Syrien: Russland beordert US-Fluzeugen Syrien zu verlassen…

16

30. September 2015 von UBasser


… US lehnen ab. Russland bombardiert schon die Hauptverbündete der USA, die Freie Syrische Armee!

Hesekiel 38:3 So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will an dich Gog! der du der oberste Fürst bist in Rosch*, Mesech und Thubal. 4 Siehe, ich will dich herumlenken und will dir einen Zaum ins Maul legen und will dich herausführen mit allem deinem Heer, Roß und Mann, die alle wohl gekleidet sind; und ihrer ist ein großer Haufe, die alle Tartsche großer Schild und Schild und Schwert führen. 5 Du führst mit dir Perser, Mohren und Libyer, die alle Schild und Helm führen
* Rosh istin neueren Bibeln ausgelassen – ist immer noch in meiner Bibel aus dem Jahr 1962 zu finden.

*

Putin-meeting-29-sept-2015The Daily Mail 30 Sept. 2015: Russland beginnt Luftangriffe in Syrien nach Warnung an die USA, ihre Flugzeuge aus Syrien zu entfernen.

Aber all die betroffenen Ziele  werden durch moderate Rebellen der Koalition gehalten.
Die Angriffe baben Washington erzürnt, das Moskau der noch weiteren Destabilisierung der Region  beschuldigt. (Und das ist Washingtons Privileg!!)

Das  Oberhaus des russischen Parlaments hat einstimmig dafür gestimmt, Präsident Wladimir Putin zu erlauben, Truppen nach Syrien zu schicken, um den islamischen Staat zu bekämpfen.
Der Föderationsrat erörterte am Mittwoch den Antrag von Herrn Putin für die Zulassung hinter geschlossenen Türen. Das letzte Mal, als Putin das tat, es war, bevor Russland die ukrainische Halbinsel Krim März 2014 annektierte.

Verteidigungsminister Iwanow betonte, dass Moskau keine Bodentruppen nach Syrien schicken, sondern nur seine Luftwaffe  verwenden  wolle, um die syrischen Regierungs-Truppen in ihrem Kampf gegen den islamischen Staat zu unterstützen’. (Unwahr: Russische Bodentruppen sind schon in Syrien und kämpfen neben Assads Truppen!!)
Er sagte, der Schachzug käme, nachdem Moskau eine Hilfsanfrage von Herrn Assad  erhalten habe.
Putin sagte, der größte Unterschied zwischen Russland und anderen Ländern, die in Syrien Luftangriffe  fliegen – wie die USA – sei, dass “sie nicht mit dem Völkerrecht in Übereinstimmung sind,  aber das sind wir”.

DRussian-bomber-jetEBKAfile 30 Sept. 2015: Nach ersten Berichten von Nahost Quellen  haben Jets der russischen Luftwaffe  am Mittwoch Nachmittag Bombenangriffe gegen Stellungen der Aufständischen in Syrien geflogen. Die  gezielten Positionen der Kampfflieger waren in den Städten Homs und Hama sowie in den Bereichen Ltamenah und Zaafrana Talbeseh.  Laut der Süddeutschen Zeitung und “Die Zeit”  scheinen die Russen USAs nahen Verbündeten, die “Freie Syrische Armee” anzugreifen. Die US wurden 1 Stunde vordem Angriff benachrichtigt.

DEBKAFILE 30 Sept. 2015:obama-putin Einen Tag, nachdem das Weiße Haus sagte, dass auf dem  Obama-Putin-Gipfel in New York  “Klarheit” über russische Absichten in Syrien erreicht worden sei,  steigerte  der russische Präsident Wladimir Putin die militärischen Spannungen um Syrien. Ein hochrangiger US-Beamter sagte, russische Diplomaten hätten eine offizielle Demarche der US-Flugzeuge aus Syrien beordert, und fügte hinzu, dass russische Kampfjets von jetzt ab über syrischem Territorium fliegen. US-Militärquellen sagten der Fox News, dass US-Flugzeuge dem russischen Befehl nicht nachkommen werden.”

Putins Handeln widerspricht nun seiner Behauptung im CBS am 28. September: “Russland will sich nicht an irgendeinen Truppen-Operationen im Gebiet Syriens oder in anderen Staaten beteiligen Nun, zumindest  planen wir es im Moment nicht.”

Putin sagt ganz klar die Wahrheit: Die USA erstellten, trainieren, zahlen und rüsten den IS(IS) aus. Und Recht hat er und hier.

DEBKAfile militärische Quellen berichten, dass sich die Vorbereitungen für russische Militäraktion in Syrien eindeutig nicht auf dieses Land beschränken. Sie werden von einer Gemeinsamen Kriegs-Koordinierungs-Zentrale gesteuert –  vor ein paar Tagen von Russland, dem Iran, dem Irak und Syrien in Bagdad eingerichtet. Sie gilt als das Gegenstück der US Central Command-Forward- Kriegs-Zentrale  in Jordanien.
Auffällig in der sich schnell entwickelnden syrischen Situation sind die detaillierte Vorausplanung, die in die russische militärische Aufrüstung und Partnerschaften überging.
Am Dienstag wies US-Verteidigungsminister Ashton Carter seinen Mitarbeitern an, einen Kommunikationskanal mit dem Kreml zu etablieren, um die Sicherheit der amerikanischen und russischen militärischen Operationen zu gewährleisten. Der müsse aber nun über Bagdad verlaufen.

Israels Verteidigungsminister Moshe Ya’alon verweigerte am Dienstagabend, dass Israel seine Operationen mit der russischen Armee koordiniere und betonte, dass Israel  sich das  Recht der IDF auf Handlungsfreiheit gegenüber Syrien vorbehalte und auch weiterhin Waffenlieferungen daran zu verhindern,  Terrororganisationen wie Hisbollah zu erreichen.

Die russische militärische Aufrüstung hat  weit größere Ausmaße erreicht, als jemand sich vorstellen konnte, und übertrifft bei Weitem die Koordinations-Bemühungen der  USA oder Israels.

Kommentare
Vor zwei Tagen schien es, als ob, trotz einigen Meinungsverschiedenheiten, in Washington eine gemeinsame Haltung zu Syrien zwischen den 2 Freimaurer und Präsidenten Obama  und Putin erreicht worden wäre.
Es scheint auch, dass die USA seit einigen Monaten die Züge Russlands in Syrien  genehmigt haben. Das sehr kurze Intervall zwischen diesem Treffen und den russischen Bombardierungen scheint, eine Einigung anzudeuten. Will Obama  nun doch Assad bewahren, um eine Libyenisierung in Syrien zu vermeiden?

Der harte Ton von der russischen Seite könnte Teil dieses inszenierten Schauspiels sein – das zweifellos zu einem Zusammenstoß führen wird, wenn es ihre Strippenzieher befehlen. Die Frage ist nur: Wann? Die Lubawitscher Chabad, die  den vermutlich jüdischen Putin so lange  einer Gehirnwäsche unterziehen und die Pfingstler sowie die Hoch-Grad-Freimaurer werden dafür sorgen, dass Gottes Plan (Matth 24, Lukas 21, Hesekiel 38-39, Jeremiah 25 etc,)  sich erfüllt.

Quelle: Euro-Med

Bemerkung: Da kann was dran sein, daß sich Rußland und die USA/Israel auf syrischen Boden einem Kräftemessen unterziehen könnte. Daß der Krieg nach Europa schwappen würde, halte ich unter den jetzigen Bedingungen für ausgeschlossen. USA/Israel haben ihren Feldzug gegen Deutschland und Europa längst begonnen und setzen hierbei auf die völlige Destabilisierung des Sozial- und Wirtschaftssystem (siehe VW-Skandal, der eigentlich keiner ist!). Damit könnte sich der Haß der Invasoren, gern auch „Flüchtlinge“ genannt, gegen die „Gastländer“ richten und in Ballungszentren der Flüchtlingsindustrie zu Gewaltausbrüchen gegen Deutsche/Europäer kommen. Damit ist dann nicht nur jedes europäische Land an seine eigenen kleinen „Bürgerkriege“ gebunden, nein, der Weg ist frei, für die vollständige Durchdringung in der Wirtschaft und dem Eigentumswechsel durch und an die Amerikaner/Juden kann stattfinden – weil die Kommunen, Länder und Staaten einfach dazu gezwungen werden, ihr Tafelsilber für die Invasoren zu verscherbeln! Die nächsten Wochen werden interessant. Und sollte dieses Abkommen TTIP auf den Weg gebracht werden, könnte es dann tatsächlich diesen Alptraum wahr werden lassen. Dann wird es wieder heißen: Ab, in die Schützengräben und verteidigen (gegen die Invasoren), was es noch zu verteidigen gibt – das mit dem Ami muß warten. Und daß sich die Invasoren, spätestens dann, wenn es kein Geld mehr gibt, gegen die autochthone Bevölkerung richten wird, muß nicht mehr erklärt werden: 

Die Zukunft sieht gar nicht gut aus!

..

Ubasser

16 Kommentare zu “Syrien: Russland beordert US-Fluzeugen Syrien zu verlassen…

  1. Klaus Borgolte ZA7975 sagt:

    Naher Osten und Umgebung wird Groß-Israel. Gleichzeitige Zerstörung Europas und anderer Regionen durch die von Zionisten unterwanderte US-Administration. Am Ende steht die Welt-Diktatur mit Machtzentrum in Jerusalem, was den Juden – den Auserwählten – ganz offiziell von ihrem Gott versprochen wurde. Da kann man nix machen :o(.

  2. Klaus Borgolte ZA7975 sagt:

    “ Rosh ist in neueren Bibeln ausgelassen – ist immer noch in meiner Bibel aus dem Jahr 1962 zu finden.“
    In meiner „Hausbibel“ [Einheitsübersetzung] Jg. 1980 fehlt Rosh auch. Ich habe eine englische Bibel von 1989, dort fehlt Rosh nicht.
    Das Lesen der Bibel – besonders des ATs – hat dazu geführt, dass ich endgültig vom Glauben abgefallen bin. Man kommt am AT (Torah) nicht vorbei, wenn man das Wesen und die Ziele unserer Freunde aus Judea begreifen will (Beispiele: die Begründung der 6 Millionen, das Gründungsdatum Israels, die Hinrichtung der 10 NS-Repräsentanten (11-Görings Selbstmord=10).

  3. GvB sagt:

    Syrien, Russische Kampfjets. gestern

    Homs

  4. GvB sagt:

    Regierung und Politik in Syrien

    Syrien bezeichnet sich selber als Republik und hat sein exekutives, legislatives und gerichtbares Amt in der Regierung. Das ausführende Amt besteht aus einem Präsidenten, zwei Vize-Präsidenten, einem Premierminister und einem Kabinett. Das Legislaturamt wird durch einen Volksrat, der von den meisten außenstehenden Ländern als Diktatur bezeichnet wird. Das Gericht besteht aus dem Obersten Gericht, dem Hohen Gerichtshof und die Gerichte in den entsprechenden Gouvernements. Das islamische Gesetz gilt für alle und wird auch so angewandt und basiert meistenteils auf alten Überlieferungen. Es gibt drei verschiedene Gerichtsbarkeiten in Syrien: die Gerichte der ersten Instanz, das Appellationsgericht und das Hohe Gericht, das Verfassungsgericht.

    1971 hat Syrien die syrische Verfassung angenommen, was der heutigen Baath Partei als führende Partei ihre Mehrheit gab. Die Verfassung erlaubt es, dass ein Präsident sieben Jahre an der Macht bleiben kann, sofern er vom Volk gewählt wurde. Der Präsident muss ein Moslem sein, doch der Islam gilt nicht als Staatsreligion. Der Präsident hat das Recht, Minister zu ernennen und den Ausnahmestatus oder Krieg zu erklären.

    Der Ausnahmezustand wurde bereits 1963 ausgerufen und gilt eigentlich auch heute noch, was viele der unter der Regierung zugesicherten Protektionen auflöst. Die Regierung rief diesen Status aus, als sich das Land für den Konflikt mit Israel vorbereitete.

    Die Baath Partei gehört zum nationalen Parteienbündnis Progressive Nationale Front, die den größten Teil der Regierung kontrolliert. Sie hat die meisten der 250 Sitze inne. Zu ihr gehören die folgenden Parteien: Baath-Partei. Arabische Sozialistische Partei, Arabische Sozialistische Einheitsbewegung, Arabische Sozialistische Union, Syrische Kommunistische Partei, Syrische Sozialistische Nationalpartei und vier weitere.
    http://www.made-in-syria.com/de/regierung-und-politik-in-syrien.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Baath-Partei_(Syrien)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Syrische_Sozial-Nationalistische_Partei

  5. GvB sagt:

    Karte. Kriegs-Situation:

    aus dem gelben Forum:
    Wer lügt und wer lügt nicht – IS (noch) in Homs?

    verfasst von nereus, 01.10.2015, 08:26

    Es ist wie immer in den letzten Jahren.
    Wenn über ein Ereignis berichtet wird, gibt es mindestens zwei Versionen, die der westlichen Wertegemeinschaft oder die des nationalistischen Kremls und seiner konservativen und rückwärts gewandten Anhänger.

    Nun stellt sich die Frage: Wurden gestern die Falschen angegriffen?
    Moskau sagt, es ginge gegen IS und Brainwashington meint, es würden gemäßigte Assad-Gegner bekämpft.

    Das wirklich herauszubekommen, dürfte für Europäer kaum möglich sein.
    Was aber möglich ist, zu erhellen, was da in der jüngsten Vergangenheit gelaufen ist und sich dazu auf die Meldungen der Nachrichtenportale „einzulassen“ – ich schreibe besser gar nicht erst verlassen.

    Zunächst einmal ist auf folgenden Umstand zu verweisen.
    Die Angabe des Namens „Homs“ ist doppeldeutig.
    Es gibt eine Stadt Homs, ca. 600.000 Einwohner (zumindest früher) und es gibt eine Provinz Homs.
    Diese Provinz ist in sechs Distrikte (Mintaqa) unterteilt, nämlich al Mucharram, Al-Kusair, ar-Rastan, Homs, Palmyra und Tell Kalakh.
    Das Gebiet umfaßt über 42.000 km und ist etwas größer als Baden Württemberg aber kleiner als Niedersachsen.
    Wenn also von Homs berichtet wird, dann ist zunächst das Ohr oder das Auge scharf zu stellen, was denn da genau gemeint ist.
    Fehlt dieser Hinweis zu Stadt oder Provinz ist schon mal Vorsicht geboten.

    Nun zu den Meldungen der letzten Wochen und Monate.
    Mir ist schon klar, im Krieg sind alte Meldungen wenig wert doch eine Tendenz kann man diesen sehr wohl entnehmen.

    Am 6. August, also vor knapp 2 Monaten, meldete das ehemalige Nachrichtenmagazin:

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat offenbar eine strategisch wichtige Stadt in der zentralsyrischen Provinz Homs erobert. Der IS habe in der Nacht zum Donnerstag die Stadt Karjatain im Südosten von Homs eingenommen, sagte der Chef der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman. Bei vorangegangenen Kämpfen seien 37 Soldaten der syrischen Armee und andere regierungstreue Kämpfer sowie 23 IS-Kämpfer getötet worden.
    Die Stadt sei deswegen so bedeutsam, weil sie an der Verbindungsstraße zwischen dem vom IS kontrollierten Palmyra in Richtung der Landeshauptstadt Damaskus liege, sagte Rahman.

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-islamischer-staat-soll-wichtige-stadt-in-provinz-homs-erobert-haben-a-1046948.html

    Sehr interessant ist da bei die nachfolgende Karte.
    Hier erkennt man einen 30 bis 50 km breiten Korridor von Palmyra Richtung Homs, der von IS besetzt sein soll.

      • GvB sagt:

        Was vor 7 Wochen noch dunkelgrau war, also besetzt durch IS, ist nun angeblich in den Händen von Assad.

        Wie glaubwürdig ist das denn?
        Noch am 21. August, also vor knapp 6 Wochen, meldete die ZEIT:

        Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat im Zentrum Syriens das jahrhundertealte christliche Kloster Mar Elian zerstört. Die Extremisten verbreiteten im Internet Bilder, die zeigen, wie Bulldozer das historisch bedeutende Bauwerk in dem Ort Karjatain südöstlich der Stadt Homs niederreißen.

        Quelle: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-08/syrien-homs-kloster-mar-elian-islamischer-staat-zerstoerung

        Also war mindestens vor 6 Wochen IS noch schwer aktiv in der Gegend.
        Und nun sind dort plötzlich friedlichere Kräfte stationiert?

        Interessanterweise hat man aber Palmyra, wo noch Anfang September IS gewütet hat, noch grau markiert. Aber eben nur hellgrau, was vor wenigen Wochen noch dunkelgrau gewesen war und sich klar mit den Nachrichten – die alle westlichen Ursprungs sind – deckte.
        Interessanterweise haben sich allen anderen Frontverläufe so gut wie nicht verändert, außer die Strecke Palmyra Homs.

        Fazit: Zweifel an den Meldungen der Lügenpresse sind einmal mehr als erlaubt.

  6. GvB sagt:

    Wir haben es zur Zeit mit einem 3-Fachen Angriff aus den VSA zu tun:
    1. Die Invasion der Flüchtigen
    2. Den Nahost-Syrischen Krieg
    3. Den Angriff auf VW!

    ………..
    VW: NGOs zerstören deutsche Industrie
    01.10.2015

    Aus heiterem Himmel ein Abgas-Skandal, der keiner ist, ein zurückgetretener Konzernchef, ein wankender Autoriese, dramatisch fallende Aktienkurse – was ist bloß los in Auto-Deutschland? – Im Hintergrund untergraben Stiftungen und NGOs die Fundamente der Industrie.Von Holger Douglas

    Zunächst: Vergessen Sie getrost alles, was in den letzten Tagen in den Qualitätsmedien zu diesem »VW-Skandal« geschrieben wurde. »Einer der größten Industrie-Skandale«, schreien Medien und haben wohl nie einen richtigen Industrieskandal erlebt. Nur die wenigsten Journalisten verfügen auch nur annähernd über das Wissen um die technischen Hintergründe. Das Publikum soll weiter mit den unsinnigsten Klimalügen indoktriniert werden. Die Rolle von Politik und Journalismus nimmt apokalyptische Züge an.
    weiter..
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/54641-ngo-vw

  7. GvB sagt:

    ..werter@UBasser, deine Bemerkung teile ich..
    Daß der Krieg nach Europa schwappen würde, halte ich unter den >>> jetzigen Bedingungen für ausgeschlossen.
    Ja, noch nicht, jedoch nur unter den jetzigen Bedingungen!
    Aber es zeichnet sich immer mehr ein Gesamtbild ab, was die beiden Freimaurerseiten(Eine Logenmedaille) vor haben.Vor allem– wir mittendrin.. Die deutsch-europäische Situation ist mordsgefährlich!
    In Syrien ist (anscheinend) nun der Stellvertreterkrieg losgetreten.. diesmal -offen! Vorher subtil..etwas verdeckt..Zeit für logistische Vorbereitungen hatten die Russen genügend..
    Jeder (Kriegs-)Einsatz bedarf ja einer längeren Vorbereitung, einer gründlichen geheimdienstlichen Aufklärung(!) sowie begleitend der medialen, propagandistischen, teils diplomatischen ..dann letztendlich logistischen und strategischen Planung..

    Der ganze Nahe Osten ist nun in einem Modus.. der alle Konflikt-Gegenden (Israel/Gaza), Syrien, Libanon, Jordanien, Türkei/Kurdistan, Irak . Iran und die Emirate anzünden wird.
    Es brennt ja schon lange in SYRIEN..dem Jemen, Afghanistan und Irak..
    überall sind Kriegs-oder Unruhesituationen…

  8. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  9. Waffenstudent sagt:

    Wurde bei Google Jüdisch-politisch-korrekt gelöscht:

    Siehe, ich will an dich Gog! der du der oberste Fürst bist in Rosch

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,970,323 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: