Imam aus Jerusalem ruft muslimische Flüchtlinge zu Eroberung der EU auf

24

23. September 2015 von UBasser


Einer der führenden Imams von Jerusalem, Scheich Mohammed Ayad, hat bei seinem Auftritt in einer Moschee Jerusalems muslimische Migranten offen dazu aufgerufen, sich mit den Europäern zu verschmelzen, um den ganzen Kontinent zu erobern.

“Wir werden sie fruchtbar machen! Wir werden Kinder mit ihnen zur Welt bringen, weil wir ihre Länder erobern werden“, erklärte Ayad in aller Öffentlichkeit.

fluechtlingsstromAm 22. September findet in Brüssel eine außerordentliche Sitzung der EU-Innenminister statt, bei der der Vorschlag der EU-Kommission zur Verteilung von 120.000 bereits eingetroffenen Flüchtlingen besprochen wird. Insgesamt können im Jahr 2015 können etwa eine Million Migranten aus dem Nahen Osten und Afrika nach Europa kommen, wird erwartet.Vor diesem Hintergrund sind viele Europäer beunruhigt, dass diese ankommenden Flüchtlinge eine Bedrohung für die europäische Kultur darstellen, da die Mehrheit von ihnen Muslime sind.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban gehört zu denjenigen, die gegen die Einladung von so vielen Flüchtlingen nach Europa auftritt und dies auch offen erklärt.

Laszlo Maracz, Universitätsprofessor in Amsterdam, äußerte zu der Thematik: „Es ist offensichtlich, dass Europa wegen Problemen mit den Migranten in eine tiefe Krise geraten ist. Die Länder werden nicht in der Lage sein, gemeinsam zu handeln. Im Grunde genommen ist Europa aus dem Gleichgewicht geraten. Ich bin der Ansicht, dass der Vorschlag, den die führenden europäischen Politiker äußerten, sehr verantwortungslos war. Wenn sie als ein führender europäischer Politiker Flüchtlinge ‚herzlich willkommen‘ heißen, dann müssen sie die Verantwortung übernehmen, wenn Millionen von Menschen unkontrolliert nach Europa strömen.“
Quelle: Sputnik.com
.
Bemerkung: Erst gestern unterhielt ich mich mit einem Libanesen. Er ist Fotograf und kam vor 9 Monaten über die Türkei nach Deutschland. Eigentlich wollte er gar nicht nach Deutschland, schon der Verständigung wegen, aber die Türken bestanden darauf. Er lernte ziemlich schnell die deutsche Sprache, wenn auch stark mit Englisch vermischt und doch bereitet es einem Deutschen keine große Schwierigkeiten mit ihm ein Gespräch zu führen.
.
Ich fragte ihn, ob er sich das alles so vorgestellt hatte hier in Deutschland. Er sagte zu mir: „Hehe, ich komme vom Libanon und nicht vom Mond. Es ist doch klar, das alle die nach Deutschland kommen, nur rum sitzen können. Kaum einer spricht die Sprache, viele können noch nicht mal Englisch.“ Er erzählte mir, daß er eine Ausbildung als Journalist und Fotograf besitzt und er zeigte mir stolz seine Profikamera von Nikon. Zuhause hat er eine Mini-Einliegerwohnung im Haus der Eltern. Sie wohnen in einem kleinen Kaff in der Nähe von Beirut. Er arbeitete für ein kleines lokales Blatt als Fotograf und hin und wieder schrieb er kleine Geschichten. Er ist 29 Jahre und wollte sein Glück in der Türkei versuchen.
.
Er erzählte mir von seiner Heimat. Schnell bemerkte ich, daß er großes Heimweh hat, weil er so emotional über das Zurückgelassene sprach. Eigentlich wollte ich seine Pläne für die Zukunft erfahren, doch kam er dieser Frage zuvor. Er spürt, daß er nicht hier hin gehört, auch wenn er keiner Religion angehört. Es ist einfach nicht seine Heimat.
.
Bitte diesen Absatz genau lesen!
Nicht nur das er Heimweh hat, erklärt er mir, er hat hier keine Freunde, keine Verwandten und sonst auch niemanden. In den Heimen, die er bis jetzt gesehen hat, sind ihm viel zu viele gefährliche Menschen. Er nannte mir Zahlen von IS(IS) und anderen Verbrecherorganisationen, die in Deutschland mit den Flüchtlingsstrom bereits vor zwei Jahren mit eingereist sind. Die meisten IS-Leute kommen von Tschetschenien, Marokko und Tunesien. Er geht bei diesen Ländern von minimal 20 bis 25 Prozent aus. Aus Libyen könnten ca. 5 Prozent kommen und aus Syrien kommen nach seiner Schätzung minimal 5, aber er denkt eher an 10 bis 15 Prozent!
.
Seine Annahmen beruhen auf die Beobachtung in den Heimen, wenn wieder Kopfabschneider-Videos im Internet zu finden sind, ist fast die Hälfte der Bewohner begeistern und der Ruf „Allahu akbr“ wird auch neuerdings leise dort gesprochen! Es ist ihm unheimlich.
.
Seine Rückreise steht fest. Er sagte mir, er hat Angst in Deutschland noch länger zu leben. Er sagte mir auch, wenn wir nicht bald handeln, wird es zu spät sein. Dann wird man hier ein Blutbad veranstalten. Dafür sind diese Verrückten (er nannte sie Crazy im Kopf) nur hier! Er versteht die deutsche Regierung nicht. Er hält sie für naiv und dumm. Er sagte mir auch, wenn wir wüßten, was sie sich untereinander in arabischer Sprache über die Deutschen unterhalten, wären nur noch die wenigsten Deutschen freundlich zu ihnen.
Nach 2 Stunden unserer Unterhaltung sagte er mir, er müsse jetzt los, er wollte sich noch über seine Rückreise erkundigen, denn sein Paß ist nun bei der Ausländerbehörde angekommen – wir verabschiedeten uns.
.
Liebe Leserschaft. Dieser Beitrag soll keine Angst schüren, sondern zum Nachdenken anregen. Wir müssen alle der Realität ins Auge schauen – es bahnt sich ein Krieg oder kriegsähnlicher Zustand an. Die BRiD-Regierung und auch die Länderregierungen, mit samt den Gutmenschen mit Helfersyndrom sind moralisch überfordert und unfähig die Situation zu beherrschen. Sie sind verblendet und mit Schuldkomplexen aller Art beladen. Eine Lösung scheint nicht in Sicht zu sein – vor allem von staatlicher Seite! Was kann ein Volk noch machen, wenn es von seiner Regierung nicht mehr gehört oder wahr genommen wird? Die Warnungen vieler Menschen, auch jenen, die vor diesen Invasoren geflüchtet sind – also den wahren Asylanten – werden einfach ignoriert! Welche demokratischen Mittel stehen uns hier und heute noch zur Verfügung?
.
Eines sollte für jedermann klar und deutlich gesagt werden: Für die Tötung von Bewohnern eines  durchschnittlichen deutschen Dorfes, bedarf es maximal 10 IS-Kämpfer und eine Nacht. Sie sind militärisch perfekt ausgebildet, haben keinerlei Skrupel und gleich recht keine Moral. Sie schneiden den Männern und auch den Frauen und Kindern die Köpfe ab, ohne dabei ein Gewissen zu haben, denn Allah wollte es so! Man wird Frauen und Mädchen vergewaltigen. Es könnte eines der grausamsten Kapitel der Menschheit werden!
.
Denken Sie darüber nach! Das sind keine leeren Worte und gleich recht keine Geschichten ala Hollywood, sondern Aussagen von Menschen, die diese Menschen wiederum gut genug kennen!
.

Jetzt wäre der rechte Augenblick gekommen um aufzuwachen!

 

Upadate 11:20 Uhr

Wahnsinn: Linke finden IS gar nicht so gefährlich

Ohne Frieden in Syrien kein Ende der Massenflucht nach Europa. Auf diese Formel bringt die UNO die Flüchtlingskrise. Dank russischer Initiative und deutscher Beteiligung kommt endlich Bewegung in die Syrien-Verhandlungen. Die Unterstützung Moskaus im Kampf gegen die Dschihadistentruppe IS sorgt ausgerechnet bei Linke-Politikern für Unruhe.

.
Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/meinungen/20150923/304461189.html#ixzz3mYHLVUBW
.

Unbedingt weiterlesen! Dann versteht jeder normal denkende Deutsche, aus welchem Garn die LINKEN gestrickt sind! Es sind Bolschewisten und Marxisten der übelsten Sorte, ganz nach Lenin … erst mal viele Menschen töten, dann bekommen sie Respekt! Jetzt sollte der Kampf Deutschlands im 2. Weltkrieg eine andere Sichtweise bekommen. Es sind die Menschen gleichen Typus, die das deutsche und fast alle europäischen Völker damals schon verraten haben! Wenn es schon dem Kreml zu bunt wird, muß ja was dahinter sein! Oder?

.

..
Ubasser

24 Kommentare zu “Imam aus Jerusalem ruft muslimische Flüchtlinge zu Eroberung der EU auf

  1. Preussin sagt:

    Der Mann sagt die Wahrheit über unsere usahörige Bundesmätresse.
    Erzwungene Nationale Psychotherapie? – Merkels Kommentar aus kanadischer Sicht – NuoViso.TV

  2. GvB sagt:

    „Der Bundestag hat einstimmig die Umgestaltung der Inschrift am Reichstagsgebäude in Berlin beschlossen“.

    Bundespräsident Gauck lobte die Entscheidung, denn die Redewendung „dem Deutschen Volke“ sei nicht mehr zeitgemäß.

    „Das können wir den neuen Mitbürgern einfach nicht mehr zumuten, sie fühlen sich sonst ausgeschlossen!“
    Als Zeichen der Versöhnung schafft Deutschland den Begriff „Volk“ gänzlich ab.
    Ab 2016 wird das Wort nicht mehr im Duden verzeichnet sein – auch die deutschsprachige Ausgabe der Wikipedia löscht ab sofort alle Artikel, in denen das Wort verwendet wird.
    >
    > Der Sonderausschuss im Bundestag für die neue Sprachregelung legte eine Reihe von Alternativen vor, für alle Fälle in denen nicht auf eine entsprechende Vokabel verzichtet werden kann, weil sonst ganze Sätze oder literarische Werke keinen Sinn mehr ergeben würden.
    >
    > Statt Volk könne man jetzt einfach Pack sagen oder auch „Der letzte Dreck“
    > http://opposition24.de/inschrift-am-reichstag-wird-entfernt/221468
    …..
    Das ist doch wohl ein WITZ?NOCH!
    Das.. macht mich mehr als sprachlos. Wegen der Symbolwirkung!!!
    Es KÖNNTE aber so kommen..Siehe die die Merkel-Aganda 2040 (Verbarium der abgeschafften und verbotenen Worte in Zukunft …)
    Die gibts ja….!
    An der Kategorie „opposition24“ erkennt man, dass es sich um Satire handelt – allerdings kann man das heutzutage tatsächlich kaum noch auseinander halten. Wer weiss, wie lange es noch dauert bis es tatsächlich so weit ist? Schließlich heisst die Nationalmannschaft auch nur noch DIE MANNSCHAFT.
    Das deutsche Volk gibt es nur dann, wenn es sich schuldig fühlen und zahlen soll.

    >Damals habe ich mich damit befasst:
    13. Februar 2012 um 05:23…geschrieben.auf,,,https://eurodemostuttgart.wordpress.com/2013/05/26/reblog-von-jennyger-politisch-korrektes-mitlaufertum/
    Verbarium:

    http://www.nachhaltigkeitsrat.de/uploads/media/Verbarium_Version_2__Dialoge_Zukunft_Vision2050.pdf
    Der Nachhaltgikeitsrat ..und siehe Inhalt des VERBARIUMS….die Pflicht-und Lieblingslektüre der NWO-Kanzelerine..Sehr wichtig!
    wie es 2050 aussehen soll.
    ******************************************************************************************************

    http://astrologieklassisch.wordpress.com/2012/02/12/ich-lach-mich-schlapp-nach-negerkuss-ist-jetzt-schwarzfahrer-fallig/
    Junge Freiheit:
    Linken-Politiker kritisiert Begriff „Schwarzfahrer“ als rassistisch
    Was ist damit:
    „Schwarze..Beispiele“:
    Schwarzlicht?
    Schwarzseher?
    Schwarzbau?
    Schwarzmaler?
    Schwarzbrenner?
    Schwarzmarkt?
    Schwarzer Humor?
    Schwarzer Freitag?
    Schwarzer Krauser?
    Schwarzer Schimmel?
    Schwarzer Adlerorden?
    Schwarzer Einser?
    Schwarzer Peter?
    Schwarze Witwe?
    Schwarzer Afghan?
    Schwarzarbeit?
    Schwarzgeld?
    Schwarzkittel?
    Schwarzer (CSUler in Bayern)?
    Schwarzfußindianer?
    Schwarzrettich?
    Schwarzwurzel?
    Schwarzwälder Kirsch?
    Schwarzwald?
    Schwarzkirsche?
    Schwarzafrika?
    Schwarzach?
    Schwarzhörer?
    Schwarz-Rot-Gold?
    Schwarzpulver?
    Schwarzbeere?
    Schwarzbauch?
    Schwarzbier?
    Schwarzburg?
    Schwarzburgund?
    Schwarzvögel?
    Schwarzenberg?
    Schwarzwasser?
    Schwarztee?
    Schwarzwild?
    Schwarzkunst?
    Schwarzkäfer?
    Schwarzes Meer?
    Schwarzer Jura?
    Schwarze Pest?

    Schwarzer, Alice……
    Eingeordnet unter Gelächter

    “Schwarzbraun ist die Haselnuss”..wird wohl demnächst auch verboten..weils die Soldaten im Krieg gesungen haben..(sogar in der Bundweswehr noch)
    ..oder der blonde Sänger Heino.
    Aber im ERNST:
    Hinter dem verändern(oder verbieten!) der Begriffe steckt die Agenda 2040(Lieblingsbuch auch vom Gemerkel) Nachhaltigkeitsagenda..
    VERBARIUM. D.h. es sollen bis dahin durch diese NWO-Idioten…
    Begriffe einfach verschwinden!
    http://nochange.twoday.net/stories/64029435/
    Der Wahn geht erst richtig los..durch alle Parteien!

    Wie war das noch mit der DER LINKEN Frau Löchner?
    Sie wünscht den Deutschen den VOLKSTOD?
    Dann bleiben ja nur noch die Mischlinge und Migranten.Aber das Wort Migranten solls ja laut VERBARIUM im Jahre 2040-50 nicht mehr geben. Dann sind die rein Deutschen (oh, da hab ich wieder was schlimmes gesagt) ausgestorben.Dann ist nach den Plänen der Globaliserer (CDUSUFDPSPDgrünenLInkenPiratten)der DEUTSCHE abgeschafft und es gibt dann nur noch… ? Ja was eigentlich?
    Dann soll jeder zweite BRD-ler einen Migrationshintergrund haben und deshalb braucht man das Wort MIGRANT/MIGRATION dann nicht mehr.
    Global-Mission finished….Die Ur-Deutschen sind dann abgeschafft.
    +++++++++++++++++++

    • Skeptiker sagt:

      @GvB

      Es KÖNNTE aber so kommen..Siehe die die Merkel-Aganda 2040 (Verbarium der abgeschafften und verbotenen Worte in Zukunft …)
      Die gibts ja….!

      Der Jude macht sich ja noch lustig darüber.
      Siehe hier…


      Gefunden unten.

      Umvolkung bedeutet den Austausch eines angestammten Volkes in seinem Siedlungsraum, entweder durch ein anderes Volk oder auch durch eine Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft. Damit verbunden ist entweder die stetige Anwerbung größerer Personengruppen (bei gleichzeitiger bewußter Vernachlässigung des angestammten Volkes) oder aber eine relativ schnell durchgeführte zwangsweise Umsiedlung der gesamten Bevölkerung (Bevölkerungsaustausch). Ersteres geschieht durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte Maßnahmen, zweiteres durch staatliche Gewaltmaßnahmen.

      Quelle:
      http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

      Gruß Skeptiker

  3. Waffenstudent sagt:

    NIE VERGESSEN!

    Hinrichtungen – Bruchsal + Landsberg 1946

  4. nurdas sagt:

    Rein energetisch liegt Schwere in der Luft als ob Ilja Unehrenhaft wieder erwacht ist.
    Es ist nicht schwer die Ursachen und Konditionen zu erkennen. Natürlich reden die Asylgeldforderer schlecht über Deutsche denn sie erscheinen -his auf Ausnahmen- nicht so helle und eher wie geistig behindert.
    Schade!

    • Skeptiker sagt:

      @nurdas

      Ab der 43 Minute geht es um das Geschwaddel.

      ==================
      =>
      „Brecht mit Gewalt den Rassenhochmut der deutschen Frauen! Nehmt sie als rechtmäßige Beute!“

      ‘Deutsche sind keine Menschen, Deutsche sind zweibeinige Tiere, widerliche Wesen, Bestien.’ Sie haben keine Seele. Sie sind einzellige Lebewesen, seelenlose Mikroben, die mit Maschinen, Waffen und Minenwerfern ausgerüstet sind.”

      “Es genügt nicht, die Deutschen nach Westen zu treiben. Die Deutschen müssen ins Grab hineingejagt werden. Gewiß ist ein geschlagener Fritz besser als ein unverschämter. Von allen Fritzen aber sind die toten die’ besten.”

      ==============
      Hier alles.
      https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/16/der-groste-antideutsche-hetzer-von-allen-ilja-ehrenburg/

      Gruß Skeptiker

      • Amita sagt:

        Überhaupt fühlt sich das ganze antideutsche, leider oft sehr junge, aber schon sehr grausam motivierte Dummerchen (die Unreifen werden einen zu frühen Tod sterben im Namen ihrer Zieheltern, weil sie nicht halfen eine bessere Welt zu erschaffen – durch Töten Unschuldiger wird die Welt nun mal nicht besser), an wie der ultrabösartige Kotzbrocken Unehrenhaft,“ der sich am Töten des ahnungslosen deutschen Amaleks ergötzt.

        Ich habe oft Schwierigkeiten mit dem Browser der mich dazu zwingt mich bei WordPress einzuschreiben. Oft schaffe ich es nicht meinen Namen zu behalten, denn ohne Einschreibung mit PW darf ich nicht weitermachen, sogar der alte Name wird verweigert. Naja… so habe ich mehrere undurchdachte Konten.

        Amita = Nurdas

        • Amita sagt:

          Zitat: „Jetzt sollte der Kampf Deutschlands im 2. Weltkrieg eine andere Sichtweise bekommen. Es sind die Menschen gleichen Typus, die das deutsche und fast alle europäischen Völker damals schon verraten haben

          Da stimme ich voll zu. Die energetische Schwingung und perverse Geilheit „Deutsche“ töten zu wollen, ist heute wie damals genauso. Es scheint als ob kein Lernprozess stattgefunden hat und diese angehenden Mörder geistig stehen geblieben sind, so wie absolut 100% hypnotisiert, fremdgesteuert oder Geistesgestört. Merkel sieht ja auch aus wie geistig zurückgeblieben. Wer sich für sowas Krankes her gibt andere Menschen absichtlich töten zu wollen, muß ein sehr schwacher und perverser Mensch sein. Anders kann ich mir das alles nicht erklären.

          Ok die Deutschen müssen weg weil sie es wagten die A(n)userwählten zu provozieren (wollten deren Bankensystem ja nicht und der Versailler Vertrag wurde von ihnen hauptsählich schon mit Absicht damlas völkermordend vorbereitet – so daß die Leute zusammenrücken mußten um zu überleben).

          Aber was danach, dann wenn der letzte Deutsche tot ist… dann kommen doch die Südamerikaner dran oder die Spanier und Portugesen haben einen ganzen Kontinent da unten ausgeblutet. Das wird noch so ein tolles Ritual werden. Das morden und ausbluten hört nie auf.
          Es kommen auch die Holländer dran weil sie Weiss sind.
          Immer und ewig wird so weitergemordet werden – weil das so gewollt ist. Das ist ja das Traurige. Diese Welt wird mit so einer Mentalität die an der Macht sind, nie besser werden.

          Jede Generation (die Guten) wird neu versuchen diese machtlüsterne Mörder von den Schaltstellen der Kriegrituale weg zu bekommen, aber wenn irgendwann alle verchipt sind ist auch der Käs gesse. Dann werden nur noch kurzlebige Zombies hier auf Erden leben.

          Es gibt nun mal keine guten Menschen unter denen die Völkermorde planen oder sich dafür verkaufen und auch noch meinen gut zu sein. Gerade die Deutschen sind ein so friedfertiges blauäugiges Volk, man kann denen alles einreden und sie glauben es.

          Dabei ist es doch ganz einfach: Wer das Leben nicht stört, teilen lernt, eine Beruf erlernt der Leid mindert statt vermehrt, gesund lebt, wird auch länger und glücklicher leben.

          Geht mal unter Hartgeld.com unter Download… da gibt es einige krasse Szenarien für den Dschihad. Ich hoffe innig, daß es so nie kommen wird. Ich will das nicht verlinken, mir wurde übel das zu lesen

          Wir werden jetzt erst mal ins Chaos gestürzt. Es ist wichtig aufs Land zu kommen abseits von den fordernden Eindringlingen.

          Ehrlich: ich helfe ja ganz gerne allen möglichen Menschen wenn ich es kann, aber diesen Menschen, die anderen ins Gesicht spucken wenn sie Essen und Wasser verteilen, und sich von alten Deutschen über 60 jährigen bedienen lassen, Müll auf überall liegen lassen, den Friedhof schänden, und Kinder als Schutzschilde an Grenzen benutzen, Elektrische Kabel aus der Wand reißen und die Dusche innerhalb von ein paar Tagen zerstören, sowohl einheimische wie Flüchtlingsfrauen und Kinder vergewaltigen, zur Prostitution zwingen… wer will solchen Menschen schon helfen? Was soll an diesen Menschen besser sein als an fleißigen Deutsche(n), die das letzte Hemd (auch an Steuern) hergiben damit die Familie und Freunde (=weltweit verteilt oft) mit durchkommen? Anscheinend können viele nicht einmal gescheit kacken, nicht mal das können die Facharbeiter und Facharbeiterinnen, warum sonst verdreckt die Toilette so oft? Alse ehrlich: Wir sollten uns alle aus dem Staub machen und die Flüchtlinge sich selber überlassen (Frauen, Kinder und Kranke ausgenommen). Diese Männer sollten erst mal über sich herfallen anstatt über Deutsche. Wer sich nicht wie ein wahrhafter ehrenhafter Mensch benimmt hat kein Recht auf unsere nachhaltige Hilfe auf ewige Zeiten. Auch sonst hat kein Mensch ein Recht anderen das Steuerlebensblut abzusaugen.

          Demütigen lassen sollte sich kein Mensch von unreifen Dschihadisten die ja nur auf den Befehl des Angriffs gegen die Bevölkerung warten um diese noch mal anders auszubluten.

          Es kann grausam kommen und ich wünsche mir von Herzen im Unrecht zu sein und nur eine Phobie zu haben. Dann wüsste ich wenigstens an was ich selber zu arbeiten habe. 🙂 Leider nehme ich allerdings an, daß es schlimm kommen wird – weil es logisch ist. Der „Merkel‘ (das ist ja das neue Wort für Scheiß(e) 😮 ) hat schlechte Samen gesäht. Wer schlechtes säht kann nichts Gutes ernten.

          Hier etwas vom Deagel Report:
          2015 = 81 Millionen Einwohner
          2025 = 48 Millionen Einwohner (ohne Atomkrieg)
          GPD per capita 2015 = 47.166
          GPD per capita 2025 = 26.335 (City of London freut sich – endlich ist das Herz Europas tot und nie wieder zu erkennen).
          http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx

          Von den 48 Millionen werden wahrscheinlich gerade mal im Idealfall der Perversen noch 10 Millionen deutsche sein, die wenigsten davon Männer.
          http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx
          Wenn Deutsche keine Hilfe bekommen sieht es schlecht aus. Wer allerdings hilft nach 150-jähriger Gehirnwäsche und gemeiner Geschichtsverdrehung Deutschen noch?
          Hauptsache ist, die Prophetien stimmen. Man ist diese Welt krank.

          Ich hoffe auf eine gute Zukunft. In einer Millionen Jahre war das alles nur ein Blib der Zeit. Unwichtig, oder?

          Die Menschheit ist total am verblöden – sie wird wegen Blödheit leztlich aussterben der Parasit und der Wirt genauso (aber nicht arm in arm – nie … ).

          Hilfe, ich hoffe um Unrecht zu sein.

        • Skeptiker sagt:

          @Amita

          Soll kommen was mag, ich habe dich lieb gewonnen.

          Hier musste ich heute richtig lachen, ich meine wenn man sich das bis nach unten anschaut.

          =>Ist ja schon Älter……. Februar 2014

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/01/31/es-ist-unser-kampf-um-unsere-freiheit/#comment-7278

          P.S. Die Quelle der Seite stelle ich nicht rein, weil ich will am 3 Weltkrieg nicht schuldig sein.

          =>Aber es rumort an jeder Ecke.

          Gruß Skeptiker

        • Amita sagt:

          @ Skepti – ja, das waren Zeiten. So richtige wildgewordene Hitzköpfe hatten wir hier, die aber auch viel Gutes sagten. Diese gut denkenden Hitzköpfe sind gerade jetzt wichtig und werden im Grunde gebraucht. Ein paar bissige deutsche Bulldoggen sind mir auch ganz lieb zur Zeit. Blöd rumklâffen kann jeder aber wir leben im Dschihad mit dem ungelernten Fachkräftenebendemklokackern und da sollte was gesagt werden dürfen.

          Zu Merkel Neusprech: auch wir können neue Wörter erfinden.

          Das Wort „Merkel“ ist das neue Wort für „Schei$$e“.
          1. Ich gehe scheissen = ich gehe merkeln
          2. Ich fühle mich scheisse = ich fühle mich merkelig
          3. Darauf kann sch scheissen = darauf kann ich merkeln.
          4. Ich bin in die Scheisse getreten = ich bin in die Merkel getreten
          5. Das ist ja alles so beschissen – das ist ja alles so bemerkelt.

          Ich merkele
          Du merkelst
          Er, Sie, Es merkelt
          Wir merkeln
          Ihr merkelt
          Sie merkel

          Neusprech: das alles kann dann geschlechtsspezifisch genderistisch vermerkelt werden. Mit weit offenen tolerantem A… schaffen wir eben alles.

          Ja, auch wir sollten erfinderisch sein mit neuen Wörtern oder Verdrehungen der Tatsachen.
          Wie ist es mit der Toleranz? Manche meinen Grenzen sind total intolerant. Sich abbgrenzen ist auch intolerant. Ach wie schön wäre doch eine Welt ohne Grenzen, genau wie ein ganz weit geöffnetes Ar$chloch. Ja, die Toleranten, sie haben ihren Ar$ch eben sehr weit offen im Leben. Sie haben ihre helle Freude an ihrer weiter entwickelten Offenheit. Beschissen wie sie nun mal sind schauen, sie auf die Verklemmten herab und hetzen sie wie eine Sau durchs Dorf wenn die Sau es nicht rechtzetig schafft ihren „A…“ weiterhin zu öffnen. Sie haben viel Arbeit in ihre offene Toleranz gesteckt und das Vorreiten soll belohnt werden. Sie meinten, wir alle brauchen weit offenere tolerante totalitäre Ärsche im Land und verklemmte Fremde könnten ja dazu lernen. Mit Zwang geht einfach alles letztlich. Vielen aber ist der üble Gestank der braunen politischen Korrektheit aber einfach zuviel. Zusammen mit den weit geöffneten eher intoleranten totalitären Facharbeitern die noch nicht mal richtig kacken zuhause gelernt haben, werden sie wahrscheinlich einen Dschihad gegen den phösen braunen verklemmten Deutschen organisieren ungeachtet ihrer eigener braunen Gesinnung. Der Facharbeiterar$ch aber steht trotzdem weiter offen und verklemmt da und wartet auf den Befehl vom Smartphone. Die Tötung der Deutschen erfolgt nach den Gesetzen der grenzenlosen Toleranz. Da freut sich doch selbst der letzte fordernde Affenarsch, so einer der nie ein Flüchtling war, sondern den Dschihad in Hotels nähe Autobahn mit seinen Genossen plant. Wegen ihrer weit offenen braunen Zielgenauigkeit in Sachen Toilette bleibt trotzdem aber weiterhin unklar, wie genau sie wirklich planen und schießen können. Hoffentlich sind sie genau so gut im vorbeischiessen wie im vorbeischeissen. Letztlich, sollten aber die dogmatischen Facharbeiter und Facharbeiterinnen doch tolerant genug sein und dieses braune Gut selber säubern. Die toleranten ar$chgeöffneten Muttikulties könnten da lehrreich zur Seite stehen und anschließend zusammen mit Facharbeitern/Facharbeiterinnen bereichernd ein Merkelgelage veranstalten und im Nachhinein ihr Gehege in Liebe und Harmonie säubern. Beim gemeinsamen Förmchen spielen kann der späte Abend dann wunderbar aromatherapeutisch genossen werden. Besonders die männlichen Facharbeiter werden in ihrem eigenen Nebel backen, da die Kacke wegen der Unsauberkeit regelrecht am dampfen ist. So geht das aber nicht gut mit der Integration. Umweltpolitisch muß Sauberkeit sein. Der geistig umerzogene Deutsche macht dann den Rest mit Buckel übt er für einen Hundelohn seine Leckübungen.

          Ja, von Dschihadisten die noch nicht mal sauber k….en können, soll sich der Biodeutsche den Hals abschneiden lassen? Mensch wo ist da denn der Stolz?
          ——————————————
          Holländer singen:

          Dänen singen:

          Diese Menschen heißen Flüchtlinge so nett willkommen — und sie meinen es ja auch gut. Ein Lied singen kann jeder aber ins Gesicht spucken lassen sollte aber nicht gleich sein. Viele (nicht alle) der ankommenden Leute hassen doch ihr Gastland schon jetzt. Verkehrte Welt. Liebe kann man eben nicht erzwingen.

          Jeder kann neue Wort erfinden. Wichtig ist, daß sich am Ende keiner mehr versteht und wir uns alle mit leeren Worthülsen die Köppe einschlagen.

          Da alles war wieder nur ein „Blib“ in den Gezeiten — wegen dieser Lächerlichkeit sollen Millionen Menschen sterben (die Entvölkerung soll beschleunigt werden und so auch die NWO).

          Es braucht nur 10 halsabgeschnittene Tote zu geben und die Stimmung kippt um. Dann kommt sicher die deutsche Kampfdogge mal wieder richtig raus.

          (So jetzt habe ich den Streß abgebaut der dieses Thema hervorbrachte).

          Ich bitte im voraus um allseige Entschuldigung für diesen schlechten Beitrag und weiterhin viel Vergnügen beim heiteren Neusprechraten, wo sich immer wieder erneut die Frage stellt, „Ja, was meinen wir denn damit schon wieder… und ist es besser gar nichts mehr zu sagen? Worüber sprechen wir denn heute? – Ich weiß nicht… 😦 „

  5. GvB sagt:

    Margareta Goussanthier, Die Buchela – erstaunliche Aussagen
    Die Seherin vom Rhein war eine außergewöhnliche Frau. Besonders hilfreich in der Bewertung ihrer Aussagen zur Zukunft ist die Tatsache, dass diese in einem Buch von 1983 niedergeschrieben sind. Seitdem ist vieles passiert und einiges davon hat sie auch treffend vorhergesehen. Wir erfahren von ihr aber auch Hintergründe, die erst in den letzten Jahren sich als richtig erweisen. 1983 wären viele dieser Dinge noch als unmöglich bezeichnet worden. Schon in den 50-iger Jahren wusste sie das..
    Ich habe ihr Buch schon lange.. und über die Zeitläufte verfolgt und mit der Realität verglichen..
    Erstaunlich .Über die viel erwähnten Reichsdeutschen Flugscheiben erwähnte sie aber nichts 🙂 wie so manche fabulieren…Daher. es liegt alleine an UNS!
    (Anmerkungen unten von mir in Klammern)

    Was die Seherin Buchela gesagt hat.
    ICH aber sage euch..

    Aussagen zu Deutschland

    > „Glaubt nicht, das die Zeiten der vielen Arbeit ein für allemal vorüber sind. Ich sehe fürs nächste Jahrzehnt Härten auf euch zukommen. Ihr werdet von liebgewonnenen Vergnügen, von Urlaub und Dauerfreizeit Abschied nehmen und euch mehr der Arbeit widmen müssen. Von einer 35-Stunden-Woche wird nicht mehr die Rede sein. Freiwillig werden sich viele bemühen, mehr Arbeit zu bekommen.“

    >In Deutschland wird kein König, ob er nun schwarz ist oder rot oder gelb oder grün oder ob sie gemeinsam einen aus einem Haus erheben, innerhalb der nächsten Jahre Herr über die tatenlose Hände werden können. Ihr müßt damit rechnen, daß es allein in eurem Volke vier Millionen gibt, die ihre Hände rühren wollen, aber nicht können und nicht dürfen. Sie werden zuhause sitzen und an sich selbst und anderen zweifeln.(Durch oft ausländ. Firmen erzeugte Arbeitslosigkeit u.Parteien haben nichts zu sagen, Vasallen..)

    > Wenn ihr eure Kinder glücklich machen wollt, dann laßt sie etwas lernen, was sie mit der Hand tun können. Wenn ihr meint, daß ihr sie auf die Universitäten schicken müßt – ja! Aber erst einmal müssen sie einen Beruf gelernt haben, mag er ihnen anfangs auch noch so schmutzig und unter ihrer Würde vorkommen. Denn die, die mit dem Kopf arbeiten, werden immer weniger gebraucht werden. Die vor ihnen waren, haben die Maschinen geschaffen, die sie ersetzen. Was heute hundert mit Köpfchen machen, dafür wird in zehn Jahren nur noch einer gebraucht.
    Die Zeit will, daß die Hände vieler bei der Arbeit eingesetzt werden, und der Kopf am Feierabend genutzt wird. Ein voller Magen kann einen klugen Kopf zufriedenstellen, aber der klügste Kopf keinen leeren Magen.
    In Zukunft wird ehrliches Handwerk mit Gold aufgewogen werden.

    > Habt keine Furcht. Ihr werdet so stark sein, daß ihr die Tatenlosen kleiden könnt und satt bekommt. Wer aber Arbeit hat, sollte sie nicht aufs Spiel setzen, sollte sich nicht wegen Kleinigkeiten weigern, weiterzumachen. Seid etwas freundlicher zu denen, die Arbeit geben. Das bedeutet nicht Demut. Behaltet euren Stolz! Auch jene, die Arbeit schaffen, werden Federn lassen müssen. Aber unter jenen, die Arbeit suchen und Arbeit nehmen, werden Menschen sein, die die Zeit der Unzufriedenheit ausnutzen, um sich nicht nur die Taschen zu füllen, sondern mächtig zu werden.(HARTZ4, Arbeitslosigkeit, ausländische Zeitarbeitsfirmen, ausländische Aktionäre)

    >Wenn ihr so weitersäuft, wird euer Volk in 20 Jahren (2003!) aus einer leicht lenkbaren Masse von Trinkern bestehen, die von fremden Nichttrinkern beherrscht wird. Ihr werdet die Sklaven einer fremden Macht sein, deren Fürsten dem Volk das Trinken verboten haben, um Macht über euch zu gewinnen.(Alkoholherstellung ist inzwischen in meist ausländischer Hand !) Stoppt den Verkehr mit „eurem besten Freund2, weil dieser von anderen Menschen nicht als Vergnügen sondern als Waffe eingesetzt wird. Schaut euch die großen Betriebe an, in denen euer Freund entsteht-und prüft wem sie gehören und bald gehören werden.
    Dann wißt ihr, das ihr keine Furcht vor euren Feinden zu haben braucht, sondern euer Freund euch böses will.

    > Ihr vertreibt die Falschen. Es sind Ausländer im Land, die herzlich willkommen sind, an die keine Behörde die Hand legt, die bei euch freundlich aufgenommen werden, und die ihr fast als eure Brüder betrachtet. Nicht die, die ihr haßt, weil euch deren Leben fremd und unheimlich ist, werden zu eurem Verhängnis werden, sondern jene die ihr als gleiche betrachtet(Politiker, Wirtschaftsbosse, Internationalisten). Die werden es sein, die euch gefährlich werden. Es werden keine zehn Jahre vergehen (1993!), da wird eine Macht von Fremden einen eigenen Staat im Staate gebildet haben. Sie werden die Geschäfte beherrschen und euch diktieren, was ihr machen und wieviel ihr zahlen müßt. Aber die wollt ihr nicht draußen haben, weil ihr ihnen vertraut. Sucht euch eure ausländischen Freunde richtig aus. Sonst werdet ihr bald von euren gefälligen Freunden nicht nur beherrscht sondern offen erpreßt(VSA, GB). Euer eigener Staat wird machtlos sein. Und bringt die, die ihr als Freunde erkannt habt, näher.
    >>Ihr werdet sie während des kommenden großen Kampfes gegen die Nichtbetenden brauchen!!!!!!!!!!!!

    > Ihr habt etwas gegen Fremländisches, auch wenn sie eure Sprache sprechen, euer Leben leben und nur durch Aussehen oder den Paß von euch unterscheiden. Ihr steht nicht allein so da. Abneigung oder offen gezeigter Haß gegenüber den Fremden gibt es in allen Ländern. Und wenn die Einheimischen den Menschen als Bruder und Schwester betrachten, wird sich dies zum Unheil für alle entwickeln.
    Es wird, wenn ihr euch nicht ändert, in Kürze die Zeit kommen, in der Nachbarn sich mit Nachbarn schlagen oder sich sogar gegenseitig töten, weil einer nicht am Sonntag seinem Gott huldigt, sondern am Freitag oder Sonnabend.
    Und so werdet ihr eine Beute für diejenigen werden, die weder am Sonntag noch am Sonnabend oder am Freitag Zeit für einen Gott haben (?). Wehrt euch gegen den Stempel der Herkunft, des Glaubens, des Glaubens und der Lebensverhältnisse, damit ihr stark bleibt und glücklich werdet. Die alten Zeiten mit ihren Grausamkeiten sind vergessen, doch neue bahnen sich an, wenn ihr nicht darauf achtet. Setzt euch über die Allgemeinheit hinweg, und liebt, wen ihr wollt, und seid Freunde für die, die ihr mögt. Nur so könnt ihr dem Unheil entrinnen.

    >>Tragt euren Kopf stolz und hoch, und beugt ihn nicht vor der Vergangenheit(Keinen Schuldkomplex pflegen!). Was geschehen ist war der Wille von weniger als einhundert Menschen, die sich von Gott gelöst hatten. Aber unter diesen waren nicht nur die Deutschen, sondern auch andere, die sich heute als Sieger über die Unmenschlichkeit feiern lassen(GB, VSA, Sowjets usw.). Alle, die jünger sind als fünfzig Jahre, sollen sich nicht in die Schuld treiben lassen. Sie waren keine Werkzeuge einer höheren Macht, die Menschen für ihr Tun strafen wollten. Ihr habt nicht zu sühnen für etwas, das ihr nicht getan habt. Das Schlimme, was kommt, müßt ihr mildern.

    > Völker haben sich gegenseitig gemordet, es ist nur noch Geschichte. Was den Juden angetan wurde, ist von den jüdischen Menschen nicht vergessen, aber den Jungen vergeben. Ihr aber, die Jungen und Unschuldigen, werdet keine Ruhe finden, nicht weil die Davongekommenen euch mit ihrem Ruf nach Buße verfolgen, >>>sondern der Staat der Juden, der euch jeden Tag moralisch erpreßt.(Zionismus) In den nächsten zwei Jahrzehnten wird sich das Land der Juden von einer Schuld in die andere stürzen, wird das Leben mißachten – und euch stets an die Schuld der Vergangenheit erinnern, >>>um den Staat Geld und Unterstützung zu verschaffen. Wenn ihr eure Selbstachtung nicht verlieren wollt, solltet ihr nicht mitmachen. Gottes auserwähltes Volk und der Staat sind zweierlei. Nicht die Juden, sondern auch der von ihnen ungeliebte Staat wird euch viel Kummer bereiten. Für alles, was geschieht, machen sie euch verantwortlich, und ihr werdet arm sein, wenn ihr eure aufrechterhaltene Schuld in Geld bezahlen wollt oder müßt.
    Seid den Juden Freund, wenn er ein Freund ist. Achtet nicht auf seine Kirche, sondern auf seine Menschlichkeit. Aber laßt euch – es wird bald kommen – nicht zwingen, noch mehr Geld für ein Land zu zahlen, das eure Schuld nutzt. Ihr werdet euch die Welt zum Feind machen, weil niemand verstehen wird, daß ihr ein Unrecht mit einem Unrecht wiedergutmachen wollt.

    > Als der letzte Transport der Gefangenen in Deutschland ankam, haben noch zehntausende in Rußland gelitten. Ausgemergelte Gestalten, weit hinten in den Wäldern, wo sie hart arbeiten mußten. Man hat sie verschwiegen, vergessen, es leben noch einige von ihnen, es sind keine fünfhundert mehr.
    Es wird bald einer kommen, der von diesen Lagern berichtet! Und der euch beweist und sagt, daß eure Brüder, Männer, Söhne noch gelebt haben, als die Könige in Moskau sagten: „Wir haben keinen mehr!“

    > Ich aber sage euch:
    Bis zum Jahre 2000 wird die Erde schwanken und wird euch Leid zufügen. Häuser werden zusammenstürzen, Kirchen, Straßen werden verschüttet werden, und durch die Verschüttung werden Flüsse über die Ufer treten und das Leid mehren. Ihr werdet nicht vor dem Krieg zittern, sondern vor dem nächsten Aufbrausen der Erde. In den nächsten zwanzig Jahren werden euch Naturkatastrophen heimsuchen, Überschwemmungen am Meer und an den Flüssen. Es ist nicht die Rache sondern die Warnung des Höchsten, euer Leben nicht im Streit oder in Lieblosigkeit, im Streben nach Münze und Ehren zu vergeuden, sondern das zu leben, was ihr seid: Seine Schöpfung und seine Kinder, denen Er Seele und Leben gegeben hat, um nach der Prüfung ewig zu leben. Und der euch die Seher schickte, damit ihr Rat in den namen losen Straßen eures Lebens habt.

    > In sechs bis acht Jahren wird es mit dem Geld böse. Es wird zu einer Inflation kommen, die nicht so schlimm ist, wie in den zwanziger oder dreißiger Jahren, aber dennoch so, das man für das Geld nicht mehr viel kaufen kann.
    Das bedeutet aber nicht, das die Regierenden in Deutschland das Geld ruiniert haben. Vom Ausland her wird es kaputt gemacht werden(USA/Wallstreet/FED). Teils durch die Unfähigkeit der anderen, teils aus Böswilligkeit, um die Deutschen zu demütigen, weil sie nach dem verlorenen Krieg zu mächtig geworden sind. Auch wenn sie euch gegenüber freundlich tun, haben sie nie verziehen oder auch nur vergessen. Sie werden euch in den Abgrund der Unfähigkeit hinabziehen.(Schattenmacht der VSA, AIPAC, Logen)
    Dazu kommt noch eure Freundschaft zu anderen Ländern, die ihr ehrlich meint und die andere ausnutzen. Durch diese Verbindung mit jenen Ländern werdet ihr für eine einfache Semmel eine Mark bezahlen müssen – und werdet sie gerne bezahlen, wenn ihr sie frisch bekommt und nicht aufgebacken. Für alles, was mit der Hand und im guten Glauben gemacht ist, werden sie mehr verlangen. Und weil ihr glaubt, auf eure Gesundheit achten zu müssen, werdet ihr Schlange stehen und gerne bezahlen.
    Es gibt kein Rezept um den Verfall eures Geldes aufzuhalten. Ihr müßt damit leben, das aus Felsen Kies wird.
    Wer Geld besitzt oder Kredite borgen kann sollte zweierlei kaufen: Grundstücke und Silber. Wenn das Geld stirbt, die Grundstücke werden immer bleiben und das Silber auch. Wenn es Schmuck für die Frau oder Tochter ist – es ist das Metall der Zukunft.>>> Kauft Grundstücke auch wenn ihr noch nicht darauf bauen dürft.
    …Sie werden euer Geld töten und euren Glauben mißbrauchen. Zeiten werden kommen, in denen die, die vertraut haben, nicht das tägliche Brot beißen können – weil es ihnen fehlt.
    Hab acht auf die, die euch mit dem Gesetz verführen wollen, die sind nicht ehrlich.(Politiker, Justiz…)

    andere politische Aussagen

    > “ Die Einfachen über dem großen Wasser dürft ihr Freunde nennen, die Großen nicht.(VSA!!) Schlagt in euren Büchern nach und ihr werdet erfahren, das die Großen bisher jeden verraten haben, der sich Freund nannte und so fühlte. Das Freundsein mit den Erhöhten und das Vertrauen, das ihr ihnen entgegenbringt, wird euch bitter bekommen.(VS-Präsidenten) Gebt die Hand den Nachbarn und haltet sie fest, auch wenn der Druck ihrer Hand ob des erlittenen Leides noch nicht so fest ist. Die Fernern werden euch nicht beistehen, wenn ihr in Not sein und sie ruft. Wenn ihr glaubt, wird euch Leid erspart bleiben.“

    > ZUM IRAN SAGTE SIE:

    Es wird noch viel Blut fließen, viel Blut in diesem Land. Die Gebeine der Unbequemen werden die Macht erhalten. Aber das Volk im Norden wird sich gegen sie erheben und die Macht derer die im Namen eines Gottes sprechen, anfechten. Es wird lange dauern, und sie werden sich in zwei Ländern mit zwei Häuptern spalten.(Iran-Irak-Krieg und VS-Krieg gegen Irak)
    Als Retter wird ihnen das Fleisch des Verstoßenen erscheinen…Aber er wird kein eigenständiger Herrscher sein, der dem Land seinen Willen und Frieden aufzwingt. Er ist weich. Er wird der König aber nicht der Herrscher des Volks sein. Er wird ob seiner Schwächen verjagt werden(Shah Reza Pahlevi). Ein anderer wird sich zu der Majestät aufschwingen.(Kohmeini) Nicht nur Hundertausende, Millionen werden bis dahin butig zu tode gekommen sein.
    Das Schlachten wird nicht in den Grenzen dieses Landes bleiben. Innerhalb eines Jahrzehnts werden um den Zaun herum Tausende und aber Tausende die Gewalt erleiden. Zwei Fürsten werden fallen(Saddam Hussein, Gadaffi..), und Gesetzlosigkeit wird in ihrem Reich herrschen. Jene Länder werden für lange Zeit der Pfahl im Fleische des Friedens sein.
    Der Kleine wird mit Macht die Großen überwältigen wollen und so die Unruhe schüren. Über diesen Streit werden sich das Land mit der größten Erde und das Reich mit den meisten Seelen auf der Welt abermals verbrüdern.(Russland-China-Pakt) Es geht Gefahr von dieser Bruderschaft aus, aber die leeren Kammern beider Brüder werden ihr Trachten nach Herrschaft bändigen und euch zu Atem verhelfen.

    zu Krieg, Unruhe und schweren Zeiten

    > „Der letzte Krieg wird nicht kommen. Ihr braucht euch nicht zu ängstigen. Niemals wird eine gewaltige Flamme den Himmel zum Fegefeuer machen und die Hitze euch verbrennen.
    Aber viele kleine Kriege werden kommen, zwischen Völkern und auch Bürgern eines Landes. Sie werden hauen und stechen, aufeinander schießen und sich auf jede mögliche Art ums Leben bringen. Aber niemals wird das Feuer vom Himmel fallen und euch versengen. Ich sage es euch.“

    > „Die inneren Unruhen in Europa werden zunehmen. Ihr werdet es mit Leuten zu tun bekommen, die, ohne auf das Allgemeinwohl zu achten, ihren Willen durchsetzen. Dies sind zwar nur wenige, aber sie werden die großen Gruppen führen. Und die Großen werden aus Feigheit stillhalten und sich geehrt fühlen, weil die Kleinen „Freund“ zu ihnen sagen. Sie werden nie Herr werden über die kleinen Kriege. Diebe und Brandstifter werden euer Leben beherrschen. Raub wird euch vertraut sein und Mord wird euch nicht mehr schrecken.“

    > „Gebt! Nicht den Königen oder der Kirche(Kathol. und evangelischen!!), sondern den Nachbarn, die zwar Brot haben, aber keine Butter. Das Gefühl im Herzen, einem Menschen geholfen zu haben – das erst macht euch glücklich.
    Was arbeitet ihr für die Erben? Was arbeitet ihr für die, die euch Blumen auf den Erdhaufen legen, der euch einmal bedecken wird, und dann nach Hause eilen, um eure Münzen zu zählen? Lebt und gönnt euch selbst etwas, nun und jetzt. Später könnt ihr es nicht mehr genießen. Und vergeßt das Geben nicht!
    Es kommen Beschwernisse auf euch zu, die noch keiner unter fünfzig erlebt hat, dabei geht es euch aber noch gut. Andere werden Kartoffeln als Delikatesse essen, während bei euch Sonntags noch Fleisch auf dem Tische stehen wird. Die fetten Jahre aber werden nie wieder kommen. Und nicht nur in Deutschland wird es ( .. 1989 bis nach 2015!) eine Zeit des Chaos und Gärung geben, es wird in aller Welt so sein.“

    Aussagen zum Thema Kinder, Jugend

    > “ Kümmert euch mehr um eure Kinder, herzt sie, küßt sie, seid ihnen Freunde. Laßt den Abwasch und die Wäsche stehen, und verzichtet auf Geld. Was schert es mich, was schert es das Kind, wenn ihr weniger arbeitet und so weniger verdient. Nehmt euer Mädchen oder euren Sohn an der Hand und geht mit ihnen im Wald spazieren. Ich sage euch: Es ist eure Pflicht, das zu tun. Selbst bei den Tieren gibt es mehr Fürsorge für die Kinder als augenblicklich unter den Menschen. Haßt mich, beschimpft mich! Aber nehmt euch meine Worte zu Herzen. Denn in nächster Zeit werden die allein gelassene Kinder euch viele Sorgen bereiten.“

    > „Ich muß euch etwas über eure Kinder sagen, ich muß:
    Ihr verwöhnt eure Kinder! Sie bekommen Kaugummi, wenn sie Kaugummi verlangen. Sie bekommen Jeans, wenn sie Jeans haben wollen. Wenn sie älter sind, bekommen sie ein Moped, wenn sie sich ein Moped wünschen. Ihr bezahlt den Urlaub in den feinsten und entferntesten Gegenden. Verwöhnt sie in allen Dingen. Ihr tut alles für die Kinder, was ihr mit Geld könnt. Aber – ihr beschäftigt euch nicht mit den Kindern. Ihr laßt die Kinder im Geiste allein. Ihr seid für sie Zahlmütter und Zahlväter, die man anpumpen und auspressen kann. Aber diejenigen, die immer für die Kinder Zeit haben, die mit ihnen sprechen, mit ihnen etwas unternehmen – nicht eine groß angelegte Sache, sondern nur einen spontanen Bummel durch die Stadt oder einfach einen Spaziergang -, diese Eltern seid ihr nicht. Die meisten jedenfalls nicht. Ihr versucht, mit Geld und Gut eure fehlende Liebe zu ersetzen, weil euch euer Gewissen drückt. Ich sage euch, daß euch die Kinder in den kommenden Jahren mehr denn je brauchen werden. Nicht euer erjagtes Geld, sondern euch selbst. Nicht weil sich die Gefahr auf der Straße vergrößert. Eure Kinder sind so arm im Geiste, so arm in der Liebe, daß sie leicht Opfer werden für die Leute, die ihnen Liebe, Aufmerksamkeit und Zuneigung versprechen. Diesen Menschen vertrauen und folgen sie, entfremden sich ihren Eltern. Es wird nicht immer so schlimm enden, daß diese Kinder verschwinden oder Menschen in die Hände fallen, die sie mißbrauchen und töten.(Logen, Satanisten, Kindesentführungen..) Aber die Rattenfänger sind unterwegs. Eure Kinder werden noch ihre Füße unter euren Tisch strecken und euch dennoch so fremd sein, wie ein Mensch, den ihr auf der Straße trefft.
    Ihr habt euch geliebt und ein Kind gezeugt. Ihr habt es genährt und gekleidet und aufgezogen. Ihr habt eure Pflicht getan. Nun verliert eure Kinder nicht durch Gleichgültigkeit.“

    > „Nach einer Zeit, in der die Jungen den Alten auf der Nase herumtanzen, sehe ich Jahre, in denen die Alten das Leben der Jungen bestimmen. Sie wollen wohl die Möglichkeit, die Füße unter den Tisch der Alten stecken zu können, nicht verlieren. Aus Sorge um ihr zukünftiges, unabhängiges Leben tun sie vieles, was sie eigentlich nicht wollen. Geborgenheit – bei den Alten – geht vor Starrsinn.
    Ihr, die Jungen – tut das nicht. Wir werden Ereignisse und Zeitläufe haben, die nur die Jungen regulieren können. Wer sich da hinter den Rücken der Altvorderen versteckt, aus Bequemlichkeit oder aus der Sucht nach Geborgenheit, verliert die Entscheidung über sein eigenes Leben. Viele wollen und werden in nächster Zukunft diesen Weg gehen wollen. Tut es nicht! Laßt euch lieber vom Leben, oder wie immer ihr das nennt, hart anfassen. Lebt wie ihr wollt – und liebt wen ihr wollt. Nur so könnt ihr in unsere von Alten beherrschte Welt den notwendigen Aufruhr bringen. Wenn ihr das nicht tut, werden wir starr und steif, und bald wird es uns nicht mehr geben.“

    Aussagen zu Glück, Unglück und Liebe

    > „Für jeden Menschen ist – vom Schicksal oder von Gott – eine abgewogene Portion Glück und eine genauso große Portion Pech
    – man könnte es auch Unglück nennen – bereitgestellt worden.
    Nur diejenigen, die sich immer auf der Schattenseite glauben und nie mit Glück rechnen, werden an den angebotenen Strähnen achtlos vorbeigehen und sie in ihrem trüben Sinn nicht wahrnehmen. Für sie bleibt es immer dunkel, weil sie das Licht nicht erwarten und nicht sehen wollen. Glaubt ein wenig an euer Glück, und es wird kommen. Weil ihr es erst durch euren Glauben seht. Ich bin verpflichtet, euch das zu sagen. Nicht als die Buchela, sondern als Werkzeug.
    Ihr habt ein Recht darauf, glücklich zu sein. Und ihr habt das Recht, alles zu erforschen, was euch der Herrgott gegeben hat. Erprobt euch, erprobt euren Körper – ich weiß nicht, ob ich das gut gesagt habe -, und liebt nur dann, wenn euch die Seele des Mannes anspricht, nicht nur sein Körper. Ein kleiner Dicker mit einer Glatze kann ein besserer Mensch sein als einer, der aussieht wie auf dem Fernsehschirm. Liebt, aber heiratet nicht gleich. Lebt zusammen, erprobt euch! Und wenn ihr nach drei Jahren noch immer der Meinung seid, es reicht für eine Ehe, dann erst heiratet.“

    > „Achtet die Liebe der anderen. Wenn ihr jung seid und hübsch, werden sich manche ältere, ob das nun Männer oder Frauen sind, in euch vergaffen: „Ich liebe dich.“ Aber sie lieben euch nicht, sie begehren euch nur. Und sie zerstören die allmächtige Kraft in euch, die euch allen Widersachern trotzen läßt. Und diese Liebe braucht ihr in den nächsten Jahrzehnten – als Schutz und Hilfe und Waffe. Achtet die Liebe der anderen – weil ihr sonst nicht nur unglücklich, sondern lebendig tot sein werdet.“

    > „Helft denen, die ein qualvolles Leben nicht bis zum letzten Schmerz auskosten wollen. Aber laßt auch jenen Hilfe angedeihen, die aus seelischer Verwunderung nach ihrem eigenen Leben trachten, und gebt ihnen das Leben. Unter euch sind viele, die am Sinn ihres eigenen Daseins täglich zweifeln, und es werden von Stund zu Stunde mehr. Eine Flut von toten Körpern, die sich selbst verurteilt haben, wird in den nächsten Jahren auf euch zukommen. Viele werden sich töten, weil die Einsamkeit inmitten der Menschen bereits ihre Seele getötet hat und der Leib folgen soll. Es werden Tausende sein – aber ihr könnt aber Tausende dem Leben erhalten, wenn die Kälte eurer Geschäfte durch die Wärme der Worte gegenüber den Nachbarn abgelöst wird. Sag dem Nächsten ein freundliches Wort; grüßt auch den Fremden im Haus. Denn ihr werdet, wenn es zu spät ist und sie getan haben, was sie nicht mehr bereuen können, die Schuld in euch fühlen. Gebt mehr Liebe, damit viele leben.“

    > „Ihr werdet alle von Sorgen oder Gedanken geplagt, die das Schöne im Leben verdunkeln, die euch nicht das erleben lassen, was der Herrgott euch beschert. Geht mit euch selbst fürsorglicher um, denkt nicht in jeder Minute an den nächsten Tag oder bevorstehende ungute Ereignisse. Genießt das was euch beschert wird, im Augenblick. Der Zukunft könnt ihr doch nicht entgehen. Und nur ein Mensch mit der Freude am Augenblick kann auch trübe Tage, Wochen und Monate meistern.“

    > „Wenn etwas in eurer Umgebung geschieht, was euer Herz berührt, und ihr fühlt, daß jemanden Unrecht oder gar Leid angetan wird, versteckt euch nicht vor eurem eigenen Gewissen. Haltet euch nicht die Augen, die Ohren und den Mund zu, damit ihr eure Ruhe habt. Ihr könnt nur frei von euch selbst leben, wenn ihr anderen helft, Unrecht zu sühnen und das Gute zu verteidigen. Tut es, auch wenn beschwerliches damit verbunden ist.“

    > „Gott hat dem Menschen zwei Ohren gegeben, damit er besser hören kann. Und zwei Augen, damit er besser sehen kann. Aber nur einen Mund, damit er nicht soviel redet. Hört und seht aufmerksam, aber redet erst über einen Menschen, wenn ihr genau wißt, daß er gefehlt und Schuld auf sich geladen hat.“

    >“Jedes Tier hat eine Seele, die genauso empfindsam ist wie die eure. Ich weiß, das die Tiere sprechen können, daß sie lachen und weinen, ohne daß ihr es seht. Es wäre vermessen zu sagen, daß die Seelen der Verstorbenen in den Tieren weiterleben, denn ich weiß es nicht. Aber macht euch die Tiere zu Freunden. In der Zeit der großen Einsamkeit, die in den nächsten dreißig Jahren auf euch zukommen, in der der Mann nicht mehr mit der Frau und der Vater nicht mehr mit dem Sohne und die Nachbarn nicht mehr untereinander reden wollen, weil sie voller Sorge sind, werden die Tiere die einzigen Getreuen sein. Die Liebe zu ihnen wird euch davon abhalten, euer Leben selbst wegzuwerfen. Traut den Tieren!“

    >“Wenn Ihr verliebt seid, gibt es kein Mittel für euch, euer Glück zu verbergen. Die Liebe steht stets in den Augen geschrieben, nicht nur für eine Seherin erkennbar, sondern für jeden aus eurer Umgebung. Auch wenn es eine verbotene Liebe ist, ein Ehebruch oder das Hintergehen eines anvertrauten Menschen – den Ausdruck euer Liebe könnt ihr niemals durch euren eigenen Willen aus euren Augen verbannen. Jeder aufmerksame Mensch wird euch ansehen, daß ihr liebt, auch wenn ihr es verschweigen möchtet.“

    > „Tilgt in euerem Kopf die Schuld eurer Männer, die sich haben hinreißen lassen. Die in eurem Sinne Schuldigen bereuen schon im Innern, wenn sie die Strümpfe zum Knöchel schieben. Aber es fehlt in der Zeit der Motoren und Maschinen dem Mann das Abenteuer, um sich selbst zu beweisen, was für ein toller Kerl er ist. Er versucht es mit der Eroberung mit dem Leib, ohne im Kopf untreu zu sein. Er geht mit dem Gefühl der Unschuld von einem fremden Lager, während euch das Gefühl die Ketten anlegt. Ich spreche nicht für die Ungetreuen, sondern für euch. Die Jahre, die vor euch liegen, ihre Schwere und der Kampf ums Überleben, auch in der Zuneigung, sollten euch blind für einzelne Abenteuer machen. Er, euer Mann, wird euch die Stütze sein und sich rackern und plagen, eure Seele am blühen zu erhalten. Die Zeiten für Frauen werden in den zwei Jahrzehnten der Zukunft nicht von gleichem Recht, sondern von Zurücksetzung bestimmt sein. Und da braucht ihr den fehlenden Geliebten.
    Und ihr, die Männer, begehrt nicht jede Haut, die euch willig geboten wird. Liebe in den Lenden bedeutet kein Fühlen in der Seele. Nehmt euch von anderen erregte Gier nicht nach Hause und zeigt sie. Die kommenden Jahre der Trostlosigkeit werden nur die mit Leib und Seele Begehrenden unbeschadet überstehen. “

    sonstige Aussagen

    > „Die Angst macht alle gleich. Beneidet nicht die, die reich sind und ganz oben. Sie fürchten sich genauso vor dem Leben und vor der Zukunft wie ihr. Und sie müssen sich mehr fürchten. Denn eine Zeit wird auf euch zukommen, da wird das Unterste zuoberst gekehrt und Reichtum und Ruhm werden ein Fluch sein und das Leben gefährden. Furcht vor dem Morgen wird in allen sein.“

    >“Seid nicht neidisch auf die, die oben sitzen und tausend Mark wie zehn Pfennige ausgeben. Die Pelze und Kleider tragen, von denen jedes einzelne euren Jahresverdienst kostet. Ich kenne keinen reichen Menschen, der auch glücklich ist. Aber wenn es für´s Essen und Trinken und das Dach über den Kopf reicht, wenn Geist und Kraft der Arme und Lenden nicht nachlassen
    – seid, fühlt euch reicher als der König.“

    >“Ich aber sage euch: traut diesen Menschen nicht. Wie kann man aus Karten, aus Glas und Kaffeesatz das Schicksal lesen? Kein wahrer Seher braucht irgendwelche von Menschen hergestellte Hilfsmittel. Sehen ist eine Kraft, die dem Seher gegeben ist. Er lebt und sagt aus sich selbst heraus. Die wahren Seher, die in der Lage sind, sich gelegentlich über die Zeit emporzuheben und wie von einem Kirchtum aus die Zukunft und die Vergangenheit zu überblicken, das sind Menschen, die ohne solches Theater ihren Mitmenschen die Wahrheit sagen. Es sind Geschöpfe Gottes, zum Nutzen ihrer Brüder und Schwestern mit dem Zweiten Gesicht versehen – oder geschlagen. Dazu gehöre ich. Und ich habe euch viel zu sagen. Besonders wenn es um die Kinder geht.
    Aus den Strichen und Schrunden der Handhaut kann kein Mensch das Wesen des Lebenden bestimmen oder sein Schicksal erkennen. Das Bild der Hand wird durch das Werken und die Arbeit des einzelnen bestimmt und geprägt. In die Hände der schwer arbeitenden kerbt ihr Werk die Linien, während die der anderen den schönen Schwung und die Leichtigkeit der Mutter Natur behalten.
    Glaubt nicht an das Lesen aus den Händen! Es ist eine Täuschung für den Fragenden. Für den Auskunftgebenden bedeutet es zuerst Brot, danach ist es nur ein mitleidiges Lächeln wert.“

    > „Jedes Volk, das kommendes Leben aus dem Leib saugen läßt, wird Schaden nehmen.(Abtreibung, Pille ) Es gibt viele Möglichkeiten, sich in und an der Liebe zu erfreuen, ohne daß danach ein Todesurteil vollstreckt werden muß. Glaubt nicht, daß ihr eure Sorgen los seid, wenn eure Früchte auf dem Müll zur letzten Ruhe gebettet werden. Euer Körper ist danach sauber und eure Seele verletzt. Das Denken daran, was ihr getan, wird euch ein Leben lang verfolgen und euer Gemüt verdüstern. Liebt – gewährt euch selbst Schutz, aber tötet nicht. Ich sehe eine Zeit heraufkommen, in der die Seele dieser Menschen, die vollstreckt haben, sich mehr und mehr verwirren und sie den Durst ihres Gemütes durch den Mund löschen.“

    Die Seherin Madame Buchela (1899-1986)

    Ein Leben zwischen Buche und Birke
    Margareta Goussan-thier,
    http://www.kreis-ahrweiler.de/kvar/VT/hjb2000/hjb2000.41.htm

  6. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  7. molocher sagt:

    Der rechte Augenblick zum Aufwachen.

    Ich würde sagen das davon noch weit entfernt sind. Ich wohne in einer Kleinstadt in der Nähe von
    Köln. In meinem Stadtteil kleine Einfamilienhäuser . Solange die Leute nicht im Stadtkern sind
    nehmen diese die Flüchtlinge kam wahr.Sin ja arme Flüchtlinge,irgendwann gehen die wieder.
    Mehr nicht. Solange die Deutschen sich noch an einem Ort zurück ziehen können betrachtet man dies gleichgültig. Ach meine Versuche aufzuklären wurden abgewiesen.Ich solle meinen Scheiß
    den ich lese für mich behalten.
    Es wird viele Tote geben. Selbst mein Bruder ist der Meinung das nichts passiert und die Politiker
    genau wissen was sie tun.Bewaffnung zur Verteidigung .Fehlanzeige.
    Lebensmittel,.Fehlanzeige.Alles was man braucht wird täglich gekauft.Kühlschrank ist leer.
    Hier wird nur noch ein Mittel helfen.

    Lernen durch Schmerz.

    Gruß aus der Rheinprovinz

    • UBasser sagt:

      @molocher,

      Köln – kunterbunt. Entschuldige bitte, aber so interpretiere ich Köln, wie auch jede andere Stadt im Westen. Mehr als 70 Jahre Amerikanisierung. Was willst Du erwarten? Es kommt wie es kommt. Die Moslems werden ein Armageddon gegen uns verlieren – wir werden gewinnen, allerdings auf dem letzten Loch!

      Niemand wird uns zur Hilfe kommen, solange wir die Besatzer noch im Land haben, solange diese Regierung noch regiert. Die gleichgeschaltete Presse wird das verhindern. Wer den Mainstream weiter liest, wird tot sein. Das ist keine Prophezeiung auch keine Vorhersage, das ist die Schlußfolgerung aus den bisherigen Abläufen. Interessante Aussagen bekomme ich dann manchmal von den Gutmenschen: Naja, uns wird nichts passieren, wir helfen denen, wir sind doch …. egal, was diese Trottel sind, dumm sind sie allemal!

      Keine Ahnung ob es zum großen Schlachten kommen wird. Ich denke, es wird ein Einschreiten seitens der EU kommen. Eine Diktatur wird errichtet. Deutschland und seine Kultur und Bräuche werden beseitigt. Es werden sich genügend Verräter finden, die sich am Honig des Islams und des neuen Westens laben werden.

      Es liegt an uns. Davon ganz abgesehen, werden es täglich mehr, die aufwachen und verstehen, was gespielt wird – auch wenn Dein Eindruck bei Köln nicht so ist.

      Es könnte auch ganz anders kommen, aber da würde selbst ein Domizil auf dem Lande nichts helfen, was den Westen Deutschlands betrifft. Szenarien dieser Art spielen hier im heutigen Rußland ein wichtige Rolle. Auslöser dieses Konfliktes ist Nahost. Putin ist ein brillanter Stratege, aber auch jeder Strategie sind Grenzen gesetzt.

      Aber laßt uns die nächste Zeit genau beobachten, was geschehen wird. Ich denke, daß jeder wissende Mensch, der sich nicht mit dem Mainstream beschäftigt, die Zeichen erkennen wird. Wichtig ist nur, ein Plan zu haben, zuerst die eigene Familie zu schützen und wenn möglich in Sicherheit zu bringen und danach sich zu formatieren und gegen einen möglichen Feind vorzugehen. In solch einem Fall, werden wir sicher nicht ohne Etwas da stehen und versuchen mit mit Keule und Schleuder zu kämpfen – obwohl das bestimmt auch ein gutes Mittel ist.

      Der Versuch aufzuklären ist gut, wer es nicht wissen will – da spare Deine Spucke …. 😉

      • GvB sagt:

        So ist es. Köln ist bunt.
        Kathilosch und schwuhl.CSD und heilige Messen.
        Seltsame Mischung -schon immer seit den Jahren der Umerzieung usw.
        Die Ausländer(Türken etc.) sind schon lange da..(FORD-Werke der Amis)
        Mainstream-TV wie die ganze Shaban-Privat-TV-Gruppe…PRO7, NTV SAT1 (RTL. auch, Bertelsmanngruppe usw.).
        SPD- Regierungspräsdienten wie Antwerpes residierten wie Fürsten und die SPD-OB’s machten gemeinsame Sache mit den SPARKASSEN, v.Oppenheimers Bank usw. usw.=Korupption..

        • UBasser sagt:

          @GvB – Richtig!!!

          Noch eine kurze Ergänzung zu meinem Kommentar… gemeint ist dieser o.g. Absatz:

          „Es könnte auch ganz anders kommen, aber da würde selbst ein Domizil auf dem Lande nichts helfen, was den Westen Deutschlands betrifft. Szenarien dieser Art spielen hier im heutigen Rußland ein wichtige Rolle. Auslöser dieses Konfliktes ist Nahost.“

          Hier eine Meldung dazu, um zu verstehen, was ich meinte:
          http://de.sputniknews.com/militar/20150923/304467276.html

        • Skeptiker sagt:

          @UBasser

          Das steht sogar auf der jüdischen Nachrichtenseite.

          Tornados der Bundeswehr. Die US-Atomwaffen könnten auch mit den deutschen Kampfjets abgeworfen werden.

          Mittwoch, 23. September 2015
          US-Waffen in Deutschland
          Russland warnt vor Atombomben in Büchel

          Die USA planen möglicherweise, in Deutschland neue Atomwaffen zu stationieren, die auch von Bundeswehr-Tornados abgeworfen werden können. Vor einem solchen Schritt warnt Moskau nun. Russland sei dann gezwungen, Konsequenzen zu ziehen.

          Quelle:
          http://www.n-tv.de/politik/Russland-warnt-vor-Atombomben-in-Buechel-article15994191.html

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Der ist derartig fett, das sein Hemd den Bauch zeigt unter seinen Armen.

          =>
          Ein Pfarrer hat in den Niederlanden zwei Pfund Kaffee gekauft. Kurz vor der Grenze denkt er sich: Schmuggeln will ich nicht und lügen darf ich nicht. Also klemmt er sich den Kaffee unter die Arme.

          An der Grenze wird er gefragt: „Na, Hochwürden, haben Sie in Holland was eingekauft?“

          „Ja, zwei Pfund Kaffee, aber ich habe ihn unter den Armen verteilt!“
          ==============================
          http://witze.net/schmuggeln-witze

          Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          Haha, @Skepti..
          Dummie und Fettie!
          Was eint sie ?
          Sind Sozen…
          Christsozi und Rotsozi.. 🙂

        • GvB sagt:

          Stimmt@Ubasser, ich hab mich in der Eifel umgeschaut..Haus oder Wohnung.Aber auch da sind viele Asylanten(In kl. Orten sind 50-100 Asylis schon zuviel!)Habe da mal Faktencheck gemacht..
          Alle Orte sind in der Eifel auch nicht weit weg von Büchel ..welches ja ein „nettes potenzielles Ziel ist.“ Merkel, das aussitzende Miststück(Sorry, ich bin „geladen“!) sagte auf der letzten Pressekonferenz zu „Büchel“: ..Ja,sind „im Gespräch mit den Amerikanern“ bezgl. der neuen Träger-A-Bombe mit mehrfacher Sprengkraft der Hiroshima-Bombe und nun fernlenkbar, zielgenauer usw.
          Pustekuchen.Wiedermal ne Lüge von ihr…diesmal zu dem fragenden Jouernalisten.
          Denn… sie hat bei dieser A-Waffen-Frage nix zu sagen und es steht eh schon fest!
          Bundeswehr-Jets sollen die A-Waffen des neuen Typs dann tragen.. aber nur mit Erlaubnis der VSA.
          Ist schon länger so..
          Das das „eigentlich“ (s.Atomwaffensperrvertrag BRD) so nicht sein dürfte, wird so wohl unterlaufen.
          PS: gestern auf FAKT! MDR.. Willi Wimmer erzählte im Bad Neuenahrer Altbunker(Ex-Regierungsbunker)..in einem Interview über die damalige A-Übung. Er war damals dabei und diese Übung wurde wegen „Wahn u.Irrwitz“ usw . abgebrochen..Das war zu Kohls Zeiten(?)
          Evtl. wird der ..Merkel-„Führerbunker“ dort wieder reaktiviert…

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,112,720 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: