Die Türkei lügt

22

26. November 2015 von UBasser


Dr. Paul Craig Roberts

Tyler Durden von ZeroHedge hat die Angaben veröffentlicht, die Russland und die Türkei zum Flugkurs des abgeschossenen Jets gemacht haben. Wir wissen, dass die Türkei lügt. Drei Gründe sprechen dafür.

Erstens: Wann immer die Regierung eines NATO-Staates den Mund öffnet, kommt dabei eine Lüge raus.

Zweitens: Die Türkei behauptet, die SU-24 habe sich 17 Sekunden im türkischen Luftraum aufgehalten und dabei 1,85 Kilometer zurückgelegt. Das würde bedeuten, dass die SU-24 mit Abrissgeschwindigkeit geflogen wäre! Die gesamte westliche Medienlandschaft war zu inkompetent, diese Zahlen einfach mal nachzurechnen.

Drittens: Angenommen, die Türken hätte recht und der Luftraum wurde 17 Sekunden lang verletzt. 17 Sekunden sind nicht lang genug, als dass ein türkischer Kampfpilot die Genehmigung für einen derart ernsten und maßlosen Akt wie den Abschuss eines russischen Militärflugzeugs bekäme. Wäre die SU-24 mit normaler Geschwindigkeit geflogen und nicht in einem Tempo, bei dem sie sich nicht in der Luft halten kann, wäre die angebliche Verletzung des Luftraums so kurz gewesen, dass sie nicht aufgefallen wäre.

Die Türken wussten, dass die Russen so gutgläubig seien und sich auf die Absprache verlassen würden, dass es keine unangenehmen Begegnungen in der Luft geben werde. Also sagten die Türken ihren Piloten, sie sollten auf eine passende Gelegenheit warten. Warum dieser rücksichtslose Akt geplant war, erkläre ich in einem anderen Artikel.

Die Erklärung, die die Türkei gegenüber dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen abgegeben hat, verrät sich selbst als Lüge. In dem Schreiben heißt es: »An diesem Morgen (des 24. Novembers) näherten sich zwei SU-24-Flugzeuge unbekannter Nationalität dem türkischen Luftraum. Über einen Zeitraum von fünf Minuten hinweg wurden die fraglichen Flugzeuge zehn Mal über den Notkanal gewarnt und gebeten, unverzüglich ihren Kurs Richtung Süden zu ändern.«

Die Türkei konnte ausmachen, dass es sich bei den Flugzeugen um SU-24 handelte. Die SU-24 sind russische Flugzeuge. Wie kann da die Nationalität der Flugzeuge unbekannt sein? Würde die Türkei einfach auf ein unbekanntes Flugzeug schießen auf die Gefahr hin, dass es sich um einen amerikanischen oder israelischen Jet handelt?

Wenn die SU-24 für die 1,85 Kilometer 17 Sekunden benötigt, wäre sie in fünf Minuten nur knapp 33 Kilometer weit gekommen. Glaubt wirklich irgendjemand, dass ein für Überschall ausgelegtes Flugzeug 17 Sekunden lang, geschweige denn fünf Minuten lang, mit Abrissgeschwindigkeit fliegen kann?

Rechnen Sie nicht damit, dass Ihnen irgendeine westliche Regierung oder westliche Medien irgendwann einmal die Wahrheit sagen. Die Regierungen und die Medien wissen, dass die Menschen im Westen ungebildet sind, unwissend und immer bereit, jede noch so abstruse Geschichte zu schlucken. Im Westen herrscht die Matrix mit eisernem Griff, diese Tatsache müssen die Russen bedenken.

Heute Morgen hat das amerikanische Radionetzwerk NPR bestätigt, dass die Medien nur ein Propagandaorgan des Staates sind. In der Diane Rehm Show auf NPR kamen ein paar vermeintlich kluge Köpfe zu Wort. Nur ein einziger davon wusste wirklich, wovon er sprach, und zwar ein Professor vom Nahost-Institut der London School of Economics.

Der Rest dieser »Experten« waren die typischen, strohdoofen Amerikaner, denen nichts Besseres einfiel, als all die bekannten Lügen wiederzukäuen. »Russland greift alle an, aber nicht den IS.« Wen soll es denn sonst angreifen, da ist doch sonst niemand? Der für die Region zuständige US-General erklärte kürzlich, dass »nur noch fünf« der von uns ausgebildeten »Rebellen« am Leben seien? Und dennoch sorgen diese Lügner dafür, dass sich der Mythos der »gemäßigten Rebellen« am Leben hält.

»Die Flüchtlinge fliehen vor dem brutalen Assad.« Es fällt auf, dass es immer Assad ist, der so brutal ist, nicht der IS, der seinen Gegnern die Herzen herausgeschnitten und gegessen hat, der regelmäßig Menschen den Kopf abschlägt und die allerfurchtbarsten Grausamkeiten begeht. Aber die »Experten« stellen sich hin und geben Assad die Schuld. Die »Experten« behaupten, die Flüchtlinge würden vor Assad fliehen, nicht vor dem IS.

Das Flüchtlingsproblem ist Assads Schuld, nicht die Schuld des IS. Es ist ohnehin alles Assads Schuld, weil er einfach nicht aufgibt und Syrien an Washingtons IS-Handlanger übergibt.

Natürlich haben die »Experten« nicht eingestanden, dass der IS ein Produkt Washingtons ist oder dass Washington bis zu den Anschlägen in Paris den IS munter mit Worten und Waffen unterstützt hat, damit sie sich gegen die russischen Luftschläge zur Wehr setzen konnten, die sowohl Washington als auch den IS kalt erwischten.

Schon außergewöhnlich, wenn man bedenkt, dass der ehemalige Leiter der Defense Intelligence Agency, einer Pentagon-Abteilung, im Fernsehen einräumte, dass Washington Verantwortung für den IS trägt.

Die gutgläubigen Amerikaner, die NPR Geld geben, unterstützen Lügen und Propaganda, die zum Tod oder zur Vertreibung von Millionen Menschen geführt haben und die uns in den Dritten Weltkrieg führen. Die Medienhuren im Westen leisten Beihilfe zu den Verbrechen, denn sie versagen bei ihrer Aufgabe, der Regierung auf die Finger zu schauen, und sie machen es unmöglich, dass die Menschen wahre Informationen bekommen. Die westlichen Medien geben den Cheerleader für Tod und Vernichtung.

Quelle: Kopp Info

Bemerkung: Nur mal so am Rande, vermutlich hat der Autor recht, wenn er bemerkt, daß die Mehrheit der westlichen Bevölkerung strohdoof ist. Schon allein die Begründung der Türken: 17 Sekunden und 1,85 km – sollte jeden halbwegs klugen Menschen aufhorchen lassen! Aber so ist das eben in dem verjudeten Westen; die erzählen uns auch etwas über 6 Millionen und wissen nicht einmal wie sie uns beibringen könnten, in welchem Maße die Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden müßten. Und ein besonders strohdummer Mensch scheint der Gutmensch zu sein! Der merkt nämlich noch nicht mal, das er belogen und betrogen wird. Statt dessen fieselt er mitdenkende Leute an, bedroht sie gar mit dem Tode! So ist das eben!

..

Ubasser

22 Kommentare zu “Die Türkei lügt

  1. Christian sagt:

    Mit Sicherheit war das von der türk. Regierung geplant, sobald sich ein russ. Flugzeug anbot. Die offizielle türk. Erklärung ist Schwachsinn pur. Ob sich das für Erdogan
    auszahlt oder nicht wird sich zeigen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/26/putin-stellt-harte-fragen-wussten-die-usa-von-dem-abschuss/

    • GvB sagt:

      Putins Auftritt…
      Jeder Versuch Terroristen weiß zu waschen, muss als Komplizenschaft und Verbrechen verstanden werden ..

      • Christian sagt:

        Die Russen zeigen jetzt klare Kante. S400 Raketen innerhalb eines Tages aufgestellt. Zerstörer… Das setzt die anderen unter Zugzwang. Muss man sehen. Das hängt von den Amis ab, ob die über die Türkei weiter eskalieren, oder nicht. Dann die Saudis… Würde sich Russland am Ende durchsetzen, kann man gespannt sein, wie es sich dann entwickelt.

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Putin: Unsere Aufnahmen aus Syrien zeigen Hunderte Tanklaster in Richtung Türkei

      • goetzvonberlichingen sagt:

        1200 Deutsche BW-Soldaten nach Syrien?

        In der Türkei Z.Zt befinden sich noch..seit dem 14. Dezember 2012 deutsche bewaffneter Streitkräfte zur Verstärkung der integrierten Luftverteidigung der NATO auf Ersuchen der Türkei und auf Grundlage des Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen sowie des Beschlusses der NATO ..

        Das aktuelle Mandat in der Türkei, nicht unweit der syrischen Grenze etwa 100 Kilometer nördlich.. und ist bis zum 31. Januar 2016 befristet . Einsatz von bis zu >>>400 Soldaten, welche die PATRIOT-Stellungen in in Kahramanmaras (Anatolien) bedienen

        Jetzt muss nur noch der Bundestag (nur mal eben so)zustimmen(eher durchwinken und abnicken) Regierung beschließt: Deutsche Soldaten nach Syrien

        Das Bundeskabinett hat am Dienstagvormittag einen Anti-Terror-Einsatz gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) beschlossen. Stimmt der Bundestag dem geplanten Engagement zu, könnten bald 1200 deutsche Soldaten in den Kampfeinsatz geschickt werden.

        Berlin – Die Bundeswehr soll sich vor Ort im Kampf gegen den Islamischen Staat beteiligen, das hat die Merkel-Regierung am Dienstag beschlossen. Demnach sollen bis zu 1200 Soldaten teilnehmen.
        http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.jetzt-muss-nur-noch-der-bundestag-zustimmen-regierung-beschliesst-deutsche-soldaten-nach-syrien.8dc17cf1-e2a9-4ec2-99da-efaab36da78a.html

        Anmerkung:Ein Teil werden wohl die Piloten der Film+Aufklärungs-Tornados aus BÜCHEL (Rheinland-Pfalz, dort wo VS-Atomwaffen gelagert sind)sein und Wachtruppen, und andere Teile sind Bodentruppen ..
        —–
        Steinmeier lässt “zwei Katzen” aus dem Sack.
        Er will für Syrien eine “Übergangsregierung” und eine neue Verfassung! Nachtigall ick hör dir trapsen.. solls etwa ein syrisches “Grundgesetz” werden?
        http://www.handelsblatt.com/video/politik/deutsche-soldaten-nach-syrien-steinmeier-fordert-schnellen-syrien-beschluss/12665408.html

        NEIN zu diesen Einsetzen!
        Der Bereich der Kämpfe ist viel zu eng ..da tummeln sich nun die reguläre Armee Assads…der VSA, Engländer, Franzosen(auf See, Flugzeugträger geschützt von einer dt. Marine-Fregatte) die Chinesen(auch auf See)sowie RUSSEN und die vielen gegnerischen Kämpfer der Isis, Nusra, türkischen schwarzen Wölfe.. usw. usw.
        Ist einfach irre.

    • Skeptiker sagt:

      @Christian

      Dank Waffenstudent habe ich ein neues Video gesichtet.

      “Ich will nur ein paar grundsätzliche Auffassungen sagen: Da ist zunächst die erste Auffassung: In dieser Welt der kapitalistischen Demokratien, da lautet der wichtigste Wirtschaftsgrundsatz: Das Volk ist für die Wirtschaft da, und die Wirtschaft ist für das Kapital da.

      Und wir haben nun diesen Grundsatz; umgedreht, nämlich: Das Kapital ist für die Wirtschaft da, und die Wirtschaft ist für das Volk da. Das heißt mit anderen Worten: Das Primäre ist das Volk, alles andere ist nur ein Mittel zum Zweck.

      Das ist der Zweck. Wenn eine Wirtschaft es nicht fertigbringt, ein Volk zu ernähren, zu bekleiden usw., dann ist sie schlecht, ganz gleichgültig, ob mir ein paar hundert Leute sagen, “aber für mich ist sie gut, ausgezeichnet, meine Dividenden stehen hervorragend”. Das gebe ich zu. Mich interessieren gar nicht die Dividenden. Ich bezweifle nicht, dass in unserem Staat das nicht möglich ist. Ja, es darf nicht einmal sein. Wir haben hier Grenzen gezogen.

      Man sagt sofort: Ja, sehen Sie, das ist es eben. Sie terrorisieren die Freiheit.” Jawohl, die terrorisieren wir, wenn die Freiheit auf Kosten der Gemeinschaft geht. Dann beseitigen wir sie. “

      Adolf Hitler: Ein Champion für die ganze Menschheit

      Die erstaunlich vielen Hitler-Fans unter den Schwarzen Südamerikas und Nordamerikas haben auch Gesinnungsgenossen unter den Asiaten, vor allem in Thailand, wo eine Hitler-Manie heutzutage total in Mode ist. Am 20. April 2015 (ja, eben zu Hitlers Geburtstag) veröffentlichte der thailändische königliche Prinz ML Rungguna Kitiyakara die folgenden Anmerkungen auf seiner Facebook-Seite:

      “Warum also wird Hitler als böse angesehen?

      =>Weil er einen Weg fand, das Volk von der Sklavung durch die Juden zu befreien? Weil er einen Weg fand, eine bessere Welt zu schaffen, frei von Zionisten?

      Das genau war seine Tat.

      Er war ein Mann des Volkes. Er war Deutschlands Vater. Sein Volk liebte him und er liebte sein Volk.

      Wegen den 5 Quellen muss ich hier enden.

      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:

        “Warum also wird Hitler als böse angesehen?

        =>Weil er einen Weg fand, das Volk von der Sklavung durch die Juden zu befreien? Weil er einen Weg fand, eine bessere Welt zu schaffen, frei von Zionisten?

        Das genau war seine Tat.

        Er war ein Mann des Volkes. Er war Deutschlands Vater. Sein Volk liebte him und er liebte sein Volk.

        Heil Hitler… Herzlichen Glückwunsch Ihnen!

        Hitler war ein echtes Genie und ein Patriot. Alles in Deutschland wurde besser wegen ihm.

        Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben, von den Allierten. Die Zionisten und jüdischen Bänker wollen nicht, daß die Wahrheit herauskommt. Sie zerstörten Hitler und Deutschland. Hitler wurde als Bösewicht wegen des sogenannten Holocausts, der nie stattgefunden hat, hingestellt. Das war nur Propaganda, um Sympathie zu gewinnen für die [jüdische] Vertreibung der Palästinenser aus ihrer Heimat und ihre Ermordung, damit Juden [auf Palästinas Boden] ihren eigenen Staat haben.”

        Der “Big H” hatte auch schon immer eine große Fan-Gemeinde in der gesamten arabischen und muslimischen Welt:

        Hier alles:
        http://300spartans.com.au/de/news/gast/849707-adolf-hitler-ein-champion-fuer-die-ganze-menschheit

        =======================
        Ab der Minute 2 und 30 Sekunden sprich Adolf Hitler über so Srohköpfe wie Angela Merkel § Kotze KG

        Hitlers letzte Rede vom 30 Januar 1945 THINK DIFFERENT

        =======================================
        =>
        … Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist

        Johann Wolfgang von Goethe
        (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

        Gruß Skeptiker

        • Christian sagt:

          So ist es. Und gerade arbeiten sie daran ihr System für immer zu zementieren. Totale Kontrolle, vor allem psychisch: Gesinnungsdiktatur über Prägung und “Wertekanon“. Das kennt man ja. Auch über Echtzeit (Medien, Berieselung). Noch kann man den Stecker ziehen, sich aus der Matrix ausklinken. Hoffen wir es bleibt so. Manchmal sehe ich schwarz. Mit ihrem Technikschrott entwickeln die vor Jahrzehnten noch ungeahnte Möglichkeiten. Marionetten die sich frei fühlen aus der Menschheit zu machen, ihr Traum. Leider marschieren wir geradewegs rein.

        • Christian sagt:

          http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/27/russland-alarmiert-polen-will-stationierung-von-nato-atomwaffen/

          Und die Polacken machen mal wieder den Giftpilz. Vorgelagert die False Flag-Nazis von Zions Gnaden Ukraine. Von da erzählte mir n Türk (Erdoganhasser) heute kämen schon freudige Ideen: Bosporus dichtmachen (Wie 2014 Schultz, Grüne).

          Neulich war hier einer mit dieser Kiste, der kommunistische Plan liefe über Russland getarnt weiter. Ich kenn das Buch nicht, hab darüber aber mal nen zerpflückenden Text gelesen. Letztlich basiert alles auf 2 Überläufern. Und die “Verschwörung“ ist viel zu determiniert als real zu sein. Die Wallstreetbolschewiki sitzen wie einst in Übersee, Israel, die City (wie einst Trotzki).

          Die große Blaupause ist sowas wie Barnett, Kalergi und Brzezinski. Und dann kuckt man nach und nach wie man weiter kommt, spinnt sein Netz aus Nato und Globalisierung, Privatisierung, bis die Menschheit enteignet ist. Verstaatlichung braucht man dann nimmer. 1. Staaten sollen quasi abgeschafft werden. 2. Der Staat schwebt im Auge über der Pyramide und herrscht über einem einheitlichen Weltvolk. Erst dann ist vollkommene Determinierung möglich. Denn dann stehen sie zwischen “Schöpfung“ und Mensch, vorgeschalten. Dann kommt ihr von ihnen ausgewählte MKönig, Messias genannt. Der Mensch ist und Gott spielt. Das sind ihre Träume glaub ich.

        • Skeptiker sagt:

          @Christian

          Das sind Ihre Träume.

          Der Schrecken der Medusa (Originaltitel: The Medusa Touch) ist ein Mystery-Thriller aus dem Jahr 1978 von Regisseur Jack Gold. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1973 von Peter Van Greenaway. In Deutschland erlebte der Film seine Erstaufführung am 8. November 1980 im Fernsehprogramm der ARD unter dem Titel Die Schrecken der Medusa mit einer Sehbeteiligung von 28 %.[1] Im folgenden Jahr gab es dann auch einen Kinoeinsatz in Deutschland unter dem Titel Medusa Touch – Die Schrecken der Medusa, erst für die Videoauswertung wurde der Titel dann auf Der Schrecken der Medusa abgeändert.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Schrecken_der_Medusa

          =>
          Es gibt ja die These, dass die Jenen immer alles ankündigen.

          Ich mein von 1973 bis zum 9/11… 2001 hatten die ja auch genug Zeit, um den Traum zur Wirklichkeit werden zu lassen.

          Ab der Minute 1 und 30 Sekunden.

          Was sieht man?

          Gruß Skeptiker

        • goetzvonberlichingen sagt:

          Interessant .. die Minute 1 und 30….
          …und heute ähnliches eingebaut im Film: James Bond.. „SPECTRE“
          (https://www.youtube.com/watch?v=jdYz0AcFTpU)
          Todeskult(in Mexiko) und mal wieder ein dt-Österreicher als böser Gegenspieler usw…

        • Waffenstudent sagt:

          Erich Mühsam:

          Ach ja, das vergaß ich doch glatt:

          Wer derart verachtend mit dem Personal umgeht, der hat es klar verdient, ein LUMP genannt zu werden! ( Ich gestehe, daß es auch in hochwohllöblichen deutschen Korporationen vom allerhöchsten Adelsstand, derartige Lumpen gab und gibt, die es sogar nach “Janz Oben schafften!)

          Meta und der Finkenschafter

          Herr Kunze stand als Hausverwalter
          in Lohn bei einem Häuserwirt,
          und seine Tochter in dem Alter,
          wo so ein Mädchen liebend wird.

          Er war ein Witmann, sie war Waise,
          seitdem Frau Kunze jüngst entschlief;
          sie teilten sich ihr Amt, wenn leise
          des Nachts des Hauses Klingel rief.

          Doch nach und nach ergab Herr Kunze
          sein Witwerherz dem Alkohol
          und überließ die Pförtnerfunze
          der Tochter samt des Hauses Wohl.

          Er schlief so fest als wie ein Igel;
          doch Meta, denn so hieß das Kind,
          schob treu besorgt des Tores Riegel
          für Herrschaft sowie Hausgesind.

          Erst fünfzehn und noch unerfahren
          erwuchs sie neben dem Portal.
          Herr Kunze meint: in ihren Jahren
          hat’s Zeit noch, sie erfährt’s schon mal.

          Und sie erfuhr’s nur wenig später,
          und, wie so oft, auf schlimme Art.
          Die Mütter sterben, und die Väter
          versaufen Pflicht und Gegenwart.

          Es wohnte dort in Aftermiete
          im Bodenstübchen ein Student –
          ein Finkenschafter, Halbsemite,
          rothaarig, mit Kritiktalent.

          Der hatte einmal schon beim Scheuern
          das gute Mädchen angegrinst.
          Doch deucht ihn, nächstens zu erneuern
          die Freundlichkeiten, sei Gewinnst.

          Nun hatt er freilich zu dem Schlosse
          den Schlüssel, so wie jedermann als
          zahlungsfähiger Hausgenosse
          ein solches Möbel fordern kann.

          Doch einst in seines Nachttischs Lade
          vergaß er ihn mit Vorbedacht,
          trank mit den Finken Limonade
          und redete die halbe Nacht.

          Er sprach von den sozialen Pflichten,
          verwarf den Zweikampf voller Hohn,
          und ihm begeistert beizupflichten,
          versäumte kein Kommiliton.

          Dann trennt man sich mit Händedrücken,
          auch unser Studio ging nach Haus,
          und unterwegs sann er die Tücken,
          die ihn beseelten, einzeln aus.

          Dann riß er an des Hauses Glocke
          um fünf Minuten nach halb drei,
          und Meta kam im Unterrocke,
          zu sehn, wer es so spät noch sei.

          “Verzeihn Sie”, so begann der Bube,
          “die Störung, teuerste Mamsell.
          Denn ich vergaß in meiner Stube
          versehentlich den Hausschlüssell.”

          Und während er die Zähne fletschte
          aus falscher Liebenswürdigkeit,
          nahm er den rechten Arm und quetschte
          ihn um den Leib der jungen Maid.

          Zwar wehrte sie sich erst des Bösen,
          doch zog er ein Fünfmarkstück vor,
          begann ihr vorn das Hemd zu lösen
          und küßte sie aufs linke Ohr.

          Nun könnte man mit Recht erwarten,
          er trüg sie in sein Kabinett.
          Spielt dort sein Spiel mit offnen Karten,
          ein ehrlich Liebesspiel im Bett.

          Dann hätte sie mit fünfzehn Jahren
          geliebt, und das ist nicht zu jung,
          und tät ihm ewiglich bewahren
          die dankbarste Erinnerung.

          Jedoch der rote Finkenschafter
          zog sie im Hausflur nackend aus
          und riß aus einem Brennholz-Klafter,
          der dalag, einen Scheit heraus.

          Den ließ er lichterloh entflammen,
          und selbst entblößt – so gut wie ganz –
          vollführt er mit dem Kind zusammen
          um diese Fackel einen Tanz.

          Dann rief er aus: “Ist dieser Fetisch
          nicht edler als die Sinnenlust?
          Mein Kind, o bleibe stets ästhetisch!” –
          Und griff ihr an die weiße Brust.

          Und ohne ihr Gefühl zu kennen,
          löscht er die Glut, die er entfacht,
          ließ nur den Scheit zu Ende brennen
          und wünscht ihr trocken gute Nacht.

          Doch Meta blieb zurück und weinte
          und staunte dessen, was sie sah;
          sie wußte nichts, wiewohl sie meinte,
          daß nicht genug mit ihr geschah.

          Dann nahm sie ihre paar Gewänder
          und ging zu Bett, doch schlief sie nicht.
          Sie dachte nur an ihren Schänder
          und an sein rotes Bocksgesicht.

          Besudelt blieb ihr ganzes Leben,
          vergiftet war ihr reiner Sinn,
          sie wollt sich nur ästhetisch geben
          und wurde Frauenrechtlerin.

          Nur einmal hatte sie für Liebe
          fünf kümmerliche Mark erwischt,
          doch waren dabei ihre Triebe
          mit dem Scheit Holze aufgezischt.

          O kommt mir nicht mit euerm keuschen
          ästhetisch lüsternen Gegrein.
          Ein liebes Mädchen zu enttäuschen,
          vermag in Wahrheit nur ein Schwein.

          Erich Mühsam
          Aus der Sammlung Der Krater

    • goetzvonberlichingen sagt:

      Abschuss der russ. Kampfmaschine..
      Typisch Türkei.. sie bedienen mal wieder Vorurteile..können nicht einparken, geschweige denn sich benehmen..

      Auch die Griechen (als NATO-„Partner“) beklagen sich schon lange über 2244 Luftraum- Verletzungen der Türken in ihrem Grenzgebiet im Jahr 2014!.und sind nun über die Verlogenheit und Doppelmoral der Türken sauer und empöhrt..Der Abschuss der russ. Maschine über syrischem Hoheits-und Grenzgebiet zur Türkei war ne Falle bzw. abgekartete Sache, denn über die VSA und NATO war Erdogans Lufttruppe informiert wann russ. Flugzeuge dort agierten!

      Ein Diplomat wie Lawrow würde sich sonst nicht so deutlich äussern:
      „Wir haben ernsthafte Zweifel, dass dieser Akt unabsichtlich war. Es sieht sehr nach einer geplanten Provokation aus“, sagte der russische Aussenminister Sergei Lawrow. Ankara kommunizierte nicht mit Russland, sagte er, und es gebe eine Fülle von Aufnahmen und andere Beweise dafür.

      Er fügte hinzu, „es war ein offensichtlicher Hinterhalt!“

      Was macht man eigentlich mit solchen Ziegenfixxern?
      Die Russen..könnten, wenn sie sehr böse wären..sich überlegen ob sie..
      >eine verirrte Lenkrakete in die nächste grenznahe Kaserne sausen lassen?Mit frdl. Grüssen an Erdogan:Pardon es war ein Irrgänger..
      >alles(grenznahe türk. Raketenbatterien, Kampfflieger usw.) mit der neuen Elektronik der russ. Jets lahmlegen(„Blinde“ Radarschirme?) wie im schwarzen Meer den VS-Kreuzer

  2. GvB sagt:

    Syrienkrieg> BW -Einsatz.
    BRD(Kriegs-Ministerin von der Leyen und AussenMini.Steinmeier) stützen Frankreich mit Aufklärungs Tornado-Jets! Auf welcher Grundlage? Einsatz nichtmal durch die UNO gedeckt (!) sondern fusst NUR auf einem fragwürdigen „Vertrags-Passus“ aus dem Lissabon-„Vertrag“!
    Irre ..bekloppt- noch nicht einmal ohne Grundlage durch das BRD-„Parlament“ gedeckt..
    Eine dt. Marine- Fragatte soll französ. Flugzeugträger „Charles-De Gaulle “ schützen..
    BRD begibt sich in sehr gefährliches Fahrwasser.
    Von der Leyen eiert rum : Es sei kein Krieg, sondern „Kampf gegen ISis“ (Aha.. nennt sich ISIs nicht „islamischer STAAT“?!)………….
    GvB
    +++++++++Aktuell+++++++++++++

    Bundesregierung beschließt völkerrechtswidrigen Militäreinsatz in Syrien.
    Die „Bundesregierung“ hat heute beschlossen, völkerrechtswidrig in den Syrienkrieg einzusteigen. Mit Tornado-Fliegern und Marine-Schiffen soll sobald wie möglich ein Militäreinsatz beginnen. Eine Erlaubnis hohlte man sich dafür selbstverständlich nicht ein.

    Wie selbstverständlich will die Bundesregierung in den Syrienkrieg militärisch einsteigen. Dies wurde am Donnerstag Nachmittag durch Partei- und Regierungskreise bekannt. Erst kam Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihren Ministern zusammen, dann, um 17:00 Uhr, informierte die Bundesregierung die Regierungsfraktionen CDU/CSU und SPD über den geplanten Militäreinsatz in Syrien an der Seite Frankreichs.

    „Spiegel Online“ berichtet: „Dem Vernehmen nach geht es unter anderem um die Bereitstellung von deutschen ‚Tornado‘-Aufklärungsflugzeugen im Kampf gegen die Terrormiliz ‚Islamischer Staat‚, kurz IS.“ Dies geht unter anderem aus der Stellungnahme des Verteidigungspolitischen Sprechers der Unionsfraktionen, Henning Otte (CDU), hervor. Er bestätigte: „Wir werden nicht nur die Ausbildungsmission im Nordirak stärken, sondern in Syrien unter anderem mit Recce-Aufklärungstornados unser Engagement im Kampf gegen den IS-Terror vorantreiben“. Es dürfe keine Denkverbote für ein militärisches Engagement geben, sagte er vor der Presse.

    „Handelsblatt Online“ berichtet: „Zusätzlich entsendet die Marine eine Fregatte, um den französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle vor der syrischen Küste Geleitschutz zu geben. Der ebenfalls angebotene(Bundeswehr-) Tank-Airbus sei darin geübt, französische Rafale- und Mirage-Jets in der Luft zu betanken, […] so die Ministerin.“

    Aus informierten Kreisen hört man derzeit, es werde angestrebt, gemeinsam mit Frankreich eine entsprechende UN-Resolution zu erwirken. Ob dies jedoch ausreicht, ist unter Fachleuten umstritten, wie „Spiegel Online“ klarstellt. Ein Einsatz der bis Weihnachten stattfindet ist damit so oder so >>>>völkerrechtswidrig. Denn allein die russische Militärpräsenz in Syrien ist von der dortigen Regierung gebilligt, jedes weitere, bereits jetzt agierende Militär, wie Frankreich, USA oder Großbritannien, agieren ebenso völkerrechtswidrig.

    Der ehemalige deutsche Staatsekretär Willy Wimmer stellt in seinem Buch „Wiederkehr der Hasardeure: Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute“ gemeinsam mit dem Publizisten Wolfgang Effenberger eindrücklich dar, wie der Westen als gemeinsame Organisationseinheit das Völkerrecht geschickt bricht und missbraucht. So wird es als umstrittenes Argument gegen Russland im Zuge der Krim-Einverleibung gebraucht, doch offen und eindeutig an anderer Stelle gebrochen. So geschehen im Kosovo, Irak und nun auch in Syrien.

    http://www.neopresse.com/politik/97938/

  3. Christian sagt:

    Mit Sicherheit war die Aktion (Flugzeugabschuss) in dem Sinne vorbereitet dass die Türkei wartete bis sich eine Gelegenheit bietet.

    Erdogans Geblubber von wegen die Türkei dürfe natürlich seinen Flugraum schützen ist doch pure Propaganda für das Türkvolk. Als ob von diesem einen Kampfjet eine Gefahr ausginge. Als ob Russland die Türkei angreift. Was für ein Schwachsinn der uns da vorgeführt wird.

    Erdogans Clan soll ja mit dem IS Schacher betreiben. Öl usw. Auch Waffen werden von der Nato über die Türkei reingeschoben und Erdogan bietet Terroristen Rückzugsräume an der Grenze. Das war wohl ein Schuss vor den Bug Russlands.

    Ich finde die Darstellung recht interessant: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/26/putin-stellt-harte-fragen-wussten-die-usa-von-dem-abschuss/

    Muss man sehen. Die USA ist immer für „Überaschungen“ gut. Und daran hängt es ja. Vielleicht träumt Erdogan davon sich eine Scheibe Syriens abzuschneiden, wo doch Free Kurdistan blüht.

    Anderseits gibt es ja noch diese Greater Israel-Geschichte. Und alle versuchen wohl zusammen und auch für sich den IS und die xxx Terrortruppen da unten für ihre Pläne zu nutzen.

    Unsere Medien sind derweil nur darauf abgerichtet „böser, böser Assad…Fassbombe, Fassbombe, Fassbombe…“ zu brüllen. Das mit den „Fassbomben“ ist doch auch so eine Zionistenfantasie wie die Brutkastenlüge. Ich weiß auch nicht, irgendwie brauchen die immer so totale Behindi-Storys. Ich glaub die finden das geil, wenn die ganze Welt an irgendeinen gruseligen Schwachsinn glaubt. Warum soll Assad eigentlich Fassbomben werfen? Irgendwelche Basterteile mit Nägeln usw. ganz ungefährlich (für den Hubschrauber) abwerfen… Assad hat die Fassbomben nie bestätigt. Er wird doch von Russland offiziell mit Waffen beliefert. Jetzt sogar S300 Abwehrraketen. Also warum soll Assad mit selbstgebastelten „Fassbomben“ aus der Garage um sich werfen? Zionantwort: „Weil er ein Wahnsinniger ist, brutaler Diktator“. Ja, die sprechen halt immer über sich selbst und projezieren sich auf andere…

  4. Christian sagt:

    Natürlich lügt die türkische Regierung. Mal abgesehen davon dass es einfach kein Argument ist – so wie es die Erdogantruppe darstellt – deswegen ein russisches Flugzeug abzuschießen. Als ob ein russisches Jagdflugzeug eine Gefährdung für die Türkei wäre. Als ob Russland einen Grund hätte die Türkei anzugreifen. Mann oh Mann. Was man sich für einen Schwachsinn antun muss. Es ist einfach nicht zu fassen. Mitunter gibt es auch die Möglichkeit solch einen Jet abzudrängen.

    Mir kommt das Ganze auch so vor als sei das vorbereitet gewesen. Ein ganz interessanter Artikel dazu „Putin stellt harte Fragen: Wussten die USA von dem Abschuss?“ http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/26/putin-stellt-harte-fragen-wussten-die-usa-von-dem-abschuss/

    Ich könnte mir gut vorstellen dass – wie Ubasser meint – bereits im Vorraus ein Abschuss geplant war sobald sich ein russsischer Jet für die türkische Aktion anbietet. Gerüchten zufolge soll Erdogans Familienclan ja in diverse Geschäfte (wie Öl) mit dem IS verstrickt sein. Dann passt das denen wohl garnicht wenn die Wege von den Russen versperrt werden.

    Vielleicht so ne Art Warnschuss? Wie auch immer, eine harte Nummer von Erdogan und ein klares Zeichen, dass die Adressaten mit Sicherheit verstehen können. Die Luftnummer mit „wir dürfen unseren Luftraum jederzeit verteidigen“ ist ja nun wirklich nur dumme Propaganda für das Türkenvolk.

    Irgendwie hängt alles wohl auch mit dem Greater Israel Projekt zusammen.

    http://www.10losttribes.com/#/welcome-to-10losttribescom-forum/
    Dann gibt es noch das sog. Greater Middle East Project mit Kurdenstaat usw. Erdogan hat sich einmal in einem Interview in der Türkei geoutet er stünde hinter dem Greater Middle East Project, was in der Türkei für Aufruhr sorgte.

    Für jemand der auf lange Sicht beabsichtigt sein Gebiet im Sinne von Greater Israel zu erweitern, profitiert davon wenn sich die bestehenden Staaten dort gegenseitig zerfleischen. Die US-Intervention hat erstmal von grundauf die Strukturen zerschlagen und jetzt metzeln sich hunderte von verschiedenen Terroristenformationen gegenseitig ab.

    Folgt man dem Greater Middle East Project müsste die Türkei Gebiet abtreten. Vielleicht spekuliert Erdogan als Ausgleich auf einen Teil Syriens – seine Türkmenen will er ja dort einsetzen – wie man hört ziehen die aber gar nicht so mit, da sie unter Assad nicht benachteiligt waren. Vielleicht will Erdogan IS auch nutzen um den Anspruch der Kurden zurückzudrängen. Die Kurden wiederum werden von Israel, den USA unterstützt. Der IS wiederum auch von den USA.

    Irgendwie so ganz zusammen bringe ich das Puzzle nicht.

  5. GvB sagt:

    +++++2015++++ 2015++++
    800 Gewehre aus der Türkei..für Belgien/Brüssel..

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/59295-waffen-isis-t

    ++++++++++++++
    Brüssel ist seit mind. 30 Jahren in der Hand von Muslims!Solange ist das bekannt..

    Brüssel, Molenbeek 2009!

    In Brüssel herrscht Bürgerkrieg die (NRW-)Landesregierung schläft!
    21.04.2010

    Zwei Stunden von Düsseldorf entfernt herrscht Bürgerkrieg. Und die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen verkauft den Bürgern weiterhin das Ammenmärchen einer friedlichen und bereichernden Einwanderergesellschaft. Nur zwei Stunden von unserer Landeshauptstadt entfernt sterben kürzlich bei mehreren Schießereien auf offener Straße zwei Menschen, zwei weitere schweben in Lebensgefahr. Krawallmacher liefern sich mit der Polizei Straßenschlachten. Bürger sehen sich gezwungen, Selbstjustiz zu üben. Und im Wahlkampf wird dieses wichtige Thema von den Altparteien und ihren Medien ausgeblendet.

    19.11.2015
    Inside Molenbeek:
    ..die zwei Gesichter eines brüsseler Stadtteils

  6. Exkremist sagt:

    Am Tag des Abschusses habe ich diesen Artikel gelesen.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/tuerkische-f16-schiessen-russischen-bomber-ueber-syrien-ab-a1286866.html

    Dort steht, dass die Türken vor dem Abschuss zehn Warnungen ausgesprochen haben. Abgesehen davon, dass selbst die Amis zugaben, dass die Sowjets nicht im türkischen Luftraum waren, sind zehn Warnungen in 17 Sekunden natürlich ein starkes osmanisches Stück.

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 3,116,420 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: