Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Geheime Absprache? 500.000 syrische „Flüchtlinge“ sollen von der Türkei in die EU umgesiedelt werden?


So langsam werden Details des genialen Plans von Merkel bekannt: Laut Ungarns Ministerpräsident Orbán gibt es eine geheime Absprache zwischen einigen EU-Staaten und der Türkei. Demnach sollen bis zu einer halben Million syrischer Flüchtlinge in die EU kommen, berichtet Welt Online.

Wenn das stimmen sollte, wie lange soll das denn so weitergehen? Bis der ganze Nahe Osten in die EU umgesiedelt wurde? Und dann? EUrabien? Wie wird dieses Kapitel nachher in den Geschichtsbüchern genannt werden? Man ist nur noch sprachlos; man glaubt fast, ein Zusammenbruch und Bürgerkrieg sind auf Biegen und Brechen gewollt?

Die EU lässt sich von der Türkei vorführen, kassiert 3 Milliarden Euro dafür, dass die Grenzen besser abgesichert werden gegen die Flut an Flüchtlingen und lässt dann erst einmal 500.000 Flüchtlinge legal einreisen? Was ist damit gewonnen? Und warum sind dann die Flüchtlinge aus der Türkei plötzlich wieder besser gestellt als jene, die nicht über die Türkei kommen? Wären die 3 Milliarden Euro nicht anderen Orts, z.B. in den Flüchtlingslagern in Syrien oder Jordanien besser investiert?

Und noch eine halbe Million mehr Besucher, die sang- und klanglos in die deutschen Sozialversicherungssysteme einwandern? Wer glaubt, dass diese 500.000 irgendwo anders landen als in Deutschland, der glaubt auch an den Osterhasen und Weihnachtsmann. Diese Vollpension für völlig Fremden gehört sofort abgeschafft, sonst hört das nie auf.

Quelle: Netzplanet

Bemerkung: Aufgrund der massiven Geschichtsfälschung zugunsten des „auserwählten“ Volkes ist diese Invasion der Flüchtilanten möglich. Sie glauben nicht?

Denken Sie etwa, daß es in der Politik, wie auch bei den Geheimbünden der Politik (Bilderberger, Komitee 300, CFR … etc. – rundherum alles Bünde der jüdischen Freimaurerei und enge Verbindungen zu ihnen) Pläne kreiert werden, die es nach einigen Jahren umzusetzen gilt? Diese Geheimbünde, wie auch die Absprachen und Zeitszenarien folgen einem aufgestellten Plan – die einem Ziel folgen, aber deren Abläufe nicht unbedingt ein enges Zeitfenster besitzen. Der Weg zum Ziel ist und bleibt variabel. In der Gegenwart wird dieser Plan nur verfeinert und präzisiert. Die Pläne zur Machtergreifung des „auserwählten“ Volkes über den gesamten Globus bestehen seit langer, langer Zeit. Aus dem 19. Jahrhundert existiert ein Schriftwechsel von Albert Pikes mit Mazzini, welche darin relativ genau schilderten, was nötig ist, um bestimmte Regionen zu unterwerfen und darüber Macht zu bekommen.

Es wurde in diesem Schriftwechsel erläutert, daß es einen Weltkrieg gibt, in der die Monarchien in Europa (bis auf England) fallen. Es wurde beschrieben, daß Deutschland, das Deutsche Reich vernichtet und Rußland extrem geschwächt werden muß. Es wurde aber auch beschrieben, in welchem Maße man Europa als ganzes in eine Pulverfaß verwandeln kann – mit einer Invasion Kultur- und Religionsfremder.

Etwas später, Anfang des 20. Jahrhundert kamen Pläne des „auserwählten“ Volkes an die Öffentlichkeit. Die Protokolle der Weisen von Zion, nannten sie sich. Noch heute wird darüber von offizieller Seite gefaselt, daß sie doch eine Fälschung wären. Das Erstaunliche daran ist nur, daß das bisher Beschriebene zu 100 Prozent in die Realität umgesetzt wurde. Man kann immer wieder sagen, das wäre eine Fälschung, nur das der oder die Verfasser jener Protokolle entweder ein verdammt guter Hellseher war, oder diese Protokolle dann doch echt wären. Suchen Sie sich etwas aus – es spielt nämlich keine Rolle. Der Fahrplan in die Zukunft wird genauso aussehen. Verlassen Sie sich drauf!

Die zwei verheerenden Weltkriege können jedoch mit diesen Plänen, den aktuellen Ereignissen und den zukünftigen Vorhaben der westlichen Regierungen in einen ganz anderen Kontext gebracht werden. Man nehme doch nur ein oder zwei Nationen Europas, die strategisch wichtig, die zudem noch recht anti-jüdisch sind, hetze sie aufeinander. Helfen werden andere jüdisch unterwanderten Länder um vielleicht den einen oder den anderen davon zu vernichten. Vernichtung ist hier im wahrsten Sinne des Wortes gemeint. Nicht nur die Menschen des Volkes vernichten, sondern alles um sie herum als böse zu bezeichnen. Schwäche die Helfer, in Form von „Toleranz“- Programmen, einer gezielten Einwanderung nach diesen Ländern(Siehe USA als Einwanderungsland). Implementiere und zementiere in dem besiegten Land eine Schuld gegenüber sich selbst. Nenne es wie Du willst – die Leute müssen sich selbst hassen!

Danach sende ihnen so viele Kultur- und Religionsfremde, wie es nur geht. Weil die Schuld des einen Volkes die Staatsräson für das jüdische Volk ist. Einen möglichen Ausgang für das eine Volk ist kaum noch vorhanden, als erneut in den Krieg zu ziehen, doch dieses mal gegen ihre eigenen Landsleute.

Das „auserwählte“ Volk jedoch erreicht mit seiner Politik genau das, was es zu erreichen gilt: Land! Das Land ihrer Vorstellung!

Den bereits mitdenkenden Lesern ist es nicht entgangen, daß die gesamte Flüchtilanten-Invasion ein geplantes Spiel ist. Es soll uns, die Deutschen, die Franzosen, aber auch Skandinavien massiv destabilisieren. Ein äußerst effizienter Effekt entsteht in Nahost. Die Bevölkerung wird dort aufgerufen, den eigenen Staat gegen die Feinde nicht zu verteidigen, sondern zu verlassen – in Richtung Zentral- und Nord-Europa! Wer nicht geht, wird getötet. So nehmen die Kriegstreiber in Nahost den „Stahlbesen“ in die Hand und kehren aus. Sie entvölkern ganze Landstriche. Die Hyänen stehen schon bereit, sich Ländereien und vorhandene Ressourcen unter den Nagel zu reißen.

Ich erinnere hier ans Aussehen der israelischen Flagge. Schauen Sie sich diese Flagge genau an! Sie teilt uns mit, um was es in Nahost geht. Die blauen Striche, einer oben und einer unten, stellen Flüsse dar. Versuchen Sie nun eine Landkarte zu finden, in der der „Islamische Staat“ – ich meine das Vorhaben! – eingezeichnet ist. Es ist verblüffend, wie identisch die territoriale Erstreckung des „Islamischen Staates“ mit dem Projekt „Großisrael“ übereinstimmt. Großisrael ist eine „Rache“ des jüdischen Volkes an ihre vermeintlichen „Vertreiber“.  Wir brauchen nicht über bewiesene Tatsachen sprechen, daß der ISIS von westlichen Ländern und Israel finanziert und mit Waffen ausgerüstet wird. Wie gesagt, das ist bereits bewiesen. Damit läßt es nur eine einzige Logik zu: Das „auserwählte“ Volk will nach der Macht über den ganzen Planeten greifen (was eigentlich über das Geldsystem längst passiert ist!), und dabei noch unbequeme Völker zu liquidieren, zu vermischen, deren Identität berauben. Es ist ein mieses Spiel, welches die Deutschen, dank ihrer Gutmütigkeit, nur schwer durchschauen.

Sie können das nun beurteilen, wie Sie das wollen, jedoch kommt man nach langer Überlegung zu dem Schluß, daß der Russe für uns – für unseren Fortbestand – in den Krieg gegen israelische und westliche Interessen gezogen ist. Nur der Russe kann eine weitere Entvölkerung von Nahost verhindern. Dafür schickt man aber unsere Soldaten in den Kampf – gegen ihn.

Leute, werdet einmal munter! Was meinen Sie, wenn es tatsächlich gelingt, 500.000 Syrer hier anzusiedeln, mit welchen Zahlen an Invasoren wir in Wirklichkeit rechnen müssen? Die Gesetze sind so geschrieben, daß es möglich ist, seine Familie hierher zu holen. Auf einen Syrer kommt also eine Familie von gut 6 bis 10 Personen, die laut Gesetz nachgeholt werden können! Das würde bei 500.000 Syrern bedeuten, in ein paar Jahren hätten wie legal aus Syrien Eingereiste um die 5 Millionen! 

In ein oder zwei Jahrzehnten wären die Deutschen in der Minderheit, weil die Moslems sich vermehren wie die Karnickel! Das ist keine Behauptung, sondern eine Tatsache! Das Ende Deutschlands wird also in den nächsten Wochen und Monaten besiegelt. Wenn Sie so blöd sind, dann lassen Sie das zu, daß man uns in 10 oder 20 Jahren alles wegnimmt, sogar das Recht auf Leben! Weil Deutschland dann islamisch wäre!

Jetzt verstehen Sie, wozu man den Holocaust benötigt! Wir sollen die ewige „Schuld“ endlich einlösen! Den deutschen Handlangern wird es erst dann bewußt werden, daß sie die Schuld am Genozid ihres eigenen Volkes tragen, welches sie schändlichst verraten haben, wenn vor ihren Augen, Dank Dschihad und Scharia, die Köpfe ihrer „Liebsten“ von ihren Leibern getrennt werden!

Jetzt werden Sie vielleicht auch beginnen zu verstehen, daß man einen „inneren Feind“ z.B. den sogenannte Rechtsextremismus, den NAZI, den NSU … benötigt. Man baut eine Front gegen sich selbst auf, um die Bevölkerung zu lähmen! Man spaltet sie in ihren Meinungen durch eine gefälschte Historie! Man spaltet sie, wo immer man kann.

Wenn Sie glauben, durch die zwei Weltkriege hätten die Alliierten gewonnen, liegen Sie falsch. Die Alliierten, egal ob Amerikaner, Engländer, Franzosen oder Sowjets, haben den Krieg genauso verloren, wie diejenigen, die sie bekämpft haben: die Deutschen! Der Gewinner dieses Krieges ist und bleibt der Jude! Schon deswegen, weil es gerade in Gegenwart immer offensichtlicher wird, wessen Pläne umgesetzt werden!

..

Ubasser

 

24 Antworten zu “Geheime Absprache? 500.000 syrische „Flüchtlinge“ sollen von der Türkei in die EU umgesiedelt werden?

  1. Deutscher Volksgenosse | Jan Cramer 4. Dezember 2015 um 10:44

    Eine NS-Bibliothek für jeden der nicht lange im Netz nach einzelnen Büchern suchen will!
    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/bibliothek-des-3-reichs/

  2. Irmchen 4. Dezember 2015 um 08:49

    Ja, ich kann n ur bestätigen, daß das alles was in Europa und in der Welt passiert, einem
    Plan entspringt. Dieser Plan sind die „Protokolle der Weissen von Zion“ und ihrer Helfers
    Helfern. Wer diese Protokolle kennt weis auch wo wir stehen und was uns noch weiterhin
    erwarten wird.
    Aber zur Beruhigung, es wird alle treffen, auch diejenigen Gutmenschen und ihre Angehörigen,
    die bis heute noch blind und taub durchs Leben gehen!!!
    Wenn es soweit sein wird, dann wird das Gejammer groß sein.
    Dann viel Glück und wer nicht hört muß eben fühlen!!!

    • Sondersendung 4. Dezember 2015 um 14:37

      Zitat Irmchen: …“es wird alle treffen“…

      Davon kann man getrost ausgehen, aber diesmal trifft es ganz sicher auch jene, die seit ewiger Zeit danach trachten, den Untergang der weißen Rasse und somit der zivilisierten Welt und Kultur herbeizuführen.
      Ein Chaos kann auch derartige Züge annehmen, dass daraus nun eben nicht deren gewünschte „NWO“, sondern eine gänzlich andere „Neue Weltordnung“ hervorgeht.

      Ich glaube nicht daran, dass Deutschland untergeht, auch wenn es in unserer heutigen Zeit mal wieder sehr danach aussieht.
      In der Natur vergeht alles einmal, meist aber nur, um im Anschluß neu zu werden!

      Es ist ein Kampf, der hinter den uns sichtbaren Kulissen tobt. Das deutsche Kernvolk hier im vom Feind besetzten Reich fungiert leider als Spielball in diesem höllischen Albtraum.

      Jedoch sollten wir bei alledem bedenken, dass der wahre Feind und dessen Methoden bereits vor langer Zeit erkannt wurden. Vielleicht schlägt man ihn ja schlußendlich gar mit seinen eigenen Waffen?

      Im Grunde ist es doch so:
      Ein Wirt kann ohne Parasiten leben und gedeihen, für Parasiten ist der Wirt jedoch die eigentliche Lebensgrundlage, er kann ohne diesen nicht existieren.

      Denn wie steht es schon so treffend im „Lied der Linde“:

      „Fremden Völkern front dein Sohn als Knecht,
      tut und lässt, was ihren Sklaven recht,
      grausam hat zerrissen Feindeshand
      eines Blutes, einer Sprache Band.

      Zehre, Magen, zehr vom deutschen Saft,
      bis mit einmal endet deine Kraft,
      krankt das Herz, siecht ganzer Körper hin,
      Deutschlands Elend ist der Welt Ruin.“

      Also laßt den Kopf nicht hängen oder resigniert, denkt an eure Ahnen und kämpft in deren Sinne für den Bestand unserer Art und das Werden eurer Nachkommen.

    • elsa 4. Dezember 2015 um 22:44

      Hauptsache, es trifft auch die, die den Plan ausleben, bzw. die Erfinder oder Nachfahren des Planes sind!

  3. Amita 4. Dezember 2015 um 07:51

    Das was jetzt passiert ist so unfassbar, da fehlen einem nur noch die Worte.
    Die Deutschen werden nur noch wie ein Stück Schei$$e behandelt und werden dazu benutzt die Schei$$e von Menschen weg zu machen, die scheinbar nicht wissen wie man sich selber, ihre Umgebung und die Toiletten sauber hält.

  4. Christian 3. Dezember 2015 um 22:21

    Das ist doch jetzt klar: Die wollen “““Flüchtlinge“““‘. Das Abkommen ein Fake. + Visaerleichterung dient es dazu das die Türkei Leute loswerden kann, wie damals mit “““Gastarbeitern““““ und mehr Moslems zu uns kommen. Die EU lässt das den (deutschen) Steuerzahlern Milliarden kosten. Zahlen für den Untergang…jüdischer Humor…

    • Christian 3. Dezember 2015 um 22:35

      Derweil hat die SPD “Probleme“…

      “Jusos fordern Sonderrechte für „Trans*menschen“…

      Die Nachwuchsorganisation der SPD hat sich dafür ausgesprochen, Sonderrechte für „Trans*menschen“ zu schaffen. Diese sollten künftig etwa selbst entscheiden dürfen, ob sie von männlichen oder weiblichen Polizisten durchsucht werden. Zudem sollen sie bei Haftstraften ein Wahlrecht bekommen, in welchem Gefängnis sie untergebracht werden.

      In einem entsprechenden Antrag der Jungsozialisten (Jusos) für den kommenden SPD-Bundesparteitag heißt es zudem, die Schulen sollten gezwungen werden, nur noch Lehrbücher zu nutzen, in denen auch „Trans*menschen“ vorkommen. Dies müsse für alle Fächer gelten. „Die Vielfältigkeit von Geschlechtsidentitäten muß in einem dafür passenden Fach thematisiert werden und das spätestens ab dem 7. Schuljahr, nach Möglichkeit bereits in den Grundschulen.“ Auch sollten in allen Schulen „Toiletten und Umkleideräume für Trans*kinder und -jugendliche zur Verfügung gestellt werden“.

      Steuerzahler sollen Haarentfernungen zahlen“

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/jusos-fordern-sonderrechte-fuer-transmenschen/

      Hammer…unbedingt lesen. Die halbwegs normalen Menschen sollen durch Trans-Mensch*en_innen_x* ersetzt*_er_in werden. Moslems werden sich nicht zu Trans*Moslems_innen_x* umbauen und die Tunten_er*_innen_x* jagen. Ist das das geplante Ende Deutschlands?

    • Skeptiker 3. Dezember 2015 um 22:41

      @Christian

      Die ersten Türken kamen erst 1961 auf den Druck der USA sprich den Juden, als Gastarbeiter hier nach Deutschland.

      Ab der 8 Minute.

      1977 war mich 15 Jahre alt, es war 1 Türke in der Klasse.

      Aber wo stehen wir heute?
      Veröffentlicht am 03.10.2014

      Aber mittlerweile gibt es ja eine Schweigespirale, wo alle Verbrechen an den Deutschen totgeschwiegen werden.

      Die Vergewaltigung der Deutschen Frau, ist ja auch beabsichtigt.


      Gruß Skeptiker

      • Skeptiker 3. Dezember 2015 um 22:53

        Der Bericht ist ja schon alt…aber war es 2010 nicht schon bedrohlich genug?

        Umvolkung bedeutet den Austausch eines angestammten Volkes in seinem Siedlungsraum, entweder durch ein anderes Volk oder auch durch eine Bevölkerungsmasse vielfacher Herkunft. Damit verbunden ist entweder die stetige Anwerbung größerer Personengruppen (bei gleichzeitiger bewußter Vernachlässigung des angestammten Volkes) oder aber eine relativ schnell durchgeführte zwangsweise Umsiedlung der gesamten Bevölkerung (Bevölkerungsaustausch). Ersteres geschieht durch propagandistisch begleitete sowie staatlich gelenkte Maßnahmen, zweiteres durch staatliche Gewaltmaßnahmen.

        Demographische Entwicklung

        Quelle: „Der deutsche Bevölkerungsaustausch. Daten und Fakten einer Katastrophe“

        Kinderzahl Deutsches Reich.jpgKinderzahl BRD.jpg

        Einwanderung findet an der Grenze wie auch im Kreißsaal statt. Die daraus resultierenden demographischen Überlagerungsprozesse sind überall in der westlichen Welt zu beobachten. Den Süden der Vereinigten Staaten übernehmen „Hispanics“, wobei vermutlich diese sogenannten Hispanics weniger spanische als indianische Vorfahren haben. Aufgrund weiterhin kaum gebremster Einwanderungsströme und der Geburtendynamik der Neuankömmlinge ist absehbar, daß VS-Amerikaner europäischer Abstammung etwa 2035 gegenüber Hispanics, Schwarzen und Asiaten in eine relative Minderheitenposition geraten werden. Für ein verhältnismäßig junges Land wie die VSA, mit ihren erprobten Integrations- und Assimilationskräften, mag ein solcher Wandel nicht zwangsläufig als Verdrängungsprozeß bitter enden.

        Auf die alten Kulturvölker Europas, in ihren Räumen seit vielen Jahrhunderten fest verwurzelt, wirkt die ethnisch-demographische Überlagerung besonders ihrer Innenstädte bedrohlich. Maghrebinische Einwanderer mit ihren zahlreichen Nachkommen prägen zunehmend das Bild des französischen Südens und verdrängen die angestammte Bevölkerung. In den vier größten Städten der Niederlande werden nach offiziellen Studien schon Ende dieses Jahrzehnts Niederländer eine Minderheit stellen. Die Zukunft deutscher Metropolen ist kaum anders:

        Geburtenfreudige Ausländergruppen ersetzen die vergreisende deutsche Stamm-Bevölkerung.
        Dem türkischen SPD-Politiker Vural Öger ist es zu verdanken, die schleichende demographische Überlagerung ungewollt ins Gespräch gebracht zu haben. Im Jahr 2100 werde es nur noch 20 Millionen Deutsche in Deutschland geben, denen 35 Millionen Nachkommen von Zuwanderern, vornehmlich Türken, gegenüberstünden, scherzte der Reiseunternehmer im Kreise befreundeter türkischer Unternehmer. Ögers Prognosen sind nicht unrealistisch.

        Nach Studien des Instituts für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik (IBS) der Universität Bielefeld wird die Zahl der autochthonen Deutschen bis 2080 auf knapp 30 Millionen absinken. Dagegen könnte die Zahl der Zuwanderer und ihrer Nachkommen bei einem mittleren jährlichen Zustrom von 200.000 Menschen auf 23 Millionen zunehmen.

        Ögers Freude über die „gebärfreudigen Türkinnen“ trifft einen empfindlichen Nerv, denn das ethnische Umkippen vieler deutscher Innenstädte birgt sozialen wie politischen Sprengstoff. Diese Gefahren scheinen Sozialdemokraten und Grünen vernachlässigbar bzw. begrüßenswert, sie denken ausschließlich parteipolitisch an neue Wählerpotentiale: Mit Hilfe eingebürgerter Türken, so die Hoffnung, ließe sich auf lange Sicht eine strukturelle Mehrheit für die Linke zementieren.

        Dazu paßt, daß der erfahrene SPD-Außenpolitiker Hans-Ulrich Klose zwar mit fünf Millionen türkischen Einwanderern im Falle eines EU-Beitritts der Türkei rechnet, diese Erwartung aber nur ein einziges Mal öffentlich erklärte und seitdem den Mund hält.

        Der Unterschied zwischen fürstlicher „Peuplierungspolitik“ des 18. und 19. Jahrhunderts und linker Einwanderungspolitik des 20. und 21. Jahrhunderts ist offensichtlich. War damals das Ziel, durch Anwerbung möglichst qualifizierter Neubürger den Reichtum des Landes zu mehren, so steht im „demokratischen“ Zeitalter die Sicherung parteipolitischer Macht durch Austausch des Demos im Vordergrund.[8]

        Daß die derzeitige „Einwanderungspolitik“ der Bundesregierung geeignet ist, das Deutsche Volk auszulöschen, wurde auch von akademischer Seite aus festgestellt. Am 17. Juni 1981 – am noch damaligen „Tag der Deutschen Einheit“ – wandten sich mit dem Heidelberger Manifest 15 Hochschullehrer an die Öffentlichkeit:

        „Mit großer Sorge beobachten wir die Unterwanderung des deutschen Volkes durch Zuzug von vielen Millionen von Ausländern und ihren Familien, die Überfremdung unserer Sprache, unserer Kultur und unseres Volkstums. […] Bereits jetzt sind viele Deutsche in ihren Wohnbezirken und an ihren Arbeitsstätten Fremdlinge in der eigenen Heimat. […] Die Integration großer Massen nichtdeutscher Ausländer ist bei gleichzeitiger Erhaltung unseres Volkes nicht möglich und führt zu den bekannten ethnischen Katastrophen multikultureller Gesellschaften.

        Jedes Volk, auch das deutsche Volk, hat ein Naturrecht auf Erhaltung seiner Identität und Eigenart.“[9]

        Staatssekretär Dr. Frank Uhlitz, der engste Berater von Willy Brandt in juristischen Angelegenheiten, als dieser noch Regierender Bürgermeisters von Berlin war, schrieb in seinem 1987 veröffentlichten Buch „Aspekte der Souveränität“, Kiel:

        „Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der BRD abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der BRD abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt. Das eine ist korrigierbar, das andere nicht und daher viel verwerflicher und strafwürdiger. Diese Rechtslage wird auch der Generalbundesanwalt nicht auf Dauer ignorieren können.“[10]
        In der BRD geborene Ausländer

        Rund zwanzig Prozent der insgesamt 6,7 Millionen Ausländer in der BRD wurden hier geboren.[11] Von den in der BRD geborenen Ausländern besitzen 42 Prozent die türkische Staatsbürgerschaft. Fast jedes zweite Ausländerkind ist somit Türke. Zum Jahreswechsel 2009/2010 lebten 1,66 Millionen türkischer Staatsbürger in der BRD. Sie machen damit rund ein Viertel aller Ausländer aus. Als Herkunftsländer folgen Italien mit acht, Polen und Serbien (einschließlich Montenegros) mit jeweils sechs Prozent.
        Beispiele zum Bevölkerungsaustausch

        Fotomontage als Kritik an zuviel Zuwanderung.[12]
        15,4 Millionen Menschen haben in der Bundesrepublik ihre Wurzeln in anderen Kulturen. 44 Prozent der ausländischen Migranten haben keinen Berufsabschluß. 20 Prozent ihrer Söhne und Töchter haben keinen Schulabschluß. 80 Prozent der Berliner Intensivtäter sind Ausländer.[13]
        In Berlin leben so viele Ausländer wie in keiner anderen deutschen Großstadt. Wie das Amt für Statistik im März 2009 mitteilte, waren Ende 2008 mehr als 470.000 Ausländer aus 186 Staaten mit Hauptwohnsitz in Berlin gemeldet. Ihr Bevölkerungsanteil liegt bei 18 Prozent.[14] Türkische Staatsangehörige sind mit 111.285 Personen am stärksten vertreten. Den zweiten Platz nehmen die Polen mit 43.700 Gemeldeten ein. Die drittgrößte Gruppe bilden 22.250 Bürger aus Serbien. Die höchsten Ausländeranteile verzeichnen die sogenannten Multikulti-Problem-Bezirke Mitte (Moabit, Wedding), Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln.[15] Ausländische Personen mit bundesdeutschem Paß wurden hier nicht berücksichtigt, was sich dann auch so in dem um 80 % stagnierenden Ausländeranteil in der Kriminalitätsstatistik widerspiegelt.
        In Berlin arbeiten etwa 250.000 illegale Ausländer ohne gültige Ausweis- und Arbeitspapiere.[16]
        Afghanen
        In Hamburg lebt etwa ein Viertel der 80.000 Afghanen in der BRD.[17]
        Afrikaner

        In der BRD lebten 2008 rund 740.000 Menschen aus Afrika. Davon hatten 268.116 Menschen eine afrikanische Staatsbürgerschaft, 480.000 weitere sind afrikanischer Abstammung. Die wichtigsten Herkunftsländer waren mit jeweils 66.189 und 23.142 Staatsbürgern Marokko und Tunesien, gefolgt von Ghana, Nigeria und Kamerun.[18]

        Das „Bundesamte für Migration“ hat eine „Studie“ über das „Potential“ afrikanischer Einwanderung erstellt. Der Forschungsbericht ermöglicht eine qualitative Einschätzung künftiger Migrationsbewegungen aus Afrika in Richtung Europa. Demnach werde sich die Zahl der Afrikaner bis 2050 verdoppeln, sie haben durchschnittlich vier mal so viele Kinder wie wir. Die meisten wandern nach Italien, Frankreich oder Spanien aus, Deutschland soll „durch eine umfassende Kooperation und Partnerschaften zwischen Herkunftsstaaten und Zielstaaten“[19] pro Jahr zwischen 30.000 und 40.000 Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen.[20]
        Iraker

        Unter dem Vorwand von humanitärer Hilfe will das Europäische Parlament in Brüssel 10.000 Iraker dauerhaft in Europa ansiedeln, 2.500 davon soll die BRD aufnehmen. BRD-Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) will den Menschen in der Bundesrepublik ein neues Zuhause geben. Zunächst sollen die Iraker im ehemaligen Durchgangslager Friedland untergebracht werden. Dort sollen sie mehrwöchige Kurse zum Leben in der BRD und zur deutschen Sprache durchlaufen.[21][22]

        ======================
        Zahlen zur Umvolkung, siehe hier.
        http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

        =>Da freut sich der Rabbi. Ehe man Rassenlehre verurteilt, sollte man sich damit beschäftigen.

        Gruß Skeptiker

        • Christian 4. Dezember 2015 um 02:05

          Ach du. In Augsburg, Arbeiterstadt, hatten wir anfang 80er schon viele Ausländer. Extrem viele Jugos. Jugos sind abartig aggressiv. Dagegen sind Türken Lämmer. Jede Pause gab’s Schlägereien. Nach der Schule lauerten sie auf, prügelten, auch Mädels. Die ganze Grundschule, nur so. Ganze Jugoklassen. Auch später.
          Mittlerweile ist Augsburg nicht wieder zu erkennen. Ich lebte 10 Jahre auf dem Land. Unter Deutschen. Jetzt sind Deutsche dort die Minderheit. Bald schon Exoten. Burkas hin und wieder. Deutsch ist noch Amtssprache. Es gibt noch Randbezirke, schlechtere Wohngegenden wo hauptsächlich Deutsche leben. Oberhausen, Stadtteil, ist komplett Türkentown. Die Innenstadt ein Basar und immer mehr und mehr Neger. Jugos gibt’s heue gar nimmer so viel. Türken u Russen sind die Mehrheit. Offiziell ca. 45% Ausländer. Meiner Meinung nach 60%. Wenn die letzten Alten starben sowieso. Ich kenn ne Lehrerin: Schulklassen ohne einem einzigen deutschen Kind.

          Deutsche gibt’s noch im Fernsehen. Die asoziale Realität wird da nicht gezeigt.

          • Christian 4. Dezember 2015 um 02:23

            Zu uns kommen immer Japaner, Touris, die über 2000 jährige Stadt anschauen…gut, die Wichser ham ja alles zerbombt…das meiste wieder aufgebaut, kaum was echt erhalten… Die kommen dann “Leiiderhooseen?“. Für den Nichtsüddeutschen: In Schwaben wurden nie Lederhosen getragen, das ist altbayerisch, außer nach m Krieg…

            Egal…kam schon vor: “you looks like a German. Could I take a picture?“.

            Wobei ich auch als Norddeutscher durchginge, außer sprachlich :-). Schwaben sind aber au net so klein, untesetzt, wie Bayern. Bajuwaren sind ein eigenes Volk.

            • Christian 4. Dezember 2015 um 02:40

              Muss man sich vorstellen: als Aichach – bayerisch gesprochen Oachach – in den Regierungsbezirk Schwaben übernommen wurde, da fuhren damals die Aichacher mit Traktoren nach München, Demo “Wia wuin net zu di Gelbfiaßler gkehrn“ (Wir wollen nicht zu den Gelbfüßlern gehören) …

              Heute, kommen Neger, Stofftonnen (Burkas) usw…niemand fährt mit Traktoren nach München…

              • Christian 4. Dezember 2015 um 03:07

                @Skeptiker

                Das is ne coole bayerische Combo. Singen bayerisch. Vom Chiemsee – da ist’s schön, Berge.. schöne Natur, Bauernvolk…

                Alles vom Aussterben bedroht.

                • Christian 4. Dezember 2015 um 03:10

                  So, muss ins Bett. Morgen arbeiten, dass die “Flüchtlinge“ an mein Geld kommen. Dass ihnen gut geht….die Armen …

      • Christian 5. Dezember 2015 um 00:29

        @Skeptiker

        Ich weiß natürlich wann die ersten „Gastarbeiter“ kamen. Aber so dumme Leute wie Claudia Roth, die aber xxxxxxxxx mal so viel verdient wie ich weiß das nicht. Diese dumme Kuh. Weißt wo die herkommt? Aus Babahausa (Babenhausen) die Ecke. Eine gute Freundin von mir kannte die olle Claudia. Die gute Freundin ist eher alternativ drauf und trotzdem hat sie schon vor 10 Jahren gesagt dass Claudia Roth immer schon eine sau blöde Kuh war…

        • Christian 5. Dezember 2015 um 00:31

          aber der Film ist gut. Danke. Kann man weiter geben. Mag sein dass sie uns diesen Unsinn (nach 45 kamen Türken und bauten Deutschland auf) auch noch in die Hirne zementieren wollen. Die Türken, Griechen, Spanier und alles andere kamen ins gemachte Nest. Und das Geld floss in deren Heimatländer. Eigentlich haben wir (folgt man dem Türk im Video) damit ein Recht z.B. in der Türkei einen deutschen Staat auszurufen 🙂

          • Christian 5. Dezember 2015 um 00:45

            @Skeptiker

            Aber weißt…ehrlich gesagt: ich kenne auch Türken die durchaus dankbar sind. Die ganz genau wissen dass sie, wenn die Eltern oder Großeltern damals nicht nach Deutschland gekommen wären, sie heute noch auf dem Acker stünden.

            Erst gestern redete ich mit nem Türken. Für die Spitzel hier sag ich natürlich nicht wo (gell ihr BNDler was weiß ich:-))… auf jeden Fall ist er Hitlerfan. Er war früher Rapper usw. Und er sagte mir gestern: „das war der beste den ihr jemals hattet, den er war sozial und tat was für Euer Volk“.

            Er meinte dann: „die USA, Juden usw. wollten nur alles vernichten. Dass es kein Erfolg wird und sich nicht auf andere Länder überträgt. Und die Juden hatten Angst entdeckt zu werden“. Ohne Scheiß, sagte mir ein Türk gestern. Er mag Deutschland und Deutsche, schimpft über sein Land, Erdogan usw.. Also solche gibt´s auch…

            • Skeptiker 5. Dezember 2015 um 01:43

              @Christian

              Wie gesagt es gibt scheiß Türken und es gibt scheiß Deutsche.

              Ein Bekannter von mein Bruder war mal mit einer Türkin verheiratet, die hat er hier in Deutschland als Putzfrau kennengelernt.

              Die Türkin war auch gar nicht mal hässlich oder so, aber den hat Sie auch nur geheiratet, weil er Knete hatte.

              Das war ein Dipl. Ingenieur der mit 55 in den Ruhestand versetzt worden ist.

              Der lebte mit seiner Frau in der Türkei, in der gehoben Gegend.

              Weil damals war das Leben in der Türkei unglaublich billig.

              => Aber er meinte aber, es gibt kein dümeres Volk als die Türken, ohne eine hammerharte Militärdiktatur, drehen die da unten alle ab.

              P.S. Fällt mir gerade ein…

              Adolf Hitler meinte, es gibt kein dümeres Volk als das Jüdische.

              Quele:
              Wer begann den zweiten Weltkrieg wirklich?

              http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/wer-begann-den-zweiten-weltkrieg.html

              =======================

              Aber wie gesagt, der Deutsche hatte plötzlich ein Gehirntumor woran er auch starb.

              Aber jeder der sich von den verabschieden wollte, hat seine falsche türkische Frau alle Informationen verweigert und dass obwohl mein Bruder, der Ihn bestimmt 20 Jahre kannte und er die sogar öfters in der Türkei besucht hatte.

              Die hat den Tel. Hörer aufgelegt.

              Aber die Heirat hat sich für die bestimmt gelohnt, der hatte in der hier BRD 2 Häuser ein geiles Auto und ein Motorrad.

              => Und Geld auf dem Konto.

              Aber er sah im Vergleich zu der Türkischen Frau, einfach scheisse aus.

              Gruß Skeptiker

              • Christian 5. Dezember 2015 um 02:21

                jung sind die oft hübsch, aber wenn se älter werden….

                Und die mit Frauenbart…naja 🙂 …die rasieren sich doch häufig über der Oberlippe. Gibt aber auch blonde:

                Die ist naturblond, bekanntes Model in der Türkei

                • Fluchthilfe nach Israel 6. Dezember 2015 um 03:18

                  Die ist doch nicht naturblond. Sehe ich auf einen Blick.

                  Dennoch ist sie ein armer Flüchtling*in und wir müssen dafür sorgen, daß sie in Israel Schutz findet, wegen der Menschenrechte und der Toleranz.
                  Rassismus in Israel sollte keine Chance mehr haben.
                  Wir heissen die Flüchtlinge in Israel willkommen.
                  Israel beutet die armen Ländern aus, liefert Waffen und wundert sich dann, wenn die Menschen vor den Grenzzäunen Israel stehen :..(
                  Refugees welcome in Israel.
                  Wir brauchen ein Abkommen, damit die 500.000 armen syrischen Flüchtlinge in Israel aufgenommen und bestens integriert werden. Israel kann ohne Einwanderer gar nicht mehr überleben. Daher benötigt Israel auch den Familiennachzug für die traumatisierten Mitmenschen aus aller Welt.
                  Auch die Türken finden in Israel am besten Schutz. Die Türken können zudem ideal Grossisrael aufbauen.
                  Kein Mensch ist illegal in Israel.
                  Israel hat ein Herz für Flüchtlinge.

                  Juden sagen, daß man syrische Flüchtlinge akzeptieren soll:
                  http://www.haaretz.com/us-news/1.687498

                  We’re going to Israel-> Lets go to Israel->

                  All syrian people lets go to Israel the paradise for refugees.
                  Herzlich willkommen für alle Flüchtlinge in Israel.
                  Für jeden ankommenden Flüchtling in Israel gibt es umgerechnet 1.000 Euro im Monat Taschengeld. Wohnung, Energie, Telefon, Internetz, Nahrungsmittel, Krankenversorgung, öffentliche Verkehrsmittel usw ist alles gratis, weil Israel ein reiches Land ist.
                  Juden feiern die Ankunft der Syrer und aller anderen fremden Migranten in Israel:

                  Ach, es ist so schön, wie die Juden sich freuen, den Schutzsuchenden in Israel mit der Aufnahme zu helfen.

                  Offene Grenzen für Israel! Alles andere wäre antisemitisch.

                  #OpenBordersforIsrael

                  • Skeptiker 6. Dezember 2015 um 15:55

                    @Fluchthilfe nach Israel

                    Der Messias ist gelandet und bringt Multikulti nach Israel.

                    DAS PROTOKOLL XXI
                    Meiner letzten Darstellung will ich nun eine ausführliche Erörterung über die inneren Anleihen hinzufügen. Über die auswärtigen Anleihen werde ich nicht mehr sprechen; sie haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben.

                    http://jubelkron.de/index-Dateien/pzw-Dateien/21.htm

                    =>
                    Und ich dachte, die wollen uns noch alle Palestinenser hier in der BRD GmbH und Kotze KG umsiedeln.

                    Ab der Minute 2 und 50 Sekunden.

                    Gruß Skeptiker

            • Aufklärung tut not 6. Dezember 2015 um 10:35

              @Christian
              Ich kenne auch Türken, die so denken. Einer gab mir vor Jahren sogar mal DWVZ als Taschenbuch und war bestens im Bilde.

              Was man aber nicht vergessen sollte: Viele der Türken hier sind ja nur zum Schein Türken. Es sind Juden, daher auch typische DEUTSCHENHASSER.

              http://tinyurl.com/pbm5m97

              http://tinyurl.com/oojyygg

  5. Verrueckterfuchs 3. Dezember 2015 um 12:15

    Grüß dich,
    bis auf den „Russen der für uns den Krieg zeiht“ (sind sie nicht seid knapp 100 Jahren unter jüdisch-perverser-schlächter Regie ?!

    Danke für deine bemerkung ansonsten, sehr gut um s auf den Punkt zu bringen Kamerad!

    Vllt. kann man damit noch weitere für die sich bildenden Freicorps ins Boot holen.

    Zum Gruß

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: