Die Stasi-Wurzeln der deutsch-jüdischen „antirassistischen“ Linken und ihr Programm zur Zerstörung des ethnischen Deutschland

30

21. Oktober 2015 von UBasser


anetta-kahane

Von Francis Carr Begbie, übersetzt von Deep Roots. Das Original Stasi Roots of the German-Jewish „Anti-Racist“ Left and Its Program of Destroying Ethnic Germany erschien am 5. Oktober 2015 im Occidental Observer. [Anm.d.Ü.: Bitte nicht verärgert zusammenzucken, weil Anetta Kahane im ersten Satz als „deutsche“ Antirassistin bezeichnet wird; ihr wahrer ethnischer Hintergrund wird nachfolgend sehr wohl hervorgehoben.]

Für die professionelle deutsche „Antirassistin“ Anetta Kahane war die vergangene Woche eine sehr gute Woche. Denn eine ihrer vielen Organisationen ist dazu bestimmt, die Kampagne zur Ausschaltung von Opposition gegen die Einwandererinvasion auf Facebook anzuführen.

Dieses harte Vorgehen gegen die Redefreiheit auf Facebook ist nun nach einem Treffen zwischen Angela Merkel und Mark Zuckerberg eine der höchsten Prioritäten der deutschen Regierung und bedeutet, daß fürderhin alle Kritik an der Einwandererinvasion streng eingeschränkt werden wird. Solch eine riesige Initiative wird eine Armee loyaler und vertrauenswürdiger Funktionäre brauchen, und wer wäre besser als Fräulein Kahane und ihr „Netz gegen Nazis“, um zu zeigen, daß sie es ernst meinen. Nur um sicherzustellen, daß gewöhnliche Deutsche die Botschaft richtig verstehen, hat die Regierung den Führer der dissidenten Bewegung PEGIDA wegen einwandererfeindlicher Kommentare angeklagt, die er auf Facebook machte.

Im lukrativen Sektor des Antirassismus ist Anetta Kahane zweifellos eine gerissene und weitsichtige Unternehmerin. Sie erkannte früher als die meisten, daß riesige Mengen an Geld damit zu machen sind, indem man die Sorgen gewöhnlicher Bürger wegen der Einwanderung als Angstmeldungen wegen „Neonazis“ aufmacht, und sie arbeitete hart daran, diese Industrie hochzufahren und in die Geldmaschine zu verwandeln, die sie heute ist.

Wie so viele jüdische Führer in Europa heutzutage äußert Kahane ziemlich dreist ihren Wunsch nach der Zerstörung des weißen Europa. „Man muß die Einwanderungspolitik in Europa wirklich ändern. Dies ist sehr wichtig; Man muß das Bildungssystem und das Selbstverständnis der Staaten ändern. Sie sind nicht mehr nur weiß oder nur schwedisch oder nur portugiesisch oder nur deutsch. Sie sind multikulturelle Orte in der Welt.“

Es war ihre Gründung einer Organisation namens Amadeu Antonio Stiftung im Jahr 1998, die ihr Sprungbrett zum Ruhm gewesen ist. Diese gut finanzierte Truppe zielt darauf ab, jeden weißen Widerstand gegen die Einwanderung als „neonazistisch“ anzuschwärzen, und arbeitet zu diesem Zweck eng mit Magazinen wie Stern und Die Welt zusammen. Nach dem Vorbild der Stephen-Lawrence-Kampagne im Vereinigten Königreich geschaffen, erhält sie großzügig Mittel von der deutschen Regierung, der EU und einer Schar internationaler NGOs einschließlich der Ford Foundation.

Ihre Arbeit hat ihr eine große Bekanntheit eingebracht, und die Medien treten häufig wegen ihrer Ansichten an sie heran. Sie kommt dem gerne nach. Außer vielleicht, wenn es um eine Sache geht.

Dies ist ihre Rolle als Kollaborateurin für die Stasi, das DDR-Ministerium für Staatssicherheit, zwischen 1974 und 1982. Ab dem Alter von neunzehn war Kahane – Deckname „Victoria“ – eine enthusiastische Informantin oder inoffizielle Mitarbeiterin (IM) und lieferte monatliche Geheimberichte über die politische Zuverlässigkeit Dutzender Mitstudenten, Journalisten, Schauspieler und Schriftsteller, unter die sie sich mischte.

Ihre eigene Akte zeigt, daß ihr Führungsoffizier sie als eifrig und verläßlich betrachtete. Ihre Rolle als vertrauenswürdige Informantin im Staatsapparat bedeutete Privilegien, die gewöhnlichen Deutschen in der DRR verwehrt waren, wie Auslandsreisen. An der DDR-Botschaft in Mosambik arbeitete sie als Übersetzerin und denunzierte ihre Kollegen dort. Sie wurde für ihre Dienste mit Geld und „Geschenken“ bezahlt.

Kollaborateure wie Kahane übten eine schreckliche Macht aus. Das Sprühen von Graffiti oder gar schriftliche Kritik am Regime konnte jahrelange Haft und schwere Arbeit zur Folge haben. Ein falsches Wort am falschen Ort, und eine Karriere konnte für immer zunichte gemacht sein.

Sie war bei weitem nicht die einzige. John Koehler, der Autor von The Stasi, schätzt, daß es, wenn man Teilzeitkollaborateure mit einbezieht, einen auf je 6,5 Bürger gegeben haben könnte, weit mehr, als in Nazideutschland eingesetzt wurden. Nur Nordkorea hat ein vergleichbares Ausmaß an Überwachung seiner Bürger eingeführt.

Ein weiterer prominenter Jude in der DDR wurde ebenfalls als IM-Informant der Stasi entlarvt. Sein Name ist Gregor Gysi; TOO-Leser erinnern sich vielleicht an das YouTube-Video, wo dieser Mann sich hämisch über die Aussicht auf den rassischen Austausch der Deutschen durch eingewanderte Invasoren freut:

(Siehe auch diesen Artikel von Max Blumenthal, einem Kritiker Israels. Blumenthal schreibt, daß Gysi „sich gezwungen fühlte, die Kampagne zur Unterdrückung unserer Redefreiheit in die Wege zu leiten.“ Während er die Zerstörung des ethnischen Deutschland befürwortet, ist Gysi absolut ein jüdischer Patriot.)

Nach der Wiedervereinigung versuchte Gysi die ehemaligen Sowjetbehörden dazu zu überreden, die Stasi-Akten zu verstecken oder zu vernichten, die Kollaborateure wie ihn identifizierten. Letztendlich gelang ihm das nicht, aber er hat seither einen energischen Rechtsstreit zur Unterdrückung seiner Zeit als Stasi-Informant geführt. Er hat sich von dieser Erniedrigung erholt und ist heute der Führer der Partei Die Linke, Deutschlands drittgrößter Partei.

Wie Anetta Kahane genoß Gregor Gysi ein privilegiertes Aufwachsen als Sprößling eines hochrangigen jüdischen Apparatschiks der Kommunistischen Partei. Gysis Vater Klaus war ein Mitglied des Politbüros und ein enger Freund des DDR-Führers Erich Honecker. Klaus Gysi genoß eine Anzahl hochrangiger Auslandsposten einschließlich jenes als Botschafter im Vatikan.

Und sie waren bei weitem nicht die einzigen. Deutsche Juden strömten nach dem Krieg in Scharen in die DDR, und viele genossen einen schnellen Aufstieg durch den Parteiapparat. Wie in der Sowjetunion in ihren frühen Jahrzehnten und in ganz Osteuropa nach dem Zweiten Weltkrieg (z. B. in Polen, siehe hier, S. 66 [deutsche Übersetzung hier: Die Kultur der Kritik (3): Juden und die Linke]) wurde Juden in der Geheimpolizei zu bedeutend. Ein berüchtigtes Beispiel ist Generaloberst Markus Wolf, der Leiter des Stasi-Direktorats für Auslandsspionage.

Juden waren wichtige Rädchen im kommunistischen Unterdrückungsapparat, weil sie ethnisch keine Deutschen waren und daher von Moskau für vertrauenswürdiger gehalten wurden. Es war eine Rolle, für de es viele historische Parallelen gibt – die Juden als loyale Aufseher für einen fremden Herrscher über eine mißmutige, unwillige Bevölkerung.

Nachdem die Berliner Mauer im Jahr 1989 fiel, gab es einen riesigen Schrei nach Gerechtigkeit gegen die Kommunisten. Aber das Streben nach dieser Gerechtigkeit war eine stockende Angelegenheit. Viele der Schuldigen entgingen der Bestrafung, da ihre Fälle ins Stocken gerieten und fallengelassen wurden. Dies steht in krassem Gegensatz zu dem, was am Ende des Zweiten Weltkriegs geschah, als im Osten so viele der eigenen Bürger verhaftet wurden, daß man elf Konzentrationslager wieder eröffnen oder neu errichten mußte, einschließlich Buchenwald und Sachsenhausen.

In den fünf Jahren nach 1945 verschwanden etwa 160.000 Deutsche in diesen Lagern. Davon starben etwa 65.000, 36.000 wurden in die Sowjetunion verschickt, und 36.000 wurden freigelassen.

Denn obwohl viele Juden offensichtlich eine privilegierte Existenz in der ehemaligen DDR genossen, beharren sie nun darauf, daß ihr Leben dort von einem Antisemitismus verdorben worden sei, der genauso schlimm gewesen sei wie überall sonst.

Soweit es Anetta Kahane betrifft, war sie in der DDR ebenfalls ein Opfer und gezwungen, ihre jüdische Identität zu verbergen oder zu vergraben. Aber in Wirklichkeit mißbilligte das sozialistische Dogma Volkszugehörigkeit als überholtes Konstrukt, das in den Mülleimer der Geschichte gehöre.

Kahane verkörpert die trügerische und oft selbsttäuschende Natur der jüdischen Identifikation unter dem Kommunismus (siehe den obigen Link an verschiedenen Stellen), indem sie feststellt: „Meine Eltern waren Marxisten-Leninisten und hatten mit Religion nichts zu tun. Aber mein Vater redete gern über seine Großeltern, was für ihn die romantische Seite des Judentums war.“ Aber hier gibt es ein seltsames Paradox – wo die Religion verschüttet war, blieb die ethnische Identität typischerweise intakt. Denn während viele Juden darauf plädieren, verfolgt worden zu sein, scheinen sie kein Problem dabei gehabt zu haben, spezifisch jüdische ethnische Anliegen und Beschäftigungen zu verfolgen.

Kahanes Vater, der berühmte Journalist Max Kahane, ist ein Paradebeispiel. Er berichtete über den Fall von Adolf Eichmann, dem angeblichen Nazi-Kriegsverbrecher. Der institutionelle „Antisemitismus“ in der DDR hinderte ihn nicht daran, von Anfang bis Ende über diese Geschichte zu berichten und von Argentinien zum eigentlichen Prozeß in Israel zu reisen.

Ein weiterer IM-Kollaborateur der Stasi war das Oberhaupt der jüdischen Gemeinde Ostberlins, Dr. Peter Kirchner. Obwohl öffentlich ein starker Befürworter Israels, war er auch ein Informant, der seinem Führungsoffizier als „Burg“ bekannt war. Er scheint nicht gelitten zu haben.

Der jüdische Historiker und Dokumentarfilmer Helmut Eschwege ist noch einer. Während seiner gesamten Zeit in der DDR war er ein lautstarker Unterstützer Israels, und in seiner Autobiographie behauptete er, sehr unter Antisemitismus gelitten zu haben. Es ist eine Schande, daß er sich nicht imstande fühlte, in diesem Buch über seine Rolle als Stasi-Informant namens „Ferdinand“ zu schreiben, die später enthüllt wurde. (Bei seinem letzten Treffen mit seinen Führungsoffizieren am 15. November 1989 übergab er das Statut der neuen Linkspartei, die die Kommunisten ersetzen sollte.)

Es gibt zahlreiche ähnliche Beispiele für Juden, denen erfolgreich der Übergang vom Kommunismus gelang. Man nehme den alten Genossen von Kahane und Gysi, den berühmten stalinistischen Autor Stefan Heym. Nachdem er den Krieg in den Vereinigten Staaten sicher ausgesessen hatte, kehrte er in die DDR zurück und in die Stellung als angesehener Autor, als fanatischer Cheerleader des Regimes. Nach dem Tod Stalins schrieb er, daß der Mörder von zig Millionen „der meistgeliebte Mann unserer Zeit“ gewesen sei. Nach der Wiedervereinigung verlor er keine Zeit bei der Wiederentdeckung seiner jüdischen Opferkarte. 1995 sagte er: „Das politische Klima ist sehr ähnlich jenem von 1933, und das erschreckt mich.“

Wo war also der Antisemitismus in der DDR? Je mehr dieses Thema ausgereizt wird, desto offensichtlicher erscheint es, daß die Juden nicht für eine Verfolgung herausgegriffen wurden, aber gleichzeitig nicht den Sonderstatus erhielten, von dem sie fühlten, daß sie ihn als die selbsternannten „herausragenden Opfer“ des Holocaust verdient hätten. In der DDR wurde gelehrt, daß es Kommunisten gewesen seien, die von den Nazis herausgegriffen wurden.

Insbesondere zwei Elemente der DDR-Politik nervten die Juden und sind als Antisemitismus bezeichnet worden. Eines war die Weigerung der DDR, Israel anzuerkennen – was konsistent war mir ihrer Position der Gegnerschaft zu US-gestützter Kolonialmacht.

Das zweite war die Weigerung der DDR, Holocaust-Reparationen zu zahlen. Während Israel nach 1945 riesige Subventionen und Rüstungslieferungen von Westdeutschland erhielt, weigerte sich der Osten, auch nur ein bißchen zu zahlen. Dies erzürnte die Juden, die diese beiden Positionen dem „Antisemitismus“ zuschrieben.

Sowohl Anetta Kahane als auch Gregor Gysi haben mühelose Verwandlungen in Säulen des neuen fortschrittlichen Deutschland gemacht und großen Erfolg gehabt. Beide schüttelten sie ihre Vergangenheit als „Informanten“ ab und ziehen es vor, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren und darauf, daß der Schandfleck auf der deutschen Gesellschaft nur durch die Masseneinwanderung fremder Horden aus dem Nahen Osten beseitigt werden könne.

Die Auslöschung des weißen Deutschland ist nicht ihr einziger Enthusiasmus. Sie sind beide unermüdliche Verteidiger Israels und sehr dazu bereit, nicht nur ihre eigenen linken Genossen zu jagen und zu drangsalieren und zu säubern, sondern sogar andere Juden, die sich nicht an die Linie halten.

Gysi erklärte, daß Antizionismus nicht länger eine akzeptable Position für die Linke im allgemeinen und für die Partei Die Linke im besonderen sein könne. Er echote die Worte von Angela Merkel, indem er sagte, daß „Solidarität mit Israel“ ein wesentlicher Bestandteil der deutschen „Staatsräson“ sei.

Er hat Kampagnen gegen andere Mitglieder von Die Linke angeführt, die der Unterstützung der BDS-Kampagne (Boykott, Divestment [Kapitalabzug], Sanktionen) gegen Israel beschuldigt wurden, und auch von jenen, die sich der Gaza-Befreiungsflottille angeschlossen haben. Seine Kampagnen sind erfolgreich gewesen und resultierten in abgesagten Rednerauftritten und zurückgezogenen Buchungen für den „Holocaust-Industrie“-Autor Norman Finkelstein und den Israelkritiker Illan Pappe, beides bekannte dissidente Juden.

Was Anetta Kahane betrifft: Welche Wirkung hatten ihre Berichte auf die Leben der Leute, die sie denunzierte? Ein gutes Beispiel könnte der talentierte junge Schauspieler Klaus Brasch gewesen sein, der Kahane zusammen mit seinem Bruder Thomas im Jahr 1976 begegnete.

Ihr vertraulicher Bericht über sie enthielt den folgenden Satz: „Zu den Feinden der DDR gehören hauptsächlich Klaus Brasch und Thomas Brasch.“ Es wäre interessant, Klaus Brasch über die Auswirkungen zu fragen, die Kahanes Berichte auf ihre Karrieren hatten, aber traurigerweise ist dies nicht möglich. Thomas Brasch starb 2001 an einer Herzattacke. Sein Bruder Klaus starb 1980 an einer Überdosis.

* * * * * * *

Siehe auch dieses Video:

Und dieses…

…samt meiner Transkription und Übersetzung dazu:

„I think there’s a resurgence of antisemitism because at this point in time Europe has not yet learned how to be multicultural, and I think we’re gonna be part of the throes of that transformation, which must take place. Europe is not going to be the monolithic societies they once were in the last century. Jews are going to be at the centre of that. It’s a huge transformation for Europe to make. They are now going into a multicultural mode and Jews will be resented because of our leading role, but without that leading role and without that transformation Europe will not survive.“

„Ich denke, daß es ein Wiederaufleben des Antisemitismus gibt, weil Europa zu diesem Zeitpunkt noch nicht gelernt hat, multikulturell zu sein, und ich denke, wir werden ein Teil der Geburtswehen dieser Umwandlung sein, die stattfinden muß. Europa wird nicht die monolithischen Gesellschaften sein wie sie es einst im letzten Jahrhundert waren. Juden werden im Zentrum dessen stehen. Es ist eine riesige Umwandlung für Europa. Sie gehen jetzt in einen multikulturellen Modus über, und man wird einen Groll gegen die Juden haben wegen unserer führenden Rolle, aber ohne diese Führungsrolle und ohne diese Umwandlung wird Europa nicht überleben.“

Längere Version mit dt. Übersetzung:

.

Quelle: As der Schwerter

..

Ubasser

30 Kommentare zu “Die Stasi-Wurzeln der deutsch-jüdischen „antirassistischen“ Linken und ihr Programm zur Zerstörung des ethnischen Deutschland

  1. neuesdeutschesreich sagt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  2. johannes3v16 sagt:

    Gysi oder die Sonderrechte eines Juden dessen Verbrechen nicht geahndet werden weil unantastbar.
    Siehe das Buch: Der Rote Judas und das wahre Gesicht des Gregor Gysi.

    http://de.scribd.com/doc/266168768/FZ-Verlag-Der-Rote-Judas-Das-Wahre-Gesicht-Des-Gregor-Gysi-2001-160-S-Text

    “Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”

    Alexander Issajewitsch Solschenizyn

  3. GvB sagt:

    Madame ist wieder ansprechbar..sagt Krankenhaus..
    https://de.wikipedia.org/wiki/Henriette_Reker

    Attentat
    → Hauptartikel: Attentat auf Henriette Reker

    Am 17. Oktober 2015, einen Tag vor der Oberbürgermeisterwahl, wurden Henriette Reker sowie vier weitere Personen an einem Informationsstand der CDU in Köln-Braunsfeld Opfer eines Messerattentats. Reker und eine der anderen Personen wurden schwer verletzt. Der 44-jährige Täter aus Köln-Nippes wurde von der Polizei festgenommen. Als Grund für die Tat nannte er Rekers Flüchtlingspolitik. Er soll aus fremdenfeindlichen Motiven gehandelt haben und früheres Mitglied der ehemaligen militant-neonazistischen Freiheitlichen Deutschen Arbeiterpartei (FAP) sein. Nach dem Attentat wurde der Wahlkampf Rekers und ihrer Helfer eingestellt. Auch ihr Gegenkandidat Jochen Ott unterbrach seinen Wahlkampf. Die Wahl selbst fand wie geplant am 18. Oktober 2015 statt, da das Kommunalwahlgesetz nur beim Tod eines Kandidaten eine Verschiebung zulässt.
    Persönliches

    Henriette Reker (Mutter Gretel Martini war auch in SPD)

    ist mit dem australischen Golftrainer Perry Somers verheiratet, der in Deutschland lebt und arbeitet.
    SOMER – somer meaning – Jewish …
    http://www.hebrewsurnames.com/SOMER

    • GvB sagt:

      Blöd -BILD war dabei:
      http://www.bild.de/regional/koeln/henriette-reker/kachelmann-anwalt-soll-reker-attentaeter-verteidigen-43106278.bild.html
      War er ein Spitzel für den Verfassungsch..utz und wird nun von einem RA. BAUM verteidigt?
      Na mal sehen, ob der bald ne neue Identität bekommt der Frank S.

    • adeptos sagt:

      dieses „Attentat“ auf Reker war ein FAKE – Bei uns in CH stand in den Zeitungen dass Sie nur ganz gering verletzt wurde und niemals nur eine Sekunde Todesgefahr bestand !
      Psychologisch war „es“ Exzellent in Scene gesetzt – ich hätte mein Vermögen darauf gewettet dass dies „Dame“ am Sonntag gewählt wird – denn der „Gutmensch“ gibt dem Bemitleidenswerten „Opfer“ immer seine Stimme.
      Jüdisch Inszeniertes Cabaret !
      Adolf und seine Genossen haben diese Mischpoke Gründlichst durchschaut gehabt !!!
      Es ist die Aufgabe eines jeden ANSTÄNDIGEN MENSCHEN diese Zionisten/Judenbande
      UNSCHÄDLICH ZU MACHEN !!! Ansonsten wird niemals nur annähernd FRIEDEN in dieser Welt einkehren.
      Juda ist JUDAS und gehört ins „alte Lager“ wo geschrieben steht „ARBEIT MACHT FREI“
      am Tag Hart Arbeiten und am Abend Sozial -Ethischer Unterricht !!!
      Ihr Zerstörerisches Werk werden sie NICHT UND NIEMALS BEENDEN KÖNNEN !!!
      Die Geschichte zeigt dass die Wahrheit letzten Endes IMMER SIEGT !
      Die Weisheit Gottes – bezw. des Christos wird letztendlich SIEGEN – so ist es niedergeschrieben worden und SO wird es sein !
      maschiach – the messiah

      • Roderich sagt:

        „Die Geschichte zeigt dass die Wahrheit letzten Endes IMMER SIEGT !“

        Dummschnackerei!

        Wo hat in der Geschichte denn schon einmal die Wahrheit gesiegt?

  4. GvB sagt:

    Mahlo neuer Repräsentant der Jewish Claims Conference Deutschland
    Rüdiger Mahlo ist neuer Deutschland-Repräsentant der Jewish Claims Conference. Der 1974 in Berlin geborene Jurist wurde zum Nachfolger des 2010 verstorbenen Georg Heuberger berufen, wie die Claims Conference am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte. Die Organisation mit Hauptsitz in New York und Büros in Israel, Deutschland und Österreich vertritt die jüdische Gemeinschaft in Entschädigungs- und Restitutionsverhandlungen für NS-Opfer und deren Erben.

    Gebürtiger Berliner

    Mahlo wurde in Berlin geboren und ist dort aufgewachsen. Zuletzt war er in leitender Position in einem internationalen Medienunternehmen tätig. Mahlo absolvierte ein Jurastudium an der Freien Universität Berlin und erwarb einen Master of Business Administration am College of William and Mary in Williamsburg, Virginia. Ehrenamtlich engagierte er sich in der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Politische Erfahrung sammelte er als Mitarbeiter im Bundestag. Mahlo ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

    Im Mai hatte das Bundesfinanzministerium die Aufstockung der Gelder für die häusliche Pflege von Überlebenden des Holocaust bekanntgegeben. Nach dieser Vereinbarung mit der Claims Conference stellt die Bundesregierung für die kommenden vier Jahre insgesamt 772 Millionen Euro für das sogenannte Home-Care-Programm bereit. Mit diesem Programm versorgt die Claims Conference derzeit rund 56.000 Überlebende sozial, medizinisch und mit Nahrungsmitteln. Die erhöhten deutschen Zahlungen ermöglichen es, ab 2014 weitere 90.000 Holocaust-Überlebenden mit Sozialprogrammen und Transportzuschüssen zu unterstützen.

    Die Conference on Jewish Material Claims Against Germany verwaltet Entschädigungsfonds, ist Rechtsnachfolgerin für nicht beanspruchtes jüdisches Vermögen und fördert Institutionen, die Sozialdienste für Überlebende des Holocaust leisten, sowie Einrichtungen, die die Erinnerung an die Judenvernichtung wachhalten.

    http://www.evangelisch.de/inhalte/87063/25-07-2013/mahlo-neuer-repraesentant-der-jewish-claims-conference-deutschland

    • adeptos sagt:

      …zu diesem Beitrag von GvB kann ich nur meine Frage wiederholen – WO sind die GROSSKOTZE RODERICH -Heil Roderich und Heider welche hier im Blog immer so ne grosse Schnauze gehabt haben ???

  5. Anti-Illuminat sagt:

    • GvB sagt:

      Auszug: von Arne Hinkelbein für Recht-und Freiheit
      Fazit..
      Artikel 133
      „Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.“

      Von nun an galt es eine Reihe von weiteren Firmen und Gesellschaften zu gründen, um die Arbeitskraft der „Bundesbürger“ abzusaugen und als Reparationszahlungen in die richtigen Hände, dem Global-Government zu lenken. Das schafften sie durch Zwangsmitgliedschaften wie zum Beispiel gesetzliche Rentenversicherung, Knappschaft, IHK, GEZ, GEMA, Handwerkskammer aber auch durch solche „Staatsunternehmen“ wie AOK, Barmer Ersatzkasse, Techniker, DAK und wie sie alle heißen. Rein zufällig erhöhen sich die Beiträge von Jahr zu Jahr, um ähnlich einer Pyramide Wertschöpfung abzugreifen. Um aber gleichzeitig die Löhne drücken zu können, aber auch um den Vorgaben des Morgenthau Plans zu entsprechen, wurde Deutschland zum Einwanderungsland erklärt. Das Volk sollte sich mit anderen Völkern vermischen und seine Identität verlieren. Gleichzeitig senkten die Einwanderer die Lohnkosten, da sie für viel weniger Geld arbeiteten als Deutsche. Die beträchtlichen Überschüsse, die die fleißigen Deutschen durch ihre Exportüberschüsse, aber auch durch ihre Wertschöpfung erarbeiteten, gingen in Form von Forschungsgelder, Entwicklungshilfe, Eu Beiträge und vielen anderen Projekten an die Besatzer und an das Global-Government. Wären die erwirtschafteten Gelder im Land geblieben, hätte Deutschland keine, aber auch keinen einzigen Cent an Schulden. Das Gegenteil wäre der Fall. Es wäre reich, sehr reich.

      1990 kam es zur Wiedervereinigung Deutschlands. War das wirklich eine Wiedervereinigung als die 3 Westzonen sich mit der Ostzone zusammenschloßen? Es war eine große Lüge, die bis heute gepflegt wird. Es war wieder einmal ein Putsch der Regierenden und das Volk hat’s nicht gemerkt. Dies geschah am 18. und 19. Juni 1990 bei den so genannten 2 plus 4 Gesprächen. Helmut K. und Hans-Dietrich G. haben das Volk abermals verraten und verkauft. Otto Georg Schily am 23. Mai 1989 in der ZDF-Dokumentation zu 40. Jahrestages des Grundgesetzes: „Es kann eine Wiederherstellung des Deutschen Reiches- das wäre eine Wiedervereinigung- nicht geben.“

      Oha, …….Am 18. Juni 1990 wurde der Art. 23 GG von den drei West-Alliierten und die Verfassung der DDR durch Rußland aufgehoben. Seit dieser Zeit leben wir juristisch in einem Interregnum in dem die Alliierten als Besatzungsmacht nach wie vor die Verantwortung haben, diese aber nicht aktiv betreiben. Die Streichung des Art. 23 GG hat bis heute fatale Folgen, denn das Grundgesetz selbst läßt erkennen, daß es von nun an keinen legitimierten Bundestag und damit auch keinen legitimierten Gesetzgeber geben kann. So heißt es im Art. 144 (2) GG:

      „Soweit die Anwendung dieses Grundgesetzes in einem der in Artikel 23 aufgeführten Länder oder in einem Teile eines dieser Länder Beschränkungen unterliegt, hat das Land oder der Teil des Landes das Recht, gemäß Artikel 38 Vertreter in den Bundestag und gemäß Artikel 50 Vertreter in den Bundesrat zu entsenden.“

      Im Art. 23 GG sind jedoch keine Länder aufgeführt und benannt. Folglich gibt es auch keinen Bundestag, der rechtmäßig im Sinne der verfassungsgebenden Ordnung dem Bonner Grundgesetz zusammen gesetzt ist. Wie auch immer dies zu werten ist, Vertreter aus der ehemaligen Ostzone können keinen Zugang zu den Parlamenten haben.

      (Anmerkung: Der alte Art. 23 ist gestrichen und durch den EU-23iger ersetzt worden!)

      Die Putschisten (Bundesregierung) suchen nun ihr Heil in der Europäischen Verfassung um die ganzen Machenschaften, die sie am Deutschen Volk seit 1990 betreiben, zu legalisieren und sich selbst zu legitimieren. Doch nur ein einheitliches Volk kann sich eine Verfassung geben. Die Völker Europas hätten sich zunächst zu einem einheitlichen Volk zusammenschließen müssen, dann hätten sie sich eine Verfassung geben können. So kam es zum Lissabonvertrag, eine 300 Seiten Quasiverfassung mit vielen verächtlichen Grundrechtseinschränkungen. Die Grundlage zu diesem Vertrag sind zweifellos gleichbedeutend mit den Ermächtigungsgesetzen der Hitlerregierung. Schon kommen die ersten Eu Steuern auf den Tisch. Das Global-Government steht kurz vor seinem Ziel- die Neue Weltordnung. Jetzt fehlt nur noch der totale Zusammenbruch des Finanzsystems und der Wirtschaft. Aus Chaos und Krieg soll die neue Weltordnung entstehen. Jeder Mensch wird sich nach Ruhe und Sicherheit sehnen und wieder etwas zu Essen wünschen(Anmerkung: Kaufen Sie jetzt haltbare Lebensmittel in Konserven und, und, und solange diese noch so günstig und im Überfluss zu haben sind). Für uns Deutsche erscheint ein Zusammenbruch fast unmöglich, aber er wird kommen, schlimmer als jemals zuvor, davon bin ich überzeugt, weil es zum Plan des Global-Government/FIRMA gehört. Das Geld aller Versicherungen ist bereits durch das Global-Government abgeschöpft. Durch den bevorstehenden Finanzcrash werden alle Papiervermögen aufgelöst. Es bleiben nur noch die Sachwerte. Doch auch das ist fraglich. Denn es gibt auch hierzu Pläne, wie Grund und Boden wieder in die Hände des Vatikans umgeleitet werden können. Schulden, die ein Bürger hat, werden durch eine Währungsreform vielleicht um 50 % reduziert. Das Geld und alle Sparguthaben werden jedoch um 90% reduziert und in die neue Währung konvertiert. Der Zensus2011 zielt bereits auf die Eintragung einer Grundschuld auf Haus und Hof ab, wie es bereits 1923 und 1949 schon einmal geschah (Lastenausgleichsgesetz). Somit werden Unmengen an Menschen bereits wieder Schuld-Sklaven sein. Es wird unendliches Leid auf die Menschen dieser Welt hereinbrechen, wie wir uns es in unseren kühnsten Träumen nicht vorstellen können.

      Doch ich sehe auch einen Ausweg aus der bevorstehenden Tragödie. Die Erde ist im Wandel. Woche für Woche müssen die Koordinaten des Nordpools angepasst werden. Der Nordpool und auch der Südpool wandern. Sie werden wieder an der Stelle sein, an der sie vor über 14.000 Jahren waren. Die Erde hatte bis vor wenigen Jahren noch eine Grundfrequenz von 5,1 Herz. Heute erreicht sie schon mal an bestimmten Tagen 8 Herz und mehr. Für mich persönlich ist die Erde, oder auch Mutter-Erde, ein lebender Organismus, die wie wir Menschen über Selbstheilungskräfte verfügt. Die Frequenzerhöhung der Erde trägt zu Bewusstseinserweiterungen bei. Auch unsere DNA Stränge, 12 an der Zahl werden nach und nach aktiv. Die Menschheit ist im Wandel, genau wie die Erde. Das Global-Government versucht zwar diese Entwicklung durch eine Vielzahl von Maßnahmen zu verhindern oder zumindest aufzuhalten, doch es wird auf Dauer keinen Erfolg haben.

      Bereits vor 150 Jahren sagte Victor Hugo (1802-1885)
      „Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist!“ Das größte Machtinstrument des Global-Government ist dabei die Gedankenkontrolle. Angst erzeugen steht dabei im Vordergrund. Mit Hilfe der Medien und künstlich erzeugten Katastrophen wird Angst geschürt. Die Pristerschaft des Vatikans arbeitet damit schon seit tausenden von Jahren. Dan Brown beschreibt in seinem Bestseller Symbol sehr gut die Wirkungsweise und Möglichkeiten von Gedanken. Ich hatte einmal ein Gespräch mit dem früheren IBM Top-Manager und Zukunftsforscher John Hormann, indem ich die unglaublichsten Dinge erfuhr und 14 Tage brauchte, um sie zu verarbeiten. Sie sind so unglaublich, das der Leser dieser Zeilen Zweifel an meinem Geisteszustand hätte, würde ich sie hier veröffentlichen.

      Am Schicksal Deutschland wird die Welt genesen, davon bin ich überzeugt.

      Die Bundesregierung hat das menschenverachtende Werk „Lissabonvertrag“ und „ESM-Vertrag“ unterzeichnet, angeblich für alle BRD Bürger. Doch es gibt keinen BRD Bürger, genau so wenig, wie es eine Bundesrepublik Deutschland gibt.

      Siegmar Gabriel (SPD) sagte am Landesparteitag in Dortmund Samstag (27.02.10):

      „ich sage euch wir haben gar keine Bundesregierung. Wir haben Frau Merkel, ist Geschäftsführerin einer nicht Regierungsorganisation in Deutschland. Das ist das was sie ist.“

      Dieser Ausspruch ist um so verwunderlicher, als er bis vor kurzem noch selbst dem Vorstand dieser nicht Regierungsorganisation Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH angehörte. Ab und zu sagen Politiker auch mal die Wahrheit.

      Es gibt das Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22. Juli 1913 und danach sind wir Staatsbürger des Heimatlandes in dem wir geboren wurden, oder in dem unsere Großeltern geboren wurden und ihre Staatsangehörigkeit an uns vererbten, denn die Reichsangehörigkeit ist eine Rechtlose mit dem Status eines „Ausländers“. Diese galt überwiegend für die Bewohner der Schutzgebiete und der Kolonien. Der „Inländer“ besaß die Staatsangehörigkeit des Staates in dem er gebohren wurde, also Preußen, Hessen, Würthemberg, Baden u.s.w.. Unser rechtmäßiger Staat ist das Land in dem Staatenbund Deutsche Reich (seit über 1000 Jahren- Gutachten Prof. Dr. Bracht) und das ist nicht Teil der Europäischen Union und auch nicht Teil des Lissabon- ESM-Vertrages. Nach dem Finanz- und Wirtschaftscrash werden wir die Möglichkeit haben, die Handlungsfähigkeit der Heimatländer und ggf. des Deutschen Reiches oder das Land der Deutschen wieder herzustellen bzw. uns von der „FIRMA“ zu trennen bzw. zu befreien, uns eine neue Verfassung zu geben, wie auch immer diese aussehen mag und die Möglichkeit haben einen Friedensvertrag mit den Völker dieser Welt zu schließen. Ein Zinseszinssystem, das immer wieder für Zerstörung sorgt und der eigentliche Grund für die Zerstörung von Ländern und Gemeinschaften ist, wird es dann nicht mehr geben. Daher sehe ich den Zusammenbruch der Systeme als einzigartige Chance. 2500 Jahre war unser Sonnensystem im Zeichen des Fisches (auch Zeichen der römisch-katholischen Kirche), im dunklen Zeitalter, das geprägt war von Zerstörung, Verfolgung und Mammon. Jetzt sind wir endgültig im Zeitalter des Wassermanns, dem Frühling angekommen. So wie die Natur ihren Neuanfang findet, so wird die Menschheit neu beginnen, nicht jedoch in der Unterjochung der „Neuen Weltordnung“ des Global-Government. Diese Weltordnung entspringt den Hirngespinsten der Vergangenheit und wird im neuen Zeitalter keine Möglichkeit der Entfaltung mehr haben.

      Kommen wir zurück zur juristischen Situation von Deutschland. Sie haben nun erfahren, dass die BRD keine legitime Regierung hat und damit auch keine legitimierten Organe besitzt. Auf N-TV ist gerade Mittwoch, 03. Februar 2010 zu lesen: Deutschland ein „Schurkenstaat“ (http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-ein-Schurkenstaat-article709756.html). Ja, eine faschistische Diktatur, die lügt und betrügt in ungeahnten Größenordnungen. Ich behaupte sogar, dass es die Weiterführung des s.g. 3. Reiches ist unter dem Deckmantel der parlamentarischen Demo-kratie.

      Wie sagte schon Dr. Joseph M. Goebbels (http://de.wikiquote.org/wiki/Joseph_Goebbels)

      „Die Lüge kann nur solange aufrecht erhalten werden, wie der Staat die Menschen vor den politischen, ökonomischen, und/oder militärischen Konsequenzen der Lüge abschotten kann. Es ist deshalb äußerst wichtig für den Staat alle seine Kräfte zu benutzen, um andere Meinungen zu unterdrücken, da die Wahrheit der tödliche Feind der Lüge ist, und somit wird die Wahrheit durch die Ausbreitung der größte Feind des Staates.“

      Dazu passt auch ein Zitat von Mussolini (Was ist Faschismus?):

      „Faschismus sollte man besser Korporativismus nennen, weil es die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht darstellt.“

      Man erinnere sich nur- die Gesetze werden von den Rechtsabteilungen der Groß-Konzerne und Lobbyisten geschrieben (Stromkonzerne, Pharmakonzerne, Industriekonzerne, Medienkonzerne, Chemiekonzerne etc.) die ihre Büros schon seit vielen Jahren im „Kanzleramt“ innehaben!!!

      Das Bonner Grundgesetz ist, wenn es eine Verfassung wäre, mit seinen verankerten Grundrechten für die Bürger, eine wunderbare Grundlage für eine Verfassung. Zwar predigt die Politik und das „Bundesverfassungsgericht“ die Einhaltung der Grundrechte des Grundgesetzes doch gemäß dem Handelsrecht und den Zielen der „FIRMA“ und dem juristischen Status der im Personal-Ausweis der BRD stehenden Sache ist die Gewährung der Grundrechte nicht möglich bzw. Ausgeschlossen. Daher wird in den Gerichtsentscheidungen auch nicht im entferntesten daran gedacht, die Grundrechte einzuhalten. Sämtliche Gesetze, die die Justizkreise anwenden (mit wenigen Ausnahmen), verstoßen gegen die Gültigkeitsvorraussetzung des Art. 19 Abs. 1 Satz 2 GG Zitiergebot bzw. gegen Art. 123 GG. Unter das Zitiergebot fallen alle Grundrechte von Art. 1 bis Art. 20 GG. Ein Verstoß führt zur Nichtigkeit des gesamten Gesetzes und nicht zur Nichtigkeit des betreffenden Paragraphen bzw. Absatzes(Teilnichtigkeit), wie die Justiz es sich wünscht. Die Beweise, Protokoll des parlamentarischen Rates sowie die Bonner Kommentare von 1949 und 1950 bestätigen eindeutig die Nichtigkeit des ganzen Gesetzes im vollen Umfang. Um als Bürger und damit „natürliche Person“ im Sinne des „Bürgerlichen Gesetzbuches“ zu gelten und auch Anerkennung zu finden, muß man sich der „juristsichen“ Person und des Personal-Ausweises entledigen und dies der „FIRMA“ mitteilen. Wie das geht ist wieder eine andere Baustelle.

      weiter: http://creaplan.org/Arne_Hinkelbein/fazit.html

  6. Waffenstudent sagt:

    Hilde Benjamin – Die ROTE HILDE oder ROTE GUILLOTINE – (Rote Jüdin)

    http://www.harz-saale.de/wordpress/hilde-benjamin-die-rote-hilde-oder-rote-guillotine/

    • GvB sagt:

      Das weckt den Nachahmereffekt. Sang doch Heintje mal ..Kauf mir ein Schloss? Nein, es heisst nun .. schenk mir eins.Und so schnell bekommt ihr mich nicht mehr raus..Irre!

  7. GvB sagt:

    Die seltsame DDR-Hinterlassenschaft der jüdisch-stämmigen Protagonisten an wichtigen Stellen des DDR-Staatsapparates
    Ob Hilde Benjamin, Albert Norden, Gregor Gysi, Kahane, Diestel(?), Wolf Biermann, Heym, Wolfgang Schnur, Ibrahim Böhme, Markus Wolf (DDR- Geheimdienst), Martin Schlaff (österr. Jude mit Kontakten zur DDR+Israels Führung),..auch dort, gerade dort sassen die Bolschewki..die aus der Sowjetschule kamen

    Allerdings gab es und gibt es ja auch im Westen die zionistischen „Wühlmäuse“..und Emigranten. Immer weltweit gut vernetzt.
    Angefangen bei den Marcuses (den 68-igern der Frankfurter Schule ) und an gut plaziertern Stellen in den Medien , Universitäten und der Justiz.
    Einige Beispiele:
    In den Medien: Löwental, Kronzucker, Altmann, Schwarzer , Alan Posener, ehem. Kommentarchef WELT am Sonntag, Josef Joffe, Herausgeber ZEIT , Henryk Broder, SPIEGEL/ Weltwoche/PI-News, Michael Naumann/Ex-Kulturstaatsminister+Chefredakteur Cicero, Ralf Giordano/Publizist, Gideon Böss/DIE WELT …Cornelia Schmergal (Wirtschaftswoche),Richard Chaim Schneider( ARD-Reporter in Israel), Peter Scholl-Latour(Er besaß außer einem Personalausweis die Staatsangehörigkeit Frankreichs) , Wolfram Siener ( Bewegung „Occupy Frankfurt“ )..

    Justiz: Fritz Bauer…und einige mehr.

    Universitäten:Habermas, Marcuse etc.

    Literatur: Reich-„Ranitzky“(Kommunistischer Geheimagent u. Denunziant/“Literaturpapst“) , Ilse Aichinger/Schriftstellerin, Jurek Becker/Schriftsteller, Rachel Salamander, Julius H. Schoeps , Rafael Seligmann , Klaus Siebenhaar (Verleger, Shoaist), Arthur George Weidenfeld (Lord Weidenfeld, Verleger) etc.

    Politik: Michel Friedmann, Cohn-Bendit, Helmut Schmidt, Helmut Kohl, Angela Merkel, Tauber(CDU), Joschka Fischer, Claudia Roth, Egon Bahr, Freimut Duve, M. Wolfssohn(israel. BW- Dozent), Knobloch(Neuland) ZRDJ.., Julian Chaim Soussan(Rabbiner in Mainz),Marina Weisband (Piraten)

    Film/ TV/Musik/ Theater: Artur Brauner/Filmproduzent (u. Tochter), Oliver Berben(Produzent), Abi Ofarim(und Sohn Gill), Rolf Eden, Show-Playboy und Nachtlokale Besitzer(Israeli, Berlin), Peter Scholl-latour (Konvertit: kathol.), Hugo Egon Balder(TV-Fuzzi), Michael Degen/Schauspieler, Dominique Horwitz/ Schauspieler, Susan Sideropoulos, Schauspielerin GZSZ, Inge Meisel(verstorb, Schauspielerin), Heinz Benent/Schausp., Peter Zadek/Theaterdirektor, Peymann/Theaterdirektor, Jurek Becker/Schriftsteller, Wladimir Kaminer, (Gast-Russe) , Dani Levy(Film-Produzent), Ralph Siegel(Musik), Senta Berger, J.B.Kerner, Tobias Moretti, Udo Samel, Stefan Raab, Kostja Ullmann, Jessica Schwarz,Gedeon Burkhard, Graf(Regisseur), Kaffka(MTV), ,Petra Seeger, Roman Roth, Katharina Blum(Filmförderung NRW),Daniel Rakete SIEGEL, Marc Ziegler, Tanja Ziegler, Tom Spieß, Hans -Eddie Schreiber, Judith Kaufmann, Gerardo Milzstein, Rolf Berg(?),Regine Dura, Kai Rosenkranz, Roland Susa Richter, Ilja Richter, Christoph Augstein, Gabi Dohm, Kurt Gerron, Karl Lämmle, Peter Alexander, Andre Herzberg, Lea Rosh(Radio/TV), Ben Becker , Boris Becker….Lutz Marmor(TV)..Palina Rojinski/TV, Thomas Roth/ARD, Haim Saban /Medien-Tycoon)
    TV-Spielleiter Robert Lembke (eigentlich Wechselbaum, verstorben), Hans Rosental(TV-Spielleiter, verstorben),
    Esther Schapira (Heute hessischer Rundfunk!), Lars von Trier(Regissuer), August Zirner(Schauspieler (in BRD, Österreich u. VSA)
    Arye Sharuz Shalicar (Mitarbeiter im Nahost-Studio der ARD in Tel Aviv und wird 2009 einer der Pressesprecher der israelischen Armee)…

    Banken: Rothschild-Bank-en, Warburg-Banken, Dany Dattel, v.Oppenheim, (nicht vollständig..)

    Sport: Theo Zwanziger, DFB-Präs., Braun (Vorgänger), Marc Nathan Reif (Sportmoderator), Rubenbauer(Sportmoderator)…

    Wirtschaft: Peter Solmssen („Salomonsohn“/ Siemens) , Ron Sommer/Aaron Lebowitsch(Ex-Telecom-Chef, heute in Indien bei einer ähnlichen Firma), Leo Apotheker(SAP), Rolf Rodenstock/Unternehmer, Axel Cäsar Springer (Grossverleger), Melitta Schenk Gräfin von Stauffenberg, geb. Schiller,
    Paul Spiegel, Schuster, Knobloch-(-Neuland) alle 3(ZRdJ)und Unternehmer.

    und..noch mehr Internationale:
    http://de.metapedia.org/wiki/Liste_j%C3%BCdischer_Pers%C3%B6nlichkeiten_%28n-z%29
    und..
    http://lupocattivoblog.com/2012/12/04/juden-kontrollieren-die-medien/

    Offiziel gibt es in der BRD(bis 2013 gezählt) 101.338 Juden, die sich dazu bekennen…(Mitglieder der jüdischen Gemeinden)
    Einschränkend ist zu sagen, das man allerdings in eine Falle läuft, wenn man verallgemeinernd sagt.. es sind alles nur DIE JUDEN.

    >Es sind in erster Linie die ZIONISTEN und Kommunisten..Ideologen und jüd. Meinungsmacher ..wie eben KAHANE!<

    Die Stärke in den jüd. Gemeinden ist stark gemindert(Überalterungsprozess), da viele inzwischen starben. Der Zuzug von Juden aus Russland etc.hat das nicht ausgleichen können. Da die meisten russ. und ukrain. Juden nicht orthodox-jüdisch sind.Ausserdem gibt es Unfrieden untereinander zwischen orthodoxen und liberalen Juden..in der BRD.

    Entscheidend ist die Plazierung diverser Juden an den wichtigen Schalthebeln der MACHT mit viel Einfluss!

    Am schlimmsten sind die ZIONISTEN, worunter nur (man staune )welteit von 100 % der Machtelite (in den VSA z.B.) 1 % Juden sind..
    Wenn wir von rund zwölf Millionen Juden weltweit ausgehen, und unterstellen, dass alle 5.000 Insider Juden sind (was nicht stimmt, z.B. die Rockefeller Familie ist nicht jüdisch, gehört aber zu den Top-Insidern), und weitere 95.000 informierte und einflussreiche Mitläufer (z.B. Redakteure, Professoren, Kritiker, Richter, Staatsanwälte, Lektoren, "Experten", Abgeordnete, Lobbyisten, Schriftsteller, Filmemacher, Militärberater etc.) gehören weniger als 1% aller Juden zur Elite, und 99%, die überwiegende Mehrheit, folglich nicht.
    Es kommt also auch auf das Land an und auf die Möglichkeiten der "Betätigung"(Einfluss).
    Also in den meist Wirt -schaftsstarken-und Kulturländern..
    Die nichtjüdischen Mitläufer werden indoktriniert.. (bei der Stange gehalten) und /oder mit Erpressung (z.B. der Antisemitismuskeule , Androhung des §130igers) und anderen Tools(Werkzeugen ) auf Linie gehalten… in den Parteien, Orgs, NGO's und LOGEN!

    • Waffenstudent sagt:

      @ GvB

      Hans Rosenthal:

      1. von Berliner Weibern verhätschelt

      2. Zum Dank zum Rotfunk bei den Russen und die Rote Armee loben

      3. Aus privaten Gründen zurück in den Westen zum Amifunk

      4. Warum hat man dieses Charakterschwein nicht geächtet?

      5. der Stand beim Iwan und den Amis unter Naturschutz!

      Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Rosenthal

      • Skeptiker sagt:

        @Waffenstudent

        Wenn mein Vater Hans Rosenthal gesehen hat, wurde der Blick meines Vaters finster.

        =>Den Knilch konnte er nicht ab.

        Gruß Skeptiker

      • GvB sagt:

        @Waffenstudent ….oder der RIAS-Berliner SPD-Egon Bahr..
        Stefan Heym, der sein Besatzer-Fähnchen mal aus Amerika, mal aus der DDR schwenkte..

    • Skeptiker sagt:

      Gerd Honsik: Strafanzeige wegen Völker­mord gegen die Frauens­person Kahane.

      Gerd Honsik: Strafanzeige wegen Völker­mord gegen die Frauens­person Kahane
      Sehr geehrter Herr Generalbundesanwalt Harald Range!
      Die Damen Anetta Kahane und Marjan Parvand gehören beide dem Verein „Amadeu Antonion Stiftung“ an.
      Der Verein wird aus Mitteln des deutschen Steuerzahlers, nämlich durch das Fami­lien­ministerium und auch von der US-amerikanischen „Ford Foundation“ gespeist. Und der Verein gibt vor, den Kampf gegen „Rassismus“ und Antisemitismus“ zu unter­stützen.
      Leider ist aber das Gegenteil der Fall:
      1.) Kahane bezeichnete die weiße Bevölkerung Deutschlands als Problem, das durch „demographische Ausdünnung und Auflösung“ gelöst werden müsse.
      2.) Die Komplizin Kahanes, die Frauensperson Marjan Parvand, nannte es eine „Pro­ble­matik“, dass es in Deutschland zu viele „BIO-DEUTSCHE“ gäbe und zwar konkret „weiße Männer, verheiratet, christlich geprägt, mit ein oder zwei Kindern“.
      Man stelle sich – um die ganze Verwerflichkeit dieser verbrecherischen Umtriebe erfas­sen zu können – vor, jemand würde allen Ernstes behaupten, auf der Krim gäbe es zu viele Russen, in Nordirland zu viele Iren, in Südtirol zu viele Deutsche, in den „Black Hills“ zu viele Sioux oder in Israel zu viele Juden.
      Und dies wäre ein Problem, das man durch „demographische Ausdünnung lösen” müsse! Durch diese Äußerungen seiner führenden Vertreterinnen – Äußerungen, die einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden – hat der Verein „Amadeu Antonio Stiftung“ seine tatsächlichen, verbrecherischen Absichten, die in diametralem Gegensatz zu den vorgetäuschten Vereinszielen stehen, eingestanden:
      Nämlich der indigenen Bevölkerung Deutschland (das Grundgesetz beschreibt unsere Ethnie mit dem Wort „Volksdeutsche“) um ihrer (weißen) Hautfarbe, ihrer biologischen Herkunft willen, wegen ihrer christlichen Religion und weil sie pro Paar immer noch ein bis zwei Kinder hätten, als Problem darzustellen, weshalb sie durch „demographische Ausdünnung“ (also gesteuerte Geburtenarmut und geplante kompensatorische Immi­gration) beseitigt werden sollte.
      .
      STRAFANTRAG
      Dadurch haben die beiden Frauenspersonen, Anetta Kahane und Marjan Parvand, indem sie dem deutschen Volk nicht nur das Recht auf einen eigenen Staat und die freie Reli­gionsausübung absprachen, sondern auch dessen ethnischen und biologischen Fort­bestand zu verhindern anregten,
      • das rassistische Verbrechen des Aufrufs zum Völkermord und der Verhetzung gegen eine durch ihre Hautfarbe, Abstammung, Muttersprache und Religion beschriebene Gruppe begangen.
      • Und sie haben dieses Verbrechen an einer Minderheit dort begangen, wo die Volks­deutschen (im Sinne des Grundgesetzes) bereits in der Minderheit sind, wie in zahl­reichen Schulen und Stadtvierteln von Großstädten des Vaterlandes.
      Ich beantrage daher, die beiden Verbrecherinnen wegen Fluchtgefahr, Verabredungs­gefahr und Wiederholungsgefahr unverzüglich in Haft zu nehmen und sie entsprechend der einschlägigen deutschen Gesetze anzuklagen.
      Weiter beantrage ich, den Verein aufzulösen, sein Vermögen zu beschlagnahmen und unter den Mitgliedern nach weiteren Mittätern zu fahnden.
      In diese Untersuchungen sind auch das deutsche Familienministerium und die aus­län­dische, US-amerikanische „Ford Foundation“ einzubeziehen.
      Ich verweise auf Hintermänner (Hinterfrauen)!
      Seitdem der Herr Finanzminister Schäuble öffentlich einbekannt hat, dass Deutschland nach 1945 seine Souveränität noch nicht wieder erlangt habe, gehört der Hinweis auf schädliche Steuerungsversuche der deutschen Politik durch den Verbündeten, USA, zur Bürgerpflicht und kann nicht mehr bloß als rechtsextreme „Verschwörungstheorie“ ab­getan werden.
      Ich beantrage daher, der Generalbundesanwalt möge bei der Verfolgung des hier auf­gezeigten Genozid- Planes am deutschen Volk nicht nur der Spur zu Hintermännern und Hinterfrauen im „Familienministerium“, das diese kriminelle Vereinigung unter­stützt hat, nachgehen, sondern auch nach jenen Spuren suchen, die nach den USA führen.
      Für diese Notwendigkeit spricht:
      • Die kriminelle Vereinigung „Ford Foundation“ trägt nicht nur einen amerikanischen Namen, sie wird auch aus den USA unterstützt.
      • Bereits im Zuge der Nachkriegsbehandlung Deutschlands wurde – wie die Hin­ter­lassenschaft des US-Außenministers Cordell Hull beweist – auf dem „Morgen­thau-Plan“ aufbauend eine Politik betrieben, die auf Geburten beschränkende Maßnahmen und damit auf eine „Ausdünnung“ der deutschen Bevölkerung abzielte.
      • Die Memoiren von Altbundeskanzler Konrad Adenauer beweisen, dass die USA schon damals nicht an eine „Befreiung“, sondern an einem Genozid gegen das deutsche Volk als biologische Größe interessiert waren.
      Ich zitiere aus Adenauers Erinnerungen 1945 bis 1953, erschienen in der Deutschen Verlagsanstalt Stuttgart, auf Seite 186:
      „Ein besonders ernstes und wichtiges Kapitel … ist das deutsche biologische Problem. …… Es sind aus den östlichen Teilen Deutschlands, aus Polen, der Tschecho­slowa­kei, Ungarn usw. … 13.3 Millionen Deutsche vertrieben worden.
      7.3 Millionen sind in der Ostzone und in der Hauptsache in den Westzonen angekommen. 6 Millionen Deutsche sind vom Erdboden verschwunden. Sie sind gestorben, verdorben.“
      Ich, als volksdeutscher Österreicher, erwarte von Ihnen, Herr Generalbundesanwalt Harald Range, dass Sie das Netzwerk der Völkermörder, soweit diese deutsche Staats­angehörigkeit besitzen oder sich diese erschlichen haben, nach deutschem Gesetz anzuklagen.
      Soweit sich die Drahtzieher aber im Ausland befinden, fordere ich Sie auf, dass Sie die Auslieferung derselben an den Internationalen Gerichtshof in den Haag verlangen mögen.
      Ich ersuche Sie weiter, mich über den Stand der Ermittlungen auf dem Laufenden zu halten.
      Würde die Verfolgung eines so eindeutigen und so schwerwiegenden Verbrechens unterbleiben, so gebe ich Ihnen zu bedenken, dass dadurch auch die Einwan­de­rungs­politik der Bundesregierung, die immer wieder auf den humanitären Charakter ihrer demographischen Zielsetzung zu pochen sucht, vor aller Öffentlichkeit die für sich selbst beanspruchte Unschuld verlieren könnte.

      Guten Tag, Herr Generalbundesanwalt!

      Gerd Honsik

      Hier alles:
      https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/10/17/strafanzeige-gegen-anetta-kahana/

      Gruß Skeptiker

      • GvB sagt:

        Prima . Sehr gut! Honsik hat alles aufgeschrieben..worum es geht..Dann wollen wir dochmal sehen was draus wird..
        Denn ein Straf-ANTRAG muss bearbeitet werden.
        Falls das noch in-diesem-UNSEREN-Lande etwas gilt…

        • GvB sagt:

          Internet Pranger – die Bloßstellung im Netz verstößt gegen die Menschenwürde
          Artikel von Zirze am 22 Oktober 2015, 1:00

          Karsten Gulden ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Auf seinem Blog erklärt er, wie Betroffene sich wehren können, die „an den Pranger“ gestellt wurden.
          (Wie zum Beispiel bei den Anzeigen von der Amadeo-Stasi-Bratze da oben!)
          http://www.zukunftskinder.org/?p=52374

    • adeptos sagt:

      Dieser Judenschlampe sieht MANN die INZUCHT geradezu an !
      Wo sind eigentlich die GROSSKOTZE @Roderich – @Heil Roderich – @Heider und Konsorten hin verschwunden ? Jetzt wo es die „Braune Front IM EINSATZ braucht – ist keiner von diesen Hosenscheissern unterwegs 🙂

      • Skeptiker sagt:

        @adeptos

        Also @Heider hat sich hier verabschiedet, er hat es angekündigt das er hier nicht mehr schreibt.

        Aber das liegt bestimmt schon 2 Monate zurück, wenn mein Zeitgefühl richtig ist.
        Ich glaube, er meinte: Nach über 200 Kommentaren, ist es Zeit zu gehen.

        Zumindest war es so in der Art, ich kann mir ja nicht alles zu 100 % genau merken.

        Gruß Skeptiker

        • adeptos sagt:

          @Skeptiker…..muss schmunzeln ob Deinem Kommentar auf meine Frage nach den Hosenscheissern.
          Du bist COOL ! Bringst den „Punkt“ immer so „Trocken“ herüber……
          Ich meine einfach – jemand mussss doch mal ANFANGEN diese Mischpoke „abzuräumen“ sonst wird das immer je „Zwanghafter“ – gelinde gesagt !!!

  8. Christian sagt:

    Konrad Windisch:

    “Deutschland – Durch Fabrikrauch und Auspuffgase, über Speisekarten und Reisebroschüren hinweg laß Dir sagen, daß ich Dich liebe, Deutschland. Sie haben Dich furchtbar verstümmelt und gefesselt, aber das Schlimmste: sie haben Dir in Deinem Elend noch ein Narrengewand angezogen und einen Schandblock um den Hals gehängt. Jetzt mußt Du tanzen nach dem Geklimper von Euro und Dollar. Du, verspottet und elend, genarrt und verhöhnt, behängt mit Flitter und geschmückt mit Dornen, laß Dir sagen: Ich liebe Dich.

    Nicht nur, wo Du rein bist, in Deinen Wäldern, auf Deinen Bergen und Deinen unberührten Küsten oder in den Augen Deiner Dir Treuen – nicht nur dort liebe ich Dich. Auch, wo man Dir – Heimat der Stille – tosenden Lärm aufzwingt, auch, wo man Dich – Heimat der Denker – des Geistes beraubt, auch, wo man Dich – Heimat des Mutes – feige macht, dort, wo Du Dich Deiner am meisten schämst, liebe ich Dich.

    Siehe, mit Dir wollen wir alles ertragen, die verlorene Krone suchen und sie Dir voller Ehrfurcht wiedergeben. Mit Dir sind wir niemals allein, durch uns sollst Du die Tränen vergessen. In der Stunde Deines tiefsten Elends, dürftig verborgen durch Neon und Chrom, sind jene bei Dir, die Dein Elend am härtesten trifft. Sie lieben Dich, Deutschland. Magst Du den anderen erbärmlich und klein, gering und verdorben erscheinen – uns bist Du Vater und Mutter zugleich. Unsere Liebe sei Dir ein Trost.

    Wir haben Dir nichts zu verzeihen, verzeihe Du uns, daß wir zu schwach sind, Deine Ketten zu sprengen und den Dich umgebenden Tand zu verbrennen. Schenk uns die Kraft deiner Ewigkeit, wir geben Dir alles, was uns verblieb. Denn wir lieben Dich, Deutschland.”

  9. Waffenstudent sagt:

    Bemerkenswerter Vortrag/Predigt: Klartext zu VERSCHWIEGENEN TATSACHEN
    Deutschsprachige bereits Menschen 2. Klasse: Vorrang für Fremde

    Verdacht auf
    GESTEUERTE INVASION +
    ABSCHAFFUNG von Bargeld (Freiheit) und Schaffung NEUER ORDNUNG

    von der Vereinzelung zu mehr Zusammenhalt
    Gigit Prognose: Verringerung der Bevölkerung der USA auf 65 Millionen (um 80 % weniger!)

    [audio src="http://www.efk-riedlingen.de/predigtarchiv/7-12.2015/128/11.10.15%20J.Tscharntke%20Psalm60.4%20Wie%20gehen%20wir%20als%20Christen%20mit%20der%20Zuwanderunsproblematik%20um%20128KBit.mp3" /]

    Gruss

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,112,720 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: