Ein Mann, über den die Welt nur Schlechtes zu berichten weiß: Adolf Hitler!

41

10. Dezember 2015 von UBasser


Es ist ein Beitrag von Mike King, zuerst erschienen auf der englischsprachigen Internetseite „The Rebell“. Übersetzt wurde der Artikel vom australischen Webmaster. Wir danken dafür!

Adolf Hitler: Ein Champion für die ganze Menschheit

„Herrgott, gib uns die Kraft, daß wir uns die Freiheit erhalten, unserem Volk, unseren Kindern und unseren Kindeskindern, nicht nur uns Deutschen, sondern auch den anderen Völkern Europas.

Denn es ist nicht ein Krieg, den wir alle dieses Mal nur für unser deutsches Volk  führen. Es ist ein Krieg für ganz Europa — und damit wirklich für die ganze Menschheit.“ Adolf Hitler, 30. Januar 1942 im Sportpalast in Berlin

Hitler_and_Bernile_2

.

HeilHitler_1

Im Mai 2014 löste ein New Yorker Taxifahrer in lokalen Medien einen Feuersturm aus,  als einige selbstgerechte „Anti-Nazis“ ihn wegen Tragens einer Hakenkreuzbinde verpfiffen. Die New Yorker Boulevardpresse spie eine Reportagenlawine aus, die sich auf die Fernsehnachrichten ausweitete, und in Forderungen der Anti-Defamation League gipfelte, dass der Fahrer zu bestrafen sei. Er wurde in der Tat für 30 Tage vom Dienst suspendiert.

Was die Geschichte noch ungewöhnlicher machte, war die Rasse des „Nazis“, Gabriel Diaz, e-in schwarzer Südamerikaner.

Als er von einem ahnungslosen Reporter vor seinem Haus konfrontiert wurde, hielt Diaz stolz seinen Fragen stand und machte damit Millionen von Fernsehzuschauern im Großballungsraum New York-New Jersey-Connecticut (mit 24 Mio. Einwohnern) sprachlos. Hier sind ein paar Auszüge von dem Wortwechsel:

CBS Reporter: Sie wissen doch, was das Hakenkreuz bedeutet, oder?

Diaz: Ich weiß genau, was es bedeutet. Die Medien stellen es als Hass-Symbol hin, aber das ist keineswegs die Bedeutung für uns.

CBS Reporter: Wer sind denn diese „wir“?

Diaz: Die Anhänger der Ideologie des „Nationalsozialismus.“ Wir nennen uns auch nicht „Nazi“. Das ist nur Ihre Formulierung!

CBS Reporter: Sie wissen aber schon, was unter dem Nationalsozialismus passiert ist, oder?

Diaz: Ich glaube, daß wir unser ganzes Leben lang über Hitler nur belogen werden.

CBS Reporter: Warum tragen Sie diese [Armbinde]?

Diaz: Weil ich Nationalsozialist bin!!

CBS Reporter: Was bedeutet das denn?

Diaz: Ich glaube an eine natürliche Weltordnung… Wir glauben an die Vernunft und die Natur.

CBS Reporter: Wissen Sie, echte Nationalsozialisten hätten für Sie nichts übrig.

Diaz: Ich weiß gar nicht, was Sie damit meinen.

CBS Reporter: Sie glaubten doch an die Überlegenheit der Arier. Sie rotteten Menschen aus, die sie nicht mochten.

Diaz: Tja, also der Nationalsozialismus lehrt überhaupt nicht, andere Menschen zu hassen.

Es lehrt nur, seine eigene Rasse zu lieben… nicht gegen andere Rassen zu sein. Wer hat denn je gesagt, daß man Weißer sein muß, um Nationalsozialist zu sein? Man braucht nicht  Weißer zu sein. Das kann ein Jeder sein.

eißer sein muß, um Nationalsozialist zu sein? Man braucht nicht  Weißer zu sein. Das kann ein Jeder sein.

https://i0.wp.com/www.theblaze.com/wp-content/uploads/2014/05/Screen-Shot-2014-05-17-at-2.30.55-PM.png https://i2.wp.com/i.ytimg.com/vi/c4YOacxfewI/maxresdefault.jpg http://static3.nydailynews.com/polopoly_fs/1.1795583.1400316313!/img/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/index_635_390/nazi-nyc-cabbie-taxi.jpg

Keine Bitte um Entschuldiging –Diaz hielt allem tapfer stand.

Der Ton der Berichterstattung war mehr amüsiert und von oben herab denn empört. Wie lustig doch, dass ein schwarzer Südamerikaner wie Diaz eben Hitler-Fan ist. Ein verrückter Narr! … oder doch nicht?

Es ist zwar sicherlich richtig, dass Hitler die Größe seiner deutschen Volkes und der arischen (nordischen) Rasse im allgemeinen pries, aber seine Liebe zu seinem Volk nahm niemals die Gestalt von Hass gegen andere Rassen an, oder erwirkte den Wunsch, über sie zu herrschen. Im Gegenteil, Hitler war der Ansicht, dass die Europäer anderen Rassen Schaden zugefügt hatten und sich davor hüten sollten, sie zu dominieren!

Hier eine Auswahl von Zitaten aus den Hitler-Bormann-Dokumenten (1945):

„Die weißen Rassen haben ihnen (den Asiaten) ihren Willen mit Gewalt aufgezwungen, aber der Einfluss, den sie auf die Ureinwohner hatten, ist gering; die Hindus sind Hindus geblieben, die Chinesen sind Chinesen geblieben, und die Muslime sind immer noch Muslime. Es hat dadurch keine tiefgreifenden Veränderungen in ihnen gegeben, und die Änderungen, die eingetreten sind, sind weniger im religiösen Bereich, trotz der enormen Anstrengungen der christlichen Missionare, als in jedem anderen.

Es gab die eine oder andere Bekehrungen, deren Aufrichtigkeit jedoch äußerst fragwürdig ist, abgesehen von ein paar Naivlingen und geistig Zurückgebliebenen. Die weißen Rasse hat den Eingeborenen zwar Einiges gegeben, aber das sind die schlimsten Geschenke denkbar, diee Plagen unserer modernen Welt wie der Materialismus, Fanatismus, Alkoholismus und Syphilis. Der Rest dieser Völker,. das sie Eigenschaften besaßen, die allem, daß wir ihnen hätten geben können, überlegen waren, ist im wesentlichen unverändert geblieben. “

Kolonialherrschaft ist keine Tätigkeit, zu der sich die Deutschen berufen fühlen. Deutschland sollte niemals gemeinsame Sache mit den Kolonialmächten machen und sich davor zurückhalten, sie in ihren kolonialen Bestrebungen zu unterstützten.

„Stolz auf die eigene Rasse, und das bedeutet nicht, andere Rassen zu hassen, ist auch ein normales und gesundes Gefühl. Ich habe niemals die Chinesen oder die Japaner als minderwertig im Vergleich zu uns angesehen. Sie gehören uralten Zivilisationen an, und ich gebe offen zu, dass sie geschichtlich gesehen der Unseren überlegen waren. Sie haben das Recht, stolz auf ihre Vergangenheit zu sein, so wie wir auch das Recht haben, stolz auf die Zivilisation zu sein, der wir angehören. Eigentlich glaube ich, dass je standhafter die Chinesen und die Japaner am Stolz auf ihrer Rasse festhalten, desto besser werde ich mit ihnen aukommen.“

„Ich bin mir sicher, dass die Japaner, Chinesen und die Völker des Islams uns immer näher stehen werden, als zum Beispiel Frankreich, trotzdem wir ihm blutsverwandt sind.“

„Um die Wahrheit zu sagen, ich habe viel mehr Sympathie für den niedrigsten Hindu als irgendeinen dieser arroganten Inselbewohner (Großbritannien).“

Léon Degrelle, belgischer SS-General und Vertrauter Hitlers, bestätigt auch die Behauptungen von Gabriel Diaz:

„Deutsches Rassenbewusstsein wurde absichtlich verzerrt. Es war nie ein gegen andere Rassen gerichtetes Rassenbewusstsein. Es war ein pro-deutsches Rassenbewusstsein. Sein Anliegen war es, die deutsche Rasse auf jeder Weise gesund und stark zu machen. Hitler war nicht daran interessiert, Millionen von Degenerierten zu haben, wenn es in seiner Macht wäre, sie nicht zu haben. Heute findet man überall grassierende Alkohol- und Drogenabhängigkeit. Hitler war darum besorgt, dass die deutschen Familien gesund seien, dass sie gesunde Kinder für die Erneuerung einer gesunden Nation aufzogen. Deutsches Rassenbewusstsein bedeutete, die kreativen Werte und Kulture der eigenen Rasse wiederzuentdecken. Es war eine Suche nach dem Besten, ein edles Ideal. Das nationalsozialistische Rassenbewusstsein war nicht gegen andere Rassen gerichtet, es war nur für die eigene Rasse. Es hatte die Verteidigung und Verbesserung seiner Rasse zum Ziel, und wünschte, dass alle anderen Rassen das gleiche für sich selbst tun.“

Bormann (mit Hitler in Bild 1) und Degrelle (mit Hitler in Bild 3), die beide Hitler sehr gut kannten. Ihre Arbeiten bestätigen, dass Hitler KEIN Rassist war und die ganze Menschheit respektierte. Das gleiche kann nicht über die imperialistischen Briten und Franzosen gesagt werden.

Eine weitere Zeugenaussage, die die Rassentoleranz von Hitler belegt, kommt von dem schwarzamerikanischen Helden der Olympischen Spiele 1936 in Berlin, Jesse Owens. Indem er die große Lüge widerlegte, dass Hitler ihn „brüskiert“ hätte, indem er nach Owens‘ Sieg aus dem Stadion gestürmt sei, verabreichte Owens der Propagandapresse eine Tracht Prügel:

„Hitler kam und verließ das Stadion zu einer bestimmten Zeit. Es war einfach so, dass er vor der Siegerehrung nach dem 100-Meter-Lauf das Stadium verlassen musste. Doch bevor er ging, war ich auf dem Weg zu einer Sendung und kam in der Nähe seiner Box vorbei. Er winkte mir zu und ich winkte zurück. Ich glaube, es war geschmacklos, den „Mann der Stunde“ in einem anderen Land zu kritisieren.“

Viele Jahre später, schrieb Owens: „Hitler brüskierte mich nicht – es war unser Präsident (Roosevelt), der mich vor den Kopf stieß.“ Tatsächlich hatten die deutschen Massen Owens begeistert bejubelt, und der deutsche Film aus dem Jahr 1938 zu den Olympischen Spielen (Leni Riefenstahls Olympia) streichte Owens Leistung heraus. Schließlich machte im Jahre 2009 ein alternder deutscher Sportjournalist namens Siegfried Mischner reinen Tusch und enthüllte, dass Hitler sich nicht nur mit Owens photographieren ließ, sondern Owens hegte Foto in seiner Brieftasche wie ein Kleinod und trug es so ständig mit sich herum und wollte auch , dass die amerikanische Presse es veröffentliche.

Aus Großbritanniens Daily Mail (August, 2009 / (hier):

„Mischner behauptete, dass ihm Owens das Foto zeigte und sagte: ‚Das war einer meiner schönsten Momente. Mischner sagte: „Es war hinter den Ehrenplätzen bezogen und wurde daher nicht von der Weltpresse registriert. Aber ich sah es, ich sah ihn Hitlers Hand schütteln.

„Die vorherrschende Meinung in Nachkriegsdeutschland war, daß Hitler Owens ignoriert hatte. Wir hatten daher beschlossen, über das Foto nichts zu berichten. Der Konsens war, dass Hitler weiterhin in ein schlechtes Licht bezüglich der Beziehung zu Owens gerückt werden mußte.“

‚Mischner, der später ein Buch über die Olympischen Spiele 1936 schrieb, sagte, dass andere Journalisten mit ihm zugegen waren, als Owens das Foto vorzeigte — aber sie berichteten kein Wort darüber . “

https://i1.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/55/Bundesarchiv_Bild_183-G00630,_Sommerolympiade,_Siegerehrung_Weitsprung.jpg

Bild 1 und 2: Weitsprung-Goldmedaillengewinner Owens und der deutsche Silbermedaillengewinner Luz Long wurden gute Freunde und Brieffreunde. Ihr Briefwechsel endete 1943 nachdem Long im nordafrikanischen Kriegsschauplatz des Zweiten Weltkriegs getötet wurde.

Bild 3: * Künstlerische Wiedergabe: Laut Zeugenaussgaen produzierte Owens ein Foto worauf er mit Hitler die Hände schüttelte. Owens wusste offenbar, dass es ihm besser ergehen würde, wenn er das das Foto geheim hielt.

http://2.bp.blogspot.com/-0R6WmhzjEZA/T9j4ZVB82mI/AAAAAAAAAfk/QSolySZwE3o/s320/Long+y+Owens+hicieron+una+amistad+a+prueba+de+nazis.jpg
                                     1936                                       1960er

Owens erfüllte ehrenvoll Luz Longs Wunsch, die Freundschaft mit seiner Familie aufrecht zu halten, wenn er im Krieg umkommen sollte, und er wurde in der Tat im Jahre 1943 getötet. In dem obigen Bild, spielte ein viel älterer Owens und Longs erwachsener Sohn das Foto von 1936 nach.

Der überzeugendste Beweis dafür, dass Hitlerdutschland keine bigotte Nation war, die aus „weißen Rassisten“ bestand, war die multirassische ausländische Zusammensetzung der deutschen Waffen-SS in deutschen Uniformen.

Sehen Sie mal:

Afrikaner, Inder, Muslime kämpften ehrenhaft als Freiwillige in der Waffen-SS unter deutschem Kommando. 

http://i2.wp.com/rarehistoricalphotos.com/wp-content/uploads/2013/12/Luftwaffe-in-Africa.-North-Africa.jpg?resize=350%2C200 https://morbusignorantia.files.wordpress.com/2015/12/a1a40-foreign-soldiers-german-nazi-army-wehrmacht-ww2-second-world-war-amazing-incredible-dramtic-pics-pictures-photos-image-georgians-azerbaijan.jpg?w=170&h=200

Wie Sie sehen, hatte Gabriel Diaz Recht. „Der Nationalsozialismus“ ist wirklich ein befreiendes und natürliches Ideal, das sich für alle Rassen eignet und gesund ist. Und Diaz ist nicht der einzige Nicht-Weiße, der das verstanden hat.

Der schwarze Pastor Dr. Ray Hagins aus St. Louis/VS-Bundesstaat Missouri, hält sich in seiner Verteidigung von Hitler nicht zurück:

„Wie konnte die Welt nur so in irregeführt werden? …… Nun, ich werde Euch jetzt etwas sagen, das einer Menge Leuten nicht gefallen wird, wenn sie hören, was ich gleich sagen werde. Aber es gibt einen Mann, vom dem uns diese Leute überzeugt haben, dass er verrrückt war….. Diese Leute, von denen ich rede, haben uns gesagt, dass dieser Mann ein Agent Satans war – ein Massenmörder.

Diese illegitimen Leute, Juden genannt, haben die Welt davon überzeugt, dass ein Mann namens Adolf Hitler ein Verrückter war. Und wir sind alle in der Meinung aufgewachsen, dass Hitler ein Tyrann und verrückt war. Aber ich werde ehrlich mit Ihnen sprechen. Nach einiger Forschung auf diesem Gebiet habe ich herausgefunden, dass es gerde diese Lügner und Betrüger waren, die Adolf Hitler bestrebt war, aus unserer Welt zu fegen.

Hitler adoptierte eines der ältesten Symbole überhaupt des Gottesbewußtseins. Es wird das Hakenkreuz genannt. Wir müssten aber dieses Hakenkreuz hassen, weil uns das so von diesen Menschen (Juden) gelehrt wird.“

[Ray Hagins auf englisch mit Filmen von ihm und von Hitler : https://trutube.tv/video/21343/black-preacher-ray-hagins-honors-adolf-hitler

https://trutube.tv/video/1117/Die-Flut-Kommt-

 

Die erstaunlich vielen Hitler-Fans unter den Schwarzen Südamerikas und Nordamerikas haben auch Gesinnungsgenossen unter den Asiaten, vor allem in Thailand, wo eine Hitler-Manie heutzutage total in Mode ist. Am 20. April 2015 (ja, eben zu Hitlers Geburtstag) veröffentlichte der thailändische königliche Prinz ML Rungguna Kitiyakara die folgenden Anmerkungen auf seiner Facebook-Seite:

ML Rungguna Kitiyakara is not amused by the Jew's stupid gas chamber hoax.

„Warum also wird Hitler als böse angesehen? Weil er einen Weg fand, das Volk von der Sklavung durch die Juden zu befreien? Weil er einen Weg fand, eine bessere Welt zu schaffen, frei von Zionisten?

Das genau war seine Tat.

Er war ein Mann des Volkes. Er war Deutschlands Vater. Sein Volk liebte him und er liebte sein Volk.

Heil Hitler… Herzlichen Glückwunsch Ihnen!
Hitler war ein echtes Genie und ein Patriot. Alles in Deutschland wurde besser wegen ihm.

Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben, von den Allierten. Die Zionisten und jüdischen Bänker wollen nicht, daß die Wahrheit herauskommt. Sie zerstörten Hitler und Deutschland. Hitler wurde als Bösewicht wegen des sogenannten Holocausts, der nie stattgefunden hat, hingestellt. Das war nur Propaganda, um Sympathie zu gewinnen für die [jüdische] Vertreibung der Palästinenser aus ihrer Heimat und ihre Ermordung, damit Juden [auf Palästinas Boden] ihren eigenen Staat haben.“

Der „Big H“ hatte auch schon immer eine große Fan-Gemeinde in der gesamten arabischen und muslimischen Welt:

Deutsch Beamten und Hitler treffen sich mit Mohammed Effendi Amin el-Husseini, dem palästinensisch-arabischen nationalistischen und muslimischer Führer im britischen Palästina.

Not so sweet treat: A street-seller stands with his boxes of Hitler cones. Hitler's name and image are splashed across the boxes of ice cream cones, which are readily-available across India Macabre: A box of Hitler ice cream cones. German newspaper Bild has labelled the snacks a 'macabre publicity stunt', while Twitter users brand it 'tasteless!'

Hitler-Speiseeis in Indien

INDONESIA-GERMANY-HISTORY-NAZI-WWII https://i2.wp.com/www.nationalturk.com/en/wp-content/uploads/2013/07/Nazi-Cafe-Indonesia.jpg https://i0.wp.com/ak-hdl.buzzfed.com/static/2014-07/9/11/enhanced/webdr04/enhanced-28720-1404918907-1.png

1 & 2 – Hitler-Café in Indonesien 3- Ein Malaysischer Politiker gratuliert Hitler nach Deutschlands Sieg in 2014 über Brasilien in der Fußballweltmeisterschaft

https://i0.wp.com/cdn.smosh.com/sites/default/files/hitler-chicken-sign-FB.jpg https://i1.wp.com/i.dailymail.co.uk/i/pix/2012/03/02/article-2108828-12010F34000005DC-533_634x809.jpg

Hitler Brathähnchen & Hitler-dekorierter McDonald’s in Thailand  (Aber bitten den rechten Arm heben, mein Lieber!)

https://i2.wp.com/d1bghp9m77ju8l.cloudfront.net/wp-content/uploads/2013/03/Thai-Kids-into-Adolf-Hitler-Image-2.jpg https://i2.wp.com/newsimg.bbc.co.uk/media/images/46568000/jpg/_46568660_nazi_billboard_hitler.jpg https://i2.wp.com/i2.cdn.turner.com/cnn/dam/assets/110928074712-thailand-nazi-parade-horizontal-gallery.jpg

Junge Thailänder, unter ihnen viele Intellektuelle und Regierungsbeamte, verstehen, dass sie nicht weiß sein müssen, um die Größe des Großen und sein System zu schätzen.

https://news-images.vice.com/images/articles/meta/2014/12/10/hitler-makes-bizarre-cameo-in-thai-junta-core-values-video-for-school-kids-1418231261.png?crop=1xw:0.519298245614035xh;0xw,0.20701754385964913xh&resize=2000:*&output-format=image/jpeg&output-quality=90

Hitler hat einen Auftritt in einem thailändischen Schulvideo, das gute Sitten einflößen will.

This isn't the first time that the name "Hitler" has sparked anger in India.... https://i2.wp.com/cdn.timesofisrael.com/blogs/uploads/2014/02/Hitler-in-comics.jpg

Indien: Kleidungsgeschäft/ Cafe / Comic-Bücher

http://cfvod.kaltura.com/p/1054541/sp/105454100/thumbnail/entry_id/1_4eikbj83/version/100001/acv/201/width/600/height/360

Südafrika: Mcebo Dlamini, Präsident des Studentenbunds, schrieb auf seiner Facebookseite: „I Love Hitler“. Dlamini wurde daraufhin gezwungen zurückzutreten.

https://i0.wp.com/www.tomatobubble.com/sitebuildercontent/sitebuilderpictures/SUN0149a.jpg https://i1.wp.com/www.tomatobubble.com/sitebuildercontent/sitebuilderpictures/mjimages.jpg grevismile.jpg

Der falsch beschuldigte Michael Jackson (der normalerweise schwarze und rote Kleidung und Armband trug) war insgeheim ein Bewunderer Adolf Hitlers (hier)

Vielleicht der endgültiger Beweis, dass Hitler nicht der tobende und schimpfende Rassist war, woraus man ihn in der Presse ausmacht, liegt in der Tatsache, dass 150.000 halb- und viertel-jüdische Soldaten stolz für Deutschland im Zweiten Weltkrieg kämpften. Und das ist wahr!

1- Hitlers jüdische Soldaten schwankten nicht unter der Propaganda der marxistischen Juden des Westens
2- der jüdische Familienmediziner Dr. med. Eduard Bloch hatte Hitlers sterbende Mutter behandelt und lobte, bis zu seinem Tode, den damals 18-jährigen Hitler. Nachdem er 25 Jahre später an die Macht kam, erinnerte sich der Führer Adolf Hitler noch freundlich an den Arzt und gewährte ihm Gefälligkeiten.

Adolf Hitler war groß, weil Adolf Hitler gut war. Er war ein Mann für alle Zeiten und seine edle Philosophie gilt für alle Rassen. Hitlers Vermächtnis sollte dazu dienen, die Völker der Welt zu vereinen im gemeinsame Kampf für die Befreiung von den mörderischen und räuberischen Gangstern, die unermüdlich daran arbeiten, die Völker dieses Planeten zu foltern und versklaven. Sein guter Name wird eines Tages wiederhergestellt werden, nachdem er, wie Jesus, viele Jahre lang durch den marxistischen Dreck gezogen worden ist.

Welch herrliche Ironie, dass heutzutage so viel mehr Nicht-Weiße von Hitler begeistert zu sein scheinen als verdummten Weißen des gehirngewaschen Westens. Vielleicht werden gerade sie der Funke sein, der endlich den sterbenden Westen aufweckt und ihm vor Augen führt, dass sein kultureller und physischer Genozid schnell voranschreitet.

Hitlers Gebet aus dem Jahr 1942 mag zwar nicht beantwortet worden sein, aber die ewige kosmische Intelligenz, hat für die Beantwortung von Gebeten keinen Zeitplan. Falls und wenn die ganze Welt endlich versteht, worum es im Zweiten Weltkrieg wirklich ging, wird es „Licht aus“ sein für den satanische Abschaum der „Neuen Weltordnung“!

Mit dieser Hoffnung im Sinne, wollen wir so enden wie wir begannen — mit Hitlers aufrichtigem Gebet für die GANZE Menschheit – ein Gebet, das heute ebenso gültig ist wie damals:

„Herrgott, gib uns die Kraft, daß wir uns die Freiheit erhalten, unserem Volk, unseren Kindern und unseren Kindeskindern, nicht nur uns Deutschen, sondern auch den anderen Völkern Europas. Denn es ist nicht ein Krieg, den wir alle dieses Mal führen nur für unser deutsches Volk allein, es ist ein Krieg für ganz Europa und damit wirklich für die ganze Menschheit.“

Amen. Was für ein Mann!

https://i0.wp.com/24.media.tumblr.com/tumblr_lk4dcs9XHt1qj6ra0o1_400.jpg https://i2.wp.com/consciouslifenews.com/wp-content/uploads/2012/02/Hitler-with-children.jpg https://i1.wp.com/31.media.tumblr.com/tumblr_m806wmKqLh1rsuvvmo1_400.gif https://i1.wp.com/www.fpp.co.uk/shop/Ealing/photos_misc/gallery_2/images/0051.jpg

.

Quelle: The Rebell

..

Ubasser

 

41 Kommentare zu “Ein Mann, über den die Welt nur Schlechtes zu berichten weiß: Adolf Hitler!

  1. Frank sagt:

    Je älter ich werde, desto mehr habe ich den Verstand um endlich einzusehen das wir seit 45 NUR betrogen werden.
    Ich spürte schon als Kind das etwas nicht stimmte, konnte damit aber wenig bis nichts anfangen, doch blieben immer Schlüsselmomente übrig, an die ich mich heute noch erinnern kann oder eher MUSS!
    Und genau diese Schlüsselmomente, es sind hunderte bis Tausende, sind es die in mir (Ich hoffe bei vielen anderen auch) ein Puzzle zusammensetzen das auch wirklich passt. Denn es ist wirklich so (wenigstens bei mir) das alles was ich durch die Medien hörte, selbst als ich noch nicht aufgewacht , also ein Systemling war, brodelte es immer in mir, nur wusste ich nie was es war. Und genau diese Momente sind es die mit zunehmendem Alter mir eine Weisheit nahe bringen, die mich immer als Rassist oder Nazi hat aussehen lassen, mit denen ich auch immer Schwierigkeiten habe. Aber ich hatte wahrlich die Tränen in den Augen als ich diesen Bericht lesen musste, spiegelte er doch genau das wieder, was im Laufe der Zeit sich in mir anghäuft hatte und nun zur Wahrheit empostieg. Ich bin dem Verfasser zu großem Dank verpflichtet, gab er mir doch ein wenig Selbstbewusstsein zurück, das ich verloren glaubte.
    Ich bin heute felsenfest davon überzeugt daß das deutsche Volk NUR EINMAL wirklich an der Regierung war, nämlich von 33-45. Das waren auch die Jahre wo es dem deutschen Volke gut ging und alle ihren Führer, Ja ich nenne ihn Führer, liebten, denn sie wussten genau was sie durch Fremdherrschaft durchgemacht haben und noch werden, wenn nicht ein Mensch kommt der dem abscheulichen Spuk des deutschen Stiefelleckens ein ENDE setzten würde. Und daher weiß ich auch , weil dieser Mann im deutschsprachigem Raum so beliebt war wie niemand zuvor, das es ausserordendliche Maßnahmen bedarf IHN letztenendes als Teufel darzustellen. Sozusagen eine Kehrtwende im deutschen Volke herbei zu zaubern wie sie die Welt noch nie gesehen hat und dann mussten eben 6 Millionen imaginäre Juden dran glauben um das deutsche Volk „umzustimmen“, das ehrlich und tapfer für die Freiheit ALLER Völker sich und sein Blut einsetzte. An dieser Stelle möchte ich auch an alle Völker, Frauen und Kinder und Männer gedenken, die durch die VSA mittels Demokratieatombomben „bekehrt“ wurden. Solch abscheuliche Tat wäre Herrn Reichskanzler und Führer Adolf Hitler NIEMALS eingefallen, denn er war es der sogar in den Wehrpässen den Verhaltenscodex für Soldaten der Wehrmacht hat einschreiben lassen.
    Für mich ist klar das der einzige Feind der Völker dieser Erde nicht Adolf Hitler war, denn mehr diejenigen die sie aussaugen und versklaven wollen und dabei ist IMMER das Wörtchen „Jude“ und/oder „Finanz“ im Spiel und das heutzutage, wo es doch keinen Hitler mehr gibt.
    Völker dieser Erde! Hört ihr euer eigenes Geschrei, fühlt ihr wie ihr ausgebeutet werdet, seht ihr wie eure Kinder in Finanzbordells kaputt gemacht werden. Merkt ihr wie ihr täglich um EUREN Ertrag gebracht werdet und die Bonzen an der Wallstreet sich an eurem Leib nähren und sich festsetzen wie ein Blutegel. Fragt euch warum eure Regierungevertreter immer fetter werden, während ihr zu verhungern droht. Fragt sie was sie berechtigt über euch zu herrschen, lasst euch den Gesetzestext zeigen, worauf dies geschrieben steht.
    Ihr werdet erstaund sein wie Frei ihr in Wirklichkeit leben könntet wenn ihr diese verfluchten, dreckigen Hunde der Finanzoligarschie den Rücken kehrt und euch einfach auf das besinnt was das Leben in Wirklichkeit für euch bereit hält. Gewiss nicht Tyranei und Unterjochung, es sind Friede und Einklang und wirkliche Gleichberechtigung aller Völker. Nur so kann man zusammen EINEN Planeten bewohnen. Und mein Führer Adolf Hitler war verdammt nahe an diesem Ziel, was die Tyrannen dieser Welt freilich nicht billigen konnte, daß das Volk sein Geld behalten darf!
    In diesem Sinne wünsche ich allen Kameraden und Kameradinnen, sowie den Aufgewachten und Wahrheitsliebenden ein wunderschönes und besinnliches Wochenende…
    Frank, rheinischer Rebell

    • Rüdiger Abitzsch sagt:

      Hallo Frank, Du schreibst mir direkt aus der Seele. Mir ist es exakt genau so ergangen wie Dir! Erst jetzt nach 60 Jahren habe ich mir selbst über Literatur und Internet die Augen geöffnet und bin ein glühender Verfechter der deutschen Wahrheitsgeschichte von 1914 bis heute geworden. Leider kommt das bei vielen Leuten garnicht gut an. Was sagte schon Noliwaika: Wehe dem, der nicht lügt! Aber ich kann nicht anders, als die Wahrheit zu verbreiten, die ich kenne, auch wenn man mich als Nazi beschimpft! Nazionalsozialist zu sein, gleich welcher Nation man angehört, ist für mich eine grosse Ehre. Ich bin weder Rassist noch Ausländerhasser! Seit 10 Jahren unterstütze ich eine Moslemfamilie in Sri Lanka mit Geld und Sachspenden und besuche sie jährlich. Sie lieben mich, meine Familie und alle Deutschen aus innigstem Herzen. In diesem Sinne, macht alle weiter so, um die Wahrheit endlich zum Sieg zu verhelfen und die Völker der Welt vom amerikanisch-jüdischen Finanzsklaventum zu befreien.
      Rüdiger der Germane (Name bedeutet: Rum und Speer)

      • Frank sagt:

        Danke dir, das macht mir auch Mut 😉
        Also Ausländerhasser sind wir alle nicht!
        Und Nazis auch nicht, denn das ist ein altes jüdisches Schimpfwort, was viel älter ist als der NationalSolzialismus, den man zudem natürlicherweise NS abkürzt.
        Aber diese Totschlagargumente werden immer gerne von den Deutschenhassern angebracht, denn das sind die wahren Rassisten!
        Der Deutsche heuzutage neigt allzugerne sich erstmal zu Rechtfertigen, also erstmal eine gute Tat von sich zum Besten geben, und dann dicht gefolgt von den eigendlichen Vorderungen zu erzählen. Ich sage daher das es mir egal ist wie es im Ausland aussieht und ob da die Menschen leben können oder nicht, ist mir so ziemlich egal in Anbetracht UNSERER eigener Probleme im Lande. Erst wenn diese ALLESAMT gemeistert wurden und es keine Ungerechtigkeiten in unserem Lande mehr gibt, dann bin ich auch bereit etwas vom ÜBERverdienst abzugeben, allerdings Freiwillig !
        Deshalb vordere ich NATÜRLICH das Deutschland den Deutschen gehört, was dann sofort als rassistisch verschriehen wird und von der anderen Seite wird gefordert das der Isla(h)m zu Deutschland gehöre, was genau das Selbe ist, jedoch GEGEN Deutsche und somit „LEGAL“ Du verstehst was ich meine!?
        Also: Niemals irgendetwas zugeben! Sofort das Recht einfordern!
        Und auch immer daran denken: ES IST UNSER GELD und WIR sind im Verteidigungsmodus und WIR werden angegriffen, daher ist die Wahl der Waffen UNS überlassen!
        Frank, rheinischer Rebell

        • Karl mei Droppe sagt:

          Nazi ist ein jüdisches Schimpfwort? 😯
          Schon mal von auserwählter Verdrehungskunst gehört?
          Von der spiegelverkehrten Welt, die dem Nutzvieh vorgegaukelt wird?
          In der Bibel gibts den Lattenjupp zur hl. Vorhaut als Jesum von Naziretine….

          https://en.wikipedia.org/wiki/Ashkenazi_Jews
          https://de.wikipedia.org/wiki/Aschkenas

        • Frank sagt:

          @Karl mei Droppe
          —–Nazi ist ein jüdisches Schimpfwort? :shock—–
          Hatte das mal in meinen unendlichen Videos gefunden, dieser Name (Nazi) ist eine jüdische Erfindung. Wer es aber besser weiß, der kann dies sehr gerne kundtun, denn mein Wissen ist auch nur das Resultat von Mund zu Mund und dabei war ich auch nicht 😉
          Aber die deutsche Sprache ist einer der genausten der Welt und wir Deutsche würden KraftfAhrzEug auch nicht KAE kürzen—du verstehst was ich meine?!
          Ebenso das Wort KonzentrationsLager, dies wurde, so meine Eltern (Zeitzeugen) eben KL gekürzt. Warum es denn heute KZ heißt, ja das weiß wahrscheinlich nur die eierlegende Wollmilchsau– Ich auf jeden Fall (noch) nicht.
          Zudem hatten die Amis KC´s schon im Indiander- und Bürgerkrieg, da war A. Hitler noch nicht mal das Fettauge auf der Brotsuppe, geschweige denn der Erfinder dieser Camps. Aber vielleicht ist es weil die Amis eh nur Amilanguage verstehen und deren Lager ja KC für KoncentrationCamp gekürzt wurde, was im Deutschen sich eben Käi Cee anhört, was einem Kah Zet sehr ähnlich klingt. Naja, war mal aus dem Bauch heraus. Wer es besser weiß ist stets willkommen 😉
          FRR

    • elsa sagt:

      Willkommen im Club:)

      • Frank sagt:

        @Elsa, danke!
        Aber JEDER ist im Club, nur wissen es die wenigsten 😉

        • elsa sagt:

          Frank, entschuldige, bin etwas spät mit der Antwort, weil ich nicht jeden Tag online bin …
          hoffe trotzdem, du liest es noch…
          ja, das ist genau DAS PROBLEM. Es sind viel mehr im Club, als es die Meisten ahnen…wenn die Griechen Nazi schreien, weil sie nicht genug Milliarden bekommen (nachdem sie sich auf das böse Spiel eingelassen haben, betrogen haben und billiges Geld genommen haben), wenn die russischen Rocker durch Deutschland fahren und ihren Sieg über die Nazis feiern, wenn die deutschen Gutmenschen dauernd gegen Nazis kämpfen usw. Sie kapieren einfach nicht. dass sie für „die“ alle selber Nazis sind!
          lg elsa

        • Skeptiker sagt:

          @elsa

          Sogar in England gibt es einen Club!

          Ist ja interessant, da machen sich die Engländer Gedanken, u.a. auch über Horst Mahler, Ursula Haverbeck und viele andere.

          Leider nicht in Deutsch.

          P.S. Das wusste ich gar nicht.

          Gruß Skeptiker

        • elsa sagt:

          Skepti
          DIE sind die Gegenrasse, das müsste die Menschheit endlich mal kapieren, sonst wird das nie was. Interessante Sachen dazu z. B. bei Toto Weise. Solange alle immer nur denken, die Deutschen sind an allem schuld, wird alles immer so bleiben. Jesus betonte nicht umsonst: Er ist der Menschensohn. Die ANDEREN sind die Menschenhasser und Menschentöter. Sorry, dass ich schon wieder mit Jesus komme, aber der hat es uns nun mal gesagt.

        • Skeptiker sagt:

          @elsa

          Die im Video werden wohl kaum die Gegenrasse sein.

          =>
          Hier die Expertin der Sprache.

          Großartig, dass es Stimmen in GB gibt, die die Leistung von Horst Mahler anerkennen und öffentlich machen ! Der hyperboräische Geist erwacht.

          Richard Edmonds sagt, dass der Hohle Claus Revisionismus in GB und USA völlig legal sei, dass HM in der BRD dafür 12 Jahre Gefängnis bekommen habe. Dann macht er sich an die Zerlegung der Alleierten Propaganda … sein eigenes Forschungsgebiet. Er sagt im Kern das, was auch Gerard Menuhin sagt.

          Es verlangt den Zugehörigen der Siegermächte viel ab, das alles zu verstehen und zu akzeptieren, was durch ihre Völker und Regierungen geschah, denn es ist monströs. Umso mehr muss man würdigen, dass es versucht wird, dass die geistigen Strömungen sich wandeln, dass die Wahrheit sich Kanäle sucht und nicht mehr aufzuhalten ist.

          R.E. sagt auch, dass der zionistische Staat auf einer Lüge aufgebaut ist und er erklärt es. Er bricht eine Lanze für HM, Respekt !

          ==========
          Das ist ein tolles Video ! Gut dass es solche Menschen in GB (und anderswo) gibt, die an unserer Seite stehen !

          Richard Edmonds zählt alle Revisionisten auf, die im Gefängnis sitzen müssen und mussten, in Frankreich, Spanien, Deutschland und Österreich (auch Irving), die wegen dieser kriminellen EU Gesetze verurteilt wurden, und er sagt, dass die Engländer Glück hatten, dass sie noch Redefreiheit behalten haben, weil sie diese dreckigen EU Gesetze nicht übernommen hatten (keine volle EU Mitgliedschaft). Er sagt, dass die Aufdeckung des HC Mythos in England angefangen habe und dass sie Lügen und Lügner hassen.

          Lady Renouf (tolle blonde Lady) sagt, dass die Deutschen Zivilisten den HC erlitten haben in Wirklichkeit. Gut, dass wir solche Menschen an unserer Seite haben ! Sie verstehen auch die gesamte Agenda, die da aktuell läuft mit den Invasoren und was die Absicht dahinter ist.

          Weil HC Revisionismus jeglicher Art in GB straffrei ist, können sie von dort auch die Bücher versenden.
          Sie sagt, dass Horst Mahlers Konten gesperrt wurden für Gelder zu seiner Verteidigung. Sie errichten ein Konto in England dafür für eine weltweite Kampagne … das finde ich großartig !

          Ich konnte die genannte Website für Infos akustisch nicht verstehen, versuche herauszufinden, ob das Spendenkonto schon aktiv ist.
          Dort kann man dann per Paypal spenden für Horst Mahler. Ein Glück, dass es international solche Menschen gibt, vor allem auch in GB, das lässt mich hoffen !

          Quelle: Ab hier.

          http://lupocattivoblog.com/2015/12/19/barack-obama-schwuler-muslimischer-kenianer-mit-transvestiten-gattin-und-adoptierten-kindern/#comment-368430

          Gruß Skeptiker

    • Hallo Frank!
      Sowohl der Bericht, aber vor allem auch Dein Kommentar haben mich sehr bewegt. Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich die Notwendigkeit erkannt habe, dass alle Menschen, die so denken wie Du und ich, sich vereinen müssen.
      Nicht nur im Netz, sondern da draussen in der realen Welt! Wir müssen endlich ein spürbares Gegengewicht zu diesem immer mehr um sich greifenden Wahnsinn aufbringen!

      Hast Du Dir darüber auch schon Gedanken gemacht? Es muss ein Netzwerk von Gleichgesinnten gebildet werden. Vor allem Leute, die bereit sind die Bequemlichkeiten des Systems hinter sich zu lassen und endlich für die Wahrheit und Freiheit zu kämpfen!

      So lange es noch möglich ist friedlich. Momentan bin ich dabei passiven Widerstand zu leisten, in dem ich sämtlichen Schein-Staatlichen Forderungen, die bei mir ankommen widerspreche bzw. diesen Verbrechern ihre eigenen ungültigen Gesetze um die Ohren haue. Dies wird natürlich behaarlich ignoriert und kann schimmstenfalls zur illegalen Verhaftung führen, was ich sicherlich nicht zulassen werde. Spätestens dann ist der passive Widerstand beendet und es wäre sicherlich von Vorteil Menschen zu kennen, die einen unterstützen.

      Wärst Du bereit mitzumachen? Wir können uns dann auch per Mail austauschen. Ich brauche jetzt Leute mit denen man was aufbauen kann.

      Kameradschaftliche Grüße

      • Frank sagt:

        Hallo derdeutsche84,
        sehr gerne würde ich viel mehr unternehmen als ich bisher schon getan habe.
        Jedoch bin nicht davon überzeugt das ich den Schneid besitze Frontal gegen unsere Diktatur anzugehen, denn dabei droht mir der Gesamtverlust der Gundlage, die ich benötige meine „Arbeit“ fortzusetzen. Ich bin nicht zu feige (oder doch??) jedoch muss ich meinen Status halten um meine Tätigkeiten durchzuführen.
        Ich würde ansich sehr gerne wieder Flugblattaktionen starten, jedoch leide ich an chronischer antikreativität 😉 . Vielleicht können wir auf dieser „Plattform“ etwas auf die Beine stellen?
        Denn eines ist mir in den Jahren bewusst geworden, die Menschen MÜSSEN und wollen überzeugt werden und wenn sie überzeugt wurden, gehen sie schnell in andere Richtungen.
        Las´ dir vom Admin meine E-mail geben und kontaktier mich, dies ist allerdings keine Garantiegabe, das auch alles funktioniert, aber nen Reanfang ist es allemale Wert.
        Frank, rheinischer Rebell

  2. Biathleth sagt:

    Bin ja nicht der große Beitragsschreiber, aber das hier ist ganz nett…

    Viel Spaß

  3. Amalek/P.H. sagt:

    mein gesamtes leben gäbe ich dafür,die 12 jahre unterm führer leben zu dürfen.selbst wenn am ende der tod auf mich warten würde! diese ehrlose brd macht einen nur noch krank! sorgen wir gemeinsam dafür,das der nationalsozialismus über das weltjudentum triumphiert und den völkern europas und der restlichen welt die freiheit vom joch der judentyrannei bringen wird!
    es lebe das großdeutsche reich! es lebe die deutsche nation! es lebe der nationalsozialismus!
    es lebe hoch in ehren der führer Adolf Hitler!

    Adolf Hitler – Sieg Heil !!!

  4. Christian sagt:

    Aus dem Artikel über Jackson zog ich mir noch:

    wunderbar…

  5. Ortrun sagt:

    Besondere Hochstimmung 🙂

  6. Ortrun sagt:

    Schaut Euch mal die schönen Bilder im original Cigarettenbilder-Album AH an 🙂 ! Von Russland freigegeben.

    http://wwii.germandocsinrussia.org/de/nodes/1324-akte-523-adolf-hitler-bilder-aus-dem-leben-des-fuhrers#page/120/mode/inspect/zoom/8

  7. Skeptiker sagt:

    @UBasser

    Danke für Deine 1 zu 1 Reinstellung.

    Irgendwie kommt da doch Freude auf, aber bestimmt nicht für die Beufslügner der BRD GmbH und Kotze KG.

    Ich ärger mich ja freiwillig mit Info 68 rum.

    Ich bin ein dummer brauner Dummnnazi. Aber immerhin bin ich ja nicht alleine, die Sackratte macht ja auch Frauen völlig schräge an usw.

    Das soll ein Lehrer sein, der um die 70 Jahre alt ist und wegen Holocaustleugnung fast 30 000 € zahlen soll.

    http://www.hans-pueschel.info/deutschland-danach/comment-page-8#comment-54337

    P.S. Ich bin mir da aber nicht sicher, ob ich das richtig in Erinnerung habe.

    Zumindest hat er selber die Pressemitteilung auf der Seite von Hans Püschel reingestellt.

    Gruß Skeptiker

    • elsa sagt:

      Der (Info 68) treibt auch auf anderen Seiten sein Unwesen. Mit anderen Namen, versteht sich. Ich bin mir relativ sicher, dass er z. B. bei vitzli unter „hotspot“ schreibt. Dieser „Mensch“ verdient fast schon Mitleid, aber eben nur fast. Solche sind es nicht wert, sich daran aufzureiben, wenn du weist was ich meine.

      • Skeptiker sagt:

        @elsa

        Ja, info 68 ist nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen.

        ================
        => Hier das Original.

        Ich bin nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen.

        …und zu irgendwelchen rührseligen Redereien laden sein Leben und sein Wirken nicht ein.

        Er war ein Kämpfer für die Menschheit und ein Verkünder der Botschaft vom Recht für alle Nationen. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Range und sein historisches Schicksal war, dass er in einer Zeit beispielloser Niedertracht wirken musste, die ihn am Ende zu Boden schlug.


        (Knut Hamsun, norwegischer Schriftsteller und Literatur-Nobelpreis-Träger 1920)

        Hier der ganze Bericht.
        http://lupocattivoblog.com/2013/06/13/ich-bin-nicht-wurdig-uber-adolf-hitler-mit-lauter-stimme-zu-sprechen/

        Gruß Skeptiker

  8. goetzvonberlichingen sagt:



  9. goetzvonberlichingen sagt:

    Teehaus-Spaziergang ( Bilder..)
    http://www.thirdreichruins.com/teehauswalk.htm

  10. goetzvonberlichingen sagt:

    Historiker stuft Fotografien als wertvoll ein
    Unbekannte Hitler-Fotos 2003 in Nachlass gefunden

    Hamburg/Bad Godesberg (ddp-nrw). Im Nachlass eines verstorbenen Bad Godesberger Fotografen sind nach einem Bericht «Bild am Sonntag» 400 bisher unbekannte Bilder von Adolf Hitler und anderen Nazi-Größen entdeckt worden. Die Fotos stammten aus den Jahren 1933 bis 1936. Der Kaufmann und Hobbyfotograf Theo Stötzel kam dem Blatt zufolge deshalb so nahe an die Nazi-Größen heran, weil er mit Hitlers Stellvertreter Rudolf Hess in Bad Godesberg gemeinsam zur Schule gegangen war.

    Stötzel selbst hat die Fotos niemals veröffentlicht. Nach seinem Tod hat sein Sohn die Sammlung einem Bonner Journalisten übergeben. Dessen Witwe überließ sie Mitte der 90er Jahre dem Bonner Stadtmuseum, das einen Teil davon im Februar der Öffentlichkeit zugänglich machen will. Nach Einschätzung des umstrittenen Historikers Hans Mommsen sind die Fotos historisch wertvoll. Die Bilder zeigten «Hitler gleichsam unbeobachtet». (18.1.2003)


    Ein Foto im Foto, zeigt Hoffotograf Heinrich Hoffmann, der Adolf Hitler vor dem Godesberger Rheinpanorama in Szene setzt.


    Die Tochter des Bürgermeisters wurde aufgenommen als sie Jürgen Ohlsen, dem prominenten Hitlerjungen Quex, die Hand schüttelt.


  11. goetzvonberlichingen sagt:

    ja, in der übrigen Welt ist der Deutsche(the Germans, Dutch, Tedeschi, Alemani )wohl beliebt und angesehen..

    Gabriel Diaz hat damit natürlich ein „Tabu“ gebrochen.. und das in der jüdischsten Stadt der Welt.. mit deren Community , jüdischem Viertel.. vielen Anwaltsbüros …und jüd. Mediencentren.. 🙂
    1524
    Giovanni da Verrazano, italienischer Kaufmann und Navigator im Dienste des französischen Königs Franz I. von Angoulême, entdeckte die Halbinsel Manhatten (benannt von den Algonquin-Indianern, die die Insel „Manahatta“ (hügelige Insel ) nannten..
    Der portugiesische Seefahrer Esteban Gómez nannte den Fluss, über den er Manhattan erreichte (der heutige Hudson River), … „San Antonio“.
    http://www.newyork.de/ueber-new-york/geschichte/1524-bis-1897/

    Dann kamen andere Europäer und nannten es. New Amsterdam (holländisch) dann New YORK.. britsch, irisch (Aber auch ein wenig schwedisch, denn das englische York entstand aus dem normannsichen Königreich Jörvik)

    Und der Mensch schuf New York

    Wem gehört New York?
    1626

    Peter Minuit – deutscher Kaufmann aus Wesel – erwirbt offiziell im Tauschhandel zum Wert von rund 60 Gulden (ca. 24$) die Insel Manhattan. Minuit wird der erste Gouverneur der Insel. Neben dem Pelzhandel nimmt der Ackerbau zu, wofür afrikanische Sklaven herangezogen werden.
    Wem gehört(eventuell kaum bekannt) nun Manhatten?

    Gouverneur Peter Stuyvesant beugt sich dem Druck der holländ. Westindischen Kompanie, zu deren Aktionären auch reiche Amsterdamer Juden gehören, und erlaubt die Einwanderung von Juden… (Wie üblich..)..
    Im Auftrag von James, Duke of York (und Bruder des englischen Königs), landet Richard Nicolls mit 450 Soldaten in Brooklyn. Stuyvesant versucht sich den Engländern zu widersetzen, muss sich aber ob der Übermacht der Engländer und weil ihm die Siedler nicht folgen, kampflos geschlagen geben. Nicolls wird Gouverneur und nennt die Siedlung „New York“.
    (Auch hier typisch englisch.. ein Überfall..)

    weiter hier.. die Geschichte New Yorks ist ein wahrer Krimi..:
    http://www.newyork.de/ueber-new-york/geschichte/1524-bis-1897/

Kommentare werden moderiert. Freischaltung erfolgt unregelmäßig, jedoch mindestestens 2 Mal täglich.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Zugriffe gesamt

  • 2,970,237 Zugriffe
%d Bloggern gefällt das: