Der Wirtschaftskrieg gegen Deutschland im Jahre 2015

24

25. September 2015 von UBasser


Dieser Beitrag wurde durch den Kommentarschreiber „GvB“ als Kommentar veröffentlicht. Mir ist es jedoch wichtig, daß alle Menschen erfahren sollen, welches Spiel hier die US-Wirtschaft und die USA im allgemeinen, mit der deutschen Wirtschaft betreibt. Es ist ein Wirtschaftskrieg! Mehr ist gar nicht von Nöten, zu sagen. Wir erinnern uns:

Vor dem letzten Weltkrieg wurde ein ähnliches Szenario durch die USA und England errichtet. Das Deutsche Reich suchte nach einem Ausweg. Es wurden andere Wege gefunden und damit die jüdische Finanzmacht vor den Kopf gestoßen. Juden in der Welt erklärten den Deutschen den Krieg – voran einen Wirtschaftskrieg.

Die Automobilbranche ist Deutschlands Lokomotive. Wird diese weltweit geschädigt, könnte es zu massiven Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt und dem Sozialsystem kommen. So wie es momentan aussieht, ist genau daß, das Ziel der Amerikaner.

Welche Folgen aus diesem Skandal erfolgen könnten, sollten Sie an unserer wahren Geschichte erkennen. Deutschland ist wiedermal wirtschaftlicher Feind Nr. 1 der westlichen Welt, allen voran der USA. Wer die Macht und den Drang nach Weltmacht inne hat, lesen Sie am besten auf dem Lupo Cattivo Blog. Und nun zum Artikel:

Der VW Skandal

Von Eric Peters

Dies könnte VW umbringen – bis vor kurzem (letzte Woche) das größte Auto-Unternehmen der Welt…

Aber anders als, sagen wir mal das Pinto-Fiasko, geht es bei dieser Geschichte nicht um mangelhafte Autos. Es ist eine Geschichte über mangelhafte öffentliche Politik.

Keins der VW-Fahrzeuge, die jetzt im Fadenkreuz sind, sind unzuverlässig, gefährlich oder minderwertig gebaut. Sie wurden einfach nur programmiert, ihren Besitzern den bestmöglichen Spritverbrauch zu geben. Software, die im Computer eines jeden Fahrzeugs steckt und die Funktion des Motors überwacht und kontrolliert, paßt heimlich die entsprechenden Parameter an, um sich bei Emmissionstests durchzumogeln, wenn das Fahrzeug an der Teststation eingestöpselt ist. Aber sobald das Fahrzeug wieder auf der Straße ist, werden die Einstellungen auf den optimalen Wert für Treibstoffverbrauch und Leistung zurückgesetzt.

Nun, die hysterischen Meldungen in den Medien über das Vorgenannte erwecken den Eindruck, daß die Modifizierung der Fahrzeugabgase per Code alles andere als geringfügig war. Schrille Aufschreie des bis zu „40-fachen“ des „zulässigen Maximalwertes” schallen übers Land.

Nun, richtig, aber irreführend, da nicht definiert und in den richtigen Zusammenhang gebracht.

Was ist der „zulässige Maximalwert”?

Es ist eine sehr kleine Zahl. Weniger als 1 Prozent der Gesamtabgase des Fahrzeugs. Wir reden hier von Bruchteilen von Prozenten. Was der Grund ist, warum es irreführend und offen gesagt wissentlich unehrlich ist, von „40 Prozent” zu reden.

Aus dem Kontext genommen hört sich die Zahl alarmierend an, wie bei 40 Prozent von 100 Prozent. Im Gegensatz zu 40 Prozent der verbliebenen ungefilterten Abgase von 1 bis 3 oder 0,05 Prozent, oder wieviel es auch immer sein mögen (abhängig von dem speziellen ”gefährlichen” Nebenprodukt, auf dem ständig herumgeritten wird).

Die selten erklärte Wahrheit – aus Gründen, die offensichtlich sind – ist, daß die Emissionen von neuen Autos (und neueren Oldtimern) derart gründlich gesäubert wurden, daß sie kaum noch existieren. Katalysatoren (insbesondere „Dreiwege“-Katalysatoren mit Sauerstoff-Sensoren) und Einspritzung allein haben etwa zwei Drittel der störenden Partikel aus den Abgasen entfernt – und die gibt es seit den 1980ern.

Dem überwiegende Teil des verbleibenden Drittels hat man sich während der 90er angenommen, indem bessere Treibstoff-Versorgung (Kraftstoffeinspritzung hat die Drosselklappe ersetzt) und genauere Motor-Computer zum Einsatz kamen, die in Echtzeit die Parameter erfaßt und angepaßt haben und den Fahrzeugbesitzer darauf hinwiesen, wenn eine Abgasuntersuchung notwendig wurde. […]

Ein Verbrennungsmotor wird immer irgendwelche Emissionen produzieren.

Die Entwickler haben sich die niedrig hängenden (und auf halber Höhe hängenden) Früchte gepickt. Aber die EPA [US-Umweltschutzbehörde] besteht auf einem emissionsfreien Verbrennungsmotorwas natürlich unmöglich ist. Und was vermutlich genau der entscheidende Punkt ist.

Setze unerreichbare Standards und dann denunziere das Opfer wegen „Nichteinhaltung” derselben. VWs Sünde war es zu versuchen, Dieselfahrzeuge die die Menschen haben wollen, in die Showrooms zu bekommen. Das sind Dieselfahrzeuge, die mit einer Gallone Sprit weiter fahren können als vergleichbare Benziner, womit die höheren Anschaffungskosten eines Diesels ausgeglichen werden. Oder zumindest soweit, im Verhältnis zum Benziner, daß der erhöhte Preis gerechtfertigt werden kann.

Die Menschen erwarteten, ja forderten auch, daß die Fahrzeuge Leistung bringen, daß sie beschleunigen, wenn sie aufs Gaspedal treten. VW hat die Einstellung so gewählt, daß die von den Kunden erwarteten Funktions-Charakteristika erfüllt werden. Deswegen steckt VW jetzt in der Klemme – weil sie die Kundenwünsche den Vorschriften der Regierung vorgezogen haben.

Niemand hat beklagt, daß eins der „betroffenen” Fahrzeuge schlecht läuft. Tatsächlich laufen sie besser als sie es täten, wenn VW die Einstellung so belassen hätte, daß sie der unerbittlichen EPA gerecht werden.

Die wird jedoch nicht zufrieden sein, bevor wir nicht allesamt $ 60.000 teure „emissionsfreie” Elektroautos fahren, die wir uns überhaupt nicht leisten können.

Das wird wiederum die meisten von uns dem öffentlichen (also der Regierung gehörenden) Nahverkehr aussetzen, sofern wir überhaupt befördert werden. Vermutlich werden wir in Stadtkernen eingepfercht, wie die Sardinen in der Büchse, alles um „der Umwelt” willen. Es ist eine Tragödie der Dummheit, Böswilligkeit und technischen Ignoranz.

Stellen Sie sich nur vor, daß VW (und andere Auto-Konzerne) ihre Fahrzeuge hunderte Pfund leichter als der derzeitige Durchschnitt herstellen könnten, wenn es die bundesbehördlichen „Sicherheits”-Vorschriften nicht gäbe. Was wiederum kleinere Motoren erlauben würde, die weniger Treibstoff verbrauchen, was entsprechend weniger Abgase produzieren würde. Selbst wenn die Abgase eines hypothetischen 1.600 Pfund Ultraleicht-Fahrzeugs, sagen wir, 2 Prozent ”schmutziger” wären, als die von der EPA genehmigten 2.300 Pfund „Sicherheits”-Autos, wenn das Ultraleichte 40 Prozent weniger Treibstoff verbrennt, dann ist der Gesamtausstoß immer noch viel niedriger, als der der von den Regierungsbehörden genehmigten Fahrzeuge. Derartige Ultraleicht-Autos wurden aber vom Gesetzgeber effektiv der Existenz beraubt.

Gleichzeitig werden von den noch produzierten Fahrzeugen zunehmend unerreichbare Standards gefordert und die Hersteller (wie VW) in eine Situation gebracht, in der sie regierungskonforme Autos bauen, die zu viel kosten und eine derart schwache Leistung haben, dass kaum jemand sie kaufen möchte… oder sie müssen ”mogeln”, um Autos zu bauen, die die Menschen wirklich kaufen wollen. […]

Einige Insider-Infos: Mazda hat seit zwei Jahren versucht seinen Sky-D-Dieselmotor EPA-konform zu machen (und zugleich Kunden-praktikabel), bisher ohne Erfolg. Ihnen wird dieser 50+ MPG-Diesel [Meilen pro Gallone; 50 MPG entsprechen 5,6 l/100 km] von diesen Partikel-Dschihadisten in Washington vorenthalten.

Bedenken Sie: Weder bei VW noch bei Mazda reden wir von einer Rückkehr zum LA der frühen 1970er, bleiverseucht und DDT-gebadet. Das ist alles nur ein Schreckgespenst, ein Strohmann, ein Phantom, dazu gedacht Ihnen Angst zu machen. Da steckt aber keinerlei Realität dahinter.

Das „Emissions-Problem” wurde vor Jahrzehnten gelöst, aber die EPA und dergleichen können das nicht zugeben. Denn wenn sie das täten, dann wäre die EPA überflüssig.

..

Ubasser

24 Kommentare zu “Der Wirtschaftskrieg gegen Deutschland im Jahre 2015

  1. Matrose sagt:

    Bevor ich mich nun als Sachunkundiger auch noch in die Reihen der „allwissenden“ auf VW einprügelnden Medien, Politiker und NGO’s, (alle nachweisbar mit fachfremdem Berufshintergrund) einreihe, habe ich mir den anhängenden fachkundigen Artikel (http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2015_09_24_dav_aktuelles_dieselgate.html )über die Dieseltechnik und die teilweise grotesk anmutenden „politisch“ festgelegten Abgas-Normen durchgelesen und von den Berufsprüglern schnellstens wieder Abstand genommen.
    Ich kann mich nicht des Verdachts erwehren, daß es hier gar nicht um Abgase geht, sondern um die Zerstörung der deutschen Industrie durch die USA.

    Nur mal ein paar Beispiele wie in ähnlichen Fällen geurteilt wird :
    Was ist denn juristisch nach dem vorsätzlichen US-Immobilien-Betrug und dem darauf folgenden die Börsen runterreißenden Immobiliencrash geworden, der die Deutschen hunderte Milliarden gekostet hat ? Nix !!
    Was außer ein paar verhängten läppischen Strafen ist passiert, als der Libor-Skandal mit zig Milliarden an Verlusten für Staaten und Normalbürger, angerührt vorwiegend von US-Banken, herauskam ? Nix !!
    Seit Jahrzehnten werden Gold-, und Silberpreise von US-Banken manipuliert, mit dem jetzigen Höhepunkt, dass ca 250 gehandelte Papiergoldunzen einer einzigen existenten Goldunze gegenüberstehen ? Nix !! Angeblich nicht nachweisbar.
    Was ist gegen den größten Kriegstreiber USA bisher unternommen worden ? Nix !! Man hat ihn sogar noch blind und schwanzwedelnd unterstützt und schleimend gerechtfertigt. Was da neben Zerstörungen unendlichen Ausmaßes an Abgasen erzeugt wird, interessiert nicht !
    Was ist aus der Nato, dem westlichen „Verteidigungsbündnis“ geworden ? Ein kriminelles Angriffsbündnis !! Hat ein westlicher Staat dagegen protestiert ? Keiner !! Was da neben Zerstörungen unendlichen Ausmaßes an Abgasen erzeugt wird, interessiert nicht !
    Gegen all die hauptsächlich aus den USA stammenden Riesensauereien ist der „Diesel-Skandal“ ein winziges Parfümfürzchen, aus dem die USA und unsere unsäglichen Trottel mit der angeborenen Schuld einen Riesenscheißhaufen zu machen versuchen !!

  2. Waffenstudent sagt:

    DIE JUDENKALKULATION:

    30% braucht man zur Risikoabdeckung bei Verträgen mit allen Goims
    Natürlich will der Auserwählte auch noch ein Stück vom Firmengewinn

    30% für die Vermittlung sind die Geschäftsgrundlage bei allen Verträgen mit Goims

    Diese 60 % erhält der Firmenchef fürs bloßes Nixtun
    Insofern sind 60% Vorsteuergewinn noch unter der Judennorm.

    Früher sprach man von Heuschrecken. Ist es nicht merkwürdig, daß der Begriff eingeschläfert und durch Investoren ersetzt wurde?

    Bei Onkel Addi kam man mit einer derartigen Kalkulation umgehend ins KL. Dort lernte man, dann, daß ein maximaler Vorsteuergewinn von 6% auszureichen habe, weil 94% an die Arbeiter abzuführen waren. (In dieser strengen Form galt diese Gesetzesregekung nur in Konzernen. Es führte aber dazu, daß viele deutsche Auserwählte ganz spontan die Lust an ihren Gelddruckmaschinen, äh Firmen verloren und sich vom Acker machten. Sie verkauften und zogen in den USA-Sklavengürtel, wo grundsätzlich mit 80%-Gewinnen kalkuliert wurde. Aber nun kommen sie, die doch eigentlich alle längst vergast wurden, in Form ihrer leiblichen Urenkel spontan zurück:

    Man achte auf die ausgemergelten Jidden – Warum kommen die nach der Vergasung spontan alle wieder zurück? Gibt es wieder Geld?
    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/juedische-heimkehrer-in-nachkriegsdeutschland-holocaust-ueberlebende-ihr-hass-gegen-mich-war-immer-noch-so-wie-vorher_id_4920668.html

    Gut, wenn das Geschäftsmodell einen Reibach von über 60% garantiert, dann ist der Jidd immer dabei! – Schade, daß der Doofmichel nicht kapiert, daß seine Enkel einst wieder in RAD-Baracken leben werden. Die letzen davon wurden Weihnachten 1968 in Emden abgefackelt.- Interessiert hat es die BRDDR-Nomenklatura überhaupt nicht!
    Leider wird die Zukunft derart aussehen: Deutscher Grund und Boden samt Trinkwasser und Firmen gehören den Auserwählten, äh Heuschrecken. Die Goims arbeiten als Tagelöhner, so nennt man zukünftig Facharbeiter, äh Sklaven. Und als mittellose Heloten, haben sie nicht einmal das wenige Bargeld um einen Beschwerdebrief loszuschicken! “Vernegerung” nennt man das in Deutschland. Nochmal ganz deutlich: Unter Vernegerung versteht man in Deutschland nur die soziale Vernegerung, sprich die Negerversklavung! Mit Rassismus hat der Begriff Vernegerung für einen Deutschen gar nichts zu tun.

    WARUM SCHREIB ICH DAS?

    Meine Mutter war bis in den Tod bekennende Nationalsozialistin. Diese trug noch Anfang der Fünfziger des Letzten Jahrhunderts tag täglich stolz ihre Kluft einer BDM-Führerin. Und dafür wurde sie sowohl familiär als auch regional geächtert. Für sie war der Krieg überhaupt nicht zu Ende. Und natürlich hatte sie sich nie von den Insignien ihrer Träume verabschiedet. (Mit Zyankalikapseln und Pistolen bin ich aufgewachsen) Nun hatte meine Mutter auch alle ihr zustehenden “Hilf-Mit”-Hefte gerettet, und darin las ich täglich. Das tat ich obzwar ein Freund unseres NS-Hauses, ein Herr Schulz mit NS-Frau und Deutschem Dackel mir einbläute: “Alles gelogen, alles was Du zukünftig liest. es ist alles gelogen!” – Erst 20 Jahre später an der Uni merkte ich, daß der inzwischen verstorbene Herr Schulz recht hatte. – Im Nachhinein betrachtet waren meine ersten Volksschul- und Gymnasiallehrer grundehrliche und wahre Anbeter des Humboldtschen Humanismus!

    HILF MIT:

    Und in einem dieser Hefte wurde am Beispiel Ägyptens ganz genau beschrieben, wie ein ehemals gesundes Wirtschaftssystem durch überhöhte Gewinnentnahme verelendete.

    Onkel Addis weisen Vordenker der Freigeldtheorie, unter Anderem Herr Silvio Gesell, https://de.wikipedia.org/wiki/Silvio_Gesell hatten praktisch bewiesen, daß nur der lokale Umlauf des Geldes darüber entscheidet, ob eine Region eher arm oder eher reich ist. Also sorgte Onkel Addi in Absprache mit den Konzernen zum Einen für regelmäßige Arbeitnehmereinkommen und zum Anderen dafür, daß diese Einnahmen regelmäßig sofort in der Region ausgeben wurden. Sparen lohnte sich nur, für Kinderreiche.

    Resümee:

    GENAUSO WIE DIE URBEVÖLKERUNG DES KLASSISCHEN ÄGYPTENS VERKOMMEN WIR DEUTSCHEN ZU HELOTEN IN EINEM VON KAISER UND ONKEL ADDI BEFOHLENEN UND VOM DEUTSCHEN ARBEITER GESCHAFFENEN “WIRTSCHAFRSPARADIES”

  3. Anti-Illuminat sagt:

    Der VW Skandal soll vermutlich als Auslöser des Shemita Crash genommen werden. Wie wohl bekannt finden immer nach Sabbatjahren Wirtschaftszusammenbrüche statt. Alles wartet auf einen Bankencrash und dann so etwas. Auch bekannt ist, dass ALLE Skandale inszeniert sind. Warum meint ihr wohl warum der Pädobär Daniel Cohn-Bendit nicht öffentlich von unseren „Qualitätsmedien“ fertig gemacht wird.

  4. Preussin sagt:

    Mir ist dieser USA-VW-Boykott auch sehr suspekt. Vor dem Zweiten Weltkrieg hatten die Weltjuden in den USA Deutschland den Wirtschaftskrieg erklärt. Mit dem Ergebnis, das „Made in Germany“ zu deren Grimm ein voller Erfolg wurde.

    Ich denke auch, jetzt wo die Deutschen anfangen aufzumucken, Grenzen wieder mal zu gemacht werden, stinkt das den Amis gewaltig. Tja und es scheint, das die Macht der jüdischen amerikahörigen Bundesmätresse kräftig bröselt.

    • Alter Sack sagt:

      Ja, dieser Artikel „Götz von Berlichingens“ ist diesbezüglich ein wahrer „Augenöffner“ und gehört per Flieger in Millionen Exemplaren über ganz Deutschland abgeworfen! Plötzlich fällt es einem wie Schuppen von den Augen, welches „Spiel“ hier mit unserem Land gespielt wird von denen, die wirklich was zu sagen haben, weil alles einen ZUSAMMENHANG bekommt: Hier wird ein VERNICHTUNGSKRIEG gegen unser Land und Volk geführt, in dem von den Schlüssel-Industrien und ihrem „Know how“ (ohne die wir mangels Rohstoffen verhungern!) bis zur deutschen Volksseele nichts mehr übrig bleiben soll als eine dumme, versklavte Masse von Heloten und Zombies – so wie es in den JewSA selbst schon weithin die Realität ist. Nur daß dort die „Eliten“ ein globales Raubsystem etabliert haben, daß sich immer wieder durch Überfälle auf die ganze Welt am Leben hält. Jetzt scheinen sie es an der Wurzel packen zu wollen, damit sich ihr „Fehler“ von damals nicht wiederholt: daß das „Made in Germany“ JEMALS wieder zu einem „Erfolg“ werden kann.

  5. GvB sagt:

    Danke @Ubasser fürs plazieren des Artikels.. 🙂
    Der Schreiber der hier so meckert.. ist sicher kein Arbeiter oder kleiner Angestellter bei VW. Ob VW noch deutsch ist ?Ist zweitrangig.Welches Auto in der EU ist schon noch bis ins kleinste Teil „deutsch“, französisch etc. Die VW-Endmontaege ist wohl… MADE in Germany ..Auf die Endabnahme kommts an. Der Vorstand ist noch deutsch.
    Allerdings:
    Z.B. kommen die Kunststofftanks aller BRD-Pkw aus Bonn Hangelar(ehemals KAUTEX ) aufgekauft heute sei Jahren von US-Textron, Chef ist oder war ein Herr Perez(Sepharde)) .Textron -VSA jedoch baut in den VSA militärische Minenroboter-Sprengfallen (reagieren auf Geräusehe, marschierende Soldatengruppen -oder Panzer!) Fein, nicht wahr?

    @Freidavon, bist DU sicher, das DU nicht in deinem PKW mit einer „elektronischen Wegfahrsperre aus Israel?!“ fährst 🙂

    Weniger deutsche Teile in deutschen Autos:

    31.10.06 – In deutschen Autos stecken immer weniger Teile, die auch in Deutschland hergestellt wurden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Center of Automotiv Research (CAR) von Ferdinand Dudenhöffer in Gelsenkirchen. So sei im Bestseller Golf maximal 50 Prozent der Teile aus Deutschland, in einem Ford Fiesta seien es 45 Prozent, eine Mercedes E-Klasse komme dank des in Deutschland gefertigten Motors auf 65 Prozent. Ähnlich hoch ist der Anteil mit 60 Prozent der Teile beim VW Passat.

    Grund sei die zunehmende Zahl von Motoren und Teilen, die wegen günstigeren Fertigungskosten in andren Ländern entstehen. Als Beispiel nannte CAR Osteuropaals alternativen Produktionsstandort. So stammen beim Audi TT, der in Ungarn gebaut wird, gerade einmal 30 Prozent der Teile aus Deutschland. Eine Mercedes M-Klasse, die in den USA gebaut wird, kommt auf 35 Prozent genau wie ein Porsche Cayenne oder ein Opel Corsa, so die Studie.

    Die Globalisierer haben leider überall zugeschlagen…

    • GvB sagt:

      TEXTRON_Anti-Tank- Mines


      BRD: PKW-Kunstoff-Tanks
      https://de.wikipedia.org/wiki/Kautex_Textron
      Die Kautex Textron GmbH & Co. KG ist ein Pionier auf dem Gebiet der Kunststoffverarbeitung. Das 1935 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im Bonner Stadtteil Holzlar ist ein Automobilzulieferer sowie Hersteller von Gebinden aus Kunststoff mit 30 Werken in 15 Ländern mit einem Umsatz von 1,85 Mrd. US-Dollar (2013)
      Leitung Vicente Perez-Lucerga, Geschäftsführer
      Konzern-„Mutter“:http://www.textron.com/
      ……gehört somit zum VS-Militärischen Komplex..

    • Skeptiker sagt:

      @GvB

      Das muss man sich mal vor Augen führen.

      Mit Hilfe eines solchen 5 Liter Kanisters, hat der Weltgrösste Motorenhersteller eben alle Abgasnormen erfüllen können.

      =>Was ist arglistige Täuschung?

      Eben genau das.
      Auto erkennt Tests
      So funktioniert der VW-Abgas-Trick

      Von Benjamin Konietzny

      VW hat Hunderttausende Fahrzeuge in den USA so manipuliert, dass sie in Testläufen wesentlich weniger Schadstoffe produzieren als unter realen Bedingungen. Doch wie funktioniert der Trick mit den sauberen Abgasen?

      Europas größter Automobilkonzern hat es gewagt, sich mit der Epa, der Environmental Protection Agency, anzulegen. Die strenge US-Behörde, die Fahrzeuge auf ihre Schadstoffemissionen prüft, hatte in der Vergangenheit eigentlich keine Zweifel daran gelassen, ein schlechter Partner für Spielchen dieser Art zu sein. Zahlreiche Automobilkonzerne belegte die Epa teils mit drakonischen Strafen. VW hat es dennoch versucht.

      Doch warum eigentlich und wie? Volkswagen möchte der größte Automobilhersteller der Welt werden. Dabei ist der Markt in den USA entscheidend und auf diesem wollten die Wolfsburger in den vergangenen Jahren verstärkt Dieselmotoren platzieren. Das Problem: Dieselmotoren produzieren vergleichsweise viel Schadstoffe und die Epa drückt kein Auge zu. Die Emissionslimits sind wesentlich strenger als in Europa. Auch wenn der Spritverbrauch in den USA egal zu sein scheint – pro Meile (1,6 Kilometer) dürfen Autos nur 50 Milligramm Stickoxide ausstoßen. Das ist etwa die Hälfte dessen, was die Euro-6-Norm erlaubt.

      Hier alles..
      http://www.n-tv.de/wirtschaft/So-funktioniert-der-VW-Abgas-Trick-article15981356.html

      Wer sich mit Charts auskennt und die Problematik des Betrugs erkennt, könnte davon ausgehen, dass es irst der Anfang vom Ende sein könnte.

      Hier der Film.

      P.S. Das gibt ja die These, die Börse nimmt eine Krise vorweg, aber so wie ich das sehe, muss VW doch vollig neue Motoren entwickeln und das für Millionen von Fahrzeugen, wo der alte Motor wohl ausgetauscht werden muss.

      Weil die Kiste mit den 5 Liter Kanister der das nur unter Test Bedingungen in die Abgase gesprüht hat, ist nun mal ein arglister Plan, der wohl evtl. auch schon vorher so geplant gewesen sein könnte.

      Gruß Skeptiker

      • GvB sagt:

        Anti-New York Times:
        “The saying is, when Wolfsburg has a sniffle, the whole state gets sick,”
        Sagen wir mal so:
        Wenn Wolfsburg einen Schnuppfen hat , wird das ganze Land krank!

        DAS EIGENTLICHE MOTIV HINTER dem VOLKSWAGEN- „SKANDAL“

        Es gibt zwei interessante Facetten zu diesem Mega-gehypten „Skandal“ Volkswagen und seine Takelage von Emissionsprüfungen auf seinen Diesel-PKW. Der offensichtliche Punkt ist, dass der Anstieg der Produktion von Diesel-PKW das direkte Resultat der Tyrannei der globalen Erwärmung Kult ist. Da der Diesel-PKW leicht weniger pflanzliche Nahrung (CO2) als Normalbenzin-Autos braucht, mehr und mehr von ihnen wurden hergestellt und verkauft wird. Dies steht im Einklang mit dem Kyoto-Protokoll von 1997!

        Apart insgesamt an der Tatsache ist, dass die globale Erwärmung -TM ein totaler Hoax ist, dieser Übergang zu Dieselfahrzeugen ist besonders besorgniserregend, weil sie viel mehr Stickoxide und Stickstoffdioxid als normale Autos speien. Diese Gase wirklich können schädlich sein, weil sie mehr Partikel tragen — minute-Partikel, die Lungen, Gehirn und Herz einzudringen. Diesel sind auch hauptsächlich verantwortlich für den Anstieg der Luftverschmutzung in europäischen Großstädten, eine besonders ernste Sorge für Menschen, die an Asthma leiden.


        Welch Ironie!
        Während die CO2-Emissionen (pflanzliche Nahrung!) gut sind für die Umwelt; Emissionen von Dieselmotoren-vor allem in Großstädten – aber können tödlich sein? Also, warum betreibt die EU Diesel?

        Der andere, wichtigere Aspekt dieser Geschichte, die wir (weil Sulzbergers Schlamm wird nicht sicher wie die Hölle) erkunden wollen ist die Frage, ob dieser neuesten Angriff auf die deutsche Industrie gehört, gibts noch eine weitere „sizilianischen Meldung“ bezüglich Deutschland – Das erste war der ödffentlcihe der Angriff auf die Lufthansa wegen des „Selbstmord-Pilots“, der – wie das False-Flag Märchen zeigt – bewusst sein Flugzeug abstürzte 149 Passagiere tötete, weil er angeblich „depressiv“ war.

        Das wirtschaftliche Deutschland, sehen sie, ist sehr eng mit seiner Fluggesellschaft verbunden und seine Auto-Industrie auch so ausgerichtet. Tatsächlich besitzt das Land Niedersachsen, wo der VW-Sitz ist, etwa 20 Prozent des Unternehmens. Daher ist dieser Angriff auf die große deutsche Industrie ein Angriff auf Deutschland selbst!

        Ein aufschlussreicher Auszug aus einem Artikel:
        „Der Spruch ist:“Wenn Wolfsburg einen Schnuppfen hat , wird das ganze Land krank!“.. sagte ausgerechnet Rebecca Harms, prominente Abgeordneter der Grünen im Europäischen Parlament, aufgewachsen in Niedersachsen. Jetzt sei „der Ruf wirklich beschädigt. Eine Katastrophe, nicht nur für Niedersachsen, sondern für ein globales Unternehmen mit 600.000 Mitarbeitern“, sagte sie.

        Aber ganz Deutschland ist stolz auf seine Effizienz und Rechtschaffenheit, diese nationale Sicherheitsanfälligkeit wurde dieses Jahr allerdings offenbar, als der Co-Pilot eines Germanwings-Jets in einen französischen Berg abgestürzte und sich (?)vorsätzlich selbst tötete und die anderen 149 Menschen an Bord auch.

        Der Vorsitzende der Lufthansa, Germanwings Muttergesellschaft, bestand zunächst darauf , dass die Firma alles richtig gemacht hätte und es gab keine Möglichkeit, dass die suizidalen Tendenzen der Co-Pilot vorhersehbar waren.“

        http://i2.mirror.co.uk/incoming/article5415296.ece/ALTERNATES/s1200/LubitzPlaneMain.jpg http://www.dw.com/image/0,,18727853_303,00.jpg

        April 2015: Deutsche Lufthansa erhielt einen schweren Schlag. —
        September 2015: Jetzt ist Volkswagen dran.
        Wir haben hier bei Der „Anti-New York Times“ erklärt, obwohl die bekloppteste Frau Deutschland-Amerikas eine hundertprozentige neomarxistischen Hündin ist , das ihr Herz – zusammen mit dem Herzen, dem Geist und den Brieftaschen der deutschen Wirtschaft-Klasse zusammen liegt und das deutsche Volk ist – in der Vergangenheit mehrfach, ihnen nie wirklich schädlich . Eine zusätzliche und jüngste Bestätigung dieser Realität kommt aus von einem Russland-Insider, der ein Stück erst letzte Woche mit dem Titel & Untertitel darüberwie folgt veröffentlichte:

        **********
        Deutschland könnte die US-Anti-Syrien-Koalition verlassen
        RI-Kommentar: Zu denken, die deutsche Regierung hätte eine Zusammenarbeit mit den USA und der NATO aufgegeben, wäre übertrieben optimistisch, aber es ist klar, Deutschland ist es müde die Kosten für Washingtons Kriege zu absorbieren – ob im Hinblick auf verlorener Milliarden durch Handelsboykotte und verlorene Arbeitsplätze durch Sanktionen oder jetzt mit Millionen von Flüchtlingen aus Syrien.

        **********
        Innerhalb von wenigen Tagen – wurde ein massiver WPA(Propaganda-Hype) und ein Piranha-Presse-Hit-Stück gegen Volkswagen (People’s Wagon)losgelassen und skizziert, der ursprünglich von dem Genie Hitler selbst kreiert wurde– aber wir schweifen ab. Es scheint in der Tat so, dass Vladimir Putin schließlich Recht hatte, als er die erstaunliche Behauptung im Jahre 2014 machte, dass Amerika sehr geübt in „Erpressung“ ist:

        „Gibt es Berichte, dass eine Reihe von weltweit führenden undisguisedly erpresst werden? Es ist nicht ohne Grund, dass die ‚Big Brother‘ Milliarden Dollar für die Überwachung weltweit, unter anderem auf für die engsten „Verbündeten“ ausgegeben werden. “ (hier )

        Vertrauen Sie unserem Urteil in dieser Sache. Dieser „Skandal“ ist nicht über „Emissionen“. Sulzberger kennt es, Putin weiß es, männliches Merkel weiß es und jetzt unsere geliebten Leser wissen es–auch wenn viele von euch es wahrscheinlich bereits vermuteten. Die einzige Frage ist, auf welche Art und Weise die böse Angie wiederum entscheiden wird?

        http://images.smh.com.au/2013/10/24/4855507/art-Angela-Merkel-Phone-777220981-620×349.jpg http://starecat.com/content/wp-content/uploads/putin-merkel-obama-caricature.jpg
        Die bekloppte Frau mit dem NSA-überwachtem Handy ist in einer schwierigen Situation. Sie hätte zu Hause bleiben sollen und eine Familie gründen. Angie. Dann wäre Sie nicht in diesem Schlamassel.


        *
        http://4.bp.blogspot.com/-kZNInNJY4EE/UI6pjGMYlSI/AAAAAAAAFKo/VEfd4aRKXMo/s1600/hitler-and-volkswagen-beetle.png http://www.davidduke.com/images/VW_bug2.jpg

        VW vertrat Hitlers Traum, Autos für alle Deutschen erschwinglich zu machen.

        Originalseite. Frei übersetzt.
        http://www.tomatobubble.com/id898.html

  6. Freidavon sagt:

    Ist das nicht alles völlig unwichtig?
    Es fängt doch schon damit an, VW als deutschen Konzern zu bezeichnen. Wer hier glaubt denn wirklich das VW, oder sonst irgendein Konzern in Deutschland, einem Deutschen, oder den Deutschen gehört?
    Das einzige Deutsche was mit VW noch in Verbindung gebracht werden kann, ist der Name. Und sollte etwas bei VW beschädigt werden durch irgendwelche Fake-Kampagnen, dann ist es höchsten der deutsche Ruf, obwohl der mit VW tatsächlich schon lange nichts mehr zu tun hat.
    Worum es hier geht, ist wahrscheinlich im Aktienmarkt begründet, oder der Vorstand soll zwangsweise weggeblasen werden oder oder.
    Es ist genau so eine große schmutzige Kampagne der Medien, wie sie es beim ADAC oder der Fifa oder bei tausenden Anderen war und hat zu den sonstigen Verbrechen in der Hochfinanz nur den Unterschied, dass es aus eigenen Kreisen veröffentlicht wird, um Dinge damit zu erreichen, die damit direkt gar nichts zu tun haben.
    Genauso wie die Deutschen als Verantwortliche damit nichts zu tun haben, weil sie über gar keinen Besitz mehr verfügen, der ihnen erlaubt auch nur auf irgendeinem relevanten Gebiet Macht ausüben zu können. So wie ich den Artikel überflog, baut er jedoch auf dem Märchen auf, Deutschland würde über igendeine Machtposition verfügen. Vielleicht tut es das ja noch, jedoch haben wir Deutschen damit rein gar nichts zu tun, denn dieses Land ist uns schon lange geraubt worden und steht in allen Bereichen unter Fremdherrschaft. Wer glaubt das die Deutschen ausgerechnet in der Wirtschaft, dem uneingeschränkten Herrschaftsgebiet der Juden, auch nur einen eigenen Furz auf eigene Rechnung absetzen dürfen, der hat noch nichts begriffen.
    Wer sich mit dem armen „deutschen“ Konzern VW solidarisiert, der solidarisiert sich mit dem Juden.

    • Skeptiker sagt:

      @Freidavon

      Mal eine Frage: Wer hat Dich dazu veranlasst hier zu schreiben?

      Lese selber!
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/12/bestandteile-der-brd-die-luge-und-manipulation/#comment-16925

      =============
      Du bist was Du bist und wirst es auch immer bleiben.

      Ab der Minute 1 und 30 Sekunden, meine ich Dich

      Gruß Skeptiker

    • UBasser sagt:

      @Freidavon ist eben frei davon! Absoluter Schwachsinn ist Dein letzter Satz!

      Abhanden gekommener Stolz … nun, eben frei davon!

      • Skeptiker sagt:

        @UBasser

        Wer versucht @Freidavon zu verstehen, müsste zumindest vorher eine Kiste Afri Cola auf EX konsumieren.

        P.S. UBasser, hast Du die letzten Kommentare geschrumpft?

        Gruß Skeptiker

      • Freidavon sagt:

        Ich weiss, es ist immer Scheisse wenn jemand mit der Wahrheit daher kommt und in die jüdische Parade fährt.

        • UBasser sagt:

          🙂 @Freidavon, was weißt Du schon von Wahrheit. Ich verweise auf Dein Pseudonym!

        • Skeptiker sagt:

          @Freidavon

          Wie gesagt!

          Reinkopiert.
          ============================================
          =>Püschel ist kein Ubasser

          Tut mir leid, aber daran glaube ich noch nicht. Püschel ist kein Ubasser. Ihr redet Euch hier heiss, jedoch scheint mir da kaum etwas dahinter zu sein. Es gab bei mir über die ganze Zeit dort bei Püschel nur eine kleine Veränderung in einem meiner Postings, die war jedoch absolut harmlos und gut gemeint.

          Ich reagiere zwar auch nicht gut auf jüdische Unterwanderung, aber man kann doch nicht jeden der seine Erkenntnisse in verschiedenen Richtungen sammelt und nicht in allem mit einem übereinstimmt sogleich als jüdischen Verräter abstempeln. So wie Püschel zur Zeit scheint gefällt er mir auch nicht gut, aber man kann ja nicht jeden Hintergrund kennen und unser Hans ist ja wohl immer noch ein deutscher Streiter mit einer deutschen Familie. Jedenfalls hat er sich meiner Meinung nach bereits eine Menge Kredit erarbeitet, den man ihm nicht sogleich kündigen sollte, nur weil etwas gerade einen Anschein hat.

          ===========================================
          Wer auf der Seite alle Kommentare lesen sollte, müsste zu der Erkenntnis kommen, dass die echt ein an der Birne haben müssen.
          => Die sind wirklich krank im Kopf.

          http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/05/01/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-mai-3/#comment-44518

          Meine Frage nochmal an Dich, was willst Du hier?

          Wer die Frage stellt wo ist überhaupt die Mutter der Nationen geblieben, wird ja behandelt wie ein Vollidiot.

          Wo ist meine Freundin abgeblieben?

          P.S. Es gab ja schon mal eine Suche, was dabei rausgekommen ist, war nun mal eine Verdrehung der Tatsachen.

          Die Besorgten wurden als Verräter dargestellt, nun ja.

          So eine Mutter der Nation kann wohl eher nur so anzusehen sein.

          Ab der 35 Sekunde

          Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          Hast du..@Sekptiker heut ne Meise.l? 🙂 lach..

        • Skeptiker sagt:

          @GvB

          Es gibt ja sogar solche Frechheiten.

          Zahlt man daführ GEZ Gebühren?

          Gruß Skeptiker

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,885,381 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: