Der geplante Genozid – der Völkermord am deutschen Volk

11

6. September 2015 von UBasser


„Ethnische Säuberungen führen zu homogenen Staaten, und nur homogene Staaten können funktionsfähige Nationen und inneren Frieden garantieren“

Staaten und Humanisten gegen Merkels Politik der ethnischen Verwüstung

Das massenhafte Abschneiden von Kinderköpfen, weil deren Eltern Christen waren , ist Teil des Islams. Der köpfe-abschneidende Staat nennt sich sogar ISLAMISCHER STAAT. Und es gibt nicht zweierlei Islam, wie uns Experten versichern: Doch Merkel hat gesprochen: "Abgeschnittene Kinderköpfe gehören zu Deutschland".

Das massenhafte Abschneiden von Kinderköpfen, weil deren Eltern Christen waren , ist Teil des Islams. Der köpfe-abschneidende Staat nennt sich sogar ISLAMISCHER STAAT. Und es gibt nicht zweierlei Islam, wie uns Experten versichern: Doch Merkel hat gesprochen: „Abgeschnittene Kinderköpfe gehören zu Deutschland“.

Während die Handlanger des Europäischen Vernichtungsprogramms von einer multikulturellen Zukunft schwafeln, die logischerweise in einem Ozean von Blut münden muss, erklärt uns die FAZ, dass menschliches Gedeihen nur in der völkischen Geschlossenheit des Nationalstaats möglich ist. Es wird explizit gesagt, dass gerade die Menschen im Nahen Osten, die „Klammern multiethnischer und multireligiöser Staaten nicht mehr wollten“. Die multiethnischen und religiösen Klammern wurden diesen Staaten von den Globalisten aufgezwungen, um bei Bedarf Unruhen schüren zu können, wenn einer dieser Staaten sich unbotmäßig verhalten würde. Deshalb, so die FAZ, sei der Nahe Osten jetzt explodiert und die Massen zu uns unterwegs. Bleibt noch anzufügen, um hier das Gleiche anzurichten wie dort.

Die FAZ schreibt klipp und klar, dass allein homogene Nationalstaaten mit nur einer Konfession menschliches Elend, Krieg, Schlachten und Untergang verhindern können. Vor allem schreibt die Zeitung, dass das menschliche Überleben nur in stabilen Staatsgebilden gedeihen kann, aber stabile Staaten seien wiederum nur als homogene Nationen mit nur einer Religion möglich. Deshalb würden auch ethnische Säuberungen zur Erlangung der notwendigen Staats-Stabilität vielfach notwendig werden, um die Voraussetzung für Frieden und menschliches Gedeihen zu schaffen.

Und bei uns stellen sie gerade die Weichen in die entgegengesetzte Richtung und schaffen somit die unumkehrbaren Voraussetzungen für das größte Blutbad in der Menschheitsgeschichte. Sie pressen zusammen, was nie zusammenleben kann. Nur der Massentod auf deutschem Boden wird am Ende Frieden bringen. Aber auch nur dann, wenn nur eine Ethnie mit einer Religion übriggeblieben ist. Und das werden nicht die politisch-korrekten BRD-Trolldeppen sein, was einigen mittlerweile dämmert.

Das Beispiel Naher Osten führt uns grausam vor Augen, was wir auf deutschem Boden zu erwarten haben. Deshalb kann man über die noch bestehende Ruhe bei den Deutschen nur ungläubig den Kopf schütteln. Hunderttausende müssten vor das Bundeskanzleramt ziehen und Merkel zum Rücktritt auffordern sowie von allen Politiker verlangen, ihre Häuser mit Bereicherern vollzustopfen, um mit guten Beispiel voranzugehen. Und niemand fällt auf, dass die islamistischen Massen nicht nach Saudi Arabien oder in die Golfstaaten gehen. Niemand fällt auf, dass die islamistischen Massen von diesen Brudernationen nicht aufgenommen werden. Lesen Sie selbst, was die FAZ in ihrer Ausgabe vom 4. September 2015 (S. 8) dazu Erschreckendes zu sagen hat:

„Jenseits der globalen und der regionalen Ebene wird in Syrien und im Irak die Aufgabe der kommenden Generationen sein, dass aus den zahlreichen staatsähnlichen Gebilden legitime und funktionsfähige Staaten hervorgehen. Untergegangen sind in Syrien und im Irak multiethnische und multireligiöse Gesellschaften. Ihre Klammern waren Staaten, die die Menschen zuletzt nicht mehr wollten. … Die kleineren staatsähnlichen Gebilde sind heute homogenere Einheiten, entstanden nicht zuletzt durch Vertreibungen und eine konfessionelle Form des ‚ethnic cleansing‘. Auch wenn es bitter klingt: Dadurch steigen die Chancen, dass diese Gebilde stabil bleiben.
Mit den Prozessen, die diese Länder heute so gewaltig erschüttern, holen sie nach, was Europa in seiner Geschichte durchlaufen hat. Erst in blutigen Kriegen sind in Europa nationale Identitäten entstanden und aus ihnen hervorgehend Nationalstaaten. … Das Aufbegehren einer gebildeten und politisierten Mittelschicht gegen eine Staatselite, wie 1848 in Europa, muss von innen kommen. Dazu gibt es keine Abkürzungen, und äußere Anstöße helfen nicht. Am blutigsten laufen heute diese Prozesse in den Ländern der Levante ab, sie gären auch in anderen Teilen Arabiens.
Diese Erschütterungen gehen nicht rasch vorüber. Wir müssen uns auf eine lange Periode von Instabilität und von Kriegen einstellen – und damit auf mehr Flüchtlinge aus dieser Krisenregion. Nach Saudi-Arabien, in das Heimatland des Islams, wollen diese Araber nicht, und die reichen Golfmonarchien sind auch gar nicht bereit, ihre muslimischen Brüder und Schwester aufzunehmen. Auch das spricht Bände.“

Die FAZ sagt also, die Multikultur ist im Nahen Osten noch lange nicht ausgemerzt ist, weil die Staaten ethnisch noch nicht entflechtet sind. Und deshalb wird es gemäß FAZ weiterhin Krieg und Massenmord geben und für eine lange Zeit würden Millionen und Abermillionen Flüchtlinge zu uns aufbrechen und das dortige Massakrieren, das Schlachten und das Töten zu uns mitbringen. Geht es noch abscheulicher, geht es noch perverser, geht es noch verbrecherischer, unsere Ausrottung „Bereicherung“ zu nennen.

Diese Blutzukunft „verunsichert“ die Flüchtlings-Kanzlerin in keiner Weise, ganz im Gegenteil, sie will diese Zukunft. Im Rahmen ihrer Berliner Pressekonferenz vom 31. August 2015 sagte sie: „Dass so viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen, ist eine gute Nachricht. … Auch dass sich Deutschland durch die vielen neuen Einwohner verändern wird, verunsichert mich nicht. … Mittlerweile gehört der Islam natürlich zu Deutschland.“ [1]

Wir wissen, dass Merkel und ihre Handlanger viele neue Terror-Gesetze gegen die eigene Bevölkerung gerade vorbereiten. Dazu gehört das sogenannte „Hilfe-Gesetz“, das jeden Deutschen bestraft, der nicht „tatkräftig hilft“, wo er „Hilfe leisten kann“. Mit anderen Worten ist damit auch die „freiwillige Aufnahme“ von Bereicherern in unsere Wohnungen und Häuser gemeint. Selbstverständlich wird es auch einen neuen „Solidarbeitrag“ zur „Linderung des Flüchtungselends“ geben, der 10 Prozent des Einkommens betragen soll. Die medizinische Versorgung für Deutsche wird derart heruntergefahren, dass man nicht mehr von Versorgung sprechen kann, denn dafür ist kein Geld mehr da, das wird durch die kostenlose Behandlung der Millionen und Abermillionen Bereicherern aufgesaugt. „Krankenkassen müssen für Eltern von Ausländern in deren Heimat zahlen, doch deutschen Krankenversicherten ist die Einbeziehung von Eltern in die Familienmitversicherung verwehrt.“ [2] Aber heute ist alles noch viel, viel schlimmer geworden, und es wird katastrophal werden: „Sozialversicherung fehlen vier Milliarden Euro.“ [3] Aber auch das ist noch nicht das Ende unseres Leids: „Viele Krankenhäuser bei medizinischen Leistungen. … Andere Häuser haben ihren Personalstand drastisch runtergefahren. … … Weil gleichzeitig die Zahl der Patienten [durch Millionen von Bereicherern] zugenommen hat, knirscht es inzwischen gewaltig im Betrieb. Vor allem mangelt es an Pflegern und Schwestern, die für die Betreuung der Patienten auf der Station zuständig sind“. [4] Und warum das alles? Weil unsere lieben „Flüchtlinge“ sofort freie Arztwahl haben und mit jeder medizinischen Hilton-Versorgung auf Merkels Druck hin verwöhnt werden müssen: „Wenn Flüchtlinge einfach mit Karte zum Arzt dürfen. … In den Stadtstaaten Bremen und Hamburg erhalten Asylbewerber bereits seit Jahren Gesundheitskärtchen. Andere Länder sind an diesem Modell interessiert. … Seit neun Jahren übernimmt seine Krankenkasse die Betreuung der Asylbewerber in Bremen, seit zwei Jahren auch die der Flüchtlinge in Hamburg. Nun prüfen Bund und Länder eine Ausweitung des ‚Bremer Modells'“. [5]

Und vergessen wir nicht, allein jene Ausländer, die schon lange da sind, haben bereits für die Hälfte unserer Staatsschulden [6] als Sonderschulden gesorgt. D. h. ohne diese Bereicherer wären wir nicht arm geworden. Und jetzt wird die Verschuldung von Bund, Länder und Gemeinden durch die anhaltenden Fluten geradezu explodieren.

Mehr noch, angesichts des Untergangs löst Merkel auch noch die Restverankerung unseres Rechtssystems zugunsten der Flut auf. „Bundesregierung schaltet in Flüchtlingskrise Notmodus ein. Angesichts der schnell ansteigenden Flüchtlingszahl fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ‚deutsche Flexibilität‘. Es könnte sogar das Grundgesetz verändert werden.“ [7] Die Sicherheitsstandards beim Hausbau werden geschliffen, damit rasch Unterkünfte erstellt werden können, heißt es. Aber damit werden auch die Baulöwen bedient, die dann wesentlich billiger bauen und höhere Profite machen können – zu Lasten der unter dem Gebäude-Schund später begrabenen Menschen.

Trotz der Bluthetze in den Medien gegen alle Deutschen, die ihre Kinder nicht unter der Flut sterben lassen wollen, gestehen die Medien-Hetzer so nebenbei ein, dass uns die Flut tatsächlich vernichten wird: „Aber auch so wartet auf die Deutschen eine menschliche, wirtschaftliche und kulturelle Herausforderung, die nicht nur die Fähigkeiten des Staates, sondern jedes Einzelnen auf die Probe stellt.“ [8]

Nicht nur das, Merkel setzt systematisch auch die europäischen Gesetze und Regelungen außer Kraft, wie zum Beispiel das Dublin-Abkommen, um im Auftrag der Globalisten die Massen anzlocken. In diesem Abkommen wird festgehalten, dass alle Asylanten oder Flüchtlinge beim ersten Grenzübertritt eine erkennungsdienstliche Behandlung durchlaufen müssen. Mehr noch, die Einreisenden müssen dort auch bleiben. Merkel jedoch hat über die Medien verbreiten lassen, dass die BRD diese Flüchtlinge einfach wild aufnehmen möchte, was zu einem erneuten Anwachsen der menschlichen Vernichtungsflut geführt hat. Deshalb sagte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán, dass das ganze Elend in Europa von Merkel ausgeht. Orbán: „Die Flüchtlinge sind Opfer von Politikern, die falsche Hoffnungen geweckt haben. … Das Problem ist kein europäisches Problem. Das Problem ist ein deutsches Problem.“ [9]

Was sagt der Humanist und Präsident Tschechiens, Miloš Zeman, dazu?:

„Als Maßnahme gegen die Flüchtlingswellen müssen wir zur Grenzsicherung die Armee einsetzen. Die Abwehr von Gefahren ist schließlich die Aufgabe einer jeden Armee. … Unter den Migranten sind IS-Kämpfer. Gegen die Terrormiliz Islamischer Staat würde ich notfalls das Gewehr in die Hand nehmen und in den Kampf ziehen.“ [10]

Milos Zeman

Und was sagt der Britische Außenminister Philip Hammond dazu?:

„Millionen afrikanischer Migranten bedrohen unseren Lebensstandard.“[11]

Philip Hammond

Und was sagt der slowakische Regierungschef Robert Fico dazu:

„Der slowakische Regierungschef Robert Fico ist der Meinung, dass eine Quote nur die organisierte Kriminalität fördert. Über die Menschen auf der Flucht sagt er: ‚Zu 95 Prozent sind es Wirtschaftsflüchtlinge.'“ [12]

Robert Fico

Und was sagt die polnische Ministerpräsidentin Ewa Kopacz dazu?

„Wir nehmen Ukrainer auf, unsere Nachbarn. Wir nehmen Tschetschenen auf. Wir haben erklärt, dass wir 60 syrische Familien aufnehmen. Polen kann nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen, als es dem Land wirtschaftlich und logistisch möglich ist.“ 60 Moslems würden wir auch gerne aufnehmen, wenn es sich bei dem Rest um echte Europäer aus der Ukraine usw. handelt. [13]

Ewa Kopacz

Und was sagt der ehemalige rumänische Präsident Traian Băsecu dazu?:

„Europa erhält jetzt die Rechnung für die eigene Verantwortungslosigkeit. Rumänien hatte früh vor den Folgen der Zerstörung der Diktatur in Libyen und des Demokratie-Exports in die nordafrikanischen Länder gewarnt.“ [14]

Traian Băsecu

Die Flut bringt uns bereits an den Rand des Zusammenbruchs, sie ist so gewaltig angeschwollen, dass kaum noch Registrierungen mehr beim Grenzübertritt in die BRD vorgenommen werden können. „Seit einigen Tagen kommen vermehrt Flüchtlinge in Zügen aus Ungarn über Österreich in Bayern an. Die Polizei hatte zwischenzeitlich mitgeteilt, keine Züge mehr kontrollieren zu können, weil es keine Kapazitäten mehr gebe.“ [15]

Vergessen wir bitte nicht, das war derzeit über uns an menschlichen Tsunamis hernieder geht, ist die genaue Befolgung eines Merkel gegebenen Auftrags der Globalisten. Denn man darf offiziell nicht die Frage stellen, warum der IS, dieser Kinderhälse durchtrennende neue Staat von USraels Gnaden, seine Waffen von den USA (über Saudi Arabien und Israel) erhält? Der IS wird vom Merkel-Westen bezahlt und ausgerüstet, um die beschriebene Flüchtlingssituation zu schaffen. Der absolut sicherste Weg zur Destabilisierung Europas, das große Ziel der Globalisten, um dann den darniederliegenden Kontinent als Sklavenreservoir in den eigenen Weltmachtbereich eingliedern zu können. Die Menschen flüchten doch nicht vor dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, den Merkel und Konsorten wegen seiner Kritik an den jüdischen Weltmachtansprüchen vernichten wollen, sondern wegen jenen, die von Merkels Freunden, Israel und USA, zur Massakrierung der Bevölkerung bezahlt und mit Waffen ausgestattet werden.

Und wenn sich die Handlanger der Globalisten vom eigenen Volk in die Ecke gedrängt sehen, keine Argumente mehr für ihre Zerstörungspolitik aufbieten können, dann stirbt plötzlich ein Kind, wie gerade in Frankreich geschehen. Die von den Globalisten gesteuerten Medien trommeln dann, „… die armen Kinder, so kalt kann man doch nicht sein“ … Das legen die Regierungs-Koordinatoren für die Globalisten dann als Freibrief aus, neue Millionen-Fluten über ihre Länder schwappen zu lassen. Aber niemand sagte den Eltern, sie sollten sich vollkommen verantwortungslos auf die Wohlstandsreise begeben. Mehr noch, die Eltern des Kindes ließen den kleinen Jungen am Strand einfach allein. Warum eigentlich? Nachdem der Vater des kleinen Aylan gut vorbereitet vor die Fernsehkameras geführt wurde und sagen musste „das, was uns hier in diesem Land passiert ist, in dem Land in dem wir Zuflucht suchten, um dem Krieg in unserer Heimat zu entgehen, das soll die ganze Welt sehen“, war es für den britischen Premierminister gelaufen. Jetzt hatte er den Freibrief in der Hand, die Schleusen wieder zu öffnen, „denn so herzlos kann man ja nicht sein …“

Da es in der deutschen Bevölkerung gewaltig brodelt, die Polizei ist zu 90 Prozent gegen Merkels Vernichtungspolitik, die Gutmenschen springen reihenweise ab, sollen neue Despotie-Gesetze Merkels Art von Herrschaft über die Runden retten. Unterwerfungsgesetze, die jegliche Kritik an der multikulturellen Vernichtungspolitik verbieten, sollen das System retten. Merkel sagte dazu: „Für Angriffe auf Flüchtlinge kann es überall nur scharfe Verurteilung und die Härte des Gesetzes gebe. Es darf null Toleranz für Hass und Fremdenfeindlichkeit geben.“ Und dann vollendete diese politisch abartig-böse Frau die hohe Kunst der Chuzpe mit den Worten: „Eine Schande wie die Mordserie der Terrorgruppe NSU dürfe sich nicht wiederholen.“ [16] Das ist genau so, als schubse ein junger Flegel eine gebrechliche alte Dame die Treppe hinunter und fragte sie dann, warum sie so schnell gelaufen sei. Jeder Denkfähige weiß doch Mittlerweile, dass Projekte wie NSU und Oktoberfest von Staatsbediensteten geleitet und dirigiert wurden.

Aber Merkels Äußerung deutet auch daraufhin, dass das System erneut zuschlagen wird, unter einem neuen Begriff, um dann die neuen Unterdrückungsgesetze gegen die Bevölkerung zu rechtfertigen. Die alte Parole NSU können sie ja nicht mehr verwenden, für das, was sie jetzt ersinnen werden.

1) n-tv.de, 31.08.2015
2) Welt.de, 13.04.2003
3) Welt.de, 17.01.2014
4) sueddeutsche.de, 06.12.2014
5) Welt.de, 06.01.2015
6) „Eine Billion Euro Sonderschulden aber hatte Deutschland bereits 2007 für Migranten, die mehr aus den Hilfesystemen entnehmen, als sie aufgrund schlechter Schulleistungen und anderer Handicaps in sie einzahlen können. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen Nettosteuerzahler fallen allein für diese historisch einmalige Aufgabe 40.000 Euro Schulden.“ (FAZ.net, 25.06.2010)
7) Welt.de, 02.09.2015
8) FAZ, 01.09.2015, S. 1
9) DW.com, 04.09.2015 und dpa, 04.09.2015
10) dpa – 24.7.2015
11) The Daily Telegraph, London, 09.08.2015
12) dpa, 04.09.2015
13) Welt.de, 25.06.2015
14) FAZ, 05.09.2015, S. 6
15) Zeit.de, 02.09.2015
16) FAZ.net, 05.09.2015

Quelle: National Journal

..

Ubasser

11 Kommentare zu “Der geplante Genozid – der Völkermord am deutschen Volk

  1. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    • Christian sagt:

      Interessant, beschäftigt sich mit der umstrittenen Ura Linda Chronik http://fryskednis.blogspot.de/

    • Waffenstudent sagt:

      JESUS UND DIE ASYLANTEN:

      Jesus und die Asylanten: Erst die Glaubensgenossen, dann der Rest!

      Als wir denn nun Zeit haben, so lasset uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen.

      Galater 6:10

      Galater 6
      …9Lasset uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten ohne Aufhören. 10Als wir denn nun Zeit haben, so lasset uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen.
      Querverweise
      http://bibeltext.com/galatians/6-10.htm

  2. Waffenstudent sagt:

    GESTERN VOR ALDI:

    Putzmittel waren nötig! Also ging ich um die Ecke zu Aldi. Am Eingang erst ein CDU-Stand, dann eine sitzende fette alte Ziehgaunerin und schließlich ein kranker agresiv bettelnder Deschnigger. Gut, der Deschnigger war Neger und maltrierte die Technik der Eingangstüre. Als ich ihn musterte schmiß er mir eine leere Bierflasche an den Körper. Auf dem Rückweg stellte sich mir eine junge „Bundeskanzlerin zur Ausbildung“ in den Weg, drückte mir Schriftliches in die Hand und suchte den Dialüg. Ich konterte: „Nicht ich bin ihr Kunde, sondern die beiden Kanaker da vorne; denn die habt ihr ja gegen meinen Willen geholt. Bitte nehmt sie mit zu Euch in die Wohnung. Für zweckmäßig halte ich es, wenn ihr sie adoptiert. Aber besonders edel wäre es doch für Sie, als junge CDU-Frau, wenn sie den alten kranken Neger heiraten würden!“ Natürlich folgte ganz großes Aldi-Gelächter! Da verlor die CDU-Demokratin völlig die Contenance und schrie mich an: „Ich habe hier niemanden rein geholt!“

  3. neuesdeutschesreich sagt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  4. Kruxdie26 sagt:

    Ab TAG-X wird es in den Großstädten schlimmer als in der Hölle sein:
    … und sie werden aus den Deutschen Dönerfleisch machen
    – es wird zu millionenfachen Massenvergewaltigungen kommen, grausamste
    Massaker und Kannibalismus werden in den Großstädten der Normalfall sein!
    http://kulturkampf.info/index-ask.html

    Für die medizinische Versorgung interessant:
    Kosmoterische Forschungsarbeit zum 6. und 7. Gesetz der Germanischen Heilkunde nach Dr. Ryke Geerd Hamer
    http://www.kulturkampf.info/2015a/83.html

  5. Amita sagt:

    Was ist falsch an diesen Bildern?
    1.

    2.

    3.

    4. Warum kommen solche netten Frauen nicht als Flüchtling her? Ist es weil sie aus der Ukraine kommen, die Polen sie nicht rein lassen und sie weiß ist?

    Also, wenn die Kinder in ihrem Land ermordet werden, dann ist das Mitleid begrenzt aber der süsse kleine Junge am Strand bricht der ganzen Welt das Herz, weil er politisch instrumentalisiert wird? Was ist mit den anderen Kindern die von der NWO auf ihren humanistischen Treibjagten für die Menschlichkeit und Freiheit umgelegt werden? Was für eine Gedenkstätte bekommen die ermordeten Kinder?

    Ja, und das kommt jetzt nach Europa und niemand darf sich wehren oder was sagen?

    Ja wo sind wir denn? Jetzt brauchen die Betreuer der Flüchtlinge, die freiwilligen Helfer noch Traumahilfe ?
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/gruesse-aus-absurdistan-jetzt-brauchen-auch-noch-die-betreuer-betreuung.html

    • Christian sagt:

      Die interessieren sich seit Jahren nicht dafür was da passiert. Solange sie es nicht politisch nutzen können juckt es die nicht bzw. sie fördern es mit Terroruntersützung, lassen es von ihren Medien vertuschen oder machen einen auf „wir müssen helfen, wir müssen Waffen schicken, Intervention usw. um Leid zu verhindern“.

      Womöglich wollen sie von der Zentrale Deutschland aus das noch verbliebene Nationengefüge sprengen, wenn das so weitergeht.

      Leute wie ein Herr Wolffsohn haben ja ihre Ideen wie man (wie immer) Frieden schaffen könne:

      „Die meisten Nationalstaaten sind eine Totgeburt“

      Die Welt ist aus den Fugen: Staaten zerfallen, nicht-staatliche Akteure besetzen die Lücken. Der Historiker Michael Wolffsohn sagt: Die Nationalstaaten sind schuld. Er plädiert in seinem neuen Buch „Zum Weltfrieden“ für föderative Systeme, denn Geografie und Demografie seien meist nicht deckungsgleich.“
      http://www.deutschlandfunk.de/historiker-michael-wolffsohn-die-meisten-nationalstaaten.886.de.html?dram:article_id=318016

      Nur Israel, das ist natürlich ganz was anderes. Da hat man letztes Jahr das Gesetz dass Israel ein Nationalstaat des jüdischen Volkes sei noch eiligst verabschieden müssen.

  6. MURAT O. sagt:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt und kommentierte:
    Wir wissen, dass Merkel und ihre Handlanger viele neue Terror-Gesetze gegen die eigene Bevölkerung gerade vorbereiten. Dazu gehört das sogenannte “Hilfe-Gesetz”, das jeden Deutschen bestraft, der nicht “tatkräftig hilft”, wo er “Hilfe leisten kann”. Mit anderen Worten ist damit auch die “freiwillige Aufnahme” von Bereicherern in unsere Wohnungen und Häuser gemeint.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,969,971 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: