Die staatliche Finanzierung der linksextremen Antifa

20

1. September 2015 von UBasser


Dokument der Antifa abgefangen

Von MutzumWiderstand

http://www.mzw-widerstand.info/verbreiten-dokument-der-antifa-abgefangen/

und Gegen den Strom

Einige Auszüge:

“Und natürlich müssen wir auch unseren Kampf gegen die Faschos verschärfen, in dem wir noch viel mehr Aktionen durchführen, die wir denen dann das in die Schuhe schieben  können.

Es müssen noch viel mehr Asylantenheime brennen, auf denen dann Nazischmierereien und Parolen zu finden sind.

Außerdem müssen wir uns etwas einfallen lassen, das die Landesregierungen dazu bewegt, unsere Finanzhilfe erheblich aufzustocken.”

VERBREITEN: Dokument der Antifa abgefangen.

Es ist ein paar gewieften Computerexperten gelungen, ein recht brisantes Dokument der Antifa abzufangen. 

Aber nicht viel Worte, seht selber:

interne-mitteilung-1Bemerkung Ubasser: Ja, es ist durchaus möglich, daß diese Meldung echt ist. Der Umgang durch die Antifa mit der eigenen Bevölkerung ist bekannt. Da werden schon mal Väter vor ihren kleinen Kindern krankenhausreif geprügelt, oder man zieht dem einen oder anderen Polizisten ein Bierflasche über den Schädel. Ja, zimperlich sind diese Typen nicht. Wie sie finanziert werden, ist seit Pegida Dresden auch der Öffentlichkeit bekannt. Alles was da steht, ist komplett nachvollziehbar und eine weitere Variante, die Menschen gegenseitig aufzuwiegeln. Doch – und daß sollte sich auch jeder überlegen, könnte es genauso gut eine „Fake“ sein. Die Quelle ist uns leider nicht bekannt – noch nicht mal die Quelle, wo es her ist. Aller Euphorie entgegen zu wirken, sollte nämlich genau das bekannt sein. 

Über den Inhalt braucht man sich nicht unterhalten, den kann man getrost so annehmen, ohne das es dabei ein „Wenn und Aber“ geben muß. Beobachtet man manche Videos, in denen Volkes Kameraden bei einer geordneten Demonstration sieht, die kurze Zeit später durch die linksextreme Antifa gestört wird, erkennt man jene Chaoten als Gewalt treibende Typen. Also so gesehen, zweifle ich kein Stück an der Echtheit. Der „Finder“ sollte mindestens den Fundort dieses Schreiben benennen können, oder irgend einen anderen Hinweis geben, wo dieses Schriftstück herstammt. Wenn wir nämlich Aufklärungsarbeit machen wollen, die seriös und auf Fakten gestützt ist, gehört das zweifellos dazu. Ich vertraue den Quellen, von welchen ich diesen Artikel entnommen habe. Ich hoffe nur, das sie auch ihren Quellen vertrauen können.

Claus Wolfschlag schreibt in den Burschenschaftlichen Blättern über die staatliche Finanzierung der Antifa:

„Würden die teils jungen Aktivisten und die von ihnen mißbrauchten Kinderkohorten in den dunklen Kapuzenjacken nicht mit Staatsgeldern gefördert werden, würde gegen sie von der Justiz in ähnlicher Weise wie gegen ‚Rechts‘ geurteilt werden, würden sich massive berufliche Nachteile für manchen Studenten der Gesellschaftswissenschaften aus seinem Engagement ergeben können – es gäbe bereits morgen keine ‚Antifa‘ mehr. Die ‚Antifa‘ ist also eine Art ‚Staatsjugend‘, ein aus Teilen des Machtapparates öffentlich gefördertes Projekt, das die ‚Drecksarbeit‘ für viele von denjenigen zu verrichten hat, die gerne manch illegalem Geschehen aus einiger Entfernung zusehen, sich aber ansonsten nicht direkt die Finger schmutzig machen wollen.“ [Quelle]

Linker bekennt sich zu Hakenkreuz-Schmierereien:

vorra-fluechtlingsheime-brand

Als die Pegida-Demonstrationen von wenigen hundert Teilnehmern auf über 10.000 angeschwollen waren, brannten in Vorra bei Nürnberg drei noch nicht bewohnte Asylantenheime aus. Diese Art Verbrechen erscheinen mittlerweile vor einem schablonenhaften Tathintergrund.

Immer dann, wenn sich ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung von den System-Lügen lösen und sich freiheitlichen nationalen Bewegungen zuwenden wollte, fanden in der Vergangenheit schlimme Verbrechen gegen Ausländer statt, um jegliche nationale Regierung im Keim der Hasspropaganda unter dem Titel “Ausländerhass” zu ersticken. Das funktionierte bisher wunderbar.

Als es 1980 so aussah, als könnte die NPD zur Bundestagswahl die 2-Prozentmarke überspringen, sahen einige System-Demokraten offenbar Handlungsbedarf, diese Entwicklung hin zur Aufklärung zu stoppen. Das “Oktoberfest-Attentat” vor der Wahl änderte die Stimmung zu Ungunsten der NPD. Auf dem Münchner Oktoberfest starben am 26. September 1980 durch die Explosion einer Bombe 13 Menschen, 211 wurden zum Teil schwer verletzt. Die offizielle Lesart dazu lautet: “Das Oktoberfestattentat war ein rechtsterroristischer Anschlag in München. Der Anschlag gilt als schwerster Terrorakt der deutschen Nachkriegsgeschichte.” [1]

Aber es handelte sich um einen Anschlag des BND (Bundesnachrichtendienst), der Teil des Systems ist. Es war ein Anschlag gegen die eigene Bevölkerung, und das nicht in Syrien, sondern in Deutschland. Andreas Kramer, Sohn des damaligen BND-Agenten und Täters des “Wiesen-Attentats”, sagte dies unter Eid vor einem Luxemburger Gericht aus. Andreas Kramer wurde von seinem Vater vor dessen Tod eingeweiht. Kramer wörtlich: “Die offizielle Darstellung, an der es ohnehin genügend Zweifel gibt, ist ein Märchen. Der Terrorakt war eine gezielte und lange vorbereitete Aktion des Bundesnachrichtendienstes, für den mein Vater gearbeitet hat und in dessen Auftrag er auch gehandelt hat. Die Vorbereitungen für den Anschlag haben eineinhalb Jahre gedauert. Genau genommen wurden in einer Garage in Donaueschingen sogar drei Bomben gebaut. Eine wurde bei einem Test gezündet, eine andere in München verwendet. Was mit der dritten Bombe geschah, weiß ich nicht.” [2]

Als die Umfragewerte für die NPD im Jahr 2011 in den neuen Bundesländern bei etwa 15 Prozent lagen, wurden offenbar die Vorrats-Morde, genannt NSU-Morde, recycled und psycho-terroristisch der NPD angelastet. Damit sollte die Wählerschaft vor “solchen” Leuten abgeschreckt werden. [3] Tatsache ist, dass die ermordeten Beschuldigten, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, an keinem der Tatorte DNA-Spuren hinterlassen haben. Wohl aber der Verfassungsschutz-Spitzel Andreas Temme. Temme war pünktlich an sechs der NSU-Tatorte anwesend gewesen.

Und wie schon bei dem Geheimdienstmord an dem türkischen Internet-Café-Betreiber Halit Yozgat am 6. April 2006 in Kassel, wo die Video-Aufnahmen von Andreas Temme plötzlich verschwunden sind, wurden auch die Beweismittel zum Oktoberfest-Attentat vernichtet: “Ende der Neunzigerjahre wurden Beweismittel vernichtet, um Platz zu schaffen in der Aservatenkammer der Bundesanwaltschaft, unter anderem eine Hand, die am Tatort gefunden, aber keinem Toten zugeordnet werden konnte, ein Hinweis also auf einen möglichen Mittäter. Man muss sich einmal vorstellen, welche Aufschlüsse diese Hand bei den heute bestehenden Möglichkeiten der DNA-Analyse geben könnte.” [4]

Nichts an forensischen Beweisen in Sachen NSU-Morden ist noch vorhanden. “Jahrelang blieb die Arbeit der Fahnder erfolglos, dann ließ die Staatsanwaltschaft nach SPIEGEL-Informationen sämtliche Asservate vernichten. Jetzt fehlen sie zum Spurenabgleich mit den NSU-Terroristen.”[5]

Als in den 1990er Jahren die Partei der Republikaner vor dem Einzug in den Bundestag stand, fanden plötzlich Brandanschläge auf Asylantenheime und auf Wohnhäuser von Ausländern statt. Die Folge war, dass eine ganze Nation sich im Rahmen von Lichterketten-Bußmärschen “nach dem Holocaust”erneut “schuldig bekannte” und sich bereits beim geringsten Anflug eines nationalen Gedankens bekreuzigte.

Der Brandanschlag von Mölln

Zuerst brannte das Haus des türkischen Rauschgifthändlers und Zuhälters Faruk Arslan in Mölln. Drei Türkinnen kamen in den Flammen um. Der Mord an den drei türkischen Frauen von Mölln könnte in Zusammenarbeit mit dem türkischen Geheimdienst geschehen sein. Die Frauen waren eingesperrt, die Schlüssel steckten von außen, so daß sie nicht flüchten konnten. Die Israellobby leistete mit ihren Weltmedien ganze Arbeit. Die Hetzkampagnen gegen Deutschland rund um den Globus wurden wunderbar konzertiert, zeitigten eine nach 1945 nie dagewesene Schuld-Hysterie. Unablässig wurde der Weltbevölkerung die Gefahr eines wieder aufkeimenden Nationalismus’ in die hypnotisierten Gehirne getrieben. Nach dieser gewaltigen Welthetze gegen die BRD, waren die Vasallen-Politiker in Bonn widerspruchslos bereit, Kriegsgerät an Israels damaligen Verbündeten, die Türkei, für den Kurdenmord zum Nulltarif zu liefern. Gleichzeitig transferierte das Bonner Finanzministerium zusätzliche Milliarden nach Israel, um aus den Schlagzeilen der Weltpresse zu kommen (der offizielle Verwendungszweck war natürlich ein anderer). Der ehemalige Innensenator von Berlin und langjährige Bundestagsabgeordnete Heinrich Lummer (CDU) brachte die Dinge in einem stern-Interview auf den Punkt:

stern: “Sie bezeichnen israelische Kritik an den rechtsradikalen Gewalttaten hierzulande als taktisches Manöver, um leichter an Bonner Geld zu kommen.” Lummer: “Richtig ist, dass Israel solche Kritik auch mit finanziellen Forderungen verbindet.” [6]

Zwei willkürlich verhaftete junge Leute aus dem Umfeld nationaler Jugendkreise gestanden nach einigen “Sondervernehmungen” zunächst den Brandanschlag von Mölln, widerriefen jedoch vor Gericht ihre unter Druck abgegebenen Aussagen. Die Methoden, ein Geständnis zu bekommen, sind bei Delikten von dieser politischen Tragweite äußerst wirksam. Auf jeden Fall stellte ein Brandsachverständiger fest, dass die Brandbeschleuniger gar nicht an der Stelle in das Haus geworfen wurden, die von einem der Verdächtigen in seinem “Geständnis” genannt wurde. Das Gutachten wurde vom Gericht nicht zugelassen, die Verurteilung erfolgte unter Verletzung der fundamentalsten Grund- und Menschenrechte. Somit haben konnten die Richter der deutschen Jugend wieder einmal erfolgreich “beweisen”, dass jeder Deutsche mit einem “bösen Gen” geboren wird, was sich bei einer nationalgesinnten Regierung fatal auswirken würde. Fazit: Nach dem “Brandverbrechen deutscher Gen-Machart” bedeute der nationale Weg der Weg des “Bösen”. Besser sei es, so die Botschaft der Richter, Politiker und Presse, auch weiterhin in Richtung Israel zu schauen und sich in ewiger Zahlungsbereitschaft national aufzugeben.

Der Brandanschlag von Solingen

Einmal ist keinmal, so das Sprichwort. Dachten so auch die Geheimdienste und mussten deshalb weitere fünf Türkenfrauen in Solingen verbrennen? Wohlgemerkt, die Opfer waren, wie in Mölln, ausnahmslos Frauen. Die Europa-Vertretung der PKK machte laut FAZ vom 2. Mai.1994 bereits am 1. Juni 1993 den türkischen Geheimdienst für den Solinger Brandanschlag verantwortlich. Selbstverständlich wurde dieser wichtige Hinweis der deutschen Öffentlichkeit verschwiegen und keinerlei Ermittlungen in diese Richtung eingeleitet. Wie in Mölln, waren auch in Solingen die Türen jener Zimmer von außen verschlossen, in denen sich die Frauen befanden. Auch hier gab es für die Opfer keine Fluchtmöglichkeit. Eine Solinger Augenzeugin, die Hilfe holen wollte, sah eine Gruppe von türkischen Männern vor dem in Flammen stehenden Haus tatenlos herumlungern. Als die Deutsche die Türken aufforderte, die Feuerwehr zu rufen, wurde ihr gedroht, man würde sie umbringen, falls sie reden würde. Die Türkei hatte, wie wir wissen, ein starkes Interesse daran, dass ihre Landsleute in Deutschland die zweite Staatsbürgerschaft erhalten würden. Nach dem Anschlag wurde das Thema hochgeschaukelt und das Ziel erreicht – die Türken können alle “Deutsche” werden. Somit können sie Deutschland kampflos einnehmen, wie sie schon Kurdistan eingenommen haben. Und alle Deutschen müssen schweigen, wollen sie nicht im Kerker enden. Für den israelischen Geheimdienst war es wichtig, dass ein weiteres Wundmal in die Seele der deutschen Jugend gebrannt wurde. Deutsche Interessen wichen wieder fast völlig zugunsten israelischer.

Persönlichkeits-Diagramm für Schnoor

Vier Schuldige für den Solinger Brandanschlag wurden Dank des Verfassungsschutz-Spitzels Schmitt sofort aufgetrieben. Schmitt leitete eine Karatekampfsportschule in Solingen, bot sich dem Rechten Lager als Aktivist an und erstellte für die Behörde des Nordrhein-Westfälischen Innenminister Schnoor Persönlichkeitsdiagramme der bei ihm trainierenden Jugendlichen. Diese Diagramme erleichterten es später den deutschen Geheimdiensten und dem Mossad, auf vor selektierte, als Täter zu beschuldigende Jugendliche, zurückzugreifen. Immer sind es entweder ganz junge Bübchen (ca. 16 Jahre) oder labile Charaktere. Warum? Damit man bei den “Druck-Geständnissen” nicht auf “unnötigen” Widerstand stößt? Den jungen Leuten wurde z.B. gedroht, sie würden in Zellen mit Türken verlegt werden und es wurde ihnen bei den stundenlangen Verhören oftmals während der ganzen Zeit eine schwarze Kapuze über den Kopf gestülpt.

… aber es war kein Benzin

In wenigen Tagen hatten die Geheimdienste alles im Kasten. Es schien, als hätten sie den Behörden vorgefertigte Täter geliefert. Allerdings wurde zu hastig gearbeitet, was mit vielen Pannen einherging. Das Zeitdiagramm-Gutachten der Feuerwehr stellte zweifelsfrei fest, dass die vier Beschuldigten zur Brandzeit gar nicht am Tatort gewesen sein konnten. Darüber hinaus stellte ein chemisches Gutachten eindeutig fest, dass es sich bei dem Brandbeschleuniger nicht um Benzin, sondern um Pinienterpentilöl handelte. Pinienterpentilöl ist ein in der Türkei gebräuchlicher Brandbeschleuniger, in Deutschland so gut wie nicht erhältlich. Auf jeden Fall konnten die vier Jungs dieses Mittel nicht bei der BP Tankstelle gekauft haben, wie sie es bei den Verhören “gestanden” haben.

Kanther: bessern Sie gefälligst nach

Hektische Handlungen folgten dem Verbrechen in Solingen. Das Brandhaus von Solingen wurde über Nacht dem Erdboden gleichgemacht, weitere Gutachten konnten also nicht mehr erstellt werden – dasCorpus delicti war vernichtet. Die Gutachten von vereidigten Brand-Sachverständigen, die bewiesen hätten, dass die vier jungen Männer den Brand nicht gelegt haben konnten, ließ das Düsseldorfer Oberlandesgericht später im Prozess nicht zu. Hans Ludwig Zachert, damaliger Präsident des Bundeskriminalamts, kam schon vorher ins Schwanken. In der Welt vom 9. Dezember 1993 bemerkte er, dass die Beweise für eine weitere Inhaftierung der vier verdächtigen Buben wohl nicht ausreichen würden. Da wurde sein Vorgesetzter, Innenminister Kanther, wild. Er verlangte von Zachert laut Die Woche vom 2. Dezember 1993 “nicht unvoreingenommen zu ermitteln, sondern lieber die Vorwürfe gegen die vier nachzubessern.”

Es gibt geheime Akten

Nach den widerrufenen Geständnissen der Beschuldigten des Solinger Brandanschlags gestand der Verdächtige Markus Gartmann erneut. Sein Geständnis war fein säuberlich mit Schreibmaschine abgefaßt – in der Zelle geschrieben und an die Bild-Zeitung verschickt. Wie nett. Nur, Gartmann ist zu fast 100 Prozent Analphabet, des Schreibens nicht mächtig. Geholfen will ihm aber auch niemand haben. Gartmann durfte vor Gericht von den anderen Anwälten nicht befragt werden. Offenbar hatte man Angst, dass er gleich zusammengebrochen wäre. Ob, und was Gartmann für sein “Geständnis” versprochen wurde, wissen wir nicht. Aber der Prozess wartete noch mit einigen anderen Überraschungen auf. Jedenfalls mußte der Leiter der Ermittlungskommission vor Gericht zugeben,“dass es im Bundeskriminalamt noch eine Verschlussakte gebe, deren Inhalt ‘streng vertraulich’ sei und deshalb weder Anwälten, geschweige denn der Öffentlichkeit, zugänglich gemacht werden könne. Inhalt der Akten: Vertrauliche Hinweise anderer Behörden wie dem Landes- und dem Verfassungsschutz.” [7]

Und dann die Synagogen

Auf jeden Fall könnte sich der Mossad durch die scheinbar bedingungslose Hingabe der deutschen Geheimdienste und des Verfassungsschutzes ermutigt gefühlt haben, mit dem Brandanschlag am 25. März 1994 auf die Synagoge in Lübeck für einen Höhepunkt antideutscher Agitation gesorgt zu haben. Ach was wäre das für ein Spektakel gewesen, wenn der Synagogen-Brandanschlag ebenso problemlos wie jene von Mölln und Solingen abgelaufen wäre. Den Weltmedien der Israellobby rann bereits der Hetzspeichel durch die Mundwinkel als sie geifernd auf die Reichskristallnacht von 1938 verwiesen: “Das Attentat vom 25.3.1994 auf das jüdische Gebetshaus hatte weltweit Aufsehen erregt.” [8] Auch ließ eine Hundertschaft von Hartkern-Deppen nicht lange auf sich warten und demonstrierte mit Kerzen in der Hand und dem Judenstern auf der Brust gegen irgendwelche ominösen “Nazis”. Die Krönung aller Geheimdienst-Brandanschläge schien also in Lübeck gelungen zu sein.

Wieder gibt es Geheimakten

Aber diesmal lief alles ganz anders. Bereits einen Tag nach dem Anschlag ließ der Generalbundesanwalt mitteilen, dass es keine Hinweise für eine Täterschaft aus dem Rechten Lager gäbe. Judenführer Bubis verschwand plötzlich kleinlaut von den Bildschirmen und beklemmende Stille kehrte ein. Dann kam es noch schlimmer für Israel. Die Welt meldete am 9. April 1994, dass aus geheimen Akten der Bundesanwaltschaft hervorginge, “dass die Drahtzieher des Anschlags auf die Lübecker Synagoge vermutlich im Nahen Osten sitzen.”

Wieder Geheimakten, die nicht geöffnet werden durften. Im Mordfall Barschel vernichtete der Verfassungsschutz alle Geheimakten. In Sachen Mölln, Solingen und Lübeck wurden die Akten einfach nicht geöffnet. Noch nicht einmal für die laufenden Gerichtsverhandlungen. Auf Anfrage bei der General-Bundesanwaltschaft, ob auch gegen den israelischen Geheimdienst Mossad ermittelt würde, der ja zu den verdächtigen nahöstlichen Drahtziehern gehöre, wurde mitgeteilt: “Die Ermittlungen dauern an, sie berücksichtigen alle denkbaren Möglichkeiten.” Also stellte der Mossad für die Bundesanwaltschaft als Drahtzieher eine denkbare Möglichkeit dar. Aber letztlich wurden alle Akten geschlossen, bis heute.

Es ist fern jeder vernünftigen Denkweise zu glauben, vier asoziale Bürschchen hätten ungesehen durch einen dichten Polizeikordon zur Synagoge vordringen, Mollis werfen und wieder ungesehen durch die Polizeireihen entkommen können. Alle Synagogen waren nämlich von starken Polizeikräften rund um die Uhr bewacht.

Die vier festgenommenen Verdächtigen, Stephan W., Nico T., Boris H.-M. und und Dirk B. stritten jede Beteiligung an dem Brandanschlag auf die Lübecker Synagoge ab. Nach dem Besuch einer hohen Juden-Delegation bei Kanzler Helmut Kohl am 2. Mai 1994 “gestanden” die vier Beschuldigten“plötzlich und unerwartet”, den Brandanschlag auf die Synagoge, Von da an wurden “nahöstliche Drahtzieher” in den Medien nicht mehr erwähnt: “Was sind solche Geständnisse schon wert? … die Suche nach den Drahtziehern des Anschlags wird ins Leere laufen,” [9] hieß es in den Medien lakonisch.

Nach Kohls Wiederwahl zum Bundeskanzler fand der Prozess gegen die vier jungen Leute wegen “fünfachen versuchten Mordes in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung” statt. “Da es keine objektiven Beweismittel und Zeugen gibt, kommt den Geständnissen der drei Haupttäter entscheidende Bedeutung zu. Zwar hatten Stephan W. und Nico T. ihre Schuldbekenntnisse Anfang März zurückgezogen … Offengeblieben ist, wo die Brandbeschleuniger herkamen und wer sie herstellte,” [10] kommentierten die Systemmedien die Prozess-Farce gegen die vier Jungs.

“Der 22 Jahre alte Dirk B., der als einziger kein Geständnis abgelegt hatte, erhielt wegen Beihilfe zur Brandstiftung eine Jugendstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten … Der 25 Jahre alte Stephan W. erhielt eine Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren. Gegen die beiden 20 Jahre alten Männer Nico T. und Boris H.-M. wurden Jugendstrafen von jeweils drei Jahren und neun Monaten verhängt.” [11]

Nach gängiger Praxis in der Bundesrepublik Deutschland hätten die den Angeklagten vorgeworfenen “Verbrechen” zu lebenslänglichen Haftstrafen, für die noch jugendlichen Angeklagten zu mindestens 15 Jahren Freiheitsstrafe führen müssen. Da die ihnen zur Last gelegte “Tat” gegen Juden gerichtet war, hätten die Strafen nach bundesrepublikanischem Selbstverständnis und nach gängiger Praxis Maximalstrafen sein müssen. Hier war das seltsamerweise nicht der Fall. Ganz im Gegenteil, die Angeklagten wurden nach dem Urteilsspruch “auf Bewährung” aus dem Gefängnis entlassen. Die milden Urteile waren wohl Teil eines indirekten Versprechens des Kanzleramts für die abgelegten Geständnisse gegenüber den Anwälten der vier jungen Beschuldigten.

Helmut Kohl erkaufte sich wahrscheinlich seine Kanzlerschaft 1994 von der Israellobby mit der Drohung, den Synagogen-Brand als Mossad-Anschlag auffliegen zu lassen, wenn die mediale Behandlung nicht wieder zu seiner Wahl führen sollte. In den letzten vier Jahren seiner Kanzlerschaft machte Kohl ausschließlich Politik für Israel und das Internationale Judentum. Höchstwahrscheinlich handelte es sich dabei um eine Art besonderer Wiedergutmachung – offenbar aus Angst vor der jüdischen Vergeltung für seine “Erpressung” mit dem Synagogen-Brand.

Heute läuft das Aufbegehren gegen den eigenen Untergang im Zeichen der Pegida-Bewegung für das System aus dem Ruder. Jetzt werden alle Hebel in Bewegung gesetzt, dieser völlig unparteiischen Notwehr-Bewegung Verbrechen anzulasten. Die kriminellen Systemmedien machen natürlich wie immer mit. RTL schickte Kameraleute und Agenten, die vor den eigenen Kameras “rassistische” Kommentar abgaben. “Undercover in Dresden: Die dubiosen RTL-Methoden bei Pegida-Recherchen. Stimmungsmache für ein paar gute Zitate: Auf einer Pegida-Demo äußert sich ein Mann in einem Interview rassistisch. Später stellt sich heraus, dass er undercover für RTL arbeitet. Ein herber Schlag für die Glaubwürdigkeit des Journalismus”. [12]

Vor nicht langer Zeit traten zwei Polizeibeamte an die Öffentlichkeit und gaben zu, dass sie sich in Zivil unter Demonstranten mischen müssen, wenn es sich um Demonstrationen handelt, die das System entlarven würden. Dann beginen, so die Beamten, die Polizisten in Zivil mit Straftaten, die den Demonstranten wie der NPD angelastet werden. Polizeikommissar Thomas Mohr, 48, sagte wörtlich: “Ich weiß, dass wir bei brisanten Großdemos verdeckt agierende Beamte, die als taktische Provokateure, als vermummte Steinewerfer fungieren, unter die Demonstranten schleusen. Sie werfen auf Befehl Steine oder Flaschen in Richtung der Polizei, damit die dann mit der Räumung beginnen kann.” [13] Das kommt demnächst auf die Pegida auch zu.

Jetzt wurde angekündigt, dass die Pegida-Teilnehmer vom Verfassungsschutz überwacht werden sollen, was bedeutet, dass ab jetzt Systembedienstete als Straftäter unter die friedlichen Demonstranten geschleust werden.


1) Wikipedia
2) AZ-Interview vom 5. Mai 2013
3) “Besonders deutlich zeige sich die Radikalisierung in Ostdeutschland: 15,8 Prozent der Befragten wiesen hier rechtsextremes Denken auf, 2010 seien es noch 10,5 Prozent gewesen, so die FES-Studie”. (Welt.de, 13.11.2012)
4) Die Welt, 23.01.2014, S. 22
5) spiegel.de, 17.04.2012
6) stern 22/1993, Seite 248
7) Solinger Tagblatt, 25.8.94, S. 1
8) FAZ, 15.4.1995, S. 2
9) Der Spiegel, Nr. 19/1994
10) Die Welt, 13.04.1995, S. 2
11) Die Welt, 15.04.1995, S. 2
12) spiegel.de, 20.12.2014
13) abendblatt.de, 18.10.10

Bitte dazu auch diese beiden Beiträge lesen:

https://marbec14.wordpress.com/2015/03/20/der-antifa-aktivist-ein-sozialistisches-spitzenprodukt-der-schulpolitiker/

https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/08/25/wer-finanziert-die-antifakids-wer-bringt-linke-gewalttaeter-auf-steuerzahlers-kosten-zum-einsatz/

20 Kommentare zu “Die staatliche Finanzierung der linksextremen Antifa

  1. Wer finanziert die Antifa, die Echtdeutsche und Deutschland gern verrecken sehen will? Wer finanziert die Hetze gegen deutsche Patrioten und Wahrheitskämpfer? sagt:

    Wer initiiert und finanziert eigentlich die ungezählten Initiativen GEGEN deutsche Patrioten? Obwohl diese Initiativen Toleranz predigen, verfolgen sie deutsche Patrioten mit zutiefstem Hass, mit Rufmord, mit Gewalt, mit erbitterter juristischer Verfolgung als angebliche Rassisten und Neonazis bis hin zur hasserfüllten, durch mehrere Instanzen betriebenen, gnadenlosen Verfolgungen, um möglichst jahrelange Haftstrafen und empfindliche Geldstrafen gegen Patrioten durchzusetzen, für nichts anderes als gewaltlose patriotische Meinungsäußerungen.

    „Deutschland verrecke“-Ausrufe der Antifa (= Unterorganisation derselben Patriotenverfolger) bleiben dagegen straffrei.

    Wir hören immer in den Massenmedien von BÜRGERinitiativen für Toleranz. Es sind KEINE deutschen Bürger, die hinter diesen Initiativen stehen!

    Da brauchen wir nur einmal die Urheber und ihre Finanzierung zu beleuchten:

    WER initiierte und FINANZIERT eigentlich das „Bündnis für Toleranz“? In Milliardenhöhe. Hier erfahren Sie es:
    http://www.bayerisches-buendnis-fuer-toleranz.de/

    Die Finanziers sind
    – evang. Kirchen
    – kath. Kirchen
    – Gewerkschaften
    – Innenministerien
    – israelitische Kultusgemeinden

    Es handelt sich also NICHT um Bürgerbündnisse echtdeutscher Landsleute, wie ständig durch Presse und Medien vorgegaukelt wird, sondern um Kirchen, Gewerkschaften, Ministerien und israelitische Kultusgemeinden. Was haben diese Finanziers gemeinsam? Sie bestehen aus verheimlicht jüdischen, oftmals fanatisch kommunistisch-bolschewistischen Zionisten, die sich seit 1945 hier breitgemacht haben, unser Land seit 70 Jahren besetzen, und sich als Deutsche ausgeben.

    In welcher Höhe wird eigentlich das „Bündnis für Toleranz“ finanziert, zumal Tausende von Unterorganisationen mit jeweils reichlichem, fest angestelltem Personal, Projektstellen, Büros, Sitzungs- und Veranstaltungsräumen, Koordinierungsbüros, Internetauftritten, Juristen, „Künstler“-Auftritten, herausgegebenen Büchern und Massen von Broschüren, Übersetzungsbüros, Stiftungen wie die Amadeu-Antonio-Stiftung (gegründet und geleitet von der Zionistin, bekennender Deutschenhasserin, Kommunistin und ehemaligen Stasi-informelle-Mitarbeiterin Annette Kahane: „Deutschland verrecke“ http://www.statusquo-news.de/deutschland-verrecke-hetzer-und-hasser-in-der-neuer-facebook-zensurzentrale/), Finanzierung der Antifa und ihrer deutschlandweiten Busreisen für Berufsdemonstranten der Antifa zu Gegendemos gegen patriotische deutsche Demonstranten, dazugehören? Allein die Kanane-Stiftung soll von den Ministerien mit 2stelligen Millionenbeträgen finanziert werden. Es muß sich also insgesamt um Milliarden handeln, die für Aktionen GEGEN deutsche Patrioten ausgegeben werden. Denn was tun all diese Unterorganisationen des „Bündnisses für Toleranz“ bei genauer Betrachtung? Antwort: Meinungsäußerungen unbescholtener deutscher patriotischer Landsleute gerichtlich und medial verfolgen.

    WER FINANZIERT die „Projektstelle gegen Rechtsextremismus“ in Bad Alexandersbad und in welcher Höhe? Ist sie eine Zweigstelle des „Bündnis für Toleranz? Was tut der Verantwortliche Martin Becher? Läßt diese Projektstelle die Meinungsäußerungen unbescholtener deutscher Bürger gerichtlich und medial verfolgen, wenn diese Meinungsäußerungen unerwünscht sind? Ist folgende Webseite VON dieser „Projektstelle gegen Rechtsextremismus“ in Bad Alexandersbad? Denn wenn man im Internet nach dieser Projetstelle sucht, kommt diese Webseite:
    https://dokmz.wordpress.com/page/10/
    WER FINANZIERT diese Hetze gegen freie Meinungsäußerungen deutscher Patrioten? Wer findet das Impressum dieser Webseite?

    WER FINANZIERT die „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes“ und den „Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ (http://www.vvn-bda.de/links/ und http://www.vvn-bda.de/), die wohl Dachorganisationen in Deutschland, Großbritannien und USA haben, sowie ein enges Netzwerk von höchst aktiven Landes- und Kreisverbänden in ganz Deutschland, in 20 Ländern Europas und Israel? Offenbar sind diese diejenigen, die die Aktionen der Antifa (Slogans der Antifa: „Deutschland verrecke!“ und „Liebe Flüchtlinge, willkommen in Deutschland!“) organisieren, denn sie geben das „Magazin antifa“ sowie Bücher, Broschüren, Werbematerialienund CDs heraus, betreiben „Kunstkaufhäuser“, „Kunstcafés“ usw. als Treffpunkte. Sind diese auch Zweigstellen des „Bündnis für Toleranz? Denn auch sie verfolgen das Ziel der Weltregierung, der Globalisierung und der Abschaffung der einzelnen europäischen weißen Völker, wie man aus den Webseiten der Dachorganisationen entnehmen kann. Lassen auch diese unerwünschte Meinungsäußerungen unbescholtener Landsleute Deutschlands und anderer europäischer Völker gerichtlich und medial verfolgen, wenn sie von den Zielen der Finanziers abweichen? Was tun sie sonst noch?

    WER FINANZIERT die „Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg“ (http://www.allianz-gegen-rechtsextremismus.de/fileadmin/user_upload/extern/Allianz_dokumente/vorstand_koordinierungsgremium_2015-2017.pdf und http://www.bamberger-onlinezeitung.de/2013/12/05/%E2%80%9Eallianz-gegen-rechtsextremismus-in-der-metropolregion-neu-aufgestellt/)
    mit all ihren folgenden nachgeordneten Stellen:
    Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg
    https://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/

    Bamberger Bündnis gegen Rechts
    http://www.bamberg-gegen-rechtsextremismus.de/partner.html

    Bürgerbewegung für Menschenwürde in Mittelfranken e.V.
    http://www.buendnis-toleranz.de/themen/extremismus/161798/buergerbewegung-fuer-menschenwuerde-in-mittelfranken-e-v
    http://www.buendnis-toleranz.de/themen/extremismus/142321/initiativen

    Gräfenberger Sportbündnis
    http://graefenberger-sportbuendnis.de/ueber-uns—kooperationspartner-unterstuetzer.htm

    Interessensgemeinschaft Fairness,Respekt und Toleranz im Sport
    http://www.demokratie-vor-ort.de/index.php?id=712

    Hofer Bündnis für Zivilcourage
    http://hof.vvn-bda.de/

    Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung e.V. Nürnberg
    http://www.isfbb.de/

    Menschenrechtsbüro
    http://www.gib-rassismus-keine-chance.org/

    Bündnis gegen Rechts
    http://www.lautgegennazis.de/

    Nie wieder Faschismus in Nürnberg
    http://www.allianz-gegen-rechtsextremismus.de/fileadmin/user_upload/extern/veranstaltungen/MVs/MV2015/PM_web_Neuwahl_in_der_Allianz__1_.pdf

    Nordbayerische Bündnisse gegen Rechts
    http://www.allianz-gegen-rechtsextremismus.de/93/

    Landesverband der Sinti und Roma in Bayern
    http://www.tachelesprojekt.de/

    Projektstelle gegen Rechtsextremismus Bad Alexandersbad
    http://www.partizipation-in-bayern.de/fileadmin/partizipation/redaktion/Fachtagung_29.03.2014/Input_Bayr_Buendnis_Toleranz_Becher.pdf
    http://www.ebz-alexandersbad.de/projekte/bayerisches-buendnis-fuer-toleranz/
    http://www.demokratie-leben-in-der-mitte-europas.de/index.php/kontakt-zur-koordinierungsstelle.html
    Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stifung ist die Deutschenhasserin Annetta Kahane
    http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/aktuelles/2015/npd-auf-dem-weg-in-die-bedeutungslosigkeit-verbotsverfahren-geht-am-problem-vorbei/
    http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/
    http://www.beaonline.de/2016/01/menschen-gefluechtet-nach-deutschland/

    Obwohl diese Bündnisse ständig die Begriffe Toleranz, Menschenrechte Menschenwürde, Demokratie, Zivilcourage, Schutz der Verfolgten, geht es diesen Aktivisten ausschließlich darum, deutsche Patrioten als angebliche Rassisten und Neonazis zu rufmorden und zu verfolgen und Millionen von fremdrassigen Juden aus aller Welt, auch dunkelhäutige, als angebliche syrische Flüchtlinge nach Deutschland einzuschleusen die das echtdeutsche Volk zur Minderheit im eigenen Land machen sollen, plus fremdrassige dunkel- und schwarzhäutige militärisch ausgebildete Söldner in Zivil nach Deutschland einzuschleusen, die jetzt schon gegen das deutsche Volk, zionistisch gesteuert, eingesetzt werden als Demütiger, Vergewaltiger und Raubmörder, plus dunkel- und schwarzhäutige aus Armutsflüchtlinge, Analphabeten und unterster Mob aus Gefängnissen islamischen Ländern nach Deutschland eingeschleust werden.

    Beteiligt sind nicht nur die evang. und kath Kirchen sondern auch alle anderen kirchlichen christlichen und islamischen Organisationen wie Freikirchen, Diakonie, Caritas, Regionalbischöfe, Dekanate, Stadtkirchen, Moscheen und islamische Bündnisse usw. (= fromm getarnte Juden und Zionisten).

    Beteiligt sind nicht nur die Gewerkschaften sondern auch alle nachgeordneten gewerkschaftlichen Organisationen und Stiftungen von DGB, Verdi usw. (= die Arbeiterschaft mißbrauchende, sozial getarnte kommunistisch-bolschewistische Juden und Zionisten).

    Beteiligt sind nicht nur das Innenministerium sondern auch alle anderen Ministerien und deren nachgeordneten Organisationen und Stellen wie Presssesprecher der Regierung und Städte, Bezirks- und Kreisjugendringe, Integrationsbeauftragte, Bürgermeister, Landräte, Kreis- und Stadtjugendämter, Arbeitsgemeinschaften von Ausländern und Migranten, Bund Naturschutz, Parteien u.v.a.m. (= zionistisches Beamtenschaft und zionistische VolksZertreter, die sich als Deutsche ausgeben).

    Beteiligt ist nicht nur die Israelitische Kultusgemeinde sondern alle offen und verdeckt jüdischen und zionistischen nachgeordneten Organisationen und Stellen und Vereine wie Freimaurer, Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Round Tables usw. (= jüdische Zionisten des Unternehmertums, die sich als Deutsche ausgeben).

    All diese betreiben die Erzwingung einer kommunistisch-bolschewistischen (= verheimlicht zionistischen) Polizei-, Geheimdienste-, und Militär-Diktatur in Europa, unter Ausmerzung der weißen nichtjüdischen germanischstämmigen Völker, und Vermischung der nichtjüdischen Rassen zu einer dunkelhäutigen Mischrasse mit einem Intelligentquotienten unter 90, noch brauchbar zum verknechteten Arbeiten, aber zu dumm, all das zu durchschauen.

  2. […] Quelle: Die staatliche Finanzierung der linksextremen Antifa […]

  3. GvB sagt:

    @Waffenstudent,, er hat sich ruhigstellen und somit seine Seele kaufen lassen!
    Ich kenne Fälle aus der „alten Bonn-Zeit“, wo Politiker (und andere „Staatstragende“.. wie Militärs der BW)…weil unbequem…. perfide durch angebliche Infektionen(welche sie sich angeblich im Ausland holten)..verstorben wurden..

    • Waffenstudent sagt:

      Warum sind manche von derart moral-elastischem Wesen?

      Anno 1958 hatte mein Waffen-SS-Vater die Möglichkeit, aus ärmlichsten Verhältnissen in eine gehobene Position beim Niederländischen Geheimdienst aufzusteigen! Als er meiner Mutter davon berichtete, da sagte die: „Nur über meine Leiche!“ Und das war ihr Ernst. So lebten wir zufrieden noch einige Jahre länger in einer Behausung, die man heute keinem „Schwarz- äh, Facharbeiter“ zumuten würde!

      Der Waffen-SS-Schleyer-Vater hat seinem Söhnchen, wohl nichts andenkenswertes hinterlassen! Da waren die Waffen-SS-Väter Dr. Ötger wohl erzieherisch erfolgreicher!

  4. GvB sagt:

    Michael Morris:
    »Die Voraussetzung für die Erlangung der Weltherrschaft ist die Abschaffung von Nationalstaaten und somit von nationaler Identität, von Grenzen, von Freiheit und Eigenständigkeit. Das Prinzip lautet: Würfle alle Völker, Ethnien, Religionen und Kulturen durcheinander, zerstöre alle gemeinschaftlichen Strukturen, wenn nötig auch mit Gewalt, so lange bis am Ende keiner mehr weiß, wo er herkommt, wer er ist und wo er hingehört.«
    aus:
    Must read! – Europa belastbar?
    http://krisenfrei.de/europa-belastbar/

  5. GvB sagt:

    Rede- Fragment einer Rede; den Text soll, wie es heisst, ein Journalist nach Abschluss der Bilderberger Konferenz des Jahres 2012 zutage gefördert haben:

    »Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere arm ist. Da sich ein flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch die Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben. Diese Herabstufung werden wir durch Maßnahmen erreichen, indem wir intakte Länder, und hier denke ich in erster Linie an Deutschland, einbinden werden, um die Verschuldung anderer Länder zu tragen und deren Defizite auszugleichen. Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte [in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen; Anmerk. der Redaktion] durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muß keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftliche Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen. Die Akzeptanz der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunkt notwendig. Da es den Prozeß der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst. Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags [entsprechend der Vorjahre; Anmerk. der Redaktion] auch weiterhin nach Kräften zu verfolgen. Protest und Aufbegehren werden, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen, das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre einfach zu hoch [dank jahrzentelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit; Anmerk. der Redaktion]. Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, sei es angemerkt, daß diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluß nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot?«

    Aus der Ausgabe von ›INTER INFO‹ Linz Folge 437 vom Mai 2015 gedruckte Mitteilung,
    Abschluss der Bilderberger Konferenz des Jahres 2012
    Ob der Text echt ist oder nicht.. zeigt er doch die jetzige Realität !

  6. Preussin sagt:

    Ursprung und verdrehter Wahnsinn, wenn die Bedeutung von Worten umgekehrt wird.
    Ich habe mit alter preussischer und christlicher Kinderstube noch folgendes gelernt:
    Ein rechter Mensch = ist ein guter Mensch, weil ehrlich, anständig, korrekt und verläßlich.
    Auf den rechten Weg sein = auf dem richtigen Weg der christlichen Werte sein.
    Eine rechte Gesinnung = ist eine ehrliche Gesinnung weil an der Wahrheit orientiert.
    Ein linker (Hund) = ein Mensch mit falscher Gesinnung
    Link sein = gemein, lügnerisch, falsch

    Der Begriff Nazi entstand urprünglich durch die Juden. Menschen, die Jesus Christus und seiner Lehre folgten, nannten sie Nazi. Abgeleitet von Jesus Christus dem Nazarener, dem Mann aus Nazareth.

  7. Waffenstudent sagt:

    BUBAK, PONTO, SCHLEYER – DER NÄCHSTE IST VIELLEICHT EIN BAYER!!!

    Das war die Überschrift und darunter das große Foto von Edmund, dem Steuber, der Kanzler werden wollte. – Ich informierte die gesamte CSU-Spitze! – Es hat keinen Interessiert! – Gut, ich hatte Erfahrung, weil die Horde auch Brandanschläge auf Häuser von konservativen Gruppen verübte, und die Polizei nicht ermitteln durfte!

    PS

    Daß der Schleyer Junior noch dem Mord des Vaters eine Stelle bei IHK annahm, zeugt von dessen übergroßer Verkommenheit!

  8. Roderich sagt:

    Hat die kritische deutsche Intelligenz es wirklich nötig, sich solche platten Fälschungen und Billig-Propaganda zu erstellen?
    Das ist das Niveau der Lügenmedien. Natürlich ist da etwas wahres dran und es gibt ganz sicher die Aktionisten die irgendwelche Dinge machen oder behaupten, um sie den Rechten unterzuschieben.
    Mit so einem erfundenen Blatt versucht man jedoch der gesamten Antifa diese Dinge unterzuschieben und das sind die gleichen dummen Methoden.

    • johannes3v16 sagt:

      Wieso wer sagt denn dass das ein Fälschung ist? Das ist mit Sicherheit nur ein kleines Fragment ihrer Agitation gegen Volksdeutsche. Für die gesamte Antifa sprich linke Kommunisten sind Lügen, Verleumdungen, Verdrehungen und die mit Megasprachrohren medial erfundenen Schuldzuweisungen Teil ihrer Parteibuchpolitik. Ich kann nur immer wieder Solschenizyn zitieren.
      „Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“
      Es besteht eine absolute Notwendigkeit ihre Dämonisierungen die sie den „Völkerrechtlern“ und Nationalsozialisten angedichtet haben aufzubrechen und rückgängig zu machen.Hätten Hitlers Nationalsozialisten gewonnen gäbe es heute keinen Marxismus,Kommunismus,Zionismus,keinen jüdischen Großkapitalismus und kein weltweites Groß-Israel unter den Völkern mehr und die Juden wären am Ende mit ihrer Chuzpe.

      Aus “Der Nackte Kommunist” die wichtigsten 30 Punkte sind

      1. Förderung der UNO als die einzige Hoffnung der Menschheit. Wenn ihre Charta umgeschrieben wird, verlangt dann, dass sie als eine Eine-Welt-Regierung mit ihren eigenen unabhängigen Streitkräften erstellt wird.

      2. Ablehnung jegliches Versuchs der Ächtung der Kommunistischen Partei.

      3. Weg mit Loyalitäts-Eiden.

      4. Gebt weiterhin Russland den Zugang zum US-Patentamt.

      5. Fangt eine oder beide der politischen Parteien in den USA ein

      6. Verwendet technische Entscheidungen der Gerichte, um grundlegende amerikanische Institutionen zu schwächen, indem Ihr behauptet, ihre Aktivitäten seien gegen Bürgerrechte.

      7. Nehmt die Kontrolle über die Schulen. Verwendet sie als Transmissionsriemen für den Sozialismus und aktuelle kommunistische Propaganda. Den Lehrplan aufweichen. Nehmt Kontrolle über Lehrerverbände. Legt die Linie der Partei in die Lehrbücher ein.

      8. Nehmt die Kontrolle mit allen studentischen Zeitungen.

      9. Nutzt Studenten-Krawalle, um öffentliche Proteste gegen Programme oder Organisationen, die unter kommunistischem Angriff sind, zu schüren.

      10. Infiltriert die Presse. Kontrolle mit Buchrezensions-Aufgaben, dem Schreiben von Leitartikeln, Politik-Macher-Positionen.

      11. Übernehmt die Kontrolle über Schlüsselpositionen in Rundfunk, Fernsehen & Filmen.

      12. Diskreditiert die amerikanische Kultur durch Abbau aller Formen des künstlerischen Ausdrucks. Kontrolliert Kunstkritiker und Museums-Direktoren. “Unser Plan ist es, Hässlichkeit, abstoßende, sinnlose Kunst zu fördern.”

      13. Beseitigt alle Gesetze gegen Obszönität, indem Ihr sie “Zensur” und eine Verletzung der Redefreiheit und der freien Presse nennt.

      14. Brecht kulturelle Normen der Moral durch die Förderung von Pornographie und Obszönität in Büchern, Zeitschriften, Filmen, Radio und Fernsehen. Anmerkung: Dies ist die gramscianische Tagesordnung: schrittweise Übernahme der “Kommunikations-Mittel” und schwächt dann den Willen des Einzelnen zum Widerstehen.

      15. Gegenwärtige Homosexualität, Entartung und Promiskuität als “normal, natürlich und gesund” darstellen

      16. Infiltriert die Kirchen und ersetzt geoffenbarte Religion durch “soziale” Religion. Diskreditiert die Bibel [: Dies wurde weitgehend durch die kommunistische Infiltration des National Council of Churches, des konservativen und Reform-Judaismus sowie der katholischen Priesterseminare erreicht.]

      17. Beseitigt Gebet und jede Phase des religiösen Ausdrucks in den Schulen mit der Begründung, dass sie den Grundsatz der “Trennung von Kirche und Staat” verletzen.

      18. Diskreditiert die amerikanische Verfassung, indem Ihr sie als unzureichend, altmodisch, nicht im Einklang mit modernen Bedürfnissen, ein Hindernis für die Zusammenarbeit zwischen den Nationen auf einer weltweiten Basis darstellt.

      19. Diskreditiert die amerikanischen Gründerväter. Präsentiert sie als egoistische Aristokraten, die sich nicht um den “gemeinen Mann” kümmerten.

      20. Schmälert alle Formen der amerikanischen Kultur und entmutigt die Lehre der amerikanischen Geschichte. Betont um so mehr die russische Geschichte seit der kommunistischen Übernahme.

      21. Unterstützt alle sozialistischen Bewegungen, um ihnen zentrale Kontrolle über einen Teil der Kultur zu geben – Bildung, soziale Einrichtungen, Sozialprogramme, psychische Gesundheits-Kliniken, usw.

      22. Diskreditiert das FBI und baut es schließlich ab. Infiltriert und kontrolliert mehr Gewerkschaften. Infiltriert und kontrolliert das große Geschäft.

      23. Übertragt einige der Befugnisse der Festnahme durch Polizei auf soziale Einrichtungen. Behandelt alle Verhaltensstörungen als psychiatrische Erkrankungen, die niemand außer Psychiater verstehen oder behandeln kann.

      24. Dominiert die psychiatrische Profession und nutzt Gesundheitsgesetze als ein Mittel zur Erlangung von Zwangsmaßnahmen gegen und Kontrolle über diejenigen, die sich kommunistischen Zielen widersetzen.

      25. Diskreditiert die Familie als Institution. Ermutigt Promiskuität und macht Scheidung einfach. [Anmerkung: Fertiggestellt! Die souveräne Familie ist das mächtigste Hindernis für autoritäre Kontrolle.]

      26. Betont die Notwendigkeit, Kinder weg vom negativen Einfluss der Eltern zu erziehen. Schreibt Vorurteile, mentale Blockaden und Retardierung der Kinder unterdrückerischem Einfluss der Eltern zu.

      27. Erstellt den Eindruck, dass Gewalt und Aufstand legitime Aspekte der amerikanischen Tradition seien; dass Studenten- und Interessengruppen sich erheben und eine “vereinte Kraft” ausmachen sollen, um die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Probleme zu lösen. [Anmerkung: Dies beschreibt die dialektische Förderung des Gruppen-Bewusstseins und der Konflikte, die die Interessen des Autoritarismus fördern.]

      28. Stürzt alle kolonialen Regierungen, bevor einheimische Bevölkerungen für Selbstverwaltung bereit sind.

      29. Internationalisierung des Panamakanals.

      30. Gebt dem Internationalen Gerichtshof Zuständigkeit über innenpolitische Probleme. Gebt dem Internationalen Gerichtshof Gerichtsbarkeit über Nationen und Einzelpersonen gleichermaßen.

  9. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  10. GvB sagt:

    Interressante Offenbarung 🙂
    …und letzendlich schon glaubhaft..
    Wenn man bedenkt, das viele Aktionen der BRD-Institutionen ..in solche False-Flag Aktionen bzw. Untaten involviert sind und waren.
    Dazu gehört auch der von Uschi von der Leines Vater (Ministerpräsident Albrecht) gedeckte Celler-Loch(eigen) Anschlag!Dort waren ja RAF-Häftlinge..eingesperrt.
    Auch viele Hakenkreuz-Schmierereien auf jüdischen Friedhöfen trugen die verräterischen Spuren der Antifa und zionistischer Vereine…geschehen schon vor Jahrzehnten.

  11. rositha13 sagt:

    Herzlichen Dank für die Verlinkung, da bin ich richtig stolz drauf.

  12. http://de.metapedia.org/wiki/Antifa
    „Die antidemokratische Antifa steht für den Kampf gegen den Rechtstaat, die Meinungsfreiheit und die Grundrechte der Menschen. In einer Art Wahn, zu glauben stetig auf der ‚guten’ Seite zu stehen, was bei weitem nicht der Fall ist, wenden sie oftmals kriminelle und verachtende Methoden an, um ihre Gegner, sogenannten ‚Nazis’, mit allen legalen und illegalen Mitteln. […] Die Antifa (Antifaschistische Aktion) schreckt so z. B. auch nicht davor zurück, aus ihrer Sicht unliebsam Bürger mit Schlägertrupps aufzusuchen und ihnen eben mit Gewalttätigkeit die antifaschistische Meinung (die Antifa definiert das gerne mal fallspezifisch um) aufzudrängen. Die Antifa ist nichts anderes als eine verfassungsfeindliche gegen die Demokratie und die Bürgerrechte gerichtete kriminelle Vereinigung zur Vernichtung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Das oberste Ziel dieser roten SA (Sturmabteilung) ist die Vernichtung Deutschlands und allem was deutsch ist. Unterstützung erhält sie dabei insbesondere von den etablierten Parteien aus den millionenschweren Mitteln von Kommunen, Land und Bund im antidemokratischen ‚Kampf gegen Rechts’. Sprich in der Unterdrückung anderer Meinungen.“ — DeutschlandEcho, 27. Dezember 2010[4]

    Auch der Shoaismus profitiert von der Antifa als Instrument der Massenmissionierung im Sinne der Holocaust-These. Durch gelegentliche Kritik der Antifa an der expansiv-imperialistischen Israelpolitik zog sie sich allerdings wiederholt den Unwillen von hochrangigen „Shoaisten“ auf sich.
    Antifa fordert Abschaffung Deutschlands

    Die Antifa fördert die Globalisierung sowie den Kultur- und Volkstod (→ Deutschfeindlichkeit). Anzeichen sprechen dafür, daß nur unter sehr luxuriösen Wohlfahrtsbedingungen eine derartige Erscheinung um sich greifen kann. In der BRD haben Beschäftigte im Niedriglohnsektor, die vierzig bis sechzig Wochenstunden arbeiten, wenn sie alle ihre Rechnungen selber bezahlen, zu Millionen kaum mehr Geld zur Verfügung als unbeschäftige Transferzahlungen-Empfänger. Massenzuwanderung ist Lohndrückerei, diesen Druck spüren diejenigen, die arbeiten, direkt am eigenen Leibe. Diejenigen jedoch, die der Propaganda von „den Deutschen“, die keine schlecht bezahlte Arbeit akzeptieren, gerne glauben, pflegen eine arrogante Anspruchsmentalität, deren häufige Äußerungsform eine hartnäckige Arbeitsverweigerung ist. Das so entstandene Zusammenspiel zwischen Staatspfründnern im System (= Funktionäre linker Interessengruppen und Beamte der Überfremdungssindustrie) sowie Staatspfründnern außerhalb des Systems (= Antifa-Gammler, Subventions- und Fürsorgebegünstigte mit hoher moralischer Attitüde) erscheint ebenso bizarr, wie es im Grunde nicht-lebensfähig ist. Es handelt sich um eine Struktur, die auf Verschleiß arbeitet, und die so lange die europäische Zivilisationshöhe ruiniert, bis alle Unterschiede zu übervölkerten Menschenkonglomeraten der Dritten Welt abgeschliffen sind. Europa zu ruinieren ist dergestalt zu einer Variante egalitärer Politik geworden.

  13. http://de.metapedia.org/wiki/Politische_Linke
    Zitate

    „Was ist denn ‚links‘? Schlagworte des vorigen Jahrhunderts wie Sozialismus, Marxismus, Kommunismus sind veraltet; sie sagen nichts mehr. […] ‚Links‘ ist, was Partei ist, was an Parteien glaubt, denn das ist eine liberale Form des Kampfes gegen die höhere Gesellschaft, des Klassenkampfes seit 1770, der Sehnsucht nach Mehrheiten, nach dem Mitlaufen ‚aller‘, Quantität statt Qualität, die Herde statt des Herrn. […] Links ist, was ein Programm hat, denn das ist der intellektuelle, rationalistisch-romantische Glaube, die Wirklichkeit durch Abstraktionen bezwingen zu können. Links ist die lärmende Agitation auf dem Straßenpflaster und in Volksversammlungen, die Kunst, die städtische Masse durch starke Worte und mittelmäßige Gründe umzuwerfen. […] ‚Links‘ ist zuletzt und vor allem der Mangel an Achtung vor dem Eigentum, obwohl keine Rasse einen so starken Instinkt für Besitz hat wie die germanische, und zwar deshalb, weil sie die willensstärkste aller historischen Rassen gewesen ist.“ — Oswald Spengler[1]

    „Wir wollen nur mitdiskutieren, sagen die Linken, wenn sie an die Macht wollen. Mit Rechten diskutieren wir nicht, sagen sie, wenn sie an der Macht sind.“ — Michael Klonovsky

    „Dem, der Schwierigkeiten hat, die Linke, die Mitte und die Rechte zu unterscheiden, hier eine Faustformel zur allfälligen Nutzung: Die Linke steht für die Ununterscheidbarkeit aller, die Mitte für die Freiheit des Einzelnen, die Rechte für die Ordnung des Ganzen.“ — Karlheinz Weißmann[2]

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Neueste Kommentare

adeptos zu Die Wahl
Adrian zu Kriegserklärung: Jüdischer Wel…
Adrian zu Die Wahl
Adrian zu Die Wahl
adeptos zu Die Wahl
Skeptiker zu Die Wahl
adeptos zu Die Wahl
Sigurd Hammerfest zu Die Wahl
ssheinrich1923 zu Die Wahl
ssheinrich1923 zu Kriegserklärung: Jüdischer Wel…

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,072,531 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: