Die deutsche Schicksalsfrage und das verbrannte Erbe

45

19. Oktober 2015 von UBasser


Der Weltfrieden liegt wieder einmal in deutschen Händen. Erneut scheint es jedoch, als wolle sich das Herzstück Europas dieser Verantwortung entziehen und somit den endgültigen Niedergang Europas hinnehmen. Deutschland muss nach allen Ereignissen vergangener Tage endlich die Bereitschaft zeigen, aus US-Kriegsmechanismen auszusteigen, doch raus aus NATO-Strukturen dulden derzeitige Politiker mitnichten, schüchtern mitunter gar gutgläubige Bürger massiv ein.

Dabei haben insbesondere diverse Nachkriegsgenerationen verdeutlicht, wie wichtig ihnen tatsächlicher Weltfrieden ist, aber immer wieder gelang es Geheimdienstorganisationen, Friedensbewegungen massiv zu unterwandern, bis jene aufgrund verschiedener inszenierter „Krawalle“ das Vertrauen bei der Masse verspielten. Keineswegs verwunderlich, denn interne Spaltungen waren stets erfolgreich, kontinuierlich lassen sich bis dato Initiatoren unzähliger Bewegungen mithilfe des implementierten Richtungsdenkens gegeneinander aufhetzen.

Das deutsche „Problem“ hat seit jeher viele Facetten. Albert Matthai formulierte diesbezüglich einst treffend:

„Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben, an deines Volkes Aufersteh’n. Laß diesen Glauben dir nicht rauben, trotz allem, allem was gescheh’n. Und handeln sollst du so, als hinge von dir und deinem Tun allein das Schicksal ab der deutschen Dinge und die Verantwortung wär’ dein.“

Deutschland oder besser die BRD gleicht inzwischen einer vehement getarnten Diktatur. Ihr System funktioniert aufgrund einer vorangegangenen Umerziehung, demnach etliche Deutsche sich für ihre Nationalität regelrecht schämen. Ein Volk fernab jedweden identitären Bewusstseins kann seine Fesseln niemals spüren, weil Angst den klaren Menschenverstand lähmt, Ansätze fehlen, worüber hintergründig nachzudenken wäre.

Identitäre Kräfte europaweit auf dem Vormarsch

Anders sieht das hingegen bei europäischen Nachbarstaaten wie Frankreich aus, wo beispielsweise eine Marine Le Pen samt 25 Prozent die letzten Europawahlen eroberte. Sogar Österreichs FPÖ unter Strache ist entsprechend stark positioniert neben diversen weiteren Rechtsparteien anderer Nationen. Warum erzielten jene plötzlich Erfolge? Ganz einfach, Europas Bürger wurden wortwörtlich betrogen und belogen. Sie hegen ihre letzte Hoffnung in patriotische Kräfte.

Dieser politische Richtungsausgleich scheint längst überfällig, weil jahrzehntelang einzig liberale, grüne, linke sowie Parteien der klassischen Altherrenmitte regierten. Patriotische Einflüsse fehlten gänzlich. Klammert Deutschland weiterhin an perfiden Willkommenskulturen, könnte Europas Herzstück bald auch noch letzte Freunde verlieren, schließlich erkennen Franzosen, Spanier etc. längst, wohin aktuelle asylpolitische Maßnahmen führen, nämlich gen Abgrund.

Europa hat und Deutschland muss endlich erkennen, wie wertvoll wahre Werte. Traditionen, identitäres Bewusstsein lassen ein Volk Krisenzeiten meistern, wohingegen gegenteilige Schuldkulturen letztendlich Deutschland, ja mitunter sogar Europa endgültig ausschalten. Asylanten existieren aufgrund eines fatalen Europas, daß US-Angriffskriege unterstützt, statt für weltweiten Frieden einzustehen, den USA die Stirn zu bieten.

Was aus Europa wird entscheidet Deutschland samt seinem Verhalten!

Ihr

Joachim Sondern

Quelle: Bürgerstimme

Bemerkung: Herr Sondern hat recht! Natürlich ist an allem die Umerziehung schuld. Aber nur allein das zu sagen, bringt uns nicht weiter. Der Belogene möchte doch genau wissen, worüber er belogen wurde. Allein zu sagen: Das Volk ist umerzogen – reicht da bei Weitem nicht! Es ist auch unzutreffend zu behaupten, der Sieger schreibt die Geschichte. Einerseits stimmt es, aber andererseits leben wir in einer Zeit, in der Informationen wesentlich einfacher und schneller den Interessierten erreichen können, als es noch vor 100 oder 150 Jahren der Fall war. Faktisch kann sich jeder Informationen beschaffen, die für ihn wichtig erscheinen.

Selbst wenn ich revisionistisch denke und die Kenntnisse über die wahre Geschichte und den wahren Ereignissen sich mir die richtigen Erkenntnisse erschließen können, muß ich doch gerade dann in der Lage sein, objektiv meine Meinung dazu zu äußern und nicht wieder in eine Art Schuldrausch verfallen, so wie es bei den meisten Revisionisten auch hin und wieder der Fall ist.

Nehmen wir ein Beispiel, welches ich absolut emotionslos und nur objektiv darstellen möchte. Die Konzentrationslager.

Die Konzentrationslager waren die Folge der jüdischen Kriegserklärung gegen Deutschland vom 24.März 1933. Die jüdischen Vereinigungen im Deutschland und Europa der damaligen Zeit, bestanden darauf, das die Juden ein Volk sind. Das wiederum rechtfertigte die Internierung der Juden im Konzentrationslager (im Falle eines Aussprechen einer Kriegserklärung ). Außerdem wurde noch die Umsiedlung der Juden nach Israel über den Ha avara – und Rublee-Wohlthat-Abkommen umgesetzt (Verträge zwischen dem Deutschen Reich und der Jüdischen Vereinigung Deutschland).

Boykottiert wurde diese Abkommen in erster Linie durch die USA, England und Frankreich (Verweigerung von Visa, Behinderung der Weiterreise, etc). Die Konzentrationslager dienten anfangs als Ausbildungsstätten für junge Juden, weil diese oft keine handwerkliche Ausbildung besaßen. Erst im späteren Verlauf wurden die Juden als Zwangsarbeiter benutzt.

So einfach und trotzdem so genau kann man die Erkenntnisse über die Konzentrationslager beschreiben. Alles andere basiert nur auf „hören sagen“ und ist für eine objektive und wahrheitsgetreue Wiedergabe unzureichend.

Was will ich damit sagen? Wenn hier Herr Sondern A sagt, und dem Leser versucht die Umerziehung als Grund des eigenen Versagens klar zu machen, ist es zwar richtig, aber er muß auch B sagen und damit die wahren Schuldigen und die Tat selbst benennen. Wie sonst kann der Umerzogene dann wissen, was bei ihm falsch anerzogen wurde?!

Die Masse stürzt sich ja auf den Krieg, der bei vielen jungen Menschen bereits 1933 begann! Schon daran erkennt man die extreme Unkenntnis über die deutsche Geschichte! Hier läuft prinzipiell etwas schief. Mit Objektivität hat das wenig bis gar nichts zu tun! Es ist alles nur Propaganda! Das Schlimme ist, viele Deutsche machen da mit und entpuppen sich als Steigbügelhalter der Lügner und Fälscher! 

Wenn man alle, oder zumindest die meisten wahren Ereignisse kennt, kann man eine reine Schuld Deutschlands am 2. Weltkrieg nämlich gar nicht erkennen. Zu sagen, war der Waffengang richtig oder falsch, kann man ebenso wenig, weil Krieg bedeutet nun mal Tod und Zerstörung. Man kann aber sagen, es war eine nachvollziehbare Handlung, oder man ist eben nicht in der Lage, das einzuschätzen – dann sollte man auch darüber die Klappe halten.

Heute werden Worte, ganz im Sinne der Umerziehung, mit neuen Herkünften belegt, so daß eine korrekte Darstellung mancher Aussage von Einst, überhaupt nur negativ anzuerkennen ist. Und wer die Worte mit neuen Sinn belegt, will die Macht über die Menschen einer Sprachregion übernehmen.

Die Propaganda der heutigen Zeit stellt dies treffend dar! Das heißt also, wenn sich jemand korrekt und genau äußert, wird er mit NAZI, RECHTER, RECHTSEXTREMER oder FASCHIST betitelt. Damit ist sein Leben, seine Existenz in Deutschland zu Ende! Habe ich die falsche Meinung, werde ich mich selbst nur im Kreise drehen, die meisten „Türen bleiben verschlossen“!

Das heißt also: Die Umerziehung ist kein Hirngespinst, sondern sie wurde von Kriegsherren für das deutsche Volk beschlossen, die bewiesener Maßen jüdische Zionisten waren. So wie der sogenannte Vertrag von Versailles, welcher von 120 Zionisten dermaßen beeinflußt wurde, wie auch die Nürnberger Prozesse durch 90 Prozent zionistische Juden geführt wurde. Mit welchem Unrecht diese Prozesse geführt wurden, ist zwar ein anderes Kapitel, aber es läßt tief blicken!

Jedoch allein zu sagen, die Juden sind daran schuld, ist nicht objektiv. Weil es die zionistischen Kräfte sind, welche auch im hier und heute die Macht inne haben, und versuchen die Völker nach wie vor gegenseitig auszuspielen! Alles wird perfekt mit Propaganda und unterschwelliger Wortverfälschung bewerkstelligt! Es ist der Zionismus, gepaart mit dem Bolschewismus und dem Kommunismus, der dazu führt, Klassenkämpfe auszutragen, die im Grunde falsch sind.

Den Deutschen muß klar werden, daß die Umerziehung in Deutschland, Europa und der Welt eine zionistische ist! Klassenkampf ist falsch! Richtig hingegen ist Gut gegen Böse! Gemeinwohl gegen Egoismus!

..

Ubasser

 

 

 

45 Kommentare zu “Die deutsche Schicksalsfrage und das verbrannte Erbe

  1. GvB sagt:

    Altmaier..Merkels warmer Laufbursche tut so als ob:
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Abschiebung aus den Erstaufnahmestellen
    Altmaier kündigt drastische Verschärfung der Abschiebemaßnahmen an
    Epoch Times, Mittwoch, 21. Oktober 2015 18:16
    Peter Altmaier, Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, hat eine drastische Verschärfung der Abschiebemaßnahmen angekündigt: Flüchtlinge aus den Balkanstaaten sollen von nun an direkt aus den Erstaufnahmestellen wieder in ihre Heimatländer abgeschoben werden.

    Altmaier:“Wir wollen, wenn wir in den nächsten Tagen mehr entschiedene Fälle haben, dafür sorgen, dass die Menschen nach Albanien, Kosovo, Montenegro, Serbien zurückgebracht werden. Dafür werden wir genügend Flugkapazitäten bereitstellen – und wir werden dafür sorgen, dass die Länder, aus denen sie kommen, sie wieder aufnehmen“, sagt der Gesamtkoordinator der Bundesregierung in der Flüchtlingsfrage und Kanzleramtsminister.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/altmaier-kuendigt-drastische-verschaerfung-der-abschiebemassnahmen-an-a1278081.html

    Abschiebung ..Abflug auf den Balkan..mit BW-Transall?

    BW-Luftwaffe hat eine Stückzahl 214
    (Baujahr Produktionszeit:1965 bis 1985)
    TRANSALL , das Arbeitspferd der BW wird seit 2013 nach und nach durch den neuen Airbus A400M abgelöst.

    Bund will Bundeswehr-Flugzeuge einsetzen

    Die Bundesregierung beschließt einem Medienbericht zufolge ein Maßnahmenpaket, um Asylverfahren zu beschleunigen. Abgelehnte Asylbewerber sollen schneller Deutschland verlassen – wobei offenbar auch die Bundeswehr zum Einsatz kommt.
    http://www.n-tv.de/politik/Bund-will-Bundeswehr-Flugzeuge-einsetzen-article16181531.html

  2. GvB sagt:

    Des Deutschen schlimmster Feind.. ist der gierige “Deutsche”!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ulli Brehm wohnte acht Jahre lang in einem Haus der Gemeinde Ostelsheim bei Calw (Baden-Württemberg). Doch jetzt braucht die Gemeinde das Haus selbst, für Asylbewerber. Sie folgt damit dem Druck von oben, sogenannte Aufnahmequoten zu erfüllen. Schon flog ihm das Kündigungsschreiben in den Briefkasten und ihm wurde eine Räumungsklage angedroht. Als rechtliche Grundlage verweist die Gemeinde auf eine Klausel im Mietvertrag, der ihr die Kündigung erlaube, fand der SWR aktuell heraus.

    Der Sender meldete auch, das private Wohnbaugesellschaften die Gunst der Stunde nutzen würden, um Problemimmobilien mit säumigen Mietern in eine sichere Einnahmequelle umzuwandeln, da der Landkreis die Kosten übernehme. Die SWR-Reporter waren aktuell an einem noch nicht näher erläuterten Fall in Herbrechtingen, Kreis Heidenheim dran, wo eine örtliche Wohnbaugesellschaft gerade versucht, die Mieter aus einem Mehrfamilienhaus herauszubekommen
    Solche und ähnliche Situationen zeigen sich seit Monaten in ganz Deutschland. Zum einen dürften die drückenden Aufnahmequoten an der Misere Schuld sein, zum anderen aber auch Geldgier und Gewinnsucht der Eigentümer. Hier einige Beispiele, die den Weg in die Presse fanden:
    weiter .. hier:
    http://brd-schwindel.org/mieter-raus-fuer-asylbewerber-vermehrt-wohnungskuendigungen-wegen-eigenbedarf/

  3. GvB sagt:

    Wir bitten jeden mit internationalen Kontakten, diese Übersetzung so weiträumig im engl. sprachigen Raum zu verbreiten, die Welt muss wissen, was bei uns los ist. Das weltweite TV/Radio unterliegt der gleichen Zensur wie unseres, daher muß die Wahrheit auf diesem Wege verbreitet werden, damit die Leute begreifen, wie sie von der Presse belogen werden.
    Die Übersetzung hat ein Leser gemacht – eine großartige und großzügige Arbeit erster Güte! VIELEN VIELEN DANK DAFÜR!!!

    L E T T H E W O R L D K N O W

    We ask everybody with international contacts to spread this translation as far as possible. THE WORLD MUST KNOW WHAT IS GOING ON. WORLD TV AND RADIO NEWS ARE MOST PROBABLY UNDER THE SAME CENSORSHIP AS IN GERMANY. A READER WAS SO KIND AS TO TRANSLATE THIS IMPORTANT DOCUMENT. MANY MANY THANKS FOR THIS GENEROUS AND GREAT WORK!
    KT NEWS TEAM

    Breach Of The Oath Of The Chancellor
    By Gerd Schultze-Rhonhof, Gastautor, Friday, 9 October 2015 1:17 p.m.

    A retired Major General of the Bundeswehr sharply critizises Merkel’s policy on refugees: with her welcome messages she has triggered a tidal wave of mass immigration that has created incalculable harm for the German people of today and their descendants.

    Four weeks ago, Gerd Schultze-Rhonhof, Major General of the Bundeswehr, subitted detailed proposals to Angela Merkel and her staff in order to avert damage to the German people in the ongoing refugee crisis. (see: 1. Offener Brief „Asyl-Politik ohne Weitsicht“ [German])

    Because nothing has happened in this matter, he now wrote a second open letter. He calls for Merkel’s resignation and suggests that Horst Seehofer (Prime Minister of Bavaria) should assume office until the end of the legislative period. Again he combines a relentless analysis and concrete proposals.

    Schultze-Rhonhof supports economic refugees himself, but clearly distances his stance from the headless policies of the Chancellor.

    His unabridged letter follows.

    Dear Mrs. Chancellor,

    after four weeks this is my second „Open Letter“ to you regarding the tidal wave of mass immigration.
    The wave of helpfulness by ordinary German people, the devoted effort of thousands of altruistic auxiliaries, and the services of our administrations have initially obstructed the clear perception of the difficulties and limitations of our integration capabilities.

    I took the liberty to notify you by letter of 11 September 2015 to the dangers of uncontrolled mass immigration to Germany and to make proposals for asylum rights, for controlling immigration, and for ending the ongoing wave of mass immigration.

    Since then I have witnessed your honest but unsuccessful attempt to handle the situation. Since then I have observed that the mass influx of migrants continues unabated and entails quite different, ugly consequences which have not dawned on me four weeks ago.

    Meanwhile, current estimates for the accumulated number of immigrants have added up to between 2 and 2.5 million: about 700,000 illegal but non-returned asylum seekers, about 300,000 migrants gone underground, and between 1 and 1.5 million new arrivals in 2015.

    You have made no effective attempt so far to stop the tidal wave of immigration into Germany.

    Pursuing your habit of very, very long deliberations you have wasted valuable time which you could have used to begin to avert further damage to our people.

    Request For Your Resignation

    I would therefore ask you to be so decent as to resign from your office, and I ask you and the Vice-Chancellor (by separate letter) to hand over government to the Chairman of the third governing party, Mr Horst Seehofer, until the next regular election.

    Mr Seehofer and his State of Bavaria are hardest hit by the current wave of migration.

    His thinking and his actions are quite obviously better aligned with Germany’s national interest than yours.

    As a father of four he is – in a natural way – more interested in the German future of coming generations in our country than you are.

    Mr Seehofer is also experienced as a former minister in the federal government and as the head of a state government.

    Given your indifferent attitude regarding Germany’s identity and our self-preservation and given your numerous sudden political reversals in the recent past, it is also unclear where you want to lead Germany during the current exceptional circumstances.

    Accusations Against You

    The main accusation against you is your breach of the oath of the Chancellor. You have sworn to work towards the benefit of the German people and to avert harm from the people. By tolerating and causing the tidal wave of immigration and by not being able to put an end to it, you have caused incalculable damage to the German people and its descendants. While some immigration may be desired you have rendered an absolutely negligible service to the German people with the minor number of immigrants who can actually be integrated.

    To the detriment of the German people you have displayed a significant lack of moderation by not being able to balance the Christian duty for humanitarian aid to refugees on the one hand and your government’s responsibility for our people on the other hand.

    With your messages that Germany was an immigration country and that asylum seekers were welcome in Germany, you have triggered a wave of mass migration. This migration has caused additional suffering and tragedies.

    To hide your failures you have spread the illusion that our country and our population were able master the burden of mass immigration for federal and other public budgets, for domestic security, education and the social security system. You have thereby concealed the additional public debt load, the reduction in benefits for our population, the renovation of roads, waterways, bridges, and sewer systems which now remain undone and you have concealed the perpetual burdens for our children and grandchildren.

    You have damaged the country’s reputation and role in the EU because the tidal wave of immigrant you have caused has put all other EU states under pressure to act. Your demand for national immigration quotas is an attempt of illegitimate interference in the sovereignty of other states and the self-determination of other peoples.

    Just as the territories and boundaries of countries are inviolable and may only be changed with the will of the populations concerned, so the constituent peoples themselves must not be changed through coercion and against the will of the populations concerned. Mass immigration is a change of a country’s people. (The introduction of a quota-based solidarity mechanism was incidentally rejected by Germany as recently as 2013).

    The other European countries either had to accept large migrant populations from their former colonies or have Russian minorities within their borders, also Czechs and Poles have negative experiences as multi-ethnic states. To try to force these countries and their peoples to accept new minorities reveals historical ignorance, German know-all attitude, or EU megalomania.

    Instead of hoping for a „fair“ distribution of migrants to other countries, you should have brought the true perpetrators of the current migrations on board with their target countries and with those who pay for it. The current “escape movements” from the Middle East and from the states around the Southern and Eastern Mediterranean and the opening of the Southern Mediterranean coast for refugees from Central and West Africa are primarily due to the regime-change-wars which the US, Britain, and France have started without being themselves threatened by these countries.

    These three allies had the dictators in those now destabilized countries overthrown through secret service operations, mercenaries, bribes, and finally open warfare. Every time the result was civil wars, chaos, refugee camps, and the refugee flows of today. The United States for example have so far only agreed to accept 1,500 refugees in 2015 (other sources: 4,000). This is less than the state of Bavaria had to accommodate in a single day. Having the German people bear the brunt of these refugee flows is the opposite of „averting harm“ as required by your oath.

    You have reduced the immigration debate to the concept of „welcome culture“ versus „xenophobia“. By this you have suppressed and avoided a discussion of the fears and concerns of the population and secondly you have split the nation. The more appropriate concept would have been „guests“ and „host“. The German nation has hosted these guests with a lot of willingness to help and has displayed great idealism. But you have not realized and have failed to clarify that hosts also do have rights.

    Every host may determine how many guests he invites into his house. Every host has the right to determine the ways and customs in his house. Every host has the right to prevent a long-term take over of his house by the guests. Guests have to respect these rights and have to adapt in the host country. If this is not achievable by each individual host due to the „amorphous mass“ of guests the host state needs to ensure this for its citizens. Of all this nothing is happening under your government.

    Instead You Decree „Germany has to change“

    You display an ambiguous attitude to safeguarding the German identity of our people. In 2010 you said that “multiculturalism has failed, absolutely failed“ at the Germany Day of your party’s youth organization (Junge Union). And now you try to sell to the German public the advantages of cultural enrichment resulting from large scale immigration.

    You know very well that millions of immigrants will not shed their customs and their culture as long as they will live in ghettos. You know that ghetto-formation is inevitable with two million immigrants in just a few years. You know that further millions of immigrants are waiting to take advantage of our family re-unification permission within a few years. You know that the 80% Muslim share of migrants perceives our legal and moral liberalism as decadent and intends to „overcome“ it.

    In 2000 and thereafter you have dumped CDU party whip Friedrich Merz and his notion of a „primary culture“ and today you ignore the plea of ​​the Prime Ministers of Rhineland-Palatinate and Bavaria for a German „primary culture“. The concept of a primary culture is at the core of the ability to integrate immigrants. The debate about a German primary culture and its obligatory nature for immigrants was a test of strength which you should not have dodged in 2000.

    Our ideas about the separation of church and state, or of the equality between men and women were not accepted by all immigrants at the time. Our neglect of the German language in science, advertising and music is not a sign of self esteem which would motivate immigrants to immediately learn German. Our constant self-portrayal as the „dark land of the sinister 12 years“ and our turning a blind eye on centuries of brilliant cultural and other achievements also does not testify of love for ourselves.

    Immigrants who see that the Germans in their heart have no self respect will certainly not want to belong to such a people. They just want German prosperity. You, Dr. Merkel, have done a great disservice to our ability to integrate immigrants by refusing to conduct a debate on the primary culture issue as proposed by Mr. Merz. In this crucial issue even today you act indifferent and against the backdrop of the current mass immigration I think you are not suited to be Chancellor.

    You try to hide the additional burden of mass immigration behind alleged gains for the German economy, for the social security systems and the demographic deficit. The additional costs that are now given as 10 billion euros in the year, are a pure deception of the German taxpayer.

    The new costs include far more for than housing refurbishments, permanent rentals, new construction, extensions of schools, day care centers, nursing homes and prisons, family maintenance, pocket money, health care costs, family reunification, additional staff for schools, kindergartens, employment services, agencies for refugees, police, translator, social workers, lawyers, courts, language courses, and homes for the elderly (a recent advertising booklet of the Federal Government „Deutschland Aktuell“ Issue 4/2015 states on page 12: „65-year-old immigrants are among the population groups that are growing the fastest.“ This is followed by the indication that the care organizations have to adjust to foreign languages ​​and religious needs). More recent estimates of the additional annual cost to federal, state and local governments are now at 40 billion euros.

    Benefits to the national economy are limited. Employable migrants constitute a very small minority among immigrants. The less able will have to be supported by taxpayers. This confirms the thesis of Mr. Lafontaine (former Minister of Finance) that „profits are privatized while losses are socialized”.

    The influx of foreign workers is also questionable in other ways. Firstly suitable workers are often needed in their home countries for the development of their own economies. Their migration to Europe undermines our foreign aid programs.

    Secondly, the domestic economy is primarily responsible for the employment and maintenance of the indigenous population. If and when the domestic economy needs to recruit from abroad, its primary objective, full employment, has been met. The secondary objective of increasing profits needs to be weighed against the costs to the German taxpayer as given above.

    Incidentally, the proportion of current migrants, which can be incorporated into the German economy is minimal. In a medium sized German city an attempt to recruit workers from 300 „asylum seekers“ has yielded 6 employable persons. In Sigmaringen local business have offered apprenticeships to more than 3,000 people, mostly young men, living in barracks. Only 8 migrants have taken advantage of this offer.

    Whereas the President of the German Federation of Employers (Mr. Grillo) who demands an influx of foreign workers and obviously thinks more about private gains than socialized losses, the Presidents of the German Chambers of Commerce and Chambers of Trade Crafts warn against illusions about the suitability of migrants for the German economy.

    The Danish Employers‘ Association has admitted this spring that the integration of migrants into the labor market has failed all across the board.

    The demographic deficit is a home made problem that has been created over the last 40 years all the while it has been predicted with pinpoint accuracy by demographic scientists.

    No German government, not even yours, has invested the necessary share of gross national product in the promotion of marriage, family formation, birth, young families, day care centers and day care staff. Instead, your predecessor governments have used checkbook diplomacy with tax payer money. Instead, we have pumped funds into countries that had long since overcome the status of “developing countries”. Instead, on almost every trip abroad, German leaders promise money to “poor” countries.

    Instead, you are fraudulently delaying a Greek default at Germany’s expense.

    Instead, we are the largest net contributor to the EU, without taking discounts like the United Kingdom.

    Instead, gender mainstreaming is promoted instead of educating boys and girls on the natural roles of fathers and mothers and making this choice desirable.

    All this represents a vast area of your failure.

    The demographic deficit is largely to blame on your predecessor governments. But your open „wallet“ for immigrants proves that the money would have been available for young German families during your tenure.

    With Germany’s naval rescue operations in the Mediterranean you have aided and abetted mass migration and human smuggling from Africa because you have refused to issue the order to bring rescued migrants back to the African coast.

    Your welcome messages to migrants have also sent a wrong signal to our own people. You proclaim that immigrants will be integrated in a short period of time. This faulty credo is constantly repeated by the media with acknowledgment, if not encouragement, by the Federal Chancellery. While some immigrants may be willing and capable of integration – and there are examples of that – the overwhelming majority of immigrants does not integrate and does not want to integrate.

    A constrained housing market and limited public budgets are not sufficient for a complete distribution of immigrants among the German population. This will lead to new „language colonies“ and ghettos, where next to the positives also unacceptable native customs will be practiced, e.g. female genital mutilations, forced marriages, honor killings, drug trafficking.

    The current ghettoisation in Germany (as in France and England) shows that ghettos often morph into problem areas, where there is no integration, and where German police do not dare to move. Already now there is a immigrant accommodation in barracks which are not entered by German police any more.

    The intellectual abilities and illiteracy of many immigrants preclude an integration into the labor market and any real integration into society. There will be another class of dispossessed requiring ongoing subsistence.

    The majority of migrants are Muslims. Many of them despise our liberal way of life and reject it decisively. Out of conviction they will not integrate.

    With moderate immigration, the customs of the host country are slowly acquired by the guests as experience shows. With immigration by millions within a few years, the bad habits as well as the good are usually retained as identification with the homeland. Dr. Merkel, your helplessness regarding the current mass immigration will inflict permanent damage on domestic security and social peace in our country.

    All of this is known to you and you try to conceal it. You downplay the issues raised, because you do not understand how to master them. Please make room for a politician who is obviously more suitable to solve our current problems.

    The Ugly Side Effects

    The majority of immigrants who come to us are certainly pleasant and ordinary people. However, with the massive influx of two million people there is also a share of shady persons in our country, that burden our social peace and domestic security.

    Among the now recognizable ugly side effects of mass immigration many things are already in the process of settling and spreading. The masses of migrants not only bring their plight which they wish to leave behind, but also customs of which they believe that they would be tolerated in our liberal society.

    All these phenomena are now widely reported on the Internet and by police officers and volunteers, but they are not mentioned in the German media which seem directed by a “wonderful” hand.

    These ugly side effects are the „concealed part of reality“:
    – Rape in the environment of migrant accommodations
    – Forced prostitution in migrant accommodations
    – Mass brawls between ethnicities, religions and clans with batons, tear gas and knives,
    – Injuries and mobbing of police officers,
    – Begging
    – Occupations of churches to extort church asylum,
    – Mobbing and insulting passersby as „Sh … -Germans“
    – Pushing German passersby from the sidewalk,
    – Indecent assaults and harassing of women,
    – Smashing of furniture to be moved to a more attractive city,
    – Escape from lodging provided by authorities, from trains and buses, in order to escape registration,
    – Vociferous complaints, if food does not correspond that in the country of origin,
    – Complaints from migrants, if they have to wait in doctors‘ offices, as long as German patients
    – Refusal of migrants to be directed by women in doctor’s offices and in public offices,
    – Massive, unpaid purchases from migrant lodging in internet trading,
    – Refusal of migrant groups in shops to pay for your purchases.

    That this list – according to ongoing government commentary – should be „xenophobic“, says more about the relationship of our government to reality than about the list itself.

    Even if these side effects are just ugly exceptions, exceptions from a number of 2 million fresh migrants are more than enough to poison the climate between guests and hosts.

    The ugly side effects also include a very regrettable loss of democracy in Germany. These include gross violations of the fundamental right to freedom of expression and against the Christian value of truth.

    This also includes a loss of confidence in the integrity of government, parliaments, political parties and media by a substantial portion of our population.

    The fears and concerns of citizens about the sudden burdens are insulted as „racism, xenophobia and right wing“.

    You have poisoned the climate of discussion in Germany and have strangled the right to freedom of expression. Policemen and teachers have told me about a ban on talking about and reporting on migrant behavior. Employees of a chain store company are on record as having been instructed not to report theft by migrants, so that their company does not appear as xenophobic.

    These are conditions which we otherwise bemoan in authoritarian states.The loss of confidence results from the filtered and manipulated reporting on the dark side of immigration and on the horrendous permanent costs for federal, state, and local governments and our social security system. The whole lie usually begins with half a truth.

    Obvious dangers

    With rapidly increasing new immigration it is likely that the high expectations of many immigrants are not met. Discontent will eventually be discharged. Already there are distribution struggles among various migrant groups and demands to German authorities, aid organizations, aid workers and security forces.

    The union of police employees has pointed out the emergence of violent, criminal structures wihtin migrant accommodations. In some barracks which are shared by soldiers and migrants, arms and ammunition are stored. It can not be ruled out that migrants obtain access to weapons in order to force their demands. This would confront the Bundeswehr and police with problems which they could hardly solve under German law.

    The majority of migrants are young and healthy men, even if the media prefer to show women and small children. These men have left their wives in their home countries. Some of them will eventually become active sexually in Germany. When migrants from barracks and military training courses are distributed to villages and towns, our population will be confronted with the dangers.

    Imminent Consequences

    In addition to a desired immigration of professionals and the justified immigration of asylum seekers there are foreseeable negative consequences and implications of the current mass immigration. With your oath of office you have committed „to avert danger from the German people“, which includes timely measures to ensure that no such adverse consequences occur.

    The foreseeable, negative consequences are:

    – More migrant waves from Afghanistan, Iraq and from Syrians via Turkey,
    – The growth of parallel societies
    – The increase in „lawless areas“ that are not entered by German police,
    – The spread of civil war-like clashes between rival immigrant groups from their home countries to Germany,
    – The increase of terrorist, extremist and anti-Semitic groups in Germany,
    – The increase in organized crime,
    – The financial burden for future generations as permanent liabilities,
    – The end of deleveraging of public budgets,
    – Overburdening of the social security system,
    – Congestion of the health system,
    – Housing shortage in urban areas and rent increases,
    – Displacement of less able German jobseekers from the labor market,
    – Additional burden for schools and universities,
    – Displacement the German liberal and Christian primary culture,
    – The spreading of Islamic legal concepts,
    – The „overturning“ of majorities between old-established and immigrant populations and between practicing Christian and avowed Muslim population with foreseeable consequences for the law and the customs in Germany.

    Independent Reviews

    Former Chancellor Helmut Schmidt: „We can not digest more foreigners, all hell will be let loose“.

    Former judge at the Federal Constitutional Court Udo Di Fabio: „What we are witnessing today is not a rush of asylum claimants. It is not possible to be entitled to political asylum when you enter Germany by land, because Article 16 (a) of the Constitution excludes safe third countries from asylum. … In this sense we see no rush of asylum claimants, … these are prospective immigrants, but very few have a subjective right to asylum as guaranteed by our Constitution“.

    A German diplomat from Africa: „The young men coming from Eritrea are almost all draft dodgers and deserters.“

    The chairman of the German Bishops‘ Conference, Cardinal Reinhard Marx: „Germany should be not an island of prosperity.“

    Bishop of Szeged-Csanád (Hungary) László Kiss-Rigó: „These are not refugees. That’s an invasion. They come here with the cry Allahu Akbar and want to conquer us „.

    The archbishop of Mosul (Iraq) Amel Shimon Nona to Europe: „Our suffering is a foretaste of what you will suffer.“

    Your Four Measures

    You have announced the following four measures to deal with the mass immigration on 4 October 2015:

    – To combat the causes of flight. This was tried in vain in Africa for 50 years. The population explosion with 30 million new people per year will frustrate such attempts in the future.

    – To have a „fair“ distribution of migrants to the countries of Europe. This will be rejected by the majority of states due to their own experiences with foreign national minorities.

    – To limit the influx into Europe. At the Mediterranean border of Europe this is not possible with current methods.

    – To speed ​​up the asylum procedure. This is not feasible without abolishing legal remedy currently offering three separate legal instances and will be ineffective without scrapping a host of deportation exceptions.

    You obviously have no plan to end the great migrations on the „routes to prosperity and security“ and to finally limit the influx of asylum seekers.

    Your „actions“ are illusions and window dressing. This will not dry up the migrant flow nor will the majority of rejected asylum seekers be more likely to leave or ever head back to their home countries. Your demand for a European solution is unsuccessful and it is also your gamble on time for your political survival. You are playing this game to the detriment of the German people, whose interests you should represent. Your oft repeated “We will manage” makes you look like a motorist who refuses to turn around in a dead end road.

    Necessary measures

    I propose to a new government that they declare that Article 6 and 16 of the Constitution, the laws, UN conventions, EU regulations and national regulations, which hinder the solution of the immigrant problem, are suspended, are to be renegotiated, or are to be changed due to „frustration of purpose“. The „frustration of purpose“ consists of the current European emergency of a mass migration which simply was not envisioned when the laws were drafted.

    The experience of recent months shows that many European countries want to move along similar paths. Citizens of all non-German states are also more interested in their national interests and their national identities, as opposed to the people of Germany and Austria, which have largely lost their national and Christian identity. So this project is promising.

    I propose further to prevent the migration of peoples, to practice fast-track procedures for asylum requests, to grant refuge only to war refugees from combat zones, and to repatriate the mass of the migrants as soon as possible.

    For this purpose, I recommend:
    – That the application of the right of asylum is reduced to the cases laid down in the Constitution,
    – That the Constitution is adjusted so that the right to family reunification and the right to multistage court remedies be abolished (this is how Switzerland processes asylum procedures within 48 hours in general)
    – That the asylum procedures for African migrants are settled in North Africa or in the countries of origin,
    – That immigration by ship across the Mediterranean is prevented according to the Australian model, (Australia’s government has published in all countries of origin newspaper and television ads where it has announced that asylum applications will only be accepted in the local consulates and that boat people are generally returned. The Australian navy takes refugee boats and ships „on the hook“ and takes distressed migrants on board and moves them back to the next coast on the opposite shore)
    – That members of non-EU Balkan countries and from Asian unrest and poverty areas have their asylum or immigration applications processed only in German diplomatic missions in their home countries, and that nationals from these countries and territories without positive asylum or immigration decisions will be repatriated immediately, and that this shall be published in the countries of origin,
    – That only asylum and immigration seekers from war zones as currently Syria are handled as before, but not from refugee camps outside the warring states
    – That refugees from war zones after the end of hostilities must leave the country again, if they have been here for less than 5 years,
    – That migrants and asylum seekers be deported immediately with their families in case of serious criminal offenses,
    – That immigration is generally controlled by the Canadian model and driven by German interest, (selection by annual German immigration needs, German language skills, work experience and professional needs in Germany, educational status and age. Australia and Denmark have similar admission criteria),
    – That social benefits are canceled except for widows and orphans‘ pensions, for those remaining in the country of origin

    – That the family support for marriages within our country, at births, for house building of young couples and for purchases of family needs and for major equipment will be greatly increased.

    I ask you once again to resign as Chancellor, and not to block the way for a solution of the international migration crisis.

    Sincerely,

    Gerd Schultze-Rhonhof

    PS: This letter has not been discussed or coordinated with any active politician.
    2. Offener Brief von Generalmajor: Deshalb muss Merkel zum Wohl des Volkes zurücktreten
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/2-offener-brief-von-generalmajor-deshalb-muss-merkel-zum-wohl-des-volkes-zuruecktreten-a1275056.html

  4. Anti-Illuminat sagt:

    zu dem Text passt dieses Flugblatt die die Situation Deutschlands EXAKT auf den Punkt bringt:

  5. GvB sagt:

    Der Sieger schreibt die Geschichte.
    Sicher .. aber wir haben auch Geschichte geschrieben, als Armin-Hermann der Cherusker die Römer zurückdrängte…und Varus besiegte..
    Sicher hat Tacitus das aufgeschrieben.. aber nicht nur positiv im Sinne der Römer.
    Oder div. Kämpfe Friedrich des Grossen, Hindenburgs usw.. waren ja erfolgreich und wurden von unseren Vorfahren geschrieben..

    • Skeptiker sagt:

      @GvB

      Sicher hat Tacitus das aufgeschrieben.. aber nicht nur positiv im Sinne der Römer.

      =>

      Tacitus

      „Solange der Orient unter der Herrschaft der Assyrer, Meder und Perser stand, waren sie der verachtetste Teil der Unterworfenen.“
      „Die Juden sind ein in allem ekelerregendes Volk.“
      Tacitus: Historien

      http://web.archive.org/web/20140603092654/http://www.hansbolte.net/antisemitischezitate.php

      ======================

      Das sah General Patton genau so.

      Er beschrieb in seinem Tagebuch bezüglich eines dieser Lager: “Obwohl genügend Räumlichkeiten vorhanden waren, pressten sich die Juden in abscheulicher Weise auf engstem Raum zusammen. In jeder Ecke stapelte sich der Abfall. Die Abfallberge benutzten sie als Latrinen. Die Juden wurden angewiesen, ihre Gemeinheiten zu unterlassen und aufzuräumen unter der Drohung, sonst einen Stoß mit dem Gewehrkolben in den Wertesten zu bekommen. Natürlich kenne ich den Ausdruck ‘die verlorenen Stämme Israels’, der unterstellt, dass diese Stämme nicht mehr da sind. Dieser Begriff trifft nicht auf jene zu, aus denen diese Hurensöhne hervorgegangen sind. Wie auch immer, meine persönliche Meinung ist die, dass es sich auch bei diesen Leuten tatsächlich um einen verlorenen Stamm handelt, denn sie haben den Anstand verloren.”

      Pattons erste Eindrücke von den Juden verbesserten sich auch nicht, als er einer Betstunde, auf Geheiß von Eisenhower, beigewohnt hatte. Sein Tagebucheintrag für den 17. September 1945 lautet: “Dies geschah, um am Yom-Kippur-Fest teilzunehmen. Sie trafen sich in einem großen Holzhaus, das sie Synagoge nannten. Es oblag General Eisenhower, eine Rede zu halten. Wir betraten die Synagoge, die mit dem größten stinkenden Menschenhaufen, den ich je gesehen hatte, vollgepackt war. Als wir etwa in der Mitte angekommen waren, kam der Oberrabbiner auf uns zu, um den General zu begrüßen. Der Rabbi hatte eine Pelzmütze auf, ähnlich der von Henry VIII. von England, und trug einen Talar, reich bestickt und sehr schmutzig … Der Geruch war so schrecklich, dass ich fast in Ohnmacht gefallen wäre. Aber nach drei Stunden verlor ich dennoch mein Mittagessen als Ergebnis der Erinnerung an dieses Zusammentreffen.”

      Hier alles.
      http://lupocattivoblog.com/2014/09/29/general-pattons-warnung-war-sein-tod/

      =>

      Gruß Skeptiker

  6. GvB sagt:

    Habe mal eine Frage an die „Besatzer-Experten“!
    Immer wieder gibt es Gruppen, die sagen..das RUSSLAND noch ein gewichtiges Wort über die BRD mit zureden hat.(Das die VSA und GB noch Besatzer sind- ist klar..).und Bittbriefe an die RUSS.Föderation senden…
    Ist RUSSland (in gänze)…Nachfolger der Sowjetunion?
    Stimmt das?Die Frage ist ja wichtig, da es um uns geht(Status der BRinD, das Reich usw.).

    Ist Rußland bis heute gesetzlich, staatsrechtlich in (für, über das Konstrukt BRD ) Deutschland mit zuständig?

    Ein klares JA -oder NEIN habe ich nicht finden können…

    • GvB sagt:

      Oft wird gesagt bzw. behauptet:
      „Natürlich ist Rußland bis heute gesetzlich in Deutschland zuständig.“
      http://www.walenszus.de/2012/06/06/brief-an-den-russischen-pr%C3%A4sident-putin-zur-situation-in-der-brd/

      Anfrage-Briefe an Putin wie dieser(siehe oben) link, bleiben, siehe Kommentarbreich UNBEANTWORTET.
      Ich wurde gefragt:WIE BITTE? Was weißt du darüber, Götz. Danke vorab.
      —-
      Mein vorläufiges Fazit bzw. GVB-Kommentar:
      Russland ist ein Fortsetzerstaat, siehe Artikel unten*** (Sehr geschickt: Dadurch entzieht sich RU den Reparationszahlungen und Wiedergutmachungen, aber behält alle anderen staatsrechtlichen und politischen Optionen inne).
      Die VSA und GB sind noch reine Besatzer(auch über die NATO) mit vollem Einfluss auf die heutige BRinD(Wirtschafts-verwaltete Zone) und Russland hat sich militärisch aus der DDR entfernt- hat aber wohl noch Einspruchrechte als Ex-Besatzer bzw. Siegermacht(Einfluss auf die BRD über die UNO?).

      Russland(FDR) Föderation.. ist diese (Rechte-)Nachfolger der Sowjetunion?Welchen heutigen STATUS haben eigentlich die Siegermächte(VSA, RUSSland, GB, und Frankreich(=eigentlich CHINA!)
      Das muss erstmal geklärt werden, um dann über die deutsche Frage zu diskutieren:

      Was sagen Russen (Experten) dazu:

      Probleme der Rechtsnachfolge von der Sowjetunion auf die Russische Föderation:Der Untergang von Staaten(wie auch deren Enstehung u. terriotorialen Veränderungen)
      betreffen den Aspekt der Staatenrechtsnachfolge. Unter Staatenrechtsnachfolge (oder Staatensukzession) kann in ganz allgemeinem Sinne der Tatbestand verstanden werden, dass ein Staat in eine Positioneinrückt, die vorher ein anderer Staat innegehabt hat. Demgemäß wurde der Begriff der Staatensukzession in Art.

      2 Abs.1 der Wiener Konventionhttp://www.academia.edu/3418784/Probleme_der_Rechtsnachfolge_von_der_Sowjetunion_auf_die_Russische_F%C3%B6deration

      „Geht der Vorgängerstaat vollständig unter und wird er unter Verlust seiner Völkerrechtssubjektivität Teil eines anderen Staates odergeht er in mehreren Nachfolgestaaten auf, liegt eine vollständige Staaten-sukzession[oder Dismembration] vor..
      Am 23.August 1991 wurde die….Tätigkeit der KPdSU auf dem Territorium der RSFSR durch ein Dekret…des russischen Präsidenten Boris Jelzin verboten. Die Sowjetunion (mindestens.. als Gesamtstaat) ….hatte ……faktisch….. aufgehört..zu ……existieren

      Kommentar: Sollte Russland kein echter Nachfolger der Sowjetunion sein(Als Siegermacht!) wäre es fraglich, das RU sich in die..Angelegenheiten der BRD einmischen kann bzw. hat dann noch als Besatzer zu gelten(??)
      Die VSA und EU (sowie von 131 Staaten )anerkennen die Fortführung der staastrechtilichen Bedingungen und Grundlagen an.
      Andere….. (Staatsrechtler) verneinen das wiederum.

      Aber:
      Die Erklärung von Alma-Ata hat eine rein staatsrechtliche Bedeutung …und ..das …die ..Russische.. Föderation ..in.. voller.. souveräner.. Eigenstaatlichkeit..die ..Völkerrechtssubjektivität ..der …Sowjetunion …durch.. Identität ..fortsetzt!

      Ferner hat z.B. die Bundesrepublik Deutschland in einem Schreiben..vom 26. Dezember 1991 an den russischen Staatspräsident Jelzin erklärt,..Deutschland habe zur Kenntnis genommen, dass die Republik Russland..die Existenz der Sowjetunion als Staat fortsetzt und dass damit auch alle…mit der Sowjetunion geschlossenen Verträge fortgesetzt werden(Nur zur Kenntnis genommen…)
      64
      . Seiffert..nennt ..diese.. Feststellung ….fehlerhaft …und.. behauptet, das..s quasi ..uno actu .mit..der Beendigung der diplomatischen Beziehungen zur ehemaligen UdSSR..die ..diplomatischen ..Beziehungen ..mit ..Russland… hergestellt ..wurden.. und.. dass..hieran auch die Feststellung der Bundesregierung nichts ändern könne
      65
      .Hiergegen stellt Willershausen fest, dass diplomatische Beziehungen gerade zweiseitigen Beziehungen seien und nicht allein von Russland hergestellt werden können; insoweit können Erklärungen der Bundesrepublik-Deutschland- nicht ohne weiteres ür bedeutungslos
      erklärt t.. werden.

      Interressant aber:
      Der stellvertretende… Außenminister..Russlands Šelov-Kovedajaev sagte in Bezug auf die Verträge der ehemaligen..UdSSR kennzeichnend: „ Auf einige von ihnen werden wir wohl verzichten, andere werden wir wahrscheinlich überprüfen. Wir haben nicht das..Recht, das neue Russland mit der Verantwortung für die Verbrechen des Bolschewismus zu belasten!!!!!!

      Fazit (neuer Begriff Fortsetzerstaat) der Fortsetzerstaat Russland ist teilidentisch mit der Sowjetunion.
      Bei div. Schulden etc. fand es einen Vergleich bzw. Ausgleich statt.Lediglich die UKRAINE hatte diesen Ausgleich etc. abgelehnt!

      Jetzt der Bezug aufs Deutsche REICH /BRD etc.:

      Fazit
      Im Gegensatz zur von der Bundesrepublik Deutschland vertretenen, national und international vielfach bestrittenen Identität mit dem Deutschen..Reich, hat ..die.. Russische.. Föderation..eine… für ..sich ..viel bequemere ..Formel ..in…der…Doktrin eines Fortsetzerstaates gefunden—
      .
      . Staatsrechtler Beemeelmans schreibt:

      Würde sich Russland für identisch mit der Sowjetunion erklären, dann..würde.. es.. sich ..ähnlichen ..Forderungen.. wegen.. des.. in.. deren ..Namen ..nicht ..zuletzt .. gegen ..die ..Völker der ..SU… selbst begangenen ..Unrechts… aussetzen … Die..Behauptung der Identität würde außerdem Ängste vor einer Fortsetzung…der sowjetischen wie …zaristischen Expansionspolitik wecken“
      100
      .Es ist auch festzustellen, dass diese Doktrin eines Fortsetzerstaates(wohl..l im …Sinne… einer.. Teilkontinuität …mit ..der…. Sowjetunion) von ..der… Staatengemeinschaft …hauptsächlich… aus… politischen….Gründen.. (vor …allem …dem ..Inter-esse westlicher Staaten insbesondere an der Weiteranwendung der Abrüstungsverträge und Begleichung von Auslandsschulden der ehemaligen…UdSSR) generell akzeptiert wurde. In diesem Zusammenhang soll auch…nicht unerwähnt bleiben, dass das Verhalten der Russischen Föderation…während und nach dem Zerfallsprozess der UdSSR überwiegend von den…übrigen Unionsrepubliken… unterstützt…. wurde.
      101
      .
      Schlussfolgerungen
      Die ..Betrachtung ..der auf.. dem.. Boden …der… ehemaligen …UdSSR …erfolgten.. Ent-wicklungen und politischen Veränderungen demonstriert grosse Schwierigkeiten einer klaren Unterscheidung zwischen den Fällen vollständiger…Staatensukzession und partieller Staatensukzession bei Teilidentität eines…Rumpfstaates, was ..wiederum …zu.. einer …beachtlichen ..Kontroverse ..unter ..den..Völkerrechtlern geführt hat. Doch kann man aufgrund der Analyse der..Argumente…der …. in… der.. vorliegenden Arbeit.. erwähnten.. Juristen… zusammenfassend ..die ….folgenden.. drei ….Ergebnisse… feststellen.
      Erstens

      entgegen dem Wortlaut des UdSSR-Gründungsvertrages von..1922 und der späteren Verfassungen der UdSSR, die die Sowjetunion als..eine Föderation bezeichneten, wiesen die tatsächlichen Verhältnisse eine…von der kommunistischen Partei aufgebaute einheitsstaatliche Struktur…auf, was zu dem Ergebnis führt, dass die UdSSR de jure ein Bundesstaat,…aber de Facto ein zentralisierter Einheitsstaat war. Aufgrund dieser Tatsache …können ..die ..Veränderungen in ….der.. UdSSR.. in ..den.. 90er… Jahren… des.. letzten Jahrhunderts formell als Dismembration aber faktisch als Sezession..qualifziert werden. Diese Feststellung wurde aufgrund der Tatsache gewonnen, dass ..die ..RSFSR ..nicht ..nur ..den Anstoß ..zur ..Gründung ..der ..UdSSR..gab, sondern nahm in der Sowjetuinion eine dominierende Position ein, sodass faktisch die UdSSR eine territoriale Erweiterung der RSFSR darstellte.

      ***nachzulesen:
      http://www.academia.edu/3418784/Probleme_der_Rechtsnachfolge_von_der_Sowjetunion_auf_die_Russische_F%C3%B6deration
      Frage… ist die Russische (heutige) Föderation überhaupt in der Lage einen Friedensvertrag mit der BRD zu zu schliessen?
      Ist Rußland bis heute gesetzlich, staatsrechtlich in (für, über das Konstrukt BRD ) Deutschland mit zuständig?

      Ein klares JA -oder NEIN habe ich nicht finden können
      Sowjetunion ist abgewickelt, russ-Föderation ist Fortsetzerstaat. Und nun?

      • Skeptiker sagt:

        @GvB

        Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          @Skeptiker, danke.Davon hatte ich schon gehört, jedoch nicht das Buch gelesen.
          Der Film ist aufschlussreich!Schonmal gesehen..
          Einige Gruppen in Russland gibt es sicher weiterhin, die die Weltrevolution wollen.

        • Skeptiker sagt:

          @GvB

          Also die Thesen dieses Buches…

          Ab der 15 Minute geht es ja um die Rüstung.

          =>
          Präventivschlag
          Als Präventivschlag oder Präventivkrieg wird ein militärischer Angriff bezeichnet, der einem angeblich oder tatsächlich drohenden Angriff eines Gegners zuvorkommen und diesen vereiteln soll, also eine Offensive in defensiver Absicht.[1]
          Das moderne Kriegsvölkerrecht erlaubt nur Verteidigungskriege. Das umfasst auch Präventivschläge, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht, die Abgrenzung ist umstritten. Angriffskriege wurden bisweilen propagandistisch als Präventivkriege ausgegeben.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4ventivschlag

          Hier hat Adolf Hitler Mitleid, mit den kleinen finnischen Volk.

          Ab der 6 Minute geht es ja um die Rüstung der Russen.

          Also wer soll daran noch Zweifel haben?

          Adolf Hitler meint ja in der Rede, bevor sich ein Feind in meinem Rücken befindet, und sich klar macht, gegen mich auf zu marschieren, warte ich nicht ab bis er abzieht, sondern….

          =>
          Nee, sogar ein Jude gibt Adolf Hitler völlig recht.

          Freispruch für Hitler aus Israel!

          Der populäre israelische Historiker und Schriftsteller Dr. Uri Milstein kommt in seinem exklusiv für die DMZ verfassten Aufsatz zu dem Schluss: „Adolf Hitler hatte Ende der 1930er Jahre keinerlei Interesse an einem Weltkrieg, ja nicht einmal an einem Krieg gegen Polen.

          Vielmehr sorgte er sich – und zwar zu Recht -, daß sich die Streitmächte Großbritanniens und Frankreichs, gegen die Westgrenze des Deutschen Reiches werfen würden und daß dann zugleich die Rote Armee der UdSSR gegen die deutsche Ostgrenze marschieren würde.“

          Die Zahlen in Klammern im unten stehen Text entsprechen den Seitenzahlen im DMZ-Magazin

          Deutsche Militärzeitschrift (DMZ), Nr. 72, Nov./Dez. 2009

          Stalins willige Helfer

          http://www.weltkrieg.cc/articles/read-freispruch-fur-hitler-aus-israel_103.html

          P.S. Aber ist das nicht logisch?

          Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          „Verbrennt sie alle!“
          Die Geschichte holt alle ein aber..Nethanjahu im Besonderen stellt sich zur Zeit selber ein Bein!
          Der Mistkerl sucht einen Grund ALLE Palästineser(GAZA..und Westbank) zu vernichten!
          Aber so was zu sagen- zeigt deren Denkweise.. Of(f)ensichtlicher geht es nicht.
          Nathanjahu will die Intifada reizen (anheizen) um mehr Palästinenser erschiessen zu können..
          Dahinter steht auch die Megiddo- Agenda..der Hardliner..der Geschichtsfälscher.. Lügner und Hazardeure..Israels…und in den VSA!

          „Verbrennt sie alle!“: Netanjahu gibt einem Palästinenser Schuld an Holocaust.
          Seit Monatsbeginn spitzt sich der israelisch-palästinensische Konflikt zu. Der israelische Premier, Benjamin Netanjahu, hat nun mit der bizarren Behauptung, ein ehemaliger palästinensischer Führer habe Hitler zum Massenmord an Juden gedrängt, noch mehr Öl ins Feuer gegossen.
          > http://de.sputniknews.com/panorama/20151021/305096735/netanjahu-gibt-palaestinenser-schuld-an-holocaust.html

      • GvB sagt:

        Dazu gehört die Definition der sowjet.Besatzungsmacht:
        Die von einer Besatzungsmacht ausgeübte Herrschaft wird als Besatzungsregime bezeichnet.

        In Deutschland(BRD) und in Österreich(BRÖ) wird der Begriff „Besatzungsmächte“ ohne weiteren Zusatz oft für die alliierten Besatzungsmächte des Deutschen Reiches gebraucht, die nach dem Zweiten Weltkrieg auch als Siegermächte oder Drei (ohne Frankreich) bzw. Vier Mächte bezeichnet wurden: Großbritannien, Frankreich, die USA und die Sowjetunion(Heute Russische Föderation!Siehe Fortsetzungs-Status).
        Frankreich hatte ein Sonderstellung: Keine Sieger -sondern an Stelle Chinas (?) wurde Frankreich Besatzermacht.

        Im übrigen Europa wurde nach 1939 der Begriff „Besatzungsmacht“ ohne weiteren Zusatz sehr oft historisch für die Besatzungsmacht Deutsches Reich im Zweiten Weltkrieg verwendet. Dabei handelte es sich oft aber auch um ein ziviles Besatzungsregime (siehe Vichy-Regime in Frankreich und das übrige besetzte Frankreich (Norden).

        Unabhängig davon kann dieser Begriff aber auch auf viele andere Konflikte angewandt werden. Nach den Genfer Konventionen haben Besatzungsmächte besondere Pflichten gegenüber der Bevölkerung im besetzten Gebiet.

        Besatzungsmacht Sowjetunion (Russland)…in MITTEL-Deutschland (vorher SBZ) Sowjetzone, dann DDR (incl. des östlichen Teils von Berlin! Hier OST-Berlin).Regierungsgewalt im Mittel- und Ost-Gebiet des Deutschen Reiches.Sowie Ostpreussen,Königsberg (und die polnisch besetzt -verwalteten Gebiete sind ein anderes Thema.Danzigfrage nicht zu vergessen)

        Sowjet-russ.Kontrollinstanzen waren:
        Sowjetische Kontrollkommission (SKK; 1949 bis 1953)
        Über die (Vasallen-Regierung) SED und über die Blockausschüsse konnte die Militärregierung eine politische Steuerung vornehmen.
        Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD; 1945 bis 1949).

        russ.- sowjetische Militärkommission , die auch im Westen mit Fahrzeugen(mit Diplomatenstatus, KFZ-Kennzeichen CA, GSSD ) herumfahren durften.Siehe Militärkommandanturen/ GSSD=Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland.
        Mit Überwachungs-und Militär-Polizeiaufgaben
        Der GSSD oder dann GSTD genannt, von 1988 an, war über die Auflösung der Sowjetunion 1991 hinaus, bis zum Abzug der dann russischen Truppen 1994 in OST(DDR) und West(BRD) aktiv.
        Abzug der SKK und SMAD+GSSD endgültig beim militärischen Abzug aus der DDR..nach der Wende.
        Sogenannte „Wiedervereinigung“der DDR mit dem Westteil der BRD(Alliierte Besatzungszonen der VSA, Englands/GB, und Frankreichs, und Belgiens (militär. assoziiert).

        Während der Wende in der DDR 1989/90 blieben die sowjetischen Truppen in ihren Kasernen und griffen nicht ein, was Grundvoraussetzung für das Gelingen der friedlichen Revolution/Wende war.

        Spätestens am 29. Juni 1991 sollen in Deutschland keine sowjetischen Atomwaffen mehr stationiert gewesen sein (auch die offenkundig letzten in Altengrabow nicht mehr). So äußerte sich jedenfalls der letzte Chef der GSSD, Burlakow, gegenüber dem damaligen deutschen Inspekteur des Heeres Jörg Schönbohm.

        Im Rahmen des Zwei-plus-Vier-„Vertrages“, der den Weg zur deutschen (TEIL-)“Wiedervereinigung“ ebnete, wurde der Abzug der sowjetischen Truppen bis zum 31. Dezember 1994 vereinbart.

        Die russische Armee verabschiedete sich am 25. Juni 1994 von deutschem Boden.
        siehe auch:
        https://de.wikipedia.org/wiki/Gruppe_der_Sowjetischen_Streitkr%C3%A4fte_in_Deutschland

    • GvB sagt:

      ..und kann man einen Muslim auf der Strasse immer erkennen? Nein, da es dem Islam egal ist ..ob ein Mitglied von der Herkunft her arabisch, europäisch, schwarz-afrikanisch, schwarz-amerikanisch, oder asiatisch ist..(siehe z.B. Indonesien usw.),

      • Deutscher Volksgenosse | Jan Cramer sagt:

        So wie auch der Bolschewismus überall seinen Nährboden findet…

        ….. Aber an der Spitze steht immer wieder der Jude und befehligt seine „Glaubensgeschwister/Genossen“ aus aller Herren Länder.

  7. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  8. neuesdeutschesreich sagt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  9. Waffenstudent sagt:

    18./19. Okt. 1945 – Die Stuttgarter Schulderklärung „Des Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland“

    Der Rat der evangelischen Kirche in Deutschland war eine Zusammenrottung von Lumpen, die von sich behaupteten evangelisch zu sein, welche aber ohne jede Legimtiation der offiziellen evangelischen Landeskirche im Deutschen Reich agierte. Ebenso wie der Jude Scheidemann 1918 ohne jeden Auftrag einfach die Republik ausrief, so posaunten die sich als Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland benenneden die Kollektivschuld aller deutschen Christen in die Welt. Das war ein moralischer Dolchstoß für das ganze Deutsche Volk!

    Quelle: https://www.ekd.de/glauben/bekenntnisse/stuttgarter_schulderklaerung.html

  10. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/02/10/urteil-aus-dem-istgh-den-haag-vom-03-02-2012-bestatigt-die-zustandigkeit-des-deutschen-reichs/
    „Das Urteil aus dem ISTGH (Internationaler Strafgerichtshof) Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der “Bundesrepublik Deutschland“ mit ihrer Finanzagentur GmbH, (HRB 51411), wobei die vermeintlichen “BRD–Ämter”, Behörden, Dienststellen, “Gerichte” und Verwaltungen u.a . bei dnb.com mit eigenen Umsatzsteuernummern gelistet sind.
    Urteil des BverfGE vom 25.07.2012 (-2 BvF 3/11 -2 BvR 2670/11 -2 BvE 9/11):
    Nach Offenkundigkeit dürfen Gesetze von nicht staatlichen BRD-GmbH Ausnahme– und Sondergerichten (vgl. § 15 GVG) die auf altem Nazigesetz fußen und somit gegen das gültige Besatzungsrecht, gegen die Völker – und Menschenrechte verstoßen, überhaupt keine legitime Anwendung finden.
    Durch Verfassungswidrigkeit des Wahlgesetzes ist seit 1956 kein verfassungsgebenden Gesetzgeber am Werk. Damit sind alle BRD-Forderungen eine private Forderung.
    Verstehen Sie das bitte! Alle BRD-Forderungen (Steuern jeglicher Art, GEZ-Gebühren usw. usf. sind private Forderungen, haben also keinerlei hoheitsrechtliche Rechtsgrundlage und müssen demnach auch nicht bezahlt werden. …………………….“

    https://bewusstscout.wordpress.com/2014/12/04/richterinnen-und-beamte-weigern-sich-ihre-urteile-und-beschlusse-personlich-zu-unterschreiben/


    Glück, Auf, meine Heimat!

  11. Waffenstudent sagt:

    Anmerkungen zu Günther Jauch als Fernsehmoderator zur Sendung vom 18.10.2015

    Bei GMX gefundene Behauptung:
    Björn Höcke bei Günther Jauch: Warum Jauch im Umgang mit AfD-Mann alles richtig machte

    DER AKTIVE DEMAGOGE

    Wie Günter Jauch den Klu Klux Klan in die BRDDR holte

    In seinen Filmen hatte Born zum Beispiel angebliche Kindersklaven gezeigt, die in Indien für Ikea Teppiche knüpften, und ein angebliches Ku-Klux-Klan-Treffen in der Eifel, das er mit Freunden inszeniert hatte.

    Born selbst weist noch heute darauf hin, dass vor allem zu Beginn seiner Tätigkeiten nicht der Spaß am Fälschen, sondern die eigene Sicherheit gepaart mit journalistischem Eifer seine eigentlichen Beweggründe waren. Alles begann damit, dass er zu seiner eigenen Sicherheit reale Kriegsberichte mit Archivaufnahmen von Explosionen u. ä. versah. Hier bemerkte er zum ersten Mal, dass dieses Material nur sehr oberflächlich geprüft wurde, und begann, diese Methode auch bei anderen Reportagen anzuwenden. Er wusste von Firmen, die in Indien Kinder beschäftigen genauso wie von der Möglichkeit, Drogen über Guadeloupe nach Frankreich und damit in die EU zu schmuggeln, da er beide Informationen aus erster Hand hatte. Doch der Versuch, diese Vorkommnisse real zu filmen, war dermaßen gefährlich, dass er sich entschied, diese wahren Begebenheiten nachzustellen. Im Lauf der Zeit jedoch nahm Borns Dreistigkeit immer mehr zu, so dass er schließlich entlarvt wurde, als ein Polizist feststellte, dass – laut Gutachten mit 60-prozentiger Wahrscheinlichkeit – die Stimme des sogenannten Ku-Klux-Klan-Redners identisch war mit der Stimme des angeblichen Drogenkuriers aus Guadeloupe. Mit diesem Druckmittel brachte die Staatsanwaltschaft einen von Borns Mitarbeitern zu einem vollen Geständnis.[1]

    Das Landgericht Koblenz verurteilte Born im Dezember 1996. Die Anklage warf ihm 32 gefälschte Dokumentationen vor, wovon ihm 16 nachgewiesen werden konnten. Bei einigen der anderen Filme erkannte das Gericht die Mitschuld oder gar den Auftrag durch die Sender an. Für jeden nachgewiesenen Betrug wurde er zu drei Monaten Haft verurteilt, also zu einer Gesamtstrafe von vier Jahren Haft.

    Michael Born wies im Prozess auf das auf Einschaltquoten fixierte Mediensystem hin und warf den nachlässigen Redakteuren eine wesentliche Mitschuld an seinen Fälschungen vor.

    Seit 2002 lebt Born in Griechenland.[2]

    Der damalige Chefredakteur von stern TV, der ausgebildete Journalist Günther Jauch, verteidigte sich bei seiner Vernehmung gegen den Vorwurf mangelnder Sorgfalt mit der Begründung, er habe nie im Schneideraum gearbeitet.[3]

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Born

    DER PASSIVE DEMAGOGE

    Flüchtlinge sind nicht anders als Oberbayern und Franken.

    TV-Kritik: Günther Jauch

    Flüchtlinge sind nicht anders als Oberbayern und Franken. Jauch zitierte den Vorsitzenden des Bundes deutscher Kriminalbeamten, Andre Schulz. Quetschte man „1500 Franken mit 1500 Oberbayern, also zwei fremde Kulturen, in einen leer stehenden Baumarkt ohne jegliche Privatsphäre“ und verdamme sie über Wochen zum Nichtstun, „würde es dort auch innerhalb kürzester Zeit zu Spannungen und Handgreiflichkeiten kommen.“ Das ist so. Deshalb käme niemand auf die Idee, tausenden Oberbayern und Franken das zuzumuten. Aber das ist eben keine Antwort auf eine schlichte Frage von Höcke: „Wo ist die Belastungsgrenze?“ Die Antwort sollte man nicht den schamlosen Demagogen überlassen.

    Quelle: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-guenther-jauch-schwarz-rot-goldener-coup-von-rechts-13863998-p2.html

    Kommentar dazu:

    Mit allergrößter Eindringlichkeit wird hier deutlich, wie ungebildete Beamte die öffentliche Meinung beeinflussen wollen. Werter Herr Vorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamten, Herr Andre Schulz wissen Sie denn nicht, daß bei Verdun zwischen Februar 1916 und Januar 1916 1.200.000 Männer aus Deutschlands Osten, Deutschlands Westen und Österreich auf engstem Raume zusammengepfercht gemeinsam froren, hungerten, kämpften und starben, ohne daß es jeh zu Spannungen und Handgreiflichkeiten sowie Mord und Vergewaltigung kam. Auch im Kessel von Stalingrad froren, hungerten, kämpften und starben eine halbe Millionen Deutsche aus allen Gauen, ohne daß es jeh zu Spannungen und Handgreiflichkeiten sowie Mord und Vergewaltigung kam! Bitte nehmen Sie das zu Kenntnis. Und verinnerlichen Sie, daß ab 1943 der angloamerikanische Luftterror Millionen deutscher Zivilisten aus dem Westen als Bombenflüchtlinge in den Deutschen Osten trieb, ohne daß es jeh zu Spannungen und Handgreiflichkeiten sowie Mord und Vergewaltigung kam. Und als 1945 der Panslawismuskongress von 1848 umgesetzt wurde, kamen fast 12.000.000, in Worten zwölf Millionen Ostdeutsche Vertriebene und Flüchtlinge in den Westen. Hier lebten Ostpreußen mit Schlesiern in zerbombten Ruinen auf engstem Raum am Rhein, ohne daß es jeh zu Spannungen und Handgreiflichkeiten sowie Mord und Vergewaltigung kam. Dabei bemühten sich Deutschlands Befreier nachträglich um möglichst dicke Sterbebücher, indem man Kindern einfach die medizinische Versorgung verbot. Nicht vergessen darf man die Rheinwiesenlager im Raum Sinzig. Hier hat man Millionen Deutscher, Männer wie Frauen aus der ganzen Welt in Erdlöchern mutwillig verrecken lassen, ohne daß es jeh zu Spannungen und Handgreiflichkeiten sowie Mord und Vergewaltigung kam!
    Im Juni 1946 erhielten die deutschen Normalverbraucher in der britischen Zone 1050, in der amerikanischen 1270 und in der französischen Zone sogar nur 880 Kalorien. (Nach einer Völkerbundrechnung benötigt ein nicht arbeitender Mensch täglich 2400 Kalorien.) Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41121577.html

    NACHTRAG: Gut, heute sollen wir die Mär mit den täglichen 800 Kalorien glauben; denn von der wahren Nachkriegsrealität will man gerne ablenken. In Wirklichkeit lag die Durchschnittsversorgung weit unter den 800 Kalorien; denn für viele, Gefangene und sogenannte Nazis gab es gar nix! Ohne den Vorrat an Lebensmitteln, den man sich früher für Notzeiten selbst zulegte, wäre es unter dem netten Franzmann zu einem gewaltigen Massensterben gekommen. Wer erinnert sich noch an die Tausende von Kindergräber in der französischen Zone? Wohl kaum jemand; denn diese hat man ganz schnell politisch korrekt eingeebnet!

    Werter Herr Vorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamten, Herr Andre Schulz , es ist ein Jammer, daß Sie davon nichts wissen wollen.

    WER IST HIER IRRE, WERTE FAZ?

    PANSLAWISMUSKONGRESS:

    (Google löscht fast alle neuen Beiträge zum Panslawistenkongress, welcher auch Panslawismuskongress genannt wird.)

    Der Panslawistenkongress von 1848 in Prag verlangt die Vertreibung der Deutschen. – Diese Veranstaltung wurde übrigens ganz bewußt in deutscher Sprache abgehalten; denn Deutsch war die einzige Sprache, welche von allen Teilnehmern des Kongresses verstanden wurde.

    Der Panslawistenkongress, der oft auch Panslawismuskongress genannt wird, tagte anno 1848 in Prag und verlangt die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten.

    Auf dem 1. Slawenkongresses 1848 in Prag wurde die Forderung erhoben ” neben allen Türken aus Europa, alle Italiener vom Ostufer der Adria, alle Finnen an der karelischen Nase bei Petersburg und alle Deutschen östlich einer Linie Triest – Stettin zu vertreiben.

    Diese Forderungen des Slawenkongresses wurden von vielen Ernst genommen und löste Befürchtungen aus. Schärfsten Protest gegen diese Forderungen und Pläne formulierte u.a. Karl MARX. 1855 schrieb Karl MARX in der “Neuen Oder-Zeitung”: “Panslawismus ist eine Bewegung , die ungeschehen zu machen” strebt , was eine Geschichte von tausend Jahren geschaffen hat , die sich nicht verwirklichen kann , ohne die Türkei , Ungarn und eine Hälfte Deutschlands von der “Karte Europas wegzufegen , die, sollte sie diese Resultate erreichen , ihre Dauer nicht sichern kann , außer durch die Unterjochung Europas

    Bereits zwanzig Jahre zuvor, anno 1820 hatte sich Frankreich darauf vorbereitet, seinen Machtbereich bis zum Rhein auszudehnen

    Vor dieser Drohkulisse entstand das Deutschlandlied. So sind die Zeilen “Deutschland Deutschland über alles, über alles in der Welt, wenn es stets zum Schutz und Trutze, Brüderlich zusammenhält” entstanden. Mit diesen Zeilen setzte sich Hoffmann von Fallersleben gegen die Hegemonieansprüche Frankreichs dichterisch zu Wehr. Es ging also um die Verteidigung Deutscher Interessen gegen Hegemonieansprüche Dritter.

    Werte FAZ, Sie Schreiben: „„Irrer AfD-ler provoziert mit Deutschland-Fahne“ Und ich glaube nicht, daß Sie befähigt sind, diesen Satz zu begründen. Die Irren sind doch wohl die Menschen von Prag, welche ex Kathedra die Vertreibung von Millionen Deutschen aus ihrer angestammten Urheimat vertrieben. Dabei muß betont werden, daß damals kein Deutsches Reich existierte, Deutschland keine Kolonien besaß, der Kaiser noch nicht den Abertausend Belgischen Kindern die Hände abgehackt hatte und auch noch niemand an Adolf Hitler dachte. Trotzdem ist der Plan hundert Jahre später mittels eines dreißigjährigen Krieges genauso umgesetzt worden, wie er angedacht war. Über 20 Millionen Deutsche mußten dabei ihr Leben lassen. Wer also hier der Irre, Hoffmann von Fallersleben oder Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender in Thüringen? Ist man heute irre, wenn man Zusammenhänge erkennt und Sorgen äußert?

    „Für Deutschland wünsche ich mir eine eurasisch-negroide Zukunftsrasse unter Führung der „Auserwählten“

    Genau das forderte der französische Grossfreimaurer Coudenhove-Calergi bereits 1923 in seinem Buch „Pan Europa“! Nach den Abermillionen an deutschen Leichen, welche tatsächlich auf den Panslawismuskongress hin folgten macht ein derartiges Verlangen jeden gebildeten Deutschen nachdenklich, zumal die Forderung des Herrn Coudenhove-Calergi bald ihren 100-jährigen Geburtstag feiert, und unsere Feindkollaboration unter der Führung von Frau Merkel gerade begonnen hat, die nachfolgende Weissagungen von 1923 ganz gezielt in die Tat umzusetzen!

    Siehe auch: http://www.politaia.org/wichtiges/die-masseneinwanderung-merkel-und-der-coudenhove-kalergi-plan/

    DER SEHER VON 1923:

    Über die Deutschen:

    Strömt herbei, Besatzungsheere,
    schwarz und rot und braun und gelb,
    daß das Deutschtum sich vermehre,
    von der Etsch bis an den Belt!

    Schwarzweißrote Jungfernhemden
    wehen stolz von jedem Dach,
    grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
    sei willkommen, schwarze Schmach!

    Jungfern, lasset euch begatten,
    Beine breit, ihr Ehefrau’n,
    und gebäret uns Mulatten,
    möglichst schokoladenbraun!

    Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
    Negervolk aus aller Welt,
    ziehet über Rhein und Elbe,
    kommt nach Niederschönenfeld!

    Strömt herbei in dunk’ler Masse,
    und schießt los mit lautem Krach:
    säubert die Germanenrasse,
    sei willkommen, schwarze Schmach!

    Erich Mühsam, 1923
    Quelle: Metapedia

    Auch genannt das Deutschlandlied in der Version des jüdischen Schriftstellers Erich Mühsam, 1923: (nach der Melodie des Deutschlandliedes (Haydn)) Strömt …

    http://gedichte.xbib.de/gedicht_M%FChsam%2C80,0.htm

    Dazu Kommentar aus „Der Zeit“ vom 18. Oktober 1980

    http://www.zeit.de/1980/42/keiner-hat-hoeren-wollen

    Auszug daraus:

    Im Jahr 1920 hatte der Arzt Dr. Rosenberger über die „Rheinlandbastarde“ geschrieben: „Sollen wir schweigend dulden, daß künftig an den Ufern des Rheins statt der hellen Lieder weißer, schöngesichtiger, gutgewachsener, geistig hochstehender, regsamer gesunder Deutscher die krächzenden Laute grauscheckiger, niederstirniger, breitschnäuziger, plumper, halbtierischer, syphilitischer Mulatten ertönen?“

    Dieses Gedicht wurde am 2.6.1992 gegen 19.15 Uhr im Deutschlandfunk von der Schauspielerin Lotte Loebinger in Liedform (Melodie der deutschen Nationalhymne) vorgetragen.

    • GvB sagt:

      Wir wahr, die Jauche-Sendungen sind voller Verlogenheit und Demagogie. Das Gedicht bzw. Lied von Frau Loebinger würde heute allerdings im DEUTSCHLANDFUNK nicht mehr gebracht, denn auch dieser Sender ist heute erst recht ein BRD-Propagandasender.
      Zu Höcke. Er ist geschickt und kann gut argumentieren, das mit der BRD-Weimar-Flagge war aber nicht so toll…..auch wenn er Maas und den anderen ansonsten den Spiegel vorhielt..

      • Waffenstudent sagt:

        @ GvB

        RTL hatten wir früher in der Schule:

        Ich hatte in der Schule eine Klassenkameradin von edelster ostgermanischer Erscheinung, in die mich verknallt hatte. Leider verstand sie die Bedeutung der Himmelsrichtungen nicht. Unser Lehrer behandelte ganz ausführlich Ostdeutschland und wollte von ihr wissen, wo sich der Osten auf einer Landkarte befindet. Sie marschierte zur Wandkarte, stellte sich suchend und zeigte dann ganz gezielt auf eine Stelle im Ruhrgebiet.

        • Skeptiker sagt:

          @Waffenstudent

          !Ich hatte in der Schule eine Klassenkameradin von edelster ostgermanischer Erscheinung.“

          Ich auch, die hat immer immer den Kaffee gebracht.

          =>Aber die Zeiten sind vorbei.

          @Waffenstudent, womit hättest Du mich trösten können?

          Ab der 18 Minute, der ist auch nicht mehr.

          Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          Das Kiez ist auch nicht mehr das, was es mal war..
          ..nun stakst da die/das/der Oliva Jones durch die Gegend und macht ne Rentner-„Stadtführung“ durch die Herbertstrasse und miefige Sexläden usw..
          Zum Ende landet man meist in einem ihrer Lokale…
          Da geh ich doch besser in den Hamburger Zoo 🙂

        • GvB sagt:

          @Waffenstudent..
          Wie Merkel, die nicht wusste, wo BERLIN auf der Karte ist 🙂 setzen sechs..Anjela.
          Hast du dich weiter in sie verknallt-oder lags nur an ihren miserablen Geographiekenntnissen… das Schluss war? 🙂
          Mein Geo(Erdkunde)-Lehrer war eisernes Kreuz-erster Klasse. Er war Kampfflieger im WK-II

  12. GvB sagt:

    Das Parteiensprektrum ist in Deutschland nicht vom Himmel gefallen.
    Wer Höcke gestern erlebt hat, weiß sofort bescheid.
    Gut gemeint ist nicht immer gut.
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=378148

    • GvB sagt:

      Muslimische Gesänge im Thüringer Landtag vor Rede von Björn Höcke, AfD

      Nein, es waren keine „Müsli-Gesänge“ ..sondern ein Muezzin-Gekreische..

  13. GvB sagt:

    Anders sieht es mit FPÖ-STRACHE aus..(?)
    http://www.rekos.at/cms/

  14. GvB sagt:

    Bei Parteien (ich war nie in einer ) dieser Art ist Misstrauen angesagt. Alle, die schonmal in Israel waren und dort Kontakte mit den Zionisten hatten -oder haben!
    Man sieht es an den Ergebenheitsadressen an die „Gastgeber“!(Stichwort: jüdisch-christlich, pro-zionistisch..usw.)
    Man erkennt es daran, in welchen NGO’s oder Partnerverbänden sich BRD-Funktionäre rumtreiben(Da muss man halt etwas über die PERSONEN recherchieren…)
    Ist wie bei der gewandelten FDP. Die alte FDP war noch konservativ-libertär ausgerichtet. Die letzten dieser „Art“ waren zum Beispiel Möllemann..(und noch Kubicki..), dem man aber auch nicht mehr trauen kann )
    Aber durch Genscher, von Lambsdorff usw..(sowie heute der neue v.Lambsdorff) und Guido Westerwelle wurde eine stromlinienförmige BRD-Mainstreaming-Gender-Partei draus.
    Das man allen BRD-Parteien nicht trauen kann, versteht sich von heute selbst, aber vor ca 30 Jahren hatte man ja noch einen anderen Blick auf die BRD-West-Situation..
    Ich bin froh(rückblickend), das ich mich nie mit einem dieser >Hühnerzüchtervereine< gemein gemacht habe ..und rein intuitiv immer Distanz hielt und misstrauisch war. Heute, weiss ich warum!
    heute kann man sagen, die BRD hat nur eine …Partei…
    (CDUcsuFdpSPDGrueneLINKEPiratenAFD, PRO-Köln,Die PARTEI die FREIHEIT usw.) die sich den Besatzern unterwirft..
    bzw. es WAR IMMER eine EINHEITSPARTEI.(siehe "germany -made-by-usa")
    Keine Partei der BRinD hatte je die Chance, das Lenkrad rumzuwerfen.. es geht nur mit einer unabhängigen Bewegung ..

  15. Christian sagt:

    Die Umerziehung beinhaltet ein farst perfektes Netzwerk aus Geschichtslügen und Verdrehungen, das spätestens ab der Schule eingepflanzt und mit den sog.
    Werten verknüpft wird. Mitunter ist der Deutsche einer brachialen, permanenten Gesinnungsdusche ausgesetzt, wo das Erlente als “richtige Meinung“ abgefragt wird. Wer widerspricht gilt als “nicht richtig“, wird lächerlich gemacht ausgegrenzt, teils bedroht, teils -als Exempel- eingesperrt. Es ist eine Programmierung/Konditionierung. Aus Biologie weiß man, dass man Tiere zu einem gewünschten Verhalten konditionieren kann. Über Belohnung, Futter. Je nach Intelligenz mehr oder weniger. Wer seiner Konditionierung folgt kriegt Belohnung, öffentliches Ansehen, Applaus, darf sich “richtig‘ fühlen, gehört dazu, zu den “Guten“ usw.

    Bei mir hat es mein halbes Leben gebraucht, bis ich aufwachte. Ich war einst ein Linker. Nicht extrem. Nicht aktiv. Aber ich hielt es für richtig. Immer mehr erkannte ich wie fehlerhaft und verlogen, unlogisch die Geschichtsschreibung ist. Und die Linken sind der Hüter des Grals. Des
    Grals aus Lügen. Gerade die 68er fuhrwerkten brutal. Die Konservativen profitieren davon, überlassen den Linken gern das Feld. Gemeinsam mimt man “Die Demokraten“.

    Das Aufwachen war seinerzeit eine zweite Geburt für mich. Ich war nie jmd. der Deutsche
    hasst. Aber ab da fühlte ich mich Deutschland verbunden. Fühlte mich deutsch und finde das -im Gegenteil- überhaupt nicht schlimm. Das was daraus gemacht wurde, dieses amerikanisierte Dödel-Volk, die BRD, das find ich schlimm. Vorher war’s eher umgekehrt…

    Liest man Bücher bis 1918. Wie logisch, klar, strukturiert, aber auch schwelgerisch die Deutschen waren…Ein Kulturvolk mit Seltenheitswert. Die Welt hätte davon profitiert. Die Deutschen meinten es gut mit der Welt. Aber
    da waren diese Neider, die Insulaner, diese Empire-Verbrecher und die zionistischen Freunde für die die Insulaner auch nur dumme Gojim sind….

    Es kam die Befreiung aus der Fremdbestimmung. Ja, die Nationalsozialisten griffen hart durch. Aber was blieb ihnen denn sonst übrig, als sich von diesen Parasiten zu lösen? Und gerade sie klärten über die Parasiten
    auf. Und da liegt der Schlüssel. Deshalb wurde und wird an den Deutschen ein Exempel statuiert. Um zu verhindern dass die Wahrheit erkannt wird.

    Darum haben sie Generationen psychisch geschunden. Jede Freude an uns in Verbindung mit uns als Volk mit hässlicher Mördervolkpropaganda verhindert. Denn: die Wahrheit über die sog. NWO lässt sich nur über die nationalsozialistische Aufklärung erkennen.

    Aber das Spiel läuft ja schon lang. Die deutschen Stämme wurden immer von diesen Machteliten bekämpft. Oder wo wütete die vatikanisch hochheilige Inquisition am meisten? Wer wurde 30 Jahre mit Krieg überzogen?

    Sie haben Angst vor uns, oder? Scheinbar sind wir für diese Machteliten aus Juden, Vatikan und Co ein echtes Problem. Das ehrt uns. Doch, ich fühl mich geehrt. Alles nahmen sie uns. Unsere Ahnen wurden brutal vernichtet. Wir wurden gehirngewaschen. Die ganze Zeit, jeden Tag, werden wir mit Dreck beworfen.

    Trotzdem stehen wir immer wieder auf. Und Euch verfickten Agents, die Ihr mitlest… Auch Ausländer kennen die Wahrheit und Eure Lügen.
    Ich kenne Einige die in der Sache ganz klar zu uns Deutschen halten. Auch wenn Ihr meint Ihr könnt uns per Zuwanderung zuscheißen. Moralisch seid Ihr sog. “Demokraten“ längst die Verlierer! Ob Ihr diesen Kampf gewinnt, mal sehen. Denn: Ihr bekämpft nicht nur uns feinsinnigen, nach Gerechtigkeit strebenden Deutschen, sondern die Menschheit.

    Sehr verehrtes System: Gegen Euch zu kämpfen,
    dafür geben wir Menschen unser Leben! Die Deutschen, die Welt, hat Besseres verdient!

    • Daniel sagt:

      Gutes Statement, diese Leidenschaft berührt mich sehr.
      Deine Botschaft sollte sich verbreiten.

    • Verrueckterfuchs sagt:

      Dem schließe ich mich an, weiterverbreitung erwünscht, ob als Zettel oder mündlich, das muss wie Deutscher Stahl verbaut werden. Die Zeit schwindet immer mehr, auch wenn unsere Chancen mehr als schlecht stehen/aussehen..

      zum Gruß an alle Kameraden, von nah und fern!

      • Skeptiker sagt:

        @Verrueckterfuchs

        Ja, anstadt sinnlose Kommentare zu schreiben und uns mit diesen Bildern der Umvolkunk glücklich zu schätzen.

        Sollte man lieber mit einer General Gatling die Grenze sauber halten.

        =>
        Warum gab es überhaupt die Bundeswehr?

        Ich dachte das macht man um sein Land zu verteidigen.

        Aber dem ist wohl scheinbar überhaupt nicht so.

        =>Alle rein hier.
        Die Köpfe findet man dann unten.

        “Allahu akbar” in Syrien und russische Antwort

        Posted by Maria Lourdes – 21/10/2015

        Mit Stolz bewahrt und beschützt Syrien seine politische und kulturelle Nationalität. Das ist ein Grund warum der “freie Westen” Syrien hasst. Summarisch widersetzt sich nämlich Syrien der globalen Diktatur über die Wirtschaft, Religion, Ernährung, Energieversorgung, Wissenschaft, Nationalismus usw.

        Weitere Gründe warum der “freie Westen” Syrien hasst:

        Die syrische Zentralbank ist im Besitz und unter Kontrolle des Staates – mehr hier.
        Syrien hat keine Schulden beim Internationalen Währungsfonds (IWF) – mehr hier.
        Syrien hat genmanipuliertes Saatgut verbannt – mehr hier und hier.
        Die Bevölkerung Syriens ist über die NWO gut informiert – mehr hier.
        Syrien verfügt über große Öl- und Gasvorkommen – mehr hier.
        Syrien widersteht klar und eindeutig dem freimaurerisch, satanistisch orientierten Zionismus – mehr hier.
        Quelle: Von einer jungen Patriotin aus Syrien… Mein Dank an Kommentator Götz, sagt Maria Lourdes!

        Hier alles:
        http://lupocattivoblog.com/2015/10/

        Gruß Skeptiker

        • GvB sagt:

          @Skeptiker.. das mit dem Türken(?) aus Berlin -Kreuzberg ist doch bezeichnend.
          Er, hat seine Frau geköpft und zerstückelt. und hinterlässt 6 Kinder.. welche nun dem BRD-„Ämterm“ untergeschoben werden und der Steuerzahler zahlt alles.
          Die polizeiiche Aufklärungsarbeit, Beerdigung der Mutter und Betreuung der Kinder..(Heim ..).und den Knastaufenthalt des Mördervaters..
          Immer belastet uns das Ausländer und Asylanten-„Volk“.
          Das „Bereicherung“ zu nennen ist schon pervers.

        • GvB sagt:

          Afghanische Asylanten rasten im Gericht aus / Scheiß Deutschland, Kinderficker / alles Nazis
          Ehrenmordprozess in Hamburg. Afghanische Asylanten rasten im Gericht aus, scheiß Deutschland, Kinderficker, alles Nazis usw. ruft die Mutter des Täters, der eigene Schwester abgeschlachtet hat. Weil Sie, wie ein deutsches Mädchen leben wollte.

          das.. sind die Kulturbereicherer..!

      • Christian sagt:

        Jederzeit Leute. Verbreitet, kopiert was Euch gefällt, schreibt selbst usw.

        Ein klasse Gedicht, von Konrad Windisch. Darauf bin ich hier über einen Kommentator (@Kurzer) aufmerksam geworden. Für mich eines der besten, wenn nicht das beste moderne patriotische Gedicht über Deutschland:

        „“Deutschland – Durch Fabrikrauch und Auspuffgase, über Speisekarten und Reisebroschüren hinweg laß Dir sagen, daß ich Dich liebe, Deutschland. Sie haben Dich furchtbar verstümmelt und gefesselt, aber das Schlimmste: sie haben Dir in Deinem Elend noch ein Narrengewand angezogen und einen Schandblock um den Hals gehängt. Jetzt mußt Du tanzen nach dem Geklimper von Euro und Dollar. Du, verspottet und elend, genarrt und verhöhnt, behängt mit Flitter und geschmückt mit Dornen, laß Dir sagen: Ich liebe Dich.

        Nicht nur, wo Du rein bist, in Deinen Wäldern, auf Deinen Bergen und Deinen unberührten Küsten oder in den Augen Deiner Dir Treuen – nicht nur dort liebe ich Dich. Auch, wo man Dir – Heimat der Stille – tosenden Lärm aufzwingt, auch, wo man Dich – Heimat der Denker – des Geistes beraubt, auch, wo man Dich – Heimat des Mutes – feige macht, dort, wo Du Dich Deiner am meisten schämst, liebe ich Dich.

        Siehe, mit Dir wollen wir alles ertragen, die verlorene Krone suchen und sie Dir voller Ehrfurcht wiedergeben. Mit Dir sind wir niemals allein, durch uns sollst Du die Tränen vergessen. In der Stunde Deines tiefsten Elends, dürftig verborgen durch Neon und Chrom, sind jene bei Dir, die Dein Elend am härtesten trifft. Sie lieben Dich, Deutschland. Magst Du den anderen erbärmlich und klein, gering und verdorben erscheinen – uns bist Du Vater und Mutter zugleich. Unsere Liebe sei Dir ein Trost.

        Wir haben Dir nichts zu verzeihen, verzeihe Du uns, daß wir zu schwach sind, Deine Ketten zu sprengen und den Dich umgebenden Tand zu verbrennen. Schenk uns die Kraft deiner Ewigkeit, wir geben Dir alles, was uns verblieb. Denn wir lieben Dich, Deutschland.”

  16. Dreamcast sagt:

    Kann man die FPÖ in Österreich unter Heinz Christian Strache wirklich als seriös und als echte nationale Partei betrachten? Würde dies gerne mal in den Raum werfen, da ich auf Blogs dieser Art noch nicht sonderlich viel über die FPÖ gelesen habe.

    Wie man weiss, reiste Strache auch schon nach Israel und hat auch das „Jerusalemer Erklärung“ unterschrieben, die eine Einheit zwischen dem Widerstand gegen die Islamisierung Europas und der uneingeschränkten Solidarität mit Israel proklamiert

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4621566/FPO_Strache-verordnet-ProIsraelLinie
    http://de.metapedia.org/wiki/FPÖ

    Nur poltische Taktik oder offensichtliche Täuschung?

    • GvB sagt:

      Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) ist eine rechtspopulistische(schonmal ne falsche Einordnung!) Partei in Österreich, die im Nationalrat, in allen neun Landtagen und vielen Gemeinderäten vertreten ist. Sie bezeichnet sich als Vertreterin des „Dritten Lagers“ und sieht sich selbst im Erbe des nationalliberalen Wertesystems der bürgerlich-demokratischen Revolution von 1848. Im In- und Ausland wird ihr ein Naheverhältnis zum „Rechtsextremismus“ attestiert. soweit Wikilügia

      (Was ist schlecht am Populus=Volk?Nichts! Wir sind das Volk)
      allerdings..
      Das aktuelle Parteiprogramm wurde am 20. Juni 2011 in Graz vorgestellt. Nachdem Ende der 1990er-Jahre in den von Ewald Stadler verfassten Grundsätzen noch vom Bekenntnis zum „wehrhaften Christentum“ die Rede war, ist in der neuen Fassung stattdessen von der Zugehörigkeit Österreichs zur „deutschen Sprach-, Volks- und Kulturgemeinschaft“ zu lesen. Zudem werden erstmals die „integrierten“ Minderheiten der Burgenlandkroaten, Slowenen, Ungarn, Tschechen, Slowaken und Roma als Bereicherung anerkannt.

      (Stadler redet zwar gut.. bringt vieles auch auf den PUNKT, aber Roma ins Boot zu holen ist schon seltsam und Mainstream-Anpassung.)

      Die Freiheitlichen gelten als EU-skeptisch,
      Wollen nur Partnerschaftsvertrag mit der Türkei, lehnt aber einen Beitritt in die Europäische Union ab.(soweit „OK“)
      Aber..sind für Beitritt zu militärischen Bündnissen wie der NATO .

      1986 übernahm Jörg Haider nach einer Kampfabstimmung auf dem Parteitag in Innsbruck die Führung der FPÖ.
      nach der spektakulären Ermordung HAIDERS im Jahre 2008(..und Parteispaltung vorher) änderte sich die FPÖ schlagartig…..
      somit war die Partei mehr -oder weniger wieder auf eine „gewisse Linie“ gebracht worden..Die heutige Aussendarstellung ist eher Show..

      Umgang mit Migranten

      Im Juli 2008 unternahm Haider mehrfach den Versuch, Asylbewerber aus dem von ihm regierten Bundesland Kärnten ins Flüchtlingslager Traiskirchen abzuschieben. Dies wurde jedoch von Innenministerin Maria Fekter unterbunden.
      Am 28. Juli 2008 kündigte Haider an, dass in Kärnten eine Sonderanstalt geschaffen werde: „Jene, die sich nicht benehmen können und schwere Straftaten begehen, sollen künftig von der Bevölkerung getrennt untergebracht sein.” Am 6. Oktober 2008 berichtete Haider in einer Pressekonferenz von der erfolgten Inbetriebnahme des Asylantenheims auf der Saualm. Fünf Personen seien mittlerweile bereits in der Sonderanstalt einquartiert worden, bis zu maximal 50 könnten es werden. Bei der „Sonderanstalt” handelt es sich um ein ehemaliges Jugendheim in der Gemeinde Griffen ♁in einsamer Lage in einer Höhe von 1200 m. Die Einrichtung der Sonderanstalt stieß auf heftige Kritik von mehreren Seiten; neben den politischen Gegnern auch von UNHCR und Katholischer Aktion.(!!)Am 20. Oktober 2008 kündigte der designierte Landeshauptmann Gerhard Dörfler an, dass vom Flüchtlingsreferat die Verlegung eines Tschetschenen „in das Sonderquartier auf der Saualpe eingeleitet“ wurde; der Mann wird verdächtigt, an einem Vergewaltigungsversuch beteiligt gewesen zu sein.

      https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Haider

      • Dreamcast sagt:

        Dem Herrn Stadler gestehe ich allerdings mehr Kompetenz zu als einen Strache.
        Das mit dem NATO-Beitritt ist mir neu, wo wurde dies jemals gefordert? Zurzeit zumindest spricht sich die FPÖ eher gegen die NATO aus bzw kritisiert die Einsätze der NATO.

        Ich würde auch eher eine FPÖ mit Stalder und Mölzer bevorzugen, anstatt mit Strache als Parteiführung.

        Leider ist ein Jörg Haider nicht mehr unter uns…

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,192,895 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: