Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!” Otto von Bismarck

Wann beginnt das große Morden?


Ein Artikel von der Netzseite http://www.pi-news.net:

Dank Merkels „Flüchtlingen“ wird der IS zum Jahresende 2016 in Deutschland über etwa 200.000 Kämpfer verfügen. Selbst mit einfachen Handfeuerwaffen könnten diese Männer innerhalb von 24 Stunden 4-5 Millionen Deutsche töten – bevor die Bundeswehr überhaupt reagieren würde.

IS-KaempferDie Völkerwanderung nach Deutschland ermöglicht einen Völkermord an den Deutschen – sofern das Massenmorden durch den IS oder eine ähnliche Organisation frühzeitig vorbereitet und koordiniert wird. Technisch und taktisch ist das große Morden an deutschen Ungläubigen mit bis zu zehn Millionen Toten jedenfalls ab dem Frühjahr 2017 machbar. Die flächendeckende Einquartierung potenzieller IS-Krieger in dezentralen Flüchtlingskasernen bietet dem IS vor allem im ländlichen Raum eine ideale Ausgangslage, um weitgehend ungestört zu töten, zu plündern und zu brandschatzen. Die Bundeswehr wird hilflos zusehen. Für all diese Kernthesen seiner zweiteiligen Serie über das „große Morden“ (Teil 1 und Teil 2) erntete unser Autor M. Sattler heftigen Widerspruch. In einem Nachwort soll ihm Gelegenheit gegeben werden, seinen Kritikern zu antworten.

(Ein Nachwort von M. Sattler)

1. Die Zahl der Täter

Der IS oder irgendeine andere Organisation, die sich die Säuberung Europas von Ungläubigen auf die Fahne geschrieben hat und dies auch oft genug im Internet deutlich sagt, wird auf drei Hauptgruppen von Tätern zurückgreifen können: 1. Die gezielt im Zuge des Zustroms sogenannter „Flüchtlinge“ eingeschmuggelten IS-Kader, vor denen ja gelegentlich sogar in der Presse und von Seiten des Innenministeriums dezent gewarnt wird. 2. Ein noch unorganisiertes, aber prinzipiell gewaltbereites Reservoir radikaler Potenzialtäter unter den sogenannten „Flüchtlingen“, für die der Autor die Erfahrungswerte aus libanesischen Lagern von zwei Prozent der Flüchtlingspopulation angenommen hat. 3. Das radikalisierte Gewaltpotenzial unter der bereits vor 2015 in Deutschland wohnenden muslimischen Gastarbeiterbevölkerung, das der Verfassungsschutz seit Jahren auf etwa 30-40.000 Personen einschätzt. Diese gewaltbereiten Gastarbeiter/ „Migranten“ sind in Deutschland ebenfalls noch nicht durch den IS organisiert, würden sich aber bei einem IS-gesteuerten Massaker an den Deutschen mit ziemlicher Sicherheit beteiligen. Bei rund 1,5 Millionen sogenannten „Flüchtlingen“ 2015 und – unter Annahme anhaltenden Zustroms – zu erwartenden 5-6 Millionen „Flüchtlingen“ 2016 errechnet sich somit ein Täterpotenzial von 200-250.000 Personen, die dem IS oder einer ähnlichen muslimischen Gewaltorganisation Ende 2016 für einen Völkermord an den deutschen Ungläubigen mobilisierbar zur Verfügung stehen.

weiterlesen…

Hintergrundinformationen […] zum Beginn des großen Mordens und zur Anzahl der IS-Kämpfer in Europa:

Keine Panik! – aber voraussichtlich wird es noch schlimmer kommen. Das Szenario, das dieser PI-Artikel beschreibt, ist nur ungefähr realistisch, ganz unabhängig davon, ob die geschätzten Zahlen der eingeschleusten IS-Kämpfer stimmen. Nur werden in diesem Artikel, wie in allen anderen Beiträgen der von Juden inszenierten Netzseite pi-news.net die wahren Hintergründe der Asylantenflut und all der politischen und gesellschaftlichen Mißstände unserer Zeit verschwiegen – sogar bewußt davon abgelenkt.

Wer die tatsächlichen Hintergründe und Zusammenhänge des weltpolitischen Geschehens kennt, weiß, daß sich erst noch gewisse machtpolitische Entwicklungen zur Solidarisierung großer Teile der islamischen Welt vollziehen müssen, bevor es zum großen Schlag des Islamismus gegen Europa kommen wird – was nicht ausschließt, daß es nicht schon zuvor hier und da in Deutschland und Europa zu vereinzelten islamistischen Terrorakten kommen kann.

Die Köpfe des Islamischen Staats sind jedenfalls nicht dumm und sie werden ihr Pulver nicht sinnlos verschießen, sondern höchst effizient einsetzen. Sie werden zwar möglichst viele Kämpfer nach Europa einschleusen, doch diese erst einmal als „Schläfer“ wirken lassen, um entsprechende Strukturen aufzubauen, um tatsächlich ausreichend schlagkräftig zu sein und zum idealen Zeitpunkt den Überraschungsmoment für sich nutzen zu können. Momentan sind die Köpfe des IS dabei ihre strategische Vorgehensweise zu ändern.

Bemerkung: Das die IS(IS) ihre Strategie ändert, zeigt auch die Rückgewinnung Syriens durch den Eingriff der Russen. Ob das ein Segen ist, läßt sich zur Zeit noch nicht abschätzen. Fakt ist, daß durch das militärische Eingreifen der Russen wurde ein Plan, vielleicht ein äußerst wichtiger, zum scheitern gebracht. Fakt ist auch, daß der IS massive Verluste in Nahost hinnehmen mußte. Inwiefern sich das auch noch auf Rußland auswirken kann, steht in den Sternen. Solange Assad in Syrien an der Macht ist, wird es dem Machtstreben des IS, inklusive der israelischen territorialen Ausweitung für jüdische Siedlungen, entgegen wirken. Verschwindet Assad, könnte das aufgezeigte Szenario ungehindert umgesetzt werden. Wie wird sich der Iran verhalten?

Der IS wird seine entschlossenen Kämpfer nicht in einem aussichtslosen, zweitrangigen Wüstenkrieg gegen Rußland und andere militärische Kräfte verheizen, sondern wird nun sein Hauptaugenmerk darauf legen, der Reihe nach Saudiarabien, die Golfstaaten, Pakistan und Ägypten unter seine Kontrolle zu bekommen – und ganz zuletzt, kurz vor dem großen Schlag gegen Europa wird der IS auch die Erdogan-Türkei auf seine Seite bekommen, was allerdings im geheimen und überraschend geschehen wird. In gewisser Weise ist der machtsüchtige türkische Präsident Erdogan schon von Anbeginn ein großer Unterstützer und sogar ein Kopf des IS!

Bemerkung: Ja, einverstanden! Aber wie werden sich die Juden verhalten, wenn „ihr Schwert“, der Islam, Länder übernehmen will, die im Interessensgebiet der Juden liegen? Wenn die Waffe gegen die Völker stärker wird, als der Waffenbesitzer, könnte es nicht nach dem Plan laufen. Daher denke ich, daß es zu keiner Vereinnahmung von Sinai durch den IS kommen wird. Politisch wäre das vielleicht von den Juden gerade noch lenkbar, aber nicht von der Gesinnung, dem Glauben und der Mentalität der Islamisten!

In diesem Zusammenhang gilt es zu bedenken, daß das jüdisch-freimaurerische Eine-Welt-Establishment mit weltpolitischer Raffinesse bei den muslimischen Führern die Illusion erweckt hat, sich das total dekadent gewordene Europa einheimsen und zu einem Teil der islamischen Welt machen zu können. Dabei verfolgen die Juden die Strategie, daß sich die beiden Hauptfeinde des Judentums auf europäischen Boden gegenseitig abschlachten, um danach die sich nach Ruhe, Frieden und Ordnung sehnenden Völker unter der Eine-Welt-Regierung versklaven zu können.

Bemerkung: Der Islam ist nicht der Hauptfeind der Juden! Der Islam ist das Schwert der Juden! Beide Religionen fußen auf der gleichen Doktrin, Ungläubige auszunutzen und zu beseitigen – wie auch immer! Beide Religionen sind despotisch! Und die Auffassung, nur ein Diktator könnte einen anderen Diktator beseitigen, oder einen Despot den anderen, kann man nicht wirklich als Beweis anführen, weil es schlicht weg nicht stimmt. Das sich diese zwei Religionen jedoch bekämpfen werden, steht außer Zweifel, wenn der Nutzen der einen Religion – also dem Islam – erbracht wurde. Ich halte eine Eskalation der Gewalt gegenüber Rußland in Syrien für möglich, um in diesem Falle die Bündnispolitik aktivieren zu können. Nicht umsonst sagt Merkel immer wieder: Die Sicherheit Israels ist für sie Staatsräson! Und damit werden die Islamisten im deutschen Lande aktiviert! Über eine Bündnispolitik mit Israel. Eher so, als anders!

Die Zukunftsforschungen […] haben eindeutig ergeben, daß ganz unabhängig davon, wie viele Kämpfer der IS nach Deutschland und Europa eingeschleust hat, bei Zuspitzung der Krise und erst recht im unausweichlich bevorstehenden akuten Weltkriegs- und Bürgerkriegsfall nahezu sämtliche muslimischen Asylanten und zudem der Großteil der schon seit längerer Zeit in Deutschland und Europa seßhaft gewordenen Muslime, einschließlich der meisten Türken, auf der Seite des IS kämpfen werden.

Bemerkung: Wie wir bereits erleben konnten, sind die Türken, welche schon lange in Deutschland leben, radikaler und islamistischer, als jene in der Türkei. Gibt es ein offizielles Statement der türkischen Regierung zum Anschluß an den IS, oder eine Befürwortung zum Kampf und Morden, dann werden wir das immer wieder erwähnte Blutbad hier in Deutschland und Europa erleben können. Noch sollten wir das verhindern können, in dem die Grenzen geschlossen werden – mit Grenzschließung sind aber nicht nur die Grenzen Deutschlands gemeint, sondern Europas! Das Schengenabkommen muß umgehend vollständig außer Kraft gesetzt werden. Abschiebungen müssen im großen Stile stattfinden!

Patrioten, denkt doch selbst mal darüber nach, wie sich die meisten der bisher in Deutschland und Europa lebenden Muslime sich in der heißen Krisenphase verhalten werden. Es ist nicht schwer, sich dies auszudenken. Das heißt, daß wir im bevorstehenden Kriegs- und Bürgerkriegs-Szenario allein in Deutschland mit ca. 10 Millionen religiös fanatisierten Kämpfern auf Seiten des IS zu rechnen haben!

Erst wenn man um die wahren Fakten und Hintergründe weiß, wird einem bewußt, daß die Opferzahlen des Dritten Weltkriegs, welche […] auf über 300 Millionen plus der größte Teil der in Europa anwesenden Muslime, realistisch sind – so unvorstellbar dies auch für die meisten Menschen zur Zeit auch noch erscheinen mag.

Das Gefährliche an dem oben verlinkten Artikel der von Judenfreunden gestalteten Netzseite pi-news.net ist, daß er leichtfertig die Aufmerksamkeit auf 2017 lenkt, wobei doch nun erst einmal 2016 als das große Krisenjahr im Fokus behalten werden muß. Ob aber das Jahr 2016 tatsächlich das Jahr der heißen Phase des Dritten Weltkriegs sein wird, dafür wird ein deutliches Indiz sein, ob es dem IS in den nächsten Monaten gelingt, in Saudiarabien und den Golfstaaten die Macht zu ergreifen – es ist jedenfalls sehr realistisch.

Bemerkung: Das was hier als mögliches Szenario aufgezeigt ist, ist nicht undenkbar. Trotz allem Pessimismus sollte man die Rolle Rußlands in Nahost nicht unterschätzen, oder gar außen vorlassen. Rußland ist auf dem besten Wege, dem IS(IS) herbe Niederlagen zu bescheren. Damit greift Rußland nicht nur in die Politik des IS ein, sondern auch in die der Staaten, welche den IS finanzieren und mit Waffen versorgen. Das heißt, Rußland hat einen Stellvertreterkrieg gegen Israel, USA, Saudi Arabien, aber auch gegen die Interessensphäre der EU begonnen.

Persönlich halte ich nicht viel, von Angstmacherei – jedoch sind diese Betrachtungen und das Aufzeigen von möglichen Szenarien ein wichtiger Bestandteil der Aufklärung. Wir müssen im klaren sein, daß wir uns durch die massive Zuwanderung von Muslimen in allerhöchster Gefahr befinden. Auch wenn die Szenarien alle nicht so eintreffen sollten, wird die Forderung der Muslime sein, eine Parallelgesellschaft in Deutschland und in Europa zum Tragen zu bringen. Kultur, Wissensstand, Intelligenz und auch das Zusammenleben untereinander ist im hohen Maße gefährdet! Eine Weiterentwicklung der Völker steht ebenso auf dem Spiel. Und den Gutmenschen sei gesagt, das hat nichts mit den lieben, netten und gastfreundlichen Muslimen zu tun, sondern es geht hier ums propagierte Wesen des Islam. Wer den Islam als „Menschenfreundlich“ bezeichnet, der hat sich keine einzige Sekunde mit dieser Religion beschäftigt! Man kann auch nicht jeden Moslem als Halsabschneider bezeichnen, das ist abartiger Blödsinn! Ein normaler Moslem denkt und handelt oft so, wie wir es tun. Es geht jedoch um das Artfremde! Um das Gewaltpotential was im Islam steckt – der Islam ist despotisch!!! Egal wie lieb und nett jemand ist. Auch sind die Charakteren und Mentalitäten grundverschieden. Und die Auffassung von Lebensstilen! Es ist daher an unsere Pflicht, nicht nur uns selbst, vor allem unseren Kindern und Enkelkinder gegenüber, dieser artfremden Einwanderung durch Illegale Einhalt zu gebieten!

Noch ist nicht alles verloren! Die heutige Bunzelregierung muß abtreten. Das Fortführen dieser Politik ist nicht mehr zu dulden! Grenzen müssen geschlossen werden und die Leute, welche illegal über die deutsche Grenze gekommen sind, müssen ausgewiesen werden. Die finanziellen Leistungen an die Illegalen muß umgehend eingestellt werden. Wenn jemand Asyl beantragen möchte, soll auf dem offiziellen Weg hier her kommen, seinen Paß vorlegen und Beweise, das er verfolgt wird. Nur dann kann darüber nachgedacht werden, ob ein Asyl angebracht ist oder nicht. Ein Asyl kann und darf auch nur auf Zeit erfolgen!

Was heißt das? Es müssen Millionen Menschen ausgewiesen werden, die keine Beweise vorlegen können, das sie verfolgt werden! Auch jene, die bereits ins Arbeitsleben integriert sind! Geschütz ist die deutsche Familie oder Deutsche, die mit einem Ausländer verheiratet sind! Geschützt sind Ausländer, die mindestens 5 vollwertige Arbeitsplätze geschaffen haben, oder mehr als 250.000 Euro investiert haben. Geschützt sind jene Ausländer, die mit Deutschen verheiratet waren und ein Bleiberecht nach 3 Jahren hier erworben haben. Das, was ich in diesem Absatz beschreibe, ist das derzeitig gültige Ausländerrecht! Interessant, nicht wahr? 

Wir brauchen Zusammenhalt an allen Fronten! Diese Merkel-Regierung vertritt kein deutsches Volk! Wir brauchen eine neue Regierung! Schnell! Am besten eine Übergangsregierung, weil erst nach dem ersten Schritt, der zweite überlegt werden muß. Wir haben so viele Chancen! Nutzen müssen wir sie nur!

Quelle des dunklen Textes: Kulturkampf.info

..

Ubasser

92 Antworten zu “Wann beginnt das große Morden?

  1. Pingback: Die echten Täter sitzen in den Re-GIER-ungen, die Anstifter/Profiteure finanzieren diese – UNITEDWESTRIKE Radio-Marathon 20151114 | Mywakenews's Blog

  2. Amita 14. November 2015 um 02:25

    Es ging los Paris heute nacht in Paris – mehrere Stellen zugleich wurden angegriffen. Es kann leicht weiter so gehen – Deutschland is in Gefahr da alle niederen Kräfte über Handy ihre übles Tuen weiter planen.

    http://www.n-tv.de/politik/2-17-Paris-mobilisiert-1500-zusaetzliche-Soldaten-article16350991.html

    Mannnnn OHHHH Mannnn… jetzt kommt die beschissene die EU Diktatur – die es auch auf arme Deutsche abgesehen hat. Das Chaos wird kommen. Es ist ja so gewollt und voraussehbar.

  3. Christian 14. November 2015 um 01:43

    „Bis zu 100 Tote in der Konzerthalle nach beendeter Geiselnahme“
    http://www.ksta.de/politik/-laenderspiel-frankreich-gegen-deutschland-sote,15187246,32413894.html

    Laut Fernsehen wird schon mit 150 Toten gerechnet.

    Tja, was soll man sagen? Ein sog. Experte im Fernsehen schwadronierte man würde jetzt Personen auch in Deutschland stärker beobachten. Aber es sind doch so viele ohne Pässe reingekommen wo sie teils nichts einmal wissen wer und wo die sind…

    Merkel wird sich wohl weiter in Willkommenskultur ergießen…

    • Skeptiker 14. November 2015 um 01:50

      @Christian

      Das steht sogar auf den jüdischen Nachrichtensender N-TV

      Freitag, 13. November 2015
      +++ Liveticker zu den Anschlägen in Paris +++
      1:43 Uhr Behörden sprechen von 140 Todesopfern

      Bei einer Geiselnahme in einer Konzerthalle und Schießereien in zwei Bars in der französischen Hauptstadt Paris kommen Medienberichten zufolge Dutzende Menschen ums Leben, über 50 sollen sich noch in Lebensgefahr befinden. Im Stade de France fand parallel dazu ein Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Frankreich statt. In der Nähe des Stadions ereigneten sich mehrere Explosionen. An insgesamt sieben Orten soll es Anschläge gegeben haben. Frankreichs Präsident François Hollande verurteilt die Angriffe als Terroranschlag.

      +++ 1:43 Uhr Behörden sprechen von 140 Todesopfern +++
      Die Behörden gehen von rund 140 Todesopfern aus. Etwa 100 Menschen seien bei der Geiselnahme in der Konzerthalle Bataclan getötet worden, sagt ein Sprecher der Stadtverwaltung. Etwa 40 weitere Tote habe es bei den anderen Attentatsorten gegeben.

      +++ 1:38 Uhr „Libération“: Terroristische Barbarei historischer Dimension +++
      Die linksliberale Pariser Zeitung „Libération“ kommentiert die Terroranschläge in Paris: „Die terroristische Barbarei hat eine historische Dimension erreicht. Ein koordiniertes Massaker wurde im Herzen von Paris und in der Nähe des Fußballstadions mit kalter Entschlossenheit verübt, mit dem Ziel, möglichst viele Menschen zu treffen. Selbst bei den schlimmsten Zusammenstößen zur Zeit des Algerienkrieges in den 90er Jahren hat Frankreich keinen solchen Gewaltausbruch erlebt. Die Täter zielen dabei auf die Politik und die internationale Rolle Frankreichs, mittels einer entfesselten Grausamkeit, die ein ganzes Volk terrorisieren soll. Diese blutige Gewalt steht sicherlich in Verbindung mit den Kämpfen im Nahen Osten, bei denen Frankreich eine Rolle spielt. Doch Frankreich darf sich in seiner Aktion dort nicht erschüttern lassen.“

      http://www.n-tv.de/politik/1-43-Uhr-Behoerden-sprechen-von-140-Todesopfern-article16350991.html

      Gruß Skeptiker

      • Amita 14. November 2015 um 02:28

        Wir posten das Gleiche – Ihr seid schnell und das ist so gut.
        Es war so einfach und so klar… Ich bin roh, daß ihr Wachsam seid.

        xoxo…. gerade jetzt.

        • Amita 14. November 2015 um 02:29

          froh — nicht roh (das sind nur meine Nerven)

          • Skeptiker 14. November 2015 um 02:39

            @Amita

            Du bist nicht roh.

            Roh ist diese Schlampe hier, hat Sie nicht gesagt, der Transformationsprozess wird schmerzhaft sein?

            Und die Ratte Merkel wird wohl den Befehl der Führungsjuden erhalten haben, Deutschland so schnell wie möglich ab zu schaffen.

            Anders ist das wohl nicht zu erklären.

            Gruß Skeptiker

            • Amita 14. November 2015 um 03:02

              Dieses utrabösartige Ekel freut sich sicher. Die Zerstörung Europas ist ihrer Ansicht nach die Rache wegen ihres Holocausts. Dafür muss Europa ja auch vernichtet werden. Wir sind ja auch keine Menschen in deren Augen, sondern nur Vieh.

              • Skeptiker 14. November 2015 um 03:20

                @Amita

                Ja, die haben wohl auch Angst, dass die mit der Lüge nicht mehr durchkommen.

                Also muss ein neues Volk erschaffen werden, durch Umvolkung.

                =>
                Umvolkung bedeutet den Austausch eines angestammten Volkes in seinem Siedlungsraum, entweder durch ein anderes Volk oder auch durch eine Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft. Damit verbunden ist entweder die stetige Anwerbung größerer Personengruppen (bei gleichzeitiger bewußter Vernachlässigung des angestammten Volkes) oder aber eine relativ schnell durchgeführte zwangsweise Umsiedlung der gesamten Bevölkerung (Bevölkerungsaustausch). Ersteres geschieht durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte Maßnahmen, zweiteres durch staatliche Gewaltmaßnahmen.

                Hier alles:
                http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

                Hier ein Video wie es wo anders aussieht, aber hier in den jüdischen GEZ Medien einfach nicht darüber berichtet wird, das könnte ja für schlechte Stimmung unter den BRD Vollidioten sorgen.

                Gruß Skeptiker

                • Amita 14. November 2015 um 04:43

                  Tja, die Liebesfähigkeit geht auch zugrunde wenn Menschen sich nicht kennen und nur als fremd erfahren.

                  Die alte Schnecke wird hoffentlich eines auch Tages vor ein gerechtes Tribunal kommen. Ihre Zukunft ist aber auh ohne Tribunal so schwarz wie ihr Hass gegen alles Leben. Warum? Weil die Natur der Dinge nichts Böses vergisst/

      • adeptos 14. November 2015 um 09:51

        das riecht wieder nach „Mossad“….wie bei Charlie Hebdo……nun können dann die „GANZ STARKEN HALBSTARKEN“ von der EUROGENDFOR endlich ZUM EINSATZ gebracht werden – die warten schon lange in Vinzenza (Italien) dass man sie von der Kette lässt…..und dann – liebe Leute – ist FERTIG LUSTIG – dagegen war die GESTAPO eine „Pfadfindergruppe“…….
        immer nur labern nützt NICHTS – IHR HÄTTET VIEL FRÜHER AUF DIE STRASSE GEHEN MÜSSEN – ABER NICHT „Nur“ MIT WORTEN – NUR TATEN BRINGEN WAS – siehe Franz. Revolution welche damals von den Juden Inszeniert wurde !!!

  4. gert73 13. November 2015 um 21:30

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt und kommentierte:
    Sehr interessant.

  5. Christian 13. November 2015 um 20:18

    Berlin in Farbe im Jahr 1900!!!
    Menschen mit Stil. Schöne Atmossphäre im Kaisserreich.

    Und Berlin heute? Da hab ich was von unserem damaligen Nachrichten- und heutigem Regierungssprecher Steffen Seibert gefunden:

    „Von rund 3500 jugendlichen Tatverdächtigen waren rund 2000 nichtdeutscher Herkunft“

    Würde der Regierungssprecher das heute sagen hieße es er sei Rassist. Erst heute kam wieder im TV dass Deutsche im Schnitt genauso kriminell seien wie Ausländer… Berlin ist heute eine versiffte Assistadt, vergleich 1900, ganz anders.

    Berlin Trümmerfrauen:

    Es heißt ja heute die Ausländer hätten Deutschland wieder aufgebaut…

    Überall wurde alles zerstört, auch in Bayern. Jede größere Stadt. Und irgendwelche Pissnelken hier erzählen mir, wir Deutschen hätten den 2. Weltkrieg verdrängt. Unglaublich. Der Herr soll mir mal außer Stalingrad von Deutschen zerbombte Städte in Russland zeigen. Oder soll er mir zerbombte englische Städte zeigen. Oder zerbombte französische, oder griechische Städte, oder , oder…

    Wer hat nun den Krieg verdrängt?

  6. GvB 13. November 2015 um 07:23

    Jerusalem ..Christen-Juden-und-Muslime
    Eine Monoteistische Allianz oder doch Phalanx?
    http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/christen-juden-und-muslime-beten-gemeinsam-in-jerusalem-202543.html
    ++++
    In Frankreich lebten Juden und Muslime lange Zeit so eng zusammen wie kaum sonst in Europa. Aber diese Zeiten sind vorbei – und der Hass wächst.
    Warum leben Juden (hier in Paris) so gerne im Multikulti-Bunt-Viertel? Sie fallen nicht so auf… wie in einer rein weissen Gegend .
    Es sei denn, sie tragen Kippa, oder den Hut der Orthodoxen..
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/juden-und-muslime-in-frankreich-fromme-fluchten-1.2305429
    ++++
    Frankreich-
    Fromme Fluchten
    Wer hätte vor ein paar Jahren geglaubt, das der Kabarettist Dieudonné M’bala M’bala Frankreich aufmischt, und zwar das politische, das verjüdischte und erz-moslemische Frankreich.Eine verrückte Mischung, halber Normanne und Kameruner.
    Ein schwarzer Franko-Kameruner, der auch noch mit Le Pen befreundet ist und dessen älteste Tochter das Patenkind vom alten Le Pen ist.
    Nicht nur das, auch mit dem alten Kämpfer Faurisson ist er gut Freund…:-) Beklopptes Frankreich..
    Frankreich ist Europas Land mit den meisten Juden (geschätzte 500 000) und den meisten Muslimen (fünf Millionen).
    Schon vor über 2000 Jahren gab es in Südfrankreich in den Hafenstädten jüdisch-phönizische Kolonien(Wohn-und Handelszentren..
    Heute hat sich das Größenverhältnis somit in den letzte Jahren eher dramatisch zugunsten der eher „gebärfreudigen“ Muslimen verändert…..
    Vorzufinden sind beide Gruppen hauptsächlich in den Großstädten Paris , Toulouse, Marseilles etc.
    In den letzten Jahren haben in gewissen Intervallen(immer wenn Israel die Welt verärgerte und zornig machte) viele Juden Frankreich verlassen. Entweder „zurück“ nach Israel oder in die Staaten.
    Auch haben sich innerhalb der früher liberaleren jüdischen Gemeinden(Pariser Stadtteil Belleville) neue Probleme entwickelt.
    Die Lubawitscher Chassiden machen sich dort breit.
    „Wenn a Jud a anderen Jud a Problem will bereiten .. 🙂 freit sich da Moslem…“
    Eines kommt einem aus Sowjetischen Unzeiten bekannt vor: Aktivisten mit jüdischen Wurzeln waren und sind in Frankreich in diversen politischen Gruppen, Vereinen und Parteien zahlenmäßig stark vertreten.

    Details entnommen aus :
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/juden-und-muslime-in-frankreich-fromme-fluchten-1.2305429
    (Der Artikel wurde von einem Juden geschrieben:Danny Leder, Jahrgang 1954, wuchs in Wien auf und arbeitet seit 1982 in Paris als Journalist.) Ah ja ..auch wieder einer der „ewigen Wanderer“.

    der Klassiker:
    Schoah-Komödie: Robert Faurisson und Dieudonné im Film „Der Antisemit“

    • GvB 13. November 2015 um 07:24

      Prädiakt …sehens und hörenswert 🙂 !!!

      Robert Faurisson-Interview und die Revision
      Video 1

      Video 2

      Video 3

      • Christian 13. November 2015 um 14:49

        Danke für das Faurisson-Interview. Genialer Mann. Trotz alledem wie er sein Leben lang diskriminiert und behandelt wurde, blieb er locker. Die Wahrheit macht eben stark.

  7. GvB 13. November 2015 um 03:41

    Flüchtlinge: SPD will Bundeswehr-Pensionäre aus dem Ruhestand holen

    Angesichts des zunehmenden Engagements der Bundeswehr in der Flüchtlingskrise verlangt die SPD eine personelle Aufstockung der Streitkräfte: In einem Positionspapier der Bundestagsfraktion, über das die „Welt“ berichtet, fordern die Sozialdemokraten, vorzeitig in den Ruhestand versetzte Soldaten und zivile Beamte zu reaktivieren.

    Die Flüchtlingshilfe durch die Bundeswehr werde „dauerhaft nur mit einem entsprechend temporär verstärkten Personalkörper funktionieren“, heißt es der Zeitung zufolge in dem von der Arbeitsgruppe Sicherheitspolitik verfassten Papier. Statt aktive Angehörige der Bundeswehr für die Flüchtlingshilfe abzukommandieren, solle das „bisher nicht angetastete Reservoir an Fachkräften“ für bis zu zwei Jahre wieder in Dienst gestellt werden. Dienstrechtlich sei das möglich und zwar per Weisung oder auf freiwilliger Basis. Letzteres würde die SPD vorziehen – und mit dem Anreiz fördern, Hinzuverdienstgrenzen vorübergehend auszusetzen. Außerdem könne der „Pool der Sprachmittler aus dem Einsatz in Afghanistan“ genutzt werden, um als Dolmetscher in Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge zum Einsatz zu kommen.

    Die SPD fordert das Verteidigungsministerium auf, zunächst zu prüfen, „wie viele der vorzeitig in den Ruhestand versetzten Beamten und Soldaten die nötige Qualifikation haben, um weitere Leistungen im Rahmen der Amtshilfe zu erbringen und bei der Bearbeitung von Asylanträgen zu unterstützen“. Anschließend müsse ein Konzept erarbeitet werden, „dass die temporäre Reaktivierung dieser Kräfte zum Ziel hat“.

    Derzeit sind rund 6.000 Soldaten und zivile Beamte der Bundeswehr in der Flüchtlingshilfe aktiv. Der Bundeswehrverband befürchtet, dass darunter die Kernaufgaben der Truppe leiden und fordert deshalb ebenfalls mehr Personal.
    http://www.extremnews.com/nachrichten/politik/fb5415910c45461

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/152792/umfrage/personalstand-der-bundeswehr/
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Anmerkung:Diese „Sprachmittler“ sind allerdings meist selbst Ausländer bzw. mit Migrationshintergrund.
    Wieviel Soldaten (Reservisten ) hätten wir aber (mal anders gedacht ) für nen Widerstand?
    Wenn man überschlägig nachrechnet ..haben wir einen anderen „POOL“- nämlich den der Kriegsteilnehmer(nach 45).. die in Afghanistan, Balkan Somalia und Mali waren.
    Hochgerechnet ca. 40-50.000 Reservisten und ca. 20.000 bis 30.000 Ex-BW-Kämpfer die im Kosovo(Balkan) Mali, Somalia und vor allem in Afghanistan waren. (ca. 5500 war mal als Höchstzahl )
    Zum Schluss… 850 sind noch als Ausbilder in Kabul.
    Das „Mandat“ ist bis zum 31. Dezember 2015 befristet

    Türkei :Patriot-Raketen Einheit /Aktive Fence
    Das „Mandat“ ist bis zum 31. Januar 2016 befristet

    Nicht zu vergessen die EX-NVA -Soldaten…..die noch fitt wären.????Zum Schluss hatte die NVA 155.319 Soldaten. (Wieviele wären es insgesamt an Reservisten ….die mit den jahren den Dienst durchlaufen haben?)

    Was ältere Deutsche EX-BW-ler angeht, nunja die sind noch anders gestrickt. Andererseits wird das Welcome- System damit wieder gestützt .Das fände ich scheisse!Es sei denn die unterwandern…das „System Welcome“ und streuen zumindest „Sand ins Getriebe.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Anzahl der an internationalen Einsätzen beteiligten deutschen Soldaten (Stand: 02. November 2015)

    Die Statistik zeigt die Einsätze der Bundeswehr im Ausland mit der Anzahl ihrer jeweils dort tätigen Soldaten und Soldatinnen. An der Operation Resolute Support in Afghanistan und Usbekistan waren zum 02. November 2015 insgesamt 923 deutsche Soldaten und Soldatinnen beteiligt. Insgesamt waren zum Zeitpunkt der Erhebung 2.696 Soldaten und Soldatinnen der Bundeswehr unmittelbar bei Auslandseinsätzen eingesetzt.
    (Auch die Patriot-Raketen Einheit /Aktive Fence in der Türkei, welche Anfang 2016 abgezogen werden sollen)

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/72703/umfrage/anzahl-der-soldaten-der-bundeswehr-im-ausland/

  8. Amita 13. November 2015 um 03:21

    Es ist eine Überraschung, dass das Massenmorden nicht schon begonnen hat. Wie viel an Keimnalität wird unter den Teppich gekehrt, Vergewaltigngen an erster Stellle. Diese bekannt zu geben ist eine rechte Versllgemeinerung und das ist fies. 🙂

    Was ich las und das las nicht stimmen,
    1. Unzählige Menschen kamen ohne Papiere und verschwanden im Nirgendwo.
    2. Schlägereien zwischen den Gruppen und gegen Deutsche fanden statt.
    3. Frauen wurden täglich vergewaltigt in Asylheimen und außerhalb
    4. Geschäfte wurden ausgeraubt
    5. Medizinisches Personal misshandelt
    6. Autobahnen und Brücken beobachtet
    7. Fremde werden durch Grenzen gewunken / Einheimische aber angehalten
    8. Scheußliche fremde Krankheiten tauchen auf
    9. Spielplätze sind eine Gefahr – sowie Parks
    10. Hotels und Autobahnbrücken stehen unter IS Beobachtung
    11. Alle IS Kämpfer sind mit der Kommandozentrale per Handy in Kontakt.
    12. Kinder werden gewarnt zu Allah zu beten oder sterben zu müssen

    Scheiße hoch3 sind diese Enwicklungen. Es wird Winter. Wenn es nicht bald los geht müssen die Kälteempfindlichen 6 Monate warten, denn Kälte können diese Menschenfeinde nicht ab. Es kann jederzeit losgehen. Wenn es aber nicht passiert werden wir in der Zwischenzeit an Vergewaltigungen ersticken.

    Ich befürchte das Schlimmste und stehe selber unter Schock – kann kaum beschreiben was ich alles sehe, Meine lieben deutschen Freunde und Verwandten sind sich keiner Gefahr bewusst – wie immer haben sie Spass mit Musik, Parties, Gay rights und Genderwahn. Sie freuen sich auf die Flüchtlinge und endlich mal was Gutes im Leben zu tun. Möge Gott, oder wer auch immer, diese guten Herzen schützen. Sie können sich nicht vorstellen was passieren kann denn wenn sie es tun sind sie ein vorurteilsbeladener Rassist. Lieber sterben sie anstatt Böses über das Regime zu denken. Sie sind alle brav. Es gibt keine Abgrenzung mehr. Schade! Ich weiß nicht mehr wie ich helfen kann und bin total isoliert in meinen Beobachtungen.
    Ja – es kann jeden Moment losgehen und Millionen von Deutschen werden ihre Kehlen durchgeschnitten bekommen. Ich sehe das klar kommen denn ich habe Keiege immer schon im Voraus gesehen. Die Leute schaun mich an wie Verrückt – als ob ich der Schaffer von weil ich Dinge im Voraus sehen kann. Fragt mich nicht wie—Voraussehen ist Weisheit und Logik kombiniert und ich kann das. Habe unsere Finanzen gerettet 2008… Es war einfach. Folge der Logik. Die Logik ist – Deutschland wird mit IS überrannt und die wollen ungläubige morden. Je mehr im so besser. Es wird kommen. Bereitet Euch vor… Wenn nicht werden sie vergewaltigen bis zum geht nicht mehr, denn wir Frauen bedeuten diesen Menschen weniger als Dreck. Wie gerne würde ich meine Familie retten, die will aber nicht. Ich spüre deren Tod kommen – ich spüre es… Es tut mir weh deren Schicksal zu ahnen. Wie oft hatte ich recht. Lasst uns in Kontakt bleiben. Meine Sensibilität versteht das Leid ider Welt um das Leid meines geliebten „Volkes“. Ich liebe Euch mehr als ich je sagen kann.
    Ich lese gerade das Buch „The Clash of Civilizstions“ von Samuel P. Huntington und bekomme Angst, Angst um die dummen Deutschen die einfach jeden Scheiß glauben.

    Mein Typing-Pad wechselt zwischen Englisch und Deutsch – deshalb sind szet und doppelt SS vermischt. Vergebt mir die Fehler.

    Meine deutschen Ahnen waren gut und ich spüre sie. Ich liebe es wie die mir helfen weiter zu gehen in dieser so schweren Zeit. Es ist als ob ich mit deren Hilfe aufrecht gehen kann. Ich bin gerade nicht ganz im Körper – wie auch- seid der Invasion bin ich wie abgehoben vor Schock und Traurigkeit; bin aber doch hier. Passt alle gut aufeinander auf. Die Zeit gür blöde Streitigkeiten sind vorbei. Ihr seid alle total wertvoll. Ihr seid alle wichtig-gerade jetzt. Bitte gebt nicht auf.

    Ich will den Kontakt zu dem Guten und Erhabenen aus unserem Volk. Was ich am meisten im Leben vermisse ist die ganze Wahrheit. Wer will Lügen leben!?

    • Skeptiker 13. November 2015 um 12:13

      @Amita

      Alter Idianerspruch.
      Von 100 Menschen gibt es 99 Narren und einer der ein bisschen Weise ist.

      =>

      Gruß Skeptiker

      • Amita 13. November 2015 um 18:59

        Genau… der Mann ist ja richtig gut.

        Es gibt nichts Schlimmeres und Destruktiveres als junge Männer (gar ohne Familie), egal welcher Herkunft, die Arbeitslos sind (und wir kennen das auch von jungen Deutschen die in Armut leben), und jetzt kommen die ganzen jungen Männer, einige, nicht wenige, sogar mit ihrem PDS-Kriegstrauma her und langweilen sich – einige haben Rachegefühle. Das kann und wird nicht gut gehen.

        • Skeptiker 13. November 2015 um 19:31

          @Amita

          In der Ecke in Hamburg wollen die im Radius von 5 Kilometern, 7000 Flüchtlinge unterbringen.
          Es soll also gebaut werden.

          Was früher mal unter Naturschutz stand ist scheißegal, hauptsache Flüchtlinge.

          Gerade baut sich ein Sturm in Hamburg auf, wenn die ganzen Zelte jetzt noch wegfliegen?

          Dann werden wohl auch die ganzen Helfer überfordert sein.

          => Chaos

          Und wenn das noch kommt.

          Dann haben die die Warnungen von Helmuth Schmidt nicht gehört.

          Gruß Skeptiker

  9. GvB 13. November 2015 um 03:07

    Die BR-auf-Deutschem Boden ist die Fortsetzungs Weimars.
    Der Versuch Hitlers sich von den Dämonen Versailles zu befreien, war nur ein 12-Jährige Unterbrechung. Jetzt setzt man zu 3.Stoss der Vernichtung unseres Landes an!
    Man hat die BRinD erst gefüttert, um sie auszubeuten..Das ausbeuten geht dem Ende zu nachdem man die BRDDR „vereinte“ und nochmal absahnen konnte.Die Kuh “ wird nun mager .. durch die Asylflut…Die Lawine rollt gerade erst richtig an(Es sein denn ..man macht die Schotten endlich.. wirklich dicht!
    Die Dämoniserung Hitlers soll nur von den Verbrechern Roosevlet, Churchills usw. ablenken.

    Die 12 Jahre und immer noch die Lügenstorys über „bösen, bösen“ Adolf!
    Der allerdings davor mal in der TIMES als „Man -of-the-year“ benannt wurde!

    • Christian 13. November 2015 um 16:41

      „Der allerdings davor mal in der TIMES als “Man -of-the-year” benannt wurde!“

      Auf dem Cover finden sich extrem viele okkulte Botschaften:
      https://p.dreamwidth.org/ba677a96361f/-/pics.livejournal.com/suspiriorum/pic/0008x8x2

      Alles kann ich nicht entschlüsseln/interpretieren. Aber es spielt sich in einer Kirche ab: Adolf Hitler an der Orgel. Über der Orgel vor ein Rad. Symbolisch für das Rad der Geschichte oder der Zeit. An dem Rad hängen Leichen. Dahinter ein Pfaffe an einem Altar vor einem Kreuz, der die Leichen (Opfer) segnet. Auf dem Altar steht natürlich der Kelch als Symbol für das Opferblut Christi – ist ja christlich-jüdisch-okkulte-freimaurer-Symbolik. Oben rechts ein kleines Fenster. Es kommt Licht rein: Andeutung auf den Lichtbringer (=Satan) => das Licht scheint auf das Rad mit den Leichen (Opfern) = Menschheit/Völker.

      Bei der Dame rechts neben der Orgel, die gemütlich mit abwesendem Blick unter der Haube sitzt, bin ich mir nicht sicher: könnte die englische Queen sein.

      Ganz links steht der Bekleidung nach zu urteilen ein König (Symbol für Adel) mit weiteren Adeligen (wohl Ritter); sie schauen zu, lassen gewähren…

      Wen der Mann (links Hintergrund) auf der Schiffsschaukel symbolisiert verstehe ich noch nicht, bzw. finde keine Interpretation.

      Darunter steht: „Man of 1938
      From the unholy orgnanist, a hymn of hate“

      Für mich amüsierte sich die Freimaurerclique um die westlichen Alliierten ganz klar und stellte genüsslich das kommende Elend (2. Weltkrieg) dar. 2 Jahre später war dann Stalin „Man of the year“.

      In dem Link kann man das Cover vergrößert sehen https://segnung.dreamwidth.org/81510.html?thread=349542

      Bei dem Rad des Covers finde ich den Vergleich mit dem Platz vor dem Petersdom auch interessant

      • Christian 13. November 2015 um 16:50

        “Man of 1938
        From the unholy organist, a hymn of hate”

        Da es sich immer um Pharisäer handelt, die Leute die sowas in Auftrag geben (Cover), die die Welt auf den Kopf stellen, ist es immer interessant das Umgekehrte herauszulesen. Wenn sie „Freiheit und Demokratie“ bringen wollen, bringen sie Sklaverei und kriminelle Plutokratie.

        „unholy“ würde ich als Code für eigentlich „holy“ sehen.

        Die Juden sehen Jesus ja als Nazi, laut dem jüdischen Maderl:

      • Christian 13. November 2015 um 17:01

        Der König der an der Seite steht hat keine Krone (nicht in Dienst) und hat ein Buch (Orgelbuch) in der Hand. Also es wirkt als würde er Pause machen und zuschauen.

  10. elsa 12. November 2015 um 23:50

    große ,,,, meinte ich natürlich (weil bei anderen Seiten kann ein Tipp- oder Rechtschreibfehler eine wahre Tragödie auslösen)

    • Christian 14. November 2015 um 00:01

      wer viel schreibt vertippt sich auch mal. Die die dann immer meckern sind meist Leute die 10x ihren Text durchlesen ob auch alles intellektuell genug klingt… Sicher sollte man sich an Rechtsschreibung halten. Aber meistens (90%) schreib ich vom Handy aus und dafür ist es glaube ich okay.

      • elsa 14. November 2015 um 21:25

        Christian,
        danke. Das bedeutet mir viel, mehr als du denkst. Liest du wahrscheinlich schon nicht mehr, aber ich bin so down, angesichts der Weltlage, und was mich noch mehr runterzieht, sind manche Seiten, die sich zwar der „Aufklärung“ und „Wahrheitssuche“ verschreiben, aber dann andere wegen läppischer Fehler runtermachen. Der Inhalt zählt dann nicht mehr, aber Oh, man hat ein s zuviel oder ein r zuwenig geschrieben.

  11. elsa 12. November 2015 um 23:40

    Wann beginnt das grosse morden?
    Wenn genügend von denen da sind. Man will sicher gehen, dass sie ausreichen und wir keine Chance mehr haben, uns zu wehren.Selbst wenn die alle lieb und nett wären und alle „Fachkräfte“ wie uns erzählt wird, würde es zu Verteilungskämpfen kommen, da der Wohnraum, die Sozialhilfe, die Arbeitsplätze und Gesundheitsversorgung nicht ausreichen würden.

  12. GvB 12. November 2015 um 21:46

    Kommmende Krisen und Konflikte?!
    Zeitraum ca. 2015 bis 2022

    1.Umgebung der Davis-Straße (zwischen Grönland und Nordkanada).
    Die eisfreie Passage bedeutet für die Anrainerländer.. Zugang zum Öl und Gas in den Arctisregionen sowie günstigere Transportwege
    2.Libyen der Flüchtlingsstrom wird abebben und die VSA sich einer Basis bedienen (Für Drohnen..)Keine Beruhignung im Inneren des Landes..
    3.Ägypten…wird finanziell stärker durch den neuen Suezkanal(Nützt aber auch fremden Marineeinheiten der NATO, VSA, Russland usw. )
    …und Gas& Ölfunde im Mittelmeer.Das weckt aber Begehrlichkeiten..(Der Anglo und EU-Mächte)
    4.Ankara /Türkei.. Unruhen und stärkere Auseinandersetzungen mit den Kurden(Erdogan wird noch mehr Schwierigkeiten bekommen durch seine Wankelmütige Politik zwischen Russland und den VSA)Grosskurdistan ist die Folge(Im Hintergrund „stochert“ Israel)
    5.Syrien.Der Kampf geht dem Ende zu, es sei denn Russland lasst nicht nach mit der Unterstützung…(Siehe eingreifen Russlands nun)
    6.Ein chinesisch-amerikanischer Konflikt im chin.Meer oder Pazifik. Dort stehen sich gr. Marineverbände gegenüber.(Konfliktpotenzial wg . Inseln)
    7.Ähnlicher Konflikt im Mittelmeer…Dort stehen sich gr. Marineverbände gegenüber.
    8.Im persischen Golf..Dort stehen sich gr. Marineverbände gegenüber.(Konfliktpotenzail Iran, versus VSA,Saudis, Katar etc.)
    9.Ukraine…Konflikt wird weiterschwehlen.

    10.Masseneinwanderung nach Europa…
    http://www.j-lorber.de/proph/seher/cayce.htm
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Was den gegenwärtigen Moment betrifft, also die sich offenbar immer weiter zuspitzende Euro- und Kreditkrise, der Krise um Syrien, den feindliche sich gegenüberstehenden Kriegsschiffen im Mittelmerr, daß Rußland sich vom Westen umzingelt und bedrängt sieht, daß Amerika Drohnengeschwader in die Wüstensände Nordafrikas verlagert … ist immer davon auszugehen, dass Irlmaier auch das voraussah. Einerseits sah er eine hohe Inflation voraus, hohe Steuern, und eine unsägliche Rolle der Finanzämter, Banken und Versicherungen. Im nächsten Schritt sah er dann den Ausbruch gewalttätiger Unruhen in Italien, Frankreich und Deutschland – und zwar alles innerhalb eines relativ engen Zeitfensters von vielleicht 6 Monaten. Kurz nach Ausbruch der Unruhen, soll es dann etwa Ende Juli/Anfang August zu einem große Krieg in Mitteleuropa kommen – ausgelöst durch einen russischen Überraschungsangriff. Der Zeitpunkt bzw. das Jahr ist unklar.(Das wird aber wohl nur passieren, wenn Putin gewaltsam beseitigt würde und ein russ. Militär drankommt).

    Anfangen soll der große Krieg durch einen neuen Nahostkrieg – vermutlich mit indirekter Beteiligung Russlands – der zu einer weltweiten Friedensbewegung anregt. Diese Friedensbewegung wäre dann praktisch das letzte Vorzeichen. Halt – nicht ganz: Zu allerletzt soll der Papst von den Italienern als Verräter hingestellt und außer Landes getrieben werden, bzw. der Papst soll im letzten Moment flüchten.

    Der katholisch geprägte Alois Irlmaier wurde einmal gefragt, ob auch alles so kommen müsse, wie er vorausgesehen hat. Seine Antwort war sinngemäß: „Das weiß ich nicht, ich kann mich auch irren. Aber es ist schon so viel eingetroffen, was ich vorausgesehen habe, daß sich wohl auch noch die ausstehenden Prophezeiungen erfüllen werden.“ Diese Aussage gilt im Jahre 2014 genau so wie 1959, als Irlmaier starb. Das Motto lautet: „Schaun’ mer mal.“
    (Die Buchela , (auch katholisch geprägt) sah das anders: Kein Krieg!)
    Nur wie will man die Zeichen der Zeit erkennen und richtig deuten, wenn man diese Zeichen – sprich die „alten“ Prophezeiungen – überhaupt nicht kennt, weil man im gutem Glauben darauf vertraut, daß sie „überholt“ sind?

    http://quer-denken.tv/index.php/beitraege/11-archiv/436-stephan-bernd-ich-seh-s-ganz-deutlich

    • I. sagt: 14. November 2015 um 17:42

      “Nur wie will man die Zeichen der Zeit erkennen und richtig deuten, wenn man diese Zeichen – sprich die „alten“ Prophezeiungen – überhaupt nicht kennt, weil man im gutem Glauben darauf vertraut, daß sie „überholt“ sind?

      Das Motto lautet „Schaun’mer mal“

      Es gibt Dinge, die weiß man nicht nur NICHT, man weiß auch NICHT, dass man sie NICHT weiß. Dazu gehört auch, dass es eine Chronologische Prophetieauslegung gibt, die bei biblischer Prophetie Anwendung finden sollte. Unsere Ahnen haben diese Methode als sicheres Mittel angesehen, um die Ereignisse / das Zeitgeschehen zu bewerten.

      Entdeckt und entwickelt haben diese Art der Prophetieauslegung die Pietisten im 18. Jahrhundert (Quellen können bei Interesse genannt werden). Um 1841 wurden diese „Grundlagen“ sag ich mal, von dem Freimaurer Miller übernommen und in den Auslegungen den zionistischen Zielen angepasst. Aus den Milleriten wurden dann einige Jahre später die Siebenten-Tags-Adventisten und von denen spalteten sich dann die Zeugen Jehovas ab. Diese beiden Endzeitsekten verwalten seit 1844 die biblischen Prophetien und haben im Großen und Ganzen die Deutungshoheit. Prof. Walther Veith ist wohl der derzeit prominentste Vertreter aus dieser Richtung.

      Wendet man die chronologische Auslegung an, so befinden wir uns derzeit theologisch ausgedrückt im Finale der 6. Posaune!

      Mit der 7. Posaune kommt das Friedensreich!

      „ Die sechste Posaune , Offenbarung 9 – Vers 13 – 15
      Der sechste Engel stieß in die Posaune. Da vernahm ich eine Stimme von den vier Hörnern des goldenen Altars her, der vor Gott steht. Die sprach zum sechsten Engel mit der Posaune:

      „Binde die vier Engel los, die am großen Fluß EUPHRAT gebunden sind.“
      Und losgelassen wurden die vier Engel, die auf Stunde, Tag, Monat und Jahr bereitstanden, den DRITTEN Teil der Menschen zu töten.“

      Dass u.a. Soros beim Migrantenstrom seine Finger drin hat, ist bekannt, welche Position Soros & Co. haben, kann man aus u.a. Ausführungen selber beurteilen, je nachdem ob man nun gläubig ist, oder den religiösen Inhalten der Offenbarung eher skeptisch gegenüber steht.

      Johann Friedrich Haug († 1753) hat in seiner Bibelübersetzung einige interessante Gedanken formuliert, die die derzeitige Situation recht eindeutig beschreiben.

      Im Vorwort sagt der Autor, dass es sich bei der Offenbarung hauptsächlich um den Abfall des Christentums handele, um das Reich Babels und des Antichrists. Das prophetische Wort werde nach und nach erfüllt und Eines sei des Anderen Vorbild.

      Auf dem Schauplatz der Welt werde immer einerlei Komödie gespielt, nur die Personen würden sich ändern; von daher lasse sich die Offenbarung auf alle Zeiten anwenden, ohne daß darum der letzten und endlichen Erfüllung etwas abgehe. Dies hätten alle Ausleger zu ihrer Zeit so gehalten, das sei aber nur Stückchenweise und nicht der volle Sinn, der sich erst am Ende zeigen werde.

      Auszüge aus der Textauslegung Haugs:

      Der sechste Engel und die sechste Posaune kündige der Welt das andere Wehe an, welches noch größer sei als die vorherigen.

      MACHE DIE ENGEL LOS; heiße, die vielerlei Völker, die bis zu diesem Zeitpunkt mit ihrer Kraft gebunden seien an dem großen Fluß Euphrat und bis dahin ihre Macht nicht zu brauchen gewusst hätten, weil die Engel die sie anleiten und reizen, bisher gebunden gewesen seien, gelöst werden. Wenn nicht eine höhere Hand, die wunderlichen Völker, die noch in der Welt seien, zurückgehalten hätte, so wäre alles schon längst überschwemmt und verschlungen, zumal diese euphratischen Völker, (genannt werden die Sarazenen, die Türken, die Araber und Tartaren) ja schon für sich ein räuberisches Gemüth hätten.“

      So gebe es nun auch böse Engel, die Fürsten und Gewaltige und Herren der Welt genannt werden (Eph. 6,12,) und die ihr Geschäft in der Welt hätten. In der Offenbarung werde nun einmal von solchen Völkern gehandelt, denen Macht gegeben werde, die verdorbene Christenheit zu überschwemmen und hier werde uns nun die besondere Nachricht gegeben von gewissen VIER ENGELN, die am Euphrat stünden und da sie gebunden seien, seien es wohl nicht die besten der Engel.

      Die guten Engel seien nicht gebunden, sondern stünden in heiliger Freiheit vor Gott!!

      Der Euphrat aber führe freilich in den Orient, so könne nichts anders verstanden werden, als das große Unglück mit dem mahomedanischen Religionswesen. Denn es werde dort alles kriegerisch beschrieben, und die Seele der mahomedanischen Religion bestehe in einer kriegerischen Art der Fortpflanzung.

      Gott habe vorher diese Völker lange genug gebunden gehabt und inne gehalten, man hätte sie immer vor Augen gehabt bis es endlich heiße:

      Laß sie fahren auf die falschen Christen!

      Dies sei nun schon einmal geschehen unter Amurath I, um das Jahr 1353, und er fürchtet: „Wenn es nur nicht noch einmal bestimmt ist, daß sie kommen und den Garaus machen.“

      Auf die euphratischen Geister sei die 6. Posaune offenbarlich gerichtet. Doch erstrecke sich’s bis ans Ende, ob man gleich auch vorher diese Anmerkungen machen dürfe und solle!

      In seinem Kommentar zur 6. Zornschale, Offenbarung 16, wo der Euphrat und die Könige von der Sonne Aufgang genannt werden, bestätigt er diese Auslegung und schließt mit den Worten:

      Die Sache kommt wie ein schnelles Wetter, jedoch nicht ohne Vorbereitung!!!!

      Quelle Seite 484 im pdf der Berleburger Bibel, Siebenter Teil, Offenbarung des Johannes – Gedruckt zu Berlenburg im Jahre der Menschwerdung Christi, 1737

      Nach dem Grundtext aufs Neue übersehen, nebst der buchstäblichen und geheimen Erklärung von Johann Friedrich Haug († 1753) und Ludwig Christof Schefer († 1731)

      http://enominepatris.com/apokryphen/inhalt/berleburger.htm

  13. GvB 12. November 2015 um 21:34

    Die Schweden haben die Nase voll von Nasen und Multikulti..
    aber die Schweden haben immerhin Pippi Langstrumpf und die sagte ja immer zu ihrem Vater:
    Du Negerkönig!

    Dr. Specht und die „Pollidikahl Correkteness“

    Erst Multi-Gender-Wahn, dann Gesinnungspolizei

    Schweden: Das einst so Ausländer-freundliche und liberale Land erfuhr in den letzten Jahren einen multikulturellen u. politschen Umschwung.
    Nichts geht mehr in den Randgebieten der Grossstädte vor allem in Stockholm und Göteborg. Bald Ende eines Vorzeige-Wohlfahrtstaates.
    Und das trotz nun verschärfter“Einwanderungspolitik“!Indigene Urbevölkerung ca. 8 Millionen (9 Millionen?) und
    Anteil der im Ausland Geborenen an der Erwerbsbevölkerung (2008): 14,7 % (15 bis 74-Jährige)

    Im Jahr 2007 lebten in Schweden über 1,2 Millionen Menschen, die in einem anderen Land geboren waren, das sind 13,7 % der Gesamtbevölkerung.

    Die meisten „Zuwanderer“ leben in und um die Großstädte Stockholm, Göteborg und Malmö, in geringerem Umfang auch in Örebro, Uppsala, Jönköping, Kalmar und Södertälje. Vergleichsweise gering ist der Anteil der Zugewanderten dagegen auf der Ostseeinsel Gotland sowie in den nordwestlichen und nördlichen Provinzen Schwedens, obwohl selbst im äußersten Norden Einwanderer und Flüchtlinge präsent sind, die häufig Pizzerien oder Kioske betreiben.
    Gescheiterte Integration: Skandinavien ist ein Lehrbeispiel
    Von den heute etwa 300.000 Einwohnern Malmös sind 40 Prozent keine gebürtigen Schweden, etwa 30 Prozent Muslime.
    Medien sprechen bereits vom „Chicago des Nordens“.
    http://homment.com/GangRapes

    Trauriger Spitzenwert:
    Schweden ist Europas Vergewaltigungsmetropole …
    Die grössten Fremdengruppen sind Iraker und Somalier aus den auch die meisten Vergwaltiger kommen!Allerdings in den Anzeigen als „Schweden“ bezeichnet werden….da wie in der BRD unterschlagen wird… aus welcher ethnischen Gruppe diese stammen.1975 wurden bei der Polizei 421 Vergewaltigungen angezeigt, 2014 waren es 6620!
    Im Jahre 2011 wurden durch 29.000 schwedische Frauen eine Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet (was darauf hindeutet, dass weniger als 25 Prozent der Vergewaltigungen zur Anzeige gebracht werden).
    Im Nachbarland Norwegen ist es nicht besser!

    Inzwischen ist jede 5. Frau in Oslo schon mal von einem Moslem vergewaltigt worden!
    Eine aktuelle Polizeistatistik zeigt, dass 100% der Vergewaltigungen in Oslo von nichtwestlichen Immigranten begangen werden und 90% der Opfer norwegische Frauen sind, die dann auch noch von den Linken von Opfern zu Tätern, nämlich zu Rassisten(!!!) gemacht werden. Wohin sinkt die Kultur des Abendlandes?
    Man sieht in Oslo nicht mehr so viele strohblonde Frauen. Viele Norwegerinnen färben sich die Haare dunkel, um nicht sofort als blonde Frau wahrgenommen zu werden. Ein schwacher Schutz gegen die moslemischen Vergewaltigerbanden, aber etwas Sicherheit gibt es ihnen wohl. Denn die Polizei kann sie kaum noch schützen, im Gegenteil dem Opfer eines Überfalls erklärte die Polizei, dass wohl jeder das Recht auf Sicherheit habe, leider könne man die nicht mehr gewährleisten. „Wir haben die Stadt verloren“, wurde von einem Polizeichef unlängst gesagt.
    Tetouani Fatima, selbst Einwanderin sagt über Teile Oslos, sie seien schon mehr muslimisch als Marokko (das wiederum immer westlicher würde).
    Die Therapeutin Kristin Spitznogle wurde scharf kritisiert, weil sie aussprach, was deutlich zu sehen und durch Statistiken belegt ist: moslemische Männer vergewaltigen bevorzugt nichtmoslemische Frauen!

    Jede nicht korankonform gekleidete und nicht genitalverstümmelte Frau ist für Moslems eine Hure und zur Vergewaltigung freigegeben.

    +++++

    Proteste-in-Schweden-scharfe-Einwanderungspolitik
    Seite 1:
    Brennende Autos in den Stockholmer Vorstädten
    Seite 2:
    Beton-Vorstädte birgen explosive soziale Mischung
    Seite 3:
    Scharfe Einwanderungspolitik verkleinert soziale Kluft nicht
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/proteste-in-schweden-scharfe-einwanderungspolitik-verkleinert-soziale-kluft-nicht/8245704-3.html

    http://focus-migration.hwwi.de/Schweden.6245.0.html

    Die „Schwedendemokraten“ sind im kommen.

    Schwedendemokraten laut neuer Umfrage stärkste Partei
    20. August 2015,
    Mehr als 25 Prozent für rechtspopulistische Partei – Zweifel an Aussagekraft der Internet-Umfrage

    Stockholm –Die patriotischen Schwedendemokraten (SD) sind erstmals in der Geschichte in einer Umfrage die stärkste Partei in Schweden. Laut der am Donnerstag in der Gratiszeitung Metro veröffentlichten Yougov-Studie liegen die Schwedendemokraten mit 25,2 Prozent in der Popularität derzeit vor den regierenden Sozialdemokraten (23,4) und den oppositionellen Konservativen („Moderaterna“, 21 Prozent).
    ..und der SD wird hoffentlich noch stärker werden.. denn auch jetzt(9/2015) werden die Scandinavier durch die fatale Politik in Berlin mehr „Zuzug“ bekommen!
    Der Staatswissenschaftler Sören Holmberg bringt den SD-Vorsprung mit der Bedeutung der Flüchtlingsfrage in der aktuellen Politik in Verbindung. Tomas Tobe, Parteisekretär der „Moderaterna“, deutete an, dass die Konservativen ihre Migrations- und Integrationspolitik überdenken müssten.
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/schwedendemokraten-fuehren-in-umfrage/
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Bilder.. die man im BRD-Staats-TV und den Printmedien der Willkommenskultur lieber nicht zeigen will:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3217584/Angela-Merkel-hints-bringing-border-checks-Syrian-refugees-boarding-trains-Hungary-chant-Germany-come.html

    • UBasser 12. November 2015 um 22:05

      @GvB, wenn ich diesen Scheiß um Rassismus höre und sehe, wünsche ich mir den gnadenlos seienden 3. Weltkrieg herbei, damit die Leute wieder kapieren, wer Feind, wer Freund und wer der echte Vertraute ist!

      Ich kanns nicht mehr hören und sehen!

      Für mich ist Neger ein Neger, ein Deutscher ein Deutscher und ein Mischling ein Mischling. Wenn ich mich in umschaue, durch die Straßen gehe, im Hause auf alles achte, mich an den Computer setze, weiß ich, das es keine Erfindungen von Negern und Mischlingen sind, sondern von Deutschen! Was wollen diese verdammten jüdsichen bolschewistischen Wortvertreher und jüdischen Verbrecher noch von den Deutschen? Ihr Land? Mein Gott, das haben diese Affen doch schon! Das deutsche Volk haben sie am 8.Mai 1945 ermordet! Bis auf wenige! Und die, die überlebt haben, steckt man immer und immer wieder ins Gefängnis! Und dann erzählen uns diese Verbrecher, das wir Verbrecher wären!

      Es gibt zum Glück das letzte Gericht! Vor dieses tritt jeder! Nun weiß ich nur nicht, ob der liebe Gott all diese Versager und Volksverbrecher immer wieder zu uns schickt, damit sie sich ändern?!
      Das wuste gar Dieter Hallervorden, der sagte mal: Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen – ja recht hat er – sogar bis in alle Ewigkeit!

      Es ist einfach alles verjudet – von links nach rechts, von oben nach unten! Es hilft nur eines: ein 3. Weltkrieg?!

      • GvB 13. November 2015 um 02:38

        @lieber Ubasser, danke dir für den Blog. Auch für den Artikel welcher im Grunde recht nüchtern geschrieben ist. Ich versuche auch möglichst bei den Fakten zu bleiben.Will ja nur die Wahrheit herausfinden.
        Ja, fast jeder in einer deutschen Familie hat Verluste zu beklagen und sollte das nie vergessen! Für mich sind es meine Grosseltern, welche am 8 April 1945 in Halberstadt durch amerikanische Bomben starben ..Ein unsinniges Bombardement..da dort keine kämpfenden deutschen Truppen waren ..meist waren es einfach Zivilisten..die dort starben und es ist beschämend wie heute die Stadt darüber schreibt oder „erinnert“!
        Der einzige, der darüber berichtete.. ist Alexander Kluge(hätte ich so nicht von ihm erwartet).
        Von allen Familien-Angehörigen, welche als Soldaten fürs Vaterland kämpften, werde ich nicht viel reden, da es mehrere Seiten füllen würde..

        Ein letztes Gericht wird es geben! Das gebietet schon das Karma, welches viele BRD-„Größen“ auf sich geladen haben und noch laden werden! Jeder bekommt das, was er verdient!Ob Schäuble, Kohl oder Westerwelle usw..sie bekamen schon einen Schuss vor den Bug.
        Noch jubeln sie(wie zur Zeit bei solch „staatragenden“ Veranstaltungen wie der „BAMBI-Verleihung“. Sie zelebrieren sich, ihre Eitelkeiten, Falschheiten ..abhängig vom System. Sie klatschen willig Beifall für ihre „Stars“ und begreifen nicht..das sie alle missbraucht werden für eine abartige Agenda der Umvolkung!Deren auffwachen wird für sie fürchterlich werden… Leider stand Dieter Hallervorden bei der Preisverleihung neben Till Schweiger auf der Bühne.. mir kamen sie auch sehr verführt vor..milde ausgedrückt. Man heult mit den Wölfen…wenns um die Asyldebatte geht…Schade..

      • adeptos 13. November 2015 um 08:06

        @u-basser……kann Dich gut Verstehen – mir geht’s auch so – täglich führe ich Discussionen mit meinen Landsleuten und vor allem mit den Be-Hörden (Beute-Horden) – welche einfach nicht begreifen wollen dass diese Bürokratie welche da vor-herrscht zum Bruderkrieg führt _ so wie es Christus uns mit-geteilt hat – …“….und zuletzt JEDER GEGEN JEDEN….“….
        Der „dritte Weltkrieg“ liegt schon 70 Jahre hinter uns – der „erste“ war nämlich 1789 !!! als die Jüdischen Bastarde mit Ihrem Slogan „Freiheit-Gleichheit-Brüderlichkeit“ die Menschen VERFÜHRTEN !!!! bezw. in die IRRE FÜHRTEN !
        Was wir jetzt erleben ist der UNTERGANG der Abendländischen Kultur – dieses ist etwas anderes als ein „Blosser Weltkrieg“ – SATAN >>> der „Führer der Juden“ <<< hat die Auslöschung des "Christentums" Befohlen – und die "Christen" haben geschlafen (Verschlafen) in ihren DaunenfederBetten !!!
        Rom hat in DEN LETZTEN 500 Jahren die WAHRE BOTSCHAFT DES JESUS CHRISTUS VERFÄLSCHT -WEIL DIE "FÜHRER" IN ROM vom 16 Jahrhundert an ( mit wenigen Ausnahmen) sogenannte JESUITEN WAREN (sind) – die Jesuiten sind nichts anderes als Spanischstämmige SephardenJUDEN !!! (Ignatius von Loyola)
        Es gab Päpste – die waren Finanziell an Bordellen Beteiligt !!!
        Wenn einer nicht "mitspielte" wurde ER aus dem Weg geräumt !
        Ich kann Euch nur Raten – Bewaffnet Euch und wenn einer der "Fremden" sich nicht anständig verhält dann des Landes Verweisen und bei wiederantreffen ab ins KZ !!!
        Die Verbrecher an die Bäume – OHNE GNADE !!!

      • pft 13. November 2015 um 09:18

        Sie haben leider 100% Recht – und mir geht es ebenso! Mein Dank an die vielen Gutmenschen 😉

  14. Skeptiker 12. November 2015 um 19:01

    URSULA HAVERBECK

    10 Monate Knast für Holocaust-Leugnerin (87)

    Von Stephanie Lamprecht

    Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck

    Ursula Haverbeck (87), Idol der Holocaust-Leugner, muss wegen Volksverhetzung 10 Monate ins Gefängnis. Der Richter nach dem bizarren Auftritt der betagten Rechtsradikalen: „Bei Ihnen ist Hopfen und Malz verloren“.

    Mit einem Blumenstrauß, überreicht von dem veurteilten Holocaustleugner Riegolf Hennig (71), betrat Ursula Haverbeck den Gerichtssaal. Ihre zahlreichen, meist grauhaarigen Anhänger passten nicht alle in den Zuschauerraum. Die draußen stehenden Rentner skandierten „wir wollen rein“, während die Angeklagte gut gelaunt ihre strafbaren Äußerungen wiederholte. Sie ist ohne Anwalt angereist, verteidigt sich selbst.

    Ursula Haverbeck, das weiße Haar sorgsam hochgesteckt, die Wangen gerötet, ist wegen eines Interviews angeklagt, das sie im April 2015 dem NDR Magazin Panorama gab. Auschwitz war kein Vernichtungs- sondern ein Arbeitslager, sagte sie dort. Der Massenmord an Juden habe nicht stattgefunden.

    „Dabei bleibe ich auch“, erklärt sie dem Richter und hebt an, die Staatsanwältin zu belehren: „Woher haben Sie als Juristin die Berechtigung zu erklären, dass Auschwitz ein Vernichtungslager war?“

    Der Paragraph 130, der das Leugnen des Holocaust unter Strafe stellt, sei ein „Gesetz zur Aufrechterhaltung einer Lüge“.

    Amtsrichter Jönsson, sichtlich um Berherrschung ringend: „Es ist müßig, mit Leuten zu diskutieren, die keine Fakten akzeptieren.“ Als die alte Dame vor dem Richtertisch immer weiter von fehlenden Beweisen für die Vergasung von Millionen Menschen schwadroniert, platzt dem Richter der Kragen: „Ich muss auch nicht beweisen, dass die Erde eine Kugel ist!“

    Schließlich beharrt Ursula Haverbeck darauf, dass sie nicht wegen derselben Straftat erneut verurteilt werden könne. Sie hat bereit zwei Geldstrafen und eine Bewährungsstrafe wegen Volksverhetzung im Bundeszentralregister stehen.

    Der Richter trocken: „Ein Dieb, der immer wieder dieselbe Sache klaut, wird auch immer wieder bestraft.“

    Die Staatsanwältin bescheinigt der Angeklagten „fanatische Verblendung“ und fordert 10 Monate Haft ohne Bewährung. Der Richter folgt dem Antrag. „Es ist bedauerlich, dass eine Frau, die in Ihrem Alter noch so rege ist, ihre Energie darauf verschwendet, so einen haarsträubenden Blödsinn zu verbreiten.“

    Vor dem Saal wird Ursula Haverbeck mit Jubel und Applaus von ihren Anhängern empfangen, erklärt, dass sie das Urteil „selbstverständlich“ nicht akzeptiert.

    Quelle.
    http://www.mopo.de/nachrichten/ursula-haverbeck-10-monate-knast-fuer-holocaust-leugnerin–87-,5067140,32399414.html

    Gruß Skeptiker

    • Christian 12. November 2015 um 22:06

      “Der Richter trocken: “Ein Dieb, der immer wieder dieselbe Sache klaut, wird auch immer wieder bestraft.”

      Gilt nicht für Ausländer. Karim S. auf freiem Fuß…Der Schrecken der Ladenbesitzer, bis 1000 € pro Diebstahl, beschäftigte auch den NRW- Landtag. Kein Grund zum Handeln, weil “Bereicherer“…über 90 Anzeigen, Stand Oktober 2015:

      http://m.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/moenchengladbach-seriendieb-von-rheydt-hat-schon-91-anzeigen-aid-1.5459596

      Wahnsinn, sind die asozial zu der geistreichen alten Dame. Dass die Erde ne Kugel ist lässt sich beweisen, der Holocaust eben nicht. Ein Dogma, wie einst dass die Erde eine Scheibe sei…

    • UBasser 12. November 2015 um 22:15

      @Skeptiker! Das ich nicht vor Lachen schreie! Diese Oberidioten merken noch nicht mal, wenns schwer geht! Von wegen Fakten! Bisher konnte ich in noch keinem Judenpamphlet irgendwelche Fakten finden! Ich laß aber, daß ein gewisser Hr. Wiesel noch nicht mal in der Nähe eines KZ – Entschuldigung KL! – war! Er erzählte aber von brennenden Erdgruben, wo in Auschwitz nach bereits 50 cm Tiefe das Wasser gelaufen wird. Er erzählt vom schwarzen Rauch, als wenn in einem Krematorium Steaks gebraten werden!

      Wie doof muß man sein, daß man diese Lügen ein gesamtes Leben lang glauben kann! Meine Hoffung ist, das es bei den meisten Menschen mit zunehmenden Alter mal Klick macht und sie den Betrug erkennen – leider sind viele nicht dazu in der Lage!

      Die heutigen Verbrecher stecken statt dessen Menschen in einem schon fast göttlichen Alter in Gefängnis, die eigentlich Zeugin war – die Richter aber vielleicht gerade mal 40 Jahre sind! Was sind das nur für Verbrecher, die weder andere Argumente widerlegen können noch anderer Leute Meinung dulden?!

      Es hilft nur der 3. Weltkrieg. Der muß aber vereint und geschlossen gegen nur einen einzigen Feind geführt werden!

      • Skeptiker 12. November 2015 um 22:35

        @UBasser

        Heute habe ich das gefunden.

        Auf Grund eigener Erlebnisse ist es mir vor zehn Jahren gelungen, die Strophen des Liedes der Linde in die richtige Reihenfolge zu bringen.

        Dadurch wurde eine Auslegung erst wirklich möglich.
        Auf meiner Seite “Hüttendorfer Ansichten” habe ich nach
        einer kurzen Einleitung das LdL in der von mir wiederentdeckten, richtigen Reihenfolge der Strophen veröffentlicht und bringe anschließend die notwendigen Erläuterungen zu den einzelnen Strophen, soweit sie nötig sind.

        https://huettendorferansichten.wordpress.com/endzeit-geschehen1-kurze-zusammenfassung-

        ueber-den-ablauf-des-endzeit-geschehens/2-das-lied-der-linde/

        Das LdL ist bereits zwischen 1820 und 1830 gefunden worden.
        Getroffen bis ins Mark war Deutschland 1945.

        Nun hat der Seher nicht 1945 gesehen, sondern die Mitte des 20. Jahrhunderts.
        Von 1950 an 167 Jahre zurückgerechnet, kommt man auf das Jahr 1783 als Entstehungsjahr des Gedichtes.

        Damit stimmen Eure erbrachten Rechenvorschläge NICHT !
        Interessant ist dennoch, daß Ihr dabei auf 2017 kommt!

        Dieses Jahr mit seinen Nachwirkungen des Endzeit-Geschehens wird das letzte wirklich schlimme Jahr der Weltgeschichte werden, in dem bis zur ersten Ernte im Spätsommer wenigstens noch einmal soviele Menschen verhungern werden, wie zuvor durch das EG selber umgekommen sind.

        Durch die große Stickstoffanreicherung im Boden sind allerdings über 20 bis 25 Jahre Rekordernten zu erwarten, sodaß mit der Ernte 2018 die Vollernährung ALLER wieder gesichert ist.

        Mit dem astronomischen Winteranfange 2018 beginnt eine neue Zeitrechnung, und am Sonnabend (Karsamstag), den 20. 4. 2019, gründen wir das HEILSREICH DEUTSCHLAND !
        Das Endzeit-Geschehen setzt sich aus drei von einander weitgehend unabhängigen Ereignislinien zusammen, dem Bürgerkriege, dem Dritten Weltkriege und dem Impakt.

        Aber das Ganze spielt sich innerhalb von nur 10 bis 14 Tagen ab!

        Fast alle Seher beschreiben die außerordentliche Kürze des EGs.

        Eine Ausnahme ist z.B. der Seher aus dem Waldviertel in Niederösterreich, dessen Schauungen in der “Vision 2004” wiedergegeben sind.

        Der spricht da von rd. 20 Jahren und von Chinesen in Europa, was natürlich großer Humbug ist.
        Aber seine Bilder sind echt und gut! Die Fehler macht er selber bei der Auslegung des Geschauten!

        Was nun diese Münze angeht, so macht Ihr den Fehler, Eure Sichtweise der Dinge auf andere zu übertragen!

        Das Königreich Belgien ist doch eine Institution des $y$t€m€$ !
        Da kann man doch nicht erwarten, daß die dort Eure Sicht der Dinge teilen!
        Für Belgien ging die militärische Auseinandersetzung von 1914 bis 1918, und genau darauf bezieht sich die Prägung dieser Münze!

        Daß es sich in Wirklichkeit um den Hundertjährigen Krieg gegen das Deutsche Volk und Reich handelt, das wissen WIR, aber doch nicht die $y$t€mtrottel und Schlafschafe!
        Die Wahl 2017 wird nicht mehr stattfinden!
        Das $y$t€m schafft zur Zeit durch sein ausführendes Organ IM Erika die Voraussetzung zum Bürgerkriege!

        Es werden in diesem Jahre wohl rd. 1,5 Mio. Fremdartige eingeschleust, und im nächsten Jahre werden es rd. 6 Mio. – schon wieder !!!

        Deutschland und das Deutsche Volk kann das nicht mehr!
        Die ZYPRISATION schreitet ständig weiter voran!

        Alles Volkseigentum wird an fremde Herren verschachert, und die Männätscher machen dabei bewußt und gezielt mit, denn sie ALLE sitzen in der Loge!

        Im nächsten Jahre – ich rechne nach Ostern ab dem 4. 4. 2016 damit – wird der Bürger wie seinerzeit auf Zypern beginnend nur noch abgezähltes Geld zur Verfügung haben, bis es plötzlich gar NICHTS mehr gibt!
        8. Zehre Magen, zehr’ vom Deutschen Saft,
        Bis mit einmal endet deine Kraft,
        Krankt das Herz, siecht ganzer Körper hin,
        Deutschlands Elend ist der Welt Ruin.
        heißt es dazu im LdL.

        Wenn wir rd. 9/2016 die anderen nicht mehr am Fressen halten können, ist Schicht im Schacht!
        Der Bürgerkrieg beginnt im Süden – also Italien – und frißt sich nach Norden durch – ich schätze, innerhalb eines Tages – und dann geht es auch bei uns los!
        Die Ferkel-Führung und das ganze Geschmeiß an Volksschädlingen wird keine Möglichkeit zur Flucht mehr haben!

        Wenn das Volk richtet, werden alle Wege verdammt kurz sein!
        Auf eine wirklich interessante Parallele hat mich ein guter Freund aufmerksam gemacht!
        Das von den Weisen von Zion gesteuerte Weltgeschehen findet sich auf den Tarot-Karten wieder!

        Das Fatale für die WvZ ist, daß ALLE Karten-Spiele auf ihren eigenen kabbalistischen Lebensbaum gegründet sind.

        Dieser ist zwar gemäß den Chakren aufgebaut, läßt aber die Herzstelle aus.
        Es geht um die Jahre 2015 bis 2019.

        In der Großen Arkana ist die Karte 15 der “Teufel”. Sein Wüten erleben wir gegenwärtig!
        Die Karte 16 ist der “Turm”. Er hat die Bedeutung des Sturzes bestehender Strukturen. Das sind Bürgerkrieg, 3. WK und Impakt, der das Ganze überhaupt erst zum EG werden läßt.
        Die 17 ist der “Stern”. Er steht für eine schwere Zeit und große Not, das von mir beschriebene Hungerjahr nach dem eigentlichen EG.

        Die 18 ist der “Mond”, der ein Zeichen der Hoffnung ist, das Jahr, in dem mit der Nahrung auch der Reichsgedanke über das Land verbreitet wird.

        Die 19 ist die Sonne, eine der höchsten Glückskarten im gesamten Tarot! Sie bezeichnet das Jahr der Reichsgründung und den Beginn des Goldenen Zeitalters!

        Damit ist das $y$t€m endgültig überwunden, und auch das Tarot gilt nicht mehr, denn die alten, herzlosen Strukturen sind an ihren eigenen Machenschaften zu Grunde gegangen!
        Dann schlägt das Herz der Welt wie bei frisch entbrannter Liebe, und in allen Völkern hallt sein Schlag wieder —
        DEUTSCHLAND !!!
        Gunnar von Groppenbruch

        Gefunden hier.
        https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/11/10/kopfsalat-die-2-te/#comment-15182

        =>
        Ab der 4 Minute und 15 Sekunden geht es auch um die Linde.

        Also mir war das völlig neu.

        Gefunden hier.
        https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/10/20/freie-gedanken-viertes-quartal-2015-teil-2/comment-page-1/#comment-1916

        Gruß Skeptiker

      • pft 13. November 2015 um 10:08

        UBasser: ….meine Hoffnung ist…. Bitte abhaken! Ich habe versucht mein Patenkind (19) diesbezügl. etwas aufzuklären, legte ihr mehrere Bücher vor, u.a. von Finkelstein! Sie las sich durch worum es geht und die Antwort war: Och neee, das ist nicht mein Ding! Rummms Lieber bisschen bei Zalan…. und co umhersurfen… Phantastisch umerzogen

    • GvB 13. November 2015 um 02:50

      Aber sie geht als Revisionistin doch erstmal in Revision..

    • pft 13. November 2015 um 09:21

      mit dem Urteil haben die sich bei der Fa. Landgericht durch nur wieder ein Stückchen geoutet! Art. 16 scheint die nicht im geringsten zu interessieren, sofern es um Juden geht! Das sagt doch alles! Meinungsfreiheit? Ja, so lange es denen in den Kram paßt! 2016, Quersumme 9, da wird sicherlich was kommen

    • pft 13. November 2015 um 10:33

      Ich empfinde den Interviewer als unmöglich! Hört man richtig hin, merkt man auch er will ihr unbedingt gewisse Behauptungen/Wörter „rauskitzeln“ – schön, daß Frau Haverbeck wohl auch geschaltet hat – Hut ab
      Richtig, Leichenberge z.T. Typhuskranke aus frankreich!
      Und Fakt ist doch auch, daß der Holo erst in den 70er Jahren Einzug in den Schulen gefunden hat. Da stellt sich die Frage, warum haben die solange gewartet mit diesem Verbrechen hervorzukommen? Erst mal Beweise vernichten und NEUE -tze- schaffen, die dafür sprechen… ? Rheinwiesenlager – Dresden…
      In Dachau muß sogar das Schild aufgestellt werden Nie in Betrieb gewesen… ach, da fragt man sich ob die wahnsininige Konsumgesellschaft noch mal aufwacht. Aber EIPOTT u. Co sind wohl wichtiger…
      Entschuldigung, der Film hat mich etwas agro gemacht
      Ashkena-Nazis halt…und woher kamen sie…. –
      Frau Haverbeck – für mich eine Helding und ENDE

      • Skeptiker 13. November 2015 um 11:02

        @pft
        Das ist Teil 8 von 9

        Hier kann man Jürgen Rieger auch sehen und hören.

        Ab der 13 Minute wird das erklärt, wie das hier abläuft.

        => Das ist doch hier eine Irrenanstalt.

        ======================
        Hier wird es gut erklärt.
        Deutscher Blitzkrieg gegen Deutschland

        Gruß Skeptiker

          • adeptos 13. November 2015 um 17:13

            Dieses Deutsche „Rechtssystem“ ist ja eine Lachnummer sondergleichen……solche Juristen kann man doch nicht ernst nehmen – dieser Richter sollte sich Schämen – mitsamt der Staatsanwältin – eine bald 90 jährige Frau zu Haft zu Verurteilen nur weil sie „DIE WAHRHEIT“ verteidigt !
            Wenn ich wüsste dass so ein Arschloch in meiner Nachbarschaft Wohnt wie dieser Richter dann würde der keine Nacht mehr ruhig schlafen !
            Ich hab’s ja selber erlebt beim „Fall Gustl Mollath“ – diese ganze Mischpoke da unten im
            „Freistaat Bayern“ – Allesamt Steuerhinterzieher – die Saubermänner und Frauen der sogenannten „Elite“ !
            Mann muss mal ein paar von denen an die Bäume Hängen damit die anderen Wissen dass sie sich nicht mehr alles erlauben können !

            • Skeptiker 13. November 2015 um 17:43

              @adeptos

              Die gute Ursula hatte ja am 11.11 Geburtstag, das geht ja aus dem Video hervor.

              Ursula Meta Hedwig Haverbeck-Wetzel (* 11. November[1] 1928 in Winterscheid) ist eine mehrfach verurteilte Holocaustleugnerin und Rechtsextremistin[2][3][4] aus Vlotho. Ihr Mann war Werner Georg Haverbeck, der in der Reichsleitung der NSDAP mitgearbeitet hatte.

              Leben[Bearbeiten]
              Haverbeck-Wetzel lebte nach eigenen Angaben vier Jahre in Schweden, studierte danach Pädagogik, Philosophie und Sprachwissenschaften, unter anderem zwei Jahre in Schottland. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1999 übernahm sie zahlreiche seiner Funktionen, so auch das mit ihm 1963 gegründete und seit Mai 2008 verbotene Collegium Humanum in Vlotho.[4]
              Haverbeck war von 1983 bis 1989 Präsidentin des Weltbundes zum Schutz des Lebens, Sektion BRD, und offenbarte in diesem Amt ihre ablehnende Haltung gegenüber dem westlichen System in der Bundesrepublik Deutschland.
              Sie war zeitweise Mitglied der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP).[5] Unter anderem wegen ihrer Versuche, ein rechtes Parteienbündnis von ÖDP, NPD und anderen Gruppierungen zu organisieren, wurde sie 1989 auf Betreiben der ÖDP-Landesverbände Bremen und Nordrhein-Westfalen aus dieser Partei ausgeschlossen.[6]
              Bereits vor der Wende 1989 pflegte sie Verbindungen zu politisch rechten Gruppierungen wie der NPD mit dem Ziel einer großen nationalen Sammlungsbewegung in Deutschland. Diese Ausrichtung verstärkte sich in den Folgejahren. Auf diesem Wege lernte sie wahrscheinlich um das Jahr 2000 den ehemaligen RAF-Anwalt Horst Mahler kennen. So wurde sie als stellvertretende Leiterin in dem Verein zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten (VRBHV) aktiv, der am 9. November 2003, dem Jahrestag der Reichspogromnacht, in Vlotho gegründet wurde. Vorsitzender ist der Schweizer Holocaustleugner Bernhard Schaub. Daneben haben fast alle bekannten Leugner des Holocaust, darunter Ernst Zündel (Kanada), Robert Faurisson (Frankreich), Germar Rudolf, Jürgen Graf, Gerd Honsik, Wilhelm Stäglich, Fredrick Toben (Australien), Andres Studer, Hans-Dietrich Sander, Manfred Roeder, Frank Rennicke und Anneliese Remer an der Gründung mitgewirkt.
              Im November 2014 reichte Haverbeck eine Anzeige gegen den Zentralrat der Juden ein. Sie warf dem Verband „Verfolgung Unschuldiger“ vor. Das Verfahren wurde bereits Anfang Dezember 2014 wieder eingestellt. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld prüfte schließlich ein Verfahren gegen sie wegen falscher Verdächtigung.[4]
              Prozesse und Verurteilungen[Bearbeiten]
              Im Juni 2004 wurde Haverbeck vom Amtsgericht Bad Oeynhausen wegen Volksverhetzung zu 5400 Euro Geldstrafe (180 Tagessätze zu 30 Euro) verurteilt. Sie hatte in der Hauszeitschrift des Collegium Humanum, der Stimme des Gewissens, zusammen mit dem Schriftleiter der Zeitschrift, Ernst-Otto Cohrs, den Holocaust geleugnet. Die beiden fraglichen Ausgaben der Zeitschrift wurden beschlagnahmt. In der darauffolgenden Ausgabe der Stimme des Gewissens war erneut zu lesen, der Holocaust sei „ein Mythos!“ Verpackt in ein Zitat der russischen Zeitung Russkij Wjestnik wurde behauptet, die Zahl der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus habe nicht sechs Millionen betragen, sondern nur ca. 500.000. Am 10. März 2005 stellte das Gericht ein zweites Verfahren gegen Haverbeck und Cohrs jedoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld ein, da „es im Vergleich zu einem anderen unwesentlich“ sei.

              Ein weiterer Artikel Haverbecks in der Stimme des Gewissens (November/Dezember 2005), in dem sie die These aufstellte, Adolf Hitler sei „eben nicht vom geglaubten Holocaust oder seiner angeblichen Kriegsbesessenheit zu verstehen, sondern nur von einem göttlichen Auftrag im weltgeschichtlichen Rahmen“, zog ein erneutes Verfahren wegen Volksverhetzung und im Juni 2007 eine weitere Geldstrafe von 40 Tagessätze des Landgericht Dortmund nach sich. Daraus wurde eine Gesamtstrafe von 6000 Euro (200 Tagessätze zu 30 Euro) gebildet.
              Im Juni 2009 wurde Haverbeck-Wetzel vom Amtsgericht Bad Oeynhausen für schuldig befunden, Charlotte Knobloch, Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland, beleidigt zu haben. Laut Mindener Tageblatt vom 1. Juli 2009 hatte Haverbeck-Wetzel unter anderem geschrieben, Knobloch solle sich nicht in „innerdeutsche Angelegenheiten einmischen“, sondern „in ihr Ursprungsland nach Innerasien zurückkehren“. Ihr Brief enthielt zudem Drohungen wie „Bereiten Sie sich auf den Tag der Wahrheit vor. Er ist nahe und nicht mehr aufzuhalten“ und „Machen Sie so weiter wie bisher, dann könnte sich ein neues Pogrom ereignen, das entsetzlich würde.“ Haverbeck-Wetzel wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 2700 Euro verurteilt.

              2015 leugnete sie in der NDR-Sendung Panorama erneut den Holocaust und bezeichnete ihn als die „nachhaltigste Lüge der Geschichte“.[2][3][7] Aufgrund dieser Aussagen wurde sie vor dem Amtsgericht Hamburg erneut verurteilt. Die Staatsanwältin sprach von einer „fanatischen Verblendung“ der Angeklagten. Haverbeck wollte eine Einstellung des Verfahrens erreichen. Vor dem Amtsgericht wiederholte Haverbeck ihre Aussagen und wollte mithilfe eines anderen Holocaust-Leugners, den sie vom Gericht vorladen lassen wollte, „beweisen“, dass in Auschwitz kein Mensch vergast worden sei. Das Gericht lehnte den Antrag ab und setzte die Gefängnisstrafe von zehn Monaten nicht zur Bewährung aus, da frühere Verurteilungen Haverbeck nicht davon abgehalten hätten, erneut die Judenvernichtung zu leugnen.[8] Haverbeck kündigte unmittelbar nach der Verhandlung an, das Urteil anfechten zu wollen.[8]

              https://de.wikipedia.org/wiki/Ursula_Haverbeck

              =>
              Nachträglich zum Geburtstag für Ursula.

              =>
              Die Gerichte der BRD GmbH und Kotze KG sind eine Organisation der Fremd-Herrschaft.

              Gruß Skeptiker

              • Skeptiker 13. November 2015 um 18:35

                Ab der 5 Minute spicht er über dieses unfassbare Urteil.

                Gruß Skeptiker

                  • Skeptiker 14. November 2015 um 02:26

                    @Christian

                    Und wie gesagt im jüdischen Wikipedia steht das immer so „Rechtsextrem“ drinne.

                    Hier das bessere Lexikon .
                    =>
                    Ursula Meta Hedwig Haverbeck-Wetzel (Lebensrune.png 8. November 1928 in Winterscheid/Hessen) ist eine bekannte deutsche Patriotin und Revisionistin aus Vlotho. Ihr Ehemann war Prof. Dr. Werner Georg Haverbeck, einst Mitglied der Reichsleitung der NSDAP, Gründer und Leiter des Reichsbundes Volkstum und Heimat, Pfarrer und Publizist.

                    Wirken
                    Ursula Haverbeck-Wetzel mit Horst Mahler

                    Ursula Haverbeck-Wetzel lebte als Heimatvertriebene aus Ostpreußen vier Jahre in Schweden, studierte danach Pädagogik, Philosophie und Sprachwissenschaften, unter anderem zwei Jahre in Schottland.

                    Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1999 übernahm sie zahlreiche seiner Funktionen, so auch die des Vorsitzenden der mit ihm 1963 gegründete Heimvolkshochschule Collegium Humanum in Vlotho. Haverbeck-Wetzel ist Gründerin des Vereins Gedächtnisstätte e. V., der „den Toten, Geschundenen und Geplagten unseres Volkes ein würdiges Denkmal mitten in Deutschland und eine bildliche Darstellung ihres schweren Schicksals in unserer Geschichte mit zeitgemäßen und anschaulichen Mitteln errichten“[1] will. Dieses Ziel wurde 2014 mit der Gedächtnisstätte Guthmannshausen erreicht.

                    Ursula Haverbeck war von 1983 bis 1989 Präsidentin des Weltbundes zum Schutze des Lebens, Sektion BRD, und offenbarte in diesem Amt ihre ablehnende Haltung gegenüber dem westlichen System in der Bundesrepublik Deutschland.

                    Bereits vor der Wende 1989 pflegte sie Verbindungen zu politisch nationalistischen Gruppen und Parteien wie der NPD, mit dem Ziel einer großen nationalen Sammlungsbewegung in Deutschland. Diese Ausrichtung verstärkte sich in den Folgejahren. Auf diesem Wege lernte sie wahrscheinlich um das Jahr 2000 den ehemaligen RAF-Anwalt Horst Mahler kennen. So wurde sie als stellvertretende Leiterin im Verein zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten (VRBHV) aktiv, der am 9. November 2003 in Vlotho gegründet wurde. Vorsitzender war der Schweizer Revisionist Bernhard Schaub. Daneben wirkten fast alle bekannten Revisionisten, darunter Ernst Zündel (Kanada), Robert Faurisson (Frankreich), Germar Rudolf, Jürgen Graf, Gerd Honsik, Wilhelm Stäglich, Fredrick Toben (Australien), Andres Studer, Hans-Dietrich Sander, Manfred Roeder, Frank Rennicke und Anneliese Remer an der Gründung mit.

                    http://de.metapedia.org/wiki/Ursula_Haverbeck

                    Gruß Skeptiker

  15. mika68 12. November 2015 um 16:12

    Sei es wie es wolle, letztendlich stellt sich dann nur noch die Frage: Sterben oder Überleben?. Ich werde, ja ich muß mich dann darauf vorbereiten. Denn ich werde nicht kampflos den ISIS-Wixern gegenüberstehen. Das hört sich vielleicht lächerlich an aber wir werden sehen was die Zeit noch bringt. Ich habe die Hoffnung noch nicht ganz verloren.

  16. feld89 12. November 2015 um 11:58

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  17. gisfie 12. November 2015 um 11:03

    Merkel ist wie Adolf Hitler ,Stalin …. ein Diktatorin und Mörderin

    • Verrueckterfuchs 12. November 2015 um 11:16

      Man merkt das du a) dich nicht mit Onkel Adolf beschäftigt hast oder
      b) zur Gurkentruppe der „böse böse Hilter Hiler“ gehörst, was mich zu
      c) du zur Gegenseite gehörst.

      Ab mit dir
      Zum GruSS

    • UBasser 12. November 2015 um 11:18

      @gisfie – nein! Wahrscheinlich fehlt hier das Wissen darüber, aber Merkel ist ganz gewiß etwas anderes! Schauen Sie sich die Kreise an, in denen sich Hitler bewegte, wo Stalin zu Gange war und wo Merkel ihre Befehle herbekommt. Ich empfehle Ihnen das Buch: „Deutschland und der Weltfriede“ von Sven Hedin.

      Dieser Irrglaube ist das, was uns Deutsche so innerlich zerreist – weil wir uns einbilden, etwas zu wissen, die Tatsache jedoch ist, daß wir nichts wissen! Oh, es ist noch ein weiter Weg bis zur Erkenntnis!

      • gisfie 12. November 2015 um 11:23

        Ich habe in der Schule in Osteuropa über zweiten Weltkrieg gelernt und auch viel Informationen gesucht.

        • UBasser 12. November 2015 um 11:53

          @gisfie, ich habe lange Zeit in Osteuropa gelebt. Meine Freunde haben mich regelrecht ins militärhistorische Archiv in Moskau-Pudolsk „geprügelt“. Dort habe ich die „Verdrängung“ des zweiten Weltkriegs kennen gelernt! Ich weiß jetzt, wer die Grausamkeiten dieses Krieges zugelassen und gemacht hat! Ich weiß und kenne die Schuldigen – ohne dabei Rücksicht zu nehmen auf die eigene Kritik!

          Noch heute wird in den Medien Osteuropas der „Tag des Sieges“ gefeiert! Viele Russen haben sich längst abgewandt von dieser Doktrin! Ich hatte die Möglichkeit mit Veteranen der „Roten Armee“ zu sprechen. Ich erfuhr Dinge, so das in mir Welten zusammen stürzten! Bei manchen Erzählungen gefror einem tatsächlich das Blut in den Adern!

          Ja, und wenn ich heute sage, der Bolschewismus ist auf keine Fall tot, schauen die meisten Leute ungläubig. Ich habe ein freies Rußland erlebt, aber es ist nur deswegen „frei“, weil dort noch die große Lüge über den „Tag des Sieges“ existiert! Die Russen haben den 2. WK genau so verloren, wie wir! Gesiegt haben ganz andere! Und heute haben die Bolschewisten den Kreml noch stärker im Griff, als es zu Zeiten von Gorbatschow der Fall war! Der militärische Gang nach Syrien war für notwendig, um nicht den gleichen Knall im Süden ihres Landes zu erleben! Ob Putin hier einen Alleingang inszenierte, vage ich zu bezweifeln.

          Ja, Du hast recht! Der 2.WK wird in Deutschland nach wie vor verdrängt, hervor kommen Lügen und Geschichtsklitterungen das einem übel dabei werden kann! Und das trifft genauso auf Rußland zu! Stell Dir nur mal die Frage, warum das so ist!? Dachtest Du der 2.WK und alle Geschehnisse sind ein Versehen der Historie?

          Objektivität ist dabei angebracht. Keine Vorhaltungen! Keine Beschuldigungen und gleich recht keine falschen Hinweise. Merkel mit Hitler oder Stalin zu vergleichen, ist absoluter Blödsinn! Vor allem wird dadurch wieder einmal der falsche Blick gewiesen! Die Vergangenheit ist selbstverständlich der Schlüssel zur Zukunft! Aber wir können die Vergangenheit nur emotionslos und strikt objektiv betrachten und damit auch genauso beurteilen. Das hier Schuld oder Unschuld existieren, halte ich für Schwachsinn. Es ist der Lauf der Dinge, der Intrigen, der politischen Fallen und der politischen Hinterlist, die letztendlich zu dem führte, was die Tatsache ist: Krieg! So wie damals, wird auch heute noch praktiziert. Die Völker werden wieder reingelegt! Und selbst mit der propagandistischen Aussage: Wir hätten den 2. WK verdrängt, machst Du Dich zum Steigbügelhalter für dieses Intrigenspiel ….

          Denk mal darüber nach!

          Aktionen erfordern immer Reaktionen! So wie es in der Natur ist, so ist auch das menschliche Leben dem untergeordnet. Es ist eine kosmische Abfolge! Alles!

        • adeptos 12. November 2015 um 14:41

          @gisfie (was für ein erleuchteter nickname) gibt es in Osteuropa tatsächlich „Schulen“ ???
          viele Nutten welche aus Russland und der Ukraine zu uns kommen haben einen „Hochschulabschluss“ !!! Da kommt bei mir die Frage auf – IN WAS haben diese Frauen einen Hochschulabschluss gemacht ? Im Lügen und Betrügen?
          Merkel „das Ferkel“ – mit Hitler zu Vergleichen ist so absurd wie die „Astronomen“ den Planeten Pluto von der Liste der „Wichtigen“ Planeten streichen wollen weil sie über die Symbolik dieses Planten N U L L AHNUNG HABEN !!!
          Am besten nochmals auf „Start“ – und dann AUGEN UND OHREN sowie das Herz ÖFFNEN !!!
          vielleicht verstehst Du dann in 20 Jahren wie BLÖD DU HEUTE WARST 🙂

        • Max 12. November 2015 um 16:42

          ok dann wäre der 1. Schritt alles zu vergessen was du bisher gelernt hast! Was Geschichtsbücher angeht gibt es EINE Goldene Regel: Die Sieger schreiben die Geschichte….
          …PS wir gehören nicht zu den Siegern.

        • Christian 12. November 2015 um 22:51

          Nur weil die Menschheit in der Masse die Wahrheit über
          WK2 nicht kennt, können die Eliten heute agieren wie damals. Es waren 2 Systeme die sich gegenübestanden. Die NWO-Leute, die Deutschen u Verbündete. Lies Originalreden Hitlers aus der Zeit. Was heute abläuft, “Demokratie bringen, Menschenrechte“ um Kriege zu führen, prangerte er damals an. Das Spiel läuft weiter. Wk1 war die Schaffung der NWO1. Deutscher Widerstand, Aufklärung. WK2 war Wegbereiter für NWO2. Die Schaffung der NWO3, Endziel, alle Völker der Erde, die Erde als Büttel, läuft…

          Die meisten wissen nicht mal was mit Arier gemeint ist. Nicht deutscher Herrenmensch. Kulturschaffende Völker, z.B. in Europa, auch indische Schichten usw. Arier war nicht auf Deutsche beschränkt. Die Nationalsozialisten sprachen von arischen Völkern. Die galt es zu erhalten und zu pflegen (Nachkommen, Familie).

          • Alex 13. November 2015 um 19:56

            Zu der Sache mit dem Arier, haste da Quellen zu? Ich weiß man sollte nicht allzuviel der offiziellen Version glauben. Wer sich einen Vergleich schaffen will, der nehme die Kriege der USA der letzten 20 Jahre, und die PR Kampagnen, die ihnen voraus gingen und nachfolgten.
            Aber zu dem Arier-Thema höre ich sowas jetzt zum ersten Mal…

            • Christian 13. November 2015 um 21:02

              Die Armenier z.B. kämpften auf der Seite des 3. Reiches. Und begreifen sich (auch heute noch) als Arier:

              • Christian 13. November 2015 um 22:02

                „Unter Ariern subsumiert man vor allem die nichtjüdischen Abkömmlinge der europäischen Völker bzw. Hauptrassen (nordisch, westisch, ostisch, ostbaltisch, dinarisch) indogermanischer bzw. indoeuropäischer Abstammung. Die Arier in Asien (Inder und Iraner) sowie fast alle europäischen Völker verbindet der gemeinsame indogermanische Ursprung vor allem in sprachlicher Hinsicht. Diese Urverwandtschaft wurde von der sprachvergleichenden Forschung 1833 festgestellt.“
                http://de.metapedia.org/wiki/Arier

                Die Sprachwissenschaft geht von einer sog. indogermanischen Ursprache aus. Damit ist erstmal nur gemeint dass es weite Gebiete auch weit außerhalb Europas gibt, die sprachlich einen gemeinsamen Ursprung, eine gemeinsame Ursprache haben. Ungarisch und Finnisch haben keinen indogermanischen Bezug – daher sind sie für uns schwer zu lernen. auch die Turksprachen sind anders. Die Unterscheidung in z.B. romanische Sprachen ist nur eine Untergruppe innerhalb der indogermanischen Sprachgruppen.

                Ansonsten kannst du ja in Mein Kampf nachlesen was Hitler über Rassen sagte, oder auch hier: ab 15:15 geht er auf diesen Punkt ein:

                Sicherlich kann man dazu sagen dass er auch das sog. survival of the fittest als Naturgesetz ansah. Ob man das unbedingt negativ sehen muss, wie heute, ist sehr fraglich. Juden sehen sich ja in einem Kampf Juden gegen Gojim…

                Oder du kannst „Rassenkunde-Europas“ von Dr. Hans F. K. Günther lesen, der eine Koryphäe auf dem Gebiet war. https://archive.org/details/Guenther-Hans-Rassenkunde-Europas. Er gab auch Bücher über deutsche Rassenkunde heraus, wo auch klar hervorgeht, dass blond, blauäugig sicherlich einem gewissen Ideal entsprach. Aber die Nationalsozialisten wussten genau, dass deutsche wiederum aus verschiedenen Stämmen bestehen und auch braun oder dunkelhaarig, braunäugig sein können (was nicht als minderwertig galt, wie heute propagandistisch behauptet). Den F.K. Günther hab ich nicht vollständig gelesen. Aber hier und da ein Kapitel lesen, dann gewinnt man schnell Kenntnisse.

                Interessantes Buch auch: Ludwig Clauß: „Rasse und Seele“
                https://archive.org/details/Clauss-Ludwig-Rasse-und-Seele
                Finde ich gut zum Einstieg.

                Wenn du darin herumstöberst wirst du erkennen (allein die Bilder), dass die Nationalsozialisten nicht auf „die anderen“ verächtlich hinabblickten. Es ging ihnen vielmehr darum die einzelnen Menschenrassen zu erforschen, einzuteilen und die unterschiedlichen Vor- und Nachteile festzustellen usw. Auch damit man darauf aufbauen kann, Positives für die Welt erreichen kann.

                • gisfie 13. November 2015 um 22:15

                  100.000 Moslems waren Mitglieder von Waffen SS Heinrich Himmel

                  • Christian 13. November 2015 um 23:16

                    Der Islam ist auch nur eine Religion die quasi wie das Christentum in der Ausführung der Ableger eines jüdischen Kultes ist. Mohammed soll in Verbindung (Trance) mit Moses gestanden haben. Und der Koran erkennt ja auch ganz klar die Thora an (mehrere Suren).

                    Letzten Endes haben sowohl der Islam als auch das Christentum die heidnischen Religionen ausgerottet. Die Turkvölker hatten z.B. einen schamanischen Naturglauben und die Germanen ebenso. Insofern ist das mühselig. Mitunter war der Islam zu dieser Zeit nicht so in der Schusslinie wie heute. Wien war lange vorbei. Schon das deutsche Kaiserreich kooperierte mit den Osmanen. Tja, die Engländer hatten eben – wie auch Russland – dort imperiale Interessen (die sie dann auch durchsetzten) und so suchte das osmansiche Reich Schutz bei den Deutschen. Die Engländer – Lawrence von Arabien (Engländer- bauten damals da unten die ersten muslimisch wahabitischen Terrornetzwerke auf, die Muslim Brotherhood, um die Deutschen zu sabotieren.

                    Auch Hindus, Inder, kämpften freiwillig auf Seiten der Deutschen. Denn sie hatten die britische Knute satt. Und nicht alle bevorzugten die Ghandi-Methode.

                • Christian 13. November 2015 um 22:43

                  @Alex
                  Ansonsten. Ich bin hier nur eine kleine Leuchte. Leute wie GVB, Skeptiker und natürlich Ubasser können da viel mehr darüber sagen. Dennoch würde ich das Nationalsozialistische Modell in bezug auf die Rassen, Völker und Staaten so beschreiben:

                  Die Nationalsozialisten favorisierten eine Welt in der die Völker nach ihren ethnischen Gesichtspunkten (Rassen) in ihren natürlich erschlossenen Räumen (Staaten/Nationen) nebeneinander koexistieren. Das mal grundsätzlich. Da gehört es also dazu, dass man erst mal diese Rassen oder Ethnien irgendwie einteilt, analysiert. Gucken wir nach Afrika z.B. Betrachte die Landkarte Afrikas: willkürlich aufgeteilte Grenzen. Mit dem Lineal gezogen. Völlig ohne Berücksichtiigung der Ethnien. Daraus resultieren heute noch die Probleme. Das war nicht das Ding der Nationalsozialisten. So wurde ja auch die Slowakei als europ. Beispiel von der Tschecheslowakei befreit – die Slowaken schlossen sich nur widerwillig der Tschechoslowakei an. Die Nationalsozialisten vertraten mehr den Standpunkt dass sich Völker die im Inneren homogen sind, besser entwickeln, mehr aus sich und ihren jeweiligen Fähigkeiten herausholen. Der Arier hatte hier die Funktion des Kulturbringers, Zivilisierers, woraus nichtarische Völker aber eben auch Nutzen ziehen können.

                  Nun ist der Jude ein Volk dass auf der ganzen Welt verteilt ist. Damals und lange zuvor keinen Nationalstaat besaß und eigentlich auch nicht anstrebte. Ein Großteil der Juden sah überhaupt keinen Sinn darin, einen Nationalstaat (zionistischer Nationalismus), Israel zu gründen. Der Jude ist einer der untereinander über Landesgrenzen hinweg, weltweit Netzwerke aufbaut. Hitler hat das in seinen Worten vielfach beschrieben und eben das jeweilige Volk quasi als Wirtsvolk verwendet.

                  Hier mal ein interessantes Gedicht aus Granada zur Maurenzeit 1066. Es gab ein Progrom, das Einzige dort. Aber interessant ist was Abu Ishaq über die Juden dichtet:
                  „Betrachtet es nicht als einen Glaubensbruch, sie zu töten, der Glaubensbruch wäre, sie weitermachen zu lassen.Sie haben unser Abkommen mit ihnen gebrochen, wie könnt ihr gegen die Übertreter schuldig sein?Wie können sie sich auf einen Vertrag berufen, wenn wir im Schatten stehen und sie hervorragen?Jetzt sind wir erniedrigt, stehen unter ihnen, als ob wir die Falschen wären und sie die Wahren!“

                  Also, dass ist immer das gleiche Muster. Das, was die Nationalsozialisten an den Juden auch anprangerten. Die Juden beziehen sich ja bereits auf Moses bzgl. ihrem Recht so zu handeln:
                  „Sondern also sollt ihr mit ihnen tun: ihre Altäre sollt ihr zerreißen, ihre Säulen zerbrechen, ihre Haine abhauen und ihre Götzen mit Feuer verbrennen. (5. Mose 12.2-3)
                  Denn du bist ein heiliges Volk dem HERRN, deinem Gott, Dich hat der HERR, dein Gott erwählt zum Volk des Eigentums aus allen Völkern, die auf Erden sind“
                  http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/5_mose/7/

                  Also ist quasi der Jude, so sahen es die Nationalsozialisten, der Störfaktor, der die Völker daran hindert, nach ihrer eigenen Art zu leben, da er den Völkern seinen Willen aufzwängt.

                  Nun, wie bei Moses geschrieben, haben Juden allgemein den Hang über die Wirtsvölker herrschen zu wollen. Und das auch global. Diese ganze One-World-Kiste, oder NWO, Globalisierung, kommt ja daher.

                  Die Juden wollten und wollen die Völker (außer sich selbst, siehe jüd. Heiratsgebote) vermischen => einfacher zu beherrschen, während die Nationalsozialisten jedem Volk ihren eigenen Lebensraum beimessen wollten => absolut gegensätzlich => Grund für 2. WK – neben der vielen Aufklärungsarbeit die die Nationalsozialisten über Juden machten.

                  Interessantes Buch: „Auswanderung der Juden
                  aus dem Dritten Reich“ von Ingrid Weckert.
                  http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/auswanderung/adj3r07.html

                  Es gab 2 Abkommen (siehe Buch) zwischen dem Deutschen Reich und offiziellen Verbänden der Juden über die Ausreise. Denn ja, es stimmt, die Nationalsozialisten wollten die Juden weg haben. Aber sie halfen ihnen nach Palästina zu kommen z.B. Bezahlten sogar Geld dafür. Und die Juden konnten Hab und Gut wie Geld mitnehmen usw. Also nix mit alle in den Wagon und ab nach Ausschwitz… überhaupt ist das Blödsinn was erzählt wird. Allein von der Logik her. Nehmen wir an du willst einen Volkstamm wie die Juden z.B. aus Griechenland ausrotten… dann packst die in einen Zug quer durch Kriegsgebiet bis Ausschwitz, nicht wahr, riesen Aufwand, um sie dann dort gleich an der Rampe auszusortieren: Gas, kein Gas… Blödsinn: man hat seine Soldaten usw. und „uhhh“ die böse SS vor Ort => man würde die Menschen vor Ort erledigen…Grube, Erschießungskommando etc.

                  • Skeptiker 14. November 2015 um 00:33

                    @Christian

                    Nein ich bin auch nur eine kleine Leuchte.

                    Adolf Hitler – Zitate.

                    chronologisch geordnet

                    „Staatsbürger kann nur sein, wer Volksgenosse ist. Volksgenosse kann nur sein, wer deutschen Blutes ist. Kein Jude kann daher Volksgenosse sein.“ – Punkt 4 des NSDAP-Programms vom
                    24. Februar 1920

                    „Betrinke dich nie!“ – aus dem Vorwort zum Parteibuch der NSDAP, 1927
                    „Die Gegner werfen uns Nationalsozialisten vor, und mir insbesonders, dass wir intolerante, unverträgliche Menschen seien. Wir wollten, sagen sie, mit anderen Parteien nicht arbeiten. Ich habe hier eines zu erklären: die Herren haben ganz recht, wir sind intolerant. Ich habe mir ein Ziel gestellt: nämlich die 30 Parteien aus Deutschland hinauszufegen.“ – aus einer Rede vor 120.000 Zuhörern auf der Motorradrennbahn von Lokstedt bei Hamburg, 23. April 1932

                    „Glaube niemals an fremde Hilfe, niemals an Hilfe, die außerhalb unserer eigenen Nation, unseres eigenen Volkes liegt. In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes. Wenn wir selbst dieses deutsche Volk emporführen zu eigener Arbeit, zu eigenem Fleiß, eigener Entschlossenheit, eigenem Trotz, eigener Beharrlichkeit, dann werden wir wieder emporsteigen, genau wie die Väter einst Deutschland nicht geschenkt erhielten, sondern selbst sich schaffen mussten.“ – aus seiner ersten Rede als Reichskanzler im Berliner Sportpalast, 10. Februar 1933

                    „Was wir von unserer deutschen Jugend wünschen, ist etwas anderes, als es die Vergangenheit gewünscht hat. In unseren Augen, da muss der deutsche Junge der Zukunft schlank und rank sein, flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl. Wir müssen einen neuen Menschen erziehen, auf dass unser Volk nicht an den Degenerationserscheinungen der Zeit zugrunde geht.“ – aus einer Rede vor 54.000 Hitlerjungen in Nürnberg, 14. September 1935

                    „Wenn manche sagen: »Sie sind ein Phantast!«, dann kann ich ihm nur antworten: »Sie Idiot!« Wenn ich nie in meinem Leben ein Phantast gewesen wäre, wo wären sie, und wo wären wir heute alle? Ich habe immer an die deutsche Zukunft geglaubt. Sie haben damals gesagt: »Sie sind ein Phantast!« Ich habe immer an die Auferstehung des Deutschen Reiches geglaubt, sie sagten immer: »Sie sind ein Narr!« Ich habe immer geglaubt an die Wiederaufrichtung einer deutschen Macht, sie sagten immer, ich sei wahnsinnig. Ich habe geglaubt an die Beseitigung unserer Wirtschaftsnot, sie sagten, das sei eine Utopie. Wer hat nun recht gehabt, der Phantast oder sie? Ich habe recht gehabt und ich werde auch für die Zukunft Recht behalten!“ – aus einer Rede vom 20. Mai 1937

                    =>
                    Wenn manche sagen: »Sie sind ein Phantast!

                    Zumindest kommt es in der Rede ja ab der 4 Minute vor.


                    ===================
                    „Wir haben einen Bedarf von 23 Millionen Tonnen Getreide pro Jahr zur Zeit, den wir im wesentlichen selbst produzieren. Eine Missernte von 10 Prozent macht also die Ernährung unseres Volkes schon für die Dauer eines Monats unsicher. Ebenso beim Fleisch, Fett usw. Es ist nicht möglich, auf die Dauer unsere Nation auf 470.000 oder 570.000 Quadratkilometer ernähren zu können.“ – Aus einer Geheimrede vor dem politischen Führernachwuchs in der Ordensburg Sonthofen im Allgäu am 23. November 1937

                    „Ich will heute wieder ein Prophet sein: Wenn es dem internationalen Finanzjudentum in- und außerhalb Europas gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und damit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa.“ – Sitzung des Reichstages in der Berliner Krolloper am 30. Januar 1939

                    ======================
                    „Ich darf noch einmal feststellen, dass ich erstens keinen Krieg geführt habe, dass ich zweitens seit Jahren meinem Abscheu vor einem Krieg und allerdings auch meinem Abscheu vor einer Kriegshetze Ausdruck verleihe, und dass ich drittens nicht wüsste, für welchen Zweck ich überhaupt einen Krieg führen sollte.“ – aus einer Rede vor dem Reichstag, 28. April 1939
                    „Es handelt sich für uns um Arrondierung des Lebensraums im Osten. Es entfällt also die Frage, Polen zu schonen.[..]werde propagandistischen Anlass zur Auslösung des Krieges geben, gleichgültig ob glaubhaft. Der Sieger wird später nicht danach gefragt, ob er die Wahrheit gesagt hat oder nicht. Der Stärkere hat das Recht. Größte Härte“ – am 23. Mai 1939
                    „Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. […] Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! […] Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten! […] Wer mit Gift kämpft, wird mit Giftgas bekämpft!“ – Verkündigung des Angriffs auf Polen und Beginn des Zweiten Weltkriegs am 1. September 1939

                    ? Ist das nicht so zu sehen?
                    Bromberger Blutsonntag – Massaker an Deutschen 1939

                    ============
                    Hier geht es weiter.

                    Aber bei manchen Zitaten bin ich unsicher.
                    http://www.quotez.net/german/adolf_hitler.htm

                    Gruß Skeptiker

                  • Christian 14. November 2015 um 20:09

                    @Alex
                    In SS-Mann und Blutsfrage, S.39 steht: „Mischlinge wie sie der Jude propagiert“

                    https://archive.org/stream/SS-Hauptamt-SS-Mann-und-Blutsfrage/Ss-hauptamt-Ss-mannUndBlutsfrage42Doppels.Scan#page/n19/mode/2up

                    Frage? Wer, wie, wo propagiert der Jude Mischlinge? Wie kommt jemand auf die Idee?

                    Buch „Praktischer Idealismus“ vom Juden Graf Richard Nicolaus Coudenhove Kalergi, Jahr 1925. Sog. Paneuropabewegung, also was zur EU führte:

                    „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmen- den Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.

                    Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. [22]“

                    https://archive.org/stream/PraktischerIdealismus1925/PraktischerIdealismus#page/n21/mode/2up

                    Weiter: „Eine entscheidende Etappe zu diesem Ziel bildet der russische Bolschewismus, wo eine kleine Schar kommunistischer Geistesaristokraten das Land regiert und bewußt mit dem plutokratischen Demokratismus bricht, der heute die übrige Welt beherrscht.
                    Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkrieg des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist.

                    Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas: dem Judentum.“ (33)

                    Und heute? Der Jude Thomas P.M. Barnett fordert:
                    „1: Der ungehinderte Strom von Einwanderern (zur Zersetzung der ansässigen Völker und ihrer Kultur)

                    Laut Barnett dürfen diese Strömungsbewegungen von keinem Volk behindert werden. Speziell sieht Barnett`s Plan die Zuwanderung in die EU zu verzehnfachen…
                    So dürfen laut Barnett in einer globalisierten Welt die Völker und ihre Staaten nicht mehr über ihre Rohstoffe verfügen. Diese werden privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet.“
                    http://pressejournalismus.com/2015/02/der-nicht-mehr-ganz-so-geheime-globalisierungsplan-der-usa/

                    Weiter: “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”

                    Der Jude George Soros:
                    „Erstens muss die EU in absehbarer Zukunft mindestens eine Million Asylsuchende jährlich aufnehmen. Und um dies tun zu können, muss die Last fair verteilt werden – ein Prinzip, das auf dem Gipfel letzten Mittwoch endlich durch eine qualifizierte Mehrheit bestätigt wurde. Von entscheidender Bedeutung ist eine angemessene Finanzierung. Die EU muss während der ersten zwei Jahre jährlich €15.000 pro Asylbewerber für Wohnen, Gesundheit und Ausbildung bereitstellen – und den Mitgliedstaaten die Aufnahme von Flüchtlingen schmackhafter machen. “
                    http://www.info-direkt.eu/george-soros-der-umbau-des-asylsystems/

                    Die Jüdin Barbara Spectre: Die EU müsse multikulturell werden, Juden seien die leader…

                    Jetzt komme ich nochmal zurück auf „SS-Mann und Blutsfrage“. In dem Buch lässt sich sehr schön nachlesen dass genau eine solche Entwicklung verhindert werden sollte. Tabellen im Buch zeigen sehr genau die demographische Entwicklung Deutschlands seinerzeit und dass es notwendig und gewollt war die Nachkommenschaft zu sichern. Eine 2 Kinderpolitik führe zum Sterben des Volkes, also das weshalb man argumentiert man brauche Ausländer – und heute wäreman ja froh, die Deutschen hätten nur ein Kind. In dem Buch wird natürlich auch davon gesprochen, dass eine Vermischung der Rassen zu einem Sterben des Volkes führt und auch davon dass der Staat dafür sorgen solle dass minderwertige Nachkommen, z.B. Behinderte nicht gezeugt werden sollten. Ja gut. Ich finde Behinderte sollten auch ins Leben integriert sein, logo. Das ist richtig. Richtig ist aber auch, dass es nur verantwortlich sein kann zu verhindern dass Behinderte auf die Welt kommen. Und gerade die Abtreibungen wegen einer Behinderung zeugen auch davon dass Eltern nicht gerade scharf drauf sind behinderte Kinder zu zeugen.

                    Wie auch immer. Auch auf die nordische Rasse kommt das Buch zu sprechen. Auf Seite 14 wird gesagt, die nordische Rasse fände sich neben Deutschland in Skandinavien, in Russland, England, Holland, Italien, Frankreich, Spanien etc… Mit der nordischen Rasse ist der Arier gemeint. Folglich ist das z.B. auch ein Beleg dafür, dass die Deutschen seinerzeit im 3. Reich sich selbst keineswegs als „die Herrenrasse“ betrachteten. Mir ist auch kein einziges Schrifststück, keine einzige Rede etc. bekannt, wo propagiert würde, die Deutschen seien eine Herrenrasse. Das ist Nachkriegspropaganda. Desweiteren kann man im kleinen Buch sehr gut nachlesen, dass auch die SS sehr wohl wusste, dass Deutschland aus verschiedenen Rassengattungen zusammengesetzt ist, wo eben nicht jeder blauäugig und blond war. Sicher war das das Ideal.

                    Man darf bei alledem nie vergessen: Adolf Hitler ging es darum sein Volk zu erhalten. Vor allem nach der Schmach des 1. Weltkrieges, der Deutschland absolut zu Unrecht als „Alleinschuld“ in die Schuhe geschoben wurde. Deutschland musste zu Unrecht Gebiete abtreten, z.B, quasi das heutige Polen. Deutsche wurden vertrieben (Polen/ Tschechoslowakei nach WK1). Deutsche hungerten, 100-Tausende Tote, da das Versailler Diktat alles aus dem Deutschen Reich herauspresste. Das muss man immer berücksichtigen: Hitlers ganzes Tun drehte sich darum die Ungerechtigkeit von Versailles zu beseitigen.

                    Christopher Clark „Die Schlafwandler“ hat es sehr gut beschrieben http://www.amazon.de/Die-Schlafwandler-Europa-Ersten-Weltkrieg/dp/3421043590 Deutschland wurde mit in den 1 WK hineingezogen. Aber war nicht Agitator. Das wollen unsere Blankoscheck-Blankoscheck-Lehrer, wo Deutschland immer schuld sein muss natürlich nicht einsehen. Und eigentlich muss man nur Bücher aus der Zeit lesen, z.B, Weißbücher.
                    https://archive.org/details/dasregenbogenbuc00beer

                    oder bezogen auf Okkultismus/Freimaurerei, aus der Zeit:
                    https://archive.org/details/Heise-Karl-Entente-Freimaurerei-und-Weltkrieg

                    da erfährt man, mit Nachweisen, wie sie sich gegen Deutschland im WK 1 verschworen.

                    All das führte dazu dass Leuten wie Adolf Hitler bewusst war dass das deutsche Volk anstatt Freund nur Feinde hat ( die Engländer waren vor allem auf die Wirtschaft neidisch) und sich deshalb quasi stählern und zu einer Volksgemeinschaft, zu einem Volkskörper zusammenwachsen muss, um sich als Land mitten in Kerneuropa gegen die äußeren Feinde zu wehren. Dazu gehörte natürlich auch die Rassenideologie, die aber im übrigen in Amerika seinerzeit ihren Ursprung hatte und nach Europa überschwappte.

                    Wie gesagt, die Juden haben nach wie vor ihre Rassegesetze „Mischehen kann man als Hochverrat am jüdischen Volk betrachten“ Das Interessante ist: der Artikel wurde mittlerweile gelöscht. Die Juden wollen ja immer nicht dass man in ihre Karten sehen kann. Sie wollen ja immer als die Netten, das Opfervolk erscheinen. Aber hier kann man noch Teile daraus lesen auch den Link zu der Judenseite chabad.org wo der Artikel einst war:
                    http://de.soc.politik.misc.narkive.com/1nBafZBx/warum-ist-es-problematisch-einen-nichtjuden-zu-heiraten

                    Aber den Artikel haben die gelassen, wo es auch um Sinn der Heirat geht:
                    „eder Mensch wurde in dieser Welt mit einer Mission beauftragt, die er erfüllen muss. Die Mission eines Juden entspricht nicht der eines Nichtjuden. Ein Jude hat 613 Mizwot (Werkzeuge), um sein oder ihr Ziel zu erreichen, wohingegen der Nichtjude nur 7 besitzt. Das Ziel des Nichtjuden ist es eine menschliche und spirituelle Persönlichkeit zu werden, wohingegen der Jude mit der Verantwortung betraut wurde, sich mit dem G-ttlichen zu verbinden und die ganze Welt in eine g-ttliche Wohnstatt umzuwandeln.“
                    http://www.de.chabad.org/library/article_cdo/aid/469280/jewish/Warum-ist-es-wichtig-jdisch-zu-heiraten.htm

                • Alex 15. November 2015 um 14:15

                  Erstmal Danke für die Antwort und die Links, habe mir das angesehen.
                  Das Ding ist, hm, dass ist mir irgendwie zu rassistisch:), und ich habe daher den längeren Link auch nicht ganz gesehen, sry.

                  Es ist sicher mehr als merkwürdig, dass jemand Jahre Knast kriegt, für die Leugnung von etwas. Da muss dann wohl ein wunder Punkt des Systems getroffen sein, logisch. Auch was Geschichtsfälschung angeht ist sicher einiges im Argen, damals wie heute.
                  Weiter dürfte Hitler allgemein sicher nicht nur von der Rassenfrage motiviert gewesen sein, Stichwort Hochfinanz, die es aber natürlich auch in Deutschland gibt und gab.
                  Das alles nur, um zu verdeutlichen, dass ich diesbezüglich nicht engstirnig bin.

                  Was nun aber Rassengesetze und dergleichen betrifft, das kann ich einfach nicht nachvollziehen. OK, für die Natur, die Tier- und Pfanzenwelt mag das sinnvoll sein und seine Gültigkeit haben. Aber für den Menschen? Und ich will jetzt nicht auf den Punkt hinaus, an dem der Mensch (fälschlicherweise) die Natur überwindet, keineswegs. Ich denke nur einfach, für den Menschen gelten andere Gesetze. Wir unterscheiden uns schließlich auch sonst vom Rest der Natur, ob zum Guten oder Schlechten.
                  Wie will man denn beurteilen, welche Rasse die höherwertige sein soll? Die Siedler, die damals die Indianer unterjochten, waren die mehr Wert aufgrund ihrer technischen Errungenschaften (wie es gerad kürzlich irgendeine elitäre Amitussi von sich gab, ich konnte es kaum glauben), oder waren es nicht eher die Indianer, welche die höherwertige Kultur hatten? Sie lebten in einer autarken, nachhaltigen Welt, in der sie ohne Unterstützung und ohne Handel mit anderen Völkern die nächsten Jahrtausende hätten überdauern können. Die Siedler, oder wir, lebten aber schon damals in einem System, welches sich nur selbst vernichten kann, über Kapitalismus und zwingend erforderliches Wirtschaftswachstum, wenn auch damals noch nicht so ausgeprägt.
                  Und zieht man die Hautfarbe heran wird es doch völlig verrückt. Jeder Stamm hat sich doch stets mit anderen vermischt, ob stärker oder schwächer. Sicher hatten all die verschiedenen Splittergruppen, die letztlich zu den sogenannten Germanen führten, auch überwiegend verschiedene Hautfarben, unterschieden sich zumindest in Nuancen voneinander.
                  Ich gehe da schon mit, dass es andere Völker gab, die Hitler nicht als minderwertig ansah. Meine sogar mal gelesen zu haben, er hätte mit sich zu kämpfen gehabt, das englische Brudervolk anzugreifen. Aber, um bei dem Beispiel zu bleiben, was ist denn das englische Brudervolk? Die bildeten sich doch auch aus verschiedenen Stämmen, die teils über`s Meer kamen, und sich zwingend sowohl in Hautfarben wie auch Kultur und sämtlichen physischen und psychischen Errungenschaften unterschieden. So ist es überall, wenn man nur weit genug zurückgeht.
                  Und heute haben wir Menschen überall verteilt, auch in Amiland, Polen, Russland, die für sich das Ariertum in Anspruch nehmen. Wer von den Hochwertigen ist nun der Hochwertigste?
                  Ich will darauf hinaus, dass diese Theorie zu keinem logischen und realistischen Ende führen kann, es ist alles zu durcheinander:)
                  Fakt ist, wie leben in einer Finanzdiktatur, die die gesamte Welt zugunsten Weniger ins Elend stürzt, und dies schon immer getan hat. Materielle Mängel könnten längst der Vergangenheit angehören, so sie den „Eliten“ (sicher keine Arier:)) nicht nutzen würden. Und hätten wir eine Welt ohne Mangel, gäbe es auch keinen Grund mehr für Rassenfragen, oder überhaupt aufeinander loszugehen. Sicher, ein paar Religionsverblendete wird es wohl noch ne Weile geben…

                  Nun denn, hat mich gefreut. Kenne die Seite hier nicht so, hoffe ich ernte nicht gleich nen Scheißsturm. Ich denke, ich bin einer der berüchtigten Querfrontler, das trifft es wohl am Besten.

                  MfG
                  Alex

              • Christian 13. November 2015 um 23:01

                Das interessante an der Filmszene ist auch: die Propagandisten (linke Medien usw.) nehmen den angeblichen Satz Hitlers „Wer erinnert sich noch an die Armenier“ her und behaupten: Hitler habe quasi gedacht die Armenier könne man ruhig ausrotten da sich ja keiner an diese erinnere, niemand an sie denke. In Wirklichkeit waren die Armenier freiwillig auf der Seite Deutschlands da sie von der stalinisch bolschewistischen Knute absolut genug hatten.

                scheint wohl ein Armenier gemacht zu haben

                • Christian 13. November 2015 um 23:05

                  kann ich nicht beurteilen was der Armenier da im Video zeigt. Auf jeden Fall fühlen sich die Armenier von sich aus als Arier.

        • Christian 13. November 2015 um 17:47

          Bestimmt haben sie dir keine Neger gezeigt die freiwillig auf deutscher Seite kämpften:

  18. Pingback: Wann beginnt das große Morden? | Grüsst mir die Sonne…

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: