Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit." – George Orwell

Der Reset ist gestartet


kreuzSie haben es geschafft. Entgegen ungezählten anderslautenden Erwartungen und Prognosen müssen wir erkennen, daß der große Paradigmenwechsel eingeleitet ist. Die nicht für möglich gehaltene Synchronisation multipler Zusammenbrüche ist gelungen.

Am Beginn steht die Chaosphase. In sämtlichen Machtzentren des Globus brennen die Lunten. Die USA, China, Rußland und Europa werden nicht nur den Zusammenbruch ihrer Volkswirtschaften, sondern auch den Zusammenbruch ihrer Gesellschaften erleben.

♦ Der Dollar hat als Reservewährung kaum noch Lebenszeit. In der Folge müssen die USA ihren Luxus auf Kosten der übrigen Welt aufgeben.

♦ Der Yuan implodiert geradezu. Das bevölkerungsreichste Land der Erde erlebt gerade am fünften Tag in Folge den Absturz seiner Währung.

♦ Wladimir Putin versucht, aus der militärischen Umklammerung Rußlands auszubrechen. Ob ihm in Syrien ein Befreiungsschlag gelingt, ist ebenso ungewiß wie das Eingreifen der NATO in den Syrienkonlikt.

♦ Europa wurde mit Flüchtlingen geflutet, am heftigsten im einstigen Wirtschaftswunderland. Noch will hier niemand so richtig die Gefahr des kommenden brutalen Religionskrieges sehen.

kircheWas in Syrien geschehen ist, läßt sich auf Bildern erkennen, die jetzt aus den befreiten Gebieten zu uns gelangen. Hinter den Rebellentruppen verbergen sich brutale Religionskrieger, die Christen töten, Kirchen zerbomben und Bibeln verbrennen. (Mehr)

Mit der Flüchtlingswelle hat die Merkel-Regierung „Deutschland“ und Europa einem gleichen Terror preisgegeben. Was seit dem 30-jährigen Krieg überwunden schien, wird sich in Kürze bei uns wiederholen. Der Auftakt geschah in Paris.

bibelNoch wird unter dem Kürzel PC für Toleranz mit den Intoleranten geworben. Offiziell wurden in diesem Jahr 1 Million Flüchtlinge in der BRD registriert. Im Oktober war von zusätzlichen 290.000 nichtregistrierten Flüchtlingen die Rede. Bis Jahresschluß dürften es eine halbe Million Illegaler sein. Damit wären nach offizieller Lesart 1,5 Millionen Migranten im Land. In Wahrheit dürften – wie ausländische Quellen berichten – eher 2 bis 3 Millionen hereingeschwemmt sein.

Gemäß den vom MI5 (Anm. britischer Geheimdienst) offiziell herausgegebenen Berechnungen sind „zwei von hundert der gegenwärtigen Migranten mit ISIS verbunden“. Was aber nicht öffentlich gesagt wird, was jedoch auf noch präzisere Daten zurückgeht, zeigt, daß mindestens 10% der Europa betretenden Immigranten aus dem Nahen Osten und Afrika mit ISIS verbunden sind. (Quelle)

Auf Waffen, Munition und Sprengstoff wurden Flüchtlinge nicht kontrolliert.

»Alles ist außer Kontrolle.« Papst Franziskus

Nach Angaben der Sicherheitsbehörden werben zunehmend Salafisten Anhänger in den Flüchtlings-Einrichtungen.

Während Christine Lagarde (IWF) und Janet Yellen (FED) unisono vor einem weltweiten Börsen-Crash warnen, erwarten Experten wie Mike Maloney den perfekten Sturm – weltweit.

Inkludiert mit dem Zusammenbruch des amerikanischen Imperiums, der Zerstörung Europas durch Binnenkriege und Terror, dem bevorstehendne Ende der chinesischen kommunistischen Ordnung, des totalen Chaos in Nahost und Afrika fordert der entmachtete Oligarch Chordokowsky in der einzig noch vorhandenen Macht Rußland eine Revolution und den Sturz Wladimir Putins. Sollte ein Attentat auf den Kremel-Fürsten gelingen, wäre eine Revolution unvermeidlich.

Letzteres wäre nach übereinstimmenden Prognosen mehrerer Propheten der Auslöser für den Dritten Weltkrieg.

Prophetische Einblicke
Am Ende der Zeit nimmt die Finsternis zu, und die Bühne für den Antichristen wird bereitet. Perry Stone versteht es, die biblischen Vorhersagen mit den bereits geschehenen und noch bevorstehenden Ereignissen im Nahen Osten klar aufzuzeigen. Die oftmals unterschätzte Verbindung des Antichristen zum Islam wird verdeutlicht und in den Zusammenhang aktueller Vorkommnisse gestellt. Die vom Propheten Daniel beschriebenen acht Königreiche und das »Zeichen des Tiers« werden verständlich gemacht. Der Leser erfährt, welche Rolle den Nationen beim Aufstieg des falschen Christus zukommt.

Botschaften der wichtigsten Propheten Europas:
Der Blinde Hirte von Prag / Der Bauer aus dem Waldviertel / Alois Irlmaier / Johannes von Jerusalem / Hildegard von Bingen / Mönch von Wismar / Eismeerfischer Johansson / Malachias / Sibylle von Prag / Merlin

In der geplanten Neuen Weltordnung ist für die geopolitische und wirtschaftliche Dominanz eines einzelnen Staates oder Staatengemeinschaft kein Platz. Für die Internationalisten gibt es keine nationalen Rücksichtsnahmen, keine Religion, keine kulturellen Prioritäten. Ihr Plan erfordert rücksichtslos die Destabilisierung Amerikas, Europas, Rußlands und Chinas.

Der Plan wurde vor Jahrzehnten im Rothschild-Magazin The Economist beschrieben. Heute werden wir Zeugen, wie dieser Plan vor unseren Augen umgesetzt wird. Seit vielen Jahren sieht die Welt, wie die Aufforderung von Thomas Barnett umgesetzt wird: Jeden, der sich diesem Weg entgegenstellt, zu töten. Länderfürsten, die sich weigern, ihre nationalen „Schurken“-Banken dem IWF zu unterstellen, werden beseitigt (Irak, Lybien, Syrien).

Die USA erleben jetzt Stufe II im großen Reset. Stufe I wurde 2008 gezündet. Mit unsinnigen Rettungsmilliarden wurde ein Anschein von Stabiliät erzeugt. Ganze sieben Jahre waren notwendig zur Konditionierung der Massen, die künftige globale Diktatur und Schuldsklaverei zu akzeptieren.

Wir stehen unmittelbar vor der Sprengung der gesellschaftlichen Strukturen des Westens.

Neben dem IWF warnt auch die Zentralbank der Zentralbanken, die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in ihrem neuesten Quartalsbericht vor einer Katastrophe.

Die globale Reset wird nicht die „Antwort“ auf den Prozeß des Zusammenbruchs sein. Nein, die globale Reset wird durch Zentralbanken nebst BIZ/IWF umgesetzt. Der Zusammenbruch ist ein Mittel, ein Werkzeug, ein Flammenwerfer, um Platz zu schaffen für das Neue. Daß die Welt auf diesem Weg durch eine Katastrophe läuft, stört die Eliten wenig.

Noch ist AUSWANDERN eine Option. Sobald der Bürgerkrieg beginnt, dürften die Grenzen dicht gemacht werden. Wir haben vor uns, was wir glaubten, hinter uns zu haben: Einen Krieg in Europa! Dann heißt es „mitgefangen, mit gehangen“.

Quelle: Krisenfrei

Bemerkung: Die Links des Artikels gehen fast alle zum Koppverlag – ich habe sie nicht entfernt.

..

Ubasser

30 Antworten zu “Der Reset ist gestartet

  1. GvB 14. Dezember 2015 um 00:26

    „Warum schweigen die Lämmer?“ – Augenöffner-Vortrag eines Kieler Professors
    Der Kieler Psychologie-Professor Rainer Mausfeld hat im Juni einen bemerkenswerten Vortrag gehalten, den sich jeder anschauen sollte, der sich fragt, warum die Dinge gerade so laufen, wie sie laufen. Und das dürfte wohl auf uns alle zutreffen, wenn ich das richtig einschätze.

    Warum haben wir das Gefühl, dass die „Demokratie“ seit Jahren bröckelt?
    Warum ist ausgerechnet die „Demokratie“ für die Eliten ein hervoragendes Instrument zum Macht-Erhalt?
    Warum ist die Masse wie gelähmt?
    Warum erkennen wir die Sinnzusammenhänge von politischen Ereignissen und Vorgängen nicht mehr?
    Warum wird die Masse systematisch verblödet, und warum kann das so ungehindert geschehen?
    Warum werden gravierende Ereignisse für uns plötzlich unsichtbar?
    Und wie lassen sich die Medien in diesem Spiel instrumentalisieren?

    Hier der Vortrag von Rainer Mausfeld. (Video)

    Im Prinzip ist das alles nicht neu, aber das Bemerkenswerte ist, dass Mausfeld seinen Vortrag in bester akademischer Tradition hält: nüchtern, sachlich, philosophisch abstrakt, ja fast dröge. Aber genau das ist seine Stärke: die bescheidene Haltung des weisen Mannes, dessen Waffe der klare Gedanke und das präzise Wort sind.

  2. L.Bagusch 13. Dezember 2015 um 07:13

    Auswandern ?
    Niemals, denn wenn es kracht, dann ist man in keinem Staat auf diesem Planeten sicher, evtl. aber am Nord- oder Südpol !
    Das ist so, als ob man aus seiner Wohnung oder aus seinem Haus vertrieben wird.
    Ich werde kämpfen und helfen wo ich kann solange ich lebe, ich werde mich bestimmt nicht verpissen.
    Lieber im Kampf sterben als knieend und buckelnd dahin vegetieren !

  3. Ortrun 12. Dezember 2015 um 20:36

    Lieber Ubasser !

    Diesen Artikel solltest Du Dir nicht entgehen lassen ! Mir wurde ganz heiß und kalt, als ich den Artikel von NJ heute Mittag entdeckte !
    Ich hatte Jehudi Menuhin persönlich getroffen, er war ein wunderbarer Musiker und Mensch … und das Buch seines Sohnes ist sein Vermächtnis für die Deutschen !!!

    http://www.concept-veritas.com/nj/15de/juden/25nja_die_luege_bebt.htm

    Der Sohn des Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin erzeugt ein Jahrhundert-Beben der größten Lüge der Menschheitsgeschichte

    Gerard Menuhin und sein Buch
    Gerard Menuhin und der Buchtitel seines Werkes. Zu deutsch: „Sag die Wahrheit, auch wenn sie weh tut“! Das Buch ist derzeit nur in Englisch bei Amazon erhältlich. Doch Amazon liefert in alle Länder. Die deutsche Version soll im Frühjahr 2016 erscheinen und wird wieder bei Amazon erhältlich sein.

    „Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte. Deutschland hat keine Schuld am Zweiten Weltkrieg und Adolf Hitler war der einzige Staatsmann der Welt, der die Welt vor der plutokratisch-jüdischen Gefahr hätte retten können, um den unterjochten Planeten wieder zu befreien.“

    Ein prominenter Jude hat jetzt den Anfang gemacht, er konnte die Lüge nicht mehr ertragen und hat die Konsequenzen in Kauf genommen, „die größte Lüge der Geschichte“ und das gewaltigste Abzock-Unternehmen des Menschheitsverlaufs zu entlarven. In seinem zuerst in Englisch erschienen Buch „Tell the Truth & Shame the Devil“ (hier zu bestellen) durchbricht er alle strafrechtlichen Tabus. Er schreibt: „Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte. Deutschland hat keine Schuld am Zweiten Weltkrieg und Adolf Hitler war der einzige Staatsmann der Welt, der die Welt vor der plutokratisch-jüdischen Gefahr hätte retten können, um den unterjochten Planeten wieder zu befreien.“

    Der Autor, Gerard Menuhin, bekannter Filmemacher und Autor, Sohn des weltberühmten Geigers Yehudi Menuhin, Baron Menuhin of Stoke d’Abernon, bezeichnet die uns aufgezwungene Holocaust-Story nicht nur als die größte Lüge der Geschichte. Er geht mit diesen Enthüllungen an die Öffentlichkeit, gerade weil sein Vater aus der Erlebnis-Generation stammte und die Wahrheit kannte. Und er geht noch viel weiter, als nur die Holo-Lüge allein anzuprangern. Was bislang unvorstellbar war, wurde jetzt von diesem edlen Menschen jüdischer Herkunft offen ausgesprochen – und ein Beben wird folgen. Man stelle sich nur vor, ein berühmter Jude sagt, dass die Hoffnung der Menschheit berechtigt gewesen sei, in Adolf Hitler den Mann gesehen zu haben, der die Welt von der jüdischen Geldherrschaft befreien würde. Menuhin unterstreicht in seinem Buch, dass es den grauenhaftesten und schlimmsten Krieg aller Zeiten brauchte, um die Rettung der Menschheit vor der jüdischen Geldherrschaft zu verhindern. Diese Tatsachen kennen die Aufgeklärten wohl, aber dass ein so prominenter Jude, ein Mensch von edelstem Charakter, dies öffentlich macht, das hätte niemand zu hoffen gewagt.

    Gerard Menuhin schreibt in seinem Buch weiter: „Allein schon die Tatsache, dass man den jüdischen ‚Holocaust‘ nicht in Frage stellen darf und dass jüdischer Druck demokratischen Gesellschaften Gesetze aufgezwungen hat, um unerwünschte Fragen zu verhindern – während derselbe angeblich unbestreitbare ‚Holocaust‘ ständig propagandistisch aufgewärmt und der Glaube an ihn durch Indoktrinierung gefestigt wird –, verrät schon alles. Sie beweist, dass er eine Lüge sein muss. Warum wäre es denn sonst nicht erlaubt, ihn in Frage zu stellen? Weil dies die ‚Überlebenden‘ beleidigen könnte? Weil es ‚das Andenken an die Toten schmäht?‘ Kaum hinreichende Gründe, um eine Diskussion zu verbieten! Nein; solche Gesetze wurden verabschiedet, weil die Entlarvung dieser größten aller Lügen Fragen über so viele andere Lügen nach sich ziehen und den Zusammenbruch des ganzen brüchigen Gebäudes heraufbeschwören könnte.“

    Dieses Buch leistet vielleicht den entscheidenden Beitrag, „die größte Lüge der Geschichte“ endgültig zu zerschlagen. Menuhin könnte anderen Prominenten Vorbild sein, endlich die Wahrheit zu sagen und dazu beizutragen, die Befreiung der ganzen Menschheit einzuleiten……..

    • Kleiner Eisbär 12. Dezember 2015 um 23:09

      Kann es sein, daß diese Lüge nur noch im deutschsprachigen Raum flächendeckend „geglaubt“ wird?

      Kann es sein, daß Roger G. Dommergue mit seinem brillanten Aufsatz
      „Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten“ recht hatte?

      • Ortrun 13. Dezember 2015 um 01:20

        Klar hatte Dommergue de Menasce recht !!! Aber der Sohn von Y. Menuhin riskiert ganz viel und ist so offen, ich bin sprachlos über seinen Mut. Damit kannst Du Leute aufklären, hast einen seriösen und mutigen Zeugen an der Hand ! Hab ich heute schon erfolgreich genutzt !

        Hier ne Rede von ihm!

        http://extern.peoplecheck.de/link.php?q=gerard+menuhin&url=http%3A%2F%2Fwww.gerard-menuhin.de%2FKolumne%2FEin_Auftritt_in_der_Stadthalle.html

        • Ortrun 13. Dezember 2015 um 01:24

          Hier ist das Buch !!!

          http://www.amazon.com/Truth-Shame-Devil-Gerard-Menuhin/dp/193778729X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1449966169&sr=1-1&keywords=gerard+menuhin

          Have you ever asked yourself why the world won’t come to rest? Why your parents, grandparents or great-grandparents had to die in wars that never should have occurred in the first place? This book holds the answer . . .

          Behind the scenes, events are controlled by a coterie of ethnic puppetmasters who work their marionettes in high places out of public view. How did this world get to the dark place it is today? Who could have stopped it and what can we do today?

          The book consists of three sections. The first section concerns Adolf Hitler, and the real causes leading up to the outbreak of WWII.

          The second section enlarges on the activities of the real culprits, provides a historical overview of their progress, their nature, their power over finance and the media, and the methods by which they achieved it.

          The third section concerns the First and Second World Wars (what the author refers to as „the Second Thirty Years War“), their conception, funding and inescapable continuity; current laws against freedom of expression, and the evolution of the Orwellian state; the importance of U.S. support for the Soviet Union throughout the Cold War, and Communism’s significance in the plan; the true origins of the enemy; Palestine’s occupation and its fate as an example of our common fate; plus much more.

          The text is interspersed with „Memos from Today,“ that emphasize its relevance by citing current events.

          Hundreds of quotes are included from a wide range of authoritative sources, original and translated. The last pages of this manuscript comprise conclusions and predictions.

          The author is the son of the great American-born violinist Yehudi Menuhin, who, though from a long line of rabbinical ancestors, fiercely criticized the foreign policy of the state of Israel and its repression of the Palestinians in the Holy Land.

          • goetzvonberlichingen 13. Dezember 2015 um 02:08

            Diese Nachricht geht schnell herum. Habs auch gerade gelesen…
            Nichts könnte für den schwizer Israelitischen GemeindeBUND (SIG) schlimmer kommen, als wenn sie einen Yehudi Menuin vor Gericht ziehen würden.

            weiter heisst es im NJ-Artikel:
            Menuhins Buch hat in der Schweiz bereits das erste Holocaust-Beben ausgelöst. Der sich Carlo I. nennende und unter dem Kampfnamen „Fuchs“ operierende Ost-Schweizer Holo-Widerständler Marcel Sauder hat wieder begonnen, mit Radiosendungen in einem Umkreis von 500 km Aufklärung zu betreiben. Mit ruhiger Stimme spricht er ins Mikrofon: „Der Holocaust hat gar nie stattgefunden. Das ist die größte Lüge des 20. Jahrhunderts. Höchstens ein paar Zehntausend Juden sind im Zweiten Weltkrieg gestorben und das waren alles Hochverräter und Saboteure, die den Tod verdient hatten.“

            Der Fuchs auf Sendung

            „Der Fuchs“, Marcel Sauder, ist wieder auf Holocaust-Aufklärungs-Sendung gegangen!
            Und was bislang unvorstellbar war, ist tatsächlich geschehen. Obwohl der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) wie ein Sturmwind über die Thurgauer Staatsanwaltschaft hergefallen ist, jetzt richtig gegen den Aufklärer zuzuschlagen, weil das „öffentliche Leugnen des Holocaust klar gegen die Rassismus-Strafnorm verstößt“, wie der Generalsekretär des SIG, Jonathan Kreutner (37) kreischte, ist noch nichts geschehen. Kreutner weiter: „Diesmal muss richtig eingeschritten werden.“ Damit spielte Kreutner darauf an, dass der SIG und das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) bereits vor einigen Jahren Anzeige gegen Carlo I. erstattet hatten, weil er schon damals die Holo-Lüge über die Funkwellen angeprangert hatte. Die Staatsanwaltschaft Thurgau verurteilte den Aufklärer damals zu einer Geldstrafe von 1000 Franken.

            Nach seiner Verurteilung vor vier Jahren verstummte Carlo I., doch jetzt, seit Erscheinen des Menuhin-Buchs, ist „der Fuchs wieder auf Sendung und er erreicht jetzt mehr Publikum als je zuvor. Er benutzt jetzt Sendestationen in Deutschland, auf der Zugspitze oder dem Feldberg. Damit erreicht er Hörer im Umkreis von 500 Kilometern. Von Tschechien bis nach Italien sind seine Nachrichten zu hören,“ meldete die aufgescheuchte Presse in Diensten der jüdischen Organisationen. Und der Judenführer der Schweiz, der berüchtigte Jonathan Kreutner, drohte der Justiz: „Aber wie lange noch? Rassendiskriminierung ist ein Offizialdelikt. Wir gehen davon aus, dass die Thurgauer Staatsanwaltschaft gegen den Funker vorgeht.“

            Doch seltsamerweise ist das derzeit nicht der Fall. Die Staatsanwaltschaft Thurgau windet sich: „Damit wir eine solche Tat strafrechtlich verfolgen, brauchen wir eine konkrete Strafanzeige, welche durch entsprechende Unterlagen belegt ist,“ sagt Hans-Ruedi Graf (61), leitender Thurgauer Staatsanwalt. „Es reicht nicht, wenn uns jemand ein nicht näher bestimmtes Tondokument zukommen lässt.“ Und was noch seltsamer klingt ist die offizielle Verlautbarung des Bundesamt für Kommunikation (Bakom). Die Sprecherin Silvia Canova (29) sagte: „Wir wissen, dass der ‚Fuchs‘ wieder aktiv ist. Ein Verfahren ist derzeit hängig. Das Bundesamt kann den Funker wegen Widerhandlungen gegen das Fernmeldegesetz belangen – nicht aber wegen seiner rassistischen Äußerungen.“

            Wir benötigen Ihre Hilfe, um finanziell durchzuhalten und danken unseren treuen Unterstützern, dass wir wirkungsvoll aufklären können
            Wir nennen Hintergründe und Täter beim Namen. Wir kämpfen für Volk und Heimat.

            Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

            „Der Fuchs“ soll nicht zu belangen sein wegen sogenannter „Holocaust-Leugnung“, obwohl er den Holocaust als die „größte Lüge der Geschichte“ in seinen Sendungen anprangert? Das gab es noch nicht. Carlo I. gab diesmal keine öffentliche Erklärung ab. Als vor drei Jahren gegen ihn ermittelt wurde, sagte er: „Ich bin ein Patriot. Die Behörden wollen mich fertigmachen.“

            Für die Schweizer Justiz ist der Fall pikant. Gerard Menuhin ist Schweizer Staatsbürger, er müsste also als sehr prominenter Jude wegen seines Buches vor Gericht gezerrt werden. Doch das will sich die Schweizer Justiz offenbar nicht antun, und so sucht sie einen Fluchtweg. Denn welches Motiv sollte ein Jude haben, Adolf Hitler nicht nur als den Erlöser der Menschheit von der jüdischen Geldherrschaft zu bezeichnen, sondern ihn mit unwiderlegbaren Fakten von den widerlichsten Holocaust-Anschuldigungen freizusprechen? Gerard Menuhin ist Jude, der Sohn des Yehudi Menuhin, wie schon dargelegt. Der Name „Yehudi“ heißt übersetzt „Judäer, Jude“. Wer also so eng mit dem Judentum verwurzelt ist wie der Vater von Gerard Menuhin, der kann kein „Nazi“ sein, was üblicherweise den Aufklärern immer unterstellt wird, wenn sie die Wahrheit über Hitler sagen.

            Und wenn Menuhin nicht vor Gericht kommt, wo er doch mit seinen Aussagen viel weiter geht als Carlo I., dann kann „der Fuchs“ (Zorro) erst recht nicht gerichtlich fertiggemacht werden. Ein Dilemma für die Weltlügner. Ein Beben beginnt zu wirken, die Freiheit der Menschheit ist wieder möglich geworden.

            Solch eine Geschichte wir auch sicherlich nach Austria und in die BRinD ausstrahlen..

    • malocher 13. Dezember 2015 um 09:08

      Den Artikel hab ich mir sofort ausgedruckt und mehrfach kopiert.
      Hab schon einige Leute die den Lesen wollen.

      Gruß aus der
      Rheinprovinz

  4. GvB 12. Dezember 2015 um 19:47

    zur Erinnerung:

    Die BRiD hat keinerlei rechtliche Grundlage für die Aufnahme von “Flüchtlingen” und kann nicht einem einzigen zugezogenen Menschen eine Staatsangehörigkeit verleihen.
    Die BRiD hat kein Mandat des DEUTSCHEN VOLKES für irgendeine Handlung.
    Die BRiD ist ein alliiertes Kriegsgefangenenlager mit eingebauter Staatssimulation.
    Die “Bundesregierung” ist die von den Alliierten eingesetzte Besatzerverwaltung.
    Die BRiD steht als Mitglied der UNO dem deutschen Volk und dem DEUTSCHEN REICH als Feind gegenüber.
    Alle Handlungen der “Bundesregierung”, als auch die Beteiligung an Kriegshandlungen der demokratischen Weltenbeglücker, sind diejenigen eines hündischen und tributpflichtigen Vasallen ZIONS.
    Der Zweite Weltkrieg ist BIS HEUTE NICHT BEENDET, es gelten die UN-Feindstaatenklauseln.
    http://brd-schwindel.org/die-usa-fordern-von-brd-mehr-militaerische-unterstuetzung/

    Abzocken, aushorchen, Söldner anfordern.. alles ganz „normal“..nach Ansicht und dem „Verständnis“ der Sieger(Besetzer..)

  5. Waffenstudent 12. Dezember 2015 um 13:26

    Winterhilfe für Flüchtlinge

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    Wenn Sie zur Drogeriekette Roßmann gehören ( https://www.rossmann.de/unternehmen/ ),
    dann verzeihe ich ihnen Ihren saudummen Beitrag, der von dreisten Lügen und einer
    beispielhaften Ignoranz und Unkenntnis strotzt! Für die Verkaufsförderung von Sondermüll,
    wie sie der Roßmann-Laden vertreibt, ist Ihre volksverdummende Art sicher ganz große Klasse!

    Sie schreiben,

    die Not der Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht sind, spitzt sich kurz vor dem Winter dramatisch zu. Für unzählige Menschen ist dies bereits der fünfte Winter auf der Flucht. Ein Großteil der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Viele Familien verbringen die eisigen Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten oder Ruinen.

    Zur direkten Erwiderung:

    In Syrien gibt es gar keinen Winter im Deutschen Sinne. Aktuell ist es in Damaskus gerade mal 1 Grad PLUS, und morgen um 15:00 Uhr soll es dort 13 Grad warm werden. Möglicherweise erinnern Sie sich mit Ihrem unvervögelten Resthin noch daran, daß Deutsche bis vor wenigen Jahren an der syrischen Küste dort ihren Urlaub verbrachten, wenn in Germanien kalter Winter war.

    Wo bitte verbringen aktuell offiziell von der BRDDR alimentierte Familien eisige Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten und Ruinen? Wissen Sie nicht, daß Ruinen bei uns grundsätzlich abgerissen werden? Zur freundlichen Erinnerung: Rohbauten werden bei uns von den Baubehörden verwaltet. Darin darf niemand wohnen. Gerade das Wohnen genießt in der BRDDR durch Versicherungen und Gesetze einen derart hohen Schutz, der weltweit beispielhaft ist. Anscheinend haben Sie sich sich ein paar Filme aus dem Hungerwinter 1946 in Deutschland angesehen. Und das finde ich gut!

    Weihnachten 1970 brannten die letzten Flüchtlings- äh RAD-Baracken in Emden völlig nieder

    Weihnachten 1970 brannten die letzten RAD-Baracken in Emden völlig nieder, in denen man die entwurzelten und seelisch verhärmten deutschen Kriegsflüchtlinge untergebracht hatte. Obzwar Menschen,Weihnachten und Brandstiftung, es hat sich damals keine Sau darüber beklagt.

    Sie schreiben:

    Aktion Deutschland Hilft lässt die Menschen nicht im Stich. Unsere Hilfsorganisationen helfen ihnen, die kalte Jahreszeit zu überstehen. Auf den Fluchtrouten und in den Flüchtlingslagern errichten sie winterfeste Zelte, in denen die Menschen Schutz vor Kälte, Wind und Regen finden. Zudem verteilen sie Matratzen, Decken, Winterkleidung sowie Öfen und Heizmaterial.

    Zur direkten Erwiderung:

    Wissen Sie nicht, daß anno 2013 Dreihundertfünfundvierzigtausen BRDDR-lern der Strom abgestellt wurde? (-http://www.wiwo.de/unternehmen/energie/zahl-der-stromsperren-345-000-menschen-wurde-der-strom-abgestellt-/11019934.html-) Zahlen über leere Öl- und Gastanks gibt es leider nicht. Aber 115.000 Menschen waren ohne Gas! (- http://gas.preisvergleich.de/news/5088/gassperren-so-vielen-menschen-wurde-das-gas-abgedreht/ -) Wo waren Sie da, verehrte Frau Roßmann? – Weil ich mir in meinem Alter keine Schulden mehr erlauben darf und wir uns den Heizölkauf finanziell nicht erlauben konnten, habe ich zusammen mit meiner Frau einen ganzen Winter lang in einer unbeheitzten Wohnung gelebt. (Wir waren nicht beim Sozialamt betteln!)

    Sie schreiben:

    Bitte unterstützen Sie die gemeinsame Flüchtlingshilfe unseres Bündnisses heute mit Ihrer Spende. Denn eine Spende ist das schönste Geschenk!

    Ich danke Ihnen sehr und wünsche Ihnen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit.
    Herzlichst

    Zur direkten Erwiderung:

    Als 1952 in Holland die Deiche brachen, war unser Dorf in der französischen Zone bereit 321 holländische Kinder aufzunehmen. Dabei war die die Versorgung beim
    Franzmann grottenschlecht.

    BEFREIT MIT 800 TAGESKALORIEN

    Im Juni 1946 erhielten die deutschen Normalverbraucher in der britischen Zone 1050, in der amerikanischen 1270 und in der französischen Zone sogar nur 880 Kalorien. (Nach einer Völkerbundrechnung benötigt ein nicht arbeitender Mensch täglich 2400 Kalorien.)

    Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41121577.html

    NACHTRAG: Gut, heute sollen wir die Mär mit den täglichen 800 Kalorien glauben; denn von der wahren Nachkriegsrealität will man gerne ablenken. In Wirklichkeit lag die Durchschnittsversorgung weit unter den 800 Kalorien; denn für viele, Gefangene und sogenannte Nazis gab es gar nix! Ohne den Vorrat an Lebensmitteln, den man sich früher für Notzeiten selbst zulegte, wäre es unter dem netten Franzmann zu einem gewaltigen Massensterben gekommen. Wer erinnert sich noch an die Tausende von Kindergräber in der französischen Zone? Wohl kaum jemand; denn diese hat man ganz schnell politisch korrekt eingeebnet!

    Natürlich war die angloamerikanische Welt entsetzt, als sie von der „Deutschen Hilfbereitschaft“ hörten und betonten, daß Holland keine Hilfe wünscht!

    Zum Schluß wünschen Sie mir eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit!

    Und das ist ja wohl der Gipfel der Verlogenheit; denn gerade die von Ihnen erbetenen Menschen, welche sie sich erdreisten, auf eine Stufe mit deutschen Flüchtlinen zu stellen, wollen unsere „Deutsche Weihenachtskultur“ vernichten! – Zur Erinnerung: Deutsche Flüchtlinge flohen 1944/45 nach Deutschland, im Ausland wurden sie ermordet! Spenden aus aller Welt, die hier ankamen, wurden auf US-Befehl verbrannt! Und diese Flüchtlinge lebten unter uns in Löchern, Bunkern und Ruinen. Das Sozialamt versuchte erst 1962 flächendeckend tätig zu werden. Bis dahin war der „Deutsche Flüchtling“ um zu Überleben auf Sammeln, Arbeit und Kleintierhaltung angewiesen!

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    Wenn Sie eine Syrische Familie kennen, welche mit einer „Deutschen Flüchtlingsfamilie“ von 1944/45 vergleichbar ist, zur genaueren Definition erlaube ich mir den Hinweis:

    (- http://www.welt.de/lesestueck/2015/vertriebene/ -) Großtante Hiltrud wehrte sich gegen die Polonisierung. Ausreisen durfte sie trotzdem nicht. Sie schlug sich als Hilfskraft auf einem Gehöft im Dorf Ribben durch, das inzwischen in Rybno umbenannt worden war. Ihrem 1944 geborenen Sohn Gerhard brachte sie seine Muttersprache bei. Es kostete sein Leben: Er wurde 1947 im Dorfteich ertränkt, „von polnischen Neusiedlern. Sie wollten nicht, dass unsere Kinder Deutsch sprechen.“

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    wenn Sie mir eine Syrische Familie bringen, welche das Schicksal der ostpreußischen Flüchtlinge vorweisen können, dann helfe ich gerne!

    Mit freundlichem Gruß

    G.F.

    Gesendet: Freitag, 11. Dezember 2015 um 22:08 Uhr
    Von: „Aktion Deutschland Hilft“
    An: G.F.
    Betreff: Winterhilfe für Flüchtlinge – jetzt spenden!

    Webansicht

    Aktion Deutschland Hilft

    Aktion Deutschland Hilft: Gemeinsam schneller helfen

    SPENDEN

    Wir über uns

    Spenden & helfen

    Facebook Twitter Google+ YouTube

    Unsere Bündnisorganisationen leisten Hilfe für Flüchtlinge

    Sehr geehrter Herr F.

    die Not der Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht sind, spitzt sich kurz vor dem Winter dramatisch zu. Für unzählige Menschen ist dies bereits der fünfte Winter auf der Flucht. Ein Großteil der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Viele Familien verbringen die eisigen Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten oder Ruinen.

    Aktion Deutschland Hilft lässt die Menschen nicht im Stich. Unsere Hilfsorganisationen helfen ihnen, die kalte Jahreszeit zu überstehen. Auf den Fluchtrouten und in den Flüchtlingslagern errichten sie winterfeste Zelte, in denen die Menschen Schutz vor Kälte, Wind und Regen finden. Zudem verteilen sie Matratzen, Decken, Winterkleidung sowie Öfen und Heizmaterial.

    Bitte unterstützen Sie die gemeinsame Flüchtlingshilfe unseres Bündnisses heute mit Ihrer Spende. Denn eine Spende ist das schönste Geschenk!

    Ich danke Ihnen sehr und wünsche Ihnen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit.
    Herzlichst

    Manuela Roßbach
    Geschäftsführerin

    PS.: Mit einer Spende von nur 14 € schenken Sie einem Flüchtling Nahrung und Trinkwasser für fünf Tage.

    Spendenkonto
    IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
    Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge
    BIC: BFSWDE33XXX
    Bank für Sozialwirtschaft

    Spenden-Telefon
    0900 55 10 20 30
    (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz)
    Charity-SMS: ADH10 an 81190 (10€*)
    (zzgl. SMS-Gebühr, 9,83 € gehen an ADH)

    Bilderstrecke: So helfen unsere Bündnisorganisationen Flüchtlingen über den kalten Winter

    Winterhilfe für Flüchtlinge

    Flüchtlinge führen ein Leben voller Entbehrungen. Schnee, Regen und Minustemperaturen verschärfen ihre Situation drastisch. In dieser Fotostrecke erfahren Sie mehr zur Winterhilfe unserer Organisationen.
    Zur Fotostrecke Winterhilfe

    Jetzt Förderer werden

    Förderer helfen heute und an jedem anderen Tag

    Mit regelmäßigen Spenden machen schon heute viele Förderer schnelle Hilfe bei Katastrophen und nachhaltige Hilfsprojekte möglich. Sie retten Leben und schenken Menschen in Not eine Perspektive.
    Werden auch Sie Förderer!

    Unsere Bündnisorganisationen helfen Flüchtlingen im kalten Winter

    Winterhilfe für Flüchtlinge – Hilfsmaßnahmen im Überblick
    Im Winter ist die Not der Flüchtlinge besonders groß. Unsere Bündnisorganisationen sind im Einsatz, um die Menschen in Not zu erreichen und ihnen über den Winter zu helfen.

    So leisten unsere Bündnisorganisationen Winterhilfe:

    • action medeor bringt eine Hilfslieferung mit winterfesten Zelten und Decken auf den Weg in die griechisch-mazedonische Grenzregion.
    • Der Arbeiter-Samariter-Bund versorgt Flüchtlinge in der Ukraine mit warmen Decken, winterfester Kleidung und stellt Notunterkünfte zur Verfügung.
    • Habitat for Humanity baut an Grenzübergängen Zelte für mehrere hundert Flüchtlinge auf, in denen sich die Menschen aufwärmen und erholen können.
    • Help – Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt Flüchtlinge in Serbien mit Decken, winterfesten Schuhen, Jacken, Mützen und Handschuhen.
    • Islamic Relief versorgt Flüchtlinge in Syrien mit Heizgeräten und Brennmaterial sowie mit warmer Kleidung, Kissen, Decken, und Matratzen.
    • Die Johanniter stellen für Flüchtlinge im Libanon warme Winterjacken, Kleidung und Kinderdecken zur Verfügung.
    • World Vision verteilt in grenznahen Gebieten zu Serbien und Kroatien Wolldecken, Mützen, Strümpfe und warmen Jacken. In ihren Kinderschutzzentren auf den Flüchtlingsrouten können sich Kinder in den kalten Nächten schützen.
    Bitte helfen Sie uns, den Menschen über den harten Winter zu helfen – mit Ihrer Spende!

    Hilfe für Flüchtlinge – in Deutschland und weltweit

    Ob in Deutschland, in Serbien oder in Syriens Nachbarländern – unsere Bündnisorganisationen leisten Hilfe für Flüchtlinge. Hier finden Sie einen Überblick über weitere Hilfsmaßnahmen.

    NACHTRAG:

    ZUNÄCHST DACHTE ICH, DAß DIE NSDAP HIER SAMMELT! (Wer hat noch eine Sammeldose?)

  6. Pingback: Der Reset ist gestartet | Wächter des Nordens

  7. kopfschuss911 12. Dezember 2015 um 00:24

    AUSWANDERN ist KEINE Option für echte Deutsche!

    Wie kann man das Land verlassen, dessen Erhalt uns unsere Vorväter unter unsäglichen Opfern erkämpften und bis zur letzten Patrone verteidigten…?
    …damit es widerstandslos von Merkels neuem Volk eingenommen werden kann (wie proklamiert)?

     

    Wer hat denn „damals“ das Land verlassen – schon bevor es brenzlig wurde? I.d.R. doch Leute, die
    a) die „Kohle“ hatten und/oder
    b) internationale Kontakte und
    c) „überall“ zu Hause sein können:

    Für mich sind das – sagen wir mal: KRYPOTO-Deutsche. Bestenfalls.

    Für einen echten Deutschen gehören „Blut & Boden“ zusammen!

      • GvB 12. Dezember 2015 um 18:48

        @kopfschuss911
        Richtig.. hierbleiben, werden oder müssen die, die dann im Ausland nicht genügend Geld hätten , oder keine Kontakte oder Arbeit bekommen würden.
        Denn auswandern ist so einfach.. NICHT!
        Denn im Gegensatz zu den Illegalen hier in der Welcome-BRD müssen Auswanderer in Australien, Kanada , Neuseeland usw. jung, dynamisch, durchsetzungsfähig, selbstständig, gut ausgebildet sein und Geld mitbringen um die ersten Monate bzw. Jahre,.. um dem neuen Land nicht auf der Tasche zu liegen!Das war in Canada auch im Jahre 1946 so. Wer aus dem besetzten Deutschland (Noch nicht BRD) als z.B. Holzfäller gebraucht wurde u. auswandern wollte.. durfte 2 Jahre keine Familie mitnehmen..Eine Verlängerung des Aufenthaltes war auch nicht sicher,,
        Nach Südafrkia auszuwandern ist auch eine Illusion..(Keine gute Option).Es gibt dort nur begrenzte „Leuchtturm“-Regionen wo man als Weisser leben kann. Ganz abgesehen davon.. wird es im bunten und sozialistischen Südafrika noch einen Rassenkrieg geben, den sich keiner hier vorstellen kann..(es gibt nur ca. 500.000 Weisse ,, dem gegenüber stehen ca. 1,5-bis 2 Millionen Schwarze und Colored /Mischlinge.
        Bliebe noch (Wie die Buren sagen) „German West“ also Namibia/Deutsch-Südwest.. Auch dort gibts Hürden …Die Buren kämpfen auch heute noch um ihr Überleben..
        Eine Flucht- bzw. Auswanderungs-Diskussion würde jetzt nur den verbrecherischen Umvolkern nützen..Das erinnert mich an die Zeit der Flüchtlinge aus der ehemaligen DDR.
        Wobei man sagen kann, das wenigstens in diesem Falle, das beides ..die Demos der Gebliebenen und die 89iger-Ungarn-Flüchtlinge zusammen den Untergang der DDR erreichten. Das war aber eine Ausnahme, ausserdem kamen Deutsche zu Deutschen..

  8. deckard15 11. Dezember 2015 um 20:58

    Eine Glaubenskrieg entfachen wo doch mittlerweile die vielen Atheisten Religion als mentale Krankheit bezeichnen?Dabei ist Atheismus selbst eine Religion!Das ist kein Glaubenskrieg, das ist antichristlicher rassistischer Neo-Bolschewismus. Die INTERNATIONALE PARTEI des Judentums das sich hinter einer Religion versteckt und ihren vielen Facetten aber immer durch talmudischen Hass auf Gott, Hass auf Gläubige,Hass auf Familie,Hass auf Völker ja Hass auf die ganze Menschheit zu erkennen geben, diese aber ihren Opfern in die Schuhe schieben um von sich selbst abzulenken.

Bitte nur 4 - 5 Links im Kommentar! Eventuelle Freischaltungsprozedur kann etwas länger dauern! Notfall nochmals veröffentlichen und keine offensichtliche Phantasiemailadresse nehmen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: