Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Kampfruf an alle Nochdeutschen aus Norwegen


Von Olaf Braun
Norwegen, November 2015

saudi_arabien_hilft

Seit Jahrzehnten geht in Europa, besonders in Deutschland, eine schleichende Invasion von Fremdvölkern vor sich. Seit dem Sommer ufert es vollkommen aus und die Situation ist total außer Kontrolle geraten. So ist es auch geplant! Bei der Griechenlandrettung sah man schon, daß die Regierung ganz frech und offen alle Regeln und Gesetze brach, nur um ihre Europa-Pläne durchzudrücken. Bei der jetzigen Invasion fremder Horden ist es genau so deutlich. „Wir schaffen das“ sagt unsere böse Stiefmutti und zeigt weiterhin bei jedem Gipfel ihr symbolisches Rautenzeichen oder den Zeigefinger.

Diese gesetzlosen Zustände kannte man bisher nur aus anderen Erdteilen. Man nennt diese Länder „Bananenrepubliken“. Jetzt ist Deutschland also selbst so eine Republik und wir sind alle Bananenrepublikaner. Ich kann Merkel, Gauck, Gabriel & Co nur dazu gratulieren. Sie tun es nicht aus Dummheit. Nein, sie wissen genau, was sie anstellen. Aber sie sind nun mal eben ihren Auftraggebern, den verschiedenen Eine-Welt-Organisationen, die hinter den Kulissen die Strippen ziehen, verpflichtet.

In Mitteldeutschland wird dagegen jeden Montag demonstriert. Seit Sigmar Gabriel die Gegner dieser Invasions-Horden als Pack bezeichnete, und damit den Ton selbst verschärfte, gebraucht man dort den Schlachtruf „wir sind das Pack!“ Das ist gut so, aber auf die Dauer zu defensiv. Der neue Schlachtruf muß lauten: „Ihr seid das Pack!“

Dazu Plakate mit den Visagen dieser widerlichen Volksverräter. Sie müssen aus der Anonymität aus den Gemeinde-, den Landratsämtern und der Berliner Giftküche, bildlich gesprochen, herausgezerrt werden. Jeder von diesen politisch immer korrekten Lumpen muß wissen, daß er erkannt ist. Den Großen ganz oben ist das egal, aber in kleineren Ortschaften werden die Bürgermeister und andere Helfer schon entsetzt sein, wenn sie ihre eigenen Visagen auf Plakaten sehen und sie lautstark als Pack bezeichnet werden. Deshalb müssen die Protestmärsche auch auf das Land ausgeweitet werden. Etliche von diesen Bürgermeistern in kleineren Dörfern sind insgeheim wahrscheinlich auch nicht einig mit diesem Verrat, aber wo andere ein Rückgrat haben, da haben diese Gestalten eben nur Gartenschläuche. Deshalb immer die politisch korrekten Aussagen im Fernsehen.

Man muß bei Demonstrationen aber beachten: Nie die Polizei angreifen. Wer sie angreift, ist als V-Mann oder Provokateur entlarvt. Der Polizist ist eigentlich auf unserer Seite. Der Polizist kennt schließlich die Wirklichkeit und Lügenpresse durch seinen täglichen Kriegseinsatz. Zu den Schlimmsten und Abartigsten der Lügenpresse zählen die irren Blutrausch-Hetzer von „BILD“.

Irgendwann kocht es bei den Dienstpolizisten und den zur Abschaffung vorgesehenen Deutschen über und sie werden gegen ihre Polizeihäuptlinge revoltieren. Diese haben nämlich die gleiche Mentalität und unterhalten hinter den Kulissen die gleichen Verbindungen wie die Vernichtungs-Politiker.

Oft sieht man Glatzen mit Bierbäuchen und einer Bierflasche in der Hand in den Reihen der Widerständler. Kann man diese nicht mit Nachdruck in das andere Lager „begleiten“? Denn dort gehören sie hin, diese gekauften Subjekte. Gerade solche Abschreckungstypen will das Fernsehen ja dem Publikum zeigen: Seht, so sind sie, diese unbelehrbaren ewig gestrigen Rabauken! Eine Bessere Propaganda gegen uns gibt es nicht.

Auch hier in Norwegen gab es vor ein paar Monaten PEGIDA-Märsche. Der Gründer, Max Hermansen, ein Lehrer, wurde sofort entlassen und die ganze Sache schlief ein. So funktioniert eben die Lobby-Demokratie, und die unkontrollierten Massen kommen auch in Norwegen weiter an.

Alle Gegner der Überfremdung werden sofort mit den Totschlagwörtern „Nazi“ oder „Rechtextremist“ bezeichnet. Wer das nicht verträgt, der sollte zu Hause bleiben. Die Antwort auf diese Beschuldigungen sollte lauten: „Na und? Dann sind wir eben alle Nazis. Mir egal“. Wer sich gegen diese Beschuldigungen zu wehren versucht, der hat den verbalen Krieg schon verloren.

Es gibt in Deutschland einen „Zentralrat der Juden“, einen „Zentralrat der Muslime“ und vielleicht auch einen „Zentralrat der Zigeuner, Hottentotten und anderer Minoritäten“. Wird es nicht langsam Zeit, daß es auch einen „Zentralrat der Deutschen“ gibt, der die jetzige sogenannte Regierung ablöst?

Im Netz liest man schon manchmal von einen „Nürnberg 2.0“, einer Aburteilung dieser Volksverräter. Die heutigen Gesetze reichen, um sie für ewig hinter Gitter zu bringen. Deswegen sollten fleißig Beweise gesammelt werden. Hebt alle Belege der Diskriminierung der Deutschen auf. Ob bei Wohnungsämtern, Arbeitsämtern oder sonst wo. Merkt euch alle diejenigen, die als Helfer der Eindringlinge auf- und auf die Deutschen hinunter treten hat. Egal welche Form von Hilfe den Invasoren geleistet wird, es ist aktive Tötungspolitik an den Deutschen.

Fangt an, Plakate zu basteln, gebraucht eure Phantasie. Zieht mit Plakaten und Bannern auf die Straßen in euren Ortschaften und laßt die Verräter lautstark hören, wer das Pack ist! Es muß nicht unbedingt am Montagabend sein. Nicht alle haben eine Arbeit, deshalb kann man die Verräter auch vor ihren Arbeitsstellen mit den Plakaten und Sprechchören erwischen.

„Nichts kann eine Bewegung stoppen, deren Zeit gekommen ist“. Und die Zeit ist gekommen!

Viel Glück und entschlossener Wille für den Endkampf!

Olaf Braun

PS: Ich bitte um Nachsicht für eventuelle Fehler in der Rechtschreibung. Bin seit 1965 nur in der ganzen Welt herumgegeistert. Habe z.B. über 5 Jahre in Saudi Arabien gewohnt. Das war Anschauungsunterricht über den Islam in der Praxis. Nur wir selbst können uns davor bewahren, dass die Muslime die Macht in Deutschland übernehmen. Denn dann werden nämlich auch die bis jetzt gemäßigten Muslime radikalisiert.

Quelle: National Journal

..

Ubasser

132 Antworten zu “Kampfruf an alle Nochdeutschen aus Norwegen

  1. Christian 9. November 2015 um 08:41

    Geht schon los:

    “Der mit transatlantischen Denkfabriken gut vernetzte Jochen Bittner fordert in »Uncle Fritz Wants You!« allen Ernstes: »Die Bundeswehr sollte eine deutsch-syrische Brigade aufstellen. Aus Hilfsbedürftigen würden so Helfer werden. Und aus der deutschen Armee eine bessere Truppe.«

    Die Sache sei doch ganz einfach, so Bittner: »Auf der einen Seite: Hunderttausende junge Männer, die sich ungebraucht fühlen und deren Frust in Flüchtlingsheimen schon jetzt gelegentlich in Wut umschlägt. Auf der anderen Seite: eine Bundeswehr, die seit Aussetzung der Wehrpflicht ein Rekrutierungsproblem hat. Wie viel Fantasie braucht es, um A und B in eine Win-win-Situation zu verwandeln? Gar keine. Es verlangt nur etwas Realitätssinn, ein Quäntchen Mut und ein paar Änderungen im Wehrrecht, um aus der Bundeswehr eine Armee zu machen, die ein Einwanderungsland brauchte, damit sie beiden dient: den Einwanderern und dem Land.« “

    http://de.sputniknews.com/meinungen/20151108/305479621/verteidigungsministerin-soldaten-inlandseinsatz-fluechtlinge.html

    • adeptos 11. November 2015 um 12:10

      @Christian….Betreffs „Jochen Bittner’s“ Äusserung die Syrer in die Deutsche Armee zu Integrieren – diesem „Kryptojuden“ muss MANN das Maul stopfen – am besten mit einem Pfahl –
      dann kommt nichts mehr aus diesem Schlund des ÜBELS !!!
      Ich schlage vor dass Roderich – oder Heil Roderich – oder Heider – oder ein anderer von den Grossmäulern diese Aufgabe übernimmt !

  2. Christian 8. November 2015 um 12:06

    “Stasi 2.0: Merkel plant eigene Behörde für Internet-Überwachung
    Stasi 2.0: Die Bundesregierung will mit einer neuen Behörde die Bürger im Internet überwachen. Unter anderem sollen Messenger-Dienste geknackt werden. Offenbar sind bei der Bundesregierung mittlerweile alle Hemmschwellen gefallen.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/08/stasi-2-0-merkel-plant-eigene-behoerde-fuer-internet-ueberwachung/

    • Skeptiker 8. November 2015 um 13:58

      @Christian

      Soll das bedeuten, die alte Schnäpfe hat die Rede begriffen und kriegt das nun mit der Angst zu tun?

      Gruß Skeptiker

  3. Christian 8. November 2015 um 11:57

    “Merkel will in Afrika für Einwanderung nach Deutschland werben…

    Das gab sie auf ihrem wöchentlichen Podcast bekannt.“

    Im Interview, Merkel:
    !!! “Wie können wir zum Beispiel auch junge Afrikaner legal in Deutschland aufnehmen, wenn es um Berufe geht, die bei uns Mangelberufe sind.“!!!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/08/merkel-will-in-afrika-fuer-einwanderung-nach-deutschland-werben/

    Ist der Beruf Deutschlandvernichter etwa Mangelware?

  4. Christian 8. November 2015 um 11:55

    “Merkel will in Afrika für Einwanderung nach Deutschland werben…

    Das gab sie auf ihrem wöchentlichen Podcast bekannt.“

    Im Interview, Merkel:
    !!! “Wie können wir zum Beispiel auch junge Afrikaner legal in Deutschland aufnehmen, wenn es um Berufe geht, die bei uns Mangelberufe sind.“!!!

  5. Skeptiker 7. November 2015 um 15:13

    Die Seite hat was, nicht nur das man da wirklich schöne Bilder findet, nein.

    Auf Seite 273 findet man dort dieses.

    Unmittelbar nach 1945 haben die Deutschen – jedenfalls der gebildete Teil von ihnen – die Amerikanisierung sehr deutlich zurückgewiesen. Und das lag nicht nur an der nachwirkenden nationalsozialistischen Propaganda, die Amerikaner wären “plutokratisch”, “kulturlos” und “durchraßt”. So ganz erlogen war das ja auch alles nicht gewesen, nur geschickt ausgedrückt und in Worte gekleidet. Es lag auch an offensichtlichen Unterschieden in Verhalten und Mentalität.

    Am deutlichsten und wichtigsten sind die Unterschiede in der Wirtschaftswissenschaft. Die deutsche Tradition hat immer das Wirtschaftsleben als integralen Teil des menschlichen Daseins betrachtet und versucht, es mit Staats- und Kulturwissenschaften in Harmonie zu bringen. Die angelsächsische Tradition dagegen versucht der Ökonomie sämtliche Lebenserscheinungen unterzuordnen, um alles, wirklich alles mit einem Preisschild behängen zu können. Heute ist offensichtlich, welche Auffassung weltweit gesiegt hat – oder noch siegreich gemacht werden soll.

    Das Ergebnis wird eine Art Rothschildsche Weltmonarchie sein. Die amerikanische Regierung, egal ob gerade von Republikanern oder von Demokraten geführt, ist da schon die treibende Kraft, auch wenn zur Zeit nicht Amerika der Hauptprofiteur ist, sondern China.

    Die Jugend in Deutschland wurde auch über falsche Darstellungen in Schulbüchern dazu gebracht, die deutschen Traditionen und die deutsche Geschichte als ein tausendjähriges Vorspiel zum Holocaust zu begreifen. Die in Geschichtsbüchern anzutreffende Darstellung läßt kein gutes Haar an allem, was deutsch ist, identifiziert das “Deutsche” fast schon mit Hitler und den Verbrechen der SS.

    Dass da die unkulturelle Überflutung aus Übersee von der Jugend aufgegriffen wurde, verwundert nicht.

    Dazu kommt die Kulturrevolution der ‘68er, die – wahrscheinlich von Moskau finanziert und durch die CIA gesteuert – sich die zersetzerische Frankfurter-Schule-Lehre als Programm zur Gesellschaftsveränderung wählten und nach der Revolte in sämtliche staatlichen Institutionen, Kirchen, Gewerkschaften, Medien, internationale Organisationen etc. eindrangen, um von dort aus einen “Kulturbolschewismus light” gegen jeden Ansatz von auch nur potentieller Opposition durchzusetzen.

    Die beiden großen Siegermächte haben bei diesem wichtigen Schritt zur Beseitigung der letzten Reste der positiven Seiten am “deutschen Wesen” erstaunlich gut kooperiert, trotz allen Ost-West-Konfliktes.

    Dass die Weltsicht auch in den Chefetagen der großen amerikanischen Banken und Konzerne, etwas zutiefst Geistfeindliches, Materialistisches und damit Marxistisches hat (Marx hatte Wirtschaftswissenschaften in London studiert), ist nicht von der Hand zu weisen. Und wenn man sich die Pläne der “Bilderberger”, der CFR, der Trilateralisten und so weiter – die alle keine Hirngespinste, sondern ziemlich gut belegt sind – einmal genau anschaut, dann findet man: Überwachungsmaßnahmen, Kontrollwahn, globale Gleichschaltung von Regierungen, globale Behörden für CO2-Rationierung, Bankenkontrolle, Verteilung landwirtschaftlicher Güter, quasi für alles ein totalitärer Regelungs- und Durchsetzungsapparat. Besonders frei kann eine Gesellschaft unter solcher Herrschaft nicht sein. Wenn doch dieser Eindruck entsteht, dann deshalb, weil die USA großenteils dünn besiedelt und ländlich geprägt sind, weil die Bürger dort – jedenfalls die europäischstämmigen – noch einen Freiheitsdrang haben, der uns Deutschen historisch noch nie besonders eigen war.

    Wenn wir Deutschen einen Minderwertigkeitskomplex gegenüber den USA haben, so aus keinem anderen Grund als dem, dass die uns in zwei Weltkriegen besiegt und nach dem zweiten mit einer gigantischen geistigen und materiellen Anstrengung von unseren eigenen Wurzeln und Traditionen abgeschnitten haben. Was wir Deutschen dringend wiedergewinnen müssen, ist das Selbstvertrauen auf die Qualität deutschen Wissens und Könnens, deutscher Weltsicht, deutscher Anstrengungen und deutscher Wertvorstellungen vor 1945. Eine Berechtigung hat dieser Minderwertigkeitskomplex keineswegs; wir bemerken ja, dass das amerikanische Imperium, das auf angelsächsischen Anschauungen beruht, weltweit ins Wanken gerät.

    =>
    Hier der Link

    http://fresh-seed.de/

    =>

    Gruß Skeptiker

  6. Skeptiker 7. November 2015 um 01:27

    Herz stadt Gehirn.

    Ab der 48 Minute.

    Maischberger | 03.11.2015 | Das Flüchtlingsdrama: Versagt die Große Koalition? [HD]

    =>
    Aber die Insassen der GEZ Verblödung, wofür die ja sogar Zwangsgeld bezahlen müssen, merken das erst, wenn es eben zu spät ist.

    Aber was soll man machen?

    Die sind absolut auf der linken Seite zu finden

    =======================

    =>Aber Adolf Hitler eben auf der Rechten Seite zu finden.

    Zumindest wird Adolf Hitler ein IQ von mindestens 175 nach gesagt.

    Die Intelligenz von Adolf Hitler lag bei einem IQ von 175

    Der Intelligenzquotient von Adolf Hitler lag bei einem überragenden IQ von 175
    Die Intelligenz der nationalsozialistischen Führung lag mit einem IQ von 140 deutlich, das heißt 40 Punkte, über dem angloamerikanischen Durchschnitt. Dabei wurden noch nicht einmal die deutsche Wissenschaftler, das heißt die intelligentesten deutschen Köpfe untersucht, sondern lediglich die Politiker.

    Und viele brillante Köpfe, wie Göbbels, Rommel, Himmler und Heydrich konnten an der Untersuchung gar nicht mehr teilnehmen. Immerhin kann man aufgrund der vorliegenden Daten auf die Intelligenz von Adolf Hitler schließen; denn es gilt als bewiesen, daß die oberste Führung immer nur Personen als Untergebene duldet, welche über einen Intelligenzquotienten verfügen, der zwanzig Prozent unter dem ihrigen liegt. Damit käme Hitler mit 100 % auf einen IQ von 175. Die Linie darunter hatte erwartungsgemäß nur 80 % der Führerintelligenz, nämlich einen IQ von 140.

    Und sogar die dritte Führungsriege, die wiederum zwanzig Prozent unter der der zweiten Klasse der Naziintelligenz lag, kam demnach noch auf einem IQ von 112 und lag damit immer noch weit über der Intelligenz des angloamerikanischen Durchschnitt.

    Von einem Juden gemessen:

    Der IQ von führenden Köpfen der Nationalsozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands (NSDAP), zitiert nach: Gilbert, G. M.: Nuremberg Diary. New York: Signet Book 1947, p. 34; Wechsler-Bellevue IQ:
    Hjalmar Schacht IQ 143,
    Arthur Seyss-Inquart IQ 141,
    Hermann Göring IQ 138,
    Karl Dönitz IQ 138,
    Franz von Papen IQ 134,
    Erich Räder IQ 134,
    Dr. Hans Frank IQ 130,
    Hans Fritsche IQ 130,
    Baldur von Schirach IQ 130,
    Joachim von Ribbentropp IQ 129,
    Wilhelm Keitel IQ 129,
    Albert Speer IQ 128,
    Alfred Jodl IQ 127,
    Alfred Rosenberg IQ 127,
    Constantin von Neurath IQ 125,
    Walter Funk IQ 124,
    Wilhelm Frick IQ 124,
    Rudolf Hess IQ 120,
    Fritz Sauckel IQ 118,
    Ernst Kaltenbrunner IQ 113,
    Julius Streicher IQ 106

    Davon können das deutsche Episkopat und die deutsche Bundesregierung nur träumen.
    Louis Bertrand, französischer Journalist, berichtet vom Reichsparteitag zu Nürnberg 1937: “Ich frage mich, welcher Herrscher jemals so gefeiert, so verehrt, so geliebt und vergöttert worden ist, wie dieser Mann im Braunhemd.”
    Knut Hamsun, Nobelpreisträger, Norweger, am 7. 5. 1945 in “Aftenposten”: “Hitler war eine reformerische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Rohheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer wurde.”

    Quelle: http://www.v-weiss.de/table.html

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker 6. November 2015 um 23:58

      @Christian
      http://carolynyeager.net/sites/default/files/styles/large/public/Wir%20schaffen%20das%21.jpg?itok=S_ocVX5v

      Test: Wenn man den Anhang weglässt, dann sieht der link so aus.

      (http://carolynyeager.net/sites/default/files/styles/large/public/Wir%20schaffen%20das%21.jpg)

      Jetzt müsste ein Bold erscheinen.

      P.S. Sollte das Bild nicht erscheinen, so zumindest müsste das Bild zu sehen sein.

      Gefunden hier.
      http://www.rense.com/1.mpicons/deesA2.htm

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker 7. November 2015 um 00:12

        Hat ja sogar geklappt.

        P.S.
        Jetzt müsste ein Bold erscheinen.

        Ich meinte:
        Jetzt müsste ein Bild erscheinen.

        ================
        Aber es gibt auch noch ganz andere Bilder von früher, wo die Zeiten wohl schöner gewesen sind.

        Auf der Seite 273 findet man das.

        Unmittelbar nach 1945 haben die Deutschen – jedenfalls der gebildete Teil von ihnen – die Amerikanisierung sehr deutlich zurückgewiesen. Und das lag nicht nur an der nachwirkenden nationalsozialistischen Propaganda, die Amerikaner wären “plutokratisch”, “kulturlos” und “durchraßt”. So ganz erlogen war das ja auch alles nicht gewesen, nur geschickt ausgedrückt und in Worte gekleidet. Es lag auch an offensichtlichen Unterschieden in Verhalten und Mentalität.

        Am deutlichsten und wichtigsten sind die Unterschiede in der Wirtschaftswissenschaft. Die deutsche Tradition hat immer das Wirtschaftsleben als integralen Teil des menschlichen Daseins betrachtet und versucht, es mit Staats- und Kulturwissenschaften in Harmonie zu bringen. Die angelsächsische Tradition dagegen versucht der Ökonomie sämtliche Lebenserscheinungen unterzuordnen, um alles, wirklich alles mit einem Preisschild behängen zu können. Heute ist offensichtlich, welche Auffassung weltweit gesiegt hat – oder noch siegreich gemacht werden soll. Das Ergebnis wird eine Art Rothschildsche Weltmonarchie sein. Die amerikanische Regierung, egal ob gerade von Republikanern oder von Demokraten geführt, ist da schon die treibende Kraft, auch wenn zur Zeit nicht Amerika der Hauptprofiteur ist, sondern China.

        Die Jugend in Deutschland wurde auch über falsche Darstellungen in Schulbüchern dazu gebracht, die deutschen Traditionen und die deutsche Geschichte als ein tausendjähriges Vorspiel zum Holocaust zu begreifen. Die in Geschichtsbüchern anzutreffende Darstellung läßt kein gutes Haar an allem, was deutsch ist, identifiziert das “Deutsche” fast schon mit Hitler und den Verbrechen der SS.

        Dass da die unkulturelle Überflutung aus Übersee von der Jugend aufgegriffen wurde, verwundert nicht.

        Dazu kommt die Kulturrevolution der ‘68er, die – wahrscheinlich von Moskau finanziert und durch die CIA gesteuert – sich die zersetzerische Frankfurter-Schule-Lehre als Programm zur Gesellschaftsveränderung wählten und nach der Revolte in sämtliche staatlichen Institutionen, Kirchen, Gewerkschaften, Medien, internationale Organisationen etc. eindrangen, um von dort aus einen “Kulturbolschewismus light” gegen jeden Ansatz von auch nur potentieller Opposition durchzusetzen.

        Die beiden großen Siegermächte haben bei diesem wichtigen Schritt zur Beseitigung der letzten Reste der positiven Seiten am “deutschen Wesen” erstaunlich gut kooperiert, trotz allen Ost-West-Konfliktes.

        Dass die Weltsicht auch in den Chefetagen der großen amerikanischen Banken und Konzerne, etwas zutiefst Geistfeindliches, Materialistisches und damit Marxistisches hat (Marx hatte Wirtschaftswissenschaften in London studiert), ist nicht von der Hand zu weisen. Und wenn man sich die Pläne der “Bilderberger”, der CFR, der Trilateralisten und so weiter – die alle keine Hirngespinste, sondern ziemlich gut belegt sind – einmal genau anschaut, dann findet man: Überwachungsmaßnahmen, Kontrollwahn, globale Gleichschaltung von Regierungen, globale Behörden für CO2-Rationierung, Bankenkontrolle, Verteilung landwirtschaftlicher Güter, quasi für alles ein totalitärer Regelungs- und Durchsetzungsapparat. Besonders frei kann eine Gesellschaft unter solcher Herrschaft nicht sein. Wenn doch dieser Eindruck entsteht, dann deshalb, weil die USA großenteils dünn besiedelt und ländlich geprägt sind, weil die Bürger dort – jedenfalls die europäischstämmigen – noch einen Freiheitsdrang haben, der uns Deutschen historisch noch nie besonders eigen war.

        Wenn wir Deutschen einen Minderwertigkeitskomplex gegenüber den USA haben, so aus keinem anderen Grund als dem, dass die uns in zwei Weltkriegen besiegt und nach dem zweiten mit einer gigantischen geistigen und materiellen Anstrengung von unseren eigenen Wurzeln und Traditionen abgeschnitten haben. Was wir Deutschen dringend wiedergewinnen müssen, ist das Selbstvertrauen auf die Qualität deutschen Wissens und Könnens, deutscher Weltsicht, deutscher Anstrengungen und deutscher Wertvorstellungen vor 1945. Eine Berechtigung hat dieser Minderwertigkeitskomplex keineswegs; wir bemerken ja, dass das amerikanische Imperium, das auf angelsächsischen Anschauungen beruht, weltweit ins Wanken gerät.

        ==============
        Hier die Quelle, das obige Bild habe ich auf Seite 2 unten gefunden.

        http://fresh-seed.de/

        P.S.Aber es ist wirklich erstaunlich was man da für schöne Bilder sehen kann.

        Gruß Skeptiker

  7. Auf, auf! Entlarvt die jüdischen Zionisten in Deutschland! 6. November 2015 um 23:32

    WIR HABEN IN DEUTSCHLAND seit 70 Jahren DIE FEINDE IM EIGENEN LAND: Zionisten (= offen und verdeckt gegen das deutsche Volk aktive, jüdische Todfeinde des deut-schen Volkes), und Juden, die diese Zionisten decken und unterstützen. Wobei sich beide Abarten, Zionisten und Juden, als Deutsche ausgeben.
    *
    Wir haben eine verheimlicht zionistische Bundeskanzlerin, einen zionistischen Bundes-präsidenten, eine jüdisch-zionistische Regierung und Opposition, zionistische Ministerien, zionistische Massenmedien (diese Aufzählung ist noch nicht vollständig). Und sie alle führen einen verdeckten Krieg gegen das echtdeutsche Volk.
    *
    Durch das jüdisch erfundene, haftungslose Parteien-System scheint es nur so, dass wir bei jeder Wahl eine Auswahl hätten zwischen scheinbar unterschiedlichen Parteien. In Wirklichkeit ist JEDE Partei in den Funktions- und Schlüsselstellen zionistisch. Uns Deutschen ist nur die Wahl erlaubt zwischen Zionist A oder Zionist B oder Zionist C (außer, vielleicht, bei den völkischen, EU-feindlichen Parteien, aber auch diese sind zionistisch und zionistisch-geheimdienstlich stark unterwandert).
    *
    Übrigens, vor 1858 waren Parteien in Deutschland sogar verboten. Aus gutem Grund.
    *
    Hier eine Karikatur des Parteienwählers (lässt sich leider nicht hochladen. Die Karikatur zeigt den Parteienwähler, der brav immer wieder und wieder zur Wahl geht. Er wird aber regelmäßig, von jeder Partei, betrogen, ganz egal, welche Partei er gewählt hat. Und er kann keine Partei für den Betrug in Haftung nehmen. Der Wähler ist also IMMER der Betrogene bei der Parteienwahl.
    *
    Der Parteienwähler:
    *

    *

    Lösung: persönlich haftende Volksvertreter, wie in der uralten, 8000 Jahre lang bewährten, germanischen Hochkultur.
    *
    Und zwar direkt NUR vom deutschblütigen Volk (und zwar nur von deutschblütigen Männern und Frauen, die schon Verantwortung für eine eigene Familie mit mind. 1 Kind tragen) gewählte, bewährte, persönlich haftende Vertrauensleute aus dem deutschblütigen Volk, als Volksvertreter und als Führer auf Zeit, und zwar Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, und Fachleute auf ihren Gebieten, die alle die unterdrückte wahre Geschichte des deutschen Volkes bestens kennen und für das deutsche Volk schon seit Jahrzehnten kämpfen, wie Rechtsanwältin Sylvia Stolz, Rechts-anwalt und Schriftsteller Horst Mahler, Dipl.-Chemiker und Schriftsteller Dr. Germar Rudolf = Ernst Gauß, Journalist Gerd Honsik, Gymnasiallehrer Günter Deckert, Dipl.-Ing. Wolf-gang Fröhlich, Lehrer Friedrich Töben, Verleger Ernst Zündel, Dr. Claus Nordbruch, Dipl.-Politologe und Verleger Udo Walendy, Frank Rennicke, und tausende andere, die sich bereits als aufrechte Kämpfer für die Wahrheit, Ehre und Freiheit für das echtdeutsche Volk bewährt haben und sich nicht haben beugen und nicht haben kaufen lassen, obwohl sie zionistisch-staatlich gehetzt wurden, trotz wiederholter, ungerechtfertigter Geld- und Haftstrafen um sie mundtot zu machen, zionistischer Verfolgung um die ganze Erdkugel, Mordanschlägen und jahrzehntelang im zionistischen Wiki(=lügi)pedia veröffentlichter Verleumdung und Rufmord, die sie haben erleiden müssen durch eine zionistische Machtwillkür in Deutschland, Staatsschutz genannt, die selbst und höchstpersönlich die Wahrheit für das deutsche Volk unterdrückt. Die oben genannten (und tausende andere wie Thies Christophersen, Manfred Roeder u.v.a.m.) haben nach Ende des II. Weltkrieges ihr ganzes Leben gekämpft für die Befreiung des deutschen Volkes von der bis heute bestehenden USraelisch-britischen feindlichen Besatzung: Manche wurden sogar zionistisch-freimaurerisch oder zionistisch-geheimdienstlich um ihr Leben gebracht deswegen. Wie Jürgen Rieger, Jörg Haider, Kirsten Heisig, Rudolf Heß und hunderte weitere.
    *
    Wir Echtdeutschen werden diesen verdeckt jüdisch-zionistischen Krieg gegen das deutsche Volk gemeinsam gewinnen, nur mit kühlem Kopf, Klugheit und mit Fleiß bei der Auf-klärung. Und zwar gewinnen
    *
    a) durch Befreiung der geschichtlichen Wahrheit über die jüdischen und zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk und
    *
    b) indem wir jeden in Deutschland identifizieren, der verheimlichter Zionist in Deutschland ist. Jeder einzelne Zionist, angefangen bei den Kirchen, Klöstern, kirchlichen Organisatio-nen, Medienleuten, Politikern, freimaurerischen Unternehmern und Beamten muss per-sönlich haften, 3 Generationen vor und zurück, nach jahrtausende altem, bewährten ger-manischem Recht.
    *
    Die Identifizierung der Feinde im eigenen Land ist heutzutage sehr einfach:
    *
    Gebt Euren Abgeordneten, Landräten, Pfarrern, Priestern, Pastoren, Zeitungsjournalisten, Buchhändlern, Bürgermeistern, Stadträten, Vereinskollegen, Bekannten, Freunden, Ar-beitskollegen, Schulkameraden, Nachbarn, Verwandten die Schriften der Revisionisten zum Lesen. Und/Oder: Unterhaltet Euch mit ihnen, wie sie zu den Asylantenüberflutung stehen. Garantiert werdet ihr dabei leicht herausfinden, wer zionistischer Jude ist, allein anhand des Verhaltens zur geschichtlichen Wahrheit oder zur uns Echtdeutschen zionistisch auf-gezwungenen Umvolkung.
    *
    1) Enttarnung von Zionisten mit Hilfe der Revisionisten-Literatur:
    *
    a) Jeder Echtdeutsche wird sich über die hieb- und stichfesten Erkenntnisse und Beweise der Revisionisten über die zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk un-bändig freuen, wird jubeln und tanzen, und wird möglichst viele von den 35.000 Buchtiteln der Revisionisten lesen, die schon jahrzehntelang geheim zionistisch mit aller Macht un-terdrückt werden. Jeder Echtdeutsche wird außerdem fortan Tag für Tag aktiv diese Er-kenntnisse weiterverbreiten. Der Echtdeutsche kann gar nicht anders, angesichts der fre-chen, ja teuflischen entlarvten Judenlügen gegen das deutsche Volk.
    *
    b) Ganz anders der verheimlichte jüdische Zionist: Stillschweigen oder Widerspruch oder Kontaktabbruch oder Drohung. An seiner/ihrer Reaktion werdet ihr die Wahrheit ablesen können, mit wem ihr es zu tun habt.
    *
    2) Enttarnung von Zionisten anhand der Haltung zur aktuellen Überflutung Deutschlands mit Asylanten, darunter viele verheimlichte Juden aus Israel, Iran und anderen Ländern, sowie ausgebildete farbige Militärs in Zivil (Blackwater-Militärs, Academi-Militärs, Euro-Gendfor-Militärs, Gladio-Militärs) zwecks erzwungener Umvolkung Deutschlands und Ausmerzung der Echtdeutschen:
    *
    a) Jeder Echtdeutsche lehnt diese vom Weltzionismus (Kirchen, Klöster und deren Unterorganisationen z.B. Diakonie, Caritas, Misereor., sowie Freimaurer und deren Unterorganisationen Rotary, Lions, Kiwani, InnerWheelClub, Soroptimist, Round Table, Zonta, Ambassador Club) gesteuerte Umvolkung Deutschlands durch Überflutung mit Juden und mit anderen Fremdrassigen, Kulturfremden, bezahlten Söldnern, Armuts- und Wirtschaftsflüchtlingen ab.
    *
    b) Wer zu diesem Thema keine eindeutige Stellung bezieht, oder wer Schlafschaf oder Gutmensch zu sein heuchelt, ist höchst verdächtig und so gut wie immer jüdischer Zionist. „Gut“menschen (Befürworter der Asylantenflut, Freundes- und Helferkreise für Asylanten) sind nur „gut“ zu verheimlichten Juden, gegenüber Deutschen sind sie im Handeln zutiefst feindlich und rassistisch. Genau diese scheinheiligen Gutmenschen, DAS sind die wahren Rassisten gegen das echtdeutsche Volk, nämlich verheimlicht deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Zionisten. Und auch „Schlafschaf“-Heuchelnde sind so gut wie immer Juden und jüdische Zionisten. Welche Variante sie auch sind, sie wissen sehr wohl, dass hier ein verdeckter jüdisch-zionistischer Krieg gegen das echt-deutsche Volk geführt wird, und sie unterstützen insgeheim diesen zionistischen Krieg gegen uns Deutsche.
    *
    VIELE JUDEN UND ZIONISTEN sind zu identifizieren, die diesen verdeckten Krieg gegen das deutsche Volk offen und verdeckt führen und unterstützen, denn sofort nach Ende des II. Weltkriegs lebten höchstwahrscheinlich 26 Millionen Juden auf deutschem Boden, die sich (bis heute) als Urdeutsche ausgeben, aber deutschfeindlich handeln. Denn 26 Millionen war die erste Zahl, die das Weltjudentum veröffentlichte, als Anzahl der angeblich von Deutschen Vergasten. Heute werden vielleicht 40 Millionen Juden auf deutschem Boden leben, incl. der in den letzten 50 Jahren eingewanderten verheimlichten Juden türkischer Herkunft, russischer Herkunft, ukrainischer Herkunft, osteuropäischer Herkunft und sonstiger nichtdeutscher Herkunft.
    *
    Wer ist 2015 alles verheimlichter zionistischer Jude in Deutschland?
    *
    1) Wir Deutschen dachten, wir hätten deutsche, aber fremdbestimmte Politikdarsteller, als „deutsche“ Regierung und „deutsche“ Ministerien. NEIN! Es sind verheimlicht jüdische Zi-onisten (d.h. deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche, politisch aktive Juden aus Frei-maurer- (= Unternehmer-), Jesuiten-, Kirchen- und Klösterkreisen), die sich als Deutsche ausgeben.
    *
    Wenn man das erst einmal herausgefunden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Au-gen, und man erkennt klar die inneren Feinde im eigenen Land:
    *
    ALLE Parteien und fast ALLE OBRIGKEITLICHEN STELLEN UND SCHLÜSSELSTELLEN in Deutschland sind seit dem Ende des II. Weltkrieges DURCH UND DURCH VERJUDET, und auch die jüdischen einfachen Schläfer in unserem Land, die auf den zionistischen Anpfiff zum großen Finale gegen das deutsche Volk warteten, zeigen heute ihr wahres deutschfeindli-ches und asylantenfreundliches Gesicht, denn sie wissen, dass die Asylantenflut zionistisch mit voller Absicht herbeigeführt wurde. Und sie wissen, dass wieder einmal, wie schon oft in der verheimlichten Geschichte Deutschlands, das Juden aus Israel, dem Iran, Irak, China, Türkei, Osteuropa, Afrika und aus aller Welt als angebliche Flüchtlinge nach Deutschland eingeschleust werden. Dass Deutschland zum reinen Judenstaat gemacht werden soll, unter Ausmerzung der Echtdeutschen.
    *
    Zionisten, und auch einfache Juden, gehen immer nur zum äußeren Schein im Wirtsvolk auf, fühlen, denken und handeln jedoch deutschfeindlich und unterstützen aktiv die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk.
    *
    Wobei sich BEIDE, Juden und Zionisten, frech, immer und unter allen Umständen nach außen als Urdeutsche ausgeben. Ihr Auftreten ist fromm, heuchlerisch, bieder, leutselig, schein-heilig. Sie sind perfekte Schauspieler. Gern mimen sie, ein urdeutsches Schlafschaf zu sein, wobei sie sich das Deutschtum demonstrativ überstülpen, mit unvorstellbarer Frechheit und Dreistigkeit, jüdisch Chuzpe genannt, auch und besonders in Veteranenvereinen, Soldatenkameradschaften, Trachtenvereinen, Brauchtumsvereinen, Bibelkreisen, Kirchenchören, Schützenvereinen, Fußballvereinen, Geschichtsvereinen, Wirtshaussingen (auch als Veranstalter und Musikanten), Jagdgenossenschaften, usw. Ihre Ahnungslosigkeit ist gespielt. Fast alle Juden unterstützen aktiv den Zionismus.
    *
    Übrigens essen Juden und Zionisten ohne weiteres auch Schweinefleisch und Schweine-wurst. Juden sind längst auch blond und blauäugig, dank Genmanipulation schon vor 70 Jahren.
    *
    Ihre Religion ist der Anspruch auf jüdische Alleinherrschaft, und zwar Diktatur, und auf jüdisches Alleineigentum der Erde unter Entrechtung, Enteignung, Verknechtung und Ausmerzung anderer Völker, besonders der weißen, und da besonders des deutschen Volks.
    *
    Wer ist in Deutschland sonst noch JUDE oder Zionist? Antwort:
    *
    2) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie und ihre Angestellten sind zionistische Juden, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei-Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regionale und Satellitensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Unterverlagen anderen Namens und mit den sog. Thinktanks = Denkfabriken die uns das eigene Denken abgewöhnen und uns konditionieren sollen, zu denken, was sie uns mit allen psychologischen Mitteln der Gehirnwäsche und der Biowaffen eingeben zu denken), Zeitungen, Zeitschriften, Werbebranche, Bibliotheksleiter, Museumsleiter, Theaterleiter, Regisseure, Schauspieler, Berufsmusiker, Webseitenerstellungsfirmen, Kopiergeschäfte, Twitter, Facebook, Wikipedia, Google, Amazon, Microsoft, Filmindustrie, Filmverleih, Musikindustrie, der gesamte (Un)kulturbetrieb. „Information“ ist heute tagtägliche rund-um-die-Uhr Mas-senmanipulation, Geschichtsfälschung, Gehirnwäsche, Entzweien und Spalten des deutschen Volkes, der deutschen Familie, der deutschen Generationen, Aufbau von künstlichen Feindbildern, Einhämmern von Denk- und Redetabus und von Schuldgefühlen aufgrund Geschichtsfälschungen und jüdisch vorgefertigter Meinung, Ablenkung durch Party. Der Jude lebt von der Lüge und stirbt an der Wahrheit.
    *
    3) Fast alle kirchlichen und klösterlichen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ihre schein„christlichen“ Anhänger, die sich um sie scharen), und zwar ALLER Konfessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben jüdischen Wölfe im Schafspelz (falls eine dieser verheimlicht jüdischen Tarnungen auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen Wechsel dorthin, als neuen Unterschlupf). Die scheinbar konkurrierenden „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, frei-kirchlich, sowie alle anderen scheinbar konkurrierenden separaten Abspaltungen (ebenso wie die islamischen Moscheen, denn auch der Islam hat verheimlicht jüdische Geistliche), sind allesamt verheimlicht jüdische Organisationen, sie dienen alle nur zur jüdisch-zionistischen Täuschung, Beeinflussung der Deutschen, und zum Seelenmord der leichtgläubigen Echtdeutschen (und Araber). Das gilt auch für Adventisten, Methodisten, Baptisten, Kolping, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landes-kirchliche Gemeinschaften, Pfingstgemeinden, Scientology, Zeugen Jehovas, Pietisten, Orden, Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, fast alle Pfarrer, Pastoren, Priester, Pfarrersfrauen, Religionslehrer, Vikare, Kapläne, Bischöfe, Kardinäle, Missionare, christliche Schwestern, muslimische Imame und natürlich alle höheren und höchsten kirchlich-klösterlichen Würdenträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Johanniter, Samariter, Malteser, Opus Dei, Gideons, Franziskaner, Benediktiner, Dominikaner, Trappisten, Franziskaner, Johanniter, Zisterzienser, Taizé, und wie immer sie sich nennen), sowie fast alle derjenigen, die sich um diese genannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scharen und sich gern als „Christen“, „Helfer“, „tolerant“ bezeichnen (Bibelkreise, Betkreise, Kirchenchöre, Gospelchöre, Posaunenchöre, Männerkreise, Frauenkreise, CVJM, christliche Pfadfinder, Frauenfrühstücke, „Helfer“- und „Freundes“kreise. Kirchlicher Organisationen wie Diakonie, Caritas, Hospize, Misereor, Ärzte ohne Grenzen u.a., und deren Unterorganisationen bestehen aus zionistischen, deutschfeindlichen Juden. Die Kirchen und Klöster und Freikirchen sind der innere Kern des deutschtodfeindlichen Zionismus, neben den Freimaurern.
    *
    4) Beamtentum und Beamtenpensionäre ALLER Bereiche (z.B. Justiz, Polizei, Finanzämter, Geistliche (die meisten Pfarrer sind ja ebenfalls verbeamtet), Statistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch jüdisch gefälscht wird zum Nachteil des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebenen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landkreisverwaltung bis Kommunalverwaltung, Zentralbank, Landesbanken, Schulleiter und Lehrerschaft und Schulpersonal aller Schularten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschulen für Behinderte), Postbeamte, Bahnbeamte, Bundeswehr, Zoll, Bundesgrenzschutz (nennt sich heute Bundespolizei), Rentenversicherung, Vermessungsämter, Landwirtschaftsämter, Umweltämter, Arbeitsagenturen und sonstige Beamte und Beamtenpensionäre aller Behörden, Ämter und Verwaltungen), öffentlich Bedienstete.
    *
    Alles Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem Ende des II. Weltkriegs wurden Beamtenstellen und Stellen des öffentlichen Dienstes nur an Juden vergeben, als ungeschriebenes Gesetz. Deutsche wurden vom Beamtentum ausgeschlossen (außer Behinderte). So abgesichert, war es für das Judentum leicht, deutsche Gesetze zu schänden und die Rahmenbedingungen zu ändern, so dass das Judentum allmählich in allen Bereichen immer mehr begünstigt wurde und Bundeskanzleramt, Bundespräsidialamt, Ministerien, Regierung usw. feindlich übernahm.)
    *
    In den letzten 70 Jahren hat ein gigantischer, täglich tröpfchenweise voranschreitender, systematischer Raub und eine kriminelle Umverteilung von deutsch nach jüdisch stattgefunden, nicht nur von Geld, sondern auch von echten Werten wie z.B. von Grundlagenwissen, das von Deutschen vieler Generationen erarbeitet wurde, aber Deutschen nicht mehr zur Verfügung steht, sowie Zugangsmöglichkeiten, Förderungen, Möglichkeiten, Chancen, öffentlichen Versorgungseinrichtungen, die geheim und kriminell an Juden privatisiert wurden.
    *
    5) Hochadel, mittlerer und einfacher Adel (z.B. Habsburger, im Ausland auch Königshäuser wie britisches Königshaus, belgisches Königshaus, niederländisches Königshaus, schwedisches Königshaus, spanisches Königshaus usw. Herzogtum Luxemburg usw.), Fürstenhäuser, von Weizsäcker, Graf Lambsdorff, von Guttenberg, von Dohnany, Graf Ri-chard Nikolaus Coudenhove-Kalergi usw. Alles zionistische Juden. Mit seltensten Aus-nahmen wie Fürst Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II, diese waren KEINE Juden und KEINE Zionisten.
    *
    6) Banker, Versicherungsvertreter und -angestellte (an erster Stelle Allianz und Dekra), Finanzdienstleister, Makler, Kanzleien (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater, Finanzberater, Notare, Stiftungen, Gutachter, Sachverständige) UND deren Personal. Fast Alles Juden und Zionisten.
    *
    7) kleines, mittleres und großes (monopolartiges) Unternehmertum (Industrie, Großhandel und Einzelhandel, Handwerksmeisterbetriebe (auch Metzgereien, Bäckereien, Lebensmit-telgeschäfte, Dachdeckerfirmen, Schreinereien, Heizungsfirmen, Raumausstatterfirmen, Baufirmen, Straßenbaufirmen, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Steinbrüche, Sandgruben, Kiesgruben, die Deutschland in Art Gebietsmonopole unter sich aufgeteilt haben), der gesamte Einzelhandel und Großhandel und Zwischenhandel.
    *
    Sofort nach dem Ende des II. Weltkriegs hatten die (verheimlichten) jüdischen Zionisten (die sich als Deutsche ausgaben), auch dank der Regie, und des Kapitals des zionistischen Weltjudentums (Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Klöster), sofort wieder alle Medien, Banken, Handel und Großhandel und Schlüsselstellen in Deutschland in der Hand, und sorgten dafür, dass es wiederum nur (verheimlichte) Juden (die sich ebenfalls als Deutsche ausgaben) waren, die finanzielle Förderungen erhielten, um sich selbständig zu machen mit Lebensmittelläden, Fachgeschäften, Betrieben (selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten, waren sie die Chefs. Auch als leitende Angestellte wurden und werden von zionistischen Firmen nur Juden ge-nommen, auch als Arbeiter und Angestellte bevorzugt Juden, Deutsche nur vorüberge-hend, wenn gerade kein Jude verfügbar ist. Der gesamte Einzel- und Großhandel nach dem Ende des II. Weltkrieges, d.h. so jeder Tante-Emma-Laden, jeder Haushaltswarenladen, jeder sonstige Einzel- und Großhandel und viele Handwerks- und sonstige Betriebe gingen nach dem Krieg in jüdische Hände. Gebietsverkaufsrechte wurden unter dem Judentum aufgeteilt. Deutsche hatten als untergeordnete Arbeiter und Angestellte dem Judentum zu dienen. Deutschen wurde die Selbständigkeit erschwert und behindert. Heute konzentriert sich alles Unternehmertum auf jüdische Zionisten, viele mit monopolartiger Stellung, von Regionalmonopolen bis Globalmonopolen. Auch ebay, Baywa, Elektronik-märkte, Lebensmittelketten, Baumärkte, Energieriesen, Pflegeheime, Grundversorgungs-einrichtungen, Energieversorgung und vieles andere haben sich Zionisten oft betrügerisch und kriminell angeeignet.
    *
    Auch die heutigen Aufkäufer sind jüdische Zionisten. Sie kaufen bei Werkstattauflösungen komplette traditionelle deutschen Handwerks-Werkstätten, Hobbywerkstätten, ganze Haushalte mit wertvollen alten Fachbuchbeständen und Originaldokumenten und Originalfotos und Originalbriefe und Originalmilitaria (um heute noch Geschichte zu fälschen und für das deutsche Volk lebenswichtige, von Deutschen erarbeitete Bücher und Originalzeitdokumente und Originalfotos, die beweiskräftige Zeitzeugen sind aus der Zeit zwischen 1800 und 1945 und die wahre Geschichte Deutschlands verraten, komplett verschwinden zu lassen vor dem deutschen Volk, und um sie exklusiv an die Besatzer USrael, Großbritannien und den zionistischen Freimaurer- und Klösterkreisen zu Verkaufen, zum Missbrauch gegen das deutsche Volk oder zum unter Verschlusshalten vor Wahrheitsforschern.
    *
    Alle verheimlicht zionistischen Firmen in Deutschland stellen seit 1945 Jahren stark bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und schlechter bezahlt, nur dann, wenn kein Jude momentan verfügbar ist.
    *
    8) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden überwie-gend aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben. Heute sind so gut wie alle Abgeordneten, Ministerialbeamten und Parteifunktionäre jüdische Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Zionisten und Zionisten, egal welche Partei wir wählen (außer, vielleicht, bei den völkischen, nationalen Parteien, aber diese werden unterwandert durch staatlich bezahlte Agenten der Geheimdienste und durch staatlich bezahlte Spitzel: fragwürdige Typen aus schlechten Szenen, um die völkischen Parteien in Misskredit zu bringen, sogar um in staatlichem, bezahltem Auftrag Anschläge zu begehen, die dann den völkischen Parteien angehängt werden, um sie in den Augen der Öffentlichkeit als unwählbar hinzustellen). Deshalb weg vom uns Deutschen jüdisch aufoktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang bewährten germanischen System persönlich haftender, bewährter, direkt vom Volk gewählter Vertrauensleute als Führer auf Zeit (weiter unten mehr).
    *
    9) Ärzteschaft (auch zugewanderte) aller Fachrichtungen (auch Fachärzte, Zahnärzte, Tierärzte), Apothekerschaft, Psychologen, Psychiater, Bestatter, Friedhofsgärtner, Grab-steinfirmen, Heilpraktiker, Krankenkassenangestellte, Kindergärtnerinnen, Kranken-schwestern und -pfleger, Altenpfleger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Kran-kenhauspersonal, Augenoptiker, Orthopädie- und Sanitätsfachhandel, Hörgeräteakustiker u.ä.
    *
    10) Funktionäre und Sekretäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Berufsverbänden, Sozialverbänden, Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen.
    *
    11) Bauernschaft, Teichbauern, Gärtnereien, Saatguthandel, Getreidemühlen, Holzhandel und -verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehandel, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Einzelne Zionisten (wie der aktuelle Zentralrat der Juden Schuster) betonen, dass ihr Anwesen und ihre Ländereien 400 Jahre in Familienbesitz seien: Dieser Besitz stammt aus jüdischem Raub, ermöglicht durch den jüdisch-klösterlich-kirchlich-freimaurerisch eingefädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % des deutschen Volkes abgeschlachtet wurde, damit sich Juden Grund und Boden und fertig aufgebaute Schlüsselunternehmen. Und dasselbe geschah wiederholt seitdem. Zum Beispiel: zwischen 1881 und 1914 wurden etwa 2 Millionen Juden aus Russland ausgewiesen wegen Destabilisierungsversuche, denn sie machten mehrere Versuche, den (jüdisch beherrschten) Kommunismus in Russland einzuführen, bis es ihnen mit der Oktoberrevolution 1917 gelang. Der nachstehende Link führt zu einem interessanten Aufsatz. Darin wird gesagt, dass viele Juden von Russland in die USA emigrierten. Verschwiegen wird jedoch, dass die allermeisten ins Deutsche Reich emigrierten und mit Geld vom Weltjudentum versehen worden waren, so dass sie im Deut-schen Reich Firmen gründen und ganze Schlüsselbranchen aufkaufen konnten (Holzhandel, Kohlehandel, Saatguthandel, Viehhandel, Baumaterialhandel, Gärtnereien, Ziegelei-en, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Baufirmen, Sandgruben, Erzgruben, Heilquellen, Wasserquellen, Kohlevorkommen, Kiesgruben, Sägemühlen, Getreidemühlen usw.) http://www.maschiach.de/content/view/961/39/
    *
    12) Gastwirte, Restaurantbesitzer, Eigentümer von Hotels, Diskotheken, Tankstellen, Tabak-, Schreibwaren-, Zeitungs- und Zeitschriftenläden und -kioske, Bistros, BIO-Läden, Gasthöfe, Kneipen, Pizzerien, Hähnchenbuden, Tavernen, Eigentümer von deutschen, chinesischen, türkischen, griechischen, jugoslawischen, italienischen Restaurants und Imbissen, von Cafés, Obst- und Gemüsegeschäften sowie Lebensmittel- und Fischgeschäften und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstaltungshallen, Messen, Spielhallen, Automatenverkauf, Friseursalons.
    *
    13) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, auch von Soldatenkameradschaften, Ve-teranenvereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichtsvereinen, Hei-matvereinen, Traditionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Landju-gend, Mundartvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenvereinen, Volksmusikvereinen, Fußballvereinen, Feuerwehrvereinen, Sportvereinen usw. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln jedoch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die Alleindiktatur des Judentums in Deutschland und über die ganze Erde.
    *
    14) 1. und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und Gemeinderäte und Stadträte und Kreis-räte, egal welcher Partei oder auch ohne Parteizugehörigkeit. Fast alles verheimlichte Juden, und meist zionistische.
    *
    15) Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Notaren, Fi-nanzberater, Sachverständige, Gutachter, Immobilienmakler, Vermögensberater u.ä. Auch das Personal dieser Kanzleien.
    *
    16) Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ostblock, aus Serbien und Bosnien, aus der Türkei und dem Iran, und anderen Ländern sind Millionen verheimlichte Juden, denn auch unter den Muslimen und Asiaten gibt es viele Juden, die sich zwar, um sich nicht als Juden zu erkennen zu geben, Jugoslawen, Russen, Polen Chinesen, Türken usw. nennen, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zionismus, d.h. den jüdische Weltalleinherrschaftsanspruch, ebenso unterstützen wie die deutschen Juden.
    *
    Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. arabische, palästinensische, libysche, iranische, irakische) sind unsere deutschen Freunde und Verbündeten, sofern sie nicht verheimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlügen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie nicht nach Deutschland kommen, und dass sie sich nicht mit dem deutschen Volk vermischen wollen genauso wenig wie sich das echtdeutsche Volk nicht mit fremdrassigen vermischen will, sondern in ihren Heimatländern gegen die zionistischen Raubbesatzer kämpfen. In den jüdischen Massenmedien werden sie zu Unrecht als Terroristen dargestellt, obwohl sie Freiheitskämpfer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung und den zionistischen Raub sind.
    *
    17) Die Mehrheit der sog. Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeutschen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern khasarische Ostjuden aus Ostpreußen (viele Orte Ostpreußens, und einige Orte der ande-ren deutschen Ostgaue hatten mehr als 80 % verheimlicht jüdische Bevölkerung, wohin sie bereits um 1890 eingedrungen waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Galizien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten, oder sephardische Juden aus der Türkei, Holland, Italien, Griechenland oder anderen Ländern). Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen aus den deutschen Ostgauen dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Boden an, wurden vorher von zionistisch-jüdischen Zivilisten und Militärs bestialisch abgeschlachtet (siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zionisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Hooton, Nizer, Kaufmann, Jagoda und anderen Zionisten). Vollbrachte Morde an echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen waren der Passagierschein für diese Ostjuden, mit falschen Identitäten nach Restdeutschland zu gelangen, wo sie sich seitdem und bis heute als Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben und, zusammen mit den anderen Juden, die unter 1) bis 18) genannt sind, als eine Art unentdeckte jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deutsche Volk als verdeckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüsselstellen. Bis heute halten sie UND IHRE NACHKOMMEN die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht. Bis heute fühlen, denken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Jude integriert sich stets nur zum Schein. Innerlich integriert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt seinem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu lassen gegenüber Nichtjuden. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünstigungen und vor allem auf die Weltalleinherrschaft des Judentums auf der Erde, unter Ausmerzung der weißen germanischblütigen Völker ( insbes. des deutschen Volkes).
    *
    Die weißen germanischstämmigen Völker waren die einzigen, die sich immer wieder be-freien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch gefährlichen Schädigern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrügen und zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu bedienen (lesen Sie „Talmud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“, informieren Sie sich über Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Freimaurer).
    *
    Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutschland eingedrungen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Einschmeicheln, Bestechung, Geldverleih, Zinswucher, Intrigen, Manipulation, Vernichtung der vorhandenen arteigenen Naturreligion des germanischen bzw. deutschen Volkes durch die jüdisch erfundenen Religionen und durch die kirchlich-klösterliche seelisch-geistige Entwaffnung („liebet eure Feinde“, und der verheimlicht jüdische Staatsfeudalherr spricht zum verheimlicht jüdischen Kirchen- und Klosterfeudalherren: „Du hältst sie arm, und ich halt sie dumm“) und Manipulation bis hin zu Seelenmord durch Vernichtung der arteigenen jahrtausendealten Naturreligion der Germanen und Vernichtung der jahrtausendealten Hochkultur der Germanen, und Bestechung von gewählten Vertrauensleuten, an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen und alles und jeden kirchlich Ver-dummten von sich abhängig oder hörig zu machen. Durch Spalten und Entzweien bauen Juden Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergraben den Zusammenhalt und die Wehr-haftigkeit des Wirtsvolkes, fädeln Bruderkriege ein, um als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten sich anzueignen. Darin haben sie mind. 2000 Jahre Erfahrung.
    *
    Feindliche jüdische Infiltration begann in Deutschland bereits mit der verheimlicht jüdischen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 bis ca. 1450 n. Chr.), wurde aber immer wieder wehrhaft zurückgedrängt. Die jüdische Infiltration setzte sich fort bei jedem weiteren Krieg, denn jeder Krieg seitdem war jüdisch-freimaurerisch-kirchlich-klösterlich eingefädelt. Die Juden wurden aber letztlich doch immer wieder als die Urheber entlarvt und aus Deutschland vertrieben, kamen jedoch unter falschen Identitäten, neuen Tarnungen und mit listigen Tricksereien wieder herein. Auch in den 1890er Jahren kamen Ostjuden in Massen nach Deutschland. Zuvor waren sie aus Russland ausgewiesen worden, da sie durch umstürzlerische, betrügerische und kriminelle Machenschaften gegen das angestammte russische Wirtsvolk aufgefallen waren, so dass sie der Zar auswies. Deshalb wurde auch die gesamte Zarenfamilie ca. 25 Jahre später jüdisch ermordet.
    *
    NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ostjuden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II sah die Gefahr nicht wie Reichskanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und beeinflusst war. Bismarck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichs-kanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst gewesen, welche Gefahr dem deutschen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionismus = politisch aktives deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei harmlos klingenden Bünden getarnt, wie Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Bruderschaften, Orden und Bünden).
    *
    Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 das deutsche Volk beschützt vor dem Judentum, indem er dafür gesorgt hatte, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, Banken, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck 1871: „Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitliches Amt zu bekleiden.“
    *
    Nach Fürst Otto von Bismarcks (jüdisch eingefädelter) erzwungener Abdankung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch unterwandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland vom Zaren ausgewiesen wor-den waren wegen schwerer Schädigungen des russischen Volkes und Destabilisierungs-versuchen durch Juden in verschiedenen Städten Russlands) und von sephardischen Juden aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich, und aus der Türkei, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpresse – in Wirklichkeit waren es (jüdische) Kriege gegen das Deutsche Volk.
    *
    Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter totaler Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heimtückische Arten: durch zionistisch geschändete Gesetze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtssprechung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unternehmengründung und -förderung, Täuschung und Manipulation des echtdeutschen Volkes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-beratungsstellen, jüdisch erfundene Pille und Pille danach, kostenlos auf Krankenschein, Abwertung der Mutterschaft, Kitas ab Säuglingsalter, Biowaffen wie chemtrails, Haarp, ELF-Wellen, Bestrahlung, Fracking, Genmanipulation, Geo-Engineering zur Wettermanipulation, Zwangs-Anglisierung, vorbereiteter EMP-Schlag, Verschleierung von Verbrechen gegen das deutsche Volk durch Austausch der klaren, präzisen, deutschen Sprache und stattdessen Zwangsverenglischung und Doppelsprech (Krieg wird „Friedensmission“ genannt, Wettermanipulation wird Geo-Engineering genannt, Freiheitskämpfer für ihre Völker werden „Terroristen“ genannt, eingeschleuste Militärs in Zivil, Aggresoren und Invasoren werden Flüchtlinge genannt, Mord Unschuldiger Zivilisten wird Kollateralschaden genannt, Sprech- und Schreibverbot über Verbrechen gegen das deutsche Volk wird „politische Korrektheit“ genannt, Patrioten werden Pack genannt, Rotwelsch = jüdische Gaunersprache, wird heute ersetzt durch aufgezwungene Verenglischung, mit der Verbrechen gegen das deutsche Volk verschleiert werden, amerikanisches Gejaule wird „die beste Musik aller Zeiten“ genannt, usw.), zehntausende höchstgeheime und höchst-kriminelle Privatisierungen deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen zuguns-ten von Zionisten seit 1989 werden PPP-Verträge oder CBL-Verträge (soll heißen private-public-partnership-Verträge bzw. cross-border-leasing-Verträge genannt, oder heute Öffentlichprivate Partnerschaft genannt, weil diese kriminellen PPP- und CBL-Geheim-Privatisierungen zugunsten von Juden aufgeflogen sind). So werden durch Zwangsanglisierung und deren Abkürzungen Verbrechen verheimlicht, statt die Dinge mit klaren und aussagefähigen DEUTSCHEN Namen zu benennen, Saatgutmonopolisierung, Wasserprivatisierung, Energieprivatisierung, Telefonnetzprivatisierung, Kläranlagenpriva-tisierung, Fernsehsender und Rundfunksenderprivatisierung, Krankenhäuser-Privatisierung, Kasernenprivatisierung, Gefängnisse-Privatisierungen, Justizgebäude-Privatisierungen, Autobahnenprivatisierungen, Schulgebäude-Privatisierung und Eisenbahnnetzprivatisierung, Molkereiprivatisierung, Bahnhofsgebäudeprivatisierung u.v.a.m., alles zugunsten von Juden, die sich als Deutsche ausgeben, Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt nach Deutschland seit 70 Jahren, und nun durch Überflutung Deutschlands mit Millionen und Abermillionen von Juden und dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschmarotzern, Analphabeten und militärisch ausgebildeten, durchtrainierten Söldnern in Zivil, doch im Dienst des Judentums (Blackwater-Militärs, Academi-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato, EurGendfor Truppen ) gegen das deutsche Volk.
    *
    18) Alle Betriebe, die bereits Asylanten ausbilden, Asylanten eingestellt haben und noch einstellen werden, sind verheimlicht jüdisch-zionistische Unternehmen. Das gilt sowohl für Handwerksbetriebe (Bäckereien, Dachdeckereien, Schlossereien usw.) als auch für Großunternehmen (Lebensmittelketten, geheim privatisierte Krankenhäuser, Industrieun-ternehmen usw.), als auch für landwirtschaftliche Betriebe.
    *
    19) Alle diejenigen sind jüdische Zionisten, die in den letzten 70 Jahren bis heute Hunderttausende von Wahrheitsfindern und Wahrheitsverbreitern bei Polizei oder Staatsanwaltschaft angezeigt haben, weil diese Wahrheitsfinder herausgefunden und veröffentlicht hatten, dass die grauenhaften Anschuldigungen gegen das deutsche Volk zionistische Lügen sind, und die „Beweise“ für diese angeblich deutsche Schuld zionistische Fälschungen sind.

    ALL DAS, von 1) bis 19), SIND DIE EINZIGEN ECHTEN RASSISTEN IN DEUTSCHLAND, NÄMLICH ZIONISTISCHE RASSISTEN GEGEN DAS ECHTDEUTSCHE VOLK.
    *
    Ausnahmen gibt es, aber es ist selten, dass in oben genannten Bereichen 1) bis 19) ein Echtdeutscher zu finden ist. Es sind fast alle zionistische Juden.
    *
    (Weitere jüdisch-zionistische Organisationen außerhalb Deutschlands sind: Weltbank, IWF, EU samt aller Unterorganisationen, OSZE, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), Trilaterale Kommission, Atlantikbrücke, Bilderberger, Council on Foreign Relations, UNO ( auch UN oder Vereinte Nationen genannt) samt allen UN-Unterorganisationen, die übrigens als Tarnorganisationen von verbeamteten Terroristen für Spionage, Unruhestiftung, Destabilisierung anderer Länder und für Terrorakten gegen friedliche Völker dienen (Unesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Twiter, Facebook, Paypal, Microsoft, globale Nichtregierungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisationen, die allein zionistischen bösartigen Absichten dienen, sogar das Internationale Rote Kreuz wurde schon mehrfach missbraucht in der Geschichte, für zionistische Machenschaften, d.h. zur Einschmuggelung von Geheimdienstlern zur Destabilisierung ganzer Völker u.v.a.m.)
    *
    All diese Juden und jüdische Zionisten in Deutschland haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche ausgeben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, aber nicht loyal mit dem deutschen Volk sind sondern deutschfeindlich fühlen, denken und handeln.
    *
    Lösung:
    *
    1) Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit für das deutsche Volk AUF DEN TISCH! Ende mit Maul-korb-Erlass Paragraph § 130, der ein Schreib- und Sprechverbot in die eine, richtige Rich-tung darstellt. Freigabe aller geheim unterdrückten 35.000 Buchtitel der Revisionisten. Ende mit Rede-, Schreibverbot und Informationsverbot in die eine, richtige Richtung. Ende mit Schuldeinhämmerung durch das jüdische Lügenmedienmonopol. Freilassung und Entschädigung aller inhaftierten Wahrheitsfinder und -verbreiter. Freie Meinungsäußerung ohne die gigantische geheime Zensur der letzten 70 Jahre von Millionen von Buchtiteln. ALLES MUSS AUF DEN TISCH! Lest die Bücher der Revisionisten (= hochkarätige unab-hängige Wissenschaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die sich einzig und al-lein der Wahrheit verpflichtet fühlen, und ihren mind. 35.000 Buchtiteln, in denen sie die angebliche „Vergasung von Juden“ schon vor Jahrzehnten akribisch untersucht haben, und zwar chemisch, physikalisch, kriminaltechnisch d.h. forensisch, medizinisch, staats-rechtlich, die Echtheit von Dokumenten und Fotografien prüfend, die Glaubwürdigkeit von angeblichen Beweisen und Zeugen prüfend, die Umstände prüfend unter denen Zeugen-aussagen entstanden, 30-50 Jahre unter strengstem Verschluss gehaltene Staatsarchive prüfend, usw. Alle diese Bücher sind im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten heim-lich, still und leise jüdisch-zionistische unterdrückt, die Wissenschaftler sind meist heimlich, still und leise strafverfolgt, inhaftiert, beruflich und existenziell ruiniert, einige sogar ermordet worden. Ihre 35.000 Bücher z.B. hier zu finden:
    *
    file:///C:/Users/Home/Downloads/Voices-Stim-men%20_%20German%20Victims%20B%C3%BCcherliste%20der%20Revisionisten%20sehr%20gut.htm
    *
    Lesen Sie vielleicht als erstes „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik und sehen Sie sich die Videos an mit Interviews mit Professor Robert Faurisson und Paul Rassinier und Ernst Zündel, sowie das Video von Conrebbi „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Und lesen Sie die Bücher „Der erste Leuchter-Report“ vom US-Dipl.-Ing. Fred Leuchter sowie „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Germar Rudolf. Dann die Bücher über die Rhein-wiesenlager, z.B. „Der geplante Tod“ vom Kanadier James Bacque, „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern.
    *
    Lesen Sie nichtkirchliche Originalbücher aus der Hitlerzeit und aus der Zeit Bismarcks, und nichtkirchliche Schriften aus den letzten 400 Jahren, die allesamt brutalst unterdrückt wurden und werden von Kirchen- und Klöster- und anderen Zionisten. Das deutsche Volk soll nach jüdischem Willen niemals die Wahrheit über seine eigene Geschichte der letzten 400 Jahre und der letzten 2000 Jahre erfahren, nichts über seine jüdisch-zionistischen Feinde im eigenen Land erfahren die schon unzählige Male entlarvt wurden, nichts über die jüdischen freimaurerischen, kirchlich-klösterlichen Verbrechen und den jüdischen Völkermorde am deutschen Volk erfahren, nichts über die jüdischen Geschichtsfälschungen und über die jüdische gigantische geheime Zensur und den jüdisch-freimaurerischen Raub von Patenten, Büchern und Forschungsergebnissen erfahren, die seit 70 Jahren aufs Unerträglichste herrschen.
    *
    2) Alle die dreisten jüdisch-zionistisch-freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen Geschichtslü-gen und -fälschungen über die Hitlerzeit hell beleuchtet auf den Tisch! Alle jüdisch-zionistischen Geschichtslügen und -fälschungen über die Zeit bis zurück zur jüdischen, blutigen, grausamen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, hell beleuchtet auf den Tisch! Alle seit Jahrzehnten jüdisch-zionistisch (= auch freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen) unterdrückten und gestohlenen Millionen (!!!) von Buchtiteln mit Wahrheit frei zugänglich für alle Deutschen auf den Tisch, die die Judenlügen gegen das deutsche Volk ja schon vor Jahrzehnten hieb- und stichfest als Lügen und Fälschungen entlarvt haben!
    *
    3) Identifizierung jedes einzelnen Juden in Deutschland
    *
    4) Absetzung der jüdisch-zionistischen Besatzerregierung, der jüdisch-zionistischen Be-satzermedien, der jüdischen Zionisten in Beamtentum und in politischen Schlüsselstellen und obrigkeitlichen Ämtern, Abschaffung des haftungslosen jüdisch erfundenen Parteiensystems.
    *
    Stattdessen persönlich haftende, direkt vom deutschblütigen Volk gewählte, germanisch-blütige, bewährte persönlich haftende Fachleute als Vertrauensleute, die über die mind. 2000jährigen, verdeckten und offenen jüdischen Kriege gegen das germanische bzw. deutsche Volk, über alle jüdischen Lügen, Heimtücken, Fälschungen, Gemeinheiten, Täuschungen, Verbrechen, Morde, Massaker und Hinterlistigkeiten, Schmeicheleien und Heucheleien und Theaterspielereien des Judentums gegen das germanische und deutsche Volk bestens Bescheid wissen und das deutsche Volk davor zu schütze wissen, eine Wiederholung zu verhindern wissen, und die diese heuchlerischen kriminellen Elemente, in Regie der Freimaurerlogen und in Regie von Staats- und Kirchen- und Klöster-Amts- und Würdenträgern, zur Rechenschaft ziehen.
    *
    4) persönliche Haftung und Bestrafung der Täter, Mittäter, Profiteure und Verschleierer, die persönlich zu haften haben, drei Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem germanischem Recht, mit dem eigenen Vermögen und Leben, für alles Tun und Lassen, das dem deutschen Volk zum Schaden gereichte. Wiedergutmachung am deutschen Volk.
    *
    5) Aufklärung über die mind. 8000jährige Hochkultur unserer Vorfahren, der Germanen. Wir Deutschen brauchen keine jüdisch erfundene Religion, die ein Seelenmord an unserem Volk ist. Zurück zu unserer arteigenen germanischen Hochkultur: das Göttliche erkennen in den klugen, schöpferischen, idealistischen Denkern und Tatmenschen der eigenen Rasse mit edlen Tugenden und hoher Gesittung, die ganz ohne Gesetze edel und hochgesinnt handeln im Sinne des eigenen Volkes, und im Sinne von „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“, das Göttliche erkennen in der Natur und ihrer natürlichen Ordnung, in der Sonne und der Mutter Erde als Spender aller Ordnung, allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel, in edlen Tugenden (schöpferische Arbeit, Kunstfertigkeit, Wahrheitsliebe, Vernunft, Tatkraft, Willenskraft, Fleiß, Forscherdrang, Können, Wissen, Bildung, Geschicklichkeit, Ehre, Treue, Gefährtschaft, Kameradschaft, Mut, Ritterlichkeit, Anmut, Kraft, Liebe zum eigenen Volk und zur arteigenen jahrtausende überlieferten Sprache, Musik, Tanz, Brauchtum, zu Tieren des Gehöfts, der Wälder und Lüfte, hohe Gesittung ohne dass Gesetze dafür notwendig wären, Wehrhaftigkeit und Hass gegen Feinde im eigenen Land und von außen, u.v.a.m.), die das Göttliche erkennen in der Ehe, in der Mutterschaft, in der ehelichen Gefährtschaft, in den Kindern und im Kinderreichtum, in der Rassereinheit, in der Familie und Sippe, in den ehrwürdigen Ahnen, im Zusammenhalt von Familie, Sippe und Volk der eigenen Rasse.

  8. GvB 6. November 2015 um 21:19

    Die Blockwarte kommen
    Hagen Grell sagt u. schreibt:

    Nicht nur einen, sondern gleich zwei (!) Artikel war es dem Focus wert, über die Umsetzung des neuen, absurden Meldegesetz am kommenden 01.11.15 zu berichten [1][2]. Und genau dieses Gesetz hat es in sich: Der Bürger wird diesmal bis ins Absurde geschröpft, während Großunternehmen die Vogelfreiheit bekommen.

    Inhalt des neuen Gesetzes, welches auf Wikipedia in der Übersicht studiert werden kann [3] und auch im Volltext online vorliegt [4], ist einerseits die Meldepflicht mit Beteiligung des Vermieters. Das heißt, man darf nicht mehr ohne Mitwirkung des Vermieters umziehen. Sonst drohen Geldstrafen bis 1000 Euro. So soll vermutlich der Bürger zum Kind erzogen werden und Vermieter und Bürger als gegenseitige Aufpasser und Petzen gegeneinander ausgespielt werden. Auch die Zweitwohnungsmeldepflicht (besonders für Wohnungsbesitzer) und die Meldedaten-Auskunfts-Vogelfreiheit für Unternehmen für Werbung und Adresshandel sind „Leckerbissen“ dieses korporatistisch anmutenden Gesetzes!

    [1] http://www.focus.de/immobilien/mieten
    [2] http://www.focus.de/immobilien/mieten
    [3] https://de.wikipedia.org/wiki/Meldege
    [4] http://www.buzer.de/gesetz/10628/inde

    http://menschenrecht-amt.de/akademie/files/2015_11_01-UM-Meldung-zur-Abmeldung—Alarmstufe-Rot.pdf

    > Wie bereits angekündigt und mitgeteilt, tritt am 01.11.2015 das neue Meldegesetz für die weitere Personifikation auf Bundesebene in Kraft,
    > in der die Menschen dieStaatsangehörigkeit verlieren, wenn die Gleichschaltung-EU-Konzern-Staatsangehör­igkeit zukünftig durchgesetzt wird.
    >
    > Oha, wieder mal vorgezogen? Nicht 2016??
    >
    > https://www.youtube.com/watch?v=c_GsGk116Eg

    • Christian 6. November 2015 um 22:00

      Wie sagte mein Vater schon vor 10 Jahren? Der Kommunismus kommt wieder!

      • Christian 6. November 2015 um 22:02

        Damals wurde man zwangsrussifiziert und sowjjetisiert, heute wird man zwangsbereichiziert und multikulturalisiert.

        • Hans 7. November 2015 um 00:25

          @Christian

          Vermute wenn die Russen von Rothschild und Co. nicht auf Bluthunde umprogrammiert worden wären, hätte A.H. mit Russland sehr wahrscheinlich Churchill und Roosevelt den Gar ausgemacht.

          Wie waren die Russen eigentlich vor den beiden Weltkriegen als Volk, wie haben sie gelebt, welche Traditionen haben sie gepflegt… ?

          Der letzte Zar und seine Familie hatten „weiche…“ Gesichter da war vom Bösen nicht viel zu erkennen im Gegensatz zu unserer Merkel heute.

          • Christian 7. November 2015 um 02:21

            Hätte der Zar im WK 1 nicht mitgemischt und sich nicht auf die englische Seite gegen Deutschland und gegen die KuK-Monarchie geschlagen, wäre der ganze Mist nicht möglich gewesen.

            Das selbe Prinzip dann im WK2.

            • Christian 7. November 2015 um 03:06

              „Das Regenbogen-buch“; deutsches weissbuch, öster-reichisch-ungarisches rotbuch, englisches blaubuch, französisches gelbbuch, russisches organgebuch, serbisches blaubuch und belgisches graubuch, die europäischen Kriegsverhandlungen“ 1915
              https://archive.org/details/dasregenbogenbuc00beer

              Das ist auch interessant. Eine ganze Reihe. Deutsche in Amerika, die sich für ihr Heimatland einsetzten und die Propaganda (Zeitungen usw.) auseinander nahmen. „The Fatherland“
              http://digital.library.villanova.edu/files/vudl:145664/MEDIUM
              http://digital.library.villanova.edu/Item/vudl:145655

              Typisch wenn man Leute (Deutsche) darauf anspricht…“ja, ja, Propaganda,“ bla, bla

              Da ich mich die okkulte Seite, Freimaurerei und den ganzen Dreck, auch immer gern miteinbeziehe. Super interessant. Acuh spannend:
              „Heise-Karl-Entente-Freimaurerei-und-Weltkrieg“ (1920)
              https://archive.org/details/Heise-Karl-Entente-Freimaurerei-und-Weltkrieg

              Schon komisch:

              Karten mit ähnlichen Grenzen wie 1918 im Jahr 1890 in einer englischen Wochenzeitschrift mit dem Namen „Truth“. Der sarkastische Titel: „The Kaiser´s Dream“
              http://www.schauungen.de/forum/index.php?id=200

              • Christian 7. November 2015 um 03:12

                Wie kann man ein Volk nur so hassen wie die Deutschen, dass man ihm all das antut? 2x besiegt und geknebelt, zuletzt alles zerstört, total gehirngewaschen, behandelt wie einen Fußabstreifer, alles was geht rausgequetscht… Jetzt auch noch Vernichtung durch Masseneinwanderungsflut. Was sind das nur für Teufel, die all das veranstalten?

            • Hans 7. November 2015 um 09:57

              @Christian

              möglicherweise ist der letzte Zar ebenso wie unser Wilhelm durch Rothschild und Konsorten in WK 1 hineinmanövriert worden. Es ist doch immer die Gefahr das undurchschaubare „Gestalten“ sich im Dunstkreis der „hohen Herrn“ bewegen, und diese ihnen wer weiss was „in die Ohren flüstern“ bei A.H. war es wohl auch so.

              • Aufklärung tut not 7. November 2015 um 20:40

                Interessant hierzu:
                https://archive.org/details/LudendorffErichKriegshetzeUndVoelkermordenInDenLetzten150JahrenLudendorffsVolkswarteVerlag1931

                @Christian
                Ich bin mir zu 100% gewiss, daß DIE Zecken das alles auf Heller und Pfennig zurückbekommen. Die revisionistische Bewegung kann niemand mehr aufhalten und Dinge wie was scheiß Meldegesetz sind letzte verzweifelte Zuckungen, um noch irgendwas unter Kontrolle zu halten – was aber nicht gelingen wird!

              • Christian 7. November 2015 um 23:27

                Der Kaiser ging diesen Leuten auf den Leim. Aber gilt: D
                war gezwungen zu reagieren. Selbst Systemautoren wie Christopher Clark “Die Schlafwandler“ bestätigen das: Das deutsche Reich hätte diesem Krieg nicht entrinnen können. Der Zar hoffte seine Macht zu stärken. Russland hatte das Attentat initiiert. Es ging auch um Einfluss im ehem. Osmanischen Reich. Armenien z.B.

                http://geschichtsrevision.de/vor-75-jahren-was-wirklich-geschah-teil-9/

                Rede Adolf Hitlers nach der Befreiung Danzigs im Artushof am 19. September 1939, 63 Minuten

                Da ist alles enthalten. Was war in Polen? Was versuchte Adolf Jahre zwecks friedlicher Lösung? Er hätte sogar auf von Polen nach WK1 zu Unrecht annektierte Gebiete verzichtet. Den englischen Schutz in der Tasche massakrierten Polen Deutsche. Wie lang hätte Adolf noch zusehen sollen? Er baute auf den Schutz Russlands. Was ihm, der gegen Bolschewismus getobt
                hatte, nicht leicht fiel. Aber Stalin hatte D verraten.
                Den Stalin-Churchill Pakt kennt doch niemand…nicht das jemand was gegen die Eselohreninsulaner sagt.

                Diese Leute die die Linie verfolgen, Adolf habe mit den Rothschilds kooperiert sind Ignoranten die nie nationalsoz. Literatur lasen. Die Deutschen hatten ab dem 19 Jhd. die Juden erforscht wie niemand anders. Das deutsche Modell stand den Juden im Weg. Sie waren überführt und hätten niemals mit Adolf kooperiert. Und Adolf war unbestechlich. Darum der Hass.

                @Hans

                • Christian 8. November 2015 um 00:03

                  Den Engländern hatte es nicht gepasst dass D im Osmanischen Reich investierte. Die Bagdad-Bahn z.B.
                  Lawrence von Arabien (Engländer) baute gegen D wahabitische Terroristen auf um die Bahn zu sabotieren. Die heutige Muslim Brotherhood.

                  Dann ging es auch um sowas. Der Wert des Schwarzen Goldes wurde erkannt. Alles im ehem Osmanischen Reich.

                  Der Armeniergenozid ist auch ein Hoax. Die Türken haben noch Patrioten. Dogu Perincek hat in der Schweiz gewonnen. Eigentlich kann die Türkei niemand mehr anklagen. “Unsere“ mussten im Bundestag natürlich noch beschließen D habe sich am Genozid beteiligt. Damals leitete es der Verräter Liebknecht ein, mit dem Pfaffen Lepsius der nachweislich Dokumente fälschte.

                  • Christian 8. November 2015 um 01:08

                    @Hans
                    “Unseren bisherigen Erklärungen der Friedensbereitschaft sind die Gegner ausgewichen. Jetzt sind wir einen Schritt weitergegangen.
                    Nach der Verfassung lag am 1. August 1914 auf Seiner Majestät dem Kaiser persönlich der schwerste Entschluß, den je ein Deutscher zu fassen gehabt hat, der Befehl der Mobilmachung, der ihm durch die russische Mobilmachung abgerungen wurde. Während dieser langen und schweren Kriegsjahre bewegte den Kaiser der einzige Gedanke, wie einem festgesicherten Deutschland nach siegreich gefochtenem Kampf wieder der Friede bereitet werde. Niemand kann das besser bezeugen als ich, der ich die Verantwortung für alle Regierungshandlungen trage. In tiefstem sittlichen und religiösen Pflichtgefühl gegen sein Volk und darüber hinaus gegen die Menschheit hält der Kaiser jetzt den Zeitpunkt für eine offizielle Friedensaktion für gekommen. Seine Majestät hat deshalb in vollem Einvernehmen und in Gemeinschaft mit seinen hohen Verbündeten den Entschluß gefaßt, den feindlichen Mächten den Eintritt in Friedensverhandlungen vorzuschlagen.“

                    Reichskanzler Bethmann Hollweg, Reichstagsrede [Friedensangebot], 12. Dezember 1916
                    http://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0202_bet&object=translation&st=&l=de

                    Warum sollen Reichskanzler und Kaiser Frieden anbieten und das nicht ernst meinen ? 1916 als D absolut Oberwasser hatten. Die “mi,mi,mi-Blankoscheck-Blankoscheck-Lehrer“, wenn jemand fragt, machen ein riesen Gedöns. Das darf ja nicht sein: Deutsche machen Friedensangebote. Und so auch einleitend auf 1000 Dokumente. Weil Deutsche sind so böse, immer auf Mord aus. Heute eher, nur Feindpropaganda im Schädel, linksvesifft amerikanisiert “jey, jo have respect Alda“.

                    Damals waren die Deutschen Ehrenmänner. Ehre ist heut ein Fremdwort…

                    Warum hätte D einen Krieg wollen sollen? D hatte eine fette Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, weltweit geachtet.
                    Also: Krieg brauchten die nicht. Auf der Insel, da waren die Neider, mit dem Reich wo nie die Sonne unterging!

                • Skeptiker 8. November 2015 um 00:43

                  @Christian

                  Das war wohl der Grund für Adolf Hitler in Polen einmaschieren zu müssen, um eben das Massaker an den dort lebenden Deutschen zu beenden.

                  Bromberger Blutsonntag – Massaker an Deutschen 1939

                  =>
                  Frage: Sieht das jemand anders?

                  „Ich war zutiefst beunruhigt. Der politische und wirtschaftliche Teil waren von Haß und Rachsucht durchsetzt … Es waren Bedingungen geschaffen, unter denen Europa niemals wieder aufgebaut oder der Menschheit der Frieden zurückgegeben werden konnte“
                  Herbert Hoover, US-Präsident, 1919 (vgl. Hoover, H., „Memoiren“, Mainz, 1951, S. 413)

                  „Die natürliche Grenze Polens ist im Westen die Oder, im Osten die mittlere und untere Düna …“
                  Der polnische Westmarkenverband 1926 (vgl. Splittgerber, H., a.a.O., S. 6)

                  „Am 2. Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft. Die Mordtaten vervielfachten sich. Die Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet. Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen Regierung 1921 festgehaltenen Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen kann.“
                  Prof. Dr. Renè Martel in seinem Buch „Les frontières orientals de l`Allemagne“ (Paris 1930) über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921

                  „Wir sind uns bewußt, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.“
                  Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung

                  „Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.“
                  Manchester Guardian, 17.Oktober 1930; beide Zitate nach Ulrich Stern „Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg“

                  „Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.“
                  Manchester Guardian, 14.Dezember 1931

                  =>
                  Wer kann die Polen so verblendet haben?

                  Quelle:
                  http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

                  Gruß Skeptiker

              • kopfschuss911 9. November 2015 um 00:29

                „…bei A.H. war es wohl auch so.“ — Das liest man ja immer wieder – immer noch, leider auch in den besten Blogs – trotz aller Aufklärung und x-facher Widerlegung. Was verleitet Dich persönlich zu dieser Annahme?

                Diejenigen, die bezüglich Hitler lügen und sich dabei auf die geistige Unvollkommenheit der meisten Menschen (diese teuflische Tastatur, auf der die „Juden“ mit erstaunlicher Virtuosität zu spielen verstehen) stützen, entehren sich. Sie sind die Ursache von Millionen Toten und Tausenden von Zusammenbrüchen.
                […]
                Wenn also Heidegger schwieg, dann nur, weil er nichts weiter zu sagen wußte.
                Was er wußte, war, daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war. Er wußte aber auch, daß die durch den jüdischen Cartesianismus verhärteten Gehirne trotz unwiderlegbarer Beweise nichts begreifen würden.“
                (aus: „Auschwitz: Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“ von Roger Dommergue)

                Wie lange wollt Ihr Verschwörungstheoretiker diesen letzten Strohhalm der Judenpropaganda noch aufrecht erhalten?!?

  9. Skeptiker 6. November 2015 um 00:48

    Donald Trump: „Angela Merkel ist geisteskrank! Es wird in Deutschland Bürgerkrieg geben“

    P.S. Er soll ja Deutsche Wurzeln haben.

    Gruß Skeptiker

    • GvB 6. November 2015 um 03:15

      Tief in einer deutschen Nacht .bin ich um den Schlaf gebracht!
      ..und habe direkt an Herrn ..Rehbergs Bundestagsbüro geschrieben..
      …..
      Um die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer zu entlasten, fordert der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg eine Dienstpflicht für junge Menschen: “Wir brauchen die Dienstpflicht. Anders werden wir den Zufluss an Flüchtlingen und deren Integration nicht bewältigen.” Mehrere führende CDU-Politiker sehen das ähnlich.

      http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Union-fordert-einjaehrige-Dienstpflicht-fuer-Jugendliche


      An Herrn Rehberg/ MDB /CDU

      Nein Herr Reh-berg… und „Kollegen!
      Kein Wehrdienst und Töpfchenschwenker -Zwangs-Dienst unserer Jugendlichen im Namen und für übergewichtige Vasallen-Politiker, die diese Merkel-Politik beführworten !Sie haben uns das eingebrockt, dann löffeln sie die „Asylsuppe“ wieder aus. Wer hat den für die Fluchtwellen gesorgt? Die Amerikaner! Wer läuft den Amis hinterher?Wer sichert nicht die Grenzen?
      Die BRD-Gesamtpartei! Also auch SIE!

      Ihre und Merkels Anti-deutsche Umvolkungspolitik ist der Grund für das Desaster!
      In einem anderen, souveränen Deutschland mit legitimen Strukturen, könnte man Ja-sagen zu einer Dienstpflicht..

      Aber wie sagte doch ihr „100000-tausend -Euro-Schäuble“: „Die BRD ist seit 1945 nicht mehr souverän!“
      Gerade vor wenigen Jahren wurden Wehrdienst und Zivildienst abgeschafft, und nun plötzlich wieder alles retour?
      Sind sie noch bei klarem Verstand?
      NEIN- zu Auslandseinsätzen der BW, NEIN- zu Zwangsdiensten für fordernde Asylanten, die sich danebenbenehmen , Krawall machen, Frauen belästigen und gar vergewaltigen!Von anderen(meist verschwiegenen!) Kriminellen Aktivitäten der Ausländer ganz zu schweigen.
      Kurzum, diese Mentalitäten verdienen kein Verständnis!
      Denen dann auch noch den Dreck und die Scheisse von den Wänden von Freiwilligen wegmachen zu lassen – ist schon eine Frechheit!
      Und nun auch noch ihr Dienstpflicht-„Vorschlag“!
      Ich rede HIER nicht von der relativ kleinen Anzahl von wirklichen Kriegsflüchtlingen.. die sich auch.. da mit Familien hier, dementspechend angepasst benehmen!Die sollen ruhig Schutz bekommen..aber nicht die falschen Fuffziger aus den armen, aber NICHTKRIEGS-Gebieten wie z.b.Afrika etc. Das sind die Jugendlichen und jüngeren Männer, die hier alles aufmischen..
      Machen sie dochmal „Dienst“ in einem Auffanglager.. und wischen selber deren Scheisse weg!
      Zu gut bezahlt von unseren hart erarbeiteten Steuergeldern sind sie ja!

      ..und nochwas: Brauchen sie wieder mehr „Kanonenfutter“? (Evtl. Neueinführung der Wehrpflicht), weil keiner mehr zum „BUND“ will?
      Wollen sie mehr Auslandseinsätze?Der Reinfall Afghanistan sollte auch ihnen eigentlich eine Warnung sein!
      Hören sie schon, wie der Wind sich dreht?

      Mit Grüßen ohne Sympathie ..denn ich habe nie „Blockflöte “ gespielt..
      G.T. S .. Sohn eines Wehrmacht-und Bundeswehr-Offiziers, und selber Soldat gewesen..
      (Mein Echtname ist dem „Herrn“ bekannt)
      ++++++++++++
      PS:
      …auf der „Hannoverschen allgemeinen Zeitung“ schreibe ich allerdings keinen Kommentar, denn da gibts zum eintragen ein „Benutzerkontrollzentrum“. Freie Meinung wird dort zensiert.. Wir sind bei den Printmedien eben auch schon in der BRDDDR 2.0
      Deswegen kauft sie auch kaum noch einer.

      Schreibt dem „Herrn“ CDU-„Blockflöte“ und EX-NVA Soldaten doch auchmal..
      http://www.eckhardt-rehberg.de/
      eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

      https://de.wikipedia.org/wiki/Eckhardt_Rehberg

      Denn sie sollen ruhig wissen, was wir von ihnen halten.
      „Denn sie wissen nicht was sie tun“ -GILT NICHT!
      Sie wissen GENAU – was sie tun!

        • Hans 6. November 2015 um 19:21

          @GvB

          Bin mal gespannt wie sich unsere Bundeswehrler, Bullen… also die Typen mit der Waffengewalt verhalten wenn es zu Bürgerkriegen kommt. Habn se in der Ukraine jetzt ne Pause eingelegt damit der Umsatz mit dem Gas… nicht einbricht ?

          • GvB 6. November 2015 um 21:08

            @Hans, ich rede nicht abfällig über die Bundeswehr-Anghörigen. War selber einer.
            Habe mich aber über die Jahre(spätestens seit der verlogenen Wende vom System) abgenabelt.Ist nunmal ein langer Wissenprozess den man durchmacht.
            Die BW ist gespalten.. Oben die (ca. 1000)Parteibuch-Soldaten Merkels und willigen Hofschranzen um von der Leien- aber die Masse(80-90%) der Soldaten(vor allem die, die an der FRONT waren und heimkehren.. denken anders und halten nichts mehr von Merkels Vasallen-Politik.
            Ganz schlimm der Bundeswehr-Verband bzw. Reservistenverband.. ein Saftladen.
            Wenns hart auf hart kommt zählen die Mannschaften, die mindestens 80% und die werden ihre Familien schützen, somit uns auch!
            Ist nur meine persönliche Meinung auf grund von Infos und Gesprächen.

            • Hans 6. November 2015 um 21:50

              @GvB

              Weißt du warum die in der Bundeswehr das nicht wollten wenn man beim Grüßen die Hand nicht wie ein Bügelbrett durchgestreckt hat ? Da waren welche dabei die haben die Hand beim Grüßen halbrund gehalten, so ähnlich wie der alte Mackensen, dann haben die Vorgesetzten diese wieder geschimpft sie sollen die Hand durchstrecken. Seltsam.

              • GvB 7. November 2015 um 03:03

                Man hat fast alles, was an die Wehrmacht erinnerte.. geändert.
                Der Umbau fand schon in den 70/80iger jahren statt, mit der Verabschiedung(„Aktion Sonnenschein“)älterer noch Wehrmachts-gedienter Offiziere.
                Die Vergenderung ist fast das Ende des Umbaus.Als nächstes vermute ich die volle Überführung einiger noch-nationaler Armeen raus aus der NATO in eine reine EU-Armee.
                Hier die Ansätze..
                https://de.wikipedia.org/wiki/Europaarmee
                https://en.wikipedia.org/wiki/Military_of_the_European_Union
                https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Streitkr%C3%A4fte
                Die Quelle WiKi ist nicht vollständig bzw. korrekt.. habe schon andere Zahlen gelesen..
                denn einige Länder haben Krieg(Ukraine, Lybien, Syrien usw.)..dadurch muss man von geringern Zahlen ausgehen.Andere Länder haben reduziert..

                Zahlen/Soldaten:
                British Army: 440,000
                French Army: 780,000
                German Army: 680,000 (stimmt nicht mehr: es sei den Reservisten sind mitgerechnet)
                BW heute: 185.000
                Spanish Army: 580,000
                Italian Army: 600,000
                Greek Army: 470,000
                Polish Army: 420,000
                The Netherlands: 90,000
                Portugal: 280,000
                Belgium: 140,000
                Finland: 520,000
                Sweden: 300,000
                Austria: 110,000
                Switzerland: 350,000
                Denmark: 150,000
                Norway: 280,000
                Luxemburg: 1000
                ———————–
                Total:6,190,000 (also könnte es sich im Gesamtverband um die mindestens 2.grösste Armee der Welt handeln..
                (Sowjetunion : ca. 4 Mllionen, heute Russland nach Umbau:1.207.000
                , USA ca.1.429.995, China:2.300.000(plus unklare Reserven!)
                Die Soldatenzahl sagt jedoch nichts über die „Qualität“ , bzw, Modernisierung und Hochtechnologie aus!Atommächte schien stark zu sein..aber wenn sie veralten, wirds bei einer gr. stehenden Armee teuer..
                Der „Witz“ ist:Junker fordert ne EU-Armee aber es gibt ja gar keine legitime Regierung der EU! Herr Alki-Junker und das Eu-Parlament vertreten ja gar kein Volk, …
                Trotzdem baut man es mehr oder weniger heimlich auf.Man redet halt nicht viel drüber..

                • Hans 7. November 2015 um 19:51

                  @GvB

                  ich hab in letzter Zeit so eine Ahnung das der „alte Mackensen“ scheinbar Odin war.

                • adeptos 8. November 2015 um 02:22

                  @GvB…in einer Zeit wie heute – wo – „jeder gegen jeden ist“ – gibt es seeeeehr viele Opportunisten in den Völkern – und um eines vermeintlich kleinen „Vorteils willen“ VERRATEN sie ALLE und ALLES – aus diesem Grunde gibt es auch die EU „Kommissare“ und die NICHT-Gewählte EU Re-Gier-ung.
                  Mann müsste auch endlich mal die „Symbole“ dieser EU beseitigen – die Fahnen und Tafeln der 12 STÄMME !!!
                  Nicht umsonst „Krönt“ man seit Jahrtausenden einen „Verräter“ mit dem Namen J U D A S 🙂

            • Christian 6. November 2015 um 22:07

              die ändern doch eh die Struktur der Bundeswehr auf Multikulti. Darum hat man das Teil doch in eine quasi Söldnerarmee nach amerik. Vorbild umgewandelt. Spätestens wenn das mal umgesetzt ist, ist es ein Instrument der Politkaste gegen die eigene Bevölkerung. Aktuell sicherlich noch nicht.

              • Auf, auf! Entlarvt die jüdischen Zionisten in Deutschland! 6. November 2015 um 23:27

                Doch, aktuell schon, die meisten Zeit- und Berufssoldaten von Bundeswehr, sowie die meisten von Polizei und Bundespolizei (früher Bundesgrenzschutz genannt) und Justiz sind verheimlicht zionistische Juden. Außerdem sind viele ausländische verheimlichte Juden heutzutage in der Bundeswehr, in der Justiz und in der Polizei.

                • GvB 7. November 2015 um 03:08

                  @Auf, auf! Entlarvt usw. …..teilweise magst du recht haben , aber du übertreibst auch.
                  Daran erkennt man, das du es nicht ehrlich meinst..

                  • Aufklärung tut not 7. November 2015 um 20:43

                    Das sehe ich auch so! Viel Bla Bla und Angstmache. Das Übliche. Ein Zeichen mehr dafür, daß SIE in den letzten Zuckungen liegen!

      • Tobi 7. November 2015 um 05:04

        Ja, die HAZ ist schon eine sehr undemokratische Zeitung.
        Die Schwester PAZ wird kaum zensiert. Allerdings schreibt da auch kaum einer.

        Gruß
        Tobi

  10. GvB 6. November 2015 um 00:01

    Aktuell: 23.02 Uhr. auf phönix: Registrierung wie beim >Flughafenverfahren, Residenzpflicht(fester bestimmter Bleibeort )
    http://www.sol.de/news/welt/weltnews/Migration-Fluechtlinge-Deutschland-Koalition-einigt-sich-auf-Asylschnellverfahren;art8511,4714211
    ..und :
    Wegen Flüchtlingspolitik Di Fabio soll Klage gegen Bund vorbereiten

    Ungeachtet der Hoffnung auf eine Einigung in der Koalition plant Bayern eine Klage gegen den Bund. Der frühere Verfassungsrichter di Fabio soll eine mögliche Klage vorbereiten. Unterdessen drängen weiter tausende Flüchtlinge nach Bayern.

    Di Fabio solle prüfen, ob die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung an den deutschen Grenzen verfassungswidrig sei, „um dann zu sagen, wie eine solche Klage aussehen könnte“, sagte Herrmann. „Die Rechtslage ist insofern klar, dass gegen unberechtigte Zuwanderung natürlich konsequent vorgegangen werden muss und der Bund deswegen hier auch gefordert ist.“ Es sei sinnvoll, das Gutachten abzuwarten „und dann kann man sehen, wie wir weiter vorgehen“.
    Di Fabio: „Ergebnisoffenes Gutachten“
    Der Zeitung hatte Di Fabio gesagt, er solle ein „ergebnisoffenes“ Gutachten erstellen. Allerdings münden solche Gutachten häufig in eine Klageschrift. Seehofer hatte mit Notwehrmaßnahmen gedroht, sollte die Bundesregierung den Ansturm der Flüchtlinge auf die Grenze zwischen Österreich und Deutschland nicht begrenzen.
    Soll für die bayerische Staatsregierung ein Gutachten ausarbeiten: der frühere Verfassungsrichter Udo Di Fabio
    Zwar war der Gipfel am vergangenen Wochenende gescheitert, inzwischen signalisierten Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Seehofer und auch SPD-Chef Sigmar Gabriel aber ihren Willen zu einer raschen Einigung. Im Zentrum der Kontroverse steht nach wie vor, ob es sogenannte Transitzonen für Flüchtlinge geben soll. Nach dem Willen der Union sollen dort im Schnellverfahren die Anträge Schutzsuchender abgewickelt werden, die voraussichtlich keinen Anspruch auf Asyl haben. Die SPD lehnt es jedoch ab, dass dort Asylbewerber eingezäunt und bewacht werden sollen. Sie plädiert für „Einreisezentren“.
    Flüchtlingsandrang von Österreich leicht gesunken ( ???)
    Der Flüchtlingsandrang über Österreich nach Deutschland hält bei leicht sinkender Zahl an. Nach Angaben der Bundespolizeidirektion München waren es am Dienstag 6600 Menschen. Damit ist die Zahl etwas niedriger als in den Vortagen. Der Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, Peter Altmaier (CDU), wollte sich am Nachmittag ein Bild von der angespannten Lage im Landkreis Passau machen.Geplant sind Besuche unter anderem in Wegscheid und am Passauer Hauptbahnhof. Sechs Sonderzüge sollten am Mittwoch die Menschen vom Bahnhof in andere deutsche Städte wie Köln, Zwickau, Freising und Hannover bringen, sagte Onstein.
    Zur Homepage
    Quelle: oge./dpahttp://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-udo-di-fabio-bereitet-klage-gegen-bund-vor-13892792.html

    „Wenn man die Kontrolle über Bevölkerungsströme“ verliert, schwankt..der Staat“
    sagt Udo di Fabio Ex-BRD -„Verfassungs“richter
    (Hintergrund: Kennt AfD-Gruppen, Alumni-Netzwerk in Bonn)
    Udo Di Fabio (* 26. März 1954 in Walsum, heute zu Duisburg) ist ein deutscher Jurist und war von 1999 bis Dezember 2011 Richter am Bundesverfassungsgericht.)http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/138749224
    Jurist warnt vor Eingriffen ins Grundeigentum
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.udo-di-fabio-spricht-in-stuttgart-bei-haus-und-grund-jurist-warnt-vor-eingriffen-ins-grundeigentum.01d7e902-7074-4673-bc3e-92234caf41b5.html

    Aber..der Mann ist aus dem System.. und gehört zu einem hintenherum -Alumni-Netzwerk der AfD

  11. GvB 5. November 2015 um 23:51

    +++++Aktuell+++++
    Berlin-5.Nov. 2015- 22.00 Uhr
    Berlin
    Koalition einigt sich auf Asylschnellverfahren
    im zweiten Anlauf hat Schwarz-Rot einen Kompromiss zum Umgang mit den vielen Flüchtlingen gefunden. Auch für die umstrittenen Transitzonen gibt es eine Lösung. Vieles davon dient der Abschreckung.

    Die Spitzen der großen Koalition haben sich nach wochenlangem Streit auf ein umfassendes Asylpaket zur Bewältigung des massiven Flüchtlingsandrangs geeinigt.

    Die Verfahren sollen insgesamt beschleunigt werden, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach einem Treffen mit SPD-Chef Sigmar Gabriel und dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer am Donnerstag in Berlin. Zentrales Instrument sind spezielle Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge mit geringen Bleibechancen an drei bis fünf Standorten in Deutschland. Dort sollen die Verfahren höchstens drei Wochen dauern. Dieser Kompromiss soll den heftigen Krach um die von der Union verlangten Transitzonen beenden.

    Merkel sagte, beschlossen worden seien weitere Maßnahmen, um die Herausforderung der vielen Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen, gut zu bewerkstelligen. «Alles in allem sind wir einen guten, wichtigen Schritt vorangekommen.» Gabriel sprach von einem guten Weg zu einem geordneteren Verfahren. Er sei froh, dass es nicht zu Transitzonen, extraterritorialen Einrichtungen und Inhaftierung von Asylbewerbern komme. Seehofer erwartet mehr Abschiebungen durch die beschleunigten Verfahren. Dies schaffe mehr Kapazitäten für die wirklich Schutzbedürftigen. Er betonte, die CSU habe nie eine Haft für die betroffenen Menschen vorgeschlagen. Am vergangenen Sonntag war ein Treffen der Parteichefs noch ohne Ergebnisse geblieben.

    Die wichtigsten Punkte, auf die sich CDU, CSU und SPD geeinigt haben:

    – Aufnahmeeinrichtungen: Für Asylbewerber mit geringer Aussicht auf Anerkennung werden drei bis fünf spezielle Aufnahmeeinrichtungen geschaffen – die ersten in Bamberg und Manching in Bayern. Nur in diesen Zentren können die betroffenen Flüchtlinge einen Asylantrag stellen, dort werden die Anträge bearbeitet und entschieden. Auch Rechtsmittel gegen die Entscheidung können dort eingelegt und Abschiebungen organisiert werden.(Gibts nur in der BRD..Rechtmittel einlegen, Kosten „übernimmt“ der Steuerzahler!)

    – Zeitlicher Rahmen: Insgesamt sollen die Verfahren in drei Wochen abgeschlossen werden.(Da bin ich mal gespannt!) Für das Verwaltungsverfahren ist dabei eine Woche vorgesehen. Legt jemand Rechtsmittel gegen die Entscheidung ein, soll das juristische Verfahren in zwei Wochen zu Ende sein.

    – Betroffene: Bestimmt sind die Zentren für Bewerber aus sicheren Herkunftsländern wie den Balkanstaaten. Hinzu kommen Flüchtlinge mit einer Wiedereinreisesperre und jene, die Folgeanträge stellen oder beispielsweise keine gültigen Ausweispapiere haben.

    – Einschränkungen für diese Asylbewerber: Für die Flüchtlinge gilt eine Residenzpflicht. Das heißt, sie dürfen den Landkreis oder die kreisfreie Stadt nicht verlassen, in dem ihre Anträge bearbeitet werden. Tun sie es dennoch, bekommen sie keine Leistungen mehr, der Asylantrag ruht. Bei wiederholtem Verstoß gegen die Residenzpflicht soll sofort abgeschoben werden.

    – Flüchtlingsausweis und Datenbank: Mit einem einheitlichen Ausweis und einer Datenbank für Flüchtlinge und Asylbewerber soll eine sichere und rasche Identifizierung der Flüchtlinge gewährleistet werden. Eine Registrierung und ein solcher Ausweis sind Voraussetzung dafür, dass ein Asylantrag gestellt werden kann und für Leistungen.

    – Familiennachzug: Wie von der Union verlangt, soll für eine bestimmte Flüchtlingsgruppe für zwei Jahre der Nachzug von Angehörigen ausgesetzt werden. Dies gilt demnach für Menschen, die nicht nach der Genfer Flüchtlingskonvention oder dem Asyl-Grundrecht anerkannt werden, aber in der Bundesrepublik bleiben dürfen.(Halbe Sache ist keine)

    – Sprach- und Integrationskurse: Asylbewerber, die voraussichtlich in Deutschland bleiben können und deshalb solche Kurse besuchen dürfen, müssen einen Teil der Kosten selbst zahlen.(Wie soll das denn gehen?)

    – Türkei: Union und SPD sind dafür, rasch einen EU-Türkei-Gipfel einzuberufen, bei dem eine Migrations-Agenda verabschiedet werden soll. Unter anderem soll es eine finanzielle Unterstützung der Türkei zur besseren Versorgung der Flüchtlinge geben. Die Bundesregierung will sich für die Eröffnung neuer Kapitel bei den laufenden EU-Beitrittsverhandlungen einsetzen. Zudem soll es ein legales Kontingent von Flüchtlingen geben, die aus der Türkei in die gesamte EU kommen dürfen.(schlimm!)

    – EU-Außengrenzen/Afghanistan: Der derzeit nicht gewährleistete Schutz der EU-Außengrenzen soll wiederhergestellt, Schleusungen sollen beendet werden. Noch in diesem Jahr sollen die beschlossenen Registrierzentren in Griechenland und Italien funktionsfähig sein. (Habe Video darüber gesehen: Die kommen mit der Technik nicht klar, Griech hatte keine PCs gehabt- kann das nicht!)Gemeinsam mit den USA will sich die Bundesregierung weiter an der Stabilisierung Afghanistans beteiligen.

    Der große Flüchtlingsandrang stellt die offizielle Prognose von 800 000 Asylbewerbern in diesem Jahr in Deutschland immer stärker in Frage.

    Bisher seien 758 000 Flüchtlinge registriert worden, teilte das Bundesinnenministerium mit. Wichtigste Herkunftsländer waren Syrien, Albanien, Afghanistan, der Irak und das Kosovo.

    (Woher kommt diese Zahl? Wurden die Entkommenen von unterwegs in die BRD per „Daumenüberprüfung“ mitgezählt?)

    Beschluss der Parteichefs von CDU, CSU und SPD zur Flüchtlingspolitik

    Bundesamt für Migration zum Ehegattennachzug

    Grundgesetz Artikel 6, Schutz von Ehe und Familie

    Auswärtiges Amt zum Zuwanderungsgesetz

    Aufenthaltsgesetz Paragraf 27, Grundsatz des Familiennachzugs

    Aufenthaltsgesetz Paragraf 29, Familiennachzug zu Ausländern

    Aufenthaltsgesetz Paragraf 30, Ehegattennachzug

    Aufenthaltsgesetz Paragraf 32, Kindernachzug

    Text Schengener Abkommen

    Bundesverwaltungsgericht zum Familiennachzug

    EU-Asylverfahrensrichtlinie

    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zum Flughafenverfahren

    Text Schengener Grenzkodex

    Text zur Änderung des Schengener Grenzkodex von 2013

    http://www.sol.de/news/welt/weltnews/Migration-Fluechtlinge-Deutschland-Koalition-einigt-sich-auf-Asylschnellverfahren;art8511,4714211

  12. GvB 5. November 2015 um 22:34

    Nochmal…Politisches Irrenhaus Deutschland 7 Stephanie Schulz

  13. GvB 5. November 2015 um 21:23

    Tumultartige Szenen FLÜCHTLINGE in Spielfeld/Österreich | Refugees Austria 22.10.2015


    Na sowas, wer mit Flüchtlingen Kontakt hatte, lehnt eher Flüchtlinge ab.(„Umfragen“ dieser Art… sind für die „Tonne“)man braucht nur die Videos von der österr. -deutschen Grenze und in den „Welcomme-Lagern“ etc. sehen..da überall Eskalation..

    Video von der österreichisch-slowenischen Grenze in Spielfeld vom 22.10.2015.
    Im Laufe des Tages haben lt. Exekutive an die 10.000 Flüchtlinge den Grenzübergang in Spielfeld / Steiermark erreicht.

    FB: https://www.facebook.com/Esterreicherr

    Die österreichische Bundespolizei, das Bundesheer und das Rote Kreuz sind im Großeinsatz mit ungefähr 900 Einsatzkräften.

    Der Landeshauptmann der Steiermark,die österreichische Innenministerin und der Verteidigungsminister machten sich ebenfalls ein Bild der aktuellen Lage.

    Die Flüchtlinge werden mittels Bus zu den verschiedensten Flüchtlingsquartieren gebracht.
    Die Situation drohte des Öfteren zu Eskalieren und es kam zu tumultartigen Szenen, da manche Flüchtlinge nicht die Anweisungen des Einsatzpersonals beachteten.

    Hier ein Auflistung verschiedenster Presseberichte:

    http://diepresse.com/home/politik/inn

    http://www.kleinezeitung.at/s/steierm

    http://derstandard.at/2000024247292/R

    http://kurier.at/chronik/oesterreich/

    http://www.oe24.at/oesterreich/chroni

    http://www.heute.at/news/oesterreich/

    http://www.krone.at/Oesterreich/Mikl-

    http://www.wienerzeitung.at/nachricht

  14. GvB 5. November 2015 um 20:48

    BRD-Neusprech=fast wie DDR-Altsprech?

    Neues Polit-und “Beamten”-Neusprech

    Was ist ein “zukunftsfähiges Kontrollmittel”? Richtig, ein Nackt- oder Körperscanner
    “Rückkehrpolitisch relevante Drittstaaten” -Abschiebung in letztes Durchgangsland ..Herkunftsland
    “Grundrechtsträger” – für den BND sind Grundrechte etwas, das nach Belieben ignoriert werden kann
    Die “Transitzone” hieß vor kurzem noch “Aufnahmezentrum”. Euphemismen sind beide: für Aussperrgefängnis.
    “Tolle” Wortneuschöpfung von öster. Bundeskanzler Faymann: “Solidaritätssünder” (=Asylgegner)
    “Balance von Sicherheit und Freiheit” ist eine Lüge + soll die verunglimpfen, die Bürgerrechte verteidigen
    “Schleierfahndung”, Neusprech für: Durchsuchung und Festnahme ohne Anlass und Verdacht:
    “Regierung” will für Terrorverdächtige “Ersatz-Personalausweise”. Nettes Wort. Für Terrorverdächtigenausweis 🙂
    “Digitale Spurensicherung”, der Neusprech-Award 2015 geht an die CSU für das Verschleiern von Vorratdatenspeicherung
    Wenn aus Sperrgebiet “Distanzzone” wird, klingt die Einschränkung von Bürgerrechten gleich freundlicher.
    “Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie”, Euphemismus für Waffenhersteller.

    http://neusprech.org/erkennbare-nicht-bleibeperspektive/
    https://twitter.com/neusprechblog
    http://www.bedrohte-woerter.de/

  15. Skeptiker 5. November 2015 um 19:04

    Thorsten Weiss: Er sieht die Zukunft und die der Kinder bis ins Mark bedroht

    Gestern in Erfurt : Ab der Minute 11 und 50 Sekunden.

    =>

    Gruß Skeptiker

    • GvB 5. November 2015 um 19:33

      Ein Milliardenschweres TABU.

      • GvB 5. November 2015 um 19:35

        Asozialisiertes Krankes System..
        Wer noch Hirn im Schädel hat kann sich ausmalen, das das durch die Masseninvasion der Asylanten noch schneller kippen wird!
        http://journalistenwatch.com/cms/ein-milliardenschweres-tabu-das-deutsch-tuerkische-sozialversicherungsabkommen/

        • Skeptiker 5. November 2015 um 21:13

          @GvB

          Ja danke, das wusste ich so auch noch nicht.

          Am deutschen Wesen mag die Welt genesen ist ein politisches Schlagwort, welches auf Emanuel Geibels Gedicht Deutschlands Beruf von 1861 zurückgeht.

          Geibel setzt sich darin für die Einheit Deutschlands ein und ruft die Einzelstaaten zur Einigung unter einem deutschen Kaiser, dem seit 1861 als König von Preußen regierenden Wilhelm I., auf. Das deutsche Wesen, an dem die Welt genesen mag, ist als das geeinte deutsche Staatswesen zu verstehen, von dem eine Friedenswirkung auf das europäische Staatengefüge ausgehen werde.[1]

          https://de.wikipedia.org/wiki/Am_deutschen_Wesen_mag_die_Welt_genesen

          ===============
          =>Irgendwie könnte ich Kotzen


          (https://www.youtube.com/watch?v=8-3GWldpRag)

          Gruß Skeptiker

          • GvB 5. November 2015 um 21:35

            @Skeptiker .. was zu unserem Kaiser II..

            Kaiser Wilhelm-II und seine Palästinareise.

            Der Empfang, der dem Kaiser und der Kaiserin in Konstantinopel, Palästina sowie Syrien bereitet wurde, war von einer sehr positiven Haltung geprägt. Nach einem kurzen Aufenthalt in Konstantinopel reisten sie mit dem Gefolge weiter nach Palästina..

            Vom 11. Oktober bis 26. November 1898 unternahm der Deutsche Kaiser Wilhelm II. seine Palästinareise, an deren Höhepunkt er die deutsche Erlöserkirche in Jerusalem einweihte.

            Im Rahmen seiner Fahrt nach Palästina wurden unter anderem die damals noch zum Osmanischen Reich gehörenden Städte Konstantinopel, Haifa, Jaffa, Jerusalem und Beirut besucht. Der Kaiser stützte die Macht des Sultans im labilen Osmanischen Reich seit der Balkankrise, bemühte sich um eine politische Stärkung des Christentums, vor allem der evangelischen Kirche und ermutigte die deutschen christlichen und jüdischen Siedler, ohne sich politisch für sie einsetzen zu wollen.
            1914 lebten in Palästina ca. 5.000 europäische Christen, wovon die Hälfte(ca. also 2500) aus Deutschland stammte. Eine wirtschaftlich bedeutsame Gruppe war die aus Württemberg stammende Tempelgesellschaft. Die deutschen Siedler hatten sich aus religiösen oder national-jüdischen Motiven in Palästina angesiedelt und standen unter dem Protektorat des Deutschen Reiches. Neben den aus Europa eingewanderten Christen bestand unter den Palästinensern eine lange christliche Tradition.

            Der Status Palästinas
            Also sollte man sich mal mit dem PROTEKTORAT(Schutzgebiet!) Palästina befassen!
            Ein Protektorat (von lat. protegere, „schützen“) ist ein teilsouveränes staatliches Territorium, dessen auswärtige Vertretung und Landesverteidigung einem anderen Staat durch einen völkerrechtlichen Vertrag unterstellt sind. (Hier bei Palästina war es das osmanische und deutsche Reich).Deutschland hatte eher Schutzgebiete als Kolonien.
            (Dagegen sind Kolonien oder Übersee-Territorien Besitz der jeweiligen Kolonialmacht, die Bewohner deren Untertanen).

            Nach einer Rechtsauffassung behält das Gebiet seine Souveränität, kann sie aber nur noch eingeschränkt ausüben. Nach Auffassung der Gegenseite fehlt dem Protektorat mit der äußeren Souveränität ein wesentliches Merkmal der Staatlichkeit, weswegen es nicht als Völkerrechtssubjekt angesehen werden könne; dem Protektorat kann dennoch eine vertragsfähige Völkerrechtssubjektivität verliehen und damit ein eigenständiger internationaler Rechtsverkehr ohne Aufsicht des Protektorstaates erlaubt werden.

            Nach dem WK-I (Ende des osmanischen Reiches und dt. Reiches) wurde das Protekorat Palästina in die „Hände“ des Völkerbundes (später UNO) „übergeben“ bzw. den englischen Truppen und unterstand Verwaltungstechnisch dem englischen Kolonial-High-Kommissioner.

            British Mandate.
            Die Engländer benahmen sich nun so, wie sie es in allen Kolonien machten.. sie plünderten, beschlagnamten.. verfolgten.
            Im Süden Palästinas wurden die meisten Männer nichtosmanischer feindlicher Staatsangehörigkeit als feindliche Ausländer – darunter Palästinadeutsche, z. B. viele Templer – interniert und zwar in Wilhelma. Die Internierten wurden Anfang 1918 in ein Lager südlich von Ghaza gebracht(!!!), während die nicht internierten Feindstaatler strenger Polizeiaufsicht unterstellt wurden. Im August 1918 brachte die britische Verwaltung die Internierten außer Landes nach Sidi Bishr und Helwan in der Nähe Alexandrias(Ägypten, damals auch von den Engländern besetzt!)..
            Der High-Kommissioner(Herbert Louis Samuel) war jüdischer Abstammung, sowie andere beteiligte „Engländer“ mit ebenfalls jüdischer Vita.
            Eingefädelt von Rotschildschen Beamten..Grossbritanien, der CoL , der englischen Krone.. waren also aus dem Hintergrund gesteuert von (Rothschild als Finanzier u. Vordenker ) die Begründer der illegitimen Militärdiktatur Israels!
            Folge, durch das übliche perfide englische „Teile und be -herrsche“ wurde Palästina heute zu einem Fleckenteppich in der Westbank und das Freiluftgefängnis GAZA zusammengedrückt!

            Ab 1922 gab es für Juden(Zionisten) übrigens nur eine palästinensische Staatsbürgerschaft!
            ++++++++++++++++++++++++++++++++++
            Ein Frage die gestellt werden muss:
            Was hatte die Reise Wilhelms, seine kurze Begegnung mit Theodor Herzl(dem Begründer und Anführer des Zionismus) und der damalige Status Palästinas mit heute zu tun?Denn bei der jüdischen Ackerbauschule Mikwe Israel, traf der Kaiser mit Theodor Herzl zusammen. Über die Zukunft der Juden in Palästina sagte er zu diesem Zeitpunkt noch nichts.

            Eine zionistische Gesandtschaft traf am 2. November unter der Leitung Theodor Herzls im Zeltlager des Kaisers ein. Wilhelm II. teilte ihnen mit, dass alle diejenigen Bestrebungen auf sein wohlwollendes Interesse zählen könnten, welche auf eine Hebung der Landwirtschaft in Palästina zur Förderung der Wohlfahrt des türkischen Reiches unter voller Beachtung der Landeshoheit des Sultans abzielten. Herzl hatte gehofft, mit Hilfe des Kaisers den Weg zum Judenstaat in Palästina bahnen zu können. Sogar der Onkel des Kaisers, Friedrich I. von Baden(!), hatte Herzl telegrafisch zum Erfolg beglückwünscht.(Eine Untertreibung, es war Sabotage durch von Baden ). Doch in der letzten Zeile stellte Wilhelm II. die Landeshoheit des Sultans heraus.Was ja korrekt war.. Dem Kaiser waren die guten Beziehungen zum türkischen Sultan offenbar wichtiger als die deutschen Siedler und möglicherweise die Hoffnung, linksorientierte Juden in Deutschland loszuwerden. Mochte der Kaiser anfangs mit dem Gedanken gespielt haben, in Palästina den Zionisten zu helfen, hat er ihn während der Orientfahrt wieder abgelegt, vielleicht beim Besuch des Sultans.(Eine Vermutung, mehr nicht)

            Erstens: Wilhlem- II wollte keinen Zionismus im dt. Reich und Palästina(Er sprach nur sehr kurz mit Herzl)
            Zweitens: Jerusalem hatte eine Sonderstellung(Freier Zugang für alle Religionen)
            Drittens:Ganz Palästina unterstand dem Osmanischen Reich(spätere Türkei)
            Viertens: Das deutsche Reich und das Schutzgebiet (Protektorat)Palästina…!(Ein vom staatsrechtlichen her gesehen.. wichtiger Punkt
            mit eventuell wichtigen Auswirkungen bis heute bzw. in der ZUKUNFT !).

            Tatsächlich kann Wilhelm II. als Friedenskaiser bezeichnet werden.Vertragstreu auch gegenüber anderen Ländern.(Siehe das Verhalten dem osmanischen Reich gegenüber).
            Eine solch lange Epoche ohne Krieg war für das 19. und beginnende des 20. Jahrhunderts auf dem europäischen Kontinent eher untypisch . Auch kann keinem Hohenzollern Fürsten, König oder Kaiser eine so lange Friedenszeit bescheinigt werden-
            ..da es keinen Krieg für das Reich in den letzten 25 Jahren gegeben hatte.
            Ausserdem war die die Förderung der Landeswohlfahrt für die damalige Zeit einzigartig.
            Gründerzeit, wirtschaftlicher Aufschwung, Modernisierung.Erste Anzeichen, das es der einfachen Bevölkerung langsam besser ging..(s.Sozialpolitik )Deutschland, das Reich.. hatte die Entwicklung zur Industriemacht geschafft.
            So avancierte das Deutsche Reich zu einer der drei großen Industrienationen (neben den USA und Großbritannien).
            Das deutsche REICH stellte sich als selbstbewusste starke Nation in der Welt dar.
            Nein, der Kaiser betrieb Nahost-Friedenspolitik, die den grossen Kolonialmächten nicht passte..man fürchtet die deutsche Konkurrenz.

            Allerdings geht es hier nicht nur um die Regierungszeit des Kaisers, sondern auch um den Zionismus!
            Wer die Hintergründe der Kaiserzeit, dann der Weimarer Zeit und Hitlerzeit kennt .. dem verdeutlicht sich hier auch, das hier schon die Grundlagen für die gewaltsame Übernahme Palästinas durch die Zionisten vorbereitet wurde.
            Somit sind wir nun auch bei der jetzigen kathastrophalen Politik des heutigen Besatzungsregimes hier in der BRD.
            Die BRinD ist noch nicht einmal ein illegitimer Nachfolge-oder Fortsetzungsstaat!
            Kann man die BRinD(Oder BR.auf.Deutschem Boden) im Grunde nicht auch als Protektorat der Alliierten (Besatzer)bezeichnen?

            Armenien(Christen)
            Eine wichtige Frage ist auch das Massaker bzw. Genozid an den Armeniern im osmanischen Reich:
            Ein Aufruf der Armenier wurde von den Osmanen als Vorwand genommen, eine großangelegte Jagd gegen die Armenier zu starten. Auf einer Demonstration, die von den Hntschak am 30.09.1895 in Konstantinopel organisiert wurde, kam es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen der türkischen Polizei und armenischen Demonstranten. In den Jahren 1894-96 wurden dem armenischen Patriarchat von Konstantinopel zufolge 300.000 Tote gezählt.Auch die Aramäer (Christen) wurde in gleicher Weise verfolgt!

            Kaiser Wilhelm II. und der Botschafter Marschall von Bieberstein waren die Protagonisten einer aktiven Türkei-Politik. Diese Politik folgte den wirtschaftlichen Interessen des Kaiserreiches, denn sie versprach die Gewinnung von Absatzmärkten und die Sicherung von Rohrstoffzufuhren. Das deutsche Interesse an der Türkei wurde durch eine weitere Orientreise des Kaisers unterstrichen. Dieser hielt eine Rede am 08. November 1898 in Damaskus, mit der er sich als Schutzherr der Muslime anbot.

            Während seiner Orientreise über Konstantinopel [Istanbul] sagte der deutsche Kaiser in Damaskus über die Türken: «Möge seine Majestät der Sultan und mögen die 300 Millionen Mohammedaner, welche auf der Erde zerstreut lebend in ihm ihren Kalifen verehren, dessen versichert sein, dass zu allen Zeiten der Deutsche Kaiser ihr Freund sein wird». Dieselbe Rede findet sich fast wörtlich bei dem aramäischen Gelehrten Naaman Qarabash in seinem Buch «Dmo Zliho» [Vergossenes Blut]: «Ich verspreche allen 300.000.000 Moslems in der ganzen Welt, dass der deutsche Kaiser für alle Zeiten ein wahrer Freund der Moslems bleiben wird.».

            Diese verblüffende Rede des deutschen Kaisers ärgerte die Regierungen in Paris, London und Petersburg. Die Türkei sandte Soldaten zur Unterstützung der Deutschen. Auch finanzielle Unterstützung leisteten die Türken an das Deutsche Reich, ca. 30.000.000 Dinare-Gold. Als Gegenleistung errichtete Wilhelm II. eine prächtige Moschee in Berlin, deren Turm 23 m überrag, wobei er selbst den Grundstein legte. Zur Unterstützung der türkischen Streitkräfte sandte der Kaiser Offiziere und Soldaten. Am 13.07.1915 wurde anlässlich der Restaurierung der großen Moschee von Berlin ein großes Fest gefeiert, an dem auch Muhtar Pascha teilnahm.
            Hier handelte es sich also um ein auf wirtschaftliche und aussenpolitische Interressen ausgerichtete Nahost-Politik des Kaisers.Auch gegen die anderen -Mächte gedacht …Das armenische Desaster war wohl bekannt ..aber da der Kaiser(Bzw. Bismarck ) sich nicht in innere Angelegenheiten einmischen wollte, unterliess man(leider) später auch Kritik an den grausamen Hauptakteuren(und Logenmitgliedern) Enver und Cemal PASCHA!Nicht zu vergessen, unter den Offizieren und türk. Politikern gab es einige Dönme..(zum Islam kovertierte Juden)die ihr eigenes „Süppchen“ kochten!
            Nachtrag:
            Wenn man die damalige Einwanderungs(Invasions-, Vertreibungs-)Politik der Juden-Zionisten in Palästina-GAZA etc.(und zum Teil des Gross-osmanischen Reiches) mit der Situation der meist arabisch-afrikanischen Invasion heute in der BRD vergleicht, kann man sich im Umkehrschluss ausmalen, das… wenn es so weitergeht.. in wenigen Jahrzehnten die BRD-„Indianer“ auch nur noch in einem Resevate-Fleckenteppich werden „überleben“ können..!
            +++++++++++++++++++++++
            (Hintergründe- mal nicht Mainstream erklärt : Kaiser Wilhelm II. – Politisch unkorrekte Korrekturen eines Zerrbildes – Jan von Flocken:
            https://www.youtube.com/watch?v=dP212Q1Cbjg )
            Bilder..
            http://www.wilhelm-der-zweite.de/dokumente/osman1898.php
            http://www.klangkunst.net/son-winter_armenier.htm
            http://www.spiegel.de/fotostrecke/kaiser-wilhelm-ii-und-seine-pilgerfahrt-nach-jerusalem-fotostrecke-107676.html
            https://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4stinareise_Kaiser_Wilhelms_II.
            https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkerbundsmandat_f%C3%BCr_Pal%C3%A4stina
            http://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article113352460/500-Mulis-75-Zelte-und-ein-Kaiser-aus-Berlin.html
            ( http://www.grin.com/de/e-book/109128/die-bewertung-kaiser-wilhelms-ii-im-jahre-seines-silbernen-regierungsjubilaeums )

            • GvB 5. November 2015 um 22:03

              Codename Pascha II
              Die vergessene Mission…..

              …der Fliegersoldaten der bayerischen „Fliegerabteilung 304″(aus Oberschleissheim) im Vorderen Orient(Türkei, Syrien, Palästina).
              Diese rein bayerische Einheit unterstand zwar im WK -I dem Kaiser.. war aber sonst immer nur Bayern verpflichtet.
              Sie unterstützten das preussische Expeditonscorps in Palästina. das ca. 9000 Mann stark war.Die Türken unterstützte man gegen die Engländer(und saudischen Araberstämme)..siehe Laurence „von Arabien“ um gegen diese zu kämpfen.
              Was diese Flieger-Einheit 304 so aussergweöhnlich machte,
              sind die phantastischen, hinterlassenen Foto-Glasplatten von Luftaufnahmen des Vorderen Orient ..!
              Man flog mit zuverlässigen „Rumpler“-Maschinen..bestückt mit Kameras und selten nur mit kleinen Wurfbomben bewaffnet…und ohne Maschinegewehre an Bord.
              Transportiert wurden die zerlegten Flieger (und Soldaten) von Bayern aus über den langen Weg über den Balkan bis Istanbul. Dort geschah ein Anschlag(wahrscheinlcih durch Agenten der Briten!!?), auf dem Bahnhof bei Istanbul.. wo viel Material zerstört wurde…
              dann ging es weiter durch die Türkei bis nach Syrien und letztendlich nach Palästina.

              Aufklärung über Gize /Ägypten ..

              Einsatz in Palästina

              Deutsches Hauptquartier in Nazareth
              Am 20. Juli 1917 wurde in Oberschleißheim eine neue bayerische Fliegerabteilung 304 b aufgestellt. Diese wurde am 25. August 1917 mit 277 bayerischen Soldaten und ca. 300 Tonnen Material auf den Kriegsschauplatz Palästina verlegt und dem deutschen Asien-Korps der osmanisch-türkischen Heeresgruppe Yıldırım zugeteilt (als Teil des Expeditionskorps Pascha II“). Leiter der Abteilung war Hauptmann Franz Josef Walz (1885–1945). Die Einsätze gegen Briten und Araber dienten vor allem der Luftaufklärung, aber auch der Abwehr gegnerischer Flugzeuge – besonders zum Schutz der Hedschasbahn – und der Bombardierung von militärischen Zielen.

              Auf dem Weg nach Palästina verbrannten fünf Flugzeuge der Abteilung am 6. September 1917 bei einem Sabotageakt im Bahnhof Haydarpaşa in Konstantinopel. Die Einheit traf im Oktober 1917 in Be’er Scheva ein und wurde am 25. Oktober in Iraq el-Manschiya (bei Gaza) stationiert. Nachdem die Briten am 31. Oktober 1917 Beerscheba erobert und Anfang November bei Gaza gesiegt hatten, mussten die sechs flugtauglichen Maschinen Iraq el-Manschiya am 9. November Richtung Norden verlassen, das Material wurde in Ochsenkarren abtransportiert. Die Einheit operierte zunächst vom Wadi Serrar aus, bevor sie Ende 1917 in Merchavya bei Afula (el-Fule) in der Nähe von Nazaret stationiert war.

              Auf dem Rückzug befand sich die Abteilung Mitte September 1918 in Aleppo. Nach dem Waffenstillstand zwischen den türkisch-deutschen Streitkräften und der britischen Armee am 31. Oktober 1918 kehrte der Rest der Truppe im Januar 1919 nach Deutschland zurück.

              Kriegsgräber gefallener Soldaten finden sich vor allem in Nazareth und Jerusalem.
              Siehe auch: Deutsche Militärmission im Osmanischen Reich

              https://de.wikipedia.org/wiki/1._K%C3%B6niglich_Bayerisches_Fliegerbataillon

              https://www.visual-history.de/2014/03/11/luftbildfotografie-im-ersten-weltkrieg/

        • Christian 5. November 2015 um 22:48

          Zu hart. Ich war 10 Jahre selbstständig. 645 Euro zahlte ich am Ende. Weil ich’s mir am Ende nimmer leisten konnte, cut, angestellt. In die Private wollt ich nicht. Gibt ein böses Erwachen im Alter – Beiträge steigen und steigst wieder in die Gesetzliche ein, musst tausende Euro nachzahlen. So wunderbar. Türkfrau wird gleich mitverpflegt und Angehörige im Ausland. Da zeugt man gerne noch Kinder.

          Als meine EX schwanger war, war sie noch Studentin. Auch als der Kleine da war, ein Jahr. Hartz konnte sie nicht beziehen, weil Studentin. Wie es genau war, weiß nicht mehr. Wegen Alter glaub ich. Mit 30, hatte se n Kind, kein Geld, Bafög hatte se zurück zahlen müssen, auf einen Schlag, wegen falschen Angaben, wegen Kleinigkeit, war knapp 20 000, von ihren Eltern geliehen.
          Sie hatte keine Krankenkasse. Das ging dann auf mich über…

          Zuletzt meinte n Türke, er habe AKP gewählt, da die versprochen hätten, Türken in D kriegten zusätzlich Kindergeld. 3x raten, wer dafür aufkommt, wenn…

          • Christian 5. November 2015 um 23:30

            Dass das in D möglich ist, Frau mit Baby hat keine Krankenkasse, wusste ich bis dato nicht. Aber es war so, keiner fühlte sich zuständig. Als Deutschlandvernichter kein Problem. Meine Ex, Abi mit Latinum allem dran, Beruf gelernt, Studium, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Latein, Altgriechisch, fand dann nach 3 Jahren, x Bewerbungen, einen 400 E Job. Echt wahr… Heute arbeitet sie Teilzeit…8 Euro/h. Jetzt kommt die hochausgebildete Konkurrenz aus Eritrea 😦

            • GvB 6. November 2015 um 03:25

              Das @Christian, was du von Dir erzählst .. ist Umvolkung und Volksvernichtung in „Reinkültür“ !
              Ich bin immer in der „Ersatzkassa“ gewesen- aber teuer als Selbstständiger wars auch..
              Habe ähnliches erlebt..

              • Christian 7. November 2015 um 01:44

                Mit den alleinerziehenden Müttern könnten die viel Fachpersonal aufstocken wenn die wollten. Müsste man halt kinderfreundlichere Politik machen. Als es noch mehr original böse Nazimenschen gab, gab es noch viel mehr Betriebe die eigene Kindergärten hatten usw. Was ich alles kennengelernt habe. Hochstudierte Frauen, auch technische Berufe, mit Kind, alleinerziehend => Hartz 4. Dafür setzt sich keiner der ach so humanen Politiker ein. Und klaro, das schreckt ab. Und genau das wollen die doch.

                • Hans 7. November 2015 um 09:47

                  @Christian

                  Das ist schon ein Wahnsinn ist mir auch in den letzten Jahren verstärkt aufgefallen man sieht immer mehr alleinerziehende Frauen, das ist wohl auch ein Ergebniss der Frauenbewegung, Feminismus, Alice Schwarzer…

                  Was haben die Frauen eigentlich unter dem Strich gewonnen, fällt das denen selber nicht mehr auf ?

                  Heute dümpeln sie mehr oder weniger alleinerziehend in Hartz IV rum oder wergeln teilweise mit Studium in 400 Euro-Jobs rum. Vor nicht allzu langer Zeit hat das Geld vom Mann noch ausgereicht, und Frau konnte sich in Ruhe um Haushalt und Kinder kümmern ohne den Druck noch zusätzlich in die Arbeit rennen zu müssen die Kinder schnell in die Kita(so kann der Satansstaat sein Programm den ganz kleinen schon einpflanzen) abschieben und dafür noch kräftig wieder Geld in die Hand zu nehmen.

                  Die machen die Frauen immer mehr zu Männern, kommen dann die Kinder in Zukunft aus dem Labor ?

                  Sicher so manche Frau wird ihre hinzugewonnene Scheinfreiheit nicht mehr missen wollen, aber es ist doch so, der Mann hauts Geld für Auto,Technik… raus, und Frau heute für Mode, Schmuck, Reisen… so sind doch letztlich beide Geschlechter zu totalen Konsumsklaven geworden, die Herrschaften da oben freuts auf der einen Seite zerstören sie „Familie“ was einmal das wichtigste für manche Völker war, und auf der anderen Seite zocken sie beide Geschlechter über Konsumwahn… ab bis zum Sarg.

                  • Aufklärung tut not 7. November 2015 um 20:52

                    ZITAT
                    <>

                    Ja anders herum ist es doch genauso. Bei manchen Männern kann man sich doch nur noch schämen…

                    Die drecks Umerziehung hat doch die gesamte Familienstruktur komplett geschädigt. Da mangelt es quasi an allem – und an Geld sowieso.

                    ZITAT
                    <>

                    Wie sagte Hitler in „Mein Kampf“, man kann den Opfern keinen Vorwurf machen, denn die Zionisten wissen schon wie sie ihre Propaganda gegen das deutsche Volk einsetzen.

                    Aber wie die Natur immer wieder beweist, ist das Natürliche stärker, somit glaube ich fest daran, daß dieses kranke System sich selbst erledigt – und wir helfen dabei schließlich alle fleißig mit!

            • Hans 6. November 2015 um 18:54

              @Christian

              seit ungefähr 2005 also seitdem die Merkel dran ist gehts extrem bergab z.B. alle Türn und Tore geöffnet für Zeitarbeit… Ich kann mich noch Anfang der 90ziger Jahre in Bayern erinnern da waren in kürzester Zeit in den kleinen Betrieben bis zu den großen Firmen plötzlich überall viele DDR-ler und sonstiges, ja glaubts du wir haben da noch ne Lehrstelle gefunden für unsere Kinder ne vergiss es viele Stellen von den DDR-lern schon besetzt.

              Später habe ich dann herausgefunden warum se die DDR-ler… den Einheimischen vorzogen.
              Hätten die DDR-ler… doch ihre DDR aufbauen sollen anstatt uns unsere Arbeitsplätze… wegzunehmen.

              Hab mit vielen Ethnien zusammengearbeitet die DDR-ler mocht ich nicht besonders ebenso die Türken,Albaner,Polen… seltsamerweise konnte ich unter einigen Russen… noch mehr ariesches Gut… erkennen als bei manchen Deutschen. Also von all den Ethnien bin ich erstaunlicherweise mit vielen Russen… am besten ausgekommen.

              • Skeptiker 6. November 2015 um 19:52

                @Hans

                Also ich kann mich erinnern, dass es schon 1984 Zeitarbeitsfirmen in Hamburg gab.

                Ich hatte ja eine Festanstellung, ich ich weiß genau das von 10 Festangestellten der Laden mit 5 Zeitarbeitern aufrecht erhalten wurde.

                Obwohl die Gewerkschaft ja dagegen war, aber was ist schon die Gewerkschaft?

                Das ganze fing mit Birne an.

                Gruß Skeptiker

                • Hans 6. November 2015 um 20:24

                  @Skeptiker

                  „Also ich kann mich erinnern, dass es schon 1984 Zeitarbeitsfirmen in Hamburg gab.“

                  Solche volkszerstörenden „Fortschritte“ scheinen sich wohl immer zuerst in den größten Städten zu etablieren bis es dann in die Fläche geht.

                  Ned schlümm, dafür gibts ja bei euch da oben Klaus und Klaus mit dem Superhit „Da steht ein trojanisches Pferd auf dem Flur“ (namens Merkel) also des muss ma ihne scho lasse for gesunge hamse ja immer was se mit uns mache.

                  • Skeptiker 6. November 2015 um 20:34

                    @Hans

                    Ja, aber je schneller der das zusammenbricht desto besser.

                    => Die Gutmenschen sind am Ende Ihrer Kräfte.

                    =>
                    Lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

                    Die müssen einfach begreifen, so kann es nicht weitergehen.

                    =>
                    Hooton-Plan
                    Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Prof. Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren.

                    Der „Plan“

                    Mischrassige Familie: Werbung für die Verrassung nach dem Hooton-Plan durch die BRD-Regierung (2001)

                    Am 4. Januar 1943 veröffentlichte Hooton im Neu Yorker „Peabody Magazine“ einen Beitrag mit dem Titel: „Breed war strain out of Germans“, in dem er – historische Tatsachen ignorierend – den Deutschen eine besondere Tendenz zum Krieg unterstellte[1] und ihre Umzüchtung forderte mit der allgemeinen Zielrichtung, den deutschen Nationalismus zu zerstören. Zu diesem Zweck empfahl Hooton, der unterschiedslos alle Deutschen für „moralische Schwachsinnige“ hielt,[2] die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in Deutschland zu fördern:

                    „Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“

                    Um größeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen.[3][4] Ebenso äußerte sich Hooton am 10. Oktober 1944 in der New York Times und an anderen Stellen. Außer vielfältigen Genmanipulationen, um den Deutschen die „kriegerischen Erbanlagen“ wegzuzüchten, empfahl er, den Großteil der Angehörigen der Deutschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen.[5]

                    Hier alles:

                    http://de.metapedia.org/wiki/Hooton-Plan

                    Gruß Skeptiker

                  • Christian 6. November 2015 um 23:07

                    „Die Gutmenschen sind am Ende Ihrer Kräfte.“

                    Man ist das eine dumme Öko-Eso-tussy „hähhhh, wir retten die Welt“…Weil sie das erste mal in ihrem Leben – neben der Uni (frisch raus von den Eltern) arbeitet – ui, 40 Stunden-Schicht. „Von Brötchen schmieren bis“…na klar… einen Arschtritt kann se haben! Von mir aus auch 2.

                    Wenn sie so auf Eritrea steht, dann soll sie doch da hin gehen:

                    Vorher muss sie sich halt genitalverstümmeln lassen bei den lieben netten soooo armen Schwarzen-die-tun-mir-alle so-leid

                • Hans 6. November 2015 um 20:45

                  @Skeptiker

                  dem Kohl seine Frau soll doch eine seltsame Krankheit gehabt haben, ich vermute das dies eventuell absichtlich geschah, weil er möglicherweise seinem Herrn Jahwe in manchen missfiel.

                  Was meinst du ?

                  • Skeptiker 6. November 2015 um 21:28

                    @Hans

                    Offenkundig hat Hannelore wohl Dokumente gelesen, die seine wirkliche Seite seiner Fratze zeigt.

                    => Daraufhin wurde Sie eingesperrt und danach entsorgt.

                    P.S. Die Hannelore Kohl wurde auch von den Russen mehrfach vergewaltigt
                    In den letzten Kriegstagen wurde Hannelore Kohl im Alter von zwölf Jahren von sowjetischen Soldaten mehrfach vergewaltigt und, in ihren Worten, „wie ein Zementsack“ aus dem Fenster geworfen.

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Hannelore_Kohl

                    Also Birne soll das Faustdick hinter den Ohren haben, aber danach kam ja sein Mädchen

                    Hier die jüdischen Orden für Birne.

                    Gruß Skeptiker

              • Christian 6. November 2015 um 22:35

                Ich kann mich gut an die 90er erinnern. Das war aber nicht nur wegen den „DDRlern“ sondern aus ganz Osteeuropa kamen die Arbeiter.

                Nach Bayern kamen sie eh alle, obwohl wir Bayern überall in Deutschland gehasst werden. Aber für die Ostdeutschen hatte ich da schon Verständnis. Tschechen, Rumänen, Polen usw. kamen ohne Ende und arbeiteten für n Appel und n Ei. Ich habe einst Schreiner gelernt. Viele Betriebe nahmen die biligen Arbeitskräfte. Ich war mal kurz bei nem Zimmerer beschäftigt, ein Vollalki, so ein richtiger Hias, der eine kleine Miniwerkstatt hatte. Der hatte damals einen Tschech, der neben der Kreissäge schlief bis die Arbeitsgenehmigung abgelaufen war, dann fuhr er für einen Monat in die Tschechei und dann kam er wieder…. Den Hias (Chef) hat er tonnenweise mit Becher Rofka versorgt. Wie auch immer. Damals taten sich viele Junggesellen schwer eine Arbeit zu finden, da viele auf die Billigkonkurrenz aus m Osten zurückgriffen. Dann brach das Holzgewerbe mehr oder weniger zusammen. Klassische Schreinerein (für Möbel/Innenausbau) gibt es kaum noch. Die ganze Produktion wurde gen Osten verlagert. Mitunter kommt heut eh alles im Franchise-Design von einem Innen-Architekten (Module), damals gab es noch spezielle Unikate für Großkunden. In meinem Lehrbetrieb hatten wir noch eine eigene Zeichnerei und Selbstentwicklung. Das ist alles vorbei. Sehr schade.

              • Christian 7. November 2015 um 00:47

                „Hab mit vielen Ethnien zusammengearbeitet die DDR-ler mocht ich nicht besonders ebenso die Türken,Albaner,Polen… seltsamerweise konnte ich unter einigen Russen… noch mehr ariesches Gut… erkennen als bei manchen Deutschen. Also von all den Ethnien bin ich erstaunlicherweise mit vielen Russen… am besten ausgekommen.“

                Mit Türken ist es immer so eine Sache. Es dauert erst mal. Meistens sind sie extrem eigensinnig und trotzig. Aber irgendwann geht´s. Meistens, anfangs, wenn sie einen noch nicht so kennen, treiben sie ihre Spielchen, checken einen aus usw. Irgendwann geht´s dann ganz gut. Wir gehen logischer, sachlicher ran, wollen eher vorher schon verstehen, vordenken. D Türk springt mehr ins kalte Wasser und dann mal gucken. Manchmal ergänzt sich das ganz gut. Aber eine vernünftige Ordnung bringst nem Türken net bei. Das wollen die auch gar nicht.

                Mit Russen fand ich´s okay. Meist eher stille Typen. Russe ist eh so ne Sache bei dem Vielvölkerstaat. Ich hab mal mit nem Ukrainer gearbeitet – war für uns auch ein Russe – der Typ war eine richtige kleine Ratte (und jetzt ohne Scheiß: er war Jude). Ansonsten sind Russen einfach relativ normal, gesundes Bewusstsein. Die meisten Deutschen spielen doch heute nur noch eine Rolle, sind verklemmt – immer schön politisch korrekt sein.

                Bei politischen Themen werden Deutsche dann oft aggressiv wenn man auf 3. Reich, Holohoax kommt – ich denke, weil sie instinktiv spüren dass da was nicht stimmt aber sie klammern sich an das was man ihnen eintrichterten, Motto: was nicht sein darf, darf nicht sein. So entsteht ein innerlicher Druck, Aggression. Mir ist das egal. Ich spreche Leute immer wieder darauf an. Ich hab´s mir mit meinem ganzen Ex-Freundeskreis verscherzt. Mir egal. Es geht mir um die Wahrheit und die kann und will ich nicht leugnen. Was ich damit sagen will: der Standartdeutsche hat sich eine Hülle übergestülpt. Der Kern ist noch da. War bei mir auch so. Als ich es irgendwann endlich geschnallt hab und ich hab es mir nicht leicht gemacht, das war für mich wie eine neue Geburt. Seither schau ich auch ganz anders auf Deutsche. Manche tun mir einfach nur leid in ihrem Stress, ständig einer politisch korrekten Rolle hinterherrennen zu müssen.

                Die Ostdeutschen sind nun mal im Kommunismus aufgewachsen. Das hat sie geprägt. Aber schau doch. Heute geben die am meisten Gas (Demos). Warum? Die haben die DDR hinter sich gelassen und dann geschnallt dass subtil die BRD das selbe ist. Die Westdeutschen sind doch total im Rollenspiel, versifft und zugetoleriert. „piep, piep, wir haben uns lieb“.

                Ansonsten: ich mag Ösis. Immer scho.

                • Hans 7. November 2015 um 10:13

                  @Christian

                  Wir hatten mal ne hübsche Österreicherrin bei uns in der Firma die hats nicht lange ausgehalten bei uns in Bayern, und ist dann wieder zurück nach Österreich ich konnte sie verstehen ist halt ihre Heimat.

                  • Christian 8. November 2015 um 05:19

                    Niederbayern kanni ned packen. Krasse Muhagl. Minga (München) magi oh ned. Die machn eun auf Hamburger
                    “Haste jesehn?“ usw. Außerdem: nur Snobs. S Chiemgau magi. Oberbayern magi no, Ingolstadt die Ecke. Die Ingolstädter ham so n derben schwarzen Humor und derblecken jeden. Die Stadt is aber langweilig. Altmühlthal, schön. S Allgäu. Garmisch die Ecke. Bodensee genial. Bayerisch Schwaben wo ma ‚ha noi“ (keineswegs) “da henda, da dotten, da henda denda“ (da hinten, dort, da hinten drin) schwätzt magi oh. Bin ja Gelbfiaßler :-). Franken teils teils. Allein wegen di Lebkuchen – frisch vom Stand – fahri ab und zu nach Nürnberch.

                  • Christian 8. November 2015 um 05:39

                    Die Ecke… im Schloss sind aber immer Touris.

                  • Amalek/P.H. 8. November 2015 um 20:27

                    Wir hatten mal ne hübsche Österreicherrin bei uns in der Firma die hats nicht lange ausgehalten bei uns in Bayern, und ist dann wieder zurück nach Österreich ich konnte sie verstehen ist halt ihre Heimat…..

                    ostmärker sind zwar auch deutsche ,macht aber auch nix,weil das typen wie du niemals verstehen werden.
                    und die ostmark ist unverbrüchlich ein teil des deutschen reiches!
                    aber was erzähle ich das einem völlig entdeutschtem bundeskasper wie dir!!!

                  • Skeptiker 8. November 2015 um 21:03

                    @Amalek/P.H.

                    Wir hatten mal ne hübsche Österreicherrin bei uns in der Firma..

                    Aber Sie hielt es nicht lange in Bayern aus, Sie wollte zurück in die Berge.

                    =>Nun ja, jedem das Seine.

                    Aber die Sache mit dem Hochverrat in Deiner eigenen Fürhrungsetage, wo er ein auf Skinhead gemacht hat..

                    Siehe selber.
                    Hier in Klammern.
                    (https://www.youtube.com/watch?v=Ds1RNAo3ynE)

                    Ich meine damit den 2 Film.

                    Wer hätte gedacht das dieser Film, auf die Geschichte eines Juden zurückzuführen ist?

                    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/11/04/kampfruf-an-alle-nochdeutschen-aus-norwegen/#comment-21842

                    Gruß Skeptiker

                  • Christian 9. November 2015 um 02:04

                    @Skeptiker

                    Romy Schneider war ne hübsche Österreicherin.

                • Hans 7. November 2015 um 11:05

                  @Christian

                  unser alter Meister hat zu einem DDR-ler mal gesagt als er fertig war mit seiner Lehre: „so jetzt kannst wieder zurückgehen in deine DDR, und die blühenden Landschaften von denen der Kohl sprach aufbauen“.

                  Also so unmenschlich wär ich jetzt nicht gewesen, jetzt fällt mir gerade ein da gabs schon einen DDR-ler mit dem hab ich mich verstanden man hat aber gemerkt der war anders als die sonstigen DDR-ler.

                  • GvB 8. November 2015 um 02:12

                    Alles halb so wild.. Stecke mal nen Bayern und nen Ostfriesen in eine Bude ..
                    🙂 geht alles. Bei nem „Korn-und Küstennebel“ wird man sich immer einig..

                  • Christian 8. November 2015 um 06:18

                    Als ich meine Lehre machte, hatten wir auch n DDRler. D Meuschda (Meister) verzeifelte anfangs (Tempo). Aber der Typ hatte sehr viel mit Handwerkzeug drauf (Hobel usw.). Wir hatten damals n Großauftrag mit Buche wo man viele Schubladen handzinken musste. Buche ist klasse Holz. Günstig. Aber hart. Zinken ist da ätzend. Er machte das top. Ab da war da Meuschda glücklich.

                    Mei, anfangs waren die halt no DDRler. Und wir waren überheblich. Mittlerweile brauch ma nimma überheblich sein…drecks BRD. Die Ostdeutschen gehen wenigsens ab (Demos). Die Wesis lassen sich zur Schlachtbank führen.

              • Amalek/P.H. 8. November 2015 um 20:03

                Hab mit vielen Ethnien zusammengearbeitet die DDR-ler mocht ich nicht besonders ebenso die Türken,Albaner,Polen…

                du bist ein dreckiges antideutsches judenschwein,ein volkszerteiler vom allerfeinsten.ich hoffe du erstickst an deiner antivölkischen bosheit,du dreckiges stück scheiße!
                dein eigenes volk mit anderen rassen zu vergleichen,und sie wie fremde zu behandeln.sowas kommt nur bei total degenerierten brd-arschlöchern ,wie du eines bist vor!
                ich hoffe der blogbetreiber entzieht solchen kreaturen wie dir endlich mal das wort.geh deinen deutschenhassenden sondermüll und deine judenpropaganda auf antifantenseiten,oder auf judenseiten verbreiten.es wird zeit,euch verbrechern das wort zu entziehen.eigentlich wäre es längst zeit euch aufzuhängen.degenerietes ungeziefer!

                • Amalek/P.H. 8. November 2015 um 20:18

                  Mei, anfangs waren die halt no DDRler. Und wir waren überheblich. Mittlerweile brauch ma nimma überheblich sein…drecks BRD. Die Ostdeutschen gehen wenigsens ab (Demos).

                  an solchen kommentaren wird mir immer wieder schmerzlich bewußt wie die judenpropaganda und umerziehung am deutschen menschen gewirkt hat.keinerlei völkisches bewußtsein mehr,die stimme des blutes in euch ,wurde vollkommen ausgelöscht.übriggeblieben sind nur noch hüllen,welche einen geist-und rasselosen scheinnationalsimus pflegen.
                  armes deutschland!

                  Mei, anfangs waren die halt no DDRler. ….nein sie waren was sie sie immer waren-deutsche menschen,mit deutschen genen und deutschem blut in den adern!

                  drecks BRD……das einzigste was an deiner aussage stimmt!

                  Die Ostdeutschen…….die ostdeutschen sind mitteldeutsche,macht ja aber nix!

                  gehen wenigsens ab …..ja mann,die gehen voll konkret krass ab alder! man sieht mit wem du in der vergangenheit viel gespielt haben mußt.deutsche menschen waren sicher nicht darunter und wenn dann geistlose wesen,welche die kanaksprak ebenfalls so toll beherrschten!
                  es stimmt einen nur noch traurig was aus unserem volk geworden ist!es ist eine schande und ein verbrechen das in der weltgeschichte ohnegleichen ist!

                  • Skeptiker 8. November 2015 um 21:43

                    @Amalek/P.H

                    Darf ich jetzt auch mal was sagen?

                    Extra in Klammern.
                    (https://www.youtube.com/watch?v=-8AHC0DwFME)

                    P.S. Aber jemand wie Du, der ja ca.13 Jahre im Knast war, wegen den § 130. das ein dann noch solche Fehler passieren könnten?

                    Ich habe das Gefühl, dass dieses System Dich missbraucht, obwohl Du der Meinung bist, dass Du es gut meinst.

                    Ich glaube auch das Du ein guter bist, aber Du musst ja wohl erkennen, wie perfide das System ist.

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Perfidie

                    Gruß Skeptiker

                  • Christian 8. November 2015 um 22:06

                    Alle außerhalb des Weißwurstäquators sind Saupreißn… 🙂 Zumindest für Altbayern. Ich bin ja Gelbfiaßler (Schwabe). Nimm das net so ernst. Nur Gaudi. Mit Jüdeln hat’s nix zu tun, mehr mit Tradition. Bayern sind derb. Rauer Ton, wie auf d Baustelle 🙂

        • Aufklärung tut not 6. November 2015 um 19:47

          Das hat der Rieger in einem seiner Vorträge auch schon erwähnt – der war glaub von 2008! Es unfassbar, was da alles läuft, wovon die meisten nichts ahnen.

          Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte …

            • Aufklärung tut not 7. November 2015 um 20:17

              Hallo Skeptiker!
              Noch bessere Therapie: Minute 0.00 – 0.43!

              • Skeptiker 7. November 2015 um 20:41

                @Aufklärung tut not

                Das kommt mir so vor wie I wie Ikarus, nur anders.

                P.S. Hinter diesen Film steht am Ende, wie konnten 6 Millionen Juden vergast worden sind, ohne das jemand was dagegen getan hat.

                =>
                Das Milgram-Experiment ist ein erstmals 1961 in New Haven durchgeführtes psychologisches Experiment, das von dem Psychologen Stanley Milgram entwickelt wurde, um die Bereitschaft durchschnittlicher Personen zu testen, autoritären Anweisungen auch dann Folge zu leisten, wenn sie in direktem Widerspruch zu ihrem Gewissen stehen. Der Versuch bestand darin, dass ein „Lehrer“ – die eigentliche Versuchsperson – einem „Schüler“ (ein Schauspieler) bei Fehlern in der Zusammensetzung von Wortpaaren jeweils einen elektrischen Schlag versetzte. Ein Versuchsleiter (ebenso ein Schauspieler) gab dazu Anweisungen. Die Intensität des elektrischen Schlages sollte nach jedem Fehler erhöht werden. Diese Anordnung wurde in verschiedenen Variationen durchgeführt.

                https://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment

                => Bull Schitt, ich meine das Ende vom Film.

                ============
                Wer hätte gedacht das dieser Film, auf die Geschichte eines Juden zurückzuführen ist?

                Gruß Skeptiker

                • Aufklärung tut not 7. November 2015 um 21:02

                  Hallo Skeptiker!
                  Das Experiment kenne ich.
                  Inside a Skinhead jedoch nicht.
                  Der Ausschnitt ist echt der Hammer – Danke!
                  Davon brauchts mehr .. 🙂

                  • Skeptiker 7. November 2015 um 21:32

                    @Aufklärung tut not

                    Inside a Skinhead

                    Danny Balint ist ein US-amerikanischer Jude, der als Junge von seinen Eltern auf eine jüdische Religionsschule (Jeschiwa) geschickt wird. Nach langen Diskussionen mit seinem Lehrer bricht er mit der jüdischen Religion. Besonders die Geschichte von Abraham, der seinen eigenen Sohn opfern soll, stößt ihn ab.

                    Als Erwachsener ist er zu einem neonazistischen Skinhead geworden, dessen Hass sich vor allem auf Juden kanalisiert. Bei einem Treffen mehrerer Neonazis in New York lernt er die nationalsozialistischen Intellektuellen Curtis Zampf und Lina Moebius kennen, die sich von seiner Intelligenz beeindruckt zeigen, seinen Antisemitismus jedoch als Schwäche abtun. Dennoch laden sie ihn und seine Freunde zu einem Neonazicamp im Wald ein. Er beginnt außerdem eine Affäre mit Carla Moebius, der Tochter von Lina. Kurz vor dem Beginn des Camps wird er von Guy Danielsen, einem Journalisten, der unter anderem für die New York Times arbeitet, kontaktiert. Dieser hat glaubwürdige Aussagen, die ihn als Jude entlarven würden. Danny bestreitet alles und bedroht den Journalisten mit einer Waffe. Unter anderem sagt er, er würde sich umbringen, wenn Guy den Artikel publizieren würde.

                    Quelle:
                    https://de.wikipedia.org/wiki/Inside_a_Skinhead

                    =>Aber ob das logisch ist?

                    Das ist vergleichbar mit Bobby Fischer, ein Volljude mit ein IQ von 190 , der anfing Adolf Hitler zu bewundern, aber die Juden zu hassen.

                    =>
                    Ab der Stunde 1 und 4 Minuten

                    Gruß Skeptiker

                • Skeptiker 7. November 2015 um 22:25

                  @Aufklärung tut not

                  Aber irgendwie ist das Internet kreativ.

                  Also ich schreibe ja aus Hamburg, aber ich habe nicht mal eine Ahnung wo UBasser oder die Anderen sich wo aufhalten.

                  Aber das interessiert mich ja auch gar nicht, wo jeder genau wo wohnt.

                  Aber Hamburg ist ein Unfall, sorgt dafür, das Hamburg verhindert wird, weil sonnst habt Ihr keine Chance, warum?

                  Weil in Hamburg gibt es eine völlig fette Antifa, die sind nur vergleichbar mit den Hohlbirnen.

                  Gruß Skeptiker

                  • Aufklärung tut not 8. November 2015 um 13:22

                    Hohlbirnen – hihi, das ist köstlich!
                    Schon lange nicht mehr so gelacht 🙂

                    Skeptiker- Du hast wirklich sehr interessante Beiträge – auch zum Thema Kreativität.

                    KOMPLEXITÄT DURCH VERNETZUNG!
                    Das Video von Herrn Kruse ist sehr zu empfehlen – Leute schaut Euch das an, der Prof. hat echt was zu sagen und das sollten wir umsetzen! Laßt uns Netzwerke bauen – das ist wirklich effektiv – und da bin ich sofort dabei. Hier gibt es so viele, die wirklich so viel Wissen beizutragen haben …

                    UBasser:
                    Ich hätte da ’ne Idee (so zum Thema „unkalkulierbare Dynamiken) – kann ich Dich mal anmailen?

                    Ich komm übrigens aus dem Königreich Bawü – und auch hier gibt’s Hohlbirnen.

                  • Skeptiker 8. November 2015 um 16:50

                    @Aufklärung tut not

                    So verstehe ich Professor Kruse, ich habe hier Quellen gesammelt und verbreite das dann hier.
                    =>
                    Aus gesammelten Informationen, zähle ich das alles zusammen und stelle das woanders rein.
                    =>
                    Als Beispiel, ist das nicht kreativ?

                    http://lupocattivoblog.com/2015/11/08/es-ist-noch-nicht-aller-tage-abend/#comment-360279

                    Gruß Skeptiker

                  • Christian 9. November 2015 um 00:39

                    @Aufklärung tut not

                    “Ich komm übrigens aus dem Königreich Bawü – und auch hier gibt’s Hohlbirnen“

                    nochmal a Gelbfiaßler, heida nei 🙂

                    Die Geschichte vom Gelbfüßler
                    Ein trauriger Start
                    Los ging es mit dem Begriff Gelbfüßler im Schwabenland. Im 16. Jahrhundert, so sagen es die Geschichtsbücher, seien die Schwaben so arm gewesen, dass sie sich kein Schuhwerk leisten konnten. Sie marschierten barfuß durch Lehm und Dreck. Dabei verfärbten sich die Füße gelb-braun. Ihnen ist das Gebäck „der arme Gelbfüßler“ gewidmet.
                    Ein lustiges Märchen – oder doch eine wahre Geschichte?
                    Irgendwann, vielleicht 100 bis 200 Jahre später, keiner weiß das mehr so ganz genau, sollten die Schwaben Eier in einem Korb an den kaiserlichen Hof liefern, als steuerliche Abgabe. Und da auch schon damals die Steuern zu hoch waren, passte die geforderte Menge Eier nicht in den Korb. Kurzerhand wurden die Eier zertreten. Zwar waren dann die Füß gelb, aber die Eier passten in den Korb. Diesen lustigen Zeitgenossen ist der „Eier-Gelbfüßler“ gewidmet.“

                  • Christian 9. November 2015 um 00:57

                    @Aufklärung tut not

                    Das preussische Königshaus, das waren urtümlich auch Gelbfüßler. Die betreiben heut noch ihre Stammburg in Baden Württemberg. Hab’s propiert: det wes keen Berliner.

                    https://www.preussen.de/de/heute/burg_hohenzollern.html

                  • Aufklärung tut not 9. November 2015 um 10:29

                    Hallo Christian,
                    ja blütig eigentl. Hzgt. Baden (mit keiner mit gelben Füßen), mit Wohnsitz Kgr. Württemberg.
                    Ja, ja, die Hohenzollern – weiß auch noch nicht recht, was ich von denen wirklich halten soll…. vo Am in Zusammenhang mit Adolf Hitler. Bin da noch am recherchieren.

                    Falls da jemand was weiß …?

                    Der Hohenstaufen (Barbarossa) ist hier übrigens ganz um die Ecke.

                  • Christian 9. November 2015 um 22:24

                    @Aufklärung tut Not

                    Logo bisch a Gelbfüßler, musch mal bei Google gugga. Gibt’s au a badisches Gschichtle :-). Heida nei, simma zwoi.

    • GvB 5. November 2015 um 20:06

      Wer ist Thorsten Weiss?AFD.. Jung-AFD-ler.Jugendorganisation Junge Alternative (JA)
      Vertreter des rechten AfD-Flügels
      Ein Bild aus der jüngsten Kampagne: Die Junge Alternative lässt die Muskeln spielen.

      Thorsten, 30 Jahre alt, ehemaliger Offizier (!), BWL-Student.
      „Schluss mit Kuscheljustiz. Kriminalität härter angehen. Harte Arbeit wartet“ .
      „Haben Sie auch das Gefühl, dass der deutsche Pass zum Ramschartikel verkommt?“. Außerdem auf der Junge-Alternative-Agenda: der Feminismus, der für die Junge Alternative gleichbedeutend ist mit der Frauenquote.
      Schluss mit „Political Correctness“ oder „Denkverboten“.
      http://www.nzz.ch/international/das-junge-gesicht-des-konservatismus-1.18474544

    • gvb 7. November 2015 um 19:58

      Da spaziere ich an einer Bonner Kirche vorbei und schaue in den Haushang-Glaskasten und sehe das sich Schäuble und D’Ubio etc.(Ex-Verfassungsrichter) im TELECOM-forum mit der Bürgerstiftung “Rheinviertel”zu einem Vortrag treffen..
      Da hamm wirs wieder: Kirche+Politik+ Justiz
      Die Alumni-Netzwerke der CDU etc. hintenrum und die Asylfrage
      AfD(West) und Co. Wie die so denken.. geht aus dem Artikel vom 14.August 2014 hervor:
      Gesetz zur privaten Aufnahme von Migranten

      Die freiwillige Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen in den eigenen vier Wänden forderte die FDP, allerdings im politischen Keller, da wo sie selbst beim Lachen nicht gehört und gestört werden.

      Aber weil es so populär und politisch korrekt ist, kommt nun die allseits beliebte Alternative für Dummland auf selbe Idee und brüllt es in die Welt hinaus.
      “Wir haben 36 Millionen Haushalte 15% davon Singlehaushalte, Tendenz steigend. Also können wir ca 36 Millionen Familen in Deutschland privatunterbringen” so der neue Chorus der AfD.

      “Da diese Menschen in der Regel nicht selbst für ihren Unterhalt sorgen können, stellt deren Versorgung und Unterbringung die Kommunen vor unlösbare Probleme und belastet die deutschen Sozialsysteme in bedrohlicher Weise“, begründete Paul Hampel, Vorsitzender der AfD-Niedersachsen, den Vorstoß.

      “In dieser Situation sei es zur Entlastung der Haushalte zwingend notwendig, die Bürger stärker zu beteiligen. Ein solches Gesetz würde es ermöglichen, dass Bürger dazu verpflichtet werden, um Asylanten und Armutszuwanderer in den eigenen vier Wänden auf eigene Kosten aufzunehmen. „Wir sind uns sicher, bei einer solchen Gesetzesinitiative prominente Mitstreiter zu finden, die sich in der Öffentlichkeit auch für dieses Thema einsetzen. Dabei können wir uns vorstellen, dass etwa Claudia Roth, Jakob Augstein oder Margot Käßmann sich ebenso für dieses Gesetz einsetzen“, fügte Hampel hinzu.

      Na dann bringt das Gesetz, eure Wähler freuen sich auf diese lebensfrohen Menschen, die ihre Wohnungen bereichern werden.
      Teilen Sie dies mit:
      https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/08/14/gesetz-zur-privaten-aufnahme-von-migranten/

      Wer ist dieser AfD(Niedersachsen) Paul(chen) HAMPEL-(Mann)?
      Paul Hampel kommt (Journalist) vom WDR, immer gut durch GEZ-Finanzen versorgt..
      Damals schrieb ich:

      Eine (noch) Satire… aber geben wir dem Affen doch mal Futter und stopfen dem Hampel-Bruder(der hat ja einen Antiquitätenbruder) mal die Hackfrxxxe.
      Paul Hampel, Vorsitzender der AfD-Niedersachsen…………
      Wenn das der Bruder vom Hampel aus Bonn ist(Der hatte mal nen Laden, Antiquitätenfritze/Händler/Argelanderstrasse)
      Armin-Paule Hampelmann war beim ARD /Journalist ist auch ein….Systemling.. nun AFD!
      .http://de.wikipedia.org/wiki/Armin-Paul_Hampel

      ..und da haben wir noch den Markus Wenzel, AFD/NRW/Bonn, Stoffe-Grosshändler! DER hat ja die ehemalige (Katholische )Bonner Nuntiatur gekauft(Für ca. 9 Mille,10.000 qm Park-Fläche ca. 2300 (oder mehr) qm Wohnfläche für sich , seine Frau und nur 2 Kinder und dem Anbau(Schwesternwohnheim! Leer-stehend …auch mehrere 100qm!Mit Kantine usw.
      Der ist also Sozial… usw.?Nun auch NRW-AfD-ler.
      Was Wenzel wohl zu diesem idiotischen Hampel-Vorstoss sagt?
      Oder der Gauckler? Der hat doch in Berlin (Bellevue) und Bonn(Villa Hammerschmidt) also zwei Villen!

      Es ist immer interessant, die Leute hinter der AfD zu kennen.
      Ex-”Verfassungsrichter” ..D’Ubio….
      http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/frueherer-verfassungsrichter-di-fabio-notfalls-ist-deutschland-zum-euro-austritt-verpflichtet-12205592.html
      Merkele die Verbindungen. Man kennt sich..alle aus Bonn.

      …guggst Du Connection…hinter der A-F-D…
      http://www.buergerstiftung-rheinviertel.de/stiftung/kuratorium
      http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nuntius.html
      http://www.welt.de/print-wams/article612575/Gutes-Geschaeft-mit-Bonner-Botschaften.html

      Bonn-Bad Godesberg. (nfz) Ihren zweiten Geburtstag feierte die Bürgerstiftung “Rheinviertel” mit einem großen Charity-Ball in der Redoute. Rund 250 Gäste, darunter(heute) Ex-Telekom-Chef René Obermann und (EX)Frau Christiane, “Solarworld”-Chef Frank Asbeck nebst Gattin Susanne, Ex-Bundesfamilienministerin Ursula Lehr und Bundesverfassungsrichter Udo DiFabio, waren in das ehemals kurfürstliche Ballhaus gekommen.
      Wolfgang Picken, Simone Stein, Christiane und Rene Obermann, Ursula Lehr, Wolfgang Bös,
      Marcus Wenzel….. Christoph Eiden, Marco Prinz, Timoteus Höttges und Stephan Eilers.

      #Nachtrag aktuell 2015:
      Beim Telecom-Forum treffen sich Schäuble, D’Ubio usw. zu einem Bürgerstiftung “Rheinviertel”-Vortrag .Da schliesst sich der Kreis.

  16. GvB 5. November 2015 um 19:02

    Freiheit gegen „Political Correctness“ (Brigadegeneral a.D. Günzel )

  17. Christian 5. November 2015 um 13:31

    “Bischof vergleicht Transitzonen mit Konzentrationslagern“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/bischof-vergleicht-transitzonen-mit-konzentrationslagern/

    Das war und ist unser Problem. Dieses verräterische Kirchenpack das sich seit eh und je die Macht mit den Juden teilt und den Völkern wenn es wieder mal ansteht
    den Dolchstoß verpasst. Wo war der Papst all die Jahre seit dem Fall der Türme? Wo waren die Bischöfe? Gab’s Kritik, Aufrufe zum Frieden bei all den Kriegen des Imperiums?

    Aber jetzt muss man den Deutschen gleich wieder ein schlechtes Gewissen einreden. Diese Pharisäer, dieses Pack. Der Kulturkampf Bismarcks, Zurückdrängung der Macht, das passte denen schon nicht. Hitler reichte die Hand und wurde verleumdet. Wie die Maden im Speck lassen sie sich gerade von Deutschen aushalten.

    So ist es:

    🙂

  18. Tobi 4. November 2015 um 23:50

    Nazi? Gibt es ein schöneres Kompliment von Kapitalfaschisten als National und Sozial bezeichnet zu werden? Ich sehe das eher als Auszeichnung.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: