihr Chef aus der Schreibstube werfen, achtkantig! Vielleicht verdient ein Werbekunde von Ihrer Zeitung seine Millionen mit der Asylindustrie! Man sagt, man kann sehr gut davon leben! Der Trunkenbold Til Schweiger will es ja jetzt auch. Muß wohl was dran sein! Und wenn Medien, wie Compact darüber schreiben, werden sie an den Pranger gestellt! Stimmt, es ist ja auch politisch gewollt, wenn es gegen das NAZI-Volk, die Deutschen, geht.

Erklären Sie mir nur eines: Was hätte Udo Ulfkotte davon, ein Buch zu schreiben, was erlogen wäre? Er hätte doch auch beim Mainstream bleiben können, wenn ihn nicht das eigene Gewissen und letztendlich der Haß gepackt hätte. Ignorante Journalisten, sind nun mal nur Schreiberlinge. Statt dessen hat er die Karten auf den Tisch gelegt. Alois Irlmaier wurde von solchen geistigen Tieffliegern wie Sie es sind,  Ende der 40iger oder Anfang der 50iger Jahre bereits verklagt, wegen seiner Voraussagen. Das Interessante daran ist, er wurde frei gesprochen, weil er eine Kostprobe seines Könnens zeigte! Nun, vielleicht dann doch kein Spinner? Dachten Sie etwa, die Welt besteht nur aus natürlichen Dingen? Nein, übernatürlich gehören dazu – aber das können Sie eh nicht verstehen.

Ihre Parallelwelt ist schon zum Bestaunen und für ein Amüsement reicht sie alle mal. Zumindest können Sie für unsere Welt Orwells Zitat nicht nutzen: Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

Sie hassen bereits unsere Welt! Es wird aber nicht mehr lange dauern, wird unsere Welt in die Ihrige kommen und Sie von allem Wahn befreien.

 Das Netzwerk

Jenseits der traditionellen Medien entsteht eine umstrittene Gegenöffentlichkeit nach dem „Querfront“-Konzept: eine Szene aus Rechten und Linken, aber auch Verschwörungstheoretikern. Sie ist gut vernetzt mit Putin-Anhängern, der AfD, Linken, Pegida und Montagsmahnwachen. In einer aktuellen Studie analysiert die Otto-Brenner-Stiftung das Netzwerk. Das Ergebnis:

Inzwischen ist es ihnen gelungen, ein politisch-publizistisches Netzwerk aufzubauen, an deren Spitze der Kopp-Verlag, die Mediengruppe Compact und der Publizist Ken Jebsen stehen, der bis 2011 beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) beschäftigt war. Der rbb beendete die Zusammenarbeit, Anlass waren Vorwürfe, Jebsen vertrete antisemitische Positionen und Verschwörungstheorien. Er selbst bestreitet das.

Ja, Herr Stahl – wie gefährlich ist nun die Gegenöffentlichkeit! Wußten Sie, daß es bereits mehr als 70 Prozent der Bevölkerung ist, die Ihnen nicht mehr traut? So ist das eben, wenn Menschen anfangen wieder selbständig zu denken. Ein paarmal mehr das Wort „WARUM“ benutzt, oder sich einfach die Frage stellt: Wem nutzt es?

Entweder ist es Ihnen gar nicht aufgefallen, aber Sie erkennen und beschreiben in Ihrem letzten Absatz vor wem Ihre Angst besteht: Nämlich vor dem deutschen Volke!

Ja, die Deutschen sind reif, ihr Schicksal wieder selbst in die Hand zu nehmen. Das es Antisemitismus gibt, ist gar kein Wunder. Wenn auch Sie recherchiert hätten zu Ihrem Haßartikel, dann wären Sie allein darauf gekommen.

Das Fazit von Ihnen: Naiv, unwissend, umerzogen, Wertelos, Kulfturfremd, ohne Würde und Stolz, Egoist, kurz: arschkriechender Schreiberling mit Aussicht auf eine Flugbahn (auf die Nase)

Quelle:des merkwürdigen Artikels

..

Herzlichst

Ubasser

25 Antworten zu “Wenn System-Schreiberlinge angreifen oder wie versuche ich Verschwörungstheorien zu widerlegen

  1. Joshua 23. August 2015 um 14:16

    Vergesst NSA, CIA und wie sie alles heissen. Alles tanzende Puppen. Aber wer lässt HEUTE die Puppen tanzen? Wer inszeniert Aufstände, Revolutionen, Anschläge und liefert auch gleich Bildmaterial und ganze Reportagen dazu? Wer baut Terrororganisationen auf oder erfindet sie einfach? Und wer sagt den Regierungen was sie tun sollen?
    Einige kennen sie schon – SITE Intelligence Group
    https://ent.siteintelgroup.com/Corporate/services.html
    Das sind sie lieber Truthergemeinde. Das ist der Kopf, die Macher, die Berater hinterm Vorhang – was früher Baruch und Lippman war ist heute Rita Kurtz, Bruce Hoffman und Rohan Gunaratna
    https://ent.siteintelgroup.com/Corporate/about-site.html

  2. Skeptiker 23. August 2015 um 13:05

    Das war 2002.

    Wo stehen wir heute?

    Umvolkung

    Umvolkung bedeutet den Austausch eines angestammten Volkes in seinem Siedlungsraum, entweder durch ein anderes Volk oder auch durch eine Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft. Damit verbunden ist entweder die stetige Anwerbung größerer Personengruppen (bei gleichzeitiger bewußter Vernachlässigung des angestammten Volkes) oder aber eine relativ schnell durchgeführte zwangsweise Umsiedlung der gesamten Bevölkerung (Bevölkerungsaustausch). Ersteres geschieht durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte Maßnahmen, zweiteres durch staatliche Gewaltmaßnahmen.

    Türkengefahr: „Jungtürken in Berlin. Eine osmanische Militärkapelle spielt Kriegsmärsche. Mit jener Musik waren die Türken im 17. Jahrhundert bis vor die Tore Wiens gekommen. Die Veranstalter nennen die jährliche Feier ‚türkisch-europäisches Kulturfest‘. Der türkische Titel lautet wörtlich übersetzt: ‚Türkentag‘. Europäisch ist hier gar nichts.“

    Hier alles:
    http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

    Gruß Skeptiker

    • GvB 23. August 2015 um 23:37

      🙂 Lustiges Bild.. @Skeptiker..wenns nicht so traurig wär…

      Falls mal jemand die „Gross Flatter “ machen muss.
      Wer liefert an das BRD (die EU)nicht aus? Vatikan und Montenegro?
      „Offiziell“ heisst es:
      Zur anschließenden Strafvollstreckung nach einem rechtskräftigen Urteil ist der Bürger an seinen Heimatstaat rückzuliefern. Man kann sich also auch als Deutscher in einem rumänischen, spanischen oder irgendwann in Zukunft in einem türkischen oder ukrainischen Gefängnis wieder finden, wenn es nach einem Urlaub oder einer Geschäftsreise zu strafrechtlichen Vorwürfen und Ermittlungen kommt. Die deutsche Justiz muß auf das Ersuchen eines anderen EU-Staates einen deutschen Staatsbürger ausliefern, wenn der Strafvorwurf in wesentlichen Teilen in dem anderen EU-Staat realisiert wurde.

      Einen Überblick über den Rechtshilfeverkehr mit ausländischen Staaten geben die Richtlinien für den strafrechtlichen Verkehr mit dem Ausland (RIVASt) herausgegeben für die Staatsanwaltschaften vom Bundesminister für die Justiz.

      Nachfolgend finden Sie Informationen zum Rechtshilfeverkehr mit den einzelnen ausländischen Staaten. Hinter dem Staat finden Sie zunächst den Informationsstand. Staaten in denen der EU-Haftbefehl vollstreckt wird, sind mit dem Zusatz „EU-Haftbefehl“ gekennzeichnet.

      Bitte beachten Sie, daß sich diese Informationen je nach politischer Lage sehr schnell ändern können.

      Afghanistan Stand: Januar 2003

      Ägypten Stand: Januar 2003

      Albanien Stand: Januar 2003

      Algerien Stand: Januar 2003

      Andorra Stand: August 2005

      Argentinien Stand: April 2006

      Armenien Stand: November 2006

      Aserbaidschan Stand: Juli 2006

      Äthiopien Stand: Januar 2003

      Australien Stand: Juni 2005

      Bahamas Stand: Januar 2005

      Bahrain Stand: Januar 2003

      Bangladesch Stand: Januar 2003

      Barbados Stand: Januar 2003

      Belgien Stand Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Belize Stand: Januar 2003

      Benin Stand: Januar 2003

      Bermuda Stand: Januar 2003

      Bhutan Stand: Januar 2003

      Bolivien Stand: April 2006

      Bosnien und Herzegowina Stand: April 2006

      Botsuana Stand: Januar 2003

      Brasilien Stand: Januar 2003

      Britische Jungferninseln Stand: Januar 2003

      Brunei Darussalam Stand: Januar 2003

      Bulgarien Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Burkina Faso Stand: Januar 2003

      Burundi Stand: Januar 2003

      Chile Stand: Januar 2003

      China Stand: Januar 2003

      China Hongkong Stand: Januar 2008

      China Macau Stand: Januar 2003

      China Taiwan Stand: Januar 2003

      Costa Rica Stand: November 2005

      Cote d’Ivoire Stand: Januar 2003

      Dänemark Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Dänemark (Färöerinseln und Grönland) Stand: Januar 2005

      Dominica Stand: Januar 2003

      Dominikanische Republik Stand: Januar 2003

      Dschibuti Stand: Januar 2003

      Ecuador Stand: April 2006

      El Salvador Stand: April 2007

      Estland Stand Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Falklandinseln Stand: Januar 2003

      Fidschi Stand: Januar 2003

      Finnland Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Frankreich Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Frankreich – Übersee-Departements Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Frankreich – Übersee-Territorien Stand: Januar 2005 EU-Haftbefehl

      Französisch Polynesien Stand: Januar 2005 EU-Haftbefehl

      Französische Süd- und Antarktisgebiete Stand: Januar 2003 EU-Haftbefehl

      Gabun Stand: April 2004

      Gambia Stand: Januar 2003

      Georgien Stand: Januar 2004

      Ghana Stand: Januar 2003

      Gibraltar Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Grenada Stand: Januar 2003

      Griechenland Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Guatemala Stand: Januar 2003

      Guinea Stand: Januar 2003

      Guyana Stand: März 2005

      Haiti Stand: Januar 2003

      Honduras Stand: Januar 2003

      Indien Stand: Januar 2005

      Indonesien Stand: Januar 2003

      Irak Stand: Januar 2003

      Iran Stand: Januar 2003

      Irland Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Island Stand: Januar 2008

      Israel Stand: Januar 2004

      Italien Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Jamaika Stand: Januar 2003

      Japan Stand: April 2004

      Jemen Stand: Januar 2003

      Jordanien Stand: Januar 2004

      Kaimaninseln Stand: Januar 2003

      Kambodscha Stand: Januar 2003

      Kamerun Stand: Januar 2003

      Kanada Stand: März 2005

      Kap Verde Stand: Januar 2003

      Kasachstan Stand: Januar 2003

      Katar Stand: januar 2003

      Kenia Stand: Januar 2005

      Kirgisistan Stand: Januar 2004

      Kolumbien Stand: Oktober 2007

      Kongo Demokratische Republik Stand: januar 2003

      Kongo Republik Stand: Januar 2003

      Korea Demokratische Volksrepublik Stand: Januar 2003

      Korea Republik Stand: August 2007

      Kroatien Stand: April 2007

      Kuba Stand: Januar 2003

      Kuwait Stand: Januar 2003

      Laos Stand: Januar 2003

      Lesotho Stand: Januar 2003

      Lettland Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Libanon Stand: Januar 2003

      Liberia Stand: Januar 2003

      Lybisch Arabische Dschamahirija Stand: Januar 2003

      Liechtenstein Stand: Januar 2008

      Litauen Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Luxemburg Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Madagaskar Stand: Januar 2003

      Malawi Stand: Januar 2003

      Malaysia Stand: Januar 2003

      Malediven Stand: Januar 2003

      Mali Stand: Janaur 2003

      Malta Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Marokko Stand: Januar 2003

      Mauretanien Stand: Januar 2003

      Mauritius Stand: Januar 2003

      Mayotte Stand: Januar 2005 EU-Haftbefehl

      Mazedonien Stand: Juli 2006

      Mexiko Stand: Januar 2008

      Moldau Stand: Januar 2004

      Monaco Stand: Januar 2003

      Mongolei Stand: Januar 2003

      Montenegro Stand: April 2007

      Montserrat Stand: Januar 2003

      Myanmar Stand: dezember 2005

      Namibia Stand: Januar 2003

      Nauru Stand: Januar 2003

      Nepal Stand: Januar 2003

      Neukaledonien Stand: Januar 2005 EU-Haftbefehl

      Neuseeland Stand: April 2005

      Nicaragua Stand: Januar 2003

      Niederlande Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Niederländische Antillen und Aruba Stand: Januar 2008

      Niger Stand: Januar 2003

      Nigeria Stand: Januar 2003

      Norwegen Stand: Januar 2008

      Oman Stand: Januar 2003

      Österreich Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Pakistan Stand: Januar 2003

      Panama Stand: Januar 2003

      Papua Neuguinea Stand: Januar 2003

      Paraguay Stand: Januar 2003

      Peru Stand: Januar 2003

      Philippinen Stand: Januar 2003

      Pitcairn Stand: Januar 2003

      Polen Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Portugal Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Ruanda Stand: Januar 2003

      Rumänien Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Russische Föderation Stand: September 2006

      Salomonen Stand: Januar 2003

      Sambia Stand: Januar 2003

      Samoa Stand: Januar 2003

      San Marino Stand: Januar 2003

      Sao Tome und Principe Stand: Januar 2003

      Saudi Arabien Stand: Januar 2003

      Schweden Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Schweiz Stand: Januar 2008

      Senegal Stand: Januar 2003

      Serbien Stand: April 2007

      Serbien (Kosovo) Stand: April 2007

      Seychellen Stand: Januar 2005

      Sierra Leone Stand: November 2006

      Simbabwe Stand: Januar 2003

      Singapur Stand: Januar 2003

      Slowakei Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Slowenien Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Somalia Stand: Januar 2003

      Spanien Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Sri Lanka Stand: Januar 2003

      St. Helena Stand: Januar 2003

      St. Kitts und Nevis Stand: November 2006

      St. Lucia Stand: April 2005

      St. Pierre und Miquelon Stand: Januar 2005 EU-Haftbefehl

      St. Vincent und die Grenadinen Stand: Januar 2003

      Südafrika Stand: Januar 2005

      Sudan Stand: Januar 2003

      Swasiland Stand: November 2006

      Syrien Stand: Januar 2003

      Tadschikistan Stand: Januar 2003

      Tansania Stand: Januar 2003

      Thailand Stand: Janaur 2005

      Togo Stand: Januar 2003

      Tonga Stand: März 2005

      Trinidad Tobago Stand: Januar 2005

      Tschad Stand: Januar 2003

      Tschechische Republik Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Tunesien Stand: Januar 2003

      Türkei Stand: Februar 2008

      Turkmenistan Stand: Janaur 2004

      Turks-und Caicosinseln Stand: Januar 2003

      UgandaStand: Januar 2005

      Ukraine Stand: Januar 2008

      Ungarn Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Uruguay Stand: Januar 2003

      Usbekistan Stand: Januar 2004

      Vatikanstadt Stand: Januar 2003

      Venezuela Stand: Januar 2004

      Vereinigte Arabische Emirate Stand: August 2007

      Vereinigte Staaten Stand: Januar 2003

      Vereinigtes Königreich Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl

      Vereinigtes Königreich – Kanalinseln – Insel Man Stand: Oktober 2006

      Vietnam Stand: Juli 2007

      Wallis Futuna Stand: Januar 2005 EU-Haftbefehl

      Weißrussland Stand: Januar 2003

      Zentralafrikanische Republik Stand: Januar 2003

      Zypern Stand: Januar 2008 EU-Haftbefehl
      info von..
      http://www.kanzlei-breidenbach.de/glossar/internationales-strafrecht/

  3. Irmchen 23. August 2015 um 08:21

    UBasser ich kann dich nur zu dieser Analyse des Schreiberlings beglückwünschen.
    Genau diese Analyse kann man auf all unsere Medien und deren Helfershelfern anwenden.
    Die können nicht weiter als gegen das eigene Volk und dessen Interessen zu handeln

  4. rositha13 22. August 2015 um 22:31

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt und kommentierte:
    Das Wort „Verschwörungstheorien“ haben die Verschwörer erfunden,
    sagte Andreas von Bülow, Geheimdienstexperte.
    Und Andreas von Rétyi: Verschwörungen sind keine Theorien, Verschwörungen sind Verbrechen.
    Danke für den Beitrag.

  5. Irmchen 22. August 2015 um 15:19

    UBasser ich kann dich mit vollem Herzen für deine umfangreiche Analyse des Schreiberlings
    beglückwünschen.
    Aber genau diese Analyse ist auch auf das gesamte Medienwesen und deren Helfershelfern
    sowie auf die korrupten Polit-Bonzen passend formuliert.
    Besser kann man dieses gesamte Pakt nicht darstellen!!!
    Nochmals herzlichen Glückwunsch für deinen umfangreichen Artikel!!

    • Skeptiker 22. August 2015 um 16:14

      @Irmchen

      Wie verdumme ich ein Volk mit namhaften Fressen von Künstlern, bis in die Spitzen der Politik?

      Zuerst kann hier das „Re-Education Programm der Alliierten“ für Deutschland zum obigen Thema „Der Feind kommt auf stillen Wegen“ etwas Nachhilfe bieten.
      Anweisungen 1945 für die Re-Education (Umerziehung) der Deutschen:

      Wenn solche Fressen!

      Die größten Schriftsteller, Produzenten und Stars werden unter Anleitung der „Internationalen Universität“ die bodenlose Bosheit des Nazismus dramatisieren

      Obwohl er ja mal so war!
      TIL SCHWEIGER, ACH HÄTTE ER NUR DEN MUND GEHALTEN UND GUTES GETAN!

      Kennt ihr den Günter Grass Syndrom? Nun ja, das ist das Komplette ausblenden der eigenen “schmerzvollen” Vergangenheit. Wer oder was war ich vorher? Gerade Künstler, Schriftsteller und insbesondere Schauspieler umgeben sich gerne als die geborenen Gutmenschen und der Erfolgsdruck der Medien bestärkt sie in diesem Verhalten. Wenn ich nun zur Tastatur greife und einen Beitrag über den Kleinen schreibe, dann nur, weil ich ihn persönlich über Jahre gut kenne und ihn eigentlich mag – so aber nicht!

      Ich kenne Menschen die ohne Tam-Tam helfen und die Hilfe mit Herzensblut ist still, echt und mit Liebe. Also sie suchen keinen steuerlichen Vorteil der Spende fürs Finanzamt, nein sie geben persönliches Vermögen ohne WENN und ABER. Wenn jemand sich nun urplötzlich aggressiv als der Vorzeigesamariter in der medialen Scheinwelt produziert und sich als der Gutmensch aufspielt, so frage ich mich – warum?

      Nun muss man weit in die Vergangenheit reisen, wo Til Schweiger unbekannt und verzweifelt war – also ein NICHTS! Ich lernte ihn in Köln kennen, da war er 23Jahre und er lebte in der Südstadt sehr arm und mit dem unbändigen Wunsch berühmt, reich und endlich wollte er von blonden Frauen bewundert werden. Auf diesem Tiefpunkt seines Lebens, wo er US-Pornofilme synchronisierte und als Discjockey jeden zweiten Wochenende in der kleinen Kölner Südstadtdisko Eckstein Musik auflegte und notorisch klamm war, da lernte ich Tili kennen, wo er sich bei mir im Sportstudio Süd, Alteburgerstraße 43 in Köln vorstellte, um im Club der “Bösen” Mitglied zu werden. Dieses ehemalige Sportstudio von mir diente als Treff-, Informationspunkt uns stille Hilfe für Kameraden in Not.

      JEDER WUSSTE WO ER HIER WAR UND WER DAS SAGEN HATTE!

      Hier alles:
      https://lotharhschulte.wordpress.com/2015/08/19/til-schweiger-ach-haette-er-nur-den-mund-gehalten-und-gutes-getan/
      =========================================#

      So macht man das, ein paar verhurte Fressen, sagen der Völkermord an den Deutschen ist der Hit, so sind doch 70 % der Deutschen wie gelähmt, das anders zu sehen.

      =============>>>>>>>>>>>>>>>
      Hier das ganze Programm, es sind ja nicht nur dumme Schauspieler, nein, es ist das jüdische Politikerpack, was es ja so will, wie es kommt.

      =>
      What to do with Germany. 1945 Distributed by Special Service Division, Army Service Forces, U.S. ARMY. Not for sale!

      „Die Re-Education wird für alt und jung gleichermaßen erzwungen und darf sich nicht auf das Klassenzimmer beschränken. Die gewaltige überzeugende Kraft dramatischer Darstellung muß voll in ihren Dienst gestellt werden. Filme können hier ihre vollste Reife erreichen. Die größten Schriftsteller, Produzenten und Stars werden unter Anleitung der „Internationalen Universität“ die bodenlose Bosheit des Nazismus dramatisieren und dem gegenüber die Schönheit und Einfalt eines Deutschland loben, das sich nicht länger mit Schießen und Marschieren befaßt. Sie werden damit beauftragt, ein anziehendes Bild der Demokratie darzustellen, und der Rundfunk wird sowohl durch Unterhaltung, wie auch durch ungetarnte Vorträge in die Häuser selbst eindringen. Die Autoren, Dramatiker, Herausgeber und Verleger müssen sich der laufenden Prüfung durch die „Internationale Universität“ unterwerfen; denn sie sind alle Erzieher. Von Beginn an sollen alle nichtdemokratischen Veröffentlichungen unterbunden werden. Erst nachdem das deutsche Denken Gelegenheit hatte, in den neuen Idealen gestärkt zu werden, können auch gegenteilige Ansichten zugelassen werden, im Vertrauen darauf, daß das Virus keinen Boden mehr findet; dadurch wird größere Immunität für die Zukunft erreicht.

      Der Umerziehungs-Prozeß muß ganz Deutschland durchdringen und bedecken. Auch die Arbeiter sollen im Verlauf von Freizeiten vereinfachte Lehrstunden in Demokratie erhalten. Sommeraufenthalte und Volksbildungsmöglichkeiten müssen dabei Hilfestellung leisten.
      Viele deutsche Gefangene werden nach Kriegsende in Rußland bleiben, nicht freiwillig, sondern weil die Russen sie als Arbeiter brauchen. Das ist nicht nur vollkommen legal, sondern beugt auch der Gefahr vor, daß die zurückkehrenden Kriegsgefangenen zum Kern einer neuen nationalen Bewegung werden. Wenn wir selbst die deutschen Gefangenen nach dem Krieg nicht behalten wollen, sollten wir sie nichtsdestoweniger nach Rußland senden.

      Die „Internationale Universität“ ist am besten dazu geeignet, die Einzelheiten des deutschen Erziehungswesens, der Lehrpläne, der Schulen, der Auswahl der Lehrer und der Lehrbücher, kurz: alle pädagogischen Angelegenheiten zu regeln. Wir brauchen ein „High Command“ für die offensive Re-Education. Besonders begabte deutsche Schüler erhalten Gelegenheit zur Fortbildung an unseren Schulen; sie werden als Lehrer nach Deutschland zurückkehren und eine neue kulturelle Tradition, verbunden mit internationalem Bürgersinn, begründen.

      Die Professoren sollen nach Möglichkeit deutsche Liberale und Demokraten sein. Das Eindringen von „Fremden“ könnte aufreizend wirken und muß auf ein Minimum beschränkt werden; aber das darf nicht dazu führen, daß uns die Kontrolle verloren geht.
      Jedes nur denkbare Mittel geistiger Beeinflussung im Sinn demokratischer Kultur muß in den Dienst der Re-Education gestellt werden. Die Aufgaben der Kirchen, der Kinos, der Theater, des Rundfunks, der Presse und der Gewerkschaften sind dabei vorgezeichnet.
      Die Re-Education tritt an die Stelle des Wehrdienstes, und jeder Deutsche wird ihr zwangsläufig unterworfen, so wie früher der gesetzlichen Wehrpflicht.

      Uns ist die Aufgabe zugefallen, Frieden und Freiheit zu retten; jene Freiheit, die am Berge Sinai geboren, in Bethlehem in die Wiege gelegt, deren kränkliche Kindheit in Rom, deren frühe Jugend in England verbracht wurde, deren eiserner Schulmeister Frankreich war, die ihr junges Mannesalter in den Vereinigten Staaten erlebte und die, wenn wir unseren Teil dazu tun, bestimmt ist zu leben – all over the world!“


      ===============
      Hier alles:
      http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/umerziehung-der-deutschen-zur-nwo-seit.html

      Gruß Skeptiker

  6. Reiner Dung 21. August 2015 um 21:10

    ich ziehe meinen AluHut vor Ubasser.
    Danke für die klare Analyse des SchwachSinnArtikels der Main-Post.
    Im Netz findet man noch weitere LügenPresseGeschichten vom selben Tag.

    Auch der LeitArtikel von Folker Quack ist purer SchwachSinn

    Flüchtlinge willkommen heißen
    Nicht von Angst, sondern von Chancen leiten lassen
    http://tinyurl.com/olyrsgs

  7. Pingback: über das MainPost-RedaktionsTeam bricht sich der SchwachSinn Bahn | BildDung für deine Meinung

  8. Skeptiker 21. August 2015 um 17:58

    Hilferuf von Horst Mahler

    Horst Mahler
    Brandenburg an der Havel
    20.08. 2015

    Liebe Freunde,
    ich habe lange gezögert einen Hilferuf abzusetzen.
    Aber jetzt geht es ums Ganze nämlich um mein Leben. Das linke Bein ist Amputiert worden. Die Ärzte kämpfen darum, dass nicht noch mehr Substanz meines Körpers entfernt werden muss.

    Außerdem geht es um die Aussetzung des Strafrestes nach Verbüßung von 2/3 der Strafe (Gesamtstrafe 10 Jahre und zwei Monate). Das Vollstreckungsgericht Brandenburg hat in dieser Angelegenheit eine mündliche Anhörung durchgeführt.

    In allerletzter Minute hat sich nun ein Strafverteidiger bereit erklärt, das Mandat zu übernehmen. Auch die Verteidigung gegen die Anklage wegen meines Buches „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“ erfordert den Beistand eines Verteidigers.

    Das drängendste Problem besteht darin, eine angemessene finanzielle Absicherung des Mandatsverhältnisses zu gewährleisten.

    Also helft bitte! Technische Daten zu den möglichen Übertragungswegen folgen umgehend.

    Dank im Voraus!

    Mit herzlichen Grüßen
    Horst Mahler

    Liebe Freunde,
    vor wenigen Minuten habt Ihr einen Hilferuf erhalten.
    In diesem Brief geht es nun um die Schritte zur Realisierung der erbetenen Hilfe. Wolfgang Seifert in Berlin hat sich freundlicherweise bereit erklärt unter dem Stichwort „Solidarität“ ein Konto einzurichten auf das Helfer Ihren finanziellen Beitrag einzahlen können.

    Die Kontoverbindung lautet:
    Seifert Wolfgang
    IBAN DE80 1009 0000 3367 4430 30
    BIC: DEVODEBB
    Verwendungszweck: Solidarität

    Der mit diesem Brief angesprochene Kreis von Freunden ist noch sehr klein; aber jeder hat die Möglichkeit, in seinem Freundeskreis im direkten Gespräch weitere Unterstützer zu gewinnen.

    Mein Dank eilt voraus. Jetzt geht es in erster Linie darum, die Kosten meiner juristischen Vertretung sicherzustellen. Meine eigenen finanziellen Möglichkeiten sind restlos ausgeschöpft.

    Es kommen auch nicht unerhebliche Kosten für notwendige Umbauten zur Schaffung einer behindertengerechten Umgebung in meinem privaten Wohnbereich auf mich zu.

    Zum Stand der medizinischen Behandlung werde ich in Absprache mit meinen Ärzten bis auf weiteres keine Auskünfte erteilen. Dafür bitte ich um Verständnis.

    Freundliche Grüße,

    Horst Mahler

    Quelle:
    http://brd-schwindel.org/hilferuf-von-horst-mahler/

    Gruß Skeptiker

  9. Waffenstudent 21. August 2015 um 13:41

    Quelle: http://der-kleine-akif.de/2015/08/20/wes-brot-ich-ess-des-lied-ich-sing-des-film-ich-mach-des-show-ich-reiss-des-roll-ich-spiel/

    Neue Serie

    http://www.t-online.de/…/deutsche-promis-setzen-sich-fuer-f…

    Herbert Grönemeyer

    Kennst du das? Deinen Ruhm hast du dem Staatsfunk zu verdanken, der deine bizarr zwischen französischem Chanson, Kurt Weill und 80er-Pop schwankenden Liedchen im Radio mehrmals am Tag rauf- und runtergenudelt hat und es heute noch tut. Deinen Arsch hast du jahrelang schön im luxuriösen Trockenen in London gehabt, damals, als London noch hip war, obgleich dort solche sich für Weltstars haltenden Typen wie dich in Wahrheit kein Schwanz kennt. Hörte sich hier bei uns aber cool an. Mit der anschwellenden Ausländer-Scheiße, die in Deutschland ablief, hattest du nie was am Hut und kamst immer nur zur Visite, wenn du eine neue Scheibe ausgebrütet hattest, die wiederum vom Staatsfunk, sei es Radio oder TV, für lau monatelang gepuscht wurde, während man dich multimedial herumreichte, also für dich Megawerbung auf Zwangsgebührenzahlers Kosten machte, bis man dich nicht mehr hören und sehen konnte.

    Klar, daß du diesen rot grün versifften Gesinnungswächtern und Vaterlandverrätern für deine zig Milliönchen auf deinem Konto etwas schuldig bist. Deshalb sagst du:

    „Wir müssen klar Haltung zeigen und denen, die Flüchtlinge bedrohen oder angreifen, deutlich machen, dass sie gegen eine Wand laufen. Wenn sie das nicht begreifen wollen, dann müssen sie damit rechnen, dass wir ihnen an die Wäsche gehen.“

    Natürlich weißt du, daß das Schwachsinn ist. Das Gegenteil ist der Fall. S i e rauben und vergewaltigen – nicht wir. Bisweilen stechen sie sich auch gegenseitig ab, am liebsten Frauen, weil diese sich nicht auf ein Fingerklacksen hin haben sofort vollspritzen lassen wollen. Nur eine Frage der Zeit, bis wir dran sind. Unsere Frauen und Mädchen werden die Erfahrung allerdings schneller machen. Schwachsinn pur ist auch, daß du irgendwem eine langen wirst. Du prügelst höchstens einen Fotographen im Flughafen, der genauso verfettet ist wie du, und von wo aus du vermutlich regelmäßig zum Luxushotel nach Côte d’Azur fliegst.

    Nein, Herbert, du meinst etwas anderes. Der linke Gesinnungsstaatsanwalt, der Gesinnungsrichter und der Gesinnungspolitiker soll uns „an die Wäsche gehen“, uns mit von Kinderfickern, Volksschädlingen und irren Kommunisten erfundenem Kack namens Haßkriminalität erst mundtot machen, dann unsere Existenz vernichten, dann in den Knast stecken und dann, wenn das ganze Land im nächsten Jahr mit ein paar Millionen aus dem Maul stinkenden Analphabeten, Koranirren und Smartphone-Schwarzen mehr bereichert ist und der Point of no Return erreicht ist, uns eliminieren. Naja, kultiviert bist du ja und erinnerlich, wie der Führer zu jener Zeit vorgegangen ist. Fragt sich bloß, wer danach deine Liedchen hört. Der Abdullah und der Afro stehen nicht auf „Hörbie“, sondern nur der doofe Horst und die doofe Liselotte. Und die in London verstehen ja kein Deutsch. Zum ihrem Glück, was dich betrifft.

    • Skeptiker 21. August 2015 um 13:57

      @Waffenstudent

      Gruß Skeptiker

    • GvB 21. August 2015 um 14:32

      Outside-Job said auf Lupo..
      19/08/2015 um 19:19

      Hallo Quelle,
      passend zum Beitrag:
      https://lotharhschulte.wordpress.com/2015/08/19/til-schweiger-ach-haette-er-nur-den-mund-gehalten-und-gutes-getan/


      Til Schweiger, ach hätte er nur den Mund gehalten und Gutes getan!

      Kennt ihr den Günter Grass Syndrom? Nun ja, das ist das Komplette ausblenden der eigenen “schmerzvollen” Vergangenheit. Wer oder was war ich vorher? Gerade Künstler, Schriftsteller und insbesondere Schauspieler umgeben sich gerne als die geborenen Gutmenschen und der Erfolgsdruck der Medien bestärkt sie in diesem Verhalten. Wenn ich nun zur Tastatur greife und einen Beitrag über den Kleinen schreibe, dann nur, weil ich ihn persönlich über Jahre gut kenne und ihn eigentlich mag – so aber nicht!

      Ich kenne Menschen die ohne Tam-Tam helfen und die Hilfe mit Herzensblut ist still, echt und mit Liebe. Also sie suchen keinen steuerlichen Vorteil der Spende fürs Finanzamt, nein sie geben persönliches Vermögen ohne WENN und ABER. Wenn jemand sich nun urplötzlich aggressiv als der Vorzeigesamariter in der medialen Scheinwelt produziert und sich als der Gutmensch aufspielt, so frage ich mich – warum?

      Nun muss man weit in die Vergangenheit reisen, wo Til Schweiger unbekannt und verzweifelt war – also ein NICHTS! Ich lernte ihn in Köln kennen, da war er 23Jahre und er lebte in der Südstadt sehr arm und mit dem unbändigen Wunsch berühmt, reich und endlich wollte er von blonden Frauen bewundert werden. Auf diesem Tiefpunkt seines Lebens, wo er US-Pornofilme synchronisierte und als Discjockey jeden zweiten Wochenende in der kleinen Kölner Südstadtdisko Eckstein Musik auflegte und notorisch klamm war, da lernte ich Tili kennen, wo er sich bei mir im Sportstudio Süd, Alteburgerstraße 43 in Köln vorstellte, um im Club der “Bösen” Mitglied zu werden. Dieses ehemalige Sportstudio von mir diente als Treff-, Informationspunkt uns stille Hilfe für Kameraden in Not.

      JEDER WUSSTE WO ER HIER WAR UND WER DAS SAGEN HATTE!

      Nun wusste also der Bub, dass das Sportstudio Süd kein normales Sportstudio war. Warum? Nun ja, ich als ehemaliger Rädelsführer einer Werwolftruppe nach 129a verurteilt – also der ganz böse Nazi, wo nur Deutsche und artverwandte Mitglied waren und wo die gesamte Rechte und mehr ihr Domizil hatten, da war auch der Til Mitglied im Nazirockerzuhältersportstudio – so unser Ruf durch die Anwohner der Südstadt.. Nun kann er ja behaupten, er habe das alles nicht gewusst, so wie Günter Grass in seiner Biografie, wo dieser tatsächlich seine freiwillige Mitgliedschaft zur Waffen SS ausblendete, ausradierte oder einfach wegen des Erfolges vergaß. Kann ja mal passieren! Wo dieser Bub sich bei den ganz Bösen über Jahre wohl fühlte und ein ganz anders im Wesen war.

      Also, wer seine Vergangenheit vergisst und plötzlich mit ganz dicken Moralsteinen schmeißt, der darf sich nicht wundern, wenn das “Böse” aus der Vergangenheit sich plötzlich meldet, weil auch die “Gutmenschen” dem Dualismus unterliegen! Nicht vergessen, er ist ein SCHAUSPIELER – mehr nicht!!!

      LG,
      Outside-Job
      Antwort

      goetzvonberlichingen said
      20/08/2015 um 22:43

      Sehr interressante Info von Dir! Danke..
      Sagt viel über Till Schwieger aus…
      Tja… ausser Manta-Manta hat er nicht viel dazugelernt.

      Es ist vorgegeben (Diese linientreuen Gesprächsblasen, wie zur DDR-Zeit) sich im TV(Talker, Gäste, Künstler usw.)… ja nicht positiv oder fragend über diese Themen wie UFOS, DIANA , Kennedy, Neun-ELF usw. auszulassen.
      …und jetzt über das Asyl-Thema..
      Sonst wird man gezielt nach J.B. Kerner-Methode, Maischberger-Gegrinse.. bzw. Lanz-Manier lächerlich gemacht oder “ausgezählt”.Sie haben alle Angst um ihren erreichten Status.Die wenigsten Medienschaffenden sind Überzeugungstäter. Eher opportunistische Mitläufer.
      Unter diesem Aspekt muss man auch die verbalen Ausfälle (Politischen Verdrehungen, Lügen, Schwachsinn) des Till Schweiger verstehen. Er will unterwürfig im Belohnungs-System (Film, TV ) bleiben, um an Geld für seine Produktionen zu kommen. Da gleitet man dann schonmal in die aktuelle “Gutmensch-seins-Tour” ab, um “gut dazustehen”.Diese Anbiederungstour an das Umerziehungs-und Gendersystem fällt ja schon lange im Künstler-und Journalistensystem auf..Man kann ja gut bei Gesprächsrunden in den Gesichtern lesen, ob es nur ein runtergehaspeltes Statement ist oder “in echt” gesagt wurde!

  10. Max 21. August 2015 um 12:18

    Ein Ehrenaluhut für Benjamin Stahl! Er macht einer breiten Öffentlichkeit bekannt, was bei uns alles schief läuft. Einiges hat er vergessen. So zum Beispiel die gewollte Zerstörung der Familie und die Indoktrination der Kinder. Man sollte diesen Artikel positiv sehen. Er ist so übertrieben einseitig, dass er genau das Gegenteil seiner Absicht erreichen wird. Umso hysterischer die Schreiberlinge des Systems wüten, umso mehr Menschen werden aufwachen.

    • GvB 21. August 2015 um 14:40

      Definiere NEGER:
      1. Neger, Schwarzer, (Negro) Afrikaner des Südens und Mittelafrikas.
      2. Neger(Neescher, Ernst) Meenzer/Mainzer .Dachdecker und Karnavals-Sänger
      3. „Neger“, schwarze Hinweistafel aus Schiefer..die man den Fernsehleuten/Filmern,Schausspielern oder Sprechern/Talkern) hinhält um die Zeit oder vergessene Texte anzuzeigen.
      Das Wort Neger/Negerkuss/Mohr usw. soll lt. VERBARIUM/Agenda 2040 verschwinden..

  11. Völkermord ist bunt 21. August 2015 um 02:37

    Solche ewighörigen Verschwörungsleugner wie Benjamin Stahl sind doch egoistische Verschwörungspraktiker, die doch selbst der Verschwörungsszene angehören, dessen Existenz sie finanziell entlohnt abstreiten. Sicherlich ist das normal, daß die volks- und menschenfeindlichen Verschwörungspraktiker, die Aufdeckung ihrer üblen Verschwörungstaten als Schwachsinn hinstellen, aber das sagen sie mal einem xxx Verschwörungspraktiker ins Lügengesicht. Nach außen hin, werden aus der Verschwörungsszene über deren lügenhaften, zionphilen Systempresse beständig krude Nichtverschwörungstheorien verbreitet, um Schlafsklaven in einem infantilen heile Welt Glauben geistig gefangen zu halten und vom aufwachen und damit vom Widerstand gegen die Weltpest Verschwörer und deren Judasgehilfen abzuhalten. Ein Gedankengefängnis, dessen Ausbrecher aus der Lügen- und Manipulationsmatrix als Verschwörungstheoretiker diffamiert werden.

    Nun sind es aber zugleich die beruflichen, systemhörigen Verschwörungsleugner, die eifrig schon längst widerlegte und widersinnigste Verschwörungstheorien verbreiten, die man ihnen zufolge glauben muss (!) und auf keinen Fall bezweifeln darf. Bekannte Beispiele für von der Lügenpresse verbreitete Verschwörungstheorien sind die offiziellen Versionen zum 11 September 2001 und zum Holocaust.
    Jeder Zweifler an den verlautbarteten System-Verschwörungstheorien zu diesen Ereignissen wird geradezu fanatisch wegen Gedankenverbrechen vom System verfolgt. Es gibt hier also einen organisierten, sektenhaften Zwang Verschwörungstheoretiker für die Theorien zu sein, die der JWO-Agenda für dessen schmutzigen Ziele nützlich sind. Beispielsweise wird der aktuell stattfindende, gigantische Weiße Genozid, der Völkermord an allen Weißen insbesondere den Deutschen durch Zuwanderung, mit verschiedensten Verschwörungstheorien, in der Hauptsache der Holocaust-Verschwörungsheorie zu rechtfertigen versucht.

    Es ist deswegen am Wahsinn kaum zu überbieten, daß rbb die Zusammenarbeit angeblich deswegen mit einem Mitarbeiter (dessen Fan ich nun wirklich nicht bin) beendete, weil er sogenannte „Verschwörungstheorien“ vertreten solle, währenddessen die Systempresse selber beständig (insbesondere antideutsche) widerlegte Verschwörungstheorien in die Welt hinein lügt.

    Die Offenkundigkeit ist weder offen, noch kundig!

    Die Lügenpresse beansprucht die „Offenkundigkeit“ ihrer widerlegten Verschwörungstheorien, wie dem Holocust-AuschWITZ Ereignis.

    Die märchenhaften Verschwörungstheorien vom System werden als Druckmittel genutzt, um Gehorsam zu erzwingen. Zur Kontrolle arbeiten alle Sekten mit eingepflanzten Schuldgefühlen:

    Sprache als Waffe – Lügenpresse gegen Verschwörungstheoretiker:

    Andreas Popp – Verschwörungstheorie:
    youtube.com/watch?v=Z2oYTDMabZk

    Ja, Angst treibt die systemhörigen Lügner und Verschwörungspraktiker wie Benjamin Stahl um, Angst vor der Wahrheit. Und das Internetz ist nunmal auch eine ideale Verbreitungsquelle für Wahrheiten, deswegen wird das Weltnetz von den zionphilen Lügnern verteufelt.

    Lügenexperte bei der Systemsendung Johannes B. Kerner wird seiner Lüge über die Rolle der Frauen beim Nationalsozialismus und der Diffamierung von Eva Herman überführt:
    youtube.com/watch?v=IFbY-EWwnho
    Das Wort Lügenpresse hat absolut seine Berechtigung.

    Auch ich bin Horst Mahler.

    Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.

    Warum die Staatsmacht der BRD an der äußerst fragwürdigen Darstellung des Holocaust um den Preis der Meinungsfreiheit krampfhaft festhält, hat Patrick Bahners, der heutige Feuilleton-Chef der FAZ, 1994 in einem Kommentar zum Deckert-Prozeß in panischer Betroffenheit so formuliert:
    ,,Wenn Deckerts Auffassung zum Holocaust richtig wäre, wäre die Bundesrepublik auf eine Lüge gegründet. Jede Präsidentenrede, jede Schweigeminute, jedes Geschichtsbuch wäre gelogen. Indem er den Judenmord leugnet, bestreitet er der Bundesrepublik ihre Legitimität”

    Die Lügner haben panische Angst vor der Wahrheit. Diejenigen, die ihnen auf die Schliche kommen, sollen mit dem Wort „Verschwörungstheorien“ als lächerliche Spinner dargestellt werden, als Konditionierung für Schlafschafe, wenn ihnen ein Aufgewachter zum aufwecken anregen möchte.
    Alles Lüge bei der BRD.

  12. GvB 20. August 2015 um 22:23

    Viel Mühe @Ubasser… um einen Journaille-Schreiber und Vollpfosten. 🙂

    Stahl arbeitete bei der Deutschen Welle und für bundestag-de?
    Ganz schlimm, dieser Auslandssender DW (Der früher in den 70/80iger Jahren noch etwas anders aufgestellt war).
    Heute eindeutig auf ReGierungslinie..Allerdings auch kein Wunder. Wer mal an dem Gebäude in Bonn vorbeigeht, sieht in den nett eingerichteten Büros(Schürmannbau) ..die bunte multikulturelle Welt. Viele Ausländer aus allen Funkziel-Ländern arbeiten dort, wohin man die Propaganda aus der BRinD hin über den Äther verbreitet..
    Über wewe-oh-we.bundestag.de braucht man eh nix erzählen….Versteht sich von selbst , das da mit der „Merkel-Peitsche im Rücken“ gearbeitet wird….

    Ein Schlüsselsatz von ihm, Stahl:
    Zitat: >Verschwörungstheorien< ……über das Internet bricht sich der Schwachsinn Bahn.

    Da kann man nur sagen: Dummgelaufen Herr Stahl. Wer dieses Un-Wort benutzt, will nicht das Gehirn einschalten oder gar in andere Richtungen denken.Wer sich selber verbal so totschlägt.. ist entweder dumm..oder arbeitet eindeutig im Auftrage anderer.
    Denke, er soll das Internet schlecht machen.. Dabei sollte er wissen, das es wie im normalen Leben draussen auch beide Seiten einer Medaille gibt ..Das Internet zu verteufeln, erinnert mich an die Zeit des Bücher-druckens.. wo manche auch behaupteten, es sei "Teufelswerk".
    Es ist vorgegeben (Diese linientreuen Gesprächsblasen, wie zur DDR-Zeit) sich im TV(Talker, Gäste, Künstler usw.)… ja nicht positiv oder fragend über diese Themen wie UFOS, DIANA , Kennedy, Neun-ELF usw. auszulassen.
    Sonst wird man gezielt nach J.B. Kerner-Methode, Maischberger-Gegrinse.. bzw. Lanz-Manier lächerlich gemacht oder "ausgezählt".Sie haben alle Angst um ihren erreichten Status.Die wenigsten Medienschaffenden sind Überzeugungstäter. Eher opportunistische Mitläufer.
    Unter diesem Aspekt muss man auch die verbalen Ausfälle (Politischen Verdrehungen, Lügen, Schwachsinn) des Till Schweiger verstehen. Er will unterwürfig im Belohnungs-System (Film, TV ) bleiben, um an Geld für seine Produktionen zu kommen. Da gleitet man dann schonmal in die aktuelle "Gutmensch-seins-Tour" ab, um "gut dazustehen".Diese Anbiederungstour an das Umerziehungs-und Gendersystem fällt ja schon lange im Künstler-und Journalistensystem auf..Man kann ja gut bei Gesprächsrunden in den Gesichtern lesen, ob es nur ein runtergehaspeltes Statement ist oder "in echt" gesagt wurde!
    Ohweh! Die BENjahmin Stahls sind unter uns….aber warum ist er so drauf?
    Er hat einfach Angst vor der weiter fortschreitenden Wahrheitsbewegung.
    Was für ein armer Junge…der aufs falsche Pferd gesetzt hat.
    Die Zeichen der Zeit hat er nicht erkannt..

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: