Die Matrix wächst weiter …

42

15. November 2015 von UBasser


…  die allumfassende Frage ist doch: Wer trägt den Nutzen, der Pariser Anschläge? Schock, trauernd ist Europa und die ganze Welt, unfaßbar, unendliches Leid … das sind die Schlagzeilen, welche diese Tage in den Mainstream die Runde machen.

Zu verurteilen sind diese Anschläge allemal – nur stellt sich doch immer wieder die Frage: Wer hat den Nutzen, wer trägt die Früchte davon? Wie wird darauf reagiert und was wird in den nächsten Tagen so alles in den Medien an „Meinungsbildung“ serviert!?

Ist der französische Geheimdienst wirklich so eine Lusche, daß man nicht bereit ist, zu erkennen, daß sich ein Drama/Massaker aufzeigen könnte? Jetzt kommt der Schrei und die Tat nach Grenzschließung – ach wie einsichtig? Und schon wird in deutschen Medien darüber berichtet, daß man jetzt die Vorratsdatenspeicherung umsetzen muß, um Täter eher zu identifizieren. Wie dumm halten die Politiker das deutsche Volk?

Natürlich wurde sofort gestern gesagt, daß die eigentlichen Schuldigen der Pariser Attacken Leute wie PEGIDA, Le Pen und Front National, AfD und NPD sind. Weil diese Leute solche Attentate förmlich provozieren würden! Ist das logisch? Für die Gutmenschlein ganz sicher … und nein, diese Attacken werden den Gutmenschlein nicht die Augen öffnen, sondern sie werden weiterhin fordern: Verbot der wahren Opposition wie AfD, NPD, Front National usw. , sie wollen Demonstrationsverbot für PEGIDA und für die Gegnern der Asylpolitik. Die Gutmenschlein werden es sein, die einen Bürgerkrieg vom Zaune brechen könnten, wohl weniger die Asylanten/Invasoren. Die Argumentation dieser Gutmenschlein ist bereits in den Medien breitgetreten: „Vor diesem Terror flüchten ja die Asylanten aus ihren Ländern! Deswegen kommen sie zu uns!“

Bitte halten Sie fest: Die Toten sind echt, die Selbstmordattentäter waren echt, die Islamisten sind/waren echt … kurz die Terrorakte waren echt! Doch, was ist das Ziel dieser Aktionen, bei denen ca. 130 Menschen ums Leben kamen und ca. 180 verletzt wurden. Eine falsche Flagge Aktion erkennt man nicht daran, daß die Toten unecht wären, nein, man erkennt es an „der Verpackung“, an den Folgen!

Christen können weit aus weniger zu solchen fanatischen Aktionen heran gezogen werden, als es im Islam der Fall ist. Und hier gilt wieder: Wie gefährlich ist der Islam?

Und, nach langen Nachdenken: Welche Rolle spiet denn Frankreich in Syrien? Glauben Sie ernsthaft, Frankreich mache in Syrien die Hauptdrecksarbeit?

Meine Meinung ist, man hat die Franzosen geopfert, weil sie bereits so viele Muselmanen im Lande haben und sie sich deshalb kaum getrauen werden, gegen diese Leute vorzugehen. Man hat die Franzosen förmlich „verheizt“. Überlegen Sie mal, diese Aktionen wären in Berlin oder München passiert – das ganze Gegenteil wäre eingetreten, die Stimmung wäre umgehend gekippt und man hätte die Asylanten/Invasoren überall dort bekämpft, wo man sie angetroffen hätte. Und da die Attentate nun in Paris statt gefunden haben, ziehen die Gutmenschlein wieder ihren Nutzen daraus! Sehe ich das nur allein so? Sicher nicht!

Lesen Sie jetzt den Artikel von Paul Craig Roberts:

Bis Montag wird die offizielle Geschichte in Stein gemeißelt sein

Innerhalb einer Stunde nach den Attacken in Paris und ohne jeglichen Beweis war die Geschichte in Stein gemeißelt, dass ISIS der Täter ist. So funktioniert Propaganda.

Wenn es der Westen macht, dann setzt es sich immer durch, weil die Welt daran gewöhnt ist, der Führung des Westens zu folgen. Ich stellte mit Staunen fest, dass die russischen Nachrichtenmedien halfen, die offizielle Geschichte der Pariser Attacken zu verbreiten, obwohl Russland selbst schon so oft unter erfundenen Geschichten zu leiden hatte.

Haben die russischen Medien MH-17 vergessen? In der Minute, in der berichtet wurde, dass das malaysische Flugzeug von einer russischen Rakete in der Hand der Separatisten über der Ostukraine getroffen wurde, wurde die Schuld Russland zugeschrieben. Und dort bleibt sie, auch wenn es keine Beweise gibt.

Haben die russischen Medien auch die „russische Invasion der Ukraine” vergessen? Diese absurde Geschichte wird überall im Westen als Evangelium akzeptiert.

Haben die russischen Medien das Buch des deutschen Zeitungsredakteurs vergessen, welcher schrieb, dass jeder europäische Journalist von Bedeutung im Dienst der CIA steht?

Man hätte gedacht, dass Erfahrung die russischen Medien gelehrt hätte, in Hinblick auf Erklärungen vorsichtig zu sein, die aus dem Westen kommen.

So haben wir jetzt, was wahrscheinlich eine weitere in Stein gemeißelte erfundene Geschichte ist. Nicht anders als ein paar Saudis, die mit Teppichmessern den gesamten Sicherheitsapparat der Vereinigten Staaten von Amerika austricksten, schaffte es ISIS, nicht erhältliche Waffen zu beschaffen und die französischen Geheimdienste zu überlisten, während eine Serie von Attacken in Paris organisiert wurde.

Warum hat ISIS das gemacht? Als Retourkutsche für Frankreichs kleine Rolle bei Washingtons Gewaltaktionen gegen den Mittleren Osten? Warum wurden nicht stattdessen die Vereinigten Staaten von Amerika angegriffen?

Oder hatte ISIS die Absicht, den Zustrom von Flüchtlingen nach Europa durch geschlossene Grenzen blockiert zu bekommen? Will ISIS wirklich, dass alle seine Gegner in Syrien und im Irak bleiben, wenn er sie stattdessen nach Europa vertreiben kann? Warum Millionen Menschen töten oder unter Kontrolle halten, indem man ihre Flucht verhindert?

Erwarten Sie keine Erklärungen oder Fragen von den Medien in Hinblick auf eine Geschichte, die in Stein gemeißelt ist.

Das europäische politische Establishment wird nicht durch ISIS bedroht. Die Bedrohung kommt von wachsenden Anti-EU, Anti-Immigranten politischen Parteien: Pegida in Deutschland, die Unabhängigkeitspartei im Vereinigten Königreich und die Nationale Front in Frankreich. Die jüngste Umfrage zeigt Marine Le Pen von der Nationalen Front in Führung als die wahrscheinliche französische Präsidentin.

Etwas musste unternommen werden hinsichtlich der Massen von Flüchtlingen aus Washingtons Kriegen, sonst wären die etablierten politischen Parteien vor einer Niederlage durch politische Parteien gestanden, die auch für Europas Unterwürfigkeit gegenüber Washington wenig übrig haben.

Die EU-Regeln betreffend Flüchtlinge und Einwanderer und Deutschlands Akzeptanz einer Million von Flüchtlingen, Hand in Hand mit schwerer Kritik an den Regierungen in Osteuropa, die Zäune errichten wollten, um die Flüchtlinge abzuhalten, machte die Schließung der Grenzen unmöglich.

Mit den Pariser Terrorattacken wurde möglich, was unmöglich war, und der Präsident Frankreichs gab sofort die Schließung der Grenzen Frankreichs bekannt. Die Grenzschließungen werden sich ausbreiten. Das Hauptthema der wachsenden gegnerischen politischen Parteien wird entschärft sein. Die Europäische Union wird sicher sein, und sicher wird auch Washingtons Herrschaft über Europa sein.

Ob nun die Pariser Attacken Operationen unter falscher Flagge waren oder nicht, um diese Ergebnisse zu erzielen, diese Ergebnisse sind die Konsequenzen der Attacken. Diese Ergebnisse dienen den Interessen des europäischen politischen Establishments und den Interessen Washingtons.

Ist ISIS so naiv, dass er das nicht mitgekriegt hat? Wenn ISIS dermaßen naiv ist, wie konnte ISIS dann den französischen Geheimdienst so leicht täuschen? In der Tat, kann der französische Geheimdienst überhaupt intelligent sein?

Können die Völker des Westens intelligent sein, wenn sie einer Geschichte auf den Leim gehen, die in Stein gemeißelt ist, ehe es einen Beweis gibt? Im Westen werden Fakten geschaffen durch eigennützige Stellungnahmen von Regierungen. Nachforschung gehört da nicht dazu. Nachdem 90 Prozent der Medien in den Vereinigten Staaten von Amerika sechs Megakonzernen gehören, kann es nicht anders sein.

Während die Matrix in der Absurdität ihrer Behauptungen über sich hinauswächst, schafft sie es, sogar noch unverletzlicher zu werden.

Quelle: Antikrieg

An dieser Stelle sollte aber auch noch an alle Patrioten ein Hinweis ergehen: Die russischen Medien und auch die russische Führung vertreten die gleichen Interessen, der sogenannten „westlichen Welt“. Nichts unterscheidet sie. Eine Hilfe für die Menschheit in Europa wird nicht von Rußland kommen! Bereits kurz nach dem Kriege, wurde durch die jüdisch-zionistischen Machtkreise beschlossen, keine konservative, rechte oder nationale Politik in Europa mehr zu zulassen! Rußland beteiligt sich an dieser Beschlußsache! Folglich liegt die Änderung der politische Verhältnisse nur an uns selbst!

..

Ubasser

42 Kommentare zu “Die Matrix wächst weiter …

  1. GvB sagt:

    Marine Le Pen: Erklärung zu den Terroranschlägen von Paris (14.11.2015)

    Bravo Marine!!!

    Klare Worte von Le Pen..während Seehofer, diese grösste aller Oppotrtunistenpfeifen Angriffe auf Merkel zurückweist und keine Verbindung zu den Ereignissen in PARIS mit der Asylfrage verbunden sehen will !!!

  2. Christian sagt:

    „Innerhalb einer Stunde nach den Attacken in Paris und ohne jeglichen Beweis war die Geschichte in Stein gemeißelt, dass ISIS der Täter ist. So funktioniert Propaganda.“

    Es hieß IS habe sich dazu bekannt. Was man davon halten soll ist immer so eine Sache wenn die Geheimdienste sowohl Terroristen überwachen als auch züchten…

    „Man hätte gedacht, dass Erfahrung die russischen Medien gelehrt hätte, in Hinblick auf Erklärungen vorsichtig zu sein, die aus dem Westen kommen.“

    Ich halte den Putinhype für total übertrieben. Gerade was die Flüchtlingskrise anbelangt kann man die russischen Medien – zumindest die in Deutschland (RT/Sputnik) z.B. vergessen. Gerade RT hat von anfang an diesen Mainstreamkurs gefahren, eine eher antideutsche Haltung eingenommen und wie ZDF/ARD argumentiert: überall böse Nazis die demonstrieren usw. Das liegt auch daran das RT und Sputnik viele Kommunismusromantisierer und Deutschenhasser als Leser hat – das sieht man in den Kommentaren. Es war doch immer so, dass wir Deutschen von den Russen über den Tisch gezogen wurden, wenn es darauf ankam. Und so wird es auch bleiben. Mitunter gehen die russsichen Medien auch nur in Verteidigungshaltung, zeigen die andere Seite, hinterfragen usw., wenn es ihre eigenen Interessen anbelangt.

    „Ob nun die Pariser Attacken Operationen unter falscher Flagge waren oder nicht, um diese Ergebnisse zu erzielen, diese Ergebnisse sind die Konsequenzen der Attacken. Diese Ergebnisse dienen den Interessen des europäischen politischen Establishments und den Interessen Washingtons.“

    Jo, man sieht ja: es geht schon um einen Natobündnisfall: „Die Anschläge von Paris könnten zu einem massiven Militär-Einsatz der Nato in Syrien führen. Russlands Präsident Putin stellt daher die Frage nach den Drahtziehern. Die Frage steht im Zusammenhang mit den russischen Militär-Erfolgen in Syrien – und mit dem Bestreben der US-Neocons und der Geheimdienste, die Anschläge schnellstmöglich für eine Ausweitung des Krieges in Syrien zu instrumentalisieren“
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/15/anschlaege-von-paris-putin-stellt-die-frage-nach-den-drahtziehern/

    Kann man Ubassers Kommentierungen nur zustimmen…

  3. GvB sagt:

    Frankreich trifft es zur Zeit doppelt hart!
    TGV-Unfall in Frankreich Genaue Unfallursache noch unklar

    Der Unfall des Hochgeschwindigkeitszugs TGV in Frankreich nahe Straßburg wirft Fragen auf: Offenbar war der Zug zu schnell. Zudem waren wohl zu viele Menschen an Bord – auch Kinder.

    Beim bisher schwersten Unglück eines Hochgeschwindigkeitszugs TGV in Frankreich sind elf Menschen getötet worden. Ein verletzter Passagier sei im Krankenhaus gestorben, sagte Alexandre Chevrier von der Staatsanwaltschaft Straßburg. Es gebe zudem eine große Zahl von Verletzten, fügte er hinzu. Der Zustand von vier Menschen sei kritisch.
    Offenbar auch Kinder an Bord

    Die Ursache des Unfalls sei weiter unklar, sagte der Chef der französischen Staatsbahnen SNCF, Guillaume Pepy, am Sonntag. Bei der Testfahrt waren möglicherweise auch Kinder von Bahnmitarbeitern an Bord. Eine interne Untersuchung werde zeigen, welche „Begleitpersonen“ in dem Zug waren und „unter welchen Umständen es ihnen gestattet wurde, einzusteigen“, sagte Pepy.

    Der Zug war am Samstag bei einer Testfahrt auf einer neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke im Elsass entgleist, zwei Triebwagen und sechs Waggons stürzten von einer Brücke in den Rhein-Marne-Kanal. Die regionale Nachrichten-Website France Bleu Alsace hatte gemeldet, mindestens ein Kind sei getötet worden. Dies wurde zunächst nicht offiziell bestätigt.

    Die TGV-Schnellverbindung zwischen Straßburg und Paris soll ab April 2016 nur noch eine Stunde und etwa 50 Minuten dauern. Zurzeit sind es etwa zwei Stunden und 20 Minuten. Auch die Fahrzeiten zwischen Paris und den deutschen Zielen München, Stuttgart oder
    Frankfurt/Main sollen kürzer werden.

    Die Behörden der Präfektur gingen von überhöhter Geschwindigkeit als Ursache aus. Der Zug soll an der Kanalbrücke nördlich von Straßburg nahe Eckwersheim mehr als 350 Kilometer in der Stunde schnell unterwegs gewesen sein, wie Lokalmedien berichteten. Ein Zusammenhang mit den Anschlägen in Paris vom Freitag wurde vorerst ausgeschlossen. „Derzeit ist der Unfall unerklärbar“, sagte Pepy. Auch die genaue Zahl der Menschen im Zug wurde zunächst nicht bekannt. Nach ersten Angaben der
    Bahngesellschaft sollen es etwa 50 gewesen sein. Es sei, so Pepy, das erste tödliche Unglück mit einem TGV, seit die Schnellzüge 1981 ihren Dienst aufnahmen.
    Fahrtenschreiber soll Klarheit bringen
    Der Bahnchef betonte, dass sich ein solcher Unfall im Normalbetrieb nicht ereignen könne – es gebe automatische Sicherheitssysteme, die bei Testfahrten nicht aktiv seien. Die Fahrtenschreiber des TGV würden noch untersucht, sagte er. Das Unglück ereignete sich auf einer neuen Strecke, die im April 2016 in Betrieb gehen sollte. Als Folge des Unglücks könne eine Verschiebung dieses Termins nicht ausgeschlossen werden, berichtete AFP unter Berufung auf die Bahngesellschaft SNCF. Die Testfahrten nach Auskunft der SNCF erst einmal gestoppt.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/tgv-unfall-in-frankreich-genaue-unfallursache-noch-unklar/-/id=1622/did=16480420/nid=1622/1ny1ejk/index.html
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/58336-frankreich-tgv-entgleist-mind-5-tote

  4. Hildesvin sagt:

    Ich bezweifle, daß, hätte dergleichen in München oder Berlin stattgefunden, die Reaktionen wesentlich anders gewesen wären.

    • goetzvonberlichingen sagt:

      Berlin? Da wird erstmal nix grosses passieren. Frist we take Manhatten NOW we have Berlin!

      Ist doch alles ganz normal in “Deutschland”..

      Heute..
      In einem Tatort(Titel Ätzend) ermittelt eine jüdische Kriminalkommissarin (Mereth Becker, Jüdin) und ekelt ihren deutschen Kollegen raus , ja lässt sogar gegen ihn ermitteln und einbuchten…
      …in ZDF-Info.. wird mal wieder “die Wahrheit über den Holocaust”..märchenhaft umgesetzt
      wie üblich..

      …und Steven Spielberg(Jude) dreht in BERlin mal wieder(mit deutschen Geldern durch die verjüdelte BRD-Filmförderung “gesponsert”) einen Film über die Die Brücke der Spione..(Schauplatz Berlin – Steven Spielbergs „Bridge of Spies“/DER UNTERHÄNDLER/ „The BFG“)

      Als Schauspieler hat der Hollyjoodregisseur Stars wie Tom Hanks, Sebastian Koch, Mark Rylance und Amy Ryan engagiert, wie das Medienboard Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte, das den Film mit 500 000 Euro fördert. Das Drehbuch für den Thriller haben die amerikanischen Regie-Brüder Ethan und Joel Coen(Juden) gemeinsam mit Matt Charman(Jude) geschrieben. Start der Dreharbeiten ist Ende des Jahres.

      BRD-Mime Sebastian Koch(Im Film der Untergang spielte er Albert Speer).. spielt den DDR Anwalt VOGEL (Es darf gelacht werden)
      Amy Ryan( Geburtsname Amy Beth Dziewiontkowski, ist polnisch-jewisher Abstammung)
      Mark Rylance(Echtname David Mark Rylance Waters in Ashford, Kent, England) ich bekam manche Filmrollen nicht weil ich nicht jüdisch genug aussah..jetzt hats mal geklappt.
      Er darf den jüdischen Sowjet- Spion RUDOLF ABEL spielen..

      Ist doch NOCH alles ganz normal in “Deutschland”.. in BABEL(sberg)

      http://www.berlin.de/kultur-und-tickets/tipps/film/nachrichten/3631186-3041481-steven-spielberg-dreht-thriller-in-babel.html

      Bei einem Nachtdreh an der Glienicker Brücke: Bundeskanzlerin Angela Merkel (jewish, CDU) besucht Steven Spielberg (l) und Tom Hanks am Set.Dafür hat die Polit-Schauspielerin natürlich Zeit..
      Warum nur?

  5. GvB sagt:

    Hallo….
    Habe das gestern erst nur im Radio gehört ..da ich anderweitig zu tun hatte…und sofort an False Flag gedacht habe.

    Wenn in dem Fussball-Stadion..Stadion Hollande , Steinmeier und Begleitung sofort rausgeholt werden- hatten die schon sofort Infos.

    Auch andere, Freunde u. Bekannte stimmten mir sofort zu: Geheimdienstaktion!
    …und in Brüssel ist schon lange ein Zentrum für IS-Aktionen!
    Die Folgen liegen doch auf der Hand: Polizei in Frankreich und BRinD werden Waffenmässig aufgerüstet und die “Gesetzeslage ” erhöht.
    Was bezüglich der Asylfrage wiederum gut ist(Antimerkel-Koalition), damit man Merkels “Welcome-Agenda” nun zurückschrauben kann.. denn nach aussen hin muss man ja weiter das “Gutmenschentum” zelebrieren!
    Hinter allem aber steckt das “Shock -and- wave-Programm”(Angstmacherei ) sowie Gesetze erhöhen , und einhegen über die Asyl-Lawine..
    –Nach Neun-Elf, Char-lei(Lügen) Hebdo, den farbigen “Revolutionen”(arab. “Frühling”) etc. hat aber die Masse immer noch nicht begriffen, das alles zu einer Agenda gehört.
    Mehr braucht man darüber eigentlich nicht zu wissen.

    Das Israel mit dahinterstecken könnte(wg. Palästina frage) versteht sich von selbst.Wer gegen Israel u.die VSA agiert(wie Frankreich und Schweden) wird mit solchen oder ähnlichen.. miesen und brutalen Aktionen (über deren 5.Kolonne ) “beglückt”!
    Alles andere(Das aufgeblähte mediale Drumherum), ist eine Beleidigung gegenüber aller noch klar und kritisch denkenden Menschen..

    Nachtrag: Jene müssen, wenn ihre Agenda weiter bestehen bleiben soll, den Menschen diese Bilder und Aktionen… regelrecht ins Hirn schlagen.Jeder Anschlag der die Taktzahl erhöht, soll die Menschen nicht zur Ruhe kommen lassen.Auf Dauer werden sie aber damit verlieren, da die Menschen (viele) inzwischen sich Gedanken machen und nicht mehr mit billigen Erklärungen abspeisen lassen. Die nächsten Tage und Wochen wird man versuchen alles in eine Richtung zu zerreden..und abzulenken.Wir kennen das ja von den anderen Ereignissen, erzeugt vom System.

    Die französichen Sicherheitsdienste sind eigentlich sehr gut ausgebildet und informiert.Die französ. Polizei ist in den gleichen Dilemma wie z.b. die „deutsche“ Polizei, wenn von „oben“, also durch Hollande (und seine Zionistenfreunde in Paris) Gegenwehr ausgebremst wird. Aber ein Feind IS , der wie der von den Zionisten kreiiert ist..wird auch von JENEN gut unterstützt und will nun die Untergrundsabotage-und Aktionen nach Europa tragen..Das hat eine andere „Qualität“!Je mehr die IS aus Syrien vertrieben wird(Z.B. in dem Jemen und andere Kriegschauplätze) desto eher werden welche hierher kommen..
    Vorauseilender Maulkorb:
    Gestern wurden in den Systemmedien gleich wieder ein neuer /alter Popanz aufgebaut:
    Leute wie PEGIDA, Le Pen und Front National, AfD und NPD …sind die „Bösen“!
    Natüüüürlich nicht der IS, Taliban, AlCIAda ..Antifa, die Linke, das System-Soros, die Falschen-Fuffziger-Bänkster und div. NGO’s..
    ..und die Millionen Gutmenschen..die einfach nicht begreifen wollen…das sie dem Menschenfeinden mit ihrem Verhalten in die Hände spielen.
    Wie einfach, wie billig..ist doch die Medienpropaganda..und durchschaubar das „Schock-und-in-Bewegung-halten-System“..

    • Christian sagt:

      „–Nach Neun-Elf, Char-lei(Lügen) Hebdo, den farbigen “Revolutionen”(arab. “Frühling”) etc. hat aber die Masse immer noch nicht begriffen, das alles zu einer Agenda gehört.“

      So ist es ja auch mit der Betrachtung des 2. WK auch des 1. WK. Die Masse hat nicht begriffen dass alles zu einer Agenda gehört. Nun gut, sie bearbeiten uns Menschen ja auch von Kind an, Schule usw. wir haben unsere Bilder im Kopf, unsere Prägung, unseren Wertekanon etc. Alles was uns Menschen eben eingebläut wurde. Wer ist gut, wer ist schlecht etc. Das ist eben die Matrix. Ein wenig lief es ihnen in den letzten Jahren aus dem Ruder…Internet usw. Aber natürlich arbeiten sie vehement daran das auch in den Griff zu bekommen. Wie sind da auch nur Testobjekt.

      Interessant ist auch, dass mir aufgefallen ist dass sie immer wieder Artikel löschen oder nachbearbeiten, wo sie wohl mitbekommen haben das könnte sich negativ auf die Agenda und ihre Haupttäter auswirken. Insbesondere die Juden genießen da wieder einmal den größten Schutz. Mal nur so ein kleines Beispiel http://www.de.chabad.org/library/article_cdo/aid/765141/jewish/Die-Seite-wurde-nicht-gefunden.htm
      Vor Monaten war da noch ein Artikel der richtig heftig abging. Es sei eine Blutschande wenn ein Jude einen Nichtjuden heirate. Er/sie vergriffen sich am jüdischen Volk, es käme einem Holocaust gleich usw. Jetzt, verschwunden, da er hier und da verlinkt wurde. Hat wohl ein Aufpasser gemeldet.

      Ähnlich ist es auch mit dem Talmud den man online in Deutsch im Original nicht lesen kann – zumindest nicht offiziell. Da muss man schon auf die englische Version zurückgreifen:
      http://www.come-and-hear.com/

      Letzten Endes kann man sich der Wahrheit der Agenda nur über den Nationalsozuialismus, dem WK2 und all den Lügen darüber annähern. Für die Masse ist das too much.

  6. Skeptiker sagt:

    Antifa und ISis..

    Nichts für schwache Nerven. Vorsicht!
    ACHTUNG! 18+ VIDEO!
    (https://vimeo.com/145660872 )

    Gruß Skeptiker

  7. Amalek/P.H. sagt:

    ohne worte…..

  8. Frank sagt:

    Wo ist das Mitleid mit dem vielen Millionen zivilisten, die das Amiarschloch in den letzten Jahrzehnten ermordetet???

  9. neuesdeutschesreich sagt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  10. arabeske654 sagt:

    Solange wir geisteskranke Soziopathen an Stelle unseres gesunden Menschenverstandes als Führung betrachten, ihre Entscheidungen inquisitorisch gegen andere Meinungen verteidigen, an statt uns selbst eine Meinung zu bilden, wird die Welt uns wie ein Irrenhaus erscheinen. Ein jeder ist selbst für seine Gedanken, Worte und Handlungen verantwortlich. Jeder trifft selbst die Entscheidungen und ist deshalb für sein Verhalten auch selbst verantwortlich. Die schwache Ausrede, dass Dein Chef es fordert, die Gesellschaft es erwartet oder die Politik es bestimmt enthält keinerlei Wahrheit und ist keine Rechtfertigung.

  11. Verrueckterfuchs sagt:

    „An dieser Stelle sollte aber auch noch an alle Patrioten ein Hinweis ergehen: Die russischen Medien und auch die russische Führung vertreten die gleichen Interessen, der sogenannten “westlichen Welt”. Nichts unterscheidet sie. Eine Hilfe für die Menschheit in Europa wird nicht von Rußland kommen! Bereits kurz nach dem Kriege, wurde durch die jüdisch-zionistischen Machtkreise beschlossen, keine konservative, rechte oder nationale Politik in Europa mehr zu zulassen! Rußland beteiligt sich an dieser Beschlußsache! Folglich liegt die Änderung der politische Verhältnisse nur an uns selbst!“

    Danke für das hervorheben Kamerad!

    Zum Gruß

    • Josef sagt:

      Interressant wer doch einmal was das russische Volk heute so denkt unabhängig von den Typen auf der Machtbühne… Trotz scheinbar jahrzehntelangen abfüllens mit Wodka, und weiss der Geier was noch alles ist nicht ausgeschlossen das der eine oder andere dort ebenso aufwacht.

      • Skeptiker sagt:

        @Josef

        Ursula Meta Hedwig Haverbeck-Wetzel (Lebensrune.png 8. November 1928 in Winterscheid/Hessen) ist eine bekannte deutsche Patriotin und Revisionistin aus Vlotho. Ihr Ehemann war Prof. Dr. Werner Georg Haverbeck, einst Mitglied der Reichsleitung der NSDAP, Gründer und Leiter des Reichsbundes Volkstum und Heimat, Pfarrer und Publizist.

        Wirken

        Ursula Haverbeck-Wetzel mit Horst Mahler

        Ursula Haverbeck-Wetzel lebte als Heimatvertriebene aus Ostpreußen vier Jahre in Schweden, studierte danach Pädagogik, Philosophie und Sprachwissenschaften, unter anderem zwei Jahre in Schottland. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1999 übernahm sie zahlreiche seiner Funktionen, so auch die des Vorsitzenden der mit ihm 1963 gegründete Heimvolkshochschule Collegium Humanum in Vlotho. Haverbeck-Wetzel ist Gründerin des Vereins Gedächtnisstätte e. V., der „den Toten, Geschundenen und Geplagten unseres Volkes ein würdiges Denkmal mitten in Deutschland und eine bildliche Darstellung ihres schweren Schicksals in unserer Geschichte mit zeitgemäßen und anschaulichen Mitteln errichten“[1] will. Dieses Ziel wurde 2014 mit der Gedächtnisstätte Guthmannshausen erreicht.
        Ursula Haverbeck war von 1983 bis 1989 Präsidentin des Weltbundes zum Schutze des Lebens, Sektion BRD, und offenbarte in diesem Amt ihre ablehnende Haltung gegenüber dem westlichen System in der Bundesrepublik Deutschland.

        Bereits vor der Wende 1989 pflegte sie Verbindungen zu politisch nationalistischen Gruppen und Parteien wie der NPD, mit dem Ziel einer großen nationalen Sammlungsbewegung in Deutschland. Diese Ausrichtung verstärkte sich in den Folgejahren. Auf diesem Wege lernte sie wahrscheinlich um das Jahr 2000 den ehemaligen RAF-Anwalt Horst Mahler kennen. So wurde sie als stellvertretende Leiterin im Verein zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten (VRBHV) aktiv, der am 9. November 2003 in Vlotho gegründet wurde. Vorsitzender war der Schweizer Revisionist Bernhard Schaub. Daneben wirkten fast alle bekannten Revisionisten, darunter Ernst Zündel (Kanada), Robert Faurisson (Frankreich), Germar Rudolf, Jürgen Graf, Gerd Honsik, Wilhelm Stäglich, Fredrick Toben (Australien), Andres Studer, Hans-Dietrich Sander, Manfred Roeder, Frank Rennicke und Anneliese Remer an der Gründung mit.
        Gesinnungsjustiz

        Ursula Haverbeck und Wolfram Nahrath im März 2011 auf einer Kundgebung für die Freiheit Horst Mahlers

        Im Juni 2004 wurde Haverbeck vom Amtsgericht Bad Oeynhausen wegen sogenannter „Volksverhetzung“ zu 5.400 Euro Geldstrafe (180 Tagessätze zu je 30 Euro) verurteilt. Sie hatte in der Hauszeitschrift des Collegium Humanum, der „Stimme des Gewissens“, zusammen mit dem Schriftleiter der Zeitschrift, Ernst-Otto Cohrs, den Holocaust bezweifelt. Die beiden Ausgaben der Zeitschrift wurden beschlagnahmt. In der darauffolgenden Ausgabe der „Stimme des Gewissens“ war erneut zu lesen, der Holocaust sei „ein Mythos“. Verpackt in ein Zitat der russischen Zeitung Russkij Wjestnik wurde behauptet, die Zahl der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus habe nicht 6 Millionen, sondern nur ca. 500.000 betragen.

        Am 10. März 2005 stellte das Gericht ein zweites Verfahren gegen Haverbeck und Cohrs jedoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld ein, da „es im Vergleich zu einem anderen unwesentlich“ sei.
        Ein weiterer Artikel Haverbecks in der „Stimme des Gewissens“ (November/Dezember 2005), in dem sie die These aufstellte, Adolf Hitler sei „eben nicht vom geglaubten Holocaust oder seiner angeblichen Kriegsbesessenheit zu verstehen“, „sondern nur von einem göttlichen Auftrag im weltgeschichtlichen Rahmen“, zog ein erneutes Verfahren wegen „Volksverhetzung“ und im Juni 2007 eine weitere Geldstrafe von 40 Tagessätze des Landgerichts Dortmund nach sich. Daraus wurde eine Gesamtstrafe von 6.000 Euro (200 Tagessätze zu je 30 Euro) gebildet.

        Ursula Haverbeck-Wetzel ging gegen ein Urteil des Amtsgerichts Bad Oeynhausen vom 15. April in Berufung. Seinerzeit war sie zu einer Geldstrafe von 3.600 Euro wegen Volksverhetzung verurteilt worden, das Landgericht halbierte diese Strafe am 21. Oktober 2008.
        Später wendete sich Ursula Haverbeck in einem offenen Brief an den Zentralrat der Juden, in dem sie u. a. die Behauptungen von Elie Wiesel und Otto Uthgenannt thematisierte.[2] Sie hält auch Vorträge, u. a. zum Thema Volksgemeinschaft vs. Individualismus.[3] Sie berichtete auch über den Prozeß gegen Ernst Günter Kögel, als dieser anhängig war.[4]
        Standhafte Märtyrerin der Meinungsfreiheit mit 87 Jahren

        Am 12. November 2015 stand Ursula Haverbeck erneut wegen „Volksverhetzung“ vor Gericht und wurde zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt.[5][6] Sie legte Berufung ein und befindet sich vorerst noch in Freiheit.

        Quelle:
        http://de.metapedia.org/wiki/Ursula_Haverbeck

        =>

        Gruß Skeptiker

        • Christian sagt:

          Ursula Haverbecks Blog ist auch gut. Die Dame ist unglaublich geistreich und belesen.
          http://ursula-haverbeck.info/

          Aktuell auf ihrer Seite:
          „Am 13.11.2015 hat die Bild-Zeitung ihre Titelseite mir gewidmet.

          Bild berichtet über den Strafprozeß, bei dem ich zu zehn Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt wurde – für ein Gedankenverbrechen.

          Das Gedankenverbrechen besteht darin, Fragen zum Holocaust gestellt zu haben.

          In einem freien Land ist freie Geschichtsforschung möglich. In einem freien Land werden historische Fragen von Historikern geklärt, nicht von Richtern.

          Gedankenverbrechen zu ahnden, ist Charakteristikum eines Unrechtsstaates.

          Um juristischen Beistand finanzieren und den Kampf für freie Geschichtsforschung fortsetzen zu können, habe ich ein Bitcoin-Spendenkonto einrichten lassen.

          Beiträge, die in mein „Bitcoin-Wallet“ eingehen, sind vor staatlicher Repression (z.B. Kontosperrung, Beschlagnahmung, Hausdurchsuchung) sicher.“

          !Lasst uns alle die alte Dame unterstützen. Ich werd ihr gleich nächste Woche was überweisen!

          „Ernst Zündel – Die verbotene Wahrheit ? “

          http://www.zundelsite.org/

        • Skeptiker sagt:

          @Christian

          Er hat das verboten.

          ZDF Heute, 07.05.2008 ::

          Über Ihren Mann finde ich nicht mal ein Bild.
          https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Georg_Haverbeck

          Gruß Skeptiker

        • Skeptiker sagt:

          Hier habe ich das Bild gefunden.

          Haverbeck, Werner Georg
          (Weitergeleitet von Werner Georg Haverbeck)

          Prof. Dr. Werner Haverbeck (1909–1999)
          Werner Georg Haverbeck (Lebensrune.png 28. Oktober 1909 in Bonn; Todesrune.png 18. Oktober 1999) war ein Mitglied der Reichsleitung der NSDAP, später Pfarrer und Publizist. Er war verheiratet mit Ursula Haverbeck-Wetzel.

          Hier alles:
          http://de.metapedia.org/wiki/Werner_Georg_Haverbeck

          Gruß Skeptiker

        • Christian sagt:

          Interessant. Er hat viel publiziert. Von dem muss ich mal was lesen. Kein Wunder dass seine Frau noch so agil ist. Mit klugen Köpfen und Intelektuellen hat das System natürlich das größte Problem. Man will „Nazis“ ja immer als dumme kleinbürgerliche Prolls darstellen.

          Der Prof. Dr. Michael Vogt ist ja kein „Nazi“ aber er hat halt damals einen Film gemacht der die offizielle Darstellung über den Hess-Flug – und Hess sei ein armer Irrer gewesen – alt aussehen lässt…

          Den haben die auch auf dem Schirm.

        • Skeptiker sagt:

          @Christian
          Haverbeck, Werner Georg

          So find das ja an.

          Das stelle ich ja auch hier rein.

          Auferstanden aus Volksverhetzung
          http://www.hans-pueschel.info/politik/auferstanden-aus-volksverhetzung.html#comment-53513

          Gruß Skeptiker

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Ach, in dem PAN-orama -Video ab 3.5o ..sitzt ja auch der Kurze 🙂

  12. Freidavon sagt:

    Schon besser……….

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,883,213 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: